AT165763B - Gepäckhalter - Google Patents

Gepäckhalter

Info

Publication number
AT165763B
AT165763B AT165763DA AT165763B AT 165763 B AT165763 B AT 165763B AT 165763D A AT165763D A AT 165763DA AT 165763 B AT165763 B AT 165763B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
luggage
rubber
ropes
anchoring
holding
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Hans Triebelnig
Original Assignee
Hans Triebelnig
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Hans Triebelnig filed Critical Hans Triebelnig
Priority to AT165763T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT165763B publication Critical patent/AT165763B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Gepäckhalter 
Die Erfindung bezieht sich auf einen Gepäckhalter mit Gummihalteseilen zum Festhalten von Gepäckstücken auf   Gepäckträgern,   insbesondere von Fahr-oder Motorrädern. Es sind Gepäckhalter bekannt, die aus Gummihalteseilen bestehen, welche über das Gepäckstück gespannt werden und die an ihren Enden Haken tragen, welche in den Gepäckträgern oder in den Rahmen des Fahrzeuges eingehängt werden können. Es ist auch bekannt, sogenannte Plaids mit elastisch dehnbaren   : Festhaltemitteln   zu versehen. Die bekannten   Ausführungsformen   bezwecken eine weitgehende Anpassungsmöglichkeit an verschieden grosse Gepäckstücke und die Möglichkeit eines Hinzupackens weiterer Gepäckstücke ohne Lösung des Gepäckhalters zu erreichen. 



  Dieser Zweck wird mit den bekannten Ausführungsformen aber nur unvollkommen erreicht, da die Gummihalteseile nur eine beschränkte Dehnbarkeit aufweisen, so dass der Anwendungsbereich der bekannten Ausführungsformen nur   verhältnismässig   gering ist. Bei den bekannten Gepäckhaltern ist ausserdem, bedingt durch deren konstruktive Ausbildung, ein Zupacken weiterer Gepäckstücke nur in beschränktem Masse möglich, da ein die Gummihalteseile verbindender zentraler R ng hinderlich ist. 



   Die Erfindung bezweckt, die geschilderten
Nachteile zu beseitigen und einen Gepäckhalter zu schaffen, der trotz einfachster Konstruktion ein Festhalten einzelner oder mehrerer Gepäck- stocke, die eine unterschiedliche Grösse auf- weisen, sowie ein Hinzupacken oder Wegnehmen weiterer Gepäckstücke ohne Lösen des Halters ermöglicht. 



   Der   Gepäckhalter   nach der Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, dass mehrere, zweck-   mässig   vier, Gummihalteseile mit ihren einen
Enden an einem Verankerungsglied und mit ihren anderen Enden an einem Zwischenteil derart befestigt sind, dass sie über ihre ganze
Länge frei beweglich sind, während längs dem
Zwischenteil ein zweites Verankerungsglied ver- schiebbar ist und der Zwischenteil einen   iu   die
Gummihalteseile oder den Zwischenteil selbst einhängbaren Regulierhaken trägt. Die Er- findung erstreckt sich ferner darauf, dass die
Gummihalteseile sowohl an dem Verankerung- glied als auch an dem Zwischenteil unter Ver- wendung von Verteilungsringen, Verteilungsschlaufen od. dgl. befestigt sind. 



   Auf der Zeichnung ist eine beispielsweise Ausführungsform der Erfindung schematisch dargestellt, u. zw. zeigt Fig.   l   den Gepäckhalter für sich in Ansicht, während Fig. 2 eine beispielsweise Verwendung zum Festhalten eines Gepäckstückes auf einem Gepäcksträger im Schaubild darstellt. 



   Der Gepäckhalter besteht aus mehreren Gummi-   halteseilen     1 ;   zweckmässig werden vier derartige Gummihalteseile verwendet. Die einen Enden der Gummihalteseile   1   sind an einem Verankerungsglied z. B. einem Karabiner   2,   einem Schnallenriemen aus Leder oder Gummi od. dgl., unter Verwendung eines Verteilungsringes 3 befestigt. Die anderen Enden der 
 EMI1.1 
 Zwischenteil 5 ist das zweite Verankerungsglied   6,   z. B. ein mit einem Ring versehener Haken, verschiebbar angeordnet. Der Zwischenteil 5 trägt einen Regulierhaken 7, mit dessen Hilfe die Länge des Gepäckhalters dadurch verändert wird, dass dieser entweder in die   Schlaufe   oder in die Gummihalteseile 1 eingehängt wird.

   Die Gummihalteseile 1 können zur   Ermöglichung   eines Einhängens des Regulierhakens 7 aus einzelnen miteinander verknoteten Ringen oder aus je zwei miteinander verknoteten Gummischnüren bestehen oder besondere Verankerungsglieder bzw. Löcher 10 tragen. Der Zwischenteil 5 kann z. B. aus Leder oder zur Erhöhung der Dehnbarkeit des Gepäckhalters auch aus Gummi bestehen. 



   Aus der Fig. 2 ist zu ersehen, dass das Verankerungsglied 2 z. B. in den Rahmen eines Fahrrades, das Verankerungsglied 6 aber in den Gepäckträger 8 eingehängt wird. Die Gummihalteseile 1 werden in geeigneter Form um das Gepäckstück 9 herumgelegt, wobei der Ver-   teilungsring. ?   und die Schlaufe 4 an dem Zwischenteil 5 ermöglichen, dass die Gummihalteseile eine gewünschte Lage einnehmen und in   dieser   Lage verharren. Durch Anspannen des Zwischenteiles 5   und Einhängen   des Regulierhakens 7 in die Gummihalteseile 1 oder die
Schlaufe 4 ist das Gepäckstück 9 unverrückbar mit dem Gepäckträger 8 verbunden. 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 



   Die Gummihalteseile   1   sind über ihre ganze Länge soweit frei, dass ohne Lösung des Gepäckhalters weitere Gepäckstücke an einer beliebigen Seite des bereits festgehaltenen Gepäckstückes 9 zugepackt und wieder entfernt werden können. 



   PATENTANSPRÜCHE : 
1. Gepäckhalter mit Gummihalteseilen zum Festhalten von Gepäckstücken auf Gepäck-   trägern,   insbesondere von Fahr-oder Motorrädern, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere, zweckmässig vier, Gummihalteseile (1) mit ihren einen Enden an einem   Verankerungsglied   und mit ihren anderen Enden an einem Zwischenteil   (5)   derart befestigt sind, dass sie über ihre ganze Länge frei beweglich sind, während längs dem Zwischenteil   (5)   ein zweites Verankerungsglied   (6)   verschiebbar ist und der Zwischenteil   (5)   einen in die Gummihalteseile   (1)   oder den Zwischenteil   (5)   selbst einhängbaren Regulierhaken   (7)   trägt.

Claims (1)

  1. 2. Gepäckhalter nach Anspruch l, dadurch EMI2.1 an dem Zwischenteil (5) unter Verwendung von Verteilungsringen (3), Verteilungsschlaufen (4) od. dgl. befestigt sind.
AT165763D 1949-01-17 1949-01-17 Gepäckhalter AT165763B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT165763T 1949-01-17

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT165763B true AT165763B (de) 1950-04-25

Family

ID=34229664

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT165763D AT165763B (de) 1949-01-17 1949-01-17 Gepäckhalter

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT165763B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT171431B (de) Verfahren zur Herstellung von Kopien, besonders Druckformen, mit Hilfe von Diazoverbindungen und dafür verwendbares lichtempfindliches Material
AT166083B (de) Schraubenzieher
AT167653B (de) Method and device for the production of flexible and resilient multi-armed tooth brackets for fastening dental prostheses to abutment teeth
AT180798B (de) Verfahren zur Herstellung hochfester Formkörper, wie Schrauben, Nieten od. dgl. durch Kaltverformung
AT166174B (de) Läufer für elektrische Maschinen, insbesondere Synchronmaschinen mit ausgeprägten Polen
AT166141B (de) Kinderwagen mit schwenkbar angeordneten Radachsen
AT165940B (de) Firstverschluß
AT164409B (de) Versetzbarer Verschulungskasten
AT164981B (de) Vorrichtung zur selbsttätigen Schaltung der Förderpumpen von Wasserversorgungsanlagen
AT166171B (de) Elektrische Maschine
AT166041B (de) Verfahren zur Herstellung von Suspensionen aus Torfkohle
AT166115B (de) Nachgiebige Wand aus Stahl oder sonstigem geeignetem Metall, insbesondere für Erddämme
AT166116B (de) Nachgiebige Wand aus Stahl od. dgl.
AT166117B (de) Umschalteinrichtung für Steuerventile der Druckluftbremsen
AT165032B (de) Bestrahlungslampe mit Schalter im Gelenk des Tragarmes
AT166012B (de) Schaltungsanordnung für Fernsprechanlagen mit Wählerbetrieb
AT165615B (de) Steh- oder Wandvormerkkalender
AT166118B (de) Zweispuriger Schubkarren
AT164999B (de) Elektrische Heizeinrichtung
AT166008B (de) Federtopfantrieb, insbesondere für elektrische Triebfahrzeuge
AT165986B (de) Druckluftzerstäuber, insbesondere für staubförmige Stoffe
AT166150B (de) Getriebe für stark wechselnde Drehzahl- und Leistungsentnahme
AT164410B (de) Gieß- und Bewässerungseinrichtung für Gärtner
AT165763B (de) Gepäckhalter
AT165985B (de) Doppelseilwinde, insbesondere Ackerwinde