AT155976B - Ofen für offene Waschkessel. - Google Patents

Ofen für offene Waschkessel.

Info

Publication number
AT155976B
AT155976B AT155976DA AT155976B AT 155976 B AT155976 B AT 155976B AT 155976D A AT155976D A AT 155976DA AT 155976 B AT155976 B AT 155976B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
oven
open washing
furnace
washing kettles
cement
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Kunststein Werkstaette Ges M B
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Kunststein Werkstaette Ges M B filed Critical Kunststein Werkstaette Ges M B
Priority to AT155976T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT155976B publication Critical patent/AT155976B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Ofen für offene   Waschkessel.   



   Die Wandungen der Ofen für offene   Waschkessel   werden bekanntlich aus Beton oder Asbestzement hergestellt. Während der letztere nicht hinreichend feuerfest ist, wird der Beton behufs sicherer Vermeidung des Entstehens von Sprüngen oder gar des Zerreissens der Wandung armiert. gegebenenfalls ausserdem noch mit   verkleideten Trennungsfugen   ausgestattet. 



   Abgesehen von der hiedurch entstehenden Komplizierung und damit auch Verteuerung der Ofenerzeugung wirken die während des Ofenbetriebes auftretenden hohen Temperaturen und   grossen Wärme-   gefälle auf das Metall der Armierung naturgemäss anders ein als auf den Beton oder Zement. worunter die Dauerhaftigkeit des Ofens leidet. 



   Um letzteren Übelstand zu mildern, wird die Armierung möglichst weit von der   Innenfläche   
 EMI1.1 
 



   Behufs Vermeidung aller dieser Nachteile wird der Kesselofen   erfindungsgemäss   ohne Armierung und dafür aus einem Baustoffe hergestellt, welcher aus 15 bis 25 Hundertteilen Asbestmehl, 50 bis
70 Hundertteilen Zement und 15 bis 25 Hundertteilen Ziegel-oder Schamottesand besteht. 



   Diese Stoffe werden innig vermischt, angefeuchtet und hierauf in die bereitstehenden, entsprechenden Formen gepresst oder gestampft. Nach Entnahme aus der Form wird schliesslich die Aussenseite der Ofenwandung irgendwie geglättet und verschönert. 



   Die Erfindung ermöglicht, die Ofenwandung aus einem homogenen Baustoffe bei   vollkommener   Feuerbeständigkeit wesentlich dünner auszuführen als bisher und derselben trotzdem höchste Widerstandsfähigkeit gegen höchste Temperaturen, raschesten Temperaturwechsel sowie grosses Wärmegefälle zwischen ihrer   Innen-und Aussenseite sowie gegen mechanische   Einwirkungen zu verleihen. 



   Diese Vorteile gewinnen dann noch an Bedeutung und praktischen Wert, wenn berücksichtigt wird, dass ein offener Waschkesselofen ja gewöhnlich im Freien steht, mithin die Aussenseite seiner Wandung kalter Luft oder Regen ausgesetzt ist, während die Innenseite unter Feuer steht und die
Gefahr einer mechanischen Beschädigung besteht. 



   Dass einzelne Bestandteile des erfindungsgemässen Baustoffes, u. zw. in andern als den angeführten Mengenverhältnissen, beispielsweise gebrannte Schamotte mit Asbestzement, zur Erzeugung verschiedener Gegenstände oder nach dem D. R. P. Nr. 288722 zur Herstellung Wärme aufspeichernder keramischer Heizrohre verwendet werden, die aus Zement oder ähnlichen hochwertigen, hydraulischen Bindemitteln, Ziegelmehl und Asbest od. dgl. mit oder ohne Zusatz von Graphit bestehen, kann hier um so weniger in Betracht gezogen werden, als sich die Erfindung ja vornehmlich auf Öfen für offene Waschkessel, d. h. auf geheizte, also einer Flamme und Rauchgasen unmittelbar ausgesetzte Behälter (Gefässe), bezieht und aus einem ganz bestimmten Mischungsverhältnisse an sieh selbstverständlich längst bekannter Stoffe zwecks Vermeidung jeglicher Armierung besteht.

   

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRUCH : Ofen für offene Waschkessel mit aus feuerfestem Material hergestellten Wandungen, dadurch gekennzeichnet, dass jegliche Armierung der letzteren durch Verwendung eines Baustoffes vermieden wird, welcher aus 15% bis 25% Asbestmehl, 50% bis 70% Zement und 15% bis 25% Ziegel-oder Schamottesand besteht. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT155976D 1938-01-28 1938-01-28 Ofen für offene Waschkessel. AT155976B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT155976T 1938-01-28

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT155976B true AT155976B (de) 1939-04-25

Family

ID=3648694

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT155976D AT155976B (de) 1938-01-28 1938-01-28 Ofen für offene Waschkessel.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT155976B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT155493B (de) Skibindung.
AT156655B (de) Wechselstromklingel.
AT155843B (de) Laufbahn für Einschienenkatzen und Leichtlaufkrane.
AT155494B (de) Lichtmaschine für Fahr- und Kraftfahrräder.
AT156028B (de) Spieleinrichtung für Warenverkaufsautomaten.
AT156132B (de) Membranüberlaufventil für Ölleitungen.
AT157442B (de) Vorrichtung zum Trocknen von wasserhaltigen Feldfrüchten, z. B. Grünfuttepflanzen.
AT155734B (de) Kamm mit aus einem Gehäuse ausschiebbaren Zähnen.
AT160104B (de) Luftfilter.
AT160127B (de) Projektionsvorrichtung, insbesondere für Waagen mit optischer Anzeige.
AT156147B (de) Elektrischer Wickelkondensator mit einer Vielzahl von Wickeln.
AT155501B (de) Verfahren zum Reinigen von Schutzgas, insbesondere für Blankglühzwecke.
AT155834B (de) Scheibenrad.
AT158880B (de) Backenbrecher.
AT154916B (de) Schmelzbare und beim Erkalten erhärtende Isoliermasse zur Herstellung wasserabweisender Trockenziegel.
AT155406B (de) Federwaage.
AT156198B (de) Versteifungsgewebe.
AT156186B (de) Elektrisches Betäubungsgerät.
AT156185B (de) Nasenklammer für Tiere, z. B. zur Entwöhnung von Kälbern od. dgl.
AT156152B (de) Verfahren zur Überwachung von Meßgrößen.
AT155533B (de) Ofen, insbesondere Durchlaufofen.
AT155976B (de) Ofen für offene Waschkessel.
AT156144B (de) Kohlemikrophon.
AT155457B (de) Chubbschloß.
AT155835B (de) Verfahren zum Vulkanisieren von flachen dünnen Werkstücken in zweiteiligen Preßformen, insbesondere von Luftreifenpflastern und Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens.