AT134667B - Kühlvorrichtung für Bremsen, insbesondere von Kraftfahrzeugen. - Google Patents

Kühlvorrichtung für Bremsen, insbesondere von Kraftfahrzeugen.

Info

Publication number
AT134667B
AT134667B AT134667DA AT134667B AT 134667 B AT134667 B AT 134667B AT 134667D A AT134667D A AT 134667DA AT 134667 B AT134667 B AT 134667B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
cooling
brake
brakes
brake drum
air
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Karl Graef
Franz Graef
Heinrich Graef
Original Assignee
Karl Graef
Franz Graef
Heinrich Graef
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Karl Graef, Franz Graef, Heinrich Graef filed Critical Karl Graef
Priority to AT134667T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT134667B publication Critical patent/AT134667B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



    Kühlvorrichtung für Bremsen, insbesondere von Kraftfahrzeugen.   



   Die in Reibungsbremsen, z. B. den Räderbremsen von Kraftfahrzeugen, entwickelte, nicht   unbeträchtliche Wärmemenge   wird bei den bisher bekannten   Brcmsbauarten   zumeist durch an der Bremstrommel angeordnete Kühlrippen   abgeleitet. Durch diese Massnahme,   die nur bei freiliegenden Bremstrommeln erfolgreich anwendbar ist, wird jedoch nur die Bremstrommel selbst gekühlt, während die Bremsbacken und der an ihnen   befestigte Reibungsbelag erhebliche   Temperaturen annehmen können. 



  Dies ist häufig schädlich, in manchen Fällen, wie etwa im Fall   hydraulischer Bremsbetätigung, direkt   von 
 EMI1.1 
 die sich ausdehnt, wodurch ein Schleifen der Bremsen verursacht werden kann. Ausserdem   beeinträchtigt   eine übermässige   Erwärmung   der   Bremsflüssigkeit   die Lebensdauer der Gummidichtungen und-schläuche bei hydraulischen   Bremsbetätigungsvorrichtungen.   Aber auch die Bremsbeläge werden durch über-   mässige Erhitzung zerstört.   



   Es wurde ferner   bereib vorgeschlagen,   in der Wandung der Bremstrommel mehrere radiale Kanäle vorzusehen, durch die Luft nach dem Umfang der Trommel gefördert wird, worauf sie über die Brems-   flächen   zwecks Kühlung derselben streieht. Abgesehen davon, dass derartige Kanäle mit der Bremstrommel mitgegossen werden müssen und somit Spezialtrommeln bzw. Spezialräder erfordern, ist die Förderwirkung solcher Kanäle auf die Luft, somit auch die   Kühlwirkung, beschränkt.   



   Gemäss der Erfindung werden innerhalb der Bremstrommel Ventilatorflügel zur Förderung der Kühlluft vorgesehen. Diese Flügel haben den Vorteil, dass sie leicht in bestehende Trommeln eingebaut und so geformt werden können, dass sie einen energischen Kühlluftstrom erzeugen. 



   Der Ventilator kann als Sehraubenventilator mit axialer Luftförderung ausgebildet sein, vorzugweise ist er jedoch als   Schleudergebläse   ausgebildet. Die Luft wird zweckmässig um ungefähr   1800   umgeleitet, indem sie in der Nähe der Achse von innen   angesaugt, längs   des Flansches der Bremstrommel gegen deren Umfang hingefördert und sodann in im wesentlichen zur Achse paralleler Richtung über die Bremsflächen und Bremsbacken und sodann an der Innenseite nach   aussen gedrückt   wird. Der die Bremstrommel innen abschliessende, ortsfeste Deckel wird in der Nähe der Achse mit   Lufteinlassöffnungen   und an seinem Umfange mit Luftauslassöffnungen versehen. 



   Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der   Zeichnung   dargestellt. In dieser stellt Fig. 1 
 EMI1.2 
 Bremse dar, während Fig. 2 die Bremstrommel mit den Lüfterflügeln in Ansicht von innen zeigt. 



   In Fig. 1 bedeutet 1 die   Radaehse,   2 die mit dem Rad verbundene Bremstrommel, die mit den   üblichenKühlrippen Sverseh en sein kann.   Gemäss der Erfindung sind nun an   dem Flansch der Bremstrommel : 3   Flügel 4, z. B. durch Schweissung, befestigt. Diese bewirken ein Durchströmen mit Luft in der in Fig. 1 durch Pfeile angedeuteten Richtung. Die Luft wird durch die Öffnungen 5 in dem Deckel 6, der die Bremstrommel innen abschliesst, angesaugt, so dann durch die Flügel 4 wie bei einem   Schleudergebläse   nach aussen gefördert und streicht über die Bremsbacken 8 und den Bremsbelag 9, wodurch eine wirksame Abfuhr der Wärme an deren Entstehungsstelle gewährleistet ist.

   Bei nicht angezogener Bremse streicht ein Teil des Luftstromes zwischen der Trommelwand und den abgehobenen Bremsbacken hindurch und kühlt diese Teile in besonders wirksamer Weise. Auch die nicht dargestellten Betätigungsorgane, z. B bei hydraulischen Bremsen der Druckzylinder, liegen im Luftstrom und werden daher gut gekühlt. 



   Die Flügel 4 sind bei dem dargestellten Beispiel radial angenommen, sie können jedoch auch in bei Schleudergebläsen bekannter Weise geneigt oder gekrümmt sein.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRÜCHE : 1. Vorrichtung zum Kühlen von Bremsen, insbesondere von Kraftfahrzeugen, mittels über die Bremsflächen geleiteter Luft, dadurch gekennzeichnet, dass die Förderung der Kühlluft durch im Innern der Bremstrommel (2) angeordnete Ventilatorflügel (4) erfolgt.
    2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Ventilatorflügel (4) in der bei Schleudergebläsen üblichen Art ausgebildet sind.
    3. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Kühlluft um ungefähr 1800 umgelenkt wird, indem sie in der Nähe der Achse (1) bei (5) von innen angesaugt, längs des Flansches der Bremstrommel (2) gegen deren Umfang gefördert und sodann im Wesen parallel zur Achse über die Bremsfläehen und bei (7) nach der Innenseite herausgedrückt wird.
    4. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass der die Bremstrommel innen EMI2.1 EMI2.2
AT134667D 1932-03-05 1932-03-05 Kühlvorrichtung für Bremsen, insbesondere von Kraftfahrzeugen. AT134667B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT134667T 1932-03-05

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT134667B true AT134667B (de) 1933-09-11

Family

ID=3638389

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT134667D AT134667B (de) 1932-03-05 1932-03-05 Kühlvorrichtung für Bremsen, insbesondere von Kraftfahrzeugen.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT134667B (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4674606A (en) * 1986-02-27 1987-06-23 Lynn Denton Cooling and drying fins for brake drums and flywheels
US4830150A (en) * 1986-02-27 1989-05-16 Lynn Denton Brake drum cooling, drying and cleaning fins

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4674606A (en) * 1986-02-27 1987-06-23 Lynn Denton Cooling and drying fins for brake drums and flywheels
US4830150A (en) * 1986-02-27 1989-05-16 Lynn Denton Brake drum cooling, drying and cleaning fins

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1939532C3 (de) Kühleinrichtung für Scheibenbremsen, insbesondere für Luftfahrzeuge
DE3106374C2 (de) Teilbelag-Scheibenbremse
DE102017200406A1 (de) Partikel einfangende Bremsanordnung mit Ablenkeinheit
DE102015226450A1 (de) Innenbelüftete Bremsscheibe
AT134667B (de) Kühlvorrichtung für Bremsen, insbesondere von Kraftfahrzeugen.
DE102010008230A1 (de) Antriebsrad
DE1903437A1 (de) Scheibenbremse
DE2332219A1 (de) Wassergekuehlte trommelbremse, insbesondere fuer kraftfahrzeuge
DE2020668B1 (de) Anordnung zum Belueften von Trommelbremsen fuer Fahrzeuge,insbesondere fuer Zweiradfahrzeuge
DE1164854B (de) Teilbelagscheibenbremse, insbesondere fuer Motorfahrzeuge u. dgl.
DE830903C (de) Rad- und Bremstrommelanordnung fuer Fahrzeuge, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE2634217A1 (de) Festsattelbremse
DE2103660A1 (de)
DE2736968A1 (de) Vier- oder mehrscheiben-vollbelagscheibenbremse, insbesondere fuer schwere nutzfahrzeuge
DE1160319B (de) Hydraulisch betaetigte Scheibenbremse fuer Kraftfahrzeuge
AT277668B (de) Kuehlluftgeblaese bei brennkraftmaschinen
DE102019120577A1 (de) Kühlleistungsoptimierte Bremsscheibe mit Innenbelüftung
DE2363104A1 (de) Wassergekuehlte scheibenbremse, insbesondere fuer schwere nutzfahrzeuge
AT167370B (de) Elektrische Wirbelstrombremse
AT210600B (de) Elektrohydraulisches Verstellgerät
DE3438142A1 (de) Bremsgehaeuse fuer vollbelagscheibenbremsen, insbesondere fuer kraftfahrzeuge
DE737750C (de) Bremstrommel an einem Fahrzeugrade
AT213260B (de) Scheibenbremse
DE2213937A1 (de) Trommelbremse
DE627463C (de) Luftgekuehlte Schlauchdecke