AT133603B - Schulterkragen. - Google Patents

Schulterkragen.

Info

Publication number
AT133603B
AT133603B AT133603DA AT133603B AT 133603 B AT133603 B AT 133603B AT 133603D A AT133603D A AT 133603DA AT 133603 B AT133603 B AT 133603B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
collar
shoulder
pockets
shoulder collar
closed
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Albert Gerngross
Original Assignee
Albert Gerngross
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Albert Gerngross filed Critical Albert Gerngross
Priority to AT133603T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT133603B publication Critical patent/AT133603B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Schulterkragen. 



   Die Erfindung betrifft einen Schulterkragen, insbesondere für Skiläufer, Touristen oder   Militär-   personen. Erfindungsgemäss besteht dieser Schulterkragen aus einem die Schultern bedeckenden Blatt, an welchem Mittel gegen den Druck von zu tragenden Geräten, so z. B. Polsterungen, die eingenäht oder in besonderen Taschen untergebracht werden, vorgesehen sind. 



   Ein Ausführungsbeispiel ist in der Zeichnung dargestellt, u. zw. zeigt Fig. 1 eine Ausführungsform des Kragens nach der Erfindung in der Draufsicht und Fig. 2 den Schnitt   a-b   der Fig. 1. 



   Die Fig. 1 zeigt den aus Zeltstoff, Gummi oder beliebigem andern geeigneten Material ausgeschnittenen Kragen   1,   der vorn durch Reissverschluss, Knöpfe od. dgl. 2 verschlossen werden kann und dadurch die   Hals-und Sehultergegend gegen Verunreinigungen, Schnee   usw. schützt. Erfindungsgemäss 
 EMI1.1 
 zur Aufnahme von Mitteln gegen den Druck von zu tragenden Geräten, so z. B. zur Aufnahme von Polsterungen dienen. Die Taschen können durch Knöpfe 5 verschlossen werden. Selbstverständlich können die Polsterungen anstatt in Taschen untergebracht im Schulterkragen eingenäht sein. Wenn die Knöpfe geöffnet sind, dann lassen sich in der Tasche 4, die durch die Nähte 6. 7 und 8 abgeschlossen ist, kleinere Gegenstände unterbringen.

   Durch das Hineinlegen eines   Taschentuches   oder von zu diesem Zweck bestimmten Einlagen dient der Kragen als guter Schutz gegen den durch das Tragen von Skiern, Sportgeräten usw. verursachten Druck, da die Tasche oder die Taschen bei dieser Ausführungsform in der Schultergegend angeordnet sind. Der Zweck der Erfindung wird in derselben Weise erfüllt, wenn der gesamte Kragen als Tasche ausgebildet wird oder wenn die Verschlussorgane 5 bzw. die Taschen- öffnungen am äusseren Rand des Kragens angebracht werden, wobei dann der innere Rand des Kragens selbstverständlich durch eine Naht verschlossen sein muss. Ebenso ist es möglich, die Erfindung so auszuführen, dass die Taschenöffnungen nicht am Rand, sondern auf der oberen oder unteren Kragenfläche angebracht sind, wobei dann entsprechende, besondere Verschlüsse vorgesehen werden müssen.

   Wenn Taschen angebracht sein sollen, die nur zum Durchstecken von Gegenständen dienen, dann können an zwei gegenüberliegenden Rändern Öffnungen vorhanden sein. In der Fig. 1 ist durch die strichlierte 
 EMI1.2 
 
PATENT-ANSPRÜCHE : 1. Schulterkragen, dadurch gekennzeichnet, dass derselbe aus einem Schulterblatt besteht. an 
 EMI1.3 
 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. EMI1.4 **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT133603D 1932-02-03 1932-02-03 Schulterkragen. AT133603B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT133603T 1932-02-03

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT133603B true AT133603B (de) 1933-06-10

Family

ID=3637899

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT133603D AT133603B (de) 1932-02-03 1932-02-03 Schulterkragen.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT133603B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT132546B (de) Spüleinrichtung für zahnärztliche Handstücke.
AT133841B (de) Mundstück für Telephonapparate.
AT134557B (de) Selbsterregendes elektromagnetisches Induktionsgetriebe für wechselnde Belastung.
AT133861B (de) In einen Tisch und Sitzgelegenheiten umwandelbares Bett.
AT133479B (de) Pendelneigungsmesser.
AT132300B (de) Versperrbarer Rucksackverschluß.
AT131442B (de) Rucksack.
AT133722B (de) Zentrierung des Getriebeflansches, insbesondere bei Fahrzeugmaschinen, die in Gleitlagern laufen.
AT134203B (de) Vorrichtung zur Herstellung von Formsteinen aus Leichtbeton u. dgl.
AT133976B (de) Dose.
AT134168B (de) Steilrohrkessel mit verschieden stark beheizten Steigrohrreihen.
AT134327B (de) Hebelknochenfräse.
AT132311B (de) Gleitlager.
AT132435B (de) Doppelleiter.
AT132448B (de) Armaturstück.
AT132488B (de) Schreibstift mit verschieb- und feststellbarer Mine.
AT134535B (de) Schulterbank zum Tragen von Lasten.
AT132658B (de) Elektrische Maschine mit elastischen Einlagen im Läufer.
AT134442B (de) Schaltungsanordnung für Fernsprechanlagen mit mehreren an einer Verbindungsleitung liegenden Abzweigstellen.
AT130578B (de) Heizkörper für Zentralheizungen.
AT133138B (de) Verfahren zur Herstellung von Kupfervitriol.
AT133297B (de) Elektrischer Widerstandsheizapparat für Wärmeflaschen.
AT133317B (de) Vulkanisiermaschine.
AT133380B (de) Grabdenkmal.
AT133405B (de) Schwimmfähiges Pumpenaggregat.