AT131183B - Lampenschirmträger. - Google Patents

Lampenschirmträger.

Info

Publication number
AT131183B
AT131183B AT131183DA AT131183B AT 131183 B AT131183 B AT 131183B AT 131183D A AT131183D A AT 131183DA AT 131183 B AT131183 B AT 131183B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
arch
arches
lampshade support
lampshade
plane
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Rudolf Lechner
Original Assignee
Rudolf Lechner
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Rudolf Lechner filed Critical Rudolf Lechner
Priority to AT131183T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT131183B publication Critical patent/AT131183B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Lampenschirmträger. 



   Den Gegenstand der Erfindung bildet ein Lampenschirmträger aus Draht, der verstellbar auf eine Glühbirne od. dgl. aufgesetzt wird. Die   Erfindung besteht in)   Wesen darin. dass an die Enden eines in einer Ebene liegenden mittleren Drahtbogens je ein in einer dazu senkrechten Ebene liegender Seiten- 
 EMI1.1 
 gestell können auch ein einheitliches   Stück   bilden. 



   Auf der Zeichnung sind mehrere beispielsweise   Ausführungen   des Schirmträgers veranschaulicht. 



  Fig. 1 zeigt die erste Ausführungsform in einer Gebrauchsstellung im Aufriss : Fig. 2 einen Grundriss und Fig. 3 eine sehaubildliche Darstellung in einer andern Gebrauchsstellung. Die Fig. 4-6 zeigen in analogen Darstellungen die zweite   Ausführungsform und   die Fig. 7-9 in   analogen   Darstellungen die dritte Ausführungsform. 



   Der Träger ist aus Draht und setzt sich bei allen Ausführungsformen aus drei einzelnen Bogenteilen   1,   2, 3 zusammen, von denen die die Seitenteile bildenden Bögen 1. 2   angenähert   in einer Ebene liegen, während   der Mittelbogen   3 in einer hiezu   senkrechten   Ebene verläuft. Die Seiten bögen 1. 2 stehen nur mit je einem ihrer Enden mit dem   l\fittelbogen. 1   in Verbindung, so dass beim Aufsetzen des Trägers auf eine Glühlampe 8 die mit dem Mittelbogen 3 nicht zusammenhängenden Enden der Seitenbögen   7.     2     ausfedern können.

   Um   die Federbewegung der Enden der Seitenbögen 1, 2 zu begrenzen und dadurch die von den Bogenteilen 1, 2 auf die Glühlampe 8 ausgeübte Klemmkraft zu erhöhen, werden diese Enden vorteilhaft zu Anschlägen ausgebildet, die mit einem der andern Bogenteile zusammenwirken. 



   Wie aus der Zeichnung ersichtlich, ist der   Mittelbogen   3 ein ebener   Bogen, wogegen   die Seitenbögen 1 und 2 auch nach den dargestellten räumlichen Kurven gekrümmt sein   können,   was für den guten 
 EMI1.2 
 der Zeichnung auch bei   hängenden   oder in anderer Lage angeordneten Glühlampen zur Anwendung kommen. 
 EMI1.3 
 zwischen dem Bogenzug 1, 2, 3 und dem Lampenschirm 5 darstellt. Der Stift 4 ist mit Gewinde versehen und trägt aufgeschraubt zum Halten des Sehirmes 5 das Widerlagerstück 7 und den   Klemm-   
 EMI1.4 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 
 Bogengebilde 1,, 2, 3 und das   Schirmgerippe   aus einem einzigen Drahtstück bestehen und daher eine Einheit bilden wÜrden. 



   Bei den Ausführungsformen gemäss den Fig. 4-9 sind die Seitenbögen 1 und 2 unter Bildungvon den Mittelbogen 3 lose umfassenden Schlingen 13 (Fig. 7-9) in die Verbindungsfortsätze Z übergeführt. Durch die Schlingen   18 ist   die erforderliche Federung der Bogenteile 1 und 2 ebenso gesichert, wie bei der Ausführungsform nach Fig. 1-3, doch wirken diese   Schlingen j !. S gleichzeitig   als Federungs- 
 EMI2.2 
 Seitenbögen u. dgl. Massnahmen zur Anwendung kommen, wenn sie nur geeignet sind,   zusammen   mit einem andern Bogenteil als Anschläge beim Ausfedern der Seitenbögen 1 und 2 zu wirken. 



   Besondere Vorteile des Erfindungsgegenstandes bilden seine leichte und billige Herstellungsweise und der sichere Sitz des Halters bei jeder Sehirmlage, die ausserordentlich leichte Beweglichkeit, da das Bogengebilde   1, 2, 3   nur an zwei Stellen die Gliihbirne klemmt. 



     PATEXT-AXSPRUCHE   :
1. Lampensehirmträger aus Draht, der auf eine   Glühbirne   od. dgl. aufgesetzt wird,   dadurch ge-   kennzeichnet, dass an die Enden eines in einer Ebene liegenden   Mittelbogens   (3) je ein in einer dazu   senkrechten   Ebene liegende Seitenbogen   (1   bzw. 2) anschliesst.

Claims (1)

  1. 2. Lampenschirmträger nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die mit dem Mittelbogen (. nicht zusammenhängenden Enden der Seitenbögen (1, 2) zu Anschlägen (13) ausgebildet sind. die mit einem der andern Bogenteile zusammenwirken.
    3. Lampenschirmträger nach den Ansprüchen 1 und 2. dadurch kekennzeichnet, dass die Anschläge an den Seitenbögen (1, 2) als einen der Bogenteile lose umfassende Schlingen (13) ausgebildet sind.
    4. Lampenschirmträger nach den Ansprüchen 1 bzw. 2 und 3, dadurch gekennzeichnet, dass die EMI2.3
AT131183D 1932-02-22 1932-02-22 Lampenschirmträger. AT131183B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT131183T 1932-02-22

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT131183B true AT131183B (de) 1933-01-10

Family

ID=3636843

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT131183D AT131183B (de) 1932-02-22 1932-02-22 Lampenschirmträger.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT131183B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT134235B (de) Konservenbüchsenöffner.
AT134667B (de) Kühlvorrichtung für Bremsen, insbesondere von Kraftfahrzeugen.
AT134610B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Destillation von Magnesium unter vermindertem Druck.
AT134175B (de) Wärmeaustauscher.
AT134168B (de) Steilrohrkessel mit verschieden stark beheizten Steigrohrreihen.
AT134795B (de) Telephon-Sperrvorrichtung.
AT132300B (de) Versperrbarer Rucksackverschluß.
AT134884B (de) Verfahren zum Auswechseln von Leitungsmasten.
AT131561B (de) Effiliermaschine (Haarlichtmaschine).
AT134799B (de) Verfahren zur Herstellung hochohmiger Oberflächenwiderstände.
AT135047B (de) Verfahren und Einrichtung zur Gewinnung von sauren Gasen aus Gasgemischen.
AT131183B (de) Lampenschirmträger.
AT133660B (de) Klemmvorrichtung zum Festhalten des Filmbandes in Rollfilmapparaten.
AT133664B (de) Gelenkriemenverbinder.
AT133799B (de) Reibungskupplung.
AT133834B (de) Sperrvorrichtung für die Wahlscheibe von Telephonen.
AT133957B (de) Vorrichtung an Kraftwagen zum Verhindern der Übertragung der Erschütterungen durch die Vorderräder auf das Lenkrad.
AT134015B (de) Kristalldetektor.
AT134073B (de) Ölanlaßschalter für Asynchron- und Synchron-Motoren.
AT134074B (de) Vorrichtung zur Aufnahme von Kreuzworträtseln, Bildpostkarten, scherzhaften Spielen, Reklamen, Artikeln usw.
AT134152B (de) Antrieb, insbesondere für Trockenzylinder von Papiermaschinen.
AT133622B (de) Drahtspule und Verfahren zu deren Herstellung.
AT134172B (de) Zahnradwechselgetriebe.
AT133380B (de) Grabdenkmal.
AT132833B (de) Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen photographischer Aufzeichnungen von elektrischen Stromschwankungen.