AT118581B - Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen Flächen. - Google Patents

Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen Flächen.

Info

Publication number
AT118581B
AT118581B AT118581DA AT118581B AT 118581 B AT118581 B AT 118581B AT 118581D A AT118581D A AT 118581DA AT 118581 B AT118581 B AT 118581B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
mouthpiece
pressed
pipe
housing
trough
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Josef Haeupel
Maria Haeupel
Original Assignee
Maria Haeupel
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Maria Haeupel filed Critical Maria Haeupel
Priority to AT118581T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT118581B publication Critical patent/AT118581B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen   Flächen.   



   Die Erfindung betrifft eine Verbesserung der in dem österr. Patente Nr. 111978   geschützten   Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen Flächen mittels eines mit einer Luftabsaugevorrichtung in Verbindung stehenden Mundstückes. Die Erfindung besteht darin, dass im Deckel des Mundstückes eine muldenförmige Vertiefung angeordnet ist, durch deren Seitenwände die offenen Enden des Verteilungsrohres, dessen mittlerer Teil durch ein Rohrknie und ein Rohr in offener Verbindung mit einer anzuschliessenden Luftabsaugevorrichtung steht, ragen. 



   Die Zeichnung stellt eine beispielsweie Ausführungsform des Erfindungsgegenstandes in Fig. 1 von unten gesehen und in Fig. 2 von oben gesehen dar. Fig. 3 ist ein Schnitt durch Fig. 1 nach der Ebene   1-1..   



   Zwischen dem Gehäuserand 1 und dem Blechrahmen 2 liegt der Gummistreifen 3. In der Mitte des Gehäusedeckels 4 ist eine muldenförmige Vertiefung 5 angeordnet, in welcher das mit seinen offenen Enden durch die Seitenwände 6 ragende Verteilungsrohr 7, das mit dem Rohrknie 8 in offener Verbindung steht, schwenkbar untergebracht ist. An das Rohrknie 8 ist das als Handhabe dienende Rohr 9, welches zugleich als Verbindungsstück für den Anschluss der Luftabsaugevorrichtung dient, angeschlossen. Zwei auf die Enden des Verteilungsrohres 7 aufgeschraubte Muttern 10 sichern selbes auf seinem Platze. 



  Rechts im Inneren des Gehäuses   1,   4 ist ein Blechlappen 11 befestigt, unter welchem die Platte 12 der Bürste 13 geschoben wird. Drückt man die linke Bürstenseite nunmehr in das Gehäuse 1, 4, so wird der federnd in der Hülse 14 sitzende Stift   j ! J vorübergehend zurückgeschoben   und tritt, sobald die Platte 12 den Deckel 4 berührt, mit seinem konischen Kopf 16 über die   abgeschrägte   Kante 17 der Platte 12, wodurch letztere in ihrer Lage gehalten wird. Der an der Platte 12 befestigte Knopf 18 dient zum Herausziehen der Bürste aus dem Gehäuse. 



   Die Wirkungsweise der Vorrichtung ist folgende : Wird nach Befeuchten der Bürste 13 die mit einer Luftabsaugevorrichtung in Verbindung stehende Vorrichtung auf die zu reinigende Fensterscheibe gesetzt und darauf verschoben, so wird durch den Überdruck der umgebenden Luft das Gehäuse   1, 4   so fest an die Scheibe gepresst, dass die Borstenenden das Glas berühren, während zur gleichen Zeit der hohe, aber dünne Gummistreifen 3 so weit zusammengedrückt wird, dass sein freier Rand mit den Borstenenden bündig liegt. Die anhaftende Unreinigkeit wird durch die Flüssigkeit aufgeweicht, durch die Borsten abgescheuert und durch den Gummistreifen 3 entfernt.

   Die Mittelachse des Verteilungsrohres 7 ist möglichst nahe an die Ebene der Borstenenden verlegt, damit beim Verschieben der Vorrichtung mittels des Rohres 9 ein möglichst geringes Kippmoment entsteht. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRÜCHE : 1. Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen Flächen mit einem Mundstück (Gehäuse), dessen elastischer Rand durch die Wirkung einer damit in Verbindung stehenden, zum Absaugen der Luft dienenden Einrichtung dicht an die zu putzende Fläche angedrückt wird, dadurch gekennzeichnet, dass im Deckel (4) des Mundstückes eine muldenförmige Vertiefung (5) angeordnet ist, durch deren *) Erstes Zusatzpatent Nr. 116997. <Desc/Clms Page number 2> Seitenwände (6) die offenen Enden des Verteilungsrohres (7), dessen mittlerer Teil durch das Rohrknie (8) und das Rohr (9) in offener Verbindung mit einer anzuschliessenden Luftsaugevorrichtung steht, ragen.
    2. Vorrichtung nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass die in der Mitte mit einer Ausnehmung entsprechend der muldenförmigen Vertiefung versehene Bürstenplatte ), deren eine Seite unter einem am Mundstück (1, 4) vorspringenden Lappen (11) od. dgl. geschoben wird, an der andern Seite eine Ausnehmung zum Durchlassen eines am Mundstück federnd verschiebbar sitzenden Stiftes aufweist, so dass beim Andrücken der Platte an das Gehäuse die kegelförmige Spitze (16) des Stiftes durch den EMI2.1 vorschiebend, dieselbe in ihrer Lage feststellt.
    3. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der hohe, aber dünne Gummi- streifen (3) am Mundstück so angebracht ist, dass sein Rand über die Borstenenden der Bürste bei Nichtbenutzung der Vorrichtung vorsteht und erst durch den Überdruck der äusseren Luft der Gummistreifen so zusammengedrückt wird, dass die Borsten auf der zu putzenden Fläche aufliegen, wodurch ein festes Anliegen des Gummis an der Glasscheibe gewährleistet wird. EMI2.2
AT118581D 1929-08-27 1929-08-27 Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen Flächen. AT118581B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT118581T 1929-08-27

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT118581B true AT118581B (de) 1930-07-25

Family

ID=29274252

Family Applications (3)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT111978D AT111978B (de) 1929-08-27 1927-10-07 Fensterputzvorrichtung.
AT116997D AT116997B (de) 1929-08-27 1928-12-14 Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen Flächen.
AT118581D AT118581B (de) 1929-08-27 1929-08-27 Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen Flächen.

Family Applications Before (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT111978D AT111978B (de) 1929-08-27 1927-10-07 Fensterputzvorrichtung.
AT116997D AT116997B (de) 1929-08-27 1928-12-14 Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen Flächen.

Country Status (1)

Country Link
AT (3) AT111978B (de)

Families Citing this family (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2688763A (en) * 1948-08-24 1954-09-14 George P Pfaffle Suction head for vacuum cleaners
NL76087C (de) * 1948-10-27
US2739334A (en) * 1952-02-23 1956-03-27 Edwin F Hardey Cleaning, dusting and polishing device
US2979757A (en) * 1959-11-16 1961-04-18 Smith Norman Weed-killer applicator

Also Published As

Publication number Publication date
AT111978B (de) 1929-01-10
AT116997B (de) 1930-03-25

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT118581B (de) Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen Flächen.
DE529655C (de) Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen Flaechen
DE541008C (de) Mittels biegsamer Welle antreibbare Buerstvorrichtung
DE666212C (de) Reibvorrichtung mit einem auf einem Auffangkasten anklemmbar befestigten, die Reibflaeche tragenden Rahmen
CH143884A (de) Vorrichtung zum Putzen von Fensterscheiben und andern ebenen Flächen.
DE721784C (de) Auf dem Handgriff oder Stiel auswechselbar und verstellbar aufschraubbare Buerste zum Reinigen von Fenstern
DE670345C (de) Briefoeffner mit Handdruckhebel und auswechselbarem Messer
DE563498C (de) Vorrichtung zum Entfernen des Seifenschaumes vom Rasiermesser
DE554147C (de) Selbsttaetig arbeitende Reinigungsvorrichtung fuer das Messer von Brotschneidemaschinen
DE501114C (de) Vorrichtung zum Putzen von Fenstern und ebenen Flaechen
DE600527C (de) Vorrichtung zum OEffnen eines aus zerbrechlichem Baustoff bestehenden zugeschmolzenen Behaelterhalses, insbesondere fuer Feuerloescher mit unter Druck stehender Loeschfluessigkeit
DE642601C (de) Ziehhacke
DE490614C (de) Baumschere
DE647875C (de) Geraet zum Abziehen von Fussboeden mit in einem Rahmen angeordneten Stahlspaenen
DE953772C (de) Geraet zum Entfernen alter Farbe von Waenden
DE202004012325U1 (de) Oberflächenbearbeitungsgerät
DE941724C (de) Schaerfgeraet fuer Schneiderkreide
DE6913454U (de) Fensterreinigungsgeraet
DE119894C (de)
DE806773C (de) Anleimapparat
DE667357C (de) Wischvorrichtung einer Matrizensetz- und Zeilengiessmaschine
DE484726C (de) Bleistiftspitzer mit kegelig gebohrter Bleistiftfuehrungshuelse
DE652878C (de) Vorrichtung zum Entfernen des Seifenschaumes vom Rasiermesser
DE447140C (de) Typenreiniger fuer Schreibmaschinen
DE496121C (de) Vorrichtung zum OEffnen photographischer Kassetten