WO2015003847A1 - Batteriezelle mit einem prismatischen oder zylindrischen gehäuse, batteriemodul sowie kraftfahrzeug - Google Patents

Batteriezelle mit einem prismatischen oder zylindrischen gehäuse, batteriemodul sowie kraftfahrzeug Download PDF

Info

Publication number
WO2015003847A1
WO2015003847A1 PCT/EP2014/060495 EP2014060495W WO2015003847A1 WO 2015003847 A1 WO2015003847 A1 WO 2015003847A1 EP 2014060495 W EP2014060495 W EP 2014060495W WO 2015003847 A1 WO2015003847 A1 WO 2015003847A1
Authority
WO
WIPO (PCT)
Prior art keywords
battery
battery cell
housing
cell
cells
Prior art date
Application number
PCT/EP2014/060495
Other languages
English (en)
French (fr)
Inventor
Frank Stimm
Michael STEIL
Alfons Doerr
Andreas Bosch
Original Assignee
Robert Bosch Gmbh
Samsung Sdi Co., Ltd.
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE102013213550.5A priority Critical patent/DE102013213550A1/de
Priority to DE102013213550.5 priority
Application filed by Robert Bosch Gmbh, Samsung Sdi Co., Ltd. filed Critical Robert Bosch Gmbh
Publication of WO2015003847A1 publication Critical patent/WO2015003847A1/de

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/10Primary casings, jackets or wrappings of a single cell or a single battery
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M10/00Secondary cells; Manufacture thereof
    • H01M10/05Accumulators with non-aqueous electrolyte
    • H01M10/052Li-accumulators
    • H01M10/0525Rocking-chair batteries, i.e. batteries with lithium insertion or intercalation in both electrodes; Lithium-ion batteries
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES; SUPPLYING ELECTRIC POWER FOR AUXILIARY EQUIPMENT OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES; ELECTRODYNAMIC BRAKE SYSTEMS FOR VEHICLES IN GENERAL; MAGNETIC SUSPENSION OR LEVITATION FOR VEHICLES; MONITORING OPERATING VARIABLES OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES; ELECTRIC SAFETY DEVICES FOR ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
    • B60L50/00Electric propulsion with power supplied within the vehicle
    • B60L50/50Electric propulsion with power supplied within the vehicle using propulsion power supplied by batteries or fuel cells
    • B60L50/60Electric propulsion with power supplied within the vehicle using propulsion power supplied by batteries or fuel cells using power supplied by batteries
    • B60L50/64Constructional details of batteries specially adapted for electric vehicles
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M10/00Secondary cells; Manufacture thereof
    • H01M10/42Methods or arrangements for servicing or maintenance of secondary cells or secondary half-cells
    • H01M10/48Accumulators combined with arrangements for measuring, testing or indicating the condition of cells, e.g. the level or density of the electrolyte
    • H01M10/486Accumulators combined with arrangements for measuring, testing or indicating the condition of cells, e.g. the level or density of the electrolyte for measuring temperature
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/10Primary casings, jackets or wrappings of a single cell or a single battery
    • H01M50/102Primary casings, jackets or wrappings of a single cell or a single battery characterised by their shape or physical structure
    • H01M50/103Primary casings, jackets or wrappings of a single cell or a single battery characterised by their shape or physical structure prismatic or rectangular
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/10Primary casings, jackets or wrappings of a single cell or a single battery
    • H01M50/102Primary casings, jackets or wrappings of a single cell or a single battery characterised by their shape or physical structure
    • H01M50/107Primary casings, jackets or wrappings of a single cell or a single battery characterised by their shape or physical structure having curved cross-section, e.g. round or elliptic
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/20Mountings; Secondary casings or frames; Racks, modules or packs; Suspension devices; Shock absorbers; Transport or carrying devices; Holders
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/20Mountings; Secondary casings or frames; Racks, modules or packs; Suspension devices; Shock absorbers; Transport or carrying devices; Holders
    • H01M50/204Racks, modules or packs for multiple batteries or multiple cells
    • H01M50/207Racks, modules or packs for multiple batteries or multiple cells characterised by their shape
    • H01M50/209Racks, modules or packs for multiple batteries or multiple cells characterised by their shape adapted for prismatic or rectangular cells
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/20Mountings; Secondary casings or frames; Racks, modules or packs; Suspension devices; Shock absorbers; Transport or carrying devices; Holders
    • H01M50/204Racks, modules or packs for multiple batteries or multiple cells
    • H01M50/207Racks, modules or packs for multiple batteries or multiple cells characterised by their shape
    • H01M50/213Racks, modules or packs for multiple batteries or multiple cells characterised by their shape adapted for cells having curved cross-section, e.g. round or elliptic
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/20Mountings; Secondary casings or frames; Racks, modules or packs; Suspension devices; Shock absorbers; Transport or carrying devices; Holders
    • H01M50/249Mountings; Secondary casings or frames; Racks, modules or packs; Suspension devices; Shock absorbers; Transport or carrying devices; Holders specially adapted for aircraft or vehicles, e.g. cars or trains
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/20Mountings; Secondary casings or frames; Racks, modules or packs; Suspension devices; Shock absorbers; Transport or carrying devices; Holders
    • H01M50/258Modular batteries; Casings provided with means for assembling
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/50Current conducting connections for cells or batteries
    • H01M50/502Interconnectors for connecting terminals of adjacent batteries; Interconnectors for connecting cells outside a battery casing
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/50Current conducting connections for cells or batteries
    • H01M50/502Interconnectors for connecting terminals of adjacent batteries; Interconnectors for connecting cells outside a battery casing
    • H01M50/509Interconnectors for connecting terminals of adjacent batteries; Interconnectors for connecting cells outside a battery casing characterised by the type of connection, e.g. mixed connections
    • H01M50/51Connection only in series
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/50Current conducting connections for cells or batteries
    • H01M50/502Interconnectors for connecting terminals of adjacent batteries; Interconnectors for connecting cells outside a battery casing
    • H01M50/514Methods for interconnecting adjacent batteries or cells
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/50Current conducting connections for cells or batteries
    • H01M50/543Terminals
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/50Current conducting connections for cells or batteries
    • H01M50/543Terminals
    • H01M50/545Terminals formed by the casing of the cells
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/50Current conducting connections for cells or batteries
    • H01M50/543Terminals
    • H01M50/547Terminals characterised by the disposition of the terminals on the cells
    • H01M50/548Terminals characterised by the disposition of the terminals on the cells on opposite sides of the cell
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M2220/00Batteries for particular applications
    • H01M2220/20Batteries in motive systems, e.g. vehicle, ship, plane
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
    • H01M50/00Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts of electrochemical cells other than fuel cells, e.g. hybrid cells
    • H01M50/50Current conducting connections for cells or batteries
    • H01M50/502Interconnectors for connecting terminals of adjacent batteries; Interconnectors for connecting cells outside a battery casing
    • H01M50/521Interconnectors for connecting terminals of adjacent batteries; Interconnectors for connecting cells outside a battery casing characterised by the material
    • H01M50/522Inorganic material
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E60/00Enabling technologies; Technologies with a potential or indirect contribution to GHG emissions mitigation
    • Y02E60/10Energy storage using batteries
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02PCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES IN THE PRODUCTION OR PROCESSING OF GOODS
    • Y02P70/00Climate change mitigation technologies in the production process for final industrial or consumer products
    • Y02P70/50Manufacturing or production processes characterised by the final manufactured product
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02TCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES RELATED TO TRANSPORTATION
    • Y02T10/00Road transport of goods or passengers
    • Y02T10/60Other road transportation technologies with climate change mitigation effect
    • Y02T10/70Energy storage systems for electromobility, e.g. batteries

Abstract

Es wird eine Batteriezelle (10), vorzugsweise eine Lithium-Ionen-Batteriezelle mit einem prismatischen oder zylindrischen Gehäuse (11) bereitgestellt, bei dem eine Seite (15) von zwei gegenüberliegenden Seiten (15, 16) des Gehäuses (11) ganz oder teilweise auf Kathodenpotenzial und die zweite Seite (16) der zwei gegenüberliegenden Seiten (15, 16) des Gehäuses (11) ganz oder teilweise auf Anodenpotenzial liegen. Zudem besitzt eine von den zwei Seiten (15, 16) einen aus der Fläche ganz oder teilweise herausragenden umlaufenden Rand (17), während die gegenüberliegende Seite (16) einen gegenüber der Fläche ganz oder teilweise eingezogenen umlaufenden Rand (18) aufweist. Diese Batteriezellen (10) können durch Stapeln leicht zu Batteriemodulen zusammengefügt werden, wobei aufwendige Verbindungstechniken und Produktionsprozesse vermieden werden können. Es werden zudem ein Batteriemodul und ein Kraftfahrzeug mit einem elektrischen Antriebsmotor und einem Batteriesystem offenbart.

Description

Beschreibung
Titel
Batteriezelle mit einem prismatischen oder zylindrischen Gehäuse, Batteriemodul sowie Kraftfahrzeug
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Batteriezelle, vorzugsweise eine
Lithium-Ionen-Batteriezelle mit einem prismatischen oder zylindrischen Gehäuse, ein Batteriemodul sowie ein Kraftfahrzeug.
Stand der Technik
Für Hybrid-Elektro- (HEV) und Elektro-Fahrzeuge (EV) werden vorzugsweise Lithium-Ionen-Batteriesysteme als Traktionsbatterien wegen ihrer relativ hohen spezifischen Energiedichte, geringen Selbstentladung und Nichtvorhandenseins eines Memory Effekts verwendet.
Zur Erzielung der zum Betrieb des Antriebsmotors geforderten Leistungs- und Energiedaten wird eine Vielzahl einzelner Batteriezellen, deren Spannung jeweils nur um ca. 4 V beträgt, in Serie oder auch parallel geschaltet, sodass sich eine Gesamtspannung eines Batteriepacks von über 450 V ergeben kann.
Bei den Batteriezellen handelt es sich üblicherweise um prismatische, zylindrische oder sogenannte Pouch-Sekundärzellen (auch coffee bag cell genannt).
Eine übliche prismatische Batteriezelle nach dem Stand der Technik ist in Figur 1 gezeigt. Die Zelle 10 weist ein quaderförmiges bzw. prismatisches Gehäuse 1 1 auf, das auf einer Seite zwei Anschlussterminals 12, 13 sowie eine
Entlüftungsöffnung 14 besitzt. Im Innenraum des Gehäuses 1 1 sind die üblichen Bestandteile einer Batteriezelle - hier nicht sichtbar - angeordnet. Der Aufbau der Batteriezellen zu einer Batterie geschieht üblicherweise nach einer hierarchischen Struktur, bei der zunächst Batteriezellen zu einem Modul zusammengesetzt werden und zwei oder mehr Module eine Untereinheit (Subunit) ausbilden. Zwei oder mehr Subunits bilden dann wiederum die Batterie (Batteriepack) aus, wobei auch zwei oder mehr Module die Batterie
(Batteriepack) bilden können.
Die Verschaltung der Zellen mit Zellverbindern ist aufwendig. Zudem müssen die Zellverbinder mechanisch robust, korrosionsbeständig, gut leitend und elastisch sein, da sich die Zellen beim Laden und Entladen mechanisch ausdehnen bzw. zusammenziehen. Üblicherweise werden Zell-, Modul- und
Subunit-Kontaktverbindungen durch Schrauben oder durch Schweißen hergestellt. Auch Verbindungen mittels Durchsetzfügen oder
Schnellkupplungselemente sind bekannt. Diese Verbindungen beinhalten einen komplexen und kostenintensiven Fertigungsprozess.
Um die Verwendung von Zellverbindern zu vermeiden, sind aus der
DE 10 2009 01 1 524 A1 Batterien bekannt, bei denen an den Schmalseiten von prismatischen Zellen Stromableiter derart angeordnet sind, dass diese bereits durch das Stapeln der Zellen miteinander in Serie geschaltet sind.
Offenbarung der Erfindung Erfindungsgemäß wird eine Batteriezelle, vorzugsweise eine
Lithium-Ionen-Batteriezelle zur Verfügung gestellt, welche ein prismatisches oder zylindrisches Gehäuse aufweist, wobei eine Seite von zwei gegenüberliegenden Seiten des Gehäuses ganz oder teilweise auf Kathodenpotenzial und die zweite Seite der zwei gegenüberliegenden Seiten des Gehäuses ganz oder teilweise auf Anodenpotenzial liegen und dass eine von den zwei Seiten einen ganz oder teilweise aus der Fläche herausragenden umlaufenden Rand aufweist, während die gegenüberliegende Seite einen gegenüber der Fläche ganz oder teilweise eingezogenen umlaufenden Rand besitzt. Unter Batteriezelle wird im Rahmen der Erfindung eine wiederaufladbare
Akkumulatorzelle (Sekundärzelle) verstanden. Der aus der Fläche herausragende Rand ist korrespondierend mit dem Rand auf der gegenüberliegenden Seite ausgebildet, sodass diese beim Stapeln von zumindest zwei Batteriezellen, ähnlich einem Legostein, ineinandergreifen und die Batteriezellen somit in ihrer Position zueinander fixiert sind.
Die Verschaltung der Batteriezellen erfolgt daher einfach durch Stapeln der Batteriezellen, da hierbei die entsprechenden Flächen auf Anoden- bzw.
Kathodenpotenzial miteinander in Kontakt gebracht werden.
Dabei können der herausragende und der eingezogene Rand derart bemessen sein, dass eine Klemmverbindung zwischen beiden Batteriezellen gegeben ist.
Der herausragende Rand muss erfindungsgemäß nicht umlaufend herausragen. Es ist auch möglich, dass dieser unterbrochen ist und beispielsweise bei prismatischen Zellen nur im Eckbereich vorgesehen ist. Der eingezogene Rand kann entsprechend nur in Teilabschnitten derart ausgeformt sein, jedoch ist ein teilweise herausragender Rand ohne Weiteres mit einem vollständig
eingezogenen Rand kombinierbar.
Vorteilhafterweise ist es mit der erfindungsgemäß ausgestalteten Batteriezelle möglich, Zellverbinder bei der Verschaltung von Batteriezellen in Serie zu vermeiden, sodass durch Reduzierung der Passivmaterialien zudem die
Energiedichte der Zelle erhöht wird.
Zudem verringert sich der Montageaufwand durch die erfindungsgemäßen Batteriezellen, sodass, wie auch durch die Reduzierung der Bauteile, eine Kosten red uktion erzielt werden kann.
Die auf unterschiedlichem Potenzial liegenden Teile des Gehäuses sind durch einen Isolator, beispielsweise in Form eines Kunststoffteils oder in anderer geeigneter Weise elektrisch voneinander getrennt.
Vorzugsweise werden als gegenüberliegende Seiten mit unterschiedlichem Potenzial die Flächen mit der größten Fläche ausgewählt, um einen möglichst raumsparenden Zellstapel zu erhalten. Die Bereiche des Gehäuses, die auf Anoden- bzw. Kathodenpotenzial liegen, bilden die Anschlussterminals aus und befinden sich jeweils zwischen den genannten Rändern und weisen eine möglichst große Fläche auf, um den Übergangswiderstand zu minimieren. Diese Bereiche müssen jedoch nicht eine identische Größe aufweisen.
Vorzugsweise sind die Anschlussterminals erhaben ausgestaltet, um eine gute Kontaktierung zu ermöglichen. Beim Aneinanderreihen der Batteriezellen wird vorzugsweise ein Mittel zur Optimierung der Kontaktierung wie ein Kontaktpad, eine Kontaktpaste oder eine weiche metallische Folie zwischen den Zellen angeordnet.
Für den Abschluss eines Zellstapels aus zumindest zwei Batteriezellen, der ein Batteriemodul bildet, sind nach einer bevorzugten Ausführungsform der
Erfindung an der ersten und an der letzten Batteriezelle Adapterstücke angeordnet, die eine Kontaktierung zu zumindest einem weiteren Batteriemodul ermöglichen.
Diese Adapterstücke können wie eine erfindungsgemäße Batteriezelle mit dem Unterschied ausgeformt sein, dass die außen liegenden Anschlussterminals zur Verbindung mit üblichen Verbindern ausgestaltet sind.
Es ist auch möglich, dass die Adapterstücke mit zwei Flächen, die einen herausragenden Rand oder einen eingezogenen Rand aufweisen, versehen sind, wobei diese Flächen nebeneinander angeordnet sind und auf dem gleichen Potenzial liegen. Damit können nebeneinander angeordnete Batteriezellstapel durch Verwendung eines Adapters an einer Seite miteinander verschaltet werden.
Weiterhin ist vorzugsweise ein Abgriff zur Spannungsmessung pro
Spannungsebene vorgesehen. Das heißt, ein elektrischer Kontakt, der beispielsweise durch den unterbrochenen Rand oder einen separaten Kanal geführt ist, ist für eine Spannungsmessung an einen Modulkontroller
angeschlossen. Auch können Temperatursensoren auf einem Teil der Fläche des Zellgehäuses angebracht sein, welcher durch zwei benachbarte Zellen eingekapselt ist. Die Kontaktierung dieser Temperatursensoren erfolgt in gleicher Weise wie bei der vorbeschriebenen Spannungsmessung.
Zur Ausbildung eines ebenfalls beanspruchten Batteriemoduls in Form von zumindest zwei Batteriezellen werden die Batteriezellen üblicherweise
miteinander verspannt, um ein Ausdehnen der Batteriezellen zu verhindern. Dabei werden erfindungsgemäß die Adapterstücke als Anpressplatten
eingesetzt, die vorzugsweise an beiden Enden eines Zellstapels angeordnet sind.
Die Erfindung vereinfacht das Kombinieren von Zellen zu Modulen und/oder zu einem Batteriepack stark, wobei vorteilhafterweise defekte Zellen einzeln ausgetauscht werden, sodass gegenüber Aufbauten mit nicht lösbaren
Verbindern deutlich Kosten gespart werden, da bei diesen stets das ganze Modul getauscht werden muss.
Durch diese erfindungsgemäße Ausgestaltung einer Batteriezelle bzw. des Gehäuses einer Batteriezelle ergeben sich eine Kostenersparnis durch den Wegfall aufwendiger Verbindungstechniken und Produktionsprozesse, wie ein einzelnes Verschrauben von Zellverbindern oder Schweißen der Zellverbinder, eine deutlich erhöhte mechanische Stabilität im Vergleich zu bisher bekannten Verbindungsverfahren sowie geringere Übergangswiderstände zwischen den Zellen. Durch die geringere Verlustleistung am Übergang von Zelle zu Zelle und eine damit verbundene geringere Wärmeentwicklung sind höhere Leistungen der erfindungsgemäßen Batteriemodule im Vergleich zu Modulen nach dem Stand der Technik möglich.
Die Gefahr von einem Kontaktverlust wird vorteilhafterweise im Vergleich zu Batteriemodulen herkömmlicher Bauart stark verringert, sodass die Sicherheit bei Einsatz der erfindungsgemäßen Batteriezellen stark erhöht ist. Gebrochene oder lose Zellverbinder der herkömmlichen Bauart können beispielsweise
Lichtbogenbildung mit allen bekannten negativen Folgen verursachen. Die bisherigen Ausführungen betreffen Batteriezellen und Batteriemodule gleichermaßen.
Die üblicherweise bei einer Batteriezelle vorgesehenen Bauteile, die zur Beschreibung der Erfindung nicht relevant sind, sind nicht explizit genannt.
Die erfindungsgemäße Batteriezelle und das entsprechende Batteriemodul können in allen Traktionsbatteriesystemen, insbesondere in Lithium- Batteriesystemen für Fahrzeuge eingesetzt werden. Eine Anwendung in
Energiespeichern für Energienetze/Versorgungsnetze ist ebenfalls möglich.
Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist zudem ein Kraftfahrzeug mit einem elektrischen Antriebsmotor zum Antreiben des Kraftfahrzeugs und eine mit dem elektrischen Antriebsmotor verbundene oder verbindbare Batterie, die erfindungsgemäße Batteriezellen oder Module aufweist.
Vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen angegeben und in der Beschreibung beschrieben. Zeichnungen
Ausführungsbeispiele der Erfindung werden anhand der Zeichnungen und der nachfolgenden Beschreibung näher erläutert. Es zeigen: Figur 1 in einer perspektivischen Ansicht eine Batteriezelle nach dem Stand der
Technik, und
Figur 2 in einer Seitenansicht eine erfindungsgemäße Batteriezelle.
Bei der erfindungsgemäßen Batteriezelle 10, die in Figur 2 gezeigt wird, sind auf einer Seite 15 und auf der gegenüberliegenden Seite 16 des Gehäuses 1 1 jeweils ein Anschlussterminal 12, 13 angeordnet, die erhaben ausgebildet sind. Die eine Seite 15 weist einen aus der Fläche herausragenden umlaufenden Rand 17 auf, während die gegenüberliegende Seite 16 einen gegenüber der Fläche eingezogenen umlaufenden Rand 18 besitzt.

Claims

Ansprüche
Batteriezelle mit einem prismatischen oder zylindrischen Gehäuse (1 1 ), dadurch gekennzeichnet, dass
eine Seite (16) von zwei gegenüberliegenden Seiten (15, 16) des Gehäuses (1 1 ) ganz oder teilweise auf Kathodenpotenzial und die zweite Seite (15) der zwei gegenüberliegenden Seiten (15, 16) des Gehäuses (1 1 ) ganz oder teilweise auf Anodenpotenzial liegen und dass eine von den zwei Seiten (15, 16) einen aus der Fläche ganz oder teilweise herausragenden umlaufenden Rand (17) aufweist, während die gegenüberliegende Seite (16) einen gegenüber der Fläche ganz oder teilweise eingezogenen umlaufenden Rand (18) besitzt.
Batteriezelle nach Anspruch 1 , wobei die auf unterschiedlichem Potenzial liegenden Teile des Gehäuses (1 1 ) durch einen Isolator voneinander getrennt sind.
Batteriezelle nach Anspruch 1 oder 2, wobei die Batteriezelle (10) eine Lithium-Ionen-Batteriezelle ist.
Batteriemodul Batteriezellen (10) nach einem der Ansprüche 1 bis 3 aufweisend, die einen Batteriezellenstapel ausbilden.
Batteriemodul nach Anspruch 4, wobei zwischen den Batteriezellen (10) ein Mittel zur Optimierung der Kontaktierung angeordnet ist.
Batteriemodul nach Anspruch 4 oder 5, wobei an beiden Enden des
Batteriezellenstapels jeweils an der letzten Batteriezelle (10) Adapterstücke angeordnet sind, die einen Kontakt zum Anschluss an zumindest ein weiteres Batteriemodul aufweisen.
7. Batteriemodul nach einem der Ansprüche 4 bis 6, wobei zumindest ein elektrischer Kontakt und/oder zumindest ein Temperatursensor auf einem Teil der Fläche des Gehäuses (1 1 ) angebracht sind, welcher durch zwei benachbarte Batteriezellen (10) eingekapselt ist.
8. Kraftfahrzeug mit einem elektrischen Antriebsmotor zum Antreiben des Kraftfahrzeugs und einem mit dem elektrischen Antriebsmotor verbundenen oder verbindbaren Batteriesystem, das Batteriezellen (10) nach einem der Ansprüche 1 bis 3 oder Batteriemodule nach einem der Ansprüche 4 bis 7 aufweist.
PCT/EP2014/060495 2013-07-11 2014-05-22 Batteriezelle mit einem prismatischen oder zylindrischen gehäuse, batteriemodul sowie kraftfahrzeug WO2015003847A1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013213550.5A DE102013213550A1 (de) 2013-07-11 2013-07-11 Batteriezelle mit einem prismatischen oder zylindrischen Gehäuse, Batteriemodul sowie Kraftfahrzeug
DE102013213550.5 2013-07-11

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US14/904,196 US20160172635A1 (en) 2013-07-11 2014-05-22 Battery Cell having a Prismatic or Cylindrical Housing, Battery Module and Motor Vehicle
CN201480039429.XA CN105612630B (zh) 2013-07-11 2014-05-22 具有棱柱形或圆柱形的壳体的蓄电池单池、蓄电池模块以及机动车

Publications (1)

Publication Number Publication Date
WO2015003847A1 true WO2015003847A1 (de) 2015-01-15

Family

ID=50841769

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
PCT/EP2014/060495 WO2015003847A1 (de) 2013-07-11 2014-05-22 Batteriezelle mit einem prismatischen oder zylindrischen gehäuse, batteriemodul sowie kraftfahrzeug

Country Status (4)

Country Link
US (1) US20160172635A1 (de)
CN (1) CN105612630B (de)
DE (1) DE102013213550A1 (de)
WO (1) WO2015003847A1 (de)

Families Citing this family (23)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8868813B2 (en) 2011-12-30 2014-10-21 Bedrock Automation Platforms Inc. Communications control system with a serial communications interface and a parallel communications interface
US8971072B2 (en) 2011-12-30 2015-03-03 Bedrock Automation Platforms Inc. Electromagnetic connector for an industrial control system
US9437967B2 (en) 2011-12-30 2016-09-06 Bedrock Automation Platforms, Inc. Electromagnetic connector for an industrial control system
US9727511B2 (en) 2011-12-30 2017-08-08 Bedrock Automation Platforms Inc. Input/output module with multi-channel switching capability
US11144630B2 (en) 2011-12-30 2021-10-12 Bedrock Automation Platforms Inc. Image capture devices for a secure industrial control system
US8862802B2 (en) 2011-12-30 2014-10-14 Bedrock Automation Platforms Inc. Switch fabric having a serial communications interface and a parallel communications interface
US11314854B2 (en) 2011-12-30 2022-04-26 Bedrock Automation Platforms Inc. Image capture devices for a secure industrial control system
EP3840168A1 (de) * 2015-04-13 2021-06-23 Bedrock Automation Platforms Inc. Sichere stromversorgung für ein industrielles steuerungssystem
US10834094B2 (en) 2013-08-06 2020-11-10 Bedrock Automation Platforms Inc. Operator action authentication in an industrial control system
US9191203B2 (en) 2013-08-06 2015-11-17 Bedrock Automation Platforms Inc. Secure industrial control system
US10834820B2 (en) 2013-08-06 2020-11-10 Bedrock Automation Platforms Inc. Industrial control system cable
US9467297B2 (en) 2013-08-06 2016-10-11 Bedrock Automation Platforms Inc. Industrial control system redundant communications/control modules authentication
US10613567B2 (en) 2013-08-06 2020-04-07 Bedrock Automation Platforms Inc. Secure power supply for an industrial control system
US20160285258A1 (en) * 2015-03-24 2016-09-29 Kun-Chang Wu Safety clamp system for emergency start of vehicle battery
DE102015005529A1 (de) 2015-05-02 2016-11-03 Kreisel Electric GmbH Batterie-Speichermodul und Batterie-Speichersystem
DE102015220196A1 (de) 2015-10-16 2017-04-20 VW-VM Forschungsgesellschaft mbH & Co. KG Zellmodul zur Speicherung elektrischer Energie, Batterie und Gehäuse
US10784545B2 (en) * 2016-03-25 2020-09-22 Xing Power Inc. Submerged cell modular battery system
DE102016206839A1 (de) * 2016-04-22 2017-10-26 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Batteriezelle
USD830965S1 (en) * 2017-01-27 2018-10-16 Johnson Controls Technology Company Battery case with cover
DE102018204592A1 (de) 2018-03-27 2019-10-02 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Batteriezelle für eine Batterie eines Kraftfahrzeugs, wobei ein Gehäuse der Batteriezelle zweiteilig ausgebildet ist, sowie Verfahren
RU190388U1 (ru) * 2019-01-09 2019-07-01 Акционерное общество "Энергия" (АО "Энергия") ЦИЛИНДРИЧЕСКИЙ ЛИТИЙ-ИОННЫЙ АККУМУЛЯТОР С КАТОДОМ НА ОСНОВЕ LiCoO2, ТРЕХСЛОЙНЫМ СЕПАРАТОРОМ И САМОВОССТАНАВЛИВАЮЩИМСЯ ПРЕДОХРАНИТЕЛЕМ
CN113826274A (zh) 2019-05-16 2021-12-21 3M创新有限公司 用于电化学电池组的空间填充物
WO2021144718A1 (en) 2020-01-17 2021-07-22 3M Innovative Properties Company Rapid venting of electrochemical cell packs

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005042169A1 (de) * 2005-09-06 2007-03-08 Dilo Trading Ag Spezial Lithium-Polymer-Batterien und Verfahren zur Herstellung derselben
DE102009024514A1 (de) * 2009-06-08 2010-12-09 Auto-Kabel Managementgesellschaft Mbh Trägermatrix für Batteriezellenverbinder

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2001084649A1 (en) * 2000-04-28 2001-11-08 Electric Auto Corporation Multi-cellular electrical battery
JP3759872B2 (ja) * 2000-05-12 2006-03-29 本田技研工業株式会社 セルモジュール
DE102007004567A1 (de) * 2007-01-30 2008-07-31 Robert Bosch Gmbh Vorrichtung mit wenigstens einer elektrochemischen Zelle
KR100889529B1 (ko) * 2007-04-20 2009-03-19 삼성에스디아이 주식회사 이차 전지
US8212522B2 (en) * 2008-02-12 2012-07-03 Leah M. Piatkowski, legal representative Energy storage module
US20090258286A1 (en) * 2008-04-10 2009-10-15 Gateway Inc. Modular battery pack and computer and familly of computers having a modular battery pack
DE102009011524A1 (de) 2009-03-03 2010-09-09 Li-Tec Battery Gmbh Elektroenergie-Speicherzelle und Zellblock, Elektroenergie-Speichervorrichtung und Fahrzeug damit
US9123944B2 (en) * 2010-03-25 2015-09-01 Ford Global Technologies, Llc Battery cover assembly
JP5685885B2 (ja) * 2010-10-21 2015-03-18 株式会社デンソー 車両用電池パック
JP2012248416A (ja) * 2011-05-27 2012-12-13 Sharp Corp 組電池およびバッテリーシステム
US9178196B2 (en) * 2011-12-21 2015-11-03 Ford Global Technologies, Llc Packaging of thermistor in a battery assembly

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005042169A1 (de) * 2005-09-06 2007-03-08 Dilo Trading Ag Spezial Lithium-Polymer-Batterien und Verfahren zur Herstellung derselben
DE102009024514A1 (de) * 2009-06-08 2010-12-09 Auto-Kabel Managementgesellschaft Mbh Trägermatrix für Batteriezellenverbinder

Also Published As

Publication number Publication date
DE102013213550A1 (de) 2015-01-15
CN105612630B (zh) 2018-12-07
CN105612630A (zh) 2016-05-25
US20160172635A1 (en) 2016-06-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
WO2015003847A1 (de) Batteriezelle mit einem prismatischen oder zylindrischen gehäuse, batteriemodul sowie kraftfahrzeug
EP2283537B1 (de) Batterie mit batteriezellen und ladungsausgleichsvorrichtung und miteinander verschweissten polanschlüssen
DE102006054309A1 (de) Batteriezelle mit Kontaktelementenanordnung
WO2015132050A1 (de) Energiespeichereinheit mit einer mehrzahl von galvanischen zellen, batteriezelle für eine solche energiespeichereinheit und verfahren zur herstellung der batteriezelle
DE102011076919A1 (de) Batteriezelle, Batterie oder Batteriezellenmodul, Verfahren zur Herstellung einer Batteriezelle und Kraftfahrzeug
WO2011116801A1 (de) Batterie aus einer vielzahl von batterieeinzelzellen
DE102014207403A1 (de) Batterieeinheit mit einer Aufnahmeeinrichtung und einer Mehrzahl von elektrochemischen Zellen sowie Batteriemodul mit einer Mehrzahl von solchen Batterieeinheiten
EP2612392B1 (de) Batteriezelle mit terminals an den seitenflächen, batteriezellenmodul, verfahren zur herstellung eines batteriezellenmoduls und kraftfahrzeug
WO2014095167A2 (de) Batteriezelle mit buchsenartig ausgebildetem zellterminal und korrespondierender zellverbinder
DE102012213673A1 (de) Batteriemodul sowie Batterie und Kraftfahrzeug umfassend ein solches
EP3363059B1 (de) Zellmodul zur speicherung elektrischer energie, batterie und gehäuse
EP2740177A1 (de) Einzelzelle für eine batterie und eine batterie
WO2016128176A1 (de) Design für feststoffzellen
WO2014048620A1 (de) Elektrisches energiespeichermodul und verfahren zum herstellen eines elektrischen energiespeichermoduls
DE102011110695A1 (de) Elektrochemische Energiespeicherzelle mit metallischem Gehäuse, Verfahren zur Herstellung einer elektrochemischen Energiespeicherzelle mit metallischem Gehäuse
DE102013203094A1 (de) Batteriezelle mit einem prismatischen Gehäuse, Batteriemodul sowie Kraftfahrzeug
DE102015204111A1 (de) Batteriezelle, Zellverbinder und Batteriemodul
DE102014206951A1 (de) Batteriemodul mit wenigstens zwei parallel verschalteten Batteriezellen
DE102012213858A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Ladungsausgleich zwischen Batteriezellen
DE102013203097A1 (de) Batteriezelle, Batteriemodul sowie Kraftfahrzeug
DE102013201358A1 (de) Elektrischer Verbinder für Batteriezellen, -Module und -SubUnits, Batteriepack sowie Kraftfahrzeug
WO2016120129A1 (de) Batteriezelle und batteriesystem
WO2016120060A1 (de) Design für feststoffzellen
WO2015003787A2 (de) Energiespeichereinrichtung mit zwei stromableitern und verfahren zum herstellen der energiespeichereinrichtung
DE102012221680A1 (de) Gehäuse für ein Elektrodenensemble, eine Batteriezelle mit einem Elektrodenensemble in einem Gehäuse und Kraftfahrzeug

Legal Events

Date Code Title Description
121 Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application

Ref document number: 14726941

Country of ref document: EP

Kind code of ref document: A1

NENP Non-entry into the national phase

Ref country code: DE

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 14904196

Country of ref document: US

122 Ep: pct application non-entry in european phase

Ref document number: 14726941

Country of ref document: EP

Kind code of ref document: A1