EP0191908A1 - Supporting wall - Google Patents

Supporting wall Download PDF

Info

Publication number
EP0191908A1
EP0191908A1 EP19850114011 EP85114011A EP0191908A1 EP 0191908 A1 EP0191908 A1 EP 0191908A1 EP 19850114011 EP19850114011 EP 19850114011 EP 85114011 A EP85114011 A EP 85114011A EP 0191908 A1 EP0191908 A1 EP 0191908A1
Authority
EP
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
side
characterized
retaining wall
shaped
surfaces
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP19850114011
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0191908B1 (en )
Inventor
Menno Leling
Gerhard Hagenah
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
SF VOLLVERBUNDSTEIN
SF-Vollverbundstein-Kooperation GmbH
Original Assignee
SF VOLLVERBUNDSTEIN
SF-Vollverbundstein-Kooperation GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E02HYDRAULIC ENGINEERING; FOUNDATIONS; SOIL SHIFTING
    • E02DFOUNDATIONS; EXCAVATIONS; EMBANKMENTS; UNDERGROUND OR UNDERWATER STRUCTURES
    • E02D29/00Independent underground or underwater structures; Retaining walls
    • E02D29/02Retaining or protecting walls
    • E02D29/025Retaining or protecting walls made up of similar modular elements stacked without mortar

Abstract

Eine Stützmauer (20) aus in Lagen (43, 58, 62) übereinander angeordneten Formsteinen (22) wird hinsichtlich der Standfestigkeit durch Auflagerbreite und daraus ermitteltem Kernquerschnitt bestimmt. A retaining wall (20) made in layers (43, 58, 62) superimposed shaped bricks (22) is determined in terms of stability by support width and from ermitteltem core cross section. Durch Maximierung von Auflagerffächen (27, 38..) der übereinander ruhenden Formsteine wird die für die Bestimmung der Kernquerschnitte maßgebliche Auflagerbreite erheblich vergrößert. By maximizing Auflagerffächen (27, 38 ..) of the superimposed resting conglomerates is increased considerably be considered for the determination of the core cross sections seating width.

Description

  • Die Erfindung betrifft einen Formstein aus Beton für die Herstellung einer gegenüber der Lotrechten gegen eine Erdreich-Hinterfüllung geneigten Stützmauer aus lagenweise übereinander angeordneten Formsteinen, die durch Vorsprünge und Vertiefungen an Ober- und Unterseite in formschlüssigem Eingriff miteinander sind. The invention relates to a shaped stone made of concrete for the production of a relative to the vertical, inclined towards an earth backfill retaining wall in layers superimposed shaped bricks, which are joined together by projections and depressions on the top and bottom in positive engagement. Weiterhin betrifft die Erfindung eine Stützmauer aus derartigen Formsteinen. Furthermore, the invention relates to a retaining wall such form stones.
  • Die vorliegende Erfindung bezweckt eine Weiterentwicklung und Verbesserung von Formsteinen der vorstehenden Ausführung sowie von daraus hergestellten Stützmauern in technischer und ästhetischer Hinsicht. The present invention aims to further develop and improve molded bricks of the above embodiments and of retaining walls made from them in technical and aesthetic terms. Insbesondere sollen größere Konstruktionshöhen der Stützmauern bei gleicher Größe der Formsteine und gleichen technischen Voraussetzungen im übrigen ermöglicht werden. In particular, larger construction heights of the retaining walls for the same size of the conglomerates and the same technical conditions in the rest should be made possible.
  • Zur Lösung dieser Aufgabe ist der erfindungsgemäße Formstein dadurch gekennzeichnet, daß Oberseite und Unterseite desselben je mindestens zwei stufenartig gegeneinander versetzte, parallel zueinander verlaufende Auflagerflächen aufweisen. To achieve this aim the shaped brick according to the invention is characterized in that top and bottom thereof each having at least two mutually offset step-like manner, having mutually parallel supporting surfaces.
  • Der so gebildete Versatz der Auflagerflächen an Oberseite und Unterseite ist so ausgebildet, daß die luftseitigen Auflagerflächen auf einem niedrigeren Niveau liegen als die erdseitigen Auflagerflächen. The offset of the bearing surfaces on the top and bottom thus formed is so designed that the air-side abutment surfaces lie on a lower level than the low side bearing surfaces. Die gegeneinander versetzten Auflagerflächen sind durch eine schräg gerichtete, nämlich in Richtung zur Luftseite abfallende Anschlagfläche miteinander verbunden. The staggered support surfaces are connected by an obliquely directed, namely, decreasing in the direction of the air-side abutment surface.
  • Durch diese Gestaltung der Formsteine wird überraschenderweise eine Vergrößerung der statisch wirksamen Auflagerfläche erzielt und bei geringfügigen Relativverschiebungen der Formsteine zueinander auch aufrechterhalten. This design of the conglomerates surprisingly increasing the static effective bearing surface is achieved and maintained for minor relative displacements of the stones to each other. Derartige geringfügige Relativverschiebungen sind beim Verbauen der Formsteine, also beim Aufsetzen der Stützmauer in der Praxis häufig nicht zu vermeiden. Such minor relative displacements are often unavoidable during obstruct the conglomerates, so while placing the retaining wall in practice.
  • Da die Auflagerflächen bis unmittelbar an die Stirnseite sowie an die Rückseite der Formsteine verlaufen, ergibt sich eine statisch wirksame Auflagerbreite, die nur geringfügig kleiner ist als die Länge des Formsteins (Abmessung quer zur Längserstreckung der Stützwand). Since the bearing surfaces to extend directly to the end face and to the rear side of the shaped blocks, results in a statically effective seating width which is only slightly smaller than the length of the shaped block (dimension transverse to the longitudinal extension of the supporting wall). Die statische Achse eines Formsteins bzw. der daraus gebildeten Stützmauer verläuft durch die Mitte der Auflagerbreite. The static axis of the shaped block and of the retaining wall formed therefrom passes through the center of the seating width. Erfindungsgemäß sind die Auflagerflächen der Formsteine unter einem schiefen Winkel zur statischen Achse angeordnet, wobei ein stumpfer Winkel auf der Erdseite und ein spitzer Winkel auf der Luftseite gegenüber der statischen Achse gebildet ist. According to the invention the bearing surfaces of the shaped blocks are arranged at an oblique angle to the static axis, an obtuse angle on the earth side, and an acute angle on the air side opposite to the static axis is formed.
  • Besonders vorteilhaft ist ein Formstein, bei dem auf der Oberseite - und korrespondierend an der Unterseite - drei oder mehr parallele Auflagerflächen gebildet sind, von denen die erdseitige in höherer Ebene sich erstreckt als die mittlere Auflagerfläche und diese wiederum in höherer Ebene als die luftseitige, wobei weiterhin die erdseitige und die luftseitige Auflagerfläche etwa gleich groß und die mittlere Auflagerfläche beträchtlich größer ist als die erdseitige und die luftseitige. Particularly advantageous is a molded block, in which on the top side - and correspondingly at the bottom - three or more parallel support surfaces are formed, of which the low side in a higher plane extends than the middle bearing surface and this in turn into a higher level than the air side, wherein further, the low side and the air-side bearing surface about the same size and the central bearing surface is significantly greater than the low side and the air side. Die drei (oder mehr) Auflagerflächen schließen demnach kaskadenförmig - von der Luftseite zur Erdseite ansteigend - aneinander an unter Anordnung schräggerichteter Anschlagflächen zwischen benachbarten Auflagerflächen. The three (or more) bearing surfaces close accordingly cascade - of the air side to the ground side increasing - against each other with interposing diagonally directed stop surfaces between adjacent bearing surfaces.
  • Mit einem Formstein der vorstehenden Ausführung ist eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten der (Schwergewichts-) Stützmauern gegeben. With a molded block of the above embodiment, a plurality of design possibilities of the (heavy weight) is given retaining walls. Die Formsteine können lagenweise seitenverkehrt in bezug auf Erd- und Luftseite miteinander verbaut werden. The briquettes can be in layers reversed fitted to each other with respect to natural gas and air side. Besonders vorteilhaft ist aber die Bildung von Stützmauern mit abgestufter Breite bzw. Tiefe durch Anordnung von zwei oder mehreren Formsteinen in Richtung quer zur Längserstreckung der Stützmauern nebeneinander. but is particularly advantageous for the formation of retaining walls with a stepped width and depth by arranging two or more molded bricks in the direction transverse to the longitudinal extent of the retaining walls adjacent. Es werden dadurch im Querschnitt stufenartig ausgebildete untere Mauersockel gebildet, die die Konstruktionshöhe bzw. die Belastbarkeit der Stützmauer beträchtlich erhöhen. step-like shaped lower base wall are formed characterized in cross section that increase the construction height and the carrying capacity of the retaining wall considerably. Im Bereich des Übergangs von einer Abstufung der Stützmauer zur anderen liegen die in der Höhe benachbarten Formsteine versetzt zueinander und mit wechselseitigem formschlüssigem Eingriff miteinander (Verzahnung). In the area of ​​the transition from a step of the retaining wall to the other adjacent in height conglomerates are offset from each other and each other with mutual positive engagement (teeth).
  • Nach einem weiteren Merkmal der Erfindung sind die Formsteine erdseitig und luftseitig mit an einen durch die Auflagerflächen gebildeten Tragteil anschließenden Kopfteilen versehen, die zur Dekoration, zur besseren Schallabsorption oder zur Verzahnung mit dem Erdreich in entsprechender Weise (unterschiedlich) gestaltet sein können. According to a further feature of the invention, the stones are the earth side and the air side is provided with subsequent to a formed by the bearing surfaces supporting member head parts which can be designed for decoration, to improve sound absorption or to the toothing with the soil in a corresponding way (different).
  • Weitere Einzelheiten des erfindungsgemäßen Formsteins sowie der Stützmauer werden nachfolgend anhand der Zeichnungen näher erläutert. Further details of the shaped block according to the invention as well as the retaining wall be explained in more detail with reference to the drawings. Es zeigen: Show it:
    • Fig. 1 einen Formstein in Seitenansicht, Fig. 1 is a shaped block in side view,
    • Fig. 2 ein anderes, bevorzugtes Ausführungsbeispiel eines Formsteins, ebenfalls in Seitenansicht, Fig. 2 shows another, preferred embodiment of a molded block, also in side view,
    • Fig. 3 zwei Formsteine in der Ausführung gemäß Fig. 2 in lagegerechter Anordnung übereinander in Seitenansicht, Fig. 3, two stones in the embodiment of FIG. 2 in position just arrangement one above the other in side view,
    • Fig. 4 eine aus Formsteinen gemäß Fig. 2 und 3 gebildete Stützmauer im Vertikalschnitt, Fig. 4 is a formed of shaped bricks according to fig. 2 and 3, retaining wall, in vertical section,
    • Fig. 5 eine Vorder- bzw. Längsansicht der Stützmauer gemäß Fig. 4, Fig. 5 is a front and longitudinal view of the retaining wall according to Fig. 4,
    • Fig. 6 ein weiteres Ausführungsbeispiel eines Formsteins in Seitenansicht, Fig. 6 shows another embodiment of a molded block in side view,
    • Fig. 7 zwei Formsteine einer weiteren Ausführungsform in lagegerechter Anordnung, in Seitenansicht, Fig. 7, two shaped bricks of a further embodiment in position just arrangement in side view,
    • Fig. 8 ein weiteres Ausführungsbeispiel eines Formsteins in Seitenansicht, Fig. 8 shows another embodiment of a molded block in side view,
    • Fig. 9 eine universell einsetzbare Ausführungsform eines Formsteins in Seitenansicht, Fig. 9 shows a universal embodiment of a molded block in side view,
    • Fig. 10 einen Ausschnitt einer Stützmauer im Vertikalschnitt aus Formsteinen gemäß Fig. 2, Fig. 10 shows a detail of a retaining wall in the vertical section of shaped bricks according to Fig. 2,
    • Fig. 11 einen Abschnitt einer Stützmauer gemäß Fig. 10 in Vorderansicht, Fig. 11 shows a portion of a retaining wall of FIG. 10 in front view,
    • Fig. 12 eine stufenförmig ausgebildete Stützmauer in Seitenansicht bzw. im Vertikalschnitt, Fig. 12 is a step-shaped retaining wall in side view and in vertical section,
    • Fig. 13 ein anderes Ausführungsbeispiel einer stufenförmig ausgebildeten Stützmauer aus Formsteinen gemäß Fig. 2. Fig. 13, another embodiment of a step-shaped retaining wall of shaped bricks according to FIG. 2.
  • Die in den Zeichnungen dargestellten Ausführungsbeispiele von Formsteinen dienen zur Herstellung von Stützmauern, nämlich Schwergewichts-Trocken-Stützmauern 20 mit einseitiger Erdreich-Hinterfüllung 21. Die Stützmauer 20 ist in einer gegen die Erdreich-Hinterfüllung geneigten Ebene angeordnet. The embodiments of molded bricks shown in the drawings used for the manufacture of retaining walls, namely heavyweight dry-supporting walls 20 with one-sided earth backfill 21. The retaining wall 20 is disposed in an inclined against the earth backfill level. Der Winkel der Stützmauer 20 gegenüber der Horizontalen beträgt vorzugsweise zwischen 60° und 70°. The angle of the retaining wall 20 to the horizontal is preferably between 60 ° and 70 °.
  • Die in den Zeichnungen dargestellten Ausführungsbeispiele von Formsteinen 22 bilden eine Oberseite 23, eine Unterseite 24, eine luftseitige Stirnseite 25 und eine der Erdreich-Hinterfüllung 21 zugekehrte Rückseite 26. Oberseite 23 und Unterseite 24 sind bei allen Ausführungsformen korrespondierend zueinander gestaltet, derart, daß ein passendes, formschlüssiges Übereinanderlegen der Formsteine 22 innerhalb der Stützmauer 20 gewährleistet ist. The embodiments of molded bricks 22 shown in the drawings form a top 23, a bottom 24, an air-side end face 25 and one of the earth backfill 21 facing rear panel 26, top 23 and bottom 24 are designed in all embodiments to correspond to each other, such that a fit, form-fit superposition of the molded blocks 22 is secured within the retaining wall 20th
  • Zur Erzielung optimaler statischer Verhältnisse bestehen Oberseite 23 und Unterseite 24 aus mindestens zwei Auflagerflächen 27 und 28, die sich in der Höhe nach gegeneinander versetzten Ebenen erstrecken und stets parallel zueinander verlaufen. exist for achieving optimum static conditions top side 23 and underside 24 of at least two bearing surfaces 27 and 28 which extend in height according to offset planes against each other and always parallel to each other. Die der Luftseite zugekehrte Auflagerfläche 28 ist gegenüber der erdseitigen Auflagerfläche 27 nach unten abgesetzt - bei horizontal liegendem Formstein - unter Bildung eines Absatzes 29 mit einer im vorliegenden Falle schrägen Anschlagfläche 30. Diese ist zur Luftseite hin abfallend angeordnet, beispielsweise mit einem Winkel von etwa 45° zu den beiden Auflagerflächen 27 und 28. The facing the air side support surface 28 is offset relative to the earth-side bearing surface 27 to the bottom - with a horizontally lying shaped brick - 30 to form a shoulder 29 with a beveled in this case stop surface latter is arranged to slope down to airside, for example with an angle of about 45 ° to the two bearing surfaces 27 and 28th
  • Korrespondierend hierzu sind auch an der Unterseite 24 eine erdseitige Auflagerfläche 31 und eine luftseitige Auflagerfläche 32 gebildet, die ebenfalls parallel zueinander sowie parallel zu den oberen Auflagerflächen 27, 28 gerichtet sind. Corresponding to this, a low side support surface 31 and an air-side abutment surface 32 are also formed on the underside 24 which are directed parallel to each other and also parallel to the upper bearing surfaces 27, 28th Für den formschlüssigen wechselseitigen Eingriff mit einem benachbarten unteren Formstein ist die luftseitige Auflagerfläche 32 in gleicher Weise unter Bildung eines Absatzes 33 nach unten versetzt, der durch eine schräge Anschlagfläche 34 gebildet ist. For the form-locking inter-engagement with an adjacent lower molded brick, the air-side abutment surface 32 is offset in the same manner to form a shoulder 33 downward, which is formed by an inclined stop face 34th
  • Durch die Absätze mit Anschlagflächen auf Oberseite 23 und Unterseite 24 entstehen passend zueinander ausgebildete Erhöhungen und Vertiefungen im Bereich der aufeinander liegenden Flächen der Formsteine 22, die formschlüssig und selbstzentrierend ineinandergreifen. By the heels with stop surfaces on top 23 and bottom 24 each formed elevations and depressions are formed suitably in the range of the superposed faces of the molded blocks 22, which engage form-fitting and self-centering.
  • Bei ordnungsgemäß übereinander verlegten Formsteinen 22 liegen die Auflagerflächen 27 und 28 sowie die Anschlagfläche 30 vollflächig an den zugeordneten Auflagerflächen 31, 32 bzw. der Anschlagfläche 34 des benachbarten Formsteins an. When properly installed one above the other shaped bricks 22, the bearing surfaces are 27 and 28 and the abutment surface 30 over the entire surface to the associated bearing surfaces 31, 32 and the stop surface 34 of the adjacent shaped brick on. Dadurch kommt statisch eine Auflagerbreite b zur Wirkung, die der Summe der Auflager- und Anschlagflächen entspricht (szB Fig. 6). Characterized comes statically a seating width b to the effect that corresponds to the sum of the Auflager- and stop surfaces (see for example Fig. 6). Die Auflagerbreite b ist für die Belastbarkeit bzw. zulässige Konstruktionshöhe der Stützmauer 20 maßgebend. The seating width b is decisive for the load capacity and permissible construction height of the retaining wall 20th Eine statische Achse 37 des Formsteins bzw. der Stützmauer erstreckt sich in der Mitte der Auflagerbreite b. A static axis of the shaped block 37 or the retaining wall extends in the middle of the seating width b. Bei den gezeigten Ausführungsbeispielen sind die Formsteine 22 so ausgebildet, daß die statische Achse 37 unter einem schiefen Winkel zu den oberen und unteren Auflagerflächen 27 bzw. 31 gerichtet ist, und zwar derart, daß ein spitzer Winkel auf der Oberseite des Formsteins 22 der Luftseite zugekehrt ist. In the embodiments shown, the molded blocks 22 are formed so that the static axis is directed 37 at an oblique angle to the upper and lower bearing surfaces 27 and 31, respectively, in such a manner that an acute angle on the upper side of the shaped brick facing 22 of the air side is. Die Stützmauer 20 ist vorzugsweise zur Erdreich-Hinterfüllung 21 in einem Winkelbereich von 60° bis 70° der statischen Achse 37 geneigt angeordnet. The retaining wall 20 is preferably located 37 inclined to the earth backfill 21 in an angular range of 60 ° to 70 ° of the static axis. Daraus ergibt sich, daß die Auflagerflächen 27 und 28 sowie 31 und 32 stets zur Erdreich-Hinterfüllung 21 abfallend verlaufen, während die Anschlagflächen 30, 34 zur Luftseite hin ebenfalls abfallend sich erstrecken. It follows that the bearing surfaces 27 and 28 and 31 and 32 always extend to the sloping earth backfill 21, while the abutment surfaces 30, 34 also slope down to the air side. Die vorgenannten Flächen haben dadurch eine selbstzentrierende Wirkung für die übereinander angeordneten Formsteine 22. The aforementioned surfaces thus have a self-centering effect for the stacked conglomerates 22nd
  • Die Auflagerbreite b der Formsteine 22 bzw. der Stützmauer 20 insgesamt ist statisch von besonderer Bedeutung. The seating width b of the shaped blocks 22 and the retaining wall 20 is static total of particular importance. Eine sich aus dem Eigengewicht der Stützmauer 20 sowie dem Erddruck aufgrund der Erdreich-Hinterfüllung 21 ergebende Kraft-Resultierende R muß aufgrund statischer Vorschriften innerhalb eines Kernquerschnitts 38 bzw. 39 der Stützmauer 20 verlaufen, und zwar jeweils im Bereich der unteren Formsteine 22. Dieser statisch relevante Kernquerschnitt 38, 39 beträgt 1/6 der Auflagerbreite b. A from the own weight of the retaining wall 20 and the earth pressure due to the earth backfill 21 resulting force resultant R must pass due to static rules within a core section 38, 39 of the retaining wall 20, in each case in the region of the lower shaped blocks 22. This static relevant core cross-section 38, 39 is 1/6 of the seating width b. Sie erstreckt sich mittig, also mit gleichen Abmessungen, zu beiden Seiten der statischen Achse 37. Eine große Auflagerbreite b hat einen entsprechend großen Kernquerschnitt 38 bzw. 39 zur Folge. It extends centrally, so with the same dimensions, on both sides of the static axis 37. A large seating width b has a correspondingly large core cross section 38 and 39 result. Die Stützmauer 20 kann eine entsprechend größere Konstruktionshöhe aufweisen. The retaining wall 20 may have a correspondingly greater construction height.
  • Eine statisch interessante Größe ist weiterhin der Schwerpunkt S des Formsteins 22. Außerhalb der Aufstandsfläche der Formsteine 22, nämlich der Auflagerbreite b vorhandene Bereiche des Formsteins beeinflussen die Lage des Schwerpunkts S. Bei dem Ausführungsbeispiel der Fig. 1 wird an der Luftseite ein über die Auflagerbreite b hinwegragender Kopf 40 gebildet, der außen durch die Stirnseite 25 begrenzt wird. A static variable of interest is still the center of gravity S of the shaped block 22 outside of the footprint of the molded blocks 22, namely, the seating width b existing areas of the shaped block influence the center of gravity position S. In the embodiment of FIG. 1, an air side over the bearing width b away protruding head 40 is formed, which is delimited externally by the face 25th Das Gewicht bzw. die Masse dieses Kopfes 40 (in Fig. 1 schraffiert) bewirkt eine Verschiegung des Schwerpunktes S in Richtung zur Luftseite. The weight or mass of this head 40 (hatched in Fig. 1) causes a displacement restriction of the center of gravity S in the direction of the air side. In entgegengesetzter Richtung wirkt ein bei dem Ausführungsbeispiel der Fig. 1 im Querschnitt dreieckförmiger kleinerer Ansatz 41 im Bereich der Erdseite. In the opposite direction, a triangular small lug 41 acts in the embodiment of Fig. 1 in cross-section in the region of the earth side.
  • Bei dem Ausführungsbeispiel der Fig. 6 ist der Ansatz 41 mit gleich großer Masse wie der Kopf 40 ausgebildet. In the embodiment of FIG. 6, the projection 41 is formed with the same size mass as the head 40.
  • Dadurch liegt der Schwerpunkt S exakt auf der statischen Achse 37. Darüber hinaus ist im Bereich der Rückseite 26 eine Stufe 42 eingeformt, die einerseits die Rauhigkeit des Formsteins erhöht und zum anderen als Griff zum Erfassen desselben dient. Thereby, the focus S exactly on the static axis 37. In addition, formed in the rear side 26, a stage 42, which serves on the one hand, the roughness of the shaped block increases and the same as a handle for detecting the other.
  • Die Formsteine 22 können an Oberseite 23 und Unterseite 24 mit mehr als zwei Auflagerflächen und Absätzen versehen sein. The shaped bricks 22 may be provided on the top side 23 and underside 24 with more than two bearing surfaces and paragraphs. Bei dem Ausführungsbeispiel der Fig. 2 ist erdseitig eine weitere, dritte Auflagerfläche 46 gebildet, die nach dem Konstruktionsprinzip der Formsteine bei horizontaler Lage desselben auf höherer Ebene sich erstreckt als die benachbarte (größere) Auflagerfläche 27. Zwischen beiden wird ein Absatz 47 gebildet mit schräggerichteter Anschlagfläche 48. Auf der Erdseite schließt im vorliegenden Fall ein im Querschnitt trapezförmiger Ansatz 41 an, so daß die Auflagerfläche 46 Teil eines randseitigen, im Querschnitt trapezförmigen Vorsprungs 50 ist. In the embodiment of FIG. 2, a further, third bearing surface 46 is the earth side formed of the same according to the design principle of the conglomerates in a horizontal position at a higher level extends than the adjacent (larger) bearing surface 27, a shoulder 47 is formed with an obliquely directed between the two stop surface 48. on the ground side includes in the present case a trapezoidal cross-section projection 41, so that the bearing surface 46 is part of an edge-side, trapezoidal in cross-section projection 50th
  • Eine korrespondierende Auflagerfläche 51 mit Anschlagfläche 52 ist an der Unterseite gebildet, also ebenfalls mit einem Absatz 53. Oberseite und Unterseite sind auf diese Weise korrespondierend kaskadenförmig ausgebildet, auf der Oberseite 23 in Richtung zur Erdseite hin ansteigend. A corresponding abutment surface 51 with abutment surface 52 is formed on the bottom, so also with a shoulder 53. Top and bottom are designed to correspond in cascade in this manner, on the upper surface 23 toward the ground side toward increasing. Die mittlere Auflagerfläche 27, 31 ist groß im Verhältnis zu den gleich großen Auflagerflächen 28 und 46 bzw. 32 und 51. The middle bearing surface 27, 31 is large in relation to the equal-sized bearing surfaces 28 and 46 or 32 and 51st
  • Die Stirnseite 25 besteht bei diesem besonders vorteilhaften Formstein 22 aus einem im Querschnitt dreieckförmigem Kopf 40 mit unterer Rundkante 44. Die untere Ebene des Kopfes 40 erstreckt sich in Verlängerung der Auflagerfläche 32, ist jedoch nicht wirksamer Bestandteil derselben, da der Kopf 40 außerhalb der Auflagerbreite b liegt. The end face 25 is in this particularly advantageous form of stone 22 consists of a triangular cross-section head 40 with a lower circular edge 44. The lower level of the head 40 extends in extension of the bearing surface 32, but is not effective ingredient thereof, because the head 40 outside of the support width b is located. Die Querschnittsflächen von Kopf 40 und Ansatz 41 sind gleich groß, so daß der Schwerpunkt S im Bereich der statischen Achse 37 liegt. The cross-sectional areas of the head 40 and neck 41 are equal, so that the center of gravity S is in the range of the static axis 37th
  • Fig. 7 zeigt eine Variante, bei der ebenfalls drei Auflagerflächen 27, 28 und 46 an der Oberseite gebildet sind. Fig. 7 shows a variant, are formed in the three bearing surfaces also 27, 28 and 46 at the top. Die letztgenannte Auflagerfläche 46 ist jedoch von größerer Länge als bei dem vorher beschriebenen Ausführungsbeispiel. However, the latter bearing surface 46 is of greater length than in the previously described embodiment. Die größere Anzahl der Absätze 29, 33, 47, 53 an Oberseite 23 und Unterseite 24 bewirkt eine günstigere Verzahnung der Formsteine untereinander. The greater number of paragraphs 29, 33, 47, 53 on top 23 and bottom 24 of a more favorable toothing of the conglomerates effected with one another. Die glattflächige Rückseite 26 dieser Formsteine ist mit einer eingeformten Vertiefung 54 versehen, die als Griffvertiefung dienen kann. The smooth-surfaced back 26 of these stones is provided with a molded recess 54, which can serve as a handle recess.
  • Fig. 8 zeigt einen Formstein 22 mit spiegelsymmetrischer Ausbildung derart, daß die Formsteine ohne Rücksicht auf Stirn- und Rückseite verlegt werden können, da beide Seiten übereinstimmend ausgebildet sind, im vorliegenden Falle bogenförmig, also ballig. Fig. 8 shows a shaped block 22 with mirror-symmetrical design such that the stones can be laid without regard to front and rear panels, since both sides are formed coincident, in this case an arc, that is crowned. Der Formstein ist mit jeweils drei Auflagerflächen 27, 28, 31, 32 sowie 46 und 51 an Oberseite und Unterseite versehen. The shaped block is provided at top and bottom, each with three bearing surfaces 27, 28, 31, 32 and 46 and 51st Die der Erdreich-Hinterfüllung 21 zugekehrten Auflagerflächen 46 und 51 haben die gleiche Größe wie die luftseitigen Auflagerflächen 28 und 32. Auch die Höhe der Absätze 29, 33, 47, 53 ist übereinstimmend, so dßa eine seitenverdrehte Verlegung der Formsteine um 180° innerhalb der Stützmauer 20 möglich ist. That of the earth backfill 21 facing bearing surfaces 46 and 51 have the same size as the air-side bearing surfaces 28 and 32. Also, the height of the steps 29, 33, 47, 53 is consistent, so DSSA a page twisted laying of the molded blocks by 180 ° within the retaining wall 20 is possible. Der Schwerpunkt S liegt bei dieser seitengleichen Ausbildung auf der statischen Achse 37. The center of gravity S lies in this same side forming on the static axis 37th
  • Die Anordnung von stets parallelen Auflagerflächen und, wie bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel, von parallel zueinander angeordneten Anschlagflächen bewirkt, daß auch bei geringfügigen Relativverschiebungen der Formsteine zueinander, wie sie in der Praxis beim Errichten der Stützmauer nicht vollständig ausgeschlossen werden können, die wirksame Auflagerbreite b nicht in merkbarer Weise verändert wird. The arrangement of the always parallel bearing surfaces and, as in the illustrated embodiment, of mutually parallel abutment surfaces causes that even with minor relative displacements of the stones to one another, as they can not be completely ruled out in practice during erection of the retaining wall, the effective seating width b is not is changed in noticeable fashion. Wie in Fig. 3 in stark vergrößertem Maßstab dargestellt, entsteht lediglich im Bereich des Absatzes 29 bzw. 33 ein Spalt 55 von einem oder wenigen Millimetern. As shown in Fig. 3 in a greatly enlarged scale, only a gap in the range of paragraph 29 or 33 55 of one or a few millimeters. Die stabile, statisch einwandfreie Lagerung der Formsteine bleibt gleichwohl erhalten. The stable, structurally sound storage of conglomerates remains nonetheless.
  • Fig. 9 zeigt einen Formstein 22, der im Prinzip der Gestaltung gemäß Fig. 8 entspricht. Fig. 9 shows a shaped block 22, which in principle corresponds to the embodiment according to Fig. 8. Dies bedeutet, daß Kopf 40 und Ansatz 41 im wesentlichen übereinstimmend ausgebildet sind, so daß dieser Formstein seitenverkehrt einbaubar ist. This means that head 40 and neck 41 are formed substantially coincident, so that this shaped brick is reversed mountable. Die Stirnseite und/oder die Rückseite - bei dem gezeigten Ausführungsbeispiel die Rückseite 26 - sind mit einer strukturierten Oberfläche versehen. The front side and / or the back - in the illustrated embodiment, the back 26 - are provided with a structured surface. Es handelt sich hier um in Längsrichtung bzw. horizontal verlaufende Nuten 64 von im wesentlichen trapezförmigem Querschnitt. It is here in the longitudinal direction or horizontally extending grooves 64 of substantially trapezoidal cross-section. Diese werden durch entsprechend gestaltete Rippen 65 voneinander getrennt. These are separated by correspondingly shaped ribs 65 from one another.
  • Aus einem so gestalteten Formstein 22 können Stützmauern unterschiedlicher äußerer Erscheinung gebildet werden, und zwar unter Verwendung nur eines Typs von Formsteinen (Fig. 9), und zwar durch abwechselndes Verlegen der Formsteine mit den strukturierten Flächen zur Luftseite bzw. zur Erdseite. Retaining walls different outer appearance can be made of a so-designed molded block 22 can be formed by using only one type of molded bricks (Fig. 9), namely by alternately laying the stones with the structured surfaces to the air side or the ground side.
  • Fig. 4 und 5 zeigen die Anordnung der Formsteine 22 in einer in üblicher Weise aufgebauten, bepflanzbaren Stützmauer 20 auf einem durchgehenden Betonfundament 56 mit keilförmigem Ausgleichsstück 57 zur Bestimmung der Neigung. FIGS. 4 and 5 show built-up in a conventional manner in the arrangement of conglomerates 22, plantable retaining wall 20 on a continuous concrete foundation 56 with wedge-shaped adjustment piece 57 for determining the inclination. Innerhalb einzelner Lagen 58 sind die Formsteine 22 mit Abstand voneinander und "auf Lücke" verlegt, so daß Zwischenräume 59 für eine Bepflanzung entstehen. Within a single layer 58, the stones are laid 22 spaced from each other and "staggered", such that gaps 59 are formed for planting. Diese ermöglicht bei der vorliegenden Gestaltung der Formsteine die Heranführung des Erdreichs bis an die Stirnseite 25 der Formsteine 22 (Böschungswinkel 60 in Fig. 4). This enables the pre of the soil up to the front side 25 of the shaped bricks 22 (angle of slope 60 in Fig. 4) in the present design of the shaped blocks.
  • Fig. 12 zeigt eine Stützmauer 20 mit veränderlichem wirksamen Querschnitt. Fig. 12 shows a retaining wall 20 with a variable effective cross section. Im unteren Bereich besteht ein Mauersockel 61 aus mehreren Lagen 43 von quer zur Längserstrekkung der Stützmauer 20 nebeneinanderliegenden Formsteinen 22, und zwar in der Ausführung gem. In the lower part there is a plinth 61 of several layers 43 of transverse to the longitudinal extension of the retaining wall 20 adjacent molded blocks 22, namely according to the embodiment. Fig. 3, jedoch mit einer dritten Auflagerfläche 46 an der Oberseite, wie bei dem Ausführungsbeispiel der Fig. 2 bzw. der Fig. 8 und 9. Die (glatten) Rückseiten 26 sind innerhalb der Lagen 43 einander zugekehrt. Fig. 3, but with a third bearing surface 46 at the top, as in the embodiment of FIG. 2 or FIG. 8 and 9. The (smooth) backside 26 facing each other within the layers of 43rd Dadurch ergibt sich im Bereich des Mauersockels 61 bzw. einer unteren Fundamentlage 62 eine Auflagerbreite b 2 , die sich aus den Auflagerflächen der beiden jeweils nebeneinanderliegenden Formsteine 22 der Fundamentlage 62 ergibt. 62 This results in the area of the wall socket 61 and a lower foundation layer a seating width b 2, resulting from the bearing surfaces of the two respective adjacent molded blocks 22 of the foundation layer 62nd Die übereinander angeordneten Formsteine 22 stehen darüber hinaus in einem wechselseitigen, formschlüssigen Eingriff durch die Vorsprünge 50 einerseits und durch den gegenüberliegen angeordneten Absatz 53 andererseits. The superimposed shaped bricks 22 are moreover in a mutual, form-locking engagement by the projections 50 on the one hand and by the opposite shoulder 53 arranged on the other. Die Anordnung ist so getroffen, daß die erdseitigen Formsteine jeweils seitenverkehrt in bezug auf Oberseite 23 und Unterseite 24 angeordnet sind. The arrangement is such that the low side conglomerates are respectively reversed disposed with respect to top side 23 and underside 24th Dadurch ergibt sich im Bereich einer vertikalen Mittelebene eine mäanderförmige Verzahnung der übereinander sowie nebeneinanderliegenden Formsteine. This results in the region of a vertical center plane of a meander-shaped teeth of the superimposed and juxtaposed conglomerates. Jeweils zwei benachbarte Formsteine einer Lage 58 bzw. 62 bilden ein Vertiefung, in die ein Vorsprung 50 passen eintritt. Each two adjacent molded blocks of a layer 58 or 62 form a recess into which a projection enters fit 50th
  • Oberhalb des Mauersockels 61 besteht ein Maueroberteil 63 aus Lagen 58 mit jeweils einem Formstein in der Richtung senkrecht zur Ebene der Stützmauer 20. Im Bereich der Fundamentlage 62 sowie des Übergangs von Maueroberteil 63 zum Mauersockel 61 ist ein statisch günstiger, nämlich verhältnismäßig breiter Kernquerschnitt 38 bzw. 39 gegeben. Above the wall socket 61 is a wall top part 63 of sheets 58 each having a shaped block in the direction perpendicular to the plane of the retaining wall 20. In the region of the foundation layer 62, and the transition from wall top part 63 for wall sockets 61, a static price, namely relatively wide core cross-section 38 is or . 39 given.
  • Der untere Formstein 22 des Maueroberteils 63 stützt sich mit der unteren Anschlagfläche 34 an der oberen Anschlagfläche 48 des vorderen Formsteins des Mauersockels 61 ab. The lower molded brick wall 22 of the upper part 63 is supported with the lower abutment surface 34 on the upper abutment surface 48 of the front wall of the molded brick base 61st Dadurch ist auch in diesem Bereich eine selbstzentrierende Relativlage der Formsteine gegeben. Thus, a self-relative position of the conglomerates is also present in this area. Die Anzahl der Lagen 58 bzw. 62 im Bereich des Mauersockels 61 ist so gewählt, daß der untere Kernquerschnitt 39 aufgrund der Vorgaben des oberen Kernquerschnitts 38 und der Richtung der Resultierenden R ausgenutzt wird. The number of layers 58 and 62 in the area of ​​the wall base 61 is selected so that the lower core section 39 because of the requirements of the upper core section 38 and the direction of the resultant R is exploited.
  • Die Stützmauer gemäß Fig. 13 ist ähnlich aufgebaut, nämlich mit Mauersockel 61 und Maueroberteil 63. Die Sockellage 62 besteht bei diesem Ausführungsbeispiel aus drei in Richtung senkrecht zur Ebene der Stützmauer 20 aneinander anschließenden Formsteinen 22. Durch die Gestaltung der Formsteine im Sinne des Ausführungsbeispiels der Fig. 2 und die Relativanordnung derselben wird auch hier eine selbstzentrierende Abstützung im Bereich des Übergangs von Maueroberteil 63 zu Mauersockel 61 sowie der aus zwei Formsteinen bestehenden Lage 58 zur Fundamentlage 62 geschaffen. The retaining wall of FIG. 13 is similarly constructed, namely with plinth 61 and wall top part 63. The base layer 62 consists in this embodiment of three in the direction perpendicular to the plane of the retaining wall 20 adjoining molded bricks 22. Due to the design of the conglomerates in the sense of the embodiment of Fig. 2 and the relative arrangement thereof, there is also provided here a self-support in the region of the transition from wall top part 63 to the base wall 61 and consisting of two molded blocks 58 to position the foundation layer 62.
  • Bei dieser Stützmauer 20 aus Formsteinen der bevorzugten Ausführung der Fig. 2 ist eine optimale formschlüssige Verzahnung von Formsteinen im Bereich der jeweiligen Querschnittsverbreiterung der Stützmauer gegeben; . In this retaining wall 20 of shaped bricks of the preferred embodiment of Figure 2 is an optimal form-fitting toothing of molded bricks is placed in the area of ​​the respective cross-sectional widening of the retaining wall; also im Bereich der unteren Lage 58 zur oberen Lage 43 und von der unteren Lage 43 zur Fundamentlage 62. Zwei Formsteine einer Lage (hier Lage 43) werden durch einen versetzt liegenden Formstein einer benachbarten Lage (hier: Lage 58 einerseits und Fundamentlage 62 andererseits) überdeckt, und zwar unter Eignriff der Absätze und Vertiefungen in Folge der kaskadenförmigen Gestaltung ineinander. ie in the area of ​​the backsheet 58 to the topsheet 43 and the backsheet 43 to the foundation layer 62. Two conglomerates one layer (here, layer 43) (here: layer 58 on the one hand and the foundation layer 62 on the other) by a lying offset shaped block of an adjacent layer covered, under Eignriff of paragraphs and indentations due to the cascading design together. Eine derartige Mauer ist hoch belastbar bzw. mit großer Konstruktionshöhe ausführbar. Such walls can be carried heavy loads or large construction height.
  • Die Formsteine können jede geeignete bzw. sinnvolle Abmessung aufweisen. The conglomerates can be of any suitable or reasonable dimension. Bei einer vorteilhaften Ausführung im Sinne von Fig. 1 und 2 beträgt die Gesamtlänge des Formsteins von der Stirnseite 25 zur Rückseite 26 etwa 30 cm. In an advantageous embodiment as referred to in Fig. 1 and 2, the total length of the shaped brick of the end face 25 is to the rear 26 is approximately 30 cm. Die Höhe eines derartigen Formsteins, also der Abstand der Stützflächen 27 und 31 voneinander, beträgt beispielsweise ca. 15 cm. The amount of such a molded block, ie the distance of the support surfaces 27 and 31 from each other is, for example about 15 cm. Die Absätze, also der Abstand der parallelen Auflagerflächen voneinander, beträgt bei einem Ausführungsbeispiel 2,5 cm. Paragraphs, ie the distance of the parallel bearing surfaces from each other, in one embodiment, is 2.5 cm. Die Breite der kleinen Auflagerflächen 28, 32.. ist mit etwa 3,5 cm günstig. The width of the small bearing surfaces 28, 32 .. is favorable to about 3.5 cm.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
    • 20 Stützmauer 20 retaining Wall
    • 21 Erdreich-Hinterfüllung 21 earth backfill
    • 22 Formstein 22 molded brick
    • 23 Oberseite 23 top
    • 24 Unterseite 24 bottom
    • 25 Stirnseite 25 front side
    • 26 Rückseite 26 back
    • 27 Auflagerfläche 27 bearing surface
    • 28 Auflagerfläche 28 bearing surface
    • 29 Absatz 29 paragraph
    • 30 Anschlagfläche 30 stop surface
    • 31 Auflagerfläche 31 bearing surface
    • 32 Auflagerfläche 32 bearing surface
    • 33 Absatz 33 paragraph
    • 34 Anschlagfläche 34 stop face
    • 37 statische Achse 37 static axis
    • 38 Kernquerschnitt 38 core cross section
    • 39 Kernquerschnitt 39 core cross section
    • 40 Kopf 40 head
    • 41 Ansatz 41 approach
    • 42 Stufe 42 step
    • 43 Lage 43 Management
    • 44 Rundkante 44 round edge
    • 46 Auflagerfläche 46 bearing surface
    • 47 Absatz 47 paragraph
    • 48 Anschlagfläche 48 stop surface
    • 50 Vorsprung 50 lead
    • 51 Auflagerfläche 51 bearing surface
    • 52 Anschlagfläche 52 stop surface
    • 53 Absatz 53 paragraph
    • 54 Vertiefung 54 recess
    • 55 Spalt 55 gap
    • 56 Betonfundament 56 concrete foundation
    • 57 Ausgleichsstücke 57 shims
    • 58 Lage 58 Management
    • 59 Zwischenraum 59 gap
    • 60 Böschungswinkel 60 Angle of repose
    • 61 Mauersockel 61 wall socket
    • 62 Fundamentlage 62 foundation layer
    • 63 Maueroberteil 63 wall shell
    • 64 Nut 64 groove
    • 65 Rippe 65 rib
    • R Resultierende R Resulting
    • S Schwerpunkt S focus
    • b, b j ,b 2 Auflagerbreite b, b j, b 2 seating width
    • αWinkel αWinkel

Claims (17)

  1. 1. Formstein aus Beton für die Herstellung einer gegenüber der Lotrechten gegen eine Erdreich-Hinterfüllung geneigten Stützmauer aus lagenweise übereinander angeordneten Formsteinen, die durch Vorsprünge und Vertiefungen an Ober- und Unterseite in formschlüssigem Eingriff miteinander stehen, dadurch gekennzeichnet, daß Oberseite (23) und Unterseite (24) der Formsteine (22) je mindestens zwei stufenartig gegeneinander versetzte (Absatz 29, 33, 47, 53), parallel zueinander verlaufende Auflagerflächen (27, 28; 31, 32; 46; 51) aufweisen. 1. A shaped block made of concrete for the production of a relative to the vertical towards an earth backfill inclined retaining wall in layers superimposed shaped bricks, with each other by projections and depressions on the top and bottom in positive engagement, characterized in that upper side (23) and bottom (24) of the shaped blocks (22) each have at least two step-like offset from each other (section 29, 33, 47, 53), mutually parallel support surfaces (27, 28; 31, 32; 46; 51).
  2. 2. Formstein nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß benachbarte Auflagerflächen durch eine in Richtung zur Luftseite der Stützmauer (20) abfallende, schräg gerichtete, insbesondere unter 45 ° verlaufende Anschlagfläche (30, 34, 48, 49, 52) miteinander verbunden sind. 2. A shaped block according to claim 1, characterized in that adjacent seating surfaces sloping by a toward the air side of the retaining wall (20), obliquely directed, in particular below 45 ° extending abutment surface (30, 34, 48, 49, 52) are interconnected.
  3. 3. Formstein nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die der Luftseite zugekehrte Auflagerfläche (28, 32) gegenüber der erdseitigen Auflagerfläche (27, 31) tieferliegend angeordnet und klein ist im Verhältnis zur erdseitigen Auflagerfläche. 3. A shaped block according to claim 1 or 2, characterized in that the facing side of the air bearing surface (28, 32) relative to the earth-side bearing surface (27, 31) arranged deeper and is small in relation to the earth-side bearing surface.
  4. 4. Formstein nach Anspruch 1 sowie einem oder mehreren der weiteren Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß Oberseite (23) und Unterseite (24) in bezug auf Lage und wirksamer Größe der Auflagerflächen (27, 28, 31, 32, 46, 51) korrespondierend ausgebildet sind. 4. A shaped block according to claim 1 and one or more of the further claims, characterized in that upper side (23) and bottom (24) with respect to position and effective size of the seating surfaces (27, 28, 31, 32, 46, 51) corresponding are formed.
  5. 5. Formstein nach Anspruch 1 sowie einem oder mehreren der weiteren Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Anschlagflächen (30..) eine geringe Breite aufweisen im Verhältnis zur erdseitigen bzw. mittleren Auflagerfläche (27), folglich der Absatz (29, 33..) von geringer Höhe ist im Verhältnis zur Gesamthöhe des Formsteins (22). 5. A shaped block according to claim 1 and one or more of the further claims, characterized in that the stop surfaces (30 ..) have a small width in relation to the earth-side and middle supporting surface (27), hence the shoulder (29, 33 .. ) of low height in proportion to the total height of the shaped block (22).
  6. 6. Formstein nach Anspruch 1 sowie einem oder mehreren der weiteren Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die oberseitigen und unterseitigen Auflagerflächen (27, 28..) und die Anschlagflächen (30, 34..) parallel zueinander verlaufen. 6. A shaped block according to claim 1 and one or more of the further claims, characterized in that the upper-side and lower-side supporting surfaces (27, 28 ..) and the stop surfaces (30, 34 ..) parallel to one another.
  7. 7. Formstein nach Anspruch 1 sowie einem oder mehreren der weiteren Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß Oberseite (23) und korrespondierend die Unterseite (24) kaskaden- bzw. stufenartig mehrere, insbesondere drei versetzt zueinander angeordnete, in parallelen Ebenen sich erstreckende Auflagerflächen (27, 28..) mit dazwischen angeordneten Anschlagflächen (30, 34..) aufweisen. 7. A shaped block according to claim 1 and one or more of the further claims, characterized in that upper side (23) and correspondingly the lower surface (24) cascade or step-like manner several, arranged offset in particular three to each other (in parallel planes extending support surfaces 27 having 28 ..) with interposed stop surfaces (30, 34 ..).
  8. 8. Formstein nach Anspruch 1 sowie einem oder mehreren der weiteren Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß auf der Oberseite (23) und korrespondierend an der Unterseite (24) drei parallele Auflagerflächen (28, 27, 46; 32, 31, 51) gebildet sind, von denen die an der Oberseite (23) erdseitige Auflagerfläche (46) sich in höherer Ebene erstreckt als die mittlere Auflagerfläche (27) und diese in höherer Ebene als die luftseitige Auflagerfläche (28), wobei die erdseitige Auflagerfläche (46) und die luftseitige Auflagerfläche (28) etwa gleich groß ausgebildet und die mittlere Auflagerfläche (27) beträchtlich größer ist als die erd- und luftseitigen. 8. A shaped block according to claim 1 and one or more of the further claims, characterized in that on the top (23) and corresponding to the underside (24), three parallel bearing surfaces (28, 27, 46; 32, 31, 51) are formed from which low side on said top (23) support surface (46) extends in a higher level than the middle bearing surface (27) and this in a higher level than the air-side abutment surface (28), said low side bearing surface (46) and the air-side bearing surface (28) formed about the same size and the central bearing surface (27) is considerably larger than the earth and the air-side.
  9. 9. Formstein nach Anspruch 1 sowie einem oder mehreren der weiteren Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Auflagerflächen (27..51) bzw. deren wirksamer Bereich und die Anschlagflächen (30, 34..) eine Auflagerbreite b ergeben, an die luftseitig ein Kopf (40) und erdseitig ein Ansatz (41) anschließen. 9. A shaped block according to claim 1 and one or more of the further claims, characterized in that the bearing surfaces (27..51) or their effective area and the stop surfaces (30, 34 ..) result in a seating width b, to the air side a connecting head (40) and the earth side a projection (41).
  10. 10. Formstein nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß der luftseitige Kopf im Querschnitt dreieckförmig ausgebildet ist mit einer unteren Ebene in Verlängerung der angrenzenden unteren Auflagerfläche (32) und einer äußeren Rundkante (44) und daß der erdseitige Ansatz (41) im Schnitt trapezförmig ausgebildet ist. 10. A shaped block according to claim 9, characterized in that the air-side head is a triangular shape in cross section with a lower plane in elongation of the adjacent lower bearing surface (32) and an outer circular edge (44) and in that the low side projection (41) trapezoidal in cross-section is trained.
  11. 11. Formstein nach Anspruch 9 oder 10, dadurch gekenzeichnet, daß die Schnittflächen von Kopf (40) und Ansatz (41) gleich groß ausgebildet sind. 11. A shaped block according to claim 9 or 10, characterized thereby, that the cut surfaces of the head (40) and projection (41) are the same size.
  12. 12. Formstein nach Anspruch 1 sowie einem oder mehreren der weiteren Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß Kopf (40) mit Stirnseite (25) und Ansatz (41) mit Rückseite (26) übereinstimmend, insbesondere (kreis-)bogenförmig gewölbt ausgebildet sind. 12. A shaped block according to claim 1 and one or more of the further claims, characterized in that head (40) with end face (25) and projection (41) are formed coincident with rear (26), in particular a (circular) curved arcuately.
  13. 13. Formstein nach Anspruch 1 sowie einem oder mehreren der weiteren Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß Stirnseite (25) und/oder Rückseite (26) mit einer Oberflächenstruktur versehen sind, insbesondere mit in Längsrichtung bzw. horizontal verlaufenden Nuten (64) und Rippen (65), vorzugsweise mit trapezförmigem Querschnitt. 13. A shaped block according to claim 1 and one or more of the further claims, characterized in that the end face (25) and / or rear side (26) are provided with a surface structure, in particular in the longitudinal direction or horizontally extending grooves (64) and ribs ( 65), preferably with a trapezoidal cross section.
  14. 14. Stützmauer aus Formsteinen nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 13, wobei die Formsteine (22) in Lagen übereinander angeordnet sind, insbesondere unter Bildung von Lücken zwischen in Längsrichtung der Stützmauer benachbarten Formsteinen innerhalb einer Lage, dadurch gekennzeichnet, daß in einem unteren, einem (Beton) Fundament (56) benachbarten Teil der Stützmauer (20) ein Mauersockel (61) aus mehreren, insbesondere zwei in Richtung quer zur Längsersteckung der Stützmauer (20) nebeneinander angeordneten Formsteinen gebildet ist. 14. Retaining wall of shaped bricks according to one or more of claims 1 to 13, wherein the molded bricks (22) are arranged in layers above one another, in particular with the formation of gaps between adjacent in the longitudinal direction of the retaining wall shaped blocks, within a layer, characterized in that the bottom in a , a (concrete) foundation (56) adjacent part of the retaining wall (20) has a base wall (61) consists of several, in particular two transversely in the direction of the longitudinal extension of the retaining wall (20) arranged molded bricks is formed side by side.
  15. 15. Stützmauer nach Anspruch 14 oder 15, dadurch gekennzeichnet, daß durch entsprechende Relativanordnung auf der Oberseite zweiter quer zur Längserstreckung der Stützmauer (20) benachbarter Formsteine (22) im Bereich des Mauersockels (61) im mittleren Bereich an ihrer Oberseite in formschlüssigem Eingriff mit versetzt liegenden Formsteinen (22) der darüber angeordneten Lage (58) stehen. 15. Retaining wall according to claim 14 or 15, characterized in that with by corresponding relative arrangement on the upper surface of second transversely to the longitudinal extension of the retaining wall (20) of adjacent molded blocks (22) in the area of ​​the wall base (61) in the middle region at its upper side in positive engagement are located offset molded blocks (22) of the overlying layer (58).
  16. 16. Stützmauer nach Anspruch 15 sowie einem oder mehreren der weiteren Ansprüche dadurch gekennzeichnet, daß im Bereich des Mauersockels (61) untere Lagen (43 bzw. 62) aus drei oder mehr in Richtung quer zur Längserstreckung der Stützmauer nebeneinander angeordneten Formsteinen (22) bestehen, wobei die Formsteine der einzelnen Lagen mit unterschiedlicher Anzahl von Formsteinen nebeneinander versetzt angeordnet sind, derart, daß die einander zugekehrten Auflagerflächen und Anschlagflächen formschlüssig miteinander in Eingriff stehen. 16. Retaining wall according to Claim 15 and one or more of the further claims, characterized in that in the area of ​​the wall base (61) consist lower layers (43 or 62) of three or more transversely to the longitudinal extension of the retaining wall arranged side by side in the direction of shaped bricks (22) wherein the conglomerates of the individual layers are arranged offset with different number of shaped blocks next to each other, such that the mutually facing bearing surfaces and abutment surfaces are form-fitting engagement in one another.
  17. 17. Stützmauer nach Anspruch 14 sowie einem oder mehreren der weiteren Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß Formsteine lagenweise seitenverkehrt angeordnet sind. 17. Retaining wall according to Claim 14 and one or more of the further claims, characterized in that molded bricks are arranged in layers reversed.
EP19850114011 1985-02-18 1985-11-04 Supporting wall Expired - Lifetime EP0191908B1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3505530 1985-02-18
DE19853505530 DE3505530A1 (en) 1985-02-18 1985-02-18 (Concrete) shaped brick for retaining walls, as well as retaining wall

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
FI860273A FI85529C (en) 1985-02-18 1986-01-21 Mot bakomliggande markfyllning lutad stoedmur.
JP2806586A JPH0745732B2 (en) 1985-02-18 1986-02-13 For constructing the retaining wall concrete molded block as well as the retaining wall

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP0191908A1 true true EP0191908A1 (en) 1986-08-27
EP0191908B1 EP0191908B1 (en) 1990-07-18

Family

ID=6262821

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19850114011 Expired - Lifetime EP0191908B1 (en) 1985-02-18 1985-11-04 Supporting wall

Country Status (5)

Country Link
US (1) US4711606A (en)
EP (1) EP0191908B1 (en)
CA (1) CA1245870A (en)
DE (1) DE3505530A1 (en)
DK (1) DK518485D0 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1996038636A1 (en) * 1995-06-02 1996-12-05 Produits Alba Inc. A block for the mortarless construction of a wall
DE10002390A1 (en) * 2000-01-20 2001-07-26 Sf Koop Gmbh Beton Konzepte Molded concrete block for inclined retaining wall with soil back fill has projecting front part of different material and/or shape and/or color on visible front face
WO2011111002A1 (en) * 2010-03-09 2011-09-15 Vieira Da Cunha Antonio Jose Block for construction and method to build walls with said block

Families Citing this family (37)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CA1298982C (en) * 1988-02-25 1992-04-21 Eugene M. Bender Retaining wall construction and blocks therefore
DE3810934A1 (en) * 1988-03-31 1989-10-12 Rudolf Peter Gmbh & Co Kg Kies Process for using returned residual concrete from ready-mixed concrete
US4993206A (en) * 1989-02-03 1991-02-19 National Concrete Masonry Association Interlocking building units and walls constructed thereby
DE3917500A1 (en) * 1989-05-30 1990-12-06 Sf Vollverbundstein (Concrete) shaped stone for retaining walls, form for the manufacture and retaining wall
US5062610A (en) * 1989-09-28 1991-11-05 Block Systems Inc. Composite masonry block mold for use in block molding machines
US5294216A (en) 1989-09-28 1994-03-15 Anchor Wall Systems, Inc. Composite masonry block
US5017049A (en) * 1990-03-15 1991-05-21 Block Systems Inc. Composite masonry block
US5044833A (en) * 1990-04-11 1991-09-03 Wilfiker William K Reinforced soil retaining wall and connector therefor
US5120164A (en) * 1991-05-24 1992-06-09 Tony Iacocca Retaining wall and block for constructing the same
CA2146345C (en) 1992-10-06 2001-01-09 Dick J. Sievert Composite masonry block
US5704183A (en) 1992-10-06 1998-01-06 Anchor Wall Systems, Inc. Composite masonry block
US5490363A (en) 1992-10-06 1996-02-13 Anchor Wall Sytems, Inc. Composite masonry block
US5484236A (en) * 1993-10-25 1996-01-16 Allan Block Corporation Method of forming concrete retaining wall block
US5425600A (en) * 1994-01-21 1995-06-20 Gordon; Bradford C. Drainage block feedthrough for assembly of walls constructed of specialized retaining blocks
CA2143278A1 (en) * 1994-04-14 1995-10-15 Louis Arvai Concrete gabions
US5913790A (en) * 1995-06-07 1999-06-22 Keystone Retaining Wall Systems, Inc. Plantable retaining wall block
US5601384A (en) * 1995-06-07 1997-02-11 Keystone Retaining Wall Systems, Inc. Plantable retaining wall
US5765970A (en) * 1996-06-17 1998-06-16 Fox; James C. Plastic retaining wall construction
US6082057A (en) 1996-11-08 2000-07-04 Anchor Wall Systems, Inc. Splitting technique
US5879603A (en) 1996-11-08 1999-03-09 Anchor Wall Systems, Inc. Process for producing masonry block with roughened surface
USD458693S1 (en) 1996-11-08 2002-06-11 Anchor Wall Systems, Inc. Retaining wall block
US6029943A (en) 1996-11-08 2000-02-29 Anchor Wall Systems, Inc. Splitting technique
USD445512S1 (en) 1997-10-27 2001-07-24 Anchor Wall Systems, Inc. Retaining wall block
DE29902467U1 (en) * 1999-02-12 2000-06-29 Karl Weber Betonwerk Gmbh & Co palisade
DE19905842A1 (en) * 1999-02-12 2000-08-17 Karl Weber Betonwerk Gmbh & Co palisade
WO2000047829A9 (en) * 1999-02-12 2001-11-01 Shaw Technologies Inc Interlocking segmental retaining wall
US6267533B1 (en) * 1999-08-18 2001-07-31 George S. Bourg Erosion control system
US6250850B1 (en) 1999-08-19 2001-06-26 Rockwood Retaining Walls, Inc. Block with multifaceted bottom surface
EP1493869A1 (en) * 2003-06-30 2005-01-05 Martin Mannhart Blockwall and building element for its construction
DE102004024802A1 (en) 2004-05-17 2005-12-08 Sf-Kooperation Gmbh Beton-Konzepte Retaining wall and shaped stone made of concrete for the manufacture of a retaining wall
DE102004047823A1 (en) * 2004-09-29 2006-03-30 Sf-Kooperation Gmbh Beton-Konzepte Wall, in particular relative to the vertical at an earth backfill inclined retaining wall
CN101068992A (en) 2004-11-24 2007-11-07 肯泰克技术股份有限公司 Retaining wall block with face connection
DE102005050456A1 (en) 2005-10-19 2007-04-26 Sf-Kooperation Gmbh Beton-Konzepte retaining wall
US20100031592A1 (en) * 2007-02-12 2010-02-11 James Carolan Composite panel
US7849656B2 (en) * 2008-04-18 2010-12-14 Anchor Wall Systems, Inc. Dry cast block arrangement and methods
WO2010022406A1 (en) * 2008-08-22 2010-02-25 Veritas Medical Solutions, Llc Masonry block with continuously curved surfaces
US9677271B2 (en) 2015-10-08 2017-06-13 Anchor Wall Systems, Inc. Concrete unit and methods

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1912155A1 (en) * 1969-03-11 1970-11-05 Fischer Karl Paver
GB2000830A (en) * 1977-07-11 1979-01-17 Sf Vollverbundstein Retaining wall of moulded concrete blocks and method for the production of the moulded concrete blocks
FR2544764A1 (en) * 1983-04-19 1984-10-26 Rech Ste Civile Et Support element for forming dam slopes and the like

Family Cites Families (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US789730A (en) * 1903-01-30 1905-05-16 Henry L Hinton Tile building-block and method of forming same.
FR376718A (en) * 1907-04-12 1907-08-19 Eugene Fichefet Facing slopes and embankments
CA744126A (en) * 1961-11-13 1966-10-11 R. Svee Hallbjorn Block for making protecting covers on slopes of moles and breakwaters
US3488964A (en) * 1967-11-27 1970-01-13 Giken Kogyo Kk Concrete block
JPS5056004A (en) * 1973-09-14 1975-05-16
DE7520030U (en) * 1975-06-24 1977-06-16 Sf-Vollverbundstein-Kooperation Gmbh, 2820 Bremen Components set for creation of stuetzwaenden
EP0021449B1 (en) * 1979-06-29 1984-06-27 QUADIE-Bausysteme GmbH Construction such as a retaining wall or the like
DE3017064C2 (en) * 1980-05-03 1984-04-05 Gimmler, Luise Maria, 6618 Wadern-Bardenbach, De
DE8012113U1 (en) * 1980-05-03 1980-07-31 Gimmler, Helmut, 6618 Wadern-Bardenbach Boeschungsformstein
DE3163580D1 (en) * 1981-03-10 1984-06-20 Rolf Scheiwiller Assembly of blocks for constructing walls
US4512685A (en) * 1981-09-08 1985-04-23 Ameron, Inc. Mortarless retaining-wall system and components thereof
CA1182295A (en) * 1982-08-16 1985-02-12 Angelo Risi Retaining wall system
DE3401629A1 (en) * 1983-01-24 1984-07-26 Rausch Peter Block, and wall formed from blocks of this type
US4601148A (en) * 1983-06-24 1986-07-22 Angelo Risi Module for walls and free standing structure
DE8423385U1 (en) * 1984-06-21 1984-12-20 Schiffer, Carl, 5466 Neustadt, De Boeschungsstein
GB8428191D0 (en) * 1984-11-08 1984-12-19 Crighton J W Building blocks

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1912155A1 (en) * 1969-03-11 1970-11-05 Fischer Karl Paver
GB2000830A (en) * 1977-07-11 1979-01-17 Sf Vollverbundstein Retaining wall of moulded concrete blocks and method for the production of the moulded concrete blocks
FR2544764A1 (en) * 1983-04-19 1984-10-26 Rech Ste Civile Et Support element for forming dam slopes and the like

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1996038636A1 (en) * 1995-06-02 1996-12-05 Produits Alba Inc. A block for the mortarless construction of a wall
US6108995A (en) * 1995-06-02 2000-08-29 Produits Alba, Inc. Block for the mortarless construction of a wall
DE10002390A1 (en) * 2000-01-20 2001-07-26 Sf Koop Gmbh Beton Konzepte Molded concrete block for inclined retaining wall with soil back fill has projecting front part of different material and/or shape and/or color on visible front face
WO2001053612A1 (en) 2000-01-20 2001-07-26 Sf-Kooperation Gmbh Beton-Konzepte Moulded brick made of concrete, mould and method for producing a moulded brick
WO2011111002A1 (en) * 2010-03-09 2011-09-15 Vieira Da Cunha Antonio Jose Block for construction and method to build walls with said block
US9267282B2 (en) 2010-03-09 2016-02-23 António José Vieira Da Cunha Block for construction and method to build walls with said block

Also Published As

Publication number Publication date Type
CA1245870A (en) 1988-12-06 grant
CA1245870A1 (en) grant
DK518485D0 (en) 1985-11-11 grant
EP0191908B1 (en) 1990-07-18 grant
DK518485A (en) 1986-08-19 application
US4711606A (en) 1987-12-08 grant
DE3505530A1 (en) 1986-08-21 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19747421A1 (en) Concrete paving block
DE4232300A1 (en) Concrete pavement slab with vertical side faces - has three or more corners in plan view with vertical corner edges, coupled by side faces
DE4118070C2 (en) Tool for machining
EP1122457A1 (en) Spring element and method of constructing a spring element
DE3637493A1 (en) Manhole cover with damping insert
DE3804760A1 (en) Grass paving stone
DE202005004601U1 (en) Plug connection for hollow members of spatial frameworks, rungs, insulation glass panes, etc., has circular arc flexible supports formed to side panels and adjoined to top or bottom corners of hollow member
EP1024226A1 (en) Artificial stone for pavings
DE3820002C2 (en)
EP0536571A1 (en) Piling column for stacked material
EP0052158A1 (en) Supporting block for claddings
DE3717877A1 (en) Plate which can be anchored in the soil and is intended for delimiting beds, lawn borders or the like
DE19831466A1 (en) Brick wall with mortar-free fixing uses push-in dowels inserted between two superposed bricks and having cams to stop against recesses and prevent bricks from shifting
DE3833389A1 (en) Concrete interconnecting ring for forming walls, and wall formed from interconnecting rings
DE3801445A1 (en) Surface-elastic floor element
DE3816127A1 (en) Noise protection wall capable of supporting vegetation
EP0517117A1 (en) Wooden plant container
EP0732461A1 (en) Roofing tile
DE4036444A1 (en) Plattenfoermiger cobblestone
EP0187294A2 (en) Paving stone
DE19747770A1 (en) Method and device for producing concrete blocks, and then respectively produced therewith concrete blocks
DE3722396C1 (en) Supporting base for tiled stoves
DE202014104313U1 (en) Disk storage with recording
DE202005011851U1 (en) Prefabricated base and pillar arrangement for buildings, has fishplates for connection of pillar with base at upper side of base and at lower end of pillar and bolts for connecting fishplates by driving them into aligned boreholes
EP0537615A1 (en) Storage rack for nuclear fuel assemblies

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH DE FR GB IT LI NL SE

17P Request for examination filed

Effective date: 19870203

17Q First examination report

Effective date: 19880316

17Q First examination report

Effective date: 19881118

REF Corresponds to:

Ref document number: 54694

Country of ref document: AT

Date of ref document: 19900815

Kind code of ref document: T

Format of ref document f/p: P

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE CH DE FR GB IT LI NL SE

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)
REF Corresponds to:

Ref document number: 3578765

Country of ref document: DE

Date of ref document: 19900823

Format of ref document f/p: P

ITF It: translation for a ep patent filed

Owner name: STUDIO JAUMANN

ET Fr: translation filed
26N No opposition filed
ITTA It: last paid annual fee
PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: NL

Payment date: 19941130

Year of fee payment: 10

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: BE

Payment date: 19950104

Year of fee payment: 10

EAL Se: european patent in force in sweden

Ref document number: 85114011.1

Format of ref document f/p: F

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: BE

Effective date: 19951130

BERE Be: lapsed

Owner name: SF-VOLLVERBUNDSTEIN-KOOPERATION G.M.B.H.

Effective date: 19951130

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: NL

Effective date: 19960601

NLV4 Nl: lapsed or anulled due to non-payment of the annual fee

Effective date: 19960601

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: SE

Payment date: 20001106

Year of fee payment: 16

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: FR

Payment date: 20001110

Year of fee payment: 16

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20011105

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: IF02

EUG Se: european patent has lapsed

Ref document number: 85114011.1

Format of ref document f/p: F

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20020730

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: AT

Payment date: 20021113

Year of fee payment: 18

Ref country code: DE

Payment date: 20021113

Year of fee payment: 18

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20031104

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20040602

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: GB

Payment date: 20041104

Year of fee payment: 20

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: CH

Payment date: 20041117

Year of fee payment: 20

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF EXPIRATION OF PROTECTION

Effective date: 20051103

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: PE20

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL