DE891681C - Einrichtung an Kleidungsstuecken - Google Patents

Einrichtung an Kleidungsstuecken

Info

Publication number
DE891681C
DE891681C DEF6229A DEF0006229A DE891681C DE 891681 C DE891681 C DE 891681C DE F6229 A DEF6229 A DE F6229A DE F0006229 A DEF0006229 A DE F0006229A DE 891681 C DE891681 C DE 891681C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
parts
garment
hanging
shoulder pads
way
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEF6229A
Other languages
English (en)
Inventor
Georg Fischer
Original Assignee
Georg Fischer
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Georg Fischer filed Critical Georg Fischer
Priority to DEF6229A priority Critical patent/DE891681C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE891681C publication Critical patent/DE891681C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A41WEARING APPAREL
    • A41DOUTERWEAR; PROTECTIVE GARMENTS; ACCESSORIES
    • A41D27/00Details of garments or of their making
    • A41D27/22Loops or hooks for hanging-up

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Einrichtung an Kleidungsstücken, welche es ermöglicht, Mäntel, Kleider, Sakkos usw. jederzeit derart aufzuhängen, daß,dieForm desKleidungsstückes .aufrechterhalten wird. ' Im Wesen besteht ,die Erfindung in der Anordnung von ausziehbaren Trägern in Hohlräumen der beiden .Schulterpolster, wobei die herausgezogenen und- mit ihren freien Emden, miteinander verbindbaren Träger nach Art eines Kleitderbügels das Kleidungsstück formhaltend tragen und mittels Bändern od. dgl. auf einen. Haken gehängt werden können.
  • In der Zeichnung sind beispielsiweise Ausführungsformen des Erfindungsgegenstandes dargestellt. Es zeigt Fig. i ein Schulterpolster mit eingebautem Träger, Fig. 2 eine Ausführungsform des Trägers in der Gebrauchslage, Fig.3 und 4 weitere Ausführungsfarmen der Träger.
  • In Fig. i ist ein an sich bekanntes Schulterpolster aus Schwammgummi dargestellt, das in einem Hohlraum einen Träger, i birgt. Dieser Träger besteht aus vier ineinanderschiebbaren Teilen, von denen der äußere Teil 2, der als flachgedrücktes Rohr ausgebildet ist, auf -irgendeine Weise fest mit dem Schulterpolster verbunden. ist. Die Teile 3 und 4, die ebenfalls als flachgedrückte Rohre ausgebildet sind, lassen sich herausziehen und sind mit Anschlägen: versehen, -welche die Ausziehbarkeit der Rohre, begrenzen. Der Teils kann als Stab. ausgebildet sein und wird mit dem entsprechenden Teil des zweiten, im gegenüberliegenden Schulterpolster untergebrachten Trägers verbunden. Ein Band 6, dessen beide Enden an. den Teilen 2 der Trägerbefestigt sein können, weist eine Aufhängeschlaufe-7 auf und wird beim Aufhängen des Kleidungsstückes gespannt, wie Fig.2 zeigt. Das Kleidungsstück hängt dadurch auf dem Band, welches nachgeben kann, sich der Form des Kleidungsstückes anpaßt und dieses schont.
  • Bei @derAusführungsform nach F'ig. 3 greifen die beiden Endendes Bandes 6 an den inneren Enden 8 der Teile 2, an. Bei beiden Ausführungsformen kann das Band6 auf einer geeignetenLänge an derInnen-§eite des Kleidungsstückes festgenäht oder sonstwie befestigt sein. Der nicht festgenähte Teil des Bandes .kann, z. B. durch Einibettung in eine elastische Hülle, straff .gehal.ten werden, damit er beim Tragen des Kleidungsstückes nicht herabhängt.
  • Bei der Ausführungsform nach Fig.4 ist das Band 6 fortgelassen. Der Teil 5 -ist aus biegsamem Werkstoff hergestellt und auswechselbar mit dem Teil 4,verbunden. Am Teil 5 ist ein Aufhänger vorgesehen. Beim Aufhängen. biegt sich der Teil 5 durch und trägt somit, zusammen mit den Teilen?" 3 und 4, das Kleidungsstück in gleicher Weise wie ein gebogener Kleiderbügel. Um die gleiche Trägeranordnung ifürverschieden schwere-Kleidungsstücke verwenden,zu können, ist, der Teil '5 ersetzbar durch einen anderen; Teil, dessen Biegungsmoment dem Gewicht des Kleidungsstückes und der gewünschten Biiebgung ides Trägers beim Aufhängen angepaßt ist.
  • Die dargestellten und beschriebenen Konstruktionen sind nur Beispiele und lassen sich inverschiedener Weise abändern. Zum Beispiel kann bei der Ausführungsform nach Fig. 3 der Teil 2 mit dem Teil 3 acharnierartig verbunden: sein, so daß sich der Teil 2, beim Aufhängen dies Kle@iidungs-stückes von selbst in: die richtige Lage einstellen kann. Auch läß.t sich die Erfindung bei Wäschestücken vorteilhaft anwenden.

Claims (7)

  1. PATENTANSPRÜCHE: i. Einrichtung an Kleidungsstücken, dadurch gekennzeichnet, daß in den Schulterpolstern ausmit .ihren freien Enden kuppel'bare Träger (i) derart eingebettet sind, -aß beim Aufhängen dieser Träger. die Form des Kleidungsstückes- aufrechterhalten bleibt.
  2. 2. Einrichtung nach Anspruch i, .dadurch gekennzeichnet, daß in einem Hohlraum eines z. B. aus hergestellten Schulterpolsters ein flacher Hohlkörper (2) verankert ist, ,der zwei oder mehr ausziehbare Teile (3, 4, 5) in seinem Innern aufnimmt.
  3. 3. Einrichtung nach Anspruch i und 2, dadurch gekennzeichnet, daß beide in den Schulterpolstern verankerten, Teile (2) durch ein Band (6) verbunden sind, das derart bemessen und befestigt ist"daß es beim Aufhängen als Träger für ,das Kleidungsstück fungiert.
  4. 4. Einrichtung nach Artspruch i bis 3, da--durch, gekennzeichnet, daß das mit einer Aufhängeschlaufe versehene Band (6) teilweise fest mit dem Kleidungsstück verbunden ist.
  5. 5. Einrichtung nach Anspruch i und 2, dadurch ,gekennzeichnet, daß nur die äußersten Teile (5) biegsam ausgebildet und mit Aufhängern versehen sind.
  6. 6. Einrichtung nach Anspruch- i, 2 und 5, -da-.durch gekennzeichnet, daß die biegsamen Teile (5) auswechselbar und. gegen, solche Teile ersetzbar sind, welche ein dem Gewicht des Kleidungsstückes a gepaßtes B@iegungsmoment aufweisen.
  7. 7. Einrichtung nach Anspruch i bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß bei Befestigung des Bandendes am inneren Ende (&) des Teils (2) eine scharnierartige Verbindung zwischen den Teilen (2; und 3) vorgesehen ist, welche eine selbsttätigeWinkeleinstellung -des Teils (2) beim Aufhängen .des Kleidungsstückes ermöglicht. Angezogene Druckschriften: Deutsche Patentschriften Nr. 225 812" ilo@86g.
DEF6229A 1951-05-13 1951-05-13 Einrichtung an Kleidungsstuecken Expired DE891681C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEF6229A DE891681C (de) 1951-05-13 1951-05-13 Einrichtung an Kleidungsstuecken

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEF6229A DE891681C (de) 1951-05-13 1951-05-13 Einrichtung an Kleidungsstuecken

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE891681C true DE891681C (de) 1954-01-25

Family

ID=7084910

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEF6229A Expired DE891681C (de) 1951-05-13 1951-05-13 Einrichtung an Kleidungsstuecken

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE891681C (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1051216B (de) * 1957-07-08 1959-02-26 Georg Carl Fischer Niestroj Kleidungsstueck mit eingesetztem Kleiderbuegel

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE225812C (de) *
DE190869C (de) *

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE225812C (de) *
DE190869C (de) *

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1051216B (de) * 1957-07-08 1959-02-26 Georg Carl Fischer Niestroj Kleidungsstueck mit eingesetztem Kleiderbuegel

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2637933B2 (de) Büstenhalter
DE891681C (de) Einrichtung an Kleidungsstuecken
DE102016208412A1 (de) Tragesystem zum tragen eines gegenstandes
DE415047C (de) Lasttraggeschirr
DE920616C (de) Federnde Schnellklemme zum loesbaren Befestigen von Ausruestungsgegenstaenden
DE657655C (de) Vorrichtung zum AEndern der Weite von Bekleidungsstuecken
DE673801C (de) Aufhaenger fuer Vorhaenge, Gardinen o. dgl.
DE642936C (de) Elastische Schultereinlage
DE581797C (de) Reisekleiderbuegel, bestehend aus einem durch eine nachstellbare Spannschnur zu woelbenden Stab aus elastischem Werkstoff
DE669701C (de) Aufhaengevorrichtung fuer Stahlhelme
AT165104B (de) Tragvorrichtung mit Tragsitz und Traggehänge, insbesondere für Kinder
DE852603C (de) Am Ruecken tragbarer Kindertragsitz
DE1579596C (de) Kleiderbügel
DE680018C (de) Strumpfhalter
DE247332C (de)
DE2728876A1 (de) Vorrichtung zum befestigen der hose o.dgl. an einem hemd, einer weste oder bluse
DE858458C (de) Aufhaengevorrichtung fuer Kleidungsstuecke
DE844583C (de) Hosentraegervorrichtung
DE805908C (de) Handkoffer mit einer Einrichtung zum Unterbringen von Kleidungsstuecken im Kofferdeckel
DE804234C (de) Halteklammer fuer Handschuhe
CH214886A (de) Vorrichtung für Radfahrerinnen zum Niederhalten der Röcke.
DE804094C (de) Oberhemd-AErmelhalter
DE616736C (de) Aufhaengevorrichtung fuer Krawatten
DE609818C (de) Kleiderbuegelhalter
DE849232C (de) Bundfutter fuer Hosen