DE719458C - Schleudergeblaese fuer umsteuerbare Brennkraftmaschinen - Google Patents

Schleudergeblaese fuer umsteuerbare Brennkraftmaschinen

Info

Publication number
DE719458C
DE719458C DED81887D DED0081887D DE719458C DE 719458 C DE719458 C DE 719458C DE D81887 D DED81887 D DE D81887D DE D0081887 D DED0081887 D DE D0081887D DE 719458 C DE719458 C DE 719458C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
internal combustion
rotation
combustion engines
centrifugal blower
reversible internal
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DED81887D
Other languages
English (en)
Inventor
Dipl-Ing Walter Brose
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Deutsche Schiff & Maschb AG
Original Assignee
Deutsche Schiff & Maschb AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Deutsche Schiff & Maschb AG filed Critical Deutsche Schiff & Maschb AG
Priority to DED81887D priority Critical patent/DE719458C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE719458C publication Critical patent/DE719458C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02BINTERNAL-COMBUSTION PISTON ENGINES; COMBUSTION ENGINES IN GENERAL
    • F02B33/00Engines characterised by provision of pumps for charging or scavenging
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M2700/00Supplying, feeding or preparing air, fuel, fuel air mixtures or auxiliary fluids for a combustion engine; Use of exhaust gas; Compressors for piston engines
    • F02M2700/33Compressors for piston combustion engines
    • F02M2700/331Charging and scavenging compressors

Description

  • Schleudergebläse für umsteuerbare Brennkraftmaschinen In vielen Fällen werden Gebläse unmittelbar von einer Kraftmaschine angetrieben, so z. B. Spülluftgebläse, Aufladegebläse unmittelbar von der Dieselmaschine. Wenn es sich um umsteuerbare Antriebsmaschinen handelt, wie z. B. für den Schiffsantrieb, dann müssen auch die Gebläse umsteuerbar sein. Bei Verwendung von Kapselgebläsen wird die Umsteuerung des Gebläses durch Umstellklappen für -die Luftzu- und -abfuhr für die Kanäle im Gehäuse des Kapselgebläses bewirkt. Im Fall einer Dieselmaschine ist die Umsteuerung des Gebläses mit der Umsteuerung der Dieselmaschine unmittelbar verbunden, so daß beim Umsteuern der Maschine das Gebläse selbsttätig mit umgesteuert wird.
  • Bei Verwendung von Kreiselgebläsen in Verbindung mit Dieselmaschinen sind nicht umsteuerbare Gebläse für obige Zwecke zur Ausführung gekommen. Da die Kreiselgebläse jedoch nur in einer Drehrichtung, insbesondere wegen der Ausbildung des Spiralgehäuses, ihren besten Wirkungsgrad haben, begnügt man sich in solchem Fall bei Rückwärtsfahrt mit einer stark verminderten Gebläseleistung in bezug auf Liefermenge und Druckhöhe. Die Leistung der Dieselmaschine kann somit wegen der Minderleistung des Gebläses bei Rückwärtsfahrt nicht voll ausgenutzt werden.
  • Es ist vorgeschlagen worden, statt des Spiralgehäuses ein einfaches Ringgehäuse und radiale Gebläseschaufeln zu verwenden, um die Unzuträglichkeiten beim Links- und Rechtslauf teilweise zu beheben. Da die Diffusörwirkung durch ein genau konstruiertes Spiralgehäuse hierbei fehlt, ist die Umsetzung der kinetischen Energie der Luft in statischen Druck in diesen Ringgehäusen mangelhaft. Eine Leistungssteigerung derartiger Gebläse ist noch dadurch versucht worden. -daß man Leitschaufelkränze für jede Drehrichtung wechselweise schaltbar zwischen Läufer und Ringgehäuse anordnete. Eine derartige Anordnung übersieht jedoch den strömungstechnisch großen Nachteil des einfachen Ringdruckraumes für beide Drehrichtungen. Um z. B. mit einer Hochleistungsdieselmaschine für Schiffsantrieb auch für die Rückwärtsfahrt des Schiffes die höchstmögliche Maschinenleistung zu erreichen, müssen u. a. auch die Spülluftgebläse in denkbar vollkommenster Weise für diesen Zweck durchgebildet sein, da andernfalls die Rückwärtsleistung im Verhältnis zur Vorwärtsleistung eine durchaus unzureichende ist. Zu diesem Zweck genügt es nicht, lediglich Leitschaufeln für beide Drehrichtungen vor dem Druckraum (Auslaufraum; vorzusehen, sondern es muß auch der Auslaufraum selbst in seiner ganzen Länge eine sowohl für die Vorwärts- als auch Rückwärtsfahrt strömungstechnisch günstigste Ausbildung aufweisen. Andernfalls ist die zur Erzielung der bestmöglichen Nutzwirkung erforderliche Umsetzung der Luftgeschwindigkeit in Druck für beide Drehrichtungen auf dem ganzen Luftwege bis zum Eintritt in die :Maschine nicht möglich.
  • Eine einwandfreie Lösung der Aufgabe wird gemäß der Erfindung dadurch erzielt, daß für beide Drehrichtungen des Gebläses je ein Spiralgehäuse und je eine Leit- oder Überströmvorrichtung vorgesehen sind, die sinngemäß zusairimenschaltbar sind. Dadurch wird in beiden Drehrichtungen der beste Wirkungsgrad erreicht.
  • 1n der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel des Erfindungsgegenstandes dargestellt. Die Abb. r zeigt einen axialen Teilschnitt durch das Gehäuse. Abb. 2 und 3 zeigen schematische Seitenschnitte auf den Linien d-e bzw. - d-g der Abb. I Das Kreiselrad A hat radial - stehende Schaufeln oder solche mit nur geringer Rückwärtskrümmung am Austrittsende.
  • Für den Vor- und Rückwärtslauf sind zwei getrennte Spiralgehäuse vorhanden, und zwar ist B eine Vorwärtsspirale und C eine Rückwärtsspirale. Die Leitvorrichtung L ist verschiebbar angeordnet und hat zwei Leitschaufelformen: V für Vorwärtslauf und R für R ückwärtslauf.
  • In der gezeichneten Stellung ist die Leitvorrichtung für die Vorwärtsfahrt eingestellt. Gleichzeitig ist die Rückwärtsspirale durch die Leitvorrichtung abgesperrt.
  • Bei Rückwärtsfahrt kommen die Leitvorrichtung R und die Spirale C in Verbindung, gleichzeitig ist die Vorwärtsspirale B abgesperrt.
  • Die Verschiebung der Leitvorrichtung erfolgt beispielsweise durch mehrere am Umfang gleichmäßig verteilte Umsteuerzylinder Z, die mit Druckluft beaufschlagt werden. Die Steuerung für den Umsteuerzylinder ist mit der Umsteuerung der Maschine verbunden, so daß beim Umsteuern der Maschine die Verschiebung des Leitapparafes in die gewünschte Endlage selbsttätig vor sich geht.
  • Die beiden Spiralen B und C schließen an ihrem Austrittsende an eine gemeinsame Druckleitung an. Hier kann, was aber nicht unbedingt erforderlich ist, durch eine verstellbare Leitzunge die jeweils nicht in Wirkung befindliche Spirale abgeschlossen werden. Diese Leitzunge kann selbsttätig durch die Umsteuerzylinder mit verstellt werden.
  • Statt strömungstechnisch ausgebildeter Vorwärts- und Rückwärtsleitschaufeln können in gewissen Fällen einfache Luftdurchgänge in der Umsteuervorrichtung L vorgesehen sein.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Schleudergebläse für umsteuerbare Brennkraftmaschinen mit zwei in axialer Richtung verschiebbaren Leitschaufelkränzen, von denen der eine für die eine und der andere für die andere Drehrichtung ausgebildet ist, dadurch gekennzeichnet, daß für jede Drehrichtung ein besonderer als Spiralgehäuse ausgebildeter Diffusor (B, C) angeordnet ist, von denen jeweils der eine oder der andere mit dem eingestellten der jeweiligen Drehrichtung entsprechenden Leitschaufelkranz (V, R) in Verbindung gebracht wird.
DED81887D 1940-01-14 1940-01-14 Schleudergeblaese fuer umsteuerbare Brennkraftmaschinen Expired DE719458C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DED81887D DE719458C (de) 1940-01-14 1940-01-14 Schleudergeblaese fuer umsteuerbare Brennkraftmaschinen

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DED81887D DE719458C (de) 1940-01-14 1940-01-14 Schleudergeblaese fuer umsteuerbare Brennkraftmaschinen

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE719458C true DE719458C (de) 1942-04-09

Family

ID=7063644

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DED81887D Expired DE719458C (de) 1940-01-14 1940-01-14 Schleudergeblaese fuer umsteuerbare Brennkraftmaschinen

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE719458C (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE873330C (de) * 1949-10-27 1953-04-13 Gertrud Schnuerle Zweitakt-Brennkraftmaschine
US4094613A (en) * 1976-05-07 1978-06-13 Sundstrand Corporation Variable output centrifugal pump

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE873330C (de) * 1949-10-27 1953-04-13 Gertrud Schnuerle Zweitakt-Brennkraftmaschine
US4094613A (en) * 1976-05-07 1978-06-13 Sundstrand Corporation Variable output centrifugal pump

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19600679B4 (de) Schubtriebwerk für Flugzeuge mit Verbundzyklus
DE3713923C2 (de) Kühlluft-Übertragungsvorrichtung
DE2128217C3 (de) Mehrstufiger Verdichter
DE719458C (de) Schleudergeblaese fuer umsteuerbare Brennkraftmaschinen
DE2342605B2 (de) Pumpe, insbesondere Umwälzpumpe für Heizungsanlagen
CH263472A (de) Verbrennungsturbinen-Strahlvortriebswerk an Flugzeugen.
DE1525907A1 (de) Dichtungskonstruktion fuer relativ zueinander drehbar montierte Elemente
DE915137C (de) Luftgekuehlter Axialverdichter
DE1626043B2 (de) Gasturbinenanlage
EP0569702A1 (de) Abgasturbolader mit einer Radialturbine
DE1428247B2 (de) Ringgebläse nach dem Seitenkanalprinzip
DE927478C (de) Umsteuerbare Gasturbinenanlage
DE923518C (de) Abgasturbinengeblaese
CH277112A (de) Abgasturbine zum Antrieb eines Ladegebläses.
DE711813C (de) Fliehkraftgeblaese fuer Brennkraftmaschinen
AT67310B (de) Vorrichtung zum Einführen zusätzlichen Treibmittels in Zwischenstufen von Dampf- oder Gasturbinen.
DE846481C (de) Geblaese fuer verschiedene Foerdermengen und Druecke
DE914099C (de) Selbstansaugende Kreiselpumpe
DE682840C (de) Brennkraftmaschine mit im Laufrad angeordneten Arbeitskammern und dem Laufrad vorgeschalteten Brennkammern in einem Mitlaeufer
AT240655B (de) Doppelwirkende Zweitakt-Brennkraftmaschine mit Gleichstromspülung
DE175607C (de)
DE699342C (de) Lader fuer Flugmotoren mit Zufuehrung von Zweitluft hinter dem Laufrad durch einen Ejektor
DE436269C (de) Kreiselpumpe mit Stroemungsrichtung von aussen nach innen
DE1231798B (de) Direkt luftgekuehlter Schleifring fuer eine elektrische Maschine, insbesondere einenTurbogenerator
DE893594C (de) Gasturbine mit Einrichtung zur Teillastregelung