DE4310673A1 - Container for transporting and storing liquids - Google Patents

Container for transporting and storing liquids

Info

Publication number
DE4310673A1
DE4310673A1 DE19934310673 DE4310673A DE4310673A1 DE 4310673 A1 DE4310673 A1 DE 4310673A1 DE 19934310673 DE19934310673 DE 19934310673 DE 4310673 A DE4310673 A DE 4310673A DE 4310673 A1 DE4310673 A1 DE 4310673A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
outer
container
inner
characterized
container according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19934310673
Other languages
German (de)
Inventor
Wolfgang Klingel
Original Assignee
Wolfgang Klingel
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Wolfgang Klingel filed Critical Wolfgang Klingel
Priority to DE19934310673 priority Critical patent/DE4310673A1/en
Publication of DE4310673A1 publication Critical patent/DE4310673A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D75/00Packages comprising articles or materials partially or wholly enclosed in strips, sheets, blanks, tubes, or webs of flexible sheet material, e.g. in folded wrappers
    • B65D75/52Details
    • B65D75/58Opening or contents-removing devices added or incorporated during package manufacture
    • B65D75/5861Spouts
    • B65D75/5872Non-integral spouts
    • B65D75/5877Non-integral spouts connected to a planar surface of the package wall
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D33/00Details of, or accessories for, sacks or bags
    • B65D33/16End- or aperture-closing arrangements or devices
    • B65D33/1658Elements for flattening or folding the mouth portion
    • B65D33/1666Slitted tubes with or without a core; U-shaped clips made of one piece
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D35/00Pliable tubular containers adapted to be permanently or temporarily deformed to expel contents, e.g. collapsible tubes for toothpaste or other plastic or semi-liquid material; Holders therefor
    • B65D35/24Pliable tubular containers adapted to be permanently or temporarily deformed to expel contents, e.g. collapsible tubes for toothpaste or other plastic or semi-liquid material; Holders therefor with auxiliary devices
    • B65D35/28Pliable tubular containers adapted to be permanently or temporarily deformed to expel contents, e.g. collapsible tubes for toothpaste or other plastic or semi-liquid material; Holders therefor with auxiliary devices for expelling contents
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D75/00Packages comprising articles or materials partially or wholly enclosed in strips, sheets, blanks, tubes, or webs of flexible sheet material, e.g. in folded wrappers
    • B65D75/38Articles or materials enclosed in two or more wrappers disposed one inside the other

Abstract

In a plastic container (10) which is to be suitable for transporting and storing liquids containing solvents, such as paints, varnishes or pasty starting materials for curable plastics, a hollow body forming a receiving compartment (12) for the product is formed as a tubular casing (11) which consists of a flexible, thin-walled, limp material and is sealed tightly at its end section facing away from a neck piece (14) of the container by means of a cohesive, flat connection of casing regions arranged opposite one another. This tubular casing can be fixed tightly and releasably on the neck piece (14). Furthermore, a likewise flexible, limp casing (13) is provided, which consists of a film-like material, can likewise be connected tightly and releasably to the neck piece (14), completely surrounds the inner casing (11) on the outside and, together with the latter, bounds a deaeratable intermediate compartment (51) which can receive any product leaking from the inner casing (11) in the event of a leakage of the latter. <IMAGE>

Description

Die Erfindung betrifft einen Behälter für den Transport und die Lagerung von lösemittelhaltigen Flüssigkeiten, wie Farben, Lacke, Emulsionen, Öle, Kunstharze, pastöse Ausgangsstoffe für Polymerisationsprodukte, sowie für deren dosierte Bereitstellung bei der Verarbeitung, allgemein für Flüssigkeiten oder Pasten, die, bevor sie verarbeitet werden, gegen ein bei Zutreten von Luft mögliches Austrocknen oder Aushärten geschützt werden müssen, mit einem einen Aufnahmeraum für das Füllgut bildenden, aus einem nachgiebigen Kunststoff bestehen den Hohlkörper, der dicht an ein zum Befüllen und Ent leeren des Behälters vorgesehenes, mindestens abschnitts weise rohrförmiges Halsstück anschließt, das mittels eines Verschlusses luft- und flüssigkeitsdicht ver schließbar ist. The invention relates to a container for the transport and storage of solvent-based liquids such as paints, varnishes, emulsions, oils, resins, pasty starting materials for polymerization, and for their metered provision in processing, generally for liquids or pastes before are processed, possible drying or curing must be protected against an at Zutreten of air, with a a receiving space for the filling material forming, made of a resilient plastic material the hollow body provided close to a blank for filling and unloading the container, at least portion tubular neck piece connects, the air closure means of a liquid-tight and closable is ver.

Behälter dieser Art sind allgemein bekannt und z. Containers of this type are well known and such. B. als im Blasverfahren hergestellte Kunststoff-Flaschen aus gebildet, die einen langgestreckten zylindrischen Man telkörper haben, der den größten Teil des Aufnahmerau mes bildet und über einen kegelstumpfförmigen Abschnitt an den Hals anschließt, der mit einem Außengewinde ver sehen und mittels einer Schraubkappe dicht verschließ bar ist. B. formed as by blow-molding made of plastic bottles from the pouch body have an elongated cylindrical Man, forming the largest part of the Aufnahmerau mes and connects via a frustoconical portion to the neck, the view with an external thread ver and sealed by means of a screw cap occlusive is bar. Derartige Behälter werden z. Such containers are described, for. B. für Dispersions farben benutzt, die mit einer meist weißen Grundfarbe vermischt zum Anstreichen von Gebäudewänden benutzt werden. As for dispersion colors used are used for painting the walls of buildings which are mixed with a mostly white color. Diese flaschenförmigen Behälter sind zumindest in ihrem zylindrischen Mantelbereich soweit zusammen drückbar, daß durch solches Zusammendrücken im Inneren der Behälter ein erhöhter Luft- oder Flüssigkeitsdruck erzeugt werden kann, der die Flüssigkeitsentnahme er leichtert. This bottle-shaped container are at least in its cylindrical sheet portion can be pressed together to the extent that an increased air or fluid pressure can be generated by such a compression inside the container that it facilitates the removal of liquid. Es läßt sich bei den bekannten Behältern je doch nicht vermeiden, daß Flüssigkeitsreste im Inneren haften bleiben und daß, je mehr von dem Füllgut des je weiligen Behälters entnommen worden ist, auch umso mehr Luft von dem Behälter aufgenommen wird, die dazu führt, daß, je nach Art der Flüssigkeit, eine Hautbildung durch partielles Aushärten der Flüssigkeit oder ein Austrocknen an der Behälterwand haftender Flüssigkeits reste eintritt. It can be in the known containers depending not prevent liquid residues adhere on the inside and that the more has been removed from the contents of each weiligen container, even the more air is taken from the container, which results in that, depending on the nature of the fluid, skin formation by partial curing of the liquid or drying on the container wall adhering liquid enters radicals. Auch dann, wenn der Inhalt in einem Zu ge verarbeitet wird, bleiben Flüssigkeitsreste in dem Behälter zurück, die in praxi eine Wiederverwendung - erneute Befüllung - des Behälters ausschließen, da diese Reste in der Zeit, bis eine Wiederbefüllung statt finden könnte, austrocknen oder aushärten, mit dem un erwünschten Ergebnis, daß die Behälter schon nach ein maligem Gebrauch - in der Regel als Sondermüll - ent sorgt werden müssen und einer Wiederverwendung des Kunst stoff-Materials durch sogenanntes "Recycling" nicht zu gänglich sind. Even if the content is processed in a to ge, liquid residues remain in the container, which in practice reuse - excluding the container, as these residues in the time before refilling could take place, dry out or harden - re-filling , with the un desired result that the containers after one times will use - must be disposed ent and reuse of the plastic material-material through so-called "recycling" are not accessible - usually as hazardous waste. Zwar sind aus dem Nahrungsmittelbereich beutel- oder kissenförmige Behälter, insbesondere für Milch bekannt, die, hermetisch dicht verschweißt, eine längere Aufbewahrung des Beutelinhalts unter Luftab schluß ermöglichen und aufgrund ihrer dünnwandigen Aus bildung nur in einem relativ geringen Maße zum Müllauf kommen beitragen, jedoch sind solche Behältnisse, die relativ leicht aufplatzen können, für einen Transport oder eine Lagerhaltung, insbesondere von Flüssigkeiten wie Lacken, die giftige Lösungsmittel enthalten können oder dergleichen, aus Sicherheitsgründen nicht geeig net. Although are bag from the food sector or pillow-shaped containers, in particular for milk known to, hermetically sealed, allow for longer retention of the bag contents under Luftab circuit and because of their thin-walled from education to contribute only in a relatively small extent come to Müllauf, but are such containers, which can be relatively easily burst which may contain for transport or storage, in particular of liquids such as paints, the toxic solvent or the like, not for safety net geeig. Auch können derartige Behälter nur einmal verwen det werden. Also, such containers can be USAGE det only once.

Aufgabe der Erfindung ist es daher, einen Behälter der eingangs genannten Art zu schaffen, der bei gleichwohl materialsparendem und damit auch preisgünstigem Aufbau aus dünnwandigem Kunststoffmaterial einen sicheren Transport und eine gefahrlose Lagerung von Flüssigkei ten oder Pasten ermöglicht, mehrfach verwendbar ist und bei teilweiser Entnahme seines Befüllgutes derart be nutzbar ist, daß ein Nachströmen von Luft in den Auf nahmeraum des Behälters weitgehend vermeidbar und auch eine weitestmögliche Entnahme des Füllgutes möglich ist. The object of the invention is therefore to provide a container of the type mentioned, the thin-walled plastic material th at nevertheless saves on material and thus cost-effective design a safe transport and safe storage of Flüssigkei or allows pastes, can be used repeatedly and with partial removal of his is such Befüllgutes be available that a subsequent flow of air into the on receiving space of the container is largely avoided and the greatest possible extent possible removal of the product.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die im kenn zeichnenden Teil des Patentanspruchs 1 genannten Merk male gelöst. This object is according to the invention by the drawing in the characterizing portion of claim 1 said acteristics dissolved.

Hiernach ist der den Aufnahmeraum des Behälters bilden de Hohlkörper als ein aus einem flexiblen, dünnwandi gen, schlaffen Material bestehender, schlauchförmiger Mantel ausgebildet, der an seinem dem Halsstück abge wandten Endabschnitt durch stoffschlüssige, flächige Verbindung einander gegenüberliegend angeordneter Man telbereiche dicht abgeschlossen ist und mit dem Hals stück lösbar dicht verbindbar ist, und es ist weiter ein zweiter, ebenfalls aus flexiblem, schlaffem, fo lienförmigem Material bestehender und seinerseits dicht mit dem Halsstück verbindbarer, schlauchförmiger Mantel vorgesehen, der den den Aufnahmeraum für das Füllgut begrenzenden inneren Mantel außenseitig vollständig umgibt und zusammen mit diesem einen im Falle einer Un dichtheit des inneren Mantels als Auffangraum dienenden Zwischenraum begrenzt, wobei dieser über einen gezielt freigebbaren Strömungspfad entlüftbar ist. Hereinafter, which is the receiving space of the container form de hollow body as an existing of a flexible, gene dünnwandi flaccid material tubular sheath formed of abge turned to its end facing the neck end portion oppositely disposed with cohesive, planar connection to each other Man telbereiche is sealed and the neck piece is detachably tightly connected, and it is further a second, also existing flexible, limp, fo lienförmigem material and is in turn tightly connectable with the neck piece, tubular jacket is provided, which completely surrounds the receiving space for the filling material defining inner jacket outside limited and together with this one in the case of Un tightness of the inner shell serving as a collecting space gap, where it is vented via a selectively releasable flow path.

Durch diese Ausbildung des erfindungsgemäßen Behälters werden zumindest die folgenden Gebrauchsvorteile er zielt: This configuration of the container according to the invention at least the following benefits of use be it aims:

Durch die doppelwandige Ausführung des Behälters, des sen Außenmantel deutlich stabiler ausgeführt sein kann als der Innenmantel und zweckmäßigerweise so dimensio niert ist, daß er, wenn der Innenmantel prall gefüllt ist, einen Teil der durch die Befüllung dargestellten Last mitträgt, ist, falls der Innenmantel aus irgendei nem Grunde platzen sollte, hinreichende Sicherheit ge gen ein Austreten von Flüssigkeit in den Außenraum des Behälters gewährleistet, so daß dieser, ungeachtet sei ner insgesamt schlaffen Ausbildung, sowohl für den Transport als auch für eine erforderlichenfalls länger fristige Lagerung des Füllguts geeignet ist. Due to the double-walled embodiment of the container of the sen outer jacket can be designed much more stable than the inner sheath and advantageously is dimensio ned, that when the inner shell is filled to the brim, mitträgt part of the load represented by the filling path, if the inner shell should burst from ANY SIZE nem basically reasonable assurance ge gen leakage of fluid to the outside of the container ensured so that this regardless whether ner total flaccid training, is suitable both for transport and for a necessary long-term storage of the contents. Der Behäl ter kann durch Zusammenquetschen, z. The Behäl ter can by squeezing such. B. zwischen gegen läufigen Quetschwalzen oder zwischen einer Widerlager platte und einer einzigen Quetschwalze sehr gut quanti tativ entleert werden, wobei es durch die Entlüftbar keit des Zwischenraums zwischen Außen- und Innenmantel möglich ist, den Innenmantel auszuquetschen, ohne daß hierzu der Außenmantel des Behälters vom Halsstück ab genommen werden muß. B. be emptied between opposing provisional nip rolls or between an abutment plate and a single nip roll very good quanti tative, wherein it is possible through the vented ness of the gap between the outer and inner sheath to squeeze the inner shell, without the need for the outer jacket of the container from neckpiece has to be taken off. Erforderlichenfalls kann der Be hälter für eine quantitive Entleerung auf einfache Wei se "demontiert" werden, so daß der Innenmantel und auch der Außenmantel, falls in diesen aufgrund einer Undich tigkeit des inneren Mantels Flüssigkeit gelangt war, je für sich vollständig leergequetscht werden können. If necessary, can be loading containers for a quantitive emptying easily Wei se "dismantled", so that the inner casing and the outer casing, if liquid had come into this because of a leaky ACTION the inner shell can be empty squeezed unmixed complete. Auf grund dieser guten Entleerbarkeit, sowohl des Innenman tels als auch des Außenmantels ist der erfindungsgemäße Behälter vielfach wiederverwendbar, ohne daß hierzu aufwendige Reinigungsvorgänge erforderlich wären. On the basis of these good emptying, both the means of Innenman and the outer jacket of the container of the invention is reused many times without requiring expensive purification operations would be required. Bei einem für eine Wiederbefüllung mehrerer Behälter erfor derlichen Transport können diese zusammengerollt oder -gefaltet auf engstem Raum transportiert werden. In a erfor sary for re-filling of several container transport them to curled or -gefaltet be transported in tight spaces. Im Falle einer Beschädigung des Behälters allenfalls zu ersetzende Teile, in erster Linie der Innenmantel und - weit seltener - der Außenmantel sind als einfach ge staltete Teil billig herstellbar und können, da sie von Inhaltsresten quantitativ befreit werden können, ohne weiteres wieder aufgearbeitet, zumindest auf einfache Weise entsorgt werden, so daß auch diesbezüglich erfor derlicher Aufwand bei Verwendung des erfindungsgemäßen Behälters deutlich reduziert wird und auch insoweit Ko sten gespart werden können. In case of damage to the container if necessary to replace parts, primarily the inner shell and - much more rarely - the outer sheath can be as simple ge staltete part cheap to produce and can, as they can be freed quantitatively content residues reprocessed easily, at least on easily be disposed of, so that in this respect erfor derlicher effort in using the container according to the invention is significantly reduced and also to the extent most Ko can be saved.

Damit der Behälter beim Transport und/oder beim Ge brauch die durch das Füllgut bedingte Last mit aufneh men und dadurch gleichsam zur Stabilität des Innenman tels beitragen kann, ist es vorteilhaft, wenn der inne re Mantel und der äußere Mantel auf dem größten Teil ihrer Länge einen konstanten Durchmesser haben und der Innendurchmesser des äußeren Mantels gleich dem Außen durchmesser des inneren Mantels oder allenfalls gering fügig größer ist als dessen Außendurchmesser und die elastische Nachgiebigkeit des inneren, schlauchförmigen Mantels größer ist als diejenige des äußeren Mantels, so daß sich der Innenmantel, wenn er prall gefüllt ist, satt an den Außenmantel anlegen kann, der zweckmäßiger weise aus einem faserverstärkten Kunststoffmaterial besteht, das weniger dehnbar ist als der Innenmantel. In order for the container during transport and / or when Ge need the conditional by the substance load with Transd men and thereby means of contributing to speak to the stability of Innenman, it is advantageous if the inherent re jacket and the outer jacket on the largest portion of their length have a constant diameter and the inner diameter of the outer sheath is equal to the outer diameter of the inner shell or possibly grow slightly larger than the outer diameter and the elastic resilience of the inner tubular casing is greater than that of the outer shell so that the inner shell when it is bulging, can create enough of the outer shell as expediently consists of a fiber-reinforced plastic material which is less stretchable than the inner sheath.

Gemäß einer Variante des erfindungsgemäßen Behälters, die eine elastische Mindest-Dehnbarkeit des Schlauch mantels in seinem mit dem Halsstück dicht zu verbinden den Öffnungs-Randbereich voraussetzt, hat das Halsstück einen inneren, radialen Flansch, an den außenseitig der Öffnungsrand des Innenmantels anlegbar ist, und es ist eine auf einem Außengewinde des Halsstückes schraubbar geführte Klemmutter vorgesehen, durch deren Verdrehen eine ringförmige Dichtscheibe axial verschiebbar ist, die zusammen mit dem radialen Flansch einen Klemmspalt begrenzt, in dem der Öffnungsrand des Innenmantels dich tend einklemmbar ist. According to a variant of the container according to the invention, the shell an elastic minimum extensibility of the hose requires the opening edge area in its connect tightly to the neck portion, the neck portion has an inner radial flange to which the opening edge of the inner shell is externally applied, and there is a screwed on an external thread of the neck piece guided clamping nut provided, through their rotation, an annular sealing washer is axially displaceable, which defines together with the radial flange a clamping gap, in which the opening edge of the inner shell up is tend clamped. Auf analoge Weise ist bei dieser Variante des Behälters ein das Halsstück außenseitig umgebender Öffnungsrand des Außenmantels zwischen der äußeren Stirnfläche der Klemmutter und einem weiteren axial verschiebbaren Dichtring, der durch Verdrehen ei ner äußeren, zweiten Klemmutter axial verschiebbar ist, dicht mit dem Halsstück verbindbar. In an analogous manner in this variant of the container, the neck piece of the outside surrounding the opening edge of the outer casing between the outer end face of the clamping nut and another axially displaceable sealing ring which is axially displaceable by rotating egg ner outer, second clamping nut, closely connected to the neck piece. Hierbei ist es, um sicherzustellen, daß die die Öffnungen des Innenmantels und des Außenmantels begrenzenden Ränder derselben beim "Anziehen" der Klemmuttern nicht beschädigt werden, vorteilhaft, wenn die innere und die äußere Ringscheibe zwar axial verschiebbar, jedoch unverdrehbar an dem Halsstück geführt sind. This is to ensure that the openings of the inner shell and the outer shell delimiting edges thereof are not damaged when "tightening" of the clamping nuts, advantageous if the inner and outer annular disc while axially slidably but non-rotatably guided on the neck piece is shown.

Diese Unverdrehbarkeit wird in bevorzugter Gestaltung des Halsstückes des Behälters dadurch erzielt, daß das Halsstück eine äußere, in Längsrichtung des Halsstückes verlaufende Nut hat, welche die Gewindegänge des Gewin deabschnittes des Halsstückes überquert, und daß die Ringscheiben je einen in die Nut hineinragenden, nur einen Teil deren Querschnitts "abdeckenden" Nocken ha ben. This Unverdrehbarkeit is achieved in a preferred construction the neck piece of the container characterized in that the neck piece has an outer, running in the longitudinal direction of the collar groove, which crosses the threads of the threaded deabschnittes the neck piece, and that the annular discs each have a projecting into the groove only a part of "covering" the cross-section cam ha ben. Dadurch ist die Nut auch als Entlüftungskanal für den zwischen dem äußeren Mantel und dem inneren Mantel des Behälters vorhandenen Zwischenraum benutzbar, wobei dieser Entlüftungskanal, zum einen nach außen hin, zum anderen aber auch gegenüber dem Innenraum des Behälters 18 dadurch absperrbar ist, daß das Halsstück mit einer Schraubkappe dicht verschließbar ist, und daß die äuße re Klemmutter mit einem äußeren Gewindeansatz versehen ist, in dem eine zweite, äußere Schraubkappe schraubbar geführt ist, die in dichtende Anlage einer radialen Stirnfläche ihres Mantels mit einem äußeren Randbereich der äußeren radialen Stirnfläche der äußeren Klemmutter drängbar ist. Thereby, the groove is also usable as a venting channel for the existing between the outer shell and the inner shell of the container space, said vent passage, characterized is lockable on the one hand towards the outside, on the other hand to the inner space of the container 18 that the neck be tightly closed with a screw cap, and that top of the outer re clamping nut is provided with an external threaded projection, in which a second, outer screw cap is guided screwable, in sealing engagement with a radial end surface of its jacket with an outer edge area of ​​the outer radial face of the outer is clamping nut drängbar.

Wenn diese äußere Schraubkappe, wie in bevorzugter Ge staltung derselben vorgesehen, mit einem dicht ver schließbaren Anschlußstutzen versehen ist, über den Druckluft in den Zwischenraum zwischen den beiden Schlauchmänteln des Behälters einblasbar ist, so kann auf einfache Weise eine Dichtheitsprüfung mindestens des äußeren Mantels des Behälters durchgeführt werden. If this outer screw cap like staltung preferably Ge same provided, is provided with a tightly ver closable connecting piece is blown via the compressed air into the intermediate space between the two tubular shells of the container, it may in a simple way, a leak test of at least the outer shell of the container be performed.

Gemäß einer weiteren Variante des erfindungsgemäßen Be hälters ist dessen Halsstück als ein im wesentlichen zylindrisches, dickwandiges Rohr ausgebildet, dessen in den Aufnahmeraum mündender - innerer - Endabschnitt ei ne glatte Außenfläche hat, an die ein unter mäßiger Dehnungs-Vorspannung stehender, zylindrisch-schlauch förmiger Endabschnitt des inneren Schlauchmantels dich tend anpreßbar ist, wobei dieser Endabschnitt mittels eines seinerseits unter Dehnungsvorspannung stehenden O-Ringes mit einer äußeren Ringnut des außen glatten Halsstückes in kraft-formschlüssigem Eingriff gehalten ist. According to a further variant of the loading according to the invention hälters the neck piece is formed as a substantially cylindrical, thick-walled pipe whose opening into the receiving space - inner - has end portion ei ne smooth outer surface to which an under moderate strain bias stationary, cylindrical-tube-shaped is tend pressed end portion of the inner tubular jacket up, said end portion being held by means of its part under Dehnungsvorspannung O-ring having an outer ring groove of the external smooth neck piece in a force-fitting engagement. Bei dieser Gestaltung des Behälters ist nur eine geringfügige Dehnbarkeit des inneren Schlauchmantels erforderlich, um diesen an dem Halsstück gut dichtend fixieren zu können. In this design, the container only a slight elongation of the inner hose jacket is required in order to fix this well sealed at the neck piece.

Wenn, wie in bevorzugter Gestaltung vorgesehen, ein den O-Ring in seiner den zylindrisch-schlauchförmigen End abschnitt des inneren Schlauchmantels in die Außennut des Halsstückes drängenden Stellung haltender Klemmring vorgesehen ist, der eine Innennut hat, durch deren formschlüssigen Eingriff mit dem O-Ring die radial außen dichtende Anlage des O-Ringes an dem Klemmring erzielt wird, so kann eine zur dichtenden Fixierung des inneren Behältermantels an dem Halsstück analoge Fixie rung des äußeren Behältermantels dadurch erzielt wer den, daß der Klemmring eine glatte Außenfläche hat, an die ein unter mäßiger Dehnungsvorspannung stehender, zylindrisch-schlauchförmiger Endabschnitt des äußeren Schlauchmantels dichtend anpreßbar ist, wobei es auch hier wieder vorteilhaft ist, wenn dieser Endabschnitt des äußeren Behältermantels mittels mindestens eines unter Dehnungs-Vorspannung stehenden O-Ringes mit einer äußeren Ringnut des Klemmrings in kraft-formschlüssi gem If, as provided in a preferred design, an O-ring in the cylindrical-tube-shaped end portion of the inner tubular jacket in the outer groove of the neck piece pressing position of holding the clamping ring is provided which has an internal groove through its positive engagement with the O-ring the radially outward sealing engagement with the O-ring will be attained at the clamping ring, so an analog for sealingly fixing of the inner container shell at the throat Fixie can tion of the outer container casing achieved by whoever the that the clamping ring has a smooth outer surface to which an under moderate Dehnungsvorspannung stationary, cylindrical-tube-shaped end portion of the outer tubular jacket is sealingly pressed, and it is here also preferred that this end portion of the outer container jacket by means of at least one under strain bias stationary O-ring having an outer annular groove of the clamping ring in a force-formschlüssi gem Eingriff gehalten ist. Engagement is maintained.

Dieser O-Ring ist seinerseits auf einfache Weise mit tels eines in der Art eines Schlauchbinders ausgebilde ten Spannringes fixierbar, der den O-Ring außenseitig umgibt und diesen in die Eingriffstellung mit der Außennut des Klemmrings drängt. This O-ring is in turn fixed in a simple manner by means of a having formed in the manner of a hose clamp th clamping ring that externally surrounds the O-ring and this pushes into the engagement position with the outer groove of the clamping ring.

Die Entlüftbarkeit des Raumes zwischen den beiden Schlauchmänteln des Behälters ist zweckmäßigerweise da durch realisiert, daß der Klemmring einen in den Zwi schenraum des Behälters mündenden Entlüftungskanal hat, der durch Öffnungsbetätigung eines z. The deaeration of the space between the two tubular shells of the container is advantageously as by realized in that the clamping ring has an opening into the interim rule space of the container vent passage which by opening operation of a z. B. als Schraub- Stopfen ausgebildeten Verschlußstückes zur Umgebungs atmosphäre hin freigebbar ist. B. formed as a screw plug closing piece to the ambient atmosphere is releasable through.

Für eine bequeme Handhabung des Behälters ist es gün stig, wenn die halsfernen Endabschnitte seiner beiden Behältermäntel mittels einer Klemmvorrichtung zugfest aneinander verankerbar sind, wobei eine diesbezüglich geeignete, einfache gestaltete Klemmvorrichtung aus ei nem runden Klemmstab und einer Klemmleiste mit Ω-Pro fil besteht, zwischen denen mit ebenfalls Ω-förmigem Verlauf ein zungenförmiger Endabschnitt des inneren Mantels und ein diesen umschließender, taschenförmiger Bereich des äußeren Mantels kraft-formschlüssig fest klemmbar sind, so daß sich innerhalb des äußeren Behäl termantels auch eine zu diesem gleichsam ähnliche Kon figuration des inneren Behältermantels ergibt. For convenient handling of the container, it is gun stig when the neck distal end portions of its two container jackets tensile strength by means of a clamping device are each anchored, wherein a respectively suitable, simple-designed clamping device from egg nem round clamp bar and a terminal strip with Ω-Pro fil exists between which also with Ω-shaped course of a tongue-shaped end portion of the inner shell and a this enclosing, bag-shaped portion of the outer jacket are force-positive fit firmly clamped so that term Antel within the outer Behäl a result of this, as it similar Kon figuration of the inner container shell ,

Besonders zweckmäßig für einen bequemen Gebrauch des Behälters ist es, wenn dieser über einem Arbeitsplatz aufhängbar ist, z. it is especially useful for a comfortable use of the container as it can be suspended above a workplace, such. B. dadurch, daß der äußere Mantel an einem halsfernen Endabschnitt "jenseits" einer seinen Innenraum abschließende Schweißnaht mit einer Aufhäng öse oder -öffnung versehen ist. Example, in that the outer jacket at one eyelet neck distal end portion "beyond" a final weld its interior with a A suspension or opening is provided.

Alternativ dazu kann die Möglichkeit der Aufhängung des Behälters auch durch die Gestaltung der Klemmvorrich tung, z. Alternatively, the possibility of the suspension of the container can also processing by the design of Klemmvorrich such. B. in der Art eines mit einem Haken versehenen "Hosenbügels", realisiert sein, der zwei gegeneinander schwenkbare, in der Klemmstellung fixierbare Klemmbacken hat, die mit einem komplementären, welligen Profil ver sehen sein können. For example, be realized in the manner of a hook provided with a "pant strap" which has two mutually pivotable, fixable in the clamping position the clamping jaws, which can be seen with a complementary undulating profile ver.

Die Erfindung wird nachfolgend anhand in der Zeichnung dargestellter Ausführungsbeispiele in Einzelheiten er läutert. The invention is described below in the drawing, exemplary embodiments in detail, he explained. Es zeigen Show it

Fig. 1 ein erstes Ausführungsbeispiel eines erfindungs gemäßen Behälters in schematisch vereinfachter, teilweise abgebrochener, teilweise geschnitte ner Ansichtsdarstellung; Fig. 1 shows a first embodiment of a container according to the Invention in a schematically simplified, partially broken away, partially geschnitte ner view illustration;

Fig. 1a eine Ausführungsvariante des Behälters gemäß Fig. 1a shows a variant embodiment of the container of

Fig. 1 in einer der Darstellung der Fig. 1 ent sprechenden Darstellung; . Fig. 1 in one of the representation of Figure 1 ent speaking representation;

Fig. 2 einen Schnitt längs der Linie II-II der Fig. 1; Fig. 2 shows a section along the line II-II of FIG. 1;

Fig. 3 einen Schnitt längs der Linie III-III der Fig. 1 und Fig. 3 is a section along the line III-III of Fig. 1 and

Fig. 4 ein weiteres Ausführungsbeispiel in einer der Fig. 1 entsprechenden Darstellung. Fig. 4 shows a further embodiment in the Fig. 1 representation corresponding.

Der in der Fig. 1 insgesamt mit 10 bezeichnete Behälter ist für den Transport und die Lagerung von Flüssigkei ten oder höherviskosen bis pastösen Materialien ge dacht, die, bevor sie verarbeitet werden, nicht mit Luftsauerstoffin Kontakt kommen dürfen, um unerwünsch te Aushärtvorgänge zu vermeiden. The designated overall in FIG. 1 with 10 container is th for the transport and storage of Flüssigkei or higher viscosity thought ge that, before being processed, must not come contact with Luftsauerstoffin to avoid unerwünsch te Aushärtvorgänge to pasty materials.

Der Behälter 10 umfaßt einen inneren, schlauchförmigen Mantel 11 , der im wesentlichen den Flüssigkeits-Aufnah meraum 12 des Behälters 10 begrenzt, sowie einen eben falls schlauchförmigen, äußeren Mantel 13 , der den in neren Mantel 11 vollständig umschließt und ebenso wie dieser dicht mit einem insgesamt mit 14 bezeichneten Halsstück verbunden ist, über das der Behälter 10 be füllbar ist. The container 10 comprises an inner tubular sheath 11, which limits the liquid Recordin meraum 12 of the container 10 substantially, and a precisely if tubular, outer shell 13 which completely surrounds the in Neren sheath 11 and as well as this sealing with a is connected with a total of 14 designated neck through which the container 10 is be fillable.

Der Innenmantel 11 und der Außenmantel 13 bestehen aus lappig-schlaffem, schweißfähigem Kunststoff-Folienmate rial, das im leeren Zustand des Behälters 10 ein Zusam menfalten oder Aufrollen des Behälters in eine raumspa rende Form erlaubt. The inner jacket 11 and the outer jacket 13 are made of limp-slack, weldable plastic film material which has a menfalten together in the empty state of the container 10 or rolling of the container allows a raumspa-saving form. Bei der Herstellung der Behälter mäntel 11 und 13 , insbesondere des Innenmantels 11 kann auch von extrudiertem, von vornherein schlauchförmigem Kunststoffmaterial ausgegangen werden. In preparing the container jackets 11 and 13, in particular of the inner shell 11 may also be assumed extruded from the outset tubular plastic material.

Der Innenmantel 11 , der einen langgestreckt-zylinder mantelförmigen Mittelabschnitt 11 ′ und zum Halsstück 14 sowie zu dem diesem gegenüberliegenden Ende hin sich verjüngende kegelmantelförmige Endabschnitte 11 ′′ und 11 ′′′ hat, ist an seinem dem Halsstück 14 abgewandten Ende durch einen großflächigen, etwa rechteckigen Ver schweißungsbereich 16 dicht abgeschlossen. The inner shell 11, of the 11 'has an elongated-cylindrical jacket-shaped middle portion 11' and neck portion 14 as well as to this opposite end tapered cone-shaped end portions 11 '' and '' is facing away from the neck piece 14 end by a large area, weld area sealed approximately rectangular Ver sixteenth

Der äußere schlauchförmige Mantel 13 , der im wesentli chen eine zu dem inneren schlauchförmigen Mantel 11 geometrisch ähnliche Form hat und, abweichend von der der Einfachheit halber gewählten Art der Darstellung, dem Durchmesser nach, nur geringfügig größer ist als der innere Mantel 11 ist an seinem dem Halsstück 14 abgewandten Ende unter Bildung einer den rechteckigen Verschweißungsbereich 16 des inneren Mantels 11 um schließenden Tasche ebenfalls durch einen großflächi gen, gemäß der Darstellung der Fig. 1 trapezförmigen Verschweißungsbereich 18 dicht abgeschlossen. The outer tubular casing 13, the surfaces in wesentli has a to the inner tubular shell 11 geometrically similar shape and, unlike the sake of simplicity corresponding display, the diameter after, is only slightly greater than the inner cladding 11 is at its the neck portion 14 remote from the end of the rectangular sealing region 16 of the inner shell 11 also gene under formation by closing bag by a großflächi, according to the illustration of FIG. 1 trapezoidal sealing region 18 tightly sealed.

Die sich zu dem Halsstück 14 hin kegelmantelförmig ver jüngenden Endabschnitte 11 ′′ und 13 ′′ des inneren Be hältermantels 11 und des äußeren Behältermantels 13 ha ben je eine zentrale Öffnung 19 bzw. 21 , durch die das Halsstück 14 hindurchtritt, das als innen glattes, außen mit einem Gewinde 22 versehenes Rohr ausgebildet ist, das an seinem einen, in den Aufnahmeraum 12 hin einragenden Ende einen radialen Flansch 23 hat, dessen freie radiale Stirnfläche 24 mit glatter Krümmung in die zu dieser parallele Ringfläche 24 ′ übergeht, an die sich der Gewindeabschnitt 22 des Halsstückes 14 an schließt. Extending to the neck portion 14 towards a conical envelope ver jüngenden end portions 11 '' and 13 '' of the inner Be hältermantels 11 and the outer container shell 13 ha ben each have a central opening 19 and 21 through which the neck 14 passes, the smooth as the inside externally provided with a thread 22 pipe is formed which has a radial flange 23 at its one, into the receiving space 12 toward einragenden end, the free radial end surface 24 merges with a smooth curvature in the parallel to this annular surface 24 ', to which the threaded portion 22 of neck piece 14 to close.

Der Innenmantel ist mit seinem die Öffnung 19 umgeben den ringförmigen Randbereich 26 zwischen dieser ebenen Ringfläche 24 ′ des radialen Flansches 23 des Halsstücks 14 und einer Ringscheibe 27 dicht einspannbar, die an dem Halsstück 14 axial verschiebbar ist, jedoch mittels eines Nockens 28 ( Fig. 3), der in eine äußere Längsnut 29 des Gewindeabschnitts 22 des Halsstücks 14 hinein ragt, gegen ein Verdrehen gesichert ist. The inner casing, with its opening 19 surrounding the annular rim portion 26 between this flat annular surface 24 'of the radial flange 23 of the neck 14 and a washer 27 tightly clamped, which is axially displaceable on the neck portion 14, but by means of a cam 28 (Fig. 3) which protrudes into an outer longitudinal groove 29 of the threaded portion 22 of the neck 14, is secured against rotation. Das Anpressen der Ringscheibe 27 an den inneren Randbereich 26 des innen schlauchförmigen Mantels 11 erfolgt durch Ver drehen einer inneren Gewindemutter 31 , die auf dem Ge windeabschnitt 22 des Halsstücks 14 schraubbar geführt ist. The pressing of the annular disc 27 is carried on the inner edge area 26 of the inside tubular sheath 11 by turning Ver an inner threaded nut 31, the threaded portion on the Ge 22 of the neck 14 is guided screw.

Zwischen dieser inneren Gewindemutter 31 und einer zweiten Ringscheibe 32 , die dieselbe Form hat wie die Ringscheibe 27 , mit der der innere Schlauchmantel 11 an dem Halsstück 14 festspannbar ist, ist auch der die zentrale Öffnung 21 des äußeren schlauchförmigen Man tels 13 umgebende innere Randbereichs 33 seines kegel mantelförmigen Endabschnitts 13 ′′ nach außen hin dicht mit dem Halsstück 14 verbindbar, wobei auch hier zum Anpressen der zweiten Ringscheibe 32 an diesen inneren Randbereich 33 eine äußere Gewindemutter 34 vorgesehen ist, die auf dem Gewindeabschnitt 22 des Halsstückes 14 schraubbar geführt ist. Between this inner threaded nut 31 and a second annular disc 32, which has the same shape as the washer 27, with the inner hose mantle 11 can be clamped on the neck piece 14 is also the central opening 21 of the outer tubular One means of 13 surrounding inner margin 33 its cone-shaped end portion 13 '' outwardly tightly connectable to the neck portion 14, an outer threaded nut 34 is provided here for pressing the second ring disk 32 at this inner edge region 33, which is conducted to screw onto the threaded portion 22 of the neck piece fourteenth

Das Halsstück 14 ist mittels einer Schraubkappe 36 , die auf das freie Ende des Gewindestücks 22 des Halsstückes 14 aufschraubbar ist, dicht abschließbar, wobei ein Dichtring 37 an die freie ringförmige Endstirnfläche 38 des rohrförmigen Teils des Halsstückes 14 angedrückt wird. The neck piece 14 is by means of a screw 36 which is screwed onto the free end of the threaded section 22 of the collar 14 tightly lockable, wherein a sealing ring is pressed against the free annular end face 38 of the tubular portion of the collar 14 37th

Im Gebrauch des Behälters 10 ist dieser, wie in der Fig. 4 für ein weiteres Ausführungsbeispiel dargestellt, mit einem Hahn 39 versehen, der eine gut dosierbare Entnahme des Behälterinhalts, beispielsweise eines lö semittelhaltigen Lackes, der mit einer Spritzpistole weiterverarbeitet wird, ermöglicht. In use of the container 10 this is, as shown in FIG. 4 for a further embodiment, provided with a cock 39, which allows an easy to dispense removal of the container contents, for example a lö solvent based paint, which is further processed with a spray gun.

Der Behälter 10 wird an einem geeigneten Arbeitsplatz zweckmäßigerweise in hängender Anordnung benutzt und ist hierzu in dem durch Verschweißung gebildeten End lappen 18 seines äußeren Mantels 13 mit einer Öffnung 41 versehen, mittels welcher der Behälter 10 an einem am Arbeitsplatz des Benutzers über Kopf angeordneten Haken 42 einhängbar ist, der z. The container 10 is suitably used on a suitable work in a suspended arrangement and for this purpose overlap in the space formed by welding end 18 of its outer shell 13 provided with an opening 41, by means of which the container 10 at one arranged at the workplace of the user via head hook 42 is suspended, the z. B. an einer Transport schiene 43 verfahrbar gelagert ist, so daß der Behälter 10 bequem in den Arbeitsbereich gezogen und aus diesem wieder entfernt werden kann, wobei der Behälter 10 , so lange sein Inhalt nach und nach verarbeitet wird, in der hängenden Anordnung belassen bleibt. B. on a transport rail 43 is movably supported so that the container 10 is easily drawn into the working area and can be removed again therefrom, wherein the container 10, as long as its contents will be processed by little, is left in the suspended assembly ,

Damit der Innenmantel 11 des Behälters 10 , während sein Inhalt zunehmend verbraucht wird, nicht in sich zusam menklappen kann, wodurch Blindräume entstehen könnten, in denen ein Teil des Behälterinhalts eingeschlossen bleiben könnte, ist der Innenmantel 11 des Behälters 10 mit seinem lappenförmigen "oberen" Endabschnitt 16 , der in die Tasche 17 hineinragt, die durch den oberen End abschnitt des äußeren schlauchförmigen Mantels 13 des Behälters 10 gebildet ist, an dem äußeren Mantel 13 festgeklemmt. So that the inner shell 11 of the container 10, while its content is increasingly consumed, can not menklappen together in itself, so blind spaces could arise in which a part of the container contents could remain trapped, the inner shell 11 of the container 10 with its lobed "upper" is end portion 16 which projects into the pocket 17, the section through the upper end of the outer tubular shell 13 of the container 10 is formed is clamped to the outer shell. 13

Eine hierzu vorgesehene, insgesamt mit 44 bezeichnete Klemmvorrichtung ( Fig. 2), die eine hinreichend bela stungsfeste, bei Bedarf lösbare Verbindung des inneren Mantels 11 mit dem äußeren Mantel 13 des Behälters 10 vermittelt, ist bei den dargestellten Ausführungsbei spielen mit Hilfe eines rundstabförmigen Kerns 46 und einer im Querschnitt Ω-förmigen, federnd-aufweitbaren Klemmleiste 47 gebildet, zwischen denen, wie aus der Fig. 2 unmittelbar ersichtlich, den Kern 46 ebenfalls Ω-förmig umschließende Abschnitte des lappenförmigen Verschweißungsbereiches 16 des inneren Mantels 11 und des taschenförmig gestalteten Teils 17 des äußeren Man tels 13 des Behälters kraft-formschlüssig festklemmbar sind. A provided for this purpose, a total of 44 designated clamping device (Fig. 2), which gives a sufficiently loaded stungsfeste releasable if necessary connection of the inner shell 11 with the outer shell 13 of the container 10 is, in the illustrated Ausführungsbei play by means of a round rod-shaped core 46 and formed of a cross-section Ω-shaped, resiliently expandable clamping strip 47, between which, as shown in FIG. 2 immediately apparent, the core 46 also Ω-shape surrounding portions of the tab-shaped Verschweißungsbereiches 16 of the inner shell 11 and the bag-shaped portion 17 of the outer one 13 of the container are means of non-positive form fit can be clamped.

Der Behälter 10 kann durch Zusammenquetschen, z. The container 10 may by squeezing, z. B. zwi schen einer einseitig an ihn angelegten Widerlagerplat te 48 und einer an der gegenüberliegenden Seite des Behälters 10 abwälzbaren Quetschwalze 49 , die vom obe ren Ende des Behälters 10 her bis zum Halsstück 14 "nach unten" geführt wird, weitestmöglich entleert wer den, so daß ein vernachlässigbarer Flüssigkeitsrest, der allenfalls in dem Aufnahmeraum 12 des Behälters verbleiben kann, dessen Wiederverwendung zumindest dann nicht stört, wenn der Behälter wieder mit derselben Flüssigkeit befüllt wird, mit der er zuvor befüllt ge wesen war. B. Zvi rule a unilaterally applied thereto Widerlagerplat te 48 and a reinvoiceable on the opposite side of the container 10 squeeze roller 49, which is led by the OBE ren end of the container 10 forth to the neck piece 14 "down", as far as possible drained who to, so that a negligible residue of liquid which may remain at most in the receiving space 12 of the container, where the reuse at least not interfere when the container is refilled with the same liquid, with which it was previously filled ge beings.

Damit bei einem derartigen "Ausquetschen" des Behälters 10 in dem Zwischenraum 51 zwischen dem äußeren schlauch förmigen Mantel 13 und dem inneren schlauchförmigen Mantel 11 des Behälters 10 enthaltene Luft oder Löse mittel-Dampf, der gegebenenfalls durch den inneren Be hältermantel 11 hindurch in diesen Zwischenraum 51 ein diffundiert ist, aus diesem Zwischenraum austreten kann, wird bei der insoweit erläuterten Gestaltung des Behälters 10 ( Fig. 1) vor einem Ausquetschen desselben die äußere Gewindemutter 14 so weit gelockert, daß das in dem Zwischenraum 51 enthaltene Gas über den zwischen dem inneren Randbereich 33 des äußeren Behältermantels 13 und der inneren Gewindemutter 31 sowie zwischen dem äußeren Behältermantel 13 und der zweiten, äußeren Ring scheibe 32 frei werdenden Spalt abströmen kann. Thus, in such a "squeezing" of the container 10 in the gap 51 between the outer tubular shell 13 and the inner tubular jacket 11 of the container 10 air contained or solvent vapor, optionally hältermantel by the inner loading 11 into this intermediate space 51 is a diffused, can escape from said space, is in the so far described design of the container 10 (Fig. 1) in front of a squeezing of the same, the outer nut 14 so far loosened, that the gas contained in the space 51 via the between the inner margin 33 of the outer container casing 13 and the inner threaded nut 31 as well as between the outer container shell 13 and the second outer ring can flow disk 32 released gap.

Die in der Fig. 1a dargestellte Ausführungsvariante 10 ′ eines Behälters, wie seinem grundsätzlichen Aufbau nach anhand der Fig. 1 erläutert, ist mit diesem weitgehend baugleich oder -analog, so daß, soweit für Elemente des Ausführungsbeispiels gemäß Fig. 1a dieselben Bezugszei chen verwendet sind wie für Elemente des Behälters 10 gemäß Fig. 1 auf dessen Beschreibung verwiesen und die Beschreibung des Ausführungsbeispiels gemäß Fig. 1a auf dessen Unterschiede gegenüber dem Behälter 10 gemäß Fig. 1 beschränkt werden kann. The embodiment shown in Fig. 1a 10 'of a container, as its basic construction to be explained with reference to FIG. 1, is substantially identical with, or -analog so that, as far as for the elements of the embodiment of Fig. 1a, the same reference characters used in accordance with such elements for the container 10 of FIG. 1 refer to the description and the description of the embodiment according to FIG. 1a on its differences from the container 10 Fig. 1 can be restricted.

Bei dem in der Fig. 1a dargestellten Behälter 10 ′, des sen äußerer Mantel 13 und dessen innerer Mantel 11 auf dieselbe Weise an dem Halsstück 14 fixiert sind, wie bei dem Behälter 10 gemäß Fig. 1 ist die innere Gewin demutter 31 ′ mit einem radialen Durchgangskanal 52 ver sehen, der zu dem Zwischenraum 51 des Behälters 10 ′ hin offen ist und im Gewindebereich 53 in die durch das Außengewinde 22 des Halsstückes 14 und das Innengewinde der Gewindemutter 31 ′ gebildeten, spiralförmigen Kanäle mündet, die, in Richtung der zentralen Achse 54 des Be hälters 10 ′ gesehen, auch durch die äußere Längsnut 29 miteinander und auch mit den entsprechenden spiralför migen Kanälen, die durch die Gewindegänge des Außenge windes 22 des Halsstückes und die Gewindegänge der äuße ren Gewindemutter 34 ′ gebildet sind, in kommunizieren der Verbindung stehen. In the in Fig. 1a illustrated container 10 ', the sen outer jacket 13 and the inner shell 11 are fixed in the same manner to the neck portion 14, as the container 10 of FIG. 1, the inner threaded demutter 31' with a see radial passageway 52 ver, the 'open out and the threaded portion 53 into the through the external thread 22 of the collar 14 and the internal thread of the threaded nut 31' to the intermediate space 51 of the container 10 opens formed, spiral channels, in the direction of the central axis 54 of be hälters 'seen, through the outer longitudinal groove 29 with each other and also with the corresponding spiralför-shaped channels which wind through the threads of the Außenge 22 of the collar and the threads of the äuße ren threaded nut 34' 10 are formed to communicate in the communicating. Die äußere Gewindemutter 34 ′ ist mit einem Außengewinde 56 versehen, das zum Aufschrau ben einer zweiten Schraubkappe 57 vorgesehen ist, mit tels derer ein durch diese zweite Schraubkappe 57 , die äußere Gewindemutter 34 ′, das Halsstück 14 und die Schraubkappe 36 , die zum Verschluß des Halsstückes 14 vorgesehen ist, begrenzter Raum 58 , der über die spi ralförmigen Gewindekanäle, die durch das Halsstück 14 und die äußere Gewindemutter 34 ′ und die innere Gewin demutter 31 ′ gebildet sind, mit dem Zwischenraum 51 des Behälters 10 ′ in kommunizierender Verbindung steht, nach außen dicht abschließbar ist. The outer nut 34 'is provided with an external thread 56, the ben to Aufschrau a second screw cap 57 is provided with means of which a through this second screw 57, the outer nut 34', the neck portion 14 and the screw cap 36 for closing the neck piece 14 is provided, limited space 58 ralförmigen via the SPI thread channels, which are through the throat 14, the outer nut and 34 'and the internal threaded demutter 31' is formed, communicating with the intermediate space 51 of the container 10 'in communication outwardly is tightly locked. Die Abdichtung die ses Raumes 58 wird dabei durch einen Dichtring 59 er zielt, der in eine Ringnut 61 eingesetzt ist, die an einer innerhalb des Außengewindes 56 der äußeren Gewin demutter 34 ′ und des mit diesem Gewinde kämmenden In nengewindes der weiteren Schraubkappe 57 angeordneten radialen Stufenfläche des Mantelteils 57 ′ der zweiten Schraubkappe 57 angeordnet ist. The sealing of the ses space 58 is in this case by a sealing ring 59 it is aimed, which is inserted into an annular groove 61 which on one inside of the external thread 56 of the outer threaded demutter 34 'and the in nengewindes the further screw cap 57 is arranged meshing with this threaded radial step surface of the skirt portion 57 'of the second screw cap disposed 57th

In der "Transportkonfiguration" des Behälters 10 ′ ist die zweite Schraubkappe 57 dichtend auf die äußere Ge windemutter 34 ′ aufgeschraubt, so daß der Zwischenraum S1 des Behälters 10 ′ nach außen dicht abgeschlossen ist. In the "transport configuration" of the container 10 ', the second screw cap 57 is sealed to the outer Ge threaded nut 34' screwed, so that the space S1 of the container 10 sealed 'to the outside.

In der "Gebrauchskonfiguration" des Behälters 10 ′ in der diesem von Zeit zu Zeit Teile seines Inhalts ent nommen werden, wobei der Behälter 10 ′ mit seinem Hals bereich nach unten weisend, hängend angeordnet ist, ist die kommunizierende Verbindung seines Zwischenraumes 51 mit der Umgebungsatmosphäre freigegeben, so daß in dem Maße, in dem dem Aufnahmeraum 12 des Behälters 10 ′ Flüssigkeit entnommen wird und das von dem inneren Schlauchmantel 11 begrenzte Volumen abnimmt, Außenluft in den Zwischenraum 51 nachströmen kann, wodurch auch das Entleeren des Innenraumes 12 des Behälters 10 ′ be günstigt wird. In the "User Configuration" of the container 10 'in this part of its contents to be been taken out from time to time, the container 10' with its neck portion facing downwards, is arranged suspended, the communicating connection of its intermediate space 51 with the ambient atmosphere released so that the extent in which the receiving space 12 of the container 10 'fluid is removed and the area bounded by the inner tube jacket 11 volume decreases, can flow outside air into the space 51, whereby the emptying of the inner space 12 of the container 10' This favors be.

Die äußere Schraubkappe 57 ist mit einem seinerseits dicht verschließbaren Anschlußstutzen 62 versehen, über den zum Zweck einer Dichtheitsprüfung des äußeren Schlauchmantels 13 Druckluft in den Zwischenraum 51 des Behälters 10 ′ eingeleitet werden kann. The outer screw 57 is provided with one of his hand sealable ports 62, 13 compressed air can be introduced into the space 51 of the container 10 'via the for the purpose of a leak test of the outer tubular sheath.

Eine entsprechende Dichtheitsprüfung des inneren Man tels 11 des Behälters 10 ′ wie auch des Behälters 10 ge mäß Fig. 1 kann vor dessen Befüllung durch Einleitung von Druckluft über das Halsstück 14 erfolgen. A corresponding leakage test of the internal means of one 11 of the container 10 'as well as of the container 10 accelerator as Fig. 1 can be carried out prior to its filling by the introduction of compressed air via the neck piece 14.

Eine hinreichende Dehnbarkeit des inneren Mantels 11 und des äußeren Mantels 13 in den ihre Öffnungen 19 bzw. 21 berandenden Bereichen vorausgesetzt, sind der innere Mantel 11 und der äußere Mantel 13 erforderli chenfalls ersetzbar. Provided a sufficient elasticity of the inner shell 11 and the outer jacket 13 in their openings 19 and 21 respectively bounding areas, the inner shell 11 and outer shell 13 are replaced, where necessary.

Auch der in der Fig. 4, auf deren Einzelheiten nunmehr verwiesen sei, in seiner für die Entnahme von Flüssig keit geeigneten, hängenden Position dargestellte Behäl ter 10 ′′ entspricht dem Aufbau nach weitgehend den Be hältern 10 und 10 ′, wie anhand der Fig. 1 bis 3 erläu tert und unterscheidet sich von diesen lediglich durch die Gestaltung seines Halsstückes 14 ′′ und die Art der Fixierung seines äußeren Mantels 13 und seines inneren Mantels 11 an diesem Halsstück 14 ′′. The Behäl, shown in Fig. 4, reference is made to the details of which now in its ness suitable for the removal of liquid, hanging position also ter 10 'corresponds to the structure by largely food holding the loading 10 and 10' ', as with reference to Figure . 1 to 3 erläu tert and differs from these only by the design of its neck portion 14 '' and the type of fixation of its outer jacket 13 and its inner shell 11 at this neck portion 14 ''. Das Halsstück 14 ′′ ist als dickwandiges Rohr ausgebildet, das auf einem äußeren Abschnitt seiner Länge mit dem Außengewinde 22 versehen ist, das zum Aufschrauben der Schraubkappe 36 bzw. zum Ansetzen des Hahns 39 ausnutzbar ist. The neck portion 14 '' is designed as a thick-walled tube, which is provided on an outer portion of its length with the external thread 22, which is exploitable for screwing on the screw cap 36 and for attachment of the tap. 39 An sei nem inneren, gewindefreien Abschnitt 63 ist das Hals stück 14 ′′ mit einer äußeren Ringnut 64 versehen, deren lichter Querschnitt eine glatt gekrümmte Kontur hat, die auch mit glatter Krümmung an die äußere, kreiszy lindrische Mantelfläche 66 des Halsstückes 14 ′′ an schließt. To be nem inner unthreaded portion 63, the neck piece 14 '' with an outer annular groove 64 is provided, whose internal cross-section has a smoothly curved contour which is also smooth curvature at the outer kreiszy-cylindrical jacket surface 66 of the collar 14 'to' closes. Der innere Mantel 11 hat zur Verbindung mit dem Halsstück 14 ′′ einen kurzen schlauchförmigen Endab schnitt 11 IV , der unter geringfügiger Dehnung auf den gewindefreien Abschnitt 63 des Halsstückes 14 ′′ auf ziehbar ist und mittels eines unter einer Dehnungsvor spannung stehenden O-Rings 67 in der Ringnut 64 mit dichtender Anlage an dem Halsstück 14 ′′ kraft-form schlüssig fixierbar ist. The inner shell 11 has to connect to the neck portion 14 '' includes a short tubular Endab section 11 IV, which with a slight strain on the unthreaded portion 63 of the neck portion 14 'is pulled' and by means of a voltage under a Dehnungsvor O-ring 67 in the annular groove 64 is force-form locking manner with sealing contact in the neck 14 ''. Mittels eines axial aufschieb baren Klemmringes 68 , der eine mit der Außennut 64 des Halsstücks 14 ′′ korrespondierende Innennut 69 hat, in die der beim Aufschieben des Klemmringes 68 zusammenge quetschte O-Ring gleichsam einrasten kann, wird dieser auch insoweit in seiner Position kraft-formschlüssig fixiert und ein dichter Anschluß des Klemmrings 68 an das Halsstück 14 ′′ erzielt. By means of an axially aufschieb cash clamping ring 68, the one has with the outer groove 64 of the neck 14 '' corresponding internal groove 69, in which the together quantity when sliding the clamping ring 68 squeezed O-ring can snap as it were, it is also far frictionally in position positively fixed and tight connection of the clamping ring 68 to the neck portion 14 '' obtained.

Der Klemmring 68 ist weiter mit zwei mit glatt gekrümm ter Kontur ineinander übergehenden äußeren Ringnuten 71 und 72 versehen, in denen mittels zweier unter Dehnungs- Vorspannung stehender weiterer O-Ringe 73 und 74 der äußere Mantel 13 des Behälters 10 ′′ mit einem schlauch förmigen Fortsatz 13 IV in dichter Anlage mit dem Klemm ring 68 gehalten ist. The clamping ring 68 is further provided with two with smooth gekrümm ter contour merging outer annular grooves 71 and 72, in which by means of two fluid under strain bias further O-rings 73 and 74 of the outer shell 13 of the container 10 '' with a shaped tube extension 13 IV ring in sealing engagement with the clamping is maintained 68th Zur sicheren Fixierung der beiden äußeren O-Ringe 73 und 74 ist ein diese außenseitig um schließender, spannbarer, insgesamt mit 76 bezeichneter Schlauchbinder vorgesehen. For secure fixing of the two outer O-rings 73 and 74 is provided on the outside to this closing, tensionable, a total of 76 designated hose clamp. Der Klemmring 68 hat einen durchgehenden, in den Zwischenraum 51 des Behälters 10 ′′ mündenden Belüftungskanal 77 , der mittels eines schraubbaren Stopfens 78 dicht verschließbar ist. The clamping ring 68 has a continuous, 'opening into the intermediate space 51 of the container 10' ventilation channel 77, which is tightly closed by a screwed plug 78th Auch bei dem Behälter 10 ′′ gemäß Fig. 4 sind dessen schlauch förmige Mantelteile 11 und 13 einzeln ersetzbar. Also, in the container 10 '' shown in Fig. 4 whose tubular jacket parts 11 and 13 are individually replaceable.

Behälter, wie anhand der Fig. 1 bis 4 erläutert, eignen sich besonders für eine "luftfreie" Befüllung und kön nen auch bei nur teilweisem Verbrauch ihres Inhalts in ihrem Aufnahmeraum 12 weitestgehend luftfrei gehalten werden. Container, as explained with reference to FIGS. 1 to 4 are particularly suitable for an "airless" filling and Kings are kept substantially free of air nen even if only partial consumption of its contents in their receiving space 12.

Claims (18)

1. Behälter für den Transport und die Lagerung von Flüssigkeiten oder Pasten, wie Farben, Lacke, Emul sionen, Öle, Kunstharze, sowie für deren dosierte Bereitstellung bei deren bestimmungsgemäßem Ge brauch, mit einem einen Aufnahmeraum für das Füll gut bildenden, aus einem nachgiebigen Kunststoff bestehenden Hohlkörper, der dicht an ein zum Befül len und Entleeren des Behälters vorgesehenes, rohr förmiges Halsstück anschließt, das mittels eines Verschlusses luft- und flüssigkeitsdicht verschließ bar ist, dadurch gekennzeichnet, daß der den Aufnah meraum ( 12 ) bildende Hohlkörper als ein aus einem flexiblen, dünnwandigen, schlaffen Material beste hender, schlauchförmiger Mantel ( 11 ) ausgebildet ist, der an seinem dem Halsstück ( 14 ; 14 ′; 14 ′′) ab gewandten Endabschnitt durch stoffschlüssige, flä chige Verbindung einander gegenüberliegend angeord neter Mantelbereiche dicht abgeschlossen ist und mit dem Halsstück ( 14 ; 14 ′; 14 ′′) lösbar dich need 1. Container for the transport and storage of liquids or pastes, such as paints, lacquers, Emul emissions, oils, resins, and for their metered providing at their intended Ge, with a receiving space for the filling good forming of a resilient plastic existing hollow body len close to a for Befül and emptying of the container provided tubular neck piece connects, the air by means of a closure and fluid-tight occlusive bar, characterized in that the hollow body the Recordin forming meraum (12) as a from a flexible, thin-walled, flaccid material best prospective, tubular sheath (11) is formed, at its neck piece (14; '; 14' 14 ') opposite angeord neter cladding regions is sealed from facing end portion by integral, sur fa CHIGE connection to each other and the neck piece (14; 14 '; 14' ') is releasably you t ver bindbar ist, daß ein zweiter, ebenfalls aus flexib lem, schlaffem, folienförmigem Material bestehender und seinerseits dicht mit dem Halsstück ( 14 ; t is ver bindable that a second, also from Flexib lem, limp, film-like material existing and in turn tightly (with the neck portion 14; 14 ′; 14 '; 14 ′′) verbindbarer, schlauchförmiger Mantel ( 13 ) vorgesehen ist, der den den Aufnahmeraum ( 12 ) für das Füllgut begrenzenden, inneren Mantel ( 11 ) außen seitig vollständig umgibt und zusammen mit diesem einen Zwischenraum ( 51 ) begrenzt, der über einen gezielt freigebbaren Strömungspfad entlüftbar ist. 14 '') connectable, tubular sheath (13) is provided, the outside completely surrounds the receiving space (12) limiting for the filling material, the inner cladding (11) and together with the latter a space (51) limited, the targeted via a releasable flow path is vented.
2. Behälter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der innere Mantel ( 11 ) und der äußere Mantel ( 13 ) auf dem größten Teil ihrer Länge einen kon stanten Durchmesser haben, daß der Innendurchmesser des äußeren Mantels ( 13 ) gleich dem Außendurchmes ser des inneren Mantels ( 11 ) oder geringfügig größer ist als dieser, und daß die elastische Dehn barkeit des inneren Schlauchförmigen Mantels ( 11 ) größer ist als diejenige des äußeren Mantels ( 13 ). 2. A container according to claim 1, characterized in that the inner shell (11) and the outer jacket (13) have a kon constants diameter at the largest portion of their length, that the inner diameter of the outer jacket (13) equal to the Außendurchmes ser of the inner shell (11) or slightly larger than this and that the elastic Dehn bility of the inner tubular sheath (11) is greater than that of the outer jacket (13).
3. Behälter nach Anspruch 1 oder Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Halsstück ( 14 , 14 ′) einen inneren radialen Flansch ( 23 ) hat, an den außensei tig der das Halsstück ( 14 ) umgebende Randbereich ( 26 ) der Öffnung des Innenmantels ( 11 ) anlegbar ist, daß auf einem äußeren Gewindeabschnitt ( 22 ) des Halsstückes ( 11 ) eine Klemmutter ( 31 , 31 ′) schraubbar geführt ist, durch deren Verdrehen eine Ringscheibe ( 27 ) axial verschiebbar ist, die zusam men mit dem radialen Flansch ( 23 ) einen Klemmspalt begrenzt, in dem der Öffnungsrandbereich ( 26 ) des Innenmantels ( 11 ) dichtend einklemmbar ist. 3. A container according to claim 1 or claim 2, characterized in that the neck piece (14, 14 ') has an inner radial flange (23) to the geek tig of the throat (14) surrounding the edge region (26) of the opening of the inner shell (11) can be applied, that on an outer threaded portion (22) of the neck piece (11) a clamping nut (31, 31 ') is guided screwed, by its rotation an annular disc (27) is axially displaceable, the men together with the radial flange (23) delimits a clamping gap, in which the opening edge portion (26) of the inner shell (11) is sealingly clamped.
4. Behälter nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß der das Halsstück ( 14 , 14 ′) außenseitig um schließende Randbereich ( 33 ) des äußeren Behälter mantels ( 13 ) zwischen der inneren Klemmutter ( 31 , 31 ′) und einer weiteren axial verschiebbaren Ring scheibe ( 32 ) durch Verdrehen einer äußeren Klemmut ter ( 34 , 34 ′) dichtend einklemmbar ist. 4. A container according to claim 3, characterized in that said neck portion (14, 14 ') on the outside for closing edge region (33) of the outer container casing (13) between the inner clamping nut (31, 31') and another axially displaceable ring disc (32) is sealingly clamped by twisting an outer Klemmut ter (34, 34 ').
5. Behälter nach Anspruch 3 oder Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß die innere Ringscheibe ( 27 ) und/oder die äußere Ringscheibe ( 32 ) an dem Hals stück ( 14 ) gegen ein Verdrehen gesichert axial ver schiebbar angeordnet ist/sind. 5. Container according to claim 3 or claim 4, characterized in that the inner annular disc (27) and / or the outer annular disc (32) on the neck piece (14) is secured against rotation arranged axially slidably ver / are.
6. Behälter nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Halsstück ( 14 , 14 ′) eine äußere Längsnut ( 29 ) hat, welche die Gewindegänge des Gewindeab schnitts ( 22 ) des Halsstücks ( 14 , 14 ′) überquert, und daß die Ringscheibe(n) ( 31 und/oder 32 ) einen in die Nut ( 29 ) hineinragenden, einen Teil deren Querschnitts einnehmenden radialen Nocken ( 28 ) hat/ haben. 6. A container according to claim 5, characterized in that the neck piece (14, 14 ') has an outer longitudinal groove (29) connecting the threads of the Gewindeab section (22) of the neck (14, 14' crosses), and that the annular disc a protruding into the groove (29) (n) (31 and / or 32), a portion whose cross-section engaging the radial cam (28) has / have.
7. Behälter nach einem der Ansprüche 4 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß das Halsstück ( 14 ′) mit einer ersten, inneren Schraubkappe ( 36 ) dicht verschließ bar ist, und daß die äußere Klemmutter ( 34 ′) mit ei nem äußeren Gewindeansatz ( 56 ) versehen ist, in dem eine zweite Schraubkappe ( 57 ) schraubbar geführt ist und in dichtende Anlage einer radialen Stirn fläche ihres Mantels ( 57 ′) mit einem äußeren Rand bereich der äußeren radialen Stirnfläche der äuße ren Klemmutter ( 34 ) drängbar ist, und daß die inne re Klemmutter ( 31 ′) mit einem radial durchgehenden, in den Zwischenraum ( 51 ) des Behälters ( 10 ′) mün denden Entlüftungskanal ( 52 ) versehen ist. 7. Container according to one of claims 4 to 6, characterized in that the neck piece (14 ') having a first internal screw cap (36) occlusive tightly bar, and that the outer clamping nut (34') (with egg nem outer threaded projection 56) is provided, in which a second screw cap (57) is guided screw and its casing (57 ') face in sealing contact a radial face having an outer edge region of the outer radial face of the äuße ren clamping nut (34) can be forced, and that the inherent re clamping nut (31 ') with a radially continuous, in the intermediate space (51) of the container (10') Mün Denden vent passage (52) is provided.
8. Behälter nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß die äußere Schraubkappe ( 57 ) einen dicht ver schließbaren Anschlußstutzen ( 62 ) hat, über den Druckluft in den Zwischenraum ( 51 ) zwischen den beiden Schlauchmänteln ( 11 , 13 ) einblasbar ist. 8. The container according to claim 7, characterized in that the outer screw cap (57) has a sealing ver closable connecting piece (62) via the compressed air into the intermediate space (51) between the two tubular shells (11, 13) is blown.
9. Behälter nach Anspruch 1 oder Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Halsstück ( 14 ′′) als ein im wesentlichen zylindrisches, dickwandiges Rohr aus gebildet ist, dessen in den Aufnahmeraum ( 12 ) mün dender, innerer Endabschnitt ( 63 ) eine glatte Außen fläche hat, an die ein unter mäßiger Dehnungsspan nung stehender, zylindrisch-schlauchförmiger Endab schnitt ( 11 VI ) des inneren Schlauchmantels ( 11 ) dichtend anpreßbar ist. 9. A container according to claim 1 or claim 2, characterized in that the neck piece (14 '') is formed as a substantially cylindrical, thick-walled tube, whose into the receiving space (12) Mün dender, inner end portion (63) has a smooth external surface has to cut a standing under moderate strain clamping voltage, cylindrical-tube-shaped Endab (11 VI) of the inner tubular sheath (11) is sealingly pressed.
10. Behälter nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß der das Halsstück ( 14 ′′) umschließende, schlauch förmige Endabschnitt ( 11 IV ) des inneren Schlauchman tels ( 11 ) mittels eines unter Dehnungs-Vorspannung stehenden O-Ringes ( 67 ) mit einer äußeren Ringnut ( 64 ) des Halsstückes ( 14 ′) in kraft-formschlüssigem Eingriff gehalten ist. 10. A container according to claim 9, characterized in that the enclosing the neck portion (14 '') tubular end portion (11 IV) of the inner Schlauchman tels (11) by means of an under strain biasing O-ring (67) having a outer annular groove (64) of the collar (14 ') is held in force-fitting engagement.
11. Behälter nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß ein den O-Ring ( 67 ) in seiner den zylindrisch schlauchförmigen Endabschnitt ( 11 ) des inneren Schlauchmantels ( 11 ) in die Außennut ( 64 ) des Hals stückes ( 14 ′) drängenden Stellung haltender Klemm ring ( 68 ) vorgesehen ist, der mit einer Innennut ( 69 ) versehen ist, durch deren formschlüssigen Ein griff mit dem O-Ring ( 67 ) die radial äußere dich tende Anlage dieses O-Rings ( 67 ) mit dem Klemmring ( 68 ) erzielt ist. 11. A container according to claim 10, characterized in that an O-ring (67) in its the cylindrical tubular end portion (11) of the inner tubular sheath (11) in the outer groove (64) of the collar (14 ') pressing position retaining clamping ring (68) is provided, which is provided with an internal groove (69), seized by the positive a with the O-ring (67), the radially outer you tend system of this O-ring (67) with the clamping ring (68) is achieved.
12. Behälter nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß der Klemmring ( 68 ) eine glatte Außenfläche hat, an die ein unter mäßiger Dehnungsvorspannung ste hender, zylindrisch-schlauchförmiger Endabschnitt ( 13 ′) des äußeren Schlauchmantels dichtend anpreß bar ist. 12. The container according to claim 11, characterized in that the clamping ring (68) has a smooth outer surface to which a ste under moderate Dehnungsvorspannung budding, cylindrical-tube-shaped end portion (13 ') of the outer tubular sheath anpreß sealing bar.
13. Behälter nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß der den Klemmring ( 68 ) umschließende, zylin drisch-schlauchförmige Endabschnitt ( 13 IV ) des äuße ren Behältermantels ( 13 ) mittels mindestens eines unter Dehnungsvorspannung stehenden O-Ringes ( 73 , 74 ) mit einer äußeren Ringnut ( 71 , 72 ) des Klemmrin ges ( 68 ) in kraft-formschlüssigem Eingriff gehalten ist. 13. The container according to claim 12, characterized in that the enclosing the clamping ring (68), zylin thresh-tubular end portion (13 IV) of the äuße ren container casing (13) by means of at least one under Dehnungsvorspannung O-ring (73, 74) an outer annular groove (71, 72) of the Klemmrin ges (68) is held in force-fitting engagement.
14. Behälter nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß ein den/die O-Ring(e) ( 73 , 74 ) der/die zur dich tenden Fixierung des Außenmantels ( 13 ) an dem Klemmring ( 68 ) vorgesehen ist/sind außenseitig um schließender, in der Art eines Schlauchbinders aus gebildeter Spannring ( 76 ) vorgesehen ist, mittels dessen der/die den zylindrisch-schlauchförmigen Endabschnitt ( 13 ) des äußeren Behältermantels um schließende(n) O-Ring(e) ( 73 , 74 ) in dessen/deren Eingriffstellung(en) mit der/den Außennut(en) ( 71 , 72 ) des Klemmringes ( 68 ) drängbar ist/sind. 14. A container according to claim 13, characterized in that a the / the O-ring (s) (73, 74) of / for up Tenden fixing of the outer shell (13) on the clamping ring (68) is / are provided externally to closing, is provided in the manner of a hose clamp of formed clamping ring (76), by means of which the / the the cylindrical-tube-shaped end portion (13) of the outer container casing to closing (n) O-ring (s) (73, 74) in its / their engaged position (s) with / to the outer groove (s) (71, 72) of the clamping ring (68) drängbar is / are.
15. Behälter nach einem der Ansprüche 11 bis 14, da durch gekennzeichnet, daß der Klemmring ( 68 ) einen in den Zwischenraum ( 51 ) des Behälters ( 10 ′) mün denden Entlüftungskanal ( 77 ) hat, der durch Öff nungsbetätigung eines Verschlußstückes ( 78 ) zur Um gebungsatmosphäre hin freigebbar ist. Has 15. A container according to any one of claims 11 to 14, as by in that the clamping ring (68) Mün a in the intermediate space (51) of the container (10 ') Denden vent passage (77), the drying operation by Publ a closure piece (78 ) is releasable to order gebungsatmosphäre out.
16. Behälter nach einem der Ansprüche 1 bis 15, dadurch gekennzeichnet, daß die halsfernen Endabschnitte der beiden Behältermäntel ( 11 , 13 ) mittels einer Klemmvorrichtung ( 44 ) aneinander verankerbar sind. 16. Container according to one of claims 1 to 15, characterized in that the neck distal end portions of the two container shells (11, 13) are anchored to one another by means of a clamping device (44).
17. Behälter nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, daß die Klemmvorrichtung aus einem runden Klemmstab ( 46 ) und einer Klemmleiste ( 47 ) mit Ω-Profil be steht, zwischen denen mit ebenfalls Ω-förmigem Verlauf ein zungenförmiger Endabschnitt des inneren Mantels ( 11 ) und ein diesen umschließender, ta schenförmiger Bereich des äußeren Mantels ( 13 ) kraft-formschlüssig festklemmbar sind. 17. A container according to claim 16, characterized in that the clamping device consists of a round clamp bar (46) and a clamping strip (47) with Ω-profile is be between which, also with Ω-shaped course of a tongue-shaped end portion of the inner jacket (11) and an enclosing this, ta rule-shaped portion of the outer jacket (13) are non-positive form fit can be clamped.
18. Behälter nach einem der Ansprüche 1 bis 17, dadurch gekennzeichnet, daß das halsferne Ende des äußeren Mantels ( 13 ) mit einer Öffnung ( 41 ) versehen ist, mittels derer der Behälter an einer Tragvorrichtung einhängbar ist. 18. Container according to one of claims 1 to 17, characterized in that the neck distal end of the outer sheath (13) having an opening is provided (41) by means of which the container in a support device can be hooked.
DE19934310673 1993-04-01 1993-04-01 Container for transporting and storing liquids Withdrawn DE4310673A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934310673 DE4310673A1 (en) 1993-04-01 1993-04-01 Container for transporting and storing liquids

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934310673 DE4310673A1 (en) 1993-04-01 1993-04-01 Container for transporting and storing liquids

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4310673A1 true DE4310673A1 (en) 1994-10-06

Family

ID=6484451

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19934310673 Withdrawn DE4310673A1 (en) 1993-04-01 1993-04-01 Container for transporting and storing liquids

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4310673A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1999062787A1 (en) * 1998-06-03 1999-12-09 Alfons Klabes Pouring spout for a bag
WO2010089317A2 (en) 2009-02-04 2010-08-12 Universität Kassel Reservoir

Citations (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1828081U (en) * 1960-03-14 1961-03-09 Antoine Dominique Ju Acquaviva Capacities, in particular tube for hygienic means and preparations for body and beauty care.
US3223289A (en) * 1961-11-24 1965-12-14 Bouet Bernard Dispensing devices
DE1953575U (en) * 1966-06-08 1967-01-12 Miel Carlota S A Sachet for spreadable or flowing foods.
US3656660A (en) * 1969-11-17 1972-04-18 Air Ject Corp Closure member and dispensing device
DE2504253B2 (en) * 1974-02-15 1976-02-19 to keep Cases and spend loesungen sterile
DE2800422A1 (en) * 1977-01-13 1978-07-20 Piippo Oy Packaging particularly for pasty substances
US4512463A (en) * 1984-02-02 1985-04-23 Ward Randall W Free-standing flexible container for fluids
DE3446697A1 (en) * 1984-12-21 1986-06-26 Henkel Kgaa Ready-to-use adhesive cartridge
DE3539619C1 (en) * 1985-11-08 1987-04-30 Bayer Ag Packaging for granular or small-grain products with a high degree of purity, and method for filling, transporting and emptying the packaging
DE3626616A1 (en) * 1986-08-06 1988-02-18 Sengewald Karl H Process for packaging parenteral preparations in steam-sterilisable, transparent vessels made of plastic films and vessels produced according to the process
DE8805513U1 (en) * 1988-02-25 1988-07-07 Schick, Henning, 7843 Heitersheim, De
DE3637330C2 (en) * 1986-11-03 1990-04-12 Henkel Kgaa, 4000 Duesseldorf, De
DE9106524U1 (en) * 1991-05-27 1991-08-22 Zimmermann, Johann, 7981 Schlier, De
WO1991013003A1 (en) * 1990-02-22 1991-09-05 The Procter & Gamble Company Bag-in-squeeze-bottle fluid dispenser with means for resisting bag collapse inserted therein
DE4121179A1 (en) * 1991-06-27 1993-03-11 Kautex Werke Gmbh Squeeze bottle with innenbehaelter

Patent Citations (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1828081U (en) * 1960-03-14 1961-03-09 Antoine Dominique Ju Acquaviva Capacities, in particular tube for hygienic means and preparations for body and beauty care.
US3223289A (en) * 1961-11-24 1965-12-14 Bouet Bernard Dispensing devices
DE1953575U (en) * 1966-06-08 1967-01-12 Miel Carlota S A Sachet for spreadable or flowing foods.
US3656660A (en) * 1969-11-17 1972-04-18 Air Ject Corp Closure member and dispensing device
DE2504253B2 (en) * 1974-02-15 1976-02-19 to keep Cases and spend loesungen sterile
DE2800422A1 (en) * 1977-01-13 1978-07-20 Piippo Oy Packaging particularly for pasty substances
US4512463A (en) * 1984-02-02 1985-04-23 Ward Randall W Free-standing flexible container for fluids
DE3446697A1 (en) * 1984-12-21 1986-06-26 Henkel Kgaa Ready-to-use adhesive cartridge
DE3539619C1 (en) * 1985-11-08 1987-04-30 Bayer Ag Packaging for granular or small-grain products with a high degree of purity, and method for filling, transporting and emptying the packaging
DE3626616A1 (en) * 1986-08-06 1988-02-18 Sengewald Karl H Process for packaging parenteral preparations in steam-sterilisable, transparent vessels made of plastic films and vessels produced according to the process
DE3637330C2 (en) * 1986-11-03 1990-04-12 Henkel Kgaa, 4000 Duesseldorf, De
DE8805513U1 (en) * 1988-02-25 1988-07-07 Schick, Henning, 7843 Heitersheim, De
WO1991013003A1 (en) * 1990-02-22 1991-09-05 The Procter & Gamble Company Bag-in-squeeze-bottle fluid dispenser with means for resisting bag collapse inserted therein
DE9106524U1 (en) * 1991-05-27 1991-08-22 Zimmermann, Johann, 7981 Schlier, De
DE4121179A1 (en) * 1991-06-27 1993-03-11 Kautex Werke Gmbh Squeeze bottle with innenbehaelter

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1999062787A1 (en) * 1998-06-03 1999-12-09 Alfons Klabes Pouring spout for a bag
US6378731B1 (en) 1998-06-03 2002-04-30 Alfons Klabes Pouring spout for a bag
WO2010089317A2 (en) 2009-02-04 2010-08-12 Universität Kassel Reservoir
DE102009000619B3 (en) * 2009-02-04 2010-12-16 Universität Kassel Tank

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0087016B1 (en) Bottle with dosing device
DE19581931C2 (en) Dilution system for filling spray bottles
EP0599301B1 (en) Device for metered dispensing of flowable product from a container
EP0240817B1 (en) Dispensing device for mixtures
EP0645122B1 (en) Syringe for dosing viscous substances, in particular for dental substances
EP0519292B1 (en) Siringe-like device for dosing fluids or pastes
DE4015480C2 (en)
DE69812818T2 (en) Flexible bag in a container with a sheet and check valve
EP0921079B1 (en) Two compartment container
EP0695269B1 (en) Method of fabricating a delivering device
EP0528394B1 (en) Packaging system
DE60007147T2 (en) Drip-free detachable spout
EP0089064B2 (en) Decanting device for liquids, especially permanent wave agents
EP1246765B1 (en) Adapter, device and method for sampling from a multichamber bag, use of said adapter and bag packaging
EP0663348B1 (en) Device for emptying a tubular bag
EP0101695B2 (en) Dosing screw and cover closure
EP0835829B1 (en) Discharge device for a bulk bag and method of use
EP0275833B1 (en) Plastic closure for a container with a cover serving as a measuring vessel
EP0160786B1 (en) Dispensing device for a container containing viscous products
EP0182094A2 (en) Method for making a container with a sealable opening, and container obtained thereby
EP0986995B1 (en) Transfer device for bone cement
DE19704849A1 (en) Discharge for Media
CH420509A (en) Austeilervorrichtung for or to a container
EP0882436A1 (en) Transport and process device for two-component material
DE19846451A1 (en) Sealing equipment, for inflatable object e.g. tyre, has gas source connector, that allows sealant container to be removed

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8139 Disposal/non-payment of the annual fee