DE4007020A1 - Kabel mit einer abschirmung - Google Patents

Kabel mit einer abschirmung

Info

Publication number
DE4007020A1
DE4007020A1 DE19904007020 DE4007020A DE4007020A1 DE 4007020 A1 DE4007020 A1 DE 4007020A1 DE 19904007020 DE19904007020 DE 19904007020 DE 4007020 A DE4007020 A DE 4007020A DE 4007020 A1 DE4007020 A1 DE 4007020A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cable
another
screening
enclosed
direct contact
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19904007020
Other languages
English (en)
Inventor
Horst Dipl Ing Goetzl
Reiner Dipl Ing Heumann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siemens AG
Original Assignee
Siemens AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siemens AG filed Critical Siemens AG
Priority to DE19904007020 priority Critical patent/DE4007020A1/de
Publication of DE4007020A1 publication Critical patent/DE4007020A1/de
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01ELECTRIC ELEMENTS
    • H01BCABLES; CONDUCTORS; INSULATORS; SELECTION OF MATERIALS FOR THEIR CONDUCTIVE, INSULATING OR DIELECTRIC PROPERTIES
    • H01B9/00Power cables
    • H01B9/02Power cables with screens or conductive layers, e.g. for avoiding large potential gradients
    • H01B9/024Power cables with screens or conductive layers, e.g. for avoiding large potential gradients composed of braided metal wire

Description

Die Erfindung betrifft ein Kabel mit einer Abschirmung, wie es beispielsweise aus der Hochspannungstechnik, insbes. aber zur Spannungsversorgung einer Röntgenröhre bekannt ist. Das Kabel zur Spannungsversorgung einer Röntgenröhre besitzt beispiels­ weise mehrere isolierte Leiter, die von einer ersten Leithülle umgeben sind. Zwischen der ersten Leithülle und einer zweiten Leithülle ist eine Hochspannungsisolierung vorgesehen. Die zweite Leithülle wird von einer Abschirmung aus einem Kreuz­ geflecht umfaßt. Im weiteren Aufbau ist ein Vlies und ein Isolationsmantel vorgesehen.
Dieses Kabel hat relativ gute Biegeeigenschaften, jedoch ist die Torsionsfähigkeit, bedingt durch die Abschirmung, sehr begrenzt. Bei der Herstellung dieses Kabels kann sich die Abschirmung in die Leithülle bzw. in den noch warmen Isolations­ mantel eingraben, so daß die Abschirmung bei Langzeitgebrauch des Kabels durch Biegung und Torsion zerreißt oder durch den erhöhten Reibwiderstand zerfällt, wodurch der Leitwiderstand unzulässig hohe Werte annehmen kann.
Aufgabe der Erfindung ist es daher, ein Kabel der eingangs ge­ nannten Art so auszuführen, daß der Leitwiderstand der Abschirmung während des Gebrauches des Kabels keine unzulässig hohen Werte annimmt.
Die Aufgabe wird erfindungsgemäß durch Kabel mit einer ersten Abschirmung, die als Gestrick ausgebildet einen Leiter umgibt und wobei diese Abschirmung von einer weiteren Abschirmung um­ geben ist, gelöst.
Bei diesem Kabel sind also zwei Abschirmungen direkt übereinan­ der angebracht, so daß die Reibung im Kabel reduziert und der Biege- und Torsionswiderstand gering ist.
Werden die Abschirmungen als Gestrick ausgeführt, so ist der Abrieb bei Biegung oder Torsion des Kabels gering, so daß sich bei längerem Gebrauch des Kabels der Leitwiderstand pro Längen­ einheit nicht wesentlich ändert.
Es ist besonders vorteilhaft, wenn daher die Abschirmungen in direktem Kontakt zueinander stehen. Bei Torsion oder Biegung des Kabels können die Abschirmungen aufeinander gleiten, so daß gegenüber einer Metall-Kunststoff-Verschiebung der Reib­ widerstand reduziert ist.
Ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Kabels wird nachfolgend anhand der Fig. 1 erläutert.
Die Fig. 2 zeigt einen Ausschnitt der Abschirmung des Kabels nach Fig. 1.
Die Fig. 1 zeigt mehrere Leiter 1, die von einer ersten Leit­ hülle 2 umgeben sind. Zwischen der ersten Leithülle 2 und einer zweiten Leithülle 3 ist eine Hochspannungsisolierung 4 vorge­ sehen. Diese zweite Leithülle 3 wird von einem ersten Flach­ bandgestrick 5 und das wiederum von einem zweiten Flachband­ gestrick 6 als Abschirmung umgeben. Die Fig. 1 zeigt, daß im weiteren Aufbau des Kabels das zweite Flachbandgestrick 6 von einem Vlies 7 und einem Mantel 8 umgeben ist.
Die Fig. 2 zeigt einen Ausschnitt der als Gestrick ausgeführ­ ten Abschirmung. Bei diesem Ausschnitt sind ein erster und ein zweiter Leiter 9, 10, 11, 12 beispielsweise aus verzinntem Kupfer, wellenförmig ausgebildet und umschlingen einander.
Das erfindungsgemäß ausgeführte Kabel besitzt einen geringen Biege- und Torsionswiderstand, da sich die Flachbandgestricke 5, 6 aus Metall mit geringem Reibwiderstand gegeneinander ver­ schieben lassen. Zudem ist durch den verminderten Reibwider­ stand der Abrieb der Abschirmung gering, so daß sich der Leit­ widerstand der Abschirmung auch bei längerem Gebrauch des Ka­ bels nicht wesentlich ändert.
Wesentlich für den Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist es also, daß zwei Abschirmungen eines Kabels in direktem Kontakt zueinander stehen, so daß beispielsweise auch ein Kabel für die Fernsehtechnik oder Informationstechnik erfindungsgemäß ausgeführt sein kann.

Claims (3)

1. Kabel mit einer Abschirmung, die als Gestrick (5, 6) ausge­ bildet einen Leiter (1) umgibt und wobei diese Abschirmung von einer weiteren Abschirmung umgeben ist.
2. Kabel nach Anspruch 1, wobei die weitere Abschirmung ebenfalls als Gestrick ausge­ führt ist.
3. Kabel nach Anspruch 1 oder 2, wobei die Abschirmungen in direktem Kontakt zueinander stehen.
DE19904007020 1990-03-06 1990-03-06 Kabel mit einer abschirmung Withdrawn DE4007020A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19904007020 DE4007020A1 (de) 1990-03-06 1990-03-06 Kabel mit einer abschirmung

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19904007020 DE4007020A1 (de) 1990-03-06 1990-03-06 Kabel mit einer abschirmung

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4007020A1 true DE4007020A1 (de) 1991-09-12

Family

ID=6401530

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19904007020 Withdrawn DE4007020A1 (de) 1990-03-06 1990-03-06 Kabel mit einer abschirmung

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4007020A1 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2434500A1 (de) * 2010-09-22 2012-03-28 Nexans Trossenleitung

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1256287B (de) * 1963-11-19 1967-12-14 Ver Draht & Kabelwerke Ag Ein- oder mehradriges Kunststoffmantelkabel mit konzentrischem Schutzleiter
DE1947367A1 (de) * 1968-09-23 1970-04-23 Plummer Walter A Abnehmbare elektrisch abschirmende Umhuellung fuer Leiter u.dgl.
DE1640958A1 (de) * 1967-08-03 1971-03-11 Land Und Seekabelwerke Gmbh Bewegliche elektrische Leitung
DE2260095A1 (de) * 1972-12-08 1974-06-12 Kabel Metallwerke Ghh Ein- oder mehradriges strangfoermiges gut, wie elektrische kabel, rohrbuendelkabel oder dergleichen
DE3234730A1 (de) * 1982-09-18 1984-03-22 Licentia Patent-Verwaltungs-Gmbh, 6000 Frankfurt Nachrichtenkabel

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1256287B (de) * 1963-11-19 1967-12-14 Ver Draht & Kabelwerke Ag Ein- oder mehradriges Kunststoffmantelkabel mit konzentrischem Schutzleiter
DE1640958A1 (de) * 1967-08-03 1971-03-11 Land Und Seekabelwerke Gmbh Bewegliche elektrische Leitung
DE1947367A1 (de) * 1968-09-23 1970-04-23 Plummer Walter A Abnehmbare elektrisch abschirmende Umhuellung fuer Leiter u.dgl.
DE2260095A1 (de) * 1972-12-08 1974-06-12 Kabel Metallwerke Ghh Ein- oder mehradriges strangfoermiges gut, wie elektrische kabel, rohrbuendelkabel oder dergleichen
DE3234730A1 (de) * 1982-09-18 1984-03-22 Licentia Patent-Verwaltungs-Gmbh, 6000 Frankfurt Nachrichtenkabel

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2434500A1 (de) * 2010-09-22 2012-03-28 Nexans Trossenleitung

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69906052T2 (de) Abgeschirmtes kabel und sein herstellungsverfahren
DE102007023255B4 (de) Abgeschirmter Draht
DE19706753A1 (de) Kabel mit voneinander beabstandeten Wendeln
EP2034491B9 (de) Hochflexible geschirmte elektrische Datenleitung
DE2939616A1 (de) Verlustbehaftetes elektrisches element, insbesondere leitung, kabel oder abschirmung auf widerstand und absorption beruhend
DE2736157C3 (de)
DE102004010886A1 (de) Elektrokabel für ein Kraftfahrzeug
DE1021042B (de) Mischung fuer elektrisch halbleitenden Kunststoff zur Verwendung in Hochspannungs-Hochfrequenz-Impulskabeln
DE10315609A1 (de) Datenübertragungskabel
EP0828259A2 (de) Datenkabel und Verfahren zum Herstellen von Datenkabeln
EP1285446A1 (de) Übertragungskabel für medizinische signalwerte
DE3438660A1 (de) Abgeschirmtes, elektrisches kabel
DE4007020A1 (de) Kabel mit einer abschirmung
DE2221098A1 (de) Rohrfoermiges Kuehlsystem
DE3332905C2 (de) Biegsame konfektionierte Koaxialkabelanordnung
DE69918314T2 (de) Kupplungshaken insbesondere für traktordreipunktkraftheberunterlenker
DE4404785A1 (de) Geschirmtes elektrisches Kabel
DE3011444A1 (de) Rauscharmes elektrisches kabel
DE3012321A1 (de) Zwei- oder mehrleiterkabel
DE824961C (de) Biegsames elektrisches Kabel
DE716111C (de) Abgeschirmte elektrische Hohlraumleitung
DE2105861C3 (de) Kabelmuffe, insbesondere Verbindungs- oder Abzweigmuffe für Einleiterkabel
DE102014013558B4 (de) Audiokabel zur Signalübertragung
DE2142075C3 (de) Schlauchkabel
DE697376C (de) ungen

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8130 Withdrawal