DE2124958A1 - Gesteinsbohrkrone, insbesondere für Schlagbohrgeräte - Google Patents

Gesteinsbohrkrone, insbesondere für Schlagbohrgeräte

Info

Publication number
DE2124958A1
DE2124958A1 DE19712124958 DE2124958A DE2124958A1 DE 2124958 A1 DE2124958 A1 DE 2124958A1 DE 19712124958 DE19712124958 DE 19712124958 DE 2124958 A DE2124958 A DE 2124958A DE 2124958 A1 DE2124958 A1 DE 2124958A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
drill bit
outer edge
bit body
insert pins
pins
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE19712124958
Other languages
English (en)
Inventor
Ernst Dr.-Ing. Wien. E21c 15-00 Fischer
Original Assignee
Gebr. Böhler & Co. AG, Wien
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to AT504170A priority Critical patent/AT302937B/de
Application filed by Gebr. Böhler & Co. AG, Wien filed Critical Gebr. Böhler & Co. AG, Wien
Publication of DE2124958A1 publication Critical patent/DE2124958A1/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E21EARTH DRILLING; MINING
    • E21BEARTH DRILLING, e.g. DEEP DRILLING; OBTAINING OIL, GAS, WATER, SOLUBLE OR MELTABLE MATERIALS OR A SLURRY OF MINERALS FROM WELLS
    • E21B10/00Drill bits
    • E21B10/36Percussion drill bits
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E21EARTH DRILLING; MINING
    • E21BEARTH DRILLING, e.g. DEEP DRILLING; OBTAINING OIL, GAS, WATER, SOLUBLE OR MELTABLE MATERIALS OR A SLURRY OF MINERALS FROM WELLS
    • E21B10/00Drill bits
    • E21B10/36Percussion drill bits
    • E21B10/38Percussion drill bits characterised by conduits or nozzles for drilling fluids
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E21EARTH DRILLING; MINING
    • E21BEARTH DRILLING, e.g. DEEP DRILLING; OBTAINING OIL, GAS, WATER, SOLUBLE OR MELTABLE MATERIALS OR A SLURRY OF MINERALS FROM WELLS
    • E21B10/00Drill bits
    • E21B10/46Drill bits characterised by wear resisting parts, e.g. diamond inserts
    • E21B10/56Button-type inserts

Description

13. Mai 1971 ¥ 1416
Gebr. Böhler & Go. Aktiengesellschaft, Wien
Gesteinsbohrkrone, insbesondere für Schlagbohrgeräte.
Me Erfindung betrifft eine Gesteinsbohrkrone, insbesondere für Schlagbohrgeräte, bei der die mit verschleißfesten, vorzugsweise als Stifte ausgebildeten Einsätzen versehene Endfläche des Bohrkronenkörpers von einer Außenkante begrenzt ist und bei der im wesentlichen an der Außenkante verschleißfeste Einsatzstifte vorhanden sind.
Es ist eine Schlagbohrkrone bekannt, bei der die Längsachsen der an der Außenkante vorhandenen, gegenüber dem Bohrkronenkörper vorstehenden Einsatzstifte zwar radial zu dessen xtängsachse, jedoch schräg zu dieser angeordnet sind. Da neben den eben erwähnten Einsatzstiften die Wandstärken im Bohrkronenkörper nur gering sind, ergibt die betreffende Schlagbohrkrone den Nachteil, daß bei starken Schlagbeanspruchungen der Bohrkronenkörper neben den Einsatsstiften stärker deformiert wird und sie sich infolgedessen von ihm loslösen.
Bei einer ebenfalls bekannten Diamantbohrkrone zum drehenden Bohren ist die mit verschleißfesten Einsätzen versehene Endfläche des Bohrkronenkörpers im wesentlichen nach einer Kugel ausgebildet und die an der Außenkante vorhandenen, gegenüber dem Bohrkronenkörper vorstehenden
109851/1039
2124358
- 2 - F 1416
Diamant-Einsätze sind schräg zu dessen Längsachse angebracht. Wenn man Schlagbohrkronen in der eben beschriebenen Weise ausführte, so würden sie ebenfalls den vorstehend angeführten Nachteil ergeben.
Erfindungsgemäß wird dieser Nachteil bei einer Gesteinsbohrkrone der eingangs genannten Art dadurch vermieden, daß rl ie Längsachsen der an der Außenkante vorhandenen Einsatzstifte annähernd in einer zur Längsachse des Bohrkronenkörpers normalen Ebene angeordnet sind. Gegenüber " den vorstehend beschriebenen bekannten Bohrkronen ergibt daher die erfindungsgemäße Bohrkrone den ihre Patentfähigkeit begründenden, überraschenden technischen Effekt, daß auch bei starken Schlagbeanspruchungen der Bohrkronenkörper neben den Einsatzstiften nicht nennenswert deformiert wird und die Gewähr gegeben ist, daß diese am Bohrkronenkörper festgehalten werden.
V/eitere Einzelheiten der gegenständlichen Gesteinsbohrkrone gehen aus der folgenden Beschreibung eines Ausführungsbeispiels hervor, das in der Zeichnung schematisch abgebildet ist. Diese zeigt eine Gesteinsbohrkrone halb im Längsschnitt, halb in Ansicht.
" Die untere Endfläche 2 des stählernen Bohrkronenkörpers ist mit aus gesintertem Hartmetall, vorzugsweise aus Wolframkarbid bestehenden Einsätzen 3 versehen, bei denen es sich um zylindrische Stifte handelt. An der die Endfläche 2 begrenzenden Außenkante 6 sind ebenfalls aus gesintertem Hartmetall bestehende, zylindrische Einsatzstifte 5 radial zur Längsachse a - b des Bohrkronenkörpers 1 in einer zu ihr normalen Ebene c - d vergesehen. Die Einsatzstifte könnten jedoch auch schräg zu den als /on der Längsachse des Bohrkronenkörpers weggehend gedachten Radialen angeordnet sein. Die Endfläche 2 ist im wesentlichen
109851/1039
- 3 - F 1416
nach einer Kugel ausgebildet. Der von der durch die Außenkante 6 hindurchgehenden Tangente und der Längsachse a - "b eingeschlossene Winkelok ist 25-45, vorzugsweise ca. 35 Grad. Die an der Außenkante 6 angeordneten Einsatzstifte 5 liegen am Bohrkronenkörper 1 bis zu dessen Außenfläche an und stehen gegenüber ihr um ein kleines Stück s vor.-Die äußeren Enden dieser Einsatzstifte 5 sind nur auf der dem Bohrkronenkörper abgewandten Seite 51 abgerundet. Die äußersten der innerhalb der Endfläche 2 des Bohrkronenkörpers 1 vorgesehenen, als zylindrische Stifte ausgebildeten Einsätze sind in an sich bekannter Weise parallel zur Längsachse a - b des Bohrkronenkörpers 1 angeordnet. Die vorstehenden Enden der eben erwähnten Einsätze 4 sind nur auf der dem Bohrkronenkörper 1 abgewandten Seite 4' abgerundet. Die weiter innen befindlichen, gleichfalls zylindrische Stifte darstellenden Einsätze 3 sind, wie an sich bekannt, normal zur Endfläche 2 angeordnet und an ihren herausragenden Enden abgerundet. Im Bohrkronenkörper 1 sind normal zur Endfläche 2 und schräg zur Längsachse a - b verlaufende Spülmittelkanäle 7 vorhanden. Statt oder außer diesen Spülmittelkanälen kann auch ein axialer Spülmittelkanal vorgesehen sein. Der Bohrkronenkörper 1 weist ein annähernd zylindrisches Teilstück 8 auf, läuft in Richtung auf sein den Einsätzen 3 und 4 abgewandtes Ende konisch zusammen und ist dort mit einem zu seiner Befestigung dienenden Innengewinde 10 ausgestattet. Im Teilstück 8 sind zu seinem Schutz dienende, etwas hervorstehende zusätzliche Einsätze 12 angeordnet. Anstelle der runden Einsätze 3, 4 und 12 können auch eckige, z.B. im Querschnitt sechs- oder achteckige Einsätze vorgesehen sein. (Solche eckige Einsätze lassen sich ebenso wie runde Einsätze durch Einlöten in zylindrische Löcher
109851/1039
- A - F 1416
am Bohrkronenkörper befestigen.) Am Bohrkronenkörper 1 sind in an sich bekannter Weise Längsnuten 11 vorgesehen, die zum Ableiten des entstehenden Bohrmehls dienen.
109851/1039

Claims (3)

- 5 - . ί1 1416 Patentansprüche
1. G-esteinsbohrkrone, insbesondere für Schlagbohrgeräte, bei der die mit verschleißfesten, vorzugsweise als Stifte ausgebildeten Einsätzen versehene Endfläche des Bohrkronenkörpers von einer Außenkante begrenzt ist und bei der im wesentlichen an der Außenkante verschleißfeste Einsatzstifte vorhanden sind, dadurch gekennzeichnet, daß die Längsachsen der an der Außenkante (6) vorhandenen Einsatzstifte (5) annähernd in einer zur Längsachse (a-b) des Bohrkronenkörpers (1) normalen Ebene (c-d) angeordnet sind.
2. Gesteinsbohrkrone nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der von der durch die Außenkante (6) hindurchgehenden Tangente und der Längsachse (a-b) des Bohrkronenkörpers (1) eingeschlossene Winkel (o6) 25-45, vorzugsweise ca. 35 G-rad ist.
3. Gesteinsbohrkrone nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die an der Außenkante (6) angeordneten Einsatzstifte (5) am Bohrkronenkörper (1) bis zu dessen Außenfläche anliegen.
4· G-esteinsbohrkrone nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die äußeren Enden der an der Außenkante (6) angeordneten Einsatzstifte (5) nur auf der dem Bohrkronenkörper (1) abgewandten Seite (51) abgerundet sind.
Gebr.Böhler&Oo . Aktiengesellschaft Patentbüro
109851/1039
Leerseite»
DE19712124958 1970-06-05 1971-05-19 Gesteinsbohrkrone, insbesondere für Schlagbohrgeräte Pending DE2124958A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT504170A AT302937B (de) 1970-06-05 1970-06-05 Gesteinsbohrkrone, insbesondere für Schlagbohrgeräte

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE2124958A1 true DE2124958A1 (de) 1971-12-16

Family

ID=3571262

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19712124958 Pending DE2124958A1 (de) 1970-06-05 1971-05-19 Gesteinsbohrkrone, insbesondere für Schlagbohrgeräte

Country Status (6)

Country Link
US (1) US3800892A (de)
AT (1) AT302937B (de)
BE (1) BE768001A (de)
CH (1) CH521511A (de)
DE (1) DE2124958A1 (de)
FR (1) FR2095838A5 (de)

Families Citing this family (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3915246A (en) * 1974-05-16 1975-10-28 Adel E Sheshtawy Rotary drilling bit
US4296825A (en) * 1977-11-25 1981-10-27 Sandvik Aktiebolag Rock drill
US4304312A (en) * 1980-01-11 1981-12-08 Sandvik Aktiebolag Percussion drill bit having centrally projecting insert
US4515226A (en) * 1983-03-07 1985-05-07 Norton Christensen, Inc. Tooth design to avoid shearing stresses
FR2623242A1 (fr) * 1987-11-12 1989-05-19 Contant Paul Carottier pneumatique pour fouilles cylindriques en roches
DE4101458A1 (de) * 1991-01-19 1992-07-23 Wolf Thomas Fuer einen mit axialem druck und schlaegen arbeitenden, umlaufenden gesteinsbohrer bestimmter bohrmeissel
US5467836A (en) * 1992-01-31 1995-11-21 Baker Hughes Incorporated Fixed cutter bit with shear cutting gage
GB2296267B (en) * 1994-12-21 1998-06-10 Smith International Hammer rock bit gage protection
SE527202C2 (sv) * 2004-08-17 2006-01-17 Sandvik Intellectual Property Bergborrkrona och gängförband för slående bergborrning

Family Cites Families (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
BE645377A (de) *
US2689108A (en) * 1950-07-04 1954-09-14 Sandvikens Jernverks Ab Rock drill bit with hard m etal cutting insert
US3185228A (en) * 1963-01-21 1965-05-25 Hughes Tool Co Rotary-percussion drill bit with heel row inserts to prevent wedging
US3311181A (en) * 1964-05-04 1967-03-28 John B Fowler Bi-metal drilling tooth
US3346060A (en) * 1965-12-23 1967-10-10 Beyer Leaman Rex Rotary-air-percussion, stabilizer and reamer drill bit of its own true gauge
US3536150A (en) * 1968-09-05 1970-10-27 Frank E Stebley Rotary-percussion drill bit
US3583504A (en) * 1969-02-24 1971-06-08 Mission Mfg Co Gauge cutting bit
US3548959A (en) * 1969-07-10 1970-12-22 Gulf Research Development Co Relief-type jet bits

Also Published As

Publication number Publication date
US3800892A (en) 1974-04-02
BE768001A (fr) 1971-11-03
FR2095838A5 (de) 1972-02-11
CH521511A (de) 1972-04-15
AT302937B (de) 1972-11-10

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE913523C (de) Drehbohrmeissel
DE60100727T2 (de) Mehrrichtungsschneidelemente für bi-zentrales Bohrwerkzeug zum Bohren eines Verrohrungsschuhs
DE60109872T2 (de) PDC-Bohrkopf mit spannungsvermindernder Nut
DE2753846A1 (de) Erdbohr- und rotary-gesteinsmeissel mit schneideinsaetzen
DE2213535A1 (de) Bohrwerkzeug
DE3407427A1 (de) Bohrkrone
DE3318100C1 (de) Zylindrischer Schneideinsatz fuer Gesteinsbohrkronen
DE102012004938A1 (de) Schneidplatte für einen Firstbohrmeißel
DE2124958A1 (de) Gesteinsbohrkrone, insbesondere für Schlagbohrgeräte
DE2813850A1 (de) Bohrmeissel fuer erd- und gesteinsbohrungen
DE2807353A1 (de) Gesteins-bohrspitze
DE2735368C2 (de) Gesteinsbohrkrone mit einem Hartmetall-Bohrkopf
DE2730602A1 (de) Tiefbohrmeissel
DE10024433A1 (de) Gesteinsbohrer
DE686029C (de) Mehrfluegeliger Drehbohrer mit Schneidentraegern aus Hertmetall
DE2423510A1 (de) Gesteinsbohrer
DE943341C (de) Raeumer fuer Tiefbohrkronen
DE759901C (de) Gesteinsschlagbohrer
EP0557485A1 (de) Gesteinsbohrkrone
DE856589C (de) Gesteinsschlagbohrer mit Hartmetalleinsaetzen
DE19654597A1 (de) Bohrkrone
DE853582C (de) Kernbohrkrone fuer drehendes Bohren im Gestein
DE2035261A1 (de) Schlagbohrkrone zum Bohren von Gestein u dgl
DE102015116587A1 (de) Bohrer
CH302460A (de) Gesteinsbohrer.

Legal Events

Date Code Title Description
OHA Expiration of time for request for examination