DE202007007779U1 - Messerblock - Google Patents

Messerblock

Info

Publication number
DE202007007779U1
DE202007007779U1 DE200720007779 DE202007007779U DE202007007779U1 DE 202007007779 U1 DE202007007779 U1 DE 202007007779U1 DE 200720007779 DE200720007779 DE 200720007779 DE 202007007779 U DE202007007779 U DE 202007007779U DE 202007007779 U1 DE202007007779 U1 DE 202007007779U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
block
characterized
device according
bottom
knife
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE200720007779
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
DESIGNHANSA GmbH
Original Assignee
DESIGNHANSA GMBH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by DESIGNHANSA GMBH filed Critical DESIGNHANSA GMBH
Priority to DE200720007779 priority Critical patent/DE202007007779U1/de
Publication of DE202007007779U1 publication Critical patent/DE202007007779U1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47GHOUSEHOLD OR TABLE EQUIPMENT
    • A47G21/00Table-ware
    • A47G21/14Knife racks or stands; Holders for table utensils attachable to plates

Abstract

Messerblock zur Aufnahme von Messern aus beliebigem Material in einer annähernd Würfel- oder Zylinderform, dadurch gekennzeichnet, dass der Innenbereich des Messerblocks von Kugeln gebildet wird, die von den Seitenwänden sowie von einem Boden eingeschlossen werden, der annähernd die Form eines Siebes oder Gitters hat.

Description

  • Messerblöcke werden zur Aufbewahrung von Küchenmessern aller Art im privaten und gewerblichen Bereich häufig eingesetzt. Der Vorteil dabei ist, dass die Verletzungsgefahr, die bei offener Ablage besteht, deutlich reduziert wird. Außerdem werden Messer häufig benötigt, die Aufbewahrung in Messerblöcken macht Messer schnell und einfach verfügbar. Weiterhin kann bei gemeinsamer Aufbewahrung von Küchenmessern, Steakmessern, Obstmessern, Tranchiermessern usw. in einem Schubfach statt in einem Messerblock nicht ausgeschlossen werden, dass die Klingen durch die gegenseitige Berührung Schaden nehmen und somit hinsichtlich ihrer Verwendung Beeinträchtigungen erleiden.
  • Herkömmliche Messerblöcke, bestehend zumeist aus Holz oder Kunststoff, haben trotz der vorgenannten Vorteile aber den Nachteil, dass sie schwer oder gar nicht zu reinigen sind. Dies liegt ursächlich vor allem an der kompakten Bauweise der Blöcke, wobei insbesondere die Schlitze zur Aufnahme der Messer kaum zur Reinigung erreichbar sind.
  • Erfindungsgemäß wird dieses Problem bei unserem Messerblock dadurch gelöst, dass der Block keine obere Abdeckung hat. Die Unterseite besteht aus einem Sieb. Aus Gründen der Optik kann der Messerblock jedoch noch eine Art Standfuß haben. Dieser würde dann die Unterseite sowie den unteren Bereich der Seitenwände umschließen und verhindern, dass nach der Reinigung des Messerblocks noch Restwasser vom Sieb auf die Arbeitsplatte der Küche tropft. Der Messerblock hat entweder eine näherungsweise Würfelform oder auch eine Zylinderform.
  • Im unteren Bereich des Messerblocks ist ein Sieb oder auch Gitter angebracht. Dieses ist mit den Seitenwänden verbunden. Dabei kann man das Sieb je nach Bauweise des Messerblocks auch von den Seitenwänden lösen. Im Innern des Messerblocks, also eingeschlossen vom Sieb und den Seitenwänden sind viele kleine Kugeln. Diese Kugeln können nicht durch das Sieb im unteren Bereich des Messerblocks herausfallen, da es zu feinmaschig ist.
  • Vorteil dieser Konstruktion ist in erster Linie die einfache Reinigung. Da der Messerblock auf der oberen Seite keine Abdeckung hat, kann man den Block einfach aus dem Standfuß herausnehmen und unter einen Wasserkran halten. Dadurch werden die Innenseiten der Seitenwände sowie die Glas- oder Metallkugeln im Innern des Messerblocks gereinigt. Das Wasser kann dann durch die Löcher im Sieb am Boden einfach ablaufen.
  • Durch die oben offene Konstruktion und die erfindungsgemäße Vorrichtung, dass die Messer durch die Kugeln Stabilität bekommen und in annähernd lotrechter Position gehalten werden, ist das Einsetzen der Messer in den Block einfacher als bei herkömmlichen Messerblöcken mit schlitzförmigen Aufnahmeöffnungen. Man kann dadurch auch deutlich mehr Messer in diesem Block aufbewahren.
  • Die Messer werden dabei etwa so weit in den Messerblock gesteckt, bis die Klingen vollständig von den Kugeln umschlossen werden. Da es keine obere Abdeckung mit Schlitzen oder ähnlichem gibt, sind die Entnahme und das Hereinstellen der Messer flexibler.

Claims (5)

  1. Messerblock zur Aufnahme von Messern aus beliebigem Material in einer annähernd Würfel- oder Zylinderform, dadurch gekennzeichnet, dass der Innenbereich des Messerblocks von Kugeln gebildet wird, die von den Seitenwänden sowie von einem Boden eingeschlossen werden, der annähernd die Form eines Siebes oder Gitters hat.
  2. Vorrichtung nach Anspruch 1., dadurch gekennzeichnet, dass der Messerblock keine Abdeckung auf der Oberseite hat, so dass die von den Seitenwänden und dem Boden eingeschlossenen Kugeln sichtbar sind und die Messer von oben ohne Einschränkungen durch Schlitze oder ähnliches in den Block hineingestellt werden können.
  3. Vorrichtung nach den Ansprüchen 1. und 2., dadurch gekennzeichnet, dass die Kugeln im Innenbereich des Messerblocks einen Durchmesser von 1 bis 15 mm haben und die Messerklingen stützen.
  4. Vorrichtung nach Anspruch 1., dadurch gekennzeichnet, dass der untere Bereich des Messerblocks von einem Boden gebildet wird, der mehrere, vorzugsweise viele kleine Löcher hat, die das Ablaufen von Flüssigkeiten, insbesondere Wasser ermöglichen.
  5. Vorrichtung nach Anspruch 1., dadurch gekennzeichnet, dass der Messerblock einen Standfuß hat, der entweder eine näherungsweise kreisförmige oder quadratische Grundform hat, der den Boden und den unteren Bereich des Messerblocks bildet und jederzeit vom übrigen Block trennbar ist.
DE200720007779 2007-06-01 2007-06-01 Messerblock Expired - Lifetime DE202007007779U1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200720007779 DE202007007779U1 (de) 2007-06-01 2007-06-01 Messerblock

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200720007779 DE202007007779U1 (de) 2007-06-01 2007-06-01 Messerblock

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202007007779U1 true DE202007007779U1 (de) 2007-09-13

Family

ID=38515131

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200720007779 Expired - Lifetime DE202007007779U1 (de) 2007-06-01 2007-06-01 Messerblock

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202007007779U1 (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0967056B1 (de) Knoblauchschneider
DE102004045999A1 (de) Gerät zur Gewinnung von Saft und Fruchtfleisch aus pflanzlichen Produkten
DE4135660A1 (de) Kaffeeaufbrueh- und filtervorrichtung
DE3828245A1 (de) Geraet zum auspressen von tomaten
EP2576160B1 (de) Schneideinsatz für eine lebensmittelzerkleinerungsvorrichtung
DE4000881C2 (de)
DE212005000048U1 (de) Lebensmittelhacker
DE10321170A1 (de) Abtropfgitter für Topfdeckel
DE602005004430T2 (de) Biegsames sieb
DE112005000123B4 (de) Besteckkorb für eine Geschirrspülmaschine
EP0306762A1 (de) Zubehör-Set für Küchenspülen
EP0042143B1 (de) Küchengerät zum Schneiden von Obst, Gemüse o. dgl. in Streifen
EP0132642A2 (de) Abfalleimer zum Einbau in einen mit aufklappbarer Türe ausgestatteten Schrank
CH646321A5 (de) Abtropfstaender fuer tafelgeschirr und bestecke.
DE19604008A1 (de) Vorrichtung zum Vorschneiden oder automatischen oder halbautomatischen Abschneiden von Reben und an Spalieren festgebundenen Bäumen oder Sträuchern
EP1314651B1 (de) Transport- und Lagerbehälter aus Kunststoff mit integriertem Etikettenhalter
DE19707169C1 (de) Gemüseschneider
EP1210902B1 (de) Auspresssieb für Feuchtwischmops
EP0524609A1 (de) Bodenbelag aus Verbundpflastersteinen aus Recycling-Kunststoff mit einem Drainage-System sowie Verbundpflasterstein hierfür
AT5813U1 (de) Spüle
DE19648956C2 (de) Zwischenreinigungsvorrichtung für einen Naßwischmop
EP1856339B1 (de) Becken, insbesondere Spülbecken
AT505278B1 (de) Schneidbrett
DE102004012995A1 (de) Waschbecken
DE102005000861A1 (de) Wärmedämmplatte

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20071018

R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20110111

R157 Lapse of ip right after 6 years

Effective date: 20140101