DE1989057U - Vorrichtung zum befestigen von stiften oder draehten in einem isolierstoffkoerper. - Google Patents

Vorrichtung zum befestigen von stiften oder draehten in einem isolierstoffkoerper.

Info

Publication number
DE1989057U
DE1989057U DE1967ST021943 DEST021943U DE1989057U DE 1989057 U DE1989057 U DE 1989057U DE 1967ST021943 DE1967ST021943 DE 1967ST021943 DE ST021943 U DEST021943 U DE ST021943U DE 1989057 U DE1989057 U DE 1989057U
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
wire
pins
cutting tool
wires
insulating body
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE1967ST021943
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Alcatel Lucent Deutschland AG
Original Assignee
Standard Elektrik Lorenz AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Standard Elektrik Lorenz AG filed Critical Standard Elektrik Lorenz AG
Priority to DE1967ST021943 priority Critical patent/DE1989057U/de
Publication of DE1989057U publication Critical patent/DE1989057U/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R4/00Electrically-conductive connections between two or more conductive members in direct contact, i.e. touching one another; Means for effecting or maintaining such contact; Electrically-conductive connections having two or more spaced connecting locations for conductors and using contact members penetrating insulation

Description

Vorrichtung zum Befestigen von Stiften oder Drähten in einem Isolierstoffkörper
Bei der Herstellung gedruckter oder ähnlicher- Schaltungen tritt häufig die Aufgabe auf, auf den die Schaltung tragenden Isolierstoffplatten Stifte oder Drähte vorzusehen, die als Anschlüsse für Versorgungsspannungsleitungen oder als Träger für Schaltelemente dienen« Diese Stifte.oder Drähte gehen durch Löcher in der Platte hindurch und werden in diesen befestigt. Zu diesem Zweck werden sie an den Stellen, die durch die Löcher hindurchgehen, verformt,, so daß eine erhöhte Reibung stattfindet und so der Stift oder' Draht gehalten wird." Diese Befestigungsart befriedigt Jedoch nicht vollständig, da schon bei geringer mechanischer oder thermischer Belastung:des Stiftes oder·'Drahtes eine Lockerung verursacht werden kann.
Zum Befestigen von Blechstreifen,, die eine Isolierstoffpl.atte durch'--: dringen, ist es bekannt, an den Streifen zwei aufeinanderfolgende Schultern vorzusehen, von denen eine, breitere, auf der einen Seite gegen die Platte drückt, während die andere, schmalere, auf der anderen Seite herausragt und von einem geeigneten meißelartigen Werkzeug ein-■ gekerbt wird, das dann auch die eingekerbten Enden umbiegt und gegen die Plattenfläche drückt.
Bei Stiften oder Drähten, seien diese rund oder kantig, kann dieses Befestigungsverfahren nicht angewandt werden, weil diese über die ganze Länge einen gleichbleibenden Querschnitt aufweisen. ■
Die Neuerung bezieht sich auf eine Vorrichtung, mit der Stifte oder. Drähte, insbesondere Lötstifte, in Löchern eines insbesondere dünnwandigen Isolierstoffkörpers durch- Verformen befestigt werden können.
sdt/p ■■-.-■.'■■-' ■ ■■ .■■-.. ' ; .:.' ■■: : - 2 - V
■ — 2 — - ■■■.■■-.-■
Gemäß der Neuerung ist diese Vorrichtung ein Spanwerkzeug, das an zweckmäßig gegenüberliegenden Seiten in axialer Richtung nahe der Durchdringungsstelie durch den Isolierstoffkörper den von der anderen Seite des Körpers gegen axiale Verschiebung gehaltenen Stift oder: Draht angreift und seine Oberfläche in kleinem Winkel zur Achse einschneidet, dann den eingeschnittenen Teil umbiegt.und ihn gegen die Fläche des Körpers preßt. . \ .
Auf der dem Spanwerkzeug gegenüberliegenden Seite des isolierstoßf-■ körpers wird zweckmäßig eine Rückhalt«vorrichtung angeordnet, die eine axiale Verschiebung in Richtung der Wirkung des Spanwerkzeuges ver- / hindert und gleichzeitig mit ihm wirksam wird.
Es ist möglich mehrere Spanwerkzeuge und RUckhaltevorrichtungen in einer Ebene, insbesondere auf einer Geraden,, anzuordnen, die entsprechend angeordnete Stifte oder Drähte in einem gemeinsamen Isolierstoffkörper gleichzeitig befestigen, wodurch die Bearbeitung der Schaltung verbilligt werden kann.
Zur Erläuterung der Neuerxang wird ein Ausführungsbeispiel mit Hilfe der Zeichnung beschrieben. .-■■,.
Figur 1 zeigt in stark vergrößertem .Maßstab die:Durchdringung einer Isdlierstoffplatte 3 durch einen Stift 1,. der vor dem. Einschieben in' das Loch mit einer Stauchung 2 versehen worden ist, so daß er an einer Seite aufliegt. . ' .
Figur 2. zeigt einen durch eine Platte hindurchgehenden Draht I1 bei dem diese Wirkung dadurch erzielt wird, daß er unmittelbar über der Fläche der Platte 3 umgebogen ist. In beiden Fällen drückt ein Gegenlager k, beispielsweise eine Auflageplatte,gegen die Verformung des Stiftes oder Drahtes 1 und halt ihn in seiner Lage. Auf der anderen Seite der Isolierstof fplatte· 3 befindet.sich das Spanwerkzeug 5* das auf zwei gegen-· überliegenden Seiten den Stift oder Draht 1 nahe der Austrittsstelle aus dem Loch der Platte 3- i-n geringem Winkel zur Achse des Drahtes angreift und einschneidet. Bei Weiterbewegen des Werkzeuges 5 werden die Einschnitte nach außen umgebogen und gegen die Fläche der Platte 3 gepreßt. Auf diese Weise wird ein fester Sitz des Stiftes oder Drahtes 1 in der Platte 3 erreicht, der auch starker mechanischer und thermischer Beanspruchung standhält.
Anlagen: - ; ' . · ■■. :
3 Schutzansprüche'
Λ Zeichnung (2 Fig.) . SEL/Reg. 11M7 GM
Verzeichnis der Bezugszeichen:
1 Stift oder Draht -
2 Stauchung '
3 . Isolierstoffplatte
k Gegenlagerι Rückhaltevorrichtungen
5 Spanwerkzeug ; ■
SEL/Reg.

Claims (2)

Schutζansprüche
1. Vorrichtung zum Befestigen von Stiften oder Drähten·, insbesondere Lötstiften in Löchern eines insbesondere dünnwandigen Isplierstoff-
■ körpers durch Verformung, gekennzeichnet durch ein Spanwerkzeug (5)ι das an zweckmäßig gegenüberliegenden Seiten in axialer Richtung nahe der Durchdringungsstelle durch den Isolierstoffkörper (J) den von der anderen Seite des Körpers gegen axiale Verschiebung gehaltenen Stift oder Draht (1) angreifen und in kleinem Winkel zur Achse einschneiden und den eingeschnittenen Teil umbiegen und gegen die Wand des Körpers (3) pressen. . .-.;■.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß auf der dem Spanwerkzeug (.5) gegenüberliegenden Seite des Isolierstoffkörpers j O) eine Rückhaltevorrichtung C+) angeordnet ist, die eine .axiale Verschiebung in Richtung der Wirkung des Spanwerkzeuges verhindert und gleichzeitig mit ihm wirksam wird.
3> Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß mehrere Spanwerkzeuge (5) und Rückhaltevorrichtüngen (k) in einer Ebene, insbesondere in einer Geraden, angeordnet sind, die mehrere entsprechend angeordnete Stifte oder Drähte (1) in einem gemeinr samen Isolierstoffkörper (3) gleichzeitig befe.ötigen. , ■
SEL/Reg. 11^17 GM den i6. November 196?
—Tür
DE1967ST021943 1967-11-16 1967-11-16 Vorrichtung zum befestigen von stiften oder draehten in einem isolierstoffkoerper. Expired DE1989057U (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1967ST021943 DE1989057U (de) 1967-11-16 1967-11-16 Vorrichtung zum befestigen von stiften oder draehten in einem isolierstoffkoerper.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1967ST021943 DE1989057U (de) 1967-11-16 1967-11-16 Vorrichtung zum befestigen von stiften oder draehten in einem isolierstoffkoerper.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1989057U true DE1989057U (de) 1968-07-11

Family

ID=33378441

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1967ST021943 Expired DE1989057U (de) 1967-11-16 1967-11-16 Vorrichtung zum befestigen von stiften oder draehten in einem isolierstoffkoerper.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE1989057U (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2718442A1 (de) Baugruppe mit einer eine gedruckte schaltung aufweisenden grundplatte und einer haltevorrichtung zur halterung und justierung elektronischer bauelemente
DE1989057U (de) Vorrichtung zum befestigen von stiften oder draehten in einem isolierstoffkoerper.
DE1056349B (de) Vorrichtung zum Befestigen von Bauteilen, insbesondere Isolierplatten
DE714410C (de) System zum Zusammenbau von Geruesten aus Blechteilen, insbesondere fuer elektrische Schaltanlagen
CH622198A5 (en) Cutting body for a cutting tool of a machine tool
DE1900849A1 (de) Vorrichtung zum Verbinden gekreuzter Rohre,insbesondere fuer ein Tischgestell
AT253573B (de) Anordnung zur Befestigung einer Schiene
DE733572C (de) Vorrichtung an Regalen zum Verstellen der Fachbodentraeger
DE1903559U (de) Unterteilung von baugruppentraegern fuer steckbare baugruppen elektrischer geraete.
DE416024C (de) Loetoesenstreifen fuer Fernsprechzwecke
DE1150711B (de) Einschubtraeger zur Aufnahme von Bauelemente tragenden Einschueben unterschiedlicher Breite
DE1927780C (de) Vorrichtung zum Verbinden von sich kreuzenden Seilen
DE203027C (de)
DE947179C (de) Befestigungseinrichtung fuer die reihenweise Anordnung kleiner Bauteile der Fernmeldetechnik
DE2502636B2 (de) Vorrichtung zum aufhaengen eines rahmens
DE8201326U1 (de) Aufreihbuegel
DE6948572U (de) Antennenzweig mit u-foermigem querschnitt.
DE1081523B (de) Anordnung fuer Loetstuetzpunkte auf Isolierstoffplatten
DE1857087U (de) Fuehrungskamm zur pruefung von schaltungsplatten.
DE7439095U (de) AnschluBelement
DE7809706U1 (de) Gerät der Unterhaltungselektronik mit einem Gehäuse mit angeschraubten Seitenteilen
DE1893563U (de) Isolierkoerper.
DE1015944B (de) Anordnung zur Festlegung von Metallteilen elektrischer Entladungsgefaesse, deren Ansaetze durch OEffnungen in Isolatoren gehen
DE2503200A1 (de) Verschiebbare mutter
DE1896159U (de) Elektrisch leitende klemmbuegelverbindung.