DE1402871B1 - Zylindrisches Sieb fuer Brunnenfilter od.dgl. - Google Patents

Zylindrisches Sieb fuer Brunnenfilter od.dgl.

Info

Publication number
DE1402871B1
DE1402871B1 DE19601402871 DE1402871A DE1402871B1 DE 1402871 B1 DE1402871 B1 DE 1402871B1 DE 19601402871 DE19601402871 DE 19601402871 DE 1402871 A DE1402871 A DE 1402871A DE 1402871 B1 DE1402871 B1 DE 1402871B1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
strand
support body
sieve
cross
shaped
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE19601402871
Other languages
English (en)
Inventor
Paullus Clarence Leonard
Bollenbach Willard Marshall
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
EDWARD E JOHNSON Inc
Original Assignee
EDWARD E JOHNSON Inc
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to US8431A priority Critical patent/US3101526A/en
Application filed by EDWARD E JOHNSON Inc filed Critical EDWARD E JOHNSON Inc
Publication of DE1402871B1 publication Critical patent/DE1402871B1/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03BINSTALLATIONS OR METHODS FOR OBTAINING, COLLECTING, OR DISTRIBUTING WATER
    • E03B3/00Methods or installations for obtaining or collecting drinking water or tap water
    • E03B3/06Methods or installations for obtaining or collecting drinking water or tap water from underground
    • E03B3/08Obtaining and confining water by means of wells
    • E03B3/16Component parts of wells
    • E03B3/18Well filters
    • E03B3/20Well filters of elements of special shape
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D29/00Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor
    • B01D29/11Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor with bag, cage, hose, tube, sleeve or like filtering elements
    • B01D29/111Making filtering elements
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D29/00Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor
    • B01D29/11Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor with bag, cage, hose, tube, sleeve or like filtering elements
    • B01D29/13Supported filter elements
    • B01D29/15Supported filter elements arranged for inward flow filtration
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D29/00Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor
    • B01D29/44Edge filtering elements, i.e. using contiguous impervious surfaces
    • B01D29/48Edge filtering elements, i.e. using contiguous impervious surfaces of spirally or helically wound bodies
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21FWORKING OR PROCESSING OF METAL WIRE
    • B21F17/00Jacketing or reinforcing articles with wire
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21FWORKING OR PROCESSING OF METAL WIRE
    • B21F27/00Making wire network, i.e. wire nets
    • B21F27/12Making special types or portions of network by methods or means specially adapted therefor
    • B21F27/18Making special types or portions of network by methods or means specially adapted therefor of meshed work for filters or sieves
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B23KSOLDERING OR UNSOLDERING; WELDING; CLADDING OR PLATING BY SOLDERING OR WELDING; CUTTING BY APPLYING HEAT LOCALLY, e.g. FLAME CUTTING; WORKING BY LASER BEAM
    • B23K11/00Resistance welding; Severing by resistance heating
    • B23K11/002Resistance welding; Severing by resistance heating specially adapted for particular articles or work
    • B23K11/008Manufacturing of metallic grids or mats by spot welding
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10STECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10S29/00Metal working
    • Y10S29/042Tension applied during working
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T29/00Metal working
    • Y10T29/49Method of mechanical manufacture
    • Y10T29/496Multiperforated metal article making
    • Y10T29/49602Coil wound wall screen
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T29/00Metal working
    • Y10T29/49Method of mechanical manufacture
    • Y10T29/49826Assembling or joining
    • Y10T29/49863Assembling or joining with prestressing of part
    • Y10T29/49874Prestressing rod, filament or strand

Description

  • Die Erfindung bezieht sich auf ein zylindrisches Sieb für Brunnenfilter od. dgl., das aus einem hohlzylindrischen Tragkörper mit Öffnungen und einem schraubenlinienförmig um den - Tragkörp-er gewickelten und mit diesem verschweißten Strang besteht, zwischen dessen Wicklungen sich Spalte für den Durchtritt von Flüssigkeit befinden.
  • Um eine günstige Wirkungsweise des Brunnensiebs zu erreichen, muß der Abstand benachbarter Windungen innerhalb geringer Toleranzen einheitlich sein. Um dies zu erreichen, wurden bekannte Tragkörper an bestimmten Stellen ihres Umfangsbereichs mit Einschnitten oder Nuten versehen, die einen in sie eingepaßten Strang genau in der vorgesehenen Schraubenform festlegen. Diese bekannte Ausführung zeichnete sich zwar durch gute Wirksamkeit aus, erforderte jedoch erhebliche Fertigungskosten, da die Querschnittsform des Strangs derjenigen der im Tragkörper eingearbeiteten Nuten sehr genau angepaßt werden mußte. Die Strangform wurde dabei im allgemeinen durch Walzen eines Vollprofils hergestellt Einfacher und billiger herzustellen ist demgegenüber ein anderes bekanntes Sieb, dessen aus einem Vollprofil hergestellter Strang in gegenseitigem Abstand angeordnete seitliche Vorsprünge aufweist, welche die einzelnen Windungen des schraubenlinienförmig aufgewickelten Strangs in gegenseitigem Abstand halten Mit der Entwicklung besserer Schweißverfahren und genauerer Führungsvorrichtungen für die aufzuschweißenden Stränge konnte auf die herstellungstechnisch aufwendigen abstandhaltenden Organe bzw. die in den Tragkörpern eingearbeiteten Führungen verzichtet werden, so daß die Herstellungskosten von zylindrischen Sieben erheblich herabgesetzt werden konnten.
  • Um eine wirtschaftliche Betriebsweise sicherzustellen, muß ein Brunnensieb von Sand befreites Wasser in ausreichender Menge und unter möglichst geringem Druckverlust in den Brunnen eindringen lassen. Das setzt voraus, daß die Gitterspalte auf die geologischen und räumlichen Verhältnisse genau abgestimmt sind. Andererseits muß jedoch auch die Strangform den sich in der Praxis ändernden Erfordernissen, insbesondere in bezug auf die -Stabilität und Widerstandsfähigkeit gegen seitliche Kräfte angepaßt sein, die das zylindrische Sieb zusammenzudrücken versuchen. Die Widerstandsfähigkeit der Stränge gegen seitliche Belastungen hängt von der Dicke, der Form und den Abständen der Strangwindungen ab.
  • Aus diesen Gründen müssen Siebfabrikanten unter hohen Kosten sehr große Lagerbestände an bisher aus Draht oder vollwandigem Stabmaterial hergestellten Strängen unterhalten, um jederzeit geeignete Siebe herstellen zu können, welche allen Anforderungen hinsichtlich der Abmessungen und der Formgebung in weiten Grenzen genügen.
  • Für Spaltfilterkörper zur Feinfilterung von Flüssigkeiten und Gasen, bei welchen die Spalte durch schneidenförmige Kanten am äußeren Umfang der Filterelemente gebildet werden, ist es an sich bekannt, daß die Filterelemente durch einzelne V-förmig gefaltete Streifen bzw. durch einen spiralförmig gewundenen, V-förmig gefalteten Streifen gebildet sind. Ein derartig im Spaltfilterkörper gebildetes Querschnittsprofil begünstigt in hierfür zweckmäßiger Weise das Absetzen von Verunreinigungen beim Durchtritt der Flüssigkeit durch den Filterkörper, da in den einzelnen Falten Taschen gebildet werden, die entgegen der Durchtrittsrichtung der Flüssigkeit offen sind. Auf Grund der Notwendigkeit der Ausbildung von Taschen zum Absetzen von Verunreinigungen hat man den Nachteil geringer Stabilität und Lebensdauer der Filterkörper in Kauf genommen, denn die Filterspalte werden bei Betrieb infolge des Drucks der in den Taschen aufgefangenen Verunreinigungen zusammengedrückt bzw. gänzlich geschlossen, zumal die aus Bandmaterial hergestellten V-förmigen Streifen in ihren Scherkelbereichen nur geringe Stabilität besitzen. Dieser Nachteil ist bei Spaltflltern tragbar, da diese im Gegensatz zu Brunnenfiltern ohne Schwierigkeiten gewartet, d. h. die von der Flüssigkeit angeströmten Taschen von den aufgefangenen Verunreinigungen befreit werden können.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, für Brunnenfilter bei Anwendung der von Spaltfiltern bekannten, im Hinblick auf den Materialaufwand günstigen, Blechprofile unter Aufrechterhaltung der gleichen Filterwirkung und der gleichen Widerstandsfähigkeit des Siebes wie bei Vollprofilen zu erreichen, daß die Spaltweite auch bei Einwirkung starker Drücke erhalten bleibt.
  • Zu diesem Zweck wird, ausgehend von einem zylindrischen Sieb der eingangs bezeichneten Art, erfindungsgemäß vorgeschlagen, daß der Strang aus Blech ist und einen rinnenförmigen oder kastenrinnenförmigen Querschnitt aufweist, dessen Scheitel der Strömungsrichtung entgegengerichtet ist.
  • Herstellungstechnisch ergibt sich dadurch der Vorteil, daß aus einem dünnen, relativ breiten bandförmigen Material viele verschieden große und allen Gegebenheiten entsprechend stabile Stränge kontinuierlich geformt werden können, worauf sie in üblicher Weise auf den Tragkörper aufgewickelt und mit diesem verschweißt werden. Da die bisher bei Sieben der eingangs bezeichneten Art stets als Stränge verwendeten Vollprofile bei der Erfindung durch Hohlkörper ersetzt werden, ergibt sich auch eine erhebliche Material- und Gewichtseinsparung. Da Brunnensiebe im praktischen Einsatz erheblichen Korrosionsbeanspruchungen ausgesetzt sind und demgemäß aus relativ hochwertigen und teuren Legierungen hergestellt werden müssen, fällt die durch die Erfindung erreichte Materialeinsparung stark kostenmindernd ins Gewicht.
  • Wie bei voliwandigen Strängen wird die Bildung von Taschen, in denen sich in für den vorliegenden Fall ungünstiger Weise etwa Verunreinigungen ablagern können, vermieden, da die das Sieb anströmende Flüssigkeit stets auf die geschlossene Rinnensohle des Blechstranges trifft. Letzteres bedeutet, daß bei einer vorgesehenen Strömungsrichtung von außen nach innen die Schenkelenden des Blechkörpers dem Tragkörper zugekehrt sind, während sie bei entgegengesetzter Strömungsrichtung dem Tragkörper abgekehrt sind.
  • Gemäß einer aus Stabilitätsgründen besonders zweckmäßigen Ausgestaltung des Siebes nach der Erfindung ist vorgesehen, daß der Querschnitt des Strangs mit der Verbindungslinie der Schenkelenden ein Vier- oder Fünfeck bildet.
  • Die Erfindung wird nachfolgend an Hand der Zeichnung näher erläutert. In der Zeichnung zeigt Fig. 1 in schematischer Darstellung ein in der Herstellung befindliches Sieb gemäß der Erfindung, F i g. 2 eine Ausführungsform des Querschnittprofils des neuen Siebstrangs, der für den Flüssigkeitsdurchtritt durch das Sieb von außen nach innen auf dem Tragkörper angebracht ist, F i g. 3 eine andere Ausführungsform des Querschnittprofils des neuen Siebstrangs, der für Flüssigkeitsdurchtritt durch das Sieb von innen nach außen auf dem Tragkörper befestigt ist, F i g. 4 einen Schnitt durch drei nebeneinander auf einem Tragkörper verschweißte Strangprofile.
  • In Fig. 1 bilden eine Gruppe von Stäben 5 den zylindrischen Tragkörper eines Siebs, auf den ein Strang 6 schraubenlinienförmig aufgewickelt wird.
  • Der rinnenförmig profilierte Strang 6 wird in dem dargestellten Ausführungsbeispiel mit den Schenkelenden durch Schweißpunkte an den verschiedenen mit gegenseitigem seitlichen Abstand angeordneten Kreuzungsstellen mit den Stäben 5 befestigt. Das rinnenförmige Blechprofil ist an dem bei der Wicklung des Strangs tangential zugeführten Ende 6 a erkennbar.
  • Das rinnenförmige Querschnittsprofil des Strangs 6 wird aus einem dünnen, relativ breiten Bandmaterial geformt.
  • Nach Durchlaufen von im allgemeinen mehreren Walzstufen wird das Bandmaterial beispielsweise auf den in F i g. 2 dargestellten Profilquerschnitt 16 gebracht, mit dem der nunmehr fertige Strang auf den Tragkörper 5 aufgewickelt wird.
  • Durch einfache Umstellung der Walzen kann das Querschnittsprofil des Strangs beispielsweise auf die abgewandelte Form gemäß F i g. 4 gebracht werden.
  • Nach der Ausgestaltung gemäß den Fig. 2 und 4 sind die Stränge 16 und 16 a für einen vorgesehenen Flüssigkeitsdurchtritt von außen in das Siebinnere mit ihren Schenkelenden 17 außen auf dem aus Stäben 5 aufgebauten Tragkörper aufgeschweißt, so daß die Rinnensohle zur Außenseite des Siebs gerichtet ist.
  • Der in F i g. 3 gezeigte U-förmige Querschnitt des Strangs ist für eine Durchtrittsrichtung der Flüssigkeit von innen nach außen vorgesehen. Der Strang mit dem Profil 20 ist mit seiner Rinnensohle auf dem Tragkörper verschweißt.
  • Die dargestellten und beschriebenen Ausführungsbeispiele des zylindrischen Brunnensiebes können sowohl bei Brunnen für die Gewinnung von Wasser als auch bei Bohrlöchern für die Gewinnung von Erdöl angewendet werden.

Claims (2)

  1. Patentansprüche: 1. Zylindrisches Sieb für Brunnenfilter od. dgl., das aus einem hohlzylindrischen Tragkörper mit Öffnungen und einem schraubenlinienförmig um den Tragkörper gewickelten und mit diesem verschweißten Strang besteht, zwischen dessen Wicklungen sich Spalte für den Durchtritt von Flüssigkeit befinden, dadurch gekennzeichnet, daß der Strang aus Blech ist und einen rinnenförmigen oder kastenrinnenförmigen Querschnitt aufweist, dessen Scheitel der Strömungsrichtung entgegengerichtet ist.
  2. 2. Zylindrisches Sieb nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Querschnitt des Strangs mit der Verbindungslinie der Schenkelenden ein Vier- oder Fünfeck bildet.
DE19601402871 1960-02-12 1960-09-17 Zylindrisches Sieb fuer Brunnenfilter od.dgl. Pending DE1402871B1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US8431A US3101526A (en) 1960-02-12 1960-02-12 Process for fabricating screens

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1402871B1 true DE1402871B1 (de) 1970-04-30

Family

ID=21731554

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19601402871 Pending DE1402871B1 (de) 1960-02-12 1960-09-17 Zylindrisches Sieb fuer Brunnenfilter od.dgl.

Country Status (4)

Country Link
US (1) US3101526A (de)
BE (1) BE595410A (de)
DE (1) DE1402871B1 (de)
GB (1) GB930554A (de)

Families Citing this family (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3270404A (en) * 1963-08-06 1966-09-06 Chamberlain Corp Method of making metallic shelving
US3525139A (en) * 1966-01-26 1970-08-25 Universal Oil Prod Co Method of making reinforced oval-form tubular screens
US3712373A (en) * 1970-10-02 1973-01-23 Pan American Petroleum Corp Multi-layer well screen
US3875977A (en) * 1973-03-23 1975-04-08 Universal Oil Prod Co Method for making cylindrical screens
US3831243A (en) * 1973-09-24 1974-08-27 Dynaloc Corp Method for making self-centering pulleys
JPS5758315B2 (de) * 1979-07-05 1982-12-09 Toshin Kogyo Kk
ZA83197B (en) * 1982-01-19 1983-10-26 Alan David Baldwin Dewatering apparatus
JPH0154516B2 (de) * 1985-12-27 1989-11-20 Nagaoka Kinmo Kk
DE68903255T2 (de) * 1988-08-12 1993-05-19 Lamort E & M Sieb zur reinigung und klassifizierung von papierstoffbrei.
FR2676076B1 (fr) * 1991-05-03 1993-08-06 Lamort E & M Couronne d'extremite de tamis cylindrique pour epurateur et classificateur de pate a papier et son procede de realisation.
US5802814A (en) * 1993-08-20 1998-09-08 Nissho Corporation Method of wrapping a bundle of fiber
JPH07112529B2 (ja) * 1993-08-20 1995-12-06 株式会社ニッショー 繊維束のラップ方法
JP2587905B2 (ja) * 1994-04-12 1997-03-05 株式会社松村組 鉄筋籠製造装置
FI100344B (fi) * 1995-11-28 1997-11-14 Ahlstrom Machinery Oy Menetelmä lankaseulatuotteen valmistamiseksi ja lankaseulatuote
GB201215801D0 (en) * 2012-09-05 2012-10-24 Optima Internat Ltd Apparatus and method for forming screens

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1323621A (en) * 1919-12-02 Device eor eormino screens
US1858592A (en) * 1929-04-01 1932-05-17 Edward E Johnson Inc Well screen
GB553974A (en) * 1942-01-13 1943-06-11 Cyril Greaves Improved methods in and relating to the construction of sieves
GB780365A (en) * 1954-11-09 1957-07-31 Knecht Alfred A method and apparatus for winding the formers of slot filters
US2811882A (en) * 1949-08-06 1957-11-05 Houston Well Screen Co Lugging disc for strainer wire
DE1024926B (de) * 1952-11-13 1958-02-27 Hugo Laderer Spaltfilterkoerper
US2892919A (en) * 1957-05-15 1959-06-30 Purolator Products Inc Apparatus for making a filter element

Family Cites Families (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1266545A (en) * 1917-07-12 1918-05-21 John William Anderson Apparatus for shaping metal channel-bars.
US1847078A (en) * 1928-06-05 1932-03-01 Charles F Buente Shaping machine
US2339538A (en) * 1940-10-17 1944-01-18 Victor F Zahodiakin Method of forming piston rings
US2411988A (en) * 1944-03-11 1946-12-03 Eitel Mccullough Inc Grid making machine
US2473859A (en) * 1946-01-02 1949-06-21 American Pipe & Constr Co Method and apparatus for welding structural cages
US2643863A (en) * 1948-09-09 1953-06-30 Hydrocarbon Research Inc Recuperative heat exchanger and process of producing same

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1323621A (en) * 1919-12-02 Device eor eormino screens
US1858592A (en) * 1929-04-01 1932-05-17 Edward E Johnson Inc Well screen
GB553974A (en) * 1942-01-13 1943-06-11 Cyril Greaves Improved methods in and relating to the construction of sieves
US2811882A (en) * 1949-08-06 1957-11-05 Houston Well Screen Co Lugging disc for strainer wire
DE1024926B (de) * 1952-11-13 1958-02-27 Hugo Laderer Spaltfilterkoerper
GB780365A (en) * 1954-11-09 1957-07-31 Knecht Alfred A method and apparatus for winding the formers of slot filters
US2892919A (en) * 1957-05-15 1959-06-30 Purolator Products Inc Apparatus for making a filter element

Also Published As

Publication number Publication date
US3101526A (en) 1963-08-27
BE595410A (fr) 1961-03-27
GB930554A (en) 1963-07-03

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1402871B1 (de) Zylindrisches Sieb fuer Brunnenfilter od.dgl.
DE3341026C2 (de)
DE2506420A1 (de) Schraubendruckfeder aus draht mit kreisfoermigem querschnitt, insbesondere zur anwendung bei kraftfahrzeugen
DE3334613A1 (de) Eine ein t-profil aufweisende tragschiene fuer abgehaengte decken
EP1360982B1 (de) Verfahren zum Herstellen von konischen Filterelementen
EP0553637A1 (de) Material für Filter, insbesondere Öl-, Benzin- oder Dieselfilter von Kraftfahrzeugen
DE2541383A1 (de) Verfahren zum herstellen von filterkoerpern, vorzugsweise von filterhohlkoerpern, fuer gasfoermige oder fluessige medien
DE2512781C3 (de) Filterkerze mit riickspülbare Filterapparate
DE1924836A1 (de) Filterkoerper aus Metallfasern
DE605379C (de) Spaltfilter
DE2001509C3 (de) Hohlzylindrischer Filtereinsatz
DE2364544B2 (de) Auflösewalze für Offenendspinnmaschinen
DE2612123A1 (de) Verfahren zum herstellen einer gefalteten, keilfoermigen einlage fuer die falten eines faltfilterelements
DE1536864A1 (de) Gebilde mit insbesondere dachsparrenfoermigen Biegungen und ihr Herstellungsverfahren,im besonderen fuer Filter
EP0810019B1 (de) Spaltfilterkerze für die Anschwemmfiltration, Verfahren zu deren Herstellung und Endstück für eine Spaltfilterkerze für die Anschwemmfiltration
DE1402871C (de) Zylindrisches Sieb für Brunnenfilter od. dgl. Aiua; Edward E. Johnson Inc., St. Paul, Minn. (V.St.A.)
DE1953386A1 (de) Glasfaserverstaerktes Kunstharzprofil,insbesondere Nutverschlusskeil fuer elektrische Maschinen
EP1243303B1 (de) Filterkerze
DE1761799A1 (de) Filterkerze
DE857342C (de) Anschwemmfilter
AT134964B (de) Metall-Filterkörper und Verfahren zu seiner Herstellung.
DE3132998C2 (de) Filterelement für Schlauchfilter
EP0103334B1 (de) Filterkerze und Verfahren zu ihrer Herstellung
DE3006206A1 (de) Waermeleitrohr
DE2835913A1 (de) Rohrfiltervorrichtung