AT82580B - Trockenvorrichtung für Wäsche. - Google Patents

Trockenvorrichtung für Wäsche.

Info

Publication number
AT82580B
AT82580B AT82580DA AT82580B AT 82580 B AT82580 B AT 82580B AT 82580D A AT82580D A AT 82580DA AT 82580 B AT82580 B AT 82580B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
laundry
drying
brackets
rods
consoles
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Albin Wenzaiss
Original Assignee
Albin Wenzaiss
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Albin Wenzaiss filed Critical Albin Wenzaiss
Priority to AT82580T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT82580B publication Critical patent/AT82580B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Trockenvorrichtung für Wäsche. 



   Die Erfindung betrifft eine Trockenvorrichtung für Wäsche, die es ermöglicht, die Wäsche vor dem Fenster, also im Freien zu trocknen. Die Trockenvorrichtung besteht im wesentlichen aus zwei in Abstand von einander unmittelbar unter dem Fensterstock an der äusseren Mauerwand horizontal verschwenkbar befestigten Konsolen mit Längsführungen zum Einschieben von Aufhängestangen für die Wäsche, welche so ausgebildet sind, dass sie die Konsolen in der Gebrauchsstellung gegeneinander feststellen. 



   In der Zeichnung ist eine beispielsweise Ausführungsform des Erfindungsgegenstandes dargestellt, und zwar zeigen Fig. i und 2 die Vorrichtung bei Gebrauch im Querschnitt bzw. in Draufsicht und Fig. 3 eine Einzelheit. 



   Zwei Konsolen 1 sind an der äusseren Mauerwand unmittelbar unter dem Fensterstock in Lagerbügel 2 horizontal drehbar und zweckmässig leicht aushebbar   eingehängt.-Sie   sind ungefähr im Ausmasse der Fensterstockbreite voneinander entfernt und von solcher Länge, dass sie ungehindert um   900   nach innen verschwenkt werden können (Fig. 2 strichliert). In diese Stellung werden die Konsolen 1 nach Gebrauch der Vorrichtung verschwenkt, während sie im Gebrauchszustande senkrecht von der Mauer abstehen. 



   Jede der Konsolen weist an gleicher Stelle einen Führungsschlitz 3 auf, der sich fast über ihre ganze Länge erstreckt und nahe seinem inneren Ende eine kreisförmige Erweiterung   4   besitzt. In die Schlitze 3 werden bei Gebrauch der Vorrichtung eine Reihe Stangen 5 eingeschoben, auf welchen die nasse Wäsche aufgehängt wird. Die Stangen 5 stellen die   Wandarme 1   in der Gebrauchsstellung gegeneinander fest. Zu diesem Zweck sind an beiden Enden jeder Stange je zwei Scheiben 6 angeordnet, die durch die Erweiterungen 4 hindurchgehen und bei eingeschobener Stange an der äusseren und inneren Seite der Konsolen 1 anliegen. 



   Jeder Vorrichtung ist eine Decke 7 beigegeben, die mittels an ihren Enden angeordneter Ringe 8 in Haken 9 der Konsolen 1 eingehängt wird und hierbei den ganzen Aufhängeraum überdeckt. Die Decke 7 verhindert, dass die Wäsche insbesondere von oben aus, beispielsweise beim Ausstauben von Tüchern, verunreinigt wird. 



   Das gebrauchsfertige Einstellen der Vorrichtung und das Aufhängen der Wäsche ist leicht durchführbar ; man behängt eine Stange, schiebt sie vor und geht bei den anderen
Stangen in der gleichen Weise vor. Das Abnehmen der Wäsche lässt sich ebenso leicht vornehmen ; man beginnt bei der innersten Stange und schiebt dann die nächsten Stangen zwecks leichten Erfassens der Wäsche nacheinander zu sich. 



   Die Vorrichtung lässt sich ausser zum Wäschetrocknen gegebenenfalls auch als
Blumentrogträger verwenden. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRUCH : Trockenvorrichtung für Wäsche, gekennzeichnet durch zwei in Abstand voneinander unmittelbar unter dem Fensterstock an der äusseren Mauerwand horizontal verschwenkbar befestigte Konsolen (1) mit Längsführungen (3) zum Einschieben von Aufhängestangen (5) für die Wäsche, welche so ausgebildet sind, dass sie die Konsolen (1) in der Gebrauchsstellung gegeneinander feststellen. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT82580D 1919-09-25 1919-09-25 Trockenvorrichtung für Wäsche. AT82580B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT82580T 1919-09-25

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT82580B true AT82580B (de) 1921-01-25

Family

ID=3603877

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT82580D AT82580B (de) 1919-09-25 1919-09-25 Trockenvorrichtung für Wäsche.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT82580B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT100792B (de) Zerkleinerungsvorrichtung mit kreisenden Schlagflügeln für Kohlenstaubfeuerungen.
AT102274B (de) Verfahren zur Herstellung von Hefe, insbesondere Lufthefe.
AT100288B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.
AT101780B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.
AT100881B (de) Aus einzelnen Borstenträgern zusammengesetzte Walzenbürste.
AT82580B (de) Trockenvorrichtung für Wäsche.
AT100612B (de) Beleuchtungseinrichtung
AT100662B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Verhinderung ungenügender Schweißung oder des Verbrennens der Werkstücke beim elektrischen Widerstandsschweißen.
AT100687B (de) Verfahren zur Herstellung von Aluminiumnitrit.
AT100788B (de) Gasheizvorrichtung.
AT100535B (de) Einrichtung zur Verminderung der Ausstrahlung von Wärme aus Behältern.
AT100333B (de) Eisen- und Stahllegierungen.
AT100921B (de) Anordnung zur Messung der Spannung in Hochspannungsnetzen.
AT101044B (de)
AT101113B (de) Verschluß für Kipplaufgewehre.
AT101288B (de) Verfahren zur Überführung von Cyanamiden in von Pflanzen aufnehmbaren Mischdünger.
AT101323B (de) Verfahren zur Herstellung von hochprozentigem Antrachinon und seinen Derivaten.
AT101416B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.
AT101515B (de) Andrehvorrichtung für Kraftmaschinen.
AT101516B (de) Andrehvorrichtung für Kraftmaschinen.
AT101548B (de) Visiervorrichtung mit einem die Elevation direkt anzeigenden Zeigerorgan.
AT101577B (de) Verstärkerschaltung in Fernsprechleitungen.
AT100259B (de) Druckluftbremse.
AT101659B (de) Verfahren zur Trennung von Gemischen organischer Substanzen.
AT101661B (de) Verfahren zur Herstellung mehrfarbiger Lichtfilter für die Photographie und Kinematographie in natürlichen Farben.