AT314058B - Umfangsdichtung für Heizwände eines rotierenden Regenerativ-Warmeaustauschers - Google Patents

Umfangsdichtung für Heizwände eines rotierenden Regenerativ-Warmeaustauschers

Info

Publication number
AT314058B
AT314058B AT539372A AT539372A AT314058B AT 314058 B AT314058 B AT 314058B AT 539372 A AT539372 A AT 539372A AT 539372 A AT539372 A AT 539372A AT 314058 B AT314058 B AT 314058B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
sealing
heat exchanger
circumferential seal
heating
regenerative heat
Prior art date
Application number
AT539372A
Other languages
English (en)
Inventor
Ing Richard Huber Dipl
Ing Hellmut Baumer Dipl
Original Assignee
Simmering Graz Pauker Ag
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Simmering Graz Pauker Ag filed Critical Simmering Graz Pauker Ag
Priority to AT539372A priority Critical patent/AT314058B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT314058B publication Critical patent/AT314058B/de

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28DHEAT-EXCHANGE APPARATUS, NOT PROVIDED FOR IN ANOTHER SUBCLASS, IN WHICH THE HEAT-EXCHANGE MEDIA DO NOT COME INTO DIRECT CONTACT
    • F28D19/00Regenerative heat-exchange apparatus in which the intermediate heat-transfer medium or body is moved successively into contact with each heat-exchange medium
    • F28D19/04Regenerative heat-exchange apparatus in which the intermediate heat-transfer medium or body is moved successively into contact with each heat-exchange medium using rigid bodies, e.g. mounted on a movable carrier
    • F28D19/047Sealing means

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



   Die Erfindung betrifft eine Umfangsdichtung für Heizwände eines rotierenden Regenerativ-Wärme- austauschers, welche abwechselnd von dem zu beheizenden und dem Hitze abgebenden Medium bestrichen werden, wobei mindestens eine, entlang ihres Dichtrandes geschlitzte Lamelle vorgesehen ist, welche unter dem
Einfluss des zwischen den abzudichtenden Räumen herrschenden Differenzdruckes mit ihrem geschlitzten
Dichtungsrand an der Dichtungsfläche anliegt. 



   Zur Vorwärmung der Verbrennungsluft werden besonders bei Dampfkesselanlagen neben Rekuperativ- auch
Regenerativ-Luftvorwärmer benützt, deren Heizflächen abwechselnd von Luft und von Rauchgas bestrichen werden und so dank ihres Speichervermögens Wärme vom Rauchgas an die Luft übertragen. Es sind
Ausführungen solcher Vorwärmer bekannt, bei denen die Heizflächen in einem zylindrischen, sich drehenden
Rotor untergebracht sind, der jeweils auf-einem gewissen Sektor (Luftsektor) axial von Luft, auf einem andern
Sektor    (Rauchgassektor)-axial von Rauchgas   durchstrichen wird. Zwischen diesen Sektoren befinden sich
Dichtsektoren, welche von keinem Medium durchströmt werden. 



   Es sind auch andere Anordnungen bekannt, bei denen die Heizfläche steht und die Gas- und
Luftzuführungen rotieren, doch können solche als Umkehrung der vorbeschriebenen Anordnung angesehen werden. 



   Die Heizflächen können im Gleichstrom oder im Gegenstrom beaufschlagt werden. Die Achslage kann horizontal oder vertikal sein. Auf alle diese Anordnungen ist die Erfindung sinngemäss anwendbar. 



   Bei diesen Wärmetauschern bereitet die Abdichtung der beiden unter verschiedenem Druck stehenden
Medien Schwierigkeiten. Es ist bekannt, in verschiedenen Kombinationen an den Radialwänden des Rotors, längs der Erzeugenden des Rotormantels sowie an den beiden Enden des zylindrischen Rotors längs seines Umfanges
Leisten anzubringen, welche gegen entsprechende Dichtflächen in den Dichtsektoren bzw. im Gehäuse abdichten. 



   Die Erfindung befasst sich mit der Ausbildung der Umfangsdichtung, welcher ihrer grösseren Länge wegen gegenüber der Radialdichtung entscheidendere Rolle zukommt. 



   Bisher wurden die Umfangsdichtungen als flexible Lamellen ausgeführt, welche unter dem Einfluss des zwischen den abzudichtenden Räumen herrschenden Differenzdruckes unmittelbar mit ihrem Rand an der
Dichtungsfläche anliegen. Durch die unmittelbare Auflage des Lamellenrandes an der Dichtungsfläche kam es zu einem raschen Verschleiss des Lamellenrandes, wodurch ein häufiger Austausch der gesamten Lamelle erforderlich war. 



   Um diesem Mangel zu begegnen, wird eine Umfangsdichtung der eingangs erwähnten Art vorgeschlagen, bei welcher erfindungsgemäss der auf der Dichtfläche aufliegende Rand der Dichtungslamelle mit Verschleissstücken versehen ist. 



   In vorteilhafter Weise sind die Dichtungslamellen auf einem Teil ihrer Höhe von kürzeren Stützlamellen eingeschlossen. Durch diese Massnahme kann eine allfällige durch die Verschleissstücke hervorgerufene grössere
Gefahr der Vibration der Dichtungsränder der Dichtüngslamellen beseitigt werden. 



   Weitere Einzelheiten der Erfindung werden an Hand der Zeichnungen erläutert, in welchen
Ausführungsbeispiele der erfindungsgemässen Umfangsdichtung dargestellt sind. Es zeigen in schematischer bzw. vereinfachter Darstellung   Fig. 1   einen mit der erfindungsgemässen Einrichtung versehenen Wärmeaustauscher in
Seitenansicht und in axialem Schnitt, Fig. 2 eine Draufsicht des Wärmeaustauschers bei abgenommenem Deckel, die Fig. 3 und 4 je eine Ausführung der erfindungsgemässen Einrichtung im Bereiche der Dichtflächen im
Querschnitt in grösserem Massstab, und Fig. 5 eine Vorderansicht'eines Abschnittes der Umfangsdichtung. 



     --l-- ist   die Rotorwelle, auf welcher in Winkelabständen strahlenförmig   Heizwände--2-angebracht   sind, die in einem im wesentlichen zylindrischen   Gehäuse --3-- bewegt   werden, welches in zwei Sektoren   --4, 5--unterteilt ist,-die   an der Übergangsstelle von einer in die andere Zone sowohl am boden- als auch am deckelseitigen Ende des   Gehäuses --3-- durch   eine schmetterlingsartige   Dichtfläche --6-- voneinander   getrennt sind. An das ein- und an das ausgangseitige Ende jedes Sektors-4 bzw.   5--ist   je eine am Gehäuse   - -3-- befestigte Leitung --7-- angeschlossen,   durch welche das zu beheizende bzw. das Wärme abgebende Medium strömt.

   Mit Pfeilen A und B ist als Beispiel die Richtung für die Strömung von Luft bzw. Rauchgasen angedeutet. Demnach   wäre --5-- der Luft- und --4-- der   Rauchgassektor, wobei beide Sektoren im Gegenstrom axial durchströmt werden. Die Heizflächen nehmen auf ihrem Weg durch den Rauchgassektor   --4-- Wärme   auf, die sie im Luftsektor an die ihnen vorbeiziehende Luft abgeben. 



   Zur gegenseitigen Abdichtung der beiden'Sektoren--4, 5--in radialer Richtung sind sowohl entlang der unteren als auch der-oberen radial verlaufenden Kante sich im wesentlichen über die gesamte Länge derselben erstreckende   Dichtleisten --8-- befestigt,   die sich beim Überfahren der Dichtfläche --6-- durch die jeweilige   Heizwand--2--an   die   Dichtfläche-6--anpressen,   wobei die Breite der   Dichtfläche--6--   bzw. der Winkelabstand zwischen den   Heizwänden--2--so   gewählt ist, dass ständig eine Dichtleiste--8-an der Dichtfläche --6-- anliegt. 
 EMI1.1 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
Bei den vorliegenden Ausführungsbeispielen nach den Fig.

   3 bis 5 sind vier Lamellen vorgesehen, von welchen die zwei   mit--17'--bezeichneten   Lamellen die Dichtung besorgen und an ihren Enden mit Schlitzen - versehen sind, wobei die Schlitze der einen Lamelle gegenüber den Schlitzen der andern in der 
 EMI2.1 
 der Dichtungsenden in radialer, mit Doppelpfeil C in den Fig. 3 und 4 bezeichneten Richtung. 



   Die   Dichtfläche --18-- kann,   wie in Fig. 3 dargestellt, kegelförmig oder, wie aus Fig. 4 ersichtlich, zylindrisch ausgeführt sein. Um die Biegebeanspruchung der Lamellen am Ende der Schlitze zu verringern, können kürzere, geschlitzte oder umgeschlitzte   Stützlamellen--17"--nach   Art einer Blattfeder den Dichtungslamellen beigegeben werden. Diese dienen gleichzeitig als Notabdichtung beim Bruch der Hauptlamellen. 



   Um den Verschleiss der Lamellen zu verringern, sind   Verschleissstücke-20--aus   geeignetem Material an der äussersten Lamelle befestigt, welche die Aufschleiffläche vergrössern, den spezifischen Anpressdruck und 
 EMI2.2 
   Dichtfläche --18-- zylindrisch   oder kegelförmig. 



     Mit-21--ist   in den Fig. 3 und 4 die Richtung der Achse der in Fig. l dargestellten   Rotorwelle--l--   angedeutet. 



   Wenn der Differenzdruck in der mit Pfeil D in den Fig. 3 und 4 bezeichneten Richtung erfolgt, werden die   Lamellen --17'-- an   die Dichtfläche angedrückt. 



   Eine Sperrwirkung bei in Gegenrichtung wirkendem Differenzdruck ist nötig, da dann jene Umfangsdichtung die Abdichtung übernimmt, wo der Druck aus der Richtung D wirkt. 



   Selbstverständlich können im Rahmen der Erfindung verschiedene konstruktive Abänderungen vorgenommen werden. So bleibt die Anzahl und die Länge der einzelnen Lamellen, die Anordnung und Form der Schlitze dem Ermessen des Konstrukteurs überlassen. Weiters können die   erfindungsgemässen   Einzelheiten auch auf eine Konstruktion umgewandelt werden, bei welcher die Heizflächen feststehen und die Gas- und Luftzuführungen rotieren. 



   Neben einer horizontalen oder vertikalen Achslage kann natürlich auch eine schräge Achslage Verwendung finden. Der Einfachheit halber wurden die Wände --2-- als Heizwände bezeichnet, obwohl sie in der Tat als Träger für dazwischen eingebaute Heizelemente dienen und dabei ebenfalls zwangsweise eine Speicherwirkung ausüben. 



   Die Dicke der Lamellen--17', 17"--wird so gewählt, dass die für die Dichtung erforderliche Elastizität gewährleistet ist. 



   PATENTANSPRÜCHE : 
1. Umfangsdichtung für Heizwände eines rotierenden   Regenerativ-Wärmeaustauschers,   welche abwechselnd von dem zu beheizenden und dem Hitze abgebenden Medium bestrichen werden, wobei mindestens eine, entlang ihres Dichtrandes geschlitzte Lamelle vorgesehen ist, welche unter dem Einfluss des zwischen den abzudichtenden Räumen herrschenden Differenzdruckes mit ihrem geschlitzten Dichtungsrand an der Dichtungsfläche anliegt, 
 EMI2.3 


AT539372A 1972-06-22 1972-06-22 Umfangsdichtung für Heizwände eines rotierenden Regenerativ-Warmeaustauschers AT314058B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT539372A AT314058B (de) 1972-06-22 1972-06-22 Umfangsdichtung für Heizwände eines rotierenden Regenerativ-Warmeaustauschers

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT539372A AT314058B (de) 1972-06-22 1972-06-22 Umfangsdichtung für Heizwände eines rotierenden Regenerativ-Warmeaustauschers

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT314058B true AT314058B (de) 1974-03-25

Family

ID=3575291

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT539372A AT314058B (de) 1972-06-22 1972-06-22 Umfangsdichtung für Heizwände eines rotierenden Regenerativ-Warmeaustauschers

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT314058B (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1995003518A1 (en) * 1993-07-19 1995-02-02 Damper Design, Inc. Perimeter seal for air heater
WO1998014743A1 (en) * 1996-10-02 1998-04-09 Abb Air Preheater, Inc. Variable sector plate quad sector air preheater

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1995003518A1 (en) * 1993-07-19 1995-02-02 Damper Design, Inc. Perimeter seal for air heater
WO1998014743A1 (en) * 1996-10-02 1998-04-09 Abb Air Preheater, Inc. Variable sector plate quad sector air preheater
US5915340A (en) * 1996-10-02 1999-06-29 Abb Air Preheater Inc. Variable sector plate quad sector air preheater

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AR209266A1 (es) Procedimiento de seccionamiento de hojas de material vitreo o vitrocristalino
AR198972A1 (es) Aparato para la disolucion continua de una material pulverulenta en un liquido
AT330528B (de) Rohrformiger korper aus zementhaltigem material und verfahren zum herstellen desselben
NO132375C (de)
AT331273B (de) Lichtempfindliches schichtubertragungsmaterial
AR195711A1 (es) Procedimiento e instalacion para el cierre por soldadura transversal de tubos flexibles en laminado metalo-plastico
AR198421A1 (es) Dispositivo pulverizador portatil o traccionado de movimiento oscilante
AT326277B (de) Testpapiere zum nachweis von bilirubin
AT327855B (de) Verfahren zum fixieren von pigmenten auf fasermaterialien oder flachengebilden
AT333919B (de) Masse zur strassenmarkierung
AT336709B (de) Farbbildwiedergabeanordnung mit einer bildwiedergaberohre
AT314605B (de) Stromabnehmer für elektrische Fahrzeuge
AT329822B (de) Haltevorrichtung fur fassaden und innenwandverkleidungen
AT333377B (de) Schaltung zur messung elektrischer energie- insbesondere fur elektronische elektrizitatszahler
AR195821A1 (es) Un procedimiento para la preparacion de dialcoxialquil bencilpirimidinas y un compuesto util como material de partida en dicho procedimiento
AT314058B (de) Umfangsdichtung für Heizwände eines rotierenden Regenerativ-Warmeaustauschers
AT314057B (de) Dichtleiste zur radialen und/oder axialen Abdichtung des Heizkörpers von Regenerativ-Wärmeaustauschern
FR2203241B1 (de)
IT976302B (it) Procedimento di produzione dei pro dotti conservati a base di riso
AR197889A1 (es) Capsula de pelicula
AR195211A1 (es) Un metodo fotografico para imprimir una estructura de pantalla para un tubo de rayos catodicos
AT328257B (de) Vorrichtung zum flammen der kanten eines werkstuckes
AR194424A1 (es) Tira tubular util como un sellador y adhesivo curable en un solo paquete y metodo para preparar el mismo
AT332378B (de) Verfahren zur herstellung von neuen n-(3,3-diphenylpropyl)-propylendiaminen und deren saureadditionssalzen
AT314059B (de) Regenerativ-Warmeaustauschers

Legal Events

Date Code Title Description
ELJ Ceased due to non-payment of the annual fee