AT238421B - Spannklammer zur Spannung der Armierung bewehrter Betonfertigteile - Google Patents

Spannklammer zur Spannung der Armierung bewehrter Betonfertigteile

Info

Publication number
AT238421B
AT238421B AT702663A AT702663A AT238421B AT 238421 B AT238421 B AT 238421B AT 702663 A AT702663 A AT 702663A AT 702663 A AT702663 A AT 702663A AT 238421 B AT238421 B AT 238421B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
tensioning
concrete
clamp
reinforcement
precast concrete
Prior art date
Application number
AT702663A
Other languages
English (en)
Inventor
Friedrich Ing Setz
Max Ing Scherer
Original Assignee
Friedrich Ing Setz
Max Ing Scherer
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Friedrich Ing Setz, Max Ing Scherer filed Critical Friedrich Ing Setz
Priority to AT702663A priority Critical patent/AT238421B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT238421B publication Critical patent/AT238421B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Spannklammer zur Spannung der Armierung bewehrter Betonfertigteile 
Die Erfindung bezieht sich auf eine Spannklammer für Betonfertigteile mit vorgespannter mattenartiger Bewehrung. 



   In vorgespannten Betonteilen sind meist zylindrische, mit einem zum vorgespannten Einzeldraht oder - stahl hin sich verjüngenden Konus versehene Schlösser als Spann- und Verankerungselemente angeordnet, die auch bei andern bekanntgewordenen Schlösserformen mit einbetoniert werden und keinen andern und weiteren Zweck als der Übertragung der Spannung des Stahlteiles auf den Beton verfolgen. 



   Es ist auch eine Vorrichtung bekanntgeworden, nach welcher eingelegte Baustahlmatten bei Platten bis zur Abbindung des Betons unter Vorspannung gehalten werden. Diese Vorrichtung ist mit der Plattenform verbunden und wird bei Entschalung der Platte entfernt. 



   Die Erfindung bringt den wesentlichen Vorteil, dass durch die erfindungsgemässe Spannklammer gleichzeitig die eingelegten Baustahlmatten vorgespannt werden und insbesondere die stirnseitige Verbindung von Fertigbauteilen gegeben ist, was sie dadurch erreicht, dass sie aus Flachstahl bügelartig oder doppelbügelartig geformt ist und die Unterkanten der Bügelschenkel hakenförmig ausgespart sind, wobei mindestens ein mit einem mittigen Bolzenloch versehener Bügelsteg jeweils parallel zur Formwand liegt. 



   Nach Ausführungsformen der Erfindung besteht die Spannklammer zur Spannung der Armierung aus Flachstahl, deren senkrechter Bügelsteg eine Bohrung besitzt und die angebogenen mit hakenförmigen Aussparungen versehenen Bügelschenkel schräg nach oben gerichtet sind. 



   Die hakenförmigen Aussparungen der Bügelschenkel greifen in die Baustahlmatten, und durch Anzug des senkrechten Bügelsteges an die Begrenzung der Betonform mittels Schraube und beigelegtem Formstück wird die Armierung gespannt. Zugleich gibt das Formstück die Betonaussparung, die zur stirnseitigen Verbindung erforderlich ist. 



   Weitere Vorteile und Merkmale der Erfindung gehen aus der nachfolgenden Beschreibung in Verbindung mit den Zeichnungen hervor. Um die weittragende Bedeutung der Erfindung eindeutig klarzustellen, ist die angeführte und erläuterte Beschreibung und zeichnerische Darstellung der Spannklammer in einbetonierten und stirnseitig verbundenen Betonfertigteilen erforderlich. 



   Die Figuren zeigen zwei Ausführungsformen und stirnseitige Verbindung von Betonfertigteilen. Sie 
 EMI1.1 
 mit eingehängter Baustahlmatte, Fig. 3 Formstück zum Anzug der Spannklammer und zur Betonaussparung, Fig. 4 Spannklammer, Baustahlmatten und Formstück in Draufsicht, Fig. 5   einevariante   der in Fig. 1 dargestellten Ausführungsform der Spannklammer in Perspektive, Fig. 6 stirnseitige Verbindung von Betonfertigteilen. 



   Die aus Flachstahl gefertigte Spannklammer 1 zur Spannung von Baustahlmatten besitzt zwei angebogene Bügelschenkel   3,   die mit hakenförmigen Aussparungen 4 versehen sind und in welche die Baustahlmatten 7 zur Spannung eingehängt sind. Die hakenförmigen Aussparungen 4 sind vorteilhaft oben und nach aussen hin erweitert, zur Beilegung von Verstärkungseisen 8, vor allem bei Ausschnitten der Baustahlmatten für Fenster u. ähnl. Durchbrechungen des Betonteiles. Die angebogenen Bügelschenkel   3,   deren Ecken 5 vorteilhaft zur intensiveren Verankerung im Beton abgebogen sind, sind zu dem senkrechten Bügelsteg 2 schräg nach oben gerichtet, so dass sie durch die geschlossene Oberfläche des Betonteiles 18 verdeckt liegen. Damit ist jede zusätzliche Nacharbeit am Betonfertigteil nach Ausschalung aus der Form zu vermeiden.

   Der senkrechte Bügelsteg 2 ist mit der Bohrung   6 - die   sowohl zum Anziehen der Spannklammer an die Begrenzung der Betonform als auch zur späteren stirnseitigen Verbindung der Betonfertigteile erforderlich ist-versehen. 



   Die mit eingehängten Baustahlmatten 7, wenige Millimeter vom Rand der Betonfbrm entfernte Spannklammer wird mittels Formstück 9 und Schraube 13 bis an die Begrenzung der Betonform 14 angezogen und damit die Baustahlmatten 7 vorgespannt. Das Formstück 9 gibt gleichzeitig die zur stirnseitigen Verbindung erforderliche Betonaussparung 16 für die Verbindungsschraube 17 und ist zur besseren Heraushebung aus dem ausgeschalten Betonteil zweckmässig konisch gestaltet. 



   Die Heraushebung des Formstückes 9 wird mittels eines Hakens vorgenommen, und deshalb ist das Formstück mit Bohrung 11 und Querstück   12 - unter   dem der Haken   anfasst-ausgeführt.   

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 


AT702663A 1963-08-30 1963-08-30 Spannklammer zur Spannung der Armierung bewehrter Betonfertigteile AT238421B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT702663A AT238421B (de) 1963-08-30 1963-08-30 Spannklammer zur Spannung der Armierung bewehrter Betonfertigteile

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT702663A AT238421B (de) 1963-08-30 1963-08-30 Spannklammer zur Spannung der Armierung bewehrter Betonfertigteile

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT238421B true AT238421B (de) 1965-02-10

Family

ID=3592046

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT702663A AT238421B (de) 1963-08-30 1963-08-30 Spannklammer zur Spannung der Armierung bewehrter Betonfertigteile

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT238421B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0131841B1 (de) Verbundanker einer Schichtverbundplatte
EP2157260A1 (de) Schalung mit Rückverankerungseinrichtung
EP2192237A2 (de) Schalung mit Rückverankerungseinrichtung
AT238421B (de) Spannklammer zur Spannung der Armierung bewehrter Betonfertigteile
DE102011088456B4 (de) Anordnung mit Positionierungselement zum Positionieren zumindest eines stabförmigen Bewehrungselementes
EP0610266B1 (de) Einlegeteil für betonfundament
DE1248381B (de) Maschinenaggregat mit gemeinsamer Bodenplatte
DE1252397B (de) Spannklammer fuer Betonfertigteile mit vorgespannter mattenartiger Bewehrung
DE3725340C2 (de)
DE977580C (de) Vorrichtung zum Spannen und Verankern von Spanngliedstraengen fuer Betonbauteile
DE102019007481A1 (de) Vorrichtung zur Verlegung von Bewehrungslagen für Stahlbetonwände
EP0892127A1 (de) Vorrichtung zum Erzeugen einer Sollrissstelle
EP3250753B1 (de) Gleistragplatte aus stahlbeton mit einer perforierten metallplatte als bewehrungseinlage
DE1684143A1 (de) Verschalung
DE1296773B (de) Schubsicherungsbuegel fuer Stahlbetonbauteile
DE1659218A1 (de) Fachwerktraeger
DE1094958B (de) Vorrichtung zum Aussparen von Befestigungsstellen an Stahlbetonbauteilen
DE2342135A1 (de) Verankerungsvorrichtung
DE8307694U1 (de) Schraubbare anhebevorrichtung
DE2923153B1 (de) Haltevorrichtung fuer Stuetzwangen zum Abstuetzen von Hanggut an einer Boeschung
DE1998238U (de) Haltevorrichtung fuer bewehrungsgebilde
DE2322601C3 (de) Verfahren zur Herstellung eines Stahlbeton-Deckenelementes und Form zur Durchführung des Verfahrens
AT367138B (de) Deckenelement aus beton
DE1833383U (de) Schloss zur spannung der armierung bewehrter betonplatten.
DE2345202A1 (de) Abstandshalter zum aufstecken auf armierungsteile fuer den betonbau