AT162735B - Elektrischer Ofen, insbesondere Kleinofen, zum Glühen, Härten, Anlassen od. dgl. - Google Patents

Elektrischer Ofen, insbesondere Kleinofen, zum Glühen, Härten, Anlassen od. dgl.

Info

Publication number
AT162735B
AT162735B AT162735DA AT162735B AT 162735 B AT162735 B AT 162735B AT 162735D A AT162735D A AT 162735DA AT 162735 B AT162735 B AT 162735B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
furnace
door
hardening
annealing
tempering
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Josef Ing Ebner
Original Assignee
Siemens Schuckertwerke Gmbh
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siemens Schuckertwerke Gmbh filed Critical Siemens Schuckertwerke Gmbh
Priority to AT162735T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT162735B publication Critical patent/AT162735B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 
 EMI1.1 
 



   Die Erfindung betrifft elektrische Öfen, ins- besondere   Kleinöfen,   zum Glühen, Härten,
Anlassen u. dgl. Bei solchen Öfen ist es bereits bekannt, die Abschlusstür des Ofens durch eine
Parallelführung zu führen. Die Erfindung besteht darin, dass ein oder mehrere Lenker der Parallelführung zugleich als Anschläge ausgebildet sind, durch welche die Ofentür in der gewünschten
Offenstellung festgelegt wird.

   Ausser der konstruktiv einfachen Ausbildung der Teile hat diese Anordnung insbesondere den Vorteil, dass zum Unterschied von bekannten Ausführungen, wo Türgewicht und Türfeder in der Offenstellung zwecks Haltung der Tür in bestimmter Lage ausgewogen sind, die Federkraft unabhängig hievon nach Belieben stärker gewählt werden kann, wodurch einerseits ein hoher Anpressdruck der Tür in der Geschlossenstellung und eine bessere Abdichtung des Ofens erzielt werden, anderseits auch in der Offenstellung die Tür kräftig und starr gehalten ist, das lästige Schaukeln oder Schwingen derselben beim Bedienen des Ofens also vermieden wird. 



   In der Zeichnung ist eine beispielsweise Ausführung der Erfindung im Schaubild gezeigt. 



  1 ist das Ofengehäuse und 2 die Abschlusstür des Ofens, zu deren Parallelführung die Lenker 3 und 4 dienen, die auf der anderen verdeckten Türseite in gleicher Weise vorhanden sind. 



  Der Lenker 3 ist bei 5 zu einem Anschlag geformt, der in der gezeichneten Offenstellung der Tür an der Wand des Ofengehäuses anliegt. Durch die Feder 6 wird die Tür hochgehalten ; bei geschlossener Tür wird diese durch dieselbe 
Feder gegen die Ofenöffnung gedrückt und damit der Ofen dicht abgeschlossen. 



   Der Bedienungshebel 7 für die Tür ist seitlich angeordnet und als Kurbel mit waagrecht nach der Seite abgebogenem Griffstück 7'ausgebildet. 



   Durch diese Anordnung des Griffes wird die
Hand der Bedienungsperson aus dem Strahlung- bereich der   Ofenöffnung   gebracht und gleich- zeitig eine sehr handliche Bedienungsmöglichkeit geschaffen. 



   Die Vorlegeplatte 8 des Ofens ist in bekannter Weise aus   feuerfestem Mauerungsmaterial gebildet,   zweckmässig aus demselben, das auch zur Ofenausmauerung verwendet wird. Dadurch wird eine hohe Hitzebeständigkeit der Vorlegeplatte gewährleistet und gleichzeitig das bei Vorlegeplatten aus Blech od. dgl. kaum vermeidbar Verziehen der Platte ausgeschlossen. Zur mechanischen Stütze der Vorlegeplatte kann eine Blechverschalung dienen, die jedoch die obere Arbeitsfläche der Vorlegeplatte frei lässt. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH : Elektrischer Ofen, insbesondere Kleinofen, zum Glühen, Härten, Anlassen od. dgl. mit einer durch eine Parallelführung geführten Abschlusstür, dadurch gekennzeichnet, dass ein oder mehrere Lenker (3, 4) der Parallelführung zugleich als Anschläge (5) ausgebildet sind, durch welche die unter Federkraft stehende vorteilhaft mittels einer seitlich angeordneten Handkurbel (7) bewegte Tür (2) in der Offenstellung in ihrer Lage festgelegt wird. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT162735D 1945-09-21 1945-09-21 Elektrischer Ofen, insbesondere Kleinofen, zum Glühen, Härten, Anlassen od. dgl. AT162735B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT162735T 1945-09-21

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT162735B true AT162735B (de) 1949-04-11

Family

ID=3651788

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT162735D AT162735B (de) 1945-09-21 1945-09-21 Elektrischer Ofen, insbesondere Kleinofen, zum Glühen, Härten, Anlassen od. dgl.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT162735B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT162735B (de) Elektrischer Ofen, insbesondere Kleinofen, zum Glühen, Härten, Anlassen od. dgl.
DE584476C (de) Elektrisch beheizter Strahlofen
DE60124422T2 (de) Härtungseinspannvorrichtung
DE461095C (de) Einrichtung zum Kuehlen der Umgebung der Schweissstelle bei elektischen Schweissmaschinen mittels Kuehlfluessigkeit
DE821992C (de) Halter fuer Waermeschutzplatten
DE416872C (de) Elektrisch heizbarer Loetkolben
AT76876B (de) Kesselofen mit kippbarem Kessel.
DE934077C (de) Elektrisch beheiztes Koch-, Back- und Bratbuffet
DE1490086A1 (de) Bimetallschalter mit Riegelvorrichtung
AT82218B (de) Kochvorrichtung.
DE811590C (de) Einrichtung zum Umwaelzen der Ofenatmosphaere von Glueh- und Waermoefen o. dgl.
AT128776B (de) Schraubstock.
DE621368C (de) Federkontakt mit Kontaktkohle, bei welchem die Kohle an der Federzunge durch uebergreifende Heftorgane festgehalten ist
AT139369B (de) Kontaktarm.
DE345186C (de)
DE133215C (de)
DE719943C (de) Gluehofen zum Anlassen von Werkstuecken
AT50046B (de) Vorrichtung zum selbsttätigen Öffnen der Ofentüren an Martin-, Schweiß- und dergl. Öfen vermittelst der die Öfen bedienenden Beschickungsmaschine.
AT85417B (de) Spannvorrichtung für die Glühkathode von Entladungsröhren.
DE624292C (de) Anordnung von elektrischen Heizstaeben mit verdickten Kontaktenden, insbesondere fuer Porzellanbrennoefen
DE637695C (de) Arbeitsgeraet zur Herstellung einer schraubenlosen Eckverbindung fuer Herde
AT129979B (de) Plissiervorrichtung.
AT160426B (de) Abdeckplatte für den Feuerraum von Kachelöfen.
AT128238B (de) Flachrelais.
AT136957B (de) Homogene, aus einer Chrom, Molybdän und gegebenenfalls Nickel enthaltenden Stahllegierung mit bis zu 0.26% Kohlenstoff hergestellte Panzerplatte und Verfahren zum Warmbehandeln derselben.