AT162203B - Apparategehäuse für gekapselte elektrische Schaltanlagen - Google Patents

Apparategehäuse für gekapselte elektrische Schaltanlagen

Info

Publication number
AT162203B
AT162203B AT162203DA AT162203B AT 162203 B AT162203 B AT 162203B AT 162203D A AT162203D A AT 162203DA AT 162203 B AT162203 B AT 162203B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
housings
electrical switchgear
housing
encapsulated electrical
seams
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Elin Ag Elek Ind Wien
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Elin Ag Elek Ind Wien filed Critical Elin Ag Elek Ind Wien
Priority to AT162203T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT162203B publication Critical patent/AT162203B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Apparategehäuse für gekapselte elektrische Schaltanlagen 
Es ist bekannt, gekapselte Schaltanlagen so auszuführen, dass die Schaltgeräte einzeln in
Gehäusen aus Stahlblech eingebaut sind. Hiebei handelt es sich vorwiegend um öllose Schalt- anlagen für Niederspannung. In diesem Falle benützt man prismatische Gehäuse mit offener, durch einen Deckel verschliessbarer Vorderseite und Öffnungen an zwei einander gegenüber- liegenden Wänden für die Durchführung der elektrischen Verbindungsleitungen oder Sammel- schienen. Diese Gehäuse wurden bisher so hergestellt, dass mehrere entsprechend vorgeformte
Stahlblechteile aneinandergefügt und längs der
Kanten durch Schweissung verbunden wurden. 



   Diese Art der Herstellung erfordert lange Schweissnähte, die teuer in der Herstellung und nur bei sorgfältigster Ausführung dicht sind. 



   Die Erfindung vermeidet diese Nachteile. 



   Sie betrifft ein prismatisches Apparategehäuse aus Stahlblech für gekapselte elektrische Schaltanlagen, bei dem sämtliche Kanten in an sich bei Blechgehäusen bekannter Weise nahtlos durch Umbiegen hergestellt sind und welches das besondere Merkmal aufweist, dass Verbindungsnähte ausschliesslich in solchen Gehäuseflächen liegen, welche Öffnungen enthalten, so dass die Gesamtlänge der Verbindungsnähte sehr klein ist und diese überdies beim Verschliessen der Öffnungen entweder durch die Gehäusedeckel oder durch den Anschluss weiterer Gehäuse abgedeckt werden. Die Nähte, die vorzugsweise in einem spitzen Winkel gegen die durch Umbiegen hergestellten Kanten verlaufen, sind daher nicht nur sehr kurz, sondern sie brauchen auch nicht zur Gänze dicht sein.

   Ausserdem ist es möglich, bei der Schweissung die zu verbindenden Blechwangen auf einer ebenen Unterlage aufzulegen, womit Masshaltigkeit und Winkelrichtigkeit ohne umständliche Vorrichtungen erzielt wird. 
Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung zeigen die Fig. 1 und 2. Fig. 1 stellt einen Blechschnitt dar, aus dem die drei Wände des Gehäuses und die daran anschliessenden Teile der Befestigungs- flansche 7 durch Biegen gebildet werden. Der
Blechschnitt besteht aus drei Teilen, u. zw. aus einem Mantel 1 und zwei untereinander gleichen Stegen 2. Die Bleche dieser drei Teile werden längs der gestrichelt gezeichneten Linien nach vorne rechtwinkelig aufgebogen, u. zw. zuerst entlang der Linien 3 und dann nochmals nach den Linien 4. Schliesslich wird der auf die beschriebene Weise vorgebogene Kasten durch Einsetzen der Stege 2 geschlossen.

   Durch Herstellen der kurzen Schweissnähte 5 entstehen aus den aufgebogenen Rändern 6 die zusammenhängenden Flanschen 7 für die Verschraubung mit benachbarten Gehäusen gleicher Herstellungsart. 



   PATENTANSPRÜCHE : 
1. Prismatisches Apparategehäuse aus Stahlblech für gekapselte elektrische Schaltanlagen mit nahtlos durch Umbiegen hergestellten Gehäusekanten, dadurch gekennzeichnet, dass alle Verbindungsnähte in jenen Flächen des Gehäuses liegen, welche Öffnungen enthalten, so dass besonders kurze Verbindungsnähte entstehen, die beim Verschliessen dieser Öffnungen entweder durch die Gehäusedeckel oder durch den Anschluss weiterer Gehäuse abgedeckt werden. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Prismatisches Apparategehäuse nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbindungsnähte in den Flächen in einem spitzen Winkel gegen die durch Umbiegen hergestellten Kanten von den Ecken der Flächen nach innen gerichtet verlaufen. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT162203D 1947-01-08 1947-01-08 Apparategehäuse für gekapselte elektrische Schaltanlagen AT162203B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT162203T 1947-01-08

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT162203B true AT162203B (de) 1949-02-10

Family

ID=3651325

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT162203D AT162203B (de) 1947-01-08 1947-01-08 Apparategehäuse für gekapselte elektrische Schaltanlagen

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT162203B (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4436235A1 (de) * 1994-10-11 1996-04-18 Daimler Benz Ag Gehäuse zur Aufnahme elektrischer Steuergeräte für ein Kraftfahrzeug
DE102009022812A1 (de) * 2009-05-27 2010-12-02 Blanco Gmbh + Co Kg Blechumformungsprodukt und Verfahren zur Herstellung eines Blechumformungsprodukts

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4436235A1 (de) * 1994-10-11 1996-04-18 Daimler Benz Ag Gehäuse zur Aufnahme elektrischer Steuergeräte für ein Kraftfahrzeug
DE4436235C2 (de) * 1994-10-11 1998-01-29 Daimler Benz Ag Gehäuse zur Aufnahme elektrischer Steuergeräte für ein Kraftfahrzeug
DE102009022812A1 (de) * 2009-05-27 2010-12-02 Blanco Gmbh + Co Kg Blechumformungsprodukt und Verfahren zur Herstellung eines Blechumformungsprodukts

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT162244B (de) Am menschlichen Körper zu befestigendes Gerät zur Verhinderung des Liegens am Rücken.
AT162146B (de) Angel-Drillgerät.
AT162211B (de) Elektrische Maschine mit Mantelkühlung
AT162203B (de) Apparategehäuse für gekapselte elektrische Schaltanlagen
AT162124B (de) Verfahren zur Herstellung einer Eisenbetontragkonstruktion.
AT162011B (de) Fliehkraftregler.
AT162080B (de) Reißschienenführung mit zwangsläufiger Geradführung.
AT162190B (de) Spreizdübel.
AT162185B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von vorgespanntem Spann- oder Schnürbeton.
AT162184B (de) Verfahren zur Erzeugung von Reck- und Streckspannungen verdrillter Armierungen.
AT162212B (de) Glimmschutz für Hochspannungswicklungen
AT162076B (de) Sicherheitseinrichtung an Seilbahnen.
AT162214B (de) Anordnung zur Befestigung eines Lastumschalters für Stufenregel-Transformatoren
AT162213B (de) Sicherung der Wickelköpfe der Läufer elektrischer Maschinen
AT162130B (de) Vorrichtung zum Reinigen und Ausschleifen von Kaminschächten aller Art.
AT162034B (de) Elektrischer Warmwasserspeicher.
AT162095B (de) Anordnung zur Befestigung von elektrischen Sicherungen.
AT162104B (de) Verfahren zur Messung und Verbesserung der Resonanzeigenschaften von Resonanzplatten für Saiteninstrumente.
AT162105B (de) Kassette, insbesondere für Musikinstrumente wie Akkordeons u. dgl.
AT162123B (de) Brückenlager mit nach dem Einbau erhöhbarer Bauhöhe.
AT162091B (de) Schaltungsanordnung zur Wiederholung des elektrischen Freiprüfens.
AT162087B (de) Aufsteckbare Gießkannenbrause.
AT162084B (de) Distel-Jäter.
AT162258B (de) Gleitverschluß
AT162150B (de) Elektrische Kochplatte.