AT116204B - Reflektoransatz für elektrische Taschen- und Handlampen. - Google Patents

Reflektoransatz für elektrische Taschen- und Handlampen.

Info

Publication number
AT116204B
AT116204B AT116204DA AT116204B AT 116204 B AT116204 B AT 116204B AT 116204D A AT116204D A AT 116204DA AT 116204 B AT116204 B AT 116204B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
reflector
projection
lamp
lamps
reflector attachment
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Schmidt & Co Gmbh
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Schmidt & Co Gmbh filed Critical Schmidt & Co Gmbh
Priority to AT116204T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT116204B publication Critical patent/AT116204B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



    Reflektoransatz   für elektrische Taschen- und Handlampen. 
 EMI1.1 
 wendung. 



   Die Konstruktion dieser beiden Lampenarten unterscheidet sich bei den bisherigen Ausführungen wesentlich voneinander, so dass ihre Herstellung nicht einheitlich erfolgen   kann,   was eine bedeutende Erschwerung des Betriebes bedeutet und daher einen höheren   Herstellungspreis   bedingt. Ausserdem kann 
 EMI1.2 
 
Durch die Erfindung werden diese Nachteile dadurch beseitigt, dass ein besonderer aus   einem   Mantel bestehender Reflektoransatz geschaffen   wird, welcher zum Aufsetzen   auf den   üblichen   aus der einen Gehäusewand vortretenden Vorsprung geeignet ist und den Reflektor mit der üblichen Lampenfassung und mit einem Kontaktstift für den Lampensockel   trägt.   
 EMI1.3 
 dargestellt. 



   In dem gewählten Ausführungsbeispiel ist die Erfindung an der den Gegenstand des österr. Patentes Nr. 109118 bildenden Handlampe beschrieben, es ist   jedoch     selbstverständlich,   dass sie nicht auf dieses Beispiel beschränkt ist, sondern auch bei   Lampen   von beliebiger anderer Konstruktion Verwendung finden kann. 



   Die dargestellte Lampe besteht aus   einem     Gehäuse 7.   dessen vordere   Wand in einen) kegelförmig   sich verjüngenden Vorsprung 2 ausläuft. Das Ende dieses Vorsprunges ist mit einem Gewinde J versehen. 



   Handelt es sich um eine Lampe für   Hausgebrauch,   so wird in den Vorsprung 2 ein Reflektor 4 (strichliert eingezeichnet) eingesetzt, der die   Gewindefassung-3 für   die   Glühlampe   trägt. Die Befestigung des Reflektors 4 erfolgt zweckmässig durch Umbiegen des Aussenrandes des Vorsprunges 2 zu einem Flansch 6. Auf das Gewinde 3 des Vorsprunges wird dann die Linse mit ihrer Fassung aufgeschraubt. 
 EMI1.4 
 bunden. 



   Auf dem vorderen erweiterten Ende des Mantels 7 ist ein Ring   7 J aufgeschoben,   dessen umgebogener hinterer Rand 16 federnd hinter den   umgebogenen   Rand des Mantels 7 schnappt ; ein Gummiring 17 
 EMI1.5 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 



   Es ist klar,   dass,   bei Verwendung des Reflektoransatzes gemäss der Erfindung nur eine einzige Lampenart hergestellt zu werden braucht, da die Lampe erst im letzten Arbeitsgang ihrem Zwecke angepasst wird, d. h. entweder für den Gebrauch im Hause oder im Freien, u. zw. dadurch, dass in den Vorsprung 2 der normale Reflektor 4 mit der Glühlampe eingesetzt und auf den Vorsprung die Linse aufgeschraubt wird, oder dass auf den Vorsprung 2 einfach der erfindungsgemässe Ansatz mit dem grossen parabolischen Reflektor aufgesehraubt wird. Die Herstellung der Lampen ist daher einheitlich, erfordert weniger Arbeitskräfte, ist einfacher und daher billiger. 



   Die Erfindung bietet jedoch noch weitere Vorteile, welche darin bestehen, dass auch dann, wenn die Lampe durch Einsetzen eines üblichen Reflektors 4 in den   Vorsprung 2 und   durch Einschrauben einer Linse dem Hausgebrauch angepasst ist, dieselbe durch einfaches Abschrauben der Linse und Glühlampe und Aufschrauben des Ansatzes mit dem die Glühlampe tragenden parabolischen Reflektor 9 für den
Gebrauch im Freien geeignet gemacht werden kann. Damit dabei kein Kurzschluss eintritt, wird der Kontaktstift   13 entsprechend schmal ausgeführt   bzw. an den bedrohten Seiten mit einer Isolierung versehen. 



   Es ist klar, dass die beschriebenen und dargestellten Einzelheiten in verschiedenster Weise variiert werden können ; so ist es z. B. nicht notwendig, das Ende des Vorsprunges 2 mit einem Gewinde-3 zu versehen, sondern es genügt, diesen Vorsprung federnd auszuführen, indem man z. B. Einschnitte vorsieht, worauf dann die Linse bzw. der Reflektoransatz gemäss der Erfindung auf diesen Vorsprung 2 einfach aufgeschoben werden können. Die Verbindung der Linse bzw. des Ansatzes mit dem Vorsprung 2 könnte auch in der Art eines Bajonettverschlusses ausgeführt werden. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1.   Reflektoransatz   für elektrische Taschen- und Handlampen, dadurch gekennzeichnet, dass derselbe aus einem   Mantel (7) besteht,   der auf einen   üblichen   Vorsprung   (2)   des Lampengehäuses aufgesetzt werden kann und einen   Reflektor   mit einem Kontaktstift   (13)   für den Glühlampensockel trägt.

Claims (1)

  1. 2. Reflektoransatz nach Anspruch l, dadurch gekennzeichnet, dass der Kontaktstift (1.'3) an den Seiten isoliert ist, damit der Ansatz auch auf den Vorsprung (2) von mit dem üblichen Reflektor (4) versehenen Lampen für den Hausgebrauch aufgesetzt werden kann. EMI2.1
AT116204D 1929-02-05 1929-02-05 Reflektoransatz für elektrische Taschen- und Handlampen. AT116204B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT116204T 1929-02-05

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT116204B true AT116204B (de) 1930-02-10

Family

ID=3629732

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT116204D AT116204B (de) 1929-02-05 1929-02-05 Reflektoransatz für elektrische Taschen- und Handlampen.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT116204B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT116823B (de) Laryngologisches Instrument.
AT120314B (de) Kathodenstrahlenröhre, Verfahren zu ihrer Herstellung und Schaltung zur Registrierung schnell verlaufender Erscheinungen.
AT119711B (de) Abisoliervorrichtung.
AT119769B (de) Steckkontakt.
AT120195B (de) Schaltungsanordung für Warnsignale bei Wegübersetzungen in Schienenhöhe.
FR694719A (fr) Pompe à combustible pour moteurs diesel à injection
AT117559B (de) Wagenkupplung für Schwebebahnen mit zwei Zugseilen.
AT120423B (de) Verfahren zur Herstellung von Kautschukmischungen.
AT119894B (de) Vorrichtung zur Verstärkung von Sprechströmen.
DE557956C (de) Verfahren zum Fixieren und Waessern photographischer Bilder, Filme u. dgl.
AT120051B (de) Bürst- und Spülvorrichtung für Trinkgefäße.
AT119924B (de) Rasierhobel.
AT118315B (de) Vorrichtung zum Schutz gegen Überladen der Steuerkammer des Löseventils eines Bremssteuerventils.
AT115682B (de) Verfahren zur Herstellung von Schuppenarmbändern, Armreifen u. dgl.
AT117228B (de) Verfahren zur Darstellung von Organpräparaten durch Extraktion.
AT119993B (de) Vorrichtung zum Schneiden von Gebäck u. dgl.
AT117197B (de) Gleitschutz-Unterlage.
AT115613B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Hertellung bleimantelumhüllter Kabel.
AT119758B (de) Vorrichtung zum selbsttätigen Aufpumpen von Luftreifen und Pumpe.
AT120359B (de) Verfahren und Dorn zum Pressen von Metallrohren.
AT120077B (de) Läufer für Reißverschlüsse.
AT120123B (de) Verfahren und Maschine zur Herstellung kapazitätsarmer Spulen.
AT116827B (de) Taschenlampe.
AT116204B (de) Reflektoransatz für elektrische Taschen- und Handlampen.
AT117426B (de) Schleifmaschine mit Stufenscheibenantrieb zur Veränderung der Umdrehungszahlen der Schleifscheibe.