DE60200291T2 - Wrapping machine with flanks for carrying cross-dowels moving along a closed path - Google Patents

Wrapping machine with flanks for carrying cross-dowels moving along a closed path Download PDF

Info

Publication number
DE60200291T2
DE60200291T2 DE60200291T DE60200291T DE60200291T2 DE 60200291 T2 DE60200291 T2 DE 60200291T2 DE 60200291 T DE60200291 T DE 60200291T DE 60200291 T DE60200291 T DE 60200291T DE 60200291 T2 DE60200291 T2 DE 60200291T2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
winding
centering
machine according
trough
mandrels
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE60200291T
Other languages
German (de)
Other versions
DE60200291D1 (en
Inventor
Alessandro 55010 Gragnano Micheli
Giuseppe 55016 Porcari Acciari
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
A Celli Nonwovens SpA
Original Assignee
A Celli Nonwovens SpA
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by A Celli Nonwovens SpA filed Critical A Celli Nonwovens SpA
Publication of DE60200291D1 publication Critical patent/DE60200291D1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE60200291T2 publication Critical patent/DE60200291T2/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H18/00Winding webs
    • B65H18/08Web-winding mechanisms
    • B65H18/14Mechanisms in which power is applied to web roll, e.g. to effect continuous advancement of web
    • B65H18/20Mechanisms in which power is applied to web roll, e.g. to effect continuous advancement of web the web roll being supported on two parallel rollers at least one of which is driven
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2301/00Handling processes for sheets or webs
    • B65H2301/40Type of handling process
    • B65H2301/41Winding, unwinding
    • B65H2301/413Supporting web roll
    • B65H2301/4139Supporting means for several rolls
    • B65H2301/41392Supporting means for several rolls moving in forced (kinematic) relationship
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2405/00Parts for holding the handled material
    • B65H2405/40Holders, supports for rolls
    • B65H2405/42Supports for rolls fully removable from the handling machine
    • B65H2405/422Trolley, cart, i.e. support movable on floor

Landscapes

  • Replacement Of Web Rolls (AREA)
  • Auxiliary Devices For And Details Of Packaging Control (AREA)
  • Registering, Tensioning, Guiding Webs, And Rollers Therefor (AREA)
  • Storage Of Web-Like Or Filamentary Materials (AREA)

Description

Technisches GebietTechnical area

Die Erfindung betrifft eine Wickelmaschine für die Herstellung von Wickeln einer Bahn. Genauer betrifft die Erfindung eine Wickelmaschine des Typs mit:

  • – mindestens einem ersten und einem zweiten Wickelzylinder, deren Achsen parallel sind und die einen Wickeltrog bilden, in welchem die Wickel der Bahn geformt werden, und
  • – Zentrierdorne zum Ergreifen und Halten von Wickeldornen, auf denen die Wickel in dem Wickeltrog gebildet werden.
The invention relates to a winding machine for the production of winding a web. More particularly, the invention relates to a winding machine of the type comprising:
  • - At least a first and a second winding cylinder, whose axes are parallel and which form a winding trough, in which the winding of the web are formed, and
  • - Centering mandrels for gripping and holding mandrels on which the rolls are formed in the winding trough.

Die Erfindung betrifft außerdem ein Verfahren für die Herstellung von Wickeln einer Bahn.The Invention also relates a procedure for the manufacture of winding a web.

Stand der TechnikState of the art

Arbeitsvorgänge, die das Aufwickeln und Abwickeln einer Bahn betreffen, sind im Bereich der Verarbeitung von Faserstoffen erforderlich, z. B. bei der Herstellung von Wickeln aus halb fertigen Materialien zur Produktion von Damenbinden, Windeln und dergleichen und auch bei der Papierproduktion, z. B. für die Herstellung von Toilettenpapierrollen, Küchenpapierrollen oder ähnliches, für die Herstellung von Wickeln, um Faltmaschinen für die Herstellung von Wischtüchern, Papiertaschentüchern und ähnlichen Wegwerfprodukten zu versorgen.Operations that Coiling and unwinding of a web are in the area the processing of fibrous materials required, for. B. in the production of wrapping of semi-finished materials for the production of sanitary napkins, Diapers and the like and also in paper production, z. B. for the production of toilet paper rolls, kitchen paper rolls or similar, for the Production of wrapping, folding machines for the production of wipes, paper tissues and similar disposable products to supply.

Die Herstellung von Bahnen ist ein kontinuierliches Verfahren, wobei die Bahn auf Ausgangsrollen mit einem großen Durchmesser gewickelt wird. Diese Wickel werden später abgewickelt, und die Bahn wird auf Wickel oder Rollen mit einem kleineren Durchmesser neu gewickelt. Für einige Anwendungen wird die Bahn in der Länge und fortlaufend geschnitten sowie auf Wickelkerne gewickelt, die aus Pappe, Kunststoff oder einem anderen geeigneten Material bestehen können, wobei der Kern auf einem Wickeldorn genau passend und fluchtend angeordnet ist. Auf diese Weise wird eine Anzahl von Wickeln in einem einzigen Wickelarbeitsgang hergestellt, wobei jeder Wickel weniger hoch ist als die anfängliche Bahnbreite und die Wickel bei Bedarf auch unterschiedliche Höhen aufweisen können. Der Wickeldorn, auf den die Wickelkerne gesetzt werden, ist aufweitbar, z. B. pneumatisch oder in jeder anderen entsprechenden Weise, um auf ihm die Wickelkerne in den erforderlichen Positionen zu sichern. Die verschiedenen rohrförmigen Kerne, deren wechselseitige axiale Länge entweder veränderlich oder unterschiedlich sein kann, nehmen entsprechende Streifen einer Bahn auf, die durch das Längsschneiden der Bahn von der Ausgangsrolle erzielt werden.The Production of webs is a continuous process whereby the web is wound on exit rollers with a large diameter. These Wraps will be later unwound, and the web will be on reels or rolls with one smaller diameter newly wrapped. For some applications, the Track in length and continuously cut and wound on hubs, the made of cardboard, plastic or other suitable material can, the core being exactly fitting and aligned on a mandrel is arranged. In this way, a number of wrapping in made a single winding operation, with each wrap is less than the initial web width and the reels also have different heights if required can. The mandrel, on which the hubs are placed, is expandable, z. B. pneumatically or in any other appropriate manner to to secure on it the hubs in the required positions. The different tubular ones Cores whose mutual axial length is either variable or may be different, take corresponding strips one Train on, which by the longitudinal cutting of the Track can be achieved from the output role.

Die Rollen oder die Wickel werden der Reihe nach hergestellt. Der fertige Wickel wird aus dem Wickeltrog, der z. B. durch zwei nebeneinander angeordnete Wickelrollen gebildet ist, entladen und durch einen neuen Wickeldorn ersetzt, auf dem die Wickelkerne zuvor befestigt wurden.The Rolls or wraps are made in sequence. The finished one Winding is from the winding trough, the z. B. by two next to each other arranged winding rolls is formed, unloaded and by a replaced new winding mandrel on which the hubs previously attached were.

Eine Wickelmaschine dieses Typs ist in EP-A-0 747 308 beschrieben. Ein anderes Beispiel einer Wickelmaschine dieses Typs ist in EP-A-1 070 675 beschrieben. Zusätzliche Beispiele einer peripheren Wickelmaschine des Start-Stopp-Typs, d. h. in der die Zuführung einer Bahn zeitweilig unterbrochen wird, um den fertig gestellten Wickel durch einen anderen Wickeldorn zu ersetzen, ist in den Druckschriften GB-A-2 268 476, DE-C-38 36 367 und EP-A-0 640 544 beschrieben. Weitere Beispiele von Wickelmaschinen sind in den Druckschriften US 3 977 627 und US 3 232 549 beschrieben.A winding machine of this type is described in EP-A-0 747 308. Another example of a winding machine of this type is described in EP-A-1 070 675. Additional examples of a peripheral winding machine of the start-stop type, ie, in which the supply of a web is temporarily interrupted to replace the finished roll with another winding mandrel, are disclosed in GB-A-2 268 476, DE-C No. 3,636,367 and EP-A-0 640 544. Further examples of winding machines are in the documents US 3,977,627 and US 3,232,549 described.

Diese Wickelmaschinen müssen Wickel oder Rollen, deren Abmessungen groß sein können, bei erheblich hohen Wickelgeschwindigkeiten wickeln können. Typischerweise wird die Bahn mit Geschwindigkeiten, die 1000 Meter pro Minute überschreiten, auch in der Größenordnung von 2000 Metern pro Minute, zugeführt. Folglich ist die Fertigungsleistung relativ hoch. Die Phase, in der der fertige Wickel oder die Rolle durch einen neuen Wickeldorn ausgetauscht wird, ist die Phase des Wickelarbeitsgangs, welche die gesamte Fertigungsleistung am meisten verlangsamt. In dieser Phase wird bei diesen Maschinen die Zuführgeschwindigkeit der Bahn erheblich verringert, und in bestimmten Fällen wird die Zuführung eine kurze Zeit lang gestoppt. Die Maschine kehrt nach dem Entladen des Wickels und Einführen des neuen Wickeldorns langsam fortschreitend zu der Laufgeschwindigkeit zurück.These Wrapping machines need Rolls or rolls whose dimensions can be large, at significantly high winding speeds can wrap. Typically, the web will travel at speeds that are 1000 feet per minute, too in the order of magnitude of 2000 meters per minute. Consequently, the manufacturing performance quite high. The phase in which the finished roll or roll is replaced by a new winding mandrel, is the phase of Winding operation, which slows down the entire production capacity the most. In this phase, the feed rate of these machines the railway is significantly reduced, and in certain cases the feeder stopped for a short while. The machine returns after unloading of the roll and insertion of the new winding mandrel slowly progressing to the running speed back.

Folglich ist zur Verringerung der Dauer des Wickelarbeitsgangs die Reduzierung der für den Auswechslungsvorgang benötigten Zeit entscheidend.consequently is the reduction to reduce the duration of the winding operation the for needed the replacement process Time is crucial.

Aufgaben und Kurzfassung der ErfindungTasks and short version the invention

Aufgabe der Erfindung ist die Bereitstellung einer Wickelmaschine des oben erwähnten Typs, bei der die Geschwindigkeit des Wickelarbeitsgangs erhöht werden kann und in der insbesondere die Auswechselzeit, d. h. die zum Ersetzen des fertigen Wickels oder der Rolle durch einen neuen Wickelkern benötigte Zeit, verringert wird.task The invention is the provision of a winding machine of the above mentioned Type in which the speed of the winding operation is increased can and in particular the replacement time, d. H. the one to replace the finished reel or roll needed by a new reel, is reduced.

Diese und andere Aufgaben und Vorteile, die dem Fachmann im folgenden Text deutlich werden, werden im Wesentlichen durch eine Wickelmaschine des oben genannten Typs erreicht, die ein Paar von seitlichen Flanken aufweist, auf denen jeweils eine entsprechende Führung angeordnet ist, die einen geschlossenen Weg definiert, wobei längs dieser Führung eine Anzahl von Zentrierdornen beweglich angeordnet sind. Die Zentrierdorne sind auf den beiden Flanken so angeordnet, dass jeder Zentrierdorn, der von einer der Flanken getragen wird, einem Zentrierdorn entspricht, der von der anderen der Flanken getragen wird und zu diesem axial fluchtend angeordnet ist. Es ist außerdem ein System vorgesehen, um die Zentrierdorne längs jeder der Führungen anzutreiben.These and other objects and advantages, which will become apparent to those skilled in the art, are substantially achieved by a winding machine of the above type having a pair of side flanks, on each of which a respective guide is defined defining a closed path , along which Füh tion a number of Zentrierdornen are arranged movable. The centering mandrels are arranged on the two flanks such that each centering mandrel supported by one of the flanks corresponds to a centering mandrel carried by and axially aligned with the other of the flanks. A system is also provided to drive the centering mandrels along each of the guides.

Bei dieser Anordnung ergreift ein erstes Paar von Zentrierdornen einen entstehenden Wickel oder Rolle, und ein zweites Paar von Zentrierdornen ergreift gleichzeitig einen neuen Wickelkern. Der fertige Wickel kann vom Wickeltrog zum Entladebereich gefördert werden, und gleichzeitig kann der neue Wickelkern von einem Ladebereich zum Wickeltrog gefördert werden, indem die Paare von Zentrierdornen längs des geschlossenen Weges bewegt werden. Dies führt zur erheblichen Zunahme der Geschwindigkeit des gesamten Wickelarbeitsgangs auf Grund der Verringerung der Zeit, die zur Auswechslung des Wickels oder der Rolle gegen einen fertigen Wickeldorn benötigt wird.at This arrangement takes a first pair of centering thorns resulting winding or roll, and a second pair of centering mandrels at the same time takes a new hub. The finished wrap can be conveyed from the trough to the unloading area, and at the same time the new winding core can be conveyed from one loading area to the winding trough, by the pairs of centering pins along the closed path to be moved. this leads to to significantly increase the speed of the entire winding operation due to the reduction of time needed to replace the coil or the roll is needed against a finished winding mandrel.

Neben der Erhöhung der Geschwindigkeit des Produktionszyklus stellt die erfindungsgemäße Wickelmaschine eine Anzahl von zusätzlichen Vorteilen bereit. Diese Vorteile umfassen die verbesserte Steuerung des Wickels während der Phase des Entladens und eine genauere Steuerung der Phase des Bahnschneidens, um das hintere Ende des fertigen Wickels und das vordere Ende der Bahn, das zum Wickeln eines auf dem neuen Wickelkern zu formenden, neuen Wickels verwendet wird, zu bilden.Next the increase the speed of the production cycle provides the winding machine according to the invention a number of extra Benefits ready. These advantages include the improved control of the roll during the unloading phase and a more precise control of the phase of web cutting, around the back end of the finished coil and the front end of the Web to be formed for winding a on the new hub, new wrap is used to form.

Gegenwärtig wird der fertige Wickel oder die Rolle aus dem Wickeltrog, der typischerweise durch ein Paar von Wickelzylindern gebildet ist, durch Schieben und Rollen ausgestoßen. Der Wickel wird anschließend in einer Entladevorrichtung in einer Position angeordnet, die nicht in jedem Arbeitsgang genau wiederholbar ist, mit dementsprechend möglichen Schwierigkeiten in der Phase des Bahnschneidens zum Starten der Aufwicklung des folgenden Wickels.At present becomes the finished roll or the roll from the wrapping trough, which is typically formed by a pair of winding cylinders, by pushing and rolls ejected. The winding is then placed in a discharge device in a position that is not exactly repeatable in each operation, with accordingly potential Difficulties in the phase of web cutting to start the Winding of the following roll.

In einem praktischen Ausführungsbeispiel der Erfindung kann jeder Zentrierdorn von einem entsprechenden Schlitten getragen werden, der auf der Führung der entsprechenden Flanke verschiebbar ist.In a practical embodiment of the Invention, each centering mandrel from a corresponding carriage be borne on the lead the corresponding edge is displaceable.

Darüber hinaus kann vorteilhaft vorgesehen werden, dass der von den Führungen definierte Weg sich von einer ersten Dorneingriffsposition zu einer zweiten Entladeposition für die fertigen Wickel erstreckt, wobei der Wickeltrog zwischen der ersten und der zweiten Position angeordnet ist.Furthermore can be advantageously provided that of the guides defined way from a first Dorneingriffs position to a second Unloading position for the finished winding extends, the winding trough between the first and second position is arranged.

In einem praktischen und vorteilhaften Ausführungsbeispiel umfasst das Bearbeitungssystem ein endloses, flexibles Element, auf dem die den entsprechenden Flanken zugeordneten Zentrierdorne an jeder Flanke befestigt sind. Darüber hinaus ist ein Antrieb zur Bewegung des flexiblen Elements vorgesehen. Jeder Motor kann zwei flexible Elemente antreiben. In diesem Fall werden die Bewegungen der Zentrierdorne an den beiden Flanken mittels einer geeigneten mechanischen Übersetzung auf Gleichlauf gebracht. Im anderen Falle können zwei getrennte Motoren verwendet werden und mittels einer Steuereinheit, d. h. unter Verwendung einer elektrischen Achse, elektronisch auf Gleichlauf gebracht werden. Diese Lösung bietet den Vorteil, das Vorhandensein von unhandlichen, mechanischen Elementen zwischen den beiden Flanken zu vermeiden.In a practical and advantageous embodiment includes the Processing system an endless, flexible element on which the the corresponding flanks associated centering pins on each edge are attached. About that In addition, a drive for moving the flexible element is provided. Each motor can drive two flexible elements. In this case The movements of the centering pins on the two flanks by a suitable mechanical translation synchronized. In the other case, two separate motors be used and by means of a control unit, d. H. under use an electrical axis, be electronically synchronized. These solution offers the advantage of the presence of unwieldy, mechanical Avoid elements between the two flanks.

Es können andere Anordnungen der Elemente, welche die Zentrierdorne längs des von den Führungen an den beiden Flanken definierten Weges bewegen, ins Auge gefasst werden. Zum Beispiel können die Zentrierdorne im Prinzip jeweils mit einem Betätigungselement ausgerüstet sein, das die Bewegung längs der Führung mit einer geeigneten Steuerung steuert, um die Bewegung jedes Zentrierdorns auf Gleichlauf zu bringen.It can other arrangements of the elements which the centering mandrels along the from the guides move on the two flanks defined path, envisaged become. For example, you can the centering pins in principle each with an actuating element equipped be that along the movement the leadership with a suitable control controls to the movement of each centering pin on To bring synchronization.

In einer vorteilhaften Ausführungsform der erfindungsgemäßen Maschine ist ein Einzug vorgesehen für das Einführen der Wickeldorne, die sich von einer Sammelposition für die Wickeldorne zu einer Freigabeposition für die Wickeldorne bewegen, entsprechend der Position, in welcher die Kerne von den Zentrierdornen ergriffen werden. Der Einzug kann aus einem Schwenkelement bestehen, könnte aber auch auf andere Weise hergestellt sein. Zum Beispiel könnten die Wickeldorne axial, d. h. mit einer Bewegung parallel zu ihrer Achse in eine feststehende Halterung, wie einem Trog oder anderes, eingeführt werden. Die Kerne können von dieser Stelle durch die Zentrierdorne gesammelt werden, wenn sie sich längs dieses geschlossenen Weges bewegen. Im anderen Falle kann der Einzug mit einer Einführbewegung versehen sein, die schwenkend ist, z. B. durch eine Translationsbewegung von einer Sammelposition für Wickelkerne zu einer Freigabeposition für Wickelkerne.In an advantageous embodiment the machine according to the invention is a collection intended for the introduction the mandrels extending from a collection position for the mandrels to a release position for move the mandrels, according to the position in which the Cores are taken from the centering spines. The feeder can be off could consist of a pivoting element, but could also be made in other ways. For example, the Mandrels axially, d. H. with a movement parallel to its axis in a fixed support, such as a trough or other introduced. The cores can collected from this point by the centering mandrels, though they are lengthwise move this closed path. In the other case, the collection with an insertion movement be provided, which is pivoting, z. B. by a translational movement from a collective position for Winding cores to a release position for hubs.

Die Wickelzylinder können so sein, dass sich die Achse des Wickels oder der Rolle (und folglich des Wickeldorns) während der Wickelphase immer in der gleichen Position befindet. Dies kann in einer an sich bekannten Weise erreicht werden, indem Wickelzylinder mit beweglichen Achsen, die eine vertikale Bewegungskomponente aufweisen, eingesetzt werden, so dass der Wickeltrog entsprechend dem vergrößerten Durchmesser des Wickels langsam fortschreitend abgesenkt wird. In diesem Fall können die beiden Flanken fixiert sein und die Zentrierdorne für die gesamte Aufwickelphase des Wickels auf gleicher Höhe konstant gehalten werden. Umgekehrt werden die Flanken, wenn die Achse der Wickelzylinder feststehend ist oder wenn sich die Wickelzylinder derart bewegen, dass die Achse des sich bildenden Wickels mit einer langsam fortschreitend vertikalen oder schrägen Hebebewegung versehen ist, ebenfalls in vertikaler Richtung beweglich sein, wobei Betätigungselemente vorgesehen werden, um die Aufwärts- und Abwärtsbewegungen der Flanken entsprechend dem Durchmesser des Wickels zu steuern. Auch in diesem Fall werden für die Vertikalbewegung der Flanken vorteilhaft Synchronisiermittel eingesetzt.The winding cylinders may be such that the axis of the reel or reel (and thus the mandrel) is always in the same position during the winding phase. This can be achieved in a manner known per se by using winding cylinders with moving axes, which have a vertical movement component, so that the winding trough is slowly progressively lowered in accordance with the enlarged diameter of the roll. In this case, the two flanks can be fixed and the centering mandrels be kept constant for the entire Aufwickelphase the roll at the same height. Conversely, when the axis of the winding cylinders is stationary or when the winding cylinders are moving such that the axis of the forming coil is provided with a slowly progressively vertical or oblique lifting movement, the flanks will also be movable in the vertical direction, providing actuators, to control the upward and downward movements of the flanks according to the diameter of the reel. Also in this case advantageously synchronizing means are used for the vertical movement of the flanks.

Im Allgemeinen können die beiden Wickelzylinder relativ zueinander beweglich sein und geöffnet werden, wobei z. B. der eine eine feststehende Achse und der andere eine in einer horizontalen Bahn bewegliche Achse aufweisen kann. Dies vergrößert die Auflagebasis des Wickels, wenn dieser während des Wickelvorgangs im Durchmesser langsam fortschreitend zunimmt. In diesem Fall wird die Achse des Wickels einer mehr oder weniger komplexen Bahn mit einer Bewegung folgen, die eine vertikale und eine horizontale Komponente aufweist. Diese der Achse des Wickels folgende Bahn ändert sich entsprechend den Eigenschaften des Produktes (speziell seiner Dicke) und den Betriebsbedingungen der Maschine. Die Bewegung kann durch die Zentrierdorne bewirkt werden, indem eine komplex geformte Führung entsprechend der Bahn der Wickelachse gebildet wird, oder vorzugsweise dadurch, dass eine allmählich ansteigende Bewegung der Flanken mit einer Translationsbewegung der Zentrierdorne längs eines Teils des geschlossenen Weges, der einfach ein gerader horizontaler Teil sein kann, kombiniert wird.in the Generally can the two winding cylinders are movable relative to each other and to be opened where z. B. one fixed axis and the other one may have in a horizontal path movable axis. This increases the Support base of the roll, if this during the winding process in Diameter slowly progressively increases. In this case will the axis of the coil of a more or less complex path with Follow a movement that has a vertical and a horizontal component having. This trajectory following the axis of the roll changes accordingly the properties of the product (especially its thickness) and the Operating conditions of the machine. The movement can be through the centering pins be effected by a complex shaped guide according to the path the winding axis is formed, or preferably in that a gradually increasing movement of the flanks with a translational movement the centering mandrels along a part of the closed path that is simply a straight horizontal Part can be combined.

Im Prinzip kann die Wickelmaschine nur zwei untere Wickelzylinder aufweisen, die entweder beweglich oder feststehend, wie oben dargestellt, nebeneinander angeordnet sind, um den entstehenden Wickel zu halten. Vorzugsweise weist die Wickelmaschine in einer an sich bekannten Weise eine dritten Zylinder auf, dessen Achse parallel zu dem ersten und zweiten Wickelzylinder ist und der über dem Wickeltrog angeordnet und beweglich ist, um für den zunehmenden Durchmesser der sich zwischen dem ersten, zweiten und dritten Zylinder bildenden Wickel Platz zu machen. Diese Anordnung verbessert die Führung des Wickels. Vorteilhaft ist, dass der dritte Zylinder von einem Paar von Schwenkarmen getragen wird, deren Drehpunkt sich in einer Position befindet, die sich nicht mit den die Führungen tragenden Flanken (die beweglich sein können) überlagert, die den geschlossenen Weg definieren, dem die Zentrierdorne folgen. Der dritte Zylinder kann leer laufend sein oder vorzugsweise mit einer Umfangsgeschwindigkeit angetrieben werden, die im Wesentlichen der Umfangsgeschwindigkeit des ersten und des zweiten Wickelzylinders entspricht, wobei verständlich wird (in einer an sich bekannten Weise), dass die drei Zylinder etwas unterschiedliche Umfangsgeschwindigkeiten haben können, um den erforderlichen Grad von Kompaktheit beim Wickeln der Wickel zu erhalten.in the Principle, the winding machine can have only two lower winding cylinders, either movable or stationary, as shown above, side by side are arranged to hold the resulting winding. Preferably The winding machine has a third cylinder in a manner known per se on whose axis parallel to the first and second winding cylinder is and the over arranged the winding trough and is movable to the increasing Diameter of the between the first, second and third cylinder make roomy wraps. This arrangement improves the leadership of Roll. The advantage is that the third cylinder of a pair is supported by swivel arms, whose fulcrum is in one position which does not interfere with the flanks carrying the guides (the which can be movable) define the closed path followed by the centering pins. The third cylinder may be idling or preferably with a peripheral speed are driven substantially the peripheral speed of the first and the second winding cylinder corresponds, being understood becomes (in a manner known per se) that the three cylinders may have slightly different peripheral speeds to the required degree of compactness when winding the coils to obtain.

Es kann auch eine veränderliche Anzahl von Zentrierdornen längs jeder der beiden, von den Flanken getragenen Führungen vorgesehen werden, je nach der angewendeten Bewegungsart. Es ist angebracht, wenn die Anzahl von Zentrierdornen an jeder Seite mindestens drei und vorzugsweise fünf beträgt.It can also be a variable one Number of centering pins along each of the two guided by the flanks guides are provided depending on the type of movement used. It is appropriate if the Number of centering mandrels on each side at least three and preferably is five.

Wenn die Maschine mit einem Einzug zum Einführen der Wickeldorne versehen ist, kann sie vorteilhafterweise einen Ablagetrog für Wickeldorne aufweisen, dessen Geometrie der Geometrie des Wickeltrogs in der Anfangsphase des Wickelns entspricht. Wie im folgenden Ausführungsbeispiel deutlich beschrieben wird, gewährleistet diese Anordnung eine genaue Bearbeitung, ohne dass Einstellungen beim Vorhandensein von Kernen mit veränderlichem Durchmesser notwendig sind.If provide the machine with a feeder for inserting the mandrels is, it can advantageously a storage trough for mandrels whose geometry of the geometry of the winding trough in the Initial phase of winding corresponds. As in the following embodiment clearly described, guaranteed this arrangement is accurate, without any adjustments in the presence of variable diameter cores are.

Nach einer möglichen Form eines Ausführungsbeispiels der erfindungsgemäßen Wickelmaschine sind, da sich die Zentrierdorne dem Kern annähern und entfernen, jeder Flanke elektrische oder pneumatische Verteilereinrichtungen zugeordnet, die mit Steuersensoren versehen sein können. Darüber hinaus können die Zentrierdorne entweder leer laufend sein oder angetrieben werden. Im zweiten Fall ist jedem dieser Zentrierdorne ein Motor zugeordnet, um sie zu drehen, der z. B. ein Elektromotor sein kann. Der Motor wird durch die elektrischen Verteilereinrichtungen mit Strom versorgt.To a possible Form of an embodiment the winding machine according to the invention are, as the centering mandrels approach and remove the core, each flank associated with electrical or pneumatic distribution devices, which may be provided with control sensors. In addition, the Centering mandrels can either be idling or powered. In the second case, each of these centering mandrels is assigned a motor to to turn it, the z. B. may be an electric motor. The engine will powered by the electrical distribution devices.

Die Verteilereinrichtungen können für jede Flanke einen drehbaren Verteiler, der innerhalb des von der Führung definierten Weges, längs dessen sich die Zentrierdorne bewegen, angeordnet ist, und ein oder mehrere flexible Elemente in Richtung der Zentrierdorne aufweisen. Vorzugsweise kann sich jedoch ein elektrischer Verteilerkasten und ein pneumatischer Verteilerkasten längs jeder der Führungen verschieben, wobei der elektrische Verteilerkasten und der pneumatische Verteilerkasten mittels flexibler Elemente mit einem Verteiler verbunden sein können, der innerhalb des von den Führungen definierten Weges angeordnet ist, längs dessen sich die Zentrierdorne und die Kästen bewegen, wobei die Kästen mit den Zentrierdornen über flexible pneumatische und elektrische Verbindungen verbunden werden können.The Distributor devices can for each flank a rotatable manifold, which is within the space defined by the guide Way, along of which the centering pins move, is arranged, and one or have several flexible elements in the direction of the centering mandrels. However, preferably, an electrical distribution box and move a pneumatic distribution box along each of the guides, the electrical distribution box and the pneumatic distribution box can be connected by means of flexible elements with a distributor, the within of the guides is arranged defined path along which the centering mandrels and the boxes move, with the boxes with the centering pins over flexible pneumatic and electrical connections are connected can.

Die Erfindung betrifft außerdem ein Verfahren für die Herstellung von Wickeln einer Bahn, die auf Wickelkernen gewickelt sind, bei dem:

  • – ein erster Wickelkern in einen Wickeltrog eingeführt wird und eine vorgegebene Menge der Bahn auf ihn gewickelt wird, um einen Wickel zu bilden, wobei die Enden des ersten Wickelkerns von einem Paar von Zentrierdornen ergriffen werden;
  • – ein zweiter Wickelkern in den Wickeltrog eingeführt wird. Kennzeichnend ist, dass das erfindungsgemäße Verfahren die folgenden Phasen umfasst:
  • – Ergreifen des ersten Wickelkerns in einem Sammelbereich mittels eines ersten Paares von Zentrierdornen;
  • – Überführen des ersten Wickeldorns mittels der Zentrierdorne zu dem Wickeltrog;
  • – Überführen des fertigen Wickels, wenn dieser fertig gestellt wurde, mit dem ersten Paar von Zentrierdornen von dem Wickeltrog zu einem Entladebereich;
  • – Ergreifen eines zweiten Wickelkerns mit einem zweiten Paar von Zentrierdornen in dem Sammelbereich nach dem Überführen des ersten Wickelkerns zu dem Wickeltrog (z. B. beim Aufwickeln des Wickels);
  • – Einführen des zweiten Wickelkerns in den Wickeltrog mit dem zweiten Paar von Zentrierdornen, wenn der Wickel aus dem Wickeltrog entnommen ist;
  • – Überführen des ersten Paares von Zentrierdornen zu dem Sammelbereich für die Wickelkerne.
The invention also relates to a process for the production of winding a web, which are wound on hubs, in which:
  • - A first winding core is inserted into a winding trough and a predetermined amount of the web is wound on it to form a winding, wherein the ends of the first winding core are gripped by a pair of centering pins;
  • - A second winding core is inserted into the winding trough. It is characteristic that the method according to the invention comprises the following phases:
  • - Grasping the first winding core in a collecting area by means of a first pair of centering pins;
  • - transferring the first winding mandrel by means of the centering mandrels to the winding trough;
  • Transferring the finished roll, when finished, with the first pair of centering mandrels from the winding trough to a discharge area;
  • - gripping a second winding core with a second pair of centering pins in the collecting area after transferring the first winding core to the winding trough (eg during winding of the roll);
  • Inserting the second winding core into the winding trough with the second pair of centering pins when the winding has been removed from the winding trough;
  • - Transferring the first pair of centering pins to the collection area for the hubs.

Zusätzliche vorteilhafte Eigenschaften und Ausführungsbeispiele der erfindungsgemäßen Maschine werden in den angefügten Patentansprüchen erläutert.additional advantageous properties and embodiments of the machine according to the invention be in the attached Claims explained.

Kurze Beschreibung der ZeichnungenShort description of drawings

Die Erfindung wird besser verständlich, wenn man der Beschreibung und der beigefügten Zeichnung folgt, die ein nicht einschränkendes, praktisches Ausführungsbeispiel der Erfindung darstellt. In der Zeichnung, in der identische Teile die gleichen Bezugszahlen aufweisen, wird folgendes dargestellt:The The invention will be better understood when one follows the description and the accompanying drawing, the one non-limiting, practical embodiment represents the invention. In the drawing, in the identical parts have the same reference numerals, the following is shown:

Es zeigenIt demonstrate

1 eine Maschine gemäß der Erfindung in schematischer Querschnittsansicht entsprechend I-I in 1; 1 a machine according to the invention in a schematic cross-sectional view corresponding to II in 1 ;

2 eine Ansicht entsprechend II-II in 1; 2 a view corresponding to II-II in 1 ;

3 eine Querschnittsansicht entsprechend III-III in 1; 3 a cross-sectional view corresponding to III-III in 1 ;

4 eine Querschnittsansicht IV-IV in 1; 4 a cross-sectional view IV-IV in 1 ;

5 eine Vorderansicht aus dem Inneren der Maschine von einer der Flanken mit den pneumatischen und elektrischen Verteilereinrichtungen; 5 a front view from the inside of the machine of one of the flanks with the pneumatic and electrical distribution devices;

6 eine Teilschnittansicht entsprechend VI-VI in 5; und 6 a partial sectional view corresponding to VI-VI in 5 ; and

7A bis 7F den Wickelarbeitsgang der Reihe nach. 7A to 7F the winding operation in order.

Ausführliche Beschreibung eines bevorzugten Ausführungsbeispiels der ErfindungDetailed description of a preferred embodiment the invention

Oben und in der folgenden Beschreibung wird auf die Bildung eines Wickels auf dem Wickelkern Bezug genommen. In der konkreten Wirklichkeit kann der entstehende Wickel von einer Anzahl von einzelnen Wickeln gebildet werden, die nebeneinander angeordnet sind und gleichzeitig die gleiche Länge einer Bahn aufnehmen, indem Streifen einer Bahn aufgewickelt werden, die durch das Längsschneiden der einzelnen ankommenden Bahn erhalten werden, da der Wickelarbeitsgang auf rohrförmigen Kernen durchgeführt werden kann, die auf dem Dorn axial fluchtend angeordnet sind. Folglich kann in der vorliegenden Beschreibung und in den Patentansprüchen der Begriff „Wickel" hier allgemein einen einzigen Wickel oder eine Anzahl von axial fluchtend angeordneten Wickeln angeben, die gleichzeitig geformt werden.Above and in the following description will be directed to the formation of a coil on the winding core reference. In the concrete reality can the resulting winding formed by a number of individual coils be arranged side by side and at the same time the same Length of one Take up web by winding up strips of a web which by slitting the single incoming train to be obtained, since the winding operation on tubular Cores performed can be, which are arranged axially aligned on the mandrel. consequently can in the present description and in the claims of the Term "wrap" here in general one single winding or a number of axially aligned Specify wrapping that are shaped at the same time.

Die Wickelmaschine besitzt einen feststehenden Aufbau 1 mit zwei seitlichen Flanken, die am Unterteil befestigt sind. Der feststehende Aufbau 1 trägt ein Paar von Wickelzylindern 3; 5, deren Achsen parallel sind und einen Wickeltrog 7 bilden, in dem die Wickeldorne mit einem oder mehreren, auf sie aufgesetzten, aus Pappe, Kunststoff oder einem anderen geeigneten Material bestehenden Kernen angeordnet sind. Die Kerne werden auf den Wickeldornen angebracht und durch Aufweitern der Wickeldorne an diesen befestigt, was in an sich bekannter Weise in einer Station außerhalb der Wickelmaschine erfolgt.The winding machine has a fixed structure 1 with two lateral flanks attached to the base. The fixed construction 1 carries a pair of winding cylinders 3 ; 5 whose axes are parallel and a winding trough 7 form, in which the winding mandrels are arranged with one or more, placed on it, consisting of cardboard, plastic or other suitable material cores. The cores are mounted on the mandrels and attached by expanding the mandrels to this, which takes place in a conventional manner in a station outside the winding machine.

Die Zylinder 3, 5 sind mit Motorantrieb (in an sich bekannter Weise) versehen, um den Wickel zu drehen. Die Bahn N wird um den Wickelzylinder 3 gedreht und längs eines durch die Walzen 9, 10, 11, 12, 13, 14 definierten Zuführweges von einem Ausgangswickel (nicht gezeigt) zugeführt. Längs des Zuführweges sind Messer (nicht gezeigt) angeordnet. Das Messer schneidet die Bahn N in der Längsrichtung in Streifen, die (hinsichtlich von Abmessung und Position) der Längsabmessung und der Position der an den Wickelkernen eingeführten, rohrförmigen Wickelkerne entsprechen, die in den Wickeltrog 7 eingeführt werden, wie es nachstehend beschrieben wird.The cylinders 3 . 5 are provided with motor drive (in a conventional manner) to rotate the winding. The web N is around the winding cylinder 3 rotated and along one of the rollers 9 . 10 . 11 . 12 . 13 . 14 defined Zuführweges from an output winding (not shown) supplied. Along the Zuführweges knives (not shown) are arranged. The knife cuts the web N in the longitudinal direction into strips corresponding (in dimension and position) to the longitudinal dimension and the position of the tubular winding cores inserted at the winding cores into the winding trough 7 introduced as described below.

Der Aufbau 1 trägt außerdem ein Paar von Schwenkarmen 17, die sich beim Bezugszeichen 19 am Aufbau 1 drehen. Die zwei Arme tragen einen dritten Wickelzylinder 21. Dieser kann entweder leer laufend sein oder angetrieben werden und liegt auf der Oberseite des entstehenden Wickels auf, so dass der Wickel im Wickeltrog auf den unteren Wickelzylindern 3, 5 ruht und durch den dritten Wickelzylinder 21 gesteuert und gehalten wird. Die Bezugszahl 23 gibt die Kolben-Zylinder-Betätigungselemente an, die die Schwenkbewegung der Schwenkarme 17 am Drehpunkt 19 steuern, um den oberen beweglichen Wickelzylinder 21 langsam fortschreitend anzuheben, während der sich in Bildung befindliche Wickel im Durchmesser zunimmt, und um ihn in Richtung des Wickeltrogs 7 zu Beginn eines neuen Wickelarbeitsgang abzusenken, nachdem der fertige Wickel entladen und ein neuer Wickelkern in den Wickeltrog 7 eingeführt wurde.The structure 1 also wears a pair of swivel arms 17 referring to the reference number 19 at the construction 1 rotate. The two arms carry a third winding cylinder 21 , This can either be idling or driven and rests on the top of the resulting roll, so that the winding in the winding trough on the lower winding cylinders 3 . 5 resting and through the third winding cylinder 21 is controlled and held. The reference number 23 indicates the piston-cylinder actuators, the pivotal movement of the pivot arms 17 at the fulcrum 19 Steer to the upper moving winding cylinder 21 slowly progressively increase as the winding in formation increases in diameter, and in the direction of the winding trough 7 To lower at the beginning of a new winding operation after unloading the finished roll and a new winding core in the winding trough 7 was introduced.

In dem dargestellten Beispiel weist der Wickelzylinder 3 eine feststehende Achse auf und die Halterungen sind mit dem Aufbau 1 einstückig, während die Achse des Wickelzylinders 5 in waagerechter Richtung aus den nachstehend erläuterten Gründen beweglich ist. Zu diesem Zweck sind die Halterungen an Schlitten 25 angebracht, die sich auf waagerechten Führungen 27, die mit den beiden Flanken des feststehenden Aufbaus 1 einstückig sind, verschieben. Eine Gewindestange 29 und ein Betätigungselement 31 steuern die Bewegung der Schlitten 25 längs der Führungen 27 zum Annähern und zum Abstandhalten des Wickelzylinders 5 in Bezug auf den Wickelzylinder 3.In the illustrated example, the winding cylinder 3 a fixed axle and the brackets are with the structure 1 in one piece, while the axis of the winding cylinder 5 is movable in the horizontal direction for the reasons explained below. For this purpose, the brackets are on sledges 25 attached, referring to horizontal guides 27 that with the two flanks of the fixed structure 1 are integral, move. A threaded rod 29 and an actuator 31 control the movement of the sledges 25 along the guides 27 for approaching and spacing the winding cylinder 5 in relation to the winding cylinder 3 ,

Auf der gegenüber liegenden Seite der Wickelmaschine relativ zu dem Weg, der die Bahn N zuführt, ist ein beweglicher Schlitten 33 angebracht. Der Schlitten 33 bewegt sich auf Schienen 35 entlang, die mit dem Unterteil einstückig sind, und ist mit einem Paar von Ablagerollen 37 ausgerüstet, um die fertigen Wickel oder Rollen von der Wickelmaschine zu entfernen. Das Bezugszeichen f33 gibt die Annäherungs- und Abstandsbewegung des Schlittens 33 in Bezug auf den Wickelbereich an, der durch die Wickelzylinder 3, 5 definiert ist. Der Schlitten ist außerdem mit einer Rollebene 39 ausgerüstet, auf der die in Abstand zu bringenden Wickel aufgenommen werden.On the opposite side of the winding machine relative to the path which feeds the web N is a movable carriage 33 appropriate. The sled 33 moves on rails 35 along, which are integral with the lower part, and is with a pair of storage rollers 37 equipped to remove the finished rolls or rolls from the winding machine. The reference f33 indicates the approach and the distance movement of the carriage 33 in terms of the winding area, by the winding cylinder 3 . 5 is defined. The carriage is also with a roller level 39 equipped, on which the windings to be brought in distance are taken up.

Vertikale Führungen 41, in denen sich die jeweiligen Flanken 43 bewegen, sind an den beiden Seitenteilen 1 des Aufbaus 1 auf der Seite, die der Innenseite der Maschine zugewandt ist, befestigt. Die beiden Flanken 43 sind parallel und vertikal längs der Führungen 41 gegeneinander beweglich. Dementsprechend können sich die beiden Flanken auf Ebenen bewegen, die parallel zur Mittelebene der Wickelmaschine entsprechend dem Doppelpfeil f43 liegen. Die Aufwärts- und Abwärtsbewegung der Flanken 43 wird durch ein Paar von Kolben-Zylinder-Betätigungselementen 45 gesteuert, bei denen der Zylinder an dem Aufbau 1 befestigt ist. Ein Gleichlaufsystem mit einer durch die Flanken des feststehenden Aufbaus 1 gelagerten Querwelle 47 zum Synchronisieren der Bewegungen beider Flanken verhindert die Möglichkeit von nicht identischen Bewegungen in vertikaler Richtung. In der Nähe der beiden Enden der Querwelle 47 sind zwei Zahnriemenscheiben 49 angebracht, die außerhalb der Flanken des Aufbaus 1 hervorstehen. Entsprechende Zahnriemen 51 treiben die Riemenscheiben an, von denen jeder zusätzlich eine entsprechende zweite Zahnriemenscheibe 53, die durch die jeweilige Flanke getragen wird, antreibt. Jeder Zahnriemen 51 ist im Punkt 55 an der entsprechenden Flanke befestigt. Auf diese Weise werden die beiden Flanken 43 gezwungen, sich längs der vertikalen Führungen 41 genau gleich zu bewegen.Vertical guides 41 in which the respective flanks 43 move, are on the two side panels 1 of the construction 1 on the side facing the inside of the machine. The two flanks 43 are parallel and vertical along the guides 41 movable against each other. Accordingly, the two flanks can move on planes that are parallel to the center plane of the winding machine according to the double arrow f43. The upward and downward movement of the flanks 43 is through a pair of piston-cylinder actuators 45 controlled, in which the cylinder to the construction 1 is attached. A synchronous system with one through the flanks of the fixed structure 1 mounted transverse shaft 47 for synchronizing the movements of both flanks prevents the possibility of non-identical movements in the vertical direction. Near the two ends of the crossbar 47 are two pulleys 49 attached outside the flanks of the construction 1 protrude. Corresponding timing belt 51 drive the pulleys, each of which additionally has a corresponding second toothed belt pulley 53 , which is supported by the respective flank, drives. Every toothed belt 51 is in the point 55 attached to the corresponding flank. In this way, the two flanks 43 forced to move along the vertical guides 41 exactly the same move.

An jeder Flanke 43 ist eine lineare Führung 61 vorgesehen, die einen geschlossenen Weg bildet. In dem dargestellten Beispiel besteht der Weg aus zwei zueinander parallelen, geraden Abschnitten, deren Enden durch zwei halbkreisförmige Abschnitte des Weges verbunden sind.On every flank 43 is a linear guide 61 provided that forms a closed path. In the illustrated example, the path consists of two straight sections parallel to each other, whose ends are connected by two semicircular sections of the path.

Längs jeder linearen Führung 61 verschieben sich mehrere Schlitten 63. Im dargestellten Beispiel sind fünf Schlitten für jede lineare Führung 61 und folglich für jede Flanke 43 vorgesehen. Die Schlitten 63 sind im gleichen Abstand zueinander längs des durch die Führung 61 definierten Weges angeordnet. Jeder trägt einen Zentrierdorn 65 zum Eingriff in ein Ende der Wickeldorne. Die Zentrierdorne 65 können jede mögliche Ausführung besitzen und bewegen sich im Allgemeinen in axialer Richtung, um sich den Wickeldornen anzunähern und auf Abstand zu gehen, und stellen ausfahrbare Köpfe 67 dar, die an den Wickeldornen befestigt werden. Anstelle der ausfahrbaren Köpfe können andere Typen von Greifelementen verwendet werden. Im anderen Falle können einzelne Zentrierdorne verwendet werden, die in die Wickeldorne ohne zusätzlichen Festzieheffekt eingeführt werden. Diese Lösung ist besonders geeignet, wenn die Zentrierdorne nicht mit Motorantrieb versehen sind.Along every linear guide 61 several sleds move 63 , In the example shown, there are five carriages for each linear guide 61 and consequently for every flank 43 intended. The sledges 63 are at the same distance from each other along the through the guide 61 arranged way. Everyone wears a centering pin 65 for engagement in one end of the mandrels. The centering mandrels 65 can have any design and generally move in the axial direction to approximate the winding mandrels and clearance and provide extendable heads 67 which are attached to the mandrels. Instead of the extendable heads, other types of gripping elements may be used. In the other case, individual centering mandrels can be used, which are introduced into the mandrels without additional tightening effect. This solution is particularly suitable if the centering pins are not provided with motor drive.

Gemäß der Anordnung der Schlitten 63 und der jeweiligen Zentrierdorne 65 an den beiden Flanken 43 entspricht ein Zentrierdorn auf der einen Seite einem Zentrierdorn auf der gegenüber liegenden Seite, wobei die Zentrierdorne axial fluchtend angeordnet sind, um einen parallel zu den Achsen der Wickelzylinder 3, 5, 21 gehaltenen jeweiligen Wickelkern zu ergreifen.According to the arrangement of the carriages 63 and the respective centering mandrels 65 on the two flanks 43 corresponds to a centering mandrel on one side of a centering mandrel on the opposite side, wherein the centering mandrels are arranged axially aligned to one parallel to the axes of the winding cylinder 3 . 5 . 21 held respective winding core to take.

Die jeder Flanke 43 zugeordneten Schlitten 63 sind an einem Zahnriemen 68 (oder einem äquivalenten flexiblen Element) befestigt, das zwei Zahnriemenscheiben 71, 73 in Umdrehung versetzt. Die Zahnriemenscheibe 71 an jeder Flanke 43 wird durch einen Schrittmotor 75 oder ein anderes geeignetes Betätigungselement angetrieben, um die Bewegung der Zahnriemenscheibe 71 und folglich der verschiedenen Schlitten 63, die an dem entsprechenden Zahnriemen 68 befestigt sind, mittels eines Steuerprogramms genau zu steuern. Die den beiden Flanken 43 zugeordneten zwei Motore 75 sind durch eine elektrische Achse miteinander verbunden, d. h. werden durch eine zentrale Einheit gesteuert, so dass die beiden Zahnriemenscheiben 71 und die zwei Zahnriemen 68 in perfektem Gleichlauf bewegt werden. Im dargestellten Beispiel befinden sich die Motoren 75 auf der gegenüber liegenden Seite der Flanken 43 relativ zu der Seite, auf der die Führungen 61, die Schlitten 63 mit den Zentrierdornen 65 und die Zahnriemenscheiben 71, 73 mit dem Zahnriemen 68 angeordnet sind.The each flank 43 associated carriage 63 are on a timing belt 68 (or an equivalent flexible element) attached, the two pulleys 71 . 73 set in rotation. The Timing pulley 71 on each flank 43 is powered by a stepper motor 75 or another suitable actuator driven to the movement of the toothed belt pulley 71 and therefore the different sledges 63 attached to the corresponding timing belt 68 are fixed to control precisely by means of a control program. The two flanks 43 associated two motors 75 are interconnected by an electrical axis, ie are controlled by a central unit, so that the two pulleys 71 and the two timing belts 68 be moved in perfect synchronization. In the example shown are the motors 75 on the opposite side of the flanks 43 relative to the page on which the guides 61 , the sledges 63 with the centering pins 65 and the timing belt pulleys 71 . 73 with the timing belt 68 are arranged.

An der Einlassseite der Bahn N des feststehenden Aufbaus 1 ist ein Einzug 83 angebracht, der sich im Punkt 81 dreht, um die Wickelkerne mit den jeweiligen rohrförmigen Kernen, die an ihnen sitzen und befestigt sind, einzuführen. Der Einzug 83 schwenkt um die Achse 81. Die Schwenkbewegung wird durch ein Kolben-Zylinder-Betätigungselement 85 oder durch ein Paar von Betätigungselementen gesteuert, die an den beiden Flanken der Maschine symmetrisch angeordnet sind. Der Aufbau 1 trägt zusätzlich einen feststehenden Kanal 87 mit V-Querschnitt, in den die Wickelkerne und die dran angebrachten und befestigten rohrförmigen Kerne in axialer Richtung eingeführt werden. Der Kanal 87 stellt eine kammförmige Struktur dar, so dass der Einzug 83, der ebenfalls eine Kammstruktur aufweist, in das Innere von diesem eindringen kann.At the inlet side of the track N of the fixed structure 1 is a collection 83 attached, which is in the point 81 rotates to insert the hubs with the respective tubular cores sitting and secured to them. The collection 83 pivots about the axis 81 , The pivoting movement is by a piston-cylinder actuator 85 or controlled by a pair of actuators symmetrically disposed on the two flanks of the machine. The structure 1 additionally carries a fixed channel 87 with V-section, in which the hubs and the attached and attached tubular cores are inserted in the axial direction. The channel 87 represents a comb-shaped structure, so that the indentation 83 which also has a comb structure into which interior of this can penetrate.

In seiner unteren Position ist der Einzug 83 teilweise unter der Ablagefläche des Kanals 87 angeordnet, so dass ein Wickelkern mit den entsprechenden rohrförmigen Kernen in axialer Richtung längs des Kanals eingeführt werden kann. Sobald der Wickelkern in dem Kanal 87 angeordnet ist, kann der Einzug nach oben schwenken und erfasst somit den Wickelkern und bringt ihn in eine Position, in der er durch die Zentrierdorne 65, die sich längs der Flanken 43 bewegen, ergriffen und zu dem Wickeltrog transportiert werden kann.In its lower position is the feeder 83 partly under the shelf of the canal 87 arranged so that a winding core can be introduced with the corresponding tubular cores in the axial direction along the channel. Once the winding core in the channel 87 is arranged, the feeder can pivot upwards and thus detects the winding core and brings him to a position in which it passes through the centering mandrels 65 that stretch along the flanks 43 can be moved, taken and transported to the changing trough.

Als andere Möglichkeit kann der Kanal 87 weggelassen werden. In diesem Fall kann der Einzug 83 aus endlosen Profilen bestehen, die im Inneren kammähnlich sind. Der Wickelkern kann damit in axialer Richtung in den durch den Einzug 83 definierten Trog eingeführt werden, wenn dieser sich in der unteren Position befindet, die in 1 mit einer gestrichelten Linie dargestellt ist. Für den Einzug wird eine passende Form übernommen, um zu verhindern, dass der Wickelkern von dem Einzug herab fällt.Another possibility is the channel 87 be omitted. In this case, the feeder 83 consist of endless profiles, which are comb-like inside. The winding core can thus in the axial direction in the by the feeder 83 defined trough, when it is in the lower position, in 1 is shown with a dashed line. For the feeder a suitable shape is adopted to prevent the winding core from falling down from the feeder.

Wie in der Zeichnung gezeigt ist, stellt der Einzug 83 ein Profil dar, das durch zwei kreisförmige, zylindrische Flächenabschnitte definiert ist, die dem Profil des durch die beiden Zylinder 3, 5 gebildeten Wickeltrogs entsprechen, wenn sich diese in der maximalen Annäherungsposition befinden. Dies ermöglicht die Verwendung von Wickelkernen mit verschiedenen Durchmessern, ohne eine Einstellung zu benötigen, wie es in der folgenden Beschreibung der Arbeitsweise der Maschine deutlich sichtbar wird.As shown in the drawing, the indentation 83 a profile which is defined by two circular, cylindrical surface sections corresponding to the profile of the two cylinders 3 . 5 correspond to formed troughs when they are in the maximum approach position. This allows the use of different diameter winding cores without the need for adjustment, as will be clearly seen in the following description of the operation of the machine.

Die Arbeitsweise der oben beschriebenen Wickelmaschine wird jetzt mit Bezug auf die Reihenfolge in den 7A bis 7F veranschaulicht. In 7A sind die fünf Schlitten, die von der Flanke 43 getragen werden und in dieser dargestellt sind, durch die Be zugszahlen 63A, 63B, 63C, 63D und 63E angegeben. Der Schlitten 63A mit dem entsprechenden Zentrierdorn ist entsprechend dem durch die Wickelzylinder 3, 5 gebildeten Wickeltrog 7 angeordnet, die sich in der maximalen Annäherungsposition befinden. Der Zentrierdorn 65 des Schlittens 63A und der Zentrierdorn, der mit dem des von der anderen Flanke getragenen, entsprechenden Schlittens axial fluchtend angeordnet ist, befinden sich mit einem Wickeldorn M mit den daran angebrachten, jeweiligen rohrförmigen Kernen in Eingriff. Die Zentrierdorne der Schlitten in der Position 63E haben die zuvor gebildete Rolle entladen, die bereits entnommen wurde. Die durch die Schlitten in der Position 63B getragenen Zentrierdorne sind entsprechend der oberen Position des Einzuges 83, der den Wickeldorn M1 trägt, ausgerichtet, der während des folgenden Arbeitsgangs in den Wickeltrog eingeführt wird. Der Einzug 83 könnte tatsächlich noch in der abgesenkten Position sein und zu einem späteren Zeitpunkt den Wickeldorn M1 von dem Kanal 87 aufnehmen. Der während des vorherigen Arbeitsgangs hergestellte Wickel oder die Rolle könnten sich ebenfalls noch im Inneren der Maschine befinden, die von den durch die Schlitten 63E getragenen Zentrierdornen abgestützt werden oder können auf den Schlitten 33 entladen worden sein, wobei sich dieser noch in der Nähe der beiden Wickelzylinder 3, 5 befinden könnte.The operation of the above-described winding machine will now be described with reference to the order in FIG 7A to 7F illustrated. In 7A are the five sledges from the flank 43 be worn and shown in this, by the Be zugszahlen 63A . 63B . 63C . 63D and 63E specified. The sled 63A with the corresponding centering mandrel is according to the through the winding cylinder 3 . 5 formed winding trough 7 arranged, which are in the maximum approach position. The centering pin 65 of the sled 63A and the centering mandrel, which is axially aligned with that of the corresponding carriage carried by the other flank, is engaged with a winding mandrel M with the respective tubular cores mounted thereon. The centering pins of the carriages in position 63E have unloaded the previously formed roll that has already been removed. The through the carriages in the position 63B supported centering pins are according to the upper position of the feeder 83 , which carries the winding mandrel M1, aligned, which is introduced during the following operation in the winding trough. The collection 83 could actually still be in the lowered position and at a later time the mandrel M1 of the channel 87 take up. The reel or reel made during the previous operation could also be inside the machine, that of the reels 63E supported centering pins or can be on the carriage 33 have been discharged, with this still in the vicinity of the two winding cylinder 3 . 5 could be located.

Der Wickelarbeitsgang beginnt in dem Zustand, der in 7A dargestellt ist. Die Bahn N wird auf den Wickeldorn M an den rohrförmigen Kernen, die auf dem Wickelkern angebracht und daran befestigt sind, gewickelt. Die Zentrierdorne, die den Wickelkern M im Wickeltrog ergreifen, könnten mit Motorantrieb versehen sein, um sich mit dem Wickelkern zu drehen, was aber nicht notwendig ist. Das Drehmoment zum Drehen des Wickelkerns und folglich zum Wickeln der Bahn wird durch die Wickelzylinder 3 und 5 (die mit Motorantrieb versehen sind) erzeugt. Der obere Wickelzylinder 21 wird abgesenkt und mit dem Wickelkern im Wickeltrog zwischen den Wickelzylindern 3, 5 in Kontakt gebracht, wenn eine geeignete Anzahl von Windungen der Bahn auf dem Wickelkern ausgebildet worden sind.The winding operation starts in the state that is in 7A is shown. The web N is wound on the winding mandrel M at the tubular cores mounted on and fixed to the winding core. The centering mandrels, which engage the winding core M in the winding trough, could be provided with motor drive to rotate with the winding core, but this is not necessary. The torque for rotating the winding core and, consequently, for winding the web is provided by the winding cylinders 3 and 5 (which are provided with motor drive) generated. The upper winding cylinder 21 is lowered and with the winding core in the winding trough between the winding cylinders 3 . 5 brought into contact when a suitable number of turns of the web on the Wi ckelkern have been formed.

Wenn die Bahn N um den Wickeldorn M gewickelt wird, bewegt sich die Maschine langsam fortschreitend von der in 7A gezeigten Anordnung in die in 7B ge zeigte Anordnung, die von der vorherigen Anordnung für die Aufwärtsbewegung des oberen Wickelzylinders 21 und der entsprechenden Aufwärtsbewegung der Flanken 43 auf Grund der Aufwärtsbewegung der Achse des entstehenden Wickels abweicht. Diese Abbildung zeigt, wie der durch den Einzug 83 angehobene, neue Wickeldorn M1 durch die von den Schlitten 63B getragenen Zentrierdornen ergriffen wird und der Einzug zum Aufnehmen eines neuen Wickeldorns wieder abgesenkt wird.When the web N is wound around the mandrel M, the machine moves slowly progressively from the in 7A shown arrangement in the in 7B ge showed arrangement that of the previous arrangement for the upward movement of the upper winding cylinder 21 and the corresponding upward movement of the flanks 43 due to the upward movement of the axis of the resulting coil deviates. This illustration shows how the move through 83 lifted, new mandrel M1 by the of the slide 63B supported centering mandrels is taken and the feeder is lowered again for receiving a new winding mandrel.

In 7C hat der Durchmesser des Wickels R erneut zugenommen. Um eine große Auflagebasis für den Wickel R bereitzustellen, wurde der Wickelzylinder 5 mit einer horizontalen Bewegung vom Wickelzylinder 3 weg bewegt, wodurch sich die Größe des Wickeltroges 7 verbreitert. Dies verursacht die Notwendigkeit, die Zentrierdorne der Schlitten 63A in horizontaler Richtung zusätzlich zu der vertikalen Richtung translatorisch zu bewegen, um dem zunehmenden Durchmesser des Wickels R zu folgen. Dies bewirkt eine entsprechende Bewegung längs der linearen Führung 61 der anderen beiden Schlitten (alle mit dem Zahnriemen 68 gegeneinander beweglich verbunden), verursacht jedoch keine Probleme, weil der folgende Wickeldorn M1 bereits von den Zentrierdornen in der Position 63B ergriffen wurde, während der vorherige Wickel durch die von den Schlitten 63E getragenen Zentrierdorne entladen worden ist. In der Zwischenzeit wird für den nächsten Wickelarbeitsgang ein neuer Wickelkern M2 in den Kanal 65 eingeführt worden sein.In 7C the diameter of the reel R has increased again. To provide a large support base for the reel R, the reeling cylinder became 5 with a horizontal movement of the winding cylinder 3 moved away, increasing the size of the winding trough 7 widened. This causes the need for the centering mandrels of the carriages 63A in the horizontal direction in addition to the vertical direction to translate to follow the increasing diameter of the coil R. This causes a corresponding movement along the linear guide 61 the other two carriages (all with the timing belt 68 connected to each other movably), but causes no problems, because the following winding mandrel M1 already from the centering pins in the position 63B was taken while the previous wrap by the by the sled 63E worn centering mandrels has been unloaded. In the meantime, a new hub M2 is in the channel for the next winding operation 65 been introduced.

In 7D erscheint der Wickelzylinder 5 in einem noch größeren Abstand von dem Wickelzylinder 3, wobei der Wickel R im Durchmesser erneut zugenommen hat und seine endgültige Abmessung erreicht. Der obere Wickelzylinder 21 ist zusätzlich angehoben. Die Flanken 43 sind angehoben, um der Aufwärtsbewegung der Achse des Wickels R und folglich des Wickeldorns M zu folgen, während den die Zentrierdorne tragenden Schlitten eine Translationsbewegung erteilt wird, um der Bewegung in horizontaler Richtung der Achse des Wickels zu folgen, die sich an das Öffnen der Wickelzylinder 3, 5 anschließt.In 7D the winding cylinder appears 5 at an even greater distance from the winding cylinder 3 wherein the coil R has again increased in diameter and reaches its final dimension. The upper winding cylinder 21 is additionally raised. The flanks 43 are raised to follow the upward movement of the axis of the reel R, and consequently of the mandrel M, while translating the carriages carrying the centering mandrels to follow the movement in the horizontal direction of the axis of the reel following the opening of the reeling cylinders 3 . 5 followed.

In 7E wurde der fertige Wickel vom Wickeltrog zum Schlitten 33 übergeben. Zu diesem Zweck wurden die Flanken 43 etwas angehoben, um die Translationsbewegung des Wickels R zu ermöglichen, indem die Schlitten 63A in Richtung des Schlittens 33 bewegt werden. Die Ebene 39 des Schlittens 33 wird in eine Position gebracht, die den Wickelzylinder 3 annähernd tangiert, wobei die Zentrierdorne der Schlitten 63A über die Ablagerollen 37 des Schlittens 33 gebracht werden. Die Translationsbewegung der Schlitten 63A bewirkt die Translationsbewegung aller anderen Schlitten 63, so dass zum Beispiel die Schlitten 63B über dem Wickeltrog 7 bewegt werden, dessen Größe inzwischen erneut abgenommen hat, weil der Wickelzylinder 5 sich wieder dem Wickelzylinder 3 angenähert hat. Der obere Wickelzylinder 21 wurde angehoben, um den Durchlauf des fertigen Wickels zu ermöglichen.In 7E The finished roll from the trough to the slide 33 to hand over. For this purpose, the flanks were 43 lifted slightly to allow the translational movement of the reel R by the carriages 63A in the direction of the sled 33 to be moved. The level 39 of the sled 33 is brought into a position that the winding cylinder 3 approximately tangent, wherein the centering mandrels of the carriage 63A over the storage rolls 37 of the sled 33 to be brought. The translational movement of the carriages 63A causes the translation movement of all other slides 63 so that, for example, the sledges 63B over the winding trough 7 be moved, whose size has since decreased again because of the winding cylinder 5 back to the winding cylinder 3 has approximated. The upper winding cylinder 21 was raised to allow the passage of the finished coil.

In 7F wurde der Schlitten 33 in einen Abstand zu den Wickelzylindern gebracht, nachdem der Wickel R durch die von den Schlitten 63A getragenen Zentrierdornen abgelegt wurde, die zu diesem Zweck gegeneinander beweglich auf Abstand gebracht wurden. Es werden Schneidmittel (nicht gezeigt und an sich bekannt) verwendet, um die Bahn N zwischen dem Wickeltrog 7 und dem fertigen Wickel R in Querrichtung zu schneiden. Die Vorlaufkante der Bahn, die somit geformt ist, wird mit den am Wickeldorn M1 angebrachten, rohrförmigen Kernen verankert, der anschließend in den Wickeltrog 7 eingeführt wird. Die Flanken 43 werden abgesenkt, um den Wickeldorn M1 aufzunehmen, der von den Zentrierdornen der Schlitten 63B in dem Wickeltrog, der sich mit den Wickelzylindern 3, 5 in Kontakt befindet, ergriffen wird. Diese Abwärtsbewegung nimmt auch die Zentrierdorne der Schlitten 63C auf, die sich in Übereinstimmung mit dem Einzug 83 befinden, der inzwischen angehoben wurde, um den Wickelkern M2 aus dem Kanal 87 zu nehmen und in die Position zu heben, in der er von den Zentrierdornen der Schlitten 63C ergriffen wird.In 7F became the sled 33 brought to a distance to the winding cylinders, after the winding R by the of the carriage 63A worn centering mandrels was placed, which were moved against each other for this purpose at a distance. Cutting means (not shown and known per se) are used to move the web N between the winding trough 7 and to cut the finished roll R in the transverse direction. The leading edge of the web, which is thus formed, is anchored with the tubular cores mounted on the winding mandrel M1, which are then inserted into the winding trough 7 is introduced. The flanks 43 are lowered to accommodate the winding mandrel M1, which is the centering mandrels of the carriage 63B in the wrapping trough, which deals with the winding cylinders 3 . 5 is in contact, is taken. This downward movement also decreases the Zentrierdorne the slide 63C on, in accordance with the move 83 which has since been raised to the winding core M2 from the channel 87 to take and to raise in the position in which he of the centering thorns of the sled 63C is taken.

7F zeigt, wie 7A, einen Moment des Wickelarbeitsgangs, bei dem die Zentrierdorne, die den im Wickeltrog 7 befindlichen Wickeldorn ergreifen, und die Zentrierdorne, die den für den folgenden Arbeitsgang beabsichtigten Wickeldorn ergreifen, sich in einer Position befinden, die von der Durchmessergröße der Wickelkerne oder genauer von der Durchmessergröße der rohrförmigen Kerne, die an diesen angebracht und befestigt sind, abhängig ist. Dank der speziellen Ausführung des Einzugs 83, der ein Profil darstellt, welches in dieser Ausführung das des Wickeltroges nachbildet, ist es ausreichend, die Position der Zentrierdorne in Bezug auf die Wickelzylinder 3, 5 einzustellen, um automatisch die genaue Position der Zentrierdorne in Bezug auf den Sitz zu erhalten, der durch die Profile gebildet wird, die den Einzug 83 bilden, da sich der Durchmesser der rohrförmigen Kerne ändert. 7F shows how 7A , a moment of the winding operation, in which the centering mandrels that in the winding trough 7 take the winding mandrel located, and the centering mandrels, which take the intended for the subsequent operation winding mandrel, are in a position that depends on the diameter size of the hubs or more precisely on the diameter size of the tubular cores, which are attached to this and attached. Thanks to the special design of the feeder 83 , which represents a profile which simulates that of the winding trough in this embodiment, it is sufficient, the position of the centering mandrels with respect to the winding cylinder 3 . 5 in order to automatically obtain the exact position of the centering pins with respect to the seat formed by the profiles forming the feeder 83 form as the diameter of the tubular cores changes.

Aus der obigen Beschreibung wird deutlich, dass die Phase des Entladens des fertigen Wickels R und die Einführung eines neuen Wickeldorns in den Wickeltrog 7 viel schneller ist als das, was bei Wickelmaschinen des herkömmlichen Typs erfolgt. Dies verringert die Gesamtdauer eines Wickelarbeitsgangs. Darüber hinaus wird der fertige Wickel R gesteuert und geführt, bis er die Rollen 37 des Schlittens 33 erreicht, wobei dies die Vorgänge des Entladen des Wickels und das Schneiden der Bahn erleichtert, weil die Position, die der Wickel R auf dem Schlitten 33 einnimmt, immer genau wiederholbar ist.From the above description it is clear that the phase of unloading the finished roll R and the introduction of a new winding mandrel in the winding trough 7 is much faster than what is done in winding machines of the conventional type. This reduces the total duration of a winding job gangs. In addition, the finished winding R is controlled and guided until it rolls 37 of the sled 33 This accomplishes this, which facilitates the operations of unloading the roll and cutting the web, because the position that the roll R is on the slide 33 always exactly repeatable.

Aus der obigen Beschreibung wird deutlich, dass die Zentrierdorne 65 und die entsprechenden Köpfe 67 beweglich sind. Insbesondere sind die Zentrierdorne mit einer Annäherungs- und Abstandsbewegung in Bezug auf die Wickelkerne zum Ergreifen und Freigeben sowie mit einer Befestigungsbewegung, z. B. Ausdehnung der Köpfe 67 versehen, um den von einem Paar von Zentrierdornen gleichzeitig genutzten Wickelkern zu befestigen. Wie erwähnt, können die Zentrierdorne mit Motorantrieb versehen sein. Das bedeutet, dass für die Zentrierdorne elektrische Signale an die Steuereinheiten, welche die mechanischen Elemente (z. B. Magnetventile oder andere) betätigen, bereitgestellt werden müssen. Die Möglichkeit, über Sensoren erhaltene elektrische Signale an die Zentrierdorne zu senden oder von diesen zu empfangen, ermöglicht z. B. Signale, um die verschiedenen Funktionen des Arbeitsgangs der Reihe nach durchzuführen. Schließlich müssen die mechanischen Elemente über Pneumatik- oder Hydrauliksteuerungen betätigt werden, was Gründe dafür sind, dass den Zentrierdornen Druckluft oder ein anderes mit Druck beaufschlagtes Fluid zugeführt werden muss.From the above description it is clear that the centering mandrels 65 and the corresponding heads 67 are mobile. In particular, the centering mandrels with an approach and distance movement with respect to the hubs for gripping and releasing and with a fastening movement, for. B. Extension of the heads 67 provided to attach the same time used by a pair of Zentrierdornen hub. As mentioned, the centering pins can be provided with motor drive. That is, for the centering mandrels, electrical signals must be provided to the control units that actuate the mechanical elements (eg, solenoid valves or others). The ability to send electrical signals received via sensors to the centering mandrels or to receive them, allows z. As signals to perform the various functions of the operation in order. Finally, the mechanical elements must be actuated via pneumatic or hydraulic controls, which is why the centering mandrels must be supplied with compressed air or another pressurized fluid.

Zu diesem Zweck ist in dem dargestellten Ausführungsbeispiel ein rotierender Verteiler für Druckluft und elektrische Signale erforderlich, um die mechanischen Elemente zu betreiben, die im Inneren des durch die geradlinige Führung 61 von jeder Flanke 43 definierten geschlossenen Weges in einer Position angeordnet sind, die in Bezug auf diesen Weg etwas zentral liegt. Der rotierende Verteiler und die Verbindungseinrichtungen zu der elektrischen und pneumatischen Leitung an die verschiedenen Zentrierdorne sind nur in den 3, 5 und 6 angegeben, während sie in den restlichen Figuren der Zeichnung der Einfachheit halber im Wesentlichen weggelassen wurden.For this purpose, in the illustrated embodiment, a rotary distributor for compressed air and electrical signals is required to operate the mechanical elements inside by the rectilinear guide 61 from each flank 43 defined closed path are arranged in a position that is somewhat central with respect to this way. The rotary distributor and the connecting devices to the electrical and pneumatic line to the various centering pins are only in the 3 . 5 and 6 while essentially omitted from the remaining figures of the drawing for the sake of simplicity.

Der rotierende Verteiler ist im Allgemeinen mit der Bezugszahl 91 angegeben. Dieser drehbare Verteiler ist durch mindestens einen elektrischen Draht an eine elektrische Einheit 93 angeschlossen, die auf dem Schlitten 94 angeordnet ist, der sich auf der gleichen Führung 61 verschiebt, auf der sich die Schlitten 63, die die Zentrierdorne 65 tragen, verschieben. Der Schlitten 94 kann außerdem an dem entsprechenden Zahnriemen 68 befestigt werden. Die Bezugszahl 95 gibt einen flexiblen Kanal an, in dem der elektrische Draht angeordnet ist, wobei das eine Ende des Kanals mit dem rotierenden Verteiler 91 und das gegenüber liegende Ende mit dem Schlitten 94 der elektrischen Einheit verbunden ist. Der elektrische Draht ist der Einfachheit halber in der Zeichnung nicht dargestellt.The rotating distributor is generally indicated by the reference numeral 91 specified. This rotatable distributor is connected by at least one electrical wire to an electrical unit 93 connected to the sled 94 is arranged, based on the same leadership 61 shifts on which the sledges 63 that the centering pins 65 carry, move. The sled 94 can also be attached to the appropriate timing belt 68 be attached. The reference number 95 indicates a flexible channel in which the electrical wire is arranged, with one end of the channel with the rotating distributor 91 and the opposite end with the sled 94 the electrical unit is connected. The electrical wire is not shown in the drawing for the sake of simplicity.

Die elektrische Einheit 93 ist in Reihe mit den Schlitten 63 und von hier mit den durch die Schlitten getragenen verschiedenen Zentrierdornen mittels elektrischer Drähte verbunden, die in flexiblen Kanälen 97 angeordnet sind. Jeder Kanal 97 verbindet einen Schlitten 63 mit einem benachbarten Schlitten. Auf diese Weise erreichen die über den drehbaren Verteiler 91 zugeführten elektrischen Signale alle Zentrierdorne auf der entsprechenden Flanke 43.The electrical unit 93 is in line with the sledges 63 and from here to the various centering pins carried by the carriages by means of electrical wires connected in flexible ducts 97 are arranged. Every channel 97 connects a sledge 63 with an adjacent sledge. In this way they reach via the rotary distributor 91 supplied electrical signals all centering pins on the corresponding edge 43 ,

In dem Kanal 95 verläuft außerdem eine flexible Druckluftleitung. Die Druckluftleitung wird auch zu einer Pneumatikeinheit 101 und zu allen Schlitten 63 und schließlich zu den jeweiligen Zentrierdornen 65 über Kanäle 99, die parallel zu den Kanälen 97 liegen, geführt. Auf diese Weise erreicht die Druckluft alle Zentrierdorne und die jeweiligen Betätigungselemente, die durch die Druckluft mit Steuersignalen gesteuert werden und längs der elektrischen Leitung verteilt sind, von der der drehbare Verteiler 91 die elektrische Einheit 93 und von hier alle Schlitten 63 erreicht.In the channel 95 also runs a flexible compressed air line. The compressed air line also becomes a pneumatic unit 101 and to all sledges 63 and finally to the respective centering pins 65 via channels 99 parallel to the channels 97 lie, guided. In this way, the compressed air reaches all the centering pins and the respective actuators, which are controlled by the compressed air with control signals and distributed along the electrical line from which the rotary distributor 91 the electrical unit 93 and from here all sleds 63 reached.

In dem oben beschriebenen Beispiel sind die Wickelzylinder 3, 5 gegeneinander beweglich, um die Ablagebasis während des Wickelarbeitsgangs zu erhöhen, wenn der Durchmesser des entstehenden Wickels R zunimmt. Diese Eigenschaft ist speziell für Wickel R vorteilhaft, deren Enddurchmesser besonders hoch ist. Die Maschine kann so programmiert werden, dass sich die Wickelwalzen nur auseinander bewegen und schließen, wenn der Durchmesser des Wickels einen bestimmten Wert überschreitet. Die Auseinanderbewegung kann zum Beispiel entsprechend der Menge gewickelter Bahn gesteuert werden, die mittels einer Kodiervorrichtung bestimmt wird, die einem der längs des Materialweges angeordneten Zylinder oder einer der Rollen oder auch einem der beiden Wickelzylinder zugeordnet ist. In dem anderen Falle kann der Durchmesser gesteuert werden, und die Zylinder können entsprechend dem jeweiligen Signal auseinander bewegt werden.In the example described above, the winding cylinders 3 . 5 movable relative to each other to increase the shelf during the winding operation, as the diameter of the resulting coil R increases. This property is especially advantageous for winding R whose end diameter is particularly high. The machine can be programmed so that the winding rollers only move apart and close when the diameter of the coil exceeds a certain value. The disengagement can be controlled, for example, according to the amount of wound web determined by means of a coding device associated with one of the cylinders arranged along the material path or one of the rollers or also one of the two winding cylinders. In the other case, the diameter can be controlled, and the cylinders can be moved apart according to the respective signal.

Da das Auseinanderfahren der Wickelzylinder erforderlich ist, um den Wickelarbeitsgang stabiler zu machen, indem Vibrationen des Wickels ausgeschaltet oder eingeschränkt werden, kann sich nach einer möglichen Form des Ausführungsbeispiels die Steuerung der Auseinanderbewegung der beiden Zylinder aus einem Signal von den Ladezellen ergeben, die den Halterungen 65 der Zentrierdorne zugeordnet sind. Wenn diese Ladezellen oder andere äquivalente Sensoren eine Vibration detektieren, die einen vorbestimmten Schwellwert überschreitet, steuert die Steuereinheit der Wickelmaschine das allmähliche Auseinanderfahren der Zylinder 3; 5, bis die detektierte Vibration wieder auf einen akzeptablen Wert reduziert ist.Since the moving apart of the winding cylinders is required to make the winding operation more stable by turning off or restricting vibrations of the winding, according to one possible form of the embodiment, the control of the disengagement of the two cylinders may result from a signal from the load cells corresponding to the supports 65 associated with the centering mandrels. When these load cells or other equivalent sensors detect a vibration exceeding a predetermined threshold, the control unit of the winding machine controls the gradual extension of the cylinders 3 ; 5 , until the detected vibration is reduced back to an acceptable level.

Es wird angemerkt, dass die Zeichnung nur ein Ausführungsbeispiel der Erfindung darstellt, welches in Formen und in Anordnungen variieren kann, ohne vom Umfang der vorliegenden Erfindung abzuweichen. Bezugszahlen in den Patentansprüchen haben den Zweck, das Verständnis der Patentansprüche in Bezug auf die vorhergehende Beschreibung und die angefügten Zeichnungen zu erleichtern und begrenzen nicht ihren Schutzumfang.It It should be noted that the drawing is only an embodiment of the invention which may vary in shapes and arrangements without depart from the scope of the present invention. reference numerals in the claims the purpose, the understanding of the claims with reference to the previous description and the attached drawings and do not limit their scope of protection.

Claims (22)

Wickelmaschine für die Herstellung von Wickeln (R) einer Bahn (N) umfassend: – mindestens einen ersten und einen zweiten Wickelzylinder (3, 5), deren Achsen parallel sind und die einen Wickeltrog (7) bilden, in welchem die Wickel der Bahn (N) geformt werden, und – Zentrierdorne (65) zum Ergreifen und Halten der Wickelkerne (M, M1, M2), auf denen die Wickel in dem Wickeltrog gebildet werden, gekennzeichnet durch ein Paar von seitlichen Flanken (43), auf denen jeweils eine entsprechende Führung (61) angeordnet ist, die einen geschlossenen Weg definiert, wobei längs dieser Führung eine Anzahl der Zentrierdorne (65) beweglich angeordnet sind, wobei jede einer der Flanken zugeordnete Zentrierdorn mit einem entsprechenden, der anderen Flanke zugeordneten Zentrierdorn fluchtet; und wobei ein Antriebssystem vorgesehen ist, um die Zentrierdorne längs jeder der Führungen zu bewegen.Winding machine for the production of windings (R) of a web (N) comprising: - at least a first and a second winding cylinder ( 3 . 5 ) whose axes are parallel and which have a winding trough ( 7 ), in which the rolls of the web (N) are formed, and - centering mandrels ( 65 ) for gripping and holding the winding cores (M, M1, M2) on which the windings are formed in the winding trough, characterized by a pair of lateral flanks ( 43 ), on each of which a corresponding leadership ( 61 ), which defines a closed path, along which guide a number of centering pins ( 65 ) are arranged to be movable, each of the flanks associated centering mandrel with a corresponding, the other flank associated centering mandrel is aligned; and wherein a drive system is provided to move the centering mandrels along each of the guides. Wickelmaschine nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Antriebssystem für jede Seite ein endloses flexibles Element (68) aufweist, auf dem die der entsprechenden Flanke zugeordneten Zentrierdorne (65) befestigt sind, wobei ein Antrieb (75) zum Bewegen des flexiblen Elements vorgesehen ist.Winding machine according to claim 1, characterized in that the drive system for each page an endless flexible element ( 68 ), on which the corresponding flank associated centering mandrels ( 65 ), wherein a drive ( 75 ) is provided for moving the flexible element. Wickelmaschine nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass jeder der Zentrierdorne (65) von einem entsprechenden Schlitten (63) getragen wird, der längs der Führung (61) der entsprechenden Flanke verschiebbar ist.Winding machine according to claim 1 or 2, characterized in that each of the centering mandrels ( 65 ) from a corresponding carriage ( 63 ) carried along the guide ( 61 ) of the corresponding edge is displaceable. Wickelmaschine nach einem oder mehreren der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der von den Führungen definierte Weg sich von einer ersten Dorneingriffsposition zu einer zweiten Entladeposition für die fertigen Wickel erstreckt, wobei der Wickeltrog zwischen der ersten und zweiten Position angeordnet ist.Winding machine according to one or more of the preceding Claims, characterized in that the path defined by the guides is different from a first Dorneingriffs position to a second unloading position for the finished winding, wherein the winding trough between the first and second position is arranged. Wickelmaschine nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass sie einen Einzug (83) aufweist für das Einführen der Wickelkerne, die sich von einer Sammelposition für die Wickelkerne zu einer Freigabeposition für die Wickelkerne bewegen, entsprechend der Position, in welcher die Kerne von den Zentrierdornen ergriffen werden.Winding machine according to claim 4, characterized in that it has a feeder ( 83 ) for the insertion of the hubs, which move from a collection position for the hubs to a release position for the hubs, according to the position in which the cores are gripped by the centering pins. Wickelmaschine nach einem oder mehreren der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Flanken vertikal beweglich sind, und dass Betätigungsmittel (45) vorgesehen ist, um die Aufwärts- und Abwärtsbewegungen der Flanken zu steuern.Winding machine according to one or more of the preceding claims, characterized in that the flanks are vertically movable, and in that actuating means ( 45 ) is provided to control the upward and downward movements of the flanks. Wickelmaschine nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass sie Synchronisiermittel (47, 49, 51, 53) für die Vertikalbewegung der Flanken aufweist.Winding machine according to claim 6, characterized in that it comprises synchronizing means ( 47 . 49 . 51 . 53 ) for the vertical movement of the flanks. Wickelmaschine nach einem oder mehreren der angehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die beiden Wickelzylinder (3, 5) gegeneinander beweglich sind und geöffnet werden können.Winding machine according to one or more of the prospective claims, characterized in that the two winding cylinders ( 3 . 5 ) are movable against each other and can be opened. Wickelmaschine nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die beiden Wickelzylinder gegeneinander beweglich sind in einer Richtung, die im wesentlichen in horizontaler Flucht mit der jeweiligen Rotationsachse liegt.Winding machine according to claim 8, characterized that the two winding cylinders are mutually movable in one Direction, which is essentially in horizontal alignment with the respective axis of rotation lies. Wickelmaschine nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Achse eines der Wickelzylinder feststeht, während der andere Wickelzylinder beweglich ist und sich in einer horizontalen Richtung verschieben kann, die senkrecht zu seiner Achse ist, um ihn an den Wickelzylinder mit fester Achse anzunähern bzw. zu entfernen.Winding machine according to claim 9, characterized that the axis of one of the winding cylinders is fixed while the other winding cylinder is movable and moving in a horizontal Move direction that is perpendicular to its axis to to approximate it to the winding cylinder with a fixed axis or to remove it. Wickelmaschine nach einem oder mehreren der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sie einen dritten Zylinder (21) aufweist, dessen Achse parallel zu dem ersten und zweiten Wickelzylinder ist und der über dem Wickeltrog angeordnet und beweglich ist, um für den zunehmenden Durchmesser der sich bildenden Wickel zwischen dem ersten, zweiten und dritten Zylinder Platz zu machen.Winding machine according to one or more of the preceding claims, characterized in that it comprises a third cylinder ( 21 ) whose axis is parallel to the first and second winding cylinders and which is disposed above the winding trough and movable to make room for the increasing diameter of the forming coils between the first, second and third cylinders. Wickelmaschine nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass der dritte Zylinder (21) von einem Paar von Schwenkarmen (17) getragen wird.Winding machine according to claim 11, characterized in that the third cylinder ( 21 ) of a pair of pivoting arms ( 17 ) will be carried. Wickelmaschine nach einem oder mehreren der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens drei Zentrierdorne längs jeder der Führungen angeordnet sind.Winding machine according to one or more of the preceding Claims, characterized in that at least three centering pins along each the guides are arranged. Wickelmaschine nach einem oder mehreren der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens fünf Zentrierdorne in gleichen Abständen längs jeder der Führungen angeordnet sind.Winding machine according to one or more of the preceding Claims, characterized in that at least five centering pins in the same intervals along each one the guides are arranged. Wickelmaschine nach mindestens Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Einzug (83) einen Ablagetrog für die Wickelkerne aufweist dessen Geometrie der Geometrie des Wickeltroges in der Anfangsphase des Wickelns entspricht.Winding machine according to at least claim 5, characterized in that the feeder ( 83 ) has a storage trough for the winding cores whose geometry corresponds to the geometry of the winding trough in the initial phase of the winding. Wickelmaschine nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, dass der Ablagetrog durch wenigstens zwei geradlinige kreiszylindrische Flächenabschnitte definiert ist, die nebeneinander angeordnet sind.Winding machine according to claim 15, characterized that the storage trough by at least two rectilinear circular cylindrical surface sections is defined, which are arranged side by side. Wickelmaschine nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass jeder der Flanken ein Stellzylinder (45) zugeordnet ist, der die Bewegung in der Vertikalrichtung steuert.Winding machine according to claim 6, characterized in that each of the flanks is a positioning cylinder ( 45 ) which controls the movement in the vertical direction. Wickelmaschine nach einem oder mehreren der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass den Zentrierdornen an jeder Flanke elektrische und pneumatische Verteilereinrichtungen (91) bis (101) zugeordnet sind.Winding machine according to one or more of the preceding claims, characterized in that the centering mandrels on each flank electrical and pneumatic distribution devices ( 91 ) to ( 101 ) assigned. Wickelmaschine nach Anspruch 18, dadurch gekennzeichnet, dass die elektrischen und pneumatischen Verteilereinrichtungen einen drehbaren Verteiler (91) aufweisen, der innerhalb des von der Führung (61) definierten Weges, längs dessen sich die Zentrierdorne bewegen, angeordnet ist und eine oder mehrere flexible Leitungen zu den Zentrierdornen aufweist.Winding machine according to claim 18, characterized in that the electrical and pneumatic distributor devices comprise a rotatable distributor ( 91 ), which is within the scope of the 61 ) defined path, along which the centering mandrels move, is arranged and one or more flexible lines to the centering mandrels has. Wickelmaschine nach Anspruch 18, dadurch gekennzeichnet, dass ein elektrischer Verteilerkasten (93) und ein pneumatischer Verteilerkasten (101) längs jeder der Führungen (61) verschiebbar ist; dass der elektrische Verteilerkasten und der pneumatische Verteilerkasten durch ein flexibles Element (95) mit einem Verteiler (91) verbunden sind, der innerhalb des von der Führung (61) definierten Weges angeordnet ist, längs dessen sich die Zentrierdorne (65) und die Kästen bewegen; und dass die Kästen mit den Zentrierdornen über flexible pneumatische und elektrische Verbindungen (95, 97) verbunden sind.Winding machine according to claim 18, characterized in that an electrical distribution box ( 93 ) and a pneumatic distribution box ( 101 ) along each of the guides ( 61 ) is displaceable; that the electrical distribution box and the pneumatic distribution box by a flexible element ( 95 ) with a distributor ( 91 ), which is within the scope of the 61 ) defined path along which the centering mandrels ( 65 ) and move the boxes; and that the boxes with the centering mandrels have flexible pneumatic and electrical connections ( 95 . 97 ) are connected. Wickelmaschine nach mindestens einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens einigen der Zentrierdornen Sensoren zugeordnet sind zum Detektieren von Vibrationen des Wickelkernes, und dass die Bewegung zur gegenseitigen Abstandsänderung des ersten und zweiten Wickelzylinders gemäß den Signalen der Sensoren gesteuert sind.Winding machine according to at least one of claims 8 to 10, characterized in that at least some of the centering mandrels Sensors are assigned for detecting vibrations of the winding core, and that the movement for mutual distance change of the first and second Winding cylinder according to the signals the sensors are controlled. Verfahren zur Herstellung von Wickeln (R) einer Bahn (N), die auf Wickelkerne gewickelt sind, bei dem: – ein erster Wickelkern (M) in einem Wickeltrog (7) eingeführt und eine vorgegebene Menge der Bahn auf ihn gewickelt wird, um einen Wickel zu bilden, wobei die Enden des ersten Wickelkerns von einem Paar von Zentrierdornen ergriffen werden; – der fertige Wickel von dem Wickeltrog entnommen wird, und – ein zweiter Wickelkern (M1) in den Wickeltrog eingesetzt wird; – wobei der erste Wickelkern (M) in einem Aufnahmebereich mittels eines ersten Paares von Zentrierdornen ergriffen wird; – wobei er erste Wickelkern mittels der Zentrierdorne zu dem Wickeltrog überführt wird; – wobei nach Fertigstellung des Wickels der Wickel mit dem ersten Paar von Zentrierdornen von dem Wickeltrog zu einem Abnahmebereich überführt wird; gekennzeichnet durch – nach der Überführung des ersten Wickelkernes zu dem Wickeltrog, Ergreifen eines zweiten Wickelkernes mit einem zweiten Paar von Zentrierdornen in dem Aufnahmebereich; – nach Entfernung des Wickels aus dem Wickeltrog, Einführen des zweiten Wickelkerns in den Wickeltrog mittels des zweiten Paares von Zentrierdornen; – Überführen des ersten Paares von Zentrierdornen zu dem Aufnahmebereich für die Wickelkerne.Method for producing windings (R) of a web (N) which are wound on hubs, in which: - a first winding core (M) in a winding trough ( 7 ) is introduced and a predetermined amount of the web is wound on it to form a winding, wherein the ends of the first winding core are gripped by a pair of centering pins; - The finished winding is removed from the winding trough, and - a second winding core (M1) is inserted into the winding trough; - Wherein the first winding core (M) is gripped in a receiving area by means of a first pair of Zentrierdornen; - Wherein it is transferred to the winding trough first winding core by means of the centering mandrels; - After completion of the winding of the winding with the first pair of centering mandrels is transferred from the winding trough to a removal area; characterized by - after the transfer of the first winding core to the winding trough, gripping a second winding core with a second pair of centering pins in the receiving area; After removing the roll from the winding trough, inserting the second winding core into the winding trough by means of the second pair of centering mandrels; - Transferring the first pair of centering pins to the receiving area for the hubs.
DE60200291T 2002-06-25 2002-06-25 Wrapping machine with flanks for carrying cross-dowels moving along a closed path Expired - Fee Related DE60200291T2 (en)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP02425417A EP1375400B1 (en) 2002-06-25 2002-06-25 Rewinding machine with flanks carrying mating center moving along a closed path

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE60200291D1 DE60200291D1 (en) 2004-04-29
DE60200291T2 true DE60200291T2 (en) 2005-05-04

Family

ID=29717028

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE60200291T Expired - Fee Related DE60200291T2 (en) 2002-06-25 2002-06-25 Wrapping machine with flanks for carrying cross-dowels moving along a closed path

Country Status (11)

Country Link
US (1) US20030234314A1 (en)
EP (1) EP1375400B1 (en)
AR (1) AR040457A1 (en)
AT (1) ATE262465T1 (en)
BR (1) BR0302150A (en)
CA (1) CA2433215A1 (en)
DE (1) DE60200291T2 (en)
DK (1) DK1375400T3 (en)
ES (1) ES2215981T3 (en)
MX (1) MXPA03005646A (en)
TR (1) TR200401288T4 (en)

Families Citing this family (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1630115B1 (en) * 2001-01-16 2010-10-13 FABIO PERINI S.p.A. Rewinding machine to rewind web material on a core for rolls and corresponding method of winding
DE102005000003A1 (en) * 2005-01-19 2006-07-20 Voith Paper Patent Gmbh King roll winding machine for rolling up a length of material like paper or cardboard has an on-load roller for pressing a winding roller into a winding bed
DE102005056640A1 (en) * 2005-11-28 2007-05-31 Keller, Reinhard Device for producing paper cushions from a paper web rolled up in a supply roll comprises a machine having coupling elements via which a transport carriage with coupling elements is detachedly coupled to the machine
WO2008010239A1 (en) 2006-07-17 2008-01-24 A. Celli Nonwovens S.P.A. Automated system for producing and managing rolls of web material and robot intended particularly for said system
CN104148443A (en) * 2014-07-31 2014-11-19 中国重型机械研究院股份公司 Vibration reduction system of coiler for trimmings
RU179213U1 (en) * 2017-11-20 2018-05-04 Федеральное государственное бюджетное образовательное учреждение высшего образования "Пензенский государственный технологический университет" DEVICE FOR WINDING MATERIAL IN A ROLL
CN111992631B (en) * 2020-08-25 2022-03-29 红禾朗(重庆)工业制造有限公司 Stamping waste material area collection device
CN112626825A (en) * 2020-12-16 2021-04-09 安徽中能包装制品有限公司 Automatic turn-over device of plastic woven tube cloth
CN117497321B (en) * 2023-11-07 2024-04-05 安徽兆晟新能源科技有限公司 Foil winding machine for reactor production

Family Cites Families (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3148843A (en) * 1959-10-09 1964-09-15 Fmc Corp Breaker bar for web rewinding machine
US3066883A (en) * 1960-03-30 1962-12-04 Frank W Egan & Company Continuous counter roll winder
US3232549A (en) * 1963-05-09 1966-02-01 Beloit Eastern Corp Paper web winder with pneumatic control circuit
GB1153633A (en) * 1965-10-13 1969-05-29 Chambon Ltd Improvements in Web Rewinding Machines
US3977627A (en) * 1973-06-25 1976-08-31 Conwed Corporation Winding and slitting apparatus
DE2615252A1 (en) * 1976-04-08 1977-10-27 Krueckels Maschf Zell J Strip material coiling machine - has core bearing housings coupled to pneumatic ram and movable independently of each other under gravity
US4171106A (en) * 1978-03-31 1979-10-16 Beliot Corporation Method of continuous winding
US6260787B1 (en) * 1999-07-26 2001-07-17 John Dusenbery Co., Inc. Apparatus and method for unloading rewound rolls

Also Published As

Publication number Publication date
AR040457A1 (en) 2005-04-06
CA2433215A1 (en) 2003-12-25
ATE262465T1 (en) 2004-04-15
MXPA03005646A (en) 2004-10-29
BR0302150A (en) 2004-09-08
DE60200291D1 (en) 2004-04-29
ES2215981T3 (en) 2004-10-16
EP1375400B1 (en) 2004-03-24
EP1375400A1 (en) 2004-01-02
US20030234314A1 (en) 2003-12-25
DK1375400T3 (en) 2004-07-19
TR200401288T4 (en) 2004-08-23

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69916444T2 (en) Winding machine for forming large diameter rolls of sheet material with means for inserting a sleeve
DE3883708T2 (en) Roll cutting machine.
DE2823326A1 (en) END STATION OF A MACHINE FOR TREATMENT OF STRIP-SHAPED MATERIAL, FOR EXAMPLE OF A PRINTING MACHINE
EP0243748B1 (en) Device for winding up several small webs after longitudinally slitting a large web
EP0145029B1 (en) Winding or unwinding device with a plurality of mandrels in cascade
DE60222088T2 (en) Winder for plastic film
DE60200291T2 (en) Wrapping machine with flanks for carrying cross-dowels moving along a closed path
DE2909736C3 (en) Process and double drum roller for rolling up endlessly fed webs
DE2332780C2 (en) Device for connecting the beginning of the web of a replacement winding roll with the web running down from a largely unwound winding roll
EP0305956A2 (en) Device for packaging cylindrical strands composed of a plurality of discoid pieces
DE4304469A1 (en) Winding apparatus with a roll-changing device for web-like winding material to be wound up
DE2558998B2 (en) Device for cutting a winding roll provided with a hollow core
EP2313335B1 (en) Device and method for unwinding and/or winding up webs of material
EP2803609B1 (en) Machine for winding sheet-like materials
DE3016911C2 (en) Device for winding webs of material into rolls
DE2917387C3 (en) Thermoforming machine for manufacturing containers from thermoplastic film
DE102005010948A1 (en) Device for separating sheet material has at least two adjustable cutting units, each with at least one axial drive that is mechanically independent of the other cutting unit
DE69403131T2 (en) Automatic reel changer for packaging material webs
EP0886620B1 (en) Device for continuously winding up longitudinally cut paper webs with rolls changed automatically at the machine speed
EP1038814B1 (en) Winding system for webs of duroplastic compound
EP0873940B1 (en) Roll cutting device with a packaging means
EP2082982A2 (en) Coiling device
EP0008784A1 (en) Apparatus for obtaining fast wound coils of equal diameters by coiling several small bands
EP3368455B1 (en) Winding machine for web-type materials, and method for winding a web-type material onto winding tubes/cores
DE9302115U1 (en) Angle device with roll changing device for wound strip-shaped winding material

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee