DE4129675C1 - Epicondylitis bandage used for therapy - consisting of tubular bandage with lower and upper arm section and textile pocket in lateral and/or medial lower arm section - Google Patents

Epicondylitis bandage used for therapy - consisting of tubular bandage with lower and upper arm section and textile pocket in lateral and/or medial lower arm section

Info

Publication number
DE4129675C1
DE4129675C1 DE19914129675 DE4129675A DE4129675C1 DE 4129675 C1 DE4129675 C1 DE 4129675C1 DE 19914129675 DE19914129675 DE 19914129675 DE 4129675 A DE4129675 A DE 4129675A DE 4129675 C1 DE4129675 C1 DE 4129675C1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
bandage
forearm
arm
medial
lateral
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19914129675
Other languages
English (en)
Inventor
Hans Grundei
Rolf Dr. Etspueler
Ulrich Dr. 2400 Luebeck De Schmelzer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Schuett & Grundei Orthopaedietechnik 2400 Luebeck De GmbH
Original Assignee
Schuett & Grundei Orthopaedietechnik 2400 Luebeck De GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Schuett & Grundei Orthopaedietechnik 2400 Luebeck De GmbH filed Critical Schuett & Grundei Orthopaedietechnik 2400 Luebeck De GmbH
Priority to DE19914129675 priority Critical patent/DE4129675C1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE4129675C1 publication Critical patent/DE4129675C1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F13/00Bandages or dressings; Absorbent pads
    • A61F13/10Bandages or dressings; Absorbent pads specially adapted for fingers, hands, or arms; Finger-stalls; Nail-protectors
    • A61F13/107Bandages or dressings; Absorbent pads specially adapted for fingers, hands, or arms; Finger-stalls; Nail-protectors for wrist support ; Compression devices for tennis elbow (epicondylitis)

Description

Die Erfindung betrifft eine Epicondylitis Bandage. Eine derartige Bandage findet Anwendung in der Therapie von Entzündungen der Sehnenansätze im Ellbogenbereich - und zwar sowohl im äußeren ("Tennis-Ellbogen") als auch im inneren Bereich ("Golfer-Ellbogen"). Ursache dieser Entzündungen sind ständige Überlastungen und/oder Mikrotraumen, die zu Einrissen an den Sehnenansätzen führen.

Ziel einer Therapie ist eine Reduzierung der muskulösen Zugkräfte auf die Sehnenansätze am Ellbogenknochen und eine Stimulierung des Heilungsprozesses durch kontinuierliche Druckmassage der Sehnenansätze.

Bislang wird eine Epicondylitis üblicherweise durch recht straffe Verbände behandelt, die zur Entlastung dienen sollen, gleichzeitig aber die Funktion des Ellbogens einschränken. Davon abgesehen, daß ein derartiger Verband nur mühselig anzulegen ist, sind Therapieerfolge meist erst nach längerer Zeit zu beobachten.

Aus der DE 35 05 369 A1 ist eine Epicondylitis- Bandage bekannt geworden, die aus einem dem Bereich um das Ellbogengelenk angepaßten Schlauchabschnitt aus elastischem Gewebe oder Gestrick besteht. Dieser Schlauchabschnitt weist an den den Epicondylen entsprechenden Stellen relativ feste plattenförmige Einlagen auf, wobei die Zugspannung in Umfangsrichtung zwischen den erwähnten Einlagen über einen diese zumindest teilweise übergreifenden und in Umfangsrichtung verlaufenden Spannriemen mit Verschluß veränderbar ist. Die Einlagen sollen die Muskeln an ihren Ansatzpunkten, nämlich an den Epicondylen, mechanisch entlasten. Durch den Druck der Einlagen auf die Unterarmmuskulatur am Epicondylus lateralis und medialis soll eine Zugentlastung an den Sehnenansätzen (Extensoren und Flexoren) erreicht werden.

Aus der G 81 27 009 U1 ist eine weitere Epicondylitis-Bandage bekannt, die in ganz ähnlicher Weise wie zu der vorbeschriebenen Bandage eine Möglichkeit vorsieht, um eine Einlage oder Pelotte aufzunehmen, durch die eine gezielte Druckausübung auf den Epicondylus erreicht werden soll.

Eine Kompressionsbandage für die Behandlung eines "Tennis-Ellbogens" ist bekannt aus der US 41 28 097. Darin wird vorgeschlagen, über die Extensormuskeln eine Art Spange zu legen, die innerhalb einer ebenfalls schlauchförmigen Bandage verläuft.

Der therapeutische Effekt der bekannten Bandagen beruht auf einer Passivierung der Sehnenansätze am Ellbogenknochen durch den Abfang aller muskulären Intensorzüge mittels der erwähnten Einlagen oder Pelotten. Eine aktive Beschleunigung des Heilungsprozesses wird hierdurch nicht erreicht.

Vor diesem Hintergrund ist es nun die Aufgabe der vorliegenden Erfindung, eine Epicondylitis-Bandage anzugeben, die aktiv in den Heilungsprozeß eingreift und ihn beschleunigt.

Gelöst wird diese Aufgabe durch die Epicondylitis-Bandage gemäß dem Anspruch 1. Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen ergeben sich aus den Unteransprüchen.

Die erfindungsgemäße Epicondylitis-Bandage besteht aus einem elastischen Material in röhrenförmiger Ausbildung. Sie kann also in einfacher Weise über die Hand und den Unterarm bis zum Ellenbogen übergestreift werden. Sie weist einen Unterarmabschnitt und einen Oberarmabschnitt auf, wobei im lateralen und/oder medialen Unterarmabschnitt jeweils eine Textiltasche vorgesehen ist, in der - fakultativ und je nach Krankheitsbild - je eine Kugel freibeweglich gelagert ist, und wobei jeweils ein in seiner Spannung einstellbarer Spanngurt über die jeweilige Textiltasche geführt ist, welcher der in der Textiltasche enthaltenen Kugel eine nach innen weisende Radialkraft verleiht. Der Gurt dient einerseits zum Spannen der Bandage, andererseits verleiht der Gurt der Kugel die gewünschte radial gerichtete Kraft. Die Kugel dient zur punktuellen Massage des Sehnenspiegels. Vor diesem Hintergrund ist die freie Beweglichkeit der Kugel in der Textiltasche zu sehen.

Mit der Kugel wird eine Druckmassage ausgeführt, die eine erhöhte Durchblutung der betreffenden Zone bewirkt. Infolge dieser wird mehr Blut mit seinen Nährstoffen an die in Rede stehende Stelle befördert, was zu einem schnelleren Ausheilen der Entzündung führt.

Zum Anlegen streift der Patient die röhrenförmige Bandage über den Ellenbogen und betätigt den Spanngurt beziehungsweise die Spanngurte, indem er diesen über die Textiltasche mit der darin befindlichen Kugel zieht und spannt. Vorzugsweise ist der Spanngurt mit einem seiner Enden fest mit dem Unterarmabschnitt verbunden. Sein anderes Ende ist mittels eines Schnellverschlusses an dessen Gegenstück am Unterarmabschnitt fixierbar.

In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform ist bei der Bandage im weiteren Unterarmabschnitt lateral innenliegend eine elastische, aus halbsteifem Material bestehende Pelotte angebracht. Diese relativ großflächige Platte dient zum Abfang aller muskulären Intensorzüge und damit der Entlastung der sehnigen Ansatzpunkte am Ellbogenknochen.

In einer weiteren Ausführungsform - zur Behandlung eines "Golfer-Ellbogens" - kann alternativ medial innenliegend eine entsprechende Pelotte angebracht sein.

Vorzugsweise ist die jeweilige Pelotte in einer ausgebauchten Gestalt vorgeformt, so daß sie großflächig mit ihrer Innenseite auf dem Arm zu liegen kommt.

Unterarmabschnitt und Oberarmabschnitt der Bandage sind vorteilhaft im Bereich der Ellenbogenbeuge durch ein faltenbalgförmig ausgebildetes Übergangstück verbunden, damit trotz angelegter Bandage ein unbeschwertes Beugen des Armgelenks möglich ist. Das Übergangsstück kann beispielsweise aus atmungsaktivem Stoff oder dünnem Schaumstoff bestehen.

Das Material für den Unterarmabschnitt und den Oberarmabschnitt kann ebenfalls atmungsaktiver Schaumstoff sein.

Die erfindungsgemäße Bandage ist kompakt, einfach anzulegen und hoch wirksam. Zugkräfte der Unterarmmuskulatur, die die Ausheilung der krankhaft veränderten Sehnenansätze immer wieder verhindern würden, werden durch die großflächige Pelotte, je nach Ausführungsform lateral oder medial liegend reduziert, während gleichzeitig die kontinuierliche Druckmassage durch die in ihrem Anpreßdruck variabel einstellbare Kugel die Heilung beschleunigt.

Die Erfindung wird anhand eines Ausführungsbeispiels gemäß der Zeichnungen näher erläutert. Hierbei zeigt:

Fig. 1: eine Ausführungsform der Bandage im angelegten Zustand von lateral her gesehen, und

Fig. 2: die Ansicht von oben auf die Ausführungsform gemäß Fig. 1.

Die Bandage 1 weist einen Unterarmabschnitt 2 sowie einen Oberarmabschnitt 3 auf. Im Bereich der Ellenbogenbeuge sind diese beiden Abschnitte durch ein faltenbalgartig ausgebildetes Übergangsstück 8 miteinander verbunden. Im übrigen sind beide Abschnitte 2 und 3 einstückig ausgebildet, und zwar aus einem in gewissem Bereich dehnbaren Schaumstoff. Im lateralen Bereich des Unterarmabschnittes ist eine Textiltasche 4 vorgesehen, in der außen eine Kugel 5 freibeweglich sitzt. Ein Spanngurt 6, dessen eines Ende (nicht dargestellt) am Unterarmabschnitt 2 vernäht ist, ist über die Textiltasche 4 legbar und mittels eines Schnellverschlusses 9 am Unterarmabschnitt 2 fixierbar. Die Spannung des Gurtes 6 ist einstellbar. Die von dem Gurt 6 erzeugte Kompression ist daher variabel. In entsprechender Weise ist ein Spanngurt 6′ über eine weitere Textiltasche 5′ mit darin enthaltener Kugel 4′ im medialen Bereich des Unterarmabschnittes 2 vorgesehen.

Je nach Krankheitsbild ist alternativ in der Textiltasche 4 oder 4′ eine Kugel 5 oder 5′ vorhanden.

Im weiteren Unterarmabschnitt 2 ist eine relativ großflächige (breite) Pelotte lateral innenliegend vorgesehen, die aus einem elastischen (halbsteifen) Material besteht. Die Pelotte 7 dient zum Abfang aller Intensor-Zugkräfte. Alternativ hierzu kann eine entsprechende Pelotte 7′ medial innenliegend vorgesehen sein.

Claims (7)

1. Epicondylitis Bandage (1) aus elastischem Material in röhrenförmiger Ausbildung mit einem Unterarmabschnitt (2) und einem Oberarmabschnitt (3), bei der im lateralem und/oder medialem Unterarmabschnitt (2) jeweils eine Textiltasche (4, 4′) vorgesehen ist zur Aufnahme einer freibeweglichen Kugel (5, 5′) und bei der jeweils ein in seiner Spannung variabel einstellbarer Spanngurt (6, 6′) über die jeweilige Textiltasche (4, 4′), der darin enthaltenen Kugel (5, 5′) eine Radialkraft verleihend, geführt ist.
2. Bandage nach Anspruch 1, bei der im weiteren Unterarmabschnitt (2) lateral innenliegend eine elastische, aus halbsteifem Material bestehende Pelotte (7) angebracht ist.
3. Bandage nach Anspruch 1, bei der im weiteren Unterarmabschnitt (2) medial innenliegend eine elastische, aus halbsteifem Material bestehende Pelotte (7′) angebracht ist.
4. Bandage nach Anspruch 2 oder 3, bei der die Pelotte (7, 7′) in einer ausgebauchten Gestalt vorgeformt ist.
5. Bandage nach einem der Ansprüche 1 bis 4, bei der der Unterarmabschnitt (2) und der Oberarmabschnitt (3) im Bereich der Ellenbogenbeuge durch ein faltenbalgförmig ausgebildetes Übergangsstück (8) miteinander verbunden sind.
6. Bandage nach einem der Ansprüche 1 bis 5, bei der das Material des Unterarmabschnittes (2) und des Oberarmabschnittes (3) atmungsaktiver Schaumstoff ist.
7. Bandage nach einem der Ansprüche 1 bis 6, bei der die beiden Spanngurte (6, 6′) mit jeweils ihrem einen Ende fest mit dem Unterarmabschnitt (2) verbunden sind und das andere Ende mittels eines Schnellverschlusses (9) an dessen Gegenstück am Unterarmabschnitt fixierbar ist.
DE19914129675 1991-09-06 1991-09-06 Epicondylitis bandage used for therapy - consisting of tubular bandage with lower and upper arm section and textile pocket in lateral and/or medial lower arm section Expired - Fee Related DE4129675C1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19914129675 DE4129675C1 (en) 1991-09-06 1991-09-06 Epicondylitis bandage used for therapy - consisting of tubular bandage with lower and upper arm section and textile pocket in lateral and/or medial lower arm section

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19914129675 DE4129675C1 (en) 1991-09-06 1991-09-06 Epicondylitis bandage used for therapy - consisting of tubular bandage with lower and upper arm section and textile pocket in lateral and/or medial lower arm section

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4129675C1 true DE4129675C1 (en) 1993-04-15

Family

ID=6440020

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19914129675 Expired - Fee Related DE4129675C1 (en) 1991-09-06 1991-09-06 Epicondylitis bandage used for therapy - consisting of tubular bandage with lower and upper arm section and textile pocket in lateral and/or medial lower arm section

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4129675C1 (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4318575C1 (de) * 1993-06-04 1994-05-26 Schuett & Grundei Orthopaedie Epicondylitis-Bandage
WO1995001145A2 (de) 1993-07-02 1995-01-12 Ferd. Hauber Gmbh & Co. Kg Gelenkbandage
US7951104B2 (en) 2007-11-13 2011-05-31 Rodgers Jr James Bowmar Brace for arm or elbow region including angularly-displaced muscle/tendon engaging portions

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8127009U1 (de) * 1900-01-01 Bort, Rudi, 7054 Korb, De
US4128097A (en) * 1976-08-04 1978-12-05 Bilinsky Michael C Compression device for tennis elbow
DE3505369A1 (de) * 1985-02-14 1986-08-14 Weihermueller & Voigtmann Epicondylitis-bandage

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8127009U1 (de) * 1900-01-01 Bort, Rudi, 7054 Korb, De
US4128097A (en) * 1976-08-04 1978-12-05 Bilinsky Michael C Compression device for tennis elbow
DE3505369A1 (de) * 1985-02-14 1986-08-14 Weihermueller & Voigtmann Epicondylitis-bandage

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4318575C1 (de) * 1993-06-04 1994-05-26 Schuett & Grundei Orthopaedie Epicondylitis-Bandage
EP0627208A1 (de) * 1993-06-04 1994-12-07 SCHÜTT & GRUNDEI ORTHOPÄDIETECHNIK GmbH Epicondylitis-Bandage
WO1995001145A2 (de) 1993-07-02 1995-01-12 Ferd. Hauber Gmbh & Co. Kg Gelenkbandage
WO1995001145A3 (de) * 1993-07-02 1995-02-16 Hauber Ferd Gmbh Gelenkbandage
US7951104B2 (en) 2007-11-13 2011-05-31 Rodgers Jr James Bowmar Brace for arm or elbow region including angularly-displaced muscle/tendon engaging portions
US8632484B1 (en) 2007-11-13 2014-01-21 Squarehit Sports, Inc. Brace for arm or elbow region including angularly-displaced muscle/tendon engaging portions

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US20160250459A1 (en) Myofascial treatment apparatus
EP2811949B1 (de) Handgelenkbandage
US9320639B2 (en) Compression wrap
US5417646A (en) High flexibility knee support
US7955236B2 (en) Foot and ankle exercise device
US6110138A (en) Stance-correcting knee brace
US4116236A (en) Knee brace with kneecap-encircling flexible resilient pad
DE4091302C2 (de) Stützverband und Verfahren zu dessen Herstellung
US6440094B1 (en) Orthopedic garment for dynamically enhancing proper posture
US6945945B2 (en) Flaccid upper extremity positioning apparatus
CA1067777A (en) Motion limiting supportive device
US4505269A (en) Ankle splint
US8821425B2 (en) Device and method for applying pressure to mammalian limb
US6994682B2 (en) Knee-joint orthesis
US5267928A (en) Rehabilitation device
US7153246B2 (en) Neurological motor therapy suit
US4991234A (en) Body support band
US5230699A (en) Phalanx splint
US3934583A (en) Therapeutic musculoskeletal support sleeve and method of manufacturing same
US5601597A (en) Combination radial artery occluder and wrist splint
US4510927A (en) Ankle brace
US4727869A (en) Method and apparatus for immobilizing an eyelid
US6610023B2 (en) Patella tracking knee brace and magnets system/method
US5372575A (en) Therapeutic forearm appliance having pressure pad containing parallel chambers
US5776090A (en) Means and method for treating Plantar Fasciitis

Legal Events

Date Code Title Description
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20110401