DE202010017629U1 - Verbaueinrichtung - Google Patents

Verbaueinrichtung Download PDF

Info

Publication number
DE202010017629U1
DE202010017629U1 DE202010017629U DE202010017629U DE202010017629U1 DE 202010017629 U1 DE202010017629 U1 DE 202010017629U1 DE 202010017629 U DE202010017629 U DE 202010017629U DE 202010017629 U DE202010017629 U DE 202010017629U DE 202010017629 U1 DE202010017629 U1 DE 202010017629U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
shoring
hydraulic
pipe
cutting
pipes
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE202010017629U
Other languages
German (de)
Original Assignee
Michael Lauscher
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE102009040427.9 priority Critical
Priority to DE102009040427 priority
Application filed by Michael Lauscher filed Critical Michael Lauscher
Priority to DE202010017629U priority patent/DE202010017629U1/en
Publication of DE202010017629U1 publication Critical patent/DE202010017629U1/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E02HYDRAULIC ENGINEERING; FOUNDATIONS; SOIL SHIFTING
    • E02DFOUNDATIONS; EXCAVATIONS; EMBANKMENTS; UNDERGROUND OR UNDERWATER STRUCTURES
    • E02D17/00Excavations; Bordering of excavations; Making embankments
    • E02D17/06Foundation trenches ditches or narrow shafts
    • E02D17/08Bordering or stiffening the sides of ditches trenches or narrow shafts for foundations
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E02HYDRAULIC ENGINEERING; FOUNDATIONS; SOIL SHIFTING
    • E02FDREDGING; SOIL-SHIFTING
    • E02F5/00Dredgers or soil-shifting machines for special purposes
    • E02F5/02Dredgers or soil-shifting machines for special purposes for digging trenches or ditches
    • E02F5/10Dredgers or soil-shifting machines for special purposes for digging trenches or ditches with arrangements for reinforcing trenches or ditches; with arrangements for making or assembling conduits or for laying conduits or cables
    • E02F5/101Dredgers or soil-shifting machines for special purposes for digging trenches or ditches with arrangements for reinforcing trenches or ditches; with arrangements for making or assembling conduits or for laying conduits or cables forming during digging, e.g. underground canalisations or conduits, by bending or twisting a strip of pliable material; by extrusion
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E02HYDRAULIC ENGINEERING; FOUNDATIONS; SOIL SHIFTING
    • E02FDREDGING; SOIL-SHIFTING
    • E02F5/00Dredgers or soil-shifting machines for special purposes
    • E02F5/02Dredgers or soil-shifting machines for special purposes for digging trenches or ditches
    • E02F5/12Dredgers or soil-shifting machines for special purposes for digging trenches or ditches with equipment for back-filling trenches or ditches
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16LPIPES; JOINTS OR FITTINGS FOR PIPES; SUPPORTS FOR PIPES, CABLES OR PROTECTIVE TUBING; MEANS FOR THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16L3/00Supports for pipes, cables or protective tubing, e.g. hangers, holders, clamps, cleats, clips, brackets
    • F16L3/02Supports for pipes, cables or protective tubing, e.g. hangers, holders, clamps, cleats, clips, brackets partly surrounding the pipes, cables or protective tubing

Abstract

Verbaueinrichtung zur Verlegung von Rohren im Erdreich in offener oder halboffener Verlegungsweise, bei welcher Vortriebpressen innerhalb eines mit Verbautafeln versehenen Rohrgrabenverbaues so angeordnet sind dadurch gekennzeichnet, dass die Verbaueinrichtung in ihrem Breitenmaß beliebig über hydraulische Stellmittel auf verschiedene Grabenbreiten quer zum Graben teleskopierbar ist, und die die horizontalen Vor- und Rückwärtsbewegungen ausführenden Vortriebsmittel derart in der Verbaumaschine angeordnet sind, dass durch beidseitiges vorwärts- und rückwärts-teleskopieren, die Verbautafeln bzw die Verbaumaschine selbst in Vorwärtsbewegung gebracht werden kann, und dabei gleichzeitig durch diese Bewegungen, sowohl freie Räume innerhalb der Verbaumaschine für die Rohrverlegung geschaffen werden, sowie hinten in der Verbaumaschine freier Zwischenraum zur Wiederverfüllung des Erdreiches geschaffen wird, ohne dass sich die Gesamtlänge der Verbaumaschine während diesem Prozedere verändert.Shoring device for laying pipes in the ground in an open or semi-open laying method, in which jacking jacks are arranged within a pipe trench shoring provided with shoring panels, characterized in that the width of the shoring device can be telescoped across the trench across various trench widths using hydraulic adjusting means, horizontal forward and backward movements are arranged in the shoring machine in such a way that by double-sided forward and backward telescoping, the shoring panels or the shoring machine itself can be brought into forward movement, and at the same time through these movements, both free spaces within the shoring machine for the pipe laying can be created, as well as free space in the back of the sheeting machine for backfilling the soil without the total length of the sheeting machine changing during this procedure.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Verbaueinrichtung, gemäß Oberbegriff des Schutzanspruches 1.The invention relates to a shoring device, according to the preamble of the protection claim. 1
  • Verbauvorrichtungen zur Sicherung von Grabenwänden während der Rohrverlegung dieser Art sind bekannt z. B. aus dem Deutschen Gebrauchsmuster 299 18 383 . Sogenannte randgestützte Verbauplatten, die an ihren Rändern über Spreizen gegeneinander abgestützt sind, sind aus der DE 11 65 506 ebenfalls bekannt, solche die in ihrer Längsmitte mittels Spreizen gegeneinander abgestützt sind, sogenannte mittig gestützte Verbauplatten sind bekannt aus der DE 30 15 110 A1 . Alle diese Verbaueinrichtungen sind mechanisch starr in unterschiedlicher Länge und Breite. Deren Breite und Abstand zueinander kann nur verändert werden, indem mechanisch starre Teile zusätzlich eingebaut werden, die wiederum nur mechanisch starr verschraubt oder verbolzt sind. Solche vorgenannten Grabenverbautafeln werden mit der Ausschachtung des Rohrgrabens vertikal einzeln vor der Rohrverlegung, oder wenn vor der Rohrverlegung ein längerer Grabenabschnitt ausgehoben und gesichert werden soll, von einen Bagger vertikal in den Grabeneinschnitt eingelassen und in den Boden hineingedrückt, geschlagen oder gestoßen.Shoring devices for securing trench walls during pipe laying of this type are known, for. B. from the German utility model 299 18 383 , So-called edge-supported shoring panels, which are supported at their edges by braces against each other, are from the DE 11 65 506 also known, which are supported in their longitudinal center by means of braces against each other, so-called center-supported shoring plates are known from the DE 30 15 110 A1 , All of these shoring devices are mechanically rigid in different lengths and widths. Whose width and distance from each other can only be changed by mechanically rigid parts are additionally installed, which in turn are only mechanically screwed rigid or bolted. Such aforementioned trench baffles, with the excavation of the trench vertically one at a time prior to laying the pipe, or when a longer trench portion is to be dug and secured prior to laying a pipe, are vertically inserted into the trench notch by an excavator and forced into the ground, beaten or pushed.
  • Hierbei kommt es zu Erschütterungen die sich negativ auf die neben dem Rohrgraben vorhandene Bebauung auswirken, sowie auf die bestehende Straßenbebauung und Straßennebeneinrichtungen wie Rinnen, Bordsteine und Gehwege. Insbesondere ist bei der Rohrverlegung ggfs auch auf eine erschütterungsarme Verlegung zur Schonung historischer Bausubstanz zu achten.This results in vibrations which have a negative effect on the development existing next to the pipe trench, as well as on the existing road construction and road utility facilities such as gutters, curbs and sidewalks. In particular, care must be taken in the pipe laying on a low-vibration installation to protect historic buildings.
  • Da die Grabenbreite, abhängig ist vom Außendurchmesser der Rohre, die eingelegt werden sollen, müssen diese Grabenverbauplatten, bevor sie in den Boden eingelassen werden, auf die entsprechende Grabenbreite eingestellt, bzw. umgerüstet werden.Since the trench width is dependent on the outer diameter of the tubes to be inserted, these trench lining plates must be adjusted to the corresponding trench width before they are let into the ground, or retrofitted.
  • Das geschieht dadurch, dass sowohl an mittig gestützten – als auch an randgestützten Grabenverbautafeln mechanische Verlängerungsteile eingesetzt oder entnommen werden müssen, was mit hohem Maschinen- und Personalaufwand verbunden ist. Ebenfalls werden solche Grabenverbautafeln durch das ständige Ein- und Ausbauen in den Rohrgraben und die damit im Zusammenhang stehenden Schläge und Stöße des Baggers der den Rohrgrabenaushub tätigt, beim Absenken in den Rohrgraben oft sehr stark beschädigt, indem die Kopfplatten, auch die Verstrebungen krumm und damit unbrauchbar werden und ebenfalls mit erheblichen Material-Maschinen und Personalaufwand repariert werden müssen.This happens because both centrally supported - as well as edge-supported trench mounting panels mechanical extension parts must be used or removed, which is associated with high machinery and personnel costs. Also, such Grabenverbautafeln by the constant installation and removal in the trench and the related shocks and jolts of the excavator of the Rohrgrabenaushub is often very heavily damaged when lowering into the trench by the head plates, and the struts crooked and thus become unusable and also have to be repaired with considerable material machines and personnel costs.
  • Neben diesen vorgenannten bekannten Verbauvorrichtungen gibt es Verbauvorrichtungen, für Rohrverlegungen, sogenannte Gleitverbaue, die in der EP 1 273727 A2 , der WO 2006/042563 , auch der AT 000 026 U2 näher beschrieben sind.In addition to these aforementioned known shoring there are shoring, for pipe laying, so-called Gleitverbaue, in the EP 1 273727 A2 , of the WO 2006/042563 , also the AT 000 026 U2 are described in more detail.
  • Verfahren zur Herstellung eines Rohrbettes in einem Kanalgraben sind aus der DE 199 40 875 C1 und DE 102 29 435 B3 bekannt.A method for producing a pipe bed in a channel trench are from DE 199 40 875 C1 and DE 102 29 435 B3 known.
  • Diese Verbauvorrichtungen auch Gleitverbaue genannt, sowie diverse weiterentwickelte Ausführungen, die Ihre Kräfte zur horizontalen Fortbewegung der gesamten Verbaueinrichtung nach vorne, aus den Widerlagerkräften des bereits wieder verfüllten Grabens oder durch Druckmittelbeaufschlagung auf die bereits verlegte Rohrleitung nehmen, haben den Nachteil, das solche Verbaueinrichtungen aufgrund ihrer Bauweise nur für bestimmte auf den Rohraußendurchmesser bezogene Maschinenbreiten reduziert sind, und die Verdichtung des wieder eingefüllten Bodens nur dann ausreichend ist, wenn die äußeren Reibungskräfte, die auf die Maschine wirken, so groß sind, dass deren Kraftaufwand zur Überwindung dieser Reibung zumindest so groß sind, dass eine ausreichende Verdichtung des wieder verfüllten Bodens erreicht werden kann.These shoring devices also called Gleitverbaue, as well as various advanced versions that take your forces for horizontal movement of the entire Verbaueinrichtung forward, from the abutment forces of the already backfilled trench or by pressurizing the already laid pipe, have the disadvantage that such shoring facilities due to their Design are reduced only for certain related to the pipe outside diameter machine widths, and the compression of the refilled soil is only sufficient if the external frictional forces acting on the machine are so great that their effort to overcome this friction are at least so great in that sufficient compaction of the backfilled soil can be achieved.
  • Auch haben sie den Nachteil, wie zum Beispiel bei der AT 000 026 U2 dass die Rohrbettung im Profil nicht, oder zumindest nicht vollständig dem Außendurchmesser der Rohre entspricht, die in der Maschine, zur Neuverlegung eingelegt werden sollen.Also they have the disadvantage, as for example in the AT 000 026 U2 that the pipe bedding in the profile does not correspond, or at least not completely, to the outer diameter of the pipes which are to be laid in the machine for new laying.
  • Dort wo mit solchen vorgenannten Maschinen und/oder Einrichtungen, die Rohrbettung profilgenau mit dem Außendurchmesser der neu zu erlegenden Rohre mit der Vorwärtsbewegung der Maschinen in den Boden geschnitten wird, wie bei der WO 2006/042563 und EP 1 273727 A2 , haben die bekannten Maschinen den Nachteil, dass sie nur für einen einzigen Rohraußendurchmesser zu verwenden sind, weil die dort mitgeführten Schneidschuhe, Maschinenrohre und sonstigen Rohreinlegevorrichtungen und zum Vortrieb der Gesamtmaschine erforderlichen Vorschubeinrichtungen, alle
    dem unveränderlichen Außendurchmesser der neu zu verlegenden Rohre in den Maschinen aufweisen.
    Where with such aforementioned machines and / or facilities, the pipe bed is cut profile accurate with the outer diameter of the pipes to be newly laid with the forward movement of the machines in the ground, as in the WO 2006/042563 and EP 1 273727 A2 , The known machines have the disadvantage that they are to be used only for a single pipe outside diameter, because the there entrained cutting shoes, machine pipes and other pipe insertion devices and the propulsion of the entire machine required feed devices, all
    have the fixed outer diameter of the newly laid pipes in the machine.
  • Weiter nachteilig ist bei den vorgenannten Gleitverbauen, dass sie durch hintereinander angeordnete Einzelmaschinensegmente in ihrer Bauart eine große Gesamtmaschinen-Baulänge aufweisen.Another disadvantage of the aforementioned Gleitverbauen that they have a large overall machine length by successively arranged individual machine segments in their design.
  • Ebenfalls weisen alle vorgenannten Gleitverbaue den Nachteil auf dass sie nur mit auf oder in den Maschinen selbst installierten diesel- oder strombetriebenen Antriebsaggregaten intern angetrieben werden können oder mit externen diesel- oder strombetriebenen Antriebsaggregaten die mitgeführt werden müssen, angetrieben werden können.Also, all the aforementioned Gleitverbaue have the disadvantage that they can be driven internally only with or on the machine itself installed diesel or electric drive units or with external diesel or current-driven drive units that need to be carried, can be driven.
  • Der größte Nachteil bei allen der vorgenannten Gleitverbaue aber ist, dass wenn die Gesamtmaschine von Ihrer vorgeschriebenen Höhen- und Seitenlage auch nur geringfügig abweicht, die neu zu verlegenden Rohre in diesen Gleitverbauen zwangsläufig auch in ihrer Höhen- und Seitenlage mit abweichen müssen und ein solcher Zustand auch nicht mehr ohne den Ausbau der Maschine selbst, und auch der Ausbau der bereits verlegten Rohre, nicht mehr geheilt werden kann.The biggest disadvantage of all of the aforementioned Gleitverbaue but is that if the entire machine deviates even slightly from your prescribed height and lateral position, the new pipes to be laid in these Gleitverbauen inevitably have to deviate in their height and lateral position with and such a state Also, not without the removal of the machine itself, and also the expansion of already laid pipes, can not be cured.
  • Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, Verbaueinrichtungen der genannten Art so weiter zu entwickeln, das sie universell ohne manuelle Umbauarbeiten und Bauartveränderungen, für verschiedene Grabenbreiten und Rohrgrößen einsetzbar sind, kürzere Gesamtmaschinen-Baulängen und -Baubreiten aufweisen, geringere Maschinengewichte aufweisen und dadurch wirtschaftlicher und/oder kostengünstiger herzustellen und zu betreiben sind, in ihrer Antriebsart energiesparsam und damit umweltfreundlicher gegenüber herkömmlichen bekannten Verbaueinrichtungen der gattungsgemäßen Art sind.The invention is therefore based on the object so Verbaueinrichtungen of the type mentioned that they can be used universally without manual remodeling and design changes for different trench widths and pipe sizes, have shorter overall machine lengths and widths, lower machine weights and thus more economical and / or are more cost-effective to manufacture and operate, are energy-efficient in their drive and thus more environmentally friendly compared to conventional known Verbaueinrichtungen of the generic type.
  • Im Hinblick auf eine Verbaueinrichtung der gattungsgemäßen Art ist die gestellte Aufgabe erfindungsgemäß durch die kennzeichnenden Merkmale des Anspruches 1 gelöst.With regard to a Verbaueinrichtung of the generic type, the object is achieved by the characterizing features of claim 1.
  • Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen sind in den übrigen abhängigen Ansprüchen angegeben.Further advantageous embodiments are specified in the remaining dependent claims.
  • Mit der vorliegenden Erfindung ist erreicht, dass bei einer ansonsten sehr kompakten Verbaueinrichtung der Innenraum durch Teleskopieren über eine Rohrlänge frei gemacht wird von allen quer verlaufenden Aussteifungsteilen und ein neues Rohr innerhalb eines durch die Maschine selbst gesicherten Grabenabschnitts in eine ungestörte Rohrbettung eingelegt wird, die exakt der äußeren x-beliebigen Rohrkontur und/oder dem x-beliebigen Rohraußendurchmesser entspricht.With the present invention it is achieved that in an otherwise very compact Verbaueinrichtung the interior is made free by telescoping over a pipe length of all transverse stiffening parts and a new pipe is inserted within a secured by the machine trench section in an undisturbed pipe bedding, the exact the outer x-any pipe contour and / or the x-any pipe outside diameter corresponds.
  • Weiterhin wird die Teleskopierung der Verbautafelelemente in Vorschubrichtung so vorgenommen, dass trotz so bewegter Verbautafel die resultierende Gesamtlange der Verbaueinrichtung immer gleich bleibt. Bspw wenn die vorderen Verbautafelteile in Vortriebsrichtung nach vorne geschoben worden ist, dann werden die hinteren innen angeordneten Verbautafelteile, im nächsten Arbeitsschritt in Vortriebsrichtung im gleichen Maß eingezogen, bevor sich die Maschine in einem neuen weiteren Arbeitsschritt wieder nach vorne bewegt. Mit einer solchen schrittweisen Vorwärtsbewegung der Maschine, wird gleichzeitig die Rohrbettung, (auch Rohrauflager genannt) völlig unabhängig davon, ob die Verbaueinrichtung selbst zur vorgegeben Rohrachse, auch zur horizontal vorgegeben Höhenlage in Abweichung steht, durch eine Rohrauflager Schneideeinrichtung, die eine weitere Einrichtung der Verbaueinrichtung ist, in den ungestörten Boden geschnitten. Die Rohrauflager-Schneideeinrichtung ist dabei erfinderisch neu so ausgestaltet, dass die Herstellung der Rohrbettung damit sowohl mit der Vorwärtsbewegung der Gesamtverbaueinrichtung stattfindet. Es ist aber durch die erfindungsgemäße Anordnung und Ausgestaltung der Rohrauflager Schneideeinrichtung ebenfalls möglich, dass Schneiden des Rohrauflagers bei stehender und/oder ruhender Verbaueinrichtung Hubweise vorzunehmen.Furthermore, the telescoping of Verbautafelelemente in the feed direction is made so that despite so moving panel the resulting total length of the shoring is always the same. For example, if the front Verbautafelteile has been pushed forward in the advancing direction, then the rear inside panel parts, are retracted in the next step in the forward direction to the same extent before moving the machine in a new further step forward again. With such a gradual forward movement of the machine, at the same time the pipe bedding, (also called pipe support) completely independent of whether the shoring is itself to the given pipe axis, even for horizontal predetermined altitude deviation, by a pipe support bearing cutting device, which is another device of the shoring is cut into the undisturbed ground. The pipe support cutting device is inventively newly designed so that the production of the pipe bedding thus takes place both with the forward movement of Gesamtverbaueinrichtung. But it is also possible by the inventive arrangement and design of the pipe support bearing cutting device that make cutting the pipe support in standing and / or resting Verbaueinrichtung Hubweise.
  • Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen sind in den abhängigen Ansprüchen angegeben. Die gestellte Aufgabe ist so gelöst, dass zunächst eine dünne Außenwand (1) aus Stahl, die mit weiteren Teilen der Verbaueinrichtung fest verbunden und durchgängig von der Verbaueinrichtungsspitze (Z) bis hin zum hinteren Ende der Verbaueinrichtung (Y) führt. Die weiteren Teile sind aber in einzelne weitere Verbaueinrichtungselemente segmentiert, und die Segmente sind parallel zur Vortriebsrichtung, d. h. zur Längsachse der Verbaueinrichtung teleskopierbar.Further advantageous embodiments are specified in the dependent claims. The task is solved so that first a thin outer wall ( 1 ) made of steel, which is firmly connected to other parts of the shoring and consistently from the shoring (Z) leads to the rear end of the shoring (Y). However, the other parts are segmented into individual further shoring elements, and the segments are telescopic parallel to the advancing direction, ie to the longitudinal axis of the shoring.
  • Diese resultierende Stahlwand kann wie alle übrigen Einrichtungsteile und Einbauten der Verbaueinrichtung, beliebig lang und hoch sein, so dass diese selbst und die darauf aufbauende weitere Verbaueinrichtung für mindestens eine zu verlegende Rohrlänge ausreicht, sie kann aber auch länger sein, so dass längere, oder mehrere kürzere zu verlegende Rohre nacheinander oder nebeneinander, auch übereinander in die Verbaueinrichtung (100) eingelegt werden können.This resulting steel wall can, like all other equipment parts and installations of the shoring, be arbitrarily long and high, so that this and the further shoring device based thereon is sufficient for at least one pipe length to be laid, but it can also be longer, so that longer or more shorter pipes to be laid successively or next to each other, also one above the other in the shoring ( 100 ) can be inserted.
  • Diese Stahlplatte (1) mit geringer Wandstärke schließt beidseitig das Längen- und Breitenmaß der Verbaueinrichtung zur ausgehobenen Grabenwand ab und führt somit kontinuierlich vom Anfang (Z) bis zum Ende der Verbaueinrichtung (Y) mit ihren weiteren Einbauten, zu einer sich ständig kontinuierlich nach hinten (Y) gerichtet verringernden Wandstärke der beiden Verbaueinrichtungsseitenwände der gesamten Verbaueinrichtung.This steel plate ( 1 ) with a small wall thickness closes on both sides of the length and width dimension of the shoring from the excavated trench wall and thus continuously from the beginning (Z) to the end of the shoring (Y) with their other installations, directed to a constantly continuously backwards (Y) reducing wall thickness of the two shoring sidewalls of the entire shoring.
  • Geringe Wandstärke heißt, dass die Stahlwandsegmente keine großen statischen Kräfte mehr aufnehmen müssen, weil die eingebauten einzelnen Verbaueinrichtungsteile als Stützmittel dienen und in der Verbaueinrichtung so angeordnet sind, dass diese weiteren Verbaueinrichtungsteile die Stützkräfte übernehmen. Daraus resultiert, dass die einzelnen eingebauten Verbaueinrichtungsteile entsprechend segmentiert sind.Low wall thickness means that the steel wall segments no longer need to absorb large static forces, because the built-individual Verbaueinrichtungsteile serve as support means and are arranged in the shoring so that these other Verbaueinrichtungsteile take over the supporting forces. As a result, the individual installed Verbaueinrichtungsteile are segmented accordingly.
  • Im unteren Bereich der Verbaueinrichtung, haben die Stahlwandsegmente eine Höhe, die der Größe des größten unteren Halbmessers der Rohre entspicht, die in bzw mit der Verbaueinrichtung verlegt werden sollen. Dort, wo das Rohrauflager vor der Verlegung des Rohres hergerichtet werden muss und nach der Rohrverlegung, die untere hälftige Verfüllung und Verdichtung des Rohres mit Verfüllmaterial vorgenommen wird, ist ebenfalls nur diese Stahlplatte (1) zur Abstützung der Rohrgrabens und zum seitlich äußerem Abschluss der Breite der gesamten Verbaueinrichtung vorgesehen. In the lower part of the shoring, the steel wall segments have a height which corresponds to the size of the largest lower radius of the pipes to be laid in or with the shoring. Where the pipe support must be prepared before laying the pipe and after the pipe laying, the lower half filling and compression of the pipe is made with backfill material, is also only this steel plate ( 1 ) is provided for supporting the trench and for laterally outer completion of the width of the entire shoring.
  • Dieses ist erforderlich und daher erfindungsgemäß vorgesehen, damit der verbleibende Spalt den die Verbaueinrichtung, wenn sie in der Vorwärts-Rückwärts- oder Arbeitsrichtung während des Fortschreitens bei der Rohrverlegung bewegt wird, den wieder mit Auffüllmassen verfüllten Grabenbereich verlässt, dass keine oder nur sehr geringe Hohlräume zwischen der Verbaueinrichtung und der ausgehobenen beidseitigen Grabenwand verbleiben, die mit Injektionsmaterial verfüllt werden können.This is necessary and therefore provided according to the invention, so that the remaining gap the shoring, when moved in the forward-backward or working direction during the progression in the pipe laying leaves the backfilled with Auffüllmassen trench area that no or only very small cavities remain between the shoring and the excavated bilateral trench wall, which can be filled with injection material.
  • Aus diesem Grunde ist auch vorgesehen, dass die Spreizplatten (9) in dem Bereich wo die Rohre eingelegt werden und die untere hälftige Verfüllung des verlegten Rohres mit Verfüllmaterial verfüllt und verdichtet wird, entsprechend gleich auszubilden.For this reason, it is also provided that the spreader plates ( 9 ) in the area where the pipes are inserted and the lower half filling of the laid pipe is filled with backfill material and compacted, according to the same form.
  • Damit diese dünne Stahlplatte (1) beim Einbringen und Abteufen der gesamten Verbaueinrichtung nicht beschädigt oder verbogen werden kann, ist erfindungsgemäß ausgestaltet, beidseitig dort wo nur diese dünne Stahlplatte im unteren hälftigen Rohrverlegbereich vorhanden ist, beidseitig demontierbare Verstärkungen für den Einbauzustand anzubringen, die entfernt werden können, wenn die Verbaueinrichtung auf die erforderliche Tiefe des Rohrgrabens abgesenkt wurde.So this thin steel plate ( 1 ) can not be damaged or bent during introduction and Abteufen the entire shoring is designed according to the invention, on both sides where only this thin steel plate in the lower half pipe laying area is present to install both sides removable reinforcements for the installed state, which can be removed when the shoring on the required depth of the trench was lowered.
  • Diese Verstärkungen sind in der Figurzeichnung 15 dargestellt.These reinforcements are in the figure drawing 15 shown.
  • Verbaueinrichtungen solcher Art sind aufgrund auftretender seitlicher Druckbelastungen aus Erdlasten statischen Erfordernissen unterworfen. Sie müssen je nach Breite und Tiefe des Rohrgrabens in dem sie eingesetzt werden, unterschiedliche Kräfte aufnehmen und abstützen können, so dass der mit diesen Verbaueinrichtungen geschützte Graben, nicht zusammenbrechen kann; auch die Verbaueinrichtung selbst nicht.Shoring devices of this type are subject to static requirements due to occurring lateral pressure loads from earth loads. Depending on the width and depth of the trench in which they are used, they must be able to absorb and support different forces, so that the trench protected by these shoring means can not collapse; also the shoring itself not.
  • Um diese Anforderungen erfüllen zu können ist erfindungsgemäß vorgesehen, die Stahlplatte im weiteren in Längsrichtung der Verbaueinrichtung, nach statischen Erfordernissen mit V-förmigen Profilen (2) zur Verstärkung zu versehen, die mit den beiden äußeren Schenkeln an der Stahlplatte (1) verbunden sind. Dieses kann sowohl mit Verschraubung, als auch mit Schweißung bewirkt werden. Es können hierfür auch andere Profile genutzt werden, die als Verstärkung dienen und den statischen Anforderungen der Verbaueinrichtung gerecht werden.To meet these requirements is provided according to the invention, the steel plate in the further longitudinal direction of the shoring, according to static requirements with V-shaped profiles ( 2 ) provided with the two outer legs on the steel plate ( 1 ) are connected. This can be effected both with screwing, as well as with welding. It can also be used for this other profiles that serve as reinforcement and meet the static requirements of the shoring.
  • Diese Profile (2) dienen gleichzeitig als Führungsschienen für die auswechselbare Abschlussplatte (3) und die horizontal und vertikal hydraulisch verstellbaren Schubrahmen (4) in hinterer Längsrichtung der Verbaueinrichtung und sind unmittelbar angesetzt an die Spreizplatte (9). Die Anzahl der Profile (2) richtet sich nach statischen Erfordernissen der Vorbaueinrichtung (100). Sie können je nach Höhe und Breite der Verbaueinrichtung (100) in unterschiedlicher Anzahl vorhanden sein. In den beigefügten Zeichnungen und Figuren der Erfindung sind derer auf jeder Seite vier Stück aufgeführt, es können aber auch mehr oder weniger sein.These profiles ( 2 ) serve as guide rails for the replaceable end plate ( 3 ) and the horizontally and vertically hydraulically adjustable push frame ( 4 ) in the rear longitudinal direction of the shoring and are immediately attached to the spreader plate ( 9 ). The number of profiles ( 2 ) depends on the static requirements of the stem device ( 100 ). Depending on the height and width of the shoring ( 100 ) be present in different numbers. In the accompanying drawings and figures of the invention of which four pieces are listed on each page, but it may also be more or less.
  • Die auswechselbare Abschlussplatte (3) ist erfindungsgemäß dabei jeweils so ausgebildet, dass die nach unten in die Verbaueinrichtung gerichtete Platte so ausgeführt ist, dass sie in den Profilen (2) beidseitig zwangsgeführt, an den jeweiligen Seiten so tief in die Verbaueinrichtung (100) hineinragt, dass sich deren unteres Ende an der Unterkante des oberen Halbmessers des Rohres befindet, was abhängig von dem gewählten Rohraußendurchmesser ist. In diese auswechselbare Abschlussplatte (3) ist die Kontur eines ausgeschnittenen Halbkreises und/oder anderer hälftiger Rohrkonturen eingearbeitet, die der Größe des variablen Rohraußendurchmesser auch unterschiedlichen Rohraußenkonturen entspricht, welche in die Verbaueinrichtung eingelegt werden soll, zuzüglich 10 bis 20 cm. Die Ausführung und Abbildung der auswechselbaren Abschlussplatte bei Verwendung eines runden Rohres ist in den Zeichnungen unter 16 dargestellt. Die Abschlussplatte (3) kann aber auch andere Ausführungsvarianten aufweisen, wobei die ausgeschnittene Rohrkontur auch quadratische, rechteckige, eiförmige oder andere am Markt vorhandene Rohrkonturen aufweisen kann.The replaceable end plate ( 3 ) According to the invention in each case designed so that the downwardly directed into the shoring plate is designed so that in the profiles ( 2 ) forcibly guided on both sides, so deeply into the shoring device on the respective sides ( 100 ) protrudes that its lower end is located at the lower edge of the upper half-diameter of the tube, which is dependent on the selected pipe outside diameter. In this interchangeable end plate ( 3 ), the contour of a cut-out semicircle and / or other half pipe contours is incorporated, which corresponds to the size of the variable pipe outside diameter also different outer pipe contours, which is to be inserted into the shoring, plus 10 to 20 cm. The design and illustration of the replaceable end plate when using a round tube is in the drawings below 16 shown. The end plate ( 3 ) but may also have other embodiments, wherein the cut-out pipe contour may also have square, rectangular, egg-shaped or other existing on the market pipe contours.
  • Die Abschlussplatte (3) selbst wird erfindungsgemäß durch Verschraubung oder Verbolzung mit den Schubrahmen (4) verbunden so dass sie die hydraulisch ausgelösten Horizontalbewegungen der Schubrahmen (4), ausgelöst durch die Hydraulikzylinder (7) zwangsweise mit durchführen muss. Damit sie sich in Breitenrichtung zu den Schubrahmen nicht beliebig verstellen kann, ist vorgesehen, dass sie in den Profilen (2) zwangsgeführt wird.The end plate ( 3 ) itself is inventively by screwing or bolting with the push frame ( 4 ) so that they the hydraulically triggered horizontal movements of the thrust frame ( 4 ) triggered by the hydraulic cylinders ( 7 ) must compulsorily perform. So that they can not adjust in the width direction to the push frame, it is provided that they in the profiles ( 2 ) is forcibly led.
  • Die Schubrahmen (4) sind so ausgeführt, dass sie in Querrichtung im hinteren Bereich der Verbaueinrichtung (100) eingebaut sind, telekopierbare Stahlkörper aufweisen in denen jeweils ein Hydraulikzylinder (5) zum quergerichteten Teleskopieren eingebaut ist. Dieser ermöglicht es, die Schubrahmen (4) abhängig von der Größe der telekopierbaren Stahlkörper, die unterschiedlich lang sein können und dem maximalem Hub der dann eingebauten Hydraulikzylinder, hydraulisch zu verstellen.The push frame ( 4 ) are designed so that they transversely in the rear region of the shoring ( 100 ), telekopierbare steel body have in each of which a hydraulic cylinder ( 5 ) to the transverse Telescoping is installed. This allows the push frame ( 4 ) depending on the size of the telescoping steel body, which can be of different lengths and hydraulically adjust the maximum stroke of the then installed hydraulic cylinders.
  • Die Hydraulikzylinder (5) sind mit Rohrbruchsicherungen ausgestattet, die verhindern, dass wenn Rohr- oder Schlauchbrüche oder sonstige technischen Probleme in der Hydraulikversorgung der Hydraulikzylinder auftreten, die Standsicherheit der Verbaueinrichtung (100) als Ganzes nicht gefährdet ist, indem die Hydraulikzylinder nachgeben und dadurch der mit der Verbaueinrichtung (100) geschützte Grabenbereich nicht mehr geschützt ist.The hydraulic cylinders ( 5 ) are equipped with pipe rupture stops, which prevent the occurrence of pipe or hose breakage or other technical problems in the hydraulic supply of the hydraulic cylinders, the stability of the shoring ( 100 ) is not endangered as a whole by the hydraulic cylinder yield and thereby the with the Verbaueinrichtung ( 100 ) protected trench area is no longer protected.
  • Die Anzahl der Schubrahmen (4) richtet sich nach statischen Erfordernissen der Vorbaueinrichtung (100), sie können je nach Höhe und Breite der Verbaueinrichtung (100) in unterschiedlicher Anzahl vorhanden sein. In den beigefügten Zeichnungen und Figuren der Erfindung sind derer zwei Stück aufgeführt, es können aber auch mehr oder weniger sein.The number of push frames ( 4 ) depends on the static requirements of the stem device ( 100 ), depending on the height and width of the shoring ( 100 ) be present in different numbers. In the accompanying drawings and figures of the invention of which two pieces are listed, but it may also be more or less.
  • In Verbindung mit den beidseitigen Spreizplatten (9), den telekopierbaren Stahlkörpern (12) und der gleichzeitigen hydraulischen Ansteuerung der Hydraulikzylinder (5) in den Schubrahmen (4) und der Hydraulikzylinder (13) der Spreizplatten (9), kann somit die gesamte Verbaueinrichtung x-beliebig vertikal hydraulisch auf verschiedenste Rohrgrabenbreiten eingestellt werden.In conjunction with the two-sided spreader plates ( 9 ), the telescoping steel bodies ( 12 ) and the simultaneous hydraulic control of the hydraulic cylinder ( 5 ) in the push frame ( 4 ) and the hydraulic cylinder ( 13 ) of the spreader plates ( 9 ), Thus, the entire shoring device can be set x-arbitrarily vertically hydraulically to various pipe trench widths.
  • Auch die Anzahl der Hydraulikzylinder (5) und der Spreizkörper in denen sie sich befinden, richtet sich nach statischen Erfordernissen der gesamten Vorbaueinrichtung (100). Sie können je nach Höhe und Breite der Verbaueinrichtung (100) in unterschiedlicher Anzahl vorhanden sein.Also the number of hydraulic cylinders ( 5 ) and the spreader in which they are located depends on the static requirements of the entire stem device ( 100 ). Depending on the height and width of the shoring ( 100 ) be present in different numbers.
  • 11 zeigt die Verbaueinrichtung (100) in der Draufsicht wobei Schubrahmen (4) Hydraulikzylinder (5) Spreizplatten (9) und Hydraulikzylinder (13) horizontal in der Breite telekopiert eingefahren sind. 11 shows the shoring device ( 100 ) in plan view with push frame ( 4 ) Hydraulic cylinder ( 5 ) Spreader plates ( 9 ) and hydraulic cylinders ( 13 ) are retracted horizontally in the width telekopiert.
  • 12 zeigt die Verbaueinrichtung (100) in der Draufsicht wobei Schubrahmen (4) Hydraulikzylinder (5) Spreizplatten (9) und Hydraulikzylinder (13) horizontal in der Breite telekopiert ausgefahren sind und damit die gesamte Verbaueinrichtung (100) hydraulisch verbreitert wurde. 12 shows the shoring device ( 100 ) in plan view with push frame ( 4 ) Hydraulic cylinder ( 5 ) Spreader plates ( 9 ) and hydraulic cylinders ( 13 ) are telescoped horizontally in width and thus the entire Verbaueinrichtung ( 100 ) was widened hydraulically.
  • 13 zeigt die Verbaueinrichtung (100) in der Vorderansicht wobei nebeneinander der Vorgang aufgezeigt wird, wie die Verbaueinrichtung (100) hydraulisch verbreitert werden kann, indem Spreizplatten (9) Hydraulikzylinder (13) und teleskopierbare Stahlkörper (12) teleskopiert ein- und ausgefahren werden können. Ebenfalls ist dargestellt, dass durch die Verbreiterung der Verbaueinrichtung (100) verschieden große Grabenbreiten erzielt werden und verschiedene Rohrdurchmesser in die Verbaueinrichtung eingelegt werden können. Die telekopierbaren Stahlkörper (12) auch die Schubrahmen (4) sind so ausgebildet, dass wenn der Hub der darin befindlichen Hydraulikzylinder nicht ausreicht um die Verbaueinrichtung auf die gewünschte Breite zu teleskopieren, dass sowohl in Schubrahmen (4) und telekopierbaren Stahlkörper (12) mechanische Verlängerungsteile eingesetzt werden können, die verschraubt oder verbolzt werden können. 13 shows the shoring device ( 100 ) in front view, where the process is shown side by side, as the shoring ( 100 ) can be widened hydraulically by spreading plates ( 9 ) Hydraulic cylinder ( 13 ) and telescopic steel bodies ( 12 ) can be telescoped and extended. It is also shown that the widening of the shoring ( 100 ) Different sized trench widths can be achieved and different pipe diameters can be inserted into the shoring. The telescopic steel body ( 12 ) also the push frame ( 4 ) are designed so that when the stroke of the hydraulic cylinder therein is not sufficient to telescope the shoring to the desired width that in both push frame ( 4 ) and telescopic steel body ( 12 ) mechanical extension parts can be used, which can be screwed or bolted.
  • In diesen mechanischen Verlängerungsteilen sind dann ebenfalls Bohrungen und/oder Aufhängungen für die Hydraulikzylinder (5) und (13) vorgesehen. Dies erfolgt aus dem Grund, dass mit einem einzigen Typ Hydraulikzylinder (5) der eine bestimmte Hublänge aufweißt, jedwede beliebige hydraulische Verschiebung der Verbaueinrichtung (100) in ihrem Breitenmaß erfolgen kann.In these mechanical extension parts are then also holes and / or suspensions for the hydraulic cylinder ( 5 ) and ( 13 ) intended. This is done for the reason that with a single type of hydraulic cylinder ( 5 ) which has a certain stroke length, any hydraulic displacement of the shoring device ( 100 ) can be made in their Breitemaß.
  • Ebenfalls weisen die Schubrahmen (4) Anhängevorrichtungen für die Schubstangen (6) und die Hydraulikzylinder (7) für die horizontale Bewegung der Schubrahmen (4) und Schubstangen (6) auf.Likewise, the push frames ( 4 ) Towing devices for the push rods ( 6 ) and the hydraulic cylinders ( 7 ) for the horizontal movement of the push frame ( 4 ) and push rods ( 6 ) on.
  • Gemeinsam ergeben Schubrahmen (4) und beidseitige Schubstangen (6) U-förmige bewegliche Stahlteile, deren Bewegung hydraulisch über die Hydraulikzylinder (7) bewirkt wird. Die Schubstangen (6), sind nach Außen gerichtet mit Verschleißteilen, die aus Messing, oder normalen Verschleißblechen oder Teflonplatten bestehen können versehen, die über Verschraubung oder Vernietung befestigt werden und damit bei Verschleiß ausgewechselt werden können.Together thrust frame ( 4 ) and two-sided push rods ( 6 ) U-shaped movable steel parts whose movement is hydraulically controlled by the hydraulic cylinders ( 7 ) is effected. The push rods ( 6 ) are outwardly facing wear parts, which may consist of brass, or normal wear plates or Teflon plates, which are fastened by screwing or riveting and thus can be replaced when worn.
  • Die Schubstangen (6) werden an den Schubrahmen (4) verschraubt oder verbolzt und verlaufen beidseitig in Längsrichtung der Verbaueinrichtung (100) nach vorne.The push rods ( 6 ) are attached to the push frame ( 4 ) screwed or bolted and run on both sides in the longitudinal direction of the shoring ( 100 ) Forward.
  • Dabei werden sie durch die Führungsöffnungen der Spreizplatten (8) zwangsgeführt und stützen dabei mit ihrer beidseitig nach außen gerichteten Seite zur Grabenwand hin, gleichzeitig die Flächen der Stahlplatte (1) nach innen ab.They are through the guide openings of the spreader plates ( 8th ) positively guided and support it with its both sides outward side towards the trench wall, at the same time the surfaces of the steel plate ( 1 ) inside.
  • Damit werden erfindungsgemäß die statisch auftretenden Kräfte aus den Erdlasten der gesamten Verbaueinrichtung aufgefangen und abgestützt.Thus, according to the invention, the statically occurring forces are collected and supported from the earth loads of the entire shoring device.
  • An ihrer vorderen Spitze sind die Schubstangen vertikal schräg ausgebildet, so dass sie, wenn die Hydraulikzylinder (7) im eingefahrenen Zustand sind, sie gemeinsam mit den Spreizplatten eine messerförmige Spitze bilden, die bei der Vorwärtsbewegung der Verbaueinrichtung leichter in den anstehenden Boden eindringen kann.At their front tip, the push rods are formed vertically obliquely, so that when the hydraulic cylinder ( 7 ) are in the retracted state, they form a knife-shaped tip together with the spreader plates, which can easily penetrate into the pending ground during the forward movement of the shoring.
  • Fahren die Hydraulikzylinder (7) aus, so ziehen sich die Schubstangen (6) in die Führungsöffnungen der Spreizplatten (9) zurück. Driving the hydraulic cylinders ( 7 ), so push the push rods ( 6 ) in the guide openings of the spreader plates ( 9 ) back.
  • Dieses ist in den Zeichnungen dargestellt.This is shown in the drawings.
  • Die Führungsöffnungen der Spreizplatten (8), sind mit Verschleißteilen die aus Messing, normalen Verschleißblechen oder Teflonplatten bestehen können versehen, die über Verschraubung oder Vernietung befestigt werden und damit bei Verschleiß ausgewechselt werden können.The guide openings of the spreader plates ( 8th ), are provided with wear parts which may consist of brass, normal wear plates or Teflon plates, which are fastened by screwing or riveting and can be replaced when worn.
  • Damit ist erreicht, dass Schubrahmen (4), Endplatte (3) einerseits in den Profilen (2) geführt werden, andererseits die Schubstangen (6) am Schubrahmen (4) befestigt, in den Führungsöffnungen (8) geführt werden, und durch die Betätigung der Hydraulikzylinder (7) eine verwindungssteife Bewegung entlang der Vorschubrichtung in der Verbaueinrichtung (100) stattfinden kann.This is achieved that thrust frame ( 4 ), End plate ( 3 ) on the one hand in the profiles ( 2 ), on the other hand, the push rods ( 6 ) on the push frame ( 4 ), in the guide openings ( 8th ) and by actuating the hydraulic cylinders ( 7 ) a torsionally rigid movement along the feed direction in the shoring device ( 100 ) can take place.
  • Es ergibt sich somit aus dem Zusammenspiel aller vorgenannten Komponenten, eine in und mit der Verbaueinrichtung installierte hydraulisch bewegbare Einheit, die beliebig sowohl nach vorn als auch nach hinten bewegt werden kann.It follows from the interaction of all the aforementioned components, a installed in and with the shoring device hydraulically movable unit that can be moved both forward and backward as desired.
  • Eine solche Bewegung ist gemäß vorteilhafter Ausgestaltung der Erfindung völlig unabhängig von der Wiederverfüllung und Verdichtung im hinteren Bereich der Verbaueinrichtung. Dies ist insbesondere wichtig, wenn z. B. Schachtbauwerke oder andere Einbauten zwischen die Rohrleitungsabschnitte eingebaut werden sollen. Wird der Hydraulikzylinder 13 mit größerer Kraft als der für die Abstützung des Grabenbereiches notwendigen Kräfte an die seitlichen Grabenbereiche angedrückt, als der Hydraulikzylinder 5 des Schubrahmens 4, ist zwangsläufig durch die unterschiedlichen Druckverhältnisse der Spreizung der Verbaueinrichtung, die Bewegungsrichtung vorgegeben, so dass bei Betätigung der Hydraulikzylinder (7) die Verbaueinrichtung teleskopiert einfährt.Such a movement is in accordance with an advantageous embodiment of the invention completely independent of the refilling and compression in the rear region of the shoring. This is particularly important if z. B. manhole structures or other installations between the pipe sections to be installed. Will the hydraulic cylinder 13 pressed with greater force than the forces necessary for the support of the trench region forces on the lateral trench regions, as the hydraulic cylinder 5 of the push frame 4 , is inevitably given by the different pressure conditions of the spreading of the shoring, the direction of movement, so that upon actuation of the hydraulic cylinder ( 7 ) the Verbaueinrichtung retracts telescoped.
  • Werden im Umkehrsinn die Hydraulikzylinder 5 der Schubrahmen 4 stärker an die seitlichen Grabenwände gedrückt als der/die Hydraulikzylinder 13 der Spreizplatte 9, wird die Bewegungsrichtung der Verbaueinrichtung 100 zwangsläufig umgekehrt sein, d. h. die Verbaueinrichtung wird sich nach vorne bewegen und teleskopiert ausfahren.Be in the reverse sense, the hydraulic cylinder 5 the push frame 4 stronger pressed against the side trench walls than the hydraulic cylinder (s) 13 the spreader plate 9 , the direction of movement of the shoring device 100 necessarily be reversed, ie the shoring will move forward and extend telescoped.
  • Das hierzu geringe Übermaß ist in den Führungsöffnungen berücksichtigt. Auch sind solche Bewegungsabläufe der Verbaueinrichtung über die elektronische Steuerung programmierbar und ausführbar.The small excess is taken into account in the guide openings. Such movements of the shoring are programmable and executable via the electronic control.
  • D. h. die Segmentierung der Außenhaut der Verbaueinrichtung ist konsequenterweise auf in der gesamt beweglichen Abstütz- und Rahmenpartien innerhalb der Verbaueinrichtung fortgesetzt. Dies hat den enormen Vorteil, dass die beweglichen Verbautafelelemente an sich dünn ausgeführt werden können, weil sie keine weiteren statischen Kräfte aufnehmen müssen. Diese werden von den darunter/daneben angeordneten Stützelementen aufgenommen, die somit alle Teleskopierbewegungen der Verbaueinrichtung mitmachen, und diese somit in jeder Teleskopierstellung auch statisch stützen.Ie. the segmentation of the outer skin of the shoring is consequently continued in the overall movable supporting and frame parts within the shoring. This has the enormous advantage that the movable Verbautafelelemente can be made thin in itself, because they need not absorb any additional static forces. These are taken up by the supporting elements arranged underneath / next to them, which thus participate in all the telescoping movements of the shoring device, and thus also statically support them in each telescoping position.
  • Linear in Längsrichtung der Verbaueinrichtung liegen beide Führungen, die Profile (2) und die Führungsöffnungen (8) auf gleicher Höhe. Sie können auch versetzt angeordnet sein, ohne dass hierdurch die Funktionsfähigkeit eingeschränkt wird.Linear in the longitudinal direction of the shoring are both guides, the profiles ( 2 ) and the guide openings ( 8th ) at the same height. They can also be staggered without this restricting their functionality.
  • Dieses ist in weiteren Zeichnungen dargestellt.This is shown in further drawings.
  • 7 zeigt die Verbaueinrichtung (100) in der Seitenansicht wobei die Schubrahmen und die Schubstangen und die Hydraulikzylinder (7) telekopiert eingefahren sind. 7 shows the shoring device ( 100 ) in the side view with the push frame and the push rods and the hydraulic cylinder ( 7 ) retracted telekopiert.
  • 8 zeigt die Verbaueinrichtung (100) in der Seitenansicht wobei die Schubrahmen und die Schubstangen und die Hydraulikzylinder (7) telekopiert ausgefahren sind. 8th shows the shoring device ( 100 ) in the side view with the push frame and the push rods and the hydraulic cylinder ( 7 ) are telescoped out.
  • Die unter den jeweiligen Schubstangen der Verbaueinrichtung (100) in unterschiedlicher Anzahl beidseitig angebrachten Hydraulikzylinder (7), die ihre Aufhängepunkte sowohl an den Schubrahmen (4) als auch an den Spreizplatten (9) haben. Auch die Hydraulikzylinder der Schubrahmen (5) und die Hydraulikzylinder der Spreizplatte (13) werden über ein elektronisches Steuerungssystem gesteuert und über eine Hydraulikübergabeeinrichtung (10) eines Hydraulikbaggers mit der erforderlichen Antriebsenergie versorgt. Die Hydraulikflüssigkeiten zum Betrieb der jeweils einzelnen Hydraulikzylinder, auch Gruppenweise, werden dabei vom Hydraulikbagger über die Hydraulikübergabeeinrichtung (10) über Rohr- und/oder Schlauchleitungen an nachgeschaltete elektronisch ansteuerbare hydraulische Steuerschieber (11) weitergeleitet, und von dort an die einzelnen Hydraulikzylinder verteilt. Die Hydraulikzylinder (5), (7), (13) auch die später noch genannten (19), (25), und (29) sind mit elektronischen Weg-Messsystemen ausgestattet, so das alle Hydraulikzylinder einzeln so elektronisch angesteuert werden können, dass die Vorwärts- und Rückwärtsbewegung jedes einzelnen Hydraulikzylinders mit gleicher und/oder ungleicher Ölmenge und gleichem und/oder ungleichem Öldruck, auch mit gleicher und/oder ungleichem Hydraulikzylinderhubweg bewegt werden kann. Ebenfalls ist auf der Spreizplatte (9) wie in den Zeichnungen dargestellt ist, die Hydraulikübergabeeinrichtung (10) des Hydraulikbaggers angebracht, der den Bodenaushub des Rohrgrabens vornimmt. In verschiedenen, der Erfindung beigefügten Zeichnungen ist sie auf dem telekopierbaren Stahlkörper (12) platziert. Sie kann aber auch an jeder anderen beliebigen Stelle der Verbaueinrichtung (100) angebracht werden, oder wie auf weiteren beigefügten Zeichnungen angegeben, neben der Verbaueinrichtung platziert sein, die vom Hydraulikbagger erreicht werden kann. Hierbei ist die Hydraulikübergabeeinrichtung (10) so ausgebildet, dass sie über Kreuzgelenke nach allen Seiten bewegbar und somit in ihrer Stellung beliebig nach allen Seiten veränderbar ist. Dieses ist erforderlich, weil der Hydraulikbagger von seinem Standplatz aus eine Verriegelung mit seiner eigenen Übergabeplatte nur dann vornehmen kann, wenn er sowohl in der Breite als auch in der Länge rechtwinklig die Hydraulikübergabeeinrichtung (10) der Verbaueinrichtung (100) erfassen, bzw. verriegeln kann.The under the respective push rods of the shoring ( 100 ) in different numbers on both sides mounted hydraulic cylinder ( 7 ), which attach their suspension points both to the push frame ( 4 ) as well as on the spreader plates ( 9 ) to have. Also the hydraulic cylinders of the push frame ( 5 ) and the hydraulic cylinder of the spreader plate ( 13 ) are controlled via an electronic control system and via a hydraulic transfer device ( 10 ) of a hydraulic excavator supplied with the required drive power. The hydraulic fluids for operating the respective individual hydraulic cylinders, also in groups, are thereby transferred from the hydraulic excavator via the hydraulic transfer device ( 10 ) via pipe and / or hose lines to downstream electronically controllable hydraulic spool valve ( 11 ), and distributed from there to the individual hydraulic cylinders. The hydraulic cylinders ( 5 ) 7 ) 13 ) also the later mentioned ( 19 ) 25 ), and ( 29 ) are equipped with electronic path measuring systems, so that all hydraulic cylinders can be individually electronically controlled so that the forward and backward movement of each hydraulic cylinder with the same and / or unequal oil quantity and the same and / or unequal oil pressure, even with the same and / or Unequal Hydraulikzylinderhubweg can be moved. Also on the spreader plate ( 9 ) as in the drawings is shown, the hydraulic transfer device ( 10 ) of the hydraulic excavator, which carries out the excavation of the trench. In various drawings attached to the invention, it is on the telescoping steel body ( 12 ). But it can also at any other location of the Verbaueinrichtung ( 100 ) or, as indicated on other accompanying drawings, be placed adjacent to the shoring means that can be reached by the hydraulic excavator. Here, the hydraulic transfer device ( 10 ) is designed so that it can be moved to all sides via universal joints and thus in its position is arbitrarily changeable in all directions. This is necessary because the hydraulic excavator can only lock from its stand with its own transfer plate if it is perpendicular to the hydraulic transfer device (both in width and in length). 10 ) of the shoring device ( 100 ) can capture or lock.
  • Würde der Hydraulikbagger seinen Standplatz auf unebenen Gelände haben, was nicht auszuschließen ist und damit Vertikal oder Harizontal nicht genau in Ausrichtung zu der Hydraulikübergabeeinrichtung (10) der Verbaueinrichtung stehen, wäre somit eine Verriegelung der beiden Komponenten,
    Hydraulikübergabeeinrichtung des Baggers und Hydraulikübernahmeeinrichtung (10) der Verbaueinrichtung (100) nicht möglich.
    Would the hydraulic excavator have its place on uneven terrain, which can not be ruled out and thus vertical or Harizontal not exactly in alignment with the hydraulic transfer device ( 10 ) of the shoring device, would thus be a locking of the two components,
    Hydraulic transfer device of the excavator and hydraulic transfer device ( 10 ) of the shoring device ( 100 ) not possible.
  • 14 zeigt die Hydraulikübergabeeinrichtung des Hydraulikbaggers im Detail mit Aufhängungen, Hydraulik- und Elektronikanschlüssen, dem elektronisch ansteuerbaren Steuerschieber (11) (und der Batterie) im unverriegeltem Zustand, wenn die Hydraulikflüssigkeit zum Betrieb der Verbaueinrichtung (100) direkt vom Hydraulikbagger entnommen wird, und über den elektronisch angesteuerten Steuerschieber gesteuert an die einzelnen in der Verbaueinrichtung (100) eingebauten Hydraulikzylinder (5) (7) (13) auch die später noch genannten (19), (25) und (29) übergeben wird. 14 shows the hydraulic transfer device of the hydraulic excavator in detail with suspensions, hydraulic and electronic connections, the electronically controllable spool ( 11 ) (and the battery) in the unlocked state when the hydraulic fluid to operate the shoring ( 100 ) is taken directly from the hydraulic excavator, and controlled by the electronically controlled spool to the individual in the shoring ( 100 ) built-in hydraulic cylinder ( 5 ) ( 7 ) ( 13 ) also the later mentioned ( 19 ) 25 ) and ( 29 ).
  • Ebenfalls ist die Befestigung der Hydraulikübergabeeinrichtung (10) so ausgebildet, dass der Hydraulikbagger die gesamte Hydraulikübergabeeinrichtung (10) nach der Übernahme und Verriegelung mit seiner eigenen Übergabeeinrichtung als gesamtes Paket entnehmen kann.Likewise, the attachment of the hydraulic transfer device ( 10 ) is designed so that the hydraulic excavator the entire hydraulic transfer device ( 10 ) after taking over and locking with his own transfer device can take as a whole package.
  • Dieses wurde erfindungsgemäß deshalb so gelöst, dass sich sowohl der Hydraulikbagger, als auch die Verbaueinrichtung (100) unabhängig voneinander bewegen können und trotzdem die Funktion und Beweglichkeit der jeweils einzelnen Komponenten erhalten bleibt.This has been inventively solved so that both the hydraulic excavator, as well as the shoring ( 100 ) can move independently of each other and still maintain the function and mobility of each component.
  • Die Verbindung und Versorgung der Verbaueinrichtung (100) mit der Elektronik und der Hydraulikflüssigkeit des Hydraulikbaggers der Verbaueinrichtung erfolgt nachdem der Hydraulikbagger die Verriegelung und Entnahme der Hydraulikübergabeeinrichtung (10) vorgenommen hat.The connection and supply of the shoring device ( 100 ) is performed with the electronics and the hydraulic fluid of the hydraulic excavator of the shoring after the hydraulic excavator locking and removal of the hydraulic transfer device ( 10 ) has made.
  • Es sind Schlauch- und Kabelpakete, die von der Hydraulikübernahmeeinrichtung (10) zum elektronisch ansteuerbaren Steuerschieber (11) verlaufen. Der elektronisch ansteuerbare Steuerschieber (11) in der Verbaueinrichtung (100) ist zuständig für alle hydraulischen Arbeitsbewegungen die mit der Verbaueinrichtung getätigt werden können.There are hose and cable packages coming from the hydraulic transfer device ( 10 ) to electronically controllable spool ( 11 ). The electronically controlled spool ( 11 ) in the shoring facility ( 100 ) is responsible for all hydraulic working movements that can be made with the shoring.
  • Die Ölströme, auch die elektrische Energieversorgung in 12 oder 24 Volt, die der Hydraulikbagger über die Hydraulikübergabeeinrichtung (10) der Verbaueinrichtung zur Verfügung stellt, werden über Schlauch- und Kabelpakete an einen extern in der Verbaueinrichtung (100) eingebauten elektrisch gesteuerten Steuerschieber (11) weitergeleitet.The oil flows, including the electrical power supply in 12 or 24 volts, the hydraulic excavator via the hydraulic transfer device ( 10 ) the Verbaueinrichtung provides, are via hose and cable packages to an external in the shoring ( 100 ) built-in electrically controlled spool ( 11 ) forwarded.
  • Von diesem elektronisch gesteuerten Steuerschieber (11) aus, werden die Ölströme, auch die Steuerungsbefehle für die Ölmenge, den Öldruck, die Weg/Zeit Vorgaben Öltemperatur jeweils einzelnen an die in der Verbaueinrichtung (100) eingebauten in unterschiedlicher Anzahl vorhandenen Hydraulikzylinder (5), (7), (13) auch (19), (25) und (29) weitergegeben und verarbeitet.From this electronically controlled spool ( 11 ), the oil flows, also the control commands for the amount of oil, the oil pressure, the path / time prescriptions oil temperature in each case to the in the shoring ( 100 ) installed in different numbers of existing hydraulic cylinders ( 5 ) 7 ) 13 ) also ( 19 ) 25 ) and ( 29 ) and processed.
  • Werden mehrere Verbaueinrichtungen (100) wie in 17 zur Rohrgrabensicherung eingesetzt, ist vorgesehen, mehrere Verb aueinrichtungen gemeinsam über eine Hydraulikübergabeeinrichtung (10) zu betreiben.If several shoring facilities ( 100 ) as in 17 used for pipe trench protection, it is provided, several Verb au devices together via a hydraulic transfer device ( 10 ) to operate.
  • Hierzu ist vorgesehen, nur weitere elektronisch gesteuerte hydraulische Steuerschieber (10) in die weiteren Verbaueinrichtungen, soweit diese auch zum Einsatz kommen, einzubauen, die über solche Schlauch- oder Rohrleitungen mit dem Steuerschieber verbunden werden, die einer Hydraulikübergabeeinrichtung (10) am nächsten stehen.For this purpose, only other electronically controlled hydraulic spool ( 10 ) in the other shoring facilities, as far as they are used, to be installed, which are connected via such hose or pipes with the spool, which a hydraulic transfer device ( 10 ) are the closest.
  • Da Hydraulikflüssigkeiten in Hydraulikbaggern zum Betrieb externer Geräte in ihrer Ölmenge wegen der Größe ihrer eigenen Hydrauliktanks nur begrenzt zur Verfügung gestellt werden können, wird weiterhin erfinderisch neu vorgeschlagen einen Öltank (15) eine Hydraulikpumpe (16) und einen Hydraulik-Ölmotor (17) in die Verbaueinrichtung einzubauen.Since hydraulic fluids in hydraulic excavators for the operation of external equipment in their amount of oil can be made available only limitedly because of the size of their own hydraulic tanks, it is further proposed inventive new oil tank ( 15 ) a hydraulic pump ( 16 ) and a hydraulic oil engine ( 17 ) to be installed in the shoring.
  • Der Öltank (15) ist, wie aus den beigefügten Zeichnungen zu ersehen ist, in den Seitenwänden der Verbaueinrichtung in der Spreizplatte (9) eingebaut und von seinem Füllvolumen von x-beliebiger Größe je nach Bedarf so groß, wie die benötigten Ölmenge ist, die zum Betrieb einer Verbaueinrichtung (100) oder mehrerer Verbaueinrichtungen die nebeneinander oder übereinander angetrieben werden sollen, benötigt wird. Um eine möglichst große Ölmenge in der Verbaueinrichtung (100) mitführen zu können, ist erfinderisch vorgesehen, aber auf den beigefügten Zeichnungen nicht weiter dargestellt, beide Seiten der Spreizplatte (9) mit dem Einbau solcher Öltanks (15) zu versehen und über Schlauch- und/oder Rohrleitungen beide Tanks zu verbinden, um so bei Bedarf eine größere Ölmenge für den Betrieb der Verbaueinrichtung (100) bereitstellen zu können.The oil tank ( 15 ) is, as can be seen from the accompanying drawings, in the side walls of the shoring in the spreader plate ( 9 ) and of its filling volume of x-any size as needed, as large as the required amount of oil, the operation of a Verbaueinrichtung ( 100 ) or more Verbaueinrichtungen the is to be driven next to each other or on top of each other, is needed. To ensure the largest possible amount of oil in the shoring ( 100 ), is provided inventive, but not shown on the accompanying drawings, both sides of the spreader plate ( 9 ) with the installation of such oil tanks ( 15 ) and to connect both tanks via hoses and / or pipelines, so that, if required, a larger quantity of oil for the operation of the shoring ( 100 ).
  • Der Öltank (15) ist mit Ölschaugläsern, elektronischen Füllstandsmessern und Temperaturfühlern, Ölein- und Ölablassöffnungen versehen, auch Entlüftungsöffnungen, Vor- und Rücklauffilter, sowie Gewindebohrungen oder Gewindeanschlussstücke zum Anschluss von Schlauch- und Rohrleitungen.The oil tank ( 15 ) is equipped with oil sight glasses, electronic level gauges and temperature sensors, oil and oil drain holes, vents, flow and return filters, as well as threaded holes or threaded fittings for connecting hose and tubing.
  • Mit dem Öltank (15) ist über Schlauch- und/oder Rohrleitungen eine Hydraulikpumpe (16) verbunden. Die Hydraulikpumpe (16) kann auch im Öltank (15) so eingebaut sein, dass nur ihre Antriebswelle aus dem Öltank (15) herausragt. Die Größe der Hydraulikpumpe richtet sich dabei nach dem Bedarf an Ölmenge, den die Verbaueinrichtung (100) zu deren eigenem Betrieb benötigt, die je nach Anzahl und Größe der eingebauten Hydraulikzylinder (5), (7) (13) unterschiedlich sein kann. Auch können die Hydraulikdruckstärken bei der Hydraulikpumpe (16) variabel sein und richten sich ebenfalls nach den zulässigen Höchstdrücken der Hydraulikzylinder, auch nach dem eingebauten Hydrauliksystem des Hydraulikbaggers, der über die Hydraulikübergabeeinrichtung (10) nur Antriebsleistungen für den Betrieb der Verbaueinrichtung (100) zur Verfügung stellen kann, die er für seinen eigenen Betrieb zur Verfügung hat. Diese Antriebsenergie ist je nach Größe des Hydraulikbaggers verschieden.With the oil tank ( 15 ) is a hydraulic pump via hose and / or pipes ( 16 ) connected. The hydraulic pump ( 16 ) can also be used in the oil tank ( 15 ) so that only their drive shaft from the oil tank ( 15 ) stands out. The size of the hydraulic pump depends on the need for the amount of oil that the Verbaueinrichtung ( 100 ) depending on the number and size of the installed hydraulic cylinders ( 5 ) 7 ) ( 13 ) may be different. Also, the hydraulic pressure levels at the hydraulic pump ( 16 ) and are also based on the maximum allowable pressures of the hydraulic cylinders, even after the built-in hydraulic system of the hydraulic excavator, via the hydraulic transfer device ( 10 ) only drive power for the operation of the shoring ( 100 ) that he has available for his own operation. This drive energy varies depending on the size of the hydraulic excavator.
  • Über eine Kupplung wird dann im Weiteren die Hydraulikpumpe (16) mit einem Hydraulik Ölmotor (17) verbunden. Dieser Hydraulik Ölmotor dient zum Antrieb der Hydraulikpumpe (16).Via a coupling then the hydraulic pump ( 16 ) with a hydraulic oil engine ( 17 ) connected. This hydraulic oil motor is used to drive the hydraulic pump ( 16 ).
  • Die Größe und Stärke des Hydraulik Ölmotor (17) kann variable sein. Sie richtet sich dabei nach dem Kraft- und Ölmengenbedarf, den die Hydraulikpumpe (16) zur Verfügung stellen muss, um für einen störungsfreien Betrieb der unterschiedlichsten Verbaueinrichtung (100) sowohl nach deren Bauart Länge und Breite, auch deren unterschiedliche Bauhöhe, dem Gewicht und auch der Anzahl von Verbaueinrichtungen (100), die einzeln und/oder gemeinsam angetrieben werden sollen.The size and strength of the hydraulic oil engine ( 17 ) can be variable. It depends on the amount of power and oil required by the hydraulic pump ( 16 ) in order to ensure a trouble-free operation of a wide variety of 100 ) according to their design length and width, and their different height, the weight and also the number of shoring facilities ( 100 ), which are to be driven individually and / or jointly.
  • Die Größe des Hydraulik Ölmotors (17) richtet sich auch nach dem eingebauten Hydrauliksystem des Hydraulikbaggers, der über die Hydraulikübergabeeinrichtung (10) nur Antriebsleistungen für den Betrieb des Hydraulik Ölmotor (17) zur Verfügung stellen kann, die er für seinen eigenen Betrieb zur Verfügung hat. Diese Antriebsenergie ist je nach Größe und Ausstattung des Hydraulikbaggers verschieden.The size of the hydraulic oil engine ( 17 ) also depends on the built-in hydraulic system of the hydraulic excavator, which via the hydraulic transfer device ( 10 ) only drive power for the operation of the hydraulic oil motor ( 17 ) that he has available for his own operation. This drive power varies depending on the size and equipment of the hydraulic excavator.
  • Über Schlauch- und/oder Rohrleitungen ist der Hydraulik Ölmotor (17) mit der Hydraulikübergabeeinrichtung (10) verbunden.About hose and / or piping is the hydraulic oil engine ( 17 ) with the hydraulic transfer device ( 10 ) connected.
  • Über die Hydraulikübergabeeinrichtung (10) treibt der eingesetzte Hydraulikbagger in einem dann völlig geschlossenem Ölkreislauf (völlig unabhängig von weiteren Hydraulikeinrichtungen, die in der der Verbaueinrichtung (100) eingebaut sind) nur den Hydraulik Ölmotor (17) an.Via the hydraulic transfer device ( 10 ) drives the used hydraulic excavator in a then completely closed oil circuit (completely independent of other hydraulic devices that in the the Verbaueinrichtung ( 100 ) are installed) only the hydraulic oil engine ( 17 ) at.
  • Über die Verriegelung der Hydraulikübergabeeinrichtung (10) mit der Antriebsenergie des Hydraulikbaggers wird der Hydraulik-Ölmotor (17) in Gang gesetzt, der über eine Kupplung mit der Hydraulikpumpe (16) verbunden ist und diese antreibt, wobei damit ein völlig unabhängiges geschlossenes Hydrauliksystem in der Verbaueinrichtung (100) in Gang gesetzt wird. Die Hydraulikpumpe (16), die über Leitungen mit dem Öltank (15) verbunden wird und vom Öltank mit Hydrauliköl versorgt wird, fördert dieses Hydrauliköl mit unterschiedlichen Mengen und unterschiedlichen Drücken in den elektronisch ansteuerbaren Steuerschieber (11) und wird von dort druck-mengen- und weggesteuert an die einzelnen in der Verbaueinrichtung (100) eingebauten in unterschiedlichster Anzahl vorhandenen Hydraulikzylinder (5), (7) (13) auch (19),(25) und (29) geleitet. Die aus dem elektronisch angesteuerten Steuerschieber (11) rückfliesenden Hydrauliköle werden über Schlauch- und/oder Rohrleitungen wieder in den Hydrauliktank (15) zurückgeführt.About the locking of the hydraulic transfer device ( 10 ) with the drive energy of the hydraulic excavator, the hydraulic oil motor ( 17 ), which via a coupling with the hydraulic pump ( 16 ) and this drives, thereby creating a completely independent closed hydraulic system in the shoring ( 100 ) is set in motion. The hydraulic pump ( 16 ), which are piped to the oil tank ( 15 ) and is supplied from the oil tank with hydraulic oil, promotes this hydraulic oil with different amounts and different pressures in the electronically controllable spool ( 11 ) and is controlled from there pressure-quantity and path-controlled to the individual in the shoring ( 100 ) installed in a variety of existing hydraulic cylinder ( 5 ) 7 ) ( 13 ) also ( 19 ), ( 25 ) and ( 29 ). The from the electronically controlled spool ( 11 ) hydraulic oils are returned via hose and / or piping into the hydraulic tank ( 15 ) returned.
  • Mit dieser Erfindungsgemäßen Lösung, kann die Verbaueinrichtung auch mit Bagger über die Hydraulikübergabeeinrichtung betrieben werden, deren eigenes Ölvolumen nicht ausreicht, um die Verbaueinrichtung mit im Bagger mitgeführten Öl zu versorgen. Auch wird eine Ölvermischung zwischen Bagger und Verbaueinrichtung, die Auswirkungen auf die Garantiebestimmungen der Hersteller haben könnte, mit dieser Lösung völlig ausgeschlossen. Eine solche erfindungsgemäße Lösung ist in 21 dargestellt.With this inventive solution, the shoring can also be operated with excavators on the hydraulic transfer device whose own oil volume is insufficient to supply the shoring with entrained in the excavator oil. Also, an oil mixture between the excavator and shoring, which could affect the warranty provisions of the manufacturer, with this solution completely excluded. Such a solution according to the invention is in 21 shown.
  • Ebenfalls ist die Verbaueinrichtung (100) erfindungsgemäß bezüglich ihrer eingebauten Hydraulikeinbauten und Vortriebsmitteln so ausgelegt, dass sie auch mit externen mitgeführten Hydraulikaggregaten, die mit kraftstoff- oder stromabhängig angetrieben werden und mit der Verbaueinrichtung mitgeführt werden, angetrieben werden kann.Likewise, the shoring device ( 100 ) according to the invention with respect to their built-hydraulic attachments and propulsion means designed so that they can be driven with external entrained hydraulic units that are driven with fuel or current-dependent and are carried with the shoring.
  • Dadurch, dass der elektronisch angesteuerte Steuerschieber (11) auch vom Hydraulikbagger über die Hydraulikübergabeeinrichtung mit elektrischer Energie versorgt werden kann, was in der Verbauvorrichtung (100) vorgesehen ist, wird es ermöglicht, über sogenannte SPS Steuerungen selbst abgestimmt auf die Verbaueinrichtung (100) zu programmieren, um die einzelnen Arbeitsabläufe in der Verbaueinrichtung elektronisch zu steuern.Because the electronically controlled spool ( 11 ) can also be supplied from the hydraulic excavator via the hydraulic transfer device with electrical energy, which in the Shoring device ( 100 ), it is possible, via so-called PLC controls even tuned to the shoring ( 100 ) to electronically control the individual operations in the shoring.
  • Alternativ hierzu ist auch vorgesehen, die elektronische Stromversorgung, die zum Betrieb des elektronisch gesteuerten hydraulichen Steuerschiebers (11) erforderlich ist, auch über normale Batterien und/oder über normale netzabhängige Ladegeräte mit 12 oder 24 Volt vorzunehmen.Alternatively, it is also contemplated that the electronic power supply used to operate the electronically controlled hydraulic control spool ( 11 ) is required, even on normal batteries and / or normal network-dependent chargers to make 12 or 24 volts.
  • Dieses aus dem Grund, dass auch Hydraulikübergabeeinrichtungen von Baggern, die den Rohrgrabenaushub tätigen, zum Betrieb der Verbaueinrichtung (100) verwendet werden können, die nur Hydrauliköl und keine elektrische Energie zwischen Hydraulikbagger und Hydraulikübergabeeinrichtung (10) der Verbaueinrichtung (100) übergeben können.This for the reason that also hydraulic transfer devices of excavators, who make the Rohrgrabenaushub, for operation of the shoring ( 100 ) can be used, the only hydraulic oil and no electrical energy between hydraulic excavator and hydraulic transfer device ( 10 ) of the shoring device ( 100 ) can pass.
  • Durch Wegmesssysteme und Drucksensoren, die an den Hydraulikzylindern (5), (7), (13) und auch den später noch genannten Hydraulikzylindern (19) (25) und (26) und dem Steuerschieber (11) vorhanden sind, können somit alle Hydraulikzylinder, die in einer einzelnen oder auch mehreren Verbaueinrichtungen eingebaut sind, einzeln und auch gruppenweise angesteuert werden.Through displacement measuring systems and pressure sensors attached to the hydraulic cylinders ( 5 ) 7 ) 13 ) and also the later mentioned hydraulic cylinders ( 19 ) ( 25 ) and ( 26 ) and the spool ( 11 ) are present, thus all hydraulic cylinders, which are installed in a single or multiple Verbaueinrichtungen, individually and also in groups are controlled.
  • Vorprogrammierte Wegstrecken können den Hydraulikzylindern (5), (7), (13) auch den später noch genannten Hydraulikzylindern (19) (25) und (26) im Arbeitsablauf vorgegeben werden, auch können die Druckparameter, mit welcher Kraft und welchem Druck die vorgenannten Hydraulikzylinder ihre Arbeit auszuführen haben, beliebig durch vorprogrammierte Werte vorgegeben werden.Pre-programmed distances can be assigned to the hydraulic cylinders ( 5 ) 7 ) 13 ) also the later mentioned hydraulic cylinders ( 19 ) ( 25 ) and ( 26 ) can be specified in the workflow, and the pressure parameters, with what force and what pressure the aforementioned hydraulic cylinders have to perform their work, can be specified arbitrarily by preprogrammed values.
  • Die elektronische Übertragung der Steuerungsbefehle, auch die Aufzeichnung und Überwachung der Steuerungsbefehle in die Hydraulikanlage der Verbaueinrichtung (100) kann über die Hydraulikübernahmeeinrichtung (10) und die Hydraulikübergabe des Hydraulikbaggers erfolgen, soweit diese mit Elektroanschluss versehen ist. Die Steuerungs- und Aufzeichnungsgeräte für den Betrieb der Verbaueinrichtung befinden sich dann in der Bedienungskabine (Fahrerhaus) des Baggers und können somit vom Baggerfahrer bedient werden.The electronic transmission of the control commands, including the recording and monitoring of the control commands in the hydraulic system of the shoring ( 100 ) can via the hydraulic transfer device ( 10 ) and the hydraulic transfer of the hydraulic excavator, provided that it is provided with electrical connection. The control and recording devices for the operation of the shoring are then in the cab (cab) of the excavator and can thus be operated by the excavator driver.
  • Ebenfalls ist für einen solchen Fall, die drahtlose Übertragung der Steuerungs- und Aufzeichnungsdaten per Funk, oder kabelgeführt derart vorgesehen, dass diese von Mitarbeitern auf der Baustelle bedient werden kann.Also, for such a case, the wireless transmission of the control and recording data by radio, or wired so provided that it can be operated by staff on the site.
  • Fehlt ein solcher Elektroanschluss an der Hydraulikübergabeeinrichtung des Hydraulikbaggers, dann ist vorgesehen, dass die Steuerungsgeräte im Hydraulikbagger untergebracht sind und vom Baggerführer bedient werden können.If such an electrical connection is missing at the hydraulic transfer device of the hydraulic excavator, then it is provided that the control devices are accommodated in the hydraulic excavator and can be operated by the excavator operator.
  • Sie kann aber alternativ extern drahtlos oder kabelgeführt mit handgeführten Steuerungsgeräten bedient werden, die von Arbeitern gehandhabt werden, die sich außerhalb des Hydraulikbaggers aufhalten.Alternatively, it may be operated externally wireless or cable-guided with hand-held control devices that are handled by workers who are outside the hydraulic excavator.
  • Die Spreizplatten (9) dienen zur großflächigen Abstützung der Verbaueinrichtung. Sie bestehen aus einer Stahlkonstruktion, die an den Seiten beidseitig, mit der Stahlplatte (1) fest verbunden ist.The spreading plates ( 9 ) serve for large-scale support of the shoring. They consist of a steel construction, which on the sides on both sides, with the steel plate ( 1 ) is firmly connected.
  • Die Anzahl der Spreizplatten (9) richtet sich dabei nach statischen Erfordernissen der Vorbaueinrichtung (100). Sie können je nach Höhe und Breite der Verbaueinrichtung (100) in unterschiedlicher Anzahl vorhanden sein.The number of spreader plates ( 9 ) depends on static requirements of the stem device ( 100 ). Depending on the height and width of the shoring ( 100 ) be present in different numbers.
  • Ist der zu schützende Grabenbereich tiefer als die Verbaueinrichtung (100) in ihrer Bauhöhe, selbst mit einer Spreizplatte, dann kann eine weitere Spreizplatte unter oder über die bereits vorhandene gesetzt werden und damit die Verbaueinrichtung in ihrer Bauart höher werden, so dass auch tiefere Rohrgräben mit der Verbaueinrichtung gesichert werden können.Is the trench area to be protected lower than the shoring facility ( 100 ) in their height, even with a spreader plate, then another spreader can be placed under or over the existing and thus the shoring in their design are higher, so that even deeper trenches can be secured with the shoring.
  • Es ist dabei vorgesehen, auch die anderen Einbauten in der Verbaueinrichtung (100) wie die Schubrahmen (4) Hydraulikzylinder (5) Schubstangen (6) Hydraulikzylinder (7) Führungsöffnungen (8) telekopierbare Stahlkörper (12) und die Hydraulikzylinder (13) in Ihrer Anzahl zu erhöhen.It is provided, also the other internals in the shoring ( 100 ) like the push frame ( 4 ) Hydraulic cylinder ( 5 ) Push rods ( 6 ) Hydraulic cylinder ( 7 ) Guide openings ( 8th ) Telescopic steel body ( 12 ) and the hydraulic cylinders ( 13 ) increase in number.
  • Diese Ausführung ist in Figurzeichnung 18 dargestellt.This version is in figure drawing 18 shown.
  • Ebenfalls ist die Verbaueinrichtung (100) so ausgestattet, dass der Einsatz der Verbaueinrichtung auf der Baustelle, auch als sogenannter Stufenverbau zur Sicherung von tieferen Rohrgräben verwendet und eingesetzt werden kann.Likewise, the shoring device ( 100 ) equipped so that the use of the shoring on site, and can be used as a so-called step construction for securing deeper pipe trenches and used.
  • Hierbei wird, wie auf der Zeichnung dargestellt, zunächst eine die Erfindung betreffende, in ihrer Bauart schmalere Verbaueinrichtung soweit in den Boden abgesenkt, wie die Bauarthöhe der Verbaueinrichtung selbst ist.In this case, as shown in the drawing, first a question of the invention, narrower in their design shoring lowered so far into the ground, as the design height of the shoring itself is.
  • Dann wird eine weitere breitere telekopierte Verbaueinrichtung auf die schmalere Verbaueinrichtung aufgesetzt und danach beide Verbaueinrichtungen weiter auf die erforderliche Rohrgrabentiefe abgesenkt in der die Rohrleitung verlegt werden soll. Bei tieferen Rohrgräben, die mit der Verbaueinrichtung (100) geschützt werden sollen, wird mir dieser Einbaumethode erreicht, dass die seitlichen Reibungskräfte die auf die Verbaueinrichtungen wirken, bei tiefen zu schützenden Rohrgräben halbiert werden können.Then another wider telekopierte shoring is placed on the narrower shoring and then lowered both shoring further to the required depth of the pipe grave in which the pipeline is to be laid. For deeper pipe trenches, with the shoring ( 100 ), this mounting method ensures that the lateral frictional forces act on the shoring devices deep to be protected pipe trenches can be halved.
  • Mit der erfindungsgemäßen Einrichtung ist eine solche Lösung gegeben, da die einzelnen Verbaueinrichtungen hydraulisch beliebig auf kleinere, oder größere Grabenbreiten telekopiert werden können.With the device according to the invention such a solution is given, since the individual shoring devices can be hydraulically arbitrarily telekopiert to smaller, or larger trench widths.
  • Diese Ausführung ist in 17 dargestellt.This design is in 17 shown.
  • Erfindungsgemäß können die Spreizplatten in ihrer Länge und Höhe unterschiedlich lang und hoch sein und sind in ihren Abmessungen abhängig von der Größe der Verbaueinrichtung (100) im Ganzen. Eingebaute verschweißte oder verschraubte Verstärkungen und Knotenbleche aus Stahl, deren Größe den statischen Erfordernissen angepasst sind, gewähren die Sicherheit und sind so vorgesehen, dass die Spreizplatte sowohl den statischen Belastungen aus Erddrücken, der die Verbaueinrichtung ausgesetzt ist standhält und auch den hydraulischen Belastungen und Drücken, die von dem Hydraulikzylinder (13) über die Telekopierbaren Stahlkörper (12) auf die Spreizplatte ausgeübt werden, standhalten.According to the invention, the spreader plates can be of different lengths and heights in length and height, and their dimensions depend on the size of the shoring device ( 100 ) throughout. Built-in welded or bolted reinforcements and steel gussets, the size of which is adapted to the static requirements, ensure safety and are designed so that the spreader plate can withstand both the static loads from earth pressures to which the shoring device is exposed and also the hydraulic loads and pressures, that of the hydraulic cylinder ( 13 ) on the telescopic steel body ( 12 ) are exerted on the spreader plate, withstand.
  • Die Hydraulikzylinder (13) sind erfindungsgemäß mit Rohrbruchsicherungen ausgestattet, die verhindern, dass wenn Rohr- oder Schlauchbrüche oder sonstige technischen Probleme in der Hydraulikversorgung der Hydraulikzylinder auftreten, die Standsicherheit der Verbaueinrichtung (100) als ganzes nicht gefährdet ist, indem die Hydraulikzylinder nachgeben und dadurch der mit der Verbaueinrichtung (100) geschützte Grabenbereich nicht mehr geschützt ist.The hydraulic cylinders ( 13 ) are inventively equipped with pipe rupture devices that prevent when pipe or hose breaks or other technical problems in the hydraulic supply of the hydraulic cylinder occur, the stability of the shoring ( 100 ) as a whole is not endangered by the hydraulic cylinders yield and thus the with the Verbaueinrichtung ( 100 ) protected trench area is no longer protected.
  • Trapezförmige Bleche, die sich von den äußeren Aussenkanten aller vier Seiten der hälftigen Spreizplatte, sich nach allen Seiten verjüngend zu den jeweiligen Aussenkanten der Aussparung des telekopierbaren Stahlkörper (12) hinziehen, und durch Verschrauben oder Verschweißen die gesamte Konstruktion der Spreizplatte abdecken, ergeben einen, je nach dem wo der telekopierbare Stahlkörper (12) angeordnet ist, symmetrisch oder asymmetrisch zylindrischen Körper.Trapezoidal plates extending from the outer outer edges of all four sides of the half spreader plate, tapering in all directions to the respective outer edges of the recess of the telescoping steel body ( 12 ), and by screwing or welding cover the entire construction of the spreader, give a, depending on where the telekopierbare steel body ( 12 ) is arranged symmetrically or asymmetrically cylindrical body.
  • Innerhalb dieser Spreizkörper (9), die sich axial beidseitig in der Verbaueinrichtung (100) synchron gegenüberstehen, sind ebenfalls beidseitig die Führungsöffnungen für die Schubstangen (6), die Aufhängungen und Befestigungen für die Hydraulikzylinder (13), sowie die Öffnungen und Befestigungseinrichtungen für den telekopierbaren Stahlkörper (12) vorhanden und vorgesehen. Auch Öltank (15) Hydraulikpumpe (16) Hydraulik-Oelmotor (17) und der elektronisch ansteuerbare Steuerschieber (11) sind dort wie aus den beigefügten Zeichnungen zu ersehen ist untergebracht. Die Einrichtungsteile (15) (16) (17) (11), können aber auch an anderer beliebiger Stelle in der Verbaueinrichtung untergebracht werden.Within this expansion body ( 9 ), which axially on both sides in the shoring ( 100 ) are in synchronism, are also on both sides of the guide openings for the push rods ( 6 ), the suspensions and attachments for the hydraulic cylinders ( 13 ), and the openings and fastening devices for the telescopic steel body ( 12 ) available and provided. Also oil tank ( 15 ) Hydraulic pump ( 16 ) Hydraulic oil engine ( 17 ) and the electronically controllable spool ( 11 ) are there as shown in the accompanying drawings is housed. The furnishings ( 15 ) ( 16 ) ( 17 ) ( 11 ), but can also be placed at any other location in the shoring.
  • Auch sind hier Anschlagsmittel vorgesehen, die es ermöglichen die gesamte Verbaueinrichtung mittels Hebezeug wie Ketten oder Seile in den Grabenbereich zu heben, oder aus dem Grabenbereich zu entnehmen.Also here stop means are provided, which make it possible to lift the entire shoring means hoist such as chains or ropes in the trench area, or to remove from the trench area.
  • Die Spreizplatten (9) weißen in ihrer Mitte oder beliebig auch außermittig teleskopierbare Stahlkörper (12) auf, die verschraubt oder verschweißt sein können, in der ein Hydraulikzylinder (13) angebracht ist, der es ermöglicht, die Spreizplatten (9) in Breitenrichtung beliebig, je nach Größe der teleskopierbaren Stahlkörper und dem maximalem Hub der eingebauten Hydraulikzylinder hydraulisch zu verstellen. Die teleskopierbaren Stahlkörper sind dabei so ausgebildet, dass wenn der Hub des darin befindlichen Hydraulikzylinders nicht ausreicht um die Verbaueinrichtung auf die gewünschte Breite zu teleskopieren, dass mechanische Verlängerungsteile eingesetzt werden können, die verschraubt oder verbolzt werden können.The spreading plates ( 9 ) white in their middle or any eccentrically telescoping steel body ( 12 ), which can be screwed or welded, in which a hydraulic cylinder ( 13 ), which makes it possible, the spreader plates ( 9 ) in the width direction arbitrarily, depending on the size of the telescopic steel body and the maximum stroke of the installed hydraulic cylinder to adjust hydraulically. The telescoping steel body are designed so that when the stroke of the hydraulic cylinder therein is not sufficient to telescope the shoring to the desired width that mechanical extension parts can be used, which can be screwed or bolted.
  • In diesen mechanischen Verlängerungsteilen sind dann ebenfalls Bohrungen oder Aufhängungen für die Hydraulikzylinder (13) vorgesehen. Dieses erfolgt aus dem Grund, dass mit einem einzigen Typ Hydraulikzylinder (13) der eine bestimmte Hublänge aufweißt, jedwede beliebige hydraulische Breiten-Verschiebung der Verbaueinrichtung erfolgen kann.In these mechanical extension parts are then holes or suspensions for the hydraulic cylinder ( 13 ) intended. This is done for the reason that with a single type of hydraulic cylinder ( 13 ) which has a certain stroke length, any desired hydraulic width displacement of the shoring device can take place.
  • In Verbindung mit den Schubrahmen (4) und der gleichzeitigen hydraulischen Ansteuerung der Hydraulikzylinder (5), der Schubrahmen, und der Hydraulikzylinder (13) der Spreizplatte, kann somit die gesamte Verbaueinrichtung (100) beliebig hydraulisch auf verschiedenste Rohrgrabenbreiten eingestellt werden.In conjunction with the push frame ( 4 ) and the simultaneous hydraulic control of the hydraulic cylinder ( 5 ), the push frame, and the hydraulic cylinder ( 13 ) of the spreader, thus the entire shoring ( 100 ) can be adjusted hydraulically to a variety of pipe trench widths.
  • Hierbei braucht der teleskopierbare Stahlkörper (12) nicht unbedingt in der Mitte angeordnet zu sein, sondern er kann auch sowohl in der Breite als auch in der Länge außermittig angesetzt sein. Dies deshalb, weil Rohre unterschiedlicher Größe in die Verbaueinrichtung eingelegt werden sollen und die untere Kante des telekopierbaren Stahlkörpers (12) zumindest so hoch angeordnet sein sollte, dass deren Abstand zum nach unten gerichteten Verbaueinrichtungsboden so groß ist, wie der Außendurchmesser des Rohres, welches in der Verbaueinrichtung verlegt werden soll.In this case, the telescopic steel body ( 12 ) may not necessarily be arranged in the middle, but it may also be applied off-center both in width and in length. This is because pipes of different sizes are to be inserted into the shoring and the lower edge of the telescoping steel body ( 12 ) should be arranged at least so high that their distance from the downwardly directed Verbaueinrichtungsboden is as large as the outer diameter of the tube to be laid in the shoring.
  • Auch brauchen die Spreizplatten (9) nicht rechteckig oder quadratisch zu sein, sie können auch asymmetrische Abmessungen aufweisen, so dass sie in ihrem Längenmaß oben länger sind als unten oder auch umgekehrt.Also need the spreader plates ( 9 ) can not be rectangular or square, they can also have asymmetrical dimensions, so that they are longer in their length measure above than below or vice versa.
  • Im Weiteren sind in den Spreizplatten (9) die Aufhängungen und Bohrungen zur Aufnahme der Hydraulikzylinder (7) beidseitig vorgesehen, deren Anzahl je nach Größe und Höhe der Verbaueinrichtung unterschiedlich sein kann wie in 17 dargestellt. Furthermore, in the spreader plates ( 9 ) the suspensions and bores for receiving the hydraulic cylinders ( 7 ) provided on both sides, the number depending on the size and height of the shoring may be different as in 17 shown.
  • Auch sind in der Spreizplatte die Führungsöffnungen (8) für die Schubstangen (6) vorgesehen.Also, in the spreader plate, the guide holes ( 8th ) for the push rods ( 6 ) intended.
  • Die Führungsöffnungen der Spreizplatten (8) sind mit Verschleißteilen die aus Messing, normalen Verschleißblechen oder Teflonplatten bestehen können versehen, die über Verschraubung oder Vernietung befestigt werden und damit bei Verschleiß ausgewechselt werden können, wenn sich durch Langzeitbetrieb Verschleißerscheinungen einstellen, die zu Einschränkungen der Führung der Schubstangen (6) führen könnten.The guide openings of the spreader plates ( 8th ) are provided with wear parts which may consist of brass, normal wear plates or Teflon plates, which are fastened by screwing or riveting and can be replaced when worn, if set by long-term operation wear, resulting in restrictions on the leadership of the push rods ( 6 ).
  • Die Anzahl der Führungsöffnungen (8) kann je nach der Größe und Höhe der Verbaueinrichtung (100) unterschiedlich groß sein, wie in 17 dargestellt. Mit der vorhergehenden Beschreibung wurde somit neu eine Verbaueinrichtung beschrieben, die beliebig auf verschiedene Rohrgrabenbreiten telekopierbar ist, und horizontal in Vortriebsrichtung durch die bis hierhin beschriebenen eingebauten zusätzlichen Einbauten so Vor- und Rückwärts bewegt werden kann, dass sie zur Abstützung eines weiteren Grabenabschnitts nicht mehr entnommen werden muss, darüber hinaus über eine Hydraulikübergabeeinrichtung eines Hydraulikbaggers angetrieben wird, und in dieser Verbaueinrichtung Rohre beliebiger Durchmesser und beliebiger Länge nach herkömmlicher Bauart und Bauweise verlegt werden können.The number of guide openings ( 8th ) may vary depending on the size and height of the shoring ( 100 ) be different in size, as in 17 shown. With the foregoing description, therefore, a shoring device has been described, which can be telescoped arbitrarily to different pipe trench widths, and horizontally in the direction of advance through the built-in additional internals described so forward and backward can be moved so that they no longer removed to support a further trench section must be, in addition, driven by a hydraulic transfer device of a hydraulic excavator, and in this shoring tubes of any diameter and any length according to conventional design and construction can be laid.
  • Unter herkömmlicher Bauart und Bauweise ist dabei zu erstehen, dass die in den Verbaueinrichtungen der DE 299 18 383 , DE 11 65 506 und der DE 30 15 110 A1 . eingelegten neu zu verlegenden Rohre, auf ein Rohrauflager aus Fremdmaterialien zum Beispiel, Kies, Sand, Lava- oder Steinschotter, auch aus Beton verlegt werden müssen, welches kostenintensiv in besonderen Arbeitsschritten erstellt werden muss. Anderes dagegen schneiden die EP 1 273727 A2 , der WO 2006/042563 , ein solches Rohrauflager profilgerecht in den ungestörten Boden. Auch die Einrichtung nach AT 000 026 U2 schneidet, wenn auch nicht profilgerecht, ein solches Rohrauflager in den ungestörten Boden, auf dem und/oder in dem die neu zu verlegenden Rohre in den jeweiligen Verbaueinrichtungen eingelegt werden.Under conventional design and construction is to be obtained that in the shoring of the DE 299 18 383 . DE 11 65 506 and the DE 30 15 110 A1 , inserted newly laid pipes to be laid on a Rohrauflager of foreign materials, for example, gravel, sand, lava or stone ballast, and concrete, which must be costly created in specific steps. Others, however, cut the EP 1 273727 A2 , of the WO 2006/042563 , such a pipe support to the profile undisturbed in the undisturbed soil. Also the device after AT 000 026 U2 cuts, but not profiled, such a pipe support in the undisturbed soil on which and / or in which the newly laid pipes are inserted in the respective shoring.
  • Nachteilig ist bei den vorgenannten bekannten Einrichtungen, dass das Rohrauflager nur mit der Vorwärtsbewegung der gesamten Verbaueinrichtung in den Boden geschnitten werden kann. Das heißt aber auch, dass wenn solche Verbaueinrichtungen als Gesamtmaschine durch verschiedenste geologisch bedingte Umstände ihre Lage zur vorgeschrieben Längs- und Höhenlage auch nur geringfügig verlassen, verlassen damit zwangsläufig auch die in solchen Verbaueinrichtungen neu zu verlegenden Rohre zwangsläufig ihre vorgeschriebene Längs- oder Höhenlage, was zu erheblichen Qualitätsmängeln und verbunden damit zu erheblichen Kosten führt.A disadvantage of the aforementioned known devices that the Rohrauflager can be cut only with the forward movement of the entire shoring in the ground. But that also means that if such shoring as an overall machine by a variety of geological circumstances leave their position to the prescribed longitudinal and high altitude even slightly, thus inevitably leave in such shoring new to be laid pipes inevitably their prescribed longitudinal or altitude, which leads to significant quality defects and associated costs.
  • Ein weiteres Ziel der vorliegenden Erfindung ist, diesen Mangel abzustellen und eine Verbaueinrichtung (100) zu schaffen, in der ein Rohrauflager in vorgeschriebener Höhen und Seitenlage in den ungestörten Boden geschnitten wird, unabhängig davon, ob die Verbaueinrichtung (100) selbst zur vorgegebenen Höhen- und Seitenlage der neu zu verlegenden Rohre abweicht, oder bereits abgewichen ist.Another object of the present invention is to remedy this deficiency and a Verbaueinrichtung ( 100 ), in which a pipe support bearing at prescribed heights and lateral position is cut into the undisturbed ground, irrespective of whether the shoring means ( 100 ) deviates even to the specified height and lateral position of the newly laid pipes, or has already deviated.
  • Bei der anmeldegemäßen Einrichtung ist vorgeschlagen, die beidseitig letzten nach unten zur Grabensohle gerichteten Führungsöffnungen (8) in der Spreizplatte (9) so auszubilden, dass in diesen beidseitigen unteren Führungsöffnungen Schubstangen Sohlschneider (18) eingebaut werden in denen jeweils ebenfalls beidseitig ein Hydraulikzylinder-Schubstangen-Sohlschneider (18) so eingebaut sind, dass die hintere Befestigung oder Anhängung der Hydraulikzylinder (19) sich an den Führungsöffnungen (8) befindet. Die zweite vordere Befestigung der beidseitig eingebauten Hydraulikzylinder (19) ist an den beidseitigen Schubstangen-Sohlschneider (18) so angebracht, dass sich bei der Vor- und Rückwärtsbewegung der Hydraulikzylinder (19) die Schubstangen-Sohlschneider (18) in den Führungsöffnungen (8) so bewegen, dass die nach innen gerichteten Konturen der Schubstangen-Sohlschneider (18) über die Außenkonturen der eingebauten Hydraulikzylinder hin- und her gleiten können. Die Länge der beidseitigen Schubstangen-Sohlschneider (18) ist dabei so gewählt, dass sie im eingefahrenen Zustand der Hydraulikzylinder (19) so weit aus den Führungsöffnungen (8) herausragen, dass beidseitig eine Befestigungsmöglichkeit für die Querverbindung zum Schubstangen-Sohlschneider (20) besteht.In the registration-appropriate device is proposed, the last two sides directed down to the grave sole guide openings ( 8th ) in the spreader plate ( 9 ) in such a way that in these two-sided lower guide openings push rods Sohlschneider ( 18 ) are installed in each of which also on both sides a hydraulic cylinder push rod sole cutter ( 18 ) are installed so that the rear attachment or attachment of the hydraulic cylinder ( 19 ) at the guide openings ( 8th ) is located. The second front attachment of the double-sided hydraulic cylinders ( 19 ) is on the double-sided push rod sole cutter ( 18 ) is mounted so that during the forward and backward movement of the hydraulic cylinder ( 19 ) the push rod sole cutters ( 18 ) in the guide openings ( 8th ) so that the inward contours of the push rod sole cutters ( 18 ) can slide back and forth over the outer contours of the installed hydraulic cylinders. The length of the double-sided push rod sole cutters ( 18 ) is chosen so that it in the retracted state of the hydraulic cylinder ( 19 ) so far from the guide openings ( 8th ) protrude that on both sides a mounting option for the cross connection to the push rod sole cutter ( 20 ) consists.
  • Die Schubstangen-Sohlschneider (18) auch die Führungsöffnungen (8) auch nachfolgend noch genannte hintere Schubstangen-Sohlschneider (21) und Führungsrahmen Schubstangen Sohlschneider (22) können erfindungsgemäß aus verschiedensten Hohlprofilen, die rund, quadratisch, rechteckig oder andere Formen sind bestehen. In den beigefügten Zeichnungen sind hierfür Rechteckprofile dargestellt worden.The push rod sole cutters ( 18 ) also the guide openings ( 8th ) also referred to as the rear push rod sole cutter ( 21 ) and guide frame push rods sole cutter ( 22 ) According to the invention may consist of a variety of hollow profiles, which are round, square, rectangular or other shapes. Rectangular profiles have been shown in the accompanying drawings.
  • Die Schubstangen (18) und (21) sind mit nach außen gerichteten Verschleißteilen die aus Messing, normalen Verschleißblechen oder Teflonplatten bestehen können versehen, die über Verschraubung oder Vernietung befestigt werden und damit bei Verschleiß ausgewechselt werden können, wenn sich durch Langzeitbetrieb Verschleißerscheinungen einstellen, die zu Einschränkungen der Führung führen könnten.The push rods ( 18 ) and ( 21 ) are provided with outwardly facing wear parts which may consist of brass, normal wear plates or Teflon plates, which are fastened by screwing or riveting and thus can be replaced when worn, if caused by long-term wear and tear that could lead to restrictions on leadership.
  • Auch die in den eingebauten Schubstangen-Sohlschneider (18) eingebauten Hydraulikzylinder-Schubstangen-Sohlschneider (19) können runde, quadratische, oder rechteckige äußere Formen aufweisen.Also in the built push rod Sohlenschneider ( 18 ) built-in hydraulic cylinder push rod sole cutter ( 19 ) may have round, square, or rectangular outer shapes.
  • Die Querverbindung der beidseitigen Schubstangen-Sohlschneider (20) besteht erfindungsgemäß aus teleskopierbaren Stahlkörpern, wie solche in der Verbaueinrichtung (100) unter Nr. (12) auch Nr. (4) bereits beschrieben sind. Dies ist erforderlich, weil die Querverbindung Schubstangen-Sohlschneider (20) die vertikalen Bewegungen für die beliebige Breitenverstellung der Verbaueinrichtung (100) mit ausführen können muss. In der Querverbindung Schubstangen-Sohlschneider (20) können wie in (12) und (4) Hydraulikzylinder zur Unterstützung der Breitenverstellung der Verbaueinrichtung (100) im Ganzen eingebaut werden, müssen aber nicht vorhanden sein.The cross connection of the double-sided push rod sole cutters ( 20 ) According to the invention consists of telescopic steel bodies, such as those in the shoring ( 100 ) under no. 12 ) also No. ( 4 ) are already described. This is necessary because the cross connection push rod sole cutter ( 20 ) the vertical movements for the arbitrary width adjustment of the shoring ( 100 ) must be able to perform with. In the cross connection push rod sole cutter ( 20 ) can as in ( 12 ) and ( 4 ) Hydraulic cylinder for supporting the width adjustment of the shoring device ( 100 ) as a whole, but need not be present.
  • Dies deshalb nicht, weil, wenn die Schubrahmen (4) und teleskopierbaren Stahlkörper (12) in ihrem Breitenmaß verstellt werden, zwangsläufig die Schubstangen-Sohlschneider (20), die in den Führungsöffnungen (8) zwangsgeführt sind, auch zwangsläufig die vertikalen Bewegungen der gesamten Verbaueinrichtung (100) automatisch von der teleskopierbaren Querverbindung Schubstangen-Sohlschneider (20) mit ausgeführt werden müssen, weil diese Querverbindung beidseitig an den Schubstangen-Sohlschneider (20) befestigt ist.This is not because, when the push frame ( 4 ) and telescopic steel body ( 12 ) are adjusted in their width dimension, inevitably the push rod sole cutters ( 20 ) in the guide holes ( 8th ) are forced, also inevitably the vertical movements of the entire shoring ( 100 ) automatically from the telescopic cross-link push rod sole cutter ( 20 ) must be carried out with, because this cross-connection on both sides of the push rod sole cutter ( 20 ) is attached.
  • Die Querverbindung Schubstangen-Sohlschneider (20) kann erfindungsgemäß aus verschiedenen Hohlprofilen die rund, quadratisch, rechteckig oder andere Formen aufweisend, bestehen. In den beigefügten Zeichnungen ist sie als quadratisches Profil dargestellt.The cross connection push rod sole cutter ( 20 ) According to the invention from various hollow profiles having round, square, rectangular or other forms, exist. In the accompanying drawings, it is shown as a square profile.
  • Die Befestigung der Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) an den beidseitigen Schubstangen Sohlschneider (18) kann erfindungsgemäß durch Verbolzung, Verschraubung oder Verschweißung erfolgen. Auch ist vorgesehen, wie in den Schubrahmen (4) und teleskopierbaren Stahlkörpern (12), dass mechanische Verlängerungsteile in die Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) eingesetzt werden können, die verschraubt oder verbolzt sind, um sicherzustellen, dass die Querverbindung (20) alle Bewegungen so gleich wirksam mit ausführen kann, wie die bereits beschriebenen Nr. 4 und Nr. 12 welche bereits in der Beschreibung ausführlich wieder gegeben wurde.The attachment of the cross connection push rods Sohlschneider ( 20 ) on the two-sided push rods Sohlschneider ( 18 ) According to the invention can be done by bolting, screwing or welding. It is also planned, as in the push frame ( 4 ) and telescopic steel bodies ( 12 ) that mechanical extension parts in the cross-connection push rods Sohlenschneider ( 20 ), which are bolted or bolted to ensure that the cross-connection ( 20 ) can perform all movements as effectively as with the already described no. 4 and no. 12 which has already been given in detail in the description.
  • In Längsrichtung, zum hinteren Maschinenende der Verbaueinrichtung (100) hin gerichtet, werden erfindungsgemäß weitere beidseitige hintere Schubstangen Sohlschneider (21) an die Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) durch Verschraubung oder Verbolzung angebracht.In the longitudinal direction, to the rear end of the machine device ( 100 ), according to the invention further bilateral rear push rods Sohlschneider ( 21 ) to the cross connection push rods Sohlschneider ( 20 ) by screwing or bolting attached.
  • Diese Schubstangen (21) verlaufen beidseitig höhengleich zum hinteren Maschinenende der Verbaueinrichtung (100) zu (Y) hingerichtet, wie die Schubstangen Sohlschneider (18) in den Führungsschienen (8) nach zur Verbaueinrichtungspitze hin nach Vorne in (Z) gerichteten Richtung. Die hintere Schubstangen Sohlschneider (21) werden wie in den Zeichnungen dargestellt, in Führungsrahmen Schubstangen Sohlschneider (22) zwangsgeführt.These push rods ( 21 ) extend on both sides equal in height to the rear end of the machine ( 100 ) to (Y) executed, as the push rods Sohlschneider ( 18 ) in the guide rails ( 8th ) to the installation device tip towards the front in (Z) direction. The rear pushrods Sohlschneider ( 21 ) are shown in the drawings, in guide frame push rods Sohlschneider ( 22 ) forced.
  • Gemeinsam ergibt sich erfindungsgemäß aus einer solchen Anordnung, beidseitig angeordnete Schubstangen Sohlschneider (18), befestigt an der Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) und beidseitig angeordnete hintere Schubstangen Sohlschneider (21) ebenfalls in Gegenrichtung an der Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) befestigt, ein H-förmiges, in Längsrichtung zur Verbaueinrichtung (100) verlaufendes bewegliches Stahlteil, dessen Horizontale Führung in den Führungsschienen (8) und den Führungsrahmen Schubstangen Sohlschneider (22) gegeben ist und dessen Horizontale Vorwärts- und Rückwärtsbewegung durch die beidseitig angeordneten Hydraulikzylinder Schubstangen Sohlschneider (19) bewirkt wird.Together results according to the invention from such an arrangement, both sides arranged push rods Sohlschneider ( 18 ), attached to the cross connection push rods Sohlschneider ( 20 ) and on both sides arranged rear push rods Sohlschneider ( 21 ) also in the opposite direction at the cross connection push rods Sohlschneider ( 20 ), an H-shaped, in the longitudinal direction of the shoring ( 100 ) extending movable steel part whose horizontal guide in the guide rails ( 8th ) and the guide frame push rods sole cutter ( 22 ) is given and its horizontal forward and backward movement by the hydraulic cylinders arranged on both sides push rods Sohlenschneider ( 19 ) is effected.
  • Siehe hierzu (Fig. 22)See (Fig. 22)
  • Daraus ergeben sich zunächst weitere erfindungsgemäßer Vorteile der Verbaueinrichtung (100) selbst, indem über die nach hinten zum Maschinenende hin gerichtete Ausfahrbewegung der Hydraulikzylinder Schubstangen Sohlschneider (19) beidseitig die Schubstangen Sohlschneider (18) ausfahren, und über die Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) die neu eingelegten Rohre in der Verbaueinrichtung (100) in ihre Rohrverbindung zusammengeschoben oder zusammengeführt werden können.This initially results in further advantages according to the invention of the shoring device ( 100 ) itself, in that, by means of the extension movement of the hydraulic cylinders directed towards the rear towards the machine end, push rods, sole cutters ( 19 ) on both sides the push rods Sohlschneider ( 18 ) extend, and over the cross connection push rods Sohlschneider ( 20 ) the newly inserted tubes in the shoring ( 100 ) can be pushed together or merged into their pipe joint.
  • Darüber hinaus können auch die Hubkräfte der Hydraulikzylinder Schubstangen Sohlschneider (19) durch eine solche erfindungsgemäße Anordnung weiter dazu verwendet werden, um über die Druckbeaufschlagung auf die neu verlegten und zusammengeführten Rohre in der Verbaueinrichtung (100), weitere Hubkräfte für die Fortbewegung der Verbaueinrichtung in einen neuen zu sichernden Grabenbereich entnommen werden. Ebenfalls kann die gesamte Verbaueinrichtung (100) durch eine solche erfindungsgemäße Anordnung der Hydraulikzylinder Schubstangen Sohlschneider (19) auch in ihrer Höhenlage gesteuert werden.In addition, the lifting forces of the hydraulic cylinders can push rods Sohlschneider ( 19 ) be further used by such an arrangement according to the invention, in order to over the pressurization of the newly laid and merged pipes in the shoring ( 100 ), further lifting forces for the locomotion of the shoring are removed in a new trench area to be secured. Likewise, the entire shoring ( 100 ) by such an inventive arrangement of the hydraulic cylinder push rods Sohlschneider ( 19 ) are also controlled in their altitude.
  • Darüber hinaus werden an der Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) weitere Einrichtungsteile in die Verbaueinrichtung (100) eingebaut, die ein höhen- und fluchtgenaues Schneiden eines Rohrauflagers in unterschiedlichsten Konturen in den ungestörten Boden bewirken, dies unabhängig davon, ob die Vortriebseinrichtung (100) selbst höhen- und fluchtgerecht zu den in der Verbaueinrichtung neu zu verlegenden Rohren positioniert ist. In addition, at the cross-connection push rods Sohlschneider ( 20 ) further equipment parts in the shoring ( 100 ), which cause a height and flush exact cutting a pipe support in different contours in the undisturbed ground, this regardless of whether the propulsion device ( 100 ) is even height- and flush-aligned with the new to be laid in the shoring pipes.
  • Hierbei wird vorteilhaft vorgeschlagen, dass die zusätzlichen eingebauten Einzelteile, die das Schneiden des Rohrauflagers in der Verbaueinrichtung bewirken, so ausgebildet werden, dass horizontale- auch vertikale Abweichungen der Verbaueinrichtung selbst, zur vorgegebenen Höhen- und Richtungsvorgabe der neu zu verlegenden Rohre in der Verbaueinrichtung (100) ausgleichen können. Dieses ist erforderlich, weil die in der Verbaueinrichtung (100) eingelegten Rohre in Ihrer vorgegeben Höhen- und Seitenlage nach DIN Vorschriften nur geringe Abweichungen von der Solllage haben dürfen.Here, it is advantageously proposed that the additional built-in individual parts, which cause the cutting of the pipe support in the shoring, are formed so that horizontal- and vertical deviations of the shoring itself, for the given height and direction of the newly laid pipes in the shoring ( 100 ) can compensate. This is necessary because in the shoring ( 100 ) inserted tubes in your given height and lateral position according to DIN regulations may only have slight deviations from the desired position.
  • Wenn die Verbaueinrichtung (100)(wie beim herkömmlichen Stand der Technik) selbst aber in ihrer Vorwärtsbewegung größere Abweichungen in ihrer Höhen- und Seitenlage hat, als die nach zulässigen DIN Vorschriften zulässigen Differenzen in Höhen- und Seitenlage die neu zu verlegenden Rohre aufweisen dürfen, würde auch das in den Boden geschnittene Rohrauflager zwangsläufig die gleichen Abweichungen aufweisen, die die Verbaueinrichtungen selbst aufweisen würden. Damit könnte die mit den Verbaueinrichtungen erbrachte Leistung unbrauchbar, zumindest mängelbehaftet sein, was ohne Ausbau bereits neu verlegter Rohre und/oder der Verbaueinrichtungen selbst, auch nicht mehr zu heilen wäre.When the shoring ( 100 ) (as in the conventional prior art) itself but in their forward movement greater deviations in their height and lateral position, as permitted by permissible DIN regulations differences in height and lateral position may have the newly laid pipes, would also in the Floor cut pipe supports inevitably have the same deviations that would have the shoring facilities themselves. Thus, the performance provided with the shingles could be useless, at least faulty, which would be no more to heal without removing already newly laid pipes and / or the shoring facilities themselves.
  • Damit das Schneiden des Rohrauflagers höhen- und seitengerecht unabhängig von der Lage der Vortriebseinrichtung (100) zur vorgeschriebenen Höhen- und Seitenlage der neu zu verlegenden Rohre erfolgen kann, ist vorgeschlagen, dass an der Querverbindunguntere Schubstangen (20) zunächst ein Tragrahmen Sohlschneider (23) angebracht wird. Dieser Tragrahmen sollte möglichst passgenau dem äußeren Profil der teleskopierbaren Querverbindung der unteren Schubstangen (20) entsprechen. Der Tragrahmen (23) kann wie die Querverbindung (20) aus unterschiedlichsten Stahlhohlkörper bestehen, die rund, rechteckig oder quadratisch sein können, es können auch zum leichteren Ausbau verschraubte Halbschalen aus den vorgenannten unterschiedlichen Profilen verwendet werden. Ebenfalls können gefräste unterschiedlichste Formkörper verwendet werden. Nach innen gerichtet ist das Tragrahmenprofil (23) an allen vier Seiten hin mit Verschleißteilen versehen, die aus Messing, normalen Verschleißblechen oder Teflonplatten bestehen können, die über Verschraubung oder Vernietung befestigt werden und damit bei Verschleiß im Langzeitbetrieb ausgewechselt werden können. Auf der äußeren, nach oben hin gerichteten Außenseite ist am Tragrahmen (23) eine Befestigungseinrichtung für die Anhängung von den Hydraulikzylindern (25) und (29) vorgesehen.Thus, the cutting of the pipe support height and side regardless of the position of the propulsion device ( 100 ) to the prescribed height and lateral position of the pipes to be newly laid, it is proposed that at the cross connection lower push rods ( 20 ) first a supporting frame Sohlschneider ( 23 ) is attached. This support frame should fit as accurately as possible the outer profile of the telescopic cross-connection of the lower push rods ( 20 ) correspond. The supporting frame ( 23 ) can be like the cross connection ( 20 ) consist of a variety of steel hollow body, which may be round, rectangular or square, it can also be used for easier removal screwed half shells from the aforementioned different profiles. Likewise, milled most diverse shaped bodies can be used. Inwardly directed is the support frame profile ( 23 ) are provided on all four sides with wear parts, which may consist of brass, normal wear plates or Teflon plates, which are fastened by screwing or riveting and can thus be replaced in case of wear during long-term operation. On the outer, upwardly directed outside is on the support frame ( 23 ) a fastening device for the attachment of the hydraulic cylinders ( 25 ) and ( 29 ) intended.
  • Der Hydraulikzylinder Tragrahmen (25) der für die seitliche nach links- und rechts gerichtete Bewegung des Tragrahmens (23) in der Verbaueinrichtung zuständig ist, hat seine erste hintere kolbenseitige Aufhängung an der Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20).The hydraulic cylinder supporting frame ( 25 ) of the lateral left and right movement of the support frame ( 23 ) is responsible in the shoring, has its first rear piston-side suspension at the cross connection push rods Sohlschneider ( 20 ).
  • Diese Aufhängung ist so ausgeführt, dass die nach rechts und links ebenfalls an der Querverbindung (20) befestigten Schubstangen (18) und (21) in den Druckübertragungsprozess für die Seitenbewegung des Tragrahmen (23) mit einbezogen werden. Dadurch, dass die Schubstangen (18) und (21) nach beiden Seiten hin in Längsrichtung der Verbaueinrichtung (100) in festen Führungsschienen (8) und (22) geführt sind, kann die gesamte Fläche der Schubstangen (18) und (21) zur Druck- und Zugübertragung des Hydraulikzylinders Tragrahmen (25) zu beiden Wirkungsseiten, Vor- und zurück verwendet werden.This suspension is designed so that the right and left also at the cross-connection ( 20 ) fixed push rods ( 18 ) and ( 21 ) in the pressure transfer process for the lateral movement of the support frame ( 23 ) be included. Because the push rods ( 18 ) and ( 21 ) to both sides in the longitudinal direction of the shoring ( 100 ) in fixed guide rails ( 8th ) and ( 22 ), the entire surface of the push rods ( 18 ) and ( 21 ) for pressure and tension transmission of the hydraulic cylinder supporting frame ( 25 ) to both sides of the action, back and forth.
  • Die zweite Aufhängung des Hydraulikzylinders Tragrahmens (25) der Kolbenstangenseite, befindet sich am Tragrahmen Sohlschneider (23) selbst. In den beigefügten Zeichnungen ist die zweite Anhängung auf der Mitte des Tragrahmens (23) dargestellt, und sie kann aber auch je nach Anzahl der angebrachten Zylinder, an jeder beliebigen Stelle des Tragrahmens befestigt sein. Ebenfalls ist erfindungsgemäß vorgesehen, an dieser Stelle jeweils rechts- und linksseitig Hydraulikzylinder Tragrahmen (25) einzubauen um damit die Druck- und Zugkräfte für die Hydraulikzylinder Tragrahmen (25), auf beide Verbaueinrichtungsseiten übertragen zu können um damit den Wirkungsgrad zu erhöhen.The second suspension of the hydraulic cylinder supporting frame ( 25 ) of the piston rod side, located on the support frame Sohlschneider ( 23 ). In the appended drawings, the second attachment is at the center of the support frame ( 23 ), but it can also be attached at any point of the support frame depending on the number of attached cylinder. Also, the invention provides, at this point each right and left side hydraulic cylinder support frame ( 25 ) in order to increase the compressive and tensile forces for the hydraulic cylinder supporting frame ( 25 ) to be able to transfer on both shoring devices sides in order to increase the efficiency.
  • In der Ausgangsstellung sind die eingebauten Hydraulikzylinder Tragrahmen (25) unabhängig von Ihrer Anzahl, auch unabhängig davon an welcher Seite des Tragrahmen (25) sie befestigt sind. Sie sind erfindungsgemäß so eingebaut, dass die Hälfte seines größtmöglichen Arbeitshubs bereits ausgefahren ist, bevor die Anhängung am Tragrahmen (23) befestigt werden kann. Nur so kann eine nach beiden Seiten gerichtete Verschiebung des Tragrahmens (23) durch Vor und Zurückfahren der Hydraulikzylinder Tragrahmen (25) in der Verbaueinrichtung (100) erfolgen.In the initial position, the built-in hydraulic cylinder support frame ( 25 ) regardless of their number, regardless of which side of the support frame ( 25 ) they are attached. According to the invention, they are installed in such a way that half of their maximum working stroke has already been deployed before the attachment to the supporting frame (FIG. 23 ) can be attached. Only in this way can a displacement of the support frame ( 23 ) by advancing and retracting the hydraulic cylinder support frame ( 25 ) in the shoring facility ( 100 ) respectively.
  • Die Anzahl der Hydraulikzylinder (25) richtet sich nach der Größe der Verbaueinrichtung (100) selbst und der Größe der Rohre die in der Verbaueinrichtung verlegt werden sollen.The number of hydraulic cylinders ( 25 ) depends on the size of the shoring ( 100 ) itself and the size of the pipes to be laid in the shoring.
  • Es können von der Anzahl her mehrere vorhanden sein.There may be more than one in number.
  • Mit dieser erfindungsgemäßen Lösung ist in der Verbaueinrichtung (100) eine Einrichtung geschaffen, die sich innerhalb der Verbaueinrichtung in Querrichtung, zu deren Längsachsen (Y) und (Z) beliebig verstellen lässt.With this inventive solution is in the shoring ( 100 ) creates a device that can be adjusted within the Verbaueinrichtung in the transverse direction, to the longitudinal axes (Y) and (Z) as desired.
  • Siehe hierzu (Fig. 23)See (Fig. 23)
  • Aus den beigefügten Zeichnungen ist ersichtlich, dass beidseitig von der Mitte aus, seitenersetzt auf dem Tragrahmen Sohlschneider (23) vertikale Führungsschienen Sohlschneider (24) angebracht sind, die verbolzt, verschraubt oder verschweißt sein können. Die Anzahl und die Materialstärke dieser Führungsschienen (24) kann beliebig groß sein. Sie richtet sich nach statischen Erfordernissen und der Größe der Rohre, die in der Verbaueinrichtung (100) verlegt werden sollen. Die Länge der Führungsschienen (24) richtet sich ebenfalls nach der Größe der in der Verbaueinrichtung zu verlegenden Rohre, auch je nach Größe der Sohlschneideplatte (27) die in den Führungsschienen geführt werden sollen. Auf den beigefügten Zeichnungen, sind zwei Führungsschienen (24) dargestellt. Diese Führungsschienen (24) können Durchlassöffnungen aufweisen, durch die die Hydraulikzylinder (25) geführt werden.From the accompanying drawings it can be seen that on both sides from the center, laterally replaced on the support frame Sohlschneider ( 23 ) vertical guide rails sole cutter ( 24 ), which may be bolted, bolted or welded. The number and material thickness of these guide rails ( 24 ) can be any size. It depends on static requirements and the size of the pipes used in the shoring ( 100 ). The length of the guide rails ( 24 ) also depends on the size of the pipes to be laid in the shoring, also depending on the size of the sole cutting plate ( 27 ) to be guided in the guide rails. In the accompanying drawings, two guide rails ( 24 ). These guide rails ( 24 ) may have passage openings through which the hydraulic cylinders ( 25 ).
  • An ihrer zur Maschinenspitze hin nach vorne in (Z) hin gerichteter Seite, schließen T-förmige, nach beiden Seiten bin gerichtete Profile, die Führungsschienen Sohlschneider (24) ab. Diese T-förmigen Profile sind für die spätere Aufnahme der Sohlschneideplatte (27) vorgesehen und dienen der inneren Führung für die Bewegung in vertikaler Richtung nach unten und oben in der Verbaueinrichtung (100). Es können somit dort auch andere beliebige Profile verwendet werden, diese müssen aber identisch mit den anderes herum gerichteten Profilen der Sohlplatte (27) sein, die sich zu deren Befestigung, auch zu deren Bewegung, über solche Profile möglichst passgenau hinweg schieben lassen müssen. Auf den beigefügten Zeichnungen, sind T-förmige Abschlussprofile der Führungsschienen (24) wieder gegeben.At its side towards the machine tip towards (Z) towards the side, T-shaped profiles directed to both sides close the guide rails Sohlschneider ( 24 ). These T-shaped profiles are suitable for the subsequent mounting of the sole cutting plate ( 27 ) and serve the inner guide for the movement in the vertical direction down and up in the shoring ( 100 ). It can therefore also be used there any other profiles, but they must be identical to the other directed around profiles of the sole plate ( 27 ), which must be pushed to fit them, as well as their movement, about such profiles as accurately as possible away. In the accompanying drawings, T-shaped end profiles of the guide rails ( 24 ) given again.
  • Im weiteren wird erfindungsgemäß vorgeschlagen in diese Führungsschienen (24) die starr mit dem Tragrahmen Sohlschneider (23) verbunden sind, eine Sohlschneideplatte (26) so anzubringen, dass diese beliebig in ihrer Höhenlage verstellbar ist. Hierbei weist die Sohlschneideplatte nach unten zum Boden der Vortriebseinrichtung (100) gerichtet, äußere Konturen auf, die exakt der unteren hälftigen äußeren Rohrkontur von Rohren entspricht, die in der Verbaueinrichtung (100) verlegt werden sollen.In addition, the invention proposes in these guide rails ( 24 ) the rigid with the support frame Sohlschneider ( 23 ), a sole cutting plate ( 26 ) so that it is freely adjustable in its altitude. In this case, the sole cutting plate down to the bottom of the propulsion device ( 100 ), outer contours, which corresponds exactly to the lower half outer tube contour of tubes, in the Verbaueinrichtung ( 100 ).
  • Die Sohlschneideplatte (26) kann also erfindungsgemäß je nach Ausstattungsart der Rohre, die in der Verbaueinrichtung verlegt werden sollen, nach unten zum Boden der Vortriebseinrichtung gerichtet, „halbrunde-, quadratische-, rechteckige-, trapetzförmige-, auch ovalprofilförmige oder andere Profilkonturen aufweisen, die auch Rohre unterschiedlichster Größe und unterschiedlichster Formen, aufweisen können.The sole cutting plate ( 26 ) So according to the invention, depending on the equipment of the pipes to be laid in the shoring, directed down to the bottom of the propulsion device, have "semicircular, square, rectangular, trapetzförmige-, also oval profile or other profile contours that also different pipes Size and different shapes, may have.
  • „Hälftig” nach oben zur Verbaueinrichtung gerichtet, kann sie in beliebiger Form unabhängig von der Außenkontur der Rohre ausgebildet sein, sie muss jedoch so weit über die untere Halbkontur nach oben gerichtet zur Verbaueinrichtung (100) hoch geführt werden, dass die Befestigung und Anhängung des Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (27) gewährleistet ist."Half" directed upward to the shoring, it may be formed in any form regardless of the outer contour of the tubes, but it must be so far above the lower half contour directed upwards to the shoring ( 100 ), that the attachment and attachment of the hydraulic cylinder sole cutting plate ( 27 ) is guaranteed.
  • Auf den beigefügten Zeichnungen ist ein Sohlschneideplatten-Profil dargestellt welches hälftig nach unten zur Verbaueinrichtung eine halbkreisförmige äußere Kontur aufweist und weiter vom äußeren Halbmesser aus nach oben gerichtet außen gerade verläuft, und als optisch u-förmiges Profil oben gerade abschließt. Diese Profilkontur der Sohlschneideplatte (26) würde bei der Verlegung von kreisrunden Rohren in der Verbaueinrichtung erfindungsgemäß verwendet werden können. Um 180° in ihrer Vertikalrichtung verdreht würde die in den Zeichnungen wiedergegebene Sohlschneideplatte (26) zum Schneiden eines Rohrauflagers für die Verlegung von so genannten Fußrohren, die ein in Querrichtung zur Längsrichtung der Verbaueinrichtung gerades waagerechtes Rohrauflager erfordern, eingesetzt werden können.In the accompanying drawings, a Sohlschneideplatten profile is shown which half down to Verbaueinrichtung has a semicircular outer contour and further from the outer radius of upwards outward straight straight, and as optical U-shaped profile just above. This profile contour of the sole cutting plate ( 26 ) would be used in the installation of circular pipes in the shoring device according to the invention. Twisted by 180 ° in its vertical direction would be reproduced in the drawings Sohlschneideplatte ( 26 ) can be used for cutting a pipe support for the installation of so-called leg tubes, which require a horizontal pipe support straight in the transverse direction to the longitudinal direction of the Verbaueinrichtung.
  • Die Sohlschneideplatte (26) kann erfindungsgemäß aus beliebigen äußeren Profilkonturen bestehen und ist so ausgestaltet, dass sie beliebig ausgewechselt werden kann, auch um 180° verdreht werden kann, um für die Schneidung eines Rohrauflagers zweier unterschiedlicher Rohraußenkonturen verwendet werden zu können.The sole cutting plate ( 26 ) According to the invention may consist of any outer profile contours and is designed so that it can be replaced arbitrarily, can also be rotated by 180 ° in order to be used for the cutting of a pipe support two different pipe outer contours can.
  • Nach vorne in Längsrichtung (Z) gerichtet zur Spitze der Verbaueinrichtung (100) ist die Sohlschneideplatte (26) glatt. Sie kann in dieser Richtung mit Leitblechen ausgestattet sein, die den bei der Schneidung des Rohrauflagers anfallenden Boden in Richtung Verbaueinrichtungsmitte lenken.Forward in the longitudinal direction (Z) directed to the top of the shoring ( 100 ) is the sole cutting plate ( 26 ) smooth. It can be equipped in this direction with baffles that direct the costs incurred in the cutting of the pipe support floor towards Verbaueinrichtungsmitte.
  • Nach hinten in Längsrichtung (Y) gerichtet zum Ende Verbaueinrichtung (100) hin, weißt die Sohlschneideplatte von oben nach unten gerichtet zur Verbaueinrichtung Führungsschienen Sohlschneideplatte (27) auf, die so ausgebildet sind, dass sie möglichst passgenau mit möglichst geringem Spiel über die Knotenbleche mit Führungsschienen (24) geschoben werden können.Towards the rear in the longitudinal direction (Y) directed towards the end of the installation device ( 100 ), knows the sole cutting plate directed from top to bottom to the installation device guide rails sole cutting plate ( 27 ), which are designed so that they fit as accurately as possible with the least possible play on the gussets with guide rails ( 24 ) can be pushed.
  • Die Führungsschienen Sohlschneideplatte (27) können verbolzt, verschraubt oder verschweißt auf der Sohlschneideplatte (26) befestigt sein. Die Anzahl, Materialstärke dieser Führungsschienen (27) kann beliebig groß sein, sie richtet sich nach statischen Erfordernissen und der Größe der Rohre, die in der Verbaueinrichtung (100) verlegt werden sollen. Die Länge der Führungsschienen (27) richtet sich ebenfalls nach der Größe der in der Verbaueinrichtung zu verlegenden Rohre, auch je nach Größe der Sohlschneideplatte (26), die in den Führungsschienen geführt werden soll. Auf den beigefügten Zeichnungen, sind zwei Führungsschienen (27) dargestellt. The guide rails sole cutting plate ( 27 ) can be bolted, bolted or welded on the sole cutting plate ( 26 ) be attached. The number, material thickness of these guide rails ( 27 ) can be arbitrarily large, it depends on static requirements and the size of the tubes in the shoring ( 100 ). The length of the guide rails ( 27 ) also depends on the size of the pipes to be laid in the shoring, also depending on the size of the sole cutting plate ( 26 ), which is to be guided in the guide rails. In the accompanying drawings, two guide rails ( 27 ).
  • An ihrer zum Verbaueinrichtungsende (Y) hin, in nach hinten hin gerichteter Richtung, schließen sich U-förmige, nach beiden Seiten hin sich verjüngende Profile an, die Führungsschienen Sohlschneideplatte (27).At their end towards the installation device (Y) in the rearward direction, follow U-shaped, tapered towards both sides profiles, the guide rails Sohlschneideplatte ( 27 ).
  • Diese U-förmigen sich beidseitig nach innen verjüngenden Profile sind für die Aufnahme der T-förmigen Knotenbleche mit Führungschienen (24) vorgesehen und dienen der äußeren Führung für die Bewegung der Sohlschneideplatte (26) in vertikaler Richtung nach unten und oben in der Verbaueinrichtung (100).These U-shaped profiles, which taper on both sides inwardly, are suitable for receiving the T-shaped gusset plates with guide rails (FIG. 24 ) and serve the outer guide for the movement of the sole cutting plate ( 26 ) in the vertical direction down and up in the shoring ( 100 ).
  • Es können dort auch andere beliebige Profile verwendet werden, diese müssen aber so ausgebildet sein, dass sich mit den anderes herum gerichteten Profilen der Knotenbleche mit Führungschienen (24), eine möglichst passgenaue Verbindung ergibt, die sich zur Befestigung der Sohlschneideplatte selbst eignen und auch eine möglichst Genaue, auch verwindungssteife Bewegung der Sohlschneideplatte (26) zulassen.It can also be used there any other profiles, but these must be designed so that with the other directed around profiles of the gusset plates with guide rails ( 24 ), a tailor-made as possible connection, which are suitable for mounting the sole cutting plate itself and also as accurate as possible, and torsionally rigid movement of the sole cutting plate ( 26 ) allow.
  • An ihrer zum Verbaueinrichtungsende (Y) hin, in nach hinten hin gerichteter Richtung ist am nach oben gerichteten Ende der Sohlschneideplatte (26) eine Zylinderanhängung Sohlschneideplatte (28) so angebracht, dass daran die Anhängung einer Seite eines Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29) erfolgen kann, der für die nach oben und unten gerichtete Bewegung der Sohlschneideplatte (26) in der Verbaueinrichtung zuständig ist. Die Anzahl der Zylinderanhängung Sohlschneideplatte (28) und Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29) richtet sich nach der Größe der Verbaueinrichtung (100) selbst, auch der Größe der Rohre die in der Verbaueinrichtung verlegt werden sollen. Es können von der Anzahl her mehrere Zylinderanhängung Sohlschneideplatte (28) und Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29) vorhanden sein. In den beigefügten Zeichnungen ist jeweils ein Stück (28) und ein Stück (29) wiedergegeben. Die Zylinderanhängung Sohlschneideplatte (28) können verbolzt, verschraubt oder verschweißt auf der Sohlschneideplatte (26) befestigt sein.At its end towards the installation device (Y), in the rearward direction is at the upwardly directed end of the sole cutting plate ( 26 ) a cylinder attachment sole cutting plate ( 28 ) mounted so that the attachment of one side of a hydraulic cylinder sole cutting plate ( 29 ), which is responsible for the upward and downward movement of the sole cutting plate ( 26 ) is responsible in the shoring facility. The number of cylinder hanger sole cutting plate ( 28 ) and hydraulic cylinder sole cutting plate ( 29 ) depends on the size of the shoring ( 100 ) even, the size of the pipes to be laid in the shoring. There can be more than one cylinder attachment Sohlschneideplatte ( 28 ) and hydraulic cylinder sole cutting plate ( 29 ) to be available. In the attached drawings, one piece each ( 28 ) and a piece ( 29 ). The cylinder attachment Sohlschneideplatte ( 28 ) can be bolted, bolted or welded on the sole cutting plate ( 26 ) be attached.
  • In diese Zylinderanhängung Sohlschneideplatte (28) wird erfindungsgemäß der Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29) der für die nach oben und unten gerichtete Bewegung der Sohlschneideplatte (26) in der Verbaueinrichtung (100) zuständig ist, mit seiner kolbenstangenseitigen Anhängung befestigt.In this cylinder attachment Sohlschneideplatte ( 28 ) According to the invention the hydraulic cylinder Sohlschneideplatte ( 29 ) for the upward and downward movement of the sole cutting plate ( 26 ) in the shoring facility ( 100 ), fastened with its rod-side hitch.
  • Die zweite Aufhängung Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29), die der kolbenseitigen Anhängung des Zylinders (29), befindet sich am Tragrahmen Sohlschneider (23).The second suspension hydraulic cylinder sole cutting plate ( 29 ), the piston-side attachment of the cylinder ( 29 ), is located on the support frame Sohlschneider ( 23 ).
  • Dadurch, dass die kolbenstangenseitige Anhängung des Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29) am Tragrahmen Sohlschneider (23) befestigt ist, der Tragrahmen (23) selbst profilgenau über der Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) positioniert ist, an denen wiederum die Schubstangen Sohlschneider (18) und hintere Schubstangen Sohlschneider (21) befestigt sind, die in Führungsöffnungen in der Spreizplatte (8) und Führungsrahmen Schubstangen Sohlschneider (22) geführt werden, werden die Widerlagerkräfte, die der Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29) zu seiner Betätigung zur Schneidung des Rohrauflagers in Verbindung mit der Sohlschneideplatte (26) nach oben und unten gerichtet, in Querrichtung zur Verbaueinrichtung (100), aufgebracht.Characterized in that the piston rod side attachment of the hydraulic cylinder Sohlschneideplatte ( 29 ) on the supporting frame Sohlschneider ( 23 ), the supporting frame ( 23 ) even profile-accurate over the cross connection push rods Sohlschneider ( 20 ), on which in turn the push rods Sohlschneider ( 18 ) and rear push rods Sohlschneider ( 21 ) are fixed in the guide holes in the spreader plate ( 8th ) and guide frame push rods sole cutter ( 22 ) are guided, the abutment forces, the hydraulic cylinder Sohlschneideplatte ( 29 ) for its operation for cutting the pipe support in conjunction with the sole cutting plate ( 26 ) directed up and down, in the transverse direction to the shoring ( 100 ), applied.
  • Das gesamte Gewicht der Verbaueinrichtung (100) selbst, auch die seitlichen von Außen durch Erdlast zusätzlich auftretenden Kräfte, die auf die Vortriebseinrichtung (100) wirken, stehen mit dieser erfindungsgemäßen Lösung zur Druck- und Zugkraftübertragung des Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29) und damit auch, weil dieser mit der Sohlschneideplatte (26) fest verbunden ist, der Sohlschneideplatte (26) selbst zur Verfügung.The total weight of the shoring ( 100 ) itself, also the lateral forces which additionally occur from outside due to the earth's load, which are transmitted to the propulsion device ( 100 ), stand with this inventive solution for pressure and tensile force transmission of the hydraulic cylinder Sohlschneideplatte ( 29 ) and thus also because this with the Sohlschneideplatte ( 26 ), the sole cutting plate ( 26 ) yourself.
  • Die Anzahl der Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29) richtet sich nach der Größe der Verbaueinrichtung (100) selbst, der Größe der Sohlschneideplatte (26) und der Größe der Rohre die in der Verbaueinrichtung verlegt werden sollen. Es können von der Anzahl her mehrere vorhanden sein.The number of hydraulic cylinders Sohlschneideplatte ( 29 ) depends on the size of the shoring ( 100 ) itself, the size of the sole cutting plate ( 26 ) and the size of the pipes to be laid in the shoring. There may be more than one in number.
  • In der Ausgangsstellung sind die eingebauten Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29) unabhängig von Ihrer Anzahl, auch unabhängig davon an welcher Seite der Sohlschneideplatte (26) sie befestigt sind, so erfindungsgemäß eingebaut, dass die Hälfte des größtmöglichen Arbeitshubs der jeweiligen Hydraulikzylinder bereits ausgefahren ist, bevor die Anhängung am Tragrahmen (23) befestigt werden kann. Nur so kann eine nach beiden Seiten gerichtete vertikale Verschiebung, von oben nach unten in der Verbaueinrichtung, der Sohlschneideplatte (26) durch Vor- und Zurückfahren der Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29) in der Verbaueinrichtung (100) erfolgen.In the initial position, the built-in hydraulic cylinder sole cutting plate ( 29 ) regardless of their number, regardless of which side of the sole cutting plate ( 26 ) are mounted so incorporated according to the invention that half of the maximum working stroke of the respective hydraulic cylinder is already extended before the attachment to the support frame ( 23 ) can be attached. Only in this way can a vertical displacement directed to both sides, from top to bottom in the shoring device, the sole cutting plate ( 26 ) by driving back and forth of the hydraulic cylinder sole cutting plate ( 29 ) in the shoring facility ( 100 ) respectively.
  • Siehe hierzu Fig. 24 See Fig. 24
  • Damit ergibt sich erfindungsgemäß aus der Kombination, und der vorteilhaften Ausgestaltungen der jeweiligen Einzelteile, Nummern (8), (18), (19), (20), (21), (22), (23), (24), (25), (26), (27), (28), (29), eine Einrichtung innerhalb der Verbaueinrichtung (100) selbst, mit der sich ein Rohrauflager für Rohre mit beliebiger äußerer Rohrkontur, in beliebiger Größe, in Höhen- und Seitenlage beliebig steuerbar, in den ungestörten Boden geschnitten werden kann, unabhängig von der Seiten und Höhenlage der Verbaueinrichtung (100) selbst zur vorgegebenen und vorgeschriebenen Höhen- und Seitenlage der Rohre, die in der Verbaueinrichtung verlegt werden sollen, auch unabhängig davon, ob sich die Verbaueinrichtung (100) selbst in Vorwärtsrichtung bewegt.This results according to the invention from the combination, and the advantageous embodiments of the respective items, numbers ( 8th ) 18 ) 19 ) 20 ) 21 ) 22 ) 23 ) 24 ) 25 ) 26 ) 27 ) 28 ) 29 ), a device within the shoring device ( 100 ) itself, with a Rohrauflager for pipes with any outer pipe contour, in any size, in height and lateral position arbitrarily controllable, can be cut into the undisturbed ground, regardless of the sides and altitude of the shoring ( 100 ) even to the prescribed and prescribed height and lateral position of the pipes to be laid in the shoring, and regardless of whether the shoring ( 100 ) even in the forward direction.
  • Hierbei resultiert die Unabhängigkeit der gesteuerten Schneidung des Rohrauflagers innerhalb der Verbaueinrichtung (100) von der Vorwärtsbewegung der Verbaueinrichtung selbst, aus der erfindungsgemäßen Anordnung der Hydraulikzylinder Schubstangen Sohlschneider (19), die mit ihrer Wirkungsweise und ihrem Hubweg in entgegengesetzter Horizontalbewegung arbeiten können, als die in der Verbaueinrichtung (100) eingebauten Hydraulikzylinder der Schubstangen (7) die für die nach vorne gerichtete Bewegung der Verbaueinrichtung zuständig sind. Daraus resultiert auch, die in der Länge kürzere Bauform der erfindungsgemäßen Verbaueinrichtung (100) selbst, im Vergleich zu den anderen bekannten Verfahren und Einrichtungen der gattungsgemäßen Art, mit denen in Verbindung von so genannten Gleitverbauen, ein Rohrauflager in den Boden geschnitten werden kann. Fahren die Hydraulikzylinder (7) in einem Arbeitshub nach vorn zur Verbaueinrichtungsspitze hin gerichtet aus, und würden damit die gesamte Verbaueinrichtung in eine Vorwärtsbewegung bringen, würde, da die Hydraulikzylinder Schubstangen Sohlschneider (19) an den Führungsschienen (8) mit einer Aufhängung befestigt sind, die gesamte Rohrauflager Schneideeinrichtung mit allen Einzelteilen, mit in die Vorwärtsbewegung der gesamten Verbaueinrichtung einbezogen werden. Das würde die erfindungsgemäße Funktionsweise der Rohrauflager Schneideeinrichtung insgesamt nicht beeinträchtigen, da auch bei einem solchen Bewegungsablauf die Schneidung des Rohrauflagers unabhängig von der Lage der Verbaueinrichtung zur vorgegebenen Höhen- und Seitenrichtung der neu zu verlegenden Rohre erfolgen könnte, weil durch die erfindungsgemäße Ausgestaltung sichergestellt ist, dass die Höhen- und Seitensteuerung der Rohrauflager Schneideeinrichtung durch die anderen eingebauten Einrichtungsteile gewährleistet ist.This results in the independence of the controlled cutting of the pipe support within the shoring ( 100 ) of the forward movement of the shoring device itself, from the inventive arrangement of the hydraulic cylinder push rods Sohlenschneider ( 19 ), which can work with their mode of action and their stroke in opposite horizontal movement, as in the shoring ( 100 ) built hydraulic cylinder of the push rods ( 7 ) responsible for the forward movement of the shoring facility. This also results in the shorter in length design of the shoring device according to the invention ( 100 ) itself, in comparison to the other known methods and devices of the generic type, with which, in connection with so-called Gleitverbauen, a Rohrauflager can be cut into the ground. Driving the hydraulic cylinders ( 7 ) would be directed in a working stroke forward to the shoring tip, and would thus bring the entire shoring in a forward movement, since the hydraulic cylinder push rods Sohlenschneider ( 19 ) on the guide rails ( 8th ) are mounted with a suspension, the entire pipe support cutting device with all items, are included in the forward movement of the entire shoring. This would not affect the inventive operation of the pipe support bearing cutting device as a whole, since even with such a movement, the cutting of the pipe support could be independent of the position of the shoring for predetermined height and lateral direction of the newly laid pipes, because it is ensured by the inventive design, that the height and lateral control of the tube bearing cutting device is ensured by the other built-in equipment parts.
  • Fahren aber die Hydraulikzylinder (7) in einem Arbeitshub nach vom zur Verbaueinrichtungsspitze bin gerichtet aus und würden damit die gesamte Verbaueinrichtung in eine Vorwärtsbewegung bringen, und gleichzeitig würden die Hydraulikzylinder Schubstangen Sohlschneider (19) ebenfalls mit gleichem Hubweg und gleicher Geschwindigkeit in entgegen gesetzter Richtung ihren Arbeitshub ausführen, was durch die vorteilhafte Ausgestaltung der gesamten Rohrauflager Schneideeinrichtung möglich ist, würde sich die Verbaueinrichtung selbst Hubweise nach vorne bewegen, die gesamte Rohrauflager Schneideeinrichtung aber ohne jegliche Bewegung in Vor- oder Rückwärtrichtung an ihrer Stelle verweilen.But drive the hydraulic cylinder ( 7 ) in a working stroke to the bin from the bin tip and would thus bring the entire Verbaueinrichtung in a forward movement, and at the same time would the hydraulic cylinder push rods Sohlenschneider ( 19 ) also with the same stroke and the same speed in the opposite direction to perform their work, which is possible by the advantageous embodiment of the entire pipe support cutting device, the shoring would move even Hubweise forward, the entire pipe bearing cutting device but without any movement in front or Dwell in its place.
  • Durch Zurückfahren der Hydraulikzylinder Schubstangen Sohlschneider (19), die eine nach vorwärts zur Verbaueinrichtungsspitze hin gerichtete Bewegung der gesamten Rohrauflager Schneideeinrichtung auslösen, könnte das Rohrauflager damit Hubweise in den ungestörten anstehenden Boden geschnitten werden, ohne dass sich die Verbaueinrichtung (100) selbst in Vorwärtsrichtung bewegt.By retracting the hydraulic cylinder push rods Sohlschneider ( 19 ), which initiate a forward towards the shoring towards pointed movement of the entire Rohrauflager cutting device, the pipe support bearing could thus be cut in the undisturbed pending floor, without the Verbaueinrichtung ( 100 ) even in the forward direction.
  • Dieses hat den erfindungsgemäßen Vorteil, dass wenn zum Beispiel härtere Bodenformationen im Rohrbettungsbereich, der neu zu verlegenden Rohre in der Verbaueinrichtung, anstehen, oder größere Abweichungen in Höhen- und Seitenlage der Verbaueinrichtung (100) selbst, von der vorgeschriebenen Höhen- und Seitenlage der neu zu verlegenden Rohre in der Verbaueinrichtung vorhanden sind, dass das Rohrauflager, auch in mehrfachen Vor- und Rückwärtsbewegungen oder Arbeitshüben der Hydraulikzylinder Schubstangen Sohlschneider (19) bei gleichzeitiger beliebiger Hubbewegung der Zylinderanhängung Sohlschneideplatte (28) Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29) genauestens hubweise in den ungestörten Boden geschnitten werden kann.This has the advantage according to the invention that when, for example, harder ground formations in the pipe bed area, the pipes to be newly laid in the shoring, pending, or greater deviations in height and lateral position of the shoring ( 100 ), are provided by the prescribed height and lateral position of the newly laid pipes in the shoring, that the pipe support bearing, even in multiple forward and backward movements or strokes of the hydraulic cylinder push rods Sohlenschneider ( 19 ) with simultaneous stroke movement of the cylinder attachment Sohlschneideplatte ( 28 ) Hydraulic cylinder Sohlschneideplatte ( 29 ) can be accurately cut in the undisturbed soil by stroke.
  • In den beigefügten Zeichnungen ist die Sohlschneideplatte (26) nach vorne hin gerichtet zur Verbaueinrichtungsspitze so angebracht, dass sie nach vorne zur Verbaueinrichtungsspitze hingerichtet, sie sich vor der Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) befindet.In the accompanying drawings, the sole cutting plate ( 26 ) directed forward toward the shoring tip so as to be directed forward to the shingle tip, facing away from the transverse joint of push rods, sole cutters ( 20 ) is located.
  • Erfindungsgemäß kann die Sohlschneideplatte (26) aber auch so in der Verbaueinrichtung angebracht sein, dass sie sich nach hinten zum Verbaueinrichtungsende hin gerichtet, vor der Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) befinden kann. Hierzu würden nur die Knotenbleche mit Führungschienen (24 um 180° verdreht auf dem Tragrahmen Sohlschneider (23) angebracht werden müssen, auch die Führungsschienen Sohlschneideplatte (27) und die Zylinderanhängung Sohlschneideplatte (28) müssten entsprechend anderes herum angeordnet sein. An der Bewegungsfähigkeit, auch an der Funktionsfähigkeit der gesamten Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Verbaueinrichtung würde sich dadurch nichts ändern.According to the invention, the sole cutting plate ( 26 ) but also be mounted in the shoring device, that they are directed towards the rear of the shoring device end, in front of the cross connection push rods Sohlenschneider ( 20 ) can be located. For this purpose, only the gusset plates with guide rails ( 24 rotated by 180 ° on the support frame Sohlschneider ( 23 ), also the guide rails sole cutting plate ( 27 ) and the cylinder attachment Sohlschneideplatte ( 28 ) would have to be arranged according to other things. At the ability to move, even on the functioning of the entire pipe bearing cutting device in the shoring would change nothing.
  • Ebenfalls ist vorgesehen, dass mit einer Sohlschneideplatte (26) zwei verschiedenartige Rohraußenkonturen als Rohrauflager geschnitten werden können, dadurch dass die Bohrungen oder Bolzenhalterungen für die Zylinderanhängung Sohlschneideplatte (28) auch an der entgegen gesetzten Stelle zusätzlich an der Sohlschneideplatte (26) angebracht sind, kann durch Drehung der Sohlschneideplatte (26) selbst, um 180° in Querrichtung zur Verbaueinrichtung (100) und zusätzlichem Austausch/Umbau der Anschraubung oder Verbolzung der Zylinderanhängung Sohlschneideplatte (28) die Sohlschneideplatte gedreht werden um ein anderes Rohrkonturprofil als Rohrauflager in den ungestörten Boden zu schneiden. It is also envisaged that with a sole cutting plate ( 26 ) two different pipe outer contours can be cut as Rohrauflager, characterized in that the bores or bolt mounts for the cylinder attachment Sohlschneideplatte ( 28 ) also at the opposite place in addition to the Sohlschneideplatte ( 26 ) are attached, can by rotation of the sole cutting plate ( 26 ) itself, by 180 ° in the transverse direction to the shoring ( 100 ) and additional replacement / conversion of the screw connection or bolting of the cylinder hanger soleplate ( 28 ) the sole cutting plate to be rotated to cut a different pipe contour profile as Rohrauflager in the undisturbed soil.
  • Auf den beigefügten Zeichnungen ist die Sohlschneideplatte (26) nach unten zum Boden der Verbaueinrichtung bin gerichtet als halbrundes Profil ausgebildet. würde man die Sohlschneideplatte (26) wie vorher beschrieben um 180° in Querrichtung verdrehen, und die Anhängung der Zylinderanhängung Sohlschneideplatte (28) wie vorher beschrieben austauschen, würde, mit ein und der selben Sohlschneideplatte (26) ein rechteckiges Rohrprofil als Rohrauflager in den ungestörten Boden innerhalb der Verbaueinrichtung, ohne jedwede weitere Umbauten geschnitten werden können.In the attached drawings, the sole cutting plate ( 26 ) directed down to the bottom of the shoring bin trained as a semicircular profile. would you like the sole cutting plate ( 26 ) as described above by 180 ° in the transverse direction, and the attachment of the cylinder hanger soleplate ( 28 ) as described above, would, with one and the same Sohlschneideplatte ( 26 ) a rectangular tube profile can be cut as Rohrauflager in the undisturbed soil within the shoring, without any further modifications.
  • Siehe hierzu Fig. 25See Fig. 25
  • An der Sohlschneideplatte (26) ist eine Laserzieltafel (30) angebracht, die von einem durch Kanalbaulaser (31) erzeugten Laserstrahl (32) angestrahlt werden kann. Der Kanalbaulaser (31) ist erfindungsgemäß im ersten neu verlegten Rohr, welches beim Betrieb der Verbaueinrichtung (100) in die Verbaueinrichtung eingelegt wird. Mit optischen und/oder elektronischen Messgeräten wird der Kanalbaulaser (31) dabei so eingemessen und ausgerichtet, dass die Strahlrichtung des Laserstrahls (32) exakt millimetergenau der horizontalen Seitenlage, der vorgeschriebenen Sollachse, der in der Verbaueinrichtung (100) neu zu verlegenden Rohren entspricht.At the sole cutting plate ( 26 ) is a laser target plate ( 30 ), which is supported by a sewer laser ( 31 ) generated laser beam ( 32 ) can be illuminated. The canal laser ( 31 ) is according to the invention in the first newly installed pipe, which during operation of the shoring ( 100 ) is inserted into the shoring device. With optical and / or electronic measuring devices, the sewer laser ( 31 ) and aligned so that the beam direction of the laser beam ( 32 ) exactly to the millimeter of the horizontal lateral position, the prescribed nominal axis, in the shoring ( 100 ) corresponds to newly laid pipes.
  • Die vorgegebene Neigung oder Steigung in Prozent oder Promillen die, die in der Verbaueinrichtung neu zu verlegenden Rohre in ihrer horizontalen Höhen- oder Tiefenlage aufweisen müssen, können bei marktüblich eingesetzten Kanalbaulasern, am Kanalbaulaser (31) selbst eingestellt werden.The predetermined inclination or pitch in percent or per thousand that must be in the shoring new to be laid pipes in their horizontal height or depth position, can be used in commercially available sewer construction lasers, the sewer laser ( 31 ) yourself.
  • Der vom Kanalbaulaser ausgesendete Laserstrahl (32) trifft dann auf die Laserzieltafel (30), die an der Sohlschneideplatte (26) so angebracht und befestigt ist, dass der Laserstrahl (32) im mittig gelegenen Zentrum der beliebig großen Laserzieltafel (30) auftrifft. Die Zieltafel selbst ist mit Fadenkreuzen und/oder anderen Markierungen versehen, damit die Abweichungen der Rohrschneideeinrichtung zur vorgegebenen Höhen und Seitenlage der zu verlegenden Rohre in der Verbaueinrichtung sichtbar wird. Somit ist die vorgegebene Höhen und Seitenlage der neu in Verbaueinrichtung (100) zu verlegenden Rohre durch den Kanalbaulaser (31) und dessen ausgesendetem Laserstrahl (32) über die Zieltafel, die an der Sohlschneideplatte (26) befestigt ist, und auf die gesamte Rohrauflager Schneideeinrichtung übertragen wird, und so Abweichungen von der vorgeschrieben Richtungs- und Höhenlage optisch erkannt werden können.The laser beam emitted by the sewer laser ( 32 ) then hits the laser target board ( 30 ) at the sole cutting plate ( 26 ) is attached and fixed so that the laser beam ( 32 ) in the center of the arbitrarily large laser target plate ( 30 ). The target plate itself is provided with crosshairs and / or other markings, so that the deviations of the pipe cutting device to predetermined heights and lateral position of the pipes to be laid in the shoring is visible. Thus, the predetermined height and lateral position of the new in shoring ( 100 ) to be laid pipes through the sewer laser ( 31 ) and its emitted laser beam ( 32 ) over the target plate attached to the sole cutting plate ( 26 ), and is transferred to the entire pipe support cutting device, and so deviations from the prescribed direction and altitude can be visually detected.
  • Weiterhin ist damit gelöst, dass die gesamte Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Verbaueinrichtung (100) den durch den Laserstrahl (32) vorgegebenen Höhen- und Richtungsvorgaben, durch Betätigung der Hydraulikzylinder Schubstangen Sohlschneider (19), Hydraulikzylinder Sohlschneider Tragrahmen (25) und Hydraulikzylinder Sohlschneideplatte (29), in beliebiger hubweiser Längenbewegung, beliebiger hubweiser rechts- und linksseitiger Bewegung, auch in beliebiger Höhen- und Tiefenlage durch elektronisch gesteuerte Bewegung folgen kann.Furthermore, it is solved that the entire pipe support bearing cutting device in the shoring ( 100 ) by the laser beam ( 32 ) specified height and direction specifications, by pressing the hydraulic cylinder push rods Sohlschneider ( 19 ), Hydraulic cylinder sole cutter supporting frame ( 25 ) and hydraulic cylinder sole cutting plate ( 29 ), in any Hubweiser length movement, any Hubweiser right and left-sided movement, even in any height and depth by electronically controlled movement can follow.
  • Dabei erfolgt die Steuerung der Hydraulikzylinder (19) (25) und (29) über das bereits im Vortext beschriebene Hydrauliksystem welches in der Verbaueinrichtung (100) eingebaut ist, mit allen darin ausführlich beschriebenen Einzelkomponenten, welches wie ebenfalls im Vortext ausführlich vorgetragen, mit einer Hydraulikübergabeeinrichtung (10) durch einen Hydraulikbagger angetrieben wird. Im Weiteren ist vorgeschlagen, dass an der Rohrauflager Schneideeinrichtung eine Rohrhalbschale (33) aus dünnem Stahlblech so angebracht wird, dass diese an der Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) durch Verschweißung, Verbolzung oder Verschraubung befestigt ist. Hierbei ist die Halbschale so ausgebildet, dass sie in Ihrem Innendurchmesser genau dem beliebigen Rohraußendurchmesser, und auch der beliebigen Rohraußenkonturen der neu zu verlegenden Rohre in der Maschine entspricht.The control of the hydraulic cylinder ( 19 ) ( 25 ) and ( 29 ) on the hydraulic system already described in the Vortext which in the shoring ( 100 ), with all individual components described in detail therein, which as also detailed in the Vortext, with a hydraulic transfer device ( 10 ) is driven by a hydraulic excavator. Furthermore, it is proposed that at the pipe support bearing cutting device a pipe half-shell ( 33 ) made of thin sheet steel is mounted so that these at the cross connection push rods Sohlschneider ( 20 ) is secured by welding, bolting or screwing. Here, the half-shell is designed so that it corresponds in its inner diameter exactly the arbitrary pipe outside diameter, and also the arbitrary outer pipe contours of the newly laid pipes in the machine.
  • Die Halbschale verläuft erfindungsgemäß von ihrer vorderen Anhängung an der Querverbindung Schubstangen Sohlschneider (20) rückwärts gerichtet zum hinteren Ende der Verbaueinrichtung (100) hin, in einer Länge die mindestens so lang ist, dass sie die Länge hat, die einer Rohrlänge von Rohren, die in der Verbaueinrichtung (100) verlegt werden soll zuzüglich 10–20 cm aufweist.The half-shell extends according to the invention of its front attachment to the cross-connection push rods Sohlschneider ( 20 ) directed backwards to the rear end of the shoring ( 100 ), in a length which is at least as long that it has the length which corresponds to a tube length of pipes, which in the shoring ( 100 ) should be laid plus 10-20 cm.
  • Ist die Verbaueinrichtung (100) so lang, dass mehrere Rohre eingelegt werden können, ist die Rohrhalbschale (33) erfindungsgemäß auch so lang, das auch mehrere Rohre hintereinander in die Halbschale eingelegt werden können, zuzüglich 10–20 cm.Is the shoring facility ( 100 ) so long that several tubes can be inserted, the pipe half-shell ( 33 ) According to the invention also so long that several tubes can be inserted one behind the other in the half-shell, plus 10-20 cm.
  • Die Rohrhalbschale (33) kann dabei in ihrer Länge in mehrere Einzelsegmente aufgeteilt sein, die miteinander so beweglich verbunden sind, dass die Rohrhalbschale dem in den ungestörten Boden geschnittenen Rohrauflager, welches durch die Rohrauflager Schneideeinrichtung geschaffen wurde, nachfolgen kann. The pipe half shell ( 33 ) can be divided in length into several individual segments, which are connected to each other so movable that the pipe half shell can cut the cut in the undisturbed floor pipe support, which was created by the pipe support bearing cutting device, follow.
  • Seitlich beidseitig sind direkt über der dünnen Rohrhalbschale (33) stärkere Flacheisen in Längsrichtung zur Verbaueinrichtung (100) angebracht, die zur Druck- und Zugkraftübertragung erforderlich sind, die durch die Vor- und Rückwärtsbewegung der Hydraulikzylinder Schubstangen Sohlschneider (19) auftreten, deren Bewegungen die Rohrhalbschale (33) zwangsläufig mitmachen können muss.On both sides are directly above the thin tube half shell ( 33 ) stronger flat bars in the longitudinal direction of the shoring device ( 100 ), which are required for the transmission of pressure and traction, by the forward and backward movement of the hydraulic cylinder push rods Sohlenschneider ( 19 ) whose movements the pipe half-shell ( 33 ) must inevitably participate.
  • Hierdurch ist gelöst, dass das Rohrauflager welches durch die Rohrauflager Schneideeinrichtung in den ungestörten Boden durch deren Vor- und Rückwärtsbewegung, auch durch die beliebig nach allen Seiten bin gerichtete Steuerung geschnitten ist, nicht bedingt durch nasse- und/oder rollige- nicht standfeste Böden zusammen fallen kann.This solves that the Rohrauflager which is cut by the pipe abutment cutting device in the undisturbed soil by their forward and backward movement, also by the arbitrarily directed to all sides control, not conditional by wet and / or non-rigid floors together can fall.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 11
    Außenwandouter wall
    22
    V-förmige ProfileV-shaped profiles
    33
    auswechselbare Abschlussplatteinterchangeable end plate
    44
    Schubrahmenpush frame
    55
    Hydraulkzylinder des SchubrahmensHydraulic cylinder of the push frame
    66
    Schubstangenpushrods
    77
    Hydraulikzylinder der SchubstangenHydraulic cylinder of the push rods
    88th
    Führungsöffnungen in der SpreizplatteGuide holes in the spreader plate
    99
    Spreizplattespreader
    1010
    HydraulikübergabeeinrichtungHydraulic transfer device
    1111
    elektronisch ansteuerbare Steuerschieberelectronically controllable spool
    1212
    teleskopierbare Stahlkörpertelescopic steel body
    1313
    Hydraulikzylinder der SpreizplatteHydraulic cylinder of the spreader plate
    1414
    Demontierbare VerstärkungselementeRemovable reinforcement elements
    1515
    Öltankoil tank
    1616
    Hydraulikpumpehydraulic pump
    1717
    Hydraulik ÖlmotorHydraulic oil engine
    1818
    Schubstangen SohlschneiderPush rods Saw cutter
    1919
    Hydraulikzylinder Schubstangen SohlschneiderHydraulic cylinder push rods Sohlschneider
    2020
    Querverbindung Schubstangen SohlschneiderCross connection push rods Sohlschneider
    2121
    hintere Schubstangen Sohlschneiderrear push rods sole cutter
    2222
    Führungsrahmen Schubstangen SohlschneiderGuide frame Push rods Sole cutter
    2323
    Tragrahmen SohlschneiderSupport frame sole cutter
    2424
    Knotenbleche mit FührungschienenGusset plates with guide rails
    2525
    Hydraulikzylinder Sohlschneider TragrahmenHydraulic cylinder Sledge cutter Support frame
    2626
    SohlschneideplatteSohlschneideplatte
    2727
    Führungsschienen SohlschneideplatteGuide rails Sohlschneideplatte
    2828
    Zylinderanhängung SohlschneideplatteCylinder attachment Sohlschneideplatte
    2929
    Hydraulikzylinder SohlschneideplatteHydraulic cylinder Sohlschneideplatte
    3030
    LaserzieltafelLaser target plate
    3131
    KanalbauleaserKanalbauleaser
    3232
    LeaserstrahlLeaserstrahl
    3333
    RohrhalbschalePipe half-shell
    4040
    bereits Verlegtes Rohralready laid pipe
    5050
    neu in die Maschine zu verlegendes Rohrnew pipe to be installed in the machine
    6060
    Verbaueinrichtung umschließender ErdbodenShoring enclosing soil
    7070
    Wieder eingebauter VerfüllbodenRe-built backfill
    ZZ
    Nach vorne gerichtetDirected forward
  • Zeichnung 100 zeigt die Verbaueinrichtung (100) in 3 D Ansicht in der DraufsichtDrawing 100 shows the shoring device ( 100 ) in 3 D view in plan view
  • Zeichnung 101 zeigt die Verbaueinrichtung (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Draufsicht.Drawing 101 shows the shoring device ( 100 ) without pipe bearing Cutting device in plan view.
  • Zeichnung 102 zeigt die Verbaueinrichtung (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Vorderansicht aus Z-Richtung her gesehen.Drawing 102 shows the shoring device ( 100 ) without pipe support Cutting device seen in front view from the Z direction.
  • Zeichnung 103 zeigt die Verbaueinrichtung (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Seitenansicht von Innen her aus der Verbaueinrichtung gesehen.Drawing 103 shows the shoring device ( 100 ) without pipe support cutting device seen in side view from the inside out of the shoring.
  • 1 zeigt die Schnittfolgen ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung durch die Verbaueinrichtung (100) 1 shows the cutting sequences without Rohrauflager cutting device by the Verbaueinrichtung ( 100 )
  • 2 zeigt Schnitt A-A ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung der Verbaueinrichtung (100) 2 shows section AA without pipe support cutting device of the shoring ( 100 )
  • 3 zeigt Schnitt B-B ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung der Verbaueinrichtung (100) 3 shows section BB without pipe support cutting device of the shoring ( 100 )
  • 4 zeigt Schnitt C-C ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung der Verbaueinrichtung (100) 4 shows section CC without pipe support cutting device of the shoring ( 100 )
  • 5 zeigt Schnitt D-D ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung der Verbaueinrichtung (100) 5 shows section DD without pipe support cutting device of the shoring ( 100 )
  • 6 zeigt Schnitt E-E ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung der Verbaueinrichtung (100) 6 shows section EE without pipe support cutting device of the shoring ( 100 )
  • 7 zeigt die Verbaueinrichtung (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Seitenansicht wobei Schubrahmen und die Schubstangen telekopiert eingefahren sind 7 shows the shoring device ( 100 ) without pipe support cutting device in the side view with push frame and the push rods are retracted telekopiert
  • 8 zeigt die Verbaueinrichtung (100 ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung) in der Seitenansicht wobei Schubrahmen und die Schubstangen telekopiert ausgefahren sind. 8th shows the shoring device ( 100 without tube bearing cutting device) in the side view with push frame and the push rods are extended telescopically.
  • 9 zeigt die Verbaueinrichtung (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Draufsicht wobei Schubrahmen und Schubstangen telekopiert eingefahren sind 9 shows the shoring device ( 100 ) without tube bearing cutting device in plan view with push frame and push rods are retracted telekopiert
  • 10 zeigt die Verbaueinrichtung (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Draufsicht wobei Schubrahmen und Schubstangen telekopiert ausgefahren sind. 10 shows the shoring device ( 100 ) without tube bearing cutting device in plan view with push frame and push rods are telescoped extended.
  • 11 zeigt die Verbaueinrichtung (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Draufsicht wobei Schubrahmen und Spreizplatte Vertikal telekopiert eingefahren sind 11 shows the shoring device ( 100 ) without tube bearing cutting device in plan view with push frame and spreader are retracted vertically telekopiert
  • 12 zeigt die Verbaueinrichtung (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Draufsicht wobei Schubrahmen und Spreizplatte Vertikal telekopiert ausgefahren sind. 12 shows the shoring device ( 100 ) without tube bearing cutting device in plan view with push frame and spreader plate are extended vertically telescoped.
  • 13 zeigt die Verbaueinrichtung (100) in der Vorderansicht wobei nebeneinander auf einer Zeichnung Schubrahmen und Spreizplatte Vertikal ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung telekopiert ein- und ausgefahren sind. 13 shows the shoring device ( 100 ) in front view next to each other on a drawing thrust frame and Spreizplatte vertical without tube bearing cutting device telekopiert retracted and extended.
  • 14 zeigt die Hydraulikübergabeeinrichtung des Hydraulikbaggers im Detail mit Aufhängungen, Hydraulik- und Elektronikanschlüssen und der Batterie im unverriegeltem Zustand wenn die Verbaueinrichtung (100) mit der Hydraulikflüssigkeit des Baggers direkt ohne zusätzliche Einrichtungen angetrieben wird. 14 shows the hydraulic transfer device of the hydraulic excavator in detail with suspensions, hydraulic and electronic connections and the battery in the unlocked state when the shoring ( 100 ) is driven directly with the hydraulic fluid of the excavator without additional facilities.
  • 15 zeigt die demontierbaren Verstärkungen (14) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung im Bereich der unteren hälftigen Rohrverlegzone die nach dem Einbringen der Verbaueinrichtung (100) in den Rohrgraben entnommen werden können. 15 shows the removable reinforcements ( 14 ) without pipe support cutting device in the area of the lower half pipe laying zone after insertion of the shoring ( 100 ) can be removed in the trench.
  • 16 zeigt die Kontur der auswechselbaren Abschlussplatte (3) in der Verbaueinrichtung (100) 16 shows the contour of the replaceable end plate ( 3 ) in the shoring facility ( 100 )
  • 17 zeigt zwei Verbaueinrichtungen (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Vorderansicht als so genannter Stufenverbau für den Einsatz in tieferen Rohrgräben. 17 shows two shoring facilities ( 100 ) without pipe support Cutting device in front view as so-called step construction for use in deeper pipe trenches.
  • 18 zeigt eine Verbaueinrichtung (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Seitenansicht und der Vorderansicht mit 2 Spreizplatten (9) und erhöhter Anzahl weiterer Einzelteile damit die Verbaueinrichtung in ihrer Bauart höher wird, so dass auch tiefere Rohrgräben mit der Verbaueinrichtung gesichert werden können. 18 shows a shoring device ( 100 ) without pipe support Cutting device in side view and front view with 2 spreader plates ( 9 ) And increased number of other items so that the shoring device is higher in their design, so that even deeper pipe trenches can be secured with the shoring.
  • 19 zeigt eine Verbaueinrichtung (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Draufsicht wobei ein bereits verlegtes Rohr (40) und ein neu in die Maschine eingelegtes Rohr (50) dargestellt sind. 19 shows a shoring device ( 100 ) without pipe support cutting device in plan view with an already laid pipe ( 40 ) and a newly inserted into the machine tube ( 50 ) are shown.
  • 20 zeigt eine Verbaueinrichtung (100) ohne Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Draufsicht wobei die auswechselbare Abschlussplatte (3) in Richtung Z bewegt ist und die Wiederverfüllung mit wieder eingebautem Verfüllboden (70) darstellt ist. 20 shows a shoring device ( 100 ) without pipe support cutting device in plan view with the interchangeable end plate ( 3 ) is moved in the direction Z and the refilling with rebuilt Verfüllboden ( 70 ).
  • 21 zeigt einen Ausschnitt der Verbaueinrichtung (100) mit Rohrauflager Schneideeinrichtung in der dargestellt ist, das der Hydraulikbagger über die Hydraulikübergabeeinrichtung nur einen Ölmotor (17) antreibt und aus den weiteren Einrichtungsteilen ein völlig geschlossenes Hydrauliksystem in der Verbaueinrichtung (100) selbst. 21 shows a section of the shoring ( 100 ) with pipe bearing cutting device is shown in the, that the hydraulic excavator via the hydraulic transfer device only an oil engine ( 17 ) drives and from the other parts of a completely closed hydraulic system in the shoring ( 100 ) even.
  • 22 zeigt die Zusammenstellung der Einzelteile für die H-Förmige Ausbildung der Einzelteile in der Verbaueinrichtung für die in Richtung Y und Z zuständige Vor- und Rückwärtsgerichtete Horizontalbewegung der Rohrauflager Schneideeinrichtung. 22 shows the composition of the items for the H-shaped design of the items in the shoring for the responsible in the direction of Y and Z forward and backward horizontal movement of the tube bearing cutting device.
  • 23 zeigt die für die Steuerung der Rohrauflager Schneideeinrichtung in Querrichtung zur Verbaumaschine verlaufende Rechts- und Linksseitige Steuerung der Rohrauflager Schneideeinrichtung. 23 shows the right and left-side control of the tube bearing cutting device for the control of the tube bearing cutting device in the transverse direction to the forming machine.
  • 24 zeigt die Einzelteile der gesamten Rohrauflager Schneideeinrichtung in der Verbaumaschine. 24 shows the individual parts of the entire pipe bearing cutting device in the construction machine.
  • 25 zeigt die Verdrehung der Sohlschneideplatte (26) um 180° aus Richtung Z gesehen. 25 shows the rotation of the sole cutting plate ( 26 ) seen by 180 ° from direction Z.
  • 26 zeigt eine Seitenansicht aus dem Innenraum der Verbaueinrichtung mit eingebauter Rohrauflager Schneideeinrichtung und der Darstellung der Höhen- und Richtungskontrolle über Laser (31) Laserstrahl (32) und Laserzieltafel (30) sowie weitere Einrichtungsteile der gesamten Verbaueinrichtung 26 shows a side view of the interior of the shoring with built-in pipe support cutting device and the representation of the height and direction control via laser ( 31 ) Laser beam ( 32 ) and laser target plate ( 30 ) as well as other equipment parts of the entire shoring
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • DE 29918383 U [0002] DE 29918383 U [0002]
    • DE 1165506 [0002, 0117] DE 1165506 [0002, 0117]
    • DE 3015110 A1 [0002, 0117] DE 3015110 A1 [0002, 0117]
    • EP 1273727 A2 [0006, 0010, 0117] EP 1273727 A2 [0006, 0010, 0117]
    • WO 2006/042563 [0006, 0010, 0117] WO 2006/042563 [0006, 0010, 0117]
    • AT 000026 U2 [0006, 0009, 0117] AT 000026 U2 [0006, 0009, 0117]
    • DE 19940875 C1 [0007] DE 19940875 C1 [0007]
    • DE 10229435 B3 [0007] DE 10229435 B3 [0007]
    • DE 29918383 [0117] DE 29918383 [0117]

Claims (15)

  1. Verbaueinrichtung zur Verlegung von Rohren im Erdreich in offener oder halboffener Verlegungsweise, bei welcher Vortriebpressen innerhalb eines mit Verbautafeln versehenen Rohrgrabenverbaues so angeordnet sind dadurch gekennzeichnet, dass die Verbaueinrichtung in ihrem Breitenmaß beliebig über hydraulische Stellmittel auf verschiedene Grabenbreiten quer zum Graben teleskopierbar ist, und die die horizontalen Vor- und Rückwärtsbewegungen ausführenden Vortriebsmittel derart in der Verbaumaschine angeordnet sind, dass durch beidseitiges vorwärts- und rückwärts-teleskopieren, die Verbautafeln bzw die Verbaumaschine selbst in Vorwärtsbewegung gebracht werden kann, und dabei gleichzeitig durch diese Bewegungen, sowohl freie Räume innerhalb der Verbaumaschine für die Rohrverlegung geschaffen werden, sowie hinten in der Verbaumaschine freier Zwischenraum zur Wiederverfüllung des Erdreiches geschaffen wird, ohne dass sich die Gesamtlänge der Verbaumaschine während diesem Prozedere verändert.Shoring device for laying pipes in the ground in open or semi-open installation method, are arranged in which jacking presses provided within a panel with Rohrgrabenverbaues, characterized in that the shoring is telescopically in their width dimension arbitrarily via hydraulic adjusting means to different trench widths across the trench, and the horizontal forward and backward movements exporting propulsion means are arranged in the former machine so that can be brought forward by both sides forward and backward telescoping, the panels or the plating machine itself, while at the same time by these movements, both free spaces within the construction machine for the pipe laying are created, as well as the back of the construction machine free space for refilling the soil is created without affecting the overall length of the construction machine during this Prozeder e changed.
  2. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass innerhalb der Verbaueinrichtung eine Rohrauflager-Schneideeinrichtung derart angeordnet ist, dass ein konturgenaues Rohrauflager für Rohre die in der Verbaueinrichtung verlegt werden sollen so genau höhen- und seitengerecht gesteuert in den ungestörten Erdboden Hubweise geschnitten werden können, unabhängig davon ob die Verbaueinrichtung selbst in ihrer Höhen- und Seitenlage von der vorgeschrieben Höhen und Seitenlage der in der Verbaueinrichtung neu zu verlegenden Rohre abweicht oder bereits abgewichen ist auch unabhängig davon ob sich die Verbaueinrichtung selbst in nach Vorwärts gerichteter Bewegung befindet.Shoring device according to claim 1, characterized in that within the shoring a Rohrauflager cutting device is arranged such that a contour accurate Rohrauflager for pipes to be laid in the shoring so precisely height and right justified controlled in the undisturbed soil Hubweise can be cut independently whether the shoring deviates even in its vertical and lateral position from the prescribed heights and lateral position of the new laying in the shoring pipes or has already deviated even regardless of whether the shoring is itself in forward-looking movement.
  3. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass auch mit der nach Vorwärts gerichteten Bewegung der Verbaueinrichtung selbst mit einer Rohrauflager Schneideeinrichtung innerhalb der Verbaueinrichtung ein konturgenaues Rohrauflager für Rohre die in der Verbaueinrichtung verlegt werden sollen, so genau höhen- und seitengerecht gesteuert in den ungestörten Erdboden Hubweise geschnitten wird, unabhängig davon oh die Verbaueinrichtung selbst in ihrer Höhen und Seitenlage von der vorgeschrieben Höhen und Seitenlage der in der Verbaueinrichtung neu zu verlegenden Rohre abweicht, oder schon abgewichen ist.Shoring device according to claim 1, characterized in that even with the forwardly directed movement of the shoring even with a Rohrauflager cutting device within the shoring a contoured Rohrauflager for pipes to be laid in the shoring, so precisely height and side controlled in the undisturbed soil Hubweise is cut, regardless of oh the shoring deviates even in their heights and lateral position of the prescribed heights and lateral position of the newly to be laid in the shoring pipes, or has already deviated.
  4. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass an der Rohrauflager Schneideeinrichtung eine Laserzieltafel (30) befestigt ist die mittels eines von einem Kanalbaulaser (31) ausgesendeten Laserstrahls (32) angestrahlt wird.Shoring device according to claim 1, characterized in that at the pipe support bearing cutting device a laser target board ( 30 ) is attached by means of one of a sewer laser ( 31 ) emitted laser beam ( 32 ) is irradiated.
  5. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass an der Rohrauflager Schneideeinrichtung auswechselbare Schneidplatten angebracht sind, die exakt der äußeren unterschiedlichen äußeren Rohrkontur entsprechen, die Neu zu verlegende Rohre aufweisen die in der Verbaueinrichtung verlegt werden sollen und das die Schneideplatten durch Drehung um 180° für zwei verschiedenartige äußere Rohrkonturen eingesetzt werden kann.Shoring device according to claim 1, characterized in that interchangeable cutting plates are attached to the pipe support bearing cutting device, which correspond exactly to the outer different outer pipe contour to have new pipes to be laid in the shoring and the cutting plates by rotation through 180 ° for two different outer tube contours can be used.
  6. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbaueinrichtung auch ohne die zusätzlichen Einrichtungen für die Rohrrauflager Schneideeinrichtung für die Verlegung von Rohren in der Verbaueinrichtung betrieben werden kann.Shoring device according to claim 1, characterized in that the shoring device can also be operated without the additional devices for the pipe abutment cutting device for the installation of pipes in the shoring.
  7. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die äußeren Seitenwände der Verbaueinrichtung auch ohne nach unten gerichtete abschließende Rohrauflager-Schneideeinrichtung und der mitgeführten Rohrhalbschale bis zum Boden des Verlegegrabens reichen, und dass der beim Fortschreiten der Verbaueinrichtung entstehende geringe Spalt zwischen der beidseitigen nach außen hin gerichteten äußeren Stahlwand und dem Verlegegraben, auch der geringe Spalt den die Rohrhalbschale nach unten hin zur Verbaueinrichtung gerichtet hinterlässt, mit Injektionsmaterial zur Reduktion der Gleitreibungskräfte gefüllt wird. Shoring device according to claim 1, characterized in that the outer side walls of the shoring also without downwardly directed final Rohrauflager-cutting device and the entrained pipe half-shell to the bottom of the laying trench, and that resulting from the progress of the shoring small gap between the two-sided outward directed outer steel wall and the laying trench, and the small gap which leaves the pipe half shell directed downwards to the shoring, is filled with injection material for reducing the sliding friction forces.
  8. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die in der Verbaueinrichtung eingebauten Hydraulikzylinder (13) und (5) mit Drucksensoren versehen sind, derart dass die Druckdifferenzen zwischen den Zylindern (13) und (5) ermittelbar und somit der Bewegungsablauf gemäß einem der Ansprüche 1 bis 11 steuerbar ist.Shoring device according to claim 1, characterized in that the hydraulic cylinder installed in the shoring device ( 13 ) and ( 5 ) are provided with pressure sensors such that the pressure differences between the cylinders ( 13 ) and ( 5 ) Can be determined and thus the movement sequence according to one of claims 1 to 11 controllable.
  9. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass alle Hydraulikzylinder (5), (7), (13), (19), (25), (29) in der Verbaueinrichtung mit Wegmesseinrichtungen und Drucksensoren ausgestattet sind und über einen elektronisch angesteuerten Steuerschieber (11) kabelgeführt oder per Funkübertragung über die einzelnen Vortriebsmittel weg- und druckabhängig sowohl Gruppenweise als auch jeweils einzeln ansteuerbar sind, und über elektronische Steuerungsprogramme einzelne und/oder gruppenweise Bewegungsabläufe der Verbaueinrichtung durch ein Computerunterstütztes Steuerungsprogramm vorgegeben werden können und von der Verbaueinrichtung automatisch ausgeführt werden.Shoring device according to claim 1, characterized in that all hydraulic cylinders ( 5 ) 7 ) 13 ) 19 ) 25 ) 29 ) are equipped in the shoring device with displacement measuring devices and pressure sensors and via an electronically controlled spool ( 11 ) cable-guided or by radio transmission over the individual propulsion means and pressure-dependent both groupwise and individually are controllable, and electronic control programs individual and / or group movements of the shoring can be specified by a computer-aided control program and run automatically by the shoring.
  10. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die seitlichen äußeren Verbaueinrichtungselemente Führungsschienen und Führungsöffnungen aufweisen, auf, an und in denen die inneren Schubrahmensegmenten so befestigt und gelagert sind, dass sie im Einzelnen unabhängig voneinander bzw. relativ zueinander hydraulisch bewegt werden können.Shoring device according to claim 1, characterized in that the lateral outer shoring elements have guide rails and guide openings, on, and in which the inner pushing frame segments are so fastened and are stored, that they can be moved independently in detail or relative to each other hydraulically.
  11. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbaueinrichtung sowohl in horizontaler, als auch in vertikaler Richtung mittels unabhängig bewegbarer Rahmensegmente bewegbar ist.Shoring device according to claim 1, characterized in that the shoring device is movable in both the horizontal and in the vertical direction by means of independently movable frame segments.
  12. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass ein nicht in sich selbst geschlossenes Hydraulik- und Elektriksystem der Verbaueinrichtung, über ein hydraulisches Schnell-Wechselsystems (10) mit dem Hydraulik- und Elektriksystem eines Hydraulikbaggers verbindbar ist, und dass die vom Hydraulikbagger über die Hydraulikübergabeeinrichtung weitergeleiteten Hydrauliköle über einen elektronisch gesteuerten Steuerschieber (11) an die in der Verbaueinrichtung eingebauten Vortriebsmittel so gesteuert weitergeleitet werden, dass die für den Betrieb der Verbaueinrichtung erforderlichen Vortriebsmittel über die hydraulischen Antriebskräfte des Hydraulikbaggers verfügen können.Shoring device according to claim 1, characterized in that a not self-contained hydraulic and electrical system of the shoring, via a hydraulic quick-change system ( 10 ) is connectable to the hydraulic and electrical system of a hydraulic excavator, and in that the hydraulic oils forwarded by the hydraulic excavator via the hydraulic transfer device via an electronically controlled spool ( 11 ) are routed to the built in the shoring means propulsion means so controlled that the necessary for the operation of the shoring means propulsion means can have the hydraulic drive forces of the hydraulic excavator.
  13. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass ein in sich selbst geschlossenes Hydraulik- und Elektriksystem der Verbaueinrichtung selbst, über ein hydraulisches Schnell-Wechselsystems (10) mit dem Hydraulik- und Elektriksystem eines Hydraulikbaggers verbindbar ist, und das dadurch vom Hydraulikbagger über die Hydraulikübergabeeinrichtung weitergeleitete Hydrauliköl nur einen Ölmotor (17) antreibt, der mit einer oder mehreren Hydraulikpumpen (16) verbunden ist, welche von einem in der Verbaueinrichtung befindlichen Öltank mit Hydrauliköl gespeist werden und innerhalb eines in sich geschlossenen steuerbaren Hydrauliksystem, über einen elektronisch gesteuerten Steuerschieber (11) die eingebauten Vortriebsmittel in der Verbaueinrichtung mit Hydraulikölen versorgt und gesteuert werden.Shoring device according to claim 1, characterized in that a self-contained hydraulic and electrical system of the shoring means itself, via a hydraulic quick-change system ( 10 ) is connectable to the hydraulic and electrical system of a hydraulic excavator, and thereby by the hydraulic excavator via the hydraulic transfer device forwarded hydraulic oil only an oil engine ( 17 ) powered by one or more hydraulic pumps ( 16 ), which are supplied with hydraulic oil from an oil tank located in the shoring device and within a self-contained controllable hydraulic system, via an electronically controlled spool ( 11 ) the built-in propulsion means are supplied and controlled in the shoring with hydraulic oils.
  14. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbaueinrichtung auch über externe Kraftstoff- oder Strombetriebene Hydraulik- und Stromaggregate betrieben werden kann.Shoring device according to claim 1, characterized in that the shoring device can also be operated via external fuel or power operated hydraulic and power units.
  15. Verbaueinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Hydraulik- und Elektriksystem der Verbaueinrichtung über eine Kupplung mit dem Hydraulik- und Elektriksystem eines Baggers verbindbar ist, und dass das die Kupplung mittels einer Hakeneinrichtung mechanisch und statisch zum Tragen der gesamten Verbaueinrichtung ausgelegt ist, derart das Hydraulik-/Elektrokupplung und Haken eine integrale Baueinheit bilden.Shoring device according to claim 1, characterized in that the hydraulic and electrical system of the shoring device is connectable via a coupling with the hydraulic and electrical system of an excavator, and that the coupling is designed by means of a hook device mechanically and statically to support the entire shoring, such the hydraulic / electric clutch and hook form an integral structural unit.
DE202010017629U 2009-09-07 2010-09-03 Verbaueinrichtung Expired - Lifetime DE202010017629U1 (en)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009040427.9 2009-09-07
DE102009040427 2009-09-07
DE202010017629U DE202010017629U1 (en) 2009-09-07 2010-09-03 Verbaueinrichtung

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202010017629U DE202010017629U1 (en) 2009-09-07 2010-09-03 Verbaueinrichtung

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202010017629U1 true DE202010017629U1 (en) 2012-04-03

Family

ID=43558252

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202010017629U Expired - Lifetime DE202010017629U1 (en) 2009-09-07 2010-09-03 Verbaueinrichtung

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP2475823A2 (en)
DE (1) DE202010017629U1 (en)
WO (1) WO2011026632A2 (en)

Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1165506B (en) 1959-02-14 1964-03-12 Johann Bodenstein Device for stiffening the walls of construction trenches, pipe trenches and the like.
DE3015110A1 (en) 1980-04-19 1981-10-22 Josef Ing Grad Emunds Trench wall reinforcing wall frame - has stiffening provided by open profiles, with shank ends welded close together to outer plate
AT26U2 (en) 1994-07-28 1994-10-25 Freudenreich Gerhard Ing Sliding assembly for mechanized manufacture of cannulas
DE29918383U1 (en) 1999-10-19 2000-08-31 Sbh Tiefbautechnik Gmbh Shoring device with strap supports
DE19940875C1 (en) 1999-06-25 2001-01-04 Uhrig Strasen Und Tiefbau Gmbh Method for producing a pipe bed involves digging out trench and compacting lifted earth and shaping it to correspond to external contour of pipe which is then laid therein
EP1273727A2 (en) 2001-06-18 2003-01-08 Manfred Lauscher Process and device for laying of pipes, in particular sewer pipes
DE10229435B3 (en) 2002-07-01 2004-01-29 Uhrig Straßen- und Tiefbau GmbH Device and method for laying pipes
WO2006042563A1 (en) 2004-10-14 2006-04-27 Pipetrain International Ltd. Method for operating a sheeting machine for laying pipes, and sheeting machine

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3204415A (en) * 1963-05-31 1965-09-07 Jr Thomas B Hill Self-propelled and self-levelling open trench caisson
DE2603565C2 (en) * 1976-01-30 1984-09-27 Gewerkschaft Eisenhuette Westfalia, 4670 Luenen, De
FR2428212B1 (en) 1978-06-09 1985-08-09 Moulinex Sa Water heater, particularly for household coffee maker
FR2682408B3 (en) * 1991-10-09 1994-01-14 Koehl Jean Marie Apparatus for adjusting the bottom of excavation from a hydraulic shovel.
CA2090372A1 (en) * 1992-02-25 1993-08-26 Lowell Crane Apparatus for accurately laying conduit within a trench and method of using the same

Patent Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1165506B (en) 1959-02-14 1964-03-12 Johann Bodenstein Device for stiffening the walls of construction trenches, pipe trenches and the like.
DE3015110A1 (en) 1980-04-19 1981-10-22 Josef Ing Grad Emunds Trench wall reinforcing wall frame - has stiffening provided by open profiles, with shank ends welded close together to outer plate
AT26U2 (en) 1994-07-28 1994-10-25 Freudenreich Gerhard Ing Sliding assembly for mechanized manufacture of cannulas
DE19940875C1 (en) 1999-06-25 2001-01-04 Uhrig Strasen Und Tiefbau Gmbh Method for producing a pipe bed involves digging out trench and compacting lifted earth and shaping it to correspond to external contour of pipe which is then laid therein
DE29918383U1 (en) 1999-10-19 2000-08-31 Sbh Tiefbautechnik Gmbh Shoring device with strap supports
EP1273727A2 (en) 2001-06-18 2003-01-08 Manfred Lauscher Process and device for laying of pipes, in particular sewer pipes
DE10229435B3 (en) 2002-07-01 2004-01-29 Uhrig Straßen- und Tiefbau GmbH Device and method for laying pipes
WO2006042563A1 (en) 2004-10-14 2006-04-27 Pipetrain International Ltd. Method for operating a sheeting machine for laying pipes, and sheeting machine

Also Published As

Publication number Publication date
WO2011026632A3 (en) 2012-04-05
EP2475823A2 (en) 2012-07-18
WO2011026632A2 (en) 2011-03-10

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102010013725A1 (en) Method for creating a horizontal well in the ground and horizontal drilling device
EP2010717A2 (en) Method and device for lining ditches
EP1068402B1 (en) Apparatus for inserting foreign material into the soil an/or for compacting the soil and method for producing a material column in the soil
DE102015006250A1 (en) Abblaubeinheit for a paver and paver with such a scraper unit
EP1807645B1 (en) Method for operating a sheeting machine for laying pipes, and sheeting machine
EP3298201B1 (en) System for supporting a ditch
WO2014095767A1 (en) Device and method for ground compaction and/or ground stabilization
DE102006062322B3 (en) Horizontal thrust boring machine for use in dam, has locally position-fixable frame, and injecting ring and feed motor that are engaged with toothed rack by gear wheel arranged at output shaft of feed motor
DE102006013410B4 (en) Device for laying pipelines in trenches
EP3208384B1 (en) Groove wall device and method for making grooves in the ground
DE10238193A1 (en) Drill with concrete delivery
EP3152366B1 (en) Vibroflotator
DE202010017629U1 (en) Verbaueinrichtung
DE4208972C1 (en) Knife shield for driving open trenches in the ground
EP3431702B1 (en) Method and device for trenchless laying of a cable or pipe in the ground
EP1273727A2 (en) Process and device for laying of pipes, in particular sewer pipes
DE19619532C2 (en) Method for producing a walkable tunnel connection between two adjacent, drilled shaft bores and device for carrying out the method
DE102016013426B4 (en) Method and device and use of a device for producing a bedding
EP3719207A1 (en) Underground wall milling device and method for creating a milled slit in the ground
DE102012109332A1 (en) Method for constructing cast in-situ concrete pile embedded in ground for building foundation of e.g. building, involves continuously filling casting mold, which is formed below excavation device, with cast-in-situ concrete
DE202016006914U1 (en) Device and use of a device for generating a bed base
DE10113756A1 (en) Lifting appliance to remove shuttering/sheeting from ditches, excavations, etc. has support foot resting on ground and lifting device with pneumatic/hydraulic drive to lift shuttering
DE102013103642B4 (en) leveling
DE10312043A1 (en) Lining apparatus for supporting walls of trench, has lining plates separated by predetermined distance via expandable supports, and base plates that are raisable and lowerable relative to lining plates via guides and carriers
EP1961871B1 (en) Constructing method for a pit well with horizontal drain pipes and its use

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20120524

R150 Term of protection extended to 6 years
R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20131008

Effective date: 20130930

R156 Lapse of ip right after 3 years
R153 Extension of term of protection rescinded

Effective date: 20140522

Effective date: 20130930

R156 Lapse of ip right after 3 years

Effective date: 20140401