DE202004014356U1 - Ladegerät - Google Patents

Ladegerät Download PDF

Info

Publication number
DE202004014356U1
DE202004014356U1 DE202004014356U DE202004014356U DE202004014356U1 DE 202004014356 U1 DE202004014356 U1 DE 202004014356U1 DE 202004014356 U DE202004014356 U DE 202004014356U DE 202004014356 U DE202004014356 U DE 202004014356U DE 202004014356 U1 DE202004014356 U1 DE 202004014356U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
connection
voltage source
converter
diode
output
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE202004014356U
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
CHEN CHIA SHANG
Chen Chia-Shang Fong San
Original Assignee
CHEN CHIA SHANG
Chen Chia-Shang Fong San
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CNU032796420U priority Critical patent/CN2659003Y/zh
Priority to CN03279642.0 priority
Application filed by CHEN CHIA SHANG, Chen Chia-Shang Fong San filed Critical CHEN CHIA SHANG
Publication of DE202004014356U1 publication Critical patent/DE202004014356U1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02JCIRCUIT ARRANGEMENTS OR SYSTEMS FOR SUPPLYING OR DISTRIBUTING ELECTRIC POWER; SYSTEMS FOR STORING ELECTRIC ENERGY
    • H02J7/00Circuit arrangements for charging or depolarising batteries or for supplying loads from batteries
    • H02J7/0042Circuit arrangements for charging or depolarising batteries or for supplying loads from batteries characterised by the mechanical construction
    • H02J7/0045Circuit arrangements for charging or depolarising batteries or for supplying loads from batteries characterised by the mechanical construction concerning the insertion or the connection of the batteries
    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02JCIRCUIT ARRANGEMENTS OR SYSTEMS FOR SUPPLYING OR DISTRIBUTING ELECTRIC POWER; SYSTEMS FOR STORING ELECTRIC ENERGY
    • H02J7/00Circuit arrangements for charging or depolarising batteries or for supplying loads from batteries
    • H02J7/02Circuit arrangements for charging or depolarising batteries or for supplying loads from batteries for charging batteries from ac mains by converters
    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02MAPPARATUS FOR CONVERSION BETWEEN AC AND AC, BETWEEN AC AND DC, OR BETWEEN DC AND DC, AND FOR USE WITH MAINS OR SIMILAR POWER SUPPLY SYSTEMS; CONVERSION OF DC OR AC INPUT POWER INTO SURGE OUTPUT POWER; CONTROL OR REGULATION THEREOF
    • H02M3/00Conversion of dc power input into dc power output
    • H02M3/22Conversion of dc power input into dc power output with intermediate conversion into ac
    • H02M3/24Conversion of dc power input into dc power output with intermediate conversion into ac by static converters
    • H02M3/28Conversion of dc power input into dc power output with intermediate conversion into ac by static converters using discharge tubes with control electrode or semiconductor devices with control electrode to produce the intermediate ac
    • H02M3/325Conversion of dc power input into dc power output with intermediate conversion into ac by static converters using discharge tubes with control electrode or semiconductor devices with control electrode to produce the intermediate ac using devices of a triode or a transistor type requiring continuous application of a control signal
    • H02M3/335Conversion of dc power input into dc power output with intermediate conversion into ac by static converters using discharge tubes with control electrode or semiconductor devices with control electrode to produce the intermediate ac using devices of a triode or a transistor type requiring continuous application of a control signal using semiconductor devices only
    • H02M3/338Conversion of dc power input into dc power output with intermediate conversion into ac by static converters using discharge tubes with control electrode or semiconductor devices with control electrode to produce the intermediate ac using devices of a triode or a transistor type requiring continuous application of a control signal using semiconductor devices only in a self-oscillating arrangement
    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02JCIRCUIT ARRANGEMENTS OR SYSTEMS FOR SUPPLYING OR DISTRIBUTING ELECTRIC POWER; SYSTEMS FOR STORING ELECTRIC ENERGY
    • H02J2207/00Indexing scheme relating to details of circuit arrangements for charging or depolarising batteries or for supplying loads from batteries
    • H02J2207/20Charging or discharging characterised by the power electronics converter

Abstract

Ladegerät mit einem Hauptkörper (4) und einer Batteriekammer (3), die sich in dem Hauptkörper befindet, wobei der Hauptkörper (4) eine elektrische Ladeschaltung (8) aufweist, dadurch gekennzeichnet, daß die elektrische Ladeschaltung (8) mit einem Anschluß (A1) für eine Wechselspannungsquelle, einem Anschluß (A2) für eine Gleichspannungsquelle und einem Anschluß (A3) für eine Batteriespannungsquelle verbunden ist.

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft ein Ladegerät gemäß dem Oberbegriff des Schutzanspruchs 1.
  • Derartige Ladegeräte werden beispielsweise verwendet, um Batterien für tragbare elektronische Geräte zu laden, wie etwa tragbare Telefone, Notebook-Computer oder persönliche digitale Assistenten (PDA). Ein derartiges Ladegerät muß jedoch mit einem Umformer-Stecker verbunden sein, der in eine Steckdose eingesteckt ist, die sich in einem Raum befindet. Wenn ein Auto einen Zigarettenanzünder aufweist, wird statt des Umformer-Stecker ein Zigarettenanzünder-Stecker verwendet. Außerhalb eines Raums oder eines Autos kann ein derartiges Ladegerät die Batterien eines tragbaren elektronischen Gerätes nicht aufladen.
  • Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, ein Ladegerät zu schaffen, das an eine Wechselspannungsquelle, an eine Gleichspannungsquelle und an eine Batteriespannungsquelle anschließbar ist.
  • Die der Erfindung zugrundeliegende Aufgabe wird durch ein Ladegerät mit den Merkmalen des kennzeichnenden Teils des Schutzanspruchs 1 gelöst.
  • Ein erfindungsgemäßes Ladegerät weist einen Hauptkörper und eine Batteriekammer auf, die sich in dem Hauptkörper befindet. Der Hauptkörper umfaßt eine elektrische Ladeschaltung, die mit den Anschlüssen für eine Wechselspannungsquelle, für eine Gleichspannungsquelle und für eine Batteriespannungsquelle verbunden ist.
  • Im folgenden wird die Erfindung mit Bezugnahme auf die Zeichnungen näher beschrieben. Es zeigen:
  • 1 eine Ansicht eines Ladegeräts von vorne;
  • 2 eine Ansicht eines Ladegeräts von oben;
  • 3 eine Ansicht eines Ladegeräts von unten;
  • 4 eine Ansicht eines Ladegeräts mit abgenommener oberer Abdeckung und geöffneter hinterer Abdeckung von vorne;
  • 5 eine Ansicht eines Ladegeräts mit oberer Abdeckung und abgenommener hinterer Abdeckung von oben;
  • 6 eine Ansicht eines Ladegeräts mit abgenommener oberer Abdeckung und abgenommener unterer Abdeckung von unten;
  • 7 eine perspektivische Explosionsansicht eines Ladegeräts;
  • 8a eine perspektivische Ansicht einer oberen Abdekkung;
  • 8b eine weitere perspektivische Ansicht einer oberen Abdeckung;
  • 9 eine perspektivische Ansicht eines Verbindungselementes;
  • 10a eine Ansicht einer oberen Abdeckung von oben;
  • 10b eine Ansicht einer oberen Abdeckung von unten;
  • 10c eine Schnittansicht entlang der Linie 100–100 aus
  • 10a;
  • 11 ist ein schematisches Flußdiagramm einer elektrischen Ladeschaltung; und
  • 12 ist ein schematisches Diagramm einer elektrischen Ladeschaltung.
  • Mit Bezugnahme auf die 1 bis 10c weist ein Ladegerät einen Hauptkörper 4 und eine Batteriekammer 3 auf, die sich in dem Hauptkörper 4 befindet.
  • Der Hauptkörper 4 umfaßt eine elektrische Ladeschaltung, die mit den Anschlüssen A1 für eine Wechselspannungsquelle, A2 für eine Gleichspannungsquelle und A3 für eine Batteriespannungsquelle verbunden ist.
  • Ein Stecker 1 für eine elektrische Spannungsquelle, der sich unten an dem Hauptkörper 4 befindet, wird als Anschluß A1 für eine Wechselspannungsquelle verwendet. Vorzugsweise weist der Stecker 1 für eine elektrische Spannungsquelle zwei Stifte auf.
  • Ein Stecker 2 für einen Zigarettenanzünder, der an einem hinteren Teil des Hauptkörpers 4 angebracht ist, wird als Anschluß A2 für die Gleichspannungsquelle verwendet. Der Stecker 2 für den Zigarettenanzünder weist mehrere Elektroden 25 auf. Der Stecker 2 für einen Zigarettenanzünder paßt in eine Dose für einen Zigarettenanzünder eines Autos (in den Figuren nicht gezeigt).
  • An einer Batterie 30, die sich in der Batteriekammer 3 befindet, liegt der Anschluß A3 für die Batteriespannungsquelle an.
  • Eine obere Abdeckung 5 ist an dem oberen Teil des Hauptkörpers 4 angebracht, um die Batteriekammer 3 abzudecken. Die obere Abdeckung 5 weist einen äußeren Einrasthaken 52 und einen äußeren Einrastklotz 51 auf.
  • Ein Verbindungselement 22 ist mit dem Hauptkörper 4 und der hinteren Abdeckung 21 verbunden. Das Verbindungselement 22 weist einen äußeren Zapfen 24 und einen äußeren Schlitz 23 auf .
  • Eine hintere Abdeckung 21 deckt den Stecker 2 für einen Zigarettenanzünder ab. Die hintere Abdeckung 21 weist eine Einrastbefestigungseinrichtung 26 auf, die in den äußeren Schlitz 23 des Verbindungselements 22 eingreift.
  • Der Hauptkörper 4 weist außerdem eine vordere Rille 42, in die der äußere Einrasthaken 52 eingreift, ein vorderes Loch 43, um ein Draht aufzunehmen (in den Figuren nicht gezeigt), und einen Gleitkanal 41 auf, in den der äußere Zapfen 24 eingreift.
  • Mit Bezugnahme auf die 11 und 12 weist die elektrische Ladeschaltung einen Wechselspannungs/Gleichspannungs-Umformer 6, einen Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformer 7 und eine elektrische Schaltung 8 auf, die einen Ladezustand anzeigt.
  • Ein Einganganschluß des Wechselspannungs/Gleichspannungs-Umformers 6 ist mit dem Anschluß A1 für die Wechselspannungsquelle verbunden.
  • Ein Ausgangsanschluß des Wechselspannung/Gleichspannungs-Umformers 6 ist mit einem Eingangsanschluß des Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformers 7 verbunden.
  • Der Eingangsanschluß des Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformers 7 ist mit dem Anschluß A2 für die Gleichspannungsquelle und dem Anschluß A3 für die Batteriespannungsquelle verbunden.
  • Der Ausgangsanschluß des Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformers 7 ist mit einem Eingangsanschluß der elektrischen Schaltung 8 verbunden, die einen Ladezustand anzeigt.
  • Der Wechselspannungs/Gleichspannungs-Umformer 6 weist einen Gleichrichter Q, einen Oszillator 61, einen Abfallspannungsumformer T und eine Ausgangsgleichrichterdiode D3 auf.
  • Ein Eingangsanschluß des Gleichrichters Q ist mit dem Anschluß A1 für die Wechselspannungsquelle verbunden.
  • Ein Ausgangsanschluß des Gleichrichters Q ist mit einem Eingangsanschluß des Oszillators 61 verbunden. Der Oszillator 61 ist mit einem Eingangsanschluß des Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformers 7 über den Abfallspannungsumformer T und die Ausgangsgleichrichterdiode D3 verbunden.
  • Der Oszillator 61 weist den Abfallspannungsumformer T und zwei Trioden V2 und V3 auf.
  • Ein Wechselstrom fließt von dem Anschluß A1 für die Wechselspannungsquelle zu den zwei Kondensatoren CX und CY, dem Gleichrichter Q, dem Eingangsanschluß des Oszillators 61, dem Abfallspannungsumformer T, der Ausgangsgleichrichterdiode D3 und dem Eingangsanschluß des Gleichspannungs/ Gleichspannungs-Umformers 7.
  • Der Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformer 7 weist eine integrierte Schaltung IC, ein induktives Bauelement L, eine Diode D1, ein Ausgangswiderstand R9, einen ersten Filterkondensator E1 und einen zweiten Filterkondensator E2 auf.
  • Die integrierte Schaltung IC weist einen ersten, einen zweiten, einen dritten, einen vierten, einen fünften, einen sechsten, einen siebten und einen achten Anschluß auf.
  • Der sechste Anschluß ist mit dem Anschluß A2 für die Gleichspannungsquelle und dem zweiten Filterkondensator E2 verbunden.
  • Der zweite Anschluß ist mit dem induktiven Bauelement L und der Diode D1 verbunden. Das induktive Bauelement L ist mit dem Ausgangswiderstand R9 verbunden.
  • Der Ausgangsanschluß zur Elektrizitätsladung OUT ist mit dem Ausgangswiderstand R9 und dem ersten Filterkondensator E1 verbunden.
  • Der Gleichstrom/Gleichstrom-Umformer 7 erzeugt eine Ausgangsspannung von ungefähr 5 Volt.
  • Die elektrische Schaltung 8, die einen Ladezustand anzeigt, umfaßt eine Triode V1, eine lichtemittierende Zwillingsdiode LED, eine Diode D2 und einen Strombegrenzungswiderstand R4.
  • Eine Basis der Triode V1 ist mit dem Ausgangsanschluß OUT zur Elektrizitätsladung verbunden. Ein Emitter der Triode V1 ist mit der Diode D2 und dem Ausgangswiderstand R9 verbunden.
  • Ein Kollektor der Triode V1 ist mit der lichtemittierenden Zwillingsdiode LED verbunden.
  • Die lichtemittierende Zwillingsdiode LED ist mit der Diode D2 und dem Strombegrenzungswiderstand R4 verbunden.
  • Wenn das Ladegerät aufgeladen wird, wird ein elektrischer Strom durch den Ausgangswiderstand R9 fließen. Der Ausgangswiderstand R9 wird einen Spannungsunterschied hervorrufen, der die Triode V1 initiiert. Eine Ausgangsspannung des Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformers 7 wird zu der lichtemittierenden Zwillingsdiode LED addiert, um die lichtemittierende Zwillingsdiode LED zum Leuchten zu bringen.

Claims (10)

  1. Ladegerät mit einem Hauptkörper (4) und einer Batteriekammer (3), die sich in dem Hauptkörper befindet, wobei der Hauptkörper (4) eine elektrische Ladeschaltung (8) aufweist, dadurch gekennzeichnet, daß die elektrische Ladeschaltung (8) mit einem Anschluß (A1) für eine Wechselspannungsquelle, einem Anschluß (A2) für eine Gleichspannungsquelle und einem Anschluß (A3) für eine Batteriespannungsquelle verbunden ist.
  2. Ladegerät nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß ein Stecker (1) für eine elektrische Spannungsquelle, der unten an dem Hauptkörper (4) angebracht ist, als Anschluß (A1) für die Wechselspannungsquelle verwendet wird.
  3. Ladegerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß ein Stecker (2) für einen Zigarettenanzünder, der an einem hinteren Teil des Hauptkörpers (4) angebracht ist, als Anschluß (A1) für die Gleichspannungsquelle verwendet wird.
  4. Ladegerät nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Stecker (2) für den Zigarettenanzünder mehrere Elektroden (25) aufweist, daß ein Verbindungselement (22) mit dem Hauptkörper (4) und einer hinteren Abdeckung (21) verbunden ist, und daß die hintere Abdeckung (21) den Stekker (2) für den Zigarettenanzünder abdeckt.
  5. Ladegerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß an einer Batterie (30), die in der Batteriekammer (3) untergebracht ist, der Anschluß (A3) für die Batteriespannungsquelle anliegt.
  6. Ladegerät nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß sich eine obere Abdeckung (5) an einem oberen Teil des Hauptkörpers (4) befindet, um die Batteriekammer (3) abzudecken.
  7. Ladegerät nach einem vorhergehenden Anspruch, dadurch gekennzeichnet, daß die elektrische Ladeschaltung (8) einen Wechselspannungs/Gleichspannungs-Umformer (6), einen Gleichspannungs/ Gleichspannungs-Umformer (7) und eine elektrische Schaltung (8) aufweist, die einen Ladezustand anzeigt, daß ein Eingangsanschluß des Wechselspanungs/Gleichspannungs-Umformers mit dem Anschluß (A1) für die Wechselspannungsquelle verbunden ist, daß ein Ausgangsanschluß der Wechselspannungs/Gleichspannungs-Umformers (7) mit einem Eingangsanschluß des Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformers (7) verbunden ist, daß der Eingangsanschluß des Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformers (7) mit dem Anschluß (A2) für die Gleichspannungsquelle und dem Anschluß (A3) für die Batteriespannungsquelle verbunden ist, und daß der Ausgangsanschluß des Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformers (7) mit einem Eingangsanschluß der elektrischen Schaltung (8) verbunden ist, die einen Ladezustand anzeigt.
  8. Ladegerät nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Wechselspannungs/Gleichspannungs-Umformer (6) einen Gleichrichter (Q), einen Oszillator (61), einen Abfallspan nungs-Umformer (T) und eine Ausgangs-Gleichrichterdiode (D3) aufweist, daß ein Eingangsanschluß des Gleichrichters (Q) mit einem Anschluß (A1) der Wechselspannungsquelle verbunden ist, daß ein Ausgangsanschluß des Gleichrichters (Q) mit einem Eingangsanschluß des Oszillators (61) verbunden ist, und daß der Oszillator (61) mit einem Eingangsanschluß des Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformers (7) über den Abfallspannungs-Umformer (T) und die Ausgangsgleichrichterdiode verbunden ist.
  9. Ladegerät nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Gleichspannungs/Gleichspannungs-Umformer (7) eine integrierte Schaltung (IC), ein induktives Bauelement (L), eine Diode (D1), einen Ausgangswiderstand (R9), einen ersten Filterkondensator (E1) und einen zweiten Filterkondensator (E2) aufweist, daß die integrierte Schaltung IC einen ersten Anschluß, einen zweiten Anschluß, einen dritten Anschluß, einen vierten Anschluß, einen fünften Anschluß, einen sechsten Anschluß, einen siebten Anschluß und einen achten Anschluß aufweist, daß der sechste Anschluß mit dem Anschluß (A2) für die Gleichspannungsquelle und dem zweiten Filterkondensator (E2) verbunden ist, daß der zweite Anschluß mit dem induktiven Bauelement (L) und der Diode (D1) verbunden ist, daß das induktive Bauelement (L) mit dem Ausgangswiderstand (R9) verbunden ist, und daß ein Ausgangsanschluß (OUT) zur Elektrizitätsladung mit dem Ausgangswiderstand (R9) und dem ersten Filterkondensator (E1) verbunden ist.
  10. Ladegerät nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, die elektrische Schaltung (8), die einen Ladezustand anzeigt, eine Triode (V1), eine lichtemittierende Zwillingsdiode (LED), eine Diode (D2) und einen Strombegrenzungswiderstand (R4) aufweist, daß eine Basis der Triode (V1) mit dem Ausgangsanschluß (OUT) zur Elektrizitätsladung verbunden ist, daß ein Emitter der Triode (V1) mit der Diode (D2) und dem Ausgangswiderstand (R9) verbunden ist, daß ein Kollektor der Triode (V1) mit der lichtemittierenden Zwillingsdiode (LED) verbunden ist, und daß die lichtemittierende Zwillingsdiode (LED) mit der Diode (D2) und dem Strombegrenzungswiderstand (R4) verbunden ist.
DE202004014356U 2003-09-15 2004-09-13 Ladegerät Expired - Lifetime DE202004014356U1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CNU032796420U CN2659003Y (zh) 2003-09-15 2003-09-15 三电源充电器
CN03279642.0 2003-09-15

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202004014356U1 true DE202004014356U1 (de) 2004-11-18

Family

ID=33480415

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202004014356U Expired - Lifetime DE202004014356U1 (de) 2003-09-15 2004-09-13 Ladegerät

Country Status (4)

Country Link
US (1) US20050057218A1 (de)
JP (1) JP3107729U (de)
CN (1) CN2659003Y (de)
DE (1) DE202004014356U1 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7637179B2 (en) 2005-03-23 2009-12-29 Dietz-Automotive Gmbh & Co. Kg Actuating mechanism for a parking brake

Families Citing this family (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20060164037A1 (en) * 2005-01-24 2006-07-27 Kuo Li C Portable charger
US20070093279A1 (en) * 2005-10-12 2007-04-26 Craig Janik Wireless headset system for the automobile
US20070236175A1 (en) * 2006-04-06 2007-10-11 E-Benk Tech Co., Ltd. Combination battery charger
US8446125B2 (en) * 2008-06-20 2013-05-21 Superior Communications, Inc. Vehicle power charger
US20110095728A1 (en) * 2009-10-28 2011-04-28 Superior Communications, Inc. Method and apparatus for recharging batteries in a more efficient manner
US20110121656A1 (en) 2009-11-20 2011-05-26 Freescale Semiconductor, Inc. Systems and methods for delivering power in response to a connection event
CN101834389B (zh) * 2010-06-04 2012-12-19 杭州市电力局 一种插头和插座
CN101951001B (zh) * 2010-09-25 2012-08-22 帝发技术(无锡)有限公司 智能充电器
CN103094966A (zh) * 2013-02-01 2013-05-08 福建鑫诺通讯技术有限公司 一种移动pos专用的便携式多功能电池充电器

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5160879A (en) * 1991-10-08 1992-11-03 Curtis Manufacturing Company, Inc. Safe, rechargeable, battery-containing power pack and method
US20020154527A1 (en) * 2001-04-23 2002-10-24 Maks Lin AC/DC PORTABLE CHARGER FOR Li-ION BATTERIES, CELLULAR TELEPHONES AND PDAS
US20040036442A1 (en) * 2002-08-26 2004-02-26 Tony Wu Battery charger for use indoors and in motor vehicle

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7637179B2 (en) 2005-03-23 2009-12-29 Dietz-Automotive Gmbh & Co. Kg Actuating mechanism for a parking brake

Also Published As

Publication number Publication date
US20050057218A1 (en) 2005-03-17
JP3107729U (ja) 2005-02-03
CN2659003Y (zh) 2004-11-24

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202004014356U1 (de) Ladegerät
DE202005017731U1 (de) USB Stromversorgungsladevorrichtung
DE10063289A1 (de) DC-DC-Wandler und Energie-Management-System
DE102015120024A1 (de) Beleuchtungsbaugruppe und diese verwendende Leuchte
EP0572585B1 (de) Vorrichtung zum betreiben einer gasentladungslampe
EP2875363A1 (de) Dc-verpolungserkennung
DE102016107415A1 (de) Bestromungseinrichtung, Beleuchtungseinrichtung und Leuchte
DE102019106484A1 (de) Gleichrichteranordnung
CN212649121U (zh) 一种可自动识别负载的汽车电源模块及汽车usb插座
DE202008011302U1 (de) Batteriegehäuse mit Befestigungsfunktion
DE102008003774A1 (de) Solar-Beleuchtungsset
DE102009039874A1 (de) Adapterbaugruppe
DE4128368C2 (de) Wiederaufladbare Taschenleuchte
DE4331187A1 (de) Elektrisches Ladegerät für Akkus
DE202019100418U1 (de) Multifunktionskasten
DE19546633A1 (de) Handleuchte
EP0871274B1 (de) Angepasstes Ladegerät für NiMeH-Batterien
DE438169C (de) Starkstrom-Schwachstrom-Reduktor mit einem ueber eine Glimmlampe aufzuladenden Akkumulator
DE19538765C2 (de) Sparschaltung, insb. für eine batteriebetriebene Baustellenleuchte
EP1489728A3 (de) Elektrische Schaltung für einen spannungseinprägenden Umrichter
DE102017110968A1 (de) Steuerpilotschaltung für ein Elektrofahrzeug
AT405634B (de) Glättungsschaltung für kfz-bordnetze
DE602005002926T2 (de) Ladeeinheit für ein elektronisches Gerät mit einer geschützten Unterbringung eines Adaptersteckers
DE377029C (de) Ladestecker
AT3093U1 (de) Wiederaufladbares wechselstrom/gleichstrom- speicherelement für ein mobiltelefon

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20041223

R156 Lapse of ip right after 3 years

Effective date: 20080401