DE19753091A1 - Sheet guiding device in a printing press - Google Patents

Sheet guiding device in a printing press

Info

Publication number
DE19753091A1
DE19753091A1 DE1997153091 DE19753091A DE19753091A1 DE 19753091 A1 DE19753091 A1 DE 19753091A1 DE 1997153091 DE1997153091 DE 1997153091 DE 19753091 A DE19753091 A DE 19753091A DE 19753091 A1 DE19753091 A1 DE 19753091A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
sheet
guiding device
printing
characterized
sheet guiding
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE1997153091
Other languages
German (de)
Inventor
Alfred Spies
Wolfgang Rozek
Reinhard Rueckert
Edgar Dr Doersam
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
manroland AG
Original Assignee
manroland AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H5/00Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines
    • B65H5/36Article guides or smoothers, e.g. movable in operation
    • B65H5/38Article guides or smoothers, e.g. movable in operation immovable in operation
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41FPRINTING MACHINES OR PRESSES
    • B41F21/00Devices for conveying sheets through printing apparatus or machines
    • B41F21/10Combinations of transfer drums and grippers
    • B41F21/102Combinations of transfer drums and grippers with pneumatic means

Description

Die Erfindung betrifft eine Bogenführungseinrichtung in einer Druckmaschine nach dem Oberbegriff des Hauptanspruches. The invention relates to a sheet-guiding device in a printing machine according to the preamble of the main claim.

Eine Bogendruckmaschine für den Schön- und Widerdruck nach dem Prinzip Gummi gegen Gummi in einer Druckzone ist aus der DE 26 03 483 A1 bekannt. A sheet-fed printing machine for perfecting printing according to the principle rubber against rubber in a print zone is known from DE 26 03 483 A1. Die Bogenführung ist dabei derart ausgebildet, daß in Förderrichtung des Bedruckstoffes ein erstes mit einem Kompressor gekoppeltes Blasrohr mit Öffnungen angeordnet ist, dessen Blasluftstrahl den Bedruckstoff gegen die Anlegetrommel drückt und einen Kontakt des Bedruckstoffes mit dem unteren Gummituchzylinder (Bogenführungszylinder) vor dem Druckspalt verhindert. The sheet guide is formed here such that a first is arranged with a compressor coupled blow pipe having openings in the conveying direction of the printing material, the air jet urges the printing substrate against the feed drum and prevents contact of the printing material with the lower blanket cylinder (sheet guiding cylinder) before the printing nip. Vor dem Druckspalt ist weiterhin ein Saugkasten mit einer vorzugsweise konkav gekrümmten Saugfläche angeordnet, die dem Ansaugen des Bedruckstoffes dient. a suction box is further arranged with a preferably concave curved suction surface prior to the printing slot, which serves to suck the printing substrate. Damit soll der Bedruckstoff möglichst lange an der Saugfläche entlang geführt werden ehe er mit dem unteren Gummituchzylinder vor dem Druckspalt in Berührung kommt. Thus, the printing is to be performed on the suction surface along as long as possible before it comes into contact with the lower blanket cylinder before printing gap. Der Saugkasten ist mit einer Vakuumquelle gekoppelt. The suction box is coupled to a vacuum source. Nach dem Druckspalt ist ein zweites Blasrohr, Luftschwert genannt, angeordnet, aus dessen Öffnungen Blasluft auf die Oberfläche des oberen Gummituchzylinders als auch in den Druckspalt selbst strömt. After the nip, a second blow pipe, air sword is known, arranged from the openings of blast air flows on the surface of the upper blanket cylinder and in the nip itself.

Es ist eine in Förderrichtung des Bedruckstoffes vor dem Druckspalt von Gummituchzylinder und Druckzylinder angeordnete weitere Blasvorrichtung bekannt, die von der MAN Roland Druckmaschinen AG in der Baureihe Roland 800, einer Rotationsdruckmaschine nach dem Fünf-Zylinder-Prinzip, in den Jahren 1978 bis 1995 realisiert und verkauft wurde. It is known which is arranged in the conveying direction of the printed material before printing gap of the blanket cylinder and impression cylinder further blowing device, which by MAN Roland Druckmaschinen AG in the series Roland 800, a rotary printing machine according to the five-cylinder principle, realized in the years 1978 to 1995 was sold. Diese Blasvorrichtung ist aus einer Mehrzahl von zueinander in Zylinderachsrichtung beabstandeten und der Krümmung der Druckzylindermantelfläche angepaßten Führungselementen gebildet, wobei jedes Führungselement einen hohlzylindrischen Querschnitt aufweist. This blower device is spaced apart from each other in a plurality of cylinder axis and adapted to the curvature of the impression cylinder jacket surface guide elements are formed, wherein each guiding element has a hollow cylindrical cross section. Ein jedes Führungselement besitzt in der Wandung schräg ange ordnete, gegen den Druckzylinder und die Förderrichtung des Bedruckstoffes gerichtete Blasluftöffnungen, welche ein Abheben des Bogens von der Druckzylinder- Mantelfläche vermeiden. Each guide member has obliquely arranged, directed against the printing cylinder and the conveying direction of the printing material blast-air openings, which prevent a lifting of the sheet from the impression cylinder circumferential surface in the wall. Das Innere des hohlzylindrischen Führungselementes stellt die Blasluftkammer dar, die mit einem Pneumatiksystem für die Blasluftversorgung gekoppelt ist. The interior of the hollow cylindrical guide element represents the blast air chamber coupled with a pneumatic system for the blast air. Die Blasluftöffnungen aufweisende Wandung der Führungselemente stellt eine Außenkontur dar, die der Mantel fläche des Druckzylinders angepaßt ist. The blast-air openings having wall of the guide elements provides an outer contour represents the surface of the casing of the printing cylinder is adjusted. Weiterhin sind zusätzliche kleinere Blasluftöffnungen angeordnet, die - quer zur Bewegungsrichtung betrachtet - im Randbereich der Führungselemente nach innen und nach außen gerichtet sind. Furthermore, additional smaller blast-air openings are arranged that - viewed transversely to the movement direction - are directed in the peripheral region of the guide elements to the inside and to the outside.

Aus der EP 0 695 715 B1 ist eine Bogenglätteinrichtung für die Führung bogenförmiger Bedruckstoffe in einem Ausleger einer Rotationsdruckmaschine bekannt, welche dem Entrollen der Bedruckstoffe dient und in eine Leiteinrichtung integriert ist. From EP 0695715 B1 a Bogenglätteinrichtung for guiding arc-shaped substrates is known in a boom of a rotary printing machine, which serves the unrolling of the substrates and is integrated in a guide device. In Bezug auf die Führungsbahn der Leiteinrichtung ist die Bogen glätteinrichtung aus deren Ebene geringfügig zurückgesetzt und dient dem Entrollen von Bogen bei einseitig bedruckten bogenförmigen Bedruckstoffen. With respect to the guide track of the guide, the sheet is smoothing of the plane and serves to reset slightly unrolling of sheets for one-side printed sheet-shaped substrates. Ein Leitelement zur Abdeckung der Bogenglätteinrichtung bei beidseitig bedruckten Bedruckstoffen ist in den Freiraum zwischen Bogenglätteinrichtung und Führungsbahn bewegbar, so daß eine im wesentlichen geschlossene Führungs bahn gebildet ist. A guide element for covering the Bogenglätteinrichtung in double-sided substrates can be moved in the free space between Bogenglätteinrichtung and guiding the web so that a substantially closed guiding track is formed.

Ein ungleichmäßiges Aufliegen des Bedruckstoffes auf dem Druckzylinder bzw. unteren Gummituchzylinder ist dabei nicht auszuschließen, insbesondere im Bereich der Hinterkante des Bogenmaterials. Uneven resting of the printing on the printing cylinder and lower blanket cylinder is not to be excluded, especially in the area of ​​the trailing edge of the sheet material.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Bogenführungseinrichtung in einer Druckmaschine zu schaffen, die die genannten Nachteile vermeidet, die insbesondere eine gleichmäßigere Führung des Bedruckstoffes auf dem Bogenführungszylinder, insbesondere einem Druckzylinder, gestattet und einen verbesserten Einlauf des Bedruckstoffes in einen Druckspalt gewährleistet. The invention has for its object to provide a sheet-guiding device in a printing machine, which avoids the mentioned disadvantages, which in particular ensures a more even guiding of the printing material on the sheet guiding cylinder, in particular a pressure cylinder, permitted and an improved running of the printing material in a printing nip.

Die Aufgabe wird durch die Ausbildungsmerkmale des Hauptanspruches oder Nebenanspruches gelöst. The object is achieved by the design characteristics of the main claim or independent claim. Weiterbildungen ergeben sich aus den Unter ansprüchen. Developments emerge from the dependent claims.

Es wurde gefunden, daß im Druckprozeß sowie im Lackierprozeß, insbesondere bei Bedruckstoffen mit geringerem Flächengewicht, der hintere Bereich der bogenförmigen Bedruckstoffe zum Einrollen neigt. It has been found that in the printing process as well as during coating, particularly when substrates with a lesser basis weight, the rear portion of the arcuate substrates tends to curl. Dieser Effekt verstärkt sich mit zunehmender Anzahl der Druckspalte bzw. Lackierspalte innerhalb der Druckmaschine. This effect increases with increasing number of print column or Lackierspalte within the printing press. Bei Druckmaschinen, die von Schöndruck auf Schön- und Widerdruck bzw. umgekehrt umstellbar sind, wirkt sich dieser Effekt besonders negativ aus, wenn die Druckwerke/Lackwerke in Förderrichtung der Bedruck stoffe einem, z. In printing machines which are from recto printing to recto and verso printing and vice versa changeable, this effect is particularly negative when the printing / varnishing units materials in the conveying direction of Imprinted a, z. B. nach dem Prinzip der Hinterkantenwendung wirksamen Wendesystem vorgeordnet sind und diesem Wendesystem wiederum Druckwerke /Lackwerke in Förderrichtung nachfolgen. B. are arranged upstream of the principle of rear edge turning effective turning system and in turn to follow this turning system printing / varnishing units in the conveying direction. Das Einrollen des Bedruckstoffes kann zu unerwünschtem Passerversatz und zum Doublieren führen. The curl of the printed material can lead to unwanted register offset and ghosting. Ein vergleichbarer Effekt ist bei Bedruckstoffen zu verzeichnen, die bereits einseitig bedruckt bzw. lackiert von einem gewendeten Anlegerstapel erneut den Druckwerken/ Lackwerken mit der unbedruckten Seite obenliegend zugeführt werden. A comparable effect is recorded for substrates that are fed again overhead the printing / varnishing units with the unprinted side already printed on one side or coated by a turned-over feeder pile.

Um ein glattes, flatterfreies Führen des bogenförmigen Bedruckstoffes auf der Mantelfläche des Bogenführungszylinders zu realisieren, ist in Förderrichtung des Bedruckstoffes vor dem aus Gummituchzylinder (für Druckwerke) oder Form zylinder (für Lackwerke) und Bogenführungszylinder, vorzugsweise dem Druckzylinder, gebildeten zwickelförmigem Druckspalt eine erfindungsgemäße, pneumatisch beaufschlagbare Bogenführungseinrichtung angeordnet, deren Unterseite als Führungsfläche dem Bogenführungszylinder benachbart ist. To a smooth, flatter-free guidance of the arc-shaped printing material to realize on the outer surface of the sheet guiding cylinder, is in the conveying direction of the printed material prior to the rubber blanket cylinder cylinder (for printing) or shape (for coating units) and sheet guiding cylinder, preferably the printing cylinder, formed zwickelförmigem printing gap a according to the invention, pneumatically actuated disposed sheet-guiding device, the underside of which is adjacent to the guide surface of the sheet guiding cylinder.

Dabei ist die Bogenführungseinrichtung vor dem Druckspalt derart angeordnet, daß zwischen der Führungsfläche der Bogenführungseinrichtung und der Mantelfläche des Bogenführungszylinders, z. The sheet-guiding device is arranged before the pressure nip in such a way that between the guide surface of the sheet guide device and the lateral surface of the sheet guiding cylinder, z. B. des Druckzylinders, ein Einlaufspalt für den Bedruckstoff gebildet ist, der in Förderrichtung zum Druckspalt hin einen sich verjüngenden Verlauf aufweist. is formed as the pressure cylinder, an inlet gap for the material to be printed, which has a tapered profile in the conveying direction to the pressure gap. Die Bogen führungseinrichtung ist achsparallel zum Bogenführungszylinder angeordnet. The sheet guide device is arranged axially parallel to the sheet guiding cylinder.

Nach einer ersten Lösung besitzt die Bogenführungseinrichtung an der zum Bogenführungszylinder zeigenden Führungsfläche mindestens eine, sich zumindest über die minimale Formatbreite erstreckende, Bogenglätteinrichtung. According to a first solution, the sheet-guiding device has at least one, at least over the minimum format width extending Bogenglätteinrichtung on the side facing the sheet guiding cylinder guide surface. Die Bogenglätteinrichtung ist in die Bogenführungseinrichtung, speziell in deren Führungsfläche, integriert und weist wenigstens einen Glättspalt auf und ist mit einem Pneumatiksystem in Funktionsverbindung. The Bogenglätteinrichtung is specifically incorporated into the sheet guide device in the guide surface and comprises at least one calendering nip and is provided with a pneumatic system is functionally connected. In Förderrichtung des Bedruckstoffes ist die Bogenglätteinrichtung am Anfang der Bogen führungseinrichtung (vom Druckspalt abgewandt) angeordnet, wobei der weitere Teil der Bogenführungseinrichtung zumindest als Führungsfläche bis in die Nähe des zwickelförmigen Druckspaltes reicht. In the conveying direction of the printing material, the Bogenglätteinrichtung is on top of the sheet-guiding device (facing away from the printing gap), wherein the further portion of the sheet guide device extends at least as a guide surface to the vicinity of the gore-shaped pressure gap.

Die erfindungsgemäße Bogenführungseinrichtung eignet sich insbesondere für Bedruckstoffe, deren Oberseite unbedruckt ist, dh keine Farb- und/oder Lackbelegung aufweist. The sheet-guiding device according to the invention is particularly suitable for substrates whose upper side is unprinted, ie, no color and / or paint comprises occupancy. Darüber hinaus ist die Erfindung vorzugsweise derart ausgebildet, daß die Bogenglätteinrichtung abdeckbar ist, dh die Abdeckung fluchtet mit der Führungsfläche, und somit ist die Bogenführungseinrichtung auch für Bedruckstoffe mit bedruckter Oberseite als Leitfläche einsetzbar. Moreover, the invention is preferably designed such that the Bogenglätteinrichtung be covered, that the cover is flush with the guide surface, and thus the sheet-guiding device can also be used for printing substrates with a printed upper side guide surface.

Nach einer zweiten Lösung besitzt die Bogenglätteinrichtung in der Führungsfläche mindestens eine Reihe untereinander beabstandeter und mit einem Pneumatiksystem in Funktionsverbindung stehender Blas-Sog-Düsen, die sich zumindest über die minimale Formatbreite erstrecken. According to a second solution, the Bogenglätteinrichtung has in the guide surface of at least one row of spaced to each other and standing in operative connection with a pneumatic system blowing suction nozzles, which extend at least over the minimum format width. Die Blas-Sog-Düsen sind in der Führungsfläche schräg gegen die Förderrichtung des Bedruckstoffes gerichtet. The blow-suction nozzles are directed in the guide surface inclined against the conveying direction of the printing material.

In einer weiteren Ausbildung ist neben der in Förderrichtung vor dem Druckspalt angeordneten Bogenführungseinrichtung (mit Bogenglätteinrichtung) eine weitere Bogenführungseinrichtung (ohne Bogenglätteinrichtung) nach dem Druckspalt angeordnet. In a further embodiment, next to the conveying direction arranged in front of the printing nip sheet guide device is arranged (with Bogenglätteinrichtung) a further sheet guide device (without Bogenglätteinrichtung) after the printing nip. Diese Bogenführungseinrichtung dient der Führung des Bedruckstoffes beim Verlassen des Druckspaltes. This sheet guide device is used to guide the printing material when leaving the printing gap. Die dem Druckspalt nach geordnete Bogenführungseinrichtung ist ebenfalls pneumatisch beaufschlagbar, so daß die aus den Öffnungen austretende Blasluft mittels Druckenergie auf den Bedruckstoff wirkt. The parent of the nip by the sheet guide means is also pneumatically acted upon, so that the blown air emerging from the apertures acting on the printing material by means of pressure energy.

Dabei weist die Bogenführungseinrichtung wenigstens eine pneumatisch beauf schlagbare Kammer mit auf den Bedruckstoff gerichteten Öffnungen für den Blasluftaustritt auf. Here, at least, the sheet guide device has a pneumatically beauf whippable chamber directed onto the printing openings for blown air. In einer Weiterbildung weist die Bogenführungseinrichtung mehrere Kammern auf, die durch Abschottungen getrennt sind und separat mit Pneumatiksystemen für die Blasluftversorgung gekoppelt sind. In a further development, the sheet guide device on a plurality of chambers, which are separated by bulkheads and are separately coupled to pneumatic systems for blast air. Alternativ ist auch die Ausbildung mit einem Pneumatiksystem mit nur einer Blasluftversorgung ausführbar, wobei die Blasluftversorgung bis an die dem Druckspalt benachbarte Kammer reicht und die Blasluft durch Öffnungen in den Abschottungen in die weiteren Kammern zurückströmt. Alternatively, the training with a pneumatic system with only one executable blowing air supply, wherein the blast air is sufficient to the printing nip adjacent to the chamber, and the blown air flows back through openings in the bulkheads in the other chambers.

Zwischen der Unterseite (Führungsfläche) der Bogenführungseinrichtung und der Mantelfläche des Bogenführungszylinders ist ein Auslaufspalt gebildet, der ausgehend vom Druckspalt in Förderrichtung einen sich erweiternden Spalt aufweist. Between the lower surface (guide surface) of the sheet guide device and the lateral surface of the sheet guiding cylinder is formed an outlet gap which has, starting from the printing gap in the conveying direction a widening gap.

Die Erfindung soll an einem Ausführungsbeispiel näher erläutert werden. The invention will be explained in more detail using an exemplary embodiment. Dabei zeigen schematisch: Here schematically show:

Fig. 1 eine Bogenrotationsdruckmaschine mit einem Wendesystem, Fig. 1 is a sheet-fed rotary printing machine with a turning system,

Fig. 2 eine Bogenführungseinrichtung mit einem Bogenglätter vor dem Druckspalt, Fig. 2 is a sheet-guiding device with a decurler prior to the printing slot,

Fig. 3 eine weitere Ausbildung einer Bogenführungseinrichtung, Fig. 3 shows a further embodiment of a sheet guide device,

Fig. 4 eine Bogenführungseinrichtung mit Blas-Sog-Düsen. Fig. 4 is a sheet-guiding device with suction-blowing nozzles.

Eine Bogenrotationsdruckmaschine ist gemäß Fig. 1 in Reihenbauweise dar gestellt. A sheet-fed rotary printing machine is provided as shown in FIG. 1 in-line construction is. Dabei sind mehrere Druckwerke 1 mit Druckzylinder 10 aneinan dergereiht und untereinander mittels Transfertrommeln 4 bzw. Wendesystemen 3 verbunden. A plurality of printing units 1 are dergereiht aneinan with printing cylinder 10 and to each other by means of transfer drums 4 and reversing systems 3 are connected. Transfertrommeln 4 und Wendesysteme 3 weisen zugeordnete Bogenleiteinrichtungen 7 auf. Transfer drums 4 and reversing systems 3 have associated sheet guide devices. 7 Dem letzten Druckwerk 1 ist ein Ausleger 2 nachgeordnet, welcher den Bedruckstoff mittels Kettenradwelle 5 und umlaufenden Kettensystemen 6 in Förderrichtung 8 an den Bogenleit einrichtungen 7 entlang transportiert und auf einem Auslegerstapel ablegt. The last printing unit 1 is followed by a jib 2, which means the print substrate by means of chain wheel 5 and revolving chain systems 6 in conveying direction 8 at the Bogenleit transported along 7 and stores it on a delivery pile. Jedes Druckwerk 1 besteht in bekannter Weise aus einem Druckzylinder 10 , einem Gummituchzylinder 11 und einem Plattenzylinder. Each printing unit 1 consists in a known way from a pressure cylinder 10, a blanket cylinder 11 and a plate cylinder. Dem Plattenzylinder ist ein Farbwerk, ggf. ein Feuchtwerk zugeordnet, auf das hier nicht weiter eingegangen werden soll. The plate cylinder is an inking unit, possibly associated with a dampening unit to which will be discussed here any further.

Bei Bogenrotationsdruckmaschinen in Reihenbauweise sind für die Inline-Ver edelung bekanntlich auch ein oder mehrere Lackwerke den Druckwerken zuordbar. In sheet-fed rotary printing presses in-line engines are designed for inline Ver edelung known, one or more Lackwerke the printing units assignable. Ein Lackwerk ist dabei mit einem Druckwerk 1 vergleichbar. A coating unit is comparable with a printing unit. 1 Der Gummituchzylinder 11 des Druckwerkes entspricht dann bekanntlich dem Formzylinder des Lackwerkes, der mit einer Auftragwalze sowie einem Lack dosiersystem in Funktionsverbindung ist. The blanket cylinder of the printing unit 11 corresponds to the form cylinder is known, the coating unit, which is provided with an applicator roller and a lacquer dosing functionally connected. Der Druckzylinder 10 übernimmt auch im Lackwerk die Funktion des Bogenführungszylinders. The pressure cylinder 10 also takes in the varnishing unit the function of the sheet guiding cylinder.

Gummituchzylinder bzw. Formzylinder 11 sowie Druckzylinder 10 bilden einen Druckspalt 12 durch den in Druck an - Stellung der bogenförmige Bedruckstoff transportiert und bedruckt bzw. lackiert wird. Blanket cylinder or forme cylinder 11 and impression cylinder 10 forming a printing nip 12 by the pressure in at - is position of the arc-shaped printing material is transported and printed or painted. Alternativ kann in Druck ab - Stellung z. Alternatively into pressure - position z. B. bei Kontrolle des Papierlaufes oder falls ein Druckwerk bzw. Lackwerk 1 nicht benötigt wird, der auf der Mantelfläche des Druckzylinders 10 aufliegende Bedruckstoff kontaktlos zum abgestellten Gummituchzylinder/Formzylinder 11 den Druckspalt 12 passieren, indem eine Bogenführungseinrichtung 9 in Betrieb bleibt. Example, in control of the paper run or if a printing unit or varnishing unit 1 is not needed, the resting on the surface of the printing cylinder 10, printing pass without contact to the parked blanket cylinder / forme cylinder 11 the printing nip 12 by a sheet guide device remains in operation. 9

In Förderrichtung 8 ist in erster Ausbildung vor dem Druckspalt 12 diese Bogen führungseinrichtung 9 angeordnet. In the conveying direction 8, this sheet has guide means 9 are arranged in the first training before the nip 12th Die Bogenführungseinrichtung 9 weist einen annähernd keilförmigen Querschnitt auf, der sich kastenförmig über die Breite des Druckzylinders 10 erstreckt und in Richtung des zwickelförmigen Raumes des Druckspaltes 12 , gebildet durch den Gummituch-/Formzylinder 11 und Druckzylinder 10 , hineinragt. The sheet guide device 9 has an approximately wedge-shaped cross-section, the box-shaped extending across the width of the printing cylinder 10 and protrudes in the direction of the gusset-shaped space of the pressure gap 12, formed by the rubber blanket / form cylinder 11 and impression cylinder 10 degrees. Gemäß Fig. 2 ist die Bogenführungseinrichtung 9 in drei Kammern 13 , 14 , 15 unterteilt, wobei die Kammer 13 am weitesten in den Druckspalt 12 ragt und die Kammer 15 am weitesten vom Druckspalt 12 entfernt ist. Referring to FIG. 2, the sheet guide means is divided into three chambers 13, 14, 15 9, the chamber 13 is most visible in the nip 12 and the chamber 15 farthest from the press nip 12. Die Kammern 13 und 14 sind mit je einem oder einem gemeinsamen Pneumatiksystem für die Blasluftversorgung gekoppelt und weisen an einer Führungsfläche 22 (Unterseite der Bogenführungseinrichtung 9 ) Öffnungen 16 auf, die entgegen der Förderrichtung 8 zum benachbarten Druckzylinder 10 geneigt sind. The chambers 13 and 14 are with one or coupled to a common pneumatic system for the blast air supply and have on a guide surface 22 (lower surface of the sheet guide device 9) openings 16 which are inclined against the conveying direction 8 to the adjacent impression cylinder 10 degrees. Bevorzugt weist die Kammer 13 darüberhinaus wenigstens eine Öffnung 16 auf, welche in Richtung Druckspalt 12 gegen den Gummituch-/ Formzylinder 11 gerichtet ist, derart daß die Blasluftströmung vor dem Druckspalt 12 gegen den Gummituch-/Formzylinder 11 bläst und am Gummituch-/ Formzylinder 11 abgelenkt und gegen die Förderrichtung 8 gerichtet den Bedruckstoff auf dem Mantel des Druckzylinders 10 glatt führt und ausstreicht. Preferably, the chamber 13 also comprises at least one opening 16 which is directed towards the nip 12 against the rubber blanket / form cylinder 11, such that the blown air stream blowing against the rubber blanket / form cylinder 11 from the nip 12 and at the rubber blanket / form cylinder 11 deflected and directed against the conveying direction of the printing material 8 on the casing of the printing cylinder 10 leads smoothly and crosses out. Die dem Druckspalt 12 entfernteste Kammer 15 der Bogenführungseinrichtung 9 weist eine dem Druckzylinder 10 gegenüberliegend zugeordnete Bogen glätteinrichtung 17 auf und ist mit einem separaten Pneumatiksystem 18 gekoppelt. The pressure gap 12 remotest chamber 15 of the sheet guide device 9 comprises a pressure cylinder 10 opposite to associated arc smoothing device 17, and is coupled to a separate pneumatic system eighteenth Das Pneumatiksystem 18 ist wahlweise für die Versorgung mit Blasluft zur Bogenführung oder mit Saugluft als Bogenglätteinrichtung umschaltbar. The pneumatic system 18 is selectively switched for the supply of blow air to the sheet guide or by suction air as Bogenglätteinrichtung. Alternativ kann das Pneumatiksystem 18 auch ausschließlich für die Saugluftversorgung der Bogenglätteinrichtung 17 ausgebildet sein. Alternatively, the pneumatic system 18 may be also formed exclusively for the suction-air Bogenglätteinrichtung the 17th

Die Bogenführungseinrichtung 9 ist beidseitig in Seitengestellen gelagert. The sheet guide device 9 is supported on both sides in side frames. Bevorzugt ist die Lagerung ein Drehgelenk 21 , so daß die Bogenführungs einrichtung 9 in einem definierten Winkel um diese Drehachse schwenkbar ist. Preferably, the bearing is a swivel joint 21 so that the sheet guide device 9 is pivotable around this axis of rotation in a defined angle. Damit ist die Bogenführungseinrichtung 9 , z. Thus the sheet guide device 9, eg. B. abhängig vom Flächengewicht der zu verarbeitenden Bedruckstoffe oder vom Drucksujet, in ihrem Abstand zum Druckzylinder 10 einstellbar. B. adjustable depending on the basis weight of the substrates to be processed or from the printing subject, in its distance to the printing cylinder 10 degrees. Dieser Abstand stellt einen Einlaufspalt 19 dar, der trotz der Schwenkbarkeit der Bogenführungseinrichtung 9 stets in Richtung zum Druckspalt 12 sich verjüngend angeordnet ist. This spacing constitutes an inlet gap 19, which is always be arranged to taper in the direction of the pressure gap 12 despite the pivoting of the sheet-guiding device. 9 Aus den Kammern 13 , 14 strömt aus den in der Führungsfläche 22 angeordneten Öffnungen 16 Blasluft aus, wobei deren kinetische Energie in auf den Bedruckstoff wirkende Druckenergien P 1 , P 2 umgesetzt ist, die größer sind als der Umgebungsdruck P 0 . From the chambers 13, 14 flows from the arranged in the guide surface 22 openings of 16 blow air, whereby their kinetic energy acting on the material to be printed pressure energies P 1, P is reacted for 2 that are greater than the ambient pressure P 0th Dabei ist die Druckenergie P 1 dem Bereich der Kammer 13 und die Druckenergie P 2 dem Bereich der Kammer 14 zugeordnet, wobei auf den Umgebungsdruck P 0 bezogen die Druckenergien P 1 gleich oder ungleich zu P 2 sind. The pressure energy P 1 is the area of the chamber 13 and the pressure energy P 2 associated with the area of the chamber 14 in which the ambient pressure P 0, the pressure P 1 relative energies are equal or unequal to P2. Bevorzugt gilt jedoch P 1 < P 2 < P 0 . Preferably, however, P 1 <P 2 <P 0th

In die Kammer 15 ist die Bogenglätteinrichtung 17 integriert und weist in ihrem Glättspalt eine über die Formatbreite quer zur Förderrichtung 8 des Bedruckstoffes verlaufende Saugleiste auf, welche durch Bohrungen, Schlitze oder eine durchgehende Nut gebildet ist. In the chamber 15 the Bogenglätteinrichtung 17 is integrated and has in its calendering nip an axis extending across the format width transverse to the conveying direction 8 of the printing squeegee on, which is formed by bore holes, slots, or a continuous groove. Die Bogenglätteinrichtung 17 besitzt eine wellenförmig gekrümmte Kontur und ist dem Druckzylinder 10 benachbart zugeordnet. The Bogenglätteinrichtung 17 has a wave-shaped curved contour and is assigned adjacent to the impression cylinder 10 degrees. Die Kammer 15 sowie die Saugleiste sind durch das Pneumatiksystem 18 mit einem Unterdruck P u versehen. The chamber 15 and the suction provided by the pneumatic system 18 to a negative pressure P u. Dabei gilt P 1 < P 2 < P 0 < P u . Where P 1 <P 2 <P 0 <P u.

In einer Weiterbildung ist die Bogenglätteinrichtung 17 mit beweglichen Mitteln verschließbar, so daß der Glättspalt unwirksam ist, das Pneumatiksystem 18 ist dabei außer Betrieb. In one development, the Bogenglätteinrichtung 17 is closed by moving means so that the calendering nip is inoperative, the pneumatic system 18 is shut down. Die bewegbaren Mittel verschließen den Glättspalt derart, daß diese mit der Führungsfläche 22 fluchten. The movable center close the calendering nip so that they are aligned with the guide surface 22nd

In einer Weiterbildung, ist die Bogenglätteinrichtung 17 von den verschließbaren Mitteln freilegbar, das Pneumatiksystem 18 ist umgeschaltet auf Blasluftversorgung, so daß aus den Bohrungen, Schlitzen oder der Nut des Glättspaltes Blasluft in Richtung Bogenführungszylinder, Druckzylinder 10 , ausströmt. In a further development, the Bogenglätteinrichtung 17 of the lockable means can be exposed, the pneumatic system 18 is switched to blowing air supply, so that out of the bores, slits or the groove of the calendering nip in the direction of blown air sheet guiding cylinder, impression cylinder 10, flows out. Die Bogenglätteinrichtung 17 ist somit eine Blasvorrichtung. The Bogenglätteinrichtung 17 is thus a blower. Die kinetische Energie der Blasluftströmung aus dem Bereich der Blasvorrichtung (umgeschaltete Bogenglätteinrichtung 17 ) wirkt als Druckenergie P 3 auf den Bedruckstoff, wobei bevorzugt gilt P 1 < P 2 < P 3 < P 0 . The kinetic energy of the blast air flow from the area of the blowing device (switched Bogenglätteinrichtung 17) acts as a pressure energy P 3 to the printing substrate, preferably wherein P 1 <P 2 <P 3 <P 0.

In der ersten Ausbildung ist innerhalb einer Bogenrotationsdruckmaschine in Reihenbauweise die erfindungsgemäße Bogenführungseinrichtung 9 in Förderrichtung 8 nach einem Wendesystem 3 und vor dem Druckspalt 12 des nachfolgenden Druckwerkes ( Fig. 1) oder Lackwerkes 1 angeordnet. In the first embodiment, the sheet-guiding device according to the invention or coating unit 1 is placed within a sheet-fed rotary printing press in series construction 9 in the conveying direction 8 by a turning system 3 and before the pressure nip 12 of the succeeding printing unit (Fig. 1). In Weiterbildung ist innerhalb einer Bogenrotationsdruckmaschine in Reihenbauweise die erfindungsgemäße Bogenführungseinrichtung 9 in Förderrichtung 8 einem Anlegesystem als Zuführeinrichtung, z. In a further development is within a sheet-fed rotary printing press in series construction, the sheet-guiding device according to the invention 9 in the conveying direction 8 as a mooring system feeder z. B. einem Saugbändertisch und Anlage, nachgeordnet und vor dem Druckspalt 12 des Anlagedruckwerkes angeordnet. As a suction belt table and plant downstream, and disposed in front of the printing slot 12 of the fixed printing unit.

Alternativ besteht in einfacher Ausbildung die Bogenführungseinrichtung 9 aus der Bogenglätteinrichtung 17 und einem fest verbundenen Leitblech 20. Die Bogenglätteinrichtung 17 ist wiederum mit dem Pneumatiksystem gekoppelt und statt der oben beschriebenen Kammern 13 , 14 ist in Förderrichtung 8 der Bogenglätteinrichtung 17 folgend das nahe an den Druckspalt 12 ragende Leitblech 20 angeordnet. Alternatively, in a simple embodiment, the sheet guide means 9 from the Bogenglätteinrichtung 17 and an integral baffle 20. The Bogenglätteinrichtung 17 is in turn coupled to the pneumatic system and instead of the above described chambers 13, 14 of the Bogenglätteinrichtung 17 is following in the conveying direction 8, close to the nip 12 protruding guide plate 20. Das Leitblech 20 entspricht in diesem Beispiel der Führungsfläche 22 und bildet mit dem Mantel des Druckzylinders 10 den Einlaufspalt 19 . The guide plate 20 corresponds in this example, the guide surface 22 and forms with the casing of the printing cylinder 10 to the inlet gap 19th

In zweiter Ausbildung ist wiederum in Förderrichtung 8 vor dem Druckspalt 12 die Bogenführungseinrichtung 9 mit annähernd keilförmigen Querschnitt angeordnet, welche sich kastenförmig über die Breite des Druckzylinders 10 erstreckt und in Richtung Druckspalt 12 ragt. In the second training turn 9 is arranged in the conveying direction 8 in front of the printing nip 12, the sheet-guiding device with an approximately wedge-shaped cross-section, which box-shaped, extends across the width of the printing cylinder 10 and protrudes toward the printing nip 12th Gem. Fig. 4 weist die Bogenführungseinrichtung 9 , am weitesten vom Druckspalt 12 entfernt, in der Führungsfläche 22 eine Mehrzahl von in Reihe angeordneter und mit einem Pneumatiksystem 18 verbundener Blas- Sog-Düsen 25 auf, welche untereinander in definierten Abständen angeordnet sind und sich zumindest über die minimale Formatbreite erstrecken. Gem. Fig. 4, the sheet guide means 9 in the guide surface 22 furthest from the pressure nip 12, a plurality of which is arranged in series and connected with a pneumatic system 18 blowing suction nozzles 25 which are arranged to one another at defined intervals and extending at least over the minimum format width. Die Blas- Sog-Düsen 25 sind schräg gegen die Förderrichtung 8 des Bedruckstoffes und tangential zur Führungsfläche 22 gerichtet, um zwischen Bedruckstoffoberseite und Führungsfläche 22 einen Unterdruck zu erzeugen. The blowing-suction nozzles 25 are directed obliquely counter to the conveying direction of the printing material 8 and tangential to the guide surface 22 in order to generate a negative pressure between the substrate's surface and guide surface 22nd Im Bereich der Kammer 15 wird die Druckluft vom Pneumatiksystem 18 über ein Leitungssystem 23 einer Kammer 26 zugeführt. In the area of the chamber 15, the compressed air is supplied from the pneumatic system 18 via a conduit system 23 of a chamber 26th Von der Kammer 26 aus erfolgt die Aufteilung der Druckluftströmung an die einzelnen mit der Kammer 26 in Funktionsverbindung stehenden Blas-Sog-Düsen 25. In bevorzugter Ausbildung ist jeder Blas-Sog- Düse 25 ein Einsatzelement 24 zugeordnet, welches mit der Kammer 15 oder dem Leitungssystem 23 den Strömungsquerschnitt für die jeweilige Blas-Sog- Düse 25 definiert. From the chamber 26 from the division of the compressed air flow is made to the single standing in operative connection with the chamber 26. Blow-suction nozzle 25. In a preferred form each blow suction nozzle 25, an insert element 24 is assigned, which corresponds to the to the chamber 15, or piping system 23 defines the flow cross section for the respective blow-suction nozzle 25th Die Einsatzelemente 24 sind insgesamt fluchtend zur Führungsfläche 22 angeordnet. The insert members 24 are located generally in alignment with the guide surface 22nd

Die Bogenführungseinrichtung 9 mit Blas-Sog-Düsen 25 weist in Förderrichtung 8 wiederum die Führungsfläche 22 auf, welche in einfacher Form als nahe an den Druckspalt 12 reichendes Leitblech 20 ausgebildet ist. The sheet guide device 9 with blow-suction-nozzle 25 has in the conveying direction 8, in turn, the guide surface 22 which is formed as a close-range pressure to the gap 12 guide plate 20 in a simple form. Darüber hinaus ist die Bogenführungseinrichtung 9 ebenso mit pneumatisch beaufschlagbaren Kammern 13 , 14 , 15 ausführbar. Moreover, the sheet guide device 9 is executed as well as with pneumatically actuatable chambers 13, 14, 15 °. Dabei ragt die Kammer 13 am weitesten in Richtung Druckspalt 12 und die Kammer 15 ist am weitesten vom Druckspalt 12 entfernt. The chamber 13 is most visible in the direction of nip 12 and the chamber 15 is farthest from the printing nip 12th Die Kammer 15 nimmt das Leitungssystem 23 für die Druckluftzuführung auf oder ist selbst als Leitungssystem für die Druckluftzuführung ausgebildet. The chamber 15 receives the conduit system 23 for the compressed air supply on or is itself designed as a conduit for the supply of compressed air. In dieser Ausbildung ist die Kammer 15 mit jeder Blas-Sog-Düse 25 direkt in Funktionsverbindung. In this embodiment the chamber 15 with each blow-suction nozzle 25 is directly in connection function. Die Kammern 13 , 14 weisen, wie bereits beschrieben, die in die Führungsfläche 22 integrierten Öffnungen 16 für den Blasluftaustritt auf. The chambers 13, 14 have, as already described, the integrated in the guide surface 22 openings 16 for the blown air on.

Der vor dem Druckspalt 12 angeordneten Bogenführungseinrichtung 9 ist in bevorzugter Ausbildung eine weitere Bogenführungseinrichtung, dem Druckspalt 12 (in Förderrichtung 8 ) folgend, nachgeordnet. The arranged before the pressure nip 12 Sheet guiding device 9 is following in conveying direction (8), arranged downstream, in a preferred configuration, a further sheet guide device, the press nip 12th Die Bogenführungseinrichtung dient der Führung des Bedruckstoffes beim Verlassen des Druckspaltes 12 in Förderrichtung 8. Die nachgeordnete Bogenführungseinrichtung ist ebenfalls pneumatisch beaufschlagbar zur Führung des Bedruckstoffes auf dem Druckzylinder 10 mittels Blasluft und weist eine Führungsfläche auf, die mit der Mantelfläche des Druckzylinders 10 einen sich vom Druckspalt 12 in Förderrichtung 8 erweiternden Auslaufspalt aufweist. The sheet guide means serves to guide the printing medium when leaving the press nip 12 in the conveying direction 8. The downstream sheet guide device is also pneumatically acted upon for the guidance of the printing on the printing cylinder 10 by means of blown air and has a guide surface with the circumferential surface of the printing cylinder 10 a from the nip having in the conveying direction 8 widening outlet gap 12th

Die Wirkungsweise ist bei einer Druckmaschine wie folgt: Von dem Wendesystem 3 wird der Bedruckstoff im Übergabebereich an den nachgeordneten Druckzylinder 10 übergeben und mit der unbedruckten Oberseite (die bedruckte Unterseite wird auf dem Druckzylinder 10 geführt) dem Druckspalt 12 des nachfolgenden Druckwerkes 1 in Förderrichtung 8 zugeführt. The mode of operation is in a printing machine as follows: From the turning system 3 of the printing material in the transfer region to the downstream printing cylinder is transferred to 10 and with the non-printed upper side (the printed bottom side is guided on the impression cylinder 10) to the pressure nip 12 of the succeeding printing unit 1 in the conveying direction 8 fed. Nach dem Verlassen des Übergabebereiches in Förderrichtung 8 neigt der hintere Bereich des bogenförmigen Bedruckstoffes zum Abheben vom Druckzylinder 10 und eventuell zum Flattern. After leaving the transfer area in the conveying direction 8 of the rear portion of the arc-shaped printing material tends to lift off from the printing cylinder 10 and eventually to flutter. Beim Passieren der Bogenführungseinrichtung 9 saugt die Bogenglätteinrichtung 17 den Bedruckstoff in den Glättspalt, der Bedruckstoff wird kurzzeitig über die wellenförmige Kontur gezogen, dabei streckt sich der Bedruckstoff entgegen der Förderrichtung 8 und gleichzeitig wird der Bedruckstoff entrollt (Decurleffekt). Upon passing the sheet guide device 9, the Bogenglätteinrichtung 17 sucks the printing material in the polishing nip, the printing material is drawn briefly on the undulating contour, while the printing material extends counter to the conveying direction 8, and at the same time the printing material is unrolled (Decurleffekt). Die aus den in der Führungsfläche 22 angeordneten Öffnungen 16 der Kammern 13 , 14 ausströmende Blasluft drückt danach sofort den Bedruckstoff auf den Druckzylinder 10. Bei der Bogenführungseinrichtung 9 mit Leitblech 20 wird nach dem Strecken und Entrollen des Bedruckstoffes dieser am Leitblech 20 bis kurz vor den Druckspalt 12 geführt. The air escaping from arranged in the guide surface 22 openings 16 of the chambers 13, 14 blow air immediately suppressed after the printing material to the impression cylinder 10, in the sheet-guiding device 9 with guide plate 20 after stretching and unrolling of the printing this at the baffle plate 20 to just before the printing nip 12 led.

Ist die Bogenführungseinrichtung 9 mit Blas-Sog-Düsen 25 ausgestattet, so wird der Bedruckstoff durch den Unterdruck gegen die Führungsfläche 22 sowie die Unterseite der Einsatzelemente 24 gezogen und entgegen der Förderrichtung 8 gestreckt. If the sheet-guiding device 9 is provided with blow-suction nozzles 25, so the printing material by the vacuum against the guide surface 22 and the underside of the insert members 24 is pulled and stretched against the conveying direction. 8 Bei Ausbildung mit dem Leitblech 20 wird der Bedruckstoff daran bis kurz vor den Druckspalt 12 geführt. When forming the guide plate 20 of the printing material is it made until shortly before the nip 12th Bei Ausbildung mit den Kammern 13 , 14 wird der Bedruckstoff mittels der aus den Öffnungen 16 austretenden Blasluft und deren Druckenergien wiederum auf den Druckzylinder 10 gedrückt. When training with the chambers 13, 14 of the print substrate is again pressed by means of the exiting from the openings 16 blow air and its pressure energy to the printing cylinder 10 degrees.

Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS

1 1

Druckwerk printing unit

2 2

Ausleger boom

3 3

Wendesystem turning system

4 4

Transfertrommel transfer drum

5 5

Kettenradwelle sprocket

6 6

Kettensystem chain system

7 7

Bogenleiteinrichtung sheet guiding device

8 8th

Förderrichtung conveying direction

9 9

Bogenführungseinrichtung Sheet guiding device

10 10

Druckzylinder pressure cylinder

11 11

Gummituchzylinder/Formzylinder Blanket cylinder / plate cylinder

12 12

Druckspalt nip

13 13

Kammer chamber

14 14

Kammer chamber

15 15

Kammer chamber

16 16

Öffnung opening

17 17

Bogenglätteinrichtung Bogenglätteinrichtung

18 18

Pneumatiksystem pneumatic system

19 19

Einlaufspalt inlet gap

20 20

Leitblech baffle

21 21

Drehgelenk swivel

22 22

Führungsfläche guide surface

23 23

Leitungssystem line system

24 24

Einsatzelement insert element

25 25

Blas-Sog-Düse Blow-suction nozzle

26 26

Kammer chamber
P 1 P 1

Druckenergie pressure energy
P 2 P 2

Druckenergie pressure energy
P 3 P 3

Druckenergie pressure energy
P 0 P 0

Umgebungsdruck ambient pressure
P u P u

Unterdruck negative pressure

Claims (16)

  1. 1. Bogenführungseinrichtung in einer Druckmaschine, die in Förderrichtung eines Bedruckstoffes im zwickelförmigen Raum vor einem von Formzylinder und Bogenführungszylinder gebildeten Druckspalt achsparallel zu einem Bogenführungszylinder angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet , 1. Sheet guiding device is arranged in a printing press, the printing gap formed in the conveying direction of a printing material in the gusset-shaped space in front of a cylinder of molding and sheet guiding cylinder axially parallel to a sheet guiding cylinder characterized in that
    • - daß die Bogenführungseinrichtung ( 9 ) aus einer mit einem Pneumatik system ( 18 ) für die Luftversorgung gekoppelten Bogenglätteinrichtung ( 17 ) und einer in Förderrichtung ( 8 ) des Bedruckstoffes dem Druckspalt ( 12 ) vorgeordneten Führungsfläche ( 22 ) besteht, und - that the sheet-guiding device (9) consists of a a pneumatic system (18) coupled to the air supply Bogenglätteinrichtung (17) and one in the conveying direction (8) of the printing material upstream of the nip (12) guide surface (22), and
    • - daß die Bogenglätteinrichtung ( 17 ) in die Führungsfläche ( 22 ) integriert ist, um den Bedruckstoff entgegen der Förderrichtung ( 8 ) zu strecken und zu entrollen. - that the Bogenglätteinrichtung (17) in the guide surface (22) is integrated in order to stretch the material to be printed counter to the conveying direction (8) and to unroll.
  2. 2. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Führungsfläche ( 22 ) mit dem benachbarten Bogenführungszylinder ( 10 ) einen Einlaufspalt ( 19 ) für den Bedruckstoff bildet, der in Förderrichtung ( 8 ) des Bedruckstoffes zum Druckspalt ( 12 ) sich verjüngend angeordnet ist. 2. Sheet guiding device according to claim 1, characterized in that the guide surface (22) with the neighboring sheet guiding cylinder (10) forms an inlet gap (19) for the printing material, which is itself arranged to taper in the direction of conveyance (8) of the printing material to the printing gap (12) ,
  3. 3. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Führungsfläche ( 22 ) ein Leitblech ( 20 ) ist, das mit der Bogen glätteinrichtung ( 17 ) fest verbunden ist. 3. Sheet guiding device according to claim 1 and 2, characterized in that the guide surface (22) is a guide plate (20) which is connected to the smoothing sheet (17) firmly connected.
  4. 4. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Führungsfläche ( 22 ) eine Vielzahl schräg angeordneter, gegen die Förderrichtung ( 8 ) des Bedruckstoffes gerichteter Öffnungen ( 16 ) für den Blasluftaustritt aufweist und mit wenigstens einer pneumatisch beaufschlagbaren Kammer ( 13 , 14 ) in Funktionsverbindung ist. Comprises 4 sheet-guiding device according to claim 1 and 2, characterized in that the guide surface (22) obliquely arranged a plurality, against the conveying direction directed (8) of the printing apertures (16) for the blown air and with at least a pneumatically actuatable chamber (13, 14) is functionally connected.
  5. 5. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 1, 2 und 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Einrichtung ( 9 ) aus mehreren pneumatisch beaufschlagbaren Kammern ( 13 , 14 ) mit Öffnungen ( 16 ) für den Blasluftaustritt besteht, die in Förderrichtung ( 8 ) des Bedruckstoffes vor dem Druckspalt ( 12 ) gleiche oder ungleiche, auf den Bedruckstoff wirkende Druckenergien (P 1 , P 2 ) aufweisen. 5. Sheet guiding device according to claim 1, 2 and 4, characterized in that the means (9) of a plurality of pneumatically actuatable chambers (13, 14) with openings (16) for the blown air is that in the conveying direction (8) of the printed material prior to the printing nip (12), equal or unequal, acting on the material to be printed pressure energies (P 1, P 2).
  6. 6. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Bogenglätteinrichtung ( 17 ) wenigstens einen Glättspalt aufweist, wobei der Glättspalt bei abgeschaltetem Pneumatiksystem innerhalb der Führungsfläche ( 22 ) verschließbar ist. 6. Sheet guiding device according to claim 1 and 2, characterized in that the Bogenglätteinrichtung (17) has a smoothing nip, at least, wherein the polishing nip, switch off the pneumatic system within the guide surface (22) is closable.
  7. 7. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß das mit der Bogenglätteinrichtung ( 17 ) gekoppelte Pneumatiksystem auf eine Blasluftversorgung umschaltbar ist, um eine Blasluftströmung auf die benachbarte Mantelfläche des Bogenführungszylinder zu richten. 7. Sheet guiding device according to claim 1 and 2, characterized in that the the Bogenglätteinrichtung (17) coupled to said pneumatic system is switchable to a blowing air supply to direct a blast air flow onto the adjacent lateral surface of the sheet guiding cylinder.
  8. 8. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Einrichtung ( 9 ) dem Druckspalt ( 12 ) in einem Druckwerk oder Lackwerk ( 1 ) zugeordnet ist, welches in Förderrichtung ( 8 ) einem Wendesystem ( 3 ) nachgeordnet ist. 8. Sheet guiding device according to claim 1, characterized in that the means (9) associated with the pressure gap (12) in a printing unit or varnishing unit (1) which is arranged downstream in the conveying direction (8) a turning system (3).
  9. 9. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Einrichtung ( 9 ) dem Druckspalt ( 12 ) in einem Druckwerk oder Lackwerk ( 1 ) zugeordnet ist, welches in Förderrichtung ( 8 ) einem Anlegesystem nachgeordnet ist. 9. Sheet guiding device according to claim 1, characterized in that the means (9) associated with the pressure gap (12) in a printing unit or varnishing unit (1) which is arranged downstream in the conveying direction (8) a mooring system.
  10. 10. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 1 oder 11 dadurch gekennzeichnet, daß nach dem Druckspalt ( 12 ) eine wenigstens eine pneumatisch beaufschlagbare Kammer mit einer Führungsfläche aufweisende Bogenführungseinrichtung angeordnet ist, deren Öffnungen für den Blasluftaustritt der Förderrichtung ( 8 ) entgegen auf den Bogen führungszylinder ( 10 ) gerichtet sind. 10. Sheet guiding device according to claim 1 or 11, characterized in that at least one pneumatically actuated chamber with a guide surface having sheet guiding device is arranged after the printing slot (12), whose openings for the blown air to the conveying direction (8) opposite the guide cylinder to the arc (10) directed.
  11. 11. Bogenführungseinrichtung in einer Druckmaschine, die in Förderrichtung eines Bedruckstoffes im zwickelförmigen Raum vor einem von Formzylinder und Bogenführungszylinder gebildeten Druckspalt achsparallel zu einem Bogenführungszylinder angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, 11 sheet-guiding device is arranged in a printing press, the printing gap formed in the conveying direction of a printing material in the gusset-shaped space in front of a cylinder of molding and sheet guiding cylinder axially parallel to a sheet guiding cylinder characterized in that
    • - daß die Bogenführungseinrichtung ( 9 ) aus einer mit einem Pneumatiksystem ( 18 ) für die Luftversorgung in Funktionsverbindung stehenden Mehrzahl von Blas-Sog-Düsen ( 25 ) und einer in Förderrichtung ( 8 ) des Bedruckstoffes dem Druckspalt ( 12 ) vorgeordneten Führungsfläche ( 22 ) besteht, und - that the sheet-guiding device (9) consists of a a pneumatic system (18) standing in operative connection for the air supply plurality of blowing suction nozzles (25) and one in the conveying direction (8) of the printing material to the printing gap (12) upstream guide surface (22) exists, and
    • - daß die Blas-Sog-Düsen ( 25 ) schräg gegen die Förderrichtung ( 8 ) und tangential zur Führungsfläche ( 22 ) gerichtet sind, um den Bedruckstoff gegen die Führungsfläche ( 22 ) zu ziehen und entgegen der Förderrichtung ( 8 ) zu strecken. - that the blowing suction nozzles (25) inclined against the conveying direction (8) and tangential to the guide surface (22) are directed to pull the printing substrate against the guide surface (22) and extend against the conveying direction (8).
  12. 12. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß das Pneumatiksystem ( 18 ) mit einem Leitungssystem ( 23 ) und einer Kammer ( 26 ) verbunden ist, von der aus die Druckluftströmung an jede Blas- Sog-Düse ( 25 ) aufteilbar ist. 12. Sheet guiding device according to claim 11, characterized in that the pneumatic system (18) is connected to a conduit system (23) and a chamber (26) is separable from which the compressed air flow to each blow suction nozzle (25).
  13. 13. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß das Pneumatiksystem ( 18 ) mit einer Kammer ( 15 ) in Funktionsverbindung ist, von der aus die Druckluftströmung an jede Blas- Sog-Düse ( 25 ) aufteilbar ist. 13. Sheet guiding device according to claim 11, characterized in that the pneumatic system (18) with a chamber (15) is functionally connected, can be divided from which the compressed air flow to each blow suction nozzle (25).
  14. 14. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 11 und 12 oder 13, dadurch gekennzeichnet, daß jeder Blas-Sog-Düse ( 25 ) ein Einsatzelement ( 24 ) zugeordnet ist, welches zur Führungsfläche ( 22 ) fluchtend angeordnet ist. 14. Sheet guiding device according to claim 11 and 12 or 13, characterized in that each blow-suction nozzle (25) is assigned an insert element (24) which the guide surface (22) is arranged in alignment.
  15. 15. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Führungsfläche ( 22 ) ein Leitblech ( 20 ) ist, welches mit den Blas- Sog-Düsen ( 25 ) fest verbunden ist. 15. Sheet guiding device according to claim 11, characterized in that the guide surface (22) is a baffle (20) connected to the blowing suction nozzles (25) is fixedly connected.
  16. 16. Bogenführungseinrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Führungsfläche ( 22 ) eine Vielzahl von schräg angeordneter, gegen die Förderrichtung ( 8 ) des Bedruckstoffes gerichteter Öffnungen ( 16 ) für den Blasluftaustritt aufweist und mit wenigstens einer pneumatisch beaufschlagbaren Kammer ( 13 , 14 ) in Funktionsverbindung ist. Having 16. Sheet guiding device according to claim 11, characterized in that the guide surface (22) directed a plurality of obliquely arranged, against the conveying direction (8) of the printing apertures (16) for the blown air and with at least a pneumatically actuatable chamber (13, 14 ) is functionally connected.
DE1997153091 1997-11-29 1997-11-29 Sheet guiding device in a printing press Withdrawn DE19753091A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997153091 DE19753091A1 (en) 1997-11-29 1997-11-29 Sheet guiding device in a printing press

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997153091 DE19753091A1 (en) 1997-11-29 1997-11-29 Sheet guiding device in a printing press
DE1998501939 DE59801939D1 (en) 1997-11-29 1998-11-14 Sheet guiding device in a printing press
EP19980121731 EP0922577B1 (en) 1997-11-29 1998-11-14 Device for guiding sheets in a printing press
JP33561398A JP3269608B2 (en) 1997-11-29 1998-11-26 Sheet guiding device in a printing press

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19753091A1 true true DE19753091A1 (en) 1999-06-02

Family

ID=7850287

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1997153091 Withdrawn DE19753091A1 (en) 1997-11-29 1997-11-29 Sheet guiding device in a printing press

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP0922577B1 (en)
JP (1) JP3269608B2 (en)
DE (1) DE19753091A1 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6640707B2 (en) 2000-08-31 2003-11-04 Heidelberger Druckmaschinen Ag Device for guiding sheets in a sheet processing apparatus
DE10011979C5 (en) * 2000-03-11 2008-02-14 Man Roland Druckmaschinen Ag Device for sheet guidance in a printing machine
EP2562107A1 (en) * 2011-08-24 2013-02-27 Fujifilm Corporation Paper conveyance apparatus and inkjet recording apparatus

Families Citing this family (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH10116133A (en) 1996-10-11 1998-05-06 Fujitsu Ltd Portable information equipment
JPH10124182A (en) 1996-10-24 1998-05-15 Fujitsu Ltd Portable computer device to which extension battery can be attached
GB2344070B (en) * 1998-11-24 2000-11-01 Roland Man Druckmasch Sheet guiding unit for a printing press
DE60030248D1 (en) * 2000-02-08 2006-10-05 Mitsubishi Heavy Ind Ltd Sheet guide unit for a sheet-fed press

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4410189A1 (en) * 1994-03-24 1995-09-28 Heidelberger Druckmasch Ag Guide for moving Bogenmatrial in printing machines
DE4443493A1 (en) * 1994-12-07 1996-06-13 Kba Planeta Ag Guide system for material with considerable bending stiffness

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2807151C3 (en) * 1978-02-20 1980-10-30 M.A.N. Roland Druckmaschinen Ag, 6050 Offenbach
DE4430105C2 (en) * 1994-08-25 1996-07-04 Roland Man Druckmasch Method and apparatus for sheet-like guide fixed in the gripper closure of sheet on a curved surface of a cylinder of a Roationsdruckmaschine
DE29600403U1 (en) * 1996-01-11 1996-03-07 Heidelberger Druckmasch Ag Device for smoothing of sheets in printing machines

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4410189A1 (en) * 1994-03-24 1995-09-28 Heidelberger Druckmasch Ag Guide for moving Bogenmatrial in printing machines
DE4443493A1 (en) * 1994-12-07 1996-06-13 Kba Planeta Ag Guide system for material with considerable bending stiffness

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10011979C5 (en) * 2000-03-11 2008-02-14 Man Roland Druckmaschinen Ag Device for sheet guidance in a printing machine
US6640707B2 (en) 2000-08-31 2003-11-04 Heidelberger Druckmaschinen Ag Device for guiding sheets in a sheet processing apparatus
EP2562107A1 (en) * 2011-08-24 2013-02-27 Fujifilm Corporation Paper conveyance apparatus and inkjet recording apparatus

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP0922577A1 (en) 1999-06-16 application
JP3269608B2 (en) 2002-03-25 grant
EP0922577B1 (en) 2001-10-31 grant
JPH11227162A (en) 1999-08-24 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3411029C2 (en)
US3986455A (en) Sheet guiding drum for printing presses
DE102014010904B3 (en) An apparatus for printing on both sides
DE19819491C1 (en) Rotary printing machine outlay feed
EP0415881A2 (en) Combination rotary printing machine, particularly for printing securities
US5598779A (en) Sheet guiding apparatus for a turning device in a rotary printing machine for face-printing and/or perfecting
DE4140762A1 (en) Sheet guiding system for rotary printing machine - directs jet of compressed air to edge of sheet to deflect it from printing cylinder
US5243909A (en) Vacuum transfer apparatus for rotary sheet-fed printing presses
US4384524A (en) Arrangement for spreading sheets evenly on impression cylinder of printing presses
DE10014417A1 (en) Device for transporting a sheet for a rotary printing machine
EP1803562A1 (en) Embossing device for coating sheets to be printed
US5127329A (en) Vacuum transfer apparatus for rotary sheet-fed printing presses
US4815379A (en) Sheet transfer cylinder between printing units of a rotary printing machine
US4723489A (en) Device for turning over sheets in rotary presses
EP0306684B1 (en) Device for pressing a sheet against the impression cylinder in a rotary sheet-fed printing press for multicolour printing
DE4443493A1 (en) Guide system for material with considerable bending stiffness
US5806420A (en) Printer for printing compact discs (CD)
US6308620B1 (en) Printing press having a multiply-positioned and multi-functioned sheet guiding cylinder
DE19829095A1 (en) Sheet guide device for printing press
DE4209067A1 (en) Sheet guide mechanism for printing machines - has blow nozzles in middle of guide plate for air jets orthogonal to flexible surface structure.
DE4217813A1 (en) Apparatus for obtaining a two-dimensional contact of substrates
US20030205153A1 (en) Sheet-fed rotary printing press
DE19638311A1 (en) Method of feeding paper through print rollers
EP0737572A1 (en) Method for imprinting bar codes on a printed sheet and apparatus for carrying out the method
EP0165477A2 (en) Covering for a sheet conveying cylinder or drum in a rotary offset printing machineand use of such a covering.

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8130 Withdrawal