DE1865806U - DIVIDED ZUGOESE. - Google Patents

DIVIDED ZUGOESE.

Info

Publication number
DE1865806U
DE1865806U DE1962J0010856 DEJ0010856U DE1865806U DE 1865806 U DE1865806 U DE 1865806U DE 1962J0010856 DE1962J0010856 DE 1962J0010856 DE J0010856 U DEJ0010856 U DE J0010856U DE 1865806 U DE1865806 U DE 1865806U
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
eye
split
expansion screw
coupling
nut
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE1962J0010856
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Jellinghaus & Co
Original Assignee
Jellinghaus & Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Jellinghaus & Co filed Critical Jellinghaus & Co
Priority to DE1962J0010856 priority Critical patent/DE1865806U/en
Publication of DE1865806U publication Critical patent/DE1865806U/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60DVEHICLE CONNECTIONS
    • B60D1/00Traction couplings; Hitches; Draw-gear; Towing devices
    • B60D1/48Traction couplings; Hitches; Draw-gear; Towing devices characterised by the mounting
    • B60D1/56Traction couplings; Hitches; Draw-gear; Towing devices characterised by the mounting securing to the vehicle bumper
    • B60D1/565Traction couplings; Hitches; Draw-gear; Towing devices characterised by the mounting securing to the vehicle bumper having an eyelet
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60DVEHICLE CONNECTIONS
    • B60D1/00Traction couplings; Hitches; Draw-gear; Towing devices
    • B60D1/14Draw-gear or towing devices characterised by their type
    • B60D1/143Draw-gear or towing devices characterised by their type characterised by the mounting of the draw-gear on the towed vehicle

Description

P.A. 595 808*15.9.62P.A. 595 808 * 9/15/62
PatentanwältePatent attorneys
Dr.-Ing. Idel Essen, den 14. September 19β2Dr.-Ing. Idel Essen, September 14th, 1932
Dr.Andrejswski (i8 o34/Ni-JDr Andrejswski (i8 o34 / Ni-J
Essen, Kettwiger Str. 36Essen, Kettwiger Str. 36
(Am H«uptb«hnh«f UAtkuri) Telefon 25802(At the H «uptb« hnh «f UAtkuri) Telephone 25802
Gebrauohsmusteranmeldung der Firma
Jellinghaus & Co., Gevelsberg i.Westf.
Registration of the company's registered sample
Jellinghaus & Co., Gevelsberg i.Westf.
Geteilte ZugöseSplit towing eye
Die Gabel eines Fahrzeuganhängers oder dergleichen ist bekanntlich zum Zwecke der Ankupplung an das Motorfahrzeug mit einer sogenannten Zugöse ausgerüstet. Darunter versteht man ein Kupplungselement aus Kupplungsauge, welches einen Kupplungsbolzen aufnimmt sowie den Kupplungs· hals. Nach geltenden Forderungen und Vorschriften muß eine derartige Zugöse in die Gabel des Anhänprs eingeschweißt werden. Aus diesem Grunde können offenbar nur einwandfrei schweißbare Stähle für diese Bauteile verwendet werden. Die besser geeigneten Vergütungsstähle höherer Festigkeit scheiden aus. Im Ergebnis sind die Belastbarkeit der bekannten Zugösen und damit die zugelassenen Anhängerlasten begrenzt. Das beeinträchtigt die Verkehrssicherheit, wenn ein Anhänger überladen wird. Tatsächlich sind die bekannten Zugösen außerordentlich bruchempfindlich, wenn tordierende Beanspruchungen aufzunehmen sind, die.bei An-The fork of a vehicle trailer or the like is is known to be equipped with a so-called towing eye for the purpose of coupling to the motor vehicle. Underneath one understands a coupling element from a coupling eye, which receives a coupling bolt as well as the coupling · throat. According to current requirements and regulations, such a towing eye must be welded into the fork of the trailer will. For this reason, obviously only perfectly weldable steels can be used for these components. The more suitable quenched and tempered steels of higher strength are ruled out. The result is the resilience of the well-known Drawbar eyes and thus the permitted trailer loads are limited. That affects traffic safety, if a trailer is overloaded. In fact, the known towing eyes are extremely fragile when twisting Stresses are to be absorbed, which.
hängerfahrzeugen insbesondere beim Hangieren und in Kurven häufig unvermeidbar sind. Hinzu kommt, daß die bekannten Zugösen wegen der erläuterten Forderungen an den Werkstoff sprödbruchempfindlieh sind, so daß die heftigen Schläge, die derartige Kupplungselemente aufzunehmen haben, wenn das Motorfahrzeug mit dem Anhänger Bodenunebenheiten mit großer Geschwindigkeit durchfährt, häufig zu Brüchen führt. Es sind außerdem geteilte Zugösen aus Kupplungsauge mit Kupplungshals sowie zum Einschweißen in die Gabel eines Anhängers oder dergleichen eingerichteten Einschweißschaft bekannt. Bei dem branchenüblichen Begriff Einschweißschaft handelt es sich in Strenge um eine Hülse. Der Begriff ist jedoch der besseren Verständlichkeit halber beibehalten worden. Bei diesen geteilten Zugösen ist der Kupplungshals mit dem Einschweißschaft verbunden. Der Aufbau der bekannten geteilten Zugösen ist hier jedoch verhältnismäßig kompliziert, die Belastbarkeit bei gleicher Baugröße ist nicht wesentlich verbessert, zumal nach wie vor eine erhebliche Empfindlichkeit gegen Torsionsbeanspruchungen besteht.trailer vehicles are often unavoidable, especially when hanging and cornering. In addition, the known drawbar eyes are brittle fracture susceptible to the material because of the above-mentioned requirements, so that the violent shocks that such coupling elements have to absorb when the motor vehicle with the trailer Driving through uneven ground at great speed, often leads to breaks. There are also split drawbar eyes from a coupling eye with a coupling neck and for welding into the fork of a trailer or the like established weld-in shank known. The term weld-in shank, which is customary in the industry, is in Rigor around a sleeve. However, the term has been retained for the sake of better understanding. With these split drawbar eyes, the coupling neck is connected to the welded shaft. The structure of the well-known split drawbar eyes However, it is relatively complicated here, the load capacity for the same size is not significantly improved, especially since there is still considerable sensitivity to torsional stresses.
Die Erfindung hat sich die Aufgabe gestellt, eine geteilte Zugöse zu schaffen, die sich durch Einfachheit und hohe Belastbarkeit auszeiehrßb.The invention has set itself the task of creating a split towing eye that is simple and high load capacity auszeiehrßb.
Die Erfindung betrifft eine geteilte Zugöse aus Kupplungsauge mit Kupplungshals sowie zum Einsehweißen in die Gabel The invention relates to a split towing eye consisting of a coupling eye with a coupling neck and for welding into the fork
_ _
eines Anhängers oder dergleichen eingerichtetem Ein<~ schweißschaft. Die Erfindung besteht darin, den Kupplungshals zu einer Dehnschraube zu verlängern und diese in dem Einschweißschaft zu lagern sowie mit einer Mutter oder einem ähnliehen Element gegen den Einschweißschaft zu halten. - Dehnschrauben an sich sind bekannt. Sie zeichnen sieh durch lange Schäfte aus und bestehen aus dehnbarem Material, so daß sie große Dehnungen zulassen. Infolge dieser Eigenschaft ist die Sprödbruchgefahr und damit die Gefahr gegen Bruch durch stoßartige Beanspruchungen erheblich herabgesetzt. Die Erfindung nutzt diese Tatsache für die Gestaltung geteilter Zugösen aus und erhöht dadurch erheblich deren Betriebssicherheit.a trailer or the like welded shaft. The invention consists in the coupling neck to extend to an expansion screw and to store this in the welded shaft and with a nut or a similar element against the weld-in shaft to keep. - Expansion screws per se are known. They are characterized by long shafts and consist of stretchable material, so that they allow great stretches. As a result of this property, the risk of brittle fracture is and thus the risk of breakage due to impact loads is considerably reduced. The invention takes advantage of this Fact for the design of split drawbar eyes and thereby significantly increases their operational reliability.
Im einzelnen läßt sich die Erfindung auf verschiedene Weise weiter verwirklichen und ausbilden.In detail, the invention can be further implemented and developed in various ways.
Der Dehnschraubenbolzen z.B. weist zweckmäßigerweise eine Querschnittsfläche auf, die größer ist als der doppelte Betrag des Querschnitts desringförmigen Elementes , welches das Kupplungsauge vorn bildet bzw. begrenzt. Im übrigen besitzt der Dehnschraubenbolzen vorteilhafterweise einen vorderen und einen hinteren Lagerbund und ist der Dehnschraubenbolzen mit diesen Bunden vorn sowie im Bereich des hinteren Endes in dem Einschweißschaft drehbar gelagert. Der Querschnitt des vorderen LagerbundesThe expansion screw bolt, for example, expediently has a cross-sectional area that is greater than twice that Amount of the cross section of the annular element which forms or limits the coupling eye at the front. Furthermore the expansion bolt advantageously has a front and a rear bearing collar and is the Expansion screw bolts with these collars at the front and in the area of the rear end in the welded shaft stored. The cross section of the front bearing bracket
ist dabei zweckmäßigerweise größer als der des hinteren. Im übrigen ragt nach bevorzugter Ausführungsform der Dehnschraubenbolzen mit seinem freien Ende über den Einschweiß« schaft hinaus, so daß auf dieses freie Ende eine Mutter - mit Kontermutter oder Konterstück - aufgeschraubt werden kann. Der Durchmesser dieses mit einem Gewinde zum Aufschrauben der Mutter versehenen Endes des Dehnschraubenbolzens ist zweckmäßigerweise größer als der des Dehnschraubenbolzens selbst, d.h. zweckmäßigerweise größer als der Teil, der bei Beanspruchung die Dehnung erfährt.is expediently larger than that of the rear. In addition, according to the preferred embodiment, the expansion screw bolt protrudes with its free end beyond the weld-in shaft, so that a nut on this free end - with lock nut or counter piece - can be screwed on. The diameter of this with a thread to screw on the end of the expansion screw bolt provided with the nut is expediently larger than that of the expansion screw bolt itself, i.e. expediently larger than the part that experiences the expansion under stress.
Die Drehbarkeit der Dehnschraube in dem Einschweißschaft ist grundsätzlich um j56O° und mehr möglich. Es kann jedoch vorteilhaft sein, die Anordnung so zu treffen, daß die Drehbarkeit der Dehnschraube durch einen eingesetzten, mit einer Ausnehmung des Einschweißschaftes wechselwirkenden Bolzen begrenzt ist.The expansion screw in the welded shaft can basically be rotated by 150 ° and more. However, it can be advantageous to make the arrangement so that the rotatability of the expansion screw by an inserted, is limited with a recess of the welded shaft interacting bolt.
Die Lagerstellen für die Lagerbunde, mit denen der Dehnschraubenbolzen in dem Einschweißschaft gehalten ist, wird man im allgemeinen zylindrisch ausführen, es besteht aber auch die Möglichkeit, die vordere Lagerstelle konisch auszubilden.The bearing points for the bearing collars with which the expansion screw bolts is held in the welded shaft, it will be generally cylindrical, it consists but also the possibility of conical design of the front bearing point.
Die durch die Erfindung erreichten Vorteile sind vor allem darin zu sehen, daß die erfindungsgemäße Zugöse, bei einfachstem Aufbau, große Belastbarkeit zuläßt. Sie ist daher bei gleicher Baugröße bekannten Konstruktionen erheblichThe advantages achieved by the invention are mainly to be seen in the fact that the towing eye according to the invention, with the simplest Construction, large load capacity. It is therefore considerable for known constructions of the same size
überlegen. Von besonderem Vorteil ist die Tatsache, daß auch bei schlagartigen Beanspruchungen, wie sie sich nicht vermeiden lassen, wenn Fahrzeuge Bodenunebenheiten mit großer Geschwindigkeit durchfahren, ein Bruch nicht auftritt, während die erfindungsgemäße Zugöse von Torsionsbeanspruchungen praktisch entlastet ist, die folglich zu keinem Nachteil führen können.think. The fact that even in the case of sudden loads, which cannot be avoided when vehicles have uneven floors drive through at high speed, a break does not occur, while the drawbar eye according to the invention from torsional stresses is practically relieved, which consequently cannot lead to any disadvantage.
Im folgenden wird die Erfindung anhand einer lediglich ein Ausführungsbeispiel darstellenden Zeichnung ausführlicher erläutert; eszeigen:In the following the invention is based on one only an embodiment illustrative drawing explained in more detail; show it:
Figur 1 die Seitenansicht einer erfindungsgemäßen Zugöse teilweise im Schnitt,Figure 1 is a side view of a towing eye according to the invention partly in section,
Figur 2 einen Schnitt in Richtung A-B durch den Gegenstand nach Figur 1.FIG. 2 shows a section in the direction A-B through the object according to FIG.
Die in den Figuren dargestellte, geteilte Zugöse ist zum Einschweißen in die Gabel von Anhängern und dergleichen bestimmt. Sie besteht in ihrem grundsätzlichen Aufbau aus einem Kupplungsauge 1, das nach Einführen in die zugeordnete Aufnahme beispielsweise eines Motorfahrzeuges einen Kupplungsbolzen aufnimmt und den Kupplungshals 2 sowie außerdem den zum Einschweißen in die Gabel eines Anhängers oder dergleichen eingerichteten Einschweißschaft J5, der in Strenge eine Hülse ist. Der Kupplungshals 2 istThe split towing eye shown in the figures is for welding into the fork of trailers and the like certainly. In its basic structure, it consists of a coupling eye 1 which, after being inserted into the associated For example, a motor vehicle receiving a coupling bolt and the coupling neck 2 and also the weld-in shaft set up for welding into the fork of a trailer or the like J5, which is a pod in strictness. The coupling neck 2 is
erfindungsgemäß zu einer Dehnschraube 5 verlängert. Diese ist in dem Einsehweißschaft 3 gelagert. Sie ist im Ausführungsbeispiel, aber nicht notwendig, mit einer Mutter oder dergleichen gegen den Einschweißschaft J> gehalten. Dabei besitzt der Dehnsehraubenbolzen 5 eine Querschnittsfläche, die größer ist als der doppelte Betrag des Querschnittes des ringförmigen Elementes, welches das Kupplungsauge vorn begrenzt oder bildet, d.h. der Querschnittsfläche des Ringes in der Längsrichtung, die dem ziehenden Fahrzeug am nächsten liegt. Im übrigen besitzt der Dehnsehraubenbolzen 5 einen vorderen und einen hinteren Lagerbund 6 bzw. 7· Er ist mit diesem vorn sowie im Bereich des hinteren Endes in dem Einschweißschaft J5 drehbar gelagert. Der Querschnitt des vorderen Lagerbundes β ist dabei größer als der des hinteren Lagerbundes 7· Im übrigen steht der Dehnsehraubenbolzen 5 mit seinem freien Ende 8 über den Einschweißschaft j5 vor, während auf dieses freie Ende eine Mutter 4 mit eingeschraubtem Konterstück au geschraubt ist. Der Durchmesser dieses zur Aufnahme der Mutter 4 eingerichteten Endes 8 soll größer sein als der des Dehnschraubenbolzens 5·according to the invention extended to an expansion screw 5. This is stored in the welding shaft 3. In the exemplary embodiment, it is, but not necessary, held against the weld-in shank J> with a nut or the like. The expansion screw 5 has a cross-sectional area that is greater than twice the amount of the cross-section of the ring-shaped element which delimits or forms the coupling eye at the front, ie the cross-sectional area of the ring in the longitudinal direction that is closest to the towing vehicle. In addition, the expansion screw bolt 5 has a front and a rear bearing collar 6 and 7, respectively. It is rotatably supported with this at the front and in the area of the rear end in the welded shaft J5. The cross section of the front bearing collar is β be greater than that of the rear bearing collar 7 · In addition, the Dehnsehraubenbolzen is 5 m it its free end 8 via the Einschweißschaft j5 before, during, a nut 4 is screwed au with screwed counter-member on this free end. The diameter of this end 8, which is set up to accommodate the nut 4, should be greater than that of the expansion screw bolt 5
Im Ausführungsbeispiel ist die Drehbarkeit der Dehnschraube 5 durch einen eingesetzten Bolzen 9, der in einer Ausnehmung 10 des Einsehweißschaftes 3 spielt, begrenzt. Grundsätzlich kann man jedoch auch beliebige Drehbarkeit zulassen.In the exemplary embodiment, the rotatability of the expansion screw 5 is limited by an inserted bolt 9 which plays in a recess 10 of the welding shaft 3. In principle, however, you can also allow any rotatability.
Die schon erwähnten Lagerstellen sind im Ausführungsbeispiel beide zylindrisch. Es besteht auch die Möglichkeit, die vordere Lagerstelle konisch zu gestalten.The bearing points already mentioned are both cylindrical in the exemplary embodiment. There is also the possibility of to make the front bearing point conical.
Schutzansprüche :Protection claims:

Claims (8)

595 608*15.9.62/ Schutzansprüehe :595 608 * 9/15/62 / protection claims:
1. Geteilte Zugöse aus Kupplungsauge mit Kupplungshals sowie zum Einschweißen in die Gabel eines Anhängers oder dergleichen eingerichtetem Einschweißschaft, dadurch gekennzeichnet, daß der Kupplungshals (2) zu einer Dehnschraube (5) verlängert und diese in dem Einschweißschaft (3) gelagert sowie mit einer Mutter (4) oder dergleichen gegen den Einschweißschaft (5) gehalten ist.1. Split drawbar eye consisting of a coupling eye with a coupling neck and for welding into the fork of a trailer or the same set up welded shaft, characterized in that that the coupling neck (2) extended to an expansion screw (5) and this in the welded shaft (3) is stored and held against the welded shaft (5) with a nut (4) or the like.
2. Geteilte Zugöse nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Dehnschraubenbolzen (5) eine Querschnittsfläche aufweist, die größer ist, als der doppelte Betrag des Querschnitts des ringförmigen Elementes, welches das Kupplungsauge (l) vorn bildet. 2. Split towing eye according to claim 1, characterized in that that the expansion screw bolt (5) has a cross-sectional area which is greater than twice the amount of the cross-section of the annular element which forms the coupling eye (l) at the front.
3. Geteilte Zugöse nach den Ansprüchen 1 und 2} dadurch gekennzeichnet, daß der Dehnschraubenbolzen einen vorderen und einen hinteren Lagerbund aufweist und mit diesen vorn sowie im Bereich des hinteren Endes in dem Einschweißsühaft drehbar gelagert ist.3. Split drawbar eye according to claims 1 and 2 }, characterized in that the expansion screw bolt has a front and a rear bearing collar and is rotatably mounted with these front and in the region of the rear end in the weld-in shaft.
4. Geteilte Zugöse nach den Ansprüchen 1 bis ~5, dadurch gekennzeichnet, daß der Querschnitt des vorderen Lager« bundes größer ist als der des hinteren Lagerbundes.4. Split drawbar eye according to claims 1 to ~ 5, characterized in that the cross section of the front bearing «collar is greater than that of the rear bearing collar.
5. Geteilte Zugöse nach den Ansprüchen 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Dehnsehraubenbolzen mit seinem freien Ende über den Einschweißschaft vorsteht und darauf eine Mutter - mit Kontermutter oder Konterstück - aufgeschraubt ist. 5. Split towing eye according to claims 1 to 4, characterized characterized in that the expansion screw bolt protrudes with its free end over the welded shaft and on it a nut - with a lock nut or counter piece - is screwed on.
6. Geteilte Zugöse nach den Ansprüchen 1 bis 5* dadurch gekennzeichnet, daß der Durchmesser des zur Aufnahme der Mutter eingerichteten Endes des Dehnschraubenbolzens größer ist als der des Dehnschraubenbolzens im Dehnungsbereich.6. Split towing eye according to claims 1 to 5 * thereby characterized in that the diameter of the end of the expansion screw bolt set up to receive the nut is larger is in the expansion range than that of the expansion screw bolt.
7· Geteilte Zugöse nach den Ansprüchen 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Drehbarkeit der Dehnschraube durch einen eingesetzten, mit einer Ausnehmung des Einschweißschaftes wechselwirkende Bolzen begrenzt ist.7 · Split towing eye according to claims 1 to 6, characterized characterized in that the rotatability of the expansion screw an inserted bolt that interacts with a recess in the weld-in shank is limited.
8. Geteilte Zugöse nach den Ansprüchen 1 bis J, dadurch gekennzeichnet, daß die vordere Lagerstelle zylindrisch oder konisch ausgeführt ist.8. Split drawbar eye according to claims 1 to J, characterized in that the front bearing point is cylindrical or conical.
Patentanwälte Dr. Idel und Dr. W. AndrejewskiPatent attorneys Dr. Idel and Dr. W. Andreevsky
DE1962J0010856 1962-09-15 1962-09-15 DIVIDED ZUGOESE. Expired DE1865806U (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1962J0010856 DE1865806U (en) 1962-09-15 1962-09-15 DIVIDED ZUGOESE.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1962J0010856 DE1865806U (en) 1962-09-15 1962-09-15 DIVIDED ZUGOESE.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1865806U true DE1865806U (en) 1963-01-17

Family

ID=33143546

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1962J0010856 Expired DE1865806U (en) 1962-09-15 1962-09-15 DIVIDED ZUGOESE.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE1865806U (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2542675A1 (en) * 1983-03-18 1984-09-21 Gruemer Eisenwerk TRAILER HITCH RING FIXING DEVICE
EP1070607A1 (en) * 1999-07-17 2001-01-24 Dr.Ing. h.c.F. Porsche Aktiengesellschaft Vehicle towing device
EP2080644A1 (en) * 2008-01-18 2009-07-22 Redrock Engineering limited A swivel hitch
EP2815899A1 (en) * 2013-06-19 2014-12-24 Josef Scharmüller Heavy duty towing eye

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2542675A1 (en) * 1983-03-18 1984-09-21 Gruemer Eisenwerk TRAILER HITCH RING FIXING DEVICE
DE3309730A1 (en) * 1983-03-18 1984-09-27 Eisenwerk Grümer GmbH & Co KG, 5276 Wiehl TOW MOUNTING
EP1070607A1 (en) * 1999-07-17 2001-01-24 Dr.Ing. h.c.F. Porsche Aktiengesellschaft Vehicle towing device
US6382654B1 (en) 1999-07-17 2002-05-07 Dr. Ing. H.C.F. Porsche Ag Towing device for vehicles
EP2080644A1 (en) * 2008-01-18 2009-07-22 Redrock Engineering limited A swivel hitch
EP2815899A1 (en) * 2013-06-19 2014-12-24 Josef Scharmüller Heavy duty towing eye

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1947819B2 (en)
DE767844C (en) Overload clutch with a safety bolt that breaks when the maximum permissible torque is exceeded
DE1865806U (en) DIVIDED ZUGOESE.
DE19803501A1 (en) Railway vehicle with superstructure carried by frame
DE2124924A1 (en) Torsion or torsion bar
DE3328123A1 (en) Road train with a steering facility for the trailer vehicle
DE4301370A1 (en) Vehicle towing hook or eye for use with plastics tow rope - uses holding element with threaded bolt and press fit bush
DE6910130U (en) TRAILER HITCH
DE1939003U (en) VEHICLE STABILIZER.
DE801677C (en) Slewing ring for vehicles of all kinds
DE838860C (en) Slewing ring for vehicles of all kinds
DE2815503C2 (en) Drawbar mounting for trailers of motor vehicles
DE102020131158A1 (en) Screw coupling for coupling two rail vehicles
DE2311586A1 (en) SUSPENSION OF IMPACTLY STRESSED VEHICLE PARTS, IN PARTICULAR SPRINGS OR FORKS OF TRUCK TRAILERS
EP0405231B1 (en) Towbar for vehicle trailers
AT83119B (en) Securing screw connection for automobile wheels.
DE4307644A1 (en) Towing eye for attachment to vehicle - uses wedge shaped profile and counter profile to form non-rotatable plug connection
DE2422094A1 (en) Self locking nut for fastening - uses nut base periphery to apply clamping whilst relieving adjacent threaded bore
DE897773C (en) Device for fastening a bolt in a workpiece
DE2548195C3 (en) Connection for drill rods
DE897205C (en) Steering device for multi-axle trailers
DE1098372B (en) Adjustable track width tractor
DE2137541A1 (en) Drawbar for trailers
DE1187662B (en) Trunnion mounting for rail vehicles
DE2422095A1 (en) Removable screw connection, esp. for vehicles - incorporates self clamping action avoids unintentional release