DE1536311A1 - Plastic packing box - Google Patents

Plastic packing box

Info

Publication number
DE1536311A1
DE1536311A1 DE19661536311 DE1536311A DE1536311A1 DE 1536311 A1 DE1536311 A1 DE 1536311A1 DE 19661536311 DE19661536311 DE 19661536311 DE 1536311 A DE1536311 A DE 1536311A DE 1536311 A1 DE1536311 A1 DE 1536311A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
box
parts
box according
reinforcements
packaging
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE19661536311
Other languages
German (de)
Inventor
Ulrich Proedel
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
FRIEDRICH STUCKENBROEKER INH P
Original Assignee
FRIEDRICH STUCKENBROEKER INH P
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by FRIEDRICH STUCKENBROEKER INH P filed Critical FRIEDRICH STUCKENBROEKER INH P
Publication of DE1536311A1 publication Critical patent/DE1536311A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D21/00Nestable, stackable or joinable containers; Containers of variable capacity
    • B65D21/02Containers specially shaped, or provided with fittings or attachments, to facilitate nesting, stacking, or joining together
    • B65D21/0234Nestable or stackable container parts forming a receptacle when one part is inverted upon the other

Description

Verpackungskiste aus Kunststoff Die vorliegende Erfindung betrifft eine»quaderförmige Verpacku#gskiste aus Kunststoff,9 an dei vier gegenüberliegende Ecken voktikale Rohrverstärkungen aufweisen" an denen Mittel gegen ein Verrutschen der auf einen Stapel gleicher Kisten gesetzten ,Kiste vorgesehen sid, mit Verschlüssen und mit auf der Außenseite der Wandflichen,angeordneten Verstärkungsrippen. Verpackungskisten ms Kunststoff sind in den verschiedensten Arten als offene Kästen und verschließbare Kisten bekannt. Bei Milchflaschenkästen ist es bekannt geworden, die Ecken mit ver-,tikalen Rohren'zu verstärken. An diesen Rohren sind Mittel gegen ein Verrutschen der auf einen Stapel gesetzten Milchflasch.enkästen vorgesehen. Diese Mittel gegen das Verrutschen bestehen aus unten In die Rohre eingesetztenoder eingef oraten Zapfen. die beim Stapeln der Milchilascbenkästen in die aber* Rehröffnung des darunter stehenden Milchflaschenkastens hineingesetzt vorden. Bekannte verschließbare Kunststoffkisten weisen herkönnliche Verschlüssog, bestehend aus einen Haken und einen hinter den Haken greifendeü Riegel, auf. Oft weisen Kunststofftisten an der Außenseite der Wandflächen angeordnete Verstärkungerippen »f« Der-Preis von Kunststoffkisten ist, insbesondere wenn diese Kisten nicht in einer allzu großen Stückzahl hergestellt werden, wesentlich durch den Preis des Formwerkzeu,«.es" beispielsweise des Spritzgußwerkzeuges, bestimt. Da diese Werkzeuge sehr teuer sindu lohnt eine Herstellung von gunststoffkisten nur bei großen Stückzahlen.Packaging box made of plastic The present invention relates to a cuboid packaging box made of plastic, 9 on the four opposite corners having voktical pipe reinforcements, on which means are provided to prevent the boxes placed on a stack of identical boxes from slipping, with closures and on top of the box Outside of the wall panels, arranged reinforcing ribs. Packaging boxes with plastic are known in the most varied of types as open boxes and lockable boxes. In milk bottle boxes, it has become known to reinforce the corners with vertical tubes. These tubes have means to prevent slipping These means of preventing slipping consist of pegs inserted or sunk into the tubes at the bottom, which when the milk bottle boxes are stacked are placed in the butt opening of the milk bottle box underneath. Known, lockable plastic Crates have a conventional lock consisting of a hook and a latch that engages behind the hook. Plastic boxes often have reinforcement ribs arranged on the outside of the wall surfaces. The price of plastic boxes, especially if these boxes are not produced in large numbers, is largely determined by the price of the molding tool, for example the injection molding tool. Since these tools are very expensive, it is only worth making plastic boxes for large quantities.

Die vorliegende Erfindung schafft eine verschließbare Verpackungskiste aus Kunststoff, bei der der Werkzeugpreisanteil an jeder Kiste nur zur Hälte sich kalkulatorisch auswirkt. Dabei ist die erfindungsgemäße Verpatkungskiste von hoher Stabilität und lä!.,t sich leicht stapeln und tragen.The present invention provides a lockable packaging box made of plastic, in which the tool price share of each box is only half has an imputed effect. The packaging box according to the invention is high Stability and can be easily stacked and carried.

Die vorliegende Erfindung besteht darin, dar die Kiste aus zwei völlig gleich geformten Teilen besteht, bei denen auf der einen Seite Riegel von Verschlüssen angeordnet sind, mihrend auf der gegenüberliegenden Seite Haken vorgesehen sin.AU, hinter die Jeweils die Verschlußriegel des anderen Eistentelles fassen.The present invention consists in making the box entirely of two identically shaped parts, in which on one side latches of closures are arranged, while hooks are provided on the opposite side. Grasp the locking bars of the other ice cream table behind each of them.

Für diese verschließbare Verpackun.rskiste ist nur ein einzi«es Werkzeug notwendig, obwohl die Kiste aus zwei Teilen besteht. Dabei ist die Kiste gut verschließbar.There is only one tool for this lockable packaging box necessary, although the box consists of two parts. The box is easy to lock.

Damit die beiden Kistenteile imner in derselben richtigen IN'eise aufeinander gesetzt werden, sind Führungen zveckmlgig. Die Ausbildung kann so erfolgen, daß die heiden Kisten-tolle durch zwei aus den vertikalen Rohrverstärkungen herausragende Stifte zentriett werden, indem die Stifte In die vertikalen Rohrverstärkungen des anderen Kastentelles eingreifen, wobei die Stifte entweder in diametral gegenüberliejenden Rohrverstärkungen oder an den an der Seite der Verschlullriegel befindlieen Rohrverstärkungen oder an den dieser Seite der Verschlufiriegel gegenüberliegenden Seite befindlichen Rohrverstärkungen eingesetzt sind bzw. einstücki2 ein£eforxt-sincL-Dies-e-Anordnunt der Stifte Ist notwenjig, wenn die beiden Kistenteile völlig gleichgeformt sein sol-41 Len. Diese Anordnuna aewährleistet einen völlie sicheren und c> CD gut zentrierten Sitz der beiden Kistenteile aufeinander. In manchen Fällen ist es zweckmäßig, insbesondere wenn die Kistenwände lang sind" dafür zu sorgen, daß die Kistenwände sicl nicht gegeneinander unter-der Last verschieben können. Dieses kann dadurch geschehen, daß die Wände der belden Kistenteile sich durch-in Vertiefungen eingreifende Nocken zentrieren, wobei die Nocken und die Vertiefuneen so angeordnet sind, daß an einer der Nocke geeenüberliegenden Stelle der gegen11berliecenden 'Nand die Vertiefung für den Eingriff dieser Nocke angeordnet ist.Guides are two-sided so that the two parts of the crate are always placed on top of one another in the same correct way. The training can be done in such a way that the two boxes-great are centered by two pins protruding from the vertical tube reinforcements, by engaging the pins in the vertical tube reinforcements of the other box, the pins either in diametrically opposed tube reinforcements or on the side of the Closing bolt located pipe reinforcements or on the side opposite to this side of the locking bolt pipe reinforcements are inserted or a single piece of an arrangement of the pins is necessary if the two box parts are to be completely identically shaped. This Anordnuna aewährleistet successive one völlie safe and c> c »CD well centered seat of the two box parts. In some cases it is useful, especially if the crate walls are long, to ensure that the crate walls cannot slide against each other under the load. This can be done by centering the walls of the crate parts with cams engaging in recesses , the cams and the indentations being arranged in such a way that the indentation for the engagement of this cam is arranged at a position opposite the cam on the opposite edge.

Ein wesentlich- stabilerer Aufbau der ganzen Kiste wird dadurch erreicht, daß die Ecken der vertikalen Kistenw211nde innen rund ausgebildet sind und daß an diese Rundun.gen sich die vertikalen Rohrverstärkungen nach außen vorsprin-end anschließen. Aber nicht nur ein stabilerer Aufbau wird durch die nach außen vorspringenden Rohrverst5rkungen erreicht, sondern es wird auch eine geschütztere Lage der Verschlüsse erreicht, wenn die geschlossenen Verschlüsse hinter der ' Verbindungslinie der Außenkanten der vertikalen Rohrverstärkungen liegen. Dieses ist sehr wichtig, wenn die Kisten maschinell gestapelt und stapelweise verladen werden.A considerably more stable structure of the whole box is achieved in that the corners of the vertical box walls are round on the inside and that the vertical pipe reinforcements protrude outwards from these roundings. But not only a more stable construction is achieved by the outwardly projecting Rohrverst5rkungen, but it is also achieved a more protected location of the caps when the caps are closed behind the 'line connecting the outer edges of the vertical tubular reinforcements. This is very important when the boxes are mechanically stacked and loaded in piles.

Bei derartigen Stapel- und Verladevorgängen werden die Kisten so rauh behandelt" daß es zweckmäßig Ist, wenn senkrecht zu den Rohrverstärkungen um die Oberkante der Kistenteile und In der Nihe der Böden um den Außenumfang der Kistenteile Verstärkung&-rippen verlau " fen. Dadurch liegen d*ann auch die Verschlußteile noch geschlitzter. Gleichzeitig kann die eine Verstärkungsrippe noch für die siritzwasserdichte Verschließung der Kiste genutzt werden, wenn die an der Überkante der Kistmteile umlaufende Verstärkungsrippe eine Vertiefung für eine endlose Dichtschnur aufweist. Diese Dichtschnur wird dann beim SchlieAen der Kiste durch das Aufeinandersetzen der beiden Kistentöile-zwischen den beiden den beiden Kistentetlen zugeordneten.Vörstärkungsrippen an der Oberkante'einaeklemmt und legt sich in die hierfür vorgesehene Vertiefung.In such stacking and loading processes the crates are so rough treatment "that it is expedient when perpendicular to the pipe reinforcements around the top edge of the box parts and in the Nihe soil around the outer circumference of the box parts reinforcing ribs &duri" fen. As a result, the closure parts are even more slotted. At the same time, the one reinforcement rib can also be used to close the box so that it is watertight if the reinforcing rib running around the over edge of the box parts has a recess for an endless sealing cord. When the box is closed, this sealing cord is then clamped in by placing the two box parts on top of one another between the two reinforcement ribs assigned to the two box parts at the upper edge and is placed in the recess provided for this purpose.

Um die Kisten'ausreichend stabil für ein Einstellen in hohe Kistenstapel zu machen, ist es zweckmäßig, wenn die vertikalen Rohrverstärkungen der Kistenteile sich nach untei% in Füße von nahezu halbkreisförmigem Querschnitt fortsetZen.Sufficiently stable around the boxes for placing in high stacks of boxes To make it is useful when the vertical pipe reinforcements of the box parts continue in feet with an almost semicircular cross-section.

Die Ausführung der Füße in fast halbkreisförmigem Querschnitt hat ihre besondere Bedeutung dadurch, daß sich durch diese Ausführung eine gegenseitige Verriegelung zweier aufeinander gestipeltei Kisten erreichen läßt, so daß die obere Kiste nicht mehr auf der * unteren-Kiste verschiebbar ist. Dieses ist erreicht" wenn die Füße mit nahezu halbkreisförmigem Querschnitt entweder unter dem,dem Kisteninneren zugewandten Rohrteil oder unter der Außen seite der Rohre ange,ordnet sind, und zwar an den Seiten der Verschlußriegel außen angeordnete Füße und an den Seiten der Verschlußhaken innen angeordnete Füße oder umgekehrt,..oder es sind bei den einer Seite zugeordneten Rohrverstärkungen eine mit einem Außenfuß*und eine mit einem Innenfuß versehen.The design of the feet in almost semicircular cross-section has its special meaning in that it possible to achieve an interlock two successive crates gestipeltei by this embodiment, so that the upper crate can be displaced no longer on the * lower crate. This is achieved "when the feet with an almost semicircular cross-section either under the tube part facing the inside of the box or under the outside of the tubes are arranged, namely feet arranged outside on the sides of the locking bars and feet arranged inside on the sides of the locking hooks or vice versa, ... or the pipe reinforcements assigned to one side have one with an outer foot * and one with an inner foot.

Diese Art der gegenseitigen Verriegelung von aufeinander gestapelten Kisten gegen Verschiebung ist notwendig, wenn die Kiste aus zwei völlig gleich geformten Kistenteilen bestehen soll. Dann ist die Verwendung von Zapfen zu diesem Zweck nicht oder nur unter Stabilitätseinbuße der Kisten möglich. Die Verwenduki von den halikreisförmigen Füßen weist darüber hinaus den Vorteit euf. daß dii Kisten auch-dann noch ohne weiteres Übereinander mit gleicher ßt-,cherheit gegen Verschiebung stapelbar sind, wenn ein Toll eines Fußes oder der ganze Fuß abgebrochen ist, was ja einmal passieren kann, wenn die Gabel eines Gabelstaplers nicht in der richtigen Weise unter den Stapel gefahren ist, wenn die Ktste von einem Fahrzeug herunterfällt oder bei ähnlicher rauher Behandlung der Kiste.n. Sollte bei einer deraitigen Behandlung einmal ein ganzes Kistenteil zu Bruch gehen, so kann es leicht durch ein anderer Kistenteil aus getauscht werden. Die Bentizer derar . tiger Kisten haben so die !-.i8glichkeit, wenn bei zwei Kisten je ein Kistenteil zerbrochen.ist, aus den übrigbldbenden Kistentellen wieder'eine neue Kiste zusammeW zusetzen, Um die Stabilität der Kisten zu erhöhen und die Lasten hoch aufeinandergestapelter Kisbn nicht auf die Kistenböäen, sondern auf die Kistenwände abzuleiten, i st es zweckmälig, wenn unterhalb der de am Boden eines jeden Kistenteiles Stützrippen angeordnet sind. Die Forderung, die Kiste aus zwei völlig gleichgeformten Teilen zusammenzusetzen, macht es erforderlich, daß diese Stützrippen in der Mitte eine Unterbrechung aufweisen und gegeneinander um etwa eine Stützrippenbreite versetzt sind.This type of mutual locking of boxes stacked on top of one another against displacement is necessary if the box is to consist of two completely identically shaped box parts. Then the use of tenons for this purpose is not possible or only with a loss of stability of the boxes. The use of the halicircular feet also has the advantage. that the boxes can be stacked on top of each other without further ado with the same degree of security against shifting if one part of a foot or the entire foot has broken off, which can happen if the fork of a forklift is not underneath in the right way the pile has been driven when the box falls off a vehicle or when the box is handled in a similarly rough manner. Should an entire part of the box break during such treatment, it can easily be exchanged for another part of the box. The Bentizer derar . Bigger boxes have the possibility, if one part of the box is broken in two boxes, to reassemble a new box from the remaining boxes in order to increase the stability of the boxes and avoid the loads of boxes stacked on top of each other , but to derive it onto the box walls, it is expedient if support ribs are arranged below the de on the bottom of each box part. The demand that the box consists of two identical shaped parts t »to assemble, requires that these supporting ribs have an interruption in the center and from each other by about a supporting rib width are offset.

Die Stützrippen lassen sich dadurch zu einer Verriegelung aufeinandergestapelter Kisten gegen Verschieben ausnutzen, wenn infolge der Versetzung der Stützrippen einer an der einen Kistenseite innen* liegende Stützrippe aine auf der gegenüberliegenden Kistenseite > außen liegende Stützrippe entspricht. Diese Verriegelung und gegen-i seitige Abstützung wird zweckmäßig bei hohen Stapeln und schwerem Ladegut zusätzlich zu der Verriegelungt- und Stützmöglichkeit mit den halbkreisförmigon Füßen unter den vertikalen Rohrverstärkungen benOtzt. Zur*Erhöhung der Stabilität der StOtzrippen'ist.es zweckmäßig, wenn die Stützrippch, die an aneinandergrenzenden Seiten an einer Ecke des Kastenbodens befindlich sind, miteinander verbunden sind. Diese'Stabilität der Stützrippen ist, vorteilhaft" weil-es ja bei rauher Behandlung der Kisten vorkwmen kann, daß auch Teile aus den * StOtzrippen herausgebrochen worden. Die ganze Anordnung der Stützrippen nach der vorliegenden Erfindung ist dab'ei so getroffer daß-Kisten.mit abgebrochenen Stützrippen oder Stützrippenteilen ohne weiteres weiter verwendet werden können, ohne daß.dabei die.Tragfähigkeit und die Sicherheit gegen Verschieben beeinträchtigt wird.The support ribs can thus be used to lock boxes stacked on top of one another against displacement if, as a result of the offset of the support ribs, a support rib located on the inside * on one side of the box corresponds to a support rib located on the opposite side of the box> outside. This locking and mutual support is expediently used with high stacks and heavy loads in addition to the locking and support option with the semicircular feet under the vertical pipe reinforcements. To * increase the stability of the supporting ribs, it is useful if the supporting ribs, which are located on adjacent sides at a corner of the box floor, are connected to one another. Diese'Stabilität of the support ribs is advantageous "because-it can vorkwmen arising from rough handling of the crates of course, that has been broken away and parts of the * Stotz ribs. The entire arrangement of the supporting ribs of the present invention dab'ei so getroffer that crates. with broken support ribs or support rib parts can easily be used further without impairing the load-bearing capacity and the security against displacement.

Zum Tragen der erfindungsgemäßen Verpackungskisten mittels eines Tragbandes ist es zweckmäßig, wenn die Verstärkungsrippen Langlöcher als Ösen für das Einhängen eines Tragbandes aufweisen.For carrying the packaging boxes according to the invention by means of a strap it is useful if the reinforcing ribs have elongated holes as eyelets for hanging have a fastener tape.

In einer einfachen Ausführung wird das Tragband an zwei Ösen einei Seite der beiden Kistenteile befestigt. Das Tragband läßt sich jedoch auch noch in einer anderen Weise befestilen, und zwar derart" daß mit denselben Tragband die Kiste von zwei an den Seiten der Kiste befindlichen Händen von einer oder zwei tragenden Personen getragen wird oder daß die Kiste von einer Hand in der Mit-. te des Tragbandes getragen wird. Dieses ist dann möglich, wenn das Tragband an zwei teiten der Kiste befestigt ist und durch zwe Ozon der Verstärkungsrippe an einen- den Kistendeckel bildenden Kistentellboden gezogen-ist.In a simple embodiment, the carrier tape is attached to two eyelets on one side of the two box parts. The carrier tape can, however, also be fastened in another way, namely in such a way that, with the same carrier tape, the box is carried by two hands located on the sides of the box by one or two persons carrying it or that the box is carried by one hand -. te of the fastener tape is carried This is possible if the fastener tape at two teiten the box is mounted and moved-through zwe ozone of the reinforcing rib on the box lid forming an N- Kistentellboden..

Soll die Kiste zur-Auinehme zylindrischen Packgutesg welches etwa die Größe der Kiste hat, benutzt werden, so ist es zweckmäßig, daß der Boden der Kistenteile zur Aufnahme zylindrischen Packgutes In der Vom 6inen halbierten Rohre% ausgebildet ist und an de-a oberen Teil der seitlichen Kistenwände im Bereich der Vorstärkungsrippe befestigt ist. Auf diese Weise kann-zylindrisches Packgut sehr fest und sicher transportiert werden. Auch bei Bruch deT Kisten bleibein im allgemeinen die halbrohrföreigen Teile erhaltenp q* daß das.Packett nicht beschtdigt wird. Oft sind in Kisten für zylindrisches Packgut noch Zubehörteile des zylindrischen Packgutes mit einzupacken. So z.B. bei zylindrischen Maschinenteilen Zubehörteile oder Werkzeuge, Reinigungsmittel oder Xhnliches. Diese Zubehörteile werden dann oft in ge- sonderte kleine zylindrische Verpackungen eingepackt. Diese Zube-_ hörteile können dadurch noch zsätzlich in der Verpackungskiste untergebracht werden, daß im Bereich zwischen den gerundeten Bo-. den und den Seitenwänden Vertiefungen, die U-förmig ausgebildet sind, zur Aufnahme weiterer. Packgutes eingeformt sinde-Damit dieses zus3tzliche Packgut auch fest liegt und nicht mit dem großen zylindrischen Packgut in Berührung kommt, ist es zwechmäßig, wenn im 3ereich der Oberkante der U-förmigen Vertiefung federnd ausgebildete Nocken eingeformt bzw. angeordnet sind. If the box is to be used for receiving cylindrical packaged goods which is approximately the size of the box, it is expedient that the bottom of the box parts is designed for receiving cylindrical packaged goods in the tubes halved by the 6inen and on the upper part of the side box walls in the area of the reinforcement rib is attached. In this way, cylindrical packaged goods can be transported very firmly and safely. Even if the box breaks, the semi-tubular parts generally remain in place so that the package is not damaged. Often, in boxes for cylindrical packaged goods, accessories of the cylindrical packaged goods must also be packed. For example, with cylindrical machine parts, accessories or tools, cleaning agents or the like. These accessories are then often wrapped in overall singled small cylindrical packaging. These accessories can also be additionally accommodated in the packaging box in that in the area between the rounded bottom. the and the side walls depressions, which are U-shaped, for receiving further. Packaged goods are molded-so that these additional packaged goods are also firmly in place and do not come into contact with the large cylindrical packaged goods, it is useful if resilient cams are formed or arranged in the area of the upper edge of the U-shaped recess.

ly Damit das zusätzliche Packgut leicht aus der U-förmigen Vertiefung des gerundeten Bodens herausgenommen werden kann, ist es z#ieckm-tßig" ifenn ein-e besondere Möglichkeit für das An-fassen des Packgutes mit einer Hand dadurch geschaffen wird, daß die ' eingeformten U-förmigen Vertiefungen eine im Bereich der Mitte der U-Form auf einem Teil der Länge der Vertiefung tangential ausgehende Erweiterun.e aufweisen.ly So that the additional packaged goods can be easily removed from the U-shaped recess in the rounded base, it is advisable to create a special option for grasping the packaged goods with one hand by the fact that the ' molded U-shaped depressions have a tangential extension in the area of the center of the U-shape over part of the length of the depression.

Die Zeichnung dient zur Erläuterung des Wesentlichen an der vorliegenden Erfindung. Es zeigen: Fig. 1 eine Ansicht einer aus zwei völlig gleichgeformten Teilen zusammengesetzten und geschlossenen Kiste.The drawing serves to explain the essentials of the present invention. The figures show: FIG. 1 a view of a closed box composed of two completely identically shaped parts.

Fig. 2 eine Ansicht eines der in Fig. 1 verwandten Kistenteile. Fig. 3 einen Querschnitt durch ein Kistenteil an der Breitseite-Fig. 4 einen Querschnitt durch ein Kistenteil an der Längmixe. Fig. 5 eine Ansicht der einen Langsseite des bisher Z*-Zeigt*un,.' tistenteiles.FIG. 2 is a view of one of the crate parts used in FIG. 1. Fig. 3 shows a cross section through a box part on the broad side-Fig. 4 shows a cross section through a box part on the longitudinal mixer. Fig. 5 is a view of one long side of the previous Z * -Zeigt * un ,. ' part.

Fig. 6 Eine Ansicht der anderen -Längsteite des blAher gezeiRtei Kistenteil«98 8 2 10 172 Fig. 7 eine Aufsicht auf einen Kistenteil von oben.Fig. 6 A view of the other long side of the blAher drawn Crate part «98 8 2 10 172 Fig. 7 is a plan view of a box part from above.

Fig. 8 eine Aufsicht auf einen Bod en des genannten Kistenteiles von außen.Fig. 8 is a plan view of a bottom of said box part from the outside.

Fig. 9 ein Schema der Anordnung der Füße und Stützrippen bei aufeinander gestapelten Kisten. 9 shows a diagram of the arrangement of the feet and support ribs in the case of boxes stacked on top of one another.

Fig. lo einen Querschnitt durch ein für zylindrisches Packgut vorgesehenes Kistenteil.Fig. Lo shows a cross section through an intended for cylindrical packaged goods Box part.

Fig.11 eLle Aufsicht auf ein Kistenteil für zylindrisches Packgut von oben.Fig. 11 A top view of a box part for cylindrical packaged goods from above.

Fig. 12 eine einfache Anordnung eines Tragbandes an einer erfindungsgeMäßen Kiste.Fig. 12 shows a simple arrangement of a fastener tape on an inventive Box.

Fig. 13 eine zwei Tragmöglichkeiten bietende Anordnung eines Tr4 bandes an einer erfindungsgemä#en Kiste. 13 shows an arrangement of a Tr4 band on a crate according to the invention, offering two carrying options.

Fig. 14 eine andere zwei Tragmöglichkeite# bietende Anordnung" eines Tragbandes an einer'erfindungsgemUßen Kiste.14 shows another arrangement "one" offering two portability options Strap on a box according to the invention.

In Fig, 1 ist die Ansicht einer geschlossenen Kiste gezeigt, die aus zwei völlig gleich geformten Kistenteilen 1 und 2 besteht. Fig.-2 zeigt die Ansicht eines solchen Kistenteiles. Die beiden Kistenteile 1" 2 werden durch zwei aus den vertikalen Rohrverstärkungen 5 herausragende Stifte zentriert. Diese Stifte greifen in die vertikalen Rohrverstärkungen 5 des ahderen Kastentelles ein. Dle Stifte 6 sind entweder, wie in Fig. 2 gezeigt,-in diametral gegenüberliegenden Rohrverstärkungen eingesetzt bzw. einstückig angeformtg oder sie sind, wie in Fig. 7 gezeigt, an der einen Seite detKiste angebracht, und zwar dort, wo sich die Verschlußriegel 3 befinden. Es ist allerdings auch Möglich, was nicht zeichnerisch dargestellt ist, sie auf der geZenüberliegenden Seite anzuordnen.In Fig, 1 the view of a closed box is shown, which consists of two completely identically shaped box parts 1 and 2. Fig. 2 shows the view of such a box part. The two box parts 1 '2 are centered by two projecting from the vertical tube reinforcements 5 pins. These pins engage the vertical pipe reinforcements 5 of ahderen box Telles a. Dle pins 6 are either, as shown in Fig. 2, diametrically opposite tubular reinforcements -in used 7 , they are attached to one side of the box, namely where the locking latches 3 are located, but it is also possible, which is not shown in the drawing, to place them on the opposite side to arrange.

-FiZ. 3 zeigt einen Querschnitt durch ein Kistenteil, wobei die-se * r Querrschnitt durch die Dreitseite vorganoamen ist. Auf der ei.n;n Seite befinden sich Riegel 3 von Verschltisseng vährend auf dpr gegenüberliegenden Seite Haken 4 vorgesehen to ' r dfir jeweils die Verschluflriegel 3 des anderen Kistenteilos Diese Anordnung von VerschluCrie-reln 3 und E.aken 4 ist auch aus den Figuren 4 bis 6 zu ersehen. Die'langen i'#'czinde sind dadurch noch zusätzlich zentriert» daß die Wände der beiden Kistenteile sich durch in Vertiefungen ein.«.reifende Nocken zentrieren, wobei die Nocken und die Vertiefungen so angeordnet sind, daß an .vit einer and die der Vertiefung Nocke gegenüberliegenden für den 11«'infTrif£ Stelle dieser der Nocke gegenüberliegenden angeordnet C> ist.-FiZ. 3 shows a cross section through a box part, DIE se * r Querrschnitt is vorganoamen by the Dreitseite. On the ei.n; s side, the Verschluflriegel 3 of the other are Kistenteilos bolt 3 of Verschltisseng vährend dpr on opposite side of the hook 4 is provided to 'r each DFIR This arrangement of VerschluCrie-RELN 3 and 4 is also E.aken from the figures 4 to 6 can be seen. The 'long i'#'czinde are additionally centered "that the walls of the two crate parts penetrate into depressions." Indentation cam opposite for the 11 '' infTrif £ position this is arranged opposite the cam.

Zur steiferen Ausbildung der Kiste ist es zweckmäUg. wenn die-Ecken der vertikalen Kistenwände innen rund ausgebildet sind und wenn an diese Rundungen sich die vertikalen Rohrverstärkungen ir nach außen vorspringend anschließen. Diese Ausführung ist in Fig. 7 gezeigt. Aus dieser Figur ist auch ersichtlich, daß die geschlossenen Verschisse 3" 4 hinter der Verbindungslinie der Außenkanten der vextikalen Rohrverstärkungen 5 liegen. Diese Anordnung wird getroffen,'&mit die Verschlüsse nicht beim Stapeln angestoaen oder gar besthädIgt werden können. Bei dieser Anordnung bleiben die Verschlitise auch bei rauher Behandlung stets. verschlossen.It is useful to make the box more rigid. if the corners of the vertical box walls are round on the inside and if these roundings are joined by the vertical pipe reinforcements projecting outwards. This embodiment is shown in Fig. 7. From this figure it can also be seen that the closed trays 3 " 4 lie behind the connecting line of the outer edges of the vextical pipe reinforcements 5. This arrangement is made so that the closures cannot be jammed or even secured during stacking. With this arrangement, the closures remain Always closed, even with rough treatment.

Wie aus den-Figuren 4 bis 6 ersichtlich, veirlaufen senkrecht zq den Rohrverstärkungen 5 um die Oberkante der Kistenteile 1" 2 und in der Nähe der Böden 12 um den Außenumfang der Kistenteile 1, 2 Verstärkungsrippen 13, 14. Die Verstärkungsrippe an der Oberkante weist eine Vertiefung 1S für eine endlose Dichtschnur auf. Dieses kann man gut In Fig. 7 sehen.As can be seen from FIGS. 4 to 6 , the pipe reinforcements 5 run vertically around the upper edge of the box parts 1 ″ 2 and in the vicinity of the floors 12 around the outer circumference of the box parts 1, 2, reinforcing ribs 13, 14 a deepening 1S for an endless sealing cord on. This can be good in Fig. 7 seen.

Aus Fig. 8 ist die besondere Ausbildung des Bodens der erfindungsgenfflen Kiste gezeigt. Dieser Boden ist so ausgebildet, dall aufehandergestapelte Kisten unverschiebbar aufein ander stehen. GleichzeitiS ist dar Boden so ausgebildet, daß auch bei hohen Stapeln schwer berackter Kisten die Kräfte allein auf die Rohrverst,Irkunr,en und auf die vertikalen 'Wände celenkt worden.From Fig. 8 , the special design of the bottom of the box according to the invention is shown. This floor is designed so that crates stacked on top of each other cannot be moved. At the same time, the floor is designed in such a way that even with high stacks of heavily clipped boxes, the forces are directed solely to the pipe reinforcements, irrigation, and the vertical walls.

ty > Die Schwierii!keit dieser Kräfte;ilerleituna von einer Kiste auf die andere bestand daring daA die Kistenböden v311ie. eleich eef örnit sein nu?.,ten und daß eine hohe Stabilität der fibertrarTen#jen-Teile für den rauhen Betrieb beim masc'linellen Stap#-In und Laden egeben sein mußte. Die Erfindung hat diese Schwierigkeiten durch die besondere Anordnung von Füßen unter den Rohrverstärkunffen und von Stützrippen unter den vertikalen Wänden gelöst.! ty> The Schwierii ness of these forces; ilerleituna of a box on the other was daring DAA v311ie the crate floors. It has to be eef örnit., and that a high stability of the transferred # jen-parts had to be given for the rough operation with the masc'linellen Stap # -In and loading. The invention has solved these difficulties by the special arrangement of feet under the pipe reinforcements and of support ribs under the vertical walls.

Die vertilkalen Ro:irmrst..-»4rkungen 5 der Kistenteile 1" 2 setzen sich nach unten in Füle 16, 17 von nahezu halbkreisfermic!en fluerschnitt fort. Diese Pfi7e sind in besonderer Weise angeordnot: Sie sind entweder unter dem jem 'Kasteninneren zugewandten Rohrteil angeordnet und dann mit 16 bezeichnet, oder sie sihd unter der Außenseite der Rohre 5 an"reordnet und dann mit 17 bezeichnet. Wie aus Fit. 8 ersichtlich, sind an den Seiten der Verschlußrie-el 3 au-Aen anzcordnete Füre 16 vorgesehen und an den Seiten der Verschlußhaken 4 innen angeordnete Füße. Es besteht auch noch eine andere Mörlichkeit, bei der bei den einer Seite 7 oder 7 a zugeordneten Rohrverstärkungen 5 die eine mit einem Auljenfuß 16 und die andere mit einem Innenfuß 17 versehen ist. Diese Anordnung kann man in Fig.%4&erkö%nen. Durch diese besondere Anordnung von jeweils einem Fuß von nahezu halbkreisförmigem Querschnitt steht jede Rohrverstärkung bei übereinandergestapelten Kisten auf zwei Füßen, nämlich auf einem Innenfuß 17 und einem AußenfuA 16, wobei der eine Fuß zur oberen und der andere Fuß zur unteren Kiste gehört.The vertical edges 5 of the crate parts 1 "2 continue downward in fillets 16, 17 of almost semicircular fuselage. These pillars are arranged in a special way: They are either under the inside of the box facing someone Arranged pipe part and then denoted by 16 , or it sihd under the outside of the pipes 5 to "rearranged and then denoted by 17 ". Like from Fit. 8 seen, the Verschlußrie-el 3 au-Aen anzcordnete Fuere 16 provided on the sides and on the sides of the closure hook 4 inwardly disposed feet. There is also another possibility in which one of the pipe reinforcements 5 assigned to one side 7 or 7 a is provided with an outer foot 16 and the other with an inner foot 17 . This arrangement can be seen in Fig. 4 &. Due to this special arrangement of one foot each with an almost semicircular cross-section, each pipe reinforcement stands on two feet when boxes are stacked on top of one another, namely on an inner foot 17 and an outer foot 16, one foot belonging to the upper and the other foot to the lower crate.

Unterhalb der Wände 7, 8 am Boden eines jeden Kistenteiles befinden-sich Stützrippen 18, 19. Diese Stützrippen können, damit sieeine besondere gute Abstützung gewährleisten, ringsum den ganzen Kastenboden verlaufen. Damit bei der untersten Kiste eines Stapels. das Gesamtgewicht des Stapels nicht allein auf den Füßen 16, 17 unter den Rohrverstärkungen 5 ruht, ist es zweckmäßig# wenn die - Stützrippen dIe gleiche Höhe wie die Füße aufweisen. Damit-bei dib ser Stützrippenhöhe die Stiltzrippen rings um den Xastenboden verlaufen können, ist es vorteilhaft, wenn die Stützrippen In der Mitte eine Unterbrechung aufweisen und gegeneinander um etiva ei-ne Stützrippenbreite versetzt sind. Damit auch die Stl*Itzrippen sich gegenseitig verriegeln und dadurch eine Verschiebung der gestapelten Kisten gegeneinander unmöglich machen, ist es bei der Vbrsetzun,(", der Stützrirnen IR, 19 zweckmärig, wenn einer an-der einen Kistenseite innen liegende Stützrippe qeine auf der gegen'P.berliegenden Kistenseite aulen liegende Sttitzri#pe9ent- spricht. Zur besseren Festigung der Stützripren 18 oder 19 ist es zweckmäaflig, wenn die stützrirren an anein"-nd--rarenzenden Seiten an einer Ecke des X%astenbodens miteinander verbunden sind. F-ige 9 zeiet ein Schema der Anordnuna der Fil!3e und Stützrippen bei aufeinanderZestarelten Kisten. Die voll aus.gezogenen Linien stellen die zur oberen Kiste 2eilörigen Fti.ge und Stützrippen L'ar, während die cTestrichelten Linien die zur unteren-Kiste gehörigen Füge und Stützrippen eiarstellen. Support ribs 18, 19 are located below the walls 7, 8 on the bottom of each box part. These support ribs can run around the entire box bottom so that they ensure particularly good support. So for the bottom crate of a stack. the total weight of the stack alone on the feet 16, 17 rests under the tubular reinforcements 5, it is not appropriate if the # - supporting ribs having the same height as the feet. So that at this support rib height, the style ribs can run around the floor, it is advantageous if the support ribs have an interruption in the middle and are offset from one another by approximately one support rib width. In order that the supporting ribs also lock each other and thereby make it impossible to move the stacked boxes against each other, it is useful for the positioning of the support ribs IR, 19 if one On the one side of the box there is a supporting rib on the inside Opposite side of the box opposite side of the box, the support rim is located outside speaks. For better strengthening of the supporting ribs 18 or 19 , it is useful if the supporting ribs are connected to one another at one corner of the bottom of the branches that are on one another. Fig. 9 shows a diagram of the arrangement of the filaments and supporting ribs The fully drawn lines represent the two-part structure and support ribs for the upper part of the box, while the dashed lines represent the joints and support ribs belonging to the lower part of the box.

Die Verst.;irkunesrippen 13, 14 weisen Langlöcher 21 als Ösen für das L'inn-#ingen eines Tragbandes 22 auf. Im einfachsten Fall ist da! Tragband 22 an zwei Seiten der Kiste 10 2 befestigt. Das Trag:-band 22 dient hier auch zum Aneinanderkoppeln der beiden Kistenteile 1, 2.wenn die Kiste geöffnet ist, so da# auch im geöffneten Zustand die beiden Kistenteile noch miteinander verbunden sind. Diese Anordnung des Tragbandes ist in Fig. 12 gezeigt.The reinforcing ribs 13, 14 have elongated holes 21 as eyelets for the inside of a support tape 22. In the simplest case there is! Strap 22 attached to two sides of the box 10 2. The carrying strap 22 is also used here to couple the two box parts 1, 2 together when the box is open, so that the two box parts are still connected to one another even when the box is open. This arrangement of the fastener tape is shown in FIG.

Fig. 13 zeigt eine andere Anordnung des Tragbandes an einer erfindungsgemäßen Kiste: Hier ist das Tragband 22 ebenfalls an zwei Seiten der Kiste 1, 2 befestigt, dann aber Ober den anderen Kistenteil hertibergezogen und an dem anderen Kistenteil durch zwei Ösen 21 der Verstärkungsrippe 13 gezogen. Hierdurch Ist erreicht" daß man die Kiste entweder mit zwei Händen tragen kann, indem man an den etellen A anfaßt, oder daß man die Kiste mit einer H and tragen kann, indem man an der Stplle B anfaßt, Dieses Ist bedeutungsvoll für das Tragen der Kisten in beladenem'.und leeren' Zustand. Die Anordnung des Tragbandes 22 ist so, dal das Trag-,ewolltes band gleichzeitig noch als Sicherung gegen ein unp Öffnen der Kisten dient.Fig. 13 is another arrangement shows the fastener tape on an inventive crate: Here the fastener tape 22 is also attached to two sides of the box 1, 2, but then the upper herti mountains subjected to the other crate part and pulled at the other crate part by two eyelets 21 of the rib 13 . This means that you can either carry the box with two hands, by grasping at the point A , or that you can carry the box with one hand, by grasping at the stop B. This is significant for carrying the Boxes in the loaded and empty state The arrangement of the carrying strap 22 is such that the carrying strap, or the desired strap, also serves as a safeguard against unp opening of the crates.

Fin 14 zeigt eine etwas andere Anordnung des Tragbandes 22. Ilier.ist das Tragband im 1.",efiensatz zu Fig. 13, wo die Befe'stigungsstellen des Tragbandes an demselben Kistenteil liegen, mit dem einon Ende an dem einen Kistenteil und mit dem anderen Ende an deni anderen Kistenteil befestigt. Dabei ist das Tragband wieder durch zwei Ösen 21 ani Boden des einen Kistenteiles cezogen. Hierdurch ist die gleiche Tragmöglichkeit wie in Fig. 13 geschaffen, jedoch braucht das Tragband nicht vor dem Öffnen der Kiste an seiner einen Befestigungsstelle gelöst zu werden: Die Kiste kann ohne Manipulation am Tracyband geöffnet werden.Fin 14 has a slightly different arrangement of the fastener tape 22 Ilier.ist shows the fastener tape in the first "efiensatz to Fig. 13, where the Befe'stigungsstellen of the fastener tape are on the same crate part, with the einon end to the one box part and with the other end to deni other crate part is fastened. in this case, the fastener tape is cezogen again by two eyelets 21 ani bottom of a box member. this is the same supporting way as in Fig. created 13, but the fastener tape does not need before the opening of the box at its one fastening point to be solved: The box can be opened without manipulating the Tracyband.

Zylindrisches Packgut verpackt man am besten in einer Al',iste, deren Kistenteile nach Fin. lo auscrebildet sin4. Diese beson-LI 12 dere Ausbildung der Kistente.Ile besteht darin, daß der Boden der Kistenteile zur Aufnahme zvlindrischen Packzutes in der Form eines halbierten Rohres ausgebildet ist und an dem oberen Teil der seitlichen Kistenwände im 3ereich der Verstärkungsripre befestigt ist. Damit zum zylindrischen Packeut noch Zubehörteile jenackt werden können. igt es zweckmäßig, wenn im Bereich - n _IN zwischen dem gerundeten Boden und den Seitenwänden Vertiefungen, die (1-förmig ausgebildet sind, zur Aufnahme weiteren Packgutes eingeformt sind. Damit diese zusätzlichen kleineren Packtile gut in den fÜr sie vorgesehenen Platz mit der Hand eingelegt und wieder herausgenommen werden können, ist es zweckmäßig, daß die eingeformten U-förmigen Vertiefungen eine im Bereich der Mitte der U-Form auf einem Teil der Län2e der Vertiefung tangen- wr tial ausgehende Erweiterung aufweisen, Um die kleineren Pack- teile gegen Herausfallen oder Klappern zu sichern, iit es vorteilhaft, wenn im Bereich der Oberkante der U-förmigen Vertiefungfedernd ausgebildete Nocken 26 eingeformt bzw. angeordnet sind. Eine Aufsicht auf ein derartiges ausg4bildetes Kistenteil ist in Fia,. 11 gezeirst.Cylindrical packaged goods are best packed in an aluminum box, the box parts of which are designed according to Fin. Lo. This special training of the Kistente.Ile consists in the fact that the bottom of the crate parts for receiving zvlindrischen packaged goods in the Shape of a halved tube is formed and attached to the upper Part of the side box walls is attached in the area of the reinforcement ribs. So that accessories can still be unpacked for the cylindrical pack. It makes sense when in the field - n _IN recesses between the rounded bottom and the side walls, which are (1-shaped, are molded to accommodate other packaged goods. So that these additional smaller packing pieces can be easily inserted and removed again by hand in the space provided for them), it is useful that the molded U-shaped recesses have an in Area of the middle of the U-shape on part of the length of the recess tangen- wr tial outgoing extension, in order to accommodate the smaller pack- To secure parts against falling out or rattling, it is advantageous if resilient cams 26 are formed or arranged in the area of the upper edge of the U-shaped recess. A top view of such a formed box part is shown in FIG. 11 marked.

Durch die Erfindung ist eine billig herzustellende Kiste von hohem Gebrauchswert geschaffen worden, die sich in hohen StapelT. aufstapeln läßt und die so gebaut ist, daß die Stapel unverrückbar fest aufeinanderstehen. Die Kisten sind durch die besondere Ausbildun.a der Klstenböden so stabil, daß auch schwerstes Packgut gepackt und in Starel Zestellt werden kann. Die leichte Befesti- 3glichkeit eines Trazl-;andes in der ver-1 unrTsin-, schiedenen, gezeigten Fornien erleichtert den Trans-ort -der -isten von Hand.With the invention, a cheap to manufacture box is of high value Use value has been created, which can be found in high stacks. can be stacked up and which is built in such a way that the stacks are immovably fixed on top of one another. The boxes are so stable that even the heaviest Packaged goods can be packed and placed in Starel boxes. The easy attachment One of the trazl-; andes in the different, shown forms relieved the transporters by hand.

Claims (2)

S c h u t z a n s p r il c h e : 1. Quaderförmige Verpackungskiste aus Kunststoff, an der vier gegenüberliegende Ecken vertikale Rohrverstärkun.Renaufw6isen, an denen Mittel gegen ein Verrutschen der auf einem Stapel gleich-.r Kisten gesetzten Kiste vorgesehen sind', mit Verschlüssen und mit auf der Außenseite der Nandflächen angeordneten Verstärkungsrippen, .dadurch geken nzeichnet, dag die Kiste aus zwei völlig gleich geformten Teilen (1, 2) besteht, bei denen auf der einen Seite Riegel (3) von Verschlüssen angeordnet sind, während auf,der gegenüberliegenden Seite Haken (4) vorgesehen sind, hinter.die jeweils die Verschlußriegel (3) des anderen Kistenteiles fassen. S chutzans p r il che: 1. Cuboidal packing case made of plastic, vertical at the four opposite corners Rohrverstärkun.Renaufw6isen in which means against sliding on a stack of same-.r boxes set box 'are provided with fasteners and having at Reinforcing ribs arranged on the outside of the Nandflächen, thereby geken, that the box consists of two identical parts (1, 2), with latches (3) of closures on one side, while hooks on the opposite side (4) are provided, behind.the each grasp the locking latch (3) of the other part of the box. 2. Verpackungskiste nach Ansbruch 1" dadurch gekennzeichnet, daß die beiden Kistenteile (1, 2.) durch zwei aus den vertikalen Rohrverstärkungen (5) herausragende Stifte (6) zentriert werden, indeut die Stifte (6) In die vertikalen Rohrverstärkungen des anderen Kastenteiles eingreifen, wobei die Stifte (6) entweder in diametral gegenüberliegenden Rohrverstärkunren oder an den an der Seite der Verschlußriegel(3) befindlichen Rehrverstärkungen (5) oder an den dieser Seite der Verschlußriegel, (3) gegenüberliegenden .Seite befindlichen Rohrverstärkungen (5) eingesetzt sind bzw. einstückig eingeformt sind.* 3. Verpackungskiste nach Anspruch 1 und 2, dadurc', gekennzeichnet, d*aP die Wände (70 8) der beiden Kistenteile (1, 2) si ch durch in Vertiefungen (9) eingreifende Nocken (lo) zentrieren, wobei die-Nocken (lo) und die Vertiefungen (9) so Angtavdnet sind, daß an'ainer der Nocke (lo) gegenüberliegenden Stelle der gegenüberliegenden itiand die Vertiefung (9) für den Eingriff dieser Nocke (lo) angeordnet ist. 4.' Verpackungskiste nach Anspruch 1 bis 39 dadurch gekennzeichnet, daß die Ecken der vertikalen Zistenwände (7, q) innen -rund ausgebildet sind und dae an Jicse Rundungen (11) sich die vertikalen -Rohrverstärkun7e-i (5) nach außen vorsr.ringend anschlie2en. 5. Verpackungskiste nach insrruch 1 bis 40 dadurch gekennzeichnet, . daß die geschlossenon Vers`chlüsse (3, 4) hinter der Verbindungslinie der Aurenkanten der vertikalen Rohrverstärkungen (5) liegen. 6. Verpackungskiste nach Anspruch 1 bis 59 dadurch gekennzeichnet, daß senkrecht zu den Rohrverstärkung'en (5) um die Oherkante der Kistent,#eile (1, 2) und in der Nähe der Böden (12) um den.Außer.ut-ifang der Kistenteile (1, 2) Verstärkungsrippen (13, 14)-verlaufen. 7. Verpackungskiste nach Anspruch 1 bis 69 dadurch gekennzeichnet, dag-die.an der Oberkante der Kistenteile (1, 2) umlaufende Verstärkungsrippe (14) eine Vertiefung (15)-für eine endlose -Dichtschnur aufweist. Pi Verpackungskiste nach Anspruch 1 bis 79 dadurch gekennzeichnet, daß die vertikalen Rohrverstärkungen (5) der Kistenteile (1, 2) sich nach unten in Füße (16, 17) von nahezu halbkreisförmigem Querschnitt fortsetzen, 9. Verpacl,'ungskiste nach Anspruch 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Füße (169 17) mit nahezu halbkreisförmigem Querschnitt entweder unter den deti Kisteninneren zut7ewandten Rohrtell oder unter der Außenseite der Rohre (5) angeordnet sind, und zwar an den Seiten der Verschlußriegel (3) außen angeordnete Füße (16) und.an den Seitcn der Verscb.-lurhaken (4) innen angeordnete Füle (17) oder ungel.#elirt, oder es sind bei den einer Seite (7 oder'i) zugeordneten Robrverstärkungen (5) eine mit einem Aulenfuß (16) und eine nit einem Innenfuß (17) versehen. lo. Verna ' ckungskiste nach Ans-nruch 1 bis 99 didurch gekennzeichnet, daß unterhalb der W-Inde (7, 8) am Boden eines Jeden Kistenteiles St'Itzrippen (18, 19) angeordnet sind. 11. Verpackungskiste nach Anspruch 1 bis log dadurch gekennzeichnet, daA die Stützrirnen (18, 19) in der Mitte eine Unterbrechung (2o) aufweisen und gegeneinander um etwa eine Stützripr.enbreite versetzt sind. 12. Verpackungskiste nach Anspruch 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß infolge der Versetzung der Stützrippen (18, 19) eineran der .einen Kistenseite innen liegende Stfitzrippe (18)' eine auf der gegenüberliegenden Kistenseite außen liegende Stützrippe (19) ents-oricht. 13. Veeackungskiste nach Anspruch 1 bis 129 d5durch gekennzei chnet, daß-die Stützrippen (18 oder 19), die an aneinandergrenzenden Seiten an einer Ecke des Kastenbodens befindlic.r sind, miieinander verbunden sind, 1-4. Verpackungskiste nach Anspruch 1 bi.1 139 dadurch gekennzeichnetu daß die Verstärkungsrippen (13, 14) LanIldcher (21) als Ösen für das Einhängen eines Tragbandes (22)*aufweisen. 15. Ver"ackungskiste nach Anspruch 1 bis .149 dadurch gekennzeichnet, daß das Tragband (22) an zwei Seiten der Kiste (1, 2) befestigt ist und durch zwei Öspn-(21) der Verstärkungsrippe (13) am einen, den Kistendeckel bildenden Kistenteilboden (12) gezogen ist. 16. Verpackuna,skiste nach Anspruch 1 bis 149 dadurch gekennzeichnet, da" cläs Tragband (22) an z-v.,ei sen (21) einer Seite der beiden Kist8nteile (1" #) befestigt ist. 17. Verpackungskiste,iiach Ansprucb 1 bis 16, dadurch gekenntetthnet, daß der Bo(-l-.*'det Kistenteile (1, 2) zur Aufnahme zylindrischen Pacl#,-,a,Ütes in der Form eines halbierten Rohres (23) ausgebildet ist und an dem oberen Teil der seitlichen Kistenwände (8) im Bereich der Verst#Irkungsripp'e (13) befestigt ist. 18.Verpgtiungskiste nach Anspruch 1 bii 179 d#iduTcb gekennzeichnet, jäa,ß,-i-n Bereich zwischen dem gerundeten Boden (23) ünd den Sei-_..#enwänden (8) Vertiefungen (24), die U-fbr»ii ausgebildet W l'e#d" ;U'r Aufnahme weiteren Packgutes eingeUrmt sind. lte Verpackungskiste nach Anspruch 1 bis Igg dadurch gekonnteichnotg daß die eingeformten U-förnigen Vertiefungen (24) eine ilm Dereich der Mitte der U-Pom auf einen Teil der Länge der Vor- tiefung (24) tangential ausgehend* Erweiteruiillufveison.
2o. Verpackungskiste nach Ansprach 1 bis 19p da,dvrch gekennzeichnet, dadim Bereich der Oberkante der U-fßrmigen Vertiefung (24) federnd ausgebildete Nocken 24 eingeforat bzw. -angeordnet sind._
2. Packing box according to Ansbruch 1 ", characterized in that the two box parts (1, 2.) are centered by two pins (6) protruding from the vertical pipe reinforcements (5) , in German the pins (6) in the vertical pipe reinforcements of the other box part engage with the pins (6) are inserted into diametrically opposed Rohrverstärkunren or to the located on the side of the locking bolt (3) Rehrverstärkungen (5) or on the side of the locking latch (3) opposite .pages tube reinforcements (5) located either or are formed in one piece. * 3. packing box according to claim 1 and 2, dadurc ', in d * aP the walls (70 8) of the two box parts (1, 2) si ch by engaging in recesses (9) cam (lo ) center, the cams (lo) and the indentations (9) being so Angtavdnet that an'ainer of the cam (lo) opposite point of the opposite itiand the indentation (9) for the engagement of this cam ( lo) is arranged. 4. ' Packing box according to claims 1 to 39, characterized in that the corners of the vertical cistern walls (7, q) are designed to be round on the inside and that the vertical pipe reinforcements (5) adjoin jicse roundings (11) so as to protrude outwards. 5. Packaging box according to insrruch 1 to 40 characterized in that . that the closed locks (3, 4) lie behind the line connecting the auricle edges of the vertical pipe reinforcements (5). 6. Packaging box according to claim 1 to 59, characterized in that perpendicular to the pipe reinforcements (5) around the Oherkante the box, # parts (1, 2) and in the vicinity of the bottoms (12) around the.Außer.ut- If the crate parts (1, 2) run through reinforcement ribs (13, 14). 7. Packaging box according to claim 1 to 69, characterized in that dag-die.an the upper edge of the box parts (1, 2) encircling reinforcing rib (14) has a recess (15) for an endless sealing cord. Pi packaging box according to claim 1 to 79, characterized in that the vertical pipe reinforcements (5) of the box parts (1, 2) continue downward in feet (16, 17) of almost semicircular cross-section, 9. packaging box according to claim 1 to 8, characterized in that the feet (169 17) with an almost semicircular cross-section are arranged either under the tube part facing the inside of the box or under the outside of the tubes (5) , namely feet (16 ) arranged on the outside of the locking bars (3) ) and. on the sides of the locking hooks (4) inside arranged fillings (17) or ungelated, or there are reinforcements (5) assigned to one side (7 or 1) with an outer foot (16 ) and one with an inner foot (17) . lo. Verna ' ckungskiste according to claims 1 to 99 was characterized by that below the W-Inde (7, 8) on the bottom of each box part support ribs (18, 19) are arranged. 11. Packaging box according to claim 1 to log, characterized in that the support ribs (18, 19) have an interruption (2o) in the middle and are offset from one another by approximately one support rib width. 12. Packaging box according to claim 1 to 11, characterized in that as a result of the offset of the support ribs (18, 19) one on the inside of the box side Stfitzrippe (18) ' one on the opposite side of the box outside support rib (19) is oricht. 13. Veeackungskiste according to claim 1 to 129 d5 durch gekennzei chnet that-the support ribs (18 or 19), which are located on adjoining sides at a corner of the box bottom, are connected to each other, 1-4. Packaging box according to claims 1 to 1 139, characterized in that the reinforcing ribs (13, 14) have lugs (21) as eyelets for attaching a supporting tape (22) *. 15. Ver "ackungskiste according to claim 1 to .149, characterized in that the carrier tape (22) is attached to two sides of the box (1, 2) and by two Öspn- (21) of the reinforcing rib (13) on one, the box lid 16. Packaging, ski box according to claims 1 to 149, characterized in that the carrying strap (22) is attached to one side of the two box parts (1 "#) on one side of the two box parts (1"#). 17. Packaging box, iiach claims 1 to 16, characterized in that the Bo (-l -. * 'Det box parts (1, 2) for receiving cylindrical Pacl #, -, a, Ütes in the form of a halved tube (23) is formed and is fixed to the upper part of the lateral walls of boxes (8) in the region of the amplifier # Irkungsripp'e (13). 18.Verpgtiungskiste according to claim 1 bii 179 # d iduTcb in Jaea, ß, -in the region between the rounded bottom (23) Uend the be -_ .. # enwänden (8) recesses (24), the U-fbr "W formed ii l'e # d";U'r receiving further packaged goods are eingeUrmt. 1st packaging box according to claims 1 to 1, characterized in that the molded U-shaped depressions (24) cover part of the length of the front part of the center of the U-shaped deepening (24) starting tangentially * extension uillufveison.
2o. Packaging box according to spoke 1 to 19p da, dvrch characterized in that in the area of the upper edge of the U-shaped recess (24) resilient cams 24 are forged or arranged.
DE19661536311 1966-05-16 1966-05-16 Plastic packing box Pending DE1536311A1 (en)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEST025398 1966-05-16

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1536311A1 true DE1536311A1 (en) 1970-01-08

Family

ID=7460531

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19661536311 Pending DE1536311A1 (en) 1966-05-16 1966-05-16 Plastic packing box

Country Status (5)

Country Link
BE (1) BE698387A (en)
CH (1) CH456437A (en)
DE (1) DE1536311A1 (en)
LU (1) LU53666A1 (en)
NL (1) NL6706794A (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2717880A1 (en) * 1977-04-22 1978-10-26 Mark O Uitz Plastic container - having ends affixed to sides by prongs engaging in tubular reinforcing ribs
US4905822A (en) * 1989-01-05 1990-03-06 Melplastic Industrial Ltd. Packaging frame
DE4409411A1 (en) * 1994-03-18 1995-09-28 Oped Gmbh Orthopaedische Produ Packaging container

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202007010828U1 (en) * 2007-08-03 2008-12-18 Zarges Gmbh container

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2717880A1 (en) * 1977-04-22 1978-10-26 Mark O Uitz Plastic container - having ends affixed to sides by prongs engaging in tubular reinforcing ribs
US4905822A (en) * 1989-01-05 1990-03-06 Melplastic Industrial Ltd. Packaging frame
DE4409411A1 (en) * 1994-03-18 1995-09-28 Oped Gmbh Orthopaedische Produ Packaging container

Also Published As

Publication number Publication date
NL6706794A (en) 1967-11-17
CH456437A (en) 1968-07-31
BE698387A (en) 1967-10-16
LU53666A1 (en) 1967-07-12

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1437306A1 (en) Locking mechanism of a container
DE202009018677U1 (en) large containers
DE4211396A1 (en) Reusable packaging for flowable and / or free-flowing bulk goods
EP0257281B1 (en) Liquid package with handle
DE19816891A1 (en) Container coupling for stacking freight containers one above the other
DE2348082C3 (en) Bottle packaging
DE1536311A1 (en) Plastic packing box
EP0705764B1 (en) Container in the form of a crate
DE3517089A1 (en) Container, in particular stacking container
EP0835816A2 (en) Container in the form of a crate
DE4308861C2 (en) Stackable container with lid
DE7807151U1 (en) Fold-out delivery box for fish, for example
DE4103333A1 (en) Rectangular container for transporting fish, meat or fruit - has bottom with drainage ducts and holes, longitudinal and transverse sides, and reinforced top rim
EP0011726B1 (en) Transportation and/or storing case
DE2902689C2 (en) Containers for the transport of dangerous liquids
DE1486673C (en)
EP3524542A1 (en) Portable plastic container
DE1199687B (en) Transport or storage container
EP3556677A1 (en) Stackable container and transport system for such containers
DE1486673B2 (en) TRANSPORT BOX
DE4012871A1 (en) Re-usable transport crate e.g. for washing machine - has hinge elements incorporated in sides to allow crate to be collapsed
DE202004007452U1 (en) Device for transport and storage of plastic drink bottles comprises a shaped plastic component whose top surface is provided with appropriately constituted bottle seatings
EP3617084B1 (en) Securing system for storing a filled large-capacity container and blank of a closure lid of the large-capacity container
DE1786219A1 (en) Packaging for a non-rigid hose, bag or the like.
DE1761357C3 (en) Plastic handle for gable-like containers for liquids