DE10311845B3 - Bare brick assembly system used in the assembly of baths or showers comprises an assembly frame and a bath or shower tray - Google Patents

Bare brick assembly system used in the assembly of baths or showers comprises an assembly frame and a bath or shower tray Download PDF

Info

Publication number
DE10311845B3
DE10311845B3 DE2003111845 DE10311845A DE10311845B3 DE 10311845 B3 DE10311845 B3 DE 10311845B3 DE 2003111845 DE2003111845 DE 2003111845 DE 10311845 A DE10311845 A DE 10311845A DE 10311845 B3 DE10311845 B3 DE 10311845B3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
tub
connection profile
assembly
mounting frame
assembly system
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE2003111845
Other languages
German (de)
Inventor
Friedhelm Dipl.-Ing.(FH) Simon
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Werit Gebaeudetechnik & C GmbH
Werit Gebaudetechnik & Co KG GmbH
Original Assignee
Werit Gebaeudetechnik & C GmbH
Werit Gebaudetechnik & Co KG GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Werit Gebaeudetechnik & C GmbH, Werit Gebaudetechnik & Co KG GmbH filed Critical Werit Gebaeudetechnik & C GmbH
Priority to DE2003111845 priority Critical patent/DE10311845B3/en
Application granted granted Critical
Publication of DE10311845B3 publication Critical patent/DE10311845B3/en
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47KSANITARY EQUIPMENT NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; TOILET ACCESSORIES
    • A47K3/00Baths; Douches; Appurtenances therefor
    • A47K3/16Devices for fastening baths to floors or walls; Adjustable bath feet ; Lining panels or attachments therefor
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47KSANITARY EQUIPMENT NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; TOILET ACCESSORIES
    • A47K3/00Baths; Douches; Appurtenances therefor
    • A47K3/008Sealing between wall and bathtub or shower tray

Abstract

Bare brick assembly system comprises an assembly frame and a bath or shower tray (10). The bath or shower tray is noise-protected after all bath surfaces are finished and is inserted into a pre-installed assembly frame (5). A connecting profile is supported and fixed on the assembly frame : Preferred Features: A layer of sound-protecting material (9) is arranged between the supports on the assembly frame and the connecting profile and between the connecting profile and he edge of the bath or shower tray. The assembly frame has height-adjustable feet.

Description

Die Erfindung betrifft ein Rohbaumontagesystem mit einem Montagerahmen und einer Bade- oder Duschwanne.The Invention relates to a body-in-white assembly system with an assembly frame and a bath or shower tray.

In Neu- und Altbauten sind Installationsarbeiten, wie Maurerarbeiten, Fliesenlegerarbeiten, Klempnerarbeiten, Elektroarbeiten und Malerarbeiten in Bädern bezüglich einer Beschädigung von Badewanne oder Duschtasse problembehaftet. Immer wieder kommt es vor, dass bei emaillierten Stahleinbauwannen die Emaillierung verkratzt oder abgeschlagen wird, oder Mörtel-, Farb-, Fett- oder dergleichen Spuren hinterlassen werden. Noch kratzempfindlicher sind Kunststoffeinbauwannen.In New and old buildings are installation work, such as brickwork, Tiling, plumbing, electrical and painting in bathrooms in terms of damage problematic with bathtub or shower tray. Always comes back it envisages that the enamelling of enamelled steel installation trays is scratched or chipped, or mortar, paint, grease or the like Traces are left. Plastic installation trays are even more sensitive to scratches.

Aus diesem Grunde gab es bereits seit längerem Versuche, praktikable Lösungen zu finden, die das Einsetzen der Badewanne oder Duschwanne in ein Bad erst nach dem Abschluss dieser Arbeiten erlauben.Out for this reason, there have been attempts for a long time, practicable solutions to find the inserting the bath tub or shower tray into one Allow bathroom only after completion of this work.

Jedoch blieb es bisher bei Lösungsansätzen. So wird nach DE 1 902 159 U ein Bausatz zur Herstellung einer Badewannenverkleidung vorgeschlagen. Hierbei wird das Einfliesen gänzlich eingespart, indem sogenannte Schürzen die sichtbaren Fronten der Wanne verkleiden. Als Wandanschluss dient ein Weichgummiprofilschlauch, der durch seine Formgebung in der Lage sein soll, Ungenauigkeiten zwischen Wand und Wanne auszugleichen, wobei zusätzlich Schraubenklammern die Wanne gegen das Profil und die Wand pressen. Für moderne Badausstattungen scheidet eine solche Lösung aus. Auch wird nicht sicher genug verhindert, und das ist ein Mangel vieler weiterer Lösungsversuche, dass Leckwasser zwischen Wand und Wannenrand mit allen schädigenden Einflüssen, wie Schimmelbildung, durchdringt.However, solutions have so far remained the same. So after DE 1 902 159 U proposed a kit for the manufacture of a bath panel. This saves tiling completely, as so-called aprons cover the visible fronts of the tub. A soft rubber profile hose is used as the wall connection. Its shape should be able to compensate for inaccuracies between the wall and the tub, with additional screw clamps pressing the tub against the profile and the wall. Such a solution is out of the question for modern bathroom equipment. It is also not prevented with certainty, and this is a lack of many further attempts to ensure that leakage water between the wall and the tub rim penetrates with all damaging influences, such as mold.

Aus der DE 29 11 359 C2 ist ein Montageelement für den Einbau einer Bade- oder Duschwanne aus einem zweiteiligen Polystyrolschaumkörper bekannt, dessen Wände einen nach innen gerichteten Kragen zur Abstützung der Wanne aufweisen. Die hauptsächlichsten Badarbeiten lassen sich vor dem Einsetzen der Wanne erledigen. Die Abdichtung zwischen Wanne und Montageelement erfolgt durch einen umlaufenden Dichtungsstreifen aus beispielsweise Weichgummi, auf dem der Wannenrand aufliegt. Die unterste Fliesenreihe wird wie üblich durch eine entsprechend Dichtungsmasse verschlossen. Allerdings bildet letztere Fuge die Schwachstelle gegen Spritz- und Tauwasser, weil die Fuge zwischen Wand, Fliese und Wannenrand arbeitet.From the DE 29 11 359 C2 is a mounting element for installing a bath or shower tray made of a two-part polystyrene foam body, the walls of which have an inward collar to support the tub. The main bathroom work can be done before inserting the tub. The seal between the tub and the mounting element is provided by a circumferential sealing strip made of, for example, soft rubber, on which the tub rim rests. The bottom row of tiles is closed as usual with a suitable sealing compound. However, the latter joint forms the weak point against splash and condensation water because the joint works between the wall, the tile and the tub rim.

Gleichermaßen problematisch sind die Wandanschlüsse nach DE 36 34 036 A1 , DE 39 07 804 A1 oder DE 41 26 383 C2 , wobei wie auch bei den vorgenannten Lösungen die Eckbereiche einer Wanne ganz besonders gefährdet sindThe wall connections are equally problematic DE 36 34 036 A1 . DE 39 07 804 A1 or DE 41 26 383 C2 , whereby, as with the aforementioned solutions, the corner areas of a tub are particularly at risk

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein Rohbaumontagesystem zu entwickelt, bei dem die Wanne nach Badarbeiten ohne Verletzung der Wandkonstruktion ganz zuletzt eingesetzt oder ausgetauscht werden kann und jegliche Abdichtprobleme rundum mit geringem Aufwand vermieden werden. Dabei sollen horizontale und vertikale Bauwerkstoleranzen aus Trocken- und Massivbaukonstruktionen spritzwassergeschützt und ohne Fugen aufgenommen werden können. Der Montagerahmen soll wie die Wände bereits vor dem Einsetzen der Wanne bis auf eine Revisionsöffnung zum Anschließen der Ab- und Überlaufgarnitur komplett verkleidet und verfliest oder mit einer anderen Oberflächenverkleidung versehen werden können.The The invention has for its object to a body-in-white assembly system developed in which the tub after bath work without damaging the wall construction can be used or exchanged at the very end and any Sealing problems can be avoided with little effort. there horizontal and vertical building tolerances from dry and solid construction structures protected against splashing water and without joints can be. The mounting frame should be like the walls even before inserting the tub, except for an inspection opening Connect the waste and overflow set completely covered and tiled or provided with another surface covering can be.

Die Aufgabe wird durch die im Anspruch 1 angegebenen Merkmale gelöst. Vorteilhafte Ausbildungen geben die Unteransprüche an.The The object is achieved by the features specified in claim 1. advantageous Training indicates the subclaims.

Die Erfindung soll mitsamt ihren Vorteilen anhand eines Ausführungsbeispiels näher erläutert werden. In der zugehörigen Zeichnung zeigen:The The invention, together with its advantages, is intended to be based on an exemplary embodiment are explained in more detail. In the associated Show drawing:

1 einen Wandanschluss eines Rohbau-Montagerahmens bei einer Trockenbaukonstruktion, 1 a wall connection of a shell assembly frame in a dry construction,

2 einen Verkleidungsanschluss des Rohbaumontagerahmens ohne angelehnte Wandkonstruktion und 2 a cladding connection of the body-in-white frame without a leaning wall construction and

3 das Einsetzen einer Wanne in einen mit dem Baukörper verbundenen und mit fertigen Oberflächen versehenen Rohbau-Montagerahmen. 3 inserting a trough into a shell assembly frame connected to the structure and provided with finished surfaces.

Gemäß 1 ist eine heute übliche Vorwandinstallation vor einer Massivwand 1 mit einer Trockenbauplatte 2 oberhalb der Wannenhöhe beplankt. An diese Trockenbauwand grenzt ein Bauanschlussprofil 4 an. Das Bauanschlussprofil 4 ist ein mehrfach abgekantetes, elastisches Blech. Es ist in der Lage, Toleranzen aus dem Bauwerk und den unterschiedlichen Dicken aus Trockenbauplatte 2 und Oberfläche 3 aufzunehmen. Das Blech kann beispielsweise aus Edelstahl oder einem oberflächenbehandelten Schwarzblech sein. Weiterhin eignen sich Kunststoffbleche. Die Abkantungen dienen dem Spritzwasserschutz und verleihen dem Blech Stabilität bei genügend großer Elastizität. Im Beispiel ist das Blech auf einem Montagerahmen 5 angeschlagen, in Richtung Wand annähernd horizontal unterhalb der Unterkante der Trockenbauplatte 2 geführt und zweimalig rechtwinklig, gleichsinnig und auf Abstand, ein zum Raum hin offenes U bildend, so abgekantet, das der letzte Blechabschnitt an der Unterkante der Trockenbauplatte 2 anliegt. Ebenso kann sich die ebene Fläche des Bauanschlussprofils 4 in Verlängerung des eben auslaufenden Wannenrandes bis zur Massivwand 1 durchziehen, wandschließend aufwärts abkanten und nochmals zum Raum hin unterhalb der Trockenbauwand 2, wodurch ein etwas größeres, zum Badraum hin offenes, liegen nur bis zur Unterkante der rohen Trockenbauwand 2 zu führen oder auf der Wandseite der rohen Trockenbauplatte 2 direkt hochzuführen, wobei in diesen Fällen jeweils die letzte Abkantung entfällt. Die Form der Bauanschlussporfile 4 ist nicht auf die genannten Ausgestaltungen begrenzt, sondern entsprechend den vorgefundenen örtlichen Gegebenheiten und gewünschten Wandverkleidungsarten variierbar.According to 1 is a common pre-wall installation in front of a solid wall 1 with a drywall board 2 Planked above the tub height. A building connection profile is adjacent to this drywall 4 on. The building connection profile 4 is a multi-fold, elastic sheet. It is able to tolerances from the structure and the different thicknesses of drywall 2 and surface 3 take. The sheet can be made of stainless steel or a surface-treated black sheet, for example. Plastic sheets are also suitable. The bends serve to protect against splashing water and give the sheet stability with sufficient elasticity. In the example, the sheet is on a mounting frame 5 chipped, towards Wall almost horizontally below the lower edge of the drywall board 2 guided and twisted twice at right angles, in the same direction and at a distance, forming a U open to the room, so that the last sheet metal section is on the lower edge of the drywall board 2 is applied. Likewise, the flat surface of the building connection profile 4 in the extension of the tub rim that just runs out to the solid wall 1 pull through, close the wall upwards and again towards the room below the drywall 2 , making a slightly larger one, open to the bathroom, are only up to the lower edge of the raw drywall 2 to guide or on the wall side of the raw drywall 2 directly up, in which case the last fold is omitted. The shape of the building connection portfolios 4 is not limited to the configurations mentioned, but can be varied according to the local conditions found and the desired types of wall cladding.

Das Bauanschlussprofil 4 muss keine statisch anspruchsvollen Aufgaben erfüllen, weshalb prinzipiell eine Befestigung auf dem Montagerahmen 5 ausreicht. Es ist aber auch möglich, die Massivwand 1 oder Trockenbauplatte 2 als weitere Befestigungspunkte zu nutzen. Der Anschluss des Bauanschlussprofils 4 an die Wand 1, 2 wird im Zuge des Fliesens der Trockenbauwand 2 mehr oder weniger überfliest.The building connection profile 4 does not have to perform statically demanding tasks, which is why it is principally attached to the mounting frame 5 sufficient. But it is also possible to use the solid wall 1 or drywall 2 to use as additional attachment points. The connection of the building connection profile 4 On Wall 1 . 2 is in the course of tiling the drywall 2 more or less tiled.

Mit dem wannenseitigen Abschnitt liegt das Bauanschlussprofil 4 unter Zwischenschaltung einer ersten Schallschutzauflage 9 auf dem Montagerahmen 5 auf und ist dort befestigt, beispielsweise durch die Schallschutzauflage 9 hindurch mit dem Montagerahmen 5 verschraubt. Die Befestigung kann im Zuge der Herstellung des Montagerahmens 5 oder auf der Baustelle erfolgen. Der Montagerahmen 5 bildet einen stabilen Tragkörper aus, der im Rohbau nach allen Seiten offen ist und im Rohbau fest mit dem Boden verbunden wird.The construction connection profile lies with the section on the side of the tub 4 with the interposition of a first soundproofing pad 9 on the mounting frame 5 and is attached there, for example by the soundproofing pad 9 through with the mounting frame 5 screwed. The attachment can be made in the course of the manufacture of the mounting frame 5 or take place on site. The mounting frame 5 forms a stable supporting body, which is open on all sides in the shell and is firmly connected to the floor in the shell.

In vertikaler und waagerechter Hinsicht sorgen höhenverstellbare Füße am Montagerahmens 5 bei der Aufstellung des Montagerahmens 5 für einen Ausgleich. Das Bauanschlussprofil 4 ist in der Lage, zugelassene horizontale und vertikale Baubewegungen sicher auszugleichen.In vertical and horizontal terms, height-adjustable feet on the mounting frame ensure 5 when installing the mounting frame 5 for a compensation. The building connection profile 4 is able to safely compensate for approved horizontal and vertical building movements.

Sind alle Badarbeiten abgeschlossen, wird zuletzt die Wanne 10 unter Zwischenschaltung einer weiteren Lage einer Schallschutzauflage 9 eingesetzt. Es sind dann nur noch die Überlauf- und Abflussgarnitur anzuschließen und eine Abdichtung 11 im Übergang vom Wannenrand zum Bauanschlussprofil 4 vorzu nehmen. Der Wannenrand der Wanne 10 läuft im Wesentlichen eben und vorzugsweise völlig waagerecht aus, ist also am äußeren Rand weder nach oben noch nach unten abgebogen. Das Bauanschlussprofil 4 ist im Bereich unmittelbar hinter seiner Auflage auf dem Montagerahmen 5 zunächst im schrägen Winkel, einen kleinen Fugenkeil bildend und um auf die Flucht des Wannenrandes der Wanne 10 zu kommen, eine kleine Stufe bildend, doppelt abgekröpft und läuft erst dann, die Flucht des äußeren Wannenrandes der Wanne 10 fortsetzend, eben in Richtung zur Wand hin bis zu seiner folgenden in Richtung Trockenbauwand 2 rechtwinkeligen, aufwärtigen Abkantung. Weiterführend ist das Bauanschlussprofil 4 an der unteren Kante der Trockenbauwand 2 abermals rechtwinklig abgekantet und läuft an dieser Kante, einen dichtenden oberen Abschluss bildend, entlang. Nach dem Verfugen des Wandanschlussprofils 4 am Wannenrand mittels einer elastischen Dichtmasse 11, die den gebildeten Fugenkeil ausfüllt, ergibt sich ein vollkommen glatter Übergang zwischen dem äußeren Wannenrand der Wanne 10 und dem Bauanschlussprofil 4. Außerdem ergibt sich ein sehr sicherer Wandanschluss. Das Bauanschlussprofils 4 fängt das unvermeidliche „Arbeiten" der Wand ab. Indem das Bauanschlussprofil 4, von oben aus dem Bereich der Trockenbauwand 2 und der Fliesen 3 kommend, bis tief unter den ebenen Rand der Wanne 10 führt, wobei die Wanne 10 mit ihrer ganzen Last und unter Zwischenschaltung der Schallschutzauflagen 9 auf dem Bauanschlussprofil 4 aufliegt, kann selbst bei Altersrissen in einer Silikonfuge 11 oder einem Dichtband keine Feuchtigkeit in den Raum zwischen Wand 1, 2 und Montagerahmen 5 oder Montagerahmen 5 und Wanne 10 gelangen. Für das Auswechseln einer solcherart montierten Wanne 10 genügt es, die Silikonfuge 11 oder das Dichtband zu entfernen und die Wanne 10 herauszunehmen und gegen eine andere Wanne 10 auszutauschen. Alle Wandverkleidungen 3 werden durch diesen Umbau nicht berührt und verbleiben. Die Wanne 10 wird formschlüssig auf dem Montagerahmen 5 fixiert, kann aber auch durch nicht näher dargestellte zusätzliche Befestigungsmittel gesichert werden.When all the bathroom work is done, the bathtub is the last thing 10 with the interposition of another layer of soundproofing pad 9 used. Then only the overflow and drain set and a seal have to be connected 11 in the transition from the tub edge to the building connection profile 4 to make. The tub edge of the tub 10 runs essentially flat and preferably completely horizontally, so it is neither bent upwards nor downwards at the outer edge. The building connection profile 4 is in the area immediately behind its support on the mounting frame 5 initially at an oblique angle, forming a small joint wedge and in order to escape the tub rim of the tub 10 to come, forming a small step, bent twice and only then runs, the escape of the outer tub edge of the tub 10 continuing, just in the direction of the wall up to its next in the direction of the drywall 2 right-angled, upward bend. The building connection profile is a further development 4 on the lower edge of the drywall 2 folded again at a right angle and runs along this edge, forming a sealing upper end. After grouting the wall connection profile 4 at the edge of the tub using an elastic sealing compound 11 , which fills the joint wedge formed, there is a completely smooth transition between the outer tub edge of the tub 10 and the building connection profile 4 , In addition, there is a very secure wall connection. The building connection profile 4 intercepts the inevitable "working" of the wall. By the building connection profile 4 , from above from the area of the drywall 2 and the tiles 3 coming to deep below the level edge of the tub 10 leads, the tub 10 with their entire load and with the interposition of the sound insulation requirements 9 on the building connection profile 4 rests, even in the case of cracks in a silicone joint 11 or a sealing tape no moisture in the space between the wall 1 . 2 and mounting frame 5 or mounting frame 5 and tub 10 reach. For the exchange of such a mounted tub 10 the silicone joint is sufficient 11 or remove the sealing tape and the tub 10 take out and against another tub 10 exchange. All wall coverings 3 are not affected by this conversion and remain. The tub 10 is form-fitting on the mounting frame 5 fixed, but can also be secured by additional fasteners, not shown.

Nachdem in 1 eine anliegende Wandseite des Installationssystems betrachtet wurde, soll unter Zuhilfenahme von 2 eine Wannenverkleidungsseite näher beschrieben werden. Es versteht sich, dass je nach den Installationsgegebenheiten im Bad die Anzahl der Wandanschluss- und Wannenverkleidungsseiten variiert. Funktionell gleichwertige Teile sind mit denselben Bezugszeichen versehen wie in 1.After in 1 An adjacent wall side of the installation system was viewed with the help of 2 a tub cladding page are described in more detail. It goes without saying that, depending on the installation conditions in the bathroom, the number of wall connection and bathtub cladding sides varies. Functionally equivalent parts are provided with the same reference symbols as in 1 ,

Die Wanne 10 liegt analog zu 1 auf dem Montagerahmen 5 unter Zwischenschaltung einer oberen und einer unteren Schallschutzauflage 9 auf. Auch die Befestigung des Bauanschlussprofils 4 auf dem Montagerahmen 5 kann in gleicher Weise bewerkstelligt werden wie auf einer Wandseite. In 2 steht allerdings der ebene Wannenrand etwas über. Das kann, muss aber nicht sein. Jedenfalls ist die vom Bauanschlussprofil 4 gebildete Fugenkerbe nach dem Einsetzen der Wanne 10 wieder geeignet abzudichten, beispielsweise mit einer Silikondichtmasse 11.The tub 10 is analogous to 1 on the mounting frame 5 with the interposition of an upper and a lower sound insulation pad 9 on. Also the attachment of the building connection profile 4 on the mounting frame 5 can be done in the same way as on a wall side. In 2 however, the level tub rim protrudes a little. That may or may not be the case. In any case, that of the building connection profile 4 formed groove notch after inserting the tub 10 to seal it again, for example with a silicone sealant 11 ,

Der Montagerahmen 5 ist raumseitig mit einer oder mehreren Trockenbauwänden 2 beplankt und bis zum Boden verfliest. Diese Arbeiten werden komplett vor dem Einsetzen der Wanne 10 ausgeführt.The mounting frame 5 is on the room side with one or more drywall 2 covered with tiles and tiled to the floor. This work will be complete before inserting the tub 10 executed.

Das Bauanschlussprofil 4 an den Wannenverkleidungsseiten ist endseitig abweichend zu der Wandanschlussseite abgekantet. Nach dem ebenen Anschlussbereich des Bauanschlussprofils 4 in Fortsetzung des ebenen Wannenrandes ist das Bauanschlussprofil 4 nach unten, eine Stufe bildend, abgewinkelt und in Höhe des Abschlusses der Trockenbauwand 2 nach innen mindestens noch einmal abgekantet. Die Innenabkantung bildet somit einen genügend dichten Anschluss des Bauanschlussprofils 4 auf der Trockenbauwand 2 bzw. auf der Oberkante der obersten Fliesenreihe der Fliesen 3 auf der Wannenverkleidung. Bedarfsweise kann Schallschutzmaterial oder Dichtmaterial zwischengelegt werden.The building connection profile 4 on the sides of the tub cladding, the end is bent differently from the wall connection side. According to the level connection area of the building connection profile 4 the building connection profile is a continuation of the flat tub edge 4 downwards, forming a step, angled and at the level of the end of the drywall 2 folded inwards at least once more. The inside bend thus forms a sufficiently tight connection of the building connection profile 4 on the drywall 2 or on the top edge of the top row of tiles 3 on the tub cladding. If necessary, soundproofing material or sealing material can be interposed.

Auf einer Wannenverkleidungsseite muss genau wie auf einer Wandseite nur die Dichtfuge angelegt bzw. entfernt werden, um ein Einsetzen bzw. Auswechseln einer Wanne 10 zu ermöglichen. Es fallen keine weiteren Wandoberflächenarbeiten an.Just like on a wall side, only the sealing joint has to be created or removed on a tub cladding side in order to insert or replace a tub 10 to enable. There are no further wall surface works.

In 3 ist zusammenfassend nochmals ein Badinstallationsvorgang stark schematisiert dargestellt. Zunächst wird ein serienmäßig gefertigter Montagerahmen 5 im Rohbauzustand des Bades aufgestellt, ausgerichtet und bodenseitig befestigt.In 3 In summary, a bathroom installation process is again shown in a highly schematic manner. First, a series-produced assembly frame 5 set up in the unfinished state of the bathroom, aligned and attached to the floor.

Der Montagerahmen 5 besteht aus einem stabilen Tragwerk, das zur späteren Lastabtragung der Bade- oder Duschwanne 10 dient. Der Montagerahmen 5 ist im Rohbau nach allen Seiten und von oben offen und zugänglich. Je nach Größe sind ausreichende Justier- und Befestigungsmöglichkeiten vorgesehen. Toleranzen des Rohbaus lassen sich sowohl waagerecht als auch lotrecht durch verstellbare Füße 6 ausgleichen. Bei Bedarf können die Füße 6 schallentkoppelt auf dem Boden aufgesetzt werden. Noch im Rohbauzustand werden die Bauanschlussprofile 4 im designfertigen Zustand zur Aufnahme der Wanne 10 auf dem Montagerahmen 5 befestigt. Danach erfolgen alle notwendigen Fliesenleger-, Maler- und Installationsarbeiten. Wandseitig wird die Trockenwand 2 bis über das Bauanschlussprofile 4 verfliest, wannenverkleidungsseitig wird bis unter die Abkantung des Bauanschlussprofils 4 gefliest. Nach der Grobreinigung des Bades wird die Wanne 10 frei, also ohne jede Wandanlehnung, eingesetzt und an die im Montagerahmen 5 bereits vormontierte Ab- und Überlaufgarnitur angeschlossen. Es sind nur noch die Revisionsöffnung(en) und die Keilfugen mit einem Dichtmaterial zu verschließen. Selbstverständlich kann anstelle hierzu jeder geeignete pastöse oder bandförmige Dicht/ Klebewerkstoff verwendet werden.The mounting frame 5 consists of a stable structure that can later be used to transfer the load of the bath or shower tray 10 serves. The mounting frame 5 the shell is open and accessible from all sides and from above. Depending on the size, sufficient adjustment and fastening options are provided. Tolerances of the shell can be adjusted both horizontally and vertically using adjustable feet 6 compensate. If necessary, the feet 6 soundproofed to be placed on the floor. The building connection profiles are still in the unfinished state 4 in the design-ready condition to hold the bathtub 10 on the mounting frame 5 attached. Then all the necessary tiling, painting and installation work takes place. The dry wall is on the wall side 2 up to the building connection profiles 4 is tiled, on the tub cladding side is up to the edge of the building connection profile 4 tiled. After the rough cleaning of the bath, the tub 10 freely, i.e. without any wall leaning, used and to the in the mounting frame 5 pre-assembled waste and overflow set connected. Only the inspection opening (s) and the wedge joints have to be closed with a sealing material. Of course, any suitable pasty or tape-like sealing / adhesive material can be used instead.

Im Ausführungsbeispiel ist das Installieren einer Badewanne beschrieben worden. Für das Installieren einer Duschwanne gilt entsprechendes. Der Rand einer Duschwanne kann dabei durchaus so ausgebildet sein, dass er, bevor er randseitig ringsum eben ausläuft, in bekannter Weise eine kleine stufenartige Erhöhung ringsum ausbildet.in the embodiment installing a bathtub has been described. For installing the same applies to a shower tray. The edge of a shower tray may well be designed so that it is on the edge before runs out all around, forms a small step-like elevation all around in a known manner.

Die einzusetzenden Wannen 10 können aus emailliertem Blech oder Kunststoff geformt sein. Indem der Wannenrand ringsum eben ausläuft, ist der Verformungsprozess gegenüber herkömmlichen Wannen stark erleichtert, die Wannen werden leichter und preiswerter. Gegenüber bekannten Systemen vereinfacht sich hierdurch auch das Einsetzen bzw. Auswechseln einer Wanne. Durch die Schallschutzauflagen 9 wird die Wanne akustisch sicher vom Montagerahmen 5, einer Wand 1, 2 und den Wannenverkleidungen 2, 3 abgekoppelt. Indem die Wannenränder ringsum eben, also ohne Abkröpfungen nach oben oder unten auslaufen, bereiten die Abdichtungen zu den Bauanschlussprofilen 4 selbst in den Bereichen der Wannenrandecken beim Einsetzen oder Tauschen einer Wanne 10 keinerlei Probleme. Auch werden mit den Bauanschlussprofilen 4 die Abdichtungen in den Eckbereichen von Raumwänden oder Übergängen von Raumwänden zu Wannenverkleidungselementen oder Übergängen zwischen letzteren sowie die Verkleidungen dieser Flächen qualitativ verbessert.The tubs to be used 10 can be formed from enamelled sheet metal or plastic. The fact that the tub rim runs out all the way round greatly eases the deformation process compared to conventional tubs, making the tubs lighter and cheaper. Compared to known systems, this also simplifies the insertion or replacement of a tub. Due to the sound insulation requirements 9 the tub is acoustically safe from the mounting frame 5 , a wall 1 . 2 and the tub panels 2 . 3 decoupled. The fact that the edges of the tub run flat all the way around, i.e. without bends, prepares the seals for the building connection profiles 4 even in the areas of the tub edge corners when inserting or replacing a tub 10 no problems. Also with the building connection profiles 4 the seals in the corner areas of room walls or transitions from room walls to tub cladding elements or transitions between the latter as well as the cladding of these surfaces improved qualitatively.

Das Bauanschlussprofil 4 für eine Wanne 10 ist entweder in einem Stück gestanzt und gebogen oder es wird aus Einzelpartien hergestellt und entweder vor den Montagearbeiten gefügt oder erst während der Montagearbeiten zuammengesetzt.The building connection profile 4 for a tub 10 is either punched and bent in one piece or it is made from individual lots and either joined before the assembly work or assembled only during the assembly work.

Claims (9)

Rohbaumontagesystem mit einem Montagerahmen und einer Bade- oder Duschwanne, wobei die Wanne (10) nach Fertigstellung aller Badoberflächen schallgeschützt in den vorinstallierten Montagerahmen (5) einsetzbar ist, indem die Wanne (10) ringsum einen eben auslaufenden und auf dem Montagerahmen (5) im eingesetzten Zustand allseitig aufliegenden Wannenrand ausbildet, und wobei ein Bauanschlussprofil (4), das gleichfalls auf dem Montagerahmen (5) abgestützt und befestigt ist, zu den ebenen Wannenrändern fluchtend bis zu einer angrenzenden Rohbauwand (1, 2) und/oder einer Wannenverkleidung (2, 3) geführt und dort geeignet spritzwassersicher abgekantet ist.Body-in-white mounting system with a mounting frame and a bath or shower tray, the tray ( 10 ) after completion of all bathroom surfaces in the pre-installed mounting frame ( 5 ) can be used by the tub ( 10 ) all around a flat and on the mounting frame ( 5 ) in the inserted state, forms the tub rim on all sides, and a building connection profile ( 4 ), which is also on the mounting frame ( 5 ) is supported and fastened, aligned with the flat edges of the tub to an adjacent shell wall ( 1 . 2 ) and / or a tub cladding ( 2 . 3 ) is routed and there is a suitable splash-proof edge. Rohbaumontagesystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass sowohl zwischen den Auflagen auf dem Montagerahmen (5) und dem Bauanschlussprofil (4) als auch zwischen dem Bauanschlussprofil (4) und dem eben auslaufenden Rand der Wanne (10) jeweils eine Lage Schallschutzmaterial (9) angeordnet ist.Body-in-white assembly system according to claim 1, there characterized in that both between the supports on the mounting frame ( 5 ) and the building connection profile ( 4 ) as well as between the building connection profile ( 4 ) and the just running out edge of the tub ( 10 ) one layer of soundproofing material ( 9 ) is arranged. Rohbaumontagesystem nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Bauanschlussprofil (4) wandseitig bis unter den unteren Rand einer Wandverkleidung/Fliesenreihe (3) geführt ist.Body-in-white assembly system according to claim 1 or 2, characterized in that the building connection profile ( 4 ) on the wall side to below the lower edge of a wall covering / row of tiles ( 3 ) is performed. Rohbaumontagesystem nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Bauanschlussprofil (4) zu der Oberfläche einer Wannenverkleidung (2) bündig abschließt.Body-in-white assembly system according to claim 1 or 2, characterized in that the building connection profile ( 4 ) to the surface of a tub cladding ( 2 ) ends flush. Rohbaumontagesystem nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Bauanschlussprofil (4) am Übergang zum ebenen Wannenrand einen Fugenkeil für Abdichtmaterial (11) ausbildet.Body-in-white assembly system according to one of claims 1 to 4, characterized in that the construction connection profile ( 4 ) a joint wedge for sealing material at the transition to the flat tub edge ( 11 ) trains. Rohbaumontagesystem nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Bauanschlussprofil (4) wandseitig und/oder wannenverkleidungsseitig abgestützt und gegebenenfalls nochmals festgelegt ist.Body-in-white assembly system according to one of the preceding claims, characterized in that the construction connection profile ( 4 ) is supported on the wall side and / or the tub cladding side and, if necessary, is determined again. Rohbaumontagesystem nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Bauanschlussprofil (4) entweder aus einem Stück hergestellt ist oder aus Einzelpartien besteht, die vor den Montagearbeiten zu einem Bauanschlussprofil (4) gefügt sind oder erst während der Montagearbeiten zu einem Bauanschlussprofil (4) zuammengesetzt werden.Body-in-white assembly system according to one of the preceding claims, characterized in that the construction connection profile ( 4 ) is either made in one piece or consists of individual parts that form a building connection profile before assembly work ( 4 ) are joined or only during the assembly work to a building connection profile ( 4 ) are composed. Rohbaumontagesystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Montagerahmen (5) höhenverstellbare Füße (6) besitzt.Body-in-white assembly system according to claim 1, characterized in that the assembly frame ( 5 ) adjustable feet ( 6 ) has. Rohbaumontagesystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass im Montagerahmen (5) eine Ab- und Überlaufgarnitur vorinstalliert ist.Body-in-white assembly system according to claim 1, characterized in that in the assembly frame ( 5 ) a waste and overflow set is pre-installed.
DE2003111845 2003-03-17 2003-03-17 Bare brick assembly system used in the assembly of baths or showers comprises an assembly frame and a bath or shower tray Expired - Fee Related DE10311845B3 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003111845 DE10311845B3 (en) 2003-03-17 2003-03-17 Bare brick assembly system used in the assembly of baths or showers comprises an assembly frame and a bath or shower tray

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003111845 DE10311845B3 (en) 2003-03-17 2003-03-17 Bare brick assembly system used in the assembly of baths or showers comprises an assembly frame and a bath or shower tray

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10311845B3 true DE10311845B3 (en) 2004-10-14

Family

ID=32980610

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2003111845 Expired - Fee Related DE10311845B3 (en) 2003-03-17 2003-03-17 Bare brick assembly system used in the assembly of baths or showers comprises an assembly frame and a bath or shower tray

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10311845B3 (en)

Citations (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1902159U (en) * 1964-06-06 1964-10-15 Heinrich Kaldewei KIT FOR THE PRODUCTION OF A BATHTUB PANEL.
DE8003863U1 (en) * 1980-02-14 1981-03-26 Friedrich Grohe Armaturenfabrik Gmbh & Co, 58675 Hemer MOUNTING RAIL FOR PLASTIC BATHTUBS
CH639548A5 (en) * 1981-02-05 1983-11-30 Gilbert Schuetz Device for installing a sanitary unit
DE8507269U1 (en) * 1985-03-13 1985-04-25 Pachernegg, Heinz, Schladming Device for supporting and covering sanitary basins, in particular bathtubs and shower trays
DE3634036A1 (en) * 1985-10-09 1987-04-09 Christian Zuber Frame profile for positioning and mounting a bath
DE2911359C2 (en) * 1979-03-23 1987-07-09 Hoesch Metall + Kunststoffwerk Gmbh & Co, 5166 Kreuzau, De
DE3907804A1 (en) * 1988-10-14 1990-06-13 Roth Werke Gmbh Method for installing a tub, and tub in particular for use in the method
DE4126383C2 (en) * 1991-08-09 1994-11-24 Wolfgang Taube Method and assembly element for the assembly of bathtubs and shower trays
DE29706518U1 (en) * 1997-04-11 1997-05-22 Missel Gmbh & Co E Carrier system for bathtubs, shower trays or whirlpools

Patent Citations (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1902159U (en) * 1964-06-06 1964-10-15 Heinrich Kaldewei KIT FOR THE PRODUCTION OF A BATHTUB PANEL.
DE2911359C2 (en) * 1979-03-23 1987-07-09 Hoesch Metall + Kunststoffwerk Gmbh & Co, 5166 Kreuzau, De
DE8003863U1 (en) * 1980-02-14 1981-03-26 Friedrich Grohe Armaturenfabrik Gmbh & Co, 58675 Hemer MOUNTING RAIL FOR PLASTIC BATHTUBS
CH639548A5 (en) * 1981-02-05 1983-11-30 Gilbert Schuetz Device for installing a sanitary unit
DE8507269U1 (en) * 1985-03-13 1985-04-25 Pachernegg, Heinz, Schladming Device for supporting and covering sanitary basins, in particular bathtubs and shower trays
DE3634036A1 (en) * 1985-10-09 1987-04-09 Christian Zuber Frame profile for positioning and mounting a bath
DE3907804A1 (en) * 1988-10-14 1990-06-13 Roth Werke Gmbh Method for installing a tub, and tub in particular for use in the method
DE4126383C2 (en) * 1991-08-09 1994-11-24 Wolfgang Taube Method and assembly element for the assembly of bathtubs and shower trays
DE29706518U1 (en) * 1997-04-11 1997-05-22 Missel Gmbh & Co E Carrier system for bathtubs, shower trays or whirlpools

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60115636T3 (en) A FLOW AND A BUILDING STRUCTURE WITH ONE FLOW
DE102006026707B4 (en) shower tray
EP1747747B1 (en) Method of creating an access opening in an existing bathtub
EP1779754A1 (en) Shower board with drain channel system
DE102004049130A1 (en) Method for fitting shower tray into construction using a support frame incorporated into the floor screed for subsequent fitting of the tray and connections
CH715223B1 (en) Installation kit for the production of wall closures between built-in objects and an end wall.
EP2511465B1 (en) Method and end profile for fitting a windowsill
EP2227997A1 (en) Hardfoam shower base element
DE102012102929B4 (en) Sanitary arrangement
EP1611827B1 (en) Combined bathing and showering device
DE102012111579B4 (en) Sanitary sink and tub installation
EP0953310A2 (en) Shower tray support
DE10311845B3 (en) Bare brick assembly system used in the assembly of baths or showers comprises an assembly frame and a bath or shower tray
DE4126383C2 (en) Method and assembly element for the assembly of bathtubs and shower trays
DE102006026708A1 (en) Shower partition has peripheral side walls, at least one approximately perpendicular to shower platform, at least one fixed side part with lower side in or above tray and outside an edge
DE4401086C2 (en) Process for pre-wall installation of sanitary objects as well as holding element and installation wall for carrying out the process
EP0324443A1 (en) Sanitary facility article and manufacturing process
EP0723757B1 (en) Supporting system for bath tubs or shower tubs
EP1245748B1 (en) Support device for sanitary appliances
EP2687666B1 (en) Module for mounting a sliding door and method for mounting a module for a sliding door
EP2690229A1 (en) Mounting device for a sanitary fitting
DE102016002529A1 (en) Built-in windowsill module
DE3347103A1 (en) Installation system for bathrooms and sanitation systems in new and renovated buildings having a standard installation duct and devices for installing bathroom equipment
DE102006037796A1 (en) Shower separation and/or shower stall wall fastening arrangement for bathroom, has shower separation with side area, which extends over entire height of separation into room wall, where separation is detachably inserted into room wall
DE1683112C3 (en) Method and device for connecting bathtubs and similar sanitary furnishings to tiled walls

Legal Events

Date Code Title Description
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee