DE102014203327A1 - drilling - Google Patents

drilling

Info

Publication number
DE102014203327A1
DE102014203327A1 DE102014203327.6A DE102014203327A DE102014203327A1 DE 102014203327 A1 DE102014203327 A1 DE 102014203327A1 DE 102014203327 A DE102014203327 A DE 102014203327A DE 102014203327 A1 DE102014203327 A1 DE 102014203327A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
drilling tool
particular
cutting element
drill head
surface
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE102014203327.6A
Other languages
German (de)
Inventor
Rainer Widmann
Hans-Peter Fuessl
Alexander Volz
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Robert Bosch GmbH
Original Assignee
Robert Bosch GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Robert Bosch GmbH filed Critical Robert Bosch GmbH
Priority to DE102014203327.6A priority Critical patent/DE102014203327A1/en
Publication of DE102014203327A1 publication Critical patent/DE102014203327A1/en
Application status is Ceased legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B28WORKING CEMENT, CLAY, OR STONE
    • B28DWORKING STONE OR STONE-LIKE MATERIALS
    • B28D1/00Working stone or stone-like materials, e.g. brick, concrete or glass, not provided for elsewhere; Machines, devices, tools therefor
    • B28D1/14Working stone or stone-like materials, e.g. brick, concrete or glass, not provided for elsewhere; Machines, devices, tools therefor by boring or drilling
    • B28D1/146Tools therefor
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B23BTURNING; BORING
    • B23B51/00Tools for drilling machines
    • B23B51/02Twist drills
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B23BTURNING; BORING
    • B23B2226/00Materials of tools or workpieces not comprising a metal
    • B23B2226/75Stone, rock or concrete
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B23BTURNING; BORING
    • B23B2251/00Details of tools for drilling machines
    • B23B2251/40Flutes, i.e. chip conveying grooves
    • B23B2251/406Flutes, i.e. chip conveying grooves of special form not otherwise provided for

Abstract

Die Erfindung beschreibt ein Bohrwerkzeug, insbesondere Gesteinsbohrer, mit einem Bohrkopf (3) mit zumindest einem Schneidelement (12) und mit einem Schaft (5) mit zumindest einer Nut (9), insbesondere einer wendelförmigen Nut, wobei das zumindest eine Schneidelement (12) entgegen der Vorschubrichtung des Bohrwerkzeugs (1) hinter dem Schneidelement (12) einen Transportbereich (7) zum Abtransport von Bohrmehl aufweist. The invention relates to a drilling tool, in particular rock drill, with a drill head (3) with at least one cutting element (12) and having a shaft (5) with at least one groove (9), in particular a helical groove, wherein the at least one cutting element (12) counter to the advancing direction of the drilling tool (1) behind the cutting element (12) comprises a transport portion (7) for removal of drilling dust.

Description

  • Die Erfindung bezieht sich auf ein Bohrwerkzeug, insbesondere Gesteinsbohrer für eine Werkzeugmaschine, mit einem Kopf mit zumindest einem Schneidelement und einem Schaft mit zumindest einer Nut, insbesondere einer wendelförmigen Nut. The invention relates to a drilling tool, in particular rock drill for a machine tool, comprising a head with at least one cutting element and a shank having at least one groove, in particular a helical groove.
  • Stand der Technik State of the art
  • In der In the DE 10 2010 042 814 A1 DE 10 2010 042 814 A1 wird ein Schneidwerkzeug mit einem Grundkörper aus Stahl, einem Bohrkopf mit mindestens einem Schneidelement aus Hartmetall und einer Fügeschicht zum Fügen des Grundkörpers mit dem Bohrkopf offenbart. is disclosed with the drill bit, a cutting tool with a basic body of steel, a drill head with at least one cutting element of hard metal and a bonding layer for joining the base body. Die Fügeschicht zwischen dem Grundkörper und dem Bohrkopf fügt eine erste Fügefläche des Grundkörpers und eine zweite Fügefläche des Bohrkopfes zusammen. The bonding layer between the base body and the drill head adds a first joining surface of the base body and a second joining surface of the drill head together. Dadurch entsteht eine Fügeschichtdicke, die durch einen axialen Abstand der ersten Fügefläche des Bohrkopfs zur zweiten Fügefläche des Schafts ausgebildet ist. The result is a bonding layer thickness, which is formed by an axial distance of the first joining surface of the drill head to the second joining surface of the shaft. Die Fügeschichtdicke kann dabei als kleine Ausnehmung entlang der Umfangsseite ausgebildet sein. The bonding layer thickness can be designed as a small recess along the peripheral side. Durch den axialen Abstand von dem Bohrkopf zum Grundkörper wird dabei während dem Fügevorgang die Diffusion der Fügeschicht in den angrenzenden Bohrkopf und den angrenzenden Schaft vermindert. the diffusion of the bonding layer is reduced in the adjoining drill head and the adjacent shaft by the axial distance from the boring head to the base body while during the joining operation.
  • Offenbarung der Erfindung Disclosure of the Invention
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zu Grunde, mit einfachen konstruktiven Maßnahmen ein Bohrwerkzeug für eine Werkzeugmaschine so auszubilden, dass über einen langen Betriebszeitraum ein möglichst gutes Bohrergebnis des Bohrwerkzeugs gewährleistet ist. The invention is based on the object to form with simple constructive measures a drilling tool for a machine tool so that over a long period of operation as possible a good drilling result of the drilling is ensured.
  • Diese Aufgabe wird gelöst mit einem Bohrwerkzeug, insbesondere Gesteinsbohrer, mit einem Bohrkopf mit zumindest einem Schneidelement und einem Schaft mit zumindest einer Nut, insbesondere einer wendelförmigen Nut. This object is achieved with a boring tool, in particular rock drill, with a drill head with at least one cutting element and a shank having at least one groove, in particular a helical groove. Erfindungsgemäß wird vorgeschlagen, dass das zumindest eine Schneidelement entgegen der Vorschubrichtung des Bohrwerkzeugs hinter dem Schneidelement einen Transportbereich zum Abtransport von Bohrmehl aufweist. According to the invention it is proposed that having at least one cutting element against the feed direction of the drill behind the cutting element has a transport region for the removal of drilling dust.
  • Die Erfindung begünstigt den Bohrmehltransport durch den zusätzlichen Transportbereich. The invention facilitates the drilling dust through the additional transport. Vor allem bei kalten Bohrwerkzeugen kann die Nut das beim Bohrvorgang anfallende Bohrmehl nicht schnell genug aus dem Bohrloch fördern, sodass sich der Druck mit zunehmender Bohrlochtiefe erhöht. Especially in cold drilling tools, the groove can not support fast enough from the well during the drilling process the resulting debris, so that the pressure increases with increasing hole depth. Ab einer gewissen Bohrlochtiefe kann der angestaute Druck derart ansteigen, dass das Bohrmehl schlagartig aus dem Bohrloch geschleudert wird. From a certain borehole depth of up pressure can rise so that the dust is suddenly flung out of the wellbore. Für den Anwender kann dies unangenehm sein. For the user, this can be uncomfortable. Durch den zusätzlichen Transportbereich lässt sich der Druck im Bohrloch verringern und führt dazu, dass vermindert oder überhaupt kein Bohrmehl mehr aus dem Bohrloch geschleudert wird. The additional transport region, the pressure in the borehole can be reduced and causes that is reduced or even thrown no debris from the wellbore.
  • Das erfindungsgemäße Bohrwerkzeug ist zumindest zweiteilig aufgebaut und umfasst einen Bohrkopf, mit zumindest einem Schneidelement, mit zumindest einer Umfangsfläche und mit zumindest einem Transportbereich, und einem Schaft, mit zumindest einer Nut. The drilling tool according to the invention is constructed at least in two parts and comprises a drill head with at least one cutting element having at least one peripheral surface and with at least one transport section, and a shank, with at least one groove. Die Schneidelemente sind radial durch die zumindest eine Umfangsfläche des Bohrkopfs beschränkt. The cutting elements are radially limited by at least one peripheral surface of the drill head. Der Bohrkopf umfasst dabei einen Transportbereich, der zum Transport von Bohrmehl ausgebildet ist. The drill head in this case comprises a transport region which is designed for the transportation of debris. Der Bohrkopf und der Schaft werden über eine Verbindungsfläche verbunden und bilden das Bohrwerkzeug aus. The drill head and the shaft are connected via a connecting surface and form the drilling tool. Der Schaft weist an einem von der Verbindungsfläche abgewandten Ende des Schaftes ein Einsteckende auf, wie beispielsweise ein Einsteckende, das aus der Beschreibung der The shaft has at one end facing away from the joint face end of the shaft on an insertion, such as a shank that the from the description EP 1 621 274 A1 EP 1621274 A1 hervorgeht. evident. Auf das Einsteckende wird somit nicht weiter eingegangen. Onto the spigot is thus not discussed further.
  • Unter einem „Schneidelement“ soll in diesem Zusammenhang ein Element verstanden werden, das am Bohrkopf angebracht ist und mindestens eine, insbesondere keilförmige, Schneidkante aufweist, die zur Formgebung des Werkstücks durch Trennen ausgebildet ist. A "cutting element" means an element is to be understood in this context, which is mounted on the drill head and having at least one, in particular wedge-shaped cutting edge, which is designed for shaping the workpiece by cutting. Insbesondere kann das Schneidelement kreisausschnittartig im Bohrkopf ausgebildet sein und sich entgegen der Vorschubrichtung bis zur Verbindungsfläche des Bohrkopfes mit dem Schaft erstrecken. In particular, the cutting element may be formed circular sector-like in the drill head and extending counter to the advancing direction up to the connecting surface of the drilling head with the shaft. Das Bohrwerkzeug kann dabei 2, 3, 4, 5 oder mehrere Schneidelemente aufweisen. The drilling tool can in this case 2, 3, 4, 5 or more cutting elements. Das Schneidelement kann durch ein Haupt- und/oder Nebenschneidelement ausgebildet sein. The cutting element may be formed by a main and / or side cutting element.
  • Das Schneidelement kann eine tragende Struktur, im Folgenden als Tragstruktur bezeichnet, aufweisen, die zur Stützung bzw. zur Kraftaufnahme und zur Kraftumleitung der Schnittkräfte angeordnet ist. The cutting element may comprise a supporting structure, hereinafter referred to as a supporting structure that is arranged to support and to the force receiving and redirecting force of the cutting forces. Die Kraftaufnahme erfolgt dabei zumindest teilweise entgegen der Vorschubrichtung des Bohrwerkzeugs. The force absorption is effected at least partially counter to the advancing direction of the drilling tool. Die Tragstruktur soll dabei in diesem Zusammenhang insbesondere ein Anhäufung von Material sein, die an, insbesondere entgegen der Vorschubrichtung hinter, dem Schneidelement angeordnet ist und bis zur Verbindungsfläche des Bohrkopfes reicht. The support structure should in particular be an accumulation of material in this connection that extends at, in particular against the feed direction behind, is arranged the cutting element and to the connecting surface of the drill head. Diese Tragstruktur soll Kräfte, insbesondere Schnittkräfte, am Schneidelement vom Bohrkopf in den Schaft umleiten. This supporting structure is to forces, in particular cutting forces divert the cutting element from the drill head into the shaft. Diese Tragstruktur kann dahingehend ausgestaltet sein, dass die Kraftumleitung optimiert ist. This support structure can be designed in such a way that the force return is optimized. Dadurch können die Schnittkräfte homogen in den Schaft des Bohrwerkzeugs abgeleitet und starke Spannungsumlenkungen homogenisiert werden. Thus, the cutting forces can be homogeneously derived in the shank of the drilling tool and strong voltage deflections are homogenized. Die Tragstruktur kann dabei insbesondere durch eine konkave Ausnehmung im Bohrkopf des Bohrwerkzeugs ausgebildet sein. The support structure may in particular be formed by a concave recess in the drill head of the drilling tool. Vorzugsweise kann die konkave Ausnehmung entgegen der Vorschubrichtung hinter dem Schneidelement bis zur Verbindungsfläche zumindest teilweise radial abnehmend verlaufen. Preferably, the concave recess can extend at least partially radially decreasing opposite to the feed direction behind the cutting element to the connecting surface.
  • Unter einem „Transportbereich“ soll ein Bereich verstanden werden, der im Bohrwerkzeug, insbesondere im Bohrkopf, eingebracht ist. A "transport area", an area to be understood, which is in the drilling tool, particularly in the drill head, is introduced. Der Transportbereich bildet einen zusätzlichen Raum zum Abtransport von Bohrmehl, welcher zusätzlich zu der zumindest einen Nut des Schafts vorgesehen sein kann. The transport portion forms an additional space for the removal of drilling dust, which to the at least one groove of the shaft may be provided in addition. Der Transportbereich ist entgegen der Vorschubrichtung des Bohrwerkzeugs hinter dem Schneidelement, insbesondere dem Nebenschneidelement, des Bohrkopfs angebracht. The transport section is mounted against the feed direction of the drill behind the cutting element, in particular the auxiliary cutting element of the drill head. Der Transportbereich kann durch eine Ausnehmung bzw. eine Aussparung, insbesondere eine Schulter, entgegen der Vorschubrichtung hinter dem Schneidelement bis zur Verbindungsfläche zumindest teilweise radial abnehmend verlaufend ausgebildet sein. The transport area can be up to the connecting surface at least partially formed radially decreasing extend through a recess or a recess, in particular a shoulder, against the feed direction behind the cutting element. Alternativ oder zusätzlich kann der Transportbereich durch eine Mulde oder eine Kerbe ausgebildet sein. Alternatively or additionally, the transport portion may be formed by a recess or a notch. Wird eine Ausnehmung in den Bohrkopf eingebracht, so wird Material aus dem Bohrkopf abgetragen, wodurch sich die Tragstruktur des Schneidelements verändert und insbesondere Volumen eingespart wird. If a recess is introduced into the drill head, as material is removed from the drill head, thus changing the support structure of the cutting element and in particular the volume is saved. Der Transportbereich kann aus der durch die Ausgestaltung der Tragstruktur eingebrachten Volumeneinsparung resultieren. The transport region may result from the introduced by the design of support structure volume saving. Der Transportbereich ist ausgehend von der Verbindungsfläche des Bohrkopfes in axialer Richtung in bis zu 90 %, vorzugsweise in bis zu 75 %, insbesondere in bis zu 50 %, bevorzugt in bis zu 25 %, der Längserstreckung der Umfangsseite des Bohrkopfes eingebracht. The transport region is from the connecting face of the drill head in the axial direction in up to 90%, preferably incorporated in up to 75%, in particular in up to 50%, preferably in up to 25%, of the longitudinal extent of the peripheral side of the drill head.
  • Unter einer „Umfangsseite“ soll eine Seite verstanden werden, die zumindest teilweise entlang des Umfangs des Bohrwerkzeugs, insbesondere des Bohrkopfes, verläuft. By a "peripheral side" should be understood a site that at least partially along the periphery of the drilling tool, in particular of the drilling head, extends. Die Umfangsseite kann dabei einen Transportbereich sowie einen Umfangsbereich aufweisen, die tangential zu einem oder mehreren Punkten des Umfangs des Bohrwerkzeugs verlaufen können. The peripheral side can have a transport region and a peripheral region, which may be tangential to one or more points on the circumference of the drilling tool. Der Umfangsbereich kann dabei gekrümmt verlaufen. The peripheral portion may extend curved. Der Umfangsbereich kann dazu ausgebildet sein, das Bohrwerkzeug, insbesondere den Bohrkopf oder eine Schneidplatte, im Bohrloch zu führen bzw. entlang der Wand des Bohrlochs zu gleiten. The peripheral portion may be adapted to guide the drill tool, in particular the drill head or a cutting plate in the bore hole or to slide along the wall of the borehole. Der Umfangsbereich kann dazu ausgebildet sein die radiale Erstreckung des Schneidelements bzw. der Schneidkanten des Schneidelements, zumindest um die Längsachse des Bohrwerkzeugs, zu begrenzen. The peripheral portion may be adapted to the radial extension of the cutting element or the cutting edges of the cutting element, at least around the longitudinal axis of the drilling tool to limit. Der Umfangsbereich kann durch mehrere Punkte und/oder Linien zu einer Fläche, insbesondere einer Umfangsfläche, an der Umfangsseite aufgespannt sein. The peripheral region may by a plurality of points and / or lines to a surface, in particular a peripheral surface, to be clamped on the peripheral side. Der Umfangsbereich ist ein vom Transportbereich unterschiedlicher Bereich. The peripheral portion is a different region from the transport region. Mit zunehmender axialer Erstreckung des Transportbereichs verringert sich der Umfangsbereich und somit die zur Führung des Bohrwerkzeugs im Bohrloch ausgebildete Umfangsfläche. With increasing axial extension of the transport region, the peripheral region, and thus the formed to guide the drilling tool in the borehole peripheral surface decreases.
  • Dadurch ergibt sich zumindest ein, im Vergleich zu herkömmlichen Schneidelementen, deren Umfangsflächen bis an die Verbindungsfläche des Bohrkopfes heranreichen, kurzes Schneidelement, dessen Umfangsflächen sich durch den Transportbereich in Richtung der Längsachse des Bohrwerkzeugs nicht bis an die Verbindungsfläche von Bohrkopf und Schaft erstreckt. This results in an at least, compared to conventional cutting elements whose circumferential surfaces extend as far as the connecting surface of the drill head, short cutting element, whose circumferential surfaces does not extend through the transport region in the direction of the longitudinal axis of the drill to the joint surface of the drill head and shank. Dies bringt eine Volumeneinsparung mit sich und reduziert damit das Gewicht des Bohrkopfes. This brings about a reduction in volume with it, thereby reducing the weight of the drill head.
  • Die Unteransprüche geben zweckmäßige Weiterbildungen an. The subclaims specify expedient developments.
  • Der Transportbereich des zumindest einen Schneidelementes ist zumindest im Wesentlichen im Bereich des Bohrkopfes ausgebildet. The transport region of the at least one cutting element is formed at least substantially in the region of the drill head. Der Transportbereich des zumindest einen Schneidelementes ist im Bereich des Bohrkopfes angeordnet zwischen einer in Vorschubrichtung gesehen hinteren Umfangskante der Umfangsfläche des Schneidelements und der Verbindungsfläche zwischen dem Bohrkopf und dem Schaft. The transport region of the at least one cutting element is arranged in the region of the drill bit between a viewed in the direction rear peripheral edge of the peripheral surface of the cutting element and the connecting surface between the drill head and the shank. Dies verringert die radial am Umfang des Bohrwerkzeugs eingebrachten und mit der Wand des Bohrlochs beim Bohrbetrieb in Kontakt stehende Umfangsfläche bzw. Berührungsfläche, insbesondere die Verschleißfläche, wodurch der Reibungswiderstand vermindert wird. This reduces the radial introduced at the periphery of the drilling tool and in contact with the borehole wall during the drilling operation, circumferential surface or contact surface, in particular the wear surface, whereby the frictional resistance is reduced. Dadurch kann eine Erhöhung der Bohrgeschwindigkeit erreicht werden. This can achieve an increase in drilling speed. Weiterhin wird durch das zusätzliche Volumen des Transportbereichs der Druck des beim Bohren anfallenden Bohrmehls vermindert. Furthermore, it is reduced by the additional volume of the transport range of the pressure of the drilling dust produced during drilling.
  • Vorzugsweise erstreckt sich der Transportbereich des zumindest einen Schneidelements in ein dem Bohrkopf zugewanden Ende des Schaftes. Preferably, the transport region of the at least one cutting element extends in a facing towards the drill bit end of the shank. Dadurch kann ein widerstandsarmer Transport des Bohrmehls von dem Transportbereich des Bohrkopfes in den Transportbereich des Schaftes ermöglicht werden. This can be made possible by the transport section of the drill head in the transport section of the shaft, a low-resistance transport of the drilling dust.
  • Bevorzugt geht der Transportbereich des zumindest einen Schneidelementes in eine Nut, insbesondere eine wendelförmige Nut, des Schaftes über. Preferably, the transport region of the at least one cutting element merges into a groove, in particular a helical groove of the shaft. Dadurch kann der Transportbereich vergrößert und ein homogener Transport des Bohrmehls durch den Kopf und den Schaft des Bohrwerkzeugs gefördert werden. This allows increasing the transport area and a homogeneous transport of the drilling dust are conveyed through the head and the shank of the drilling tool. Weiterhin wird ein schneller und widerstandsarmer Transport des Bohrmehls aus dem Bohrloch entlang des Bohrkopfes und des Schaftes erzielt. Furthermore, fast and low-drag transport of the drilling dust out of the drill hole along the drill head and the shank is achieved. Insbesondere kann der Transportbereich unmittelbar in eine Nut des Schaftes übergehen. In particular, the transport sector can pass directly into a groove of the shaft.
  • Das zumindest eine Schneidelement steht radial zur Längsachse, insbesondere in einem Bereich zwischen einer Bohrerspitze und einer dem Schaft zugewandten Ende des Bohrkopfes, ab. The at least one cutting element projects radially to the longitudinal axis, in particular in a range between a drill bit and the shaft end facing the drill bit decreases. Insbesondere kann das Schneidelement radial flügelartig zur Längsachse abstehen. In particular, the cutting element may be radially like wings protrude to the longitudinal axis. Dadurch kann zumindest der Bohrkopf des Bohrwerkzeugs einen Transportbereich ausbilden, dessen Volumen zum Abtransport von Bohrmehl eingebracht ist. Thereby, at least the drill head of the drilling tool form a transport section, the volume of which is introduced to the removal of drilling dust. Der Transportbereich weist dabei eine Gewichtsreduzierung auf, wodurch Bohrgeschwindigkeitserhöhungen und Kostenvorteile des Bohrwerkzeugs realisiert werden können. The transport sector has in this case a reduction in weight, thereby Bohrgeschwindigkeitserhöhungen and cost advantages of the drilling tool can be realized.
  • Unter „radial abstehend“ soll in diesem Zusammenhang zumindest ein Schneidelement verstanden werden, das zumindest abschnittsweise radial zur Längsachse des Bohrwerkzeugs absteht. By "protrude radially" at least one cutting element is to be understood in this context that at least partially projects radially to the longitudinal axis of the drilling tool. Dabei kann das abstehende, insbesondere flügelartige, Schneidelement im Bohrkopf ausgebildet sein und radial, insbesondere ausgehend von der Bohrerspitze, entgegen der Vorschubrichtung bis auf die Umfangsfläche durch einen Anstieg und danach zumindest teilweise, insbesondere bis auf einen radialen Abstand der Nut des Schaftes, durch einen Abfall charakterisiert sein. Here, the projecting, in particular wing-like, cutting element may be formed in the drilling head and radially, in particular starting from the drill tip, counter to the advancing direction up to the circumferential surface by a rise and then at least partially, in particular up to a radial distance of the groove of the shaft, by a be characterized waste. Insbesondere der Abfall von der Umfangsfläche, kann stetig erfolgen. In particular, the waste from the peripheral surface can be carried out continuously. Dabei kann sich eine konkav gekrümmte Fläche ausbilden. In this case, a concave curved surface can be formed. Alternativ kann der Abfall abrupt und/oder stufenförmig erfolgen. Alternatively, the waste may abruptly and / or stepwise carried out. Dadurch verkleinert sich die Umfangsfläche, wodurch das Reibverhalten positiv beeinflusst wird. Thus, the circumferential surface, whereby the frictional behavior is positively influenced decreases.
  • Der Transportbereich des Bohrkopfs kann zumindest eine Kante aufweisen, die mit einer zweiten Kante der Nut des Schaftes gleichartig, insbesondere koinzident oder übergangslos verläuft, vorzugsweise unmittelbar, zumindest teilweise ineinander übergeht und/oder zumindest eine gleichartige Steigung zur Längsachse aufweist. The transport section of the drilling head may have at least one edge which extends to a second edge of the groove of the shank of the same kind, and in particular coincident with or without transition, preferably immediately, at least partially into each other's, and / or at least a similar slope to the longitudinal axis.
  • Es kann zweckmäßig sein, dass der Bohrkopf eine erste Verbindungsfläche aufweist, die polygonartig ausgebildet ist und/oder dass der Schaft eine zweite Verbindungsfläche aufweist, die ebenfalls polygonartig ausgebildet ist. It may be expedient that the drill head has a first connecting surface which is formed in a polygonal manner and / or that the shaft has a second connecting surface that is also formed in a polygonal manner. Dabei ist unter einer polygonartigen Verbindungsfläche eine geometrische Form zu verstehen, welche durch mindestens drei voneinander verschiedenen Ecken auf der Verbindungsfläche durch Kanten miteinander verbunden sind. In this case, under a polygonal connecting surface is understood to be a geometric shape, which are connected to each other by at least three mutually different corners on the bonding surface by edges. Die polygonartige Verbindungsfläche kann vier, fünf oder sechs Ecken aufweisen. The polygonal joint surface may have four, five or six corners. Insbesondere kann die polygonartige Verbindungsfläche durch acht, neun oder zehn Ecken ausgebildet sein. In particular, the polygonal connection surface may be formed by eight, nine or ten corners. Alternativ ist auch eine polygonale erste Verbindungsfläche mit mehr als zehn Ecken möglich. Alternatively, a polygonal first joint surface with more than ten corners is possible. Die Verbindungsfläche kann dabei gekrümmt ausgebildet sein. The connecting surface can be curved. Die Ecken der polygonartig ausgebildeten Verbindungsfläche können ebenfalls gekrümmt ausgebildet sein, dh zumindest einen Radius aufweisen. The corners of the polygon-shaped coupling surface can also be curved, ie have at least one radius. Die Kanten der polygonartig ausgebildeten Verbindungsfläche können durch gekrümmte Kanten ausgebildet sein, wobei die Kanten sowohl konvex als auch konkav ausgebildet sein können. The edges of the polygon-shaped coupling surface may be formed by curved edges, the edges can be formed on both convex and concave.
  • Bevorzugt sind die erste Verbindungsfläche und/oder die zweite Verbindungsfläche polygonartig, insbesondere viereckförmig, vorzugsweise rechteckförmig, ausgebildet. Preferably, the first connecting surface and / or the second connecting surface are polygonal, in particular quadrilateral, preferably rectangular, is formed. Denkbar ist auch, dass die erste Verbindungsfläche und/oder die zweite Verbindungsfläche polygonartig, insbesondere sternförmig, ausgebildet sind. It is also conceivable that the first connecting surface and / or the second connecting surface are polygonal, in particular star-shaped, formed. Die beiden Verbindungsflächen können dabei zumindest teilweise versetzt zueinander angeordnet sein. The two connecting surfaces can be arranged at least partially offset from each other. Durch die fehlende vollflächige Überdeckung einer polygonartigen Verbindungsfläche im Vergleich zu einem kreisförmigen Querschnitt eines Bohrlochs wird ein Raum ausgebildet, der zum Transport von Bohrmehl geeignet ist. Due to the lack of full-area coverage of a polygonal connection surface in comparison with a circular cross-section of a borehole, a space is formed which is suitable for the transportation of debris. Dadurch kann das Bohrmehl umgehend aus dem Arbeitsbereich in den Transportbereich gefördert werden, insbesondere wenn auch die zweite Verbindungsfläche viereckförmig, vorzugsweise rechteckförmig, oder sternförmig ausgebildet ist. Thereby, the debris can be fed immediately from the work area in the transport sector, in particular when the second connecting surface quadrilateral, preferably rectangular, or star-shaped. Der Transportbereich an der Verbindungsfläche kann somit kreissegmentartig beispielsweise durch zumindest ein Kreissegment ausgebildet sein. The transport region at the junction surface may thus be a circle segment formed, for example by at least one circular segment. Ein Kreissegment kann dabei einen, durch einen Kreisbogen und eine Kreissehne mit einem Mittelpunkt um die Längsachse des Bohrwerkzeugs eingeschlossenen, Kreisabschnitt aufweisen. A circle segment can in this case one, enclosed by an arc and a chord having a center about the longitudinal axis of the drilling tool, having circular section. Die zumindest im Wesentlichen viereckförmig, vorzugsweise rechteckförmige, oder sternförmige zweite Verbindungsfläche kann dabei vorteilhaft mit der ersten Verbindungsfläche vollflächig in Überdeckung ausgerichtet sein, wodurch ein kontinuierlicher Stofftransport des Bohrmehls ermöglicht werden kann. The at least essentially quadrilateral, preferably rectangular, or star-shaped second connecting surface can be advantageously aligned with the first connecting surface over the entire surface to overlap, whereby a continuous mass transport of the drilling dust can be facilitated.
  • Des Weiteren können die erste Verbindungsfläche und die zweite Verbindungsfläche zumindest teilweise deckungsgleich verbunden sein. Furthermore, the first connecting surface and the second joining surface can be at least partially congruently connected. Alternativ ist die erste Verbindungsfläche zu der zweiten Verbindungfläche nicht deckungsgleich ausgebildet. Alternatively, the first joint surface is not formed congruent to the second connecting surface. Insbesondere sollen die beiden Verbindungsflächen jedoch weniger als zu 95 % deckungsgleich miteinander verbunden werden. In particular, however, the two joint surfaces should be less than 95% congruent interconnected. Alternativ können im Wesentlichen einzelne Konturen der beiden Verbindungsflächen deckungsgleich zueinander ausgerichtet sein. Alternatively, substantially individual contours of the two connecting surfaces can be aligned congruently. Dadurch könnte ein zügiger und widerstandsarmer Stofftransport erreicht werden. This could be achieved the rapid and low-resistance material transport.
  • Vorteilhafterweise kann der Kopf aus Hartmetall ausgebildet sein. Advantageously, the head may be formed from hard metal. Durch den Einsatz von Hartmetall kann der Kopf, insbesondere die Schneidelemente des Kopfs, längere Standzeiten gewährleisten und stellt somit eine Verbesserung der Lebensdauer des Bohrwerkzeugs dar. The use of hard metal of the head, in particular the cutting elements of the head, longer service life can ensure and thus represents an improvement in the life of the drill.
  • Kurze Beschreibung der Zeichnungen Brief Description of Drawings
  • Weitere Vorteile ergeben sich aus der folgenden Zeichnungsbeschreibung. Further advantages result from the following description of the drawing. In der Zeichnung sind Ausführungsbeispiele der Erfindung dargestellt. In the drawing embodiments of the invention are shown. Die Zeichnung, die Beschreibung und die Ansprüche enthalten zahlreiche Merkmale in Kombination. The drawing, the description and the claims contain numerous features in combination. Der Fachmann wird die Merkmale zweckmäßigerweise auch einzeln betrachten und zu sinnvollen weiteren Kombinationen zusammenfassen. The expert will consider the features expediently also individually and combine them into additional, meaningful combinations. Hierbei zeigt Here shows
  • 1 1 eine perspektivische Ansicht eines Bohrwerkzeugs, a perspective view of a drilling tool,
  • 2 2 eine Ansicht des Bohrkopfes des Bohrwerkzeugs, a view of the drill head of the drilling tool,
  • 3 3 eine Draufsicht auf den Bohrkopf des Bohrwerkzeugs in axialer Richtung, a plan view of the drill head of the drilling tool in the axial direction,
  • 4 4 eine Seitenansicht des Kopfes des Bohrwerkzeugs, a side view of the head of the boring tool,
  • 5 5 eine alternative Ausführungsform des Bohrkopfes des Bohrwerkzeugs und an alternative embodiment of the drilling head of the drilling tool and
  • 6 6 eine alternative Ausführungsform des Bohrkopfes des Bohrwerkzeugs. an alternative embodiment of the drilling head of the drilling tool.
  • In den Figuren sind gleiche Bauteile mit gleichen Bezugszeichen versehen. In the figures, identical components are provided with the same reference numerals.
  • Die folgenden Figuren beziehen sich jeweils auf ein Bohrwerkzeug The following figures relate to a drilling tool 1 1 , insbesondere für eine Werkzeugmaschine, mit einer rotatorischen Arbeitsbewegung und einem translatorischen Vorschub. , In particular for a machine tool with a rotary working movement and a translational feed. Das Bohrwerkzeug the drilling tool 1 1 eignet sich insbesondere zum Bohren in Gestein. is particularly suitable for drilling in rock. Bei der Werkzeugmaschine handelt es sich vorzugsweise um eine Handwerkzeugmaschine, insbesondere um einen Hammerbohrer, einen Schlagbohrer, einen Drehbohrer zur Bearbeitung von festen Materialien. In the machine tool is preferably a hand tool, in particular a hammer drill, a hammer drill, a rotary drill bit for working of solid materials.
  • Ein Ausschnitt des Bohrwerkzeugs A section of the drilling tool 1 1 gemäß according to 1 1 weist einen Schaft includes a shaft 5 5 und einen Bohrkopf and a drill head 3 3 auf. on. Der Schaft the shaft 5 5 ist dabei in einem Fügebereich is in a joining area 25 25 an seinem zum Bohrkopf at its the drill head 3 3 weisenden Ende mit dem Bohrkopf end facing the drill head 3 3 verbunden. connected. Der Schaft the shaft 5 5 ist länglich ausgebildet und erstreckt sich entlang einer Längsachse a des Bohrwerkzeugs is elongate and extends along a longitudinal axis A of the drilling tool 1 1 . , Der Schaft the shaft 5 5 kann dabei aus Stahl ausgebildet sein. can be formed from steel. Alternativ oder zusätzlich kann der Schaft Alternatively or additionally the shaft may 5 5 aus Edelstahl, einer Keramik, einem Cermet oder einem dem Fachmann als sinnvoll erscheinenden Werkstoff ausgebildet sein. be formed of stainless steel, a ceramic, a cermet or the skilled person appearing as a useful material. Der Schaft the shaft 5 5 weist mindestens eine Nut has at least one groove 9 9 , vorzugsweise zwei Nuten , Preferably two grooves 9 9 auf, die sich wendelförmig, insbesondere spiralförmig entlang der Längsachse a des Bohrwerkzeugs , which extend helically, in particular spirally along the longitudinal axis A of the drilling tool 1 1 erstrecken. extend. Die spiralförmigen Nuten The spiral grooves 9 9 weisen einen von dem Bohrkopf have one of the drill head 3 3 des Bohrwerkzeugs the drilling tool 1 1 in Richtung Schaft in the direction of shaft 5 5 verlaufenden rechten Drall auf. running right spin on. Zumindest eine Nut At least one groove 9 9 kann am Schaft can on the shaft 5 5 an einem vom Bohrkopf at one from the drill head 3 3 des Bohrwerkzeugs the drilling tool 1 1 abgewandten Ende eingebracht sein. be introduced end remote. Zumindest eine Nut At least one groove 9 9 kann axial entlang des Schaftes can axially along the shaft 5 5 verlaufen und zur Einspannung des Bohrwerkzeugs run and for clamping the drill 1 1 in der Werkzeugmaschine vorgesehen sein. be provided in the machine tool. Angrenzend, insbesondere parallel, zu den wendelförmigen Nuten Adjacent, in particular parallel to the helical grooves 9 9 erstrecken sich zwei Stege extend two webs 10 10 , die ebenfalls spiralförmig entlang der Längsachse des Bohrwerkzeugs , Which is also spirally along the longitudinal axis of the drilling tool 1 1 verlaufen. run. Die Stege the webs 10 10 können mit einem Radius zur Längsachse a des Bohrwerkzeugs can with a radius to the longitudinal axis a of the drill 1 1 versehen sein, der im Wesentlichen gleich oder zumindest kleiner als der größte Radius des Bohrkopfes be provided that is substantially identical or at least smaller than the largest radius of the drill head 3 3 zur Längsachse a ausgebildet ist. is formed to the longitudinal axis a. Alternativ kann der Radius der Stege Alternatively, the radius of the webs can 10 10 zumindest teilweise auch größer als der Radius des Bohrkopfes at least partly greater than the radius of the drill head 3 3 des Bohrwerkzeugs ausgebildet sein. be formed of the drilling tool. Die Stege the webs 10 10 bilden im Querschnitt entlang des Schaftes form along the shaft in cross-section 5 5 eine im Wesentlichen zylindrische Form aus. a substantially cylindrical mold made.
  • Der Bohrkopf the drill head 3 3 weist eine Bohrerspitze includes a drill bit 15 15 , vier Schneidelemente , Four cutting elements 12 12 und einen Transportbereich and a transport area 7 7 auf. on. Alternativ kann der Bohrkopf Alternatively, the drill head can 3 3 auch weniger, zB zwei oder drei, Schneidelemente oder mehr, zB fünf, Schneidelemente even less, eg two or three, cutting elements or more, eg five, cutting elements 12 12 aufweisen. respectively. Der Bohrkopf the drill head 3 3 erstreckt sich ausgehend von der Bohrerspitze extends from the drill bit 15 15 entlang der Längsachse a in Richtung des Schaftes along the longitudinal axis in a direction of the shaft 5 5 bis zu dem Fügebereich to the joining region 25 25 zwischen Schaft between the shaft 5 5 und Bohrkopf and wellhead 3 3 . , Der Bohrkopf the drill head 3 3 weist an dem Fügebereich has, at the joining region 25 25 zum Schaft to the shaft 5 5 eine polygonartige, insbesondere eine viereckförmige, vorzugsweise eine rechteckförmige, erste Verbindungsfläche a polygonal, in particular a quadrilateral, preferably a rectangular, first joint surface 19 19 auf. on. Der Schaft the shaft 5 5 weist ebenfalls an dem Fügebereich also has, at the joining region 25 25 zum Bohrkopf the drill head 3 3 eine polygonartige, insbesondere eine viereckförmige, vorzugsweise eine rechteckförmige, zweite Verbindungsfläche a polygonal, in particular a quadrilateral, preferably a square-shaped second connecting surface 21 21 auf. on. Die erste Verbindungsfläche The first connecting surface 19 19 ist mit der zweiten Verbindungfläche with the second connecting surface 21 21 des Schaftes of the shaft 5 5 des Bohrwerkzeugs the drilling tool 1 1 verbunden. connected. Die erste Verbindungsfläche The first connecting surface 19 19 und die zweite Verbindungsfläche and the second connecting surface 21 21 können dabei insbesondere durch Schweißen oder eine andere einem Fachmann als vorteilhaft erscheinende Verbindung miteinander verbunden werden. can in this case be connected to one another advantageous appearing connection in particular by welding or other qualified personnel.
  • Die Bohrerspitze The drill tip 15 15 ist durch vier Schneidelemente is by four cutting elements 12 12 , insbesondere durch zwei Hauptschneidelemente , In particular by two main cutting elements 12a 12a und zwei Nebenschneidelemente and two secondary cutting elements 12b 12b , ausgebildet. , educated. Die Schneidelemente The cutting elements 12 12 können dabei zu einer Bohrerspitze possibility to a drill bit 15 15 zusammenlaufen und somit die Bohrerspitze converge, and thus the drill bit 15 15 ausbilden. form. Die zwei Hauptschneidelemente The two main cutting elements 12a 12a können zueinander symmetrisch, insbesondere punktsymmetrisch, vorzugsweise unter einem Winkel von 160° bis etwa 180°, angeordnet sein. may be arranged at an angle of 160 ° to about 180 °, symmetrical to each other, in particular point-symmetrically, preferably. Die zwei Nebenschneidelemente The two secondary cutting elements 12b 12b können zueinander symmetrisch, insbesondere punktsymmetrisch, vorzugsweise unter einem Winkel von 160° bis etwa 180°, angeordnet sein. may be arranged at an angle of 160 ° to about 180 °, symmetrical to each other, in particular point-symmetrically, preferably. Die Schneidelemente The cutting elements 12 12 , insbesondere die Schneidkanten , In particular the cutting edges 13 13 , wirken in Rotationrichtung bzw. um die Längsachse a des Bohrwerkzeus, dh die Schneidelemente Act in the rotational direction or to the longitudinal axis a of Bohrwerkzeus, ie, the cutting elements 12 12 weisen zumindest eine Schneidkante have at least one cutting edge 13 13 auf, die in einem rechtsdrehenden Umlaufsinn wirkt. and which acts in a clockwise sense of rotation. Alternativ oder zusätzlich kann die zumindest eine Schneidkante Alternatively or additionally, the at least one cutting edge 13 13 in einem linksdrehenden Umlaufsinn wirken. act in a counterclockwise sense of rotation. Die Schneidelemente The cutting elements 12 12 , insbesondere die Schneidkanten , In particular the cutting edges 13 13 erstrecken sich, ausgehend vom Umfangsbereich extend, starting from the peripheral region 17 17 der Umfangsseite the peripheral side 16 16 des Bohrkopfes the drill head 3 3 , radial zur Längsachse a des Bohrwerkzeugs Radially to the longitudinal axis a of the drill 1 1 und laufen zumindest teilweise oder unmittelbar in der Bohrerspitze and run at least partially directly or indirectly in the drill bit 15 15 zusammen. together.
  • Der zumindest eine Umfangsbereich The at least one peripheral region 17 17 ist an der Umfangsseite is on the peripheral side 16 16 des Bohrkopfes the drill head 3 3 des Bohrwerkzeugs the drilling tool 1 1 ausgebildet. educated. Der Umfangsbereich The peripheral portion 17 17 ist in dieser Ausführungsform insbesondere an jedem Schneidelement in this embodiment in particular, at each cutting element 12 12 ausgebildet. educated. Der Umfangsbereich The peripheral portion 17 17 des Schneidelements the cutting element 12 12 kann insbesondere durch eine Umfangsfläche may, in particular by a peripheral surface 17 17 ausgebildet sein, die die radiale Erstreckung des Schneidelements be formed, the radial extent of the cutting element 12 12 begrenzt. limited. Die Umfangsfläche The peripheral surface 17 17 ist dabei radial zur Längsachse a mit einem Radius beabstandet, der zumindest im Wesentlichen die Hälfte des Durchmessers des Bohrwerkzeugs kennzeichnet. is spaced radially to the longitudinal axis a with a radius at least substantially indicates the half of the diameter of the drilling tool. Zumindest eine der Umfangsflächen At least one of the peripheral surfaces 17 17 wird durch einen Kreisausschnitt und einer zumindest im Wesentlichen entlang der Längsachse a verlaufenden Richtung aufgespannt. is defined by a circular section and a longitudinal axis a along the at least substantially extending direction. Alternativ kann die Umfangsfläche gewölbt, insbesondere mit einem Radius um oder quer zur Längsachse a, ausgebildet sein. Alternatively, the peripheral surface may be formed curved, in particular with a radius around or across the longitudinal axis a.
  • Der Transportbereich The transport sector 7 7 ist im Bohrkopf is in the drill head 3 3 entgegen der Vorschubrichtung hinter dem Nebenschneidelement against the feed direction behind the secondary cutting element 12b 12b eingebracht. brought in. Insbesondere ist der Transportbereich In particular, the transport sector 7 7 an der Umfangsseite on the peripheral side 16 16 des Nebenschneidelements the secondary cutting element 12b 12b durch eine radial zur Längsachse a und zumindest teilweise entgegen der Vorschubrichtung verlaufende Ausnehmung by a radially extending transversely to the longitudinal axis A and at least partially counter to the advancing direction of recess 6 6 , vorzugsweise eine Transportnut, ausgebildet. , Preferably a transfer groove is formed. Dabei kann der Transportbereich In this case, the transport sector 7 7 konkav ausgebildet sein. be concave. Durch den Transportbereich erstreckt sich die Umfangsfläche Through the transport region, the peripheral surface extends 17 17 des Schneidelements the cutting element 12 12 nicht bis zum Fügebereich not until the joining area 25 25 des Bohrkopfes the drill head 3 3 . , Die Ausnehmung the recess 6 6 kann dadurch ausgebildet sein, dass insbesondere teilweise das zum Schaft can thereby be formed that in particular the partially to the shaft 5 5 des Bohrwerkzeugs the drilling tool 1 1 angrenzende Material des Bohrkopfes adjacent material of the drill head 3 3 des Schneidelements the cutting element 12 12 entfernt wird, wodurch ein flügelartiges Schneidelement is removed to give a wing-shaped cutting element 12 12 entsteht. arises. Vorteilhafterweise kann dabei die Nut Advantageously, while the groove 9 9 des Schaftes of the shaft 5 5 und der Transportbereich and the transport sector 7 7 , insbesondere eine Transportfläche , In particular a transport surface 8 8th des Transportbereichs the transport area 7 7 , ineinander übergehen. , merge. Alternativ kann der Transportbereich Alternatively, the transport sector can 7 7 eine Transportnut aufweisen, die in die Nut comprise a transportation groove, in the groove 9 9 des Schaftes of the shaft 5 5 übergeht. passes.
  • Ausgehend von der Bohrerspitze Starting from the drill bit 15 15 in Richtung des Schaftes in the direction of the shaft 5 5 entlang der Längsachse a weist der Bohrkopf along the longitudinal axis a of the drill head 3 3 , insbesondere die Schneidelemente , In particular the cutting elements 12 12 des Bohrkopfs the drill head 3 3 , einen zumindest im Wesentlichen radial von der Längsachse a gerichteten ansteigenden Verlauf auf, der zumindest bis zum Umfangsbereich , An at least substantially radially from the longitudinal axis a rising profile on which at least until the peripheral region 17 17 des Schneidelements the cutting element 12 12 ansteigt. increases. Der Umfangsbereich The peripheral portion 17 17 des Schneidelements the cutting element 12 12 erstreckt sich dabei zumindest im Wesentlichen axial mit einem konstanten Abstand zur Längsachse a entlang der Längsachse a und/oder entlang der Umfangsrichtung. extends at least substantially axially with a constant distance from the longitudinal axis a along the longitudinal axis A and / or along the circumferential direction. Im Anschluss an den Umfangsbereich Following the peripheral region 17 17 des zumindest einen Schneidelements the at least one cutting element 12 12 , insbesondere des Nebenschneidelements , In particular the auxiliary cutting element 12b 12b , kann sich ein Transportbereich , A transport sector can 7 7 anschließen, der sich durch einen zumindest teilweise radialen Abfall des Abstands zur Längsachse a ergibt. connect, which results from an at least partially radial decrease of the distance to the longitudinal axis a. Der radiale Abfall des Abstands verläuft dabei bis zum Fügebereich The radial distance of the waste in this case runs to the joining region 25 25 des Bohrwerkzeugs the drilling tool 1 1 . , Der radiale Abfall des Abstands kann dabei kontinuierlich und/oder sprunghaft erfolgen. The radial distance of the waste can take place continuously and / or discretely.
  • In In 2 2 ist eine erste Verbindungsfläche is a first connecting face 19 19 des Bohrkopfes the drill head 3 3 des Bohrwerkzeugs the drilling tool 1 1 zu sehen. to see. Diese erste Verbindungsfläche This first connecting face 19 19 ist polygonartig, insbesondere sechseckartig, ausgebildet und erstreckt sich vorzugsweise viereckförmig, besonders bevorzugt rechteckförmig. is polygonal, in particular sechseckartig, and extends preferably quadrilateral, more preferably rectangular. Alternativ oder zusätzlich ist die zweite Verbindungsfläche Alternatively or additionally, the second connecting surface 21 21 ebenfalls polygonartig, insbesondere sechseckartig, ausgebildet und erstreckt sich viereckförmig, vorzugsweise rechteckförmig. also polygonal, in particular sechseckartig, and extends quadrangular, preferably rectangular.
  • Die polygonartige erste Verbindungsfläche The polygon-like first connecting surface 19 19 ist mit zwei zumindest teilweise zueinander parallel verlaufenden Kanten is provided with two at least partly parallel to each other running edges 40a 40a versehen, die jeweils über zumindest eine Ecke provided, each with at least one corner 47a 47a mit einer weiteren teilweise gewölbten oder geknickten Kante with a further partly curved or bent edge 40b 40b verbunden sind. are connected. Die zumindest eine Kante The at least one edge 40b 40b kann durch eine, insbesondere durch zwei, Kanten ausgebildet sein. can be formed by a, in particular by two edges. Beispielsweise könnten die zwei Kanten der Kante For example, could the two edges of the edge 40b 40b durch eine Ecke through a corner 47b 47b miteinander verbunden sein. be interconnected. Die Kanten The edges 40a 40a und die Kanten and the edges 40b 40b begrenzen dabei die erste Verbindungsfläche delimit the first connecting face 19 19 und spannen diese in einer quer zur Längsachse a verlaufenden Ebene auf. and tension on this in a direction transverse to the longitudinal axis a plane. An den beiden Kanten At the two edges 40a 40a ist jeweils ein in Vorschubrichtung und radial nach außen, insbesondere flügelartig nach außen, abstehendes Schneidelement are each a in the feed direction and radially outward, in particular wing-like outwardly projecting cutting element 12 12 angeordnet. arranged. Zu sehen sind insbesondere die Umfangskanten See in particular the peripheral edges 18 18 der Umfangsfläche the peripheral surface 17 17 der Schneidelemente the cutting elements 12 12 . , Die Kante The edge 40a 40a und die Umfangskante and the peripheral edge 18 18 der Umfangsfläche the peripheral surface 17 17 begrenzen dabei insbesondere die Transportfläche limit in particular the transport surface 8 8th des Transportbereichs the transport area 7 7 . , Die Kanten The edges 40a 40a können dazu ausgebildet sein um einen homogenen Übergang des Transportbereichs in zumindest eine Nut may be adapted to a homogeneous transition of the transport area in at least one groove 9 9 des Schaftes of the shaft 5 5 zu ermöglichen. allow.
  • Der Transportbereich The transport sector 7 7 , insbesondere die Transportfläche , In particular the transport surface 8 8th , kann dabei zumindest teilweise quer und/oder schräg zur Längsachse a des Bohrwerkzeugs , It can at least partially transversely and / or obliquely to the longitudinal axis a of the drill 1 1 ausgerichtet und insbesondere gewölbt ausgebildet sein. be formed aligned and in particular curved. Dadurch wird ermöglicht, dass der Transportbereich This allows the transport sector 7 7 durch einen entgegen der Vorschubrichtung ansteigenden Verlauf der Transportflächen by a counter to the advancing direction of the rising path of the conveyor surfaces 8 8th bei einer Rotation um die Längsachse a Bohrmehl aus dem Arbeitsbereich fördert. at a rotation about the longitudinal axis promotes a drill dust from the work area.
  • 3 3 zeigt den Bohrkopf shows the drilling head 3 3 des Bohrwerkzeugs the drilling tool 1 1 aus out 2 2 mit einer Ansicht auf die Schneidelemente with a view of the cutting elements 12 12 . , Zu sehen ist die Anordnung der Hauptschneidelemente You can see the arrangement of the main cutting elements 12a 12a , die punktsymmetrisch, beispielsweise in einem Winkel von 180°, zueinander ausgerichtet sein können, und die Nebenschneidelemente Which may be point-symmetrical, for example at an angle of 180 °, aligned with each other, and the secondary cutting elements 12b 12b , die ebenfalls punktsymmetrisch, beispielsweise in einem Winkel von 180°, zueinander angeordnet sein können. , Which may also be point-symmetrical, for example at an angle of 180 ° relative to each other. Die Hauptschneidelemente The main cutting elements 12a 12a und die Nebenschneidelemente and the secondary cutting elements 12b 12b sind insbesondere in einem Winkel zueinander angeordnet, der kleiner ist als 90°. are in particular arranged at an angle to each other which is smaller than 90 °. Da insbesondere die Kraftaufnahme während des Bohrvorgangs des Nebenschneidelements Specifically, since the power consumption during the drilling of the secondary cutting element 12b 12b durch den in einer entgegen der Vorschubrichtung des Nebenschneidelements by a counter to the advancing direction of the minor cutting element 12b 12b eingebrachten Transportbereichs introduced transport area 7 7 verringert sein kann, wird die Kraftaufnahme insbesondere durch die benachbarte Tragstruktur der Hauptschneidelemente can be reduced, the power absorption is in particular through the adjacent supporting structure of the main cutting elements 12a 12a wieder kompensiert. again compensated.
  • Aus Out 4 4 geht der Bohrkopf goes the drill head 3 3 des Bohrwerkzeugs the drilling tool 1 1 aus einer seitlichen Perspektive hervor. from a side view out. Zu sehen ist die Bohrerspitze You can see the drill bit 15 15 , die Hauptschneidelemente , The major cutting elements 12a 12a und Nebenschneidelemente and side cutters 12b 12b und die Umfangsbereiche and the peripheral areas 17 17 des Bohrkopfes the drill head 3 3 . , Wie bereits aus As already made 2 2 hervorgeht und in dieser Abbildung noch einmal deutlich dargestellt, verlaufen ausgehend von der Bohrerspitze seen and shown in this figure once again significantly, extend from the drill tip 15 15 zu beiden Seiten radial nach außen abstehende Nebenschneidelemente radially projecting outwards on both sides of secondary cutting elements 12b 12b . , Ebenfalls ist die Transportfläche Also the transport surface 8 8th des Transportbereichs the transport area 7 7 der flügelartig ausgebildeten Nebenschneidelemente the wing-like auxiliary cutting elements 12b 12b zu sehen. to see. Insbesondere verläuft die Transportfläche In particular, the transport surface extends 8 8th des Transportbereichs the transport area 7 7 ausgehend von dem Umfangsbereich starting from the peripheral area 17 17 entgegen der Vorschubrichtung stetig radial abnehmend, vorzugsweise konkav, bis zum Fügebereich against the feed direction radially steadily decreasing, preferably concave, to the joining area 25 25 . , Sodass der zumindest eine Umfangsbereich So that the at least one circumferential region 17 17 der Nebenschneidelemente the secondary cutting elements 12b 12b nicht bis zum Fügebereich not until the joining area 25 25 des Bohrkopfs heranreicht. the drill head zoom ranges. Alternativ kann die Transportfläche Alternatively, the transport surface 8 8th des Transportbereichs the transport area 7 7 abrupt, insbesondere sprunghaft, vorzugsweise stufenweise abnehmend ausgebildet sein. be abrupt, in particular sharply, preferably gradually decreasing formed.
  • In einer alternativen Ausführungsform der ersten Verbindungsfläche In an alternative embodiment of the first connecting face 19 19 aus out 5 5 , insbesondere in Analogie zu der Verbindungsfläche , In particular in analogy to the connection surface 19 19 aus out 2 2 , ist die erste Verbindungsfläche , Is the first connecting face 19 19 ebenfalls durch eine polygonartige Verbindungsfläche also by a polygonal connecting surface 19 19 ausgebildet, die in dieser Ausführungsform sternförmig aufgespannt ist. formed, which is clamped in a star shape in this embodiment. Dabei kann die sternförmige Verbindungsfläche Here, the star-shaped connection surface 19 19 einen Sternmittelpunkt aufweisen, der beispielsweise durch die Längsachse a des Bohrkopfes have a star-center, for example, through the longitudinal axis a of the drill head 3 3 charakterisiert sein kann. may be characterized. Der Punkt kann dabei zu jedem weiteren Punkt der auf der Verbindungsfläche The point can in this case at any other point on the connection surface 19 19 liegt, eine gerade Verbindungsstrecke ausbilden, wobei diese Verbindungsstrecke vollständig in der Verbindungsfläche is, form a straight connection path, said link completely in the joining surface 19 19 liegt. lies. Die sternförmige Verbindungsfläche The star-shaped connection surface 19 19 ist durch vier Stege is by four webs 45 45 ausgebildet. educated. Die Stege the webs 45 45 erstrecken sich radial ausgehend von einem Sternmittelpunkt bzw. der Längsachse a bis diese von der Umfangsfläche extend radially from a star-center or the longitudinal axis a to these from the peripheral surface 17 17 begrenzt wird. is limited. Ein Steg a jetty 45 45 ist dabei durch zwei Seitenkanten is defined by two side edges 46 46 und die Umfangsfläche and the peripheral surface 17 17 des Umfangsbereichs the peripheral area 17 17 aufgespannt. clamped. Dabei sind die Seitenkanten Here, the side edges 46 46 der benachbarten Stege of the adjacent webs 45 45 über eine abgerundete Ecke via a rounded corner 47b 47b miteinander verbunden. connected with each other. Die zumindest eine Seitenkante The at least one side edge 46 46 des zumindest einen Steges the at least one web 45 45 ist über eine Ecke is on a corner 47a 47a miteinander verbunden. connected with each other.
  • 6 6 zeigt eine weitere alternative Ausführungsform einer Verbindungsfläche shows a further alternative embodiment of a connecting surface 19 19 in Analogie zu der Verbindungsfläche in analogy to the connection surface 19 19 aus out 6 6 . , Diese Verbindungsfläche This connection area 19 19 weist drei Stege auf, deren Seitenkanten has three webs whose side edges 46 46 insbesondere ineinander übergehen. in particular merge into one another. Die Verbindungsfläche The connecting surface 19 19 ist in dieser Ausführungsform ebenfalls, wie die Verbindungsfläche in this embodiment also, like the connection surface 19 19 aus der from the 2 2 , sechseckartig, jedoch sternförmig ausgebildet. , Sechseckartig, but star-shaped.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • DE 102010042814 A1 [0002] DE 102010042814 A1 [0002]
    • EP 1621274 A1 [0006] EP 1621274 A1 [0006]

Claims (11)

  1. Bohrwerkzeug, insbesondere Gesteinsbohrer, mit einem Bohrkopf ( Drilling tool, in particular rock drill (a drill head with 3 3 ) mit zumindest einem Schneidelement ( ) (With at least one cutting element 12 12 ) und mit einem Schaft ( (), And with a shaft 5 5 ) mit zumindest einer Nut ( ) (With at least one groove 9 9 ), insbesondere einer wendelförmigen Nut, dadurch gekennzeichnet, dass das zumindest eine Schneidelement ( ), In particular a helical groove, characterized in that the (at least one cutting element 12 12 ) entgegen der Vorschubrichtung des Bohrwerkzeugs ( ) Counter to the advancing direction of the drilling tool ( 1 1 ) hinter dem Schneidelement ( ) (Behind the cutting element 12 12 ) einen Transportbereich ( ) A transport region ( 7 7 ) zum Abtransport von Bohrmehl aufweist. ) For removal of drilling dust has.
  2. Bohrwerkzeug nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Transportbereich ( Drilling tool according to claim 1, characterized in that the transport area ( 7 7 ) des zumindest einen Schneidelementes ( ) Of the at least one cutting element ( 12 12 ) im Wesentlichen im Bereich des Bohrkopfes ( ) Is substantially (in the region of the drill head 3 3 ) ausgebildet ist. ) is trained.
  3. Bohrwerkzeug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sich der Transportbereich ( Drilling tool according to one of the preceding claims, characterized in that the transport area ( 7 7 ) des zumindest einen Schneidelements ( ) Of the at least one cutting element ( 12 12 ) in ein dem Bohrkopf ( ) (In a the drill head 3 3 ) zugewandten Ende des Schaftes ( () Facing end of the shaft 5 5 ) erstreckt. ) Extends.
  4. Bohrwerkzeug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Transportbereich ( Drilling tool according to one of the preceding claims, characterized in that the transport area ( 7 7 ) des zumindest einen Schneidelementes ( ) Of the at least one cutting element ( 12 12 ) in eine Nut ( ) In a groove ( 9 9 ) des Schaftes ( () Of the stem 5 5 ) übergeht. ) Passes.
  5. Bohrwerkzeug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das zumindest eine Schneidelement ( Drilling tool according to one of the preceding claims, characterized in that the (at least one cutting element 12 12 ) radial zu einer Längsachse (a) absteht. ) Projects radially to a longitudinal axis (a).
  6. Bohrwerkzeug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Bohrkopf ( Drilling tool according to one of the preceding claims, characterized in that the drill head ( 3 3 ) eine erste Verbindungsfläche ( ) A first connecting surface ( 19 19 ) zur Verbindung mit dem Schaft ( ) (For connection to the shaft 5 5 ) aufweist, die polygonartig ausgebildet ist. ), Which is formed polygonally.
  7. Bohrwerkzeug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Schaft ( Drilling tool according to one of the preceding claims, characterized in that the shaft ( 5 5 ) eine zweite Verbindungsfläche ( ) A second connecting surface ( 21 21 ) zur Verbindung mit dem Bohrkopf ( ) (For connection to the drill head 3 3 ) aufweist, die polygonartig ausgebildet ist. ), Which is formed polygonally.
  8. Bohrwerkzeug nach dem Anspruch 6 oder 7, dadurch gekennzeichnet, dass die erste Verbindungsfläche ( Drilling tool according to claim 6 or 7, characterized in that the first connecting surface ( 19 19 ) und/oder die zweite Verbindungsfläche ( () And / or the second connecting surface 21 21 ) sechseckartig, insbesondere viereckförmig, ausgebildet ist. ) Is sechseckartig, especially square shaped.
  9. Bohrwerkzeug nach zumindest einem der Ansprüche 6 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die erste Verbindungsfläche ( Drilling tool according to at least one of claims 6 to 8, characterized in that the first connecting surface ( 19 19 ) und/oder die zweite Verbindungsfläche ( () And / or the second connecting surface 21 21 ) sternförmig ausgebildet ist. ) Is star-shaped.
  10. Bohrwerkzeug nach zumindest einem der Ansprüche 6 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die erste Verbindungsfläche ( Drilling tool according to at least one of claims 6 to 9, characterized in that the first connecting surface ( 19 19 ) und die zweite Verbindungsfläche ( ) And the second connecting surface ( 21 21 ) zumindest teilweise deckungsgleich verbunden sind. ) Are connected at least partially congruent.
  11. Bohrwerkzeug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Bohrkopf ( Drilling tool according to one of the preceding claims, characterized in that the drill head ( 3 3 ) aus Hartmetall ausgebildet ist. ) Is formed of hard metal.
DE102014203327.6A 2014-02-25 2014-02-25 drilling Ceased DE102014203327A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102014203327.6A DE102014203327A1 (en) 2014-02-25 2014-02-25 drilling

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102014203327.6A DE102014203327A1 (en) 2014-02-25 2014-02-25 drilling
CN201510087146.9A CN104859057A (en) 2014-02-25 2015-02-25 Drilling tools

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102014203327A1 true DE102014203327A1 (en) 2015-08-27

Family

ID=53782425

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102014203327.6A Ceased DE102014203327A1 (en) 2014-02-25 2014-02-25 drilling

Country Status (2)

Country Link
CN (1) CN104859057A (en)
DE (1) DE102014203327A1 (en)

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE832379C (en) * 1950-06-06 1952-02-25 Carl Sauer Masonry concrete auger and process for its preparation
DE3436365A1 (en) * 1983-12-23 1985-07-04 Schmalkalden Werkzeug Drilling tool, especially for stone-working
DE9211782U1 (en) * 1991-11-19 1993-03-18 Eischeid, Karl, 5250 Engelskirchen, De
EP1621274A1 (en) 2004-07-27 2006-02-01 BLACK & DECKER INC. A drill bit
DE102010042814A1 (en) 2010-10-22 2012-04-26 Hilti Aktiengesellschaft Cutting tool and manufacturing processes

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4419641A1 (en) * 1994-06-04 1995-12-07 Hilti Ag rock drill
PL199976B1 (en) * 2002-06-06 2008-11-28 Kabushiki Kaisha Miyanaga Drill bit
CN103358404B (en) * 2012-03-28 2017-03-29 博世电动工具(中国)有限公司 Drilling tools and drill bits

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE832379C (en) * 1950-06-06 1952-02-25 Carl Sauer Masonry concrete auger and process for its preparation
DE3436365A1 (en) * 1983-12-23 1985-07-04 Schmalkalden Werkzeug Drilling tool, especially for stone-working
DE9211782U1 (en) * 1991-11-19 1993-03-18 Eischeid, Karl, 5250 Engelskirchen, De
EP1621274A1 (en) 2004-07-27 2006-02-01 BLACK & DECKER INC. A drill bit
DE102010042814A1 (en) 2010-10-22 2012-04-26 Hilti Aktiengesellschaft Cutting tool and manufacturing processes

Also Published As

Publication number Publication date
CN104859057A (en) 2015-08-26

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69734937T2 (en) Two-piece rotary metal cutting tool and method for connecting the parts
EP1476269B1 (en) Rotary cutting tool comprising an exchangeable cutting insert
EP0558811B1 (en) Single insert reamer
DE69729945T2 (en) milling cutter
EP0859679B1 (en) Drilling tool with replaceable bit
DE102006025294B4 (en) drilling
DE60100727T2 (en) Multidirectional cutting elements for bi-central drill bit for drilling a casing shoe
DE69825520T2 (en) Improvements to rotary drill bits
DE3153412C2 (en)
DE3853518T3 (en) Twist Drill.
EP0654580B1 (en) Twist drill
EP0813459B1 (en) Drilling tool
EP0151251B1 (en) Drill having a plurality of cutting edges
DE3347501C2 (en)
EP1125664B1 (en) Drilling tool for stone
EP2197613B1 (en) Rotary tool, in particular a drill
EP0941794B1 (en) Drilling tool
CH618113A5 (en)
EP0884448B1 (en) Rock drill bit with helical evacuation grooves
EP1321210B1 (en) Chamfering tool
DE69930751T2 (en) drilling turbine
EP0378964A2 (en) Trepanning tool
DE19821147A1 (en) Shaft chisel for cutting hard metal surface has deflector plate with closing protection element
DE3842209A1 (en) , Plastics drilling tool for metallic materials, and the like.
DE19726984A1 (en) Drill for dry drilling

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R002 Refusal decision in examination/registration proceedings
R003 Refusal decision now final