AT139980B - Zwickleisten. - Google Patents

Zwickleisten.

Info

Publication number
AT139980B
AT139980B AT139980DA AT139980B AT 139980 B AT139980 B AT 139980B AT 139980D A AT139980D A AT 139980DA AT 139980 B AT139980 B AT 139980B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
slot
strip
hinge
lasting
plate
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Austria Holzwarenfabrik Aktien
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Austria Holzwarenfabrik Aktien filed Critical Austria Holzwarenfabrik Aktien
Priority to AT139980T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT139980B publication Critical patent/AT139980B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



    Zwiekleisten.   



   Es ist bekannt, den Ferse-und den Zehenteil von   Zwickleisten   nach einer schrägen Schnittfläche aneinanderzulegen und durch Verbindungsmittel zusammenzuhalten, die innerhalb gewisser Grenzen eine gegenseitige Verschiebung der Seitenteile längs der Schnittfläche zulassen. Die Erfindung bezieht sich auf diese Art von Zwickleisten und betrifft eine Ausgestaltung der zu dem erwähnten Zwecke bisher angewendeten, vielfach als Scharnier bezeichneten Verbindungsmittel, durch welche sowohl die Herstellung der Leistenteile und ihre Zusammensetzung vereinfacht als auch die Lebensdauer der Zwickleisten bei erhöhter Beanspruchbarkeit verlängert wird. 



   Gemäss der Erfindung ist in jedem der Leistenteile je eine Scharnierplatte eingelassen und starr befestigt. Diese beiden Scharnierplatten sind unmittelbar, also ohne Anordnung irgendwelcher Zwischenglieder, miteinander verbunden und samt den zugehörigen Leistenteilen aneinander verschiebbar geführt. 



   In der Zeichnung ist der Erfindungsgegenstand in einer beispielsweisen Ausführungsform in Fig. 1 in Ansieht veranschaulicht, Fig. 2 ist ein Schnitt nach der Linie   11-11   der   Fig. l.   



   Der Zwickleisten besteht aus einem Fersenteil a und einem Zehenteil b, die nach dem Schrägschnitt c aneinanderlegbar und längs desselben verschiebbar sind. Zur Verbindung der beiden Leistenteile a und b dienen Scharnierplatten d, e. Die   Scharnierplatte   d ist in eine ihren Ausmassen angepasste   Ausfräsung f im   Fersenteil a zur Gänze versenkt eingesetzt   lmd : darin   mittels der Stifte   9   starr befestigt. Sie besitzt einen zum Schrägschnitt c parallelen Sehlitz h, in welchem eine von der Fläche der Scharnier- 
 EMI1.1 
 gleich der Dicke der Scharnierplatte   cl,   wogegen ihre Länge in bezug auf die Länge des Schlitzes h beträchtlich, etwa die Hälfte der Sehlitzlänge ist.

   Die   Schlitzlänge   ist derart gewählt, dass der von der Verbindungleiste i freie Schlitzteil die gegenseitige Verschiebung der Leistenteile a und b in dem gewünschten Aus- 
 EMI1.2 
 den   Sehrägsehnitt   zu offen, von der Sohle und dem Rist der Leistenteile jedoch unzugänglich, so dass das Eindringen von Verunreinigungen oder das Hängenbleiben von Werkzeugen u. dgl. vermieden ist. Die   Ausfräsung     ist   in jener Zone, in der die beiden Scharnierplatten einander überlappen, entsprechend 
 EMI1.3 
 



   PATENT-ANSPRÜCHE :   l.   Zwickleisten mit längs des   Schrägschnitte     verschiebbarem     Fersen- und Zehenteil, dadurch   gekennzeichnet, dass in jedem dieser Teile je eine Scharnierplatte eingelassen und starr befestigt ist, die unmittelbar miteinander verbunden und aneinander verschiebbar geführt sind. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Zwie. kleisten nach Anspruch l, dadurch gekennzeichnet, dass die eine Scharnierplatte einen zum Schrägschnitt parallelen Schlitz aufweist und die andere mit einer einen beträchtlichen Teil der Schlitzlänge einnehmenden, im Schlitz zügig geführten Verbindungsleiste versehen ist.
    3. Zwickleisten nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Länge der Verbindungsleiste etwa die halbe Schlitzlänge beträgt. <Desc/Clms Page number 2> EMI2.1 versehene Scharnierplatte zur Gänze in dem mit ihr versehenen Leistenteil versenkt ist.
    5. Zwiekleisten nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass die beiden Scharnierplatten um Plattendicke versetzt in ihren Listenteilen befestigt sind und die Höhe der Verbindungsleiste die Dicke der mit dem Schlitz versehenen Platte nicht überschreitet.
    6.'Zwickleisten nach den Ansprüchen 1, 2 und 4, 5, dadurch gekennzeichnet, dass die zur Aufnahme der Scharnierplatten in den Leiste teilen vorgesehenen Ausnehmungen auf das Ausmass der versenkten Scharnierplattenteile beschränkt und lediglich gegen den Schrägsehnitt zu offen sind. EMI2.2
AT139980D 1934-02-19 1934-02-19 Zwickleisten. AT139980B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT139980T 1934-02-19

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT139980B true AT139980B (de) 1934-12-27

Family

ID=3640937

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT139980D AT139980B (de) 1934-02-19 1934-02-19 Zwickleisten.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT139980B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT139731B (de) Seilspanner.
AT150282B (de) Elektrische Kontaktstoffe für Schaltkontakte und Elektroden für das Punktschweißverfahren.
AT142687B (de) Verfahren zur Herstellung von Röntgenbildern.
AT139322B (de) Verfahren zum Kaltvulkanisieren von Laufringen.
AT139341B (de) Bildtafel, insbesondere für Grabdenkmäler.
AT140115B (de) Verfahren zur raschen Befestigung und Abdichtung von Schlauchverbindungen von Kühlwasser- und Brennstoffleitungen an Kraftfahrzeugen.
AT139978B (de) Reißverschluß.
AT139187B (de) Gegenlager zum Übertragen des Rückstoßes vom Verschlußgehäuse auf den Gewehrschaft.
AT139352B (de) Ringventil.
AT139153B (de) Löschvorrichtung für Zigarren und Zigaretten.
AT139551B (de) Papiergefäß mit Metallreifen-Einlage od. dgl.
AT139392B (de) Elektromagnetische Schalldose.
AT145817B (de) Flüssigkeitsablauf für Rektifikationsböden.
AT145531B (de) Backschaufel.
AT139916B (de) Vorrichtung zur Unterstützung eines verlaschen Schienenstoßes.
AT144949B (de) Feuerung für feste Brennstoffe.
AT144262B (de) Brennstoffmengenregler für Einspritz-Brennkraftmaschinen.
AT144120B (de) Packung mit verstellbarem Boden.
AT139154B (de) Selbstschließende Zigarettendose od. dgl. mit Schublade.
AT144047B (de) Verfahren zur Vitaminisierung von Nahrungsmitteln.
AT147222B (de) Einkammer-Druckluftbremse, die nur bei starken Bremsungen zur Wirkung kommt, insbesondere für Lokomotiven.
AT139323B (de) Vorrichtung zur Verhinderung des Anschlusses von Rundfunkgeräten oder elektrischen Apparaten an das Stromnetz von Seiten Unberufener.
AT140141B (de) Kinderwagen.
AT139980B (de) Zwickleisten.
AT148066B (de) Elektrische Maschine mit Geräuschdämpfung.