AT105366B - - Google Patents

Info

Publication number
AT105366B
AT105366B AT105366DA AT105366B AT 105366 B AT105366 B AT 105366B AT 105366D A AT105366D A AT 105366DA AT 105366 B AT105366 B AT 105366B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
roller
paper
arm
shaft
plates
Prior art date
Application number
Other languages
German (de)
Original Assignee
Gourland Typewriter Corporation
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to US358206XA priority Critical
Application filed by Gourland Typewriter Corporation filed Critical Gourland Typewriter Corporation
Application granted granted Critical
Publication of AT105366B publication Critical patent/AT105366B/de

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J13/00Devices or arrangements of selective printing mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers, specially adapted for supporting or handling copy material in short lengths, e.g. sheets
    • B41J13/02Rollers
    • B41J13/036Rollers co-operating with a roller platen
    • B41J13/048Front and rear rollers both mounted on a common carrier
    • B41J13/054Front and rear rollers both mounted on a common carrier on the paper apron concentric with the roller platen

Description


    <Desc/Clms Page number 1> <Desc / Clms Page number 1> 
 



     Vorrichtung zum Festhalten der Papierwalze an Schreibmaschinen. Device for holding the paper roll on typewriters. 



    Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Sicherung der Papierwalze für Schreibmaschinen jener Art, bei der die Papierwalze in nach oben gerichteten Endplatten eines Walzenrahmens entfernbar gelagert ist. The invention relates to a device for securing the paper roller for typewriters of the type in which the paper roller is removably mounted in upwardly directed end plates of a roller frame.  Es sind derartige Vorrichtungen bekannt, bei denen die Walze in einer bestimmten Lage in Endschlitze od. dgl. in den Endplatten eingeführt werden und dann axial verschoben werden kann, um gegen zufälliges Herausnehmen gesichert zu sein. Such devices are known in which the roller or the like in a certain position in end slots in the end plates can be inserted and then axially displaced in order to be secured against accidental removal.  Die vorliegende Erfindung besteht nun darin, dass von Armen einer Papierskala, die an den Endplatten angelenkt sind, der eine Arm in eine an sich bekannte Rille an der Welle der Papierwalze eingreift, um die Welle gegen zufälliges Verschieben in Axialrichtung zu sichern, während der andere Arm sich lose auf die Welle auflegt. The present invention consists in that of arms of a paper scale, which are hinged to the end plates, one arm engages in a groove known per se on the shaft of the paper roll in order to secure the shaft against accidental displacement in the axial direction, while the other Arm rests loosely on the shaft. 



    Fig. 1 zeigt eine Endansicht der Vorrichtung und Fig. 2 ist eine ähnliche Ansicht, wobei jedoch der eine Arm der Papierskala in Sperrstellung dargestellt ist. Fig. 1 shows an end view of the device and Fig. 2 is a similar view, but with the one arm of the paper scale shown in the locked position. 



    Der Walzenrahmen 10 hat die nach oben gerichteten Seitenteile 11. Jeder dieser Seitenteile ist mit einer runden Lageraussparung 14 versehen, in die die Walzenwelle 16 hineinpasst, welche die Papierwalze 17 trägt. The roller frame 10 has the upwardly directed side parts 11. Each of these side parts is provided with a round bearing recess 14 into which the roller shaft 16, which carries the paper roller 17, fits.  Jeder Seitenteil hat einen Einführschlitz-M, der in die Lageraussparung 14 mündet und eine geringere lichte Weite besitzt als die Lageraussparung selbst. Nahe ihren Enden ist die Walzenwelle mit Rillen 19 ausgestattet, die so verlegt sind, dass sie bei Einführung der Walze in die Seitenteile mit den Einführschlitzen in Eingriff kommen. Each side part has an insertion slot M which opens into the bearing recess 14 and has a smaller inside width than the bearing recess itself engage with the insertion slots.  Nachdem die Walze dann eingeführt ist, wird sie axial verschoben, um so gegen zufälliges Herausrutschen aus den Seitenteilen durch die Einführschlitz gesichert zu sein. After the roller is then inserted, it is moved axially in order to be secured against accidental slipping out of the side parts through the insertion slot.  Um nun eine unbeabsichtigte Axialverschiebung der Walze zu verhindern, sind an den In order to prevent unintentional axial displacement of the roller, the 
  EMI1.1 EMI1.1 
 



   Nachdem die-Papierwalze in Arbeitsstellung gebracht ist, werden die Arme nach unten ausgeschwungen, wodurch einer derselben in die eine Rille 19 gerät. After the paper roll is brought into working position, the arms are swung out downwards, whereby one of them gets into the one groove 19.  Dadurch wird die Papierwalze gegen zufällige Axialversehiebung gesichert. This secures the paper roll against accidental axial displacement.  Der jenseitige Arm legt sieh lose auf die Papierwalzenwelle auf. The arm on the other side rests loosely on the paper roller shaft.  Ein Sperrhaken 24 ist an einem Endteil 11 bei 25 an der Maschine drehbar befestigt und hat ein hakenförmiges Ende 26. mit dem der Sperrhaken einen Stift 27 am Arm 20 übergreifen kann, um so den Arm 20 gegen zufälliges Ausschwingen zu sichern. A locking hook 24 is rotatably attached to an end part 11 at 25 on the machine and has a hook-shaped end 26 with which the locking hook can overlap a pin 27 on the arm 20 in order to secure the arm 20 against accidental swinging out. 

 **WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**. ** WARNING ** End of DESC field may overlap beginning of CLMS **. 

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRUCH : Vorrichtung zum Festhalten der Papierwalze an Schreibmaschinen, bei denen die Papierwalze in nach oben gerichteten Endplatten eines Walzenrahmens entfernbar gelagert ist, dadurch gekennzeichnet, dass von den Armen (20) einer Papierskala (2. 3), die an den Endplatten des Walzenrahmens angelenkt sind, der eine Arm (20) in eine an sich bekannte Rille (19) in der Welle (16) der Walze (17) eingreift. PATENT CLAIM: Device for holding the paper roller on typewriters, in which the paper roller is removably mounted in upwardly directed end plates of a roller frame, characterized in that of the arms (20) of a paper scale (2. 3) which is attached to the end plates of the Roller frame are articulated, which engages an arm (20) in a known groove (19) in the shaft (16) of the roller (17). während sich der andere Arm auf die Welle (16) auflegt. while the other arm rests on the shaft (16). EMI1.2 **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**. EMI1.2 ** WARNING ** End of CLMS field May overlap beginning of DESC **.
AT105366D 1919-01-13 1920-01-10 AT105366B (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US358206XA true 1919-01-13 1919-01-13

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT105366B true AT105366B (en) 1927-01-25

Family

ID=21884960

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT105366D AT105366B (en) 1919-01-13 1920-01-10

Country Status (4)

Country Link
AT (1) AT105366B (en)
DE (1) DE358206C (en)
FR (1) FR508343A (en)
GB (1) GB137818A (en)

Also Published As

Publication number Publication date
DE358206C (en) 1922-09-07
GB137818A (en) 1920-11-04
FR508343A (en) 1920-10-07

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT101780B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.
AT85287B (de) Heizkörper für elektrische Heiz- und Wärmevorrichtungen.
AT91665B (de) Eisenbahnquerschwelle aus Eisenbeton.
AT104819B (de) Aufschlagzünder für Geschoße mit Querdrehung.
AT88107B (de) Wechselgetriebe.
AT103491B (de) Verfahren zur Herstellung von hydraulischen und zementartigen Bindemitteln aus kalkreicher Braunkohlenasche.
AT101670B (de) Verfahren zum Schützen von Wolle, Pelzwerk u. dgl. gegen Mottenfraß.
AT101661B (de) Verfahren zur Herstellung mehrfarbiger Lichtfilter für die Photographie und Kinematographie in natürlichen Farben.
AT103712B (de) Gegen Nachahmung durch Photographie gesicherte Mehrfarbendrucke, insbesondere für Wertpapiere.
AT103779B (de) Schaltungsanordnung zur Steuerung von elektrischen Schwingungen.
AT93070B (de) Verfahren zur Herstellung von Putzträgern.
AT92914B (de) Verfahren zur Herstellung von kolloidal löslichen Stoffen und von Suspensionen bzw. Emulsionen.
AT92890B (de) Schablonendruckvorrichtung.
AT91880B (de) Verfahren zur Verbesserung des Geruches, des Geschmackes und der Verdaulichkeit von Rohhefe zwecks Verwendung als Nährhefe.
AT103347B (de) Feuerlöschspritze mit vereinigter Turbinen- und Handkraftpumpe.
AT101548B (de) Visiervorrichtung mit einem die Elevation direkt anzeigenden Zeigerorgan.
AT103854B (de) Einrichtung zur Unterdrückung des Erdschlußstromes von Hochspannungsnetzen.
AT90759B (de) Selbsstätiger Bogenanleger.
AT101577B (de) Verstärkerschaltung in Fernsprechleitungen.
AT86738B (de) Schleudermühle.
AT88128B (de) Fernsprechleitung mit Zwischenverstärkerschaltung.
AT88081B (de) Ofen.
AT87222B (de) Lesezeichen für Bücher.
AT101659B (de) Verfahren zur Trennung von Gemischen organischer Substanzen.
AT101416B (de) Fangvorrichtung für die Treibplatte knalloser Schußwaffen.