AT100035B - Arzneimittelträger für die Desinfektion der Harnröhre und deren Umgebung. - Google Patents

Arzneimittelträger für die Desinfektion der Harnröhre und deren Umgebung.

Info

Publication number
AT100035B
AT100035B AT100035DA AT100035B AT 100035 B AT100035 B AT 100035B AT 100035D A AT100035D A AT 100035DA AT 100035 B AT100035 B AT 100035B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
urethra
disinfecting
surroundings
carriers
urethral
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Robert Dr Kanta
Original Assignee
Robert Dr Kanta
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Robert Dr Kanta filed Critical Robert Dr Kanta
Priority to AT100035T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT100035B publication Critical patent/AT100035B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



    Arzneimittelträger für   die Desinfektion der Harnröhre und deren Umgebung. 



   Die im Gebrauche stehenden Vorrichtungen prophylaktischer Art   drücken   oder spritzen nur ein Medikament in die Harnröhre ein, worauf diese geschlossen werden muss, um ein Ausfliessen des Medikamentes zu verhindern. Hiedurch wird gerade die infizierte Eingangspforte, die Übergangsstelle der äusseren Haut in die   Harnrohrenschleimhaut   und die Umgebung der Harnröhre nach aussen vernachlässigt, ja durch das Zuklemmen, wodurch der Verschluss gewöhnlich erfolgt, überhaupt nicht mit dem Medikamente in Berührung gebracht. Das Prophylaktikum wird vielmehr zu tieferen Stellen der Schleimhaut, welche wegen ihrer Entfernung vom Eingange nicht infiziert werden können, geleitet, wobei oft durch Reizung dieser empfindlichen   Schleimhautstellen schwere katarrhalische Erscheinungen   eintreten.

   Hiedurch wird einerseits bei vielen die Anwendung prophylaktischer   Mittel unmöglich,   anderseits versagen meist die bekannten Einrichtungen und bieten nur geringe Sicherheit. 



   Die angeführten Mängel vermeidet der in der Abbildung dargestellte Gegenstand der Erfindung, welcher ein Arzneimittelträger ist, der in Form eines Abldatsches der Eichelspitze und des Endes der Harnröhre ausgebildet ist. 



   Auf einer der Gliedform angepassten Basis, z. B. aus Gummi sitzt ein Zapfen. Dieser Zapfen, der auch mit einer Gummihülle überzogen sein kann, stellt samt seiner Basis den Abklatsch der Eichelspitze und des Endes der Harnröhre dar und ist mit einem klebrigen Desinfektionsmittel bestrichen. 



   Beim Gebrauche der Vorrichtung wird der Zapfen in die Harnröhre eingeführt. Die Desinfektionwirkung des aufgetragenen Medikamentes wird einerseits durch leichte Drehung des Zapfens in dem Harnröhreneingange, also durch Friktion, anderseits durch ein längeres Verweilen des Zapfens im Harnröhreneingange aufs höchste gesteigert. Durch das Drehen der eingeführten Vorrichtung werden nicht nur alle infizierten Stellen und Fältchen der   Harnröhrenschleimhaut   mit dem Medikamente in innigste Berührung gebracht, sondern auch die infizierte Eingangspforte, die   Übergangsstelle   der äusseren Haut in die   Harnröhrensehleimhaut   und die Umgebung der Harnröhrenöffnung nach aussen.

   Ein zu tiefes Eindringen des Medikamentes zu den empfindlichen   Schleimhautstellen,   die leicht reizbar sind und daher am ehesten zu Katarrhen neigen, ist durch die Basis und die Dimension des Zapfens verhindert. 



   Die Vorrichtung kann, mit oder ohne Handhabe als Verschluss eines Behälters für das Prophylaktikum dienen. Um das Besteck zu vervollständigen, empfiehlt es sich im Behälter überdies ein Stück Seife aufzunehmen. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Arzneimittelträger für die Desinfektion der Harnröhre und deren Umgebung, dadurch gekennzeichnet, dass er in Form eines Abklatsches der Eichelspitze und des Endes der Harnröhre ausgebildet ist. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der in die Harnröhre zu steckende Teil ein stumpfer Zapfen ist, der in eine über die Eichelspitze sich ausdehnende Auskehlung übergeht. EMI1.1 **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT100035D 1924-06-03 1924-06-03 Arzneimittelträger für die Desinfektion der Harnröhre und deren Umgebung. AT100035B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT100035T 1924-06-03

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT100035B true AT100035B (de) 1925-05-25

Family

ID=3619116

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT100035D AT100035B (de) 1924-06-03 1924-06-03 Arzneimittelträger für die Desinfektion der Harnröhre und deren Umgebung.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT100035B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT105805B (de) Verfahren zur Herstellung von farbigen Mustern auf Leder.
AT100066B (de) Korthothek mit auf horizontalen Zwischenwänden gleitenden Schubladen.
AT100119B (de) Elektrischer Widerstand.
AT100150B (de) Schutzglockenfassung für Glühlampen u. dgl.
AT101713B (de) Wildlocker.
AT100147B (de) Schaltungsanordnung zur Überwachung von über Durchgangsplätze hergestellten Fernsprechverbindungen.
AT104741B (de) Verfahren und Vorrichtung zum Ausfällen von Kesselsteinbildnern aus dem Wasser.
AT104474B (de) Ein aus zwei hohlgepreßten Hälften zusammengesetztes Speichenrad.
AT103385B (de) Zündspule.
AT103088B (de) Federnde Stangensysteme für elektrische Lokomotiven.
AT102900B (de) Trennisolator.
AT101872B (de) Vorverbrennungskammer für Gleichdruckmaschinen.
AT101801B (de) Rähmchen zum maschengeraden Aufspannen von Socken und Strümpfen zwecks Bestickens auf der Gatterstickmaschine.
AT100007B (de) Sicherheitsvorrichtung für Dampferzeuger mit umlaufender Wasserschicht.
AT100427B (de) Schutzeinrichtung für in Durchführungsisolatoren angeordnete Wicklungsenden.
AT100156B (de) Porzellanfassung für elektrische Glühlampen.
AT100155B (de) Träger für Telephon-Kopfhörer.
AT100151B (de) Schaltungsanordnung für Fernsprechanlagen mit Verstärkern in Mittelschaltung.
AT100005B (de) Strapazkorb aus Weidenruten.
AT100149B (de) Schaltungsanordnung für selbsttätige Fernsprechämter.
AT100008B (de) Sicherheitsregler für Dampferzeuger mit rotierender Wasserschicht.
AT100035B (de) Arzneimittelträger für die Desinfektion der Harnröhre und deren Umgebung.
AT100146B (de) Schaltungsanordnung für Fernsprechanlagen mit Durchgangsverkehr.
AT100019B (de) In eine Hemdhose umwandelbares Damentaghemd.
AT100023B (de) Sicherheitsvorrichtung mit lichtempfindlichen Zellen.