EP3232127B1 - Extractor hood with outlet grid - Google Patents

Extractor hood with outlet grid Download PDF

Info

Publication number
EP3232127B1
EP3232127B1 EP17160378.0A EP17160378A EP3232127B1 EP 3232127 B1 EP3232127 B1 EP 3232127B1 EP 17160378 A EP17160378 A EP 17160378A EP 3232127 B1 EP3232127 B1 EP 3232127B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
outlet
extractor hood
air
bayonet
outlet grille
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
EP17160378.0A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP3232127A1 (en
Inventor
Jens Herbst
Christoph Häusig
Daniel Metz
Daniel Schopp
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BSH Hausgeraete GmbH
Original Assignee
BSH Hausgeraete GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE102016206320.0A priority Critical patent/DE102016206320A1/en
Application filed by BSH Hausgeraete GmbH filed Critical BSH Hausgeraete GmbH
Publication of EP3232127A1 publication Critical patent/EP3232127A1/en
Application granted granted Critical
Publication of EP3232127B1 publication Critical patent/EP3232127B1/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24CDOMESTIC STOVES OR RANGES ; DETAILS OF DOMESTIC STOVES OR RANGES, OF GENERAL APPLICATION
    • F24C15/00Details
    • F24C15/20Removing cooking fumes

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft eine Dunstabzugshaube mit einem Dunstabzugsgehäuse, einem Gebläse und einem Auslassgitter.The present invention relates to an extractor hood with a fume hood, a blower and an outlet grille.
  • Bei Dunstabzugshauben ist ein Gebläse vorgesehen, über das Luft in die Dunstabzugshaube und insbesondere in das Dunstabzugsgehäuse eingesaugt wird und über das die Luft in ein Abluftrohr oder in die Umgebung der Dunstabzugshaube ausgegeben werden kann. Insbesondere bei Dunstabzugshauben, die im Umluftbetrieb betrieben werden können, ist es bekannt den Kontakt des Nutzers mit rotierenden Elementen des Gebläses, insbesondere dem Lüfterrad zu verhindern, indem ein Ausblasgitter an der Dunstabzugshaube vorgesehen wird. Neben der Funktion des Eingreifschutzes kann das Ausblasgitter vorzugsweise auch zur Luftleitung der aus der Dunstabzugshaube austretenden Luft dienen.In extractor hoods, a fan is provided through which air is sucked into the extractor hood and in particular in the extractor housing and through which the air can be discharged into an exhaust pipe or in the vicinity of the hood. In particular, for extractor hoods that can be operated in recirculation mode, it is known to prevent contact of the user with rotating elements of the blower, in particular the fan by a discharge grille is provided on the hood. In addition to the function of the intervention protection, the outlet grille can preferably also serve for the air conduction of the air exiting the extractor hood.
  • Die JP 2011 24 7503 A offenbart eine Luftreinigungsvorrichtung für Dunstabzugshauben. Gemäß einer Ausführungsform wird ein innenliegendes Kreislaufsystem verwendet, bei dem die Luft durch eine Auslassöffnung zurück in die Küche geblasen wird. In dieser Ausführungsform ist eine Luftreinigungsvorrichtung oberhalb eines Gebläses angeordnet. Die Luftreinigungsvorrichtung umfasst ein Gehäuse, in dem Luftreinigungseinheiten angeordnet sind. Weiterhin umfasst das Gehäuse einen Lufteinlass, welcher mit dem Luftauslassstutzen des Gebläses verbunden ist, und eine Luftauslassöffnung, welche als Auslassöffnung in den Innenraum dient. Das Gehäuse weist eine rechteckige Form auf.The JP 2011 24 7503 A discloses an air cleaning device for extractor hoods. According to one embodiment, an internal circulation system is used in which the air is blown through an outlet opening back into the kitchen. In this embodiment, an air cleaning device is arranged above a blower. The air cleaning device comprises a housing in which air cleaning units are arranged. Furthermore, the housing comprises an air inlet, which is connected to the air outlet of the blower, and an air outlet opening, which serves as an outlet opening into the interior. The housing has a rectangular shape.
  • In der DE 10 2011 012 382 A1 wird eine Wanddurchführung zum Entlüften eines Raumes offenbart. Die Wanddurchführung umfasst ein Rohr, das eine erste Öffnung und eine zweite Öffnung aufweist, wobei die erste Öffnung von einem Außengitter überdeckt ist. Das Außengitter ist mit einer umlaufenden Dichtlippe versehen. Gemäß einer Ausführungsform weist das Außengitter einen Flansch auf und auf die zweite Öffnung des Rohres ist ein Zentrierring aufgesetzt, welcher ein Rohr, zum Anschluss einer Dunstabzugshaube, mit dem Rohr der Wanddurchführung fest verbinden kann. Weiterhin ist offenbart, dass das Außengitter eine Anzahl von Lamellen aufweist, welche gewinkelt vom Körper des Außengitters abstehen und für den Luftdurchtritt vom Rauminneren nach außen sorgen.In the DE 10 2011 012 382 A1 discloses a wall duct for venting a room. The wall duct comprises a tube having a first opening and a second opening, wherein the first opening is covered by an outer grid. The outer grid is provided with a circumferential sealing lip. According to one embodiment, the outer grid has a flange and on the second opening of the tube, a centering ring is placed, which can firmly connect a pipe, for connecting a cooker hood, with the pipe of the wall duct. Furthermore, it is disclosed that the outer grid has a number of fins, which are angled from the body stand out of the outer grid and ensure the passage of air from the interior to the outside.
  • Weiterhin offenbart die FR 2 334 061 A1 eine Dunstabzugshaube (10), welche eine Ansaugöffnung aufweist, die mit einem Filter abgedeckt ist. Die Ansaugöffnung öffnet sich in eine Kammer, in der ein Lüfter angeordnet ist und die eingesaugte Luft passiert in einen Auslasskanal. Über dem Lüfter ist eine kastenförmige Einheit angeordnet, welche eine Verbindung zwischen dem Auslasskanal und einem Abluftkanal umfasst. Die Verbindung weist eine Öffnung in eine Passage auf, welche zu dem Vorderbereich der Einheit führt, der einen Kohlefilter und Leitelemente aufweist. Die Leitelemente leiten die Luft vom Lüfter nach oben.Furthermore, the disclosure FR 2 334 061 A1 an extractor hood (10) having a suction port which is covered with a filter. The suction opening opens into a chamber in which a fan is arranged and the sucked air passes into an outlet channel. Above the fan, a box-shaped unit is arranged, which comprises a connection between the outlet channel and an exhaust duct. The connection has an opening in a passage leading to the front portion of the unit, which has a carbon filter and vanes. The vanes direct the air upwards from the fan.
  • Die GB 2465029 A offenbart eine Lüfterabdeckung. Die Abdeckung zur Absicherung des Endes eines Entlüftungskanals ist zusammenlegbar ausgebildet, um durch eine Öffnung zu passen, welche kleiner als die maximale Flächendimension der Abdeckung ist. Die Abdeckung umfasst zwei Hälften, welche klappbar verbunden sind und am Ende eines Stabes befestigt sind. Der Stab ermöglicht es, dass die Abdeckung in zwei Teile gefaltet wird und durch einen Kanal vom Innern eines Gebäudes gedrückt wird. Weiterhin ermöglicht der Stab, dass sich die Abdeckung am Ende des Kanals wieder öffnet und mittels des Stabes derart manipuliert werden kann, so dass sie in ihre Arbeitsposition über dem Ende des Kanals angeordnet wird. Blattfederklammern, die über die Peripherie der Abdeckung verteilt sind, ermöglichen es die Abdeckung am Kanal zu sichern.The GB 2465029 A discloses a fan cover. The cover for securing the end of a vent channel is designed to be collapsible to fit through an opening which is smaller than the maximum area dimension of the cover. The cover comprises two halves which are hingedly connected and fixed to the end of a rod. The rod allows the cover to be folded in two and pushed through a channel from inside a building. Furthermore, the rod allows the cover to reopen at the end of the channel and be manipulated by the rod so that it is placed in its working position over the end of the channel. Leaf spring clips, which are distributed over the periphery of the cover, make it possible to secure the cover to the channel.
  • In der JP 2004 211940 A wird ein Kochgerät mit Grill offenbart. Das Kochgerät umfasst eine Ausblassöffnung, welche in der Kopfplatte eines Körpers eines Kochherdes ausgebildet ist, der eine Grillkammer und einen Abgaskanal, welcher an der Ausblassöffnung angeordnet ist, aufweist. Somit kann der Kochdampf durch die Ausblassöffnung nach außen abgegeben werden. Der Abgaskanal ist derart ausgebildet, dass er zwischen einem geöffneten Zustand und einem geschlossenen Zustand umgeschaltet werden kann.In the JP 2004 211940 A is a cooking appliance with grill revealed. The cooking appliance comprises a blow-out opening which is formed in the top plate of a body of a cooker having a grill chamber and an exhaust duct disposed at the blow-out opening. Thus, the cooking steam can be discharged through the exhaust opening to the outside. The exhaust passage is formed such that it can be switched between an open state and a closed state.
  • Die DE 20 2010 017 097 U1 offenbart Lüftungsgitter zum Anbringen an einem Ende einer Abluftleitung. Das Lüftungsgitter weist einen Rahmen, der an seiner der Abluftleitung zugewandten Rückseite eine Ablufteintrittsöffnung und an seiner von der Abluftleitung abgewandten Vorderseite eine Abluftaustrittsöffnung aufweist. In dem Rahmen sind zwischen der Ablufteintrittsöffnung und der Abluftaustrittsöffnung mindestens drei sich über den Querschnitt der Abluftaustrittsöffnung erstreckende zueinander parallele Lamellen feststehend angeordnet. Die Lamellen weisen gegenüber einer zu der Hauptströmungsrichtung der durch die Ablufteintrittsöffnung in den Rahmen einströmenden Abluft senkrechten Ebene in Strömungsrichtung eine Neigung mit einem Winkel von 50°C bis 55°C auf. Weiterhin ragen die Lamellen über die Vorderseite des Rahmens hinaus und bilden so einen Überstand, wobei die Lamellen an ihren über die Vorderseite des Rahmens hinausragenden Vorderkanten einen nach unten abgewinkelten Abschnitt aufweisen. Gemäß einer Ausführungsform kann ein Lüftungsgitter als äußerer Abschluss eines Abzugs aus einer Küche, beispielsweise als Abschluss einer Abluftleitung von einer Dunstabzugshaube, vorgesehen sein.The DE 20 2010 017 097 U1 discloses ventilation grilles for attachment to one end of an exhaust duct. The ventilation grille has a frame which has an exhaust air inlet opening on its rear side facing the exhaust air line and an exhaust air outlet opening on its front side remote from the exhaust air line. In the frame are between the exhaust air inlet opening and the exhaust air outlet opening at least three fixedly arranged over the cross section of the exhaust air outlet opening extending mutually parallel slats. The lamellae have an inclination at an angle of 50.degree. C. to 55.degree. C. relative to a plane perpendicular to the main flow direction of the exhaust air flowing into the frame through the exhaust air inlet opening in the flow direction. Furthermore, the slats project beyond the front of the frame and thus form a projection, wherein the slats have a downwardly angled portion at their front edges projecting beyond the front of the frame. According to one embodiment, a ventilation grille may be provided as the outer closure of a fume hood from a kitchen, for example as the end of an exhaust duct from an extractor hood.
  • Ein Nachteil, der bei solchen bekannten Auslassgittern besteht, liegt darin, dass die räumlichen Gegebenheiten um die Dunstabzugshaube von Küche zu Küche variieren. Beispielsweise ist die Deckenhöhe bei einigen Küchen geringer als bei anderen oder eine Raumwand ist zu der Dunstabzugshaube näher oder weiter entfernt angeordnet. Mit den bekannten Auslassgittern kann den räumlichen Gegebenheiten nicht Rechnung getragen werden, was zu einer Beeinträchtigung des Empfindens des Benutzers und gegebenenfalls zu einer Verschlechterung der Effizienz der Dunstabzugshaube führen kann.A disadvantage that exists in such known outlet grilles is that the spatial conditions around the hood vary from kitchen to kitchen. For example, the ceiling height is lower in some kitchens than others, or a room wall is located closer or farther to the hood. With the known outlet grilles, the spatial conditions can not be taken into account, which can lead to an impairment of the user's sensation and possibly to a deterioration of the efficiency of the extractor hood.
  • Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es daher eine individuelle Anpassung des Luftaustritts aus einer Dunstabzugshaube zu ermöglichen, mittels derer den räumlichen Gegebenheiten um die Dunstabzugshaube Rechnung getragen werden kann.Object of the present invention is therefore to allow an individual adjustment of the air outlet from a cooker hood, by means of which the spatial conditions around the hood can be taken into account.
  • Der Erfindung liegt die Erkenntnis zugrunde, dass diese Aufgabe gelöst werden kann, indem die Ausrichtung des Auslassgitters zumindest bereichsweise verändert werden kann.The invention is based on the finding that this object can be achieved by the orientation of the outlet grille can be changed at least partially.
  • Die Erfindung betrifft daher eine Dunstabzugshaube umfassend ein Dunstabzugsgehäuse mit einem darin angeordneten Gebläse und ein Auslassgitter, das an einer Luftauslassöffnung der Dunstabzugshaube angeordnet ist. Als Luftaulassöffnung wird die Öffnung bezeichnet, über die Luft aus der Dunstabzugshaube in die Umgebung der Dunstabzugshaube ausgegeben wird. Dies kann insbesondere das Ende eines Abluftstutzens des Gebläses oder eine separate Öffnung in dem Dunstabzugsgehäuse sein wobei das Auslassgitter zumindest ein Luftleitelement zur Ausrichtung der durch das Auslassgitter hindurchtretenden Luft in einer Richtung, die von der Richtung der Flächennormalen des Auslassgitters abweicht, aufweist und das Auslassgitter in zumindest zwei Winkelpositionen um eine Achse, die in der Flächenmitte des Auslassgitters in der Richtung der Flächennormalen des Auslassgitters liegt, an dem Dunstabzugsgehäuse befestigbar ist. Die Dunstabzugshaube ist dadurch gekennzeichnet, dass an dem Dunstabzugsgehäuse und/oder dem Auslassgitter zumindest ein Langloch, das einen Teilkreis beschreibt, vorgesehen ist, in das eine Schraube eingreift und das Auslassgitter in einer bestimmten Winkelposition befestigt wird, oder dass das Auslassgitter Bajonettvorsprünge und/oder Bajonettaussparungen aufweist und das Dunstabzugsgehäuse entsprechend Bajonettaussparungen und/oder Bajonettvorsprünge aufweist und die Bajonettvorsprünge in Bajonettaussparungen eingreifen, wobei das Auslassgitter in einem Winkelbereich zwischen zwei Bajonettaussparungen in die Winkelposition gebracht und befestigt wird.The invention therefore relates to an extractor hood comprising a fume hood housing with a fan arranged therein and an outlet grille which is arranged on an air outlet opening of the fume hood. The air outlet opening is the opening through which air is emitted from the extractor hood into the area of the extractor hood. This may in particular be the end of an exhaust air outlet of the blower or a separate opening in the extractor housing, wherein the outlet grille at least one air guiding element for aligning the air passing through the outlet grille in a direction that deviates from the direction of the surface normal of the outlet grille, and the outlet grille in at least two angular positions about an axis in the center of the area of the outlet grille in the direction of the surface normal of the outlet grille is located on the extractor housing is fastened. The extractor hood is characterized in that at least one elongated hole which describes a partial circle is provided on the extractor housing and / or the outlet grille, in which a screw engages and the outlet grille is fixed in a certain angular position, or in that the outlet grille bayonet projections and / or Having bayonet recesses and the extractor housing according to bayonet and / or bayonet projections and the bayonet projections engage in bayonet recesses, wherein the outlet grille is placed and fixed in an angular range between two bayonet recesses in the angular position.
  • Als Dunstabzugshaube wird eine Vorrichtung bezeichnet, mittels derer Luft, insbesondere von einem Kochfeld angesaugt und gereinigt wird. Die Dunstabzugshaube wird in der Regel über dem Kochfeld an einer Raumwand oder Raumdecke befestigt. Die Dunstabzugshaube umfasst ein Dunstabzugsgehäuse. In dem Dunstabzugsgehäuse ist mindestens eine Ansaugöffnung gebildet, über die Luft in die Dunstabzugshaube eingesaugt werden kann. In dem Dunstabzugsgehäuse ist dazu ein Gebläse angeordnet. Das Gebläse besteht vorzugsweise aus einem Lüfter mit Lüfterrad und ein den Lüfter und insbesondere das Lüfterrad eng umgebendes Gebläsegehäuse, das beispielsweise ein Spiralgehäuse sein kann.An extractor hood is a device by means of which air is sucked in and in particular from a hob. The hood is usually mounted above the hob on a room wall or ceiling. The extractor hood includes a fume hood. In the extractor housing at least one suction opening is formed, can be sucked through the air in the hood. In the extractor housing to a blower is arranged. The fan preferably consists of a fan with a fan and a fan housing and the fan in particular closely surrounding fan housing, which may be for example a spiral housing.
  • Zudem weist die Dunstabzugshaube gemäß der Erfindung ein Auslassgitter auf, das auch als Ausblasgitter bezeichnet werden kann. Als Auslassgitter wird ein Bauelement bezeichnet, das zumindest bereichsweise luftdurchlässig ist und in dem vorzugsweise zumindest in einer Richtung Gitterelemente so angeordnet sind, dass der Zugriff durch das Auslassgitter in das Innere des Dunstabzugsgehäuses verhindert wird. Das Auslassgitter umfasst zumindest ein Luftleitelement. Das Luftleitelement stellt hierbei vorzugsweise ein Gitterelement dar und kann auch als Lamelle bezeichnet werden. Das Luftleitelement dient zur Ausrichtung der Luft, die durch das Auslassgitter ausgegeben wird. Hierzu ist das mindestens eine Luftleitelement vorzugsweise in zumindest einer Richtung verschwenkbar oder ist in zumindest einer Richtung gekrümmt. Erfindungsgemäß ist das mindestens eine Luftleitelement zumindest zeitweise so ausgerichtet dass dieses eine Luftströmung in einer Richtung, die von der Richtung der Flächennormalen des Auslassgitters abweicht, erzeugt.In addition, the extractor hood according to the invention on an outlet grille, which can also be referred to as exhaust grille. An outlet grille is a component which is at least partially permeable to air and in which grids are preferably arranged in at least one direction so that access through the outlet grille into the interior of the extractor housing is prevented. The outlet grille comprises at least one air guide element. The air guide element preferably represents a grid element and may also be referred to as a plate. The air guide serves to align the air that is emitted through the outlet grille. For this purpose, the at least one air-guiding element is preferably pivotable in at least one direction or is curved in at least one direction. This is according to the invention at least one air guide at least temporarily aligned so that it generates an air flow in a direction that deviates from the direction of the surface normal of the outlet grille.
  • Das Auslassgitter wird an einer Auslassöffnung der Dunstabzugshaube befestigt. Die Auslassöffnung stellt hierbei vorzugsweise die Öffnung dar, über die die Luft aus der Dunstabzugshaube in die Umgebung der Dunstabzugshaube abgegeben wird.The outlet grille is attached to an outlet opening of the extractor hood. The outlet opening in this case preferably represents the opening through which the air is discharged from the extractor hood into the environment of the extractor hood.
  • Bei der Dunstabzugshaube ist das Auslassgitter in zumindest zwei Winkelpositionen um eine Achse, die in der Flächenmitte des Auslassgitters in der Richtung der Flächennormalen des Auslassgitters liegt, an dem Dunstabzugsgehäuse befestigbar.In the extractor hood, the outlet grille is attachable to the extractor housing in at least two angular positions about an axis located in the center of area of the outlet grille in the direction of the surface normal of the outlet grille.
  • Als an dem Dunstabzugsgehäuse befestigt wird eine unmittelbare Verbindung zwischen dem Auslassgitter und dem Dunstabzugsgehäuse aber auch eine mittelbare Verbindung beispielsweise über das Gebläse und/oder einen Auslassstutzen bezeichnet.As fixed to the extractor housing, a direct connection between the outlet grille and the extractor housing but also an indirect connection, for example via the fan and / or an outlet port called.
  • Das Auslassgitter stellt vorzugsweise ein flaches Bauelement mit kreisrunder Fläche dar. Als Achse des Auslassgitters wird bei einem Auslassgitter mit kreisrunder Fläche die Achse bezeichnet, die durch den Mittelpunkt der Kreisfläche senkrecht zu dieser verläuft. Bei einem Auslassgitter mit einer Fläche, die von der Kreisform abweicht und beispielsweise oval oder eckig ausgestaltet ist, verläuft die Achse des Auslassgitters vorzugsweise durch den Flächenschwerpunkt der Fläche.The outlet grille preferably represents a flat component with a circular surface. As an axis of the outlet grille, in the case of an outlet grating having a circular surface, the axis is denoted which runs through the center of the circular surface perpendicular to the latter. In the case of an outlet grille having an area which deviates from the circular shape and is configured, for example, as oval or angular, the axis of the outlet grille preferably extends through the centroid of the area.
  • Das Auslassgitter ist in zumindest zwei Winkelpositionen um diese Achse befestigbar. Dies bedeutet, dass das Auslassgitter in zumindest zwei unterschiedliche Winkelpositionen bezüglich der Achse gebracht werden kann und in diesen Winkelpositionen befestigt werden kann. Vorzugsweise sind daher an dem Auslassgitter und/oder dem Dunstabzugsgehäuse entsprechende Befestigungsmittel vorgesehen.The outlet grille can be fastened in at least two angular positions about this axis. This means that the outlet grille can be brought into at least two different angular positions with respect to the axis and can be fixed in these angular positions. Preferably, therefore, corresponding fastening means are provided on the outlet grille and / or the extractor hood.
  • Indem das Auslassgitter gemäß der vorliegenden Erfindung in unterschiedlichen Winkelpositionen befestigt werden kann, kann die Richtung, in der die Luft aus der Dunstabzugshaube ausgegeben wird, verändert werden. Insbesondere bei feststehenden Luftleitelementen in dem Auslassgitter kann durch ein Verdrehen des Auslassgitters und Befestigung in der verdrehten Position die Richtung der aus dem Auslassgitter ausgegebenen Luft geändert werden. Hierdurch können insbesondere ein direktes Anströmen des Benutzers der Dunstabzugshaube oder ein indirektes Anströmen durch einen von der Raumdecke oder einer Raumwand reflektierten Luftstrom verhindert werden. Zudem kann durch die Veränderung der Winkelposition des Auslassgitters auch die Effizienz der Dunstabzugshaube gesteigert werden. Durch ein direktes Anströmen einer in der Nähe des Auslassgitters befindlichen Raumwand, kann nämlich ein Strömungswiderstand erzeugt werden, der zu einer Verringerung der Effizienz der Dunstabzugshaube führen kann.By attaching the outlet grille according to the present invention in different angular positions, the direction in which the air is emitted from the extractor hood can be changed. In particular, with fixed air guide elements in the outlet grille, by rotating the outlet grille and fastening in the rotated position, the direction of the output from the outlet grille Air changed. As a result, in particular a direct oncoming of the user of the hood or an indirect influx can be prevented by a reflected from the ceiling or a room wall airflow. In addition, the efficiency of the extractor hood can be increased by changing the angular position of the outlet grille. Namely, a direct flow of a space wall located in the vicinity of the outlet grille, a flow resistance can be generated, which can lead to a reduction in the efficiency of the hood.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform kann die Winkelposition des Auslassgitters stufenlos eingestellt werden und das Auslassgitter kann in der eingestellten Winkelposition befestigt werden. Insbesondere kann die Winkelposition über einen bestimmten Winkelbereich stufenlos eingestellt werden. Bei diesen Ausführungsformen kann somit das Auslassgitter präzise in die gewünschte Winkelposition gebracht werden.According to a preferred embodiment, the angular position of the outlet grille can be adjusted continuously and the outlet grille can be fixed in the set angular position. In particular, the angular position over a certain angular range can be adjusted continuously. In these embodiments, therefore, the outlet grille can be precisely brought to the desired angular position.
  • Gemäß einer Ausführungsform wird das Auslassgitter mittels einer Renkverbindung, insbesondere einer Bajonettverbindung an dem Dunstabzugsgehäuse befestigt. Erfindungsgemäß weist das Auslassgitter Bajonettvorsprünge und/oder Bajonettaussparungen auf und das Dunstabzugsgehäuse entsprechend Bajonettaussparungen und/oder Bajonettvorsprünge auf. Durch diese Ausgestaltung kann eine Fixierung des Auslassgitters in unterschiedlichen Winkelpositionen auf einfache Weise realisiert werden. Nach dem Einführen des Bajonettvorsprungs in die Bajonettaussparung kann das Auslassgitter verdreht werden und wird durch den Bajonettverschluss automatisch befestigt. Erfindungsgemäß kann das Auslassgitter in einem Winkelbereich zwischen zwei Bajonettaussparungen somit in die gewünschte Winkelposition gebracht und befestigt werden. Die Bajonettvorsprünge und/oder Bajonettaussparungen an dem Auslassgitter sind vorzugsweise am äußeren Umfang des Auslassgitters, insbesondere an einem Rahmen des Auslassgitters, der einen Ring darstellt, vorgesehen. Die Bajonettvorsprünge und/oder Bajonettaussparungen an dem Dunstabzugsgehäuse können in dem Dunstabzugsgehäuse an dem Umfang einer Durchlassöffnung für zumindest einen Teil des Auslassgitters vorgesehen sein. Alternativ oder zusätzlich können die Bajonettvorsprünge und/oder eine Bajonettaussparungen an dem Dunstabzugsgehäuse an einem Auslassstutzen vorgesehen sein, der beispielsweise an dem Gebläse vorgesehen ist.According to one embodiment, the outlet grille is fastened to the extractor housing by means of a recessed connection, in particular a bayonet connection. According to the invention, the outlet grille has bayonet projections and / or bayonet recesses and the extractor housing has bayonet recesses and / or bayonet projections. By means of this embodiment, a fixing of the outlet grille in different angular positions can be realized in a simple manner. After inserting the bayonet projection into the bayonet recess, the outlet grille may be twisted and automatically fastened by the bayonet catch. According to the invention, the outlet grille can thus be brought and fixed in the desired angular position in an angular range between two bayonet recesses. The bayonet projections and / or bayonet recesses on the outlet grille are preferably provided on the outer circumference of the outlet grille, in particular on a frame of the outlet grille, which constitutes a ring. The bayonet projections and / or bayonet recesses on the extractor housing may be provided in the extractor housing at the periphery of a passage opening for at least a portion of the outlet grille. Alternatively or additionally, the bayonet projections and / or a bayonet recesses may be provided on the extractor housing at an outlet nozzle, which is provided for example on the fan.
  • Erfindungsgemäß ist alternativ an dem Dunstabzugsgehäuse und/oder dem Auslassgitter zumindest ein Langloch, das einen Teilkreis beschreibt, vorgesehen. Durch das Langloch wird eine Schraube geführt. Auch durch diese Ausgestaltung kann das Auslassgitter in bestimmten Winkelbereichen verdreht werden. Die Schraube läuft dabei in dem Langloch entlang. In der gewünschten Winkelposition kann das Auslassgitter dann durch Anziehen der Schraube befestigt werden. Es können auch mehrere Langlöcher und mehrere Schrauben zur Ausrichtung und Befestigung des Auslassgitters vorgesehen sein.According to the invention, at least one oblong hole, which describes a partial circle, is alternatively provided on the extractor housing and / or the outlet grille. Through the slot a screw is guided. Also by this configuration, the outlet grille can be rotated in certain angular ranges. The screw runs along the slot. In the desired angular position, the outlet grille can then be secured by tightening the screw. It can also be provided several slots and a plurality of screws for alignment and attachment of the outlet grille.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform weist das Dunstabzugsgehäuse einen Auslassstutzen auf und das Auslassgitter ist an dem Auslassstutzen befestigt. Der Auslassstutzen kann sich an einen Luftauslasskanal des Gebläses anschließen oder durch ein Ende des Luftauslasskanals gebildet sein. Der Auslassstutzen ragt vorzugsweise über das Dunstabzugsgehäuse nach oben hinaus. Auf diese Weise ist dieser leicht zugänglich und die Ausrichtung des Auslassgitters kann daher auf einfache Weise durch den Benutzer der Dunstabzugshaube geändert werden. Alternativ zu der Befestigung des Auslassgitters an dem Auslassstutzen kann das Auslassgitter auch in der Nähe des Auslassstutzens beispielsweise an einer Deckwand des Dunstabzugsgehäuses befestigt werden.According to a preferred embodiment, the extractor housing has an outlet nozzle and the outlet grille is attached to the outlet nozzle. The outlet port may connect to an air outlet passage of the fan or be formed by an end of the air outlet passage. The outlet nozzle preferably protrudes upward beyond the extractor housing. In this way, this is easily accessible and the orientation of the outlet grille can therefore be easily changed by the user of the hood. Alternatively to the attachment of the outlet grille to the outlet nozzle, the outlet grille can also be fastened in the vicinity of the outlet nozzle, for example on a cover wall of the extractor housing.
  • Gemäß einer Ausführungsform ist zumindest eines der Luftleitelemente des Auslassgitters um die Richtung seiner Längserstreckung schwenkbar gelagert. Die Luftleitelemente, die als Gitterelemente fungieren, können beispielsweise Lamellen sein. Als Längserstreckung wird die Richtung bezeichnet, in der das Luftleitelement die größte Abmessung aufweist. Vorzugsweise ist das mindestens eine Luftleitelement in der Mitte seiner Höhenabmessung an den Längsenden schwenkbar gelagert. Indem das oder die Luftleitelement(e) verschwenkt werden können, kann außer der erfindungsgemäß einstellbaren Ausblasrichtung des Auslassgitters auch der Winkel, unter dem die Luft aus dem Auslassgitter ausgegeben wird eingestellt werden. Hierdurch kann den Umgebungsbedingungen der Dunstabzugshaube und den Wünschen des Benutzers noch besser Rechnung getragen werden. Vorzugsweise können bei einem Auslassgitter, das mehrere Luftleitelemente umfasst, alle Luftleitelemente gleichzeitig und im gleichen Maß verschwenkt werden.According to one embodiment, at least one of the air guiding elements of the outlet grille is pivotably mounted about the direction of its longitudinal extent. The air guide elements, which act as grating elements, may be, for example, fins. The longitudinal direction is the direction in which the air guide element has the largest dimension. Preferably, the at least one air guide is pivotally mounted in the middle of its height dimension at the longitudinal ends. By the or the air guide element (s) can be pivoted, in addition to the invention adjustable discharge direction of the outlet grille and the angle at which the air is discharged from the outlet grille can be adjusted. As a result, the ambient conditions of the hood and the wishes of the user can be better taken into account. Preferably, with an outlet grate comprising a plurality of air guide elements, all the air guide elements can be pivoted simultaneously and to the same extent.
  • Das mindestens eine Luftleitelement ist in mindestens einer Schwenkposition fixierbar. Das Fixieren kann durch separate Fixermittel, wie beispielsweise Rasten, erfolgen. Es liegt aber auch im Rahmen der Erfindung, dass das oder die Luftleitelemente durch Reibung an den Lagern, in denen diese schwenkbar gelagert sind, in einer eingestellten Schwenkposition fixiert werden.The at least one air guiding element can be fixed in at least one pivoting position. The fixing can be done by separate fixer, such as detents. It However, it is also within the scope of the invention that the one or more air guide elements are fixed in a set pivot position by friction on the bearings in which they are pivotally mounted.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform ist das mindestens eine Luftleitelement um die Richtung der Längserstreckung oder in der Richtung der Längserstreckung gekrümmt. Um die Richtung der Längserstreckung bedeutet hierbei, dass der Krümmungsradius senkrecht zu der Richtung der Längserstreckung steht. Eine Krümmung in der Richtung der Längserstreckung bedeutet, dass der Krümmungsradius die Längserstreckung des Luftleitelementes darstellt. Indem die Luftleitelemente in einer Richtung um die Richtung der Längserstreckung gekrümmt sind, kann insbesondere ein vertikales Ausblasen der Luft verhindert werden. Dies ist insbesondere bei Dunstabzugshauben, die in der Nähe zu einer Raumdecke angeordnet sind, und bei denen das Auslassgitter in der Oberseite der Dunstabzugshaube vorgesehen ist, von Vorteil. Ein vertikales Ausblasen der Luft würde hierbei nämlich zu einer Reflektion des Luftstroms und einem Rückstrom in Richtung auf das Auslassgitter führen. Eine Krümmung in der Richtung der Längserstreckung des Luftleitelementes erlaubt zusätzlich zu einem gegebenenfalls möglichen Verschwenken der Luftleitelemente ein zu einer Seite des Auslassgitters gerichtetes Ausblasen des Luftstromes.According to a preferred embodiment, the at least one air guiding element is curved about the direction of the longitudinal extent or in the direction of the longitudinal extent. In this case, the direction of the longitudinal extension means that the radius of curvature is perpendicular to the direction of the longitudinal extent. A curvature in the direction of the longitudinal extension means that the radius of curvature represents the longitudinal extent of the air guide element. By the air guide elements are curved in one direction about the direction of the longitudinal extent, in particular a vertical blowing of the air can be prevented. This is particularly advantageous in the case of extractor hoods which are arranged in the vicinity of a room ceiling and in which the outlet grille is provided in the top of the extractor hood. A vertical blowing out of the air would in this case lead to a reflection of the air flow and a return flow in the direction of the outlet grille. A curvature in the direction of the longitudinal extent of the air guiding element allows, in addition to an optionally possible pivoting of the air guiding elements, a blowing of the air stream directed towards one side of the outlet grille.
  • Das Ausblasgitter ist vorzugsweise an der Oberseite des Dunstabzugsgehäuses befestigt. Das Ausblasgitter kann hierbei auf eine Deckwand des Dunstabzugsgehäuses aufgebracht oder zumindest teilweise in diese eingebracht sein.The outlet grille is preferably attached to the top of the extractor housing. The exhaust grille can be applied to a top wall of the extractor housing or at least partially introduced into this.
  • Die Vorteile der vorliegenden Erfindung lassen sich insbesondere bei einer Dunstabzugshaube, die eine Umlufthaube darstellt, nutzen. Bei dieser Art von Hauben ist nämlich die Rückführung der gesamten gereinigten Luft in den Raum, in dem die Dunstabzugshaube betrieben wird, erforderlich. Der Luftstrom ist daher stark und ein auf den Benutzer der Dunstabzugshaube gerichtetes Ausblasen muss daher verhindert werden. Dies ist mit der erfindungsgemäßen Dunstabzugshaube möglich. Allerdings kann die vorliegende Erfindung auch bei Dunstabzugshauben umgesetzt werden, die beispielsweise ein Umschalten zwischen Umluft- und Abluftbetrieb erlauben.The advantages of the present invention can be used in particular in an extractor hood, which represents a recirculation hood. In fact, with this type of hood, the return of all the purified air to the room where the cooker hood is operated is required. The air flow is therefore strong and directed to the user of the hood blowout must therefore be prevented. This is possible with the extractor hood according to the invention. However, the present invention can also be implemented in extractor hoods that allow, for example, switching between recirculation and exhaust air operation.
  • Die Erfindung wird im Folgenden erneut unter Bezugnahme auf die beiliegenden Zeichnungen genauer erläutert. Es zeigen:
  • Figur 1:
    eine schematische Blockdarstellung einer Ausführungsform der erfindungsgemäßen Dunstabzugshaube;
    Figur 2:
    eine schematische Schnittdarstellung durch eine Ausführungsform eines Auslassgitters einer Ausführungsform der erfindungsgemäßen Dunstabzugshaube;
    Figur 3a:
    eine schematische Draufsicht auf eine Ausführungsform eines Auslassgitters einer Ausführungsform der erfindungsgemäßen Dunstabzugshaube in einer ersten Winkelposition;
    Figur 3b:
    eine schematische Draufsicht auf eine Ausführungsform eines Auslassgitters einer Ausführungsform der erfindungsgemäßen Dunstabzugshaube in einer zweiten Winkelposition;
    Figur 4a:
    eine schematische Darstellung des Luftstroms bei einem Auslassgitter in einer ersten Winkelposition;
    Figur 4b:
    eine schematische Darstellung des Luftstroms bei einem Auslassgitter in einer zweiten Winkelposition;
    Figur 5:
    eine schematische Perspektivansicht einer weiteren Ausführungsform eines Auslassgitters einer Ausführungsform der erfindungsgemäßen Dunstabzugshaube;
    Figur 6:
    eine schematische Perspektivansicht einer weiteren Ausführungsform eines Auslassgitters einer Ausführungsform der erfindungsgemäßen Dunstabzugshaube;
    Figur 7:
    eine schematische Prinzipdarstellung einer ersten Ausführungsform einer Bajonettverbindung; und
    Figur 8:
    eine schematische Prinzipdarstellung einer zweiten Ausführungsform einer Bajonettverbindung.
    The invention will be explained in more detail below with reference to the accompanying drawings. Show it:
    FIG. 1:
    a schematic block diagram of an embodiment of the extractor hood according to the invention;
    FIG. 2:
    a schematic sectional view through an embodiment of an outlet grille of an embodiment of the extractor hood according to the invention;
    FIG. 3a:
    a schematic plan view of an embodiment of an outlet grille of an embodiment of the extractor hood according to the invention in a first angular position;
    FIG. 3b:
    a schematic plan view of an embodiment of an outlet grille of an embodiment of the extractor hood according to the invention in a second angular position;
    FIG. 4a
    a schematic representation of the air flow at an outlet grille in a first angular position;
    FIG. 4b:
    a schematic representation of the air flow at an outlet grille in a second angular position;
    FIG. 5:
    a schematic perspective view of another embodiment of an outlet grille of an embodiment of the extractor hood according to the invention;
    FIG. 6:
    a schematic perspective view of another embodiment of an outlet grille of an embodiment of the extractor hood according to the invention;
    FIG. 7:
    a schematic diagram of a first embodiment of a bayonet connection; and
    FIG. 8:
    a schematic diagram of a second embodiment of a bayonet connection.
  • In Figur 1 ist eine schematische Blockdarstellung einer Ausführungsform der erfindungsgemäßen Dunstabzugshaube 1 gezeigt. Die Dunstabzugshaube 1 besteht hierbei aus einem Dunstabzugsgehäuse 10 und einem unter dem Dunstabzugsgehäuse 10 angeordneten Wrasenschirm 11. In dem Dunstabzugsgehäuse 10 ist ein Gebläse 12 angeordnet. Von dem Gebläse 12 ist lediglich das Gebläsegehäuse 120, das ein Spiralgehäuse darstellt, gezeigt. Das Gebläsegehäuse 120 weist einen Luftauslasskanal 121 auf, der in der gezeigten Ausführungsform vertikal nach oben gerichtet ist. An dem oberen Ende des Luftauslasskanals 121 des Gebläsegehäuses 120 des Gebläses 12 ist in der dargestellten Ausführungsform ein Luftauslassstutzen 122 angeordnet, dieser kann mit dem Ende des Luftauslasskanals 121 verbunden sein, oder durch das Ende des Luftauslasskanals 121 gebildet sein. Der Luftauslassstutzen 122 ragt vorzugsweise über die Oberseite des Dunstabzugsgehäuses 10 durch eine Durchlassöffnung hinaus und bildet dadurch die Luftauslassöffnung des Dunstabzugsgehäuses. In der Luftauslassöffnung, insbesondere der Öffnung des Luftauslassstutzens 122 ist ein Auslassgitter 13 angeordnet.In FIG. 1 a schematic block diagram of an embodiment of the extractor hood 1 according to the invention is shown. The extractor hood 1 in this case consists of a vapor-extraction housing 10 and a vapor shield 11 arranged below the vapor-extraction housing 10. A blower 12 is arranged in the vapor-extraction housing 10. Of the blower 12, only the blower housing 120, which is a volute casing, is shown. The blower housing 120 has an air outlet channel 121, which is directed vertically upwards in the embodiment shown. At the upper end of the air outlet passage 121 of the blower housing 120 of the blower 12, in the illustrated embodiment, an air outlet port 122 is disposed, which may be connected to the end of the air outlet passage 121, or formed through the end of the air outlet passage 121. The air outlet nozzle 122 preferably protrudes beyond the top of the extractor housing 10 through a passage opening and thereby forms the air outlet opening of the extractor housing. In the air outlet opening, in particular the opening of the air outlet nozzle 122, an outlet grille 13 is arranged.
  • In Figuren 2 und 3 sind Ausführungsformen des Auslassgitters 13 gezeigt. In den Figuren 3a und 3b besteht das Auslassgitter 13 aus einem Rahmen 132, der eine Kreisform aufweist, sowie aus Gitterelementen 135. Die Gitterelemente 135 stellen in der dargestellten Ausführungsform Luftleitelemente 130 dar, die sich in diagonaler Richtung in dem Rahmen erstrecken und die parallel zueinander angeordnet sind. Das Auslassgitter 13 weist somit eine Fläche auf, die durch den Rahmen 132 begrenzt ist und die eine Kreisfläche darstellt. Durch den Mittelpunkt der Fläche verläuft in senkrechter Richtung zu der Fläche des Auslassgitters 13 die Achse A, um die das Auslassgitter 13 in unterschiedliche Winkelpositionen gedreht werden kann. In der Figur 3b ist das Auslassgitter 13 beispielsweise um einen Winkel von 90° zu der in Figur 3a gezeigten Ausrichtung angeordnet. Wie in Figur 3a und 3b schematisch angedeutet, wird durch ein solches Verdrehen auch die Ausblasrichtung um 90° geändert.In FIGS. 2 and 3 For example, embodiments of the outlet grille 13 are shown. In the FIGS. 3a and 3b the outlet grille 13 consists of a frame 132 which has a circular shape, as well as of grid elements 135. The grid elements 135 in the illustrated embodiment, air guide elements 130 which extend in the diagonal direction in the frame and which are arranged parallel to each other. The outlet grille 13 thus has an area bounded by the frame 132 and forming a circular area. Through the center of the surface extends in the direction perpendicular to the surface of the outlet grille 13, the axis A, around which the outlet grille 13 can be rotated in different angular positions. In the FIG. 3b is the outlet grille 13, for example, at an angle of 90 ° to the in FIG. 3a arranged alignment arranged. As in Figure 3a and 3b indicated schematically, the discharge direction is changed by 90 ° by such a rotation.
  • In der in Figur 2 gezeigten Ausführungsform des Auslassgitters 13 besteht dieses ebenfalls aus einem Rahmen 132, der vorzugsweise einen Ring darstellt und Gitterelementen 135, die in der gezeigten Ausführungsform längliche Luftleitelemente 130 sind, die auch als Lamellen bezeichnet werden können. Die Luftleitelemente 130 sind in der gezeigten Ausführungsform schwenkbar gelagert. Dies ist in Figur 2 schematisch durch die Lager 131 und die Schwenkbewegung S angedeutet. In der in Figur 2 gezeigten Schwenkposition der Luftleitelemente 130 wird ein von unten auf das Auslassgitter 13 treffender Luftstrom nach oben rechts ausgegeben. Dies ist in Figur 2 schematisch durch den Pfeil L angedeutet. Werden die Luftleitelemente 130 aus der in Figur 2 gezeigten Schwenkposition nach links verschwenkt, kann der Luftstrom L nach oben links ausgegeben werden.In the in FIG. 2 shown embodiment of the outlet grille 13, this also consists of a frame 132, which preferably represents a ring and grid elements 135, which in the embodiment shown are elongated air guide elements 130, which may also be referred to as lamellae. The air guide elements 130 are pivotally mounted in the embodiment shown. This is in FIG. 2 schematically indicated by the bearings 131 and the pivoting movement S. In the in FIG. 2 shown swivel position of the air guide elements 130 is output from the bottom of the outlet grille 13 air flow to the upper right. This is in FIG. 2 schematically indicated by the arrow L. If the air guide elements 130 from the in FIG. 2 pivoted pivoted position shown to the left, the air flow L can be output to the top left.
  • In Figuren 4a und 4b ist der Einfluss unterschiedlicher Ausrichtungen des Auslassgitters 13 bezüglich des durch dieses ausgegebenen Luftstroms L schematisch gezeigt. In den Figuren 4a und 4b sind daher schematische Draufsichten auf eine Dunstabzugshaube und ein vor der Dunstabzugshaube befindlicher Benutzer B gezeigt. In der Figur 4a ist das Auslassgitter 13, von dem in der Figur 4a nur der Rahmen 132 gezeigt ist, so ausgerichtet, dass der Luftstrom L von diesem nach vorne ausgegeben wird. Damit trifft der Luftstrom L unmittelbar auf den Benutzer der Dunstabzugshaube 1. In der Figur 4b ist das Auslassgitter 13 um die Achse A um 45° nach rechts gedreht. Das Auslassgitter 13 kann in dieser Position befestigt werden. Bei der gewählten Ausrichtung ist zu erkennen, dass der Luftstrom L weiterhin nach vorne aber zu einer Seite geneigt ausgegeben wird. Hierdurch strömt der Luftstrom L nicht mehr unmittelbar zu dem Benutzer, sondern wird an diesem vorbeigeleitet.In FIGS. 4a and 4b the influence of different orientations of the outlet grille 13 with respect to the air flow L output by it is shown schematically. In the FIGS. 4a and 4b Therefore, schematic plan views are shown on an extractor hood and located in front of the hood user B user. In the FIG. 4a is the outlet grille 13, of which in the FIG. 4a only the frame 132 is shown, aligned so that the air flow L is discharged from this forward. Thus, the air flow L is applied directly to the user of the extractor hood 1. In the FIG. 4b the outlet grille 13 is rotated about the axis A by 45 ° to the right. The outlet grille 13 can be fixed in this position. In the selected orientation, it can be seen that the air flow L continues to be discharged forward but tilted to one side. As a result, the air flow L no longer flows directly to the user, but is guided past this.
  • In Figur 5 ist eine weitere Ausführungsform des erfindungsgemäß verwendeten Auslassgitters 13 gezeigt. In dieser Ausführungsform weist das Auslassgitter 13 ebenfalls einen runden Querschnitt auf. Insbesondere besteht das Auslassgitter 13 aus einem ringförmigen Rahmen 132, in dem Gitterelemente 135 angeordnet sind. Die Gitterelemente 135 sind bei dieser Ausführungsform zum einen Luftleitelemente 130 und zum anderen Querstreben 134, durch die die Luftleitelemente 130 gehalten werden. Die Luftleitelemente 130 stellen in der Ausführungsform nach Figur 5 gekrümmte Lamellen dar. Insbesondere sind die Luftleitelemente 130 bei der gezeigten Ausführungsform sowohl in der Richtung ihrer Längserstreckung als auch um die Richtung der Längserstreckung gekrümmt. In Draufsicht weisen die Luftleitelemente 130 die Form eines Kreisbogens auf und die Luftleitelemente sind über deren Höhe gekrümmt.In FIG. 5 a further embodiment of the outlet grille 13 used according to the invention is shown. In this embodiment, the outlet grille 13 also has a round cross-section. In particular, the outlet grille 13 consists of an annular frame 132 in which grid elements 135 are arranged. The grating elements 135 are in this embodiment, on the one hand air guide elements 130 and the other cross struts 134 through which the air guide elements 130 are held. The air guide elements 130 in the embodiment after FIG. 5 In particular, the air guiding elements 130 are curved in the embodiment shown both in the direction of its longitudinal extent and about the direction of the longitudinal extent. In plan view, the air guide elements 130 in the form of a circular arc and the air guide elements are curved over the height thereof.
  • An dem Auslassgitter 13 in Figur 5 sind schematisch Befestigungsmittel 133 gezeigt, die in der dargestellten Ausführungsform Bajonettvorsprünge darstellen. Die Befestigungsmittel 133 sind an der Außenseite des Rahmens 132 über den Umfang des Rahmens 132 verteilt angeordnet. Wird das Auslassgitter 13 in eine Öffnung, beispielsweise einen Auslassstutzen 122 des Dunstabzugsgehäuses 10 eingebracht, so erfolgt dies vorzugsweise so, dass die Befestigungsmittel 133 in Form von Bajonettvorsprüngen in weitere Befestigungsmittel (nicht gezeigt) in Form von Bajonettaussparungen eingeführt werden. Durch ein Verdrehen des Auslassgitters 13 bezüglich des Dunstabzugsgehäuses 10 gelangen die Bajonettvorsprünge dann in einen Bereich, in dem keine Bajonettaussparung mehr vorliegt, und das Auslassgitter 13 ist an dem Dunstabzugsgehäuse 10 befestigt. Allerdings kann das Auslassgitter 13 weiterhin um die Achse A verdreht werden, bis die Bajonettvorsprünge zu den nächsten über den Umfang vorgesehenen Bajonettaussparungen gelangen.At the outlet grille 13 in FIG FIG. 5 schematically shown fastening means 133, which represent bayonet projections in the illustrated embodiment. The fastening means 133 are arranged distributed on the outside of the frame 132 over the circumference of the frame 132. If the outlet grille 13 is introduced into an opening, for example an outlet connection 122 of the extractor housing 10, this is preferably carried out such that the attachment means 133 are introduced in the form of bayonet projections into further attachment means (not shown) in the form of bayonet recesses. By rotating the outlet grille 13 with respect to the extractor housing 10, the bayonet projections then enter a region in which no bayonet recess is present, and the outlet grille 13 is fastened to the extractor housing 10. However, the outlet grille 13 may continue to be rotated about the axis A until the bayonet projections reach the next circumferentially provided bayonet recesses.
  • In Figur 6 ist eine weitere Ausführungsform eines Ausblasgitters 13 gezeigt. Diese Ausführungsform unterscheidet sich von der in Figur 5 gezeigten Ausführungsform dadurch, dass die Gitterelemente 135, die Luftleitelemente 130 darstellen, in deren Längserstreckung U-förmig gebogen sind und die Querstreben 134 als Ringe ausgebildet sind. Zudem sind bei dieser Ausführungsform als Befestigungsmittels 133 Schraublaschen an dem Umfang des Auslassgitters 13 verteilt angeordnet. Diese Ausführungsform des Auslassgitters 13 kann beispielsweise an der Oberseite, insbesondere an der Deckwand des Dunstabzugsgehäuses 10 angeschraubt werden, Hierfür können in der Deckwand Langlöcher vorgesehen sein, die Kreisbögen darstellen. Innerhalb des Winkelbereichs eines Kreisbogens kann das Auslassgitter 13 dabei verdreht werden, während die Schraube bereits durch die Schraublasche geführt ist aber noch nicht angezogen ist. Sobald das Auslassgitter 13 in die gewünschte Winkelposition gedreht wurde, können die Schrauben dann festgezogen werden.In FIG. 6 a further embodiment of a discharge grille 13 is shown. This embodiment differs from that in FIG FIG. 5 shown embodiment in that the grid elements 135, the air guide elements 130, are bent in the longitudinal extent U-shaped and the cross braces 134 are formed as rings. In addition, in this embodiment, screw fasteners 133 are distributed on the circumference of the outlet grille 13 as fastening means 133. This embodiment of the outlet grille 13 can be screwed, for example, on the top, in particular on the top wall of the extractor housing 10, For this purpose, elongated holes can be provided in the top wall, which represent circular arcs. Within the angular range of a circular arc, the outlet grille 13 can be rotated while the screw is already passed through the Schraublasche but not yet tightened. Once the outlet grille 13 has been rotated to the desired angular position, the screws can then be tightened.
  • In Figur 7 ist schematische eine Prinzipdarstellung einer ersten Ausführungsform einer Bajonettverbindung zur Ausrichtung und Befestigung des Auslassgitters 13 an einem Auslassstutzen 122 des Dunstabzugsgehäuses 10 gezeigt. Im unteren Teil der Figur 7 ist ein Auslassstutzen 122 mit einer Bajonettaussparung 123 gezeigt. Vorzugsweise ist allerdings mehr als eine Bajonettaussparung 123 an dem oberen Rand des Auslassstutzens 122 vorgesehen. Die Bajonettaussparung 123 weist eine L-Form auf, wobei ein vertikaler Bereich von der Oberkante des Auslassstutzens 122 in einen horizontal verlaufenden Bereich parallel zu der Oberkante des Auslassstutzens 122 übergeht. Im oberen Bereich der Figur 7 ist ein Auslassgitter 13 gezeigt, an dem ein Befestigungsmittel 133 in Form eines Bajonettvorsprungs 136 vorgesehen ist. In der dargestellten Ausführungsform stellt der Bajonettvorsprung 136 einen Zapfen dar, der sich vom Rahmen 132 des Auslassgitters 13 aus radial nach außen erstreckt.In FIG. 7 is a schematic schematic diagram of a first embodiment of a bayonet connection for alignment and attachment of the outlet grille 13 to an outlet port 122 of the extractor housing 10 is shown. In the lower part of the FIG. 7 an outlet nozzle 122 is shown with a bayonet recess 123. Preferably, however, more than one bayonet recess 123 is provided at the upper edge of the outlet nozzle 122. The bayonet recess 123 has an L-shape, wherein a vertical Area merges from the upper edge of the outlet port 122 in a horizontally extending portion parallel to the upper edge of the outlet port 122. In the upper area of the FIG. 7 an outlet grille 13 is shown, on which a fastening means 133 in the form of a bayonet projection 136 is provided. In the illustrated embodiment, the bayonet projection 136 is a pin that extends radially outwardly from the frame 132 of the outlet grille 13.
  • Wird der Bajonettvorsprung 136 mit der Bajonettaussparung 123 des Auslassstutzens 122 ausgerichtet, so kann der Bajonettvorsprung 136 in die Bajonettaussparung 123 eingeführt werden. Durch Drehung des Auslassgitters 13 kann dann der Bajonettvorsprung 136 in dem waagerechten Teil der die Bajonettaussparung 123 über den Winkelbereich, den der waagerechte Bereich abdeckt bewegt werden und so die Ausrichtung des Auslassgitters 13 eingestellt werden.If the bayonet projection 136 is aligned with the bayonet recess 123 of the outlet nozzle 122, then the bayonet projection 136 may be inserted into the bayonet recess 123. By rotating the outlet grille 13, the bayonet projection 136 can then be moved in the horizontal part of the bayonet recess 123 over the angular range that covers the horizontal area and so the orientation of the outlet grille 13 can be adjusted.
  • In Figur 8 ist eine schematische Prinzipdarstellung einer zweiten Ausführungsform einer Bajonettverbindung gezeigt. Bei dieser Ausführungsform sind an dem Auslassgitter 13 und insbesondere an dem Rahmen 132 Befestigungsmittel 133 in Form von Bajonettvorsprüngen 136, die sich jeweils über einen Teil des Umfangs des Rahmens 132 erstreckten, angeordnet. Die Bajonettvorsprünge 136 ragen radial nach außen. In dem Dunstabzugsgehäuse 10 ist bei dieser Ausführungsform eine Durchlassöffnung 100 vorgesehen, durch die mindestens ein Teil des Auslassgitters 13 hindurchgeführt werden kann. Am Umfang der Durchlassöffnung 100 sind Bajonettaussparungen 101 vorgesehen, die den Positionen der Bajonettvorsprünge 136 entsprechen. Bei dieser Ausführungsform kann das Auslassgitter 13 in die Durchlassöffnung 100 eingebracht werden, wobei die Bajonettvorsprünge 136 mit den Bajonettaussparungen 101 ausgerichtet sind. Durch Drehen des Auslassgitters 13 werden dann die Bajonettvorsprünge 136 unter die Verbindungsbereiche zwischen zwei Bajonettaussparungen 101 gebracht und das Auslassgitter 13 so an dem Dunstabzugsgehäuse 10 gehalten. Das Auslassgitter kann hierbei über den Winkelbereich verdreht werden, der zwischen zwei Bajonettaussparungen 101 liegt, ohne dass die Bajonettverbindung zwischen Auslassgitter 13 und Dunstabzugsgehäuse 10 gelöst wird.In FIG. 8 is a schematic diagram of a second embodiment of a bayonet connection shown. In this embodiment, fastening means 133 in the form of bayonet projections 136, each extending over part of the circumference of the frame 132, are arranged on the outlet grille 13 and in particular on the frame 132. The bayonet projections 136 project radially outward. In the extractor housing 10, a passage opening 100 is provided in this embodiment, through which at least a portion of the outlet grille 13 can be passed. At the periphery of the passage opening 100 bayonet recesses 101 are provided, which correspond to the positions of the bayonet projections 136. In this embodiment, the outlet grille 13 may be inserted into the passage opening 100 with the bayonet projections 136 aligned with the bayonet recesses 101. By rotating the outlet grille 13, the bayonet projections 136 are then brought under the connection areas between two bayonet recesses 101 and the outlet grille 13 is thus held on the extractor housing 10. In this case, the outlet grille can be rotated over the angular range which lies between two bayonet recesses 101, without the bayonet connection between the outlet grille 13 and the extractor housing 10 being released.
  • Mit der vorliegenden Erfindung wird eine Dunstabzugshaube geschaffen, die eine Leitung und Lenkung der Abluft der Dunstabzugshaube ermöglicht. Die Leitung und Lenkung ist nötig, um keine unerwünschten Verschmutzungen an der Wand oder den Küchenmöbeln zu generieren. Da es eine Vielzahl von Küchen gibt, ist eine individuelle anpassbare Dunstabzugshaube von großem Vorteil. So kann der Kunde die Abluftführung nach seinen Bedürfnissen anpassen.With the present invention, an extractor hood is provided which allows a line and steering the exhaust air of the hood. The line and steering is necessary to avoid unwanted dirt on the wall or kitchen furniture. Since there are a variety of kitchens, a customizable cooker hood is a great advantage. This allows the customer to adapt the exhaust air duct according to his needs.
  • Bei der erfindungsgemäßen Dunstabzugshaube ist das gesamte Auslassgitter, das auch als Ausblasgitter bezeichnet wird, in einem bestimmten Bereich, insbesondere Winkelbereich um eine Mittelachse der Fläche des Auslassgitters, drehbar, ohne dass das Auslassgitter dadurch seine Schutzfunktion einbüßt. Eine gegebenenfalls zusätzliche Verstellung der Winkel der Luftleitelemente des Auslassgitters, die auch als Lamellen bezeichnet werden können, ermöglicht es, den Abstrahlwinkel anzupassen. Die Anpassung des Abstrahlwinkels, das heißt des Winkels unter dem der Luftstrom das Auslassgitter verlässt, ist beispielsweise bei besonders kleinen oder flachen Küchen erforderlich, oder wenn Möbel die Ausblasströmung stören.In the extractor hood according to the invention, the entire outlet grate, which is also referred to as outlet grille, in a certain range, in particular angular range about a central axis of the surface of the outlet grate, rotatable, without the outlet grille thereby loses its protective function. An optionally additional adjustment of the angle of the air guide elements of the outlet grille, which can also be referred to as lamellae, makes it possible to adapt the emission angle. The adjustment of the radiation angle, that is the angle at which the air flow exits the outlet grille, is required, for example, in particularly small or shallow kitchens, or when furniture disturbs the blow-out flow.
  • Durch unterschiedliche Küchengestaltungen können auch Effekte auftreten, bei denen der Kunde einen Luftzug von der Seite oder Hinten als störend empfindet. Hier handelt es sich nicht um den direkten Abluftstrom, sondern um einen von der Wand oder Möbel reflektierten Abluftstrom. Die Rückströmung kann in Geschwindigkeiten von beispielsweise 1m/s auftreten. Auch hier schafft die erfindungsgemäß mögliche Änderung am Ausblasgitter, insbesondere dessen Ausrichtung und gegebenenfalls Verschwenken der Luftleitelemente, Abhilfe.Through different kitchen designs can also occur effects in which the customer feels a breeze from the side or rear as disturbing. This is not a direct exhaust air flow, but an exhaust air flow reflected from the wall or furniture. The backflow can occur at speeds of, for example, 1 m / s. Here, too, the change according to the invention to the outlet grille, in particular its orientation and, if appropriate, pivoting of the air guiding elements, remedy the situation.
  • Die vorliegende Erfindung weist eine Reihe von Vorteilen auf. Beispielsweise kann das Wohlbefinden des Benutzers beim Kochen deutlich verbessert werden. Der Benutzer wird insbesondere zuverlässig nicht durch den Abluftstrom gestört. Zudem ist die Dunstabzugshaube auf jede individuelle Küche anpassbar.The present invention has a number of advantages. For example, the well-being of the user when cooking can be significantly improved. The user is particularly reliably not disturbed by the exhaust air flow. In addition, the cooker hood can be adapted to any individual kitchen.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 11
    DunstabzugshaubeHood
    1010
    DunstabzugsgehäuseExtractor housing
    100100
    DurchlassöffnungPort
    101101
    Bajonettaussparungbayonet recess
    1111
    Wrasenschirmcanopy
    1212
    Gebläsefan
    120120
    Gebläsegehäusefan housing
    121121
    Luftauslasskanalair outlet
    122122
    Auslassstutzenoutlet
    123123
    Bajonettaussparungbayonet recess
    1313
    Auslassgitteroutlet grill
    130130
    Luftleitelementair guide
    131131
    Schwenkachseswivel axis
    132132
    Rahmenframe
    133133
    Befestigungsmittelfastener
    134134
    Querstrebecrossmember
    135135
    Gitterelementgrid element
    136136
    Bajonettvorsprungbayonet lead
    137137
    SchraublascheSchraublasche
    AA
    Achse AuslassgitterAxle outlet grille
    LL
    Luftstromairflow
    SS
    Schwenkbewegungpivotal movement
    BB
    Benutzeruser

Claims (9)

  1. Extractor hood comprising an extractor hood housing (10) with a fan (12) arranged therein and an outlet grid (13), which is arranged on an air outlet opening of the extractor hood (1), wherein the outlet grid (13) has at least one air guiding element (130) for aligning the air passing through the outlet grid (13) in one direction, which deviates from the direction of the surface normal of the outlet grid (13), and the outlet grid (13) can be fastened to the extractor hood housing (10) at at least two angular positions about an axis (A) which lies in the centre area of the outlet grid (13) in the direction of the surface normal of the outlet grid, characterised in that at least one elongated hole, which describes a partial circle, is provided on the extractor hood housing (10) and/or the outlet grid (13), into which partial circle a screw engages and the outlet grid (13) is fastened at a specific angular position, or that the outlet grid (13) has bayonet projections (136) and/or bayonet cut-outs (101, 123), and the extractor hood housing (10) has corresponding bayonet cut-outs (101, 123) and/or bayonet projections (136) and the bayonet projections (136) engage in bayonet cut-outs (101, 123), wherein the outlet grid (13) is brought into the angular position at an angular range between two bayonet cut-outs (101, 120) and is fastened.
  2. Extractor hood according to claim 1, characterised in that the angular position of the outlet grid (13) can be adjusted continuously and the outlet grid (13) can be fastened in the set angular position.
  3. Extractor hood according to one of claims 1 or 2, characterised in that the extractor hood housing (10) has an outlet connecting piece (122) and the outlet grid (13) is fastened to the outlet connecting piece (122).
  4. Extractor hood according to claim 3, characterised in that the outlet connecting piece (122) is the outlet connecting piece of the fan (12).
  5. Extractor hood according to one of claims 1 to 4, characterised in that at least one air guiding element (130) of the outlet grid (13) is supported pivotably about the direction of its longitudinal extension.
  6. Extractor hood according to claim 5, characterised in that the at least one air guiding element (130) can be fixed in at least one swivelled position.
  7. Extractor hood according to one of claims 1 to 6, characterised in that the at least one air guiding element (130) is curved about the direction of the longitudinal extension or in the direction of the longitudinal extension.
  8. Extractor hood according to one of claims 1 to 7, characterised in that the outlet grid (13) is fastened on the top side of the extractor hood housing (10).
  9. Extractor hood according to one of claims 1 to 8, characterised in that the extractor hood (1) represents a recirculation hood.
EP17160378.0A 2016-04-14 2017-03-10 Extractor hood with outlet grid Active EP3232127B1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102016206320.0A DE102016206320A1 (en) 2016-04-14 2016-04-14 Extractor hood with outlet grille

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
PL17160378T PL3232127T3 (en) 2016-04-14 2017-03-10 Extractor hood with outlet grid

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP3232127A1 EP3232127A1 (en) 2017-10-18
EP3232127B1 true EP3232127B1 (en) 2019-09-04

Family

ID=58266512

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP17160378.0A Active EP3232127B1 (en) 2016-04-14 2017-03-10 Extractor hood with outlet grid

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP3232127B1 (en)
DE (1) DE102016206320A1 (en)
PL (1) PL3232127T3 (en)

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102017123759A1 (en) * 2017-10-12 2019-04-18 Miele & Cie. Kg "Blow-out"
DE102018219743A1 (en) 2018-11-19 2020-05-20 BSH Hausgeräte GmbH Air flow on a kitchen appliance

Family Cites Families (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
SE395378B (en) * 1975-12-04 1977-08-15 Electrolux Ab DEVICE AT A COOKING LIGHT
JP3925797B2 (en) * 2002-12-27 2007-06-06 大阪瓦斯株式会社 Cooking equipment with grill
GB2465029A (en) * 2008-11-11 2010-05-12 Fabrice Andre Jean-Claude Goodale Collapsible cover for securing over the end of a vent duct
JP5606795B2 (en) * 2010-05-27 2014-10-15 富士工業株式会社 Range hood air purification unit equipment
DE202010017097U1 (en) * 2010-12-30 2011-03-03 Özpolat, Ilgaz Grid on ventilation systems
DE202011110349U1 (en) * 2011-02-25 2013-12-03 Naber Holding Gmbh & Co. Kg Wall bushing

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
None *

Also Published As

Publication number Publication date
PL3232127T3 (en) 2020-03-31
EP3232127A1 (en) 2017-10-18
DE102016206320A1 (en) 2017-10-19

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102008033792B4 (en) Air circulation module and extractor device
DE10325007A1 (en) Extractor hood for a kitchen stove
EP3232127B1 (en) Extractor hood with outlet grid
WO2004090425A2 (en) Device for extracting and delivering air for a cooking place
EP3217099B1 (en) Extractor hood
EP1970635B1 (en) Hot air baking oven with baffle plates
DE102005033224A1 (en) Extractor hood e.g. flat screen hood, for use in kitchen, has distributor chamber for guiding supply air into housing, where chamber is narrowed by part of housing external wall and part of exhaust air system provided in housing
EP2476960B1 (en) Switching device for an extractor hood for switching between circulation and extraction
EP3338031B1 (en) Combined device with cooking hob and vapour extraction unit
EP2210048B1 (en) Extractor device
EP0940633B1 (en) Extraction hood for kitchens
EP3299725B1 (en) Vapour extraction device with cover for a housing aperture of the housing of the vapour extraction device
DE102010063860A1 (en) Extractor hood for extraction and purification of fumes and vapors in cooking area, has hood body with blower disposed in hood body, where dividing partition is provided in interior of hood body
EP0940632B1 (en) Extractor hood
EP2159493A2 (en) Fumes extracting device
DE102015100745A1 (en) Suction device and method of operation
DE102017123759A1 (en) "Blow-out"
EP3225920A1 (en) Extractor hood
EP3220060B1 (en) Vapour extraction device
EP3710755A1 (en) Range hood device for a cooktop and kitchen furniture with range hood device
WO2019096701A1 (en) Range hood device for a cooktop and kitchen furniture with range hood device
DE10000841B4 (en) Hood
DE102016204819A1 (en) Extractor hood with viewing hood and interior element
EP2093500A1 (en) Exhauster hood
DE102014108252A1 (en) filtering device

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

AX Request for extension of the european patent

Extension state: BA ME

RBV Designated contracting states (corrected)

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

17P Request for examination filed

Effective date: 20180418

GRAP Despatch of communication of intention to grant a patent

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR1

RIC1 Information provided on ipc code assigned before grant

Ipc: F24C 15/20 20060101AFI20190315BHEP

INTG Intention to grant announced

Effective date: 20190409

GRAS Grant fee paid

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR3

GRAA (expected) grant

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009210

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: REF

Ref document number: 1175888

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20190915

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R096

Ref document number: 502017002178

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: LANGUAGE OF EP DOCUMENT: GERMAN

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: MP

Effective date: 20190904

REG Reference to a national code

Ref country code: LT

Ref legal event code: MG4D

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BG

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20191204

Ref country code: HR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: LT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: NO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20191204

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: AL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20191205

Ref country code: RS

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: LV

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: RO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: EE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20200106

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CZ

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: SK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: IS

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20200224

Ref country code: SM

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R097

Ref document number: 502017002178

Country of ref document: DE

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: NO OPPOSITION FILED WITHIN TIME LIMIT

PG2D Information on lapse in contracting state deleted

Ref country code: IS

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

Ref country code: IS

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20200105

26N No opposition filed

Effective date: 20200605

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190904

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20200310

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20200331

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20200310

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20200331

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20200331

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BE

Payment date: 20210322

Year of fee payment: 5

Ref country code: TR

Payment date: 20210303

Year of fee payment: 5

Ref country code: PL

Payment date: 20210302

Year of fee payment: 5

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DE

Payment date: 20210331

Year of fee payment: 5

Ref country code: IT

Payment date: 20210331

Year of fee payment: 5