EP2635791B1 - Kraftstoffeinspritzsystem einer brennkraftmaschine - Google Patents

Kraftstoffeinspritzsystem einer brennkraftmaschine Download PDF

Info

Publication number
EP2635791B1
EP2635791B1 EP11757896.3A EP11757896A EP2635791B1 EP 2635791 B1 EP2635791 B1 EP 2635791B1 EP 11757896 A EP11757896 A EP 11757896A EP 2635791 B1 EP2635791 B1 EP 2635791B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
throttle
fuel injection
injection system
pump
return flow
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
EP11757896.3A
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP2635791A1 (de
Inventor
Achim Koehler
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Robert Bosch GmbH
Original Assignee
Robert Bosch GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Robert Bosch GmbH filed Critical Robert Bosch GmbH
Publication of EP2635791A1 publication Critical patent/EP2635791A1/de
Application granted granted Critical
Publication of EP2635791B1 publication Critical patent/EP2635791B1/de
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M59/00Pumps specially adapted for fuel-injection and not provided for in groups F02M39/00 -F02M57/00, e.g. rotary cylinder-block type of pumps
    • F02M59/20Varying fuel delivery in quantity or timing
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M59/00Pumps specially adapted for fuel-injection and not provided for in groups F02M39/00 -F02M57/00, e.g. rotary cylinder-block type of pumps
    • F02M59/20Varying fuel delivery in quantity or timing
    • F02M59/205Quantity of fuel admitted to pumping elements being metered by an auxiliary metering device
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M37/00Apparatus or systems for feeding liquid fuel from storage containers to carburettors or fuel-injection apparatus; Arrangements for purifying liquid fuel specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M37/00Apparatus or systems for feeding liquid fuel from storage containers to carburettors or fuel-injection apparatus; Arrangements for purifying liquid fuel specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • F02M37/0047Layout or arrangement of systems for feeding fuel
    • F02M37/0052Details on the fuel return circuit; Arrangement of pressure regulators
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M59/00Pumps specially adapted for fuel-injection and not provided for in groups F02M39/00 -F02M57/00, e.g. rotary cylinder-block type of pumps
    • F02M59/20Varying fuel delivery in quantity or timing
    • F02M59/34Varying fuel delivery in quantity or timing by throttling of passages to pumping elements or of overflow passages, e.g. throttling by means of a pressure-controlled sliding valve having liquid stop or abutment
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M37/00Apparatus or systems for feeding liquid fuel from storage containers to carburettors or fuel-injection apparatus; Arrangements for purifying liquid fuel specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • F02M37/0011Constructional details; Manufacturing or assembly of elements of fuel systems; Materials therefor
    • F02M37/0023Valves in the fuel supply and return system
    • F02M37/0029Pressure regulator in the low pressure fuel system

Definitions

  • the invention relates to a fuel injection system of an internal combustion engine, such as from WO 2007/144227 known, with a tank, which is connected via a pre-pressure pump with a pump interior of a high-pressure pump, wherein the pump interior is connected via a metering unit with a pump working space and further the pump interior via an overflow valve, comprising a valve housing, a valve piston and arranged in a spring chamber valve spring , Is hydraulically connected to a return line.
  • Another fuel injection system of an internal combustion engine is from the DE 10 2008 042 089 A1 known.
  • the switched hydraulic space of the metering unit is connected via a fuel line with three pump working spaces of the high-pressure pump.
  • the overflow valve of this fuel injection system has a hollow-bore piston with an inserted throttle, which connects the spring chamber of this overflow valve with its inlet.
  • the invention has for its object to provide a fuel injection system in which the filling pressure of a pump working space is dependent on the flow rate adjustable.
  • the spring chamber is connected via a throttle circuit with the hydraulic space connected by the metering unit.
  • this throttle circuit which acts as a pressure divider, depending on the pressure, which controls the metering unit, a higher or lower pressure in the spring chamber of the overflow valve, which is more precisely a differential pressure control valve is set.
  • the pressure upstream of the overflow valve thus consists of the purely mechanical portion of the valve spring characteristic and the hydraulic pressure in the spring chamber. Since the pressure in the spring chamber can be varied, it is also possible to vary the pressure upstream of the overflow valve.
  • the throttle circuit is a line connection with a throttle on. Since the metering unit and the overflow valve are normally integrated directly into the pump housing of the high-pressure pump, the line connection may be formed, for example, as a connecting channel. In this case, the throttle is realized by a throttle element inserted into the connecting channel or by a diameter reduction in the manufacturing process of the line connection.
  • the spring chamber is connected to the return line, wherein in a further embodiment in the return line a remindströmdrossel is turned on.
  • the return line can also be connected to the line connection at any point behind the switched throttle, wherein the remindströmdrossel downstream of this connection point must be turned on in the return line.
  • the throttle has a lower throttle rate than the remindströmdrossel.
  • the flow cross section through the throttle is greater than that through the remindströmdrossel.
  • the throttle and / or the remindströmdrossel is a filter, which may be formed, for example, in a further development as a gap filter, upstream.
  • a filter or slit filter chokes are reliably protected from dirt particles.
  • the single figure shows a schematic representation of the interaction of the essential components of a fuel injection system according to the invention.
  • fuel is conveyed from a tank 2 via a filter device into a pump interior 3 of a high-pressure pump 5.
  • the high-pressure pump 5 has a pump housing, in which a pump camshaft is rotatably mounted in bearings 4a, 4b.
  • the bearing points 4a, 4b are fuel-lubricated and via Lagerschmierstoffab2020 Gustaven 6a, 6b of the bearing points 4a, 4b emerging from the pump interior 3 fuel in a return line 7, which opens into the tank 2, discharged.
  • the pump camshaft moves via a roller tappet a pump piston 8 at a rotational movement of the pump cam shaft translationally up and down.
  • the pump piston 8 cooperates with a pump working chamber 9 which can be connected to the pump interior 3 via a metering unit 10.
  • the amount of fuel to be supplied to the pump working chamber 9 is arbitrarily adjustable, for example, as a function of a pressure in a high-pressure accumulator.
  • the fuel introduced into the pump working chamber is conveyed via a high-pressure line 11 into the high-pressure accumulator.
  • a necessary for this flow suction valve for the introduced into the working space 9 fuel and a check valve for shutting off the high-pressure line 11 are inserted directly into a pump cylinder head 12 of the high-pressure pump 5.
  • the switched from the metering unit hydraulic space (shown by a connecting line 13 to the pump working chamber 9) is connected via a line connection 14 with a spring chamber of a spill valve 16 directly or indirectly.
  • the overflow valve 16 has a valve housing 17, in which a valve piston 18 can be adjusted against the force of a valve spring 19.
  • a valve control chamber 20 is also connected to the pump interior 3 (or the supply line to the metering unit 10) by switching on a filter.
  • the valve piston 18 With increasing fuel pressure in the pump interior 3 by a closed metering unit 10, the valve piston 18 is moved in the direction of the spring chamber 15 and releases a discharge opening, which is connected to a discharge line 21, which also opens into the return line 7.
  • this diversion line 21 for example, at a set zero delivery rate, the fuel conveyed by the admission pressure pump 1 and not required for bearing lubrication is deactivated.
  • the hydraulic space (connecting line 13) connected by the metering unit 10 is connected to the spring chamber 15 via a line connection 14.
  • a throttle 22 is turned on in the line connection 14.
  • the spring chamber 15 is connected to the return line 7, wherein in the return line 7 a return flow restrictor 23 is inserted near the spring. If the line connection 14 - as shown - connected via the return line 7 to the spring chamber 15, the remindströmdrossel 23 is arranged in each case downstream of the injection point.
  • the throttle diameter of the throttle 22 is greater than the throttle diameter of the remindströmdrossel 23 so that when the metering unit 10 is open, the pressure in the spring chamber 15 increases, while the pressure in the spring chamber 15 is continuously degraded with closed metering unit 10 to the pressure in the return line 7.
  • the throttle 22 and the remindströmdrossel 23 filters may be upstream in particular gap filter.

Description

    Stand der Technik
  • Die Erfindung betrifft ein Kraftstoffeinspritzsystem einer Brennkraftmaschine, wie z.B. aus der WO 2007/144227 bekannt, mit einem Tank, der über eine Vordruckpumpe mit einem Pumpeninnenraum einer Hochdruckpumpe verschaltet ist, wobei der Pumpeninnenraum über eine Zumesseinheit mit einem Pumpenarbeitsraum verschaltet ist und weiterhin der Pumpeninnenraum über ein Überströmventil, aufweisend ein Ventilgehäuse, einen Ventilkolben und eine in einem Federraum angeordnete Ventilfeder, mit einer Rückströmleitung hydraulisch verbunden ist.
  • Ein weiteres Kraftstoffeinspritzsystem einer Brennkraftmaschine ist aus der DE 10 2008 042 089 A1 bekannt. Bei diesem Kraftstoffeinspritzsystem ist der geschaltete hydraulische Raum der Zumesseinheit über eine Kraftstoffleitung mit drei Pumpenarbeitsräumen der Hochdruckpumpe verschaltet. Das Überströmventil dieses Kraftstoffeinspritzsystems weist einen hohlgebohrten Kolben mit einer eingesetzten Drossel auf, der den Federraum dieses Überströmventils mit dessen Zulauf verschaltet. Durch diese Ausgestaltung soll der Vordruck am Eingang der Zumesseinheit ausgeglichener als bisher reguliert werden und es sollen Quietschgeräusche auch bei Verwendung von Anschlussleitungen aus Stahl zuverlässig vermieden werden.
  • Weiterhin ist es bekannt, den von der Zumesseinheit geschalteten hydraulischen Raum über eine sogenannte Nullförderdrossel mit dem Tank oder einer Zulaufleitung zu der Vordruckpumpe zu verschalten. Durch eine solche Nullförderdrossel soll eine eventuelle Leckage der Zumesseinheit bei einer eingestellten Nullförderung abgeführt werden.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein Kraftstoffeinspritzsystem bereitzustellen, bei dem der Fülldruck eines Pumpenarbeitsraums fördermengenabhängig einstellbar ist.
  • Offenbarung der Erfindung Vorteile der Erfindung
  • Diese Aufgabe wird dadurch gelöst, dass der Federraum über eine Drosselschaltung mit dem von der Zumesseinheit geschalteten hydraulischen Raum verbunden ist. Durch diese Drosselschaltung, die als Druckteiler wirkt, wird abhängig vom Druck, den die Zumesseinheit steuert, ein höherer oder geringerer Druck in dem Federraum des Überströmventils, das genauer ein Differenzdruckregelventil ist, eingestellt. Der Druck vor dem Überströmventil setzt sich damit aus dem rein mechanischen Anteil der Ventilfederkennlinie und dem hydraulischen Druck im Federraum zusammen. Da der Druck im Federraum variiert werden kann, lässt sich damit auch der Druck vor dem Überströmventil variieren.
  • In Weiterbildung der Erfindung ist die Drosselschaltung eine Leitungsverbindung mit einer eingeschalteten Drossel. Da die Zumesseinheit und das Überströmventil normalerweise direkt in das Pumpengehäuse der Hochdruckpumpe integriert sind, kann die Leitungsverbindung beispielsweise als Verbindungskanal ausgebildet sein. Dabei wird die Drossel durch ein in den Verbindungskanal eingesetztes Drosselelement oder aber durch eine Durchmesserreduzierung bei dem Fertigungsvorgang der Leitungsverbindung realisiert.
  • In Weiterbildung der Erfindung ist der Federraum mit der Rückströmleitung verschaltet, wobei in weiterer Ausgestaltung in die Rückströmleitung eine Rückströmdrossel eingeschaltet ist. Dabei kann die Rückströmleitung auch mit der Leitungsverbindung an beliebiger Stelle hinter der eingeschalteten Drossel verbunden sein, wobei die Rückströmdrossel stromabwärts dieser Verbindungsstelle in die Rückströmleitung eingeschaltet sein muss.
  • In weiterer Ausgestaltung der Erfindung weist die Drossel eine niedrigere Drosselrate als die Rückströmdrossel auf. Mit anderen Worten ist der Strömungsquerschnitt durch die Drossel größer als der durch die Rückströmdrossel. Durch diese Abstimmung steigt bei offener Zumesseinheit der Druck im Federraum an, während bei geschlossener Zumesseinheit der Druck im Federraum allmählich auf ungefähr das Rücklaufdruckniveau abfällt. Über eine geeignete Abstimmung der Durchmesser der Drossel und der Rückströmdrossel kann die Druckdifferenz zwischen der offenen Stellung und der geschlossenen Stellung der Zumesseinheit fast beliebig eingestellt werden.
  • In Weiterbildung der Erfindung ist der Drossel und/oder der Rückströmdrossel ein Filter, der beispielsweise in Weiterbildung als Spaltfilter ausgebildet sein kann, vorgeschaltet. Durch einen solchen Filter bzw. Spaltfilter werden die Drosseln zuverlässig vor Schmutzpartikeln geschützt.
  • In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist eine Absteuerleitung des Überströmventils mit der Rückströmleitung verschaltet. Ebenso sind in weiterer Ausgestaltung Lagerschmierstoffabführleitungen der Hochdruckpumpe mit der Rückführleitung verschaltet. Durch diese Ausgestaltungen ist ein kompakter Aufbau des Kraftstoffeinspritzsystems im Bereich der Hochdruckpumpe möglich, indem schon in der Hochdruckpumpe alle entsprechenden Leitungen in die Rückströmleitung einmünden, die dann in geeigneter Weise über eine externe Leitungsverbindung mit dem Tank verschaltet ist.
  • Zusammenfassend wird durch die erfindungsgemäße Ausgestaltung Folgendes erreicht:
    • Ein fördermengenabhängiger Fülldruck wird appliziert, beispielsweise werden hohe Fülldrucke bei hohem Füllbedarf und geringe Fülldrücke, wenn nur kleine Kraftstoffmengen befördert werden müssen, eingestellt.
    • Es wird ein deutlich erweiterter Arbeitsbereich erzielt, das heißt, es können variable Druckniveaus stabil eingeregelt werden. Mit einem einzigen Überströmventil (mit nur einer Einstellung) können über Variation der Drosseldurchmesser der Drossel und der Rückströmdrossel unterschiedliche Druckniveaus erzielt werden.
    • Es wird eine geringe Bauteilbelastung vor allem der Ventilfeder erreicht.
    • Es wird eine Kostenreduktion wegen der Vermeidung von Variationen und der Vermeidung von Einsatz von hochwertigen Ventilfedern erreicht, wobei gleichzeitig die Regeldrücke höher als bei bekannten Lösungen einstellbar sind.
    • Es besteht ein geringerer Bauraumbedarf, da mit zunehmendem Regeldruck bei bekannten Ausgestaltungen auch die Federlänge der Ventilfeder zunimmt, insbesondere bei Auslegung einer ausreichenden Schwinglänge bei Druckpulsationen.
    • Bei sogenannten Ein-Steller-Systemen (Regeldruckregelung nur über die Zumesseinheit), kann die Drossel zusätzlich die Funktion einer Nullförderdrossel übernehmen.
    • Die Rückströmdrossel kann zusätzlich die Federraum-Dämpfungsdrossel übernehmen.
  • Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind der Zeichnungsbeschreibung zu entnehmen, in der ein in der Figur dargestelltes Ausführungsbeispiel der Erfindung näher beschrieben ist.
  • Kurze Beschreibung der Zeichnung Ausführungsform der Erfindung
  • Die einzige Figur zeigt in schematischer Darstellung das Zusammenwirken der wesentlichen Komponenten eines erfindungsgemäßen Kraftstoffeinspritzsystems. Von einer Vordruckpumpe 1 wird aus einem Tank 2 Kraftstoff über eine Filtereinrichtung in einen Pumpeninnenraum 3 einer Hochdruckpumpe 5 gefördert.
  • Die Hochdruckpumpe 5 weist ein Pumpengehäuse auf, in dem eine Pumpennockenwelle drehbar in Lagerstellen 4a, 4b gelagert ist. Die Lagerstellen 4a, 4b sind kraftstoffgeschmiert und über Lagerschmierstoffabführleitungen 6a, 6b wird der an den Lagerstellen 4a, 4b aus dem Pumpeninnenraum 3 austretende Kraftstoff in eine Rückführleitung 7, die in den Tank 2 einmündet, abgeführt. Die Pumpennockenwelle bewegt über einen Rollenstößel einen Pumpenkolben 8 bei einer Drehbewegung der Pumpennockenwelle translatorisch auf und ab. Der Pumpenkolben 8 wirkt mit einem Pumpenarbeitsraum 9 zusammen, der über eine Zumesseinheit 10 mit dem Pumpeninnenraum 3 verschaltbar ist. Mit der Zumesseinheit 10 ist die dem Pumpenarbeitsraum 9 zuzuführende Kraftstoffmenge beispielsweise in Abhängigkeit eines Drucks in einem Hochdruckspeicher beliebig einstellbar. Bei einer Aufwärtsbewegung des Pumpenkolbens 8 wird der in dem Pumpenarbeitsraum eingebrachte Kraftstoff über eine Hochdruckleitung 11 in den Hochdruckspeicher gefördert. Ein für diesen Fördergang notwendiges Saugventil für den in den Arbeitsraum 9 eingebrachten Kraftstoff und ein Rückschlagventil zur Absperrung der Hochdruckleitung 11 sind direkt in einen Pumpenzylinderkopf 12 der Hochdruckpumpe 5 eingesetzt.
  • Der von der Zumesseinheit geschaltete hydraulische Raum (dargestellt durch eine Verbindungsleitung 13 zu dem Pumpenarbeitsraum 9) ist über eine Leitungsverbindung 14 mit einem Federraum eines Überströmventils 16 direkt oder indirekt verbunden. Das Überströmventil 16 weist ein Ventilgehäuse 17 auf, in dem ein Ventilkolben 18 gegen die Kraft einer Ventilfeder 19 verstellt werden kann. Ein Ventilsteuerraum 20 ist mit dem Pumpeninnenraum 3 (oder der Zuführleitung zu der Zumesseinheit 10) ebenfalls über Einschaltung eines Filters verschaltet. Bei steigendem Kraftstoffdruck in dem Pumpeninnenraum 3 durch eine geschlossene Zumesseinheit 10 wird der Ventilkolben 18 in Richtung zu dem Federraum 15 bewegt und gibt eine Absteueröffnung frei, die mit einer Absteuerleitung 21, die ebenfalls in die Rückführleitung 7 einmündet, verschaltet ist. Über diese Absteuerleitung 21 wird beispielsweise bei einer eingestellten Null-Förderung der von der Vordruckpumpe 1 geförderte und nicht zur Lagerschmierung benötigte Kraftstoff abgesteuert.
  • Wie ausgeführt, ist der von der Zumesseinheit 10 geschaltete hydraulische Raum (Verbindungsleitung 13) über eine Leitungsverbindung 14 mit dem Federraum 15 verschaltet. Dabei ist in die Leitungsverbindung 14 eine Drossel 22 eingeschaltet. Weiterhin ist der Federraum 15 mit der Rückströmleitung 7 verschaltet, wobei in die Rückströmleitung 7 federraumnah eine Rückströmdrossel 23 eingesetzt ist. Ist die Leitungsverbindung 14 - wie dargestellt - über die Rückströmleitung 7 mit dem Federraum 15 verschaltet, ist die Rückströmdrossel 23 in jedem Fall stromabwärts der Einmündestelle angeordnet. Der Drosseldurchmesser der Drossel 22 ist größer als der Drosseldurchmesser der Rückströmdrossel 23, so dass bei geöffneter Zumesseinheit 10 der Druck in dem Federraum 15 ansteigt, während der Druck in dem Federraum 15 bei geschlossener Zumesseinheit 10 kontinuierlich auf den Druck in der Rückströmleitung 7 abgebaut wird.
  • Der Drossel 22 und der Rückströmdrossel 23 können Filter insbesondere Spaltfilter vorgeschaltet sein.

Claims (10)

  1. Kraftstoffeinspritzsystem einer Brennkraftmaschine, mit einem Tank (2), der über eine Vordruckpumpe (1) mit einem Pumpeninnenraum (3) einer Hochdruckpumpe (5) verschaltet ist, wobei der Pumpeninnenraum (3) über eine Zumesseinheit (10) mit einem Pumpenarbeitsraum (9) verschaltet ist und weiterhin der Pumpeninnenraum (3) über ein Überströmventil (16), aufweisend ein Ventilgehäuse (17), einen Ventilkolben (18) und eine in einem Federraum (15) angeordnete Ventilfeder (19), mit einer Rückströmleitung (7) hydraulisch verbunden ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Federraum (15) über eine Drosselschaltung mit dem von der Zumesseinheit (10) geschalteten hydraulischen Raum verbunden ist.
  2. Kraftstoffeinspritzsystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Drosselschaltung eine Leitungsverbindung (14) mit einer eingeschalteten Drossel (22) ist.
  3. Kraftstoffeinspritzsystem nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Federraum (15) mit der Rückströmleitung (7) verschaltet ist.
  4. Kraftstoffeinspritzsystem nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass in die Rückströmleitung (7) eine Rückströmdrossel (23) eingeschaltet ist.
  5. Kraftstoffeinspritzsystem nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Drossel (22) eine niedrigere Drosselrate als die Rückströmdrossel (23) aufweist.
  6. Kraftstoffeinspritzsystem nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Drossel (22) und/oder der Rückströmdrossel (23) jeweils ein Filter vorgeschaltet ist.
  7. Kraftstoffeinspritzsystem nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass der Filter ein Spaltfilter ist.
  8. Kraftstoffeinspritzsystem nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine Absteuerleitung (21) des Überströmventils (16) mit der Rückströmleitung (7) verschaltet ist.
  9. Kraftstoffeinspritzsystem nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass Lagerschmierstoffabführleitungen (6a, 6b) der Hochdruckpumpe (5) mit der Rückströmleitung (7) verschaltet sind.
  10. Kraftstoffeinspritzsystem nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Rückströmleitung (7) in den Tank (2) einmündet.
EP11757896.3A 2010-11-05 2011-09-21 Kraftstoffeinspritzsystem einer brennkraftmaschine Active EP2635791B1 (de)

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102010043439A DE102010043439A1 (de) 2010-11-05 2010-11-05 Kraftstoffeinspritzsystem einer Brennkraftmaschine
PCT/EP2011/066401 WO2012059267A1 (de) 2010-11-05 2011-09-21 Kraftstoffeinspritzsystem einer brennkraftmaschine

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP2635791A1 EP2635791A1 (de) 2013-09-11
EP2635791B1 true EP2635791B1 (de) 2015-01-07

Family

ID=44653344

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP11757896.3A Active EP2635791B1 (de) 2010-11-05 2011-09-21 Kraftstoffeinspritzsystem einer brennkraftmaschine

Country Status (7)

Country Link
EP (1) EP2635791B1 (de)
JP (1) JP5727617B2 (de)
KR (1) KR101900965B1 (de)
CN (1) CN103201495B (de)
DE (1) DE102010043439A1 (de)
RU (1) RU2573068C2 (de)
WO (1) WO2012059267A1 (de)

Families Citing this family (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9422898B2 (en) 2013-02-12 2016-08-23 Ford Global Technologies, Llc Direct injection fuel pump
US9429124B2 (en) 2013-02-12 2016-08-30 Ford Global Technologies, Llc Direct injection fuel pump
US9599082B2 (en) 2013-02-12 2017-03-21 Ford Global Technologies, Llc Direct injection fuel pump
DE102013212145A1 (de) * 2013-06-25 2015-01-08 Robert Bosch Gmbh Pumpe
DE102013226649A1 (de) * 2013-12-19 2015-06-25 Robert Bosch Gmbh Kraftstoffversorgungseinrichtung eines Kraftstoffeinspritzsystems einer Brennkraftmaschine sowie Überströmventil dazu
US9683512B2 (en) 2014-05-23 2017-06-20 Ford Global Technologies, Llc Pressure device to reduce ticking noise during engine idling
DE102014223240A1 (de) * 2014-11-14 2016-05-19 Robert Bosch Gmbh Niederdruckregelsystem einer Kraftstofffördereinrichtung eines Kraftstoffeinspritzsystems sowie ein Absteuerventil dazu
DE102014223788A1 (de) * 2014-11-21 2016-05-25 Robert Bosch Gmbh Drucksteuereinrichtung insbesondere für eine ein Fluid fördernde Hochdruckpumpe
DE102018211338A1 (de) * 2018-07-10 2020-01-16 Robert Bosch Gmbh Kraftstofffördereinrichtung für kryogene Kraftstoffe und Verfahren zum Betreiben einer Kraftstofffördereinrichtung

Family Cites Families (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
RU2071572C1 (ru) * 1992-10-15 1997-01-10 Ефим Яковлевич Мошинский Топливный насос высокого давления
DE19846157A1 (de) * 1998-10-07 2000-04-13 Bosch Gmbh Robert Pumpenanordnung zur Kraftstoffhochdruckerzeugung
JP3709755B2 (ja) * 1999-12-08 2005-10-26 日産自動車株式会社 内燃機関の燃料供給装置
DE10100700C1 (de) * 2001-01-10 2002-08-01 Bosch Gmbh Robert Kraftstoffeinspritzsystem mit Druckregelung in der Rücklaufleitung
RU2241850C2 (ru) * 2002-12-31 2004-12-10 Мошинский Ефим Яковлевич Топливная система
JPWO2005075813A1 (ja) * 2004-02-06 2007-08-02 ボッシュ株式会社 燃料供給装置
DE102005033638A1 (de) * 2005-07-19 2007-01-25 Robert Bosch Gmbh Kraftstoff-Fördereinrichtung, insbesondere für eine Brennkraftmaschine
DE102006027486A1 (de) * 2006-06-14 2007-12-20 Robert Bosch Gmbh Kraftstoffeinspritzeinrichtung für eine Brennkraftmaschine
DE102007052665A1 (de) * 2007-11-05 2009-05-07 Robert Bosch Gmbh Kraftstoffüberströmventil für eine Kraftstoffeinspritzeinrichtung und Kraftstoffeinspritzeinrichtung mit Kraftstoffüberströmventil
US20090211556A1 (en) * 2008-02-25 2009-08-27 Perkins Engines Company Limited System for maintaining a pump inlet pressure
DE102008042089A1 (de) 2008-09-15 2010-03-18 Robert Bosch Gmbh Überströmventil für die Zuleitung des Zumessventils der Einspritzpumpe einer Verbrennungskraftmaschine
DE102009001563A1 (de) * 2009-03-16 2010-09-23 Robert Bosch Gmbh Hochdruckpumpe
JP5464649B2 (ja) * 2009-09-07 2014-04-09 ボッシュ株式会社 内燃機関の制御装置
EP2492480B1 (de) * 2009-10-23 2015-11-25 Bosch Corporation Steuerungsvorrichtung für einen verbrennungsmotor

Also Published As

Publication number Publication date
CN103201495B (zh) 2016-08-17
JP2013545015A (ja) 2013-12-19
RU2013125689A (ru) 2014-12-10
CN103201495A (zh) 2013-07-10
DE102010043439A1 (de) 2012-05-10
WO2012059267A1 (de) 2012-05-10
KR101900965B1 (ko) 2018-09-20
KR20130126906A (ko) 2013-11-21
EP2635791A1 (de) 2013-09-11
RU2573068C2 (ru) 2016-01-20
JP5727617B2 (ja) 2015-06-03

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2635791B1 (de) Kraftstoffeinspritzsystem einer brennkraftmaschine
EP2449245B1 (de) Kraftstoffsystem für eine brennkraftmaschine
EP1336043B1 (de) Kraftstoffeinspritzanlage für brennkraftmaschinen mit verbessertem startverhalten
EP3059437B1 (de) Pumpeneinheit für eine hochdruckpumpe
EP1373718B1 (de) Druckbegrenzungsventil für kraftstoff-einspritzeinrichtungen
WO2016075041A2 (de) Niederdruckregelsystem einer kraftstofffördereinrichtung eines kraftstoffeinspritzsystems sowie ein absteuerventil dazu
WO2012103998A1 (de) Überströmventil für ein kraftstoffeinspritzsystem und kraftstoffeinspritzsystem mit überströmventil
EP2807365A1 (de) Kraftstoffhochdruckpumpe eines einspritzsystems
EP3039280A1 (de) Überströmventil für ein kraftstoffeinspritzsystem sowie kraftstoffeinspritzsystem
DE102011112947B3 (de) Hochdruckpumpensystem
DE102011082645A1 (de) Niederdruckkreislauf für ein Kraftstoffeinspritzsystem sowie Kraftstoffeinspritzsystem
DE102012203724A1 (de) Kraftstofffördereinrichtung für ein Kraftstoffeinspritzsystem mit einem Überströmventil sowie Überströmventil
DE102010003517A1 (de) Kraftstofffördereinrichtung für eine Kraftstoffeinspritzeinrichtung einer Brennkraftmaschine
DE102014214886A1 (de) Doppeltwirkendes Rückschlagventil
DE102010042582A1 (de) Überströmventil für ein Kraftstoffeinspritzsystem einer Brennkraftmaschine
DE102012207431A1 (de) Kraftstoffhochdruckpumpe
WO2008122521A1 (de) Ventil und einspritzanlage für eine brennkraftmaschine mit ventil
DE102011089626A1 (de) Druckbegrenzungsventil für eine Kraftstofffördereinrichtung sowie Kraftstofffördereinrichtung
DE102017206607A1 (de) Überströmventil
DE102018117111A1 (de) Pleuel für eine Brennkraftmaschine mit variabler Verdichtung
DE102007030224A1 (de) Kraftstoffpumpe, insbesondere für ein Kraftstoffsystem einer Brennkraftmaschine
DE102016213035A1 (de) Kraftstofffördereinrichtung für eine Brennkraftmaschine
EP2573398A2 (de) Schmiermittelsystem mit Ventil zum Steuern des Durchsatzes
DE102016219486A1 (de) Drosselelement, insbesondere für eine Hochdruckpumpe, insbesondere eines Niederdruckkreis eines Kraftstoffeinspritzsystems
EP3034858A1 (de) Überströmventil für eine kraftstoffpumpe

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

17P Request for examination filed

Effective date: 20130605

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

DAX Request for extension of the european patent (deleted)
GRAP Despatch of communication of intention to grant a patent

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR1

INTG Intention to grant announced

Effective date: 20140919

GRAS Grant fee paid

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR3

GRAA (expected) grant

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009210

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: LANGUAGE OF EP DOCUMENT: GERMAN

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: REF

Ref document number: 705916

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20150215

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R096

Ref document number: 502011005576

Country of ref document: DE

Effective date: 20150226

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: VDEP

Effective date: 20150107

REG Reference to a national code

Ref country code: LT

Ref legal event code: MG4D

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BG

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150407

Ref country code: HR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: LT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: NO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150407

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: PL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150408

Ref country code: RS

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: LV

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: IS

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150507

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R097

Ref document number: 502011005576

Country of ref document: DE

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: RO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: EE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: SK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: CZ

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

PLBE No opposition filed within time limit

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009261

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: NO OPPOSITION FILED WITHIN TIME LIMIT

26N No opposition filed

Effective date: 20151008

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150921

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20150921

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: MM4A

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20150930

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20150921

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20150930

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20150921

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 6

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: MT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SM

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: HU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT; INVALID AB INITIO

Effective date: 20110921

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20150930

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 7

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: MM01

Ref document number: 705916

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20160921

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20160921

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: MK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

Ref country code: TR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 8

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: AL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150107

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FR

Payment date: 20220920

Year of fee payment: 12

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IT

Payment date: 20220930

Year of fee payment: 12

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DE

Payment date: 20231124

Year of fee payment: 13