DE60029441T2 - THREAD BUNDLE AND METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF - Google Patents

THREAD BUNDLE AND METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF Download PDF

Info

Publication number
DE60029441T2
DE60029441T2 DE60029441T DE60029441T DE60029441T2 DE 60029441 T2 DE60029441 T2 DE 60029441T2 DE 60029441 T DE60029441 T DE 60029441T DE 60029441 T DE60029441 T DE 60029441T DE 60029441 T2 DE60029441 T2 DE 60029441T2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
thread
fibers
ribbon
dimensional
filaments
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE60029441T
Other languages
German (de)
Other versions
DE60029441D1 (en
Inventor
Seungun John Kinston AHN
Scott Darren Goldsboro QUINN
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Advansa BV
Original Assignee
Advansa BV
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Advansa BV filed Critical Advansa BV
Application granted granted Critical
Publication of DE60029441D1 publication Critical patent/DE60029441D1/en
Publication of DE60029441T2 publication Critical patent/DE60029441T2/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D02YARNS; MECHANICAL FINISHING OF YARNS OR ROPES; WARPING OR BEAMING
    • D02JFINISHING OR DRESSING OF FILAMENTS, YARNS, THREADS, CORDS, ROPES OR THE LIKE
    • D02J1/00Modifying the structure or properties resulting from a particular structure; Modifying, retaining, or restoring the physical form or cross-sectional shape, e.g. by use of dies or squeeze rollers
    • D02J1/18Separating or spreading
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47GHOUSEHOLD OR TABLE EQUIPMENT
    • A47G9/00Bed-covers; Counterpanes; Travelling rugs; Sleeping rugs; Sleeping bags; Pillows
    • A47G9/02Bed linen; Blankets; Counterpanes
    • A47G9/0207Blankets; Duvets
    • DTEXTILES; PAPER
    • D01NATURAL OR MAN-MADE THREADS OR FIBRES; SPINNING
    • D01FCHEMICAL FEATURES IN THE MANUFACTURE OF ARTIFICIAL FILAMENTS, THREADS, FIBRES, BRISTLES OR RIBBONS; APPARATUS SPECIALLY ADAPTED FOR THE MANUFACTURE OF CARBON FILAMENTS
    • D01F8/00Conjugated, i.e. bi- or multicomponent, artificial filaments or the like; Manufacture thereof
    • D01F8/04Conjugated, i.e. bi- or multicomponent, artificial filaments or the like; Manufacture thereof from synthetic polymers
    • D01F8/14Conjugated, i.e. bi- or multicomponent, artificial filaments or the like; Manufacture thereof from synthetic polymers with at least one polyester as constituent
    • DTEXTILES; PAPER
    • D02YARNS; MECHANICAL FINISHING OF YARNS OR ROPES; WARPING OR BEAMING
    • D02GCRIMPING OR CURLING FIBRES, FILAMENTS, THREADS, OR YARNS; YARNS OR THREADS
    • D02G1/00Producing crimped or curled fibres, filaments, yarns, or threads, giving them latent characteristics
    • DTEXTILES; PAPER
    • D04BRAIDING; LACE-MAKING; KNITTING; TRIMMINGS; NON-WOVEN FABRICS
    • D04HMAKING TEXTILE FABRICS, e.g. FROM FIBRES OR FILAMENTARY MATERIAL; FABRICS MADE BY SUCH PROCESSES OR APPARATUS, e.g. FELTS, NON-WOVEN FABRICS; COTTON-WOOL; WADDING ; NON-WOVEN FABRICS FROM STAPLE FIBRES, FILAMENTS OR YARNS, BONDED WITH AT LEAST ONE WEB-LIKE MATERIAL DURING THEIR CONSOLIDATION
    • D04H3/00Non-woven fabrics formed wholly or mainly of yarns or like filamentary material of substantial length
    • D04H3/02Non-woven fabrics formed wholly or mainly of yarns or like filamentary material of substantial length characterised by the method of forming fleeces or layers, e.g. reorientation of yarns or filaments
    • D04H3/04Non-woven fabrics formed wholly or mainly of yarns or like filamentary material of substantial length characterised by the method of forming fleeces or layers, e.g. reorientation of yarns or filaments in rectilinear paths, e.g. crossing at right angles

Description

GEBIET DER ERFINDUNGAREA OF INVENTION

Die vorliegende Erfindung betrifft einen Faden und Rohbaumwollmaterialien und Gegenstände, die damit hergestellt werden und Verfahren zur Herstellung solch eines Fadens, Rohbaumwolle oder Gegenstands.The The present invention relates to a thread and raw cotton materials and objects that be prepared therewith and method for producing such a Thread, raw cotton or fabric.

ALLGEMEINER STAND DER TECHNIKGENERAL STATE OF THE ART

Die Herstellung von spreizbaren kontinuierlichen Filamentfäden mit mechanischer Kräuselung und Verfahren, die zum gleichförmigen Spreizen der Filamente angewendet werden, sind zum Beispiel in den US-Patentschriften Nr. 3730824 und 3952134 beschrieben worden. Außerdem ist ein gekräuseltes Fadenband bekannt, das durch ein Spreizgerät geführt worden ist. Solche Fadenbänder sind für die Herstellung von Rohbaumwollmaterialien nützlich, die als Faserfüllung für Gegenstände wie Kissen, Schlafsäcke usw. benutzt werden können. Solche spreizbaren Fäden mit mechanischer Kräuselung sind hinsichtlich ihrer vereinfachten Verarbeitungsanforderungen zur Herstellung nützlicher Gegenstände und hinsichtlich der relativen Festigkeit von Rohbaumwollmaterialien, die aus solchen Fäden hergestellt werden, im Vergleich zu herkömmlichen Rohbaumwollmaterialien, die aus mechanisch gekräuselten, gekrempelten Stapelfasern hergestellt werden, besonders vorteilhaft. Mechanisch gekräuselte Fäden und Rohbaumwollmaterialien, die daraus hergestellt werden, leiden jedoch unter einer eingeschränkten Weichheit, Bauschkraft und anderen ästhetischen Eigenschaften, die erhalten werden können.The Production of spreadable continuous filament yarns with mechanical ripples and Process leading to uniform Spreading the filaments are used, for example, in the U.S. Pat. Nos. 3,730,824 and 3,952,134. Besides that is a curled thread band known, by a spreading device guided has been. Such thread bands are for the production of raw cotton materials useful as fiber filling for items such as Pillows, sleeping bags etc. can be used. Such expandable threads with mechanical crimping are with regard to their simplified processing requirements for Producing useful Objects and regarding the relative strength of raw cotton materials, those from such threads produced compared to conventional raw cotton materials, made of mechanically curled, Carded staple fibers are produced, particularly advantageous. Mechanically curly Threads and However, raw cotton materials made therefrom suffer under a restricted Softness, bulk and other aesthetic properties, which can be obtained.

Außerdem ist die Verwendung von dreidimensional gekräuselten Stapelfasern im Stand der Technik auch gut bekannt. Es gibt mehrere Verfahren zum Verleihen einer dreidimensionalen Struktur, welche die Technologien des asymmetrischen Abschreckens, der Verarbeitung von kontinuierlichen Volumenfilamenten (bulk continuous filament = BCF), des Konjugatspinnens von zwei Polymeren, die sich nur in der Molekülkettenlänge unterscheiden, und des Bikomponentenspinnens von zwei unterschiedlichen Polymeren oder Copolymeren aufweisen, wie in US-Patentschrift Nr. 5723215, US-Patentschrift Nr. 3671379 und in dem japanischen Patent JP61-32404 (B2) offenbart.Besides that is the use of three-dimensional crimped staple fibers in the state Technically well known. There are several lending methods a three-dimensional structure representing the technologies of asymmetric Quenching, the processing of continuous volume filaments (bulk continuous filament = BCF), the conjugate spinning of two Polymers that differ only in the molecular chain length, and the Bicomponent spinning of two different polymers or Copolymers, as in US Pat. No. 5,723,215, US Pat No. 3671379 and Japanese Patent JP61-32404 (B2).

US-Patentschrift Nr. 5683811 offenbart Bikomponenten-Polyesterfasern mit einer Spiralkräuselung. Solche Polyesterfasern können bei der Herstellung von Kissen und anderen gefüllten Gegenständen benutzt werden.US Patent No. 5683811 discloses bicomponent polyester fibers having a spiral crimp. Such polyester fibers can used in the manufacture of pillows and other stuffed objects become.

Bezüglich mechanisch gekräuselter Fasern und Fäden sind dreidimensional gekräuselte Stapelfasern und Gegenstände bekannt, die daraus hergestellt werden, um bestimmte Vorteile wie eine höhere Bauschkraft, Weichheit, verbesserte Kräuselungswiederherstellung, einen höheren Kaufanreiz und eine bessere Zusammendrückbarkeit bereitzustellen. Die Verarbeitung dieser dreidimensional gekräuselten Stapelfasern ist aufgrund der Weichheit und Seidenartigkeit, die teilweise der Kräuselungsstruktur beizumessen ist, jedoch oft schwierig. Rohbaumwollmaterialien, die aus solchen Fasern hergestellt sind, weisen auch insofern Mängel auf, als sie oft schwach sind und leicht zerstört werden.Regarding mechanical Ruffled Fibers and threads are three-dimensionally curled Staple fibers and articles known that are made to certain benefits such as a higher bulk, Softness, improved curl recovery, a higher one Provide incentive to buy and better compressibility. The Processing of these three-dimensional crimped staple fibers is due the softness and silkiness that partly impose the rippling structure is, but often difficult. Raw cotton materials made from such Fibers are also deficient in that they are often weak and easily destroyed become.

Folglich besteht im Stand der Technik ein Bedarf an dem Erhalt eines Verfahrens zur Herstellung und Handhabung von dreidimensional gekräuselten Fasern bei der Herstellung eines Fadens, der gespreizt werden kann, um Rohbaumwollmaterialien zum Gebrauch in Gegenständen wie Schlafsäcken, Daunendecken, Bettdecken und Kissen herzustellen.consequently There is a need in the art for obtaining a method for the manufacture and handling of three-dimensional crimped fibers in the manufacture of a thread that can be spread to Raw cotton materials for use in items such as sleeping bags, down comforters, To make comforters and pillows.

KURZDARSTELLUNG DER ERFINDUNGSUMMARY THE INVENTION

Entsprechend diesem Bedarf wird gemäß der vorliegenden Erfindung ein dreidimensional gekräuseltes spreizbares kontinuierliches Filamentfadenband nach Anspruch 1 bereitgestellt. Rohbaumwollmaterialien und Gegenstände, die aus dem dreidimensional gekräuselten spreizbaren kontinuierlichen Filamentfadenband bestehen, sind ein weiterer Aspekt der Erfindung.Corresponding this need is in accordance with the present Invention a three-dimensionally crimped spreadable continuous Filament yarn tape according to claim 1 provided. battings and objects, those from the three-dimensional ruffled Spreadable continuous filament thread band are one another aspect of the invention.

Weitere Aufgaben, Merkmale und Vorteile der Erfindung werden aus der folgenden ausführlichen Beschreibung ersichtlich.Further Objects, features and advantages of the invention will become apparent from the following detailed Description visible.

KURZBESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGENSUMMARY THE DRAWINGS

1 ist eine schematische Darstellung, die ein Spinn- und Ziehverfahren eines Bikomponentenfadens gemäß der vorliegenden Erfindung zeigt. 1 Fig. 12 is a schematic diagram showing a spinning and drawing method of a bicomponent thread according to the present invention.

2 ist eine schematische Darstellung eines Fadenspreizverfahrens gemäß der vorliegenden Erfindung. 2 is a schematic representation of a suture spreading method according to the present invention.

AUSFÜHRLICHE BESCHREIBUNG DER ERFINDUNGDETAILED DESCRIPTION OF THE INVENTION

Die vorliegende Erfindung überwindet die Probleme, die mit dem Stand der Technik assoziiert werden, durch das Herstellen eines dreidimensional gekräuselten Fadens mittels eines Bandherstellungsverfahrens mit geringer Kohäsion und eines Bandstapelverfahrens, welches zwischen einzelnen Bestandteilbändern eine geringe Kohäsion bereitstellt, wodurch bewirkt wird, dass das kombinierte Fadenband durch Spreizen als eine einstückige Einheit verarbeitet wird. Ein auf diese Weise hergestellter Faden kann durch die Dicke des Stapels in seine Komponentenbänder aufgeteilt werden. Außerdem kann der Faden durch die Spreizvorrichtung noch immer derart verarbeitet werden, als ob er nur ein einziges Fadenband wäre. Folglich wird ermöglicht, dass jedes Fadenband über die Breite des Spreizgerätes gleichförmig gespreizt wird.The present invention overcomes the problems associated with the prior art by producing a three-dimensional crimped filament by means of a low cohesion banding process and a ribbon stacking process which provides low cohesion between individual constituent ribbons, thereby causing the combined filament ribbon is processed by spreading as an integral unit. A thread made in this way can be divided into its component bands by the thickness of the stack. In addition, the thread can still be processed by the spreading device as if it were only a single thread band. Consequently, it is possible that each thread band is spread uniformly over the width of the spreader.

Wie in dieser Beschreibung verwendet, bezieht sich der Ausdruck „Kräuselung", auf die Welligkeit oder das Volumen der Faser. Eine „dreidimensionale Kräuselung" bezieht sich folglich auf das Volumen oder die Welligkeit einer Faser in drei Dimensionen, verglichen mit zum Beispiel einer zweidimensionalen Zickzack-Kräuselung einer mechanischen Kräuselung. Eine dreidimensionale Kräuselung ist im Stand der Technik beschrieben worden, für die verschiedene Ausdrücke benutzt werden, die zum Beispiel die spiralförmige oder schraubenförmige Kräuselung, Omega-Kräuselung, dreidimensionale zufällige Kräuselung usw. einschließen. Dreidimensional gekräuselte Fasern sind im Stand der Technik auch oft mit Bezug auf Faserbündel und Technologien der Verarbeitung kontinuierlicher Volumenfilamente beschrieben worden. Verfahren zum Erhalt einer dreidimensionalen Kräuselung sind ebenfalls beschrieben worden. Zum Beispiel beschreibt US-Patentschrift Nr. 4618531 ein Verfahren zur Herstellung von Bündeln oder einer zufällig angeordneten, verwickelten, spiralförmig gekräuselten Polyesterfaserfüllung. US-Patentschrift Nr. 5723215 beschreibt ein Verfahren zur Herstellung von Bikomponenten-Polyesterfasern mit spiralförmiger oder schraubenförmiger Kräuselung.As used in this specification, the term "curl" refers to the waviness or the volume of the fiber. A "three-dimensional curl" therefore refers on the volume or waviness of a fiber in three dimensions, compared with, for example, a two-dimensional zigzag crimp a mechanical ripple. A three-dimensional rippling has been described in the art for which various terms are used which, for example, are the spiral or helical crimp, Omega-crimp, three-dimensional random ripple etc. include. Three-dimensional ruffled Fibers are also in the art often referred to fiber bundles and Technologies for processing continuous volume filaments been described. Method of obtaining a three-dimensional ripple have also been described. For example, US Pat. 4618531 a method of making bundles or a randomly arranged, entangled, spiraling ruffled Polyester fiberfill. US Patent No. 5723215 describes a process for producing bicomponent polyester fibers with spiral or helical Crimp.

Ein „Fadenband" oder „Faden" oder „Strangband" bezieht sich auf einen großen Strang kontinuierlich hergestellter Filamente, die in einer losen, Strangähnlichen Form zusammengefasst sind. Das Fadenband der vorliegenden Erfindung umfasst Bikomponentenfilamente, die mindestens zwei Polymere enthalten. Beispielhafte Polymere für das Fadenband der vorliegenden Erfindung schließen ein, sind jedoch nicht beschränkt auf Homopolymere, Copolymere und Terpolymere von Monomeren, die in jede beliebige Art von schmelzspinnbaren Polymeren gebildet werden können. Solche schmelzspinnbaren Polymere sind Polyester wie Polyethylenterephthalat (PET), Polybutylenterephthalat (PBT oder 4GT), Polytrimethylenterephthalat (PTT oder 3GT), Polypropylenterephthalat und Polyethylennaphthalat (PEN); und Polyolefine wie Polypropylen und Polyethylen (PE); und Kombinationen davon, einschließlich Bikomponenten-Polyesterfasern, die aus PET und PTT hergestellt werden. Verfahren zur Herstellung von Homopolymeren, Copolymeren und Terpolymeren, die in der vorliegenden Erfindung angewendet werden, sind im Stand der Technik bekannt und können die Verwendung von Katalysatoren, Kokatalysatoren und/oder Kettenverzweigern aufweisen, um die Copolymere und Terpolymere entsprechend dem Stand der Technik zu bilden.A "thread band" or "thread" or "strand band" refers to a big Strand of continuously produced filaments, in a loose, strand-like Form are summarized. The thread band of the present invention includes bicomponent filaments containing at least two polymers. Exemplary polymers for The thread ribbon of the present invention includes but is not limited Homopolymers, copolymers and terpolymers of monomers, the be formed in any type of melt-spinnable polymers can. Such melt-spinnable polymers are polyesters such as polyethylene terephthalate (PET), Polybutylene terephthalate (PBT or 4GT), polytrimethylene terephthalate (PTT or 3GT), polypropylene terephthalate and polyethylene naphthalate (PEN); and polyolefins such as polypropylene and polyethylene (PE); and Combinations thereof, including Bicomponent polyester fibers made from PET and PTT. Process for the preparation of homopolymers, copolymers and terpolymers, which in the present invention are in the state of Technique known and can the Use of catalysts, cocatalysts and / or chain branchers to give the copolymers and terpolymers according to the prior art To form technology.

Die Polymere und resultierenden Fasern, die in der vorliegenden Erfindung benutzt werden, können herkömmliche Additive umfassen, die während des Polymerisationsverfahrens oder zu dem gebildeten Polymer hinzugefügt werden, und können zu der Verbesserung des Polymers oder der Fasereigenschaften beitragen. Beispiele dieser Additive sind antistatische Mittel, Antioxidationsmittel, antimikrobielle Mittel, feuerfeste Mittel, Farbstoffe, Lichtstabilisatoren, Polymerisationskatalysatoren und Hilfsstoffe, Haftungskatalysatoren, Antiglanzmittel wie Titandioxid, Mattierungsmittel, organische Phosphate und Kombinationen davon. Andere Additive, die zum Beispiel während der Spinn- und/oder Ziehverfahren auf Fasern aufgebracht werden können, weisen antistatische Mittel, Gleitmittel, Haftungskatalysatoren, Antioxidationsmittel, antimikrobielle Mittel, feuerfeste Mittel, Schmiermittel und Kombinationen davon auf. Darüber hinaus können solche Additive während verschiedener Schritte des Verfahrens entsprechend dem Stand der Technik hinzugefügt werden.The Polymers and resulting fibers used in the present invention can be used conventional Include additives that during the Polymerization or added to the polymer formed, and can contribute to the improvement of the polymer or fiber properties. Examples of these additives are antistatic agents, antioxidants, antimicrobials, refractory agents, dyes, light stabilizers, Polymerization catalysts and auxiliaries, adhesion catalysts, Anti-glare agents such as titanium dioxide, matting agents, organic phosphates and combinations thereof. Other additives, for example, during the Spinning and / or drawing process can be applied to fibers have antistatic agents, lubricants, adhesion catalysts, antioxidants, antimicrobials, refractory agents, lubricants and combinations of it. About that can out such additives during various steps of the method according to the state of Technique added become.

Von besonderem Wert bei der Herstellung von synthetischen Faserfüllungsprodukten ist das Aufbringen eines Gleitmittels, wie im Stand der Technik bekannt. Das Gleitmittel stellt der Faser oder der Rohbaumwolle eine seidige, flaumähnliche Berührungsästhetik bereit und ermöglicht, dass sich die Fasern in dem fertigen Endgegenstand während des Gebrauchs ohne Mattierung aneinander vorbei bewegen. Sämtliche geeignete Gleitmittel wie Silikonöle, vorzugsweise Polyaminosiloxane können benutzt werden. Antistatische Mittel und Schmiermittel, die auf die Faser aufgebracht werden, sind aufgrund der Unterstützung, die sie während der Faserverarbeitung leisten, ebenfalls von besonderer Bedeutung. Die antistatischen Mittel können benutzt werden, um die Erzeugung statischer Störungen auf dem Fadenspreizgerät zu verhindern, und können vor oder nach Ziehvorgang auf die Fasern aufgebracht werden.From particular value in the production of synthetic fiber filling products is the application of a lubricant, as in the prior art known. The lubricant provides the fiber or the raw cotton a silky, downy-like contact aesthetics ready and possible the fibers in the final finished article during use without matting move past each other. All suitable lubricants like silicone oils, preferably polyaminosiloxanes to be used. Antistatic agents and lubricants that are on The fiber applied are due to the support that she while fiber processing, also of particular importance. The antistatic agents can used to prevent the generation of static noise on the thread spreading device, and can be applied to the fibers before or after drawing.

Die Fasern, die in der vorliegenden Erfindung benutzt werden, können ferner jede beliebige Querschnittsform aufweisen. Die Querschnittsformen können entsprechend dem Stand der Technik zum Beispiel runde, ovale, dreiflügelige Formen mit einer größeren Anzahl symmetrischer oder asymmetrischer Flügel, eine Hundeknochenform und hohle Fasern mit mehreren Öffnungen oder Lücken, vorzugsweise mit etwa 1 bis etwa 10 Öffnungen, aufweisen. In einer Ausführungsform der Erfindung weisen die Fasern einen runden Querschnitt mit drei Lücken auf.The Fibers used in the present invention may further be used have any cross-sectional shape. The cross-sectional shapes can accordingly The state of the art, for example, round, oval, dreiflügelige forms with a larger number symmetrical or asymmetrical wing, a dog bone shape and hollow fibers with multiple openings or gaps, preferably having from about 1 to about 10 orifices. In a embodiment According to the invention, the fibers have a round cross-section with three Gaps on.

Die Fasern in dem Fadenband umfassen Bikomponentenfasern einer ersten Komponente, die aus Poly(ethylenterephthalat) und Copolymeren davon ausgewählt ist, und einer zweiten Komponente, die aus Poly(trimethylenterephthalat) und Copolymeren davon ausgewählt ist, wobei die zwei Komponenten in einem Gewichtsverhältnis von etwa 95:5 bis etwa 5:95, vorzugsweise von etwa 70:30 bis etwa 30:70 vorhanden sind. Der Querschnitt der Bikomponentenfasern kann ein nebeneinander liegender oder exzentrischer Mantel/Kern sein. Wenn ein Copolymer von Poly(ethylenterephthalat) oder Poly(trimethylenterephthalat) benutzt wird, kann das Comonomer aus linearen, zyklischen und verzweigten aliphatischen Dicarbonsäuren mit 4 bis 12 Kohlenstoffatomen (zum Beispiel Butandionsäure, Pentandionsäure, Hexandionsäure, Dodecandionsäure und 1,4-Cyclohexandicarbonsäure); aromatischen Dicarbonsäuren, die nicht Terephthalsäure sind und 8 bis 12 Kohlenstoffatome aufweisen (zum Beispiel Isophthalsäure und 2,6-Napthalindicarbonsäure); linearen, zyklischen und verzweigten aliphatischen Diolen mit 3 bis 8 Kohlenstoffatomen (zum Beispiel 1,3-Propandiol, 1,2-Propandiol, 1,4-Butandiol, 3-Methyl-1,5-Pentandiol, 2,2-Dimethyl-1,3-propandiol, 2-Methyl-1,3-propandiol und 1,4-Cyclohexandiol); und aliphatischen und araliphatischen Etherglykolen mit 4 bis 10 Kohlenstoffatomen (zum Beispiel Hydroquinon-bis(2-hydroxyethyl)ether oder einem Poly(ethylenether)glykol mit einem Molekulargewicht unter etwa 460, einschließlich Diethylenetherglykol) ausgewählt sein. Isophthalsäure, Pentandionsäure, Hexandionsäure, 1,3-Propandiol und 1,4-Budandiol werden bevorzugt, weil sie im Handel ohne weiteres erhältlich und kostengünstig sind. Isophthalsäure wird mehr bevorzugt, weil Copolyester, die davon abgeleitet werden, weniger entfärben als Copolyester, die mit irgendwelchen anderen Comonomeren hergestellt werden. Wenn ein Copolymer von Poly(trimethylenterephthalat) benutzt wird, ist das Comonomer vorzugsweise Isophthalsäure, wobei 5-Natriumsulfoisophthalat in geringeren Mengen als ein Farbstoffcomonomer in jeder der beiden Polyesterkomponenten benutzt werden kann.The fibers in the thread ribbon comprise bicomponent fibers of a first component selected from poly (ethylene terephthalate) and copolymers thereof and a second component, which is selected from poly (trimethylene terephthalate) and copolymers thereof, wherein the two components are present in a weight ratio of from about 95: 5 to about 5:95, preferably from about 70:30 to about 30:70. The cross-section of the bicomponent fibers may be a side-by-side or eccentric sheath / core. When a copolymer of poly (ethylene terephthalate) or poly (trimethylene terephthalate) is used, the comonomer of linear, cyclic and branched aliphatic dicarboxylic acids having 4 to 12 carbon atoms (for example, butanedioic acid, pentanedioic acid, hexanedioic acid, dodecanedioic acid and 1,4-cyclohexanedicarboxylic acid); aromatic dicarboxylic acids other than terephthalic acid having 8 to 12 carbon atoms (for example, isophthalic acid and 2,6-naphthalenedicarboxylic acid); linear, cyclic and branched aliphatic diols having 3 to 8 carbon atoms (for example, 1,3-propanediol, 1,2-propanediol, 1,4-butanediol, 3-methyl-1,5-pentanediol, 2,2-dimethyl-1 , 3-propanediol, 2-methyl-1,3-propanediol and 1,4-cyclohexanediol); and aliphatic and araliphatic ether glycols having 4 to 10 carbon atoms (for example, hydroquinone bis (2-hydroxyethyl) ether or a poly (ethylene ether) glycol having a molecular weight below about 460, including diethylene ether glycol). Isophthalic acid, pentanedioic acid, hexanedioic acid, 1,3-propanediol and 1,4-budanediol are preferred because they are readily available commercially and inexpensively. Isophthalic acid is more preferred because copolyesters derived therefrom decolor less than copolyesters made with any other comonomer. When a copolymer of poly (trimethylene terephthalate) is used, the comonomer is preferably isophthalic acid, wherein 5-sodiosulfoisophthalate can be used in minor amounts as a dye comonomer in each of the two polyester components.

Das Fadenband der vorliegenden Erfindung kann benutzt werden, um eine Rohbaumwolle herzustellen. Wie hier verwendet, bezieht sich eine „Rohbaumwolle" auf ein kontinuierliches Filamentfadenband, das auf etwa 4 oder mehr Male seiner Ausgangsbreite auf einem Fadenspreizgerät gespreizt worden ist und kreuzweise gewickelt worden ist, um mehrere Schichten zu bilden. Vorzugsweise weist die Rohbaumwolle eine bis fünf Schichten des kontinuierlichen Filamentfadenbandes auf. Die Rohbaumwolle wird danach als Faserfüllung für Gegenstände wie Kissen, Schlafsäcke, Polster, Decken und isolierende Kleidungsstücke oder Gegenstände benutzt.The Yarn ribbon of the present invention can be used to provide a To produce raw cotton. As used herein, a "raw cotton" refers to a continuous one Filament thread band, which is about 4 or more times its original width on a thread spreading device has been spread and wound crosswise to several To form layers. Preferably, the raw cotton one to five layers of the continuous filament thread band. The raw cotton is afterwards as fiber filling for items like Pillows, sleeping bags, Upholstery, blankets and insulating garments or objects used.

Das Verfahren zur Herstellung des dreidimensional gekräuselten kontinuierlichen Filamentspreizfadens der vorliegenden Erfindung umfasst zunächst das Herstellen von Fasern mit der Fähigkeit, eine dreidimensionale Kräuselungsstruktur zu bilden. Dies kann durch jedes beliebige bekannte Mittel ausgeführt werden, einschließend, jedoch nicht beschränkt auf asymmetrisches Abschrecken, Verarbeitung von kontinuierlichen Volumenfilamenten (BCF), Konjugatspinnen von zwei Polymeren, die sich nur in der Molekülkettenlänge unterscheiden, und Bikomponentenspinnen von zwei unterschiedlichen Polymeren oder Copolymeren. Vorzugsweise werden die Filamente mit der Fähigkeit gesponnen, eine dreidimensionale Kräuselung zu bilden, und danach gezogen, um eine molekulare Ausrichtung zu erreichen, welche die Kräuselung bildet oder bewirkt, dass sich die Kräuselungen bilden.The Method of making the three-dimensional crimped continuous filament spreader of the present invention includes first Making fibers with the ability to create a three-dimensional Crimp structure too form. This can be done by any known means, including, but not limited on asymmetric quenching, processing of continuous Bulk filaments (BCF), conjugate spinning of two polymers that are differ only in molecular chain length, and Bicomponent spins of two different polymers or copolymers. Preferably, the filaments are spun with the capability of being a three-dimensional ripple and then pulled to achieve molecular alignment, which the ripples forms or causes the ripples to form.

Ein Beispiel zur Herstellung einer Faser mit einer dreidimensionalen Kräuselungsstruktur weist das folgende Verfahren auf: Extrudieren von Zweikomponentenpolymeren durch eine Kapillare, Spinnen der extrudierten Polymere zu einem Filament, um eine Faser mit zwei unterschiedlichen gesponnenen Ausrichtungsebenen zu bilden, und Ziehen der Faser und Lösen der Spannung, so dass sich die dreidimensionale Kräuselung bildet.One Example of making a fiber with a three-dimensional crimp has the following procedure: extruding bicomponent polymers through a capillary, spinning the extruded polymers to one Filament, around a fiber with two different woven alignment planes to form, and pulling the fiber and releasing the tension, so that the three-dimensional rippling forms.

Ein zweites Verfahren zur Herstellung einer dreidimensional gekräuselten Faser betrifft das Spinnen eines Polymers durch eine Kapillare und das unmittelbare Kontaktieren des Polymerstroms mit einem Kühlstrom, um ein Filament zu bilden, so dass das auf dieses Weise gebildete Filament aufgrund der Differenzialkühlgeschwindigkeiten durch die Faser über seinen Durchmesser einen gesponnenen Ausrichtungsgradienten aufweist. Das so genannte „asymmetrische Abschrecken" kann durch bekannte Verfahren ausgeführt werden. Zum Beispiel kann das asymmetrische Abschrecken das Richten eines Luftstrahls gegen eine Kapillare umfassen. Als Alternative können die Filamente auf einer Seite mit einer kontinuierlich erneuerten Wasserschicht in Kontakt gebracht werden, um die gewünschte dreidimensionale Kräuselung zu erzeugen. Nach dem asymmetrischen Abschrecken wird das Filament gezogen und die Spannung wird derart gelöst, dass sich dreidimensionale Kräuselungen bilden.One second method for producing a three-dimensional crimped Fiber refers to the spinning of a polymer through a capillary and contacting the polymer stream directly with a cooling stream, to form a filament, so that the formed in this way Filament due to the differential cooling rates through the Fiber over its diameter has a spun alignment gradient. The so-called "asymmetric Quenching "can carried out by known methods become. For example, asymmetric quenching can be judging an air jet against a capillary. As alternative can the filaments on one side with a continuously renewed Water layer are brought into contact to the desired three-dimensional ripple to create. After asymmetric quenching, the filament becomes pulled and the tension is solved in such a way that is three-dimensional Ripples form.

Darüber hinaus können die Verfahren zur Herstellung einer dreidimensionalen Kräuselung auf andere Arten und Weisen ausgeführt werden, die im Stand der Technik bekannt sind. Außerdem können Kombinationen von zwei oder mehreren der oben erwähnten Technologien eingesetzt werden. Zum Beispiel kann die Verwendung von Fasern mit unterschiedlichen Querschnitten zu der Aufnahme von einer oder mehreren Lücken oder zu der Existenz eines nicht runden Umfangs beitragen. Dies kann dann die dreidimensionale Kräuselungsstruktur der Fasern bereitstellen oder hervorheben sowie andere nützliche Eigenschaften bereitstellen.Furthermore can the methods of making a three-dimensional crimp be carried out in other ways, which in the state of Technics are known. Furthermore can combinations used by two or more of the above-mentioned technologies become. For example, the use of fibers with different Cross sections to the inclusion of one or more gaps or contribute to the existence of an incomplete scale. This can then the three-dimensional crimp structure provide or highlight the fibers, as well as other useful ones Provide properties.

Andere Verfahren zur Herstellung einer dreidimensionalen Kräuselung sind im Stand der Technik bekannt und/oder in Literaturverweisen wie Polyester Fibers – Chemistry and Technology, Hermann Ludwig, Wiley-Interscience, 1964, beschrieben. Jede beliebige dieser Technologien kann angewendet werden, um der Faser die dreidimensionale Kräuselungsstruktur zu verleihen.Other methods of making a three Dimensional crimping are known in the art and / or described in references such as Polyester Fibers - Chemistry and Technology, Hermann Ludwig, Wiley-Interscience, 1964. Any of these technologies can be used to impart the three-dimensional crimp structure to the fiber.

Sobald die Fasern mit der Fähigkeit zum Bilden einer dreidimensionalen Kräuselungsstruktur erhalten worden sind, werden die Fasern gruppiert, um mehrere getrennte Stränge zu bilden. Jede beliebige Anzahl von separaten Strängen kann aus den Fasern mit der dreidimensionalen Kräuselung hergestellt werden. Es sollten mindestens zwei Stränge, vorzugsweise 2 bis 20 Stränge und am meisten bevorzugt 2 bis 10 Stränge vorliegen. Diese Stränge werden dann einem Fadenherstellungsverfahren mit geringer Kohäsion unterzogen.As soon as the fibers with the ability for forming a three-dimensional crimping structure are, the fibers are grouped to form several separate strands. Any number of separate strands may be made from the fibers the three-dimensional rippling getting produced. There should be at least two strands, preferably 2 to 20 strands and most preferably 2 to 10 strands. These strands will be then subjected to a low cohesion threading process.

Das Fadenherstellungsverfahren „mit geringer Kohäsion" umfasst das gleichzeitige Ziehen der separaten Stränge unter Wärme, um flache Bänder zu bilden, Kühlen der Bänder, um ein weiteres Ziehen zu verhindern, kontinuierliches Stapeln der einzelnen Bänder übereinander und Zusammendrücken des Bandes. Das Band kann in jeder beliebigen Kompressionsvorrichtung zusammengedrückt werden. Vorzugsweise wird das Band durch den Walzenspalt eines Paars gleichsinnig drehender Walzen zusammengedrückt. Dieses Stapeln stellt eine geringe Band-zu-Band-Kohäsion bereit, ohne dass die Bänder unentwirrbar miteinander verbunden sein müssen. Dieses Stapeln kann in jeder beliebigen Art und Weise ausgeführt werden, wobei die Breite des vollendeten Stapels im Wesentlichen der Breite jedes der vorher unabhängigen Bänder entspricht. Neben der Bereitstellung eines geringen Kohäsionspegels entfernt das Zusammendrücken auch überschüssiges Wasser von dem Band. Ein Gleitmittel kann nach und/oder vor dem Zusammendrückschritt topisch aufgetragen werden.The Thread production process "with low cohesion "includes the simultaneous Pulling the separate strands under heat, to flat tapes too form, cooling the bands, to prevent further pulling, continuous stacking of the individual bands on top of each other and squeezing of the band. The tape can be used in any compression device pressed together become. Preferably, the tape passes through the nip of a pair compressed in the same direction rotating rollers. This stacking poses a low band-to-band cohesion ready without the tapes inextricably linked together. This stacking can be done in be executed in any way, the width of the completed stack essentially the width of each of the before independent bands equivalent. In addition to providing a low cohesion level away the squeezing also excess water from the band. A lubricant may be added after and / or before the compression step applied topically.

Nachdem die flachen Bänder gezogen, gestapelt und zusammengedrückt und/oder entwässert worden sind, wird die dreidimensionale Kräuselungsstruktur gebildet oder hervorgehoben. Zum Beispiel kann sich die dreidimensionale Kräuselung für Bikomponentenfilamente und asymmetrisch gekräuselte Filamente spontan bilden, nachdem die Spannung von dem Fadenband verringert oder entfernt worden ist. Andererseits kann sich die dreidimensionale Kräuselung zum Beispiel bei BCF-Fasern früher in dem Fadenherstellungsverfahren bilden, wobei die Verringerung oder Entfernung der Spannung zu der Hervorhebung der bereits ausgebildeten 3D-Kräuselung führt.After this the flat bands pulled, stacked and squeezed and / or drained are, the three-dimensional rippling structure is formed or highlighted. For example, the three-dimensional crimp can for bicomponent filaments and asymmetrically ruffled Filaments spontaneously form after the tension of the thread band has been reduced or removed. On the other hand, the three-dimensional rippling for example with BCF fibers earlier form in the thread manufacturing process, wherein the reduction or removal of the voltage to highlight the already formed 3D Ripple leads.

Nach der Kräuselungsbildung können die Filamente behandelt werden, um die Kräuselung zu härten. Zum Beispiel werden die Filamente für spontan gebildete dreidimensionale Kräuselungsfadenbänder in der Regel in einem Ofen mit kontinuierlichem Betrieb erwärmt, um die Schrumpfungsspannung abzubauen, die Kräuselung durch Wärme zu härten und gegebenenfalls die Härtungsreaktion des Gleitmittels zu vollenden. Die Bänder werden danach auf unter die Glasumwandlungstemperatur des Polymers abgekühlt, so dass die Kräuselung permanent gemacht und in einem Transport-/Lagerbehälter zum Transport zu dem Fadenspreizverfahren verpackt wird. Andere Verfahren zum permanenten Härten der Kräuselung sind im Stand der Technik bekannt und können angewendet werden.To the crimp formation can the filaments are treated to cure the crimp. To the Example are the filaments for spontaneously formed three-dimensional crimping thread ribbons in usually heated in a continuous operation furnace to to break down the shrinkage stress, to cure the curl by heat and optionally the curing reaction to complete the lubricant. The tapes are then set to below cooled the glass transition temperature of the polymer so that the crimp made permanent and in a transport / storage container for transport is packaged to the thread spreading process. Other methods for permanent hardships the ripple are known in the art and can be applied.

Gemäß der vorliegenden Erfindung stellt ein „Fadenherstellungsverfahren mit geringer Kohäsion" folglich eine Fadenbandintegrität bereit, die angemessen ist, um das Verpacken und die Einführung in ein Fadenspreizgerät als ein nachfolgender Verarbeitungsschritt zu ermöglichen, der jedoch ermöglicht, dass das Fadenband leicht in einzelne Filamente auf dem Fadenspreizgerät deregistriert wird. Wie hier verwendet, bezieht sich der Ausdruck „Deregistrieren" auf das Öffnen eines Fadens kontinuierlicher gekräuselter Filamente, so dass die Kräuselungsstruktur in jedem Filament mit derjenigen von benachbarten Filamenten nicht mehr synchronisiert ist. In der Regel folgt der Deregistrierung ein Spreizschritt, bei dem die Breite des Fadenbandes um das 4- bis 10fache derjenigen des eintretenden Fadenbandes erhöht wird, wenn das Band über die Breite des Spreizgerätes und entlang der Länge des Bandes im Wesentlichen gleichförmig gespreizt wird, während es durch die Spreizvorrichtung geführt wird.According to the present Invention provides a "thread manufacturing process with low cohesion ", consequently, a threadline integrity is which is appropriate to packaging and introduction in one tow spreader as a subsequent processing step to allow however, that allows the thread band easily deregistered into individual filaments on the Fadenspreizgerät becomes. As used herein, the term "deregistering" refers to the opening of a Thread continuous ruffled Filaments, leaving the crimp structure in each filament with that of adjacent filaments not is more synchronized. As a rule, the deregistration follows a spreading step, in which the width of the thread band around the 4- is increased to 10 times that of the incoming thread band, if the tape over the width of the spreading device and along the length the band is spread substantially uniformly while it is passed through the spreading device becomes.

Während des Verfahrens zur Herstellung des dreidimensionalen gekräuselten spreizbaren kontinuierlichen Fadens der vorliegenden Erfindung können die Filamente oder Fasern, wie oben dargelegt, mit jedem beliebigen einer Anzahl von Veredelungsmitteln behandelt werden. In einer bevorzugten Ausführungsform werden die Filamente mit einem Gleitmittel auf der Ziehmaschine beschichtet, um die Filamente weich und glatt zu machen. Vorzugsweise ist das Gleitmittel ein Silikonöl. In noch einer anderen bevorzugten Ausführungsform werden die Filamente mit einer antistatischen Veredelung auf der Ziehmaschine behandelt, um die Erzeugung statischer Störungen auf dem Fadenspreizgerät zu beseitigen.During the Method of making the three-dimensional crimped The expandable continuous filament of the present invention can be Filaments or fibers, as stated above, with any a number of finishing agents. In a preferred embodiment The filaments are lubricated on the drawing machine coated to make the filaments soft and smooth. Preferably the lubricant is a silicone oil. In yet another preferred embodiment, the filaments become treated with an antistatic finishing on the drawing machine, to the generation of static disturbances on the thread spreading device to eliminate.

Das Gleitmittel wird vorzugsweise nach dem Ziehen, jedoch vor der Wärmehärtung aufgetragen. Die Wärmehärtung kann danach das Gleitmittel härten und es an die Faser binden. Nach diesem Schritt kann ein antistatisches Mittel aufgetragen werden.The Lubricant is preferably applied after drawing but before thermosetting. The Thermosetting can then cure the lubricant and tie it to the fiber. After this step can be an antistatic Agents are applied.

Es wird ferner anerkannt, dass zusätzliche Verfahrensschritte ohne weiteres hinzugefügt werden können und solche Schritte in dem Schutzbereich der Erfindung berücksichtigt werden. Ferner fällt das Produkt, das aus solch einem Verfahren hergestellt wird, in den Schutzbereich der vorliegenden Erfindung.It is further appreciated that additional method steps may be readily added and such steps are included in the scope of the appended claims rich considered invention. Further, the product made from such a process falls within the scope of the present invention.

Die folgende Beschreibung bezieht sich auf die Figuren als Beispiele dafür, wie das Verfahren zur Herstellung des dreidimensional gekräuselten spreizbaren kontinuierlichen Filamentfadenbandes der vorliegenden Erfindung ausgeführt werden kann.The The following description refers to the figures as examples for this, like the process of making the three-dimensional crimped spreadable continuous filament thread of the present Invention executed can be.

In 1 sind nur die minimal wesentlichen Betriebsschritte zur Herstellung eines spreizbaren Bikomponentenfadens beschrieben, die ein Spinn- und Ziehverfahren für Bikomponentenfäden betreffen.In 1 Only the minimal essential operations for producing a spreadable bicomponent yarn are described, which relate to a spinning and drawing process for bicomponent yarns.

In 1 werden zwei separate Polymere gleichzeitig durch jede Spinndüsenkapillare auf eine Art und Weise gesponnen, die zur Herstellung von Bikomponentenfasern im Stand der Technik gut bekannt ist, indem die Polymere zuerst durch eine Vorrichtung 1 geführt werden, die gestaltet ist, um jedes Polymer zu dem Eingang jeder Kapillare auf der Spinndüse 2 zu verteilen.In 1 For example, two separate polymers are spun simultaneously through each spinneret capillary in a manner well known in the art for making bicomponent fibers by first passing the polymers through a device 1 which is designed to be any polymer to the entrance of each capillary on the spinneret 2 to distribute.

Die Polymere werden danach durch die Spinndüse extrudiert, mit einem geeigneten Medium, in der Regel klimatisierter Luft abgeschreckt und um einen oder mehrere Zwickel 3 und 4 gezogen. Die auf diese Weise aus einer oder mehreren Spinndüsen hergestellten Fasern werden dann in einem geeigneten Sammelbehälter 5 gesammelt und zu dem separaten Ziehschritt transportiert.The polymers are then extruded through the spinneret, quenched with a suitable medium, usually conditioned air, and wrapped around one or more gussets 3 and 4 drawn. The fibers thus produced from one or more spinnerets are then stored in a suitable collection container 5 collected and transported to the separate drawing step.

In dem Ziehschritt werden eine Vielzahl von gesponnenen Strängen aus den separaten Behältern, die durch 6, 7, 8 und 9 dargestellt sind, kombiniert und gegebenenfalls getrennt, um mehrere von mindestens zwei separaten Strängen, vorzugsweise zwei bis zwanzig, am meisten bevorzugt zwei bis zehn separaten Strängen zu bilden. In der am meisten bevorzugten Ausführungsform werden vier oder mehr separate Stränge hergestellt. Diese Stränge werden dann separat und gleichzeitig zwischen einem ersten Walzensatz 10 und einem zweiten Walzensatz 11 gezogen, der bei einer Oberflächengeschwindigkeit von dem 2,5- bis 5fachen, vorzugsweise dem 3,0- bis 3,5fachen derjenigen des ersten Satzes arbeitet. Die Ziehtemperatur wird entweder durch die Verwendung von erwärmten Walzen oder, wie in 1 dargestellt, durch die Verwendung von flüssigen Sprays 12 gesteuert, wobei die erste Reihe von Sprays bei einer gesteuerten Temperatur von etwa 90°C bis etwa 99°C (194°F bis 210°F) betrieben wird, wohingegen die letzten Sprays zwischen etwa 15°C und etwa 70°C (59°F bis 158°F), vorzugsweise etwa 20°C bis etwa 40°C (68°F bis 104°F) betrieben werden. Als Alternative können die Zuführwalzen 10 bei den höheren Temperaturen gesteuert werden, während die Ziehwalzen 11 bei der niedrigeren Temperatur gesteuert werden.In the drawing step, a plurality of spun strands from the separate containers, through 6 . 7 . 8th and 9 are combined, and optionally separated, to form a plurality of at least two separate strands, preferably two to twenty, most preferably two to ten separate strands. In the most preferred embodiment, four or more separate strands are made. These strands are then separated and simultaneously between a first set of rolls 10 and a second set of rollers 11 which operates at a surface speed of 2.5 to 5 times, preferably 3.0 to 3.5 times, that of the first set. The drawing temperature is determined either by the use of heated rolls or, as in 1 represented by the use of liquid sprays 12 with the first series of sprays operating at a controlled temperature of about 90 ° C to about 99 ° C (194 ° F to 210 ° F), whereas the last sprays are between about 15 ° C and about 70 ° C (59th to 210 ° F) ° F to 158 ° F), preferably about 20 ° C to about 40 ° C (68 ° F to 104 ° F). Alternatively, the feed rollers 10 be controlled at the higher temperatures while the drawing rollers 11 be controlled at the lower temperature.

Nach den Ziehwalzen werden die separaten Bänder von einem Paar gegenüberliegender Walzen 14 durch eine Einheit zum Stapeln der Bänder gezogen, die in 1 als die Winkelstangen 13 dargestellt ist. Dieses Stapeln kann in jeder beliebigen gewünschten Art und Weise ausgeführt werden und wird vorzugsweise derart ausgeführt, dass die Breite des vollendeten Stapels im Wesentlichen der Breite jedes der vorher unabhängigen Bänder entspricht.After the drawing rolls, the separate bands are from a pair of opposing rolls 14 pulled through a unit for stacking the bands, which in 1 as the angle bars 13 is shown. This stacking may be carried out in any desired manner and is preferably carried out such that the width of the completed stack substantially corresponds to the width of each of the previously independent bands.

Die gestapelten Bänder werden dann unter geringer Spannung auf einem Förderband 15 abgelegt, das die Faser durch einen Ofen 16 führt. Der Ofen soll die Schrumpfung von der Faser entfernen und jegliche silikonisierte Veredelung härten, die auf die Faser durch jedes beliebige von mehreren bekannten Mitteln vor der Absetzung auf dem Ofenförderband aufgetragen werden kann. In der Regel beträgt die Ofentemperatur etwa 100°C bis etwa 200°C (212°F bis etwa 392°F), vorzugsweise etwa 140°C bis etwa 180°C (284°F bis etwa 356°F). Die Verweilzeit innerhalb der erwärmten Bereiche des Ofens liegt in der Regel im Bereich von 5 bis 20 Minuten, vorzugsweise 7 bis 15 Minuten. Die Faser wird danach durch einen Kühlbereich geleitet, der etwa 1 bis 5 Minuten, vorzugsweise 1 bis 3 Minuten bei Umgebungstemperatur betrieben wird. Nach dem Ofen wir die Faser in einen geeigneten Lagerungs-/Transportbehälter 17 zum Transport zu dem Fadenspreizgerät angeordnet.The stacked tapes are then placed under low tension on a conveyor belt 15 Put the fiber through an oven 16 leads. The oven is intended to remove the shrinkage from the fiber and cure any siliconized finish that can be applied to the fiber by any of several known means prior to settling on the oven conveyor belt. Typically, the oven temperature is from about 100 ° C to about 200 ° C (212 ° F to about 392 ° F), preferably from about 140 ° C to about 180 ° C (284 ° F to about 356 ° F). The residence time within the heated areas of the furnace is usually in the range of 5 to 20 minutes, preferably 7 to 15 minutes. The fiber is then passed through a cooling section which is operated for about 1 to 5 minutes, preferably 1 to 3 minutes at ambient temperature. After the oven, we put the fiber in a suitable storage / transport container 17 arranged for transport to the yarn spreading device.

Die folgende Beschreibung gehört zu 2, die ein Beispiel des Fadenspreizverfahrens innerhalb des Schutzbereichs der vorliegenden Erfindung beschreibt. In 2 wird das Fadenband 18, das aus schraubenförmig gekräuselten Fasern besteht, aus dem Lagerungs-/Transportbehälter 19 genommen und durch eine Antifaltenführung 20 gezogen, die zur Entfernung von Verdrehungen und Falten aus dem Band dient.The following description belongs to 2 , which describes an example of the thread spreading method within the scope of the present invention. In 2 becomes the thread band 18 consisting of helically crimped fibers, from the storage / transport container 19 taken and by an anti-wrinkle guide 20 pulled, which serves to remove twisting and wrinkles from the tape.

Der Faden aus 2 wird dann durch eine Reihe von Führungen 21, 22 und 23 gezogen, bevor er in den Walzenspalt geführt wird, der von einem angetriebenen Paar gegenüberliegender Zylinderwalzen 24 und 25 erzeugt wird. Die erste dieser Walzen 24 ist metallisch und weist eine schraubenförmig gerillte Oberfläche auf. Die zweite Walze ist aus einer Zusammensetzung eines kautschukähnlichen Materials und weist eine glatte Oberfläche auf. Von diesem Walzenpaar wird der Faden in den Walzenspalt geführt, der von einem zweiten Paar gegenüberliegender Walzen 26 und 27 erzeugt wird, die im Wesentlichen auf identische Weise wie jeweils die Rollen 24 und 25 konstruiert sind und die bei einer höheren Geschwindigkeit angetrieben werden als derjenigen des ersten Paars. Das Geschwindigkeitsdifferenzial, das mit den gerillten Walzenoberflächen verbunden ist, bewirkt ein differenziales Verstrecken und Spannen der Filamente und dient der Deregistrierung des Fadens. Diese unterschiedlichen Oberflächen und Zusammensetzungen der Walzen können modifiziert werden, vorausgesetzt, dass eine differenziale Spannwirkung erreicht wird, wie zum Beispiel in US-Patentschrift Nr. 3423795 beschrieben worden ist.The thread off 2 is then through a series of guides 21 . 22 and 23 pulled before being fed into the nip of a driven pair of opposed cylindrical rollers 24 and 25 is produced. The first of these rollers 24 is metallic and has a helically grooved surface. The second roll is of a composition of a rubber-like material and has a smooth surface. From this pair of rollers, the thread is guided into the nip, that of a second pair of opposing rollers 26 and 27 is generated in a substantially identical manner as each of the roles 24 and 25 are constructed and driven at a higher speed than that of the first pair. The speed differential associated with the grooved roll surfaces is, causes a differential stretching and tensioning of the filaments and serves the deregistration of the thread. These different surfaces and compositions of the rolls can be modified provided that a differential tensioning effect is achieved, as described, for example, in US Pat. No. 3,423,795.

Der deregistrierte Faden wird dann durch den Walzenspalt geführt, der von einem angetriebenen Paar gegenüberliegender glatter Walzen 28 und 29 erzeugt wird, die der Isolierung des Deregistrierungsverfahrens mit hoher Spannung von dem folgenden Spreizverfahren mit geringer Spannung dienen.The deregistered thread is then passed through the nip of a driven pair of opposed smooth rolls 28 and 29 which serves to isolate the high voltage deregistration process from the following low stress spreading process.

Von den Isolierungswalzen kann der Faden durch einen Spreizabschnitt geführt werden. Zum Beispiel kann der Spreizabschnitt einen Luftspreizstrahl 30, der demjenigen ähnlich ist, der von Watson in US-Patentschrift Nr. 3423795 beschrieben wurde, und einen gegenüberliegenden Satz angetriebener metallischer Walzen 31 und 32 enthalten. Die Luft, die durch den Spreizstrahl strömt, bringt die Filamente innerhalb des Fadenbandes dazu, von der Mittellinie nach außen zu wandern. Von dem ersten Spreizabschnitt wird der Faden durch einen zweiten Spreizabschnitt geführt, der einen Luftspreizstrahl 33 und Spannungsisolierungswalzen 34 und 35 umfasst. Der Spreizabschnitt 2 ist im Wesentlichen identisch zu Abschnitt 1, mit der Ausnahme, dass der Luftspreizstrahl und die Spannungsisolierungswalzen länger sind. Diese erhöhte Länge ermöglicht, dass das Fadenband breiter gespreizt werden kann, während es sich durch die Maschine bewegt. Nach dem zweiten Spreizabschnitt wird der Faden durch einen dritten Spreizabschnitt geleitet, der einen Luftspreizstrahl 36 und Spannungsisolierungswalzen 37 und 38 enthält. Wenngleich dieser Abschnitt dem vorherigen Spreizabschnitt im Wesentlichen ähnelt, ist er noch breiter, wodurch ermöglicht wird, dass sich der Faden weiter spreizt. Der Faden, der aus dem dritten Spreizabschnitt geführt wird, wird in einen vierten Spreizabschnitt geführt, der durch ein Luftspreizgehäuse 39 und Walzen 40 und 41 dargestellt ist, die den vorherigen Teilen ähneln, jedoch wieder breiter als der vorherige Abschnitt sind.From the insulation rollers, the thread can be passed through a spreading. For example, the spreading portion may be an air-spreading jet 30 similar to that described by Watson in U.S. Patent No. 3,423,795, and an opposed set of driven metallic rollers 31 and 32 contain. The air flowing through the spreading jet causes the filaments within the thread ribbon to migrate outwardly from the center line. From the first spreading section, the thread is passed through a second spreading section which forms an air spreading jet 33 and tension isolation rollers 34 and 35 includes. The spreading section 2 is essentially identical to section 1 with the exception that the air spreading jet and tension isolation rollers are longer. This increased length allows the thread band to be spread wider as it moves through the machine. After the second spreading section, the thread is passed through a third spreading section, which forms an air spreading jet 36 and tension isolation rollers 37 and 38 contains. Although this portion is substantially similar to the previous expansion portion, it is even wider, allowing the thread to spread further. The thread, which is guided out of the third expansion section, is guided into a fourth expansion section, which passes through an air-spreading housing 39 and rolling 40 and 41 which are similar to the previous parts but are again wider than the previous section.

Aus diesem Spreizabschnitt wird der Faden durch einen Walzenspalt geführt, der durch ein Paar Querwickelwalzen 42 und 43 geschaffen wird, welche den gespreizten Faden gleichzeitig von der Walze 41 ziehen, während sie sich senkrecht über einem sich bewegenden Band 44 hin- und herbewegen, wodurch eine geschichtete Rohbaumwolle kontinuierlicher Filamente 45 gebildet wird. Die kreuzweise gewickelte Rohbaumwolle kann ferner verstreckt werden, indem sie durch einen oder mehrere Sätze Verstreckungsrollen geführt wird, um das Gewicht pro Einheitsfläche zu verringern und besser zu steuern. Die so gebildete Rohbaumwolle kann an diesem Punkt auf Walzen gesammelt werden, einer Harzbindeanwendung unterzogen werden und in Kissen gerollt werden oder jedem beliebigen anderen Verarbeitungsschritt unterzogen werden, der Herstellern von Faserrohbaumwolle bekannt ist.From this spreading section, the thread is passed through a nip passing through a pair of transverse winding rolls 42 and 43 is created, which at the same time the spread thread from the roller 41 Pull while being perpendicular over a moving band 44 back and forth, creating a layered raw cotton continuous filaments 45 is formed. The cross-wound raw cotton may also be stretched by passing it through one or more sets of draw rolls to reduce and better control the weight per unit area. The raw cotton thus formed may at this point be collected on rolls, subjected to a resin binder application and rolled into pillows or subjected to any other processing step known to manufacturers of raw fiber cotton.

Der dreidimensional gekräuselte spreizbare kontinuierliche Filamentfaden der vorliegenden Erfindung ist bei der Herstellung von Rohbaumwollmaterialien nützlich, die eine gute Bauschkraft aufweisen. Insbesondere ist die Bauschkraft, die durch die dreidimensionale Kräuselung aus dem Bikomponentenfaden der vorliegenden Erfindung geschaffen wird, der Bauschkraft überlegen, die von zweidimensionalen mechanisch gekräuselten Fäden bekannt ist. Der dreidimensional gekräuselte Faden weist auch andere wünschenswerte Eigenschaften wie eine bessere Zusammendrückbarkeit, Weichheit, erhöhte Füllkraft, Stärke und erhöhte Wärme auf.Of the three-dimensionally curled expandable continuous filament yarn of the present invention is useful in the production of raw cotton materials, which have a good bulkiness. In particular, the bulkiness, the three-dimensional crimp from the bicomponent thread of the present invention, superior to bulk power, which is known from two-dimensional mechanically crimped threads. The three-dimensional ruffled Thread also has other desirable ones Properties such as better compressibility, softness, increased filling power, strength and increased Heat up.

Ferner haben die meisten dreidimensional gekräuselten Strukturen in der Regel Schwierigkeiten beim Spreizen und Trennen der Fasern voneinander, da die Kräuselung in jeder Faser viele Zufallskontaktpunkte mit anderen Fasern aufweist. Folglich weisen Defekte beim Spreizen typischer Bikomponentenfäden offene Abschnitte auf, die entstehen, wenn ein Filament von einem Abschnitt des Bandes an einem benachbarten Filament haftet, während das Band gespreizt wird, was ein Loch in der Bahn neben den haftenden Filamenten schafft. Der dreidimensional gekräuselte spreizbare Faden der vorliegenden Erfindung überwindet jedoch diese Schwierigkeiten, indem die Vielzahl kleiner Bänder gestapelt wird, was die Faserkohäsion über das Band verringert, wobei das Stapeln eine Abdeckung bereitstellt, so dass ein Defekt in irgendeinem Band durch die anderen Bändern maskiert wird. Darüber hinaus besteht durch Ziehen des Fadens von mehreren separaten Strängen und nachfolgendes Stapeln der Bänder eine ausreichende Kohäsion quer über das Band, um eine gleichmäßige Spreizung zu erhalten. Dementsprechend sind die dreidimensional gekräuselten spreizbaren Fäden der vorliegenden Erfindung dazu fähig, gleichmäßig gespreizt zu werden, um Rohbaumwollmaterialien mit hoher Bauschkraft, besserer Zusammendrückbarkeit, Weichheit, erhöhter Füllkraft, Stärke und Wärme herzustellen. Darüber hinaus dient diese Anordnung der Minimierung von Umlegungen, Rissen und überkreuzten Filamenten, welche eine gute Spreizung behindern.Further Most three-dimensional ruffled structures usually have Difficulty spreading and separating the fibers from each other, since the ripple in each fiber has many random contact points with other fibers. Consequently, defects in spreading of typical bicomponent filaments are open Sections on, which arise when a filament of a section of the tape adheres to an adjacent filament while the Band is splayed, causing a hole in the track next to the sticky Creates filaments. The three-dimensionally curled spreadable thread of the overcomes the present invention However, these difficulties stacked by the multitude of small ribbons what is the fiber cohesion over the Reduced band, with stacking providing coverage, leaving a defect in any band masked by the other bands becomes. About that In addition, by pulling the thread of several separate strands and subsequent stacking of the bands a sufficient cohesion across the band to a uniform spread to obtain. Accordingly, the three-dimensionally curled expandable threads capable of the present invention, evenly spread to become raw cotton materials with high bulk, better compressibility, Softness, elevated filling power, Strength and heat manufacture. About that In addition, this arrangement serves to minimize deposits, cracks and crossed Filaments that impede a good spread.

Claims (6)

Fadenband, das umfasst: ein dreidimensional gekräuseltes, spreizbares, kontinuierliches Filament, wobei das Fadenband Bikomponentenfasern umfasst, die umfassen: eine erste Komponente, die aus der Gruppe ausgewählt ist, die aus Poly(ethylenterephthalat) und deren Copolymeren besteht, und eine zweite Komponente, die aus der Gruppe ausgewählt ist, die aus Poly(trimethylenterephthalat) und deren Copolymeren besteht, wobei die zwei Komponenten in einem Gewichtsverhältnis von 95:5 bis 5:95 vorhanden sind.Yarn ribbon comprising: a three-dimensionally crimped spreadable continuous filament, said ribbon comprising bicomponent fibers comprising: a first component comprising is selected from the group consisting of poly (ethylene terephthalate) and its copolymers, and a second component selected from the group consisting of poly (trimethylene terephthalate) and copolymers thereof, wherein the two components are in a weight ratio of 95: 5 are available until 5:95. Fadenband nach Anspruch 1, wobei das Fadenband schraubenförmig gekräuselte Filamente umfasst.The suture ribbon of claim 1, wherein the suture ribbon comprises helically crimped filaments. Fadenband nach Anspruch 1, wobei die zwei Komponenten in einem Gewichtsverhältnis von zwischen 70:30 bis 30: 70 vorhanden sind.Yarn ribbon according to claim 1, wherein the two components in a weight ratio from between 70:30 to 30: 70 are present. Fadenband nach Anspruch 1, wobei die erste Komponente ein Copolymer aus Poly(ethylenterephthalat) ist, wobei ein Comonomer, das zur Herstellung des Copolymers verwendet wird, aus der Gruppe ausgewählt ist, die aus Isophthalsäure, Pentandionsäure, Hexandionsäure, 1,3-Propandiol, und 1,4-Butandiol besteht.Yarn ribbon according to claim 1, wherein the first component a copolymer of poly (ethylene terephthalate), wherein a comonomer, used for the preparation of the copolymer selected from the group consisting of made of isophthalic acid, Pentanedione acid, hexanedioic, 1,3-propanediol, and 1,4-butanediol. Rohbaumwolle, die dreidimensional gekräuseltes spreizbares kontinuierliches Filamentfadenband nach Anspruch 1 umfasst.Raw cotton, the three-dimensionally curled comprises expandable continuous filament yarn tape according to claim 1. Gefüllter Gegenstand, der aus einem drei-dimensional gekräuselten, spreizbaren Fadenband nach Anspruch 1 umfasst ist.filled An article made from a three-dimensionally crimped, spreadable thread band Claim 1 is included.
DE60029441T 1999-05-10 2000-05-09 THREAD BUNDLE AND METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF Expired - Lifetime DE60029441T2 (en)

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US13339499P 1999-05-10 1999-05-10
US133394P 1999-05-10
PCT/US2000/012554 WO2000068476A1 (en) 1999-05-10 2000-05-09 Tow and process of making

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE60029441D1 DE60029441D1 (en) 2006-08-31
DE60029441T2 true DE60029441T2 (en) 2007-02-15

Family

ID=22458404

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE60029441T Expired - Lifetime DE60029441T2 (en) 1999-05-10 2000-05-09 THREAD BUNDLE AND METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF

Country Status (7)

Country Link
EP (1) EP1183410B1 (en)
JP (1) JP2002544398A (en)
KR (1) KR20010112483A (en)
CN (1) CN1349571A (en)
AU (1) AU4708200A (en)
DE (1) DE60029441T2 (en)
WO (1) WO2000068476A1 (en)

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
KR20020081956A (en) * 2001-04-21 2002-10-30 도영수 High performance amorphse tow of melt spun filaments and process therefor
JP4469260B2 (en) * 2004-11-22 2010-05-26 三菱レイヨン株式会社 Tow Band Manufacturing Method
JP5557365B2 (en) * 2006-08-11 2014-07-23 Esファイバービジョンズ株式会社 Fiber bundle and web
CN101805950B (en) * 2010-04-19 2011-10-12 常州市宏发纵横新材料科技股份有限公司 Carbon fibre stretching device
CN102178419A (en) * 2011-04-26 2011-09-14 沈展望 Composite quilt and production method thereof
US8967155B2 (en) 2011-11-03 2015-03-03 Celanese Acetate Llc Products of high denier per filament and low total denier tow bands
CN105109964B (en) * 2015-09-10 2020-08-28 宁波大发化纤有限公司 Tow conveying device between crimping machine and oven

Family Cites Families (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4332762A (en) * 1976-04-29 1982-06-01 E. I. Du Pont De Nemours And Company Process for preparing a spreadable acrylic fiber tow
US5356582A (en) * 1986-01-30 1994-10-18 E. I. Du Pont De Nemours And Company Continuous hollow filament, yarns, and tows
US5458968A (en) * 1994-01-26 1995-10-17 Monsanto Company Fiber bundles including reversible crimp filaments having improved dyeability
US5458971A (en) * 1994-09-30 1995-10-17 E. I. Du Pont De Nemours And Company Pillows and other filled articles and in their filling materials
US5723215A (en) * 1994-09-30 1998-03-03 E. I. Du Pont De Nemours And Company Bicomponent polyester fibers
WO1997023670A1 (en) * 1995-12-25 1997-07-03 Teijin Limited Heat-bondable conjugated fiber and high-modulus fiber globoid made thereof
DE69711062T2 (en) * 1996-10-04 2002-09-19 Du Pont POLYESTER FIBER

Also Published As

Publication number Publication date
DE60029441D1 (en) 2006-08-31
KR20010112483A (en) 2001-12-20
WO2000068476A1 (en) 2000-11-16
AU4708200A (en) 2000-11-21
JP2002544398A (en) 2002-12-24
EP1183410B1 (en) 2006-07-19
EP1183410A1 (en) 2002-03-06
CN1349571A (en) 2002-05-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60109729T2 (en) METHOD FOR PRODUCING FILLER FIBER PRODUCTS CONTAINING POLYTRIMETHYLENEEPHTHALATE STAPLE FIBERS
DE69818118T2 (en) Hollow polyester fibers and textiles containing them
DE1302793C2 (en) Process for the production of curled endless threads from highly crystalline polypropylene
DE69421612T3 (en) Manufacturing process for a nonwoven layer made of bound filaments and balm thus produced
DE1220141B (en) Process for the production of non-woven felt-like material from synthetic threads and / or fibers
DE1560653B1 (en) Process for producing a bonded fiber fleece
DE60225718T2 (en) PROCESS FOR PRODUCING VOLUMINOUS FILMS
DE60206962T2 (en) DEVICABLE MULTICOMPONENT LUBRICANTS AND MANUFACTURING METHOD
DE2151558A1 (en) Method and device for texturing thermoplastic yarns and the products obtained
DE1915821A1 (en) Core yarn and process for its manufacture
DE1920378A1 (en) Process for the continuous production of bulk yarn
DE60218734T2 (en) DEHINABLE COMPOSITE FILM AND METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF
DE1435588A1 (en) Essentially straight, synthetic, endless multifilament yarn as well as the method and device for its production
DE1297280B (en) Multi-component composite fibers and threads
DE60029441T2 (en) THREAD BUNDLE AND METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF
DD142209A5 (en) FIBER STRUCTURES OF MULTICOMPONENT FIBERS
DE2907535A1 (en) LIKE-SPUN MULTIFILAMENT YARN
DE2158297A1 (en) POLYESTER FIBERS FOR FILLING PURPOSES AND METHOD FOR THEIR MANUFACTURING
DE1285666C2 (en) RUFFLE COMPOSITE POLYESTER FEMES
DE2809346C2 (en) Process for the production of fiber structures
DE1802403A1 (en) Imitation sheepskin fabrics
EP1340845B1 (en) Method of producing stufferbox crimped fine tow from synthetic filaments as well as its further processing into textile hygiene articles
DE2219779A1 (en) PROCESS FOR MANUFACTURING BICOMPONENT FIBES
DE2858174C2 (en)
DE1654135A1 (en) Tufted carpet and method of making it

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition