DE3005604C2 - Device for separating solid particles and liquids - Google Patents

Device for separating solid particles and liquids

Info

Publication number
DE3005604C2
DE3005604C2 DE3005604A DE3005604A DE3005604C2 DE 3005604 C2 DE3005604 C2 DE 3005604C2 DE 3005604 A DE3005604 A DE 3005604A DE 3005604 A DE3005604 A DE 3005604A DE 3005604 C2 DE3005604 C2 DE 3005604C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
mouth
filter
slots
diameter
slot width
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE3005604A
Other languages
German (de)
Other versions
DE3005604A1 (en
Inventor
Richard 5880 Lüdenscheid Steding
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Individual filed Critical Individual
Priority to DE3005604A priority Critical patent/DE3005604C2/en
Publication of DE3005604A1 publication Critical patent/DE3005604A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE3005604C2 publication Critical patent/DE3005604C2/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47JKITCHEN EQUIPMENT; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; APPARATUS FOR MAKING BEVERAGES
    • A47J31/00Apparatus for making beverages
    • A47J31/44Parts or details or accessories of beverage-making apparatus
    • A47J31/4403Constructional details
    • A47J31/446Filter holding means; Attachment of filters to beverage-making apparatus

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Food Science & Technology (AREA)
  • Apparatus For Making Beverages (AREA)

Description

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Trennen von festen Partikeln und Flüssigkeit insbesondere zum Aufbrühen von Getränken, wie Tee, Kaffee und dergleichen, bestehend aus einem etwa trichterförmigen, zur sich erweiiernden, als Füllöffnung dienenden Mündung hin offenen Gehäuse, das an seinem mündungsfernen Ende mindestens eine Durchtrittsöffnung für das Filtrat aufweist, und einem in das Gehäuse einsetzbaren, dessen Form angepaßten Filtereinsatz, wobei der Filtereinsatz aus einem formitabilen Kunststoffkörper gebildet ist, der lediglich mündungsseitig offen, bodenseitig aber geschlossen ist, und dessen Wandung vorzugsweise großflächige fensterartige Ausnehmungen aufweist, die durch metallische Filter folien mit insbesondere galvanisch erzeugten Schlitzen als Durchlaß für das Filtrat abgedeckt sind.The invention relates to a device for separating solid particles and liquid, in particular for Brewing beverages, such as tea, coffee and the like, consisting of an approximately funnel-shaped, to the widening, serving as a filling opening towards the open housing, which on his The end remote from the mouth has at least one passage opening for the filtrate, and one in the housing insertable, its shape adapted filter insert, the filter insert made of a dimensionally stable plastic body is formed, which is only open on the mouth side, but closed on the bottom side, and its Wall preferably has large-area window-like recesses, which foils through metallic filters are covered with in particular galvanically generated slots as a passage for the filtrate.

Eine derartige Vorrichtung ist aus dem DE-GM 37 658 bekannt. Bisher wurde bei diesen eine Filterfolie verwendet die über ihre gesamte Fläche eine gleichmäßige Schlitzung oder Lochung aufwies. Der Nachteil dieser Vorrichtung ist, daß entweder bei großer Schlitz- bezw, Lochweite auch Feststoffe, beispielsweise Kaffee-Körner, mit durchlaufen können, oder aber, daß bei zu geringer Lochweite der Filtervorgang zu lange dauert Dabei kann sich die Filterfolie sogar vollständig zusetzen. Das ist insbesondere bei Filtervorrichtungen für elektrische Geräte, z. B. Kaffeemaschinen, nachteilig, weil der Filter dann vom automatisch nachlaufenden, kochenden Wasser überflutet wird und dieses außen vorbeiläuftSuch a device is known from DE-GM 37 658. So far this has been a Filter film is used that has evenly slits or perforations over its entire surface. Of the The disadvantage of this device is that either with a large slot or hole width, solids, For example, coffee grains can go through with, or that if the hole size is too small The filtering process takes too long. The filter film can even become completely clogged. That is particular in filter devices for electrical equipment, e.g. B. Coffee machines, disadvantageous because the filter is then flooded by the automatically running, boiling water and this passes by on the outside

ίο Die Erfindung hat sich zur Aufgabe gestellt eine Vorrichtung eingangs bezeichneter Art, bei der eine sich räumlich und nicht nur ebenflächig erstreckende Filterfolie Verwendung findet zu schaffen, die einerseits mit größter Sicherheit verhindert daß feinkörnigesίο The invention has set itself the task of a Device of the type indicated at the outset, in which a spatially and not just planarly extending Filter film is used to create, on the one hand, with the greatest security prevents fine-grained

is Mahlgut aus dem Filterkuchen in das Filtrat gelangt und dennoch eine weitgehend schnelle und gleichmäßige Filterung ermöglicht und zwar weitgehend unabhängig von der Schütthöhe des eingefüllten Mahlgutes oder dergleichen.has grist from the filter cake got into the filtrate and nevertheless, a largely fast and uniform filtering is made possible, largely independently on the height of the poured ground material or the like.

Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe dadurch gelöst, daß die Schlitzweite bei länglichen Schlitzen bezw. der Schützdurchmesser bei etwa runden Schlitzen von der Mündung des Kunststoffkörpers her gesehen in Richtung auf dessen Boden geringer ist.According to the invention this object is achieved in that the slot width BEZW for elongated slots. the Contactor diameter with approximately round slots seen from the mouth of the plastic body in Direction on the bottom of which is less.

Durch die ungleichmäßige Ausbildung der Schlitze und/oder Löcher ist sichergestellt daß das Filtergut oder dergleichen, das sich beim Einfügen zwangsläufig derart nach Korngröße klassiert daß der Feinkornanteil in Bodennähe größer als in Mündungsnähe ist, weitestgehend beim Filtervorgang im Filter zurückbleibt und nicht h\ das Filtrat gelangt Dieser Effekt ist unabhängig von der Füllmenge an Substanz, die in den Filter eingegeben wird. Zudem wird eine größere Verweilzeit des aufgefüllten Wassers oder dergleichen im unteren Teil des Filters erreicht, ohne daß eine Verstopfung des gesamten Filters und damit ein Oberlaufen beim automatischen Befallen mit Wasser oder dergleichen auftreten kann. Vielmehr wird im oberen Filterbereich ein zügiger Durchsatz trotzDue to the uneven formation of the slits and / or holes is ensured that the filter material or the like, that the fine fraction is necessarily classified in such a way on the grain size during insertion near the ground than in the mouth area, largely remains in the filter process in the filter and not h \ the filtrate This effect is independent of the amount of substance that is put into the filter. In addition, a longer residence time of the filled water or the like in the lower part of the filter is achieved without the entire filter becoming clogged and thus overflowing when it is automatically filled with water or the like. Rather, a rapid throughput is achieved in the upper filter area

ίο ausreichender Anreicherung erzielt.ίο Sufficient enrichment achieved.

Betrachtet man diese Lösung in bezug auf einen üblichen Kaffeefilter, so ist festzuhalten, daß unabhängig von der Menge an Kaffeemehl (z. B. für zwei Tassen oder für 12 Tassen) eine gute, ungestörte FilterungIf this solution is considered in relation to a conventional coffee filter, it should be noted that this is independent Good, undisturbed filtering depends on the amount of ground coffee (e.g. for two cups or for 12 cups)

+5 hoher Durchsatzgeschwindigkeit und guter Ergiebigkeit erzielt wird.+5 high throughput speed and good productivity is achieved.

Es hat sich als vorteilhaft erwiesen, wenn bei dieser Vorrichtung sichergestellt ist, daß die Schlitzweite bezw. der Durchmesser iiöchstens etwa 200 μίτι und mindestens etwa 60 μηι mißt. Die Höchst- bezw. Mindestmaße müssen nicht erreicht werden, so daß ζ. B. Filter mit dem Extrema 180 μπι bis 80 μηι gut brauchbar sind, während ein Überschreiten der Maxima den Nachteil hat, daß entweder kein meßbarer Durchsatz mehr erfolgt (unterhalb 60 μιτι) oder das nachgefüllte Wasser (um im Beispiel zu bleiben) praktisch ohne Anreicherung abfließen kann (oberhalb 200 μηι).It has proven to be advantageous if it is ensured in this device that the slot width BEZW. the maximum diameter is about 200 μm and at least measures about 60 μm. The maximum resp. Minimum dimensions do not have to be achieved, so that ζ. B. Filter with the Extreme 180 μπι to 80 μηι can be used well while exceeding the maxima has the disadvantage that either there is no longer any measurable throughput (below 60 μιτι) or the refilled water (to im To remain an example) can flow off practically without accumulation (above 200 μm).

Aus der AT-PS 3 26 856 ist an sich bekannt daß Schlitzweiten von 20 bis 200 μπι, insbesondere von 40 bis 80 μπι, für die Filterung von Kaffee gut brauchbar sind. Vorteilhaft ist ferner, wenn die Sehlitzweite bezw. der Durchmesser stetig von der Mündung zum Boden abnimmt, wobei zudem die Schlitzlänge auf höchstens 60 μηι abnimmt. Diese Anordnung entspricht im wesentlichen der statistischen Verteilung und Anordnung des von oben eingefüllten Filtermehles oder dergleichen und ist daher bevorzugt.
Gegebenenfalls kann es vorteilhaft sein, wenn die
From AT-PS 3 26 856 it is known per se that slot widths of 20 to 200 μm, in particular 40 to 80 μm, can be used for filtering coffee . It is also advantageous if the seat seat width BEZW. the diameter steadily decreases from the mouth to the bottom, with the slot length also decreasing to a maximum of 60 μm. This arrangement corresponds essentially to the statistical distribution and arrangement of the filter meal or the like filled in from above and is therefore preferred.
It may be advantageous if the

Schlitzweite bezw, der Durchmesser zonenweise abnimmt Das heißt, es werden jeweils mehrere gleichbemessene Reihen von Schlitzen und/oder Löchern zonenweise angeordnet, wobei nur diese Zonen gegenüber anderen abnehmende Schlitzweite aufweisen. Slot width and / or the diameter decreases zone by zone That means, there are several equally sized Rows of slots and / or holes arranged in zones, with only these zones have decreasing slot width compared to others.

Es kann auch vorgesehen sein, daß die Filterfolie nach Art eines Hohlzylinders angeordnet istIt can also be provided that the filter film is arranged in the manner of a hollow cylinder

Vorteilhafter ist wenn die Filterfolie nach Art eines auf der Spitzt stehenden Kegels bezw. einer Pyramide angeordnet istIt is more advantageous if the filter film BEZW in the manner of a cone standing on the tip. a pyramid is arranged

Ein Ausführungsbeispiel ist in der Zeichnung dargestellt und im folgenden näher beschrieben. Es zeigtAn exemplary embodiment is shown in the drawing and is described in more detail below. It shows

F i g. 1 einen Filtereinsatz in Ansicht;F i g. 1 shows a filter insert in view;

F i g. 2 eine Einzelheit in erheblich größerem Maßstab. F i g. 2 a detail on a much larger scale.

Der Filtereinsatz besteht aus einem mündungsseitig (oben) offenen, formstabilen und hitzebeständigen Kunststoffkörper 1, der einen ebenen geschlossenen Boden la und fensterartige Ausnehmungen 1* aufweist in welchen Filterfolien 2 dicht gehalten sind.The filter insert consists of an open, dimensionally stable and heat-resistant mouth end (top) plastic body 1 having a flat closed bottom l and a window-like recesses are 1 * in which filters 2 held tightly.

In Fig. 1 sind einige Zonen der Filterfolien 2 eingekreist Diese sind in Fig.2 vergrößert dargestellt. Es ist dabei ersichtlich, daß die Schlitze (v) im mündungsnahen Bereich breiter sind. Zum Beispiel 200 μπι, wobei zonenweise Veränderungen der SchlitzeSome zones of the filter films 2 are circled in FIG. 1. These are shown enlarged in FIG. It can be seen that the slots (v) are wider in the area near the mouth. For example 200 μπι, with zonal changes in the slots

ίο erfolgen, so daß bei χ noch 160 μπι erreicht sind, bei y 120μπι und bei ζ 60 μπι. Eine stetige Abnahme der Schlitze ist ebenso möglich, wobei zudem die Schlitzlänge gemäß ν — χ y — ζ abnimmtίο take place so that at χ 160 μπι are reached, at y 120μπι and at ζ 60 μπι. A steady decrease in the number of slots is also possible, with the slot length also decreasing according to ν - χ - y - ζ

Der Filtereinsatz 1 ist in der Draufsicht oval und weist mindestens zwei oder mehrere Filterfolien 2 auf, wobei der Körper 1 nur der Stabilisierung und Handhabung dient.The filter insert 1 is oval in plan view and has at least two or more filter sheets 2, the body 1 only for stabilization and handling serves.

Hierzu 1 Blatt Zeichnungen1 sheet of drawings

Claims (6)

1 Patentansprüche:1 claims: 1. Vorrichtung zum Trennen von festen Partikeln und Flüssigkeit, insbesondere zum Aufbrühen von Getränken, wie Tee, Kaffee und dergleichen, bestehend aus einem etwa trichterförmigen, zur sich erweiternden, als Füllöffnung dienenden Mündung hin offenen Gehäuse, das an seinem mündungsfernen Ende mindestens eine Durchtrittsöffnung für das Filtrat aufweist, und einem in das Gehäuse einsetzbaren, dessen Form angepaßten, Filtereinsatz, wobei der Filtereinsatz aus einem formstabilen Kunststoffkörper gebildet ist, der lediglich mündungsseitig offen, bodenseitig aber geschlossen ist, und dessen Wandung vorzugsweise großflächige fensterartige Ausnehmungen aufweist, die durch metallische Filterfolien mit insbesondere galvanisch erzeugten Schlitzen als Durchlaß für das Filtrat abgedeckt sind, dadurch gekennzeichnet, daß die Srhlitzweite bei länglichen Schlitzen bzw. der SchlitzcÄirchmesser bei etwa runden Schlitzen von der Mündung des Kunststoffkörpers (1) her gesehen in Richtung auf dessen Boden (la) geringer ist1. Device for separating solid particles and liquid, in particular for brewing beverages such as tea, coffee and the like, consisting of an approximately funnel-shaped housing open to the widening mouth serving as a filling opening, which at its end remote from the mouth has at least one passage opening for the filtrate, and a filter insert which can be inserted into the housing and whose shape is adapted, the filter insert being formed from a dimensionally stable plastic body which is only open on the mouth side, but closed on the bottom side, and the wall of which preferably has large window-like recesses, which are formed by metallic Filter foils are covered with in particular galvanically generated slots as a passage for the filtrate, characterized in that the Srhlitz size for elongated slots or the SchlitzkÄirchmesser for approximately round slots seen from the mouth of the plastic body (1) in the direction of its bottom (l a ) is less 2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Schlitzweite bezw. der Durchmesser höchstens etwa 200 μτη rind mindestens etwa 60 μΐη mißt2. Device according to claim 1, characterized in that that the slot width respectively. the diameter at most about 200 μτη rind at least about 60 μΐη measures 3. Vorrichtung nach Anspruch 1 und/oder 2, dadurch gekennzeichnet daß die Schlitzweite bezw. dessen Durchmesser stetig von der Mündung zum Boden (la) aunimmt, wobei zudem die Schlitzlänge auf höchstens 60 μπι abnimmt.3. Apparatus according to claim 1 and / or 2, characterized in that the slot width BEZW. the diameter of which steadily decreases from the mouth to the bottom (l a ), with the slot length also decreasing to a maximum of 60 μm. 4. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet daß Q -. Schlitzweite bezw. der Durchmesser zonenweise abnimmt.4. Device according to one of claims 1 to 3, characterized in that Q -. Slot width respectively. the diameter decreases in zones. 5. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet daß die Filterfolie (2) nach Art eines Hohlzylinders angeordnet ist5. Device according to one of claims 1 to 4, characterized in that the filter film (2) according to Kind of a hollow cylinder is arranged 6. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet daß die Filterfolie (2) nach Art eines auf der Spitze stehenden Kegels bezw. einer Pyramide angeordnet ist.6. Device according to one of claims 1 to 4, characterized in that the filter film (2) according to Kind of a cone standing on the tip respectively. is arranged in a pyramid.
DE3005604A 1980-02-15 1980-02-15 Device for separating solid particles and liquids Expired DE3005604C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3005604A DE3005604C2 (en) 1980-02-15 1980-02-15 Device for separating solid particles and liquids

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3005604A DE3005604C2 (en) 1980-02-15 1980-02-15 Device for separating solid particles and liquids

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3005604A1 DE3005604A1 (en) 1981-08-20
DE3005604C2 true DE3005604C2 (en) 1982-06-16

Family

ID=6094639

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE3005604A Expired DE3005604C2 (en) 1980-02-15 1980-02-15 Device for separating solid particles and liquids

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3005604C2 (en)

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
BE902640A (en) * 1985-06-12 1985-09-30 Kabel Und Gummiwerke Ag Abgeku VERFAHREN ZUR SANDFREIEN ENTNAHME VON WASSER AUS EINEM BRUNNEN SOWIE EINE HIERZU GEEIGNETE VORRICHTUNG.

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2132596A1 (en) * 1971-06-30 1973-01-18 Interelectric Ag PERMANENT COFFEE FILTER
DE7837658U1 (en) * 1978-12-20 1979-04-12 Richard Steding & Co, 5880 Luedenscheid Filters for brewing beverages

Also Published As

Publication number Publication date
DE3005604A1 (en) 1981-08-20

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4135660A1 (en) COFFEE BREWING AND FILTERING DEVICE
DE2062662B2 (en) Filter basket for holding coffee powder for coffee preparation
DE2916362C2 (en) Reusable coffee filter
DE3005604C2 (en) Device for separating solid particles and liquids
DE7525176U (en) DEVICE FOR PREPARING MIXED BEVERAGES
DE2207839A1 (en) FILTER DEVICE FOR THE PRODUCTION OF FILTERED BEVERAGES, IN PARTICULAR COFFEE BEVERAGES
DE1517970A1 (en) Filter device for pulpy substances
EP1236426A1 (en) Paper filter bag for making coffee
DE1654971A1 (en) Device for making a coffee drink
DE8004003U1 (en) DEVICE FOR SEPARATING SOLID PARTICLES AND LIQUID
DE2802240C2 (en) Coffee filter for coffee machines with an even supply of brewing water
DE1905190C3 (en) Device for separating water and filtering out impurities from liquid hydrocarbons
DE665506C (en) Infusion bags for preparing coffee in measured quantities
EP0072434A1 (en) Filter device for coffee pots
DE7911828U1 (en) Coffee filter with drip catcher
DE3737203A1 (en) DEVICE FOR PRODUCING AROMA EXTRACTS FROM COFFEE OR TEA
DE65189C (en) Filtrir device and its manufacture
DE2438326C2 (en) Liquid addition device for roasting pots or casseroles
DE3603718A1 (en) Process for producing aroma extracts from coffee, tea or the like and filter apparatus for carrying out such a process
DE7837658U1 (en) Filters for brewing beverages
AT223763B (en) Device for filtering coffee
DE9115395U1 (en) Coffee portion filter for coffee machine and coffee pot
AT15648B (en) Milk strainer.
DE1795868U (en) Infusion bags.
DE20318734U1 (en) Device to be inserted into coffee filter, comprising two circular rows of openings for better distribution of water onto coffee powder

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8363 Opposition against the patent
8330 Complete disclaimer