DE2314829A1 - AIR CONVEYOR SYSTEM, IN PARTICULAR ROOM FANS - Google Patents

AIR CONVEYOR SYSTEM, IN PARTICULAR ROOM FANS

Info

Publication number
DE2314829A1
DE2314829A1 DE19732314829 DE2314829A DE2314829A1 DE 2314829 A1 DE2314829 A1 DE 2314829A1 DE 19732314829 DE19732314829 DE 19732314829 DE 2314829 A DE2314829 A DE 2314829A DE 2314829 A1 DE2314829 A1 DE 2314829A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
air
conveyor system
air conveyor
housing
wing
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE19732314829
Other languages
German (de)
Inventor
Karl-Heinz Fischbach
Gerhard Frank
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siegenia Aubi KG
Original Assignee
Siegenia Frank KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siegenia Frank KG filed Critical Siegenia Frank KG
Priority to DE19732314829 priority Critical patent/DE2314829A1/en
Publication of DE2314829A1 publication Critical patent/DE2314829A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D33/00Non-positive-displacement pumps with other than pure rotation, e.g. of oscillating type
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24FAIR-CONDITIONING; AIR-HUMIDIFICATION; VENTILATION; USE OF AIR CURRENTS FOR SCREENING
    • F24F7/00Ventilation
    • F24F7/007Ventilation with forced flow

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Mechanical Engineering (AREA)
  • General Engineering & Computer Science (AREA)
  • Chemical & Material Sciences (AREA)
  • Combustion & Propulsion (AREA)
  • Ventilation (AREA)

Description

Luftfördersystem, insbesondere Raumlüfter Gegenstand der Erfindung ist ein Luftfördersystem , insbesondere ein Raumlüfter ftir den Einbau in Wände, Fenster od, dgl., mit einem langgestreckten, vorzugsweise prismenförmigen Gehäuse, in dem ein sich nahezu über die ganze Gehäuselänge erstreckender Luftführungskanal jeweils an zwei Längsseitenilächen des Gehäuses schlitzartig ausmündet, Luftfördersysteme dieser Bauart sind bereits bekannt, und zwar aufbauend auf zwei grundsätzlich verschiedenen Wirkprinzipien. Das einfachere Wirkprinzip ist dabei die Dauerlüftung, bei der die Luftförderung ausschließlich durch Warme und Wind bewirkt wird. Dieses Arbeitsprinzip wird daher auch als Dauer -Warme- oder Dauer-Windlüftung bezeichnet.Air conveying system, in particular room fan, the subject of the invention is an air conveyor system, especially a room fan for installation in walls, Window or the like, with an elongated, preferably prism-shaped housing, in which an air duct extending almost over the entire length of the housing opens out in a slot-like manner on two longitudinal side surfaces of the housing, air conveying systems of this type are already known, based on two fundamentally different ones Working principles. The simpler operating principle is permanent ventilation, in which the Air transport is effected exclusively by heat and wind. This working principle is therefore also referred to as permanent warm or permanent wind ventilation.

Bei dem anderen Wirkprinzip wird die Luftförderung mechanisch durch Propeller- oder Walzenlüfter bewirkt. Deshalb wird ein solches Luft£ördersystem auch als Zwangslüftung bezeichnet.With the other operating principle, the air is conveyed mechanically Propeller or roller fan causes. That is why such an air supply system is used also known as forced ventilation.

Beide Liiftungsprinzipien, nämlich einerseits das Dauer-Temperatur- bzw.Both ventilation principles, namely on the one hand the permanent temperature respectively.

Dauer-WindliiftungBprinzip und andererseits das Zwangslüftungsprinzip erfordern unterschiedliche Bauformen des Luftfördersystems@, wobei ein wahlweiser Betrieb nach dem einen oder anderen Wirkprinzip in der Regel nicht möglich ist. Das ist aber nachteilig, weil es vielfach wünsehenswert ist, während bestimmter Zeiträume, beispielsweise nachts, einen Luftaustausch nach dem Dauerlüftungsprinzip zu bewirken, andererseits aber zu anderen Zeiträumen, z.B. tagsüber, einen stärkeren Luftaustausch nach dem Zwangslüftungsprinzip herbeizuflihren.Permanent wind ventilation principle and on the other hand the forced ventilation principle require different designs of the air conveyor system @, with an optional Operation according to one or the other active principle is usually not possible. But this is disadvantageous because it is often worth seeing is while During certain periods of time, for example at night, an air exchange based on the permanent ventilation principle on the other hand, at other times, e.g. during the day, a stronger one To bring about air exchange according to the forced ventilation principle.

In diesen Fällen ist es daher bisher notwendig, die verschiedenen Luftfördersysteme als voneinander unabhängige Baueinheiten in dem zu belüftenden Raum vorzusehen. Das bedingt aber nicht nur einen relativ großen Aufwand, sondern hat auch vielfach zur Folge, daß die prinzipiell verschiedenen Luftfördersysteme unterschiedlich ausgebildet sind, d.h., daß sie in ihrer Bauform nicht zueinander passen und daher auch völlig verschiedene Einbaubedingungen voraussetzen.In these cases it has therefore been necessary to date to use the various Air conveying systems as independent structural units in the one to be ventilated Space to be provided. However, this not only requires a relatively large amount of effort, but also often has the consequence that the principally different air conveying systems are designed differently, i.e. that they are not designed to each other fit and therefore require completely different installation conditions.

Es ist Zweck der Erfindung, diese Nachteile zu vermeiden. Daher ist es die hauptsächliche Erfindungsaufgabe, ausgehend von einem Luftfördersystem der eingangs erläuterten Gattung eine Bauart zu schaffen, die sich in ein und derselben Bauform gleichermaßen gut und wahlweise'als Dauerlüftung und als Zwangslüftung betreiben läßt. Eine andere, wesentliche Erfindungsaufgabe wird darin gesehen, die Baugröße einer Zwangslüftungsvorrichtung gegenüber den bisherigen Bauarten zu verringern und dabei zugleich die Möglichkeit einer Richtungsumkehr der Luftströmung zu ermöglichen, so daß wahlweise eine Be- oder Entlüftung des Raumes bewirkt werden kann.The purpose of the invention is to avoid these disadvantages. thats why it is the main inventive task, starting from an air conveyor system of the initially explained to create a type of construction that is in one and the same Design equally well and optionally operate as permanent ventilation and as forced ventilation leaves. Another essential task of the invention is seen in the size a forced ventilation device compared to previous designs and at the same time to enable the direction of the air flow to be reversed, so that either a ventilation of the room can be effected.

Das grundsätzliche Lösungsprinzip dieser Aufgabewtellungen ist gekennzeichnet durch die Merkmale des Anspruchs 1. Das durch diese Merkmale bestimmte Luftfördersystem hat den wesentlichen Vorteil, daß im Ruhezustand des die Zwangsliifing bewirkenden Förderelementes praktisch der volle Durchgangsquerschnitt des -Luffthrungskanales frei ist und daher einen ungehinderten Luftdurchgang nach dem Dauerlüftungsprinzip gestattet. Ein weiterer wesentlicher Vorteil dieses Lösungsprinzips liegt noch darin, daß es sich ohne weiteres auch dort anwenden läßt, wo innerhalb eines Raumes eine Luftumwälzung vorgenommen werden soll, die beispielsweise durch sogenannte Tischlüfter oder Wandlüfter bewirkt wird.The basic solution principle for these tasks is marked by the features of claim 1. The air delivery system determined by these features has the essential advantage that the Zwangsliifing causes in the idle state Conveying element practically the full passage cross-section of the air duct is free and therefore an unimpeded passage of air according to the permanent ventilation principle allowed. A Another major advantage of this solution principle still lies in the fact that it can also be applied without further ado where within an air circulation is to be made of a room, for example by so-called table ventilator or wall ventilator is effected.

Beim Betrieb eines solchen Luftfördersystems nach dem Zwangslüftungsprinzip wird ein besonders guter Luftdurchsatz durch Nutzung der Merkmale des Anspruchs 2 herbeigeführt.When operating such an air conveyor system according to the forced ventilation principle becomes a particularly good air throughput by using the features of the claim 2 brought about.

Eine besonders einfache Bauform für ein solches Luftfördersystem ergibt sich durch die Merkmale des Anspruchs 3. Gerade diese Bauform ist dabei gut zur Bildung eines Luft£ördersystems für die Raumlufttiin'wälzung geeignet, welche mit Hilfe von Wand-, Decken- oder Tischlüftern bewirkt wird.A particularly simple design for such an air delivery system results by the features of claim 3. Just this design is good for Formation of an air delivery system suitable for the room air circulation, which with The help of wall, ceiling or table fans is effected.

Sie eignet sich aber auch, wenn sie in einen Schlitz einer Außenwand oder in ein Fenster eingebaut wird, zur Erzielung eines Luftaustausches in Räumen, sofern keine hohen Anspruche hinsichtlich der durch das Luftfördersystem erzielbaren Schalldämmwirkung gegen Außengeräusche gestellt werden.But it is also suitable if it is inserted into a slot in an outer wall or is built into a window to achieve an exchange of air in rooms, provided that there are no high demands with regard to the achievable through the air conveyor system Soundproofing effect can be made against outside noise.

Ein Luftfördersystem, mit dem wesentlich höhere Schalldämmwerte erreicht werden, das also dem Eindringen von Umgebungsgeräuschen in das Rauminnere entgegenwirkt, ist erfindungsgemilß gekennzeichnet durch die Merkmale der Anspriche 4 und 5.An air conveying system that achieves significantly higher sound insulation values that counteracts the penetration of ambient noise into the interior of the room, is characterized according to the invention by the features of claims 4 and 5.

Besonders zweckmäßige Ausgestaltungsmerkmale für ein Luftfördersystem ergeben sich nach den Ansprüchen 6 bis 8, wobei durch die Merkmale des Anspruchs 8 beim Betrieb nach dem Zwangslüftungsprinzip auf einfache Weise eine Umkehrung in der Strrngsrichtung bei der Luftförderung erreichbar ist.Particularly useful design features for an air conveyor system arise according to claims 6 to 8, whereby by the features of claim 8 a reversal in a simple way when operating according to the forced ventilation principle can be achieved in the direction of flow when conveying air.

Zwei verschiedene Bauformen für die Gehäuse des Luftfördersystems sind durch die Ansprüche 9 und 10 gekennzeichnet. Eine mögliche Weiterbildung des Gehäuses mit den Merkmalen des Anspruchs 10 ist dabei in den Ansprüchen 11 und 12 aufgezeigt, und zwar in der Weise, daß zur Bildung eines prismenförmigen Gehäuses mit zum wahlweisen Freigeben und Verschließen beider Enden des LuXtftibrungskanals nur zwei verschieden geformte Profilstäbe erforderlich sind.Two different designs for the housing of the air conveyor system are characterized by claims 9 and 10. A possible further development of the Housing with the features of claim 10 is in claims 11 and 12 shown, in such a way that to form a prism-shaped housing with for the optional opening and closing of both ends of the ventilation duct only two differently shaped profile bars are required.

Wenn ein Luftfördersystem sich für den Einbau in ein Fenster oder eine Tür eignen soll, wird das Gehäuse erfindungsgemäß zweckmäßig unter Ausnutzung der Merkmale des Anspruchs 13 gestaltet, wobei sich indiesem Falle besonders vorteilhafte Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Ansprüche 14 und 15 ergeben.If an air handling system is suitable for installation in a window or If a door is to be suitable, the housing is expediently exploited according to the invention the features of claim 13 designed, in which case particularly advantageous Further training opportunities within the scope of claims 14 and 15 result.

In der Zeichnung ist der Gegenstand der Erfindung an verschiedenen Ausführungsbeispielen dargestellt. Es zeigt Fig. 1 in Ansicht von vorne die einfachste Bauform eines erfindungsgemäßen Luftfördersystems, Fig. 2 einen Querschnitt entlang der Linie II - II durch das Luftfördersystem nach Fig. 1, Fig. 3 eine Teildraufsicht in Pfeilrichtung m auf das Luftfördersystem nach Fig. 1 bei teilweise entfernter oberer Gehäusewand, Fig. 4 in verkleinerter räumlicher Ansichtsdarstellung einen aus dem Luftfördersystem nach den Fig. 1 bis 3 weitergebildeten Tischlüfter, Fig. 5 einen der Fig. 2 entsprechenden Schnitt durch eine abgewandelte Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Luftfördersystems, etwa in natürlicher Größe, Fig. 6 einen Schnitt entlang der Linie VI - ~ VI in Fig. 5 durch den Endbereich des dort gezeigten Luftfördersystems, Fig. 7 wiederum einen der Fig. 2 entsprechenden Schnitt etwa in natürlicher Größe durch eine noch andere Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Luftfördersystems, Fig. 8 eine Ansicht in Pfeilrichtung Vm auf einen Endbereich des in Fig. 7 gezeigten Luftfördersystems und Fig. 9 einen Schnitt entlang der Linie IX - IX in Fig. 8.In the drawing, the subject of the invention is various Embodiments shown. It shows Fig. 1 in a view from the front, the simplest Design of an air delivery system according to the invention, FIG. 2 along a cross section the line II-II through the air conveyor system according to FIG. 1, FIG. 3 is a partial plan view in the direction of arrow m on the air conveyor system according to FIG. 1 with partially removed upper housing wall, FIG. 4 in a reduced three-dimensional view representation from the air conveyor system according to FIGS. 1 to 3 further developed table ventilation, Fig. 5 shows a section corresponding to FIG. 2 through a modified embodiment an air delivery system according to the invention, roughly natural size, Fig. 6 shows a section along the line VI - VI in FIG. 5 through the end region of the there 7, in turn, a section corresponding to FIG. 2 approximately in natural size by yet another embodiment of an inventive Air conveyor system, FIG. 8 a view in the direction of the arrow Vm onto an end region of the air conveying system shown in FIG. 7 and FIG. 9 shows a section along the line IX - IX in Fig. 8.

Das Luftfördersystem nach den Fig. 1 bis 3 besitzt ein im wesentlichen 12 prismenförmiges Gehäuse 1, das aus drei Profilstäben 2 , 2 und 3 sowie zwei Endkappen 41, 42 zusammengesetzt ist.The air conveying system according to FIGS. 1 to 3 has an essentially 12 prism-shaped housing 1, which consists of three profile bars 2, 2 and 3 and two end caps 41, 42 is composed.

In jeder der beiden Endkappen 4 und 4 ist eine Rolle 5 bzw. 5 drehbar gelagert. Um diese Rollen ist ein endloses Band 6 mit geringer Vorspannung herumgelegt, das auf seiner Außenseite über die ganze Länge gleichmäßig verteilt angeordnete Flügel-oder Fächer 7 trägt.A roller 5 and 5 is rotatable in each of the two end caps 4 and 4 stored. An endless belt 6 with low pretension is wrapped around these rollers, the one arranged evenly distributed on its outside over the entire length Wing or fan 7 carries.

Die Rollen 51 und 52 sind in den Endkappen 41 und 42 so angeordnet, daß das eine Trum 6 des Flügel- oder Fächerbandes 6 in einem Luftführungskanal 8 liegt, der zwischen dem Profilstab 2 und der einen Seite des Profilstabes 3 gebildet ist. Das andere Trum 62 des Flügel- oder Fächerbandes 6 liegt in gleicher Weise innerhalb eines Luftführungskanals 82> der sich zwischen dem Profilstab 22 und der anderen Seite des Profilstabes 3 befindet.The rollers 51 and 52 are arranged in the end caps 41 and 42 so that that one strand 6 of the wing or fan belt 6 in an air duct 8 is formed between the profile bar 2 and one side of the profile bar 3 is. The other strand 62 of the wing or fan belt 6 is in the same way within an air duct 82> which is located between the profile bar 22 and the other side of the profile bar 3 is located.

Das Flügel- oder Fächerband 6 läuft also mit seinen beiden Trums 61 und 62 in zwei parallelen Luftführungskanälen 81 und 82, die zwischen den drei Profilstäben 21, 22 und 3 des Gehäuses gebildet werden. Die Umlenkung des 2 Flügel- oder Fächerbandes 6 erfolgt in den Endkappen 4 und 4 über die Rollen 51 und 52, wobei eine dieser Rolle durch einen Elektromotor 9 angetrieben wird, der innerhalb der jeweiligen Endkappe sitzt.The wing or fan hinge 6 therefore runs with its two strands 61 and 62 in two parallel air ducts 81 and 82 between the three profile rods 21 22 and 3 of the housing are formed. The deflection of the 2 wing or fan hinge 6 takes place in the end caps 4 and 4 via the rollers 51 and 52, one of these Roller is driven by an electric motor 9, which is within the respective End cap sits.

Damit durch das vom Elektromotor 9 bewegte Flügel- oder Fächerband 6 innerhalb der Luftführungskanäle 81 und 82 eine Luftströmung in bestimmter Richtung erzeugt werden kann, sitzen die Flügel oder Fächer 7 so an der Außenseite des Flügel- oder Fächerbandes 6, daß sie gegenüber dessen Längsmittelebene schräg stehen, d. h. gegenüber dieser eine Winkellage einnehmen, die von 900 abweicht, wie das besonders deutlich aus Fig. 3 ersichtlich ist.Thus by the wing or fan belt moved by the electric motor 9 6, an air flow in a certain direction within the air ducts 81 and 82 can be generated, the wings or compartments 7 sit on the outside of the wing or fan belt 6 that they are inclined with respect to its longitudinal center plane, d. H. take an angular position opposite this that deviates from 900, like that in particular can be clearly seen from FIG.

Durch die Schräglage der Flügel oder Fächer 7 gegenüber der Längsmittelebene des Flügel- oder Fächerbandes 6 ist es bei Verwendung eines reversierbaren Elektromotors 9 als Antrieb für das Flügel- oder Fächerband 6 möglich, je nach Laufrichtung des Flügel- oder Fächerbandes 6 die Durchströmrichtung in den Luftführungskanälen 81 und 82 des Gehäuses je nach Bedarf umzukehren. Im Falle des Einbaus eines solchen Luftfördersystems in eine Raumwand oder in ein Fenster kann dadurch auf einfache Weise bestimmt werden, ob eine Belüftung oder aber eine Entlüftung des Raumes bewirkt werden soll.Due to the inclined position of the wings or compartments 7 with respect to the longitudinal center plane of the wing or fan belt 6, it is when using a reversible electric motor 9 as a drive for the wing or fan belt 6 possible, depending on the running direction of the Wing or fan hinge 6 determines the flow direction in the air guide channels 81 and 82 reverse the housing as needed. In the case of installation of such Air conveying system in a room wall or in a window can thus be easily It can be determined whether the room is ventilated or ventilated shall be.

Das Luftfördersystem nach den Fig. 1 bis 3 eignet sich aber nicht nur für den Einbau in eine Raumwand oder in ein Fenster, sondern es kann viemehr auch zur Luftumwälzung innerhalb-eines Raumes herangezogen werden.However, the air delivery system according to FIGS. 1 to 3 is not suitable only for installation in a room wall or in a window, it can do a lot more can also be used for air circulation within a room.

Aus Fig. 4 der Zeichnung wird deutlich, daß es beispielsweise zur Bildung eines diesem Zweck dienenden Tischlüfters 10 lediglich notwendig ist, beispielsweise an den Endkappen 4 und 42 des Gehäuses einen Bügelfuß 11 zu befestigen, um hierdurch das Aufstellen des Luftfördersystems auf einer Riitzunterlage, z.B. auf einem Tisch, zu ermöglichen. Wenn dabei die Ver-12 bindung zwischen dem Buge@@u@ 11 und den Endkappen 4, 4 durch ein Schwenklager gebildet ist, kann auch die Austrittsrichtung des jeweils erzeugten Luftstromes bedarfsweise verändert werden.From Fig. 4 of the drawing it is clear that it is, for example, for Formation of a table fan 10 serving this purpose is only necessary, for example to attach a bracket foot 11 to the end caps 4 and 42 of the housing in order to thereby setting up the air conveyor system on a Ritz underlay, e.g. on a table to allow. If the connection between the bow @@ u @ 11 and the end caps 4, 4 is formed by a pivot bearing, the exit direction can also of the air flow generated in each case can be changed as required.

Fig. 2 der Zeichnung macht noch deutlich, daß es zweckmäßig sein kann, wenn die die äußere Begrenzung des Gehäuses bildenden Profilstäbe 2 und 22 eine flache Querschnittsprofilierung erhalten. Demgegenüber ist der mittlere Profilstab 3 mit im wesentlichen ovalem bzw. linsenförmigem Querschnitt ausgebildet. Hierdurch soll erreicht werden, daß die in den beiden parallelen Luftführungskanälen 81 und 82 erzeugten Luftströme zumindest unmittelbar nach dem Austritt aus dem Gehäuse zu einem in sich geschlossenen Iuftstrom zusammenlaufen. Fig. 2 of the drawing makes it clear that it can be useful can, if the profile bars 2 and 22 forming the outer boundary of the housing get a flat cross-sectional profile. In contrast, the middle profile bar is 3 formed with a substantially oval or lenticular cross-section. Through this should be achieved that in the two parallel air ducts 81 and 82 generated air currents at least immediately after exiting the housing converge to form a self-contained air flow.

Erwähnt sei noch, daß die schlitzartigen Ausmündungen der Luftführungskanäle 8 und 82 mit Gittereinsätzen 12 ausgestattet sein können, die in der Hauptsache das Hineingreifen in das Gehäuse des Luftfördersystems zu verhindern haben.It should also be mentioned that the slot-like openings of the air ducts 8 and 82 can be equipped with grid inserts 12, the main have to prevent reaching into the housing of the air conveyor system.

Während bei dem Luftfördersystem nach den Fig. 1 bis 3 zwei Kanalabschnitte 81 und 82 in Förderrichtung parallel nebeneinander liegen, ist in Fig. 5 ein Luftfördersystem gezeigt, bei dem ein sich nahezu über die ganze Gehäuselänge erstreckender Luftführungskanal 8 sich in mehreren Windungen bis 86 mit aufeinanderfolgenden parallelen Kanalabschnitten rl 88 und 9 89 quer zur Längsachse durch das Gehäuse 13 hindurch erstreckt. While in the air conveyor system according to FIGS. 1 to 3, two channel sections 81 and 82 are parallel to one another in the conveying direction, an air conveying system is shown in FIG. 5 shown, in which an air duct extending almost over the entire length of the housing 8 turns in several turns to 86 with successive parallel channel sections rl 88 and 9 89 extends transversely to the longitudinal axis through the housing 13.

Das Gehäuse 13 wird in diesem Falle durch zwei Profilstäbe 141 und 142 gleicher Querschnittsform sowie zwei diese miteinander verbindende Endkappen 15 (Fig. 6) gebildet. Die Profilstäbe 141 und 142 werden dabei in einer jeweils um 1800 gegeneinander gewendeten Lage durch die Endkappen so auf Abstand gehalten, daß zwischen ihnen der Luftfuhrungskanal 8 mit 6 seinen Windungen 8@ bis 8 und parallelen Kanalabschnitten 8 bis 8 nach Art eines Labyrinthes entsteht. The housing 13 is in this case by two profile rods 141 and 142 of the same cross-sectional shape and two end caps connecting them to one another 15 (Fig. 6) is formed. The profile bars 141 and 142 are in each case around 1800 turned against each other by the end caps so on Keep a distance that between them the air duct 8 with 6 turns 8 @ to 8 and parallel channel sections 8 to 8 arises in the manner of a labyrinth.

Innerhalb der beiden zueinander parallelen Kanalabschnitte 8 und gleicher Durchströmrichtung sind dabei die beiden Trums 6 und 6 des endlosen Flügel- oder Fächerbandes 6 geführt, das jeweils in den beiden Endkappen 15 des Gehäuses 13 durch eine drehbar gelagerte Rolle 5 umgelenkt wird.Within the two mutually parallel channel sections 8 and the same The flow direction is the two strands 6 and 6 of the endless wing or Fan belt 6 out, each in the two end caps 15 of the housing 13 through a rotatably mounted roller 5 is deflected.

Die auf der Außenseite des Flügel- oder Fächerbandes 6 sitzenden Flügel-oder Fächer 7 ragen dabei jeweils seitwärts in den Kanalabschnitt 8 bzw.The wing or seated on the outside of the wing or fan belt 6 Compartments 7 protrude laterally into the channel section 8 or

9 8 des Lufl;iührungskanals 8 hinein und bewirken durch ihre gegenüber der Längsmittelebene des Flügel- oder Fächerbandes 6 geneigte Lage bei ihrer durch den Drehantrieb einer Rolle 5 bewirken Längsbewegung durch die Kanalabschnitt 8 und 89 zwangsweise eine Luftbewegung in ganz bestimmter Richtung. Wenn der zum Antrieb einer der Umlenkrdlen 5 dienende Elektromotor reversierbar ausgebildet ist, kann außerdem die Richtung der Luftströmung durch den Luftführungskanal 8 auch umgekehrt werden.9 8 of the air duct 8 into it and effect through their opposite the longitudinal center plane of the wing or fan belt 6 inclined position in their through the rotary drive of a roller 5 causes longitudinal movement through the channel section 8 and 89 forced air movement in a very specific direction. When the drive one of the Umlenkrdlen 5 serving electric motor is reversible, can In addition, the direction of the air flow through the air duct 8 is also reversed will.

Durch labyrinthartige Ausbildung des Luftf(ihrungskanals 8 eignet sich das Luftfördersystem nach den Fig. 5 und 6 besonders dort zur Anwendung, wo ein Eindringen von Umgebungsgeräuschen in das Rauminnere weitgehend unterbunden werden soll. Diese Wirkung des Luftfördersystems nach den Fig. 5 und 6 wird noch dadurch begünstigt, daß sowohl der innere als auch der äußere Mündungsschlitz des Luftführungskanals 8 durch eine Schwenkklappe 161 und 162 verschlossen werden kann. wenn das Luftfördersystem außer Betrieb gesetzt werden soll. Zu diesem Zweck ist jeder der beiden Profilstäbe 141 und 142 an einer seiner Längskanten mit einer Schwenklagernut 171, 172 für die Schwenkklappe 161 bzw. 162 ausgestattet und andererseits weist er an seiner gegenüberliegenden Längskante einen Dichtungsanschlag 18 bzw. 182 für diese Schwenkklappe 161 bzw. 16 auf.Due to the labyrinth-like design of the air duct 8, it is suitable the air conveyor system according to FIGS. 5 and 6 is particularly suitable for use where the penetration of ambient noise into the interior of the room is largely prevented shall be. This effect of the air delivery system according to FIGS. 5 and 6 is still favored by the fact that both the inner and the outer mouth slot of the Air duct 8 can be closed by a swivel flap 161 and 162. when the air conveyor system is to be put out of operation. To that end is each of the two profile bars 141 and 142 on one of its longitudinal edges with a pivot bearing groove 171, 172 equipped for the pivoting flap 161 and 162, respectively, and on the other hand shows he has a sealing stop 18 or 182 for on its opposite longitudinal edge this swivel flap 161 or 16 on.

Das Öffnen und Schließen der Schwenkllappen161 und 162 kann entweder in bekannter Weise silber besondere Stellgestänge bewirkt werden, oder aber es erfolgt beispielsweise mit Hilfe von Elektromagneten, die ebenso wie der Antrieb für das Flügel- oder Fächerband 6 fernschaltbar sind.The opening and closing of the swivel flaps 161 and 162 can either in a known manner silver special control rods can be effected, or else it takes place for example with the help of electromagnets, which, like the drive for the Wing or fan hinge 6 are remotely switchable.

Auch bei dem Luftfördersystem nach den Fig. 5 und 6 sind in das Gehäuse 13 feinmaschige Gitter 12 eingesetzt. Diese Gitter 12 haben den Zweck, das Eindringen von Insekten und Ungeziefer durch den Luftführungskanal 8 in das Innere der Räume zu verhindern.Also in the air delivery system according to FIGS. 5 and 6 are in the housing 13 fine-meshed grids 12 are used. These grids 12 have the purpose of penetration of insects and vermin through the air duct 8 into the interior of the rooms to prevent.

Während das Luftfördersystem nach den Fig. 5 und 6 sich besonders für den Einbau in einen Schlitz in der Raumwand eignet, ist das Luftfördersystem nach den Fig. 7 bis 9 für den Einbau zwischen den Glasscheiben und dem Rahmen eines Fensters oder einer Tür ausgebildet.While the air conveyor system according to FIGS. 5 and 6 is particularly The air conveyor system is suitable for installation in a slot in the wall of the room 7 to 9 for installation between the glass panes and the frame of a Window or door formed.

In diesem Falle besteht das im wesentlichen prismenförmige Gehäuse 19 aus zwei verschiedenen Profilstäben 20 und 21 sowie zwei diese miteinander verbindenden Endkappen 22. Durch die Endkappen 22 sind die beiden Profilstäbe 20 und 21 so im Abstand miteinander verbunden, daß zwischen Ihnen ein Luftführungskanal 8 entsteht, der vom einen zum anderen Mün.In this case there is the essentially prism-shaped housing 19 made of two different profile bars 20 and 21 and two connecting them together End caps 22. The two profile rods 20 and 21 are so in the end caps 22 Distance connected to each other that an air duct 8 is created between them, from one to the other coin.

6 dungsschlitz in mehreren Windungen 8 bis 8 labyrinthartig quer zur Längsachse des Gehäuses verläuft und dabei mehrere parallele Kanalabschnitte 8789 aufweist.6 slot in several turns 8 to 8 like a labyrinth across the The longitudinal axis of the housing runs and thereby several parallel channel sections 8789 having.

aeis.aeis.

In den KAnalabschnitten 8 und 8 mit gleicher Durchströmrichtung liegt dabei auch hier jeweils ein Trum 61 bzw. 62 des Flügel- oder Fächerbandes 6, dessen Flügel oder Fächer 7 von der Seite her in den Kanalabschnitt bzw. 89 eingreifen.In the channel sections 8 and 8 lies with the same flow direction also here in each case a strand 61 or 62 of the wing or fan hinge 6, whose Wing or fan 7 engage from the side in the channel section or 89.

Die Umlenkrollen für das endlose Flügel- oder Fächerband 6 sind auch hier in den beiden Endkappen 22 gelagert, wobei in einer derselben auch der Elektromotor für den Antrieb des Flügel- oder Fächerbandes 6 untergebracht ist.The pulleys for the endless wing or fan belt 6 are also stored here in the two end caps 22, in one of which also the electric motor for the drive of the wing or fan belt 6 is housed.

Die beiden Profilstäbe 20 und 21 sind entlang ihren Längskanten jeweils noch durch eine Schlitzplatte 22 und 23, beispielsweise über Schrauben 24 miteinander verbunden. Diese Schlitzplatten 22 und 23 sind dabei mit Längsflanschen 24 bzw. 25 versehen, über die das gesamte Luftfördersystem am Rahmen 26 eines Fensters oder einer Tür befestigt werden kann. Der Profilstab 21 hat hingegen Fassungsnuten 27 und 28, in die ein Rand der Glasscheiben 29 bis 31 oder anderer Füllungen eingesetzt werden kann.The two profile bars 20 and 21 are each along their longitudinal edges nor through a slotted plate 22 and 23, for example by means of screws 24 with one another tied together. These slotted plates 22 and 23 are provided with longitudinal flanges 24 or 25 provided over which the entire air conveyor system on the frame 26 of a window or can be attached to a door. The profile bar 21, on the other hand, has mounting grooves 27 and 28, into which an edge of the glass panes 29 to 31 or other fillings are inserted can be.

Die Schlitzplatten 22 und 23 sind mit Führungsnuten 32 bzw. 33 für einen Schlitzschieber 34 bzw. 35 versehen, wobei die Schlitzschieber 34 und 35 in den Führungsnuten 32 und 33 so gleitbeweglich sind? daß mit ihrer Hilfe die Luftdurchgangsschlitze 36, 37 in den Schlitzplatten 22, 23 wahlweise verschlossen oder freigegeben werden können.The slot plates 22 and 23 are provided with guide grooves 32 and 33, respectively a slotted slide 34 and 35, respectively, the slotted sliders 34 and 35 in the guide grooves 32 and 33 are so slidable? that with their help the air passage slots 36, 37 can be optionally closed or released in the slotted plates 22, 23 can.

Die Bewegung der Schlitzschieber 34 und 35 kann über einen gemeinsamen Antrieb erfolgen, der eine in einer Endkappe 22 lagernde Querwelle 38 hat.The movement of the slot slide 34 and 35 can be via a common Drive take place, which has a transverse shaft 38 supported in an end cap 22.

Auf dieser Querwelle 38 sitzen zwei Kurbelarme 391 und 39, die je über 401 die eine Gelenklasche , 40 an den beiden Schlitzschiebern 34 und 35 angreifen.On this cross shaft 38 sit two crank arms 391 and 39, each Via 401 the one hinge bracket 40, attack the two slotted slides 34 and 35.

Ein Ende der Querwelle 38 ragt aus der Endkappe 22 heraus und trägt dort wiederum einen Kurbelarm 41, an dem eine Schub- und Zugstange als Betätigungselement angreift.One end of the cross shaft 38 protrudes from the end cap 22 and carries there in turn a crank arm 41 on which a push and pull rod as an actuating element attacks.

Alle oben beschriebenen Ausführungsformen von Luftfördersystemen haben den wesentlichen Vorteil, daß sie sowohl als ZwangslUftungsvorrichtung, wie auch als Dauerlüftungsvorrichtung benutzt werden können. Im letzteren Falle befindet sich dabei das die Zwangslüftung bewirkende Flügel- oder Fächerband 6 im Ruhezustand, wobei praktisch der gesamte Durchströmquerschnitt des Luftführungskanals 8 frei ist und einen Luftdurchgang nach dem Prinzip der Dauer-Temperaturlüftung und/oder der Dauer-Windlüftung ermöglicht, sofern die vorhandenen Abschlußorgane sich in ihrer Offenstellung befinden.Have all of the embodiments of air handling systems described above the significant advantage that it can be used as a forced ventilation device as well as Continuous ventilation device can be used. In the latter case there is the sash or fan hinge 6 causing the forced ventilation in the idle state, practically the entire flow cross-section of the air duct 8 is free and an air passage based on the principle of continuous temperature ventilation and / or permitting permanent wind ventilation, provided the existing closing organs are in their open position.

Abschließend sei nur noch erwähnt, daß die in den zur Bildung des Lüftergehäuses dienenden Profilen ausgebildeten Hohlkammern mit einem Schall-und wärmedämmenden Werkstoff, beispielsweise Polyurethan-Schaum ausgefüllt werden können, soweit sie nicht zur Aufnahme elektrischer Leitungs-oder Schaltelemente benutzt werden können. Die Profile lassen sich dabei sowohl aus Leichtmetall als auch aus Kunststoff herstellen.Finally it should only be mentioned that the in the for the formation of the Fan housing serving profiles formed hollow chambers with a sound and heat insulating material, for example polyurethane foam, can be filled, as long as they are not used to accommodate electrical line or switching elements can be. The profiles can be made from either light metal or from Manufacture plastic.

Selbstverständlich beschränkt sich die Erfindung nicht nur auf die in der Zeichnung dargestellten und oben beschriebenen Ausführungsformen von Luftfördersystemen. Vielmehr werden durch die Erfindung alle Luftfördersysteme erfaßt, bei denen im Luftführungskanal mindestens ein endloses, an den Gehäuseenden um 1800 umgelenktes und durch Kraftantrieb bewegbares Flügel- oder Fächerband angeordnet ist, so daß ein wahlweiser Betrieb als Zwangslüftung oder als Dauerlüftung möglich wird. Of course, the invention is not limited to that only Embodiments of air conveying systems shown in the drawing and described above. Rather, all air conveyor systems are covered by the invention, in which in Air duct at least one endless, deflected around 1800 at the ends of the housing and movable wing or fan belt is arranged by power drive, so that optional operation as forced ventilation or permanent ventilation is possible.

Claims (16)

PatentansprücheClaims 1. Luftfördersystem, insbesondere Raumlüfter für den Einbau in Wände, Fenster, Türen od. dgl., mit einem langgestreckten, vorzugsweise prismenförmigen Gehäuse, in dem ein sich nahezu über die ganze Gehäuselänge erstreckender Luftführungskanal jeweils an zwei Längsseitenflächen des Gehäuses schlitzartig ausmündet, dadurch gekennzeichnet, daß im Luftführungskanal (8; 81, 82) mindestens ein endloses, an den 0 12 Gehäuseenden um 180 umgelenktes (5; 5 , 5 ) und durch Kraftantrieb (9) bewegtes Flügel- oder Fächerband (6) angeordnet ist.1.Air conveying system, especially room ventilators for installation in walls, Windows, doors or the like, with an elongated, preferably prism-shaped Housing in which an air duct extending over almost the entire length of the housing opens out in a slot-like manner on two longitudinal side surfaces of the housing, thereby characterized in that in the air duct (8; 81, 82) at least one endless, on the 0 12 housing ends deflected by 180 (5; 5, 5) and by power drive (9) moving wing or fan belt (6) is arranged. 2. Luftfördersystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Luftführungskanal mindestens zwei parallele Kanalabschnitte (81, 82; 87 89) aufweist, in denen je ein Trum (61 bzw. 62) des Flügel-oder Fächerbandes (6) läuft.2. Air conveyor system according to claim 1, characterized in that the Air duct has at least two parallel duct sections (81, 82; 87 89), in each of which one strand (61 or 62) of the wing or fan belt (6) runs. 3. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, 12 daß die parallelen Kanalabschnitte (8 , 8 ) in Förderrichtung nebeneinanderliegen (Fig. 2).3. Air conveyor system according to claims 1 and 2, characterized in that 12 that the parallel channel sections (8, 8) lie next to one another in the conveying direction (Fig. 2). 4. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß daß die parallelen Kanalabschnitte (8 , 8 ) in Förderrichtung hintereinandergeschaltet sind (Fig. 5 und 7).4. Air conveyor system according to claims 1 and 2, characterized in that that the parallel channel sections (8, 8) are connected one behind the other in the conveying direction are (Figs. 5 and 7). 5. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 1, 2 und 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Luftführungskanal (8) vom einen zum anderen Mündungsschlitz in mehreren Windungen (83, 84, 85, 86) mit aufeinanderfolgenden, parallelen Kanalabschnitten (87, 88, 89) quer zur Längsachse durch das Gehäuse (13 bzw. 19) hindurchgeht und ein Labyrinth bildet und beide Trums (61 und 62) des Flügel- oder Fächerbandes (6) in verschiedenen Kanalabschnitten (87, 89) gleicher Durchströmrichtung geführt sind (Fig. 5 und 7).5. Air conveyor system according to claims 1, 2 and 4, characterized in that that the air duct (8) from one to the other mouth slot in several Windings (83, 84, 85, 86) with successive, parallel channel sections (87, 88, 89) transversely to the longitudinal axis through the housing (13 or 19) and forms a labyrinth and both strands (61 and 62) of the wing or fan hinge (6) are guided in different channel sections (87, 89) in the same direction of flow (Figures 5 and 7). 6. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Flügel oder Fächer (7)am Flügel- oder Fächerband (6) gegen dessen Längsmittelebene schräg liegend angeordnet sind.6. Air conveyor system according to claims 1 to 5, characterized in that that the wings or compartments (7) on the wing or fan tape (6) against its longitudinal center plane are arranged obliquely. 7. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß als Umlenkmittel für das Flügel- oder Fächerband Rollen (5; 51, 52) dienen, von denen jede in einer an die Gehäuseenden ankuppelbaren Kappe (41, 42;15; 22) gelagert ist.7. Air conveyor system according to claims 1 to 6, characterized in that that rollers (5; 51, 52) serve as deflection means for the wing or fan belt, each of which in a cap (41, 42; 15; 22) that can be coupled to the housing ends is stored. 8. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß eine der Rollen (5; 5, 52) durch einen vorzugsweise reversierbaren Elektromotor (9) antreibbar ist.8. Air conveyor system according to claims 1 to 7, characterized in that that one of the rollers (5; 5, 52) by a preferably reversible electric motor (9) is drivable. 9. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 1 bis 3 und 6 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß das Gehäuse (1) aus drei Profilstäben (21, 22, 3) insbesondere Strangpreßprofilen, besteht, die wenigstens durch die Endkappen (41, 42) miteinander verbunden sind (Fig. 1).9. Air conveyor system according to claims 1 to 3 and 6 to 8, characterized characterized in that the housing (1) consists of three profile bars (21, 22, 3) in particular Extruded profiles, which at least through the end caps (41, 42) with each other are connected (Fig. 1). 10. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 1 und 4 bis 8; dadurch gekennzeichnet, daß das Gehäuse (13; 19) aus zwei Profilstäben (141, 142; 20, 21) besteht, die wenigstens durch die Endkappen (15; 22) miteinander verbunden sind (Fig. 6 und 8).10. Air conveyor system according to claims 1 and 4 to 8; characterized, that the housing (13; 19) consists of two profile rods (141, 142; 20, 21), the at least are connected to one another by the end caps (15; 22) (Figs. 6 and 8). 11. Luftfördersystem nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß beide Profilstäbe 4, 142) übereinstimmende Querschnittsform haben und in einerum 1800 gewendeten Lage ineinandergreifend auf Abstand voneinander gehalten sind (Fig. 5).11. Air conveyor system according to claim 10, characterized in that both profile rods 4, 142) have the same cross-sectional shape and in einum 1800 turned position interlocking are kept at a distance from each other (Fig. 5). 12. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 10 und 11, dadurch gekennzeichnet, daß jeder Profilstab (141, 142) einerseits mit einer Schwenklagernut (171, 172) für eine schwenkklappe (162, 162) und andererseits mit einem Dichtungsanschlag (181, 182) hierfür versehen ist, wobei zwei Schwenkklappen (161, 162) in zueinander entgegengesetzten Richtungen und jeweils in zwei zueinander parallele Lagen verschwenkbar vorgesehen sind (Fig. 5).12. Air conveyor system according to claims 10 and 11, characterized in that that each profile rod (141, 142) on the one hand with a pivot bearing groove (171, 172) for a hinged flap (162, 162) and on the other hand with a sealing stop (181, 182) is provided for this, with two swivel flaps (161, 162) in opposite directions Directions and each provided pivotable in two mutually parallel positions are (Fig. 5). 13. Luftfördersystem nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet daß beide Profilstäbe (20, 21) unterschiedliche Querschnittsform aufweisen, wobei einer (20) der Profilstäbe (20, 21) mit Falzanschlägen und Befestigungsflanschen (24, 25) zum Anbringen an einem Rahmenholm (26) eines Fensters oder einer Tür versehen ist, während der andere Profilstab (21) Fassungsnuten (27, 28) zur Aufnahme des Randes von Glasscheiben (29, 30, 31) oder sonstiger Füllungen aufweist (Fig. 7).13. Air conveyor system according to claim 10, characterized in that both profile bars (20, 21) have different cross-sectional shapes, one (20) of the profile bars (20, 21) with rebate stops and mounting flanges (24, 25) for attachment to a frame spar (26) of a window or door is, while the other profile bar (21) socket grooves (27, 28) for receiving the Has the edge of glass panes (29, 30, 31) or other fillings (Fig. 7). 14. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 10, 11 und 13, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden Profilstäbe (20, 21) an ihren Längskanten mindestens einseitig, vorzugsweise aber beidseitig, über eine Schlitzplatte (22' bzw. 23) miteinander verbunden sind (24), in der sich jeweils ein Schlitzschieber (34 bzw. 35) gleitbeweglich führt (32 bzw. 33), über den der Luftführungskanal (8) mündungsseitig wahlweise freigebbar oder verschlieS3bar ist (Fig. 7 und 8).14. Air conveyor system according to claims 10, 11 and 13, characterized in that that the two profile bars (20, 21) on their longitudinal edges at least on one side, preferably but are connected to one another on both sides via a slotted plate (22 'or 23) (24), in each of which a slotted slide (34 or 35) is slidably guided (32 or 33), via which the air duct (8) can optionally be released on the mouth side or can be closed (Figs. 7 and 8). 15. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 10, 11, 13 und 14, dadurch gekennzeichnet, daß beide Schlitzschieber (34, 35) über ein gemeinsames Betätigungsorgan, z.B. eine Querwelle (38) mit Kurbelarmen (391, 392), synchron bewegbar sind (Fig. 7 und 8).15. Air delivery system according to claims 10, 11, 13 and 14, thereby characterized in that both slotted slides (34, 35) via a common actuator, e.g. a transverse shaft (38) with crank arms (391, 392), which can be moved synchronously (Fig. 7 and 8). 16. Luftfördersystem nach den Ansprüchen 1 bis 15, dadurch gekennzeichnet, daß sämtliche Gehäuseteile als Formkörper aus Leichtmetall oder Kimststoff ausgebildet sind.16. Air conveyor system according to claims 1 to 15, characterized in that that all housing parts are designed as molded bodies made of light metal or Kimststoff are. L e e r s e i t eL e r s e i t e
DE19732314829 1973-03-24 1973-03-24 AIR CONVEYOR SYSTEM, IN PARTICULAR ROOM FANS Pending DE2314829A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19732314829 DE2314829A1 (en) 1973-03-24 1973-03-24 AIR CONVEYOR SYSTEM, IN PARTICULAR ROOM FANS

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19732314829 DE2314829A1 (en) 1973-03-24 1973-03-24 AIR CONVEYOR SYSTEM, IN PARTICULAR ROOM FANS

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE2314829A1 true DE2314829A1 (en) 1974-09-26

Family

ID=5875847

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19732314829 Pending DE2314829A1 (en) 1973-03-24 1973-03-24 AIR CONVEYOR SYSTEM, IN PARTICULAR ROOM FANS

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE2314829A1 (en)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3034765A1 (en) * 1980-09-15 1982-03-25 Gretsch-Unitas Gmbh Baubeschlagfabrik, 7257 Ditzingen SLIDE VENTILATION
US4630995A (en) * 1983-08-25 1986-12-23 Mtu Motoren- Und Turbinen-Union Muenchen Gmbh Fluid flow engine, especially power engine acted upon by gas
DE3542510A1 (en) * 1985-12-02 1987-06-04 Heinz Georg Baus Ventilation device
WO1997011276A1 (en) * 1995-09-20 1997-03-27 Iradj Hessabi Air-conveying device
EP0840068A2 (en) 1996-11-02 1998-05-06 Siegenia-Frank Kg Ventilation device for mounting in a wall opening

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3034765A1 (en) * 1980-09-15 1982-03-25 Gretsch-Unitas Gmbh Baubeschlagfabrik, 7257 Ditzingen SLIDE VENTILATION
US4630995A (en) * 1983-08-25 1986-12-23 Mtu Motoren- Und Turbinen-Union Muenchen Gmbh Fluid flow engine, especially power engine acted upon by gas
DE3542510A1 (en) * 1985-12-02 1987-06-04 Heinz Georg Baus Ventilation device
WO1997011276A1 (en) * 1995-09-20 1997-03-27 Iradj Hessabi Air-conveying device
EP0840068A2 (en) 1996-11-02 1998-05-06 Siegenia-Frank Kg Ventilation device for mounting in a wall opening
EP0840068A3 (en) * 1996-11-02 2001-08-16 Siegenia-Frank Kg Ventilation device for mounting in a wall opening

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1809847B1 (en) Frame, particularly for a door, window, or facade element
DE3043783A1 (en) Double glazed, insulated, composite window - has serpentine ducts in top and bottom ventilation units with variable air link
CH648399A5 (en) Ventilation device for installation in windows or in other wall openings of buildings
DE4020334C2 (en) Wall or roof element with a frame-like support frame and swiveling, plate-like slats
DE2659741A1 (en) Slatted venetian window blind - has spur rack pieces individually fastening and adjusting push rod to driving gears
DE2314829A1 (en) AIR CONVEYOR SYSTEM, IN PARTICULAR ROOM FANS
EP1913225B1 (en) Roller blind for a skylight
EP1153250A1 (en) Ventilation and sound-absorbent device for opening fillings
EP0367212B1 (en) Roller shutter consisting of box-type slats and connecting rods with c-shaped cross section
EP0059362B1 (en) Roller shutter for the closure of openings
EP1128018A1 (en) Louvre window
DE2839797C2 (en) Window with a tiltable and horizontally movable sash
DE2360002A1 (en) Roller-shutter case with slide ventilator - with interior ventilating-screen side as heat-insulating wall
DE2744451A1 (en) Strip assembled door or window shutter - has strips of paired lamellae overlapping adjacent strips when closed
EP3521544B1 (en) Roller shutter with winding shaft
DE19963919B4 (en) Method and apparatus for venting rooms with low heat loss via one or more window / door roller shutter assemblies
DE2555930A1 (en) Natural draught ventilation opening - has hinged cover and is lined with acoustically absorbing material
DE2531772A1 (en) VENTILATOR
DE8303119U1 (en) VENTILATION DEVICE FOR INSTALLATION IN WINDOWS AND / OR IN OTHER WALL OPENINGS OF BUILDINGS
DE19751657C2 (en) Glass wall for attic rooms under a sloping roof
DE102004048252B3 (en) Jalousie shutter links for building, have rods and plates having respective hooks, where gap formed between surface edge, formed between channel and hooks, and point in cross section of plate is smaller as one third of hook`s length
DE19848944C1 (en) Protective roller shutter has slats composed of part-slats which slide against each other to open or close the slits to control light passing through while the shutter gives ventilation
DE3050971C2 (en) Fitting for the sliding sash of windows, doors or the like.
DE2301752A1 (en) LOUVRE
DE3227721C2 (en) Roller shutters or sliding shutters for wall openings in buildings

Legal Events

Date Code Title Description
OHJ Non-payment of the annual fee