DE19940300A1 - Steuerventil für einen Injektor - Google Patents

Steuerventil für einen Injektor

Info

Publication number
DE19940300A1
DE19940300A1 DE19940300A DE19940300A DE19940300A1 DE 19940300 A1 DE19940300 A1 DE 19940300A1 DE 19940300 A DE19940300 A DE 19940300A DE 19940300 A DE19940300 A DE 19940300A DE 19940300 A1 DE19940300 A1 DE 19940300A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
valve
control
guide
control piston
valve body
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE19940300A
Other languages
English (en)
Inventor
Friedrich Boecking
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Robert Bosch GmbH
Original Assignee
Robert Bosch GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Robert Bosch GmbH filed Critical Robert Bosch GmbH
Priority to DE19940300A priority Critical patent/DE19940300A1/de
Priority to GB0020138A priority patent/GB2353568B/en
Priority to US09/642,772 priority patent/US6371438B1/en
Priority to JP2000252818A priority patent/JP2001082295A/ja
Priority to KR1020000049085A priority patent/KR100693254B1/ko
Publication of DE19940300A1 publication Critical patent/DE19940300A1/de
Ceased legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M47/00Fuel-injection apparatus operated cyclically with fuel-injection valves actuated by fluid pressure
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M47/00Fuel-injection apparatus operated cyclically with fuel-injection valves actuated by fluid pressure
    • F02M47/02Fuel-injection apparatus operated cyclically with fuel-injection valves actuated by fluid pressure of accumulator-injector type, i.e. having fuel pressure of accumulator tending to open, and fuel pressure in other chamber tending to close, injection valves and having means for periodically releasing that closing pressure
    • F02M47/027Electrically actuated valves draining the chamber to release the closing pressure
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M2200/00Details of fuel-injection apparatus, not otherwise provided for
    • F02M2200/70Linkage between actuator and actuated element, e.g. between piezoelectric actuator and needle valve or pump plunger
    • F02M2200/703Linkage between actuator and actuated element, e.g. between piezoelectric actuator and needle valve or pump plunger hydraulic
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M63/00Other fuel-injection apparatus having pertinent characteristics not provided for in groups F02M39/00 - F02M57/00 or F02M67/00; Details, component parts, or accessories of fuel-injection apparatus, not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of groups F02M39/00 - F02M61/00 or F02M67/00; Combination of fuel pump with other devices, e.g. lubricating oil pump
    • F02M63/0012Valves
    • F02M63/0031Valves characterized by the type of valves, e.g. special valve member details, valve seat details, valve housing details
    • F02M63/004Sliding valves, e.g. spool valves, i.e. whereby the closing member has a sliding movement along a seat for opening and closing

Abstract

Bei einem Steuerventil für einen Injektor, mit einem Ventilkörper (40, 42), in welchem ein Ventilsitz (32) ausgebildet ist, und einem Steuerkolben (30), der verschiebbar in dem Ventilkörper angeordnet ist und eine Ventilfläche (33) aufweist, die mit dem Ventilsitz (32) zusammenwirken kann, soll mit geringem Aufwand die Möglichkeit eröffnet werden, einen hydraulischen Übersetzungsraum (64) vorzusehen, wobei gleichzeitig die Montierbarkeit des Ventils gewährleistet bleiben muß. Zu diesem Zweck ist vorgesehen, daß der Steuerkolben (30) mit einem Führungsansatz (46) versehen ist, dessen Außendurchmesser etwa gleich dem Durchmesser des Ventilsitzes (32) oder geringfügig kleiner ist, und daß in dem Ventilkörper eine Führungsbuchse angeordnet ist, in der der Führungsansatz (46) des Steuerkolbens (30) verschiebbar aufgenommen ist, wobei der Außendurchmesser der Führungsbuchse (56) größer oder gleich dem Außendurchmesser des Steuerkolbens (30) ist.

Description

Stand der Technik
Die Erfindung betrifft ein Steuerventil für einen Injektor, mit einem Ventilkörper, in welchem ein Ventilsitz ausgebildet ist, und einem Steuerkolben, der verschiebbar in dem Ventilkörper angeordnet ist und eine Ventilfläche aufweist, die mit dem Ventilsitz zusammenwirken kann.
Ein solches Steuerventil ist beispielsweise aus der DE 197 27 896 A1 bekannt und dient dazu, das Öffnen einer Ventilnadel hervorzurufen, um Kraftstoff in einen Zylinder einer Verbrennungskraftmaschine einzuspritzen. Damit die auf den Steuerkolben des Steuerventils wirkenden Kräfte möglichst gering sind, werden kraftausgeglichene Steuerventile verwendet, bei denen das geschaltete Arbeitsmedium, das unter einem hohen Druck steht, in der Summe keine oder nur geringe Kräfte auf den Steuerkolben ausübt.
Vorteile der Erfindung
Das erfindungsgemäße Steuerventil mit den Merkmalen des kennzeichnenden Teils des Patentanspruchs 1 hat den Vorteil, daß es in besonders einfacher Weise montiert werden kann, obwohl aufgrund der Geometrie von Steuerkolben und Führungsansatz ein ausgeglichenes Steuerventil verwirklicht ist. Obwohl der Steuerkolben einen größeren Durchmesser haben muß als der Führungsansatz und der Ventilsitz, damit ein zuverlässiges Abdichten des Ventilsitzes gewährleistet ist, ist eine problemlose Montage des Steuerventils aufgrund der Führungsbuchse möglich. Von der Führungsbuchse können gleichzeitig weitere Aufgaben erfüllt werden, beispielsweise eine Abdichtfunktion.
Durch die in den weiteren Ansprüchen aufgeführten Maßnahmen sind vorteilhafte Weiterbildungen und Verbesserungen des in Anspruch 1 angegebenen Steuerventils möglich.
Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform ist vorgesehen, daß der Steuerkolben auf seiner vom Führungsansatz abgewandten Seite mit einem Zentrieransatz versehen ist, der verschiebbar in einer Bohrung im Ventilkörper aufgenommen ist. Der Zentrieransatz verbessert die Positionierung des Steuerkolbens relativ zum Ventilsitz, so daß eine optimale Dichtigkeit gewährleistet ist.
Weiterhin ist vorgesehen, daß zwischen dem Zentrieransatz und dem Boden der Bohrung eine Druckfeder angeordnet ist, daß eine Ablaufbohrung von einem Raum abgeht, der zwischen dem Ventilsitz und dem Zentrieransatz ausgebildet ist, und daß eine Zufuhrbohrung in einem Raum mündet, der zwischen der Führungsbuchse und dem Ventilsitz ausgebildet ist. Die Druckfeder drückt den Steuerkolben vom Ventilsitz, so daß, wenn eine entsprechende Gegenkraft fehlt, das Öffnen des Ventils hervorgerufen wird. Durch die Anordnung der Ablaufbohrung und der Zufuhrbohrung ergibt sich eine insgesamt kompakte Gestaltung.
Weiterhin kann ein Aktuator vorgesehen sein, der über einen hydraulischen Übersetzungsraum auf den Führungsansatz einwirken kann. Der hydraulische Übersetzungsraum ermöglicht es, die Betätigungskraft des Aktuators und dessen Betätigungshub in solche Werte umzusetzen, die zur Betätigung des Steuerkolbens geeignet sind. Die erforderliche Anpassung kann in einfacher Weise durch die Auswahl eines geeigneten Querschnittsverhältnisses zwischen dem Querschnitt des Führungsansatzes und des Querschnittes eines Betätigungskolbens des Aktuators erzielt werden.
Vorzugsweise steht der hydraulische Übersetzungsraum mit der Zufuhrbohrung in Verbindung. Dies kann beispielsweise durch einen geringen Leckstrom zwischen dem Führungsansatz und der Führungsbuchse erzielt werden. Auf diese Weise ist keine separate Versorgung für den hydraulischen Übersetzungsraum erforderlich.
Der Aktuator kann ein Piezo-Aktuator sein. Ein solcher Aktuator kann mit einer sehr geringen Leistung angesteuert werden.
Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist vorgesehen, daß der Ventilkörper zweiteilig ausgeführt ist und die Führungsbuchse mit einem Bund versehen ist, der zwischen den beiden Teilen des Ventilkörpers abdichtet. Die Führungsbuchse wird bei dieser Gestaltung zum einen automatischen zwischen den beiden Teilen des Ventilkörpers festgelegt, ohne daß es einer gesonderten Befestigung bedarf. Zum anderen kann die Führungsbuchse dazu verwendet werden, die Abdichtung des hydraulischen Übersetzungsraumes zu gewährleisten.
Zeichnungen
Die Erfindung wird nachfolgend unter Bezugnahme auf eine bevorzugte Ausführungsform beschrieben, die in den beigefügten Zeichnungen dargestellt ist. In diesen zeigen:
Fig. 1 in einer schematischen Schnittansicht ein Steuerventil und einen Injektor;
Fig. 2 in einer vergrößerten Ansicht ein Steuerventil gemäß dem Stand der Technik, das bei dem Kraftstoffeinspritz­ ventil von Fig. 1 eingesetzt werden kann;
Fig. 3 in einem Längsschnitt ein erfindungsgemäßes Steuerventil; und
Fig. 4 in einer vergrößerten Ansicht einen Ausschnitt von Fig. 3.
Beschreibung des Ausführungsbeispiels
Das erfindungsgemäße Steuerventil 10 dient zur Betätigung eines Injektors 12. Der Injektor besteht aus einer Ventilnadel 14, die mit einem Ventilsitz 16 zusammenwirkt, um das Einspritzen von zugeführtem Kraftstoff 18 in einen Zylinder einer Verbrennungskraftmaschine zu steuern. Das Öffnen der Ventilnadel 14 wird gesteuert mittels eines Steuerdruckraumes 20, in den ein Betätigungsteil 21 hineinragt, dessen eines Ende an der Ventilnadel 14 anliegt. Der Steuerdruckraum ist mit einer Eingangsleitung 22 für den Kraftstoff 18 versehen sowie mit einer Ausgangsleitung 24, die zu dem Steuerventil 10 führt.
Das Steuerventil 10 weist einen Steuerkolben 30 auf, der mit einer Ventilfläche 33 versehen ist, die mit einem Ventilsitz 32 zusammenwirkt. Es ist ein Aktuator 34 vorgesehen, der den Steuerkolben 30 verstellen kann.
Wenn der Steuerkolben 30 am Ventilsitz 32 anliegt, wird der Kraftstoff im Steuerdruckraum 20 aufgestaut, so daß auf das Betätigungsteil 21 ein Druck einwirkt, der die Ventilnadel 14 gegen den Ventilsitz 16 drückt. Wenn dagegen der Aktuator das Abheben des Steuerkolbens 30 vom Ventilsitz 32 hervorruft, strömt über die Auslaßleitung 24 der Kraftstoff aus dem Steuerdruckraum 20 ab, so daß dort der Druck absinkt. Der auf die Ventilnadel einwirkende Öffnungsdruck ist dann in der Lage, die Ventilnadel vom Ventilsitz abzuheben.
Anhand der Fig. 3 und 4 wird nun der Aufbau des erfindungsgemäßen Steuerventils beschrieben.
Das Steuerventil 10 weist zwei Ventilkörperteile 40, 42 auf, wobei in dem Ventilkörperteil 40 der Steuerkolben und im Ventilkörperteil 42 ein Betätigungskolben 44 angeordnet ist, der dem Aktuator zugeordnet ist.
Der Steuerkolben 30 ist mit einem Führungsansatz 46 versehen, der einen zylinderischen Querschnitt hat. Auf seiner vom Führungsansatz 46 abgewandten Seite ist der Steuerkolben 30 mit einem Zentrieransatz 48 versehen, der durch einen Verbindungsabschnitt 50 mit verringertem Querschnitt mit dem Steuerkolben 30 verbunden ist. Der Zentrieransatz 48 kann in einer Bohrung 52 gleiten. In dieser Bohrung ist auch eine Druckfeder 54 angeordnet, die sich am Boden der Bohrung sowie am Zentrieransatz 48 abstützt.
Der Führungsansatz 46 ist verschiebbar in einer Führungsbuchse 56 aufgenommen, die mit einem Bund 58 versehen ist. Dieser ist so in dem ersten Ventilkörperteil 40 aufgenommen, daß die Außenfläche der Führungsbuchse geringfügig über die Außenfläche des ersten Ventilkörperteils 40 hervorsteht.
Der Durchmesser d1 des Führungsansatzes 46 ist gleich dem Durchmesser d2 des Ventilsitzes 32 oder geringfügig kleiner gewählt. Auf diese Weise ergibt sich ein kraftausgeglichenes Steuerventil. Der Außendurchmesser d3 der Führungsbuchse 56 ist gleich dem Außendurchmesser d4 des Steuerkolbens 30 oder geringfügig größer. Auf diese Weise ist die problemlose Montage des Steuerkolbens 30 im ersten Ventilkörperteil 40 möglich.
Eine Zulaufbohrung 60 für das zu schaltende Arbeitsmedium mündet in einem Raum zwischen dem Ventilsitz 32 und der Führungsbuchse 56, und eine Ablaufbohrung 62 für das zu schaltende Medium mündet in einem Raum zwischen dem Ventilsitz 32 und dem Zentrieransatz 48.
Zwischen dem Führungsansatz 46 und dem Betätigungskolben 44 ist ein hydraulischer Übersetzungsraum 64 gebildet, der zum Umsetzen der Betätigungskraft und des Betätigungshubes des Betätigungskolbens 44 dient. Der hydraulische Übersetzungsraum 64 wird abgedichtet mittels des Bundes 58 der Führungsbuchse 56, der zwischen den beiden Ventilkörperteilen 40, 42 mit zwei Dichtflächen 66 wirkt. Der Übersetzungsraum 64 wird durch einen Leckstrom zwischen dem Führungsansatz 46 und der Führungsbuchse 56 hindurch aus dem mit der Zufuhrbohrung 60 verbundenen Raum gewährleistet. Bei dieser Konstruktion ist also weder ein separater, aufwendig abzudichtender Übersetzungsraum noch eine separate Zufuhr für diesen Übersetzungsraum erforderlich.

Claims (7)

1. Steuerventil für einen Injektor, mit einem Ventilkörper (40, 42), in welchem ein Ventilsitz (32) ausgebildet ist, und einem Steuerkolben (30), der verschiebbar in dem Ventilkörper angeordnet ist und eine Ventilfläche (33) aufweist, die mit dem Ventilsitz (32) zusammenwirken kann, dadurch gekennzeichnet, daß der Steuerkolben mit einem Führungsansatz (46) versehen ist, dessen Außendurchmesser etwa gleich dem Durchmesser des Ventilsitzes (32) oder geringfügig kleiner ist, und daß in dem Ventilkörper eine Führungsbuchse (56) angeordnet ist, in der der Führungsansatz (46) des Steuerkolbens (30) verschiebbar aufgenommen ist, wobei der Außendurchmesser der Führungsbuchse (56) größer oder gleich dem Außendurchmesser des Steuerkolbens (30) ist.
2. Steuerventil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Steuerkolben (30) auf seiner vom Führungsansatz (46) abgewandten Seite mit einem Zentrieransatz (48) versehen ist, der verschiebbar in einer Bohrung (52) im Ventilkörper aufgenommen ist.
3. Steuerventil nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen dem Zentrieransatz (48) und dem Boden der Bohrung eine Druckfeder (54) angeordnet ist, daß eine Ablaufbohrung (62) von einem Raum abgeht, der zwischen dem Ventilsitz (32) und dem Zentrieransatz (48) ausgebildet ist, und daß eine Zufuhrbohrung (60) in einem Raum mündet, der zwischen der Führungsbuchse (56) und dem Ventilsitz (32) ausgebildet ist.
4. Steuerventil nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß ein Aktuator (34) vorgesehen ist, der über einen hydraulischen Übersetzungsraum (64) auf den Führungsansatz (46) einwirken kann.
5. Steuerventil nach Anspruch 3 und Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der hydraulische Übersetzungsraum (64) mit der Zufuhrbohrung (60) in Verbindung steht.
6. Steuerventil nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Aktuator ein Piezo-Aktuator ist.
7. Steuerventil nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Ventilkörper (40, 42) zweiteilig ausgeführt ist und die Führungsbuchse (56) mit einem Bund (58) versehen ist, der zwischen den beiden Teilen (40, 42) des Ventilkörpers abdichtet.
DE19940300A 1999-08-25 1999-08-25 Steuerventil für einen Injektor Ceased DE19940300A1 (de)

Priority Applications (5)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19940300A DE19940300A1 (de) 1999-08-25 1999-08-25 Steuerventil für einen Injektor
GB0020138A GB2353568B (en) 1999-08-25 2000-08-17 Control valve for an injector
US09/642,772 US6371438B1 (en) 1999-08-25 2000-08-22 Control valve for an injector that injects fuel into a cylinder of an engine
JP2000252818A JP2001082295A (ja) 1999-08-25 2000-08-23 インジェクタのための制御弁
KR1020000049085A KR100693254B1 (ko) 1999-08-25 2000-08-24 인젝터용 제어 밸브

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19940300A DE19940300A1 (de) 1999-08-25 1999-08-25 Steuerventil für einen Injektor

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19940300A1 true DE19940300A1 (de) 2001-03-01

Family

ID=7919554

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19940300A Ceased DE19940300A1 (de) 1999-08-25 1999-08-25 Steuerventil für einen Injektor

Country Status (5)

Country Link
US (1) US6371438B1 (de)
JP (1) JP2001082295A (de)
KR (1) KR100693254B1 (de)
DE (1) DE19940300A1 (de)
GB (1) GB2353568B (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB2367092A (en) * 2000-06-29 2002-03-27 Bosch Gmbh Robert Injector with control valve including a control surface that assists valve closure due to pressure at nozzle supply
KR100693254B1 (ko) * 1999-08-25 2007-03-12 로베르트 보쉬 게엠베하 인젝터용 제어 밸브
DE102007018040A1 (de) 2007-04-13 2008-10-16 Robert Bosch Gmbh Kraftstoffinjektor mit integriertem Druckverstärker
DE102008002474A1 (de) 2008-06-17 2009-12-24 Robert Bosch Gmbh Ventilsitz für Kraftstoffinjektor

Families Citing this family (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19939520C2 (de) * 1999-08-20 2001-06-07 Bosch Gmbh Robert Einspritzsystem und Verfahren zum Betreiben eines Einspritzsystems
DE10046875B4 (de) * 2000-09-20 2004-07-08 L'orange Gmbh Steuerventil für Einspritzinjektoren
JP4019934B2 (ja) * 2002-12-26 2007-12-12 株式会社デンソー 制御弁および燃料噴射弁
EP1835171B1 (de) * 2006-03-15 2008-03-26 Delphi Technologies, Inc. Verbesserte Steuerventilanordnung
DE102009046563A1 (de) * 2009-11-10 2011-05-12 Robert Bosch Gmbh Kraftstoffinjektor
DE102010031497A1 (de) * 2010-07-19 2012-01-19 Robert Bosch Gmbh Kraftstoffinjektor mit hydraulischer Kopplereinheit

Family Cites Families (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4762300A (en) * 1985-02-19 1988-08-09 Nippondenso Co., Ltd. Control valve for controlling fluid passage
US4681136A (en) * 1986-02-07 1987-07-21 Sequeira Richard J Gas flow pulsation dampener and pressure differential control
GB2203795A (en) * 1987-04-24 1988-10-26 Lucas Ind Plc I.C. engine fuel injection nozzle
JP2680872B2 (ja) * 1989-01-09 1997-11-19 株式会社デンソー 燃料噴射弁
US5218997A (en) * 1992-04-08 1993-06-15 The University Of British Columbia Digital hydraulic valve control
JP3292316B2 (ja) * 1992-11-09 2002-06-17 株式会社デンソー ディーゼル機関用燃料噴射装置
US5371438A (en) * 1993-01-19 1994-12-06 Bobel; Andrzej A. Energy conversion device having an electronic converter with DC input terminal for delivering a high frequency signal
IT1289794B1 (it) * 1996-12-23 1998-10-16 Elasis Sistema Ricerca Fiat Perfezionamenti ad una valvola di dosaggio a comando elettromagnetico per un iniettore di combustibile.
DE19709794A1 (de) * 1997-03-10 1998-09-17 Bosch Gmbh Robert Ventil zum Steuern von Flüssigkeiten
DE19732802A1 (de) * 1997-07-30 1999-02-04 Bosch Gmbh Robert Kraftstoffeinspritzvorrichtung für Brennkraftmaschinen
DE19743668A1 (de) * 1997-10-02 1999-04-08 Bosch Gmbh Robert Ventil zum Steuern von Flüssigkeiten
DE19746143A1 (de) * 1997-10-18 1999-04-22 Bosch Gmbh Robert Ventil zum Steuern von Flüssigkeiten
DE19816316A1 (de) * 1998-04-11 1999-10-14 Bosch Gmbh Robert Kraftstoffeinspritzvorrichtung für Brennkraftmaschinen
DE19826794A1 (de) * 1998-06-16 1999-12-23 Bosch Gmbh Robert Ventilsteuereinheit für ein Kraftstoffeinspritzventil
DE19940300A1 (de) * 1999-08-25 2001-03-01 Bosch Gmbh Robert Steuerventil für einen Injektor

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
KR100693254B1 (ko) * 1999-08-25 2007-03-12 로베르트 보쉬 게엠베하 인젝터용 제어 밸브
GB2367092A (en) * 2000-06-29 2002-03-27 Bosch Gmbh Robert Injector with control valve including a control surface that assists valve closure due to pressure at nozzle supply
GB2367092B (en) * 2000-06-29 2002-11-13 Bosch Gmbh Robert Injector with outlet-side control surface
DE102007018040A1 (de) 2007-04-13 2008-10-16 Robert Bosch Gmbh Kraftstoffinjektor mit integriertem Druckverstärker
DE102008002474A1 (de) 2008-06-17 2009-12-24 Robert Bosch Gmbh Ventilsitz für Kraftstoffinjektor

Also Published As

Publication number Publication date
US6371438B1 (en) 2002-04-16
GB2353568A (en) 2001-02-28
KR100693254B1 (ko) 2007-03-12
KR20010021389A (ko) 2001-03-15
GB2353568B (en) 2001-07-04
JP2001082295A (ja) 2001-03-27
GB0020138D0 (en) 2000-10-04

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102008001330A1 (de) Kraftstoffeinspritzventil für Brennkraftmaschinen
EP1651857B1 (de) Kraftstoffeinspritzvorrichtung
DE19709794A1 (de) Ventil zum Steuern von Flüssigkeiten
DE10353169A1 (de) Injektor zur Einspritzung von Kraftstoff in Brennräume von Brennkraftmaschinen, insbesondere piezogesteuerter Common-Rail-Injektor
DE102007047426A1 (de) Injektor mit Piezoaktor
EP1379775A1 (de) Ventil zum steuern von flüssigkeiten
DE4341545A1 (de) Kraftstoffeinspritzeinrichtung für Brennkraftmaschinen
WO2008061844A1 (de) Kraftstoffinjektor
WO2010142767A1 (de) Einspritzventil mit übertragungseinheit
DE19940300A1 (de) Steuerventil für einen Injektor
EP2084392A1 (de) Kraftstoffinjektor
DE102008040680A1 (de) Kraftstoff-Injektor
WO2008049671A1 (de) Kraftstoffinjektor
EP1651855B1 (de) Kraftstoffeinspritzvorrichtung
DE102004042190B4 (de) Kraftstoffinjektor mit zwei von einer Servoventileinheit getrennt steuerbaren Steuerräumen
DE10050599B4 (de) Einspritzventil mit einem Pumpkolben
DE102006036782B4 (de) Injektor
DE102006008647A1 (de) Kraftstoffinjektor mit direktbetätigbarer Düsennadel und variabler Aktorhubübersetzung
DE102004042558B4 (de) Kraftstoffinjektor mit einer von einer Servoventileinheit gesteuerten Registerdüse
DE102007011788A1 (de) Kraftstoffinjektor
DE102005041667B4 (de) Injektor mit direkter Nadelsteuerung
DE19963934A1 (de) Steuerventil für einen Injektor für ein Kraftstoffeinspritzsystem mit von einem Stößel geführtem Stellglied
DE10046875A1 (de) Steuerventil für Einspritzinjektoren
DE102018207134A1 (de) Ventilanordnung zur Gasdruckregelung in einem Gas-Rail
DE102005041668B4 (de) Injektor mit direkter Nadelsteuerung

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8131 Rejection