DE19525957C2 - Warm facade - Google Patents

Warm facade

Info

Publication number
DE19525957C2
DE19525957C2 DE19525957A DE19525957A DE19525957C2 DE 19525957 C2 DE19525957 C2 DE 19525957C2 DE 19525957 A DE19525957 A DE 19525957A DE 19525957 A DE19525957 A DE 19525957A DE 19525957 C2 DE19525957 C2 DE 19525957C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
facade
parapet
warm
insulating
glazing
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19525957A
Other languages
German (de)
Other versions
DE19525957A1 (en
Inventor
Harald Schulz
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
WICONA BAUSYSTEME GmbH
Original Assignee
WICONA BAUSYSTEME GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by WICONA BAUSYSTEME GmbH filed Critical WICONA BAUSYSTEME GmbH
Priority to DE19525957A priority Critical patent/DE19525957C2/en
Publication of DE19525957A1 publication Critical patent/DE19525957A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE19525957C2 publication Critical patent/DE19525957C2/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B2/00Walls, e.g. partitions, for buildings; Wall construction with regard to insulation; Connections specially adapted to walls
    • E04B2/88Curtain walls

Description

Die Erfindung betrifft eine Warmfassade in Form einer aus vertikalen Pfostenprofilen und/oder horizontalen Riegelprofilen bestehenden oder als Elementfassade aufgebauten Tragkonstruktion aus thermisch getrennten Metallprofilen.The invention relates to a warm facade in the form of a vertical post profiles and / or horizontal Transom profiles existing or as an element facade assembled support structure made of thermally separated Metal profiles.

Aus der DE 26 08 325 A1 ist ein zusammengesetztes, wärmegedämmtes Metallprofil für die Befestigung von Wand- oder Fensterelementen bekannt, das aus die Pfosten bildenden Hohlprofilteilen und die Riegel bildenden Innenprofilteilen aufgebaut ist. An diesen Teilen sind Außenprofilteile über Isolierstoffkörper angeschlossen, wobei die Außenprofilteile die eingesetzten Fenster- bzw. Wandelemente übergreifen und am Profilteil bzw. Innenprofilteil halten. DE 26 08 325 A1 describes a composite thermally insulated metal profile for fastening wall or window elements known from the posts forming hollow profile parts and the bars forming Inner profile parts is built. On these parts are Outer profile parts connected via insulating material body, whereby the outer profile parts the used window or Reach over wall elements and on the profile part or Hold the inner profile part.  

Dies ist eine Fassadenkonstruktion in ihrem einfachsten und wesentlichen Aufbau. Die dort beschriebenen Maßnahmen zur Wärmedämmung beziehen sich auf eine Minderung des Wärmeflusses zwischen der Außen- und der Innenseite, wozu der Isolierstoffkörper, ferner die Doppelverglasung des Fensterelements sowie das - vermutlich isolierend ausgebildete - Wandelement dienen.This is a facade construction in its simplest and essential structure. The measures described there for thermal insulation refer to a reduction in the Heat flow between the outside and the inside, what for the insulating body, also the double glazing of the Window element and that - probably insulating trained - serve wall element.

Die DE 40 22 528 A1 trifft eine vorgehängte Fassade in Elementbauweise, bei welcher die Fassadenelemente von Profilrahmen eingeschlossen sind, die aus jeweils mittels einer Isolierbrücke verbundenen äußeren und inneren Profilteilen bestehen. Die wärmedämmenden Maßnahmen beschränken sich hier allein auf das Vorsehen einer Isolierbrücke sowie auf eine Abdichtung der zwischen den Profilrahmen gebildeten Fuge mittels diverser Fugendichtungen.DE 40 22 528 A1 meets a curtain wall Element construction, in which the facade elements by Profile frames are included, each consisting of an insulating bridge connected outer and inner Profile parts exist. The thermal insulation measures limit themselves here only to the provision of one Insulating bridge and a seal between the Profile frame formed joint using various Joint seals.

Die EP 0 436 868 beschreibt die Möglichkeit, bei einem Traggerippe für eine Fassadenwand mehrere der senkrechten Pfostenprofile fluchtend übereinanderliegend durch ein in die Profile eingestecktes Verbindungsstück miteinander zu verbinden. Dieses Verbindungsstück dient dazu, bei Temperaturänderungen der Pfosten Längenausdehnungen zuzulassen, wozu das Verbindungsstück mit dem einen Pfostenprofil fest verbunden, mit dem anderen dagegen in einer Gleitverbindung steht. Da das Verbindungsstück beispielsweise aus einem Stahlrohr besteht, wird hier eine Wärmeisolierung bzw. die Verhinderung eines Wärmeflusses nicht in Betracht gezogen. EP 0 436 868 describes the possibility of a Supporting framework for a facade wall several of the vertical Post profiles aligned one above the other by an in the profiles inserted connector to each other connect. This connector is used for Changes in temperature of the pillars allow what the connector with one Fixed post profile, with the other in there is a sliding connection. Because the connector for example, consists of a steel tube, here is one Thermal insulation or the prevention of heat flow not considered.  

Soweit bei diesen Fassadenkonstruktionen bereits thermische Trennungen im Bereich dar Tragkonstruktion vorhanden sind, treten Wärmeverluste durch die vergleichsweise schlechte Wärmedämmung der Rahmenprofile der Brüstungselemente auf. Der k-Wert der Rahmen liegt im allgemeinen zwischen 1,8 und 2,8 W/m2k. Der k-Wert für die Brüstung allein, also ohne Profil, liegt dagegen im Bereich von 0,3-0,6 W/m2k. Die Profile sind somit gegenüber der Dämmung im Brüstungsbereich die Schwachstelle.Insofar as there are already thermal separations in the area of the supporting structure in these facade constructions, heat losses occur due to the comparatively poor thermal insulation of the frame profiles of the parapet elements. The k-value of the frames is generally between 1.8 and 2.8 W / m 2 k. The k-value for the parapet alone, i.e. without a profile, is in the range of 0.3-0.6 W / m 2 k. The profiles are the weak point compared to the insulation in the parapet area.

Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, bei solchen Warmfassaden Maßnahmen vorzusehen, durch die der schlechte k-Wert des Rahmens im Bereich der Brüstung beseitigt bzw. vermindert wird und die Wärmeübertragung aus dem Fensterbereich über die Profile in den Bereich der Brüstung verringert wird.The invention is therefore based on the object such warm facades to provide measures by which bad k-value of the frame in the area of the parapet is eliminated or reduced and the heat transfer from the window area via the profiles in the area of Parapet is reduced.

Diese Aufgabe wird durch eine Warmfassade gelöst, bei der die Fassadenfläche von in vertikaler und/oder horizontaler Richtung wechselweise aus einem oder mehreren aufeinanderfolgend angeordneten Verglasungselementen und aus einem oder mehreren aufeinanderfolgend angeordneten Brüstungselementen aufgebaut ist und bei der wenigstens eine thermische Trennzone zwischen der Innen- und der Außenseite der Fassade und in vertikaler Richtung eine thermische Trennung der Profile am Übergang zwischen Brüstungselement und Verglasungselement vorgesehen ist, wobei das Brüstungselement eine außenseitige Abdeckung, eine innenseitige Abdeckung und eine dazwischenliegende Wärmedämmung aufweist, ferner die Haupttragkonstruktion bezüglich der Fassadenfläche innenseitig oder außenseitig, von der thermischen Trennzone getrennt angeordnet ist und das Verglasungselement und das Brüstungselement als thermisch voneinander getrennte, für sich oder gemeinsam an der Tragkonstruktion angeschlossene Einzelelemente ausgebildet sind, wobei weiter das Verglasungselement sowie das Brüstungselement von einem Rahmen eingefaßt sind, der Teil der Tragkonstruktion sein kann, und am Brüstungselement längs seines gesamten Umfanges eine thermische Isolierung zu seiner innenseitigen Abdeckung hin angeordnet ist, die von einer randseitig mit dem Rahmen bündig abschließenden Isolierleiste gebildet ist, die den Rahmen mit der innenseitigen Abdeckung des Brüstungselements verbindet.This task is solved by a warm facade in which the facade surface from vertical and / or horizontal Direction alternately from one or more successively arranged glazing elements and of one or more arranged in succession Parapet elements is constructed and at least a thermal separation zone between the inside and the Outside of the facade and one in the vertical direction thermal separation of the profiles at the transition between Balustrade element and glazing element is provided, the parapet element having an outside cover, an inside cover and an intermediate one Has thermal insulation, also the main support structure with regard to the facade surface on the inside or outside, is arranged separately from the thermal separation zone and  the glazing element and the parapet element as thermally separated from each other, alone or together individual elements connected to the supporting structure are formed, with the glazing element and the parapet element framed by a frame are, which can be part of the supporting structure, and on Parapet element along its entire circumference thermal insulation to its inside cover is arranged, which is from an edge with the Frame flush insulating strip is formed, which the frame with the inside cover of the Parapet element connects.

Der durch die Erfindung erreichte Vorteil besteht im wesentlichen darin, daß eine verbesserte thermische Entkopplung der Brüstungselemente von den Verglasungselementen insbesondere durch eine thermische Unterteilung in Einzelelemente erzielt wird. Der Rahmen des Brüstungselements ist also umlaufend thermisch zum Verglasungselement und zum Innenraum hin "abgeschirmt".The advantage achieved by the invention is essential in that an improved thermal Decoupling the parapet elements from the Glazing elements in particular through a thermal Subdivision into individual elements is achieved. The frame of the parapet element is therefore thermal all round Glazing element and "shielded" from the interior.

Die Isolierleiste kann zweckmäßigerweise aus Holz oder aus druckfestem Kunststoff oder aus druckfester Mineralfaser bestehen. Vorteilhafterweise sollte hierbei die Isolierleiste selbst ausreichend dampfdicht ausgebildet oder mit einer dampfdichten Folie belegt sein.The insulating strip can advantageously be made of wood or pressure-resistant plastic or pressure-resistant mineral fiber consist. Advantageously, the Insulating strip itself is sufficiently vapor-tight or be covered with a vapor-tight film.

Weiter ist es von Vorteil, wenn bei im Brüstungselement liegendem Dehnungsstoß die innenseitige Abdeckung verschiebbar in eine Aufnahmenut der Isolierleiste mit Abstand zum Nutboden vorsteht. It is also an advantage if in the parapet element horizontal expansion joint on the inside cover slidable into a slot in the insulating strip Protrudes from the groove bottom.  

Um den Spalt zwischen dem Rahmen des Brüstungselements und des Verglasungselements zu schließen, ist vorgesehen, daß am Rahmen des Verglasungselements eine der Isolierleiste anliegende Dichtleiste angeschlossen ist. Hierdurch wird über die eingeschlossene Luftschicht darüberhinaus auch eine Wärmedämmung erreicht.To the gap between the frame of the parapet and to close the glazing element, it is provided that one of the insulating strips on the frame of the glazing element adjacent sealing strip is connected. This will beyond the enclosed air layer also thermal insulation achieved.

Soweit ein Verglasungselement und ein Brüstungselement zu einem Element miteinander verbunden sind, ist nach einer ersten Ausführungsform der Erfindung der innenseitige Teil der beiden Rahmen des Verglasungselements und des Brüstungselements über ein thermisches Isolierteil miteinander verbunden. Dieses thermische Isolierteil kann als Isolierleiste ausgebildet sein, die an dem zur innenseitigen Abdeckung weisenden Rand der Rahmen befestigt ist. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, daß das thermische Isolierteil als sich über die gesamte Breite des innenseitigen Teils des Rahmens erstreckender Isolierkörper ausgebildet ist. Dies führt im Ergebnis dazu, daß bei der Pfosten-Riegel-Fassade das Riegelprofil zweidimensional thermisch getrennt ist.So much for a glazing element and a parapet element one element is connected to one another first embodiment of the invention the inside part the two frames of the glazing element and the Parapet element over a thermal insulating part connected with each other. This thermal insulating part can be designed as an insulating strip on the inside cover facing edge of the frame is attached. However, there is also the possibility that the thermal insulating part than itself over the whole Width of the inside part of the frame extending Insulating body is formed. This leads to the result to the fact that in the mullion-transom facade, the transom profile is thermally separated two-dimensionally.

In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist noch vorgesehen, daß bei der Pfosten-Riegel-Fassade der doppelt thermisch getrennte Riegel durchläuft und der Pfosten endseitig gegen den Riegel stößt.In a further embodiment of the invention is still provided that the double-transom facade passes through thermally separated bars and the post pushes against the end of the bolt.

Um bei der Elementfassade die Einzelelemente gleichsam "aufzufädeln", sieht die Erfindung vor, daß jeweils zwei vertikal aneinandergrenzende Pfosten durch sich über den Trennungsbereich erstreckende Statikeinschieblinge miteinander verbunden sind. To the individual elements of the element facade, as it were "to thread", the invention provides that two each vertically adjacent posts through themselves over the Static inserts extending the separation area are interconnected.  

Schließlich kann bei der Elementfassade vorgesehen sein, daß jeder Pfosten und/oder Riegel von zwei parallel und mit Abstand zueinander angeordneten Hohlprofilen gebildet ist, die sich gegenüberstehende Nuten zur Aufnahme einer in beide Hohlprofile vorstehenden Dichtleiste aufweisen.Finally, the element facade can be provided that each post and / or transom of two parallel and formed with spaced hollow profiles is the opposing grooves for receiving a have protruding sealing strip in both hollow profiles.

Im folgenden wird die Erfindung an in der Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispielen näher erläutert; es zeigen:In the following the invention is in the drawing illustrated embodiments explained in more detail; it demonstrate:

Fig. 1 eine schematische Darstellung der Warmfassade in Pfosten-Riegel-Bauweise mit außenseitig angeordneter Statik in Draufsicht und - links - im Querschnitt mit auf Brüstungsriegelhöhe liegendem Dehnstoß, Fig. 1 is a schematic representation of the hot mullion-transom construction with the outside arranged static in plan view, and - on the left - in cross-section with a horizontal ledge on bolt height expansion joint,

Fig. 2 eine der Fig. 1 entsprechende Darstellung, jedoch mit im Bereich der Decke liegendem Dehnstoß, Fig. 2 shows one of Fig. 1 representation corresponding to, but lying with the range of the expansion joint cover,

Fig. 3 bis 5 den Vertikalschnitt I-I - oben - und II-II - unten - nach Fig. 1 in drei unterschiedlichen Ausführungsformen, Fig. 3 to 5 the vertical section II - above - and II-II - below -. Various of Figure 1 in three embodiments,

Fig. 6 den Horizontalschnitt III-III nach Fig. 1 bzw. 2, Fig. 6 shows the horizontal section III-III of FIG. 1 or 2,

Fig. 7 den Horizontalschnitt IV-IV nach Fig. 1 bzw. 2, Fig. 7 shows the horizontal section IV-IV of FIG. 1 or 2,

Fig. 8 bis 10 den Vertikalschnitt I-I - oben - und II-II - unten - nach Fig. 2 in drei unterschiedlichen Ausführungsformen, Fig. 8 to 10 show the vertical section II - above - and II-II - below -. According to Fig different in three embodiments 2,

Fig. 11 eine schematische Darstellung der Warmfassade in Pfosten-Riegel-Bauweise mit innenseitig angeordneter Statik in Draufsicht und - links - im Querschnitt mit auf Brüstungsriegelhöhe liegendem Dehnstoß, Figure 11 is a schematic representation of the hot mullion-transom construction with inside arranged static in plan view, and -. Left - in cross-section with a horizontal ledge on bolt height expansion joint,

Fig. 12 eine der Fig. 11 entsprechende Darstellung, jedoch mit im Bereich der Decke liegendem Dehnstoß, Fig. 12 a of FIG. 11 corresponding representation, however, with a horizontal expansion joint in the area of the ceiling

Fig. 13 und 14 den Vertikalschnitt I-I - oben - und II-II - unten - nach Fig. 11 in zwei unterschiedlichen Ausführungsformen, Figures 13 and 14 the vertical section II. - top - and II-II - below -. By 11 in two different embodiments,

Fig. 15 den Horizontalschnitt III-III nach Fig. 11 bzw. 12, Fig. 15 the horizontal section III-III of FIG. 11 or 12,

Fig. 16 den Horizontalschnitt IV-IV nach Fig. 11 bzw. 12, Fig. 16 the horizontal section IV-IV of FIG. 11 or 12,

Fig. 17 und 18 den Vertikalschnitt I-I - oben - und II-II - unten - nach Fig. 12 in zwei unterschiedlichen Ausführungsformen, Fig. 17 and 18 the vertical section II - above - and II-II - below -. According to Fig different in two embodiments 12

Fig. 19 eine schematische Darstellung der als Elementfassade gestalteten Warmfassade mit außenseitig angeordneter Statik in Draufsicht und - links - im Querschnitt mit auf Brüstungsriegelhöhe liegendem Dehnstoß, Figure 19 is a schematic representation of the designed as an element facade thermal facade with outside arranged static in plan view, and -. Left - in cross-section with a horizontal ledge on bolt height expansion joint,

Fig. 20 eine der Fig. 19 entsprechende Darstellung, jedoch mit im Bereich der Decke liegendem Dehnstoß, Fig. 20 a of FIG. 19 corresponding illustration, but lying with the range of the expansion joint cover,

Fig. 21 und 22 den Vertikalschnitt I-I - oben - und II-II - unten - nach Fig. 19 in zwei unterschiedlichen Ausführungsformen, Fig. 21 and 22 the vertical section II - above - and II-II - below - of Figure 19 in two different embodiments.

Fig. 23 den Horizontalschnitt III-III nach Fig. 19 bzw. 20, Fig. 23 the horizontal section III-III of FIG. 19 or 20,

Fig. 24 den Horizontalschnitt IV-IV nach Fig. 19 bzw. 20, Fig. 24 the horizontal section IV-IV of FIG. 19 or 20,

Fig. 25 und 26 den Vertikalschnitt I-I - oben - und II-II - unten - nach Fig. 20 in zwei unterschiedlichen Ausführungsformen, Fig. 25 and 26 the vertical section II - above - and II-II - below -. According to Fig different in two embodiments 20

Fig. 27 eine schematische Darstellung der als Elementfassade gestalteten Warmfassade mit innenseitig angeordneter Statik in Draufsicht und - links - im Querschnitt mit auf Brüstungsriegelhöhe liegendem Dehnstoß, Figure 27 is a schematic representation of the designed as an element facade thermal facade with inside arranged static in plan view, and -. Left - in cross-section with a horizontal ledge on bolt height expansion joint,

Fig. 28 eine der Fig. 27 entsprechende Darstellung, jedoch mit im Bereich der Decke liegendem Dehnstoß, Fig. 28 a of FIG. 27 corresponding representation, however, with a horizontal expansion joint in the area of the ceiling

Fig. 29 den Vertikalschnitt I-I - oben - und II-II - unten - nach Fig. 27, Fig. 29 shows the vertical section II - above - and II-II - below -. According to Fig 27,

Fig. 30 den Horizontalschnitt III-III nach Fig. 27 bzw. 28, Fig. 30 the horizontal section III-III of FIG. 27 or 28,

Fig. 31 den Horizontalschnitt IV-IV nach Fig. 27 bzw. 28, Fig. 31 the horizontal section IV-IV of FIG. 27 or 28,

Fig. 32 den Horizontalschnitt V-V nach Fig. 27 bzw. 28, Fig. 32 the horizontal section VV of Fig. 27 or 28,

Fig. 33 den Vertikalschnitt I-I - oben - und II-II - unten - nach Fig. 28. Fig. 33 shows the vertical section II - above - and II-II - below -. To FIG. 28

Die in der Zeichnung dargestellte Warmfassade kann aus vertikalen Pfostenprofilen 1 und horizontalen Riegelprofilen bestehen oder als Elementfassade aufgebaut sein. Die Fig. 1, 2, 11 und 12 mit den zugehörigen Schnittdarstellungen zeigen hierbei eine Warmfassade in Pfosten-Riegel-Bauweise, während die Fig. 19, 20, 27 und 28 mit den zugehörigen Schnittdarstellungen eine Elementfassade wiedergeben. In vertikaler Richtung sind wechselweise die Fassadenfläche bildende Verglasungselemente 2 - mit F bezeichnet - und Brüstungselemente 3 - mit B bezeichnet - angeordnet. Auch in horizontaler Richtung können Verglasungselemente 2 und Brüstungselemente 3 einzeln oder zu mehreren nebeneinander wechselweise angeordnet sein. Zwischen der Innen- und der Außenseite der Fassade ist wenigstens eine thermische Trennzone vorgesehen, wobei das Brüstungselement eine außenseitige Abdeckung 4, eine innenseitige Abdeckung 5 und eine dazwischen liegende Wärmedämmung 6 aufweist.The warm facade shown in the drawing can consist of vertical mullion profiles 1 and horizontal transom profiles or be constructed as an element facade. Figs. 1, 2, 11 and 12 with the associated cross-sectional views show in this case a hot mullion-transom construction, while Fig. 19 reflect 20, 27 and 28 with the corresponding sectional views of an element facade. Glazing elements 2 - denoted by F - and balustrade elements 3 - denoted by B are alternately arranged in the vertical direction. Glazing elements 2 and parapet elements 3 can also be arranged individually or in alternation next to one another in the horizontal direction. At least one thermal separation zone is provided between the inside and the outside of the facade, the parapet element having an outside cover 4 , an inside cover 5 and an intermediate thermal insulation 6 .

Die Tragkonstruktion der Fassade ist in den Ausführungsbeispielen nach den Fig. 1 bis 10 und 19 bis 26 außenseitig, nach den Fig. 11 bis 18 und 27 bis 33 dagegen innenseitig angeordnet. Ferner sind bei der Elementfassade die Verglasungselemente 2 sowie die Brüstungselemente 3 jeweils von einem Rahmen 7, 8 eingefaßt, der dabei zugleich auch Teil der Tragkonstruktion sein kann. Bei der Pfosten-Riegel-Bauweise gilt dies entsprechend, jedoch nur für den Riegel.The supporting structure of the facade is arranged on the outside in the exemplary embodiments according to FIGS. 1 to 10 and 19 to 26, on the other hand on the inside according to FIGS. 11 to 18 and 27 to 33. Furthermore, in the element facade, the glazing elements 2 and the parapet elements 3 are each surrounded by a frame 7 , 8 , which can also be part of the supporting structure. This applies accordingly to the mullion-transom construction, but only for the transom.

Das Verglasungselement 2 und das Brüstungselement 3 sind als thermisch voneinander getrennte, jeweils für sich oder gemeinsam an der Tragkonstruktion angeschlossene Einzelelemente ausgebildet. In vertikaler Richtung ist eine Trennung der Pfosten 1 an jedem zweiten Übergang zwischen dem Brüstungselement 3 und dem Verglasungselement 2 vorgesehen. Der durch die Trennung der Pfosten 1 gebildete Dehnstoß kann dabei auf Brüstungsriegelhöhe (Fig. 1, 11, 19 und 27) oder im Bereich der Geschoßdecke (Fig. 2, 12, 20 und 28) angeordnet sein, die jeweils in der Schnittdarstellung links dieser Figuren angedeutet ist.The glazing element 2 and the parapet element 3 are designed as thermally separated individual elements, each of them individually or jointly connected to the supporting structure. In the vertical direction, the posts 1 are separated at every second transition between the parapet element 3 and the glazing element 2 . The expansion joint formed by the separation of the posts 1 can be arranged at parapet level ( Fig. 1, 11, 19 and 27) or in the area of the floor ceiling ( Fig. 2, 12, 20 and 28), each in the sectional view on the left of this Figures is indicated.

Wie sich beispielsweise aus den Fig. 3 bis 5 ergibt, sind jeweils zwei aneinander grenzende Pfosten 1 durch sich über den Trennungsbereich erstreckende Statikeinschieblinge 9 miteinander verbunden, die aus Aluminium oder Stahl bestehen können. Bei der Elementfassade kann jeder Pfosten 1, wie die Fig. 23, 24, 30 und 31 zeigen, aus zwei parallel und mit Abstand zueinander angeordneten Hohlprofilen bestehen, die sich gegenüber stehende Nuten aufweisen, die zur Aufnahme einer in beide Hohlprofile vorstehenden Dichtleiste 11 dienen (Fig. 23, 24, 30, 31, 32). Ebenso kann, wie dies aus den Fig. 21 und 22 hervorgeht, der Riegel geteilt ausgebildet sein.As can be seen, for example, from FIGS. 3 to 5, two adjacent posts 1 are connected to one another by static inserting members 9 which extend over the separation area and which may be made of aluminum or steel. In the element facade, each post 1 , as shown in FIGS. 23, 24, 30 and 31, consist of two parallel and spaced-apart hollow profiles which have opposing grooves which serve to receive a sealing strip 11 projecting into both hollow profiles ( Fig. 23, 24, 30, 31, 32). Likewise, as can be seen from FIGS. 21 and 22, the bolt can be of divided design.

Die im Trennbereich des Pfostens 1 dem Verglasungselement 2 zugewandte Seite des Rahmens 8 des Brüstungselements 3 weist, wie aus den Schnittdarstellungen zu ersehen ist eine außenseitig mit dem Rahmen bündig abschließende Isolierleiste 12, 16 auf, die den Rahmen 8 mit der innenseitigen Abdeckung 5 des Brüstungselements 3 verbindet. Diese Isolierleiste 12, 16 kann aus Holz, aus druckfestem Kunststoff oder aus druckfester Mineralfaser bestehen. Die Isolierleiste 12, 16 sollte dabei entweder selbst dampfdicht ausgebildet sein oder durch eine entsprechende Folie belegt sein. Ferner ist im Rahmen 7 des Verglasungselements 2 eine Dichtleiste 13 angeschlossen, die der Isolierleiste 12, 16 in der Nähe der innenseitigen Abdeckung 5 anliegt. Diese Dichtleiste 13 kann, wie beispielsweise in den Ausführungsbeispielen nach den Fig. 21, 25, 29, 33 als Dichtlippe, als rechteckige Leiste wie in den Fig. 4, 9, 13, 17 oder als Dichtelement wie in Fig. 22 und 26The side of the frame 8 of the parapet element 3 facing the glazing element 2 in the separating area of the post 1 has, as can be seen from the sectional representations, an insulating strip 12 , 16 which is flush on the outside with the frame and which connects the frame 8 with the inside cover 5 of the parapet element 3 connects. This insulating strip 12 , 16 can consist of wood, pressure-resistant plastic or pressure-resistant mineral fiber. The insulating strip 12 , 16 should either be vapor-tight itself or be covered by a corresponding film. Furthermore, a sealing strip 13 is connected in the frame 7 of the glazing element 2 and bears against the insulating strip 12 , 16 in the vicinity of the inside cover 5 . This sealing strip 13 can, as for example in the exemplary embodiments according to FIGS. 21, 25, 29, 33 as a sealing lip, as a rectangular strip as in FIGS. 4, 9, 13, 17 or as a sealing element as in FIGS. 22 and 26

Wie sich beispielsweise aus den Fig. 3 bis 5 und den diesen entsprechenden, weiteren Schnittdarstellungen ergibt, ist bei der Pfosten-Riegel-Fassade der innenseitige Teil der beiden Rahmen 7, 8 des Verglasungselements 2 und des Brüstungselements 3 über ein thermisches Isolierteil 14 miteinander verbunden. Dabei ist das thermische Isolierteil 14 in der Fig. 4 als Isolierleiste ausgebildet, die an dem zur innenseitigen Abdeckung 5 weisenden Rand der Rahmen 7, 8 befestigt ist.As can be seen, for example, from FIGS. 3 to 5 and the further sectional representations corresponding to these, in the mullion-transom facade the inner part of the two frames 7 , 8 of the glazing element 2 and the parapet element 3 is connected to one another via a thermal insulating part 14 . The thermal insulating part 14 in FIG. 4 is designed as an insulating strip which is fastened to the edge of the frames 7 , 8 facing the inner cover 5 .

Das thermische Isolierteil 14 kann jedoch auch als sich über die gesamte Breite des innenseitigen Teils des Rahmens 8 erstreckender Isolierkörper ausgebildet sein, wie dies beispielsweise aus der Fig. 5 zu ersehen ist. Die Befestigung der Isolierleiste bzw. des Isolierkörpers erfolgt jeweils durch entsprechende Vorsprünge bzw. Stege der Rahmenprofile.However, the thermal insulating part 14 can also be designed as an insulating body which extends over the entire width of the inner part of the frame 8 , as can be seen for example from FIG. 5. The insulating strip or the insulating body is fastened in each case by corresponding projections or webs of the frame profiles.

Bei Ausgestaltung als Elementfassade ist zwischen den Rahmen 7 und 8 eine Dichtleiste 15 vorgesehen, die neben der dichtenden Funktion und den Einschluß einer Luftschicht mittelbar auch für eine Wärmeisolierung sorgt, wie dies etwa beim Ausführungsbeispiel der Fig. 21, 22, 25, 26 und 29 dargestellt ist.When configured as an element facade, a sealing strip 15 is provided between the frames 7 and 8 , which, in addition to the sealing function and the inclusion of an air layer, also indirectly provides thermal insulation, as is the case, for example, in the exemplary embodiment in FIGS. 21, 22, 25, 26 and 29 is shown.

Um einen Dehnungsausgleich im Brüstungselement 3 zu ermöglichen, ist es jedenfalls bei im Brüstungselement 3 liegendem Dehnungsstoß vorteilhaft, wenn die innenseitige Abdeckung 5 verschiebbar in eine Aufnahmenut der Isolierleiste 12, 16 mit Abstand zum Nutboden vorsteht. Damit kann die Abdeckung 5 abhängig vom Dehnungshub entsprechend tief in die Aufnahmenut eintreten, ohne daß Aufwölbungen der Abdeckung 5 befürchtet werden müßten.In order to enable expansion compensation in the parapet element 3 , it is in any case advantageous in the case of an expansion joint lying in the parapet element 3 if the inside cover 5 protrudes slidably into a receiving groove of the insulating strip 12 , 16 at a distance from the groove bottom. Depending on the expansion stroke, the cover 5 can thus enter the receiving groove in a correspondingly deep manner without bulging of the cover 5 having to be feared.

Schließlich läuft, wie sich aus den Fig. 1 und 2 ergibt, bei der Pfosten-Riegel-Fassade der doppelt thermisch getrennte Riegel durch, während der Pfosten 1 endseitig gegen den Riegel stößt.Finally, as can be seen from FIGS. 1 and 2, in the mullion-transom facade, the double-thermally separated transom passes, while the mullion 1 abuts the transom at the end.

Claims (11)

1. Warmfassade in Form einer aus vertikalen Pfostenprofilen (1) und/oder horizontalen Riegelprofilen bestehenden oder als Elementfassade aufgebauten Tragkonstruktion aus thermisch getrennten Metallprofilen, bei der die Fassadenfläche von in vertikaler und/oder horizontaler Richtung wechselweise aus einem oder mehreren aufeinanderfolgend angeordneten Verglasungselementen (2) und aus einem oder mehreren aufeinanderfolgend angeordneten Brüstungselementen (3) aufgebaut ist und bei der wenigstens eine thermische Trennzone zwischen der Innen- und der Außenseite der Fassade und in vertikaler Richtung eine thermische Trennung der Profile (1) am Übergang zwischen Brüstungselement (3) und Verglasungselement (2) vorgesehen ist, wobei das Brüstungselement (3) eine außenseitige Abdeckung (4), eine innenseitige Abdeckung (5) und eine dazwischenliegende Wärmedämmung (6) aufweist, ferner die Haupttragkonstruktion bezüglich der Fassadenfläche innenseitig oder außenseitig, von der thermischen Trennzone getrennt angeordnet ist und das Verglasungselement (2) und das Brüstungselement (3) als thermisch voneinander getrennte, für sich oder gemeinsam an der Tragkonstruktion angeschlossene Einzelelemente ausgebildet sind, wobei weiter das Verglasungselement (2) sowie das Brüstungselement (3) von einem Rahmen (7, 8) eingefaßt sind, der Teil der Tragkonstruktion sein kann, und am Brüstungselement (3) längs seines gesamten Umfangs eine thermische Isolierung zu seiner innenseitigen Abdeckung hin angeordnet ist, die von einer randseitig mit dem Rahmen bündig abschließenden Isolierleiste (12, 16) gebildet ist, die den Rahmen (8) mit der innenseitigen Abdeckung (5) des Brüstungselements (3) verbindet.1.Warm facade in the form of a supporting structure consisting of vertical mullion profiles ( 1 ) and / or horizontal transom profiles or constructed as an element facade made of thermally separated metal profiles, in which the facade surface alternates from one or more successively arranged glazing elements in the vertical and / or horizontal direction ( 2 ) and one or more consecutively arranged parapet elements ( 3 ) and in the at least one thermal separation zone between the inside and the outside of the facade and in the vertical direction a thermal separation of the profiles ( 1 ) at the transition between parapet element ( 3 ) and Glazing element ( 2 ) is provided, the parapet element ( 3 ) having an outside cover ( 4 ), an inside cover ( 5 ) and an intermediate thermal insulation ( 6 ), and also the main support structure with respect to the facade surface inside or outside Is arranged separately from the thermal separation zone and the glazing element (2) and the breast element (3) to be thermally separated from each other, are formed individually or together on the support structure connected individual elements, further wherein the glazing element (2) and the breast element (3) are enclosed by a frame ( 7 , 8 ), which can be part of the supporting structure, and on the parapet element ( 3 ) along its entire circumference, thermal insulation is arranged towards its inside cover, which is bordered by an insulating strip that is flush with the frame ( 12 , 16 ) is formed, which connects the frame ( 8 ) with the inside cover ( 5 ) of the parapet element ( 3 ).
2. Warmfassade nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Isolierleiste (12, 16) aus Holz oder aus druckfestem Kunststoff oder aus druckfester Mineralfaser besteht.2. Warm facade according to claim 1, characterized in that the insulating strip ( 12 , 16 ) consists of wood or of pressure-resistant plastic or of pressure-resistant mineral fiber.
3. Warmfassade nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Isolierleiste (12, 16) selbst ausreichend dampfdicht ausgebildet ist oder mit einer dampfdichten Folie belegt ist.3. Warm facade according to claim 1 or 2, characterized in that the insulating strip ( 12 , 16 ) is itself sufficiently vapor-tight or is covered with a vapor-tight film.
4. Warmfassade nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß bei im Brüstungselement (3) liegendem Dehnungsstoß die innenseitige Abdeckung (5) verschiebbar in eine Aufnahmenut der Isolierleiste (12, 16) mit Abstand zum Nutboden vorsteht.4. Warm facade according to one of claims 1 to 3, characterized in that in the parapet element ( 3 ) lying expansion joint, the inside cover ( 5 ) slidably protrudes into a receiving groove of the insulating strip ( 12 , 16 ) at a distance from the groove bottom.
5. Warmfassade nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß am Rahmen (7) des Verglasungselements (2) eine der Isolierleiste (12, 16) anliegende Dichtleiste (13) angeschlossen ist. 5. Warm facade according to one of claims 1 to 4, characterized in that on the frame ( 7 ) of the glazing element ( 2 ) one of the insulating strip ( 12 , 16 ) adjacent sealing strip ( 13 ) is connected.
6. Warmfassade nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß der innenseitige Teil der beiden Rahmen (7, 8) des Verglasungselements (2) und des Brüstungselements (3) über ein thermisches Isolierteil (14) miteinander verbunden sind.6. Warm facade according to one of claims 1 to 5, characterized in that the inside part of the two frames ( 7 , 8 ) of the glazing element ( 2 ) and the parapet element ( 3 ) are connected to one another via a thermal insulating part ( 14 ).
7. Warmfassade nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß das thermische Isolierteil (14) als Isolierleiste ausgebildet ist, die an dem zur innenseitigen Abdeckung (5) weisenden Rand (7, 8) der Rahmen befestigt ist.7. Warm facade according to claim 6, characterized in that the thermal insulating part ( 14 ) is designed as an insulating strip which is attached to the inside cover ( 5 ) facing edge ( 7 , 8 ) of the frame.
8. Warmfassade nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß das thermische Isolierteil (14) als sich über die gesamte Breite des innenseitigen Teils des Rahmens (7, 8) erstreckender Isolierkörper ausgebildet ist.8. Warm facade according to claim 6, characterized in that the thermal insulating part ( 14 ) is formed as an insulating body extending over the entire width of the inner part of the frame ( 7 , 8 ).
9. Warmfassade nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß bei der Pfosten-Riegel-Fassade der doppelt thermisch getrennte Riegel durchläuft und der Pfosten endseitig gegen den Riegel stößt.9. Warm facade according to one of claims 1 to 8, characterized characterized in that in the mullion-transom facade runs through double thermally separated bars and the Butt ends against the transom.
10. Warmfassade nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß bei Ausbildung als Elementfassade jeweils zwei vertikal aneinandergrenzende Pfosten (1) durch sich über den Trennungsbereich erstreckende Statikeinschieblinge (9) miteinander verbunden sind.10. Warm facade according to one or more of claims 1 to 9, characterized in that in the case of an element facade, two vertically adjacent posts ( 1 ) are connected to one another by static inserting elements ( 9 ) extending over the separation area.
11. Warmfassade nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß bei Ausbildung als Elementfassade jeder Pfosten (1) und/oder Riegel von zwei parallel und mit Abstand zueinander angeordneten Hohlprofilen gebildet ist, die sich gegenüberstehende Nuten zur Aufnahme einer in beide Hohlprofile vorstehenden Dichtleiste (11) aufweisen.11. Warm facade according to one or more of claims 1 to 10, characterized in that when designed as an element facade each post ( 1 ) and / or transom is formed by two parallel and spaced hollow profiles, the opposing grooves for receiving a in have both hollow profiles protruding sealing strip ( 11 ).
DE19525957A 1995-07-17 1995-07-17 Warm facade Expired - Fee Related DE19525957C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19525957A DE19525957C2 (en) 1995-07-17 1995-07-17 Warm facade

Applications Claiming Priority (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19525957A DE19525957C2 (en) 1995-07-17 1995-07-17 Warm facade
DE59604989T DE59604989D1 (en) 1995-07-17 1996-05-20 Warm facade
EP96107982A EP0754812B1 (en) 1995-07-17 1996-05-20 Thermal insulating facade
AT96107982T AT191947T (en) 1995-07-17 1996-05-20 Warm facade
DK96107982T DK0754812T5 (en) 1995-07-17 1996-05-20 Thermal insulation Facade
PL96315245A PL315245A1 (en) 1995-07-17 1996-07-12 Facade facing protecting interior of building from outdoor cold

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19525957A1 DE19525957A1 (en) 1997-02-13
DE19525957C2 true DE19525957C2 (en) 2000-02-03

Family

ID=7767008

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19525957A Expired - Fee Related DE19525957C2 (en) 1995-07-17 1995-07-17 Warm facade
DE59604989T Expired - Fee Related DE59604989D1 (en) 1995-07-17 1996-05-20 Warm facade

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE59604989T Expired - Fee Related DE59604989D1 (en) 1995-07-17 1996-05-20 Warm facade

Country Status (5)

Country Link
EP (1) EP0754812B1 (en)
AT (1) AT191947T (en)
DE (2) DE19525957C2 (en)
DK (1) DK0754812T5 (en)
PL (1) PL315245A1 (en)

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19714065A1 (en) * 1997-04-05 1998-10-15 Pyratekt Glasdachkonstruktion Multi-pane glass roof
DE19827397C1 (en) * 1998-06-19 2000-03-09 Hueck Eduard Gmbh Co Kg Framework for building facades, roofs or the like.
DE19902890A1 (en) * 1999-01-18 2000-09-07 Mannesmann Ag Facade system
DE19953824A1 (en) * 1999-11-09 2001-06-07 Evg Bauprofil System Entwicklungs & Vermarktungsgesellschaft Mbh Facade element
DE10161030C5 (en) * 2001-12-12 2009-10-29 Müller-BBM GmbH Facade
DE102007053659A1 (en) * 2007-11-08 2009-05-20 Hermann Gutmann Werke Ag Building facade for acting as a fire-protection facade has a framed structure made from uprights and bars as well as from glazing elements/cladding enclosed by the uprights and bars
CN104805943A (en) * 2015-05-12 2015-07-29 江苏银奕达铝业有限公司 Novel broken bridge upright post

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2608325A1 (en) * 1976-02-28 1977-09-01 Alco Bauzubehoer Assembled insulated panel retainer metal unit - has screws in metal inlay in insulating strand facing flat outer section
DE3540385A1 (en) * 1985-11-14 1987-05-21 Eltreva Ag FACADE CONSTRUCTION FROM METAL PROFILES
DE3626194A1 (en) * 1986-08-01 1988-02-04 Schuermann & Co Heinz Facade cladding
EP0436868A2 (en) * 1990-01-12 1991-07-17 Reynolds Aluminium Deutschland, Internationale Vertriebsgesellschaft Mbh Supporting structure for a façade wall
DE4005106A1 (en) * 1990-02-17 1991-08-22 Wicona Bausysteme Screws and clamping strips - are used to fasten panels or glass panes to supporting frames
DE4022528A1 (en) * 1990-07-16 1992-01-23 Mbs Gemont Ag CURTAINED FACADE IN ELEMENT DESIGN
EP0540776A1 (en) * 1991-11-07 1993-05-12 Chizzola Dario Panel, especially for glazing or cladding of building facades

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH024175Y2 (en) * 1984-03-22 1990-01-31
DE9300692U1 (en) * 1993-01-20 1994-05-26 Schmidlin Ag Aesch Sealing profile
DE4331963C2 (en) * 1993-09-21 1996-08-22 Eberspaecher J Arrangement for the detachable fastening of preferably flat elements in a system formed by posts and transoms

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2608325A1 (en) * 1976-02-28 1977-09-01 Alco Bauzubehoer Assembled insulated panel retainer metal unit - has screws in metal inlay in insulating strand facing flat outer section
DE3540385A1 (en) * 1985-11-14 1987-05-21 Eltreva Ag FACADE CONSTRUCTION FROM METAL PROFILES
DE3626194A1 (en) * 1986-08-01 1988-02-04 Schuermann & Co Heinz Facade cladding
EP0436868A2 (en) * 1990-01-12 1991-07-17 Reynolds Aluminium Deutschland, Internationale Vertriebsgesellschaft Mbh Supporting structure for a façade wall
DE4005106A1 (en) * 1990-02-17 1991-08-22 Wicona Bausysteme Screws and clamping strips - are used to fasten panels or glass panes to supporting frames
DE4022528A1 (en) * 1990-07-16 1992-01-23 Mbs Gemont Ag CURTAINED FACADE IN ELEMENT DESIGN
EP0540776A1 (en) * 1991-11-07 1993-05-12 Chizzola Dario Panel, especially for glazing or cladding of building facades

Also Published As

Publication number Publication date
PL315245A1 (en) 1997-01-20
DK754812T5 (en)
DK0754812T3 (en) 2000-07-10
DK0754812T5 (en) 2001-01-08
DK754812T3 (en)
DE59604989D1 (en) 2000-05-25
DE19525957A1 (en) 1997-02-13
EP0754812B1 (en) 2000-04-19
EP0754812A1 (en) 1997-01-22
AT191947T (en) 2000-05-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2106491B2 (en) Plastic profile for window, door and façade elements
DE3540385C2 (en)
EP1196677B2 (en) Hollow plastic section
DE19933410B4 (en) Fire door or window
DE3626194C2 (en) Facade cladding
EP0933486B2 (en) Curtain wall or glazed roof with a fire protection
EP0009652B1 (en) Set of structural members for windows sliding vertically or horizontally
EP0162227B1 (en) Face or roofing of the metal-glasspane type
DE3406722C2 (en)
EP0549769B1 (en) Fire-resistant glass partition
EP0775795B1 (en) Door- or window construction
EP1452657A2 (en) Facade with insulation block
EP0133655A2 (en) Joining piece for hollow profiles serving as spacing elements for insulating glass panels or the like
EP0569986B1 (en) Assembling piece for hollow profile members meeting at an angle
EP2048297B1 (en) Burglary resistant closure for an opening in a building
EP0053998B1 (en) Construction of a window or door structure and an aluminium composite section therefor
DE202008013830U1 (en) Frame element for windows and doors
EP1744003B1 (en) Wing with base seal for the rebate
EP1076752B1 (en) Frame covering for heat insulation in windows
EP1288426A2 (en) Safety glazing rabbet insert/Safety glazing spacer block
EP0841456B1 (en) Louvre window for essentially vertical fassades
EP2322731A2 (en) Floor to ceiling glazing
WO2007096108A1 (en) Framed planar load-bearing element, and frame profile for such a framed planar load-bearing element
EP1170454A2 (en) Insulating compound profile for windows, doors, facades or the like
EP2327855B1 (en) Insulating glass unit and bearing construction with at least one such insulating glass unit

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee