DE1629092A1 - Device for closing containers under vacuum - Google Patents

Device for closing containers under vacuum

Info

Publication number
DE1629092A1
DE1629092A1 DE19651629092 DE1629092A DE1629092A1 DE 1629092 A1 DE1629092 A1 DE 1629092A1 DE 19651629092 DE19651629092 DE 19651629092 DE 1629092 A DE1629092 A DE 1629092A DE 1629092 A1 DE1629092 A1 DE 1629092A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
sleeve
button
rod
plate
tubular part
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE19651629092
Other languages
German (de)
Inventor
Martin Kapeker
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Thermovac Industries Corp
Original Assignee
Thermovac Industries Corp
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Thermovac Industries Corp filed Critical Thermovac Industries Corp
Publication of DE1629092A1 publication Critical patent/DE1629092A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D51/00Closures not otherwise provided for
    • B65D51/24Closures not otherwise provided for combined or co-operating with auxiliary devices for non-closing purposes
    • B65D51/241Closures not otherwise provided for combined or co-operating with auxiliary devices for non-closing purposes provided with freeze-drying means
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B31/00Packaging articles or materials under special atmospheric or gaseous conditions; Adding propellants to aerosol containers
    • B65B31/02Filling, closing, or filling and closing, containers or wrappers in chambers maintained under vacuum or superatmospheric pressure or containing a special atmosphere, e.g. of inert gas
    • B65B31/025Filling, closing, or filling and closing, containers or wrappers in chambers maintained under vacuum or superatmospheric pressure or containing a special atmosphere, e.g. of inert gas specially adapted for rigid or semi-rigid containers
    • B65B31/027Filling, closing, or filling and closing, containers or wrappers in chambers maintained under vacuum or superatmospheric pressure or containing a special atmosphere, e.g. of inert gas specially adapted for rigid or semi-rigid containers closed by a stopper
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F26DRYING
    • F26BDRYING SOLID MATERIALS OR OBJECTS BY REMOVING LIQUID THEREFROM
    • F26B5/00Drying solid materials or objects by processes not involving the application of heat
    • F26B5/04Drying solid materials or objects by processes not involving the application of heat by evaporation or sublimation of moisture under reduced pressure, e.g. in a vacuum
    • F26B5/06Drying solid materials or objects by processes not involving the application of heat by evaporation or sublimation of moisture under reduced pressure, e.g. in a vacuum the process involving freezing

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Mechanical Engineering (AREA)
  • Chemical & Material Sciences (AREA)
  • Dispersion Chemistry (AREA)
  • Health & Medical Sciences (AREA)
  • Life Sciences & Earth Sciences (AREA)
  • Molecular Biology (AREA)
  • General Engineering & Computer Science (AREA)
  • Drying Of Solid Materials (AREA)

Description

Vorrichtung zum Verschlie#en von Behältern unter Vakuum Die Erfindung bezieht sich auf das Entwässern und das Evakuieren bei niedriger Temperatur und hohem Vakuum (allgemein als "Kältetrooknung' bekannt) und bezweckt die Schaffung einer Vorri@htung, atttels deren ein ober mehrere Flaschen oder Behälter, die innerhalb einer Vakuumkammer untergebracht sind und organische oder anorganische Stoffe enthalten, die durch das Eältetroaknungaverfahren entwässert sind, in wirksamer Weise innerhalb der Kammer vakuumdicht verschlossen werden können, ohne das in der Kammer herrschende Vakuum zu beeinträchtigen. Device for closing containers under vacuum The invention refers to draining and evacuating at low temperature and high vacuum (commonly known as 'cold drying') and is intended to create A storage device that holds one or more bottles or containers inside are housed in a vacuum chamber and contain organic or inorganic substances, which are dehydrated by the Eältetroaknungververfahren, effectively within the chamber can be closed vacuum-tight without the prevailing in the chamber Affecting vacuum.

Gemä# dem Stande der Technik des Entwässerns und Evakuierens durch Kältetrocknung wird das Entwässerungsverfahren im allgemeinen so durchgeführt, daß man die Flaschen, die den zu entwässernden Stoff enthalten, einzeln an die Öffnungen des Kältetrocknungsgeräts anschlie#t und sie einzeln von den entsprechonden Öffnungen entfernt, wenn die Entwässerung beendet ist. Derartige Flaschen können von den entsprechenden Öffnungen des Geräts durch die Verwendung von besonderen Vakuumventilen abgenommen werden, ohne das in der Kammer herrschende Vakuum zu beeinträchtigen. Bei anderen bekannten Ausführungen sind die Flaschen mit den zu entwässernden Stoffen innerhalb der Vakuumkammer untergebracht und werden nach dem Entwässern daraus entfernt. Bei diesem Entfernen ist es jedoch erforderlich, das Vakuum in der Kammer. aufzuheben, um an die Flaschen zu gelangen. According to the state of the art in draining and evacuating Cold drying, the dewatering process is generally carried out so that the bottles, which contain the substance to be drained, individually to the openings of the refrigeration drying device and remove them one by one from the corresponding openings removed when draining is finished. Such bottles can from the appropriate openings of the device through the use of special Vacuum valves can be removed without affecting the vacuum prevailing in the chamber. In other known designs, the bottles are with the substances to be drained housed inside the vacuum chamber and are removed therefrom after dewatering. This removal, however, requires the vacuum in the chamber. to cancel to get to the bottles.

Es hat sich als äußerst Wunschenswert und in vielen Fällen, beispielsweise bei Blut, Viren, Sera u.dgl., als wichtig erwiesen, die. Flaschen in dem gleichen Vakuum zu verschließen, das ursprünglich erzeugt wurde, und die Flaschen unter Vakuumverschlu# zu halten, bis sie fUr den Verbrauch bereit gestellt werden Zur Erreichung dieses Ziels sind bisher mehrere Verfahren agewandt worden, bei d@n@n kostspielige und komplizierte Mechanismen angewandt wurden, Jedoch waren die Wartung, der Betrieb und die Instandsetzung derartiger Systeme sehr Kestspielig.It has been found to be extremely desirable and in many cases, for example in blood, viruses, sera and the like., proved to be important, the. Bottles in the same Seal the vacuum that was originally created and vacuum seal the bottles to hold until they are ready for consumption To achieve this Several methods have been used so far, costly and in the case of d @ n @ n Complicated mechanisms were applied, however maintenance were the order of the day and the repair of such systems is very costly.

Der Hauptzweck der Erfindung besteht daher darin, eine im Aufbau und der Bedienung einfache Verschlu#einrichtung zu schaffen, mittels d@r@n B@hälter, die unter Vakuum entwässerte Substanzen enth@lten, wirk@@@ unter Vakuum verschlossen werden könner, bevor sie aus der Vakuumkammer entfernt werden, in der sie evakuiert wurden. Hierbei soll die Verschluß einrichtung der vorstehend beschriebenen Ausführung mit geringen Kosten herstellbar und in Verbindung mit zahlreichen bestehenden Ausführungen von Kältetrooknungsgeräten verwendbar sein, ohne eine besondere Anpassung da£r zu erfordern.The main purpose of the invention is therefore to provide a structure and to create a simple locking device for the operation, by means of the d @ r @ n B @ container, which contain substances dehydrated under vacuum, are actually closed under vacuum will before they are removed from the vacuum chamber in which they were evacuated. Here, the closure device of the embodiment described above with Can be produced at low cost and in conjunction with numerous existing designs be used by refrigeration drying devices without any special adaptation to it require.

Um diesen Zweck zu erreichten, wird gemäß der Erfindung vorgesehen, die Verschlie#vorrichtung mit einer Abschlu#platte zu versehen, die mit einer mittleren Öffnung ausgerUstet ist, durch die ein rohrförmiger Teil geführt ist, wobei Vorrichtungen zum Abdichten des rohrförmigen Teiles gegenüber der Abschlußplatte Verwendung finden. Auf dem rohrförmigen Teil ist eine Hülse angeordnet, während innerhalb des rohrförmigen Teiles eine frei bewegliche Stange untergebracht ist,- an deren unterem Ende eine DruckplaRte befestigt ist, während am oberen Ende der Stange ein Knopf vorgesehen ist, der luftdicht an der Hülse anliegt, wobei eine hin- und hergehende Bewegung der HUlse über den rohrförmigen Teil möglich ist, um auch die Druckplatte entsprechend zu bewegen. Eine solche Verschlußvorrichtung ist sehr einfach in ihrem Aufbau und auch einfach zu bedienen, so daß man die Flaschen im Vakuum verschließen kann.In order to achieve this purpose, it is provided according to the invention, to provide the closing device with a closing plate with a middle Opening is equipped through which a tubular part is guided, with devices to seal the tubular part against the end plate use. A sleeve is arranged on the tubular part, while inside the tubular Part of a freely movable rod is housed, - at the lower end of a Push board is attached, while a button is provided at the top of the rod which is airtight against the sleeve, with a reciprocating movement the sleeve over the tubular part is possible to also the pressure plate accordingly to move. Such a closure device is very simple in its construction and also easy to use, so that the bottles can be closed in a vacuum.

Auf der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel einer Verschlußvorrichtung gemäß der Erfindung dargestellt, und' zwar zeigt Fig. 1 einen senkrechten Schnitt einer Vorrichtung, die in Betriebslage an einem Kaltetrocknungsgerät angebracht ist, Fig. 2 einen senkrechten Schnitt in vergrößertem Maßstabs der in Fig. 1 gezeigten Verschlußeinrichtung mit der Vakuumkammer, vor dem Verschließen der Flaschen, Fig. 3 einen Schnitt entsprechend der Fig. 2, in dem Jedoch die Stellung der Verschließvorrichtung nach dem Verschließen der Flaschen gezeigt ist, Fig. 4- eine schaubildliche Draufsicht in vergrößertem Maßstabe des zum Abstellen der Flaschen in der Vakuumkammer des Kältetrocknungsgerätes verwendeten Tabletts, Fig. 5 einen Schnitt in vergrößertem Maßstabe durch die Verschlußeinrichtung nach der Linie 5-5 in Fig. 2, wobeisTeile weggebrochen sind.In the drawing is an embodiment of a locking device shown according to the invention, namely 'shows Fig. 1 is a vertical Section of a device that is attached to a cold drying device in the operating position FIG. 2 is a vertical section, on an enlarged scale, of that shown in FIG Closing device with the vacuum chamber, before closing the bottles, Fig. 3 shows a section corresponding to FIG. 2, but in which the position of the closing device after the bottles have been closed, Fig. 4- is a perspective top view on a larger scale for placing the bottles in the vacuum chamber of the Cold drying device used trays, Fig. 5 is a section in enlarged Scale through the closure device along line 5-5 in Fig. 2, with parts have broken away.

Fig. 6 die Ansicht einer Flasche mit dem dazugehörigen Stopfen, wobei ein Teil der Flasche weggebrochen -ist, Fig. 7 einen Schnitt nach der Linie 7-7 in Fig. 2 in vorgrößerem Maßstab und Fig. 8 einen der Fig. 7 ähnlichen Schnitt, in dem Jedoch der Stopfen sich in der Verschlußstellung befindet.Fig. 6 is a view of a bottle with the associated stopper, wherein a part of the bottle is broken away, Fig. 7 is a section along the line 7-7 in Fig. 2 on a larger scale and FIG. 8 shows one of FIG. 7 similar Section in which, however, the stopper is in the closed position.

In Fig. 1 ist ein bevorzugtes Ausführungsbeispiel 10 einer Verschlußvorrichtung gemäß der Erfindung dargestellt, die in Betriebsstellung auf einen Kältetrockner 12 bekannter Ausführung aufgesetzt ist. Der Kältetrockner 12 umfaßt eine Kühlkammer 14, die von den üblichen Kühlschlsngen 16 umgeben und auf einem Gehäuse 18 abgestützt ist. Eine Vakuumkammer 20 ist auf der Kühlkammer 14 vorgesehen, mit der sie ein Stück bildet, und an der Unterseite mit einer umlaufenden Leiste 22 versehen, die zur Abstützung eines Tabletts 24 geeignet ist0 Innerhalb der Kühlkammer 14 ist ein Dampfabscheider 26 vorgesehen, der auf das Einlaßrohr 28 einer Saugpumpe (nicht dargestellt) aufgesetzt ist, sowie ein Abflußrohr 29, das in den Boden der Kammer 14 einmündet. Die Vakuumkammer 20 ist mit einer Mehrzahl von Anschlußstutzen 30 versehen, an die Flaschen zum Zwecke der Entwässerung des Materials angeschlossen werden können. Für die in vorliegenden Ausführungen beschriebenen Zwecke werden Jedoch sämtliche Anschlüsse 30 mittels Vakuumventilen (nicht-dargeetellt) der vorstehend erwähnten Ausführung geschlossen gehalten.In Fig. 1, a preferred embodiment 10 is a locking device shown according to the invention, which is in the operating position on a refrigeration dryer 12 known design is placed. The refrigeration dryer 12 includes a cooling chamber 14, which are surrounded by the usual cooling coils 16 and supported on a housing 18 is. A vacuum chamber 20 is provided on the cooling chamber 14, with which it a Piece forms, and provided on the underside with a circumferential strip 22, the is suitable for supporting a tray 24 inside the cooling chamber 14 is a Vapor separator 26 is provided, which is attached to the inlet pipe 28 of a suction pump (not shown) is placed, as well as a drain pipe 29 which is in the bottom of the chamber 14 joins. The vacuum chamber 20 is provided with a plurality of connecting pieces 30 provided, connected to the bottles for the purpose of draining the material can be. For the purposes described in this discussion However, all connections 30 by means of vacuum valves (not shown) of the above mentioned execution kept closed.

Das Tablett 24 umfaßt eine Grundplatte 32, die mit einer Vielzahl von Öffnungen 34 versehen ist, und eine AbgtUttplatte 36, die in einem Abstand parallel zur Grundplatte durch die Stege 38 verbunden iet und eine Vielzahl von Öffnungen 40 aufweist, die hinreichend groß sind, um eine Flasche 42 in senkrechter Stellung aufzunehmen und zu halten, deren Boden auf der Grundplatte 32 ruht, wie aus der Zeichnung zu ersehen ist. Die Flaschen 42 bestehen aus einem Flaschenkörper 44 und einem verengten Halsteil 46 und sind mit Je einem Stopfen 48 versehen, der vorzugsweise aus Gummi besteht. Die Stopfen 48 besitzen einen erweiterten Kopfteil 50 und einen hohlen runden Körper 52, der mit einer Anzahl von Schlitzen 54 versehen ist, die sich von der Unterkante des Körpers 52 bis zu etwa zwei Dritteln der Höhe gegen den Kopf 50 erstrecken, wie aus Fig. 6, 7 und 8 ersichtlich.The tray 24 includes a base plate 32 with a plurality of openings 34 is provided, and an AbgtUttplatte 36 which is parallel at a distance connected to the base plate by the webs 38 and a plurality of openings 40 which are large enough to accommodate a bottle 42 in an upright position take up and hold, the bottom of which rests on the base plate 32, as from the Drawing can be seen. The bottles 42 consist of a bottle body 44 and a narrowed neck portion 46 and are each provided with a plug 48, which is preferably made of rubber. The plugs 48 have an enlarged head portion 50 and a hollow round body 52 which is provided with a number of slots 54 which from the lower edge of the body 52 up to about two-thirds of the height extend the head 50, as shown in FIGS. 6, 7 and 8 can be seen.

An der Verschlußvorrichtung 10 ist eine große, ziemlich dicke kreisförmige Platte 56 vorgesehen, die vorzugsweise aus durchsichtigem Plastikwerkstoff besteht und mit einer mittleren Öffnung 58 versehen ist, und deren Durchmesser hinreichend groß ist, um den oberen offenen Rand 60 der Vakuum. kammer ?0 zu bedecken, deren Seitenwand 62 mit einem Dichtungsring 64 versehen ist, so daß die Platte 56 nach dem Auflegen auf die Kante 60 auf dem Dichtungsring 64- ruht und so die Kammer 20 dicht abschließt, wenn der Kältetrockne4 12 in Betrieb ist. Senkrecht zur Ebene der Platte 56 ist ein hohler Metallzylinder 66 durch die Öffnung 58 geführt, dessen Durchmesser etwaskleiner als der Durchmesser der offaung 58 ist. Der Zylinder 66 ist mit einem Außenflansch 68 in der Nähe des unteren Endes versehen, sowie mit einem Außengewinde 70, das sich von dem Flansch 68 bis zur Unterkante 72 des Zylinders erstreckt, und durch das der Zylinder 66 im rechten Winkel mittels einer Mutter 74 an der Platte 56 befestigt ist, die unterhalb der Platte 56 auf das untere Ende 72 aufgeschraubt ist. Zwischen dem Flansch 68 und der Platte 56 ist ein Gummi- oder Dichtungsring 76 eingelegt, und ein weiterer Dichtungsring 76 zwischen der Platte 56 und der Mutter 74, um eine Abdichtung zwischen dem Zylinder 66 und der Platte 56 zu schaffen (Fig. 5).On the locking device 10 is a large, rather thick circular one Plate 56 is provided, which is preferably made of clear plastic material and is provided with a central opening 58, and its diameter is sufficient is large to the top open edge 60 of the vacuum. chamber? 0 to cover whose Side wall 62 is provided with a sealing ring 64 so that the plate 56 after When it is placed on the edge 60, it rests on the sealing ring 64, and so does the chamber 20 seals tightly when the refrigeration dryer4 12 is in operation. Perpendicular to the plane the plate 56 is a hollow metal cylinder 66 passed through the opening 58, the Diameter is slightly smaller than the diameter of opening 58. The cylinder 66 is provided with an outer flange 68 near the lower end, as well as with an external thread 70, which extends from the flange 68 to the lower edge 72 of the cylinder, and through which the cylinder 66 extends at right angles by means of a nut 74 is attached to the plate 56, which is below the plate 56 on the lower end 72 is screwed on. Between flange 68 and plate 56 a rubber or sealing ring 76 is inserted, and another sealing ring 76 between plate 56 and nut 74 to create a seal between the cylinder 66 and the plate 56 (Fig. 5).

Eine Hülse 78, die vorzugsweise aus einem dickwandigen Gummirohr besteht, das sich für ein hohes Vakuum eignet, ist auf das obere Ende des Zylinders 66 luftdicht aufgesteckt und läßt sich durch Aufbringen eines Siliziumfettes auf die Außenwand des Zylinders 66 auf diesem verschieben.A sleeve 78, which preferably consists of a thick-walled rubber tube, which is suitable for a high vacuum is airtight on the upper end of the cylinder 66 attached and can be removed by applying a silicon grease to the outer wall of the cylinder 66 move on this.

Eine Druckstange 80 ist innerhalb des Zylinders 66 angeordnet, die sich mit ihrem unteren Ende durch die OffauMng 58 der Platte 56 erstreckt und mit ihrem oberen Ende durch den Zylinder 66 und die Hülse 78 gefUhrt ist. Die Druckstange 80 ist an beiden Enden mit Außengewinde versehen, und das untere Ende ist in eine Druckplatte 82 eingeschraubt, während das obere Ende in einen Netallknopf 84 eingeschraubt ist, der einen verjüngten Unterteil 86 aufweist, dessen Durchmesser etwas größer als der Innendurchmesser der Hülse 78 ist, so daß der Unterteil 86 des Knopfes 84, nachdem er in die obere Öffnung der Hülse 78 eingedrückt ist, luftdicht mit der Hülse 78 verbunden ist. Die Druckplatte 82 besteht aus einer flachen kreisförmigen Platte, die ebenfalls vorzugeweise aus einem durchsichtigen Plastikwerkstoff besteht, und deren Durchmesser gleich demjenigen des Tabletts 24 ist und die infolge ihrer Befestigung an der Drucketange 80 unterhalb der~Abschlußplatte 56 und parallel zu dieser angeordnet ist und sich durch die hin- und hergehende Bewegung der Druckstange 80 innerhalb des Zylinders 66 und durch die Öffnung 58 in der Platte 56 in Richtung auf die Verschlußplatte 56 und in entgegengesetzter Richtung bewegen läßt.A push rod 80 is disposed within the cylinder 66, the extends with its lower end through the opening 58 of the plate 56 and with its upper end through the cylinder 66 and the sleeve 78 is guided. The push rod 80 is externally threaded at both ends and the lower end is in a Pressure plate 82 screwed in while the top end screwed into a metal button 84 is, which has a tapered lower part 86, the diameter of which is slightly larger than the inner diameter of the sleeve 78, so that the base 86 of the button 84, after it is pressed into the upper opening of the sleeve 78, airtight with the Sleeve 78 is connected. The pressure plate 82 consists of a flat circular one Plate that is also pre-assigned made of a transparent plastic material exists, and the diameter of which is equal to that of the tray 24 and as a result their attachment to the pressure rod 80 below the ~ end plate 56 and parallel is arranged to this and is due to the reciprocating movement of the push rod 80 within the cylinder 66 and through the opening 58 in the plate 56 in the direction can move on the closure plate 56 and in the opposite direction.

Eine Aufwärtsbewegung der Druckplatte 82 gegen die Abschlußplatte 56 über einen bestimmten Bereich hinaus wird durch die Anordnung eines waagerecht angebrachten Stiftes 88 in der Druckstange 80 begrenzt, der gegen die Abschlußlatte 56 anschlägt und dadurch die Hülse 78 daran hindert, von dem Zylinder 66 absugleiten, wflurch der Innenraum der Hülse 78 stets luftdicht abgeschlossen bleibt. Die Druckstange 80 ist hinreichend lang, daß die Druckplatte 82 am Ende ihres Abwärtshubes an die oberen Ränder der Flaschen 42 anstößt.Upward movement of the pressure plate 82 against the end plate 56 beyond a certain area becomes horizontal by the arrangement of a attached pin 88 in the push rod 80 limited against the end bar 56 strikes and thereby prevents the sleeve 78 from sliding off the cylinder 66, wwhich the interior of the sleeve 78 always remains airtight. The push rod 80 is sufficiently long that the pressure plate 82 at the end of its downward stroke to the upper edges of the bottles 42 abuts.

Der Abwärtshub der Stange 80 und der Druckplatte 82 wird außerdem durch den Anschlag der Unterkante der Hülse 78 gegen den Flansch 68 begrenzt.The downward stroke of rod 80 and pressure plate 82 is also limited by the stop of the lower edge of the sleeve 78 against the flange 68.

Eine zweite Hülse 90, die vorzugsweise aua Metall besteht, obwohl auch ein anderer geeigneter Werkstoff, beispielsweise Kunststoff, verwendet werden kann, ist etwas länger als die Hülse 78 und weist einen Innendurchmesser auf, der gleich dem Durchmesser der Hülse 78 ist, ist als Schutzhülse für die Hülse 78 vorgesehen und bildet mit dem Knopf 84 einen Handgriff zum Hin- und Herbewegen der Druckstange 80 durch die Offnung 58, die hinreichend groß ist, um die freie Bewegung der Stange 80 zu gestatten. Die Hülse 90 ist am oberen Ende mit Innengewinde 92 versehen, und der Knopf 84 mit einem entsprechenden Außengewinde 94 am verJüngten Teil 96, so daß sich eine Schraubverbindung zwischen der Hülse 90 und dem Knopf 84 herstellen läßt.A second sleeve 90, which is preferably made of metal, though another suitable material, for example plastic, can also be used can, is slightly longer than the sleeve 78 and has an inner diameter that is the same as the diameter of the sleeve 78, is provided as a protective sleeve for the sleeve 78 and forms with the button 84 a handle for moving the push rod back and forth 80 through the opening 58, which is large enough to allow the free To allow movement of the rod 80. The sleeve 90 is internally threaded at the top 92 provided, and the button 84 with a corresponding external thread 94 on the tapered Part 96 so that there is a screw connection between the sleeve 90 and the button 84 can be produced.

Beim Betrieb der Verschlußvorrichtung 10 wird das Tablett 24, das mit Flaschen 42 besetzt ist, die organische oder anorganische Substanzen enthalten, die entwässert werden sollen, innerhalb der Vakuumkammer 20 auf die Leiste 22 aufgesetzt, wie aus Fig. 1 zu ersehen ist. Die Stopfen 48 sind gemäß Big. 2 und 7 teilweise in die Hälse 46 der betreffenden Flaschen 42 eingesetzt, so daß die Schlitze 54 Durchtrittsöffnungen zwischen den Flaschen 42 und den entsprechenden Stopfen 48 bilden. Die Verschlußeinrichtung 10 wird auf den oberen Rand 60 der Vakuumkammer 20 aufgesetzt und ruht auf der Dichtung 64, wobei die Druckplatte 82 sich nach Fig. 1 und 2 in ihrer oberen Lage oberhalb der Stopfen 48 befindet.When operating the closure device 10, the tray 24, the is filled with bottles 42 containing organic or inorganic substances, which are to be dewatered, placed on the bar 22 within the vacuum chamber 20, as can be seen from FIG. The plugs 48 are according to Big. 2 and 7 partially inserted into the necks 46 of the bottles 42 in question, so that the slots 54 Passage openings between the bottles 42 and the corresponding stoppers 48 form. The closure device 10 is on the upper edge 60 of the vacuum chamber 20 placed and rests on the seal 64, wherein the pressure plate 82 is shown in Fig. 1 and 2 are located above the plug 48 in their upper position.

Der Kältetrookner 12 wird dann in Betrieb gesetzt und dadurch die Saugwirkung des Vakuuma innerhalb der Kammer 20 wird die Platte 56 dichtend gegen die Kammer 20 gedrückt. Duroh das bei niedriger Temperatur erzeugte Vakuum wird die in den Flaschen 42 befindliche Substanz entwässert, und die Flaschen werden evakuiert, wobei der Durchfluß durch die Öffnungen 34 ii Tablett 24 aufrecht erhalten wird. Nach dem Entwässern und evakuieren, was durch di durchsiohtigen Platten 56 und 82 sowie durch sonstige bekannte Verfahren festgestellt werden kann, wird die Druckplatte 82 durch Niederdrücken der Hülsen 78 und 90 über den Zylinder 66 nach unten gegen die Stopfen 48 gedrückt, wobei die Druckstange durch die Öffnung 58 in der Abschlußplatte 56 gedrückt wird, und treibt die Stopfen 48 vollständig bis an die Kopfteile 50 in die Flaschenhälse 46 hinein, so daß die Schlitze 54 abgeschlossen, wie aus Fig. 3 und 8 zu ersehen ist, und die Flaschen 42 vollkommen abgedichtet werden. Der Kältetrockner 12 kann nunmehr stillgesetzt werden, und nach der Beendigung der Saugwirkung an der Unterfläche der Platte 56 kann die Verschlußvorrichtung 10 von; der. Kammer 20 abgehoben und das Tablett 24 mit den Flaschen 42 herausgenommen werden. Ein zweites Tablett 24 mit Flaschen 42, die Material enthalten, das entwässert und unter Vakuum abgeschlossen werden soll, kann nunmehr in die Kammer 20 eingesetzt werden und das Verfahren wiederholt werden.The cooling dryer 12 is then put into operation and thereby the The suction effect of the vacuum within the chamber 20 makes the plate 56 sealing against it the chamber 20 pressed. Duroh the vacuum created at low temperature becomes the substance in the bottles 42 is drained and the bottles are removed evacuated, the flow through the openings 34 ii tray 24 maintained will. After draining and evacuating what is caused by the transparent plates 56 and 82 as well as other known methods will can, the pressure plate 82 is by pressing down the sleeves 78 and 90 over the Cylinder 66 is pressed down against the plug 48, the push rod through the opening 58 in the end plate 56 is pushed and drives the plugs 48 completely up to the head parts 50 in the bottle necks 46 so that the slots 54 completed, as can be seen from FIGS. 3 and 8, and the bottles 42 complete be sealed. The refrigeration dryer 12 can now be shut down, and after the termination of the suction on the undersurface of the plate 56, the closure device 10 of; the. Chamber 20 lifted off and the tray 24 with the bottles 42 removed will. A second tray 24 with bottles 42 containing material that drains and is to be closed under vacuum, can now be inserted into the chamber 20 and the procedure should be repeated.

Obwohl diens nicht Gegenstand der Erfindung ist, wird darauf hingewiesen, daß die Stopfenkiöpfe 50 mit einer mittleren Ausnehmung 98 versehen sind, durch die die Dicke des Kopfes 50 an dieser Stelle verringert wird Diese Ausnehmung 98 ist vorgesehen, um das Einführen der Nadel einer Spritze zu erleichteren, mittels deren der Inhalt (beispielsweise ein Serum) unter Vakuum herausgezogen werden kann.Although this is not the subject of the invention, it is pointed out that that the stopper heads 50 are provided with a central recess 98 through which reduces the thickness of the head 50 at this point is provided to facilitate the insertion of the needle of a syringe by means of whose contents (e.g. a serum) can be drawn out under vacuum.

Bei dem dargestellten ausführungsbeispiel bildet die Absohlußplatte 56 einen Teil der Vorrichtung 10. Boi zihlreichen normalen Kältetrocknungsgeräten wird eine Abschlußplatte für die Vakuumkammer 20 benutzt, die gleich der Abschlußplatte 56 ist, ausgenommen, daß sie keine mittlere Öffnung 58 besitzt. Selbstverständlich kann eine derartige Abschlußplatte durch Anbringen einer mittleren Öffnung entsprechend der Öffnung 58 in der Abschlußplatte 56 als Teil der Vorrichtung 10 benutzt werden, wobei der rohrförmige Zylinder 66 in der gleichen Weise angebracht wird, wie aus Fig. 5 zu ersehen ist.In the illustrated embodiment, the Absohlußplatte forms 56 a part of the device 10. Boi counting normal refrigeration drying devices an end plate for the vacuum chamber 20 is used, which is the same as the end plate 56 except that it does not have a central opening 58. Of course can such a closing plate by making a central opening accordingly the opening 58 in the end plate 56 are used as part of the device 10, the tubular cylinder 66 being attached in the same manner as in fig Fig. 5 can be seen.

Außerdem ist es selbstverständlich, daß die verschiedenen Teile, die die Verschlußvorrichtung bilden, nicht auf eine besondere Zusammensetzung oder Zusammensetzungen des Werkstoffs beschränkt sind. Die in der Beschreibung erwähnten Werkstoffe stellen die bevorzugten Werkstoffe dar und können durch Werkstoffe ersetzt werden, mit denen die gleiche Wirkung erzielt wird.Also, it goes without saying that the various parts that forming the closure device, not to any particular composition or compositions of the material are limited. Provide the materials mentioned in the description are the preferred materials and can be replaced by materials with which the same effect is achieved.

Claims (3)

P a t e n t a n s p r ü c h e .P a t e n t a n s p r ü c h e. 1. Vorrichtung zum Verschließen von Behältern unter Vakuum in Verbindung mit einem Kältetrocknungegerät mit einer Vakuumkammer, Eekennzeichnetldurch eine Abschlußplatte (56), die mit einer mittleren Öffnung (58) versehen ist, durch die ein rohrförmiger Teil (66) im rechten Winkel zur Abschlußplatte geführt ist, und durch Vorrichtungen zum Abdichten des rohrförmigen Teils (66) gegenüber der Abschlußplatte (56), eine Hülse (78), die gleitend auf dem rohrförmigen Teil (66) angeordnet ist, eine Stange (80), die frei innerhalb des rohrförmigen Teils (66) untergebracht ist und an beiden Enden aus demselben herausragt, eine Druckplatte (82), die am unteren Ende der Stange (80) befestigt und unterhalb der Abschlußplatte parallel zu dieser angeordnet ist, und einen Knopf (84), der am oberen Ende der Stange (80) befestigt ist, wobei der untere Teil des Knopfes (84). innerhalb der oberen Öffnung der Hülse (78) in luftdichter Anlage an dieser angeordnet ist und sich in einem Abstand von dem rohrförmigen Teil <66) befindet, um einen mittleren Hohlraum in der Hülse zu bilden, wodurch eine hin- und hergehende Bewegung der Hülse über den rohrförmigen Teil (66) eine hin- und hergehende Bewegung der Druckplatte (82) hervorruft.1. Device for closing containers under vacuum in connection with a refrigeration dryer with a vacuum chamber, denoted by a End plate (56) which is provided with a central opening (58) through the a tubular part (66) is guided at right angles to the end plate, and by means of sealing the tubular part (66) against the end plate (56), a sleeve (78) slidably mounted on the tubular part (66), a rod (80) freely housed within the tubular member (66) and protruding from the same at both ends, a pressure plate (82), which at the lower End of the rod (80) attached and below the end plate parallel to this and a button (84) attached to the top of the rod (80) is the lower part of the button (84). inside the top opening of the sleeve (78) is arranged in an airtight manner on this and is at a distance of the tubular part <66) is located around a central cavity in the sleeve to form, causing a reciprocating movement of the sleeve over the tubular Part (66) causes a reciprocating movement of the pressure plate (82). 2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Begrenungsvorrichtung aus einem Stift (88) besteht, der quer zur Achse der Stange (80) durch dieselbe gefuhrt ist.2. Apparatus according to claim 1, characterized in that the Limiting device consists of a pin (88) which is transverse to the axis of the rod (80) is guided by the same. 3. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Knopf (84) mit einem erweiterten Kopfteil und einem verjüngten mittleren Teil (96) versehen ist, dessen Durchmesser gleich dem Innendurehmesser der Hülse (78) ist und ein Außengewinde aufweist, und daß eine zweite Hülse (90), die im wesentlichen starr ist, um die erste Hülse (78) angeordnet ist, wobei der Innendurchmesser der zweiten Hülse (90) gleich dem Außendurchmesser der ersten Hülse (78) und der Außendurchmesser gleich dem Durchmesser des Kopfteiles des Knopfes (84) ist und die zweite Hülse (90) länger als die erste Hülse (78) ist und in dem Teil oberhalb der ersten Hülse mit Innengewinde zum Einsohrauben des Knopfes (84) in die zweite Hülse (90) versehen ist.3. Apparatus according to claim 1, characterized in that the button (84) provided with an enlarged head part and a tapered central part (96) is, the diameter of which is equal to the inner diameter of the sleeve (78) and an external thread comprises, and that a second sleeve (90), which is substantially rigid, around the first sleeve (78) is arranged, wherein the inner diameter of the second sleeve (90) equal to the outer diameter of the first sleeve (78) and the outer diameter equal the diameter of the head part of the button (84) and the second sleeve (90) is longer than the first sleeve (78) and in the portion above the first internally threaded sleeve for screwing the button (84) into the second sleeve (90).
DE19651629092 1964-01-16 1965-01-15 Device for closing containers under vacuum Pending DE1629092A1 (en)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US338228A US3292342A (en) 1964-01-16 1964-01-16 Device for vacuum sealing

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1629092A1 true DE1629092A1 (en) 1971-01-21

Family

ID=23323953

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19651629092 Pending DE1629092A1 (en) 1964-01-16 1965-01-15 Device for closing containers under vacuum

Country Status (3)

Country Link
US (1) US3292342A (en)
DE (1) DE1629092A1 (en)
GB (1) GB1074461A (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
IT201700050949A1 (en) * 2017-05-12 2018-11-12 Luigi Goglio "CUP WITH SEALED LID, SEALED WITHOUT WELDING FOR THE STORAGE OF FOODS TO BE HEATED IN A MICROWAVE OVEN AND WITH AUTOMATIC OPENING OF THE LID IN THE HEATING PHASE.

Families Citing this family (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1629040C3 (en) * 1965-12-02 1973-10-31 Pharma-Gummi Wimmer West Gmbh, 5180 Eschweiler Stopper for bottles for freeze-drying goods
US3448556A (en) * 1965-12-06 1969-06-10 Everett Ray Taggart Apparatus for preserving biological and like preparations
FR2651752B1 (en) * 1989-08-16 1993-12-03 Air Liquide AMBIENT ATMOSPHERE INSULATION BOX FOR PROCESSING PRODUCTS.
FR2672868B1 (en) * 1991-02-15 1993-06-04 Pasteur Merieux Serums Vacc PROCESS FOR PACKAGING LYOPHILIZED VACCINES IN SYRINGE AND CAP FOR ITS IMPLEMENTATION.
US5334162A (en) * 1993-03-15 1994-08-02 Eli Lilly And Company Cartridge assembly for a lyophilized compound forming a disposable portion of an injector pen and method for same
FR2939120B1 (en) * 2008-11-28 2011-01-21 Eskiss Packaging METHOD AND DEVICE FOR FILLING A PLURALITY OF BOTTLES FOR RECEIVING A DETERMINED DOSE OF A PRODUCT
KR20130103489A (en) * 2010-08-06 2013-09-23 호스피라 오스트레일리아 피티와이 리미티드 Vial preparation method and system
DK3222952T3 (en) * 2011-09-06 2019-04-08 Rv Holding B V Method and system for freeze-drying injectable compositions, in particular pharmaceutical compositions
CN104648710B (en) * 2013-10-18 2019-10-11 帕尔生物科学比利时有限公司 A kind of device needing the products of closure for handling one or more
TW201811292A (en) 2016-09-13 2018-04-01 加拿大商凡爾克斯醫藥系統公司 Apparatus and method for monitoring and controlling the aseptic filling and sealing of pharmaceutical containers with a pharmaceutical fluid using rotary stage
US11530064B2 (en) 2016-09-13 2022-12-20 Vanrx Pharmasystems Inc. Apparatus and method for monitoring and controlling the removal of a cover from a sealed tube in an aseptic environment
EP3333523B1 (en) * 2016-12-06 2019-09-04 KISIKO Kirchner, Simon & Co. GmbH Stopper for a container for use in freeze drying
US10793327B2 (en) 2017-10-09 2020-10-06 Terumo Bct Biotechnologies, Llc Lyophilization container and method of using same
FR3083721B1 (en) * 2018-07-12 2020-12-18 Aptar France Sas FLUID PRODUCT DISTRIBUTION DEVICE AND ITS FILLING AND STOPPING PROCESS.
CA3130670A1 (en) 2019-03-14 2020-09-17 Terumo Bct Biotechnologies, Llc Lyophilization loading tray assembly and system
FR3131574B1 (en) * 2021-12-30 2023-12-22 A Raymond Et Cie PACKAGING ASSEMBLY FOR CAPS AND VIALS FOR PHARMACEUTICAL USE AND METHOD FOR FILLING AND CLOSING SAID VIALS

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
IT201700050949A1 (en) * 2017-05-12 2018-11-12 Luigi Goglio "CUP WITH SEALED LID, SEALED WITHOUT WELDING FOR THE STORAGE OF FOODS TO BE HEATED IN A MICROWAVE OVEN AND WITH AUTOMATIC OPENING OF THE LID IN THE HEATING PHASE.

Also Published As

Publication number Publication date
GB1074461A (en) 1967-07-05
US3292342A (en) 1966-12-20

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1629092A1 (en) Device for closing containers under vacuum
CH652365A5 (en) METHOD AND DEVICE FOR PRODUCING A CONTAINER FROM A HOT-SEALABLE PLASTIC HOSE AND CONTAINER PRODUCED BY THE METHOD AND DEVICE OF THE DEVICE.
EP0109631A2 (en) Thread closure of elastic material for a container
DE69827022T2 (en) SCREW CLOSURE FOR LIQUID CONTAINERS WITH INTEGRATED SYRINGE FOR REMOVING A LIQUID QUANTITY TARGED BY A DOSING DEVICE
DE491899C (en) Massage device
DE2200215A1 (en) Self-closing closure for containers such as tubes or the like.
DE1810299A1 (en) Auxiliary device for the production of sterile solutions
DE636805C (en) Closure for tubes and like
DE3742427C1 (en) Injector for injecting plastic wax
DE1554851A1 (en) Method for injecting a plastic rubber or plastic mixture into a hollow mold
DE806191C (en) Closing lid for preservation vessels
DE2834095C2 (en) Device for the dosed dispensing of liquids, in particular concentrates or syrups for the manufacture of beverages
DE328614C (en) Auxiliary closure for glass lids of preserving jars
DE1102659B (en) Odor trap for liquid lines
DE2412440A1 (en) Outer cap for plastics container outlet socket - is fitted with nose type fitting which prevents overtightening
DE242745C (en)
DE324675C (en) Spray cork
DE2214274A1 (en) NON-TWISTING INSERT RING FOR CANISTER
DE3511642A1 (en) Leakproof container
CH283311A (en) Device for moistening rubberized surfaces, e.g. B. on envelopes, stamps, labels, etc.
AT200946B (en) Bottle cap
DE1161776B (en) Closure cap for bottles with a dropper insert
AT238500B (en) Sprayer
DE827999C (en) Dropper bottle
DE808878C (en) Atomizer