DE10329775B4 - Cable connection or connection device - Google Patents

Cable connection or connection device Download PDF

Info

Publication number
DE10329775B4
DE10329775B4 DE2003129775 DE10329775A DE10329775B4 DE 10329775 B4 DE10329775 B4 DE 10329775B4 DE 2003129775 DE2003129775 DE 2003129775 DE 10329775 A DE10329775 A DE 10329775A DE 10329775 B4 DE10329775 B4 DE 10329775B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
connection
cable
cable connection
contact
connection component
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE2003129775
Other languages
German (de)
Other versions
DE10329775A1 (en
Inventor
Ralf Lange
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Phoenix Contact GmbH and Co KG
Original Assignee
Phoenix Contact GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Phoenix Contact GmbH and Co KG filed Critical Phoenix Contact GmbH and Co KG
Priority to DE2003129775 priority Critical patent/DE10329775B4/en
Publication of DE10329775A1 publication Critical patent/DE10329775A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE10329775B4 publication Critical patent/DE10329775B4/en
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
    • H01R13/44Means for preventing access to live contacts
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
    • H01R13/58Means for relieving strain on wire connection, e.g. cord grip, for avoiding loosening of connections between wires and terminals within a coupling device terminating a cable
    • H01R13/59Threaded ferrule or bolt operating in a direction parallel to the cable or wire
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R4/00Electrically-conductive connections between two or more conductive members in direct contact, i.e. touching one another; Means for effecting or maintaining such contact; Electrically-conductive connections having two or more spaced connecting locations for conductors and using contact members penetrating insulation
    • H01R4/24Connections using contact members penetrating or cutting insulation or cable strands
    • H01R4/2416Connections using contact members penetrating or cutting insulation or cable strands the contact members having insulation-cutting edges, e.g. of tuning fork type
    • H01R4/242Connections using contact members penetrating or cutting insulation or cable strands the contact members having insulation-cutting edges, e.g. of tuning fork type the contact members being plates having a single slot
    • H01R4/2425Flat plates, e.g. multi-layered flat plates
    • H01R4/2429Flat plates, e.g. multi-layered flat plates mounted in an insulating base
    • H01R4/2433Flat plates, e.g. multi-layered flat plates mounted in an insulating base one part of the base being movable to push the cable into the slot
    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02GINSTALLATION OF ELECTRIC CABLES OR LINES, OR OF COMBINED OPTICAL AND ELECTRIC CABLES OR LINES
    • H02G15/00Cable fittings
    • H02G15/02Cable terminations
    • H02G15/04Cable-end sealings

Abstract

Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung zum elektrisch leitenden Anschluß eines vorzugsweise mehradrigen Kabels an ein elektrisches Gerät oder zum elektrisch leitenden Verbinden von zwei vorzugsweise mehradrigen Kabeln, mit einem Kabelanschlußbauteil (2) und mit einem Geräteanschlußbauteil (3) oder mit einem ersten Kabelverbindungsbauteil und einem zweiten Kabelverbindungsbauteil, wobei zu dem Kabelanschlußbauteil (2) bzw. dem ersten Kabelverbindungsbauteil oder dem Geräteanschlußbauteil (3) bzw. dem zweiten Kabelverbindungsteil eine Überwurfmutter (4), ein eine Mehrzahl von Aderführungskanälen aufweisendes Adernaufnahme- und -führungsteil (5), mehrere mit je einem Kontaktelement und mit je einem Anschlußelement versehene Klemm- und Anschlußeinheiten und ein hülsenförmiger, mit einem dem Innengewinde der Überwurfmutter (4) entsprechenden Außengewinde (7) versehener Anschlußkörper (8) oder Verbindungskörper gehören, wobei beim Aufschrauben der Überwurfmutter (4) auf den Anschlußkörper (8) oder den Verbindungskörper oder beim Einschrauben des Anschlußkörpers (8) oder des Verbindungskörpers in die Überwurfmutter (4) die Kontaktelemente mit den Leitern kontaktieren, wobei in dem Anschlußkörper (8) oder in dem Verbindungskörper mehrere Rippen...Cable connection or Connection device for electrically conductive connection of a preferably multicore cable to an electrical device or to electrically conductive connection of two preferably multi-core Cables, with a cable connection component (2) and with a device connection component (3) or with a first cable connection component and a second cable connection component, wherein to the cable connection component (2) or the first cable connection component or the device connection component (3) or the second cable connection part a union nut (4), a Plurality of wire guide channels exhibiting Coring pickup and guide part (5), a plurality of each with a contact element and each with a connecting element provided clamping and connection units and a sleeve-shaped, with a female thread of the union nut (4) corresponding external thread (7) provided terminal body (8) or connecting body belong, when screwing the union nut (4) on the connector body (8) or the connecting body or when screwing the terminal body (8) or the connecting body in the union nut (4) contact the contact elements with the conductors, wherein in the Connecting body (8) or in the connecting body several ribs ...

Figure 00000001
Figure 00000001

Description

Die Erfindung betrifft eine Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung zum elektrisch leitenden Anschluß eines vorzugsweise mehradrigen Kabels an ein elektrisches Gerät oder zum elektrisch leitenden Verbinden von zwei vorzugsweise mehradrigen Kabeln, mit einem Kabelanschlußbauteil und mit einem Geräteanschlußbauteil oder mit einem ersten Kabelverbindungsbauteil und einem zweiten Kabelverbindungsbauteil, wobei zu dem Kabelanschlußbauteil bzw. dem ersten Kabelverbindungsbauteil oder dem Geräteanschlußbauteil bzw. dem zweiten Kabelverbindungsteil eine Überwurfmutter, ein eine Mehrzahl von Aderführungskanälen aufweisendes Adernaufnahme- und -führungsteil, mehrere mit je einem Kontaktelement und mit je einem Anschlußelement versehene Klemm- und Anschlußeinheiten und ein hülsenförmiger, mit einem dem Innengewinde der Überwurfmutter entsprechenden Außengewinde versehener Anschlußkörper oder Verbindungskörper gehören, wobei beim Aufschrauben der Überwurfmutter auf den Anschlußkörper oder den Verbindungskörper oder beim Einschrauben des Anschlußkörpers oder des Verbindungskörpers in die Überwurfmutter die Kontaktelemente mit den Leitern kontaktieren, wobei in dem Anschlußkörper oder in dem Verbindungskörper mehrere Rippen ausgebildet sind, deren Erstreckung in axialer Richtung größer als die Erstreckung der Kontaktelemente ist, so daß die Kontaktelemente berührschutzsicher sind, und wobei im Adernaufnahme- und – führungsteil mehrere zu den Rippen korrespondierende Nuten ausgebildet sind.The The invention relates to a cable connection or connection device for electrically conductive connection of a preferably multi-core Cable to an electrical device or for the electrically conductive connection of two preferably multi-core Cables, with a cable connection component and with a device connection component or with a first cable connection component and a second cable connection component Cable connection component, wherein to the cable connection component or the first cable connection component or the device connection component or the second cable connection part a union nut, a plurality Wire guide having wire guide channels and guide part, several, each with a contact element and each with a connecting element provided clamping and connection units and a sleeve-shaped, with a female thread of the union nut corresponding external thread provided connection body or Connection body belong, wherein when screwing on the union nut on the connector body or the connecting body or when screwing the connecting body or the connecting body in the union nut contact the contact elements with the conductors, wherein in the terminal body or in the connecting body a plurality of ribs are formed whose extension in the axial direction greater than the extension of the contact elements, so that the contact elements Berührschutzsicher are, and wherein in the wire receiving and - guiding part more to the ribs corresponding grooves are formed.

Zunächst soll nachfolgend erläutert werden, welche der verwendeten Begriffe bei der Beschreibung zunächst des Standes der Technik und dann der Erfindung welche Bedeutung haben bzw. haben sollen. Im übrigen wird zur Erläuterung der verwendeten Begriff ergänzend auf die DE 198 36 622 A1 oder die DE 100 55 148 A1 verwiesen, die jeweils eine Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung offenbaren, bei der die Kontaktelemente als Schneidklemmen ausgebildet sind.First, it will be explained below, which of the terms used in the description first of the prior art and then the invention have what meaning or should have. Moreover, the term used to explain the addition to the DE 198 36 622 A1 or the DE 100 55 148 A1 referenced, each disclosing a Kabelanschluß- or -verbindungseinrichtung, wherein the contact elements are designed as insulation displacement terminals.

Daneben können die Kontaktelemente jedoch auch als Kontaktstifte ausgebildet sein, die beim Aufschrauben der Überwurfmutter auf den Anschlußkörper oder den Verbindungskörper die Leiter der einzelnen Adern des Kabels dadurch kontaktiert, daß die Spitzen der Kontaktstifte entweder von der Stirnseite in die Adern eindringen oder die Isolierung der Einzeladern durchdringen, wie dies beispielsweise bei dem in der DE 100 20 191 C2 offenbarten Steckverbinder der Fall ist.In addition, however, the contact elements may also be designed as contact pins, which contact the conductor of the individual wires of the cable when screwing the nut on the connector body or the connecting body, that the tips of the pins penetrate either from the front side into the wires or the insulation of the individual wires penetrate, as for example in the in the DE 100 20 191 C2 disclosed connector is the case.

Nachfolgend wird, ohne daß die Erfindung darauf beschränkt sein soll, überwiegend immer von Schneidklemmen als Kontaktelementen ausgegangen.following without the Invention limited thereto should be, mostly always assumed as insulation displacement terminals as contact elements.

Einleitend ist gesagt, daß die Erfindung eine Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung zum elektrisch leitenden Anschließen eines Kabels an ein elektrisches Gerät oder zum elektrisch leitenden Verbinden von zwei Kabeln betrifft. Geht es um das Anschließen eines Kabels an ein elektrisches Gerät, so liegt eine Kabelanschlußeinrichtung vor; sollen zwei Kabel miteinander verbunden werden, so handelt es sich um eine Kabelverbindungseinrichtung. Handelt es sich um eine Kabelanschlußeinrichtung, so gehören dazu ein Kabelanschlußbauteil und ein Geräteanschlußbauteil. Liegt eine Kabelverbindungseinrichtung vor, so gehören dazu ein erstes Kabelverbindungsbauteil und ein zweites Kabelverbindungsbauteil. Im folgenden wird überwiegend immer auf eine Kabelanschlußeinrichtung abgestellt. Gleichwohl ist jedoch auch immer eine Kabelverbindungseinrichtung im zuvor erläuterten Sinn gemeint.introductory is said that the Invention a cable connection or connection means for electrically conductive connection of a Cable to an electrical device or for the electrically conductive connection of two cables. Is it about connecting a cable to an electrical device, so is a cable connection device in front; if two cables are to be connected to each other, this is how it works it is a cable connection device. It is about a cable connection device, belong like that to a cable connection component and a device connection component. If there is a cable connection device, then belong to it a first cable connecting member and a second cable connecting member. The following is predominantly always on a cable connection device switched off. However, however, always a cable connection device in the previously explained Meaning meant.

Einleitend ist auch gesagt, daß die Kabelanschlußeinrichtung zum elektrisch leitenden Anschließen eines Kabels an ein elektrisches Gerät bestimmt ist. Hier ist elektrisches Gerät ganz allgemein zu verstehen; insbesondere sollen unter den Begriff elektrisches Gerät auch elektrische Bauteile, Einrichtungen und Vorrichtungen fallen.introductory is also said that the Cable connecting device for electrically conductive connection of a cable to an electrical Device is determined. Here is electrical device to understand in general terms; in particular, should be included under the term electric device also electrical components, devices and devices fall.

Einleitend ist weiter gesagt, daß bei der in Rede stehenden Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung zu dem Kabelanschlußbauteil bzw. dem ersten Kabelverbindungsbauteil oder dem Geräteanschlußbauteil bzw. dem zweiten Kabelverbindungsbauteil gehören
eine Überwurfmutter,
ein Adernaufnahme- und -führungsteil,
mehrere mit je einem Kontaktelement und mit je einem Anschlußelement versehene Klemm- und Anschlußeinheiten und
ein hülsenförmiger Anschluß- oder Verbindungskörper, der mit einem dem Innengewinde der Überwurfmutter entsprechenden Außengewinde versehen ist.
To begin with, it is further stated that the cable connection or connection device in question includes the cable connection component or the first cable connection component or the device connection component or the second cable connection component
a union nut,
a wire receiving and guiding part,
several with one contact element and each with a connecting element provided clamping and connection units and
a sleeve-shaped connecting or connecting body, which is provided with an internal thread of the union nut corresponding external thread.

Damit ist zunächst bewußt offengelassen, welches von den Einzelteilen Überwurfmutter, Adernaufnahme- und -führungsteil, Klemm- und Anschlußeinheiten und Anschluß- oder Verbindungskörper zu dem Kabelanschlußbauteil bzw. dem ersten Kabelverbindungsbauteil oder zu dem Geräteanschlußbauteil bzw. dem zweiten Kabelverbindungsbauteil gehören. In der Regel ist es jedoch meistens so,
daß die Überwurfmutter und das Adernaufnahme- und -führungsteil zu dem Kabelanschlußbauteil bzw. dem ersten Kabelverbindungsbauteil gehören und,
daß die Klemm- und Anschlußeinheiten und der Anschluß- oder Verbindungskörper zu dem Geräteanschlußbauteil bzw. dem zweiten Kabelverbindungsbauteil gehören.
Thus, it is initially deliberately left open which of the individual parts of the union nut, wire receiving and guiding part, clamping and connecting units and connecting or connecting body to the cable connection component or the first cable connection component or to the device connection component or the second cable connection component. Usually, it's usually like that,
that the union nut and the wire receiving and guiding part belong to the cable connection component or the first cable connection component, and
in that the clamping and connecting units and the connecting or connecting body to the device connection component or the second Kabelverbindungs component belong.

Einleitend ist weiter ausgeführt, daß beim Aufschrauben der Überwurfmutter auf den Anschluß- oder Verbindungskörper oder beim Einschrauben des Anschluß- oder Verbindungskörpers in die Überwurfmutter die Kontaktelemente mit den Leitern kontaktieren. Sind die Kontaktelemente als Schneidklemmen ausgebildet, so gilt darüber hinaus, daß die Schneidklemmen beim Aufschrauben der Überwurfmutter auf den Anschlußkörper die Aderisolation der Aderenden durchtrennen und so die Leiter kontaktieren. Das Aufschrauben der Überwurfmutter auf den Anschluß- oder Verbindungskörper oder das Einschrauben des Anschluß- oder Verbindungskörpers in die Überwurfmutter führt zu einer Relativbewegung zwischen dem Adernaufnahme- und – führungsteil und den Klemm- und Anschlußeinheiten und damit zu einer Relativbewegung zwischen den Aderenden und den Schneidklemmen. Diese Relativbewegung führt dazu, daß die Schneidklemmen die Aderisolation der Aderenden durchtrennen und dann mit den Leitern kontaktieren.introductory is further explained, that when screwing the union nut on the connection or connecting body or when screwing the connecting or connecting body in the union nut Contact the contact elements with the conductors. Are the contact elements designed as insulation displacement terminals, it is also true that the insulation displacement terminals when screwing on the union nut on the connector body the Cut wire insulation of the wire ends and contact the conductors. Screwing on the union nut on the connection or connecting body or screwing the connection or connection body in the union nut leads to a relative movement between the wire receiving and - leadership part and the clamping and connection units and thus to a relative movement between the wire ends and the Insulation displacement terminals. This relative movement causes the insulation displacement terminals Cut the core insulation of the wire ends and then with the conductors to contact.

Reduziert man, nur zum besseren Verständnis, keinesfalls einschränkend, die in Rede stehende Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung auf eine Ka belanschlußeinrichtung mit bevorzugter Zuordnung der einzelnen Bauteile zum Kabelanschlußbauteil einerseits und zum Geräteanschlußbauteil andererseits, so geht es also um eine Kabelanschlußeinrichtung zum elektrisch leitenden Anschließen eines vorzugsweise mehradrigen Kabels an ein elektrisches Gerät, mit einem Kabelanschlußbauteil und mit einem Geräteanschlußbauteil, wobei zu dem Kabelanschlußbauteil eine Überwurfmutter und ein Adernaufnahme- und -führungsteil sowie zu dem Geräteanschlußbauteil mehrere mit je einem Kontaktelement und mit je einem Anschlußelement versehene Klemm- und Anschlußeinheiten und ein hülsenförmiger, mit einem dem Innengewinde der Überwurfmutter entsprechenden Außengewinde versehener Anschlußkörper gehören.Reduced one, only for the sake of understanding, by no means restrictive, the cable connection or connection device in question on a Ka belanschlußeinrichtung with preferred assignment of the individual components to the cable connection component on the one hand and to the device connection component on the other hand, So it's about a cable connection device for electrical conductive connection a preferably multi-core cable to an electrical device, with a Cable connection component and with a device connection component, wherein to the cable connection component a union nut and a vein pickup and guide part as well as to the device connection component several, each with a contact element and each with a connecting element provided clamping and line units and a sleeve-shaped, with a female thread of the union nut corresponding external thread include provided terminal body.

Die in dem Adernaufnahme- und -führungsteil verwirklichten Aderführungskanäle sind unter Berücksichtigung der Geometrie, der Anordnung und der Ausbildung der Kontaktelemente der Klemm- und Anschlußeinheit so gestaltet und geführt, daß die mit den Kontaktelementen kontaktierenden bzw. von den Kontaktelementen einzuklemmenden Aderenden und die zugeordneten Kontaktelemente unter dem gewünschten Winkel verlaufen. Sind die Kontaktelemente als Schneidklemmen ausgebildet, so kann der Winkel zwischen den mit den Schneidklemmen kontaktierenden bzw. von den Schneidklemmen einzuklemmenden Aderenden und den zugeordneten Schneidklemmen sowohl ein spitzer als auch ein rechter Winkel sein; auch ein stumpfer Winkel ist nicht ausgeschlossen. Entsprechend sind die die Aderenden aufnehmenden, im Adernaufnahme- und -führungsteil vorgesehenen Aderführungkanäle gegenüber der Einführrichtung des Kabels abgewinkelt. Um ein einfaches Umlenken der Aderenden beim Einführen zu gewährleisten, sollte der Winkel jedoch kleiner 90° sein.The in the wire recording and guiding part realized vein guiding channels are considering the geometry, the arrangement and the formation of the contact elements the clamping and connection unit designed and led, that the contacting with the contact elements or of the contact elements to be clamped wire ends and the associated contact elements under the desired one Angles go. Are the contact elements designed as insulation displacement terminals, so can the angle between the contacting with the insulation displacement terminals or from the insulation displacement terminals to be clamped by the insulation displacement terminals and the associated insulation displacement terminals be both a sharpener and a right angle; also a dull one Angle is not excluded. Accordingly, those are the wire ends receiving, in the wire receiving and guide part provided wire guide against the insertion angled the cable. To easily redirect the wire ends during insertion to ensure, However, the angle should be less than 90 °.

Wie bei der in Rede stehenden Kabelanschlußeinrichtung die Überwurfmutter und das Adernaufnahme- und -führungsteil die beiden wesentlichen Funktionselemente des Kabelanschlußbauteils darstellen, bilden der hülsenförmige, mit einem dem Innengewinde der Überwurfmutter entsprechenden Außengewinde versehene Anschlußkörper und die mit je einer Schneidklemme und mit je einem Anschlußelement versehene Klemm- und Anschlußeinheit die beiden wesentlichen Funktionselemente des Geräteanschlußbauteils. Im verschraubten Zustand, d. h. dann, wenn die Überwurfmutter auf den Anschlußkörper aufgeschraubt ist, bilden die Überwurfmutter und der Anschlußkörper ein abgeschlossenes Gehäuse, das die inneren Funktionselemente, nämlich das Adernaufnahme- und -führungsteil und die Klemm- und Anschlußeinheiten, aufnimmt und umschließt.As at the cable connection device in question the union nut and the wire pickup and lead part the two essential functional elements of the cable connection component represent the sleeve-shaped, with one the internal thread of the union nut corresponding external thread provided connection body and each with a cutting clamp and each with a connecting element provided clamping and connection unit the two essential functional elements of the device connection component. In the screwed state, d. H. then, when the union nut screwed onto the connector body is, make the union nut and the connector body closed housing, the inner functional elements, namely the wire receiving and guiding part and the clamping and connecting units, absorbs and encloses.

Die bekannte, zuvor im einzelnen beschriebene Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung, die eine prinzipiell neue Schnellanschluß- bzw. Schnellverbindungstechnik darstellt, hat sich in der Praxis bereits außerordentlich bewährt. Gleichwohl sind unter verschiedenen Gesichtspunkten Verbesserungen, Ausgestaltungen und Weiterentwicklungen angezeigt, die zu lehren Aufgabe der Erfindung ist.The known, previously described in detail Kabelanschluß- or Connection device, which is a fundamentally new Schnellanschluß- or quick connection technology has already proven itself in practice. Nevertheless, they are from different points of view improvements, configurations and further developments, which is to be taught object of the invention.

Problematisch ist bei der bekannten Kabelanschluß- oder -verbindungseinheit, daß die in der Klemm- und Anschlußeinheit angeordneten Schneidklemmen funktionsnotwendigerweise von der Stirnseite des Geräteanschlußbauteils frei zugänglich sind. Die freie Zugänglichkeit der Schneidklemmen ist zum einen notwendig, damit beim Aufschrauben der Überwurfmutter auf den Anschluß- oder Verbindungskörper die Schneidklemmen die Aderisolation der Aderenden durchtrennen und mit den Leitern kontaktieren können, bedeutet jedoch zum anderen eine potentielle Gefahrenquelle insofern, als die Möglichkeit besteht, daß ein Benutzer mit einem Finger in das Geräteanschlußbauteil hineingreift und die Schneidklemmen berührt. Da es sich bei den Schneidklemmen bzw. ganz allgemein bei den Kontaktelementen um spannungsführende Teile handeln kann ist ein Berührschutz, ein sogenannten Finger-Berührschutz, insbesondere bei Spannungen von 60 V und mehr, zwingend erforderlich.Problematic is in the known cable connection or connection unit, that the in the clamping and connection unit arranged cutting clamps functionally necessary from the front page of the device connection component are freely accessible. The free accessibility The insulation displacement terminal is on the one hand necessary, so when screwing the nut on the connecting or connecting body the Cutting clamps sever the wire insulation of the wire ends and can contact with the ladders, on the other hand, it means a potential source of danger insofar as as the possibility exists that one User with a finger into the device connector component engages and the insulation displacement terminals touched. Since it is in the insulation displacement terminals or more generally in the contact elements around live Parts can act is a touch protection, a so-called finger contact protection, especially at voltages of 60 V and more, absolutely necessary.

Aus der DE 100 55 148 A1 ist eine eingangs beschriebene Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung bekannt, bei der zumindest die Enden der Schneidklemmen teilweise von Berührschutzelementen bedeckt sind. Die Berührschutzelemente sind dabei entweder einstückig mit dem Anschlußkörper oder Verbindungskörper ausgebildet oder auf die Schneidklemmen aufsteckbar und dann als separate Bauteile ausgebildet. Dadurch, daß jede Schneidklemmen von zwei einzelnen Berührschutzelementen in ihren Seitenbereichen bedeckt ist, wird zwar ein Berühren der Schneidklemmen von oben mit einem Finger ausgeschlossen, gleichzeitig verkompliziert sich jedoch der Zusammenbau des Anschlußkörpers, da entweder die Schneidklemmen von unten in die Berührschutzelemente eingeschoben oder die separaten Berührschutzelemente auf die Schneidklemmen aufgesteckt werden müssen. Sind die Berührschutzelemente als separate Bauteile ausgebildet, so besteht darüber hinaus die Gefahr-, daß diese sehr kleinen Bauteile verloren gehen. Darüber hinaus ist dadurch, daß die Berührschutzelemente die Schneidklemmen in ihren Seitenbereichen bedecken, die Lage und die Form der Berührschutzelemente weitestgehend vorgegeben.From the DE 100 55 148 A1 a cable connection or connection device described above is known in which at least the ends of the Cutting clamps are partially covered by Berührschutzelementen. The Berührschutzelemente are either integrally formed with the connector body or connector body or attachable to the insulation displacement terminals and then formed as separate components. The fact that each insulation displacement contact is covered by two individual Berührschutzelementen in their side areas, while touching the insulation displacement terminals is excluded from above with a finger, at the same time, however, complicates the assembly of the connector body, as either the insulation displacement from below inserted into the Berührschutzelemente or the separate Touch protection must be plugged onto the insulation displacement terminals. If the Berührschutzelemente formed as separate components, there is also the danger that these very small components are lost. In addition, the fact that the Berührschutzelemente cover the insulation displacement terminals in their side areas, the position and shape of Berührschutzelemente largely predetermined.

Daneben besteht bei den bekannten Kabelanschluß- oder -verbindungseinheit das Problem, daß beim Aufschrauben der Überwurfmutter auf den Anschluß- oder Verbindungskörper, d. h. beim Kontaktieren der einzelnen Adern durch die Kontaktelemente, die Adern nicht sichtbar sind, so daß die Gefahr besteht, daß es zu einem Fehlkontaktieren der einzelnen Adern kommt. Um dies zu verhindern muß somit die richtige Zuordnung der einzelnen Aderführungskanäle bzw. der einzelnen Adern zu den einzelnen Kontaktelementen bzw. den einzelnen Anschlußelementen sichergestellt sein.Besides exists in the known cable connection or connection unit the problem that at Screw on the union nut on the terminal or connecting body, d. H. when contacting the individual wires through the contact elements, the veins are not visible, so that there is a danger that it is too a Fehlkontaktieren the individual wires comes. To prevent this must therefore The correct assignment of the individual wire guide channels or the individual wires to the individual contact elements or the individual connection elements be assured.

Ausgehend von diesem Stand der Technik liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, auf einfache und effektive Art und Weise sowohl einen Berührschutz für die spannungsführenden Teile zu gewährleisten, als auch Fehlkontaktierungen der einzelnen Adern sicher zu verhindern, ohne jedoch die Funktionsfähigkeit der Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung, insbesondere das Kontaktieren der Aderenden durch die Kontaktelemente, zu beeinträchtigen.outgoing From this prior art, the invention is based on the object in a simple and effective way, both a touch protection for the live To ensure parts as well as to prevent false contacts of the individual wires, but without the functionality the cable connection or connection device, in particular the contacting of Core ends by the contact elements to affect.

Die eingangs beschriebene Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung, bei der die zuvor beschriebene Probleme gelöst sind, ist dadurch gekennzeichnet, daß die Rippen die Kontaktelemente nicht seitlich bedecken, und daß im Anschlußkörper oder im Verbindungskörper mindestens ein Codierelement und im Adernaufnahme- und -führungsteil mindestens ein korrespondierendes Gegencodierelement angeordnet ist, wobei mindestens eine Rippe als Codierelement und mindestens eine Nut als Gegencodierelement fungiert.The initially described cable connection or connection device, in which the problems described above are solved is characterized in that that the Ribs do not cover the contact elements laterally, and that in the connecting body or in the connecting body at least one coding element and in the wire receiving and guiding part at least a corresponding Gegencodierelement is arranged, wherein at least one rib as coding element and at least one groove acts as Gegencodierelement.

Das Eindringen eines Fingers in den nach oben offenen hülsenförmigen Anschlußkörper wird somit durch das obere Ende der Rippen begrenzt, ohne daß hierfür ein seitliches Bedecken der Kontaktelemente erforderlich ist. Dadurch, daß die Rippen die Schneidklemmen nicht seitlich bedecken, sind sie in ihrer Position und Form relativ variabel. Hierdurch wird die Möglichkeit geschaffen, daß die Rippen nicht nur als Berührschutz dienen, sondern darüber hinaus zusammen mit den im Adernaufnahme- und -führungsteil ausgebildeten Nuten eine Kodierung bilden, wodurch eine vorgeschriebene Zuordnung der einzelnen Adern zu den einzelnen Anschlußelementen sichergestellt werden kann.The Penetration of a finger in the upwardly open sleeve-shaped connector body is thus bounded by the upper end of the ribs, without this being a lateral Covering the contact elements is required. The fact that the ribs the Do not cover cutting clamps sideways, they are in their position and shape relatively variable. This creates the possibility that the ribs not only as protection against contact serve, but about it in addition to the grooves formed in the wire receiving and guiding part form a coding, whereby a prescribed assignment of the individual wires to the individual connection elements are ensured can.

Die Codierung ist dabei vorzugsweise dadurch realisiert, daß die einzelnen Rippen und die einzelnen Nuten in unterschiedlichen Winkeln zueinander angeordnet sind. Somit ist sichergestellt, daß das Adernaufnahme- und – führungsteil und die in dem Anschlußkörper angeordneten Klemm- und Anschlußeinheiten nur in einer vorgegebenen Ausrichtung zueinander zusammengefügt werden können.The Coding is preferably realized by the fact that the individual Ribs and the individual grooves at different angles to each other are arranged. This ensures that the wire receiving and - leadership part and arranged in the terminal body Clamping and connection units be joined together only in a predetermined orientation can.

Alternativ oder zusätzlich kann die Codierung auch dadurch realisiert sein, daß die einzelnen Rippen und die einzelnen Nuten unterschiedliche Formen bzw. Konturen aufweisen. Vorzugsweise sind dazu an den einzelnen Rippen mindestens ein abstehender Codiersteg und in den einzelnen Nuten mindestens eine korrespondierende Codiernut ausgebildet. Während die einzelnen Rippen primär der Realisierung der Berührschutzsicherheit dienen, dienen die einzelnen Codierstege primär der Realisierung der Codierung zwischen dem Adernaufnahme- und -führungsteil und den Klemm- und Anschlußeinheiten. Darüber hinaus übernehmen die einzelnen Rippen jedoch ebenso einen Teil der "Codierfunktion" wie die einzelnen Codierstege einen Teil der Berührschutzsicherheit übernehmen.alternative or additionally the coding can also be realized by the fact that the individual ribs and the individual grooves have different shapes or contours. Preferably, at least one protruding on the individual ribs Codiersteg and in the individual grooves at least one corresponding Coded groove formed. While the individual ribs primarily the realization of protection against shock hazard serve, serve the individual coding lands primarily the realization of the coding between the wire receiving and guiding part and the clamping and Line units. About that take over However, the individual ribs as part of the "coding function" as the individual Codierstege take over part of the protection against shock hazard.

Gemäß einer weiteren vorteilhaften Ausgestaltung, der erfindungsgemäßen Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung, die hier noch kurz erwähnt werden soll, ist in dem Anschlußkörper oder in dem Verbindungskörper zusätzlich mindestens eine Codiernut und in dem Adernaufnahme- und – führungsteil zusätzlich mindestens eine korrespondierende Codierrippe ausgebildet. Dadurch, daß zusätzlich zu den zuvor bereits beschriebenen Codierelementen bzw. den Gegencodierelementen eine weitere Codiernut und eine weitere Codierrippe vorgesehen sind, wird die Gefahr, daß es zu einer Fehlkontaktierung der einzelnen Adern kommt vollständig ausgeschlossen. Der Anordnung der zusätzlichen Codiernut bzw. der zusätzlichen Codierrippe liegt die Überlegung zugrunde, daß die in Rede stehende Kabelanschluß- oder – verbindungseinrichtung häufig rauhen Umgebungsbedingungen ausgesetzt sind, wobei es auch beim Verbinden des Kabelanschlußbauteils mit dem Geräteanschlußbauteil bzw. des ersten Kabelverbindungsbauteils mit dem zweiten Kabelverbindungsbauteil zu einer unsachgemäßen Handhabung kommen kann, indem das Verbinden gewaltsam erzwungen wird.According to a further advantageous embodiment, the cable connection or connection device according to the invention, which will be briefly mentioned here, in the connection body or in the connecting body additionally at least one coding groove and in the wire receiving and - guide part additionally formed at least one corresponding Codierrippe. Characterized in that in addition to the coding elements already described or the Gegencodierelementen a further coding groove and a further coding rib are provided, the risk that it comes to a faulty contacting of the individual wires is completely excluded. The arrangement of the additional coding groove or the additional coding rib is based on the consideration that the cable connection or connection device in question are frequently exposed to harsh ambient conditions, and it is also when connecting the cable connection component with the device connection component or the first cable connection component with the second cable connection component may lead to improper handling by the connection is forcibly enforced.

Im einzelnen gibt es nun eine Vielzahl von Möglichkeiten, die erfindungsgemäße Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung auszugestalten und weiterzubilden. Dazu wird verwiesen einerseits auf die dem Patentanspruch 1 nachgeordneten Patentansprüche, andererseits auf die Beschreibung eines bevorzugten Ausführungsbeispiels in Verbindung mit der Zeichnung. In der Zeichnung zeigenin the There are now a variety of ways, the invention Kabelanschluß- or Design and further develop connection device. To Reference is made on the one hand to the claims subordinate to claim 1, on the other hand to the description of a preferred embodiment in connection with the drawing. In the drawing show

1 eine Seitenansicht einer erfindungsgemäßen Kabelanschlußeinrichtung, 1 a side view of a cable connection device according to the invention,

2 eine Draufsicht auf ein Geräteanschlußbauteil einer erfindungsgemäßen Kabelanschlußeinrichtung und 2 a plan view of a device connection component of a cable connection device according to the invention and

3 eine perspektivische Darstellung eines Adernaufnahme- und – führungsteils, von schräg unten. 3 a perspective view of a wire receiving and - management part, obliquely from below.

Gegenstand der Erfindung ist eine Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung zum elektrisch leitenden Anschließen eines – hier nicht dargestellten – mehradrigen Kabels an ein – ebenfalls nicht dargestelltes – elektrisches Ge rät oder, was nicht dargestellt ist, zum elektrisch leitenden Verbinden von zwei Kabeln. Geht es, wie dargestellt, um das Anschließen eines Kabels an ein elektrisches Gerät, so liegt eine Kabelanschlußeinrichtung 1 vor; sollen zwei Kabel miteinander verbunden werden, so handelt es sich um eine Kabelverbindungseinrichtung.The invention relates to a Kabelanschluß- or -verbindungseinrichtung for electrically conductive connection of a - not shown here - multicore cable to a - also not shown - electrical Ge advises or, which is not shown, for the electrically conductive connection of two cables. If, as shown, to connect a cable to an electrical device, so there is a cable connection device 1 in front; if two cables are to be connected together, then this is a cable connection device.

Von ihrer grundsätzlichen Struktur her besteht die Kabelanschlußeinrichtung 1 aus einem Kabelanschlußbauteil 2 und einem Geräteanschlußbauteil 3. Das Geräteanschlußbauteil 3 kann beispielsweise in einer entsprechenden Bohrung des Gerätegehäuses eingeschraubt sein. Zu dem dargestellten Kabelanschlußbauteil 2 gehört eine Überwurfmutter 4 und ein, insbesondere in 3 dargestelltes, Adernaufnahme- und -führungsteil 5, während zu dem Geräteanschlußbauteil 3 mehrere mit je einer Schneidklemme 6 und mit je einem Anschlußelement versehene Klemm- und Anschlußeinheiten und ein hülsenförmiger, mit einem dem Innengewinde der Überwurfmutter 4 entsprechendem Außengewinde 7 versehener Anschlußkörper 8 gehören.From its basic structure, there is the cable connection device 1 from a cable connection component 2 and a device connection component 3 , The device connection component 3 may for example be screwed in a corresponding bore of the device housing. To the illustrated cable connection component 2 belongs a union nut 4 and one, especially in 3 illustrated, wire receiving and guiding part 5 while to the device connection component 3 several, each with a cutting clamp 6 and each with a connecting element provided clamping and connection units and a sleeve-shaped, with an internal thread of the union nut 4 corresponding external thread 7 provided connection body 8th belong.

Wie aus der 2 erkennbar ist, sind in dem Anschlußkörper 8 drei Rippen 9 ausgebildet, wobei die Rippen 9 in axialer Richtung eine größere Erstreckung als die Schneidklemmen 6 aufweisen, wodurch eine Berührschutzsicherheit der Schneidklemmen 6 erreicht wird. Mit anderen Worten ausgedrückt bedeutet dies, daß die Rippen 9 länger bzw. höher als die Schneidklemmen 6 sind, so daß beim Hereingreifen eines Fingers von der offene Stirnseite in den hülsenförmigen Anschlußkörper 8 eine ungewollte Berührung mit den Schneidklemmen 6 verhindert wird. Aus 2 ist darüber hinaus auch zu entnehmen, daß aufgrund der üblichen Breite der Schneidklemmen 6 die gewollte Finger-Berührschutzsicherheit auch dann erreicht wird, wenn die Rippen 9 die Schneidklemmen 6 seitlich nicht überdecken, da der Abstand zwischen zwei benachbarten Rippen 9 im Bereich einer Schneidklemme 6 deutlich geringer als die Breite eines Fingers ist.Like from the 2 is recognizable, are in the connector body 8th three ribs 9 formed, with the ribs 9 in the axial direction, a greater extension than the insulation displacement terminals 6 have, whereby a Berührschutzsicherheit the insulation displacement terminals 6 is reached. In other words, this means that the ribs 9 longer or higher than the insulation displacement terminals 6 are so that when Hereingreifen a finger from the open end into the sleeve-shaped connector body 8th an unwanted contact with the insulation displacement terminals 6 is prevented. Out 2 In addition, it can also be seen that due to the usual width of the insulation displacement terminals 6 the intended finger-touch safety is achieved even when the ribs 9 the insulation displacement terminals 6 Do not cover laterally, as the distance between two adjacent ribs 9 in the area of a cutting clamp 6 significantly smaller than the width of a finger.

Der 3 kann entnommen werden, daß in dem Adernaufnahme- und – führungsteil 5 insgesamt drei zu den Rippen 9 korrespondierende Nuten 10 ausgebildet sind. Die einzelnen Rippen 9 und die einzelnen Nuten 10 sind dabei in jeweils unterschiedlichen Winkeln zueinander angeordnet, so daß durch die Rippen 9 und die Nuten 10 eine vorgegebene Codierung zwischen dem Adernaufnahme- und -führungsteil 5 und dem Anschlußkörper 8 gegeben ist. Zusätzlich sind an den einzelnen Rippen 9 jeweils ein abstehender Codiersteg 11 und in den einzelnen Nuten 10 dazu korrespondierende Codiernuten 12 ausgebildet. Durch die Ausgestaltung und Anordnung der Rippen 9 mit den Codierstegen 11 und der Nuten 10 mit den Codiernuten 12 wird somit bereits eine zuverlässige Codierung zwischen dem Adernaufnahme- und -führungsteil 5 und dem Anschlußkörper 8 und somit auch zwischen den einzelnen anzuschließenden Adern und den Schneidklemmen 6 realisiert.Of the 3 can be seen that in the wire receiving and - management part 5 a total of three to the ribs 9 corresponding grooves 10 are formed. The individual ribs 9 and the individual grooves 10 are arranged in different angles to each other, so that through the ribs 9 and the grooves 10 a predetermined coding between the wire receiving and guiding part 5 and the connector body 8th given is. In addition, at the individual ribs 9 in each case one protruding coding ridge 11 and in the individual grooves 10 corresponding coding grooves 12 educated. Due to the design and arrangement of the ribs 9 with the coding bars 11 and the grooves 10 with the coding grooves 12 Thus, already a reliable coding between the wire receiving and guide part 5 and the connector body 8th and thus also between the individual wires to be connected and the insulation displacement terminals 6 realized.

Darüber hinaus sind zur zusätzlichen Verhinderung einer "gewaltsamen" Falschkontaktierung der einzelnen Adern an der Innenwandung des Anschlußkörpers 8 insgesamt drei Codiernuten 13 und an dem Adernaufnahme- und -führungsteil 5 dazu korrespondierend drei Codierrippen 14 ausgebildet. Durch diese zusätzliche, zweite Codierung wird somit eine Fehlkontaktierung der einzelnen Adern ausgeschlossen. Nur dann, wenn das Adernaufnahme- und -führungsteil 5 in der vorgegebenen Ausrichtung zum Anschlußkörper 8 ausgerichtet ist, ist ein Einführen des Adernaufnahme- und -führungsteils 5 in den Anschlußkörper 8 beim Aufschrauben der Überwurfmutter 4 auf das Außengewinde 7 möglich.In addition, for additional prevention of a "violent" Falschkontaktierung the individual wires to the inner wall of the connector body 8th a total of three coding grooves 13 and at the wire recording and guiding part 5 corresponding to three coding ribs 14 educated. This additional, second coding thus eliminates a faulty contacting of the individual wires. Only if the wire pickup and guide part 5 in the predetermined orientation to the connector body 8th is an insertion of the wire receiving and guiding part 5 in the connection body 8th when screwing on the union nut 4 on the external thread 7 possible.

Bei der bevorzugten, in den Figuren dargestellten, Ausgestaltungen der erfindungsgemäßen Kabelanschlußeinrichtung 1 ist an dem Anschlußkörper 8 ein sich in axialer Richtung und mit radialem Abstand zum Außengewinde 7 des Anschlußkörpers 8 erstreckendes Stütz- und Rückhalteelement 15 angeordnet. Das obere Ende des Stütz- und Rückhalteelementes 15 dient dabei als Widerlager für die Spitze eines Schraubendrehers, mit dessen Hilfe das Adernaufnahme- und -führungsteil 5 nach dem Abschrauben der Überwurfmutter 4 aus dem Anschlußkörper 8 "herausgehebelt" werden kann. Hierzu ist in dem Adernaufnahme- und -führungsteil 5 ein von außen zugänglicher Angriffsabschnitt in Form einer Nut 16 ausgebildet. In die Nut 16 kann dann beim "Heraushebeln" des Adernaufnahme- und -führungsteils 5 aus dem Anschlußkörper 8 die Spitze des Schraubendrehers eingesteckt werden.In the preferred, illustrated in the figures, embodiments of the cable connection device according to the invention 1 is on the connector body 8th one in the axial direction and at a radial distance from the external thread 7 of the connection body 8th extending support and retaining element 15 arranged. The upper end of the support and retaining element 15 serves as an abutment for the tip of a screwdriver, with the help of the Coring pickup and guide part 5 after unscrewing the union nut 4 from the connector body 8th can be "leveraged out". This is in the wire receiving and guide part 5 an accessible from the outside attack section in the form of a groove 16 educated. In the groove 16 can then when "levering out" of the wire receiving and -führungsteils 5 from the connector body 8th the tip of the screwdriver are inserted.

Darüber hinaus ist in 1 noch erkennbar, daß das Stütz- und Rückhalteelement 15 auf der dem Anschlußkörper 8 zugewandten Seite einen als Rastzahn 17 ausgebildeten Vorsprung und die Überwurfmutter 4 an der dem Ge räteanschlußbauteil 3 zugewandten Seite, d. h. an der offenen Stirnseite einen als Rastkranz 18 ausgebildeten Bund aufweist. Beim Abschrauben der Überwurfmutter 4 von dem Anschlußkörper 8 kommt es somit nach einer relativ kurzen Wegstrecke zu einem Anschlag des Rastkranzes 18 an dem Rastzahn 17, wodurch ein vollständiges Abschrauben der Überwurfmutter 4 von dem Anschlußkörper 8 zunächst verhindert wird. Die Überwurfmutter 4 kann vielmehr erst nach einem – gewollten – Auslenken des elastischen Stütz- und Rückhalteelements 15 vollständig abgeschraubt werden.In addition, in 1 still recognizable that the support and retaining element 15 on the connector body 8th facing side as a ratchet tooth 17 trained projection and the union nut 4 on the Ge räteanschlußbauteil 3 facing side, ie at the open end face as a ratchet ring 18 has trained collar. When unscrewing the union nut 4 from the connector body 8th So it comes after a relatively short distance to a stop of the locking ring 18 at the ratchet tooth 17 , whereby a complete unscrewing the union nut 4 from the connector body 8th initially prevented. The union nut 4 can rather only after a - wanted - deflection of the elastic support and retaining element 15 completely unscrewed.

In 3 ist schließlich noch erkennbar, daß das Adernaufnahme- und – führungsteil 5 mit Einschnitten 19 versehen ist, die in das Innere des Adernaufnahme- und -führungsteils 5 ragen. Beim Verbindung von Kabelanschlußbauteil 2 und Geräteanschlußbauteil 3, also beim Aufschrauben der Überwurfmutter 4 auf den Anschlußkörper 8, dringen – eine richtige Ausrichtung von Kabelanschlußbauteil 2 und Geräteanschlußbauteil 3 zueinander vorausgesetzt – die Rippen 9 in die Nuten 10 ein während die Codierrippen 14 entlang der Codiernuten 13 in dem Anschlußkörper 8 gleiten. Gleichzeitig dringen die Schneidklemmen 6 in die in dem Adernaufnahme- und -führungsteil 5 vorgesehenen Einschnitte 19 ein, durchdringen die Aderisolation der einzelnen Adern des Kabels und kontaktieren dann die einzelnen Leiter.In 3 is finally still recognizable that the wire receiving and - management part 5 with cuts 19 which is located in the interior of the wire receiving and guiding part 5 protrude. When connecting cable connection component 2 and device connection component 3 , so when screwing the nut 4 on the connector body 8th , penetrate - a proper orientation of cable connection component 2 and device connection component 3 presupposed to each other - the ribs 9 into the grooves 10 one while the coding ribs 14 along the coding grooves 13 in the connector body 8th slide. At the same time, the insulation displacement terminals penetrate 6 into those in the wire recording and guiding part 5 provided incisions 19 penetrate the wire insulation of the individual wires of the cable and then contact the individual conductors.

Claims (9)

Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung zum elektrisch leitenden Anschluß eines vorzugsweise mehradrigen Kabels an ein elektrisches Gerät oder zum elektrisch leitenden Verbinden von zwei vorzugsweise mehradrigen Kabeln, mit einem Kabelanschlußbauteil (2) und mit einem Geräteanschlußbauteil (3) oder mit einem ersten Kabelverbindungsbauteil und einem zweiten Kabelverbindungsbauteil, wobei zu dem Kabelanschlußbauteil (2) bzw. dem ersten Kabelverbindungsbauteil oder dem Geräteanschlußbauteil (3) bzw. dem zweiten Kabelverbindungsteil eine Überwurfmutter (4), ein eine Mehrzahl von Aderführungskanälen aufweisendes Adernaufnahme- und -führungsteil (5), mehrere mit je einem Kontaktelement und mit je einem Anschlußelement versehene Klemm- und Anschlußeinheiten und ein hülsenförmiger, mit einem dem Innengewinde der Überwurfmutter (4) entsprechenden Außengewinde (7) versehener Anschlußkörper (8) oder Verbindungskörper gehören, wobei beim Aufschrauben der Überwurfmutter (4) auf den Anschlußkörper (8) oder den Verbindungskörper oder beim Einschrauben des Anschlußkörpers (8) oder des Verbindungskörpers in die Überwurfmutter (4) die Kontaktelemente mit den Leitern kontaktieren, wobei in dem Anschlußkörper (8) oder in dem Verbindungskörper mehrere Rippen (9) ausgebildet sind, wobei die Erstreckung der Rippen (9) in axialer Richtung größer als die Erstreckung der Kontaktelemente in axialer Richtung ist, so daß die Kontaktelemente berührschutzsicher sind, und wobei im Adernaufnahme- und -führungsteil (5) mehrere zu den Rippen (9) korrespondierende Nuten (10) ausgebildet sind, dadurch gekennzeichnet, daß die Rippen (9) die Kontaktelemente nicht seitlich bedecken, und daß im Anschlußkörper (8) oder im Verbindungskörper mindestens ein Codierelement und im Adernaufnahme- und -führungsteil (5) mindestens ein korrespondierendes Gegencodierelement angeordnet ist, wobei mindestens eine Rippe (9) als Codierelement und mindestens eine Nut (10) als Gegencodierelement fungiert.Cable connection or connection device for the electrically conductive connection of a preferably multi-core cable to an electrical device or for the electrically conductive connection of two preferably multi-core cables, with a cable connection component ( 2 ) and with a device connection component ( 3 ) or with a first cable connection component and a second cable connection component, wherein to the cable connection component ( 2 ) or the first cable connection component or the device connection component ( 3 ) or the second cable connection part a union nut ( 4 ), a wire receiving and guiding part having a plurality of wire guide channels ( 5 ), a plurality of each with a contact element and each provided with a connecting element clamping and connecting units and a sleeve-shaped, with an internal thread of the union nut ( 4 ) corresponding external thread ( 7 ) provided connection body ( 8th ) or connecting body belong, wherein when screwing the nut ( 4 ) on the connector body ( 8th ) or the connecting body or when screwing in the connecting body ( 8th ) or the connecting body in the union nut ( 4 ) contact the contact elements with the conductors, wherein in the terminal body ( 8th ) or in the connecting body several ribs ( 9 ) are formed, wherein the extension of the ribs ( 9 ) in the axial direction is greater than the extension of the contact elements in the axial direction, so that the contact elements are contact protection, and wherein in the wire receiving and -führungsteil ( 5 ) several to the ribs ( 9 ) corresponding grooves ( 10 ), characterized in that the ribs ( 9 ) do not cover the contact elements laterally, and that in the connection body ( 8th ) or in the connecting body at least one coding element and in the wire receiving and guiding part ( 5 ) at least one corresponding Gegencodierelement is arranged, wherein at least one rib ( 9 ) as coding element and at least one groove ( 10 ) acts as Gegencodierelement. Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die einzelnen Rippen (9) und die einzelnen Nuten (10) in unterschiedlichen Winkeln zueinander angeordnet sind.Cable connection or connection device according to claim 1, characterized in that the individual ribs ( 9 ) and the individual grooves ( 10 ) are arranged at different angles to each other. Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die einzelnen Rippen (9) und die einzelnen Nuten (10) untereinander unterschiedliche Formen bzw. Konturen aufweisen.Cable connection or connection device according to claim 1 or 2, characterized in that the individual ribs ( 9 ) and the individual grooves ( 10 ) have mutually different shapes or contours. Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die einzelnen Rippen (9) mindestens einen abstehenden Codiersteg (11) und die einzelnen Nuten (10) mindestens eine korrespondierende Codiernut (12) aufweisen.Cable connection or connection device according to one of Claims 1 to 3, characterized in that the individual ribs ( 9 ) at least one projecting Codiersteg ( 11 ) and the individual grooves ( 10 ) at least one corresponding coding groove ( 12 ) exhibit. Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß im Anschlußkörper (8) oder im Verbindungskörper mindestens eine Codiernut (13) und am Adernaufnahme- und -führungsteil (5) mindestens eine korrespondierende Codierrippe (14) ausgebildet sind.Cable connection or connection device according to one of Claims 1 to 4, characterized in that in the connection body ( 8th ) or in the connecting body at least one coding groove ( 13 ) and at the wire receiving and guiding part ( 5 ) at least one corresponding coding rib ( 14 ) are formed. Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Kontaktelemente als Schneidklemmen (6) ausgebildet sind, wobei die mit den Schneidklemmen (6) zu kontaktierenden bzw. von den Schneidklemmen (6) einzuklemmenden Aderenden und die zugeordneten Schneidklemmen (6) unter einem Winkel kleiner 180° verlaufen und wobei beim Aufschrauben der Überwurfmutter (4) auf den Anschlußkörper (8) oder den Verbindungskörper die Schneidklemmen (6) die Aderisolation der Aderenden durchtrennen und mit den Leitern kontaktieren.Cable connection or connection device according to one of claims 1 to 5, characterized gekenn characterized in that the contact elements as insulation displacement terminals ( 6 ) are formed, wherein the with the insulation displacement terminals ( 6 ) to be contacted or by the insulation displacement terminals ( 6 ) to be clamped wire ends and the associated insulation displacement terminals ( 6 ) at an angle of less than 180 ° and when screwing the union nut ( 4 ) on the connector body ( 8th ) or the connecting body, the insulation displacement terminals ( 6 ) sever the wire insulation of the wire ends and contact the conductors. Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß außen an dem Adernaufnahme- und -führungsteil (5) ein Angriffsabschnitt, insbesondere eine Nut (16), für ein Werkzeug, beispielsweise die Spitze eine Schraubendrehers, ausgebildet ist.Cable connection or connection device according to one of claims 1 to 6, characterized in that on the outside of the wire receiving and guiding part ( 5 ) an engaging portion, in particular a groove ( 16 ), for a tool, for example, the tip of a screwdriver is formed. Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung nach Anspruch 1 und 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Codierung zwischen Anschlußkörper (8) oder Verbindungs körper und Adernaufnahme- und -führungsteil (5) so ausgebildet ist, daß der Erdanschluß (PE-Anschluß) des Kabels zur Nut (16) ausgerichtet ist.Cable connection or connection device according to Claims 1 and 7, characterized in that the coding between connection body ( 8th ) or connecting body and wire receiving and guiding part ( 5 ) is formed so that the ground terminal (PE terminal) of the cable to the groove ( 16 ) is aligned. Kabelanschluß- oder -verbindungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß das Adernaufnahme- und -führungsteil (5) mit Einschnitten (19) versehen ist, die in das Innere des Adernaufnahme- und -führungsteils (5) ragen und in die beim Verbinden von Kabelanschlußbauteil (2) und Geräteanschlußbauteil (3) oder von ersten Kabelverbindungsbauteil und zweiten Kabelverbindungsbauteil die Schneidklemmen (6) eindringen, um die Aderisolation der einzelnen Adern des Kabels zu durchdringen und die einzelnen Leiter zu kontaktieren.Cable connection or connection device according to one of claims 1 to 8, characterized in that the wire receiving and guiding part ( 5 ) with cuts ( 19 ), which extends into the interior of the wire receiving and guiding part ( 5 ) and into which when connecting cable connection component ( 2 ) and device connection component ( 3 ) or of the first cable connection component and the second cable connection component, the insulation displacement terminals ( 6 ) to penetrate the core insulation of the individual wires of the cable and to contact the individual conductors.
DE2003129775 2003-07-01 2003-07-01 Cable connection or connection device Expired - Fee Related DE10329775B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003129775 DE10329775B4 (en) 2003-07-01 2003-07-01 Cable connection or connection device

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003129775 DE10329775B4 (en) 2003-07-01 2003-07-01 Cable connection or connection device

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE10329775A1 DE10329775A1 (en) 2005-03-03
DE10329775B4 true DE10329775B4 (en) 2005-12-15

Family

ID=34111588

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2003129775 Expired - Fee Related DE10329775B4 (en) 2003-07-01 2003-07-01 Cable connection or connection device

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10329775B4 (en)

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202008017579U1 (en) * 2008-04-18 2010-03-04 Phoenix Contact Gmbh & Co. Kg Cable Connector
DE102010008845A1 (en) 2009-08-05 2011-02-24 Phoenix Contact Gmbh & Co. Kg Cable connection component for electrical conductive connection of e.g. multi-core round cable, has wire receiving and guiding part into which cable ends are inserted so that insulation of piece is separated and made to contact piece

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19836622A1 (en) * 1998-08-13 2000-03-23 Phoenix Contact Gmbh & Co Cable connection or connection device
DE10055148A1 (en) * 2000-11-07 2002-05-16 Phoenix Contact Gmbh & Co Cable-connection or joining device for multi-core cables, has ends of insulation-piercing terminals covered by touch protection elements
DE20217501U1 (en) * 2002-11-13 2003-02-06 Hummel Anton Verwaltung cable connection

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19836622A1 (en) * 1998-08-13 2000-03-23 Phoenix Contact Gmbh & Co Cable connection or connection device
DE10055148A1 (en) * 2000-11-07 2002-05-16 Phoenix Contact Gmbh & Co Cable-connection or joining device for multi-core cables, has ends of insulation-piercing terminals covered by touch protection elements
DE20217501U1 (en) * 2002-11-13 2003-02-06 Hummel Anton Verwaltung cable connection

Also Published As

Publication number Publication date
DE10329775A1 (en) 2005-03-03

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1096605B1 (en) Cable-connection or cable-joint device
EP1096606B1 (en) Connecting terminal
DE3239708C2 (en)
EP1251590B1 (en) Electrical terminal
EP1355386A1 (en) Round plug connector for shielded electrical cables
EP3176879A1 (en) Electrical terminal
DE19836622A1 (en) Cable connection or connection device
DE2048889A1 (en)
DE69606031T2 (en) CABLE CONNECTION SYSTEM
EP0083738B1 (en) Electrical cable junction unit equipped with cutting terminals
EP3539183B1 (en) Contact element comprising a clamping terminal for a stranded conductor
DE10329775B4 (en) Cable connection or connection device
DE102015111675A1 (en) Connector and deformation tool for this purpose
EP1355379B1 (en) Plug connector with insulation displacement contacts
DE4320539C2 (en) Line wire connector
EP1158611A2 (en) Cable connector
DE19852100C2 (en) Cable connection or connection device
DE102005005917B4 (en) Terminal for an insulated electrical conductor
DE10055148C2 (en) Cable connection or connection device
DE10022547C2 (en) Cable connection or connection device
EP1209768B1 (en) Cable-connection or cable-joint device
EP1193798B1 (en) Conductor connecting element
DE19525801C2 (en) Device for the electrically conductive connection of two electrical lines
DE10329772B4 (en) Cable connecting device
DE10058158B4 (en) Cable connection or connection device

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8364 No opposition during term of opposition
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee