DE102020105247A1 - Water outlet fitting with pull-out shower head - Google Patents

Water outlet fitting with pull-out shower head Download PDF

Info

Publication number
DE102020105247A1
DE102020105247A1 DE102020105247.2A DE102020105247A DE102020105247A1 DE 102020105247 A1 DE102020105247 A1 DE 102020105247A1 DE 102020105247 A DE102020105247 A DE 102020105247A DE 102020105247 A1 DE102020105247 A1 DE 102020105247A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
hose
water outlet
fitting
outlet fitting
deflecting element
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102020105247.2A
Other languages
German (de)
Inventor
Paul Gebhart
Frank Sommer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Kludi GmbH and Co KG
Original Assignee
Kludi GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Kludi GmbH and Co KG filed Critical Kludi GmbH and Co KG
Priority to DE102020105247.2A priority Critical patent/DE102020105247A1/en
Priority to EP21160001.0A priority patent/EP3872271B1/en
Publication of DE102020105247A1 publication Critical patent/DE102020105247A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03CDOMESTIC PLUMBING INSTALLATIONS FOR FRESH WATER OR WASTE WATER; SINKS
    • E03C1/00Domestic plumbing installations for fresh water or waste water; Sinks
    • E03C1/02Plumbing installations for fresh water
    • E03C1/04Water-basin installations specially adapted to wash-basins or baths
    • E03C1/0404Constructional or functional features of the spout
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03CDOMESTIC PLUMBING INSTALLATIONS FOR FRESH WATER OR WASTE WATER; SINKS
    • E03C1/00Domestic plumbing installations for fresh water or waste water; Sinks
    • E03C1/02Plumbing installations for fresh water
    • E03C1/04Water-basin installations specially adapted to wash-basins or baths
    • E03C2001/0415Water-basin installations specially adapted to wash-basins or baths having an extendable water outlet

Landscapes

  • Health & Medical Sciences (AREA)
  • Life Sciences & Earth Sciences (AREA)
  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Hydrology & Water Resources (AREA)
  • Public Health (AREA)
  • Water Supply & Treatment (AREA)
  • Domestic Plumbing Installations (AREA)
  • Nozzles (AREA)

Abstract

Eine Wasserauslaufarmatur (100') mit ausziehbarer Geschirrbrause (12), umfasst:- ein Armaturengrundgehäuse;- eine in eine Ausnehmung im Armaturengrundgehäuse einsetzbare Mischereinheit (15) mit wenigstens einem Mischwasserauslauf;- einem biegsamen Schlauch (30'), der sich von dem Mischwasserauslauf bis außerhalb des Armaturengrundgehäuses (10) und von dort durch das Armaturengrundgehäuse (10) bis zu der Geschirrbrause (12) erstreckt.Der Schlauch (30') ist an wenigstens einer Umlenkstelle in einen ersten Schlauchabschnitt (31') und einen zweiten Schlauchabschnitt (32') geteilt. Die Schlauchabschnitte (31', 32') sind über wenigstens ein Umlenkelement (33'), das wenigstens einen inneren Umlenkkanal aufweist, miteinander verbunden sind, wobei das Umlenkelement (33') mit den daran angesetzten Schlauchabschnitten (31', 32') kleiner ist als der lichte Öffnungsquerschnitt des Hahnlochs oder einer in das Hahnloch einsetzbaren Montagehülse (13).A water outlet fitting (100 ') with an extendable crockery shower (12) comprises: - a basic fitting housing; - a mixer unit (15) with at least one mixed water outlet that can be inserted into a recess in the basic fitting housing; - a flexible hose (30') extending from the mixed water outlet extends outside of the basic fitting housing (10) and from there through the basic fitting housing (10) to the crockery shower (12). The hose (30 ') is at at least one deflection point into a first hose section (31') and a second hose section (32 ') divided. The hose sections (31 ', 32') are connected to one another via at least one deflection element (33 ') which has at least one inner deflection channel, the deflection element (33') with the hose sections (31 ', 32') attached to it being smaller is as the clear opening cross-section of the tap hole or a mounting sleeve (13) that can be inserted into the tap hole.

Description

Die Erfindung betrifft eine Wasserauslaufarmatur mit ausziehbarer Geschirrbrause, mit den Merkmalen des Oberbegriffs des Anspruchs 1.The invention relates to a water outlet fitting with a pull-out shower head, with the features of the preamble of claim 1.

Eine solche Wasserauslaufarmatur wird insbesondere als Küchenarmatur verwendet, die z. B. neben einem Spülbecken angeordnet ist. Die Mischwasserleitung erstreckt sich dabei von einer Mischereinheit im Armaturengrundgehäuse zunächst bis unterhalb der Montageebene. Unterhalb davon setzt sie sich als Schlauch fort, der zum Armaturengrundgehäuse zurückgeführt ist und sich durch das Armaturengrundgehäuse und ein schwenkbares Auslaufrohr hindurch bis zu der Geschirrbrause erstreckt, der am Ende des Auslaufrohrs in eine Halterung eingesteckt ist und von dort entnommen werden kann. Mit der ausziehbaren Geschirrbrause können Gegenstände im Spülbecken, oder das Spülbecken selbst, leichter gereinigt werden als mit einem festen Wasserauslauf.Such a water outlet fitting is used in particular as a kitchen fitting that z. B. is arranged next to a sink. The mixed water line initially extends from a mixer unit in the basic fitting housing to below the assembly level. Below it, it continues as a hose that is led back to the basic fitting housing and extends through the basic fitting housing and a pivoting outlet pipe to the crockery shower, which is inserted into a holder at the end of the outlet pipe and can be removed from there. With the pull-out shower head, objects in the sink, or the sink itself, can be cleaned more easily than with a fixed water spout.

Der Nachteil der bekannten Küchenarmatur besteht in der beschwerlichen Montage. Der Hahnlochdurchmesser in der Arbeitsplatte, im Spülbecken etc. ist vorgegeben und daher begrenzt und ggf. sogar noch durch die mit der Armatur zu verbindende Montagehülse weiter reduziert. Ein Schlauch, der die notwendige Druck- und Knickfestigkeit besitzt, um einen langjährigen sicheren Betrieb der Armatur ohne Leckagen zu gewährleisten, besitzt allerdings einen zu großen Biegeradius, so dass der Schlauchbogen nicht durch das Hahnloch bzw. die Montagehülse passt. Daher ist es erforderlich, den Schlauch zunächst von der Armatur zu lösen, ihn in einem Strang durch das Hahnloch zu stecken, und anschließend von unterhalb der Montagefläche wieder im Armaturengrundkörper durch Einhängen, Einschrauben usw. zu verankern. Außerdem müssen in dem für die Durchführung zur Verfügung stehenden Querschnitt auch noch eine Kalt- und eine Warmwasserzulaufleitung untergebracht werden. All diese Arbeiten für das Herstellen der Schlauchanschlüsse müssen unter beengten Platzverhältnissen, unter Umständen im Innenraum eines Küchenunterschrankes, hergestellt werden.The disadvantage of the known kitchen faucet is that it is cumbersome to assemble. The tap hole diameter in the worktop, in the sink, etc. is specified and therefore limited and possibly even further reduced by the assembly sleeve to be connected to the fitting. A hose that has the necessary compressive strength and kink resistance to ensure long-term safe operation of the valve without leaks, however, has too large a bending radius so that the hose bend does not fit through the tap hole or the assembly sleeve. It is therefore necessary to first detach the hose from the fitting, insert it in one strand through the tap hole, and then anchor it again in the fitting body by hanging, screwing, etc. from below the mounting surface. In addition, a cold and a hot water inlet pipe must also be accommodated in the cross section available for the implementation. All this work for the production of the hose connections must be carried out in confined spaces, possibly in the interior of a kitchen cabinet.

Die Aufgabe der Erfindung besteht somit darin, eine Wasserauslaufarmatur mit ausziehbarer Geschirrbrause so zu verbessern, dass die Montage erleichtert wird.The object of the invention is thus to improve a water outlet fitting with a pull-out shower head in such a way that assembly is facilitated.

Diese Aufgabe wird durch eine Wasserauslaufarmatur mit den Merkmalen des Anspruchs 1 gelöst.This object is achieved by a water outlet fitting with the features of claim 1.

Indem in der Mischwasserleitung ein Schlauchbogen geschaffen wird, dessen Breite unabhängig vom Biegeradius des verwendeten Schlauchs ist, kann die Mischwasserleitung komplett vormontiert werden. Sie besteht dann aus zwei nebeneinander liegenden Schlauchabschnitten, die über ein Umlenkelement mit einem inneren Umlenkkanal verbunden sind.By creating a hose bend in the mixed water line, the width of which is independent of the bending radius of the hose used, the mixed water line can be completely preassembled. It then consists of two tube sections lying next to one another, which are connected to an inner deflection channel via a deflection element.

Außerdem muss die Größe des Umlenkelements in Beziehung zur Größe der Armatur und zum Hahnloch gesetzt werden. Schaut man sich eine Querschnittsebene des Hahnlochs an, so muss die projizierte äußere Umfangsfläche des Umlenkelements mitsamt der daran angesetzten Schlauchabschnitten kleiner sein als das Hahnloch oder als eine Montagehülse, die mit dem Armaturengehäuse zu verbinden ist und die in das Hahnloch einsetzbar ist.In addition, the size of the deflection element must be related to the size of the fitting and the tap hole. If you look at a cross-sectional plane of the tap hole, the projected outer circumferential surface of the deflecting element together with the hose sections attached to it must be smaller than the tap hole or as a mounting sleeve that is to be connected to the valve housing and which can be inserted into the tap hole.

Das Umlenkelement ist entweder ein starres Teil, beispielsweise aus thermoplastischem Kunststoff, das ohne Verformung durch die zur Verfügung stehende Öffnung gesteckt werden kann, oder es ist leicht verformbar, so dass es im verformten Zustand durch die Öffnung passt, wobei aber die Verformung in jedem Fall reversibel sein muss und nicht zum Abknicken des inneren Fließkanals führen darf.The deflecting element is either a rigid part, for example made of thermoplastic material, which can be inserted through the available opening without deformation, or it is easily deformable so that it fits through the opening in the deformed state, but the deformation in any case Must be reversible and must not lead to kinking of the inner flow channel.

Im westeuropäischen Raum ist üblicherweise ein Hahnloch mit einem Außendurchmesser von 35 mm +2/-1 mm vorgesehen, wobei in der Praxis der Außendurchmesser 34 mm Priorität genießt. Entsprechend steht immer dann, wenn die Armatur nicht einfach von oben auf das Hahnloch aufgesetzt ist, sondern über eine durch das Hahnloch hindurch ragende Montagehülse mit Außengewinde montiert wird, eine im Allgemeinen kreisrunde Montageöffnung für das Durchschieben des Schlauchs von weniger als 32 mm zur Verfügung. Der Umkreis des nach der Erfindung vorgesehene Umlenkelements samt der daran angebrachten Schläuche muss entsprechend kleiner sein. Sofern innerhalb der Montagehülse bereits Platz für andere Komponenten beansprucht ist, muss die in die Hahnlochebene projizierte Fläche des Schlauchbogens samt Umlenkelement noch kleiner sein, nämlich so klein, dass die zur Verfügung stehende restliche Öffnungsfläche ausreichend ist, um die Schlauchbewegung zu ermöglichen. Vereinfacht gesagt, besitzt das Umlenkelement eine solche Breite bzw. nimmt so wenig Fläche im Grundriss ein, dass es problemlos durch den Öffnungsquerschnitt der Montagehülse oder des Hahnlochs hindurch geschoben werden kann.In Western Europe, a tap hole with an outside diameter of 35 mm + 2 / -1 mm is usually provided, whereby in practice the outside diameter of 34 mm has priority. Accordingly, whenever the fitting is not simply placed onto the tap hole from above, but is mounted via a mounting sleeve with an external thread protruding through the tap hole, a generally circular mounting opening of less than 32 mm is available for the hose to be pushed through. The circumference of the deflecting element provided according to the invention together with the hoses attached to it must be correspondingly smaller. If space is already required for other components within the mounting sleeve, the area of the hose bend projected into the tap hole level, including the deflection element, must be even smaller, namely so small that the remaining opening area available is sufficient to allow the hose to move. Put simply, the deflection element has such a width or takes up so little area in the plan that it can be pushed through the opening cross-section of the mounting sleeve or the tap hole without any problems.

Weil kein nachträglicher Anschluss des Endes der Mischwasserleitung am Armaturengrundgehäuse mehr hergestellt werden muss, kann die Armatur komplett, also mit dem Mischwasserschlauch und mit beiden Kalt- und Warmwasserzulaufleitungen vormontiert und auf Dichtigkeit geprüft werden. Nur die Enden der Zulaufleitungen hängen dann noch, vorzugsweise vertikal gestuft, unten aus der Montagehülse heraus. Armatur, Montagehülse und alle wasserführenden Leitungen können als Einheit durch das Hahnloch gesteckt werden. Sobald die beiden Zulaufleitungen mit den Eckventilen verschraubt sind, ist die Armatur fertig montiert und betriebsbereit.Because the end of the mixed water pipe no longer has to be connected to the basic valve body, the valve can be completely pre-assembled, i.e. with the mixed water hose and both cold and hot water supply lines, and checked for leaks. Only the ends of the feed lines then still hang out, preferably vertically stepped, from the bottom of the mounting sleeve. Fitting, mounting sleeve and all water-carrying lines can be used as a unit be inserted through the tap hole. As soon as the two inlet lines are screwed to the angle valves, the fitting is fully assembled and ready for use.

Das Umlenkelement kann Schlauchanschlussstutzen aufweisen, die eine nachträglich lösbare Verbindung erlauben. Es kann aber auch vorgesehen sein, die Enden der Schlauchabschnitte mit den Schlauchanschlussstutzen des Umlenkelements dauerhaft zu verbinden, z. B. durch Verkleben oder Verschweißen.The deflecting element can have hose connection pieces which allow a connection that can be subsequently released. However, it can also be provided that the ends of the hose sections are permanently connected to the hose connector of the deflecting element, e.g. B. by gluing or welding.

Die Mischwasserleitung kann hybrid ausgebildet sein, indem ein erster, von der Mischereinheit nach untern führender Teil als starres Rohr, insbesondere Metallrohr, ausgebildet ist, das sich dann in einem Schlauchabschnitt fortsetzt.The mixed water line can be designed as a hybrid, in that a first part leading downward from the mixer unit is designed as a rigid tube, in particular a metal tube, which then continues in a hose section.

Die Mischwasserleitung kann aber auch nahezu vollständig aus einem flexiblen Schlauch gebildet sein, der lediglich an der Umlenkstelle durch das dort eingesetzte Umlenkelement in zwei Teilabschnitte geteilt ist.The mixed water line can, however, also be formed almost entirely from a flexible hose which is only divided into two sections at the deflection point by the deflection element inserted there.

Das Umlenkelement ist in einer bevorzugten Ausführungsform so weitergebildet, dass von außen ein Funktionselement einsetzbar ist, das in den Wasserweg eingreift. Hierbei kann es sich um einen Durchflussbegrenzer, einen Rückflussverhinderer, ein Sieb oder einen Schalldämpfer handeln. Grundsätzlich könnten diese Elemente von einem der beiden Schlauchanschlussstutzen aus eingesetzt werden. Damit ein späterer Austausch der Funktionselemente ohne Abnehmen der Schlauchabschnitte möglich ist, sollte das Umlenkelement jedoch eine von außen zugängliche Öffnung besitzen, die z. B. über einen Schraubstopfen verschließbar ist. Wenn diese z. B. am Scheitelpunkt des Umlenkelements angeordnet ist, wird kein zusätzliche Platz innerhalb des Öffnungsquerschnitts der Montagehülse bzw. des Hahnlochs beansprucht.In a preferred embodiment, the deflecting element is developed in such a way that a functional element can be inserted from the outside that engages in the waterway. This can be a flow limiter, a backflow preventer, a strainer or a silencer. In principle, these elements could be inserted from one of the two hose connection pieces. So that a later exchange of the functional elements is possible without removing the hose sections, the deflecting element should, however, have an externally accessible opening which, for. B. can be closed by a screw plug. If this z. B. is arranged at the apex of the deflection element, no additional space is required within the opening cross-section of the mounting sleeve or the tap hole.

Die Erfindung wird nachfolgend mit Bezug auf die in den Zeichnungen dargestellten Ausführungsbeispiele näher erläutert. Die Figuren zeigen im Einzelnen:

  • 1 eine Wasserauslaufarmatur in perspektivischer Ansicht von außen;
  • 2 die Wasserauslaufarmatur in teilweise geschnittener seitlicher Ansicht;
  • 3A-3C mehrere Montageschritte bei der Montage der Wasserauslaufarmatur, jeweils in einer perspektivischen Ansicht der Mischwasserleitung und der Montagehülse;
  • 4 Teile einer weiteren Ausführungsform einer Wasserauslaufarmatur in perspektivischer Ansicht; und
  • 5A-5C mehrere Montageschritte bei der Montage der Wasserauslaufarmatur nach 4, jeweils in einer perspektivischen Ansicht der Mischwasserleitung und der Montagehülse.
The invention is explained in more detail below with reference to the exemplary embodiments shown in the drawings. The figures show in detail:
  • 1 a water outlet fitting in a perspective view from the outside;
  • 2 the water outlet fitting in a partially sectioned side view;
  • 3A-3C several assembly steps in the assembly of the water outlet fitting, each in a perspective view of the mixed water pipe and the assembly sleeve;
  • 4th Parts of a further embodiment of a water outlet fitting in a perspective view; and
  • 5A-5C several assembly steps when assembling the water outlet fitting 4th , each in a perspective view of the mixed water pipe and the mounting sleeve.

1 zeigt eine Wasserauslaufarmatur 100 in perspektivischer Ansicht von außen. Sie umfasst ein Grundgehäuse 10 mit einem Handhebel 14 und einem gewinkelten Auslaufrohr 11, an dessen Ende eine Geschirrbrause 12 eingesteckt ist. Die vorgenannten Teile bilden denjenigen Teil der Wasserauslaufarmatur 100, der sichtbar ist, nachdem diese z. B. auf einer Arbeitsplatte, oder einem Spülbecken montiert ist. 1 shows a water outlet fitting 100 in a perspective view from the outside. It includes a basic housing 10 with a hand lever 14th and an angled outlet pipe 11 at the end of which is a dish shower 12th is plugged in. The aforementioned parts form that part of the water outlet fitting 100 which is visible after this z. B. is mounted on a countertop or a sink.

Von unten ist eine Montagehülse 13 in das Armaturengrundgehäuse 10 eingesetzt. Diese ist von innen hohl und ermöglicht die Durchführung von insgesamt mindestens vier wasserführenden Leitungsabschnitten. Dabei handelt es sich um jeweils einen Kaltwasser- und einen Warmwasserzulauf, welche hier nicht dargestellt sind, sowie um zwei Teilabschnitte einer Mischwasserleitung. Die Mischwasserleitung besitzt einen von der Wasserauslaufarmatur 100 bis unterhalb der Montageebene führenden, kurzen Teilabschnitt 20, der als Rohr ausgebildet ist und an den sich ein langer Teilabschnitt 32 des Schlauchs 30 anschließt, der zur Geschirrbrause 12 führt. Der untere Bereich der Mischwasserleitung mit den beiden Schlauchabschnitten 31, 32 ist flexibel. Dadurch kann die Geschirrbrause 12 aus dem Auslaufrohr 11 herausgezogen werden, wobei sich Form und Länge der Mischwasserleitung ändern. From below is a mounting sleeve 13th in the valve body 10 used. This is hollow on the inside and enables a total of at least four water-carrying pipe sections to be passed through. These are each a cold water and a hot water inlet, which are not shown here, as well as two subsections of a mixed water line. The mixed water pipe has one of the water outlet fittings 100 Short section leading to below the assembly level 20th , which is designed as a tube and to which a long section 32 of the hose 30th that connects to the dish shower 12th leads. The lower area of the mixed water pipe with the two hose sections 31 , 32 is flexible. This allows the dish shower 12th from the outlet pipe 11 be pulled out, changing the shape and length of the mixed water pipe.

In dem dargestellten Ausführungsbeispiel ist der erste Teil der Mischwasserleitung durch ein Metallrohr 20 gebildet. Das Metallrohr 20 besitzt einen kleineren Durchmesser als der Schlauch 30 und benötigt somit weniger Anteil am Öffnungsquerschnitt innerhalb der Montagehülse 13. Das Metallrohr 20 ist über ein Verbindungselement 21 mit dem ersten Schlauchabschnitt 31 des Schlauchs 30 verbunden. Parallel dazu verläuft ein zweiter Schlauchabschnitt 32. Die beiden Schlauchabschnitte 31, 32 sind über ein Umlenkelement 33 miteinander verbunden. Das Umlenkelement 33 ist Y-förmig und besitzt drei Schlauchanschlussstutzen 33.1, 33.2, 33.3.In the illustrated embodiment, the first part of the mixed water line is through a metal pipe 20th educated. The metal pipe 20th has a smaller diameter than the hose 30th and thus requires less proportion of the opening cross-section within the mounting sleeve 13th . The metal pipe 20th is via a connector 21 with the first hose section 31 of the hose 30th tied together. A second hose section runs parallel to this 32 . The two hose sections 31 , 32 are via a deflection element 33 connected with each other. The deflection element 33 is Y-shaped and has three hose connectors 33.1 , 33.2 , 33.3 .

2 zeigt die Wasserauslaufarmatur 100 in einer seitlichen Ansicht, wobei das Armaturengrundgehäuse 10 und die Montagehülse 13 geschnitten dargestellt sind, um den Verlauf der Mischwasserleitung darzustellen. Diese beginnt in Form des Metallrohrs 20 in einer Bohrung im Armaturengrundgehäuse 10, welche mit einem Mischwasserausgang einer Temperaturmischeinheit 15 verbunden ist, und setzt sich dann als flexibler Schlauch fort. 2 shows the water outlet fitting 100 in a side view, with the basic valve housing 10 and the mounting sleeve 13th are shown in section to show the course of the mixed water pipe. This begins in the form of the metal pipe 20th in a hole in the valve body 10 , which with a mixed water outlet of a temperature mixing unit 15th and then continues as a flexible hose.

Wird die Geschirrbrause 12 aus dem Auslaufrohr 11 herausgezogen, so wird der Schlauchabschnitt 32, welcher durch das Innere des Armaturengrundgehäuses 10 und des Auslaufrohrs 11 hindurchgeführt ist, nach oben gezogen, wodurch wiederum sein unteres Ende, welches mit dem Umlenkelement 33 verbunden ist, hochgezogen wird. Dadurch, dass das Metallrohr 20 mit dem Verbindungselement 21 einen starren Befestigungspunkt bildet, verformt sich der Teilabschnitt 31 des Schlauchs 30 zu einer Schlaufe, die durch die gestrichelten Linien angedeutet ist.Will the dish shower 12th from the outlet pipe 11 pulled out, so the hose section 32 , which through the inside of the valve body 10 and the outlet pipe 11 is passed through, pulled upwards, which in turn its lower end, which with the deflection element 33 connected, is pulled up. By doing that the metal pipe 20th with the connector 21 forms a rigid attachment point, the section deforms 31 of the hose 30th to a loop, which is indicated by the dashed lines.

Das Umlenkelement 33, das bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel mit einem zusätzlichen Senkgewicht 34 verbunden ist, wird zur Seite ausgelenkt. Die hybride Ausbildung der Mischwasserleitung, bestehend aus dem Metallrohr 20 und dem sich anschließenden flexiblen Schlauch 30 ermöglichen es, die Richtung vorzugeben, in welcher sich die Schlaufe 31' ausbildet. In einer üblichen Anordnung der Wasserauslaufarmatur 100, bei der die Mittelachse des Handhebels 14 parallel zur Wandfläche hinter der Spüle ausgerichtet ist, bildet sich die Schlaufe 31' des ersten Teilabschnitts 31 in einer Ebene parallel zur Wandebene aus, also beispielsweise im rückwärtigen Bereich eines Unterschranks, so dass die Beweglichkeit der Schlaufe 31' durch weiter vorn platzierte Gegenstände oder Einbauten wie einen Mülleimer nicht behindert wird.The deflection element 33 , which in the illustrated embodiment with an additional sinking weight 34 is connected, is deflected to the side. The hybrid design of the mixed water pipe, consisting of the metal pipe 20th and the connecting flexible hose 30th make it possible to specify the direction in which the loop is to be 31 ' trains. In a conventional arrangement of the water outlet fitting 100 where the central axis of the hand lever 14th is aligned parallel to the wall surface behind the sink, the loop is formed 31 ' of the first section 31 in a plane parallel to the wall plane, so for example in the rear area of a base cabinet, so that the mobility of the loop 31 ' is not hindered by objects or fixtures placed further forward, such as a garbage can.

Erfindungswesentlich ist, dass beide Schlauchabschnitte 31, 32 und ggf. auch die Kopplungsstelle des ersten und des zweiten Teilabschnitts 31,32 über das Umlenkelement 33 einschließlich aller eventuell daran angebrachten Zusatzelemente wie dem Senkgewicht 34 nur eine geringe Breite benötigen, die kleiner als der lichte Öffnungsdurchmesser der Montagehülse 13 ist. Dadurch kann, wie in den folgenden 3A bis 3C dargestellt, bei der Montage der Wasserauslaufarmatur 100 die gesamte Mischwasserleitung in Form des Metallrohrs 20 mit angesetztem Schlauch 30 von oben durch das Hahnloch bzw. durch die in das Hahnloch eingesetzte Montagehülse 13 geschoben werden.It is essential to the invention that both hose sections 31 , 32 and possibly also the coupling point of the first and second subsections 31, 32 via the deflecting element 33 including any additional elements attached to it such as the drop weight 34 only require a small width that is smaller than the clear opening diameter of the mounting sleeve 13th is. This can, as in the following 3A until 3C shown when installing the water outlet fitting 100 the entire mixed water pipe in the form of the metal pipe 20th with attached hose 30th from above through the tap hole or through the mounting sleeve inserted into the tap hole 13th be pushed.

3A zeigt eine erste Montagephase. Die unteren Teile der Mischwasserleitung, insbesondere die Schlauchabschnitte 33.1, 33.2 mit dem Umlenkelement 33, befinden sich unmittelbar über dem oberen Rand der Montagehülse 13. Die Montagehülse 13 ist mit den üblichen Dichtringen, Stützelementen und Befestigungsmuttern abgebildet, mit denen die Wasserauslaufarmatur 100 am Untergrund befestigt wird. 3A shows a first assembly phase. The lower parts of the mixed water line, especially the hose sections 33.1 , 33.2 with the deflection element 33 , are located just above the top edge of the mounting sleeve 13th . The mounting sleeve 13th is shown with the usual sealing rings, support elements and fastening nuts with which the water outlet fitting 100 is attached to the substrate.

In 3B befindet sich das Umlenkelement 33 bereits innerhalb der Montagehülse, das heißt, seine beiden Schlauchanschlussstutzen 33.1, 33.2 müssen nebeneinander in den lichten Öffnungsquerschnitt der Montagehülse passen.In 3B is the deflection element 33 already inside the mounting sleeve, that is, its two hose connectors 33.1 , 33.2 must fit next to each other in the clear opening cross-section of the mounting sleeve.

Wie 3C zeigt, passt sogar das Verbindungselement 21, das das Metallrohr 20 und den kurzen Schlauchabschnitt 31 miteinander verbindet, gleichzeitig mit dem anliegenden anderen Schlauchabschnitt 32 durch die Montagehülse 13.As 3C shows, even the connector fits 21 that is the metal pipe 20th and the short hose section 31 connects with each other, at the same time with the adjacent other hose section 32 through the mounting sleeve 13th .

4 zeigt Teile einer weiteren Ausführungsform einer Wasserauslaufarmatur 100' in perspektivischer Ansicht von außen. Das zur ersten Ausführungsform identische Grundgehäuse ist hier nicht dargestellt, wohl aber die Montagehülse 13, die Mischereinheit 15 mit Handhebel 14 sowie die Geschirrbrause 12. 4th shows parts of a further embodiment of a water outlet fitting 100 ' in a perspective view from the outside. The basic housing, which is identical to the first embodiment, is not shown here, but the mounting sleeve is 13th , the mixer unit 15th with hand lever 14th as well as the dish shower 12th .

Bei dieser Ausführungsform ist die gesamte Mischwasserleitung, die ihren Anfang bei der Mischereinheit 15 hat, durch einen Schlauch 30' gebildet, der einen langen und einen kurzen Schlauchabschnitt 32', 31' umfasst, die zumindest im unteren Bereich parallel verlaufen. Sie sind über ein U-förmiges Umlenkelement 33' mit zwei Schlauchanschlussstutzen 33.1', 33.2' verbunden.In this embodiment, the entire mixed water line, which begins at the mixer unit 15th has, through a hose 30 ' formed, the one long and one short hose section 32 ' , 31 ' includes, which run parallel at least in the lower region. They are about a U-shaped deflector 33 ' with two hose connectors 33.1 ' , 33.2 ' tied together.

In einer ersten Montagephase, die 5A zeigt, befinden sich die Schlauchabschnitte 33.1', 33.2' mit dem Umlenkelement 33 unmittelbar über dem oberen Rand der Montagehülse 13.In an initial assembly phase, the 5A shows the hose sections are located 33.1 ' , 33.2 ' with the deflection element 33 immediately above the top edge of the mounting sleeve 13th .

Wenn der Schlauch 30' weitergeschoben wird, taucht das Umlenkelement 33' vollständig in die Montagehülse 13 ein, siehe 5B.When the hose 30 ' is pushed further, the deflecting element emerges 33 ' completely into the mounting sleeve 13th a, see 5B .

Wie 5C zeigt, können die nebeneinander geführten Schlauchabschnitte 31', 32' problemlos durch die Montagehülse 13 hindurch nach unten geschoben werden. Im späteren Gebrauch bleibt dann der kurze, von der Mischereinheit kommende Schlauchabschnitt 31' fast unbeweglich in der Durchführung in der Montagehülse, während der lange Schlauchabschnitt beim Ein- und Ausziehen der Geschirrbrause bewegt wird. Hierdurch wird das Umlenkelement seitlich ausgeblenkt, und es ergibt sich eine ähnliche Bewegung wie in 2 angedeutet.As 5C shows, the hose sections guided next to one another can 31 ' , 32 ' problem-free thanks to the mounting sleeve 13th pushed down through it. The short hose section coming from the mixer unit then remains in later use 31 ' almost immovable in the bushing in the mounting sleeve, while the long hose section is moved when pulling in and pulling out the shower head. As a result, the deflecting element is deflected laterally, and a movement similar to that in FIG 2 indicated.

Claims (8)

Wasserauslaufarmatur (100; 100') mit ausziehbarer Geschirrbrause (12), wenigstens umfassend: - ein Armaturengrundgehäuse (10); - eine in eine Ausnehmung im Armaturengrundgehäuse (10) einsetzbare Mischereinheit (15) mit wenigstens einem Mischwasserauslauf; - einen biegsamen Schlauch (30; 30'), der sich von dem Mischwasserauslauf bis außerhalb des Armaturengrundgehäuses (10) und von dort durch das Armaturengrundgehäuse (10) bis zu der Geschirrbrause (12) erstreckt, dadurch gekennzeichnet, - dass der Schlauch (30; 30') an wenigstens einer Umlenkstelle in einen ersten Schlauchabschnitt (31; 31') und einen zweiten Schlauchabschnitt (32; 32') geteilt ist, - dass die Schlauchabschnitte (31, 32; 31', 32') über wenigstens ein Umlenkelement (33; 33'), das wenigstens einen inneren Umlenkkanal aufweist, miteinander verbunden sind, wobei das Umlenkelement (33; 33') mit den daran angesetzten Schlauchabschnitten (31, 32; 31', 32') kleiner ist als der lichte Öffnungsquerschnitt des Hahnlochs oder einer in das Hahnloch einsetzbaren Montagehülse (13).Water outlet fitting (100; 100 ') with pull-out shower head (12), at least comprising: - a fitting base housing (10); - A mixer unit (15) which can be inserted into a recess in the basic fitting housing (10) and has at least one mixed water outlet; - A flexible hose (30; 30 ') which extends from the mixed water outlet to outside of the basic fitting housing (10) and from there through the basic fitting housing (10) to the crockery shower (12), characterized in that - the hose (30 ; 30 ') at at least one deflection point into a first hose section (31; 31 ') and a second hose section (32; 32') is divided, - that the hose sections (31, 32; 31 ', 32') with one another via at least one deflection element (33; 33 ') which has at least one inner deflection channel are connected, the deflecting element (33; 33 ') with the hose sections (31, 32; 31', 32 ') attached to it being smaller than the clear opening cross-section of the tap hole or a mounting sleeve (13) that can be inserted into the tap hole. Wasserauslaufarmatur (100; 100') nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Umlenkelement (33; 33') wenigstens zwei Schlauchanschlussstutzen (33.1, 33.2; 33.1', 33.2') aufweist, an welchen jeweils ein Schlauchabschnitt (31, 32; 31', 32') ansetzbar ist.Water outlet fitting (100; 100 ') according to Claim 1 , characterized in that the deflecting element (33; 33 ') has at least two hose connection pieces (33.1, 33.2; 33.1', 33.2 '), to each of which a hose section (31, 32; 31', 32 ') can be attached. Wasserauslaufarmatur (100) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass ein Senkgewicht (34) mit dem Umlenkelement (33; 33') verbunden ist.Water outlet fitting (100) Claim 1 or 2 , characterized in that a countersunk weight (34) is connected to the deflecting element (33; 33 '). Wasserauslaufarmatur (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Funktionselement in den inneren Umlenkkanal des Umlenkelements (33; 33') einsetzbar ist.Water outlet fitting (100) after one of the Claims 1 until 3 , characterized in that at least one functional element can be inserted into the inner deflecting channel of the deflecting element (33; 33 '). Wasserauslaufarmatur (100) nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Funktionselement ein Durchflussbegrenzungselement und/oder ein Schalldämpferelement und/oder ein Rückflussverhindererventilelement ist.Water outlet fitting (100) Claim 4 , characterized in that the functional element is a flow limiting element and / or a silencer element and / or a backflow preventer valve element. Wasserauslaufarmatur (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, - dass das Umlenkelement (33; 33') Y-förmig ist und drei Schlauchanschlussstutzen (33.1, 33.2, 33.3) besitzt, - dass das Umlenkelement (33; 33') die Schlauchenden an den nebeneinander positionierten Schlauchanschlussstutzen (33.1, 33.2) miteinander verbindet und - dass an dem zentralen Schlauchanschlussstutzen (33.3) des Umlenkelements (33; 33') das Senkgewicht (34) angebracht ist.Water outlet fitting (100) after one of the Claims 1 until 5 , characterized in - that the deflecting element (33; 33 ') is Y-shaped and has three hose connectors (33.1, 33.2, 33.3), - that the deflecting element (33; 33') attach the hose ends to the hose connectors (33.1, 33.2) connects to one another and - that the lowering weight (34) is attached to the central hose connection piece (33.3) of the deflecting element (33; 33 '). Wasserauslaufarmatur (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Umlenkelement (33') U-förmig oder hufeisenförmig ausgebildet ist.Water outlet fitting (100) after one of the Claims 1 until 5 , characterized in that the deflecting element (33 ') is U-shaped or horseshoe-shaped. Wasserauslaufarmatur (100; 100') nach einem der vorhergehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch ein mit dem Armaturengrundgehäuse (10) schwenkbar verbundenes, gebogenes oder gewinkeltes Auslaufrohr (11), durch welches sich der Schlauch (30; 30') erstreckt und an dessen Ende die Geschirrbrause (12) gehaltert ist.Water outlet fitting (100; 100 ') according to one of the preceding claims, characterized by a bent or angled outlet pipe (11) which is pivotably connected to the basic fitting housing (10) and through which the hose (30; 30') extends and at the end of which the Dish shower (12) is held.
DE102020105247.2A 2020-02-27 2020-02-27 Water outlet fitting with pull-out shower head Pending DE102020105247A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102020105247.2A DE102020105247A1 (en) 2020-02-27 2020-02-27 Water outlet fitting with pull-out shower head
EP21160001.0A EP3872271B1 (en) 2020-02-27 2021-03-01 Water outlet fitting with extensible dish rinser

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102020105247.2A DE102020105247A1 (en) 2020-02-27 2020-02-27 Water outlet fitting with pull-out shower head

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102020105247A1 true DE102020105247A1 (en) 2021-09-02

Family

ID=77271387

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102020105247.2A Pending DE102020105247A1 (en) 2020-02-27 2020-02-27 Water outlet fitting with pull-out shower head

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102020105247A1 (en)

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20080178935A1 (en) 2007-01-31 2008-07-31 Masco Corporation Of Indiana Diverter integrated into a side sprayer
DE202013010988U1 (en) 2013-12-13 2015-03-16 Neoperl Gmbh hose coupling
DE102018007226A1 (en) 2018-09-13 2020-03-19 Grohe Ag Spout for a water tap

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20080178935A1 (en) 2007-01-31 2008-07-31 Masco Corporation Of Indiana Diverter integrated into a side sprayer
DE202013010988U1 (en) 2013-12-13 2015-03-16 Neoperl Gmbh hose coupling
DE102018007226A1 (en) 2018-09-13 2020-03-19 Grohe Ag Spout for a water tap

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4102209C2 (en) Outflow device for sanitary fittings
EP2957681B1 (en) Sanitary fitting with internal hose assembly
DE102005010550A1 (en) Sanitary water outlet
DE102005011294A1 (en) A shower device
DE102013003926A1 (en) Sanitary installation part, inner hose arrangement for a sanitary fitting and sanitary fitting
EP0012890B1 (en) Stationary water outlet valve, particularly for sanitary purposes
DE102020105247A1 (en) Water outlet fitting with pull-out shower head
DE3022706C2 (en) Single-hole mixer tap
EP1217130B1 (en) Fixing device for parts of sanitary fittings
EP3872271B1 (en) Water outlet fitting with extensible dish rinser
DE1657210B1 (en) Filling and siphon device for tapping liquids
DE4420436C2 (en) Sanitary fitting, in particular kitchen mixer tap
DE102020122954A1 (en) Water outlet fitting with pull-out dish spray
EP1435480B1 (en) Sanitary fitting
DE102014109806B4 (en) Water outlet fitting for a washbasin or sink
DE19902397C1 (en) Sanitary fitting, in particular wash basin fitting
EP3219859B1 (en) Outlet for tap water
EP1457607A2 (en) Device for fixing a pipe
EP0716255B1 (en) Sanitary valve
DE4125569C2 (en) Mixer tap with wall connection
DE102008007619B3 (en) Sanitary fitting for e.g. discharging water, has connecting rod axially movable between operating position and assembly position, and control element connected with connecting rod in assembly position of connecting rod
DE4445321A1 (en) Mixer tap with exchangeable water outlet
DE102008052528A1 (en) Sanitary concealed fitting
EP2899320A1 (en) Rinsing and inspection unit for a sanitary fitting
DE20319106U1 (en) water fitting

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R082 Change of representative

Representative=s name: BOEHMERT & BOEHMERT ANWALTSPARTNERSCHAFT MBB -, DE