AT165910B - Bettbank - Google Patents

Bettbank

Info

Publication number
AT165910B
AT165910B AT165910DA AT165910B AT 165910 B AT165910 B AT 165910B AT 165910D A AT165910D A AT 165910DA AT 165910 B AT165910 B AT 165910B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
bed
bench
backrest
seat
bed bench
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Alfred Hemper
Original Assignee
Alfred Hemper
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Alfred Hemper filed Critical Alfred Hemper
Priority to AT165910T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT165910B publication Critical patent/AT165910B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Bettbank 
Es sind bereits Bettbänke bekannt, die eine schwenkbare Rückenlehne und einen versenkbaren Sitzteil aufweisen. Diese bekannten Einrichtungen erreichen die Versenkbarkeit des Sitzteiles durch Anwendung von Hebelverbindungen und sind dadurch im Aufbau verhältnismässig kompliziert. 



   Die vorliegende Erfindung zeichnet sich demgegenüber durch einen besonders einfachen Aufbau der Verstelleinrichtung aus und ermöglicht so auf einfachste Weise, die Bettbank sowohl in ein Einzelbett als auch in ein Doppelbett zu verwandeln. 



   Erfindungsgemäss wird dies dadurch erreicht, dass der Sitzteil in Führungsschienen ausziehbar und in den Sofaunterteil versenkbar gelagert ist. 



  Weitere Kennzeichen der Erfindung liegen in der speziellen Form der Führungsschienen sowie in der Ausbildung der Rückenlehne. 



   In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel des Erfindungsgegenstandes veranschaulicht, u. zw. zeigt Fig. 1 die Polsterbank im Schnitt, Fig. 2 die in ein Bett verwandelte Bank im Schnitt und Fig. 3 die in ein Doppelbett verwandelte Bank im Schnitt. 



   Wie aus Fig. 1 ersichtlich ist, entspricht die Polsterbank in ihren Ausmassen voll und ganz den an sie als Sitzmöbel gestellten Anforderungen. Die
Sitzpolster 5 liegen mit dem Rahmenstück 6 auf der Vorderwand   13 und   der rückwärtige Rahmenteil 7 mit zwei Rollen   S,   welche durch   Eisenwinkel9   am Rahmen befestigt sind, in der etwas geneigten
Schiene 10 auf. 



   Die Rückenlehne 1 ist im Drehpunkt 2 durch einfache Bolzen drehbar gelagert, der Raum 14 dient für die Unterbringung des Bettzeuges. 



   Soll nun die Verwandlung in ein Bett durch- geführt werden, so zieht man die Sitzpolster 5 so weit nach vorne, bis die Rolle 8 den Laufschienen- wechsel 11 passiert hat, und schiebt sie dann wieder nach rückwärts. Dabei gleitet die Rolle 8 über den Wechsel   11   auf die S-förmig gebogene
Schiene 12. Beim Abwärtsgleiten stösst das
Rahmenstück 7 der Sitzpolster 5 an das Rahmen- stück 3 der Lehne 1. Die Rücklehne kippt dadurch mit ihrem Oberteil nach vorne und kommt mit dem Rahmenstück 4 auf die Vorderwand 13 zu liegen. Diese Anordnung hat noch den Vorteil, dass man bei der nun hergestellten Verwandlung als Einzelbett auf einer eigenen Liegematratze zu liegen kommt und nicht, wie in den meisten Fällen, die Aussenpolsterung der Sitzbank dafür verwendet wird. 



   Will man dieses Einzelbett in ein Doppelbett verwandeln, so braucht man nur die Sitzpolster 5 ganz herausziehen (Fig. 3), so dass das Rahmenstück 7 auf die Vorderwand 13 zu liegen kommt. In dieser Stellung wird dann eine Fussstütze 17 aus Lage 16 in die Lage 15 geklappt und das Doppelbett ist fertig. Zur leichteren Betätigung des Sitzteiles können in der Vorderwand Gleitrollen 18 eingebaut sein. 



   Bei der Rückverwandlung in eine Sitzbank werden die Stützen 17 aus der Lage 15 wieder in die Lage 16 gebracht. Ein kurzer Druck von oben auf das Rahmenstück 3 bewirkt das Aufwärtskippen der Rückenlehne und die Sitzpolster 5 können darunter hineingeschoben werden, u. zw. so, dass die Rahmenseitenteile mit den Rollen   8   über den Wechsel auf dem geraden Schienenteil 10 bis in ihre Endlage gleiten. Die Lehne wird dadurch in ihre Anfangslage gedrückt. 



   PATENTANSPRÜCHE : 
1. Bettbank, welche eine schwenkbare Rücken- lehne und einen versenkbaren Sitzteil aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass der Sitzteil in
Führungsschienen (10, 12) ausziehbar und in den
Sofaunterteil versenkbar gelagert ist. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Bettbank nach Anspruch 1, dadurch ge- EMI1.1 und einem von diesem nach unten abzweigenden S-förmigen Teil (12) bestehen.
    3. Bettbank nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass die um die Drehzapfen (2) verschwenkbare Rückenlehne (1) auf der Rückseite mit einer Liegepolsterung versehen ist. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT165910D 1949-03-29 1949-03-29 Bettbank AT165910B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT165910T 1949-03-29

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT165910B true AT165910B (de) 1950-05-10

Family

ID=34229669

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT165910D AT165910B (de) 1949-03-29 1949-03-29 Bettbank

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT165910B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT165874B (de) Verfahren zur Herstellung von Mischdüngern aus Ammonnitratschmelzen und Phosphaten
AT166083B (de) Schraubenzieher
AT165834B (de) Leselampe
AT165311B (de) Verfahren zur Herstellung eines Glühstoffes
AT165764B (de) Behelf zum Tragen von Behältern, insbesondere Flaschen
AT165940B (de) Firstverschluß
AT164981B (de) Vorrichtung zur selbsttätigen Schaltung der Förderpumpen von Wasserversorgungsanlagen
AT165857B (de) Bildsucher, insbesondere für photographische und kinematographische Handapparate
AT166141B (de) Kinderwagen mit schwenkbar angeordneten Radachsen
AT165504B (de) Einrichtung zur Lautsprecherwiedergabe telephonischer Nachrichten
AT164409B (de) Versetzbarer Verschulungskasten
AT165800B (de) Vorrichtung zur Verhinderung des Durchgehens von Wasserturbinen
AT166174B (de) Läufer für elektrische Maschinen, insbesondere Synchronmaschinen mit ausgeprägten Polen
AT165539B (de) Verfahren zur Verbesserung von Backwaren
AT165735B (de) Für Beheizung mit festen Brennstoffen und für elektrische Beheizung ausgestatteter Zimmerofen
AT165741B (de) Einstellbare, federnde Sattelstütze für Fahr- und Motorräder
AT165763B (de) Gepäckhalter
AT165615B (de) Steh- oder Wandvormerkkalender
AT165766B (de) Unfallsichere Verkehrskreuzung
AT165538B (de) Verfahren zum Veredeln von Weinen
AT165910B (de) Bettbank
AT165505B (de) Schaltungsanordnung für Gesellschaftsleitungen in Fernmeldeanlagen, insbesondere Fernsprechanlagen
AT165239B (de) Handgerät zum Säen und Bewässern
AT165858B (de) Behelf für den Musikunterricht
AT165032B (de) Bestrahlungslampe mit Schalter im Gelenk des Tragarmes