EP2336441A2 - Anchor bar for encasing in concrete - Google Patents

Anchor bar for encasing in concrete Download PDF

Info

Publication number
EP2336441A2
EP2336441A2 EP10015807A EP10015807A EP2336441A2 EP 2336441 A2 EP2336441 A2 EP 2336441A2 EP 10015807 A EP10015807 A EP 10015807A EP 10015807 A EP10015807 A EP 10015807A EP 2336441 A2 EP2336441 A2 EP 2336441A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
anchor rail
profile
bending
anchor
bending tab
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP10015807A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP2336441A3 (en
Inventor
Thomas Friedrich
Original Assignee
Thomas Friedrich
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE200910059885 priority Critical patent/DE102009059885A1/en
Application filed by Thomas Friedrich filed Critical Thomas Friedrich
Publication of EP2336441A2 publication Critical patent/EP2336441A2/en
Publication of EP2336441A3 publication Critical patent/EP2336441A3/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B1/00Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
    • E04B1/38Connections for building structures in general
    • E04B1/40Separate connecting elements
    • E04B1/41Connecting devices specially adapted for embedding in concrete
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B1/00Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
    • E04B1/38Connections for building structures in general
    • E04B1/40Separate connecting elements
    • E04B1/41Connecting devices specially adapted for embedding in concrete
    • E04B1/4107Longitudinal elements having an open profile, with the opening parallel to the concrete or masonry surface, i.e. anchoring rails

Abstract

The anchor rail (1) comprises a half-open profile (2), which has brackets (3), and anchor elements that project away on one of the brackets outward of the half-open profile. The anchor elements are formed in a single-piece manner from the material of the anchor rail as bending latches (6'), which are connected with the anchor rail over the bending edges (8).

Description

Gegenstand der Erfindung ist eine Ankerschiene zum Einbetonieren in Beton nach dem Oberbegriff des Patentanspruches 1.The invention relates to an anchor rail for setting in concrete in concrete according to the preamble of claim 1.

Unter dem Begriff Halfenschiene werden von der Firma Halfen Ankerschienen vertrieben, die aus einem halboffenen Profil, insbesondere einem U-Profil bestehen, welches gegebenenfalls in seinem Innenraum mit einem Dämmstreifen oder einer Vollschaumfüllung gefüllt ist. Solche Ankerschienen werden in die Schalung für die Herstellung einer Betonfertigteilplatte eingelegt und mit ausgegossen, wodurch dann ein besonderer Verbund zwischen der Ankerschiene in Beton der Fertigteilplatte erreicht wird.Under the term Halfenschiene be sold by the company Halfen anchor rails, which consist of a semi-open profile, in particular a U-profile, which is optionally filled in its interior with a Dämmstreifen or full foam filling. Such anchor rails are inserted into the formwork for the production of a precast concrete slab and poured with, which then a special bond between the anchor rail in concrete precast slab is achieved.

Sinn der Einbetonierung der bekannten Ankerschiene ist, dass die Ankerschiene eine vergrößerte Tragfähigkeit an den bestimmten Bereichen erbringen soll, wobei es im Übrigen bekannt ist, dass an dem Basisschenkel der Ankerschiene Kopfbolzen angeschweißt oder angeschraubt sind, welche in den Beton hineinreichen und dort verankert sind. Damit soll die Verankerung der Ankerschiene im Beton verbessert werden.Sense of Einbetonierung the known anchor rail is that the anchor rail should provide an increased capacity at the specific areas, it is known that are welded or screwed to the base leg of the anchor rail head bolts, which extend into the concrete and anchored there. This is intended to improve the anchoring of the anchor rail in the concrete.

Ebenso ist es bekannt, die Verbesserung der Verankerung der Ankerschiene im Beton neben dem Kopfbolzen auch sogenannte I-Profile vorzusehen. Es handelt sich hierbei um doppel-t-förmige Profilstreifen, die auf dem Basisschenkel der Ankerschiene aufgeschweißt werden und demzufolge auch deren Verbund im Betonmaterial der Fertigteilplatte verbessern.It is also known to provide the improvement of anchoring the anchor rail in concrete next to the head bolt and so-called I-profiles. These are double-T-shaped profile strips which are welded onto the base leg of the anchor rail and thus also improve their bond in the concrete material of the precast slab.

Es hat sich nun herausgestellt, dass das Anschweißen von Bolzenankern oder das Anschweißen von I-Profilen außerordentlich aufwendig ist und die Herstellung einer solchen Ankerschiene sehr verteuert.It has now been found that the welding of bolt anchors or the welding of I-profiles is extremely expensive and the production of such anchor rail is very expensive.

Der Erfindung liegt deshalb die Aufgabe zugrunde, eine Ankerschiene der eingangs genannten Art so weiterzubilden, dass eine wesentlich kostengünstigere Herstellung gewährleistet ist.The invention is therefore the object of developing an anchor rail of the type mentioned so that a much cheaper production is guaranteed.

Zur Lösung der gestellten Aufgabe ist die Erfindung durch die technische Lehre des Anspruches 1 gekennzeichnet.To solve the problem, the invention is characterized by the technical teaching of claim 1.

Wesentliches Merkmal der Erfindung ist, dass es mindestens einen der Schenkel der Ankerschiene (sei es der Basisschenkel oder einer oder mehrere der Seitenschenkel) eine Biegelasche dergestalt geteilt wird, dass mit Hilfe eines Schnittwerkzeuges eine dreiseitig umlaufende Schnittkante in den Schenkel der Ankerschiene erzeugt wird, wodurch ein einseitig mit dem Schenkel verbundener Blechstreifen entsteht, der aus der Ebene des Schenkels nach oben abgebogen wird.An essential feature of the invention is that at least one of the legs of the anchor rail (be it the base leg or one or more of the side legs) a bending tab is divided in such a way that with the aid of a cutting tool a three-sided circumferential cutting edge is generated in the leg of the anchor rail, whereby a one-sided connected to the leg sheet metal strip is formed, which is bent from the plane of the leg upwards.

Mit der gegebenen technischen Lehre ergibt sich so der wesentliche Vorteil, dass es nun nicht mehr notwendig ist, Kopfbolzen oder I-Anker mit dem Basisschenkel der Ankerschiene durch einen Schweißvorgang zu verbinden. Nach dem Merkmal der Erfindung wird nun die Biegelasche aus dem Material der Ankerschiene selbst erzeugt, wobei diese mindestens an drei Seiten mit Schnittlinien eingeschnitten wird, so dass damit eine Biegelasche entsteht, die über eine Biegekante noch mit dem Material der Ankerschiene verbunden ist.With the given technical teaching, this results in the significant advantage that it is no longer necessary to connect head bolts or I-anchors to the base leg of the anchor rail by a welding operation. According to the feature of the invention, the bending tab is now generated from the material of the anchor rail itself, which is cut at least on three sides with cutting lines, so that thus a bending tab is formed, which is still connected via a bending edge with the material of the anchor rail.

Wenn in der folgenden Beschreibung davon die Rede ist, dass die Ankerschiene als U-Profil ausgebildet ist, so ist dies nicht einschränkend zu verstehen. Lediglich der einfacheren Beschreibung wegen wird in der folgenden Beschreibung von der Ausbildung der Ankerschiene als U-Profil ausgegangen.If it is mentioned in the following description that the anchor rail is formed as a U-profile, this is not to be understood as limiting. Only for the sake of simpler description, it is assumed in the following description of the formation of the anchor rail as a U-profile.

Es liegt im Bereich der vorliegenden Erfindung, dass die Ankerschiene auch aus anderen Profilformen ausgebildet sein kann, wie z. B. aus halbrunden Profilen, aus elliptischen Profilen, aus mehreckigen Profilen und dergleichen mehr. Wesentlich ist nur, dass die Ankerschiene als halboffenes Profil ausgebildet ist, um eine gegenüber der jeweiligen Biegelasche angeordnete durchgehende offene Nut zu erreichen, in welche entsprechende Befestigungselemente eingeschoben, eingesteckt oder in anderer Weise befestigt werden können.It is within the scope of the present invention that the anchor rail can also be formed from other profile shapes, such. B. semi-circular profiles, elliptical profiles, polygonal profiles and the like. It is only essential that the anchor rail is designed as a semi-open profile in order to achieve a relation to the respective bending tab arranged continuous open groove into which corresponding fasteners can be inserted, plugged or secured in any other way.

Wichtig bei der vorliegenden Erfindung ist dem gemäß, dass aus mindestens einem der Schenkel des halboffenen Profils ein oder mehrere solcher Biegelaschen durch ein Schnittwerkzeug - insbesondere ein Laserschnittwerkzeug - solche Biegelaschen herausgeschnitten werden, die dann lediglich nur noch über eine Biegekante mit dem Material des jeweiligen Schenkels des halboffenen Profils verbunden sind.It is important in the present invention according to that from at least one of the legs of the semi-open profile one or more such bending tabs are cut out by a cutting tool - especially a laser cutting tool - such bending tabs, which then only only via a bending edge with the material of the respective leg of the semi-open profile are connected.

Lediglich der einfacheren Beschreibung wegen wird in der folgenden Beschreibung davon ausgegangen, dass derartige Biegelaschen auf den Basisschenkel des halboffenen Profils ausgeschnitten werden.For the sake of simplicity of description, it will be assumed in the following description that such bending tabs will be cut out onto the base leg of the semi-open profile.

Hierauf ist die Erfindung jedoch nicht beschränkt. Es können noch zusätzliche Biegelaschen aus den Seitenschenkeln des halboffenen Profils herausgeschnitten werden oder es kann eine Kombination von Biegelaschen am Basisschenkel und Biegelaschen an den Seitenschenkeln vorgesehen sein.However, the invention is not limited thereto. It can be cut out of the side legs of the half-open profile even more bending tabs or it may be provided on the side legs a combination of bending tabs on the base leg and bending tabs.

In einer bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung ist es im Übrigen vorgesehen, dass nach dem Ausschneiden der Biegelasche, die dann lediglich nur über eine einzige Biegekante mit dem übrigen Material des Basisschenkels verbunden ist, eine Verdrehung der Biegelasche um 90° stattfindet.In a preferred embodiment of the invention, it is also provided that after cutting the bending tab, which is then only connected via a single bending edge with the rest of the material of the base leg, a rotation of the bending tab takes place by 90 °.

Hierbei kann diese Verdrehung entweder im Bereich der Biegekante nächst dem Basisschenkel der Ankerschiene erfolgen, oder die Biegelasche kann auch an ihrem oberen freien Ende um 90° verdreht werden.Here, this rotation can be done either in the region of the bending edge next to the base leg of the anchor rail, or the bending tab can also be rotated at its upper free end by 90 °.

Die Erfindung lässt es also vollkommen offen, ob eine untere oder eine obere Verdrehung der Biegelasche vorhanden ist oder ob auch beide Verdrehungen gegeben sind.The invention thus leaves it completely open, whether a lower or an upper twist of the bending tab is present or whether both twists are given.

Die Biegelasche kann somit einfach oder mehrfach um 90° in der hochgestellten Stellung aus dem Material des Basisschenkels herausverdreht werden.The bending tab can thus be twisted out of the material of the base leg once or several times by 90 ° in the raised position.

In einer Weiterbildung der Erfindung ist es im Übrigen vorgesehen, dass die aus dem Material des Basisschenkels herausgebogene Biegelasche nun noch zusätzlich randseitige Einschnitte erhält, um einen noch besseren Verbund im Betonmaterial zu erreichen.In a further development of the invention, it is also provided that the bent out of the material of the base leg bending tab still now additionally receives edge cuts in order to achieve an even better bond in the concrete material.

Ebenso kann es vorgesehen sein, dass die Biegelasche durchbohrt wird, um durch Bohröffnungen ebenfalls ein Eindringen von Betonmaterial in diese offenen Stellen zu erreichen.Likewise, it may be provided that the bending tab is pierced in order to achieve through drilling openings also a penetration of concrete material in these open positions.

In einer dritten Ausgestaltung kann es vorgesehen sein, dass am freien oberen Ende der Biegelasche ein etwa vertikal verlaufender Schlitz in Richtung der Längsachse der Biegelasche teilweise in das Material der Biegelasche hineinragt und der Schlitz damit zwei Spreizhälften der Biegelasche definiert, die mit einem gesonderten Werkzeug auseinander gespreizt werden können, um so über die vorhandene Breite der Biegelasche hinaus abgespreizt zu werden.In a third embodiment, it may be provided that at the free upper end of the bending tab, an approximately vertically extending slot protrudes partially in the direction of the longitudinal axis of the bending tab in the material of the bending tab and the slot thus defines two expansion halves of the bending tab, with a separate tool apart can be spread so as to be spread over the existing width of the bending tab out.

Auch im Bereich dieser Spreizhälften können Bohrausnehmungen oder seitliche Einschnitte vorgesehen werden.Also in the area of these expansion halves borehole recesses or lateral cuts can be provided.

Wichtig bei der Erfindung ist im Übrigen, dass in dem Innenraum des U-Profils ein Profilblech einschiebbar ist, welches zur Halterung von zugeordneten Bohrschrauben oder dergleichen dient. Es können also beliebige Befestigungselemente in das U-Profil der Ankerschiene eingeschoben oder in anderer Weise befestigt werden, um als Halterung für daran zu befestigende Gegenstände zu dienen.It is important in the invention, moreover, that in the interior of the U-profile, a profile sheet is inserted, which serves to hold associated drilling screws or the like. Thus, any fastening elements can be inserted into the U-profile of the anchor rail or fastened in another way to serve as a holder for objects to be fastened thereto.

Der Erfindungsgegenstand der vorliegenden Erfindung ergibt sich nicht nur aus dem Gegenstand der einzelnen Patentansprüche, sondern auch aus der Kombination der einzelnen Patentansprüche untereinander.The subject of the present invention results not only from the subject matter of the individual claims, but also from the combination of the individual claims with each other.

Alle in den Unterlagen, einschließlich der Zusammenfassung offenbarten Angaben und Merkmale, insbesondere die in den Zeichnungen dargestellte räumliche Ausbildung, werden als erfindungswesentlich beansprucht, soweit sie einzeln oder in Kombination gegenüber dem Stand der Technik neu sind.All information and features disclosed in the documents, including the abstract, in particular the spatial design illustrated in the drawings, are claimed to be essential to the invention insofar as they are novel individually or in combination with respect to the prior art.

Im Folgenden wird die Erfindung anhand von lediglich einen Ausführungsweg darstellenden Zeichnungen näher erläutert. Hierbei gehen aus den Zeichnungen und ihrer Beschreibung weitere erfindungswesentliche Merkmale und Vorteile der Erfindung hervor.In the following the invention will be explained in more detail with reference to drawings showing only one embodiment. Here are from the drawings and their description further features essential to the invention and advantages of the invention.

Es zeigen:

Figur 1:
Draufsicht auf eine Ankerschiene im Zustand, wenn Schnittlinien vorgesehen sind, um Biegelaschen abzuteilen
Figur 2:
Seitenansicht der Ankerschiene nach Figur 1 mit bereits herausgebogenen Biegelaschen
Figur 3:
eine Seitenansicht auf der Anordnung nach Figur 2
Figur 4:
Schnitt gemäß der Linie 2 durch die Ankerschiene nach dem Umformen der Biegelaschen
Figur 5:
eine in eine Fertigteilplatte einbetonierte Ankerschiene mit Befestigungselementen mit einer anderen Umbiegung der Biegelasche
Figur 6:
eine gegenüber Figur 5 abgewandelte Ausführungsform
Figur 7:
ein Anwendungsbeispiel für die Anwendung der Ankerschiene nach der Erfindung bei der Verbindung von zwei aneinander anstoßenden Fertigteilplatten
Figur 8:
Schnitt gemäß der Linie 1-1 in Figur 7 durch den sogenannten Flurkoffer
Figur 9:
Schnitt gemäß der Linie 2-2 in Figur 7 durch die Parallelanordnung der Ankerschiene
Show it:
FIG. 1:
Top view of an anchor rail in the state when cutting lines are provided to divide bending tabs
FIG. 2:
Side view of the anchor rail after FIG. 1 with already bent bent tabs
FIG. 3:
a side view of the arrangement according to FIG. 2
FIG. 4:
Section along the line 2 through the anchor rail after forming the bending tabs
FIG. 5:
an anchored in a prefabricated slab anchor rail with fasteners with another bend the bending tab
FIG. 6:
one opposite FIG. 5 modified embodiment
FIG. 7:
an application example of the application of the anchor rail according to the invention in the connection of two abutting prefabricated panels
FIG. 8:
Section according to the line 1-1 in FIG. 7 through the so-called corridor case
FIG. 9:
Section according to the line 2-2 in FIG. 7 by the parallel arrangement of the anchor rail

In Figur 1 ist allgemein eine Ankerschiene 1 dargestellt, die bevorzugt aus einem U-Profil 2 besteht. Im allgemeinen Beschreibungsteil wurde bereits schon darauf hingewiesen, dass die vorliegende Ausführungsbeschreibung nur der einfacheren Beschreibung wegen sich auf ein U-Profil bezieht, dass jedoch auch andere Profilsformen verwendet werden können.In FIG. 1 In general, an anchor rail 1 is shown, which preferably consists of a U-profile 2. It has already been pointed out in the general description section that the present embodiment description relates to a U-profile only for the sake of simpler description, but that also other profile shapes can be used.

Ein solches U-Profil besteht aus einem Basisschenkel 3, an dem werkstoffeinstückig die beiden Seitenschenkel 4, 5 angeformt sind, die möglicherweise noch in stirnseitige Schenkel 4' und 5' übergehen können.Such a U-profile consists of a base leg 3, on the material integral, the two side legs 4, 5 are formed, which may possibly even in frontal side legs 4 'and 5' can pass.

Damit wird im Innenraum des U-Profils 2 eine zentrale in Längsachsen sich erstreckende, durchgehende Ausnehmung gestaltet, die gegebenenfalls durch einen Dämmstreifen 11 ausgefüllt sein kann.This is in the interior of the U-profile 2 a central longitudinal axes extending, through recess designed, which may optionally be filled by an insulating strip 11.

Aufgabe des Dämmstreifens 11 ist, beim Einbetonieren der Ankerschiene 1 in die später dargestellten Fertigteilplatten 24, 26 dafür zu sorgen, dass das flüssige Betonmaterial nicht in den Innenraum der Ankerschiene 1 einfließt.The task of the insulating strip 11 is to ensure that the liquid concrete material does not flow into the interior of the anchor rail 1 when the anchor rail 1 is cast in the prefabricated panels 24, 26 shown below.

Je nach Fallgestaltung kann der Dämmstreifen am Ort seines Einbaus verbleiben, oder er kann nach dem Einbetonieren in die Fertigteilplatten 24, 26 auch entfernt werden.Depending on the case design, the insulating strip may remain at the location of its installation, or it may also be removed after setting in the prefabricated panels 24, 26.

Gemäß Figur 1 werden mit einem geeigneten Schnittwerkzeug, insbesondere einem Laserschneider drei zusammenhängende Schnittlinien in dem Material des Basisschenkels 3 angefertigt, die ineinander im Winkel von 90° übergehen, so dass damit eine dreiseitig begrenzte Biegelasche 6 aus dem Material des Basisschenkels 3 herausgeschnitten wird, der lediglich nur noch über die Biegekante 8 mit dem Material des Basisschenkels 3 des U-Profils 2 verbunden ist.According to FIG. 1 be made with a suitable cutting tool, in particular a laser cutter three contiguous cutting lines in the material of the base leg 3, which merge into each other at an angle of 90 °, so that thus a three-sided limited bending tab 6 is cut out of the material of the base leg 3, the only only is connected via the bending edge 8 with the material of the base leg 3 of the U-profile 2.

In einem weiteren Fertigungsschritt wird dann gemäß Figur 3 und 4 die Biegelasche 6 in Pfeilrichtung 10 hochgebogen, wobei die im Abstand voneinander angeordneten Biegelaschen 6 jeweils zwischen sich einen Zwischenbereich 9 aus dem Material des Basisschenkels 3 bilden. Es ergeben sich beim Hochbiegen entsprechende Ausnehmungen 17 im Material des Basisschenkel 3, wobei durch diese Ausnehmungen 17 noch zusätzlich eine Verankerung im Betonmaterial der Fertigteilplatten 24, 26 stattfindet.In a further manufacturing step is then according to FIG. 3 and 4 the bending tab 6 bent up in the direction of arrow 10, wherein the spaced apart bending tabs 6 each between them form an intermediate region 9 of the material of the base leg 3. It revealed itself during bending corresponding recesses 17 in the material of the base leg 3, which additionally takes place through these recesses 17 anchoring in the concrete material of the precast panels 24, 26.

Nach dem Hochbiegen der Biegelaschen 6 werden diese bevorzugt um 90° verdreht.After bending up the bending tabs 6, these are preferably rotated by 90 °.

Die Figur 4 zeigt hierbei, dass die Verdrehung 12 in die Nähe der Biegekante 8 am Basisschenkel 3 erfolgt.The FIG. 4 shows here that the rotation 12 takes place in the vicinity of the bending edge 8 on the base leg 3.

Die Figur 5 zeigt jedoch als anderes Ausführungsbeispiel, dass die Verdrehung 12 auch am oberen freien Ende der Biegelasche 6 erfolgen kann.The FIG. 5 shows, however, as another embodiment, that the rotation 12 can also take place at the upper free end of the bending tab 6.

Nicht dargestellt ist, dass mehrfache Verdrehungen stattfinden können, nämlich eine Verdrehung unten, wie es Figur 4 zeigt, und eine Verdrehung oben, wie es Figur 5 zeigt.It is not shown that multiple twists can take place, namely a twist down, like it FIG. 4 shows, and a twist up, like it FIG. 5 shows.

Ebenso ist die Erfindung nicht darauf beschränkt, dass die Verdrehung 12 jeweils um 90° erfolgt. Es können auch andere Verdrehwinkel erzeugt werden. Wichtig ist nur, dass die Verdrehung deshalb stattfindet, um einen noch besseren Verbund im Material der Fertigteilplatte 24, 26 zu ermöglichen.Likewise, the invention is not limited to that the rotation 12 takes place in each case by 90 °. Other angles of rotation can also be generated. It is only important that the rotation takes place in order to allow an even better bond in the material of the precast plate 24, 26.

Um eine weitere Verbesserung des Verbundes zu erreichen, kann es in einer Weiterbildung der vorliegenden Erfindung vorgesehen sein, dass an den Randseiten der Laschen 6 randseitige einschnitte 13 angeordnet sind, die nach außen hin geöffnet sind.In order to achieve a further improvement of the composite, it may be provided in a development of the present invention, that edge-side incisions 13 are arranged on the edge sides of the tabs 13, which are open to the outside.

Ebenso kann es in einer Weiterbildung vorgesehen sein, dass Bohrungen oder Ausnehmungen im Material der Biegelasche 6 angeordnet werden (nicht zeichnerisch dargestellt).Likewise, it may be provided in a development that holes or recesses in the material of the bending tab 6 are arranged (not shown in the drawing).

Ferner kann es vorgesehen sein, dass gemäß Figur 4 am oberen freien Ende der jeweiligen Biegelasche ein Schlitz 14 eingebracht ist, der teilweise in das Material der Biegelasche hineinreicht und der in Richtung der Längsachse der Biegelasche ausgerichtet ist.Furthermore, it can be provided that according to FIG. 4 at the upper free end of the respective bending tab, a slot 14 is inserted, partially in the material extends into the bending tab and which is aligned in the direction of the longitudinal axis of the bending tab.

Mit einem entsprechenden, geeigneten Werkzeug können die sich dadurch gebildeten Spreizhälften 15 in den Pfeilrichtungen 16 auseinander gespreizt werden, um so die wirksame Breite der Biegelasche 6, die einen Verbund in der Fertigteilplatte 24, 26 erbringen soll, entscheidend zu verbessern.With an appropriate, suitable tool, the thus formed Spreizhälften 15 can be spread apart in the directions of arrows 16, so as to improve the effective width of the bending tab 6, which is to provide a composite in the precast panel 24, 26 crucial.

Die Figuren 5 und 6 zeigen entsprechende Einbausituationen, wobei das Detail nach Figur 5 in Figur 9 dargestellt ist und das Detail nach Figur 6 in Figur 8 dargestellt ist.The Figures 5 and 6 show appropriate installation situations, with the detail after FIG. 5 in FIG. 9 is shown and the detail after FIG. 6 in FIG. 8 is shown.

Die Figur 5 zeigt, dass in dem Innenraum der Ankerschiene 1 ein Profilblech 21 eingeschoben werden kann, welches im gezeigten Ausführungsbeispiel als U-Profil ausgebildet ist.The FIG. 5 shows that in the interior of the anchor rail 1, a profile sheet 21 can be inserted, which is formed in the embodiment shown as a U-profile.

Dieses Profilblech 21 ist dafür geeignet, eine Bohrschraube 22 aufzunehmen, die mit einem selbstschneidenden Gewinde im Material des Profilblechs 21 eingeschraubt ist. Diese Bohrschraube befestigt beispielsweise eine Blechschiene 23, die Teil des sogenannten Verkleidungsprofils 28 (Flurkoffer) ist.This profile sheet 21 is adapted to receive a drill screw 22 which is screwed with a self-tapping thread in the material of the profile sheet 21. This drill screw, for example, fastened a sheet metal rail 23, which is part of the so-called cladding profile 28 (floor suitcase).

Die Figur 6 zeigt weitere Einzelheiten der Befestigung des Verkleidungsprofils 28. Hierbei ist erkennbar, dass die Blechschiene 23 als U-Profil ausgebildet ist und auf die Unterseite der Fertigteilplatten 24, 26 aufgeschraubt ist.The FIG. 6 shows further details of the attachment of the trim profile 28. It can be seen that the sheet metal rail 23 is formed as a U-profile and is screwed onto the underside of the precast panels 24, 26.

Die Figur 5 zeigt in an sich üblicher Weise, dass in den Fertigteilplatten 24, 26 Bewehrungsstäbe 19, 20 eingebracht sind und dass die Fertigteilplatten 24, 26 insgesamt aus Betonelementen 18 ausgebildet sind. Hieraus ergibt sich, dass der Einbau derartiger Ankerschiene 1 nicht notwendiger Weise nur in Fertigteilplatten 24, 26 stattfinden muss, sondern in derartige Ankerschienen können beliebige Betonelemente 18 eingebracht werden.The FIG. 5 shows in a conventional manner that in the prefabricated panels 24, 26 reinforcing rods 19, 20 are introduced and that the precast panels 24, 26 are formed entirely of concrete elements 18. It follows that the installation of such anchor rail 1 is not necessary to take place only in prefabricated panels 24, 26, but in any such anchor channels any concrete elements 18 can be introduced.

In Figur 7 ist ein Deckenverbund von 2 Fertigteilplatten 24, 26 in Draufsicht dargestellt. Hierbei ist erkennbar, dass in der einen Fertigteilplatte 24 die Ankerschienen 1 über ein weites Maß nach innen vorstehen und in einem Flur 27 hineinragen und dass jenseits einer Trennfuge 25 die von der anderen Fertigteilplatte 26 herausragenden Ankerschienen 1 in den Bereich der Trennfuge 27 hineinragen. Die beiden einander gegenüberliegenden Ankerschienen 1 der beiden bündig in gleicher Ebene verlegten Fertigteilplatten 24, 26 treffen sich also im Bereich der Trennfuge 25.In FIG. 7 is a ceiling composite of 2 prefabricated panels 24, 26 shown in plan view. It can be seen that in one precast panel 24 the Anchor rails 1 protrude inward over a wide extent and protrude into a corridor 27 and beyond that beyond a parting line 25, the anchor rails 1 projecting from the other precast slab 26 protrude into the area of the parting line 27. The two opposing anchor channels 1 of the two flush mounted in the same plane precast panels 24, 26 thus meet in the region of the parting line 25th

In diesem Bereich wird der Flur des späteren Gebäudes ausgebildet, und in diesem Bereich - nachdem nun die Ankerschienen dort relativ frei liegen - kann nun das Verkleidungsprofil 28 (Flurkoffer) mit Hilfe der Befestigungsmöglichkeiten mach den Figuren 6 und 5 befestigt werden. Dies ist aus Figur 8 erkennbar.In this area, the corridor of the future building is formed, and in this area - now that the anchor rails are relatively free there - can now the cladding profile 28 (floor suitcase) with the help of mounting options make the FIGS. 6 and 5 be attached. This is off FIG. 8 recognizable.

Figur 8 zeigt im Übrigen, dass im Flurbereich noch eine Stütze 29 angeordnet ist, welche den Flurbereich durchdringt. Wichtig bei der vorliegenden Erfindung ist demzufolge, dass die Ankerschienen 1 auch zu 2/3 aus dem Material der rechten Fertigteilplatte 24 und zu 1/3 aus dem Material der Fertigteilplatte 26 gebildet ist, wobei diese beiden Fertigteilplatten 24, 26 sich im Bereich der Trennfuge 25 treffen und dort aneinander anstoßen. FIG. 8 shows, moreover, that in the corridor area still a support 29 is arranged, which penetrates the corridor area. Accordingly, it is important in the present invention that the anchor rails 1 are also formed to 2/3 of the material of the right precast panel 24 and 1/3 of the material of the precast panel 26, wherein these two prefabricated panels 24, 26 in the region of the parting line 25 meet and abut each other there.

Daraus ist erkennbar, dass die in diesem Bereich angeordneten Ankerschienen 1 eine günstige Befestigung für im Flur 27 anzuordnende und abzuhängende Elemente ausbilden, wobei derartige Elemente beispielsweise nur als Verkleidungsprofil 28 ausgebildet sind. In dem Verkleidungsprofil 28 können dann die Rohrleitungen für die Heizregister, Stromleitungen, Lüftungsleitungen und dergleichen geführt werden.It can be seen that the anchor rails 1 arranged in this area form a favorable attachment for elements to be arranged and suspended in the corridor 27, such elements being designed, for example, only as a trim profile 28. In the cladding profile 28 then the piping for the heater, power lines, ventilation ducts and the like can be performed.

Ebenso können dank der günstigen Verankerung der Ankerschienen 1 in den Fertigteilplatten 24, 26 auch sehr schwere Gegenstände von den Ankerschienen 1 abgehängt werden, wie z. B. Lüftungskanäle, Klimaanlagen und dergleichen mehr.Likewise, thanks to the favorable anchoring of the anchor rails 1 in the precast panels 24, 26 also very heavy objects are suspended from the anchor rails 1, such. As ventilation ducts, air conditioning and the like.

Zeichnungslegendedrawing Legend

11
Ankerschieneanchor rail
22
U-ProfilU-profile
33
Basisschenkelbase leg
44
Seitenschenkel 4'Side legs 4 '
55
Seitenschenkel 5'Side legs 5 '
66
Biegelasche 6'Bend tab 6 '
77
Schnittlinieintersection
88th
Biegekantebending edge
99
Zwischenbereichintermediate area
1010
Pfeilrichtungarrow
1111
Dämmstreifeninsulation strips
1212
Verdrehungtwisting
1313
Einschnittecuts
1414
Schlitzslot
1515
SpreizhälfteSpreizhälfte
1616
Pfeilrichtungarrow
1717
Ausnehmungrecess
1818
Betonelementconcrete element
1919
Bewehrungsstabrebar
2020
Bewehrungsstabrebar
2121
ProfilblechProfilblech
2222
BohrschraubeBohrschraube
2323
Blechschienesheet-metal rail
2424
FertigteilplattePrecast concrete slab
2525
Trennfugeparting line
2626
FertigteilplattePrecast concrete slab
2727
FlurHall
2828
Verkleidungsprofiltrim profile
2929
Stützesupport

Claims (9)

Ankerschiene (1) zum Einbetonieren in Beton (18, 24, 26) mit einem halboffenen Profil (2) mit Schenkeln (3-5), wobei von mindestens einem der Schenkel (3-5) Verankerungselemente (6) nach außen hin von dem halboffenen Profil (2) wegragen, dadurch gekennzeichnet, dass die Verankerungselemente (6) einstückig aus dem Material der Ankerschiene (1) selbst als Biegelaschen (6) gebildet sind, welche lediglich über Biegekanten (8) mit der Ankerschiene (1) verbunden sind.Anchor rail (1) for concreting in concrete (18, 24, 26) with a semi-open profile (2) with legs (3-5), wherein at least one of the legs (3-5) anchoring elements (6) outwardly from the protrude half-open profile (2), characterized in that the anchoring elements (6) are integrally formed from the material of the anchor rail (1) even as bending tabs (6), which are connected only via bending edges (8) with the anchor rail (1). Ankerschiene (1) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das halboffene Profil (2) der Ankerschiene (1) als U-Profil (2), als halbrundes Profil, als elliptisches Profil, oder als mehreckiges Profil ausgebildet ist.Anchor rail (1) according to claim 1, characterized in that the semi-open profile (2) of the anchor rail (1) is designed as U-profile (2), as a semicircular profile, as an elliptical profile, or as a polygonal profile. Ankerschiene (1) nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Biegelasche (6) im Basisschenkel (3) des U-Profils (2) vorgesehen ist.Anchor rail (1) according to claim 2, characterized in that the bending tab (6) in the base leg (3) of the U-profile (2) is provided. Ankerschiene (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass im halboffenen Profil (2) der Ankerschiene (1) Profilbleche (21) für Befestigungselemente (22, 23) und/oder Dämmstreifen (11) aufgenommen sind.Anchor rail (1) according to one of claims 1 to 3, characterized in that in the semi-open profile (2) of the anchor rail (1) profile sheets (21) for fastening elements (22, 23) and / or insulating strips (11) are added. Ankerschiene (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Biegelasche (6) mittels Verdrehung (12) bis zu 360°, insbesondere um 90°, um deren eigene Längsachse gedreht ist.Anchor rail (1) according to one of claims 1 to 4, characterized in that the bending tab (6) is rotated by rotation (12) up to 360 °, in particular by 90 °, about its own longitudinal axis. Ankerschiene (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Verdrehung (12) der Biegelasche (6) entweder im Bereich der Biegekante (8) vorgesehen ist, oder an dem oberen freien Ende der Biegelasche (6).An anchor rail (1) according to any one of claims 1 to 5, characterized in that the rotation (12) of the bending tab (6) is provided either in the region of the bending edge (8) or at the upper free end of the bending tab (6). Ankerschiene (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Biegelasche (6) durchbohrt ist.An anchor rail (1) according to any one of claims 1 to 6, characterized in that the bending tab (6) is pierced. Ankerschiene (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass am freien oberen Ende der Biegelasche (6) ein in Richtung der Längsachse der Biegelasche (8) verlaufender Schlitz (14) vorgesehen ist, so dass zwei Spreizhälften (15) definiert sind, die auseinander gespreizt sind.An anchor rail (1) according to any one of claims 1 to 7, characterized in that at the free upper end of the bending tab (6) in the direction of the longitudinal axis of the bending tab (8) extending slot (14) is provided, so that two spreader halves (15) are defined, which are spread apart. Ankerschiene (1) nach einem der Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass im Bereich der Spreizhälften (15) Bohrausnehmungen oder seitliche Einschnitte (13) vorgesehen sind.An anchor rail (1) according to any one of claim 8, characterized in that in the region of the expansion halves (15) borehole recesses or lateral incisions (13) are provided.
EP10015807.0A 2009-12-21 2010-12-20 Anchor bar for encasing in concrete Withdrawn EP2336441A3 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200910059885 DE102009059885A1 (en) 2009-12-21 2009-12-21 Anchor rail for setting concrete in concrete

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP2336441A2 true EP2336441A2 (en) 2011-06-22
EP2336441A3 EP2336441A3 (en) 2014-02-26

Family

ID=43569487

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP10015807.0A Withdrawn EP2336441A3 (en) 2009-12-21 2010-12-20 Anchor bar for encasing in concrete

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP2336441A3 (en)
DE (1) DE102009059885A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT513575A1 (en) * 2012-11-05 2014-05-15 Omv Austria Exploration & Production Gmbh Device for fastening a frame element of a machine

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202013006831U1 (en) 2013-07-26 2013-08-14 Rainer Förster Mounting device for the realization of an anchor rail system in a pit for anchor channels
DE102013012612A1 (en) 2013-07-26 2015-02-19 Rainer Förster Mounting device for the realization of an anchor rail system in a pit for anchor channels

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR1570146A (en) * 1967-10-20 1969-06-06
GB2193513A (en) * 1986-08-05 1988-02-10 Harris & Edgar Limited A channel and wall tie
GB8808808D0 (en) * 1988-04-14 1988-05-18 Vantrunk Eng Ltd Insert for channel section member
US4948313A (en) * 1988-11-23 1990-08-14 Wesanco, Inc. Nut platform for framing channels
US7237368B2 (en) * 2002-05-24 2007-07-03 Richard B. Richardson Adjustable anchoring system for a wall

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
None

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT513575A1 (en) * 2012-11-05 2014-05-15 Omv Austria Exploration & Production Gmbh Device for fastening a frame element of a machine
AT513575B1 (en) * 2012-11-05 2015-06-15 Omv Austria Exploration & Production Gmbh Device for fastening a frame element of a machine

Also Published As

Publication number Publication date
EP2336441A3 (en) 2014-02-26
DE102009059885A1 (en) 2011-06-22

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0641901B1 (en) Mounting or construction system for a wooden house
EP2075388B1 (en) Reinforcement elements and steel or reinforced concrete sections produced with same
DE3310931A1 (en) Support rail and support grille for suspended ceilings and a suspended ceiling
CH627810A5 (en) Device for fastening a cladding on a wall
DE202006003836U1 (en) Ceiling formwork system
DE3326174A1 (en) FASTENING DEVICE
DE1609569A1 (en) Device for fastening a false ceiling
EP2336441A2 (en) Anchor bar for encasing in concrete
EP2163699B1 (en) Connection profile
DE102005005745B3 (en) Profiled plate for covering building roofs, has vertical fold with free profile edge protruding into space defined by stop and hood profile sections
DE2640910C3 (en) Protective wall serving as a noise protection wall and guiding device
EP1932978A1 (en) Reinforcing element for absorbing forces in concreted slabs in the area of supporting elements
DE2556589A1 (en) PREFABRICATED, INSULATING BUILDING PLATE AND METHOD OF MANUFACTURING IT
DE102020114611B3 (en) Formwork arrangement
DE3909803C2 (en) Industrial floor made of concrete slabs
DE19743846C2 (en) Saddle or half-hipped roof
DE1275756B (en) Wall cladding made of heavy, stone or the like. Existing cladding panels
EP1936054B9 (en) Tension plate for mounting porous concrete wall panels and porous concrete wall panel system with tension plates
EP1101883A1 (en) Device for the execution of a reinforcement connection between a concrete construction element and a connected construction element
DE102014113973A1 (en) Joint element for sealing of butt joints and / or corner joints
DE102006038058A1 (en) Modular steel car body producing method, involves providing sub-frame for steel car body, where multiple base elements are present in form of cover with stiffener, and cover is provided for producing side and front panel, and roof
EP0121101B1 (en) Roof structure for covering
DE102019133384A1 (en) Reinforcement connection arrangement
DE202020103150U1 (en) Formwork arrangement
EP2299017B1 (en) Multi-section forming element for creating a construction joint

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AX Request for extension of the european patent

Extension state: BA ME

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

PUAL Search report despatched

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009013

AX Request for extension of the european patent

Extension state: BA ME

RIC1 Information provided on ipc code assigned before grant

Ipc: E04B 1/41 20060101AFI20140121BHEP

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: THE APPLICATION IS DEEMED TO BE WITHDRAWN

18D Application deemed to be withdrawn

Effective date: 20140827