EP1925410A2 - Method and machine for dividing a large format plate - Google Patents

Method and machine for dividing a large format plate Download PDF

Info

Publication number
EP1925410A2
EP1925410A2 EP07022453A EP07022453A EP1925410A2 EP 1925410 A2 EP1925410 A2 EP 1925410A2 EP 07022453 A EP07022453 A EP 07022453A EP 07022453 A EP07022453 A EP 07022453A EP 1925410 A2 EP1925410 A2 EP 1925410A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
plate
portal
axis
machine
feed
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP07022453A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP1925410A3 (en
Inventor
Dirk Niebur
Thomas Rossa
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
IMA Klessmann Holzbearbeitungssysteme GmbH
Original Assignee
IMA Klessmann Holzbearbeitungssysteme GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE200610055232 priority Critical patent/DE102006055232A1/en
Application filed by IMA Klessmann Holzbearbeitungssysteme GmbH filed Critical IMA Klessmann Holzbearbeitungssysteme GmbH
Publication of EP1925410A2 publication Critical patent/EP1925410A2/en
Publication of EP1925410A3 publication Critical patent/EP1925410A3/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27CPLANING, DRILLING, MILLING, TURNING OR UNIVERSAL MACHINES FOR WOOD OR SIMILAR MATERIAL
    • B27C5/00Machines designed for producing special profiles or shaped work, e.g. by rotary cutters; Equipment therefor
    • B27C5/02Machines with table
    • B27C5/06Arrangements for clamping or feeding work
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27BSAWS FOR WOOD OR SIMILAR MATERIAL; COMPONENTS OR ACCESSORIES THEREFOR
    • B27B5/00Sawing machines working with circular or cylindrical saw blades; Components or equipment therefor
    • B27B5/02Sawing machines working with circular or cylindrical saw blades; Components or equipment therefor characterised by a special purpose only
    • B27B5/06Sawing machines working with circular or cylindrical saw blades; Components or equipment therefor characterised by a special purpose only for dividing plates in parts of determined size, e.g. panels
    • B27B5/065Sawing machines working with circular or cylindrical saw blades; Components or equipment therefor characterised by a special purpose only for dividing plates in parts of determined size, e.g. panels with feedable saw blades, e.g. arranged on a carriage
    • B27B5/075Sawing machines working with circular or cylindrical saw blades; Components or equipment therefor characterised by a special purpose only for dividing plates in parts of determined size, e.g. panels with feedable saw blades, e.g. arranged on a carriage characterised by having a plurality of saw blades, e.g. turning about perpendicular axes
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27CPLANING, DRILLING, MILLING, TURNING OR UNIVERSAL MACHINES FOR WOOD OR SIMILAR MATERIAL
    • B27C9/00Multi-purpose machines; Universal machines; Equipment therefor
    • B27C9/04Multi-purpose machines; Universal machines; Equipment therefor with a plurality of working spindles
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27MWORKING OF WOOD NOT PROVIDED FOR IN SUBCLASSES B27B - B27L; MANUFACTURE OF SPECIFIC WOODEN ARTICLES
    • B27M1/00Working of wood not provided for in subclasses B27B - B27L, e.g. by stretching
    • B27M1/08Working of wood not provided for in subclasses B27B - B27L, e.g. by stretching by multi-step processes

Abstract

A method for dividing up large square or rectangular wood-board involves a portal machine with a portal extending in the direction of its X-axis. The feed- device receiving the untreated board is aligned with a transfer device and both are placed in a direction transverse to the portal in the direction of the Y-axis of the machine, and the untreated boards are received with their long edges, in the direction of the Y-axis, from the feed-device and are clamped at their transverse edges spaced from the portal, and the boards are divided into board-sections or 'cuts'. An independent claim is given for a machine for dividing up large-sized boards.

Description

  • Die Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren und auf eine Maschine zum Aufteilen einer großformatigen Rohplatte aus Holz und/oder Holzaustauschstoffen, um Einzelplatten zu erhalten, die als Bauteile vornehmlich im Möbelbau, aber auch im Innenausbau oder dergl. verwendet werden.The invention relates to a method and to a machine for dividing a large-size raw plate of wood and / or wood substitutes to obtain individual plates, which are used as components primarily in furniture, but also in interior design or the like.
  • Die maschinelle Aufteilung einer solchen Rohplatte ist aus dem Dokument DE 10 2005 004 578 A1 bekannt. Hierfür kommt eine Portalmaschine zum Einsatz, die zwei unter einem feststehenden Portal hindurch verfahrbare und positionierbare Werkstücktische aufweist. Auf einen der beiden Werkstücktische werden in dessen Endlage an der Portalvorderseite die Rohplatten aufgegeben und durch relatives Verfahren dieses Werkstücktisches quer zum Portal, in Richtung der Y-Achse der Maschine, und durch dazu relatives Verfahren eines an der Portalhinterseite in Richtung der X-Achse der Maschine verfahrbares Trennaggregat in Einzelplatten aufgeteilt. Die Einzelplatten werden von einer an der Portalvorderseite in Richtung der X-Achse verfahrbaren Übergabevorrichtung auf den zweiten Bearbeitungstisch umgesetzt, um dort weitere Bearbeitungen an den formatierten Einzelplatten vorzunehmen.The mechanical division of such a raw plate is from the document DE 10 2005 004 578 A1 known. For this purpose, a portal machine is used, which has two work tables that can be moved and positioned under a fixed portal. On one of the two workpiece tables are abandoned in the end position on the portal front side of the raw plates and relative process this workpiece table across the portal, in the direction of the Y-axis of the machine, and by relative method one on the portal rear side in the direction of the X-axis Machine movable separating unit divided into individual plates. The individual plates are transferred from a front side in the direction of the X-axis movable transfer device to the second processing table to make there further processing on the formatted individual plates.
  • Aus dem Dokument DE 196 37 954 A1 geht ebenfalls eine Holzbearbeitungsmaschine hervor, mit der von einer Rohplatte formatierte Einzelplatten freigeschnitten und anschließend weiterbearbeitet werden. Dies geschieht auf einem Spanntisch, der niveaugleich mit einem Auflagertisch für die Rohplatte angeordnet ist. Mittels Vorschubeinrichtungen am Auflagertisch wird die Rohplatte jeweils soweit auf den Spanntisch vorgeschoben, um davon die jeweilige Einzelplatte abzutrennen, wonach die Rohplatte bzw. die verbleibende Restplatte auf den Auflagertisch vollständig zurückgeschoben wird.From the document DE 196 37 954 A1 also comes out a woodworking machine, cut with the formatted from a raw plate single plates and then be further processed. This is done on a clamping table, which is arranged at the same level as a support table for the raw plate. By means of feed devices on the support table, the raw plate is in each case pushed forward as far as the clamping table in order to separate the respective individual plate, after which the raw plate or the remaining remainder plate is pushed back completely onto the support table.
  • Wie in dem Dokument DT 23 08 906 B2 offenbart ist, kann zum Aufteilen insbesondere eines Plattenpaketes eine Aufteilsäge eingesetzt werden. Diese Aufteilsäge weist ein verfahrbares Sägenportal auf, entlang dessen Vorderseite eine Quersäge angeordnet ist und an dessen Rückseite Längssägen positionierbar sind. Die Aufteilung des Plattenpaketes erfolgt in einer Aufteilstation, in der das Plattenpaket fixiert wird, wobei zunächst durch Verfahren des Sägenportals die Längsschnitte ausgeführt werden, wonach die hierdurch entstandenen Längsfugen dichtgeschoben werden, um anschließend exakte Querschnitte ausführen zu können, wonach das Sägenportal mit seiner Quersäge entsprechend den querlaufenden Trennlinien positioniert wird.As in the document DT 23 08 906 B2 disclosed, can be used to divide in particular a plate pack, a dividing saw. This dividing saw has a movable saw portal, along the front side of a cross-saw is arranged and at the rear of which longitudinal saws can be positioned. The division of the plate pack is carried out in a dividing station, in which the plate pack is fixed, initially by moving the saw portal, the longitudinal cuts are made, after which the resulting longitudinal joints are pushed tight to then perform exact cross-sections, after which the saw portal with his cross saw accordingly the transverse dividing lines is positioned.
  • Für die kommissionsweise Fertigung von Kastenmöbeln in größeren Serien, wie sie insbesondere bei der Herstellung von Küchen- oder Badmöbeln in Betracht kommt, sind die bekannten Verfahren und Maschinen nicht leistungsfähig genug. Es ist zweckmäßiger, die maschinelle Aufteilung der Rohplatte und die Formatierung der daraus freizuschneidenden Einzelplatten von der nachfolgenden Bearbeitung zu trennen. Aufgabe der Erfindung ist es deshalb, ein leistungsfähigeres Verfahren zum Aufteilen großformatiger Rohplatten in formatierte Einzelplatten vorzuschlagen und eine hierfür geeignete Maschine bereitzustellen.For the commission-wise production of box furniture in larger series, as it comes in particular in the manufacture of kitchen or bathroom furniture into consideration, the known methods and machines are not powerful enough. It is more appropriate, the machine layout of the raw plate and the formatting of to separate them from the subsequent editing individual plates to be cut. The object of the invention is therefore to propose a more efficient method for splitting large-sized raw plates into formatted single plates and to provide a machine suitable for this purpose.
  • Diese Aufgabe wird zum einen durch das Verfahren nach Anspruch 1 und zum anderen mittels einer Maschine gemäß Anspruch 8 gelöst.This object is achieved on the one hand by the method according to claim 1 and on the other hand by means of a machine according to claim 8.
  • Für die Erfindung ist wesentlich, eine Holzbearbeitungsmaschine in Portalbauweise, nämlich mit einem feststehenden Portal, so einzusetzen, daß an der Portalvorderseite eine erste Bearbeitungsstation gebildet ist, an der das dortige Trennaggregat entlang den zuvor festgelegten Trennlinien an der Rohplatte verfahren wird, die sich hauptsächlich in Richtung der X-Achse der Maschine erstrecken. Dies setzt voraus, daß die rechteckige oder quadratische Rohplatte mit ihren Längs- und Querkanten in der X-Y-Ebene der Maschine ausgerichtet wird. An der Portalrückseite findet sich eine zweite Bearbeitungsstation, an der ausschließlich diejenigen Trennschnitte ausgeführt werden, die in Richtung der Y-Achse der Maschine liegen. Wichtig ist zudem der Material- bzw. Werkstückfluß in Relation zum Portal der Maschine. Er führt von der Vorschubvorrichtung, die zugleich Rüstplatz für die aufzuteilende Rohplatte ist, unter dem Portal hindurch zur Plattenabschnitt-Übernahmevorrichtung, von der die aus den aufgeteilten Plattenabschnitten gebildeten Einzelplatten abgenommen werden. Die Trennschnitte an den beiden Bearbeitungsstationen werden mit hoher Präzision in der programmgesteuerten Portalmaschine ausgeführt, so daß die aus der Rohplatte erhaltenen Einzelplatten sogleich auf das gewünschte Format fertiggeschnitten sind.For the invention is essential to use a woodworking machine in gantry design, namely with a fixed portal, so that on the portal front side, a first processing station is formed, where the local separation unit along the previously defined dividing lines on the raw plate is moved, mainly in Extend direction of the X-axis of the machine. This assumes that the rectangular or square blank plate is aligned with its longitudinal and transverse edges in the XY plane of the machine. At the back of the portal, there is a second processing station, where only those cuts are made, which lie in the direction of the Y-axis of the machine. Also important is the material or workpiece flow in relation to the portal of the machine. He leads from the feed device, which is also set-up for the raw plate to be split, under the portal through to the plate section takeover device, of which the individual plates formed from the divided plate sections be removed. The separating cuts at the two processing stations are carried out with high precision in the program-controlled portal machine, so that the individual plates obtained from the raw plate are readily cut to the desired format.
  • Vorteilhafte Ausgestaltungsmerkmale der Erfindung ergeben sich aus den Unteransprüchen zu den beiden nebengeordneten Ansprüchen.Advantageous features of the invention will become apparent from the dependent claims to the two independent claims.
  • Die Erfindung wird nachfolgend anhand der Zeichnung noch näher erläutert. Dabei zeigen:
  • Fig. 1
    die Draufsicht auf eine aufzuteilende Rohplatte,
    Fig. 2
    die Draufsicht auf eine Portalmaschine zur Aufteilung der Rohplatte nach Figur 1,
    Fig. 3
    die Seitansicht der Maschine nach Figur 2,
    Fig. 4
    die Seitansicht der Maschine nach Figur 2 in einer weiteren Ausbaustufe und
    Fig. 5
    eine weitere Seitansicht der Maschine gemäß Figur 4 in anderer Arbeitsstellung.
    The invention will be explained in more detail with reference to the drawing. Showing:
    Fig. 1
    the top view of a raw plate to be split up,
    Fig. 2
    the top view of a portal machine for dividing the raw plate according to Figure 1,
    Fig. 3
    the side view of the machine of Figure 2,
    Fig. 4
    the side view of the machine of Figure 2 in a further stage and
    Fig. 5
    another side view of the machine according to Figure 4 in another working position.
  • Im einzelnen veranschaulicht Figur 1 die Aufteilung einer in der Ausgangsform rechteckigen oder quadratischen Rohplatte 1, die aus einem üblichen Holzwerkstoff, wie beschichteter Spanplatte, besteht und aus der rechteckige oder quadratische Bauteile für die Fertigung von Kastenmöbeln freigeschnitten werden. Dies geschieht auf maschinellem Wege, indem die Platte 1 in einer Horizontalebene, der X-Y-Ebene, liegend aufgeteilt wird. Hierbei erfolgt der Vorschub der Platte in der Y-Richtung, in der die Plattenlängsseiten 1.1 und 1.2 angeordnet werden, wobei entsprechend die in der Vorschubrichtung vornliegende Plattenquerseite 1.4 und die in der Vorschubrichtung hintenliegende Plattenquerseite 1.3 in der X-Richtung angeordnet sind. Bei jedem Arbeitsspiel wird ein Plattenabschnitt 2 von der Platte 1 abgeteilt, so daß jeweils eine Restplatte 1R verbleibt. Jeder Plattenabschnitt 2 wird an seiner in Vorschubrichtung vornliegenden Seite entlang einer Trennlinie 4 beschnitten, die mit größeren Abschnitten in der X-Richtung und mit kleineren Abschnitten in der Y-Richtung entgegen der Vorschubrichtung verläuft. Hierdurch ergibt sich entlang der Trennlinie 4 ein Schnittbild in Gestalt von Stufen, die von der Plattenlängsseite 1.2 zur Plattenlängsseite 1.1 hin abfallen. Am Ende der Trennlinie 4 an der Plattenlängsseite 1.1 oder im parallelen Abstand dazu schließt eine Trenn- oder Besäumlinie 4.1 in X-Richtung an und geht in eine bezogen auf die Vorschubrichtung der Platte 1 bzw. der Restplatte 1R hintenliegende Trennlinie 5 über, die sich nur in der X-Richtung erstreckt. Entlang der linken Plattenlängskante 1.2 führt eine Trenn- oder Besäumlinie 5.1 wieder zu der Plattenecke zurück, an der sich der Anfang der in Vorschubrichtung vornliegenden Trennlinie 4 befindet. Ein Besäumschnitt wird vornehmlich entlang der Rohkanten der Rohplatten der Rohplatte 1 durchgeführt, welche im nachhinein eine der Kanten von der aus der Rohplatte auszuschneidenden, fertigen Einzelplatten 2.1 - 2.5 bildet.1 illustrates the division of a rectangular or square raw plate 1 in the original form, which consists of a conventional wood-based material, Like coated chipboard, consists of and the rectangular or square components are cut free for the production of box furniture. This is done by machine by dividing the plate 1 lying in a horizontal plane, the XY plane. In this case, the advancement of the plate in the Y direction, in which the longitudinal plates 1.1 and 1.2 are arranged, according to the forward in the feed direction plate transverse side 1.4 and the rear lying in the feed direction plate transverse side are arranged in the X direction 1.3. In each cycle, a plate portion 2 is divided from the plate 1, so that in each case a residual plate 1R remains. Each plate section 2 is trimmed at its forward side in the feed direction along a parting line 4, which runs with larger sections in the X direction and with smaller sections in the Y direction opposite to the feed direction. This results along the dividing line 4, a sectional image in the form of steps that fall from the longitudinal side of the plate 1.2 to the longitudinal plate side 1.1 out. At the end of the dividing line 4 on the longitudinal side of the plate 1.1 or at a parallel distance to a dividing or Besäumlinie 4.1 connects in the X direction and goes into a relative to the feed direction of the plate 1 and the rest plate 1R rear parting line 5, which only extends in the X direction. Along the left longitudinal plate edge 1.2, a separating or trimming line 5.1 leads back to the plate corner, at which the beginning of the front in the feed direction dividing line 4 is located. A trimming will be mainly performed along the raw edges of the raw plates of the raw plate 1, which in retrospect one of the edges of the cut out of the raw plate, finished individual plates 2.1 - 2.5 forms.
  • In Fortsetzung der in Y-Richtung verlaufenden Abschnitte der Trennlinie 4 weisen die Plattenabschnitte 2 weitere Trennlinien 6 auf, die sich in gerader Y-Richtung fortsetzen. Diese Trennlinien 6 untergliedern jeden der Plattenabschnitte 2 so in die Einzelplatten 2.1 - 2.5, daß nach dem Trennschnitten entlang der Trennlinien 4 - 6 bereits formatierte Einzelplatten vorliegen. Alle Trennlinien 4, 5 und 6 werden so festgelegt, daß die Rohplatte 1 schnittoptimiert aufgeteilt wird und möglichst geringflächige Plattenteile 3 anfallen, die nicht rechteckig oder quadratisch sind und die einer anderweitigen Verarbeitung zugeführt werden müssen.In continuation of the extending in the Y direction portions of the dividing line 4, the plate sections 2 further dividing lines 6, which continue in a straight Y-direction. These dividing lines 6 subdivide each of the plate sections 2 into the individual plates 2.1 - 2.5 in such a way that after the separating cuts along the dividing lines 4-6 already formatted individual plates are present. All dividing lines 4, 5 and 6 are set so that the raw plate 1 is divided cut optimized and incurred as small-scale plate parts 3, which are not rectangular or square and need to be fed to other processing.
  • Beim dargestellten Ausführungsbeispiel ist deutlich gemacht, daß die einzelnen Plattenabschnitte 2 nicht nur in eine unterschiedliche Anzahl von Einzelplatten 2.1 - 2.5 aufgeteilt werden können, sondern die Einzelplatten 2.1 - 2.5 auch unterschiedliche Formate aufweisen können. Wichtig ist, daß nach dem Freischneiden die Einzelplatten 2.1 - 2.5 sogleich formatiert sind. Anders als dargestellt können die Trennlinien 4 und 5, die von der in Plattenlängsseite 1.2 hin zur gegenüberliegenden Plattenlängsseite 1.1 verlaufen, auch von der X-Richtung abweichen, sofern schräge oder gekrümmte Kannten an den Einzelplatten 2.1 - 2.5 vorgesehen werden sollen. Auch in diesem Fall erstrecken sich die Trennlinien 6 ausschließlich in der Y-Richtung. Bei der Maschine, bei der die Trennschnitte entlang den Trennlinien 4, 5 und 6 vorgenommen werden, handelt es sich um eine programmgesteuerte Maschine, wobei vom Maschinenprogramm das vollautomatische Aufteilen der Rohplatte 1 vorgegeben wird. Das Abfahren der Trennlinien 4 und 5 erfolgt in einer ersten Bearbeitungsstation der Maschine und das Abfahren der Trennlinien 6 in einer zweiten Bearbeitungsstation, und diese beiden Bearbeitungsstationen sind in eine programmgesteuerte Maschine integriert, die nachfolgend anhand der weiteren Figuren beschrieben wird.In the illustrated embodiment, it is made clear that the individual plate sections 2 can not only be divided into a different number of individual plates 2.1 - 2.5, but the individual plates 2.1 - 2.5 can also have different formats. It is important that after clearing the individual plates 2.1 - 2.5 are immediately formatted. Unlike shown, the dividing lines 4 and 5, which extend from the longitudinal side in the plate 1.2 towards the opposite longitudinal plate side 1.1, also deviate from the X direction, provided oblique or curved Kannte on the individual plates 2.1 - 2.5 should be. Also in this case, the dividing lines 6 extend only in the Y direction. In the machine in which the separating cuts along the dividing lines 4, 5 and 6 are made, it is a program-controlled machine, wherein the machine program, the fully automatic division of the raw plate 1 is specified. The departure of the dividing lines 4 and 5 takes place in a first processing station of the machine and the departure of the dividing lines 6 in a second processing station, and these two processing stations are integrated into a program-controlled machine, which will be described below with reference to the further figures.
  • Figur 2 zeigt den grundsätzlichen Aufbau der Plattenaufteil-Maschine, bei der es sich um eine Portalmaschine handelt. So erkennt man in Figur 2 ein Portal 7, welches sich in Richtung der X-Achse der Maschine erstreckt. Am Portal 7 ist eine Portalvorderseite 8 und eine Portalhinterseite 9 definiert, was sich nach der Werkstückdurchflußrichtung quer zum Portal 7 richtet. An der Portalvorderseite 8 ist an einer in der X-Richtung verlaufenden Führung 7.1 ein einziges Trennaggregat 10 verfahrbar gelagert, statt dessen können an der Portalvorderseite 8 auch mehrere solcher Trennaggregate 10 angeordnet sein. An der Portalrückseite 9 sind an einer in der X-Richtung verlaufenden Führung 7.2 vier Trennaggregate 11 vorgesehen, die entlang der Führung 7.2 verfahrbar sind, um sie in der X-Achse positionieren zu können. Die Trennaggregate 10, 11 sind mit spannehmenden, rotierenden Schneidwerkzeugen 10.1, 11.1 ausgestattet, vornehmlich kommen hierfür Fingerfräser zum Einsatz.Figure 2 shows the basic structure of the plate-splitting machine, which is a portal machine. Thus, FIG. 2 shows a portal 7, which extends in the direction of the X-axis of the machine. At the portal 7, a portal front 8 and a portal rear 9 is defined, which is directed transversely to the portal 7 after the Werkstückdurchflußrichtung. On the portal front side 8, a single separating unit 10 is movably mounted on a running in the X direction guide 7.1, instead of several such separation units 10 may be arranged on the portal front page 8. At the portal back 9 four separating units 11 are provided on a running in the X direction guide 7.2, which are movable along the guide 7.2 in order to position them in the X-axis can. The separation units 10, 11 are equipped with exciting, rotating cutting tools 10.1, 11.1 equipped, especially for this end mills are used.
  • Vor der Portalvorderseite 8 befindet sich eine Vorschubvorrichtung 12, die zur Aufnahme der aufzuteilenden Rohplatten 1 dient. Es versteht sich, daß nach dem Abteilen der Plattenabschnitte 2 auf der Vorschubvorrichtung 12 lediglich noch eine Restplatte 1R verbleibt. Die Vorschubvorrichtung 12 führt zum Portal 7 hin, was bedeutet, daß die darauf angeordnete Rohplatte 1 bzw. Restplatte 1R in Richtung zum Portal 7 hin vorgeschoben wird.In front of the portal front 8 is a feed device 12, which serves to receive the raw plates 1 to be split up. It is understood that after dividing the plate sections 2 on the advancing device 12 only remains a residual plate 1R remains. The feed device 12 leads to the portal 7, which means that the raw plate 1 or rest plate 1R arranged thereon is advanced in the direction of the portal 7.
  • Im einzelnen besteht die Vorschubvorrichtung 12 aus einem Tisch 13, der den Rüstplatz darstellt, an dem die aufzuteilende Rohplatte 1 aufgelegt wird. Hierbei verlaufen die Längsseiten 1.1 und 1.2 der Rohplatte 1 in der Y-Richtung, dementsprechend liegen die Querseiten 1.3 und 1.4 der rechteckigen oder quadratischen Rohplatte 1 in der X-Richtung. Am Tisch 13 sind zwei Spannzangen 14 gelagert, die in der Y-Richtung verfahrbar sind. Die Spannzangen 14 erfassen die Rohplatte 1 an ihrer rückwärtigen Querkante 1.3, um sie in Richtung der Y-Achse bis in den Arbeitsbereich des ersten Trennaggregates 10 an der Portalvorderseite 8 soweit vorzuschieben, bis an der in Vorschubrichtung vornliegenden Plattenquerseite 1.4, und zwar in der Darstellung an der Ecke links oben, das Arbeitsspiel des Trennaggregates 10 beginnen kann. Je nach der Qualität der Rohplatte kann zunächst entlang der Querkante 1.4 ein Besäumschnitt vorgenommen werden, der in der X-Richtung bis zum ersten Absatz der gestuften Trennlinie 4 erfolgt. Im Bereich dieses und der weiteren Absätze, entlang denen sich die Trennlinie 4 in der Y-Richtung erstreckt, erfolgt der Trennschnitt mit dem Trennaggregat 10, indem über die Spannzangen 14 die Rohplatte 1 bzw. die Restplatte 1R in Y-Richtung vorgeschoben wird, wobei das Trennaggregat 10 in der betreffenden X-Position fixiert ist. Verläuft die Trennlinie 4 anders als dargestellt geneigt zur X-Achse oder gekrümmt, werden das Trennaggregat 10 und die Spannzangen 14 mit einander überlagernden Bewegungen verfahren. Der Arbeitsbereich des Trennaggregates 10 an der Portalvorderseite 8 bildet die erste Bearbeitungsstation der Portalmaschine. Bei den nachfolgenden, von der Rohplatte 1 bzw. der Restplatte 1R abzutrennenden Plattenabschnitten 2 entfällt der Besäumschnitt im Abschnitt der Trennlinie 4, der die Einzelplatte 2.1 mit der größten Y-Tiefe begrenzt, sofern der Trennschnitt entlang der Trennlinie 5 in gerader X-Richtung erfolgt. Der Start jedes Arbeitsspiels des Trennaggregats 10 erfolgt nämlich an derjenigen freien Ecke der Einzelplatte 2.1, die in der Y-Richtung die größte Tiefe aufweist.In detail, the feed device 12 consists of a table 13, which represents the set-up point, where the raw plate 1 to be split is placed. Here, the longitudinal sides 1.1 and 1.2 of the green sheet 1 in the Y direction, accordingly, the transverse sides are 1.3 and 1.4 of the rectangular or square blank plate 1 in the X direction. At table 13, two collets 14 are mounted, which are movable in the Y direction. The collets 14 detect the raw plate 1 at its rear transverse edge 1.3 in order to advance it in the direction of the Y-axis to the working area of the first separation unit 10 on the portal front 8 as far as to the forward in the feed direction plate transverse side 1.4, in the representation At the top left corner, the working cycle of the separating unit 10 can begin. Depending on the quality of the raw plate can first be made along the transverse edge 1.4 a trimming cut, in the X direction until the first paragraph of the stepped dividing line 4 takes place. In the region of this and the other paragraphs, along which the dividing line 4 extends in the Y direction, the separating cut is carried out with the separating unit 10 by advancing over the collets 14, the raw plate 1 and the remainder of the plate 1R in the Y direction, wherein the cutting unit 10 is fixed in the relevant X-position. If the dividing line 4 runs differently to the X-axis or curved as shown, the separating unit 10 and the collets 14 are moved with overlapping movements. The work area of the separation unit 10 on the portal front 8 forms the first processing station of the portal machine. In the following, separated from the raw plate 1 and the rest plate 1R plate sections 2 eliminates the Besäumschnitt in the section of the dividing line 4, which limits the single plate 2.1 with the largest Y depth, if the separating cut along the dividing line 5 in a straight X-direction , The start of each working cycle of the separation unit 10 is namely at that free corner of the single plate 2.1, which has the greatest depth in the Y direction.
  • Die zweite Bearbeitungsstation der Portalmaschine befindet sich an der Portalhinterseite 9 in Gestalt der Arbeitsbereich der dortigen vier Trennaggregate 11. Diese Trennaggregate 11 wirken mit einer Platten-Übernahmevorrichtung 15 zusammen, die vom Portal 7 wegführt, was wiederum auf den Werkstückdurchfluß bezogen ist. Die Übernahmevorrichtung 15 weist einen Spanntisch 16 auf, dessen Auflagerseite niveaugleich mit dem Tisch 13 an der Portalvorderseite 8 ist. Der Spanntisch 16 besteht aus in Richtung der X-Achse positionierbaren Trägern 17, die sich in Richtung der Y-Achse erstrecken. Auf den Trägern 17 sind Saugspanner 18 angeordnet, die auf jedem der Träger 17 in Richtung der Y-Achse der Maschine positionierbar sind. Wie insbesondere aus den Figuren 3 - 5 hervorgeht, ist der Spanntisch 16 mit seinen Trägern 17 auf einem Support 19 angeordnet, der in Richtung der Y-Achse der Maschine verfahrbar ist. Entsprechend ist der Support 19 auf einem Maschinenbett 33 mit einer in der Y-Achse verlaufenden Führung 23.1 gelagert.The second processing station of the portal machine is located on the portal rear side 9 in the form of the working area of the local four separation units 11. These separation units 11 cooperate with a plate transfer device 15 which leads away from the portal 7, which in turn is based on the workpiece flow. The transfer device 15 has a clamping table 16, whose support side level with the same table 13 is on the portal front 8. The chuck table 16 is composed of X-axis positionable carriers 17 extending in the Y-axis direction. On the carriers 17 suction clamps 18 are arranged, which are positioned on each of the carrier 17 in the direction of the Y-axis of the machine. As can be seen in particular from FIGS. 3 to 5, the clamping table 16 with its supports 17 is arranged on a support 19, which can be moved in the direction of the Y-axis of the machine. Accordingly, the support 19 is mounted on a machine bed 33 with a running in the Y-axis guide 23.1.
  • Figur 3 veranschaulicht diejenige Ausführungsform der Maschine, bei welcher die Übernahmevorrichtung 15 in der ersten Bearbeitungsstation auf der Portalvorderseite 8 den dort freizuschneidenden Plattenabschnitt 2 aufnimmt. Hierbei ist mittels des Supports 19 der Spanntisch 16 unter dem Portal 7 hindurch bis in die erste Bearbeitungsstation verfahren, um spätestens dann den abzuteilenden Plattenabschnitt 2 zu übernehmen, wenn der Trennschnitt entlang der Trennlinie 5 (Fig. 1) vorgenommen wird. Hierbei ist über die Vorschubvorrichtung 12 die Rohplatte 1 bzw. die Restplatte 1R in der Y-Richtung über den Tisch 13 vorstehend vorgeschoben, und zwar soweit, daß der abzuteilende Plattenabschnitt 2 auf dem Spanntisch 16 gespannt werden kann. Der in der Vorschubrichtung rückwärtige Trennschnitt 5 zur Abteilung des jeweiligen Plattenabschnitts 2 wird in der Spannlage dieses Plattenabschnitts 2 durchgeführt, wonach dann die Übernahmevorrichtung 15 in der Y-Richtung von der Vorschubrichtung 12 weg verfährt und beim Durchfahren der zweiten Bearbeitungsstation mittels der Trennaggregate 11 an der Portalhinterseite 9 die Trennschnitte entlang den Trennlinien 6 (Fig. 1 u. 2) durchgeführt werden.Figure 3 illustrates that embodiment of the machine in which the transfer device 15 receives in the first processing station on the portal front page 8 to be excised there plate section 2. Here, by means of the support 19, the clamping table 16 under the portal 7 passes through into the first processing station, in order to take over the plate section 2 to be separated at the latest when the separating cut is made along the dividing line 5 (FIG. Here, the raw plate 1 and the remainder of the plate 1R in the Y-direction on the table 13 advanced above the feed device 12, to the extent that the partitioned plate section 2 can be clamped on the chuck table 16. The rear in the feed direction separating cut 5 for the division of the respective plate section 2 is performed in the clamping position of this plate section 2, after which the transfer device 15 in the Y-direction of the feed direction 12 moves away and when passing through the second processing station by means of the separation units 11 on the portal rear side 9, the separating cuts along the dividing lines 6 (Fig. 1 and 2) are performed.
  • Sind weniger Trennaggregate 11 auf der Portalhinterseite 9 vorhanden, als Trennschnitte entlang den Trennlinien 6 durchgeführt werden müssen, kann der Spanntisch 16 über den Support 19 in der Y-Richtung auch reversierend verfahren werden, wobei vor der Richtungsumkehr die betreffenden Trennaggregate 11 auf eine neue X-Position entsprechend den weiter vorzunehmenden Trennschnitten 6 umgesetzt werden. Die Träger 17 und die Saugspanner 18 werden stets so angeordnet, daß eine Kollision der Schneid- oder Trennwerkzeuge mit der gesamten Spannvorrichtung nicht auftreten kann. Andererseits werden auf dem Spanntisch 16 nach dem Aufteilen der Plattenabschnitte 2 die Einzelplatten 2.1 - 2.5 ausreichend fixiert, und zwar solange, bis sie von der Übernahmevorrichtung 15 von einer Vorrichtung 22 für den Weitertransport abgenommen werden. Diese Vorrichtung 22, die als Saugtraverse ausgebildet sein kann, ist in Figur 5 dargestellt.Are less separation units 11 on the portal rear side 9 present when separating cuts along the dividing lines 6 must be performed, the clamping table 16 can be reversed on the support 19 in the Y-direction reversing, wherein before the direction reversal, the respective separation units 11 to a new X. Position be implemented according to the further to be carried out separating cuts 6. The carrier 17 and the suction clamps 18 are always arranged so that a collision of the cutting or cutting tools with the entire clamping device can not occur. On the other hand, the individual plates 2.1 - 2.5 are sufficiently fixed on the chuck table 16 after dividing the plate sections 2, until such time as they are removed from the transfer device 15 by a device 22 for further transport. This device 22, which may be designed as a suction cross-member, is shown in FIG.
  • Figuren 4 und 5 zeigen die Portalmaschine mit einer zusätzlichen Vorrichtung, welche die Fixierung der abzuteilenden Plattenabschnitte 2 in der ersten Bearbeitungsstation an der Portalvorderseite 8 und das Übersetzen der freigeschnittenen Plattenabschnitte 2 auf den Spanntisch 16 der Übernahmevorrichtung 15 an der Portalhinterseite 9 besorgt. Die als Übergabevorrichtung 20 bezeichnete Einrichtung besteht vorzugsweise aus einer Saugtraverse mit daran hängend angeordneten Saugspannern als Spannelementen 21, welche die Plattenabschnitte 2 an ihrer oben liegenden Seite erfassen. Bei dieser Ausgestaltung der Maschine erübrigt es sich, die freizuschneidenden Plattenabschnitte 2 in der ersten Bearbeitungsstation mittels des Spanntisches 16 zu fixieren, so daß eine unmittelbare Abhängigkeit der Bearbeitungsfolgen in der ersten Bearbeitungsstation und der zweiten Bearbeitungsstation nicht mehr besteht. Dadurch ist je nach Anordnung der Trennlinien 4, 5 und 6 ein höherer Werkstückdurchsatz möglich, wobei die Übergabevorrichtung 20 als Puffereinrichtung zusätzlich fungieren kann, sollte der Freischnitt eines Plattenabschnitts in der ersten Bearbeitungsstation schneller als die Aufteilung des vorangehenden Plattenabschnitts in der zweiten Bearbeitungsstation erfolgen. Dies kann besonders dann der Fall sein, wenn die in der Y-Richtung vorzunehmenden Trennschnitte 6 an den Plattenabschnitten 2 im reversierenden Betrieb der Übernahmevorrichtung 15 vorgenommen werden müssen. Figur 2 zeigt einen der Plattenabschnitte 3, der sich unterhalb des Portals 7 in einer Warteposition befindet, in der er an der Übergabevorrichtung 20 gehalten ist.FIGS. 4 and 5 show the gantry machine with an additional device, which fixes the slab sections 2 to be slotted in the first processing station on the portal front side 8 and translates the sliced slab sections 2 onto the chuck table 16 of the transfer device 15 at the Portal back 9 worried. The device referred to as transfer device 20 preferably consists of a suction cross with suspended thereon arranged suction clamps as clamping elements 21, which detect the plate sections 2 on its upper side. In this embodiment of the machine, it is unnecessary to fix the plate sections 2 to be cut free in the first processing station by means of the clamping table 16, so that a direct dependence of the processing sequences in the first processing station and the second processing station no longer exists. As a result, depending on the arrangement of the dividing lines 4, 5 and 6, a higher workpiece throughput is possible, wherein the transfer device 20 can additionally act as a buffer device, the free cut of a plate section in the first processing station should be faster than the division of the preceding plate section in the second processing station. This can be the case in particular if the separating cuts 6 to be made in the Y direction have to be made on the plate sections 2 in the reversing operation of the transfer device 15. FIG. 2 shows one of the plate sections 3, which is located below the portal 7 in a waiting position, in which it is held on the transfer device 20.

Claims (13)

  1. Verfahren zum Aufteilen einer großformatigen, quadratischen oder rechteckigen Rohplatte aus Holz und/oder Holzaustauschstoffen mittels einer Portalmaschine mit einem in Richtung ihrer X-Achse sich erstreckenden Portal, an dessen längsseitiger Vorderseite zumindest ein in der X-Achse verfahrbares Trennaggregat und an dessen längsseitiger Rückseite zwei oder mehrere in der X-Achse positionierbare Trennaggregate jeweils mit spannehmenden Werkzeugen angeordnet sind, und mit einer zur Portalvorderseite hinführenden, die Rohplatte aufnehmenden Vorschubvorrichtung sowie mit einer von der Portalhinterseite wegführenden Übernahmevorrichtung, die beide in der Richtung quer zum Portal, in Richtung der Y-Achse der Maschine, miteinander fluchten, wobei die Rohplatte mit ihren Längskanten in Richtung der Y-Achse von der Vorschubvorrichtung aufgenommen und an ihrer vom Portal abliegenden Querkante gespannt wird, wonach die Rohplatte entlang von vorgegebenen, zwischen ihren Längskanten verlaufenden Trennlinien in Plattenabschnitte aufgeteilt wird, indem jeweils an der zum Portal hinliegenden Querkante der Rohplatte oder der verbleibenden Restplatte Trennschnitte entlang der betreffenden Trennlinie mittels des Trennaggregates an der Portalvorderseite durchgeführt werden, wobei dieses Trennaggregat und/oder die Vorschubvorrichtung verfahren werden, wobei ferner die einzelnen Plattenabschnitte jeweils an die von der Portalrückseite wegführende Übernahmevorrichtung übergeben und darauf gespannt werden, woraufhin die Plattenabschnitte in Einzelplatten aufgeteilt werden, indem mittels der positionierten Trennaggregate an der Portalrückseite Trennschnitte entlang gerader, in der Y-Richtung verlaufender Trennlinien unter Verfahren der Übernahmevorrichtung in dieser Richtung ausgeführt werden.Method for dividing a large-format, square or rectangular raw slab of wood and / or wood substitutes by means of a gantry machine with a portal extending in the direction of its X-axis, at its longitudinal front at least one movable in the X-axis separation unit and at its longitudinal back two or a plurality of separators which can be positioned in the X-axis, in each case with tensioning tools, and with a feed device leading to the front side of the portal and with a transfer device leading away from the portal side, both in the direction transverse to the portal, in the direction of the Y-axis. Axis of the machine, aligned with each other, the raw plate is taken with their longitudinal edges in the direction of the Y-axis of the feed device and stretched at its remote from the portal transverse edge, after which the raw plate along predetermined, between their longitudinal edges verlau fenden dividing lines is divided into plate sections, in each case on the side facing the portal transverse edge of the raw plate or the remaining residual plate separating cuts along the dividing line by means of the separation unit on the portal front side are performed, this separation unit and / or the feeding device are moved, wherein further the individual Plate sections in each case to the taking away from the portal rear takeover device passed and stretched on it, whereupon the plate sections are divided into individual plates by using the positioned separating units on the portal backside separating cuts along straight, running in the Y-direction separating lines under procedure of the transfer device in this direction are performed.
  2. Verfahren nach Anspruch 1,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß mit dem Trennaggregat an der Portalvorderseite zunächst eine erste Trennlinie an der in der Vorschubrichtung vorn liegenden Kante der Rohplatte oder an der nach dem Abtrennen eines Plattenabschnittes verbleibenden Restplatte und hiernach eine zweite, entgegen der Vorschubrichtung zurückliegende Trennlinie, entlang der der jeweilige Plattenabschnitt abgetrennt wird, abgefahren wird.
    Method according to claim 1,
    characterized,
    that with the separation unit on the portal front side first a first parting line at the forward in the feed direction edge of the raw plate or at the after removal of a plate portion remaining plate and thereafter a second, opposite to the feed direction separating line along which the respective plate section is separated is traversed.
  3. Verfahren nach Anspruch 2,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß die zurückliegende Trennlinie in gerader Richtung festgelegt und entsprechend der Trennschnitt zum Abtrennen der Plattenabschnitte in der X-Richtung vorgenommen wird.
    Method according to claim 2,
    characterized,
    in that the past dividing line is set in a straight direction and the dividing cut is made in accordance with the dividing cut to separate the plate sections in the X direction.
  4. Verfahren nach Anspruch 2 oder 3,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß jedes Arbeitsspiel des Trennaggregates und der Vorschubvorrichtung in einer Position des Trennaggregates an einer der in der Vorschubrichtung vorn liegenden Ecken der Rohplatte oder Restplatte gestartet und wieder beendet wird, wobei der Bereich des abzutrennenden Plattenabschnitts feststehend gehalten und entsprechend separat gespannt wird.
    Method according to claim 2 or 3,
    characterized,
    that each working cycle of the separation unit and the feed device in a position of the separation unit to one of the front in the feed direction lying corners of the raw plate or residual plate is started and stopped again, wherein the area of the separated plate portion is held stationary and clamped separately.
  5. Verfahren nach Anspruch 4,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß beim Umlauf des Trennaggregates um den abzutrennenden Plattenschnitt herum diejenige Längskante der Rohplatte oder Restplatte, die in der Y-Richtung liegt und an der ein Trennschnitt nicht vorgenommen wird, besäumt wird.
    Method according to claim 4,
    characterized,
    that during the circulation of the separation unit to be separated by the panel cut around that longitudinal edge of the raw plate or remnant plate, which lies in the Y direction and at which a separating cut is not made, is trimmed.
  6. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 - 5,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß die Trennschnitte mit den Trennaggregaten an der Portalhinterseite ausschließlich im Durchlauf der Plattenabschnitte in der Y-Richtung vom Portal weg durchgeführt werden.
    Method according to one of claims 1 - 5,
    characterized,
    that the separating cuts are carried out with the separation units on the portal rear side exclusively in the passage of the plate sections in the Y direction away from the portal.
  7. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 - 5,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß die Trennschnitte mit den Trennaggregaten an der Portalhinterseite im Vor- und im Rücklauf der Plattenabschnitte durchgeführt werden, wobei zwischen dem jeweiligen Vorlauf und Rücklauf die Trennaggregate und/oder die Plattenabschnitte in der X-Richtung umgesetzt werden.
    Method according to one of claims 1 - 5,
    characterized,
    that the separating cuts are carried out with the separation units on the portal rear side in the forward and in the return of the plate sections, being implemented between the respective flow and return the separation units and / or the plate sections in the X direction.
  8. Maschine zum Aufteilen einer großformatigen, quadratischen oder rechteckigen Rohplatte aus Holz und/oder Holzaustauschstoffen, insbesondere zum Durchführen des Verfahrens nach einem der Ansprüche 1 - 7,
    gekennzeichnet durch ein in Richtung der X-Achse der Maschine sich erstreckendes Portal (7), an dessen längsseitiger Vorderseite (8) zumindest ein in der X-Achse verfahrbares Trennaggregat (10) und an dessen längsseitiger Hinterseite (9) zwei oder mehrere in der X-Achse positionierbare Trennaggregate (11) jeweils mit spannehmenden Schneidwerkzeugen (10.1, 11.1) angeordnet sind, und mit einer in der Y-Achse bis an den Arbeitsbereich des an der Portalvorderseite (8) verfahrbaren Trennaggregates (10) heranreichenden Plattenvorschubvorrichtung (12) und einer damit fluchtenden von der Portalrückseite (9) wegführenden Übernahmevorrichtung (15), die einen in der Y-Achse bis in den Arbeitsbereich zumindest der Trennaggregate (11) an der Portalrückseite (9) verfahrbaren Spanntisch (16) aufweist, wobei die Vorschubvorrichtung (12) aus einem Tisch (13) zur Aufnahme der Rohplatte (1) oder der nach dem Abtrennen eines Plattenabschnittes verbleibenden Restplatte (1R) und aus die Platte (1) an ihrer vom Portal (7) abliegenden Querseite (1.3) erfassenden Spannzangen (14) besteht, die in der Y-Achse verfahrbar sind.
    Machine for splitting a large-format, square or rectangular raw slab of wood and / or Wood substitutes, in particular for carrying out the method according to one of claims 1 - 7,
    characterized by a in the direction of the X-axis of the machine extending portal (7), at its longitudinal front side (8) at least one movable in the X-axis separation unit (10) and at its longitudinal rear side (9) two or more in the X-axis positionable separating units (11) each with exciting cutting tools (10.1, 11.1) are arranged, and with a in the Y-axis to the work area of the portal front side (8) movable separating unit (10) zoom reaching plate feed device (12) and a receiving device (15) which leads away from the portal rear side (9) and has a clamping table (16) movable in the Y axis into the working area of at least the separating units (11) on the portal rear side (9), wherein the feed device (12 ) from a table (13) for receiving the green sheet (1) or remaining after the separation of a plate portion remaining plate (1R) and from the plate (1) their from the portal (7) remote lateral side (1.3) detecting collets (14), which are movable in the Y-axis.
  9. Maschine nach Anspruch 8,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß der Spanntisch (16) der Übernahmevorrichtung (15) niveaugleich mit dem Tisch (13) der Vorschubvorrichtung (12) angeordnet und unter dem Portal (7) hindurch bis in den Arbeitsbereich des Trennaggregates (10) an der Portalvorderseite (8) sowie bis an den Tisch (13) der Vorschubvorrichtung (12) heran verfahrbar ist.
    Machine according to claim 8,
    characterized,
    in that the clamping table (16) of the transfer device (15) is level with the table (13) of the advancing device (12) arranged and under the portal (7) through to the working area of the separation unit (10) on the portal front side (8) and up to the table (13) of the feed device (12) zoom is zoomed.
  10. Maschine nach Anspruch 8,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß am Portal (7) eine zwischen dem Tisch (13) der Vorschubvorrichtung (12) und dem Spanntisch (16) der Übernahmevorrichtung (15) verfahrbare Übergabevorrichtung (20) mit die Plattenabschnitte (2) haltenden Spannelementen (21) angeordnet ist.
    Machine according to claim 8,
    characterized,
    in that a transfer device (20) movable with the plate sections (2) between the table (13) of the feed device (12) and the clamping table (16) of the transfer device (15) is arranged on the portal (7).
  11. Maschine nach Anspruch 10,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß die Übergabevorrichtung (20) aus einer Saugtraverse mit daran hängend angeordneten Saugspannern als Spannelementen (21) besteht.
    Machine according to claim 10,
    characterized,
    in that the transfer device (20) consists of a suction cross-member with suction clamps arranged thereon as clamping elements (21).
  12. Maschine nach einem der Ansprüche 8 - 11,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß der Spanntisch (16) der Übernahmevorrichtung (15) auf einem in der Y-Achse verfahrbaren Support (19) gelagert und auf diesem Support (19) in der X-Achse verfahrbar ist.
    Machine according to one of claims 8 - 11,
    characterized,
    in that the clamping table (16) of the transfer device (15) is mounted on a support (19) movable in the Y-axis and can be moved in the X-axis on this support (19).
  13. Maschine nach einem der Ansprüche 9 - 12,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß der Spanntisch (16) der Übernahmevorrichtung (15) aus mehreren in der Y-Achse sich erstreckenden, relativ zueinander in ihrem Abstand in der X-Achse verstellbaren Trägern (17) besteht, auf denen jeweils in der Y-Achse justierbare Saugspanner (18) angeordnet sind.
    Machine according to one of claims 9 - 12,
    characterized,
    in that the clamping table (16) of the transfer device (15) comprises a plurality of axes extending in the Y-axis, relative to each other in their distance in the X-axis adjustable supports (17), on which in each case in the Y-axis adjustable suction clamps (18) are arranged.
EP07022453A 2006-11-21 2007-11-20 Method and machine for dividing a large format plate Withdrawn EP1925410A3 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200610055232 DE102006055232A1 (en) 2006-11-21 2006-11-21 Method and machine for splitting a large-size raw plate

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1925410A2 true EP1925410A2 (en) 2008-05-28
EP1925410A3 EP1925410A3 (en) 2009-03-25

Family

ID=39154162

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP07022453A Withdrawn EP1925410A3 (en) 2006-11-21 2007-11-20 Method and machine for dividing a large format plate

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP1925410A3 (en)
DE (1) DE102006055232A1 (en)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2147761A2 (en) 2008-07-22 2010-01-27 HOLZMA Plattenaufteiltechnik GmbH Method of dividing up large-scale plate-shaped workpieces and plate division facility
EP2193895A1 (en) * 2008-12-05 2010-06-09 HOLZMA Plattenaufteiltechnik GmbH Board partitioning device and method for operating same
ITMI20101433A1 (en) * 2010-07-30 2012-01-31 Pontiggia Arredamenti S N C Squaring machine for wooden panels
WO2010094565A3 (en) * 2009-02-20 2013-04-18 Hans Hundegger Device for machining plate-shaped workpieces
EP2799197A1 (en) * 2013-05-04 2014-11-05 IMA Klessmann GmbH Method of machining a large panel
EP2946893A1 (en) * 2014-05-12 2015-11-25 IMA Klessmann GmbH Processing machine with positioning device for prcoessing plate-like workpieces

Families Citing this family (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102009033813B4 (en) 2009-07-18 2015-07-16 Ima Klessmann Gmbh Holzbearbeitungssysteme Device for splitting a large-format plate
DE102012022579A1 (en) 2012-11-20 2014-05-22 Ima Klessmann Gmbh Holzbearbeitungssysteme Gantry cutting machine and method for cutting large format boards
DE102014006693A1 (en) * 2014-05-09 2015-11-12 Ima Klessmann Gmbh Holzbearbeitungssysteme Method for separating plate-shaped workpieces from a plate-shaped semifinished product
DE102016014682A1 (en) * 2016-12-09 2018-06-14 Ima Klessmann Gmbh Holzbearbeitungssysteme Method and device for dividing plate-shaped workpieces
DE102019108575A1 (en) 2018-04-03 2019-10-10 Dirk Schweinforth Method for milling plate-shaped workpieces from a material plate

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19637954A1 (en) 1996-09-18 1998-03-19 Ima Maschinenfabriken Klessmann Gmbh Machine tool with sawing device
DE102005004578A1 (en) 2005-02-01 2006-08-03 Ima Klessmann Gmbh Holzbearbeitungssysteme Plate-shaped work piece processing method, involves providing wood working machine with work piece tables, and successively guiding work pieces across tables for processing work pieces in processing sequence

Family Cites Families (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2308906B2 (en) * 1973-02-23 1976-12-23 Method and device for automatically dividing a package of panels into different colors
DE9111199U1 (en) * 1991-09-10 1991-11-07 Benz, Martin, 7635 Schwanau, De
DE4417376C1 (en) * 1994-05-18 1995-12-21 Schweiz Unfallversicherung Guide device for milling machines
IT1292624B1 (en) * 1997-06-13 1999-02-08 Biesse Spa Operating machine, and related procedure, for the processing of flat bodies.
IT1306922B1 (en) * 1999-01-07 2001-10-11 Esseteam S R L Ora Uniteam S R Multifunction machine tool for machining parts with ac section, in particular door jambs or the like
DE20321663U1 (en) * 2003-12-10 2009-03-12 Schwabedissen Maschinen Und Anlagen Service Gmbh CNC processing machine for splitting large format plates

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19637954A1 (en) 1996-09-18 1998-03-19 Ima Maschinenfabriken Klessmann Gmbh Machine tool with sawing device
DE102005004578A1 (en) 2005-02-01 2006-08-03 Ima Klessmann Gmbh Holzbearbeitungssysteme Plate-shaped work piece processing method, involves providing wood working machine with work piece tables, and successively guiding work pieces across tables for processing work pieces in processing sequence

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2147761A2 (en) 2008-07-22 2010-01-27 HOLZMA Plattenaufteiltechnik GmbH Method of dividing up large-scale plate-shaped workpieces and plate division facility
EP2147761A3 (en) * 2008-07-22 2010-09-29 HOLZMA Plattenaufteiltechnik GmbH Method of dividing up large-scale plate-shaped workpieces and plate division facility
EP2193895A1 (en) * 2008-12-05 2010-06-09 HOLZMA Plattenaufteiltechnik GmbH Board partitioning device and method for operating same
WO2010094565A3 (en) * 2009-02-20 2013-04-18 Hans Hundegger Device for machining plate-shaped workpieces
ITMI20101433A1 (en) * 2010-07-30 2012-01-31 Pontiggia Arredamenti S N C Squaring machine for wooden panels
EP2799197A1 (en) * 2013-05-04 2014-11-05 IMA Klessmann GmbH Method of machining a large panel
EP2946893A1 (en) * 2014-05-12 2015-11-25 IMA Klessmann GmbH Processing machine with positioning device for prcoessing plate-like workpieces

Also Published As

Publication number Publication date
DE102006055232A1 (en) 2008-05-29
EP1925410A3 (en) 2009-03-25

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3437642C2 (en) Feed device for inserting and feeding sheets into a punch
EP1405693B1 (en) machining apparatus for working wooden workpieces
EP1964653B1 (en) Plate partitioning facility for partitioning plate-shaped workpieces and method for its operation
EP2143517B1 (en) Method of operating a plate partitioning facility for partitioning plate-shaped workpieces, in particular furniture items and plate partitioning facility
EP0259716B1 (en) Method and apparatus for dividing metal-coated laminated strips into plates
DE102013015240A1 (en) Apparatus and method for chamfering a workpiece
EP1281491B1 (en) Apparatus and method for machining wooden, plastic or similar workpieces
EP1600254B1 (en) Conveying unit for machine for working workpieces and method for machining such workpieces
EP1784291B1 (en) Machining device, particularly plate cutting device
EP1319634B1 (en) Process and apparatus for severing glass sheets into parts
EP0237615A1 (en) Sawing and drilling machine for dividing and drilling work pieces in the shape of a plate
DE60304298T2 (en) Method and apparatus for incremental forming
EP2705919A2 (en) Method for machining workpieces for the production of gear teeth by milling or slotting
DE3418432C2 (en) Multiple processing machine for workpieces consisting of flat material, in particular sheet metal
EP3172020B1 (en) Slicing device
DE3035451C2 (en)
EP2420344B1 (en) Method of and device for producing a contour cut in a strip of sheet metal
EP0315739B1 (en) Device for separating and edging printed circuit boards
DE3522278C2 (en)
EP1888306B1 (en) Holding-down clamp for machines
DE3702223A1 (en) DEVICE FOR HANDLING ROD-SHAPED WORKPIECE MATERIALS IN A SAWING MACHINE
DE102011054361A1 (en) Method for producing workpieces from a plate-shaped material
EP1340584B1 (en) Apparatus for thermal cutting of workpieces in particular using laser
EP0417446B1 (en) 3-Phases crankshaft machining
DE202010008628U1 (en) Device for processing elongated, non-rotationally symmetrical components, in particular turbine blades

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL PL PT RO SE SI SK TR

AX Request for extension of the european patent to

Countries concerned: ALBAHRMKRS

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL PL PT RO SE SI SK TR

AX Request for extension of the european patent to

Countries concerned: ALBAHRMKRS

AKX Payment of designation fees
18D Deemed to be withdrawn

Effective date: 20090926

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: 8566