EP1632313A1 - Screwdriving tool with axially working hammering mechanism - Google Patents

Screwdriving tool with axially working hammering mechanism

Info

Publication number
EP1632313A1
EP1632313A1 EP20050108160 EP05108160A EP1632313A1 EP 1632313 A1 EP1632313 A1 EP 1632313A1 EP 20050108160 EP20050108160 EP 20050108160 EP 05108160 A EP05108160 A EP 05108160A EP 1632313 A1 EP1632313 A1 EP 1632313A1
Authority
EP
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
clutch
spindle
mechanism
screwing
pulses
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP20050108160
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP1632313B1 (en )
Inventor
Thomas Hofbrucker
Thomas Bader
Markus Looser
Horst Rahmsdorf
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Hilti AG
Original Assignee
Hilti AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
    • B25BTOOLS OR BENCH DEVICES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, FOR FASTENING, CONNECTING, DISENGAGING OR HOLDING
    • B25B21/00Portable power-driven screw or nut setting or loosening tools; Attachments for drilling apparatus serving the same purpose
    • B25B21/02Portable power-driven screw or nut setting or loosening tools; Attachments for drilling apparatus serving the same purpose with means for imparting impact to screwdriver blade or nut socket
    • B25B21/023Portable power-driven screw or nut setting or loosening tools; Attachments for drilling apparatus serving the same purpose with means for imparting impact to screwdriver blade or nut socket for imparting an axial impact, e.g. for self-tapping screws

Abstract

The power screwdriver (2) has a housing (4), a hollow spindle (8) driven by a motor (26), a screwing-in spindle (6) and a clutch (30). Is also has a hammer mechanism (14) to apply pulses of axial force to the screwing-in spindle. The clutch can be locked in the engaged position, to which it is brought by the clutch springs (40, 44).

Description

  • [0001]
    Die Erfindung betrifft ein Schraubgerät mit einem Gehäuse und einer Hohlspindel, die in dem Gehäuse drehbar gelagert und von einem, insbesondere elektrischen, Motor antreibbar ist. The invention relates to a screw device having a housing and a hollow spindle rotatably mounted in the housing and by an, in particular electric, motor is driven in the. Zudem weist das Schraubgerät eine Kupplung auf, die die Hohlspindel in einer Eingriffstellung mit dem Motor rotatorisch koppelt, in einer Trennstellung von dem Motor rotatorisch entkoppelt und die durch eine Kupplungsfeder in die Trennstellung vorgespannt ist. In addition, the screwing device comprises a coupling which rotationally couples the hollow spindle in an engaged position with the motor rotationally decoupled in a release position of the motor and which is biased by a clutch spring in the release position. Eine Eindrehspindel ist gegenüber der Hohlspindel axial verschiebbar und drehfest gelagert, wobei die Eindrehspindel mit einer Werkzeugaufnahme zur Anbringung eines Werkzeuges drehschlüssig gekoppelt und die Kupplung durch Druck auf die Eindrehspindel entgegen der Kupplungsfeder in die Eingriffstellung verbringbar ist. A screwing-in spindle is supported relative to the hollow spindle axially displaceable and rotationally fixed manner, wherein the screwing-in spindle rotationally coupled to a tool holder for attachment of a tool and the coupling can be brought by pressure on the screwing-in spindle counter to the spring clutch in the engaged position. Ferner weist das Schraubgerät einen Schlagmechanismus auf, mittels dem die Eindrehspindel mit einer impulsartig auftretenden Axialkraft beaufschlagbar ist. Furthermore, the screwing on a percussion mechanism, by means of which the screwing-in spindle with a pulsed axial force can be acted upon occurring.
  • [0002]
    Bei derartigen Schraubgeräten kann die Eindrehspindel beim Schrauben durch den Axialschlagmechanismus impulsartig in Eindrehrichtung versetzt werden. In such screwdriving the screwing-in spindle can be displaced in a pulsed manner during the screwing screws through the Axialschlagmechanismus. Hierdurch kann beispielsweise eine Schnellbauschraube beim Befestigen von weichen Materialelementen, wie beispielsweise Gipskartonplatten, an einem Metallrahmen nach Durchbohren des weichen Materials ohne stärkeres Anpressen des Schraubgerätes in den harten Metallrahmen eingeschraubt werden. This allows, for example, a tapping screw in fastening elements soft material, such as plasterboard, are screwed to a metal frame by drilling through the soft material without stronger pressing the screw driving tool in the hard metal frame. Dabei reichen die vom Axialschlagmechanismus erzeugten Axialkräfte als Anpresskräfte weitestgehend aus, um die Schraube in das Metall einzudrehen. The axial forces generated by the contact forces from Axialschlagmechanismus rich as much as possible in order to screw the screw into the metal.
  • [0003]
    Aus der DE 100 32 949 ist ein Schraubgerät mit einem Axialschlagmechanismus zur Erzeugung von impulsartigen Axialkräften an einer Eindrehspindel bekannt. From DE 100 32 949 a screw device with a Axialschlagmechanismus for generating pulse-like axial forces on a screwing-in spindle is known. Hierzu ist die Eindrehspindel über kugelförmige Verriegelungselemente begrenzt axial verschieblich an der Hohlspindel gehalten. To this end, the screwing-in spindle is limited by spherical locking elements held axially displaceable on the hollow spindle. Die kugelförmigen Verriegelungselemente sind dabei in radialen Aufnahmebohrungen der Hohlspindel verdrehbar gelagert und ragen permanent in axial ausgerichtete Nuten an der Oberfläche der Eindrehspindel. The spherical locking elements are rotatably mounted in radial holes of the hollow spindle and project permanently in axially aligned grooves on the surface of the screwing-in spindle. Zur Übertragung der Drehbewegung muss die Eindrehspindel durch Andrücken des Schraubgerätes gegen das zu verschraubende Werkstück gegenüber dem Gehäuse entgegen der Eindrehrichtung verschoben werden. For transmitting the rotary movement, the screwing-in spindle to be displaced counter to the screwing-in direction by pressing the screw driving tool against the workpiece to be screwed relative to the housing.
  • [0004]
    Dabei wird die Hohlspindel ab einem gewissen Punkt von der Eindrehspindel mit verschoben, bis ein an der Hohlspindel gelagertes Kupplungsteil mit einem gehäusefesten Kupplungsteil in Eingriff steht. The hollow spindle is moved with a certain point of the screwing-in spindle until a mounted on the hollow spindle coupling part communicates with a housing-fixed coupling part in engagement.
  • [0005]
    Durch diese bekannte Vorgehensweise erhält man ein kompaktes Schraubgerät, mit dem sich bei reduzierten Anpresskräften eine gute Verschraubungsqualität erzielen lässt. This known procedure gives a compact screwing with which can achieve a good Verschraubungsqualität at reduced pressure forces.
  • [0006]
    Allerdings kann es im Betrieb des bekannten Schraubgerätes vorkommen, dass die durch den Axialschlagmechanismus erzeugte axiale Verschiebung der Eindrehspindel in Eindrehrichtung ausreicht, um die Kupplung kurzzeitig zu trennen. However, it may occur in the operation of the known screw driving tool that the axial movement produced by the Axialschlagmechanismus of screwing-in the screw is sufficient to separate the clutch briefly. Hieraus kann einerseits ein geringerer Arbeitsfortschritt und andererseits ein höherer Verschleiss resultieren. From this it can on the one hand results in a lesser work progress and on the other hand, a higher wear. Zudem erschwert die verschiebliche Lagerung der Eindrehspindel das Anbringen und Entfernen des Werkzeuges an der Werkzeugaufnahme wie auch das Aufsetzen einer Schraube auf das Werkzeug. In addition, the displaceable mounting of the screwing-in spindle complicates the installation and removal of the tool at the tool holder as well as the placement of a screw on the tool.
  • [0007]
    Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, bei einem Schraubgerät mit Axialschlagmechanismus die genannten Nachteile zu vermeiden und bei guter Handhabbarkeit die Lebenszeit zu verlängern. the object of the present invention is to obviate the disadvantages mentioned in a screwing with Axialschlagmechanismus and prolong the lifetime with good handling.
  • [0008]
    Erfindungsgemäss wird die Aufgabe dadurch gelöst, dass die Kupplung in der Eingriffstellung verriegelbar ist. According to the invention the object is achieved in that the coupling is lockable in the engaged position. Hierdurch ist es möglich, die Kupplung weitestgehend unabhängig von der Position der Eindrehspindel in Eingriff zu halten. This makes it possible to keep the clutch largely independent of the position of the screwing-in procedure. Somit kann auch bei einer in Eindrehrichtung ausgerückter Eindrehspindel ein Drehmoment vom Antrieb über die Kupplung und die Hohlspindel auf die Eindrehspindel und die Werkzeugaufnahme übertragen werden. Thus, a torque from the drive via the clutch and the hollow spindle to the screwing-in spindle and the tool holder can also be transmitted at a disengaged in the screw screwing-in spindle. Auf diese Weise wird eine Trennung der Kupplung infolge der axialen Verschiebung der Eindrehspindel durch den Axialschlagmechanismus vermieden, was wiederum den Verschleiss der Kupplung verringert. In this way, a separation of the coupling due to the axial displacement of the screwing-in spindle is avoided by the Axialschlagmechanismus, which in turn reduces the wear of the clutch.
  • [0009]
    Vorteilhafterweise ist zum Verriegeln der Kupplung ein Sperrmechanismus vorgesehen, der in Abhängigkeit der Position der Eindrehspindel gegenüber der Hohlspindel betätigt ist. Advantageously, a locking mechanism is provided for locking the clutch, which is operated in response to the position of the screwing-in spindle relative to the hollow spindle. Hierdurch kann der Sperrmechanismus in einfacher Weise automatisch aktiviert und deaktiviert werden. In this way, the locking mechanism can be activated automatically in a simple manner and disabled.
  • [0010]
    Bevorzugterweise weist die Kupplung ein bewegliches Kupplungsteil auf, das in der Eingriffstellung mittels des Sperrmechanismus am Gehäuse festlegbar ist. Preferably, the coupling has a movable clutch member which is secured in the engaged position by means of the locking mechanism on the housing. Auf diese Weise kann die Kupplung besonders stabil in der Eingriffstellung gehalten werden, wodurch ein unbeabsichtigtes Verstellen in die Trennstellung vermieden wird. In this manner, the coupling can be more stably held in the engagement position, whereby unintentional adjustment is avoided in the disconnected position.
  • [0011]
    In einer besonders bevorzugten Ausführungsform ist die Eindrehspindel in der Trennstellung mittels des Sperrmechanismus in axialer Richtung an der Hohlspindel festlegbar. In a particularly preferred embodiment, the screwing-in of the release position by means of the locking mechanism in the axial direction of the hollow spindle can be fixed. Hierdurch wird die Eindrehspindel in der Trennstellung der Kupplung über die Hohlspindel und die Federkraft der Kupplungsfeder in axialer Richtung gegenüber dem Gehäuse festgelegt. In this way, the screwing-in spindle is set in the disconnected position of the clutch on the hollow spindle and the spring force of the clutch spring in the axial direction relative to the housing. Auf diese Weise wird ein Anbringen oder Lösen eines Werkzeuges an der Werkzeugaufnahme wesentlich vereinfacht, da sich die Eindrehspindel nicht mehr frei axial bewegen kann. In this way, attaching or detaching a tool on the tool holder is significantly simplified, as the screwing-in spindle can not freely move axially.
  • [0012]
    Vorteilhafterweise weist der Sperrmechanismus mindestens einen Verriegelungskörper auf, der in einer radialen Querbohrung der Hohlspindel zwischen einer Einrückposition, in der er teilweise in eine Längsbohrung der Hohlspindel hinein ragt, und einer Ausrückposition verschiebbar ist, in der er ausserhalb der Längsbohrung positioniert ist. Advantageously, the lock mechanism at least one locking body which is displaceable in a radial transverse bore of the hollow spindle between an engaged position in which it partly projects into a longitudinal bore of the hollow spindle, and a disengagement position, in which it is positioned outside the longitudinal bore. Hierdurch ist bei geringen Herstellungskosten ein lösbarer Eingriff mit der in der Längsbohrung geführten Eindrehspindel herstellbar. In this way, a releasable engagement with the guided in the longitudinal bore screwing-in spindle can be manufactured at low manufacturing costs.
  • [0013]
    Dabei ist es günstig, wenn die Eindrehspindel eine Ausnehmung aufweist, deren axiale Erstreckung auf den in die Längsbohrung einrückbaren Teil des Verriegelungskörpers abgestimmt ist. It is favorable when the screwing-in spindle has a recess, the axial extent of which is coordinated with the engageable in the longitudinal bore part of the locking body. Hierdurch kann die Eindrehspindel in axialer Richtung im Wesentlichen spielfrei gegenüber der Hohlspindel festgelegt werden. In this way, the screwing-in spindle can be fixed in the axial direction substantially without play relative to the hollow spindle.
  • [0014]
    Dabei ist es günstig, wenn die Ausnehmung durch eine Ringnut gebildet ist, wodurch die Herstellungskosten vermindert werden können. It is advantageous if the recess is formed by an annular groove, whereby the manufacturing cost can be reduced.
  • [0015]
    Vorteilhafterweise ist das bewegliche Kupplungsteil fest mit der Hohlspindel verbunden. Advantageously, the movable clutch part is fixedly connected to the hollow spindle. Zudem ist am Gehäuse ein Axialanschlag ausgeformt, an den der Verriegelungskörper in der Ausrückposition in axialer Richtung anlegbar ist. In addition, the housing an axial stop is formed, to which the locking member in the disengaged position in the axial direction can be applied. Hierdurch kann das bewegliche Kupplungsteil über die Hohlspindel und den ausgerückten Verriegelungskörper entgegen der Federkraft der Kupplungsfeder am Gehäuse abgestützt werden, um die Kupplung stabil in der Eingriffstellung zu halten. Thereby, the clutch movable portion via the hollow mandrel and the disengaged locking member against the spring force of the clutch spring can be supported on the housing, to keep the clutch stably in the engaged position.
  • [0016]
    Ferner ist es günstig, wenn der Verriegelungskörper kugelförmig ist, um durch Vermeidung von Verkantungen ein leichtgängiges Wechseln zwischen der Einrück- und Ausrückposition des Verriegelungskörpers zu ermöglichen. Further, it is advantageous if the locking body is spherical, in order to allow by avoiding tilting a smooth-running switch between the engagement and disengagement of the locking body.
  • [0017]
    Vorteilhafterweise ist der Axialanschlag durch eine Führungshülse mit daran ausgeformtem, umlaufendem Absatz gebildet. Advantageously, the axial stop is formed by a guide sleeve with it fully molded, all-round paragraph. Hierdurch kann der Axialanschlag separat zum Gehäuse aus besonders hartem Material gefertigt werden, um die Lebenszeit des Schraubgerätes zu verlängern. In this way, the axial stop can be manufactured separately from the housing made of particularly hard material to extend the life of the screw driving tool.
  • [0018]
    Die Erfindung wird nachstehend anhand eines Ausführungsbeispieles näher erläutert. The invention is explained in more detail below using an exemplary embodiment. Es zeigen: Show it:
  • Fig. 1 Fig. 1
    eine teilweise geschnittene Ansicht eines vorderen Teils eines erfindungsgemässen Schraubgerätes vor einem Einschraubvorgang, a partially sectional view of a front portion of a screw driving tool according to the invention in front of a screwing operation,
    Fig. 2 Fig. 2
    eine teilweise geschnittene Ansicht des Schraubgerätes nach Fig. 1 während eines Einschraubvorganges bei Anlage an einem harten Werkstück und is a partially sectioned view of the screw driving tool of FIG. 1 during a screwing-in contact with a hard workpiece, and
    Fig. 3 Fig. 3
    eine teilweise geschnittene Ansicht des Schraubgerätes nach Fig. 2 unmittelbar nach Durchdringen des harten Werkstückes. is a partially sectioned view of the screw driving tool according to Fig. 2 immediately after penetrating the hard workpiece.
  • [0019]
    Fig. 1 zeigt den arbeitsseitigen Teil eines elektrisch betriebenen, handgeführten Schraubgerätes 2, das ein Gehäuse 4 aufweist. Fig. 1 shows the working side part of an electrically powered hand held screwdriving 2 having a housing 4. In dem Gehäuse 4 ist eine Eindrehspindel 6 entlang ihrer Achse A begrenzt verschiebbar aber drehfest in einer Hohlspindel 8 gelagert. In the housing 4 a screwing-in spindle 6 along its axis A is limitedly displaceable but rotationally fixed manner in a hollow spindle 8 mounted. An einem abtriebseitigen Ende der Eindrehspindel 6 ist eine Werkzeugaufnahme 10 in Form eines Bithalters befestigt, die zur lösbaren Aufnahme eines Werkzeuges 12, insbesondere in der Form von Schrauberbits dient. At a driven side end of the screwing-in spindle 6, a tool holder is fixed in the form of a bit holder 10, which serves for detachably receiving a tool 12, in particular in the form of screwdriver.
  • [0020]
    An einem vom abtriebseitigen Ende abgewandten antriebseitigen Ende der Eindrehspindel 6 weist das Schraubgerät 2 einen insgesamt mit 14 bezeichneten Schlagmechanismus auf. 2 at a side remote from the driven side end of the drive-side end of the screwing-in spindle 6, the screwing on a percussion mechanism, generally designated fourteenth Dieser besteht im Wesentlichen aus einem von einer schematisch dargestellten Steuereinheit 16 betätigbaren Elektromagneten 18 und einer Schlagmasse 20, die von einer Rückholfeder 22 in eine Ausgangsstellung gedrückt wird, in der der grösste Teil der Schlagmasse 20 ausserhalb des Elektromagneten 18 angeordnet ist. This consists essentially of a actuated by a schematically shown control unit 16 electromagnet 18 and a striking mass 20 which is urged by a return spring 22 in an initial position in which the major part of the striking mass 20 is disposed outside the solenoid 18th
  • [0021]
    In axialer Verlängerung der Eindrehspindel 6 weist die Schlagmasse 20 einen gehärteten Einsatz 24 auf, über den das antriebseitige Ende der Eindrehspindel 6 mit einer impulsartigen Axialkraft beaufschlagbar ist. In the axial extension of the screwing-in spindle 6 20, the striking mass on a hardened insert 24 through which the drive-side end of the screwing-in spindle 6 with a pulsed axial force can be acted upon. Hierzu wird eine nicht näher dargestellte Spule des Elektromagneten 18 von der Steuereinheit 16 für einen vorbestimmten Zeitraum mit einer vorbestimmten Spannung versorgt. For this purpose, a coil of the electromagnet 18 from the control unit 16 not shown is supplied for a predetermined period with a predetermined voltage. Durch die dadurch entstehende Magnetkraft wird die magnetisierbare Schlagmasse 20 gegen die Kraft der Rückholfeder 22 in Richtung der Eindrehspindel 6 beschleunigt. By the resulting magnetic force the magnetizable striking mass is accelerated 20 against the force of the return spring 22 in the direction of the screwing-in spindle. 6 Auf diese Weise können Schläge auf das antriebseitige Ende der Eindrehspindel 6 erzeugt werden, die an dieser impulsartig wirkende Axialschläge hervorrufen. In this way, shock may be generated in the drive-side end of the screwing-in spindle 6, the cause of this pulse-like acting Axialschläge.
  • [0022]
    Die Steuereinheit 16 kann dabei beispielsweise als Schalter oder als sensorgesteuerte Elektronik ausgeformt sein. The control unit 16 may be formed for example as a switch or a sensor-controlled electronics.
  • [0023]
    Zur Erzeugung eines Drehmomentes an der Eindrehspindel 6 weist das Schraubgerät 2 einen elektrischen Motor 26 auf, der in nicht näher dargestellter Weise mit einem Antriebsrad 28 in Form einer Zahnriemenscheibe drehschlüssig gekoppelt ist. To generate a torque in the screwing-in spindle 6 2, the screwing to an electric motor 26 which is rotationally coupled in a manner not shown to a drive wheel 28 in the form of a pulley. Das Antriebsrad 28 ist mit einem ersten Kupplungsteil 32 einer insgesamt mit 30 bezeichneten Kupplung drehfest verbunden. The drive wheel 28 is a connected to a first coupling part 32 in total designated 30 rotatably coupling. Das erste Kupplungsteil 32 ist dabei auf der Hohlspindel 8 drehbar gelagert. The first coupling part 32 is rotatably mounted on the hollow spindle. 8 Ein zweites Kupplungsteil 34 der Kupplung 30 ist auf der Hohlspindel 8 frei drehbar und axial versetzbar gelagert. A second coupling part 34 of the clutch 30 is free on the hollow spindle 8 is rotatably and axially displaceable. Ein drittes Kupplungsteil 36 ist mit der Hohlspindel 8 fest verbunden. A third coupling part 36 is fixedly connected to the hollow spindle 8 is connected.
  • [0024]
    Das erste Kupplungsteil 32 und das zweite Kupplungsteil 34 sind durch eine erste Kupplungsfeder 40 in eine dargestellte Trennstellung vorgespannt, in der an ihnen ausgeformte nockenförmige erste Eingriffsmittel 38 voneinander beabstandet sind. The first coupling part 32 and the second coupling part 34 are biased by a first clutch spring 40 in a direction shown disconnected position, are spaced apart in the molded to them cam-shaped first engagement means 38th Das zweite Kupplungsteil 34 und das dritte Kupplungsteil 36 sind durch eine zweite Kupplungsfeder 44 in die Trennstellung vorgespannt, in der an ihnen ausgeformte nockenförmige zweite Eingriffsmittel 42 voneinander beabstandet sind. The second coupling part 34 and the third coupling part 36 are biased by a second spring clutch 44 in the disconnected position, are spaced apart in the molded to them cam-shaped second engagement means 42nd
  • [0025]
    Durch Verschieben der Hohlspindel 8 ist die Kupplung 30 in eine Eingriffstellung verbringbar, in der die Eingriffsmittel 38, 42 in Eingriff stehen, wie später ausgeführt. By shifting the hollow spindle 8, the clutch 30 is brought into a position of engagement in which the engaging means 38, 42 engage, as explained later.
  • [0026]
    Ferner ist ein insgesamt mit 46 bezeichneter Sperrmechanismus vorgesehen, der zwei kugelförmige Verriegelungskörper 48 aufweist, die in gegenüber angeordneten radialen Querbohrungen 50 der Hohlspindel 8 radial bewegbar gehalten sind. Further, a locking mechanism generally designated 46 is provided, which has two spherical locking bodies 48 which are held in a radially movable in oppositely disposed radial cross bores 50 of the hollow spindle. 8
  • [0027]
    In der in Fig. 1 dargestellten Ausgangsstellung des Schraubgerätes 2 ragen die Verriegelungskörper 48 teilweise in eine Längsbohrung 52 der Hohlspindel 8 hinein und greifen dabei in eine auf die Form der Verriegelungskörper 48 abgestimmte nutförmige Ausnehmung 54, die in die Oberfläche der Eindrehspindel 6 eingelassen ist. In the embodiment shown in Fig. 1 starting position of the screw driving tool 2, the locking body 48 protrude partially into a longitudinal bore 52 of the hollow spindle 8 and engage it in a the shape of the lock body 48 adapted groove-like recess 54 which is recessed into the surface of the screwing-in spindle. 6 Auf der von der Eindrehspindel 6 abgewandten Seite liegen die Verriegelungskörper 48 an einer Innenseite einer Führungshülse 55 an, die mit dem Gehäuse 4 fest verbunden ist und die von der Hohlspindel 8 durchragt wird. On the side remote from the screwing-in spindle 6 side of the locking body 48 are applied to an inside of a guide sleeve 55 which is fixedly connected to the housing 4 and which is penetrated by the hollow spindle. 8 Durch die Führungshülse 55 werden die Verriegelungskörper 48 radial unverschieblich in der gezeigten Einrückposition bezüglich der Längsbohrung 52 gehalten. Through the guide sleeve 55, the locking bodies are held in the illustrated engaged position with respect to the longitudinal bore 52 radially immovably 48th
  • [0028]
    Hierdurch ist die Eindrehspindel 6 in axialer Richtung über die Verriegelungskörper 48 an der Hohlspindel 8 festgelegt, die wiederum über die Kupplungsfedern 40, 44 und die Kupplungsteile 34, 36 in die gezeigte Stellung am Gehäuse 4 gedrückt wird. In this way, the screwing-in spindle 6 is fixed in the axial direction over the locking body 48 on the hollow spindle 8, which is pressed into the position shown to the housing 4 in turn 36 via the clutch springs 40, 44 and the coupling parts 34th Durch diese Festlegung am Gehäuse 4 kann das Werkzeug 12 leichter an der Werkzeugaufnahme 10 angebracht oder von dieser gelöst werden. By this fixing the housing 4, the tool 12 can be easily attached to the tool holder 10 or be released therefrom.
  • [0029]
    Fig. 2 zeigt das Schraubgerät 2 beim Einschrauben eines Befestigungsmittels 56 in Form einer Schnellbauschraube zur Befestigung eines weichen Bauelementes 58 in Form einer Gipskartonplatte an einem harten Bauelement 60 in Form eines Metallrahmens. Fig. 2 shows the screw device 2 58 in the form of a gypsum board to a hard component in the form of a metal frame 60 when screwing in a fastening means 56 in the form of a lag screw for fastening a soft component.
  • [0030]
    In der dargestellten Situation übt das von einem nicht dargestellten Bediener des Schraubgerätes 2 gegen das harte Bauelement 60 gedrückte Befestigungsmittel 56 über das Werkzeug 12 und die Werkzeugaufnahme 10 einen Gegendruck auf die Eindrehspindel 6 aus. In the illustrated situation, the operator of the screw driving tool 2, not shown, from a hard component 60 exerts against the pressed fixing means 56 via the tool 12 and the tool holder 10 includes a back pressure on the screwing-in spindle 6 from. Über eine Wellenschulter 62 wird dieser Gegendruck auch auf das abtriebseitige Ende der Hohlspindel 8 abgegeben, so dass diese zusammen mit der Eindrehspindel 6 relativ zum Gehäuse 4 entgegen einer Eindrehrichtung E verschoben wird. A shaft shoulder 62 of this counter-pressure is discharged on the output-side end of the hollow spindle 8, so that this is moved together with the screwing-in spindle 6 relative to the housing 4 against a screw-E. Hierdurch wechselt die Kupplung 30, wie dargestellt, in die Eingriffstellung, in der sowohl die ersten Eingriffsmittel 38 als auch die zweiten Eingriffsmittel 42 in Eingriff stehen. In this way, switches the clutch 30, as shown, in the engagement position, in which both the first engagement means 38 and the second engagement means 42 are engaged.
  • [0031]
    Zudem werden dabei die Verriegelungskörper 48 in axialer Richtung gegenüber der gehäusefesten Führungshülse 55 verschoben und stehen nun auf Höhe einer Aufweitung 66 der Führungshülse 55. Im Bereich dieser Aufweitung 66 verleiht die Führungshülse 55 den Verriegelungskörper 48 ein radiales Bewegungsspiel zwischen der Innenseite der Führungshülse 55 und der Ausnehmung 54. In addition, while the locking members are moved in the axial direction relative to the housing-fixed guide sleeve 55 48 and are now available at the level of a widening 66 of the guide sleeve 55. In the region of this widening 66, the guide sleeve gives 55 the locking body 48, a radial movement play between the inside of the guide sleeve 55 and the recess 54th
  • [0032]
    Gleichzeitig wird das antriebseitige Ende der Eindrehspindel 6 in einen durch den Elektromagneten 18 gebildeten Schlagraum 64 hinein verschoben. At the same time the drive-side end of the screwing-in spindle 6 is moved into a space formed by the electromagnet 18 blow space 64 into it. Bei Aktivierung des Schlagmechanismus 14 trifft somit nun der gehärtete Einsatz 24 auf die in den Schlagraum 64 ragende Eindrehspindel 6, wodurch diese in Eindrehrichtung E mit einer impulsartigen Axialkraft beaufschlagt wird, die das Befestigungsmittel 56 durch das harte Bauelement 60 treibt, wie in Fig. 3 dargestellt. Upon activation of the hammer mechanism 14 is thus 24 will now face the hardened insert to the projecting in the blow room 64 screwing-in spindle 6, whereby it is acted upon in the screwing-in direction E with a pulse-like axial force that propels the fastener 56 through the hard component 60, as shown in Fig. 3 shown.
  • [0033]
    Wie aus Fig. 3 weiter hervorgeht, werden durch die Verschiebung der Eindrehspindel 6 gegenüber der Hohlspindel 8 dabei die Verriegelungskörper 48 aus der Ausnehmung 54 herausbewegt und in eine Ausrückposition verbracht, in der sie nicht mehr in die Längsbohrung 52 hinein ragen. As Figure 3 further apparent from Fig., The locking members are moved out of the recess 54 48 and brought into a release position in which they no longer project into the longitudinal bore 52, in through the displacement of the screwing-in spindle 6 relative to the hollow spindle 8 thereby. Vielmehr liegen die Verriegelungskörper 48 nun im Bereich der Aufweitung 66 an der Innenseite der Führungshülse 55 an. Rather, 48 are the locking body now in the area of ​​the widening 66 at the inside of the guide sleeve 55th Somit besteht nun zwischen der Eindrehspindel 6 und der Hohlspindel 8 lediglich ein in Drehrichtung wirkender Formschluss, während der axiale Formschluss aufgehoben ist. Thus, there is now between the screwing-in spindle 6 and of the hollow spindle 8 only one acting in the direction of rotation form-fitting, while the axial form fit is canceled.
  • [0034]
    Gleichzeitig liegen die Verriegelungskörper 48 in der Ausrückposition in axialer Richtung an einem umlaufenden Absatz 68 der Führungshülse 55 an, der die Aufweitung 66 in axialer Richtung begrenzt. At the same time the locking bodies 48 are in the disengaged position in the axial direction on a circumferential shoulder 68 of the guide sleeve 55 that limits the widening 66 in the axial direction. Hierdurch werden das zweite Kupplungsteil 34 und das dritte Kupplungsteil 36 gegen die Federkräfte der Kupplungsfedern 40 und 44 über die Verriegelungskörper 48 und die Führungshülse 55 am Gehäuse 4 abgestützt. In this way the second coupling part 34 and the third coupling part 36 to be supported against the spring forces of the clutch springs 40 and 44 on the locking body 48 and the guide sleeve 55 on the housing. 4 Auf diese Weise wird die Kupplung 30 in dem in Fig. 3 gezeigten Moment unmittelbar nach einem Schlag des Schlagmechanismus 14 auf die Eindrehspindel 6 durch den Sperrmechanismus 46 in der Eingriffstellung verriegelt. In this way, the clutch 30 is locked in the state shown in Fig. 3 moment immediately after a blow of the hammer mechanism 14 to the screwing-in spindle 6 by the lock mechanism 46 in the engaged position. Somit wird beim Eindrehvorgang auch bei zugeschaltetem Schlagmechanismus 14 eine permanente Drehmomentübertragung vom Motor 26 über die Kupplung 30 auf die Hohlspindel 8 und weiter auf die Eindrehspindel 6 sichergestellt. Thus, a permanent torque transmission is ensured by the motor 26 via the clutch 30 to the hollow spindle 8 and further to the screwing-in spindle 6 during the driving even with zugeschaltetem impact mechanism fourteenth
  • [0035]
    Durch Nachführen des übrigen Schraubgerätes 2 gegenüber der in Eindrehrichtung E beschleunigten Eindrehspindel 6 durch den Bediener kommen die Verriegelungskörper 48 wieder auf die Höhe der Ausnehmung 54, wo sie radial nach Innen wandern können, und die Federkräfte der Kupplung 30 werden wieder durch das harte Bauelement 60 abgestützt, entsprechend der Darstellung in Fig. 2. By tracking the other screw driving tool 2 with respect to the accelerated in the screwing-E screwing-in spindle 6 by the operator, the locking members 48 come back to the height of the recess 54, where they can migrate radially inwards, and the spring forces of the clutch 30 will again by the hard component 60 supported, as shown in Fig. 2.
  • [0036]
    Bei Erreichen einer an einem Tiefenanschlag 70 eingestellten Einschraubtiefe wird die Hohlspindel 8 durch die Kupplungsfedern 40, 44 in Eindrehrichtung E verschoben. Upon reaching a set at a depth stop screw 70 the hollow spindle 8 is displaced by the clutch springs 40, 44 in screwing-in direction E. Dabei werden die Verriegelungskörper 48 über den Absatz 68 wieder in den ausserhalb der Aufweitung 66 befindlichen Bereich der Führungshülse 55 verbracht, wo sie radial unbeweglich zwischen der Innenseite der Führungshülse 55 und der Eindrehspindel 6 gehalten sind. The locking body 48 are moved over the step 68 back into the located outside of the expansion area 66 of the guide sleeve 55, where they are kept radially immobile between the inside of the guide sleeve 55 and the screwing-in spindle. 6 Damit nimmt das Schraubgerät 2 wieder die in Fig. 1 gezeigte Ausgangsstellung ein. Thus, the screwing 2 resumes the initial position shown in FIG. 1.

Claims (10)

  1. Schraubgerät (2) A screwdriving unit (2)
    mit einem Gehäuse (4), with a housing (4),
    einer Hohlspindel (8), die in dem Gehäuse (4) drehbar gelagert und von einem Motor (26) antreibbar ist, a hollow spindle (8) in the housing (4) and rotatably supported by a motor (26) can be driven,
    einer Kupplung (30) die die Hohlspindel (8) in einer Eingriffstellung mit dem Motor (26) rotatorisch koppelt, in einer Trennstellung von dem Motor (26) rotatorisch entkoppelt und die durch eine Kupplungsfeder (40, 44) in die Trennstellung vorgespannt ist, a clutch (30) which rotationally couples the hollow spindle (8) in an engaged position with the motor (26) in a release position of the motor (26) rotationally decoupled and which is biased by a clutch spring (40, 44) in the disconnected position,
    einer Eindrehspindel (6), die mit einer Werkzeugaufnahme (10) zur Anbringung eines Werkzeuges (12) drehschlüssig gekoppelt und gegenüber der Hohlspindel (8) axial verschiebbar und drehfest gelagert ist, wobei die Kupplung (30) über die Eindrehspindel (6) entgegen der Kupplungsfeder (40, 44) in die Eingriffstellung verbringbar ist, sowie a screwing-in spindle (6) which is rotationally coupled with a tool holder (10) for mounting a tool (12) and mounted to move axially and rotationally fixed relative to the hollow spindle (8), wherein the clutch (30) on the screwing-in spindle (6) against the clutch spring (40, 44) can be brought into the engagement position, and
    einem Schlagmechanismus (14), mittels dem die Eindrehspindel (6) mit einer impulsartigen Axialkraft beaufschlagbar ist, an impact mechanism (14), by means of which the screwing-in spindle (6) with a pulsed axial force can be acted upon,
    dadurch gekennzeichnet, dass die Kupplung (30) in der Eingriffstellung verriegelbar ist. characterized in that the clutch (30) is lockable in the engaged position.
  2. Schraubgerät nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass zum Verriegeln der Kupplung (30) ein Sperrmechanismus (46) vorgesehen ist, der in Abhängigkeit der Position der Eindrehspindel (6) gegenüber der Hohlspindel (8) betätigt ist. A screwdriving unit according to claim 1, characterized in that for locking the coupling (30) comprises a locking mechanism (46) is provided, which is a function of the position of the screwing-in spindle (6) relative to the hollow spindle (8) is actuated.
  3. Schraubgerät nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Kupplung (30) ein bewegliches Kupplungsteil (34, 36) aufweist, das in der Eingriffstellung mittels des Sperrmechanismus (46) am Gehäuse (4) festlegbar ist. A screwdriving unit according to claim 2, characterized in that the coupling (30) comprises a movable coupling member (34, 36), the housing (4) is securable in the engaged position by means of the locking mechanism (46).
  4. Schraubgerät nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Eindrehspindel (6) in der Trennstellung mittels des Sperrmechanismus (46) in axialer Richtung an der Hohlspindel (8) festlegbar ist. A screwdriving unit according to claim 2 or 3, characterized in that the screwing-in spindle (6) in the release position by means of the locking mechanism (46) is fixable in axial direction in the hollow spindle (8).
  5. Schraubgerät nach einem der Ansprüche 2 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Sperrmechanismus (46) mindestens einen Verriegelungskörper (48) aufweist, der in einer radialen Querbohrung (50) der Hohlspindel (8) zwischen einer Einrückposition, in der er teilweise in eine Längsbohrung (52) der Hohlspindel (8) hinein ragt, und einer Ausrückposition verschiebbar ist, in der er ausserhalb der Längsbohrung (52) positioniert ist. A screwdriving unit according to one of claims 2 to 4, characterized in that the locking mechanism (46) comprises at least one locking body (48) in a radial transverse bore (50) of the hollow spindle (8) between an engaged position in which it partially in a longitudinal bore (52) of the hollow spindle (8) projects, and a release position is displaceable in which it is positioned outside the longitudinal bore (52).
  6. Schraubgerät nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Eindrehspindel (6) eine Ausnehmung (54) aufweist, deren axiale Erstreckung auf den in die Längsbohrung (52) einrückbaren Teil des Verriegelungskörpers (48) abgestimmt ist. A screwdriving unit according to claim 5, characterized in that the screwing-in spindle (6) has a recess (54), whose axial extension is matched to the engageable in the longitudinal bore (52) part of the locking body (48).
  7. Schraubgerät nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Ausnehmung (54) durch eine Ringnut gebildet ist. A screwdriving unit according to claim 6, characterized in that the recess (54) is formed by an annular groove.
  8. Schraubgerät nach einem der Ansprüche 5 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass das bewegliche Kupplungsteil (34, 36) fest mit der Hohlspindel (8) verbunden ist und am Gehäuse (4) ein Axialanschlag ausgeformt ist, an den der Verriegelungskörper (48) in der Ausrückposition anlegbar ist. A screwdriving unit according to one of claims 5 to 7, characterized in that the movable coupling part (34, 36) fixedly connected to the hollow spindle (8) and the housing (4) an axial stop is formed, to which the locking body (48) in the disengagement can be applied.
  9. Schraubgerät nach einem der Ansprüche 5 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Verriegelungskörper (48) kugelförmig ist. A screwdriving unit according to one of claims 5 to 8, characterized in that the locking body (48) is spherical.
  10. Schraubgerät nach Anspruch 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Axialanschlag durch eine Führungshülse (55) mit daran ausgeformten, umlaufenden Absatz (68) gebildet ist. A screwdriving unit according to claim 8 or 9, characterized in that the axial stop by a guide sleeve (55) is formed with it molded, peripheral shoulder (68).
EP20050108160 2004-09-06 2005-09-06 Screwdriving tool with axially working hammering mechanism Active EP1632313B1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200410042952 DE102004042952A1 (en) 2004-09-06 2004-09-06 A screwdriving unit having axially acting percussion mechanism

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1632313A1 true true EP1632313A1 (en) 2006-03-08
EP1632313B1 EP1632313B1 (en) 2008-03-26

Family

ID=35430674

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20050108160 Active EP1632313B1 (en) 2004-09-06 2005-09-06 Screwdriving tool with axially working hammering mechanism

Country Status (3)

Country Link
US (1) US8499850B2 (en)
EP (1) EP1632313B1 (en)
DE (2) DE102004042952A1 (en)

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
USD725981S1 (en) 2013-10-29 2015-04-07 Black & Decker Inc. Screwdriver with nosepiece

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3804414A1 (en) * 1988-02-12 1989-08-24 Hilti Ag Hammer drill with ball catch clutch
US6035945A (en) * 1997-04-18 2000-03-14 Hitachi Koki Co., Ltd. Operating mode switching apparatus for a hammer drill
US6109149A (en) * 1998-09-25 2000-08-29 Hilti Aktiengesellschaft Screw setting tool
DE10032949A1 (en) 2000-07-06 2002-01-17 Hilti Ag screwdriving

Family Cites Families (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3616883A (en) * 1970-06-08 1971-11-02 Black & Decker Mfg Co Adjustable clutch
US3934629A (en) * 1974-01-15 1976-01-27 Atlas Copco Aktiebolag Screw driver
DE3832202C1 (en) * 1988-09-22 1990-03-22 Robert Bosch Gmbh, 7000 Stuttgart, De Hand-held machine tool
DE3918227C1 (en) * 1989-06-03 1990-11-15 C. & E. Fein Gmbh & Co, 7000 Stuttgart, De
DE4233712C2 (en) * 1992-10-07 1994-07-14 Ceka Elektrowerkzeuge Ag & Co A power-driven electric hand tool
JP3284759B2 (en) * 1994-06-09 2002-05-20 日立工機株式会社 Impact driver
DE19527192A1 (en) * 1995-07-26 1997-01-30 Hilti Ag screwdriving
DE69633603T2 (en) * 1995-11-16 2005-10-20 Atlas Copco Tools Ab powered screwdriver

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3804414A1 (en) * 1988-02-12 1989-08-24 Hilti Ag Hammer drill with ball catch clutch
US6035945A (en) * 1997-04-18 2000-03-14 Hitachi Koki Co., Ltd. Operating mode switching apparatus for a hammer drill
US6109149A (en) * 1998-09-25 2000-08-29 Hilti Aktiengesellschaft Screw setting tool
DE10032949A1 (en) 2000-07-06 2002-01-17 Hilti Ag screwdriving

Also Published As

Publication number Publication date Type
DE502005003428D1 (en) 2008-05-08 grant
EP1632313B1 (en) 2008-03-26 grant
DE102004042952A1 (en) 2006-03-23 application
US8499850B2 (en) 2013-08-06 grant
US20060048956A1 (en) 2006-03-09 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3912991A1 (en) Electric hand drill or screwdriver - has stop switch for automatic cut=out motor at required penetration depth
DE19803454A1 (en) Hand-held drilling or percussion drill
DE4205840A1 (en) Spindle lock for hammer drill with chisel function - is effected by bringing sliding gear cluster of spindle drive transmission into mesh with teeth of locking segment fixed to housing
EP0265380A2 (en) Manual apparatus with a removable tool holder
DE4328599A1 (en) Rotary impact-type powered screw or nut driver - has clutch between motor and hammer drive spindle which can be set to open at desired torque limit depending on size of screw or nut
US4721022A (en) Wrenching tool
DE102006000517A1 (en) Hand guided tracker for mounting elements, has traveling nut, which is displaced in clamping cycle from end position to another end position to displace drive spring element in clamping position
EP0841127A2 (en) Motor-driven hand tool with safety device in case of jammed tool
DE19720947A1 (en) Electric combination hammer
DE10148872A1 (en) Automatic spindle lock has torque transmitted by carrier element and driven part via clamp body
DE10130520A1 (en) Hand-held power tool such as hammer drill has setting device for adjusting pretension on locking mechanism of clutch to set torque limit
DE3610671C2 (en)
DE19900882A1 (en) Hand-held machine tool, especially drill or angle grinder, has locking and blocking elements brought into engagement axially in direction of blocking element rotation axis in uncontrolled state
EP0182986A1 (en) Powered wrench with variable torque adjustment
DE102004052329A1 (en) Synchronization and switching unit for one-button selector switch and power tool with synchronization and switching unit
DE19753304A1 (en) Device for locking a shaft
DE4301610A1 (en) impact wrench
DE102004051911A1 (en) Hand tool, in particular drill
DE4344849A1 (en) machine tool
DE102005000089A1 (en) Portable hammer gun, to drive home nails and the like, has a reduction unit between the drive spring and the ram
DE202011002771U1 (en) Screwdriver System with Magazinschraubvorsatz
DE19540718A1 (en) Hand tool
EP1221359A1 (en) Vibration isolating device
DE3316111C2 (en)
DE102008042699A1 (en) Hand-operated tacker

Legal Events

Date Code Title Description
AX Request for extension of the european patent to

Extension state: AL BA HR MK YU

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU LV MC NL PL PT RO SE SI SK TR

17P Request for examination filed

Effective date: 20060908

AKX Payment of designation fees

Designated state(s): CH DE FR IT LI

17Q First examination report

Effective date: 20061030

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): CH DE FR IT LI

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REF Corresponds to:

Ref document number: 502005003428

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20080508

Kind code of ref document: P

ET Fr: translation filed
26N No opposition filed

Effective date: 20081230

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: CH

Payment date: 20140915

Year of fee payment: 10

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: IT

Payment date: 20140915

Year of fee payment: 10

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20150906

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20150930

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20150930

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 12

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 13

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: FR

Payment date: 20170810

Year of fee payment: 13

Ref country code: DE

Payment date: 20170830

Year of fee payment: 13