EP0842342B1 - Anchoring device for a pole- or post-like object - Google Patents

Anchoring device for a pole- or post-like object Download PDF

Info

Publication number
EP0842342B1
EP0842342B1 EP19960927548 EP96927548A EP0842342B1 EP 0842342 B1 EP0842342 B1 EP 0842342B1 EP 19960927548 EP19960927548 EP 19960927548 EP 96927548 A EP96927548 A EP 96927548A EP 0842342 B1 EP0842342 B1 EP 0842342B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
object
member
longitudinal axis
inner member
outer
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
EP19960927548
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0842342A1 (en
Inventor
Klaus Krinner
Original Assignee
Klaus Krinner
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE29512237U priority Critical
Priority to DE29512237U priority patent/DE29512237U1/en
Application filed by Klaus Krinner filed Critical Klaus Krinner
Priority to PCT/EP1996/003179 priority patent/WO1997005350A1/en
Publication of EP0842342A1 publication Critical patent/EP0842342A1/en
Application granted granted Critical
Publication of EP0842342B1 publication Critical patent/EP0842342B1/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H12/00Towers; Masts or poles; Chimney stacks; Water-towers; Methods of erecting such structures
    • E04H12/22Sockets or holders for poles or posts
    • E04H12/2284Means for adjusting the orientation of the post or pole
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10STECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10S403/00Joints and connections
    • Y10S403/08Radially acting cam or eccentric

Abstract

Described is an device designed to anchor a pole- or post-like object (4) in the ground, the device having a threaded section, which can be drilled into the ground and removed again in the same way, and a tubular section designed to hold the object (4), a device (8) designed to maintain the object (4) in the upright position in the tubular section being located in the tubular section (6). The device (8) which maintains the object in the upright position has a support element (14; 66) which is located in the tubular section (6) and which has an aperture enabling it to fit round the object (4). The support element can be moved with respect to the tubular section (6) to enable the direction of the longitudinal axis (LG) of the object (4) to be adjusted with respect to the direction of the longitudinal axis (LB) of the tubular section (6) and to remain locked in place in any position selected.

Description

Die Erfindung betrifft eine Befestigungsvorrichtung für einen stab- oder pfostenförmigen Gegenstand, nach dem Oberbegriff des Anspruches 1 bzw. 2. The invention relates to a fastening device for a pole- or post-like object, according to the preamble of claim 1 and 2 respectively.

Beim Aufstellen von Stäben, Pfählen oder Pfosten, beispielsweise beim Errichten eines Zaunes, beim Aufstellen eines Schildes oder dergleichen ergibt sich stets das Problem, den Pfahl oder Pfosten nach Möglichkeit exakt vertikal auszurichten. When setting up of rods, poles or posts, for instance when erecting a fence, when setting up a signboard or the like is always the problem of aligning the pole or post by way exactly vertical yields. Die vertikale Ausrichtung kann beispielsweise dadurch erfolgen, daß im Zuge der Befestigung oder Verankerung des stab-, pfahl- oder pfostenförmigen Gegenstandes im Erdreich beispielsweise durch Einrammen oder Einschlagen oder auch Einbetonieren die vertikale Ausrichtung mittels einer Wasserwaage oder einer Lotschnur überprüft und gegebenenfalls korrigiert wird. The vertical alignment can for example take place in that in the course of the mounting or anchoring of the rod, pole or post-like object in the ground checked for instance by ramming or hammering or concreting the vertical alignment by means of a spirit level or a plumb line and is corrected if necessary. Dies ist umständlich und zeitaufwendig, da beispielsweise beim Einrammen eines Pfahls oder Pfostens in das Erdreich der Rammvorgang immer wieder unterbrochen werden muß, um die Ausrichtungen zu kontrollieren und gegebenenfalls zu korrigieren. This is cumbersome and time-consuming because, for example, must be repeatedly interrupted in the soil of the driving operation when ramming a pole or post to control the alignment and correct them if necessary. Beim Einbetonieren eines Pfahls oder Pfostens kann man die exakt vertikale Einstellung desselben bei noch nicht abgebundenem Beton zwar problemlos nachkorrigieren, es müssen dann jedoch Mittel angewendet werden, diese exakt vertikale Anordnung solange aufrecht zu erhalten, bis der Beton so weit abgebunden hat, daß sich diese vertikale Ausrichtung nicht mehr von selbst verstellen kann; When concreting a pole or post may be the exact vertical adjustment thereof in not yet set concrete Although readjust easily, however, it must then means are applied to maintain this exactly vertical arrangement remain there until the concrete has so far tied that these can no longer move whilst vertical orientation; der Pfahl oder Pfosten muß also beispielsweise seitlich abgestützt oder verspannt werden. the pole or post has to be laterally supported or so braced, for example.

Neben dem Einrammen oder Eingraben oder auch Einbetonieren eines Pfahls oder Pfostens ist es bekannt, im Erdreich verankerbare Befestigungsvorrichtungen zu verwenden, welche an ihrem oberen freien Ende dann den pfahl- oder pfostenförmigen Gegenstand tragen. In addition to the pile driving or digging or concreting a pole or post, it is known to use fastening devices anchored in the ground, which then carry at their upper free end of the pole or post-like object. Die im Erdreich verankerbare Befestigungsvorrichtung umfaßt beispielsweise eine Schnecke oder Schraube, welche in das Erdreich korkenzieherartig eingedreht wird, wonach dann der Pfahl oder Pfosten an dieser Befestigungsvorrichtung angeschraubt oder in diese eingesteckt wird. The anchorable in the ground attachment device comprises, for example a screw or which is screwed into the ground like a corkscrew screw, whereupon then the pole or post is screwed to this fastening device or inserted in these.

Ein Beispiel hierzu ist in dem DE-U-93 13 258 beschrieben, von dem die vorliegende Erfindung ausgeht. An example of this is described in DE-U-93 13 258, from which the present invention starts from.

Weiterhin ist es bekannt, den pfahl- oder pfostenförmigen Gegenstand und die im Erdreich korkenzieherartig verankerbare Befestigungsvorrichtung einstückig auszubilden, so daß der Gegenstand an einem seiner freien Enden die Befestigungsvorrichtung aufweist, welche dann in das Erdreich eingeschraubt und hierin verankert wird. Furthermore, it is known to provide the pole or post-like object and the anchorable in the ground like a corkscrew in one piece fastening device, so that the article having the fastening device at one of its free ends which is then screwed into the ground and anchored therein.

Auch bei diesen beiden Verfahren oder diesen Möglichkeiten zum Aufstellen eines Pfahls oder Pfostens ergeben sich im wesentlichen die gleichen Probleme hinsichtlich der vertikalen Anordnung des Pfahls oder Pfostens wie beim Einrammen oder Einbetonieren hiervon. Also in these two methods or these possibilities of erecting a pole or post arise substantially the same problems regarding the vertical arrangement of the pole or post in concrete, or as in the ramming thereof. Anstelle des Einrammvorgangs muß hierbei das Eindrehen der Befestigungsvorrichtung in das Erdreich immer wieder unterbrochen werden, um durch entsprechende Meß- und gegebenenfalls Korrekturvorgänge die spätere vertikale Ausrichtung des Pfahls oder Pfostens sicherzustellen. Instead of Einrammvorgangs this screwing of the fastening device must be repeatedly interrupted in the soil to ensure by appropriate measuring and correcting operations, if appropriate, the later vertical alignment of the pole or post.

Demgegenüber hat es sich die vorliegende Erfindung zur Aufgabe gemacht, eine Befestigungsvorrichtung so auszugestalten, daß mit ihr ein stab- oder pfostenförmiger Gegenstand rasch und exakt in die vertikale Stellung gebracht werden kann, wobei im Bedarfsfall diese vertikale Stellung oder Ausrichtung ebenso rasch nachjustiert werden kann. In contrast, it has been the present invention the task made to design a fastening device so that a pole- or post-like object can be brought into the vertical position rapidly and accurately with it, wherein if necessary this vertical position or alignment can be readjusted just as quickly.

Die Lösung dieser Aufgabe erfolgt erfindungsgemäß durch die im Anspruch 1 bzw. 2 angegebenen Merkmale. The solution of this object is achieved according to the invention by the features indicated in claims 1 and 2 features.

Demnach wird gemäß eines ersten Aspektes der vorliegenden Erfindung eine Befestigungsvorrichtung für einen stab- oder pfostenförmigen Gegenstand im Erdreich geschaffen, mit einem in das Erdreich ein- und aus diesem wieder herausschraubbaren Gewindeabschnitt und mit einem rohrförmigen Halteabschnitt zur Aufnahme des Gegenstandes, wobei die Befestigungsvorrichtung gekennzeichnet ist durch eine Vorrichtung zum Ausrichten des Gegenstandes gegenüber dem Halteabschnitt, die ein an dem Halteabschnitt angeordnetes Aufnahmeteil mit einer Aufnahmeöffnung zur umfangsseitigen Lagerung des Gegenstandes aufweist, wobei das Aufnahmeteil aus einem drehbar angeordneten ringförmigen Außenteil und einem in diesem drehbar angeordneten ringförmigen Innenteil gebildet ist, wobei das Außenteil eine Lageröffnung zur Aufnahme des Innenteils und das Innenteil die Aufnahmeöffnung für den Gegenstand aufweist und wobei die Längsmittelachse der Lageröffnung zur Längsmittelachse der Außenfläche de Thus, according to a first aspect of the present invention a fastening device for a pole- or post-like object is provided in the ground, one with one in the earth, and wherein the fastening device is characterized from this again unscrewed threaded portion and having a tubular holding section for receiving the object, by a device for aligning the article relative to the holding portion, having a valve disposed on the holding portion receiving part having a receiving opening to the peripheral mounting of the object, wherein the receiving part is formed of a rotatably disposed annular outer member and a rotatably arranged in this annular inner part, wherein the outer part a bearing opening for receiving the inner part and the inner part has the receiving opening for the object, and wherein the longitudinal central axis of the bearing opening to the longitudinal center axis of the outer surface de s Außenteils und die Längsmittelachse der Aufnahmeöffnung zur Längsmittelachse der Außenfläche des Innenteils jeweils exzentrisch versetzt ist, so daß die Längsmittelachse des Gegenstandes gegenüber der Längsmittelachse des Halteabschnittes verstellbar und in jeder gewählten Lage selbsthaltend ist. , S outer part and the longitudinal center axis of the receiving opening is eccentrically offset from the longitudinal center axis of the outer surface of the inner part so that the longitudinal central axis of the article relative to the longitudinal central axis of the holding portion is self-retaining-adjustable and in any selected position.

Gemäß eines zweiten Aspektes der vorliegenden Erfindung wird eine Befestigungsvorrichtung für einen stab- oder pfostenförmigen Gegenstand geschaffen, die gekennzeichnet ist durch einen becher- oder tassenförmigen Bodenträger mit einer sich konisch zu einer Bodenplatte hin verjüngenden umlaufenden Umfangswand, wobei die Umfangswand der Halteabschnitt zur Aufnahme des Gegenstandes ist, und durch eine Vorrichtung zum Ausrichten des Gegenstandes gegenüber dem Halteabschnitt, die ein an dem Halteabschnitt angeordnetes Aufnahmeteil mit einer Aufnahmeöffnung zur umfangsseitigen Lagerung des Gegenstandes aufweist, wobei das Aufnahmeteil aus einem drehbar angeordneten ringförmigen Außenteil und einem in diesem drehbar angeordneten ringförmigen Innenteil gebildet ist, wobei das Außenteil eine Lageröffnung zur Aufnahme des Innenteils und das Innenteil die Aufnahmeöffnung für den Gegenstand aufweist, und wobei die Längsmittelachse der Lageröffnung schräg zur Längsmittelachse de According to a second aspect of the present invention, a fastening device for a pole- or post-like object is provided which is characterized by a cup or cup-shaped ground support having a conically to a bottom plate tapering circumferential peripheral wall, the peripheral wall of the holding portion for receiving the object , and by a device for aligning the article relative to the holding portion, having a valve disposed on the holding portion receiving part having a receiving opening to the peripheral mounting of the object, wherein the receiving part is formed of a rotatably disposed annular outer member and a rotatably arranged in this annular inner part wherein the outer part of a bearing opening for receiving the inner part and the inner part has the receiving opening for the object, and wherein the longitudinal central axis of the bearing opening angle to the longitudinal central axis de r Außenfläche des Außenteils und die Längsmittelachse der Aufnahmeöffnung korrespondierend schräg zur Längsmittelachse der Außenfläche des Innenteils verlaufend derart angeordnet ist, daß in einer Stellung die Längsmittelachse der Aufnahmeöffnung mit der Längsmittelachse des Halteabschnittes fluchtend steht, so daß die Längsmittelachse des Gegenstandes gegenüber der Längsmittelachse des Halteabschnittes verstellbar und in jeder gewählten Lage selbsthaltend ist. r outer surface of the outer part and the longitudinal center axis of the receiving opening corresponding angle to the longitudinal central axis of the outer surface of the inner part is arranged to extend in such a way that the longitudinal central axis of the receiving opening with the longitudinal central axis of the holding portion is aligned in a position so that the longitudinal central axis of the article relative to the longitudinal central axis of the holding portion adjustable and is self-held in any selected position.

Die erfindungsgemäße Befestigungsvorrichtung erlaubt einerseits ein rasches und exaktes Ausrichten des stab- oder pfostenförmigen Gegenstandes gegenüber dem Halteabschnitt derart, daß der Gegenstand exakt vertikal oder senkrecht steht, durch die Beweglichkeit des Aufnahmeteils gegenüber dem Halteabschnitt wird jedoch zusätzlich andererseits die Möglichkeit geschaffen, den Gegenstand gegenüber dem Halteabschnitt im Bedarfsfall nachjustieren zu können, so daß bei Verschiebungen der Befestigungsvorrichtung im Erdreich, beispielsweise durch von außen einwirkende Kräfte, wobei diese Verschiebung zu einer Verkippung des stab- oder pfostenförmigen Gegenstandes führt, dieser Gegenstand gegenüber der Befestigungsvorrichtung nachjustiert werden kann, um wieder sein ursprüngliche vertikale Lage einzunehmen. The fastening device according to the invention allows the one hand, a rapid and precise alignment of the rod-like or post-like object relative to the holding portion such that the object is exactly vertical or perpendicular, but the possibility is also on the other hand by the mobility of the receiving part relative to the holding portion created, the object with respect to the to be able to readjust the holding portion in case of need, so that upon displacement of the fastening device in the soil, for example by externally acting forces, this shift results in a tilting of the pole- or post-like object, this object can be readjusted with respect to the fastening device to again be original adopt vertical position.

Dadurch, daß der Gegenstand gegenüber dem Halteabschnitt in jeder eingestellten Lage selbsthaltend ist, sind zusätzliche Befestigungs- oder Fixiermittel nicht notwendig, so daß sich bei Nachstell- oder Nachjustiervorgängen das Lösen derartiger Befestigungs- oder Fixiermittel erübrigt. Characterized in that the article relative to the holding portion in each adjusted position is self-holding, additional fastening or fixing means are not necessary, so that at the integral action or Nachjustiervorgängen solve such fastening or fixing means is unnecessary.

Verstell- oder Justiermechanismen an den Befestigungsvorrichtungen, mit denen die Lage des Gegenstandes gegenüber der Befestigungsvorrichtung einstellbar ist, sind zwar aus dem Stand der Technik bereits bekannt, die mit dem Gegenstand der vorliegenden Erfindung erzielbaren Vorteile sind jedoch mit diesen bekannten Mechanismen nicht zu erzielen. Adjusting or adjustment mechanisms on the fastening devices, with which the position of the object relative to the fastening device is adjustable, are indeed already known from the prior art, the achievable with the subject matter of the present invention, advantages are, however, not be achieved with these known mechanisms.

So zeigt beispielsweise das DE-U-88 09 142 die Möglichkeit der vertikalen Einstellung eines Pfostens gegenüber einer Grundplatte mittels eines Kugelgelenks. For example shows the DE-U-88 09 142, the possibility of vertical adjustment of a post with respect to a base plate by means of a ball joint. Die US-A-4,199,908 ermöglicht die Ausrichtung eines Pfostens oder Pfahls in vertikaler Richtung aufgrund von langlochförmigen Ausnehmungen in einem Stützteil. The US-A-4,199,908 enables the alignment of a post or pole in vertical direction due to oblong recesses in a support member.

Das DE-U-88 09 142 hat jedoch den wesentlichen konstruktiven Nachteil, daß beim Anziehen der den Kugelkopf umgebenden Kugelschale dort ausgebildete gehärtete Vorsprünge sich in das Material des Kugelkopfes eingraben sollen, um die Lage des Pfostens zusätzlich durch einen Formschluß zu sichern. However, the DE-U-88 09 142 has the essential constructional drawback that formed therein hardened projections to dig into the material of the ball head when tightening the surrounding the ball head a spherical shell in order to secure the position of the pole in addition by a positive locking. Dies bedeutet in der Praxis, daß bei einer sich ändernden Einbaulage der Halterung, was eine andere Stellung des Kugelkopfes gegenüber der Halterung bedingt, aufgrund des durch die Vorsprünge eventuell deformierten Kugelkopfes dieser unter Umständen in der neuen Lage nicht mehr sicher von der Kugelschale gehalten werden kann und ausgetauscht werden muß. This means in practice that with a changing mounting position of the bracket, which is a different position of the ball head relative to the mounting conditions, due to the possibly deformed by the projections the ball head that can no longer be held securely by the spherical shell may in the new location must be and replaced.

Die Verstellvorrichtung gemäß der US-A-4,199,908 erlaubt nur eine Einstellung in einer Ebene. The adjusting device according to the US-A-4,199,908 permits only an adjustment in one plane. Darüber hinaus ist sie konstruktiv nachteilig insofern, als zu einer korrekten Funktionsweise der dortige Bodenbügel exakt in einer derartigen Tiefe in dem Betonfundament verankert werden muß, daß die dortige Bohrung mit dem Langloch des Stützteiles fluchtet, da ansonsten die Schraube diese beiden Bohrungen, in welchen der Verstellvorgang in einer Richtung stattfindet, nicht mehr durchsetzen kann. In addition, it is structurally disadvantageous in that must be precisely anchored in such a depth in the concrete foundation as a correct operation of the local ground strap, that the bore local with the elongated hole of the support member in alignment, because otherwise the screw, these two bores in which the adjusting process in one direction takes place, can no longer prevail.

Aus dem DE-U-93 13 260 schließlich sind verschiedene Ausgestaltungsformen von Befestigungsvorrichtungen für stab- oder pfostenförmige Gegenstände im Erdreich bekannt geworden, welche einen in das Erdreich ein- und aus diesem wieder herausschraubbaren Gewindeabschnitt und einen rohrförmigen Halteabschnitt zur Aufnahme des Gegenstandes aufweisen, wobei an dem Halteabschnitt eine Vorrichtung zum Ausrichten des Gegenstandes gegenüber dem Halteabschnitt angeordnet ist, so daß der Gegenstand auch bei nicht exakt vertikal oder lotrecht eingeschraubtem Gewindeabschnitt vertikal ausgerichtet werden kann. From the DE-U-93 13 260, finally, various embodiments of fastening devices for pole- or post-like objects in the ground have become known which includes a one in the earth, and again have from this unscrewed threaded portion and a tubular holding portion for receiving the object, wherein a device for aligning the article relative to the holding portion is disposed on the holding portion, so that the object may be vertically aligned even when not exactly vertical or perpendicular screwed-threaded portion. Obgleich sich im wesentlichen alle in dem DE-U-93 13 260 beschriebenen Befestigungsvorrichtungen in der Praxis durchaus bewährt haben, haftet ihnen noch der Detailmangel an, daß die einmal gewählte Stellung des stab- oder pfostenförmigen Gegenstandes relativ zu der Befestigungsvorrichtung nur mit größerem zeitlichen und manipulatorischem Aufwand wieder verändert werden kann. Although substantially all have been found in DE-U-93 attachment devices described 13,260 in practice quite them nor the detailed defect is adhered to that the once selected position of the pole- or post-like object relative to the fastening device only with a larger temporal and manipulatorischem effort can again be changed. So müssen z. Thus, need. B. mehrere Spannschrauben gelöst werden und/oder es müssen andere, dickere oder dünnere Unterlegprofile verwendet werden, um die Relativlage des Gegenstandes zu der Befestigungsvorrichtung zu ändern. B. a plurality of clamping screws are loosened and / or it is necessary to use other, thicker or thinner Supporting profiles to change the relative position of the object to the fastening device. Besteht nun die Notwendigkeit, beispielsweise bei einem Zaun, der durch äußere Kräfte in eine Schieflage gedrückt wurde, die einzelnen Zaunpfosten wieder in die vertikale Stellung zu bringen, so müssen bei den Befestigungsvorrichtungen gemäß des DE-U-93 13 260 unter Umständen Dutzende einzelner Befestigungsvorrichtungen zeitaufwendig neu eingestellt werden, was in der Praxis doch unbefriedigend ist. Now there is a need, for example at a fence which was urged by external forces into an inclined position, to bring the individual fence post back into the vertical position, so need in the fastening devices according to the DE-U-93 13 260 may dozens of individual fasteners be readjusted time consuming, but is not satisfactory in practice.

Vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind Gegenstand der Unteransprüche. Advantageous developments of the invention are subject of the subclaims.

Ist das Aufnahmeteil gegenüber dem Halteabschnitt in jeder Drehlage drehfest festlegbar, ist eine allseitige Verstellmöglichkeit gegeben. If the receiving part relative to the holding portion in each rotational position rotatably fixable, universal adjustment is given.

Bevorzugt weisen das Außenteil und das Innenteil Angriffspunkte für ein Werkzeug auf, mit welchem das Außenteil gegenüber dem Aufnahmeabschnitt und das Innenteil gegenüber dem Außenteil verdrehbar ist. Preferably, the outer part and the inner part have engagement points on for a tool with which the outer part relative to the receiving section and the inner part towards the outer part is rotatable.

Bevorzugt weisen sowohl Außenteil als auch Innenteil im Bereich ihrer dünnsten Wandstärken jeweils einen axial und radial durchgehenden Schlitz auf. Preferably, both outer member as the inner part and in the region of the thinnest wall thickness in each case an axially and radially continuous slit. Hierdurch ist es möglich, das Außenteil gegenüber dem Halteabschnitt und das Innenteil gegenüber der Lageröffnung des Außenteils gegebenenfalls mit leichtem Übermaß zu fertigen, so daß das Außenteil in dem Halteabschnitt und auch das Innenteil in der Lageröffnung des Außenteils leicht klemmend sitzt, und so die Selbsthaltung von Außenteil und Innenteil zueinander bzw. gegenüber dem Halteabschnitt ohne irgendwelche zusätzlichen Mittel allein durch Reibschluß erfolgt. This makes it possible to manufacture the outer member relative to the retaining section and the inner part relative to the bearing opening of the outer part, optionally with a slight excess, so that the outer part in the retaining section and also the inner part in the bearing opening of the outer part sits slightly clamping, and thus the self-holding of outer part and inner part and to each other takes place over the holding portion without any additional means by frictional engagement alone. Etwaige Toleranzschwankungen bei der Herstellung werden hierdurch ebenfalls so gut wie vollständig aufgefangen. Any tolerance variations in manufacturing are thereby also collected almost completely. Weiterhin ist besonders bevorzugt die Aufnahmeöffnung zur Einspannung des Gegenstandes gegenüber dem Durchmesser des Gegenstandes mit Untermaß gefertigt. Furthermore, the receiving aperture for clamping the object relative to the diameter of the object is more preferably produced with undersize. Hierdurch und durch den Schlitz im Innenteil wird das Innenteil beim Aufschieben auf den Gegenstand etwas aufgeweitet oder -gespreizt, so daß es klemmend auf dem Gegenstand sitzt und nicht verrutschen oder verloren gehen kann. In this way and through the slot in the inner part of the inner part is somewhat widened or when pushed onto the object -gespreizt so that it sits clamping on the object and can go sliding or lost. Weiterhin erfolgt beim Eindrücken des etwas aufgeweiteten Innenteils in die Lageröffnung des Außenteils ein Zusammendrückung oder -spannung des Innenteils, so daß sich dieses eng an den Gegenstand anlegt bzw. diesen sicher einspannt und auch eine sichere Halterung des Innenteils in der Lageröffnung des Außenteils erfolgt. Furthermore takes place during the pressing of the somewhat expanded inner member into the support aperture of the outer part, a compression or tension of the inner part, so that this applies closely to the object or it securely clamps and is also a secure mounting of the inner part in the bearing opening of the outer part.

Das Innenteil, sowie die Lageröffnung und die Aufnahmeöffnung haben bevorzugt jeweils einen schräg zur jeweiligen Längsmittelachse stehenden Wandverlauf. The inner part and the bearing aperture and the receiving aperture preferably each have a slanting to the respective longitudinal central axis wall profile. Der Sitz des Außenteils im Halteabschnitt, sowie der Sitz des Innenteils in der Lageröffnung des Außenteils ist hierdurch alleine durch Schwerkrafteinfluß sichergestellt. The seat of the outer member in the holding section, and the seat of the inner part in the bearing opening of the outer part is hereby alone ensured by gravity. Weiterhin erfolgt eine einfache und dennoch zuverlässige Zusammendrückung oder Einspannung des Gegenstandes in der Aufnahmeöffnung und des Innenteils in der Lageröffnung des Außenteils, wenn sich Innenteil und Außenteil entlang der Konusflächen relativ zueinander verschieben. Furthermore, carried a simple yet reliable compression or clamping of the object in the receiving opening and the inner part in the bearing opening of the outer member when moving relative to each other inner part and the outer part along the conical surfaces.

Weist das Innenteil an der inneren Umfangswand der Aufnahmeöffnung einen umlaufenden leistenförmigen Vorsprung auf, erfolgt eine bessere Abstützung des stab- oder pfostenförmigen Gegenstandes, da dieser an einer definierten Linie oder Kante anliegen kann. , The inner part of the inner circumferential wall of the receiving opening has a circumferential ledge-shaped projection, is carried out a better support of the rod-like or post-like object, as it can bear against a defined line or edge.

In einer weiteren bevorzugten Ausgestaltungstorm kann die Längsachse des Innenteils zu derjenigen des Außenteils durch Drehung des Innenteils relativ zum Außenteil verkippbar sein. In a further preferred embodiment Storm the longitudinal axis of the inner member to that of the outer part may be relatively tilted to the outer part by rotation of the inner part. Hierdurch lassen sich auch größere Verstellwinkel realisieren. This also larger displacement can be realized.

Der rohrförmige Halteabschnitt verjüngt sich bevorzugt an einem von dem Aufnahmeteil abgewandten Längenabschnitt zumindest im Innenquerschnitt konisch nach unten. The tubular holding portion preferably tapers at an end facing away from the receiving part longitudinal section at least in the internal cross-section conically downwards. Dieser sich konisch verjüngende Längenabschnitt stellt den unteren Abstützpunkt für den stab- oder pfostenförmigen Gegenstand dar und da sich dieser Längenabschnitt konisch verjüngt, paßt er sich automatisch an unterschiedliche Durchmesser des Gegenstandes an, ohne daß hierzu besondere Befestigungsmittel notwendig wären. This conically tapered longitudinal section constitutes the lower support point for the rod-like or post-like object, and because this longitudinal section is conically tapered, it automatically adapts itself to different diameters of the object to, without requiring special attachment means would be necessary.

Weitere Einzelheiten, Aspekte und Vorteile der vorliegenden Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung von Ausführungsformen anhand der Zeichnung. Further details, aspects and advantages of the present invention will become apparent from the following description of embodiments with reference to the drawing.

Es zeigt: It shows:

  • Fig. 1A eine Draufsicht auf ein ringförmiges Innenteil gemäß einer Ausführungsform der vorliegenden Erfindung; 1A is a plan view of an annular inner member according to an embodiment of the present invention.
  • Fig. 1B einen Schnitt durch das Innenteil von Fig. 1A entlang der dortigen Linie BB; Figure 1B is a section through the inner part of Figure 1A along the line BB..;
  • Fig. 2A eine Draufsicht auf ein ringförmiges Außenteil gemäß einer Ausführungsform der vorliegenden Erfindung; 2A is a plan view of an annular outer member according to an embodiment of the present invention.
  • Fig. 2B einen Schnitt durch das Außenteil von Fig. 2A entlang der dortigen Linie BB; Figure 2B is a section through the outer part of Figure 2A along the line BB..;
  • Fig. 3 eine Draufsicht auf Außenteil und Innenteil im zusammengefügten Zustand, wobei die in dem Innenteil ausgebildete Aufnahmeöffnung in einer maximalen Exzentrizitätsstellung dargestellt ist; Figure 3 is a plan view of the outer part and the inner part in the assembled state, the inner part formed in the receiving opening is illustrated in a maximum Exzentrizitätsstellung.
  • Fig. 4 eine Fig. 3 entsprechende Darstellung, wobei jedoch die Aufnahmeöffnung des Innenteils im wesentlichen mittig angeordnet ist; Fig. 4 is a view corresponding to Figure 3 except that the receiving opening of the inner part is arranged substantially centrally.
  • Fig. 5A und 5B eine Ausgestaltungsform der vorliegenden Erfindung, bei der durch Drehung des Innenteils relativ zum Außenteil die Längsachse des Innenteils aus der Vertikalen verkippt werden kann; 5A and 5B, an embodiment form in which the longitudinal axis of the inner part from the vertical can be tilted by rotation of the inner part relative to the outer part of the present invention.
  • Fig. 6A, 6B und 6C Ansichten, wie der Exzentrizitätsgrad und die -richtung zum exakt vertikalen Ausrichten mittels eines Hilfsinstrumentes, welches ebenfalls Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist, feststellbar und an Innen- und Außenteil einstellbar sind; Fig. 6A, 6B and 6C are views showing how the degree of eccentricity and the direction at the exact vertical alignment by means of an auxiliary instrument, which is also the subject of the present invention can be detected and adjusted at the inner and outer part;
  • Fig. 7 eine Längsschnittdarstellung durch eine Ausführungsform einer _ erfindungsgemäßen Befestigungsvorrichtung, welche das Außenteil und das Innenteil gemäß der Figuren lA bis 4 verwendet; Figure 7 is a longitudinal section through an embodiment of a fixing device according to the invention _ which uses the outer part and the inner part according to the figures lA to 4. und and
  • Fig. 8 eine Fig. 7 entsprechende Darstellung einer Abwandlungsform der vorliegenden Erfindung. Fig. 8 is a Fig. 7 corresponding view of a modification form of the present invention.
  • Anhand der Figuren 1A bis 4 und 7 soll nachfolgend eine erste Ausführungsform der vorliegenden Erfindung näher erläutert werden. Reference to the figures 1A to 4 and 7, a first embodiment of the present invention will be explained in more detail below.

    Eine in Fig. 7 insgesamt mit 2 bezeichnete Befestigungsvorrichtung für einen stab- oder pfostenförmigen Gegenstand 4 weist im wesentlichen einen rohrförmigen Halteabschnitt 6 zur Aufnahme des Gegenstandes 4, sowie eine Vorrichtung 8 zum Ausrichten des Gegenstandes 4 gegenüber dem Halteabschnitt 6 auf. A in Fig. 7 a total of 2 designated fastening device for a pole- or post-like object 4 has substantially a tubular holding section 6 for accommodating the object 4, as well as a device 8 for alignment of the object 4 relative to the tubular section 6. Am in Fig. 7 unteren Ende des Halteabschnittes 6 ist ein nicht sichtbarer Gewindeabschnitt ausgebildet, mit welchem die Befestigungsvorrichtung 2 in das Erdreich hinein und aus diesem wieder herausschraubbar ist. At the bottom in Fig. 7 the end of the holding portion 6, a non-visible thread portion is formed by which the anchoring device 2 into the ground and out of this is unscrewable again. Hinsichtlich näherer Einzelheiten des Gewindeabschnittes sei auf das DE-GM 93 13 258 des selben Anmelders verwiesen, auf welches hier insofern vollinhaltlich Bezug genommen wird. As regards further details of the threaded section reference is made 93 13 258 of the same applicant on the DE-GM, to which so far fully incorporated by reference herein.

    Der Halteabschnitt 6 weist einen oberen Bereich 10 mit im wesentlichen konstanten zylindrischen Querschnitt, sowie einen sich hieran in Fig. 7 unterhalb anschließenden Bereich 12 auf, der sich in Richtung des nicht dargestellten Gewindeabschnittes konisch verjüngt. The holding portion 6 has an upper portion 10 having a substantially constant cylindrical cross-section, and a located thereon below the adjoining region 12 which tapers in Fig. 7 in the direction of the threaded portion, not shown, conical. Am oberen offenen Ende des Halteabschnittes bzw. seines Bereiches 10 ist die Vorrichtung 8 zum Ausrichten des Gegenstandes 4 angeordnet. At the upper open end of the holding portion or its portion 10, the device 8 for alignment of the object 4 is arranged.

    Gemäß den Figuren 1A bis 4 wird diese Vorrichtung 8 durch ein Aufnahmeteil 14 gebildet, welches zweiteilig oder zweistückig ausgebildet ist mit einem an dem Halteabschnitt 6 anordenbaren ringförmigen Außenteil 16 (Fig. 2A und 2B) und einem ringförmigen Innenteil 18 (Fig. 1A und 1B), wobei das Außenteil 16 gemäß Fig. 7 in das offene Ende des Halteabschnittes 6 von oben her einschiebbar ist und sich hierbei mit einem ringförmig umlaufenden Flansch oder einer Schulter 20 am oberen Rand des Halteabschnittes 6 abstützt. Referring to the figures 1A to 4 this device 8 is formed by a receiving part 14 which is formed in two parts, or in two pieces with a can be arranged at the tubular section 6 annular outer part 16 (Fig. 2A and 2B) and an annular inner member 18 (Fig. 1A and 1B ), the outer member 16 of FIG. 7 6 from above is inserted into the open end of the holding portion and is supported in this case with an annular circumferential flange or a shoulder 20 at the upper edge of the holding portion 6. Das Außenteil 16 definiert eine Lageröffnung 22, in der das Innenteil 18 drehbar eingesetzt werden kann, wie aus den Figuren 3 bis 5 hervorgeht. The outer member 16 defines a bearing hole 22 in which the inner part 18 can be used to rotate, as shown in Figures 3 to fifth Das Innenteil 18 definiert seinerseits eine Aufnahmeöffnung 24, welche gemäß Fig. 7 zur Aufnahme des Gegenstandes 4 dient. The inner part 18 defines in turn a receiving opening 24 which is shown in FIG. 7 for accommodating the object 4.

    Wie die Figuren 1A, 2A, 3 und 4 zeigen, sind das Außenteil 16 und das Innenteil 18 nicht geschlossen ringförmig umlaufend ausgebildet, sondern weisen jeweils einen axial und radial durchgehenden Schlitz 26 bzw. 28 auf. As the figures 1A, 2A, 3 and 4 illustrate, the outer member 16 and the inner member 18 are not closed annularly encircling design, but each have an axially and radially continuous slit 26 and 28, respectively. Weiterhin sind gemäß den Figuren 1A und 2A die Mittelpunkte von Lageröffnung 22 und Aufnahmeöffnung 24 nicht fluchtend mit den Mittelpunkten der Außenumfänge von Außenteil 16 und Innenteil 18, sondern hierzu um einen gewissen Exzentrizitätsbetrag E verschoben. Furthermore, according to Figures 1A and 2A is not in alignment moved the centers of bearing aperture 22 and receiving aperture 24 with the centers of the outer peripheries of the outer member 16 and inner member 18, but this by a certain amount of eccentricity E. Das Außenteil 16 und das Innenteil 18 sind somit in einer Draufsicht gemäß Fig. 2A und 1A sichel- oder mondförmig, wobei sich die Schlitze 26 und 28 im Bereich der dünnsten Wandstärken befinden. The outer member 16 and the inner member 18 are thus in a top view according to FIG. 2A and 1A crescent or moon-shaped, the slots are in the region of the thinnest wall thicknesses 26 and 28.

    Der Außendurchmesser des Innenteils 18 ist gleich, kann aber auch gegebenenfalls etwas größer als der Innendurchmesser der Lageröffnung 22 und der Außendurchmesser des Außenteiles 16 ist ebenfalls gleich, gegebenenfalls etwas größer als der Innendurchmesser des oberen Bereiches 10 des Halteabschnittes 6. Hierdurch und durch die Ausbildung der Schlitze 26 und 28 werden das Außenteil 16 in dem Bereich 10 und das Innenteil 18 der Lageröffnung 22 unter Druck und leicht reibschlüssig gehalten, so daß eine Drehung des Außenteils 16 gegenüber dem Halteabschnitt 6 und eine Drehung des Innenteils 18 gegenüber dem Außenteil 16 entsprechend schwergängig ist. The outer diameter of the inner part 18 is the same, but may also optionally slightly larger than the inner diameter of the bearing hole 22 and the outer diameter of the outer part 16 is also equal, possibly slightly greater than the inner diameter of the upper portion 10 of the holding portion 6. Hereby and by the design of slots 26 and 28 are the outer part 16 in the area 10 and the inner part 18 of the bearing hole 22 held under pressure and easily by friction, so that rotation of the outer part 16 relative to the tubular section 6 and a rotation of the inner member 18 relative to the outer member 16 is correspondingly stiff , Zusätzlich ist das Innenteil 18 gemäß Fig. 1B an seiner Außenfläche 30 und ist das Außenteil 16 an einer Innenfläche 32 der Lageröffnung 22 leicht konisch ausgebildet, so daß das Innenteil 18 in der Lageröffnung 22 sicher gehalten ist und in der Stellung gemäß Fig. 7 nicht nach unten in das Innere des Halteabschnittes 6 fallen kann. In addition, the inner part 7 is 18 according to Fig. 1B on its outer surface 30 and the outer part 16 is formed on an inner surface 32 of the bearing opening 22 slightly conical, so that the inner part is securely held in the bearing aperture 22 18 and in the position of FIG. Not may fall into the interior of the holding portion 6 down.

    Wie bereits erwähnt, sind die Durchmesserverhältnisse von Lageröffnung 22 zu Innenteil 18 nicht absolut kritisch. As mentioned before, the diameter ratios of bearing opening 22 to the inner member 18 are not critical. Verstärkt wird dies durch die konische Ausbildung des Innenteils 18 an seiner Außenfläche 30 und des Außenteils 16 an seiner Innenfläche 32 der Lageröffnung 22. Toleranzschwankungen können hierdurch durch ein mehr oder weniger tiefes Einschieben des Innenteils 18 in die Lageröffnung 22 ausgeglichen werden, ohne daß der sichere Sitz des Innenteils 18 in der Lageröffnung 22 leidet. This is reinforced by the conical design of the inner part 18 22 on its outer surface 30 and the outer member 16 at its inner surface 32 of the bearing opening tolerance variations can be compensated for in the bearing opening 22 18 thereby by a more or less deep insertion of the inner portion, without the safe suffers seat of the inner part 18 in the bearing hole 22nd Durch die Schlitze 26 und 28 bzw. insbesondere durch den Schlitz 26 im Innenteil 18 ergibt sich noch die im Rahmen der Erfindung besonders bevorzugte Lösung, daß Aufnahmeöffnung 24 zur Einspannung des Gegenstandes 4 gegenüber dem Durchmesser des Gegenstandes 4 mit Untermaß gefertigt wird. Through the slots 26 and 28 and in particular through the slot 26 in the inner member 18 is still the most preferred in the present invention solution is that receiving aperture 24 is made for clamping of the object 4 relative to the diameter of the object 4 with undersize results. Hierdurch und durch den Schlitz 26 im Innenteil 18 wird das Innenteil 18 beim Aufschieben auf den Gegenstand 4 etwas aufgeweitet oder -gespreizt, so daß es klemmend auf dem Gegenstand 4 sitzt und nicht verrutschen oder verloren gehen kann. In this way and through the slot 26 in the inner member 18 the inner part 18 is slightly expanded when pushed onto the object 4 or -gespreizt so that it sits clamping on the object 4 and can not go slip or lost. Weiterhin erfolgt beim ausreichend tiefen Eindrücken des etwas aufgeweiteten Innenteils 18 in die Lageröffnung 22 des Außenteils 16 eine Zusammendrückung oder - spannung des Innenteils 18, so daß es sich eng an den Umfang des Gegenstands 4 anlegt bzw. diesen sicher einspannt und auch eine sichere Halterung des Innenteils 18 in der Lageröffnung 22 des Außenteils 16 erfolgt. Furthermore, takes place when sufficiently deep impressions of the somewhat expanded inner member 18 in the bearing hole 22 of the outer member 16 is a compression or - voltage of the inner part 18 so that it applies closely to the circumference of the article 4 and these clamps safe and secure retention of the inner member 18 is carried in the bearing hole 22 of the outer part sixteenth

    An einer Innenfläche 34 der Aufnahmeöffnung 24 ist ein umlaufender leistenförmiger Vorsprung 36 ausgebildet. On an inner surface 34 of the receiving opening 24, a circumferential strip-shaped protrusion 36 is formed.

    Das Außenteil 16 und das Innenteil 18 weisen an ihrer Oberseite Angriffspunkte 38 in Form von Durchgangs- oder Blindbohrungen auf, welche als Angriffspunkte für ein Werkzeug dienen, mit welchem das Außenteil 16 gegenüber dem Aufnahmeteil 14 und das Innenteil 18 gegenüber dem Außenteil 16 verdrehbar sind. The outer part 16 and inner part 18 have at their upper side engagement points 38 in the form of through, or blind bores, which serve as engagement points for a tool by which the outer member 16 relative to the receiving part 14 and the inner member 18 relative to the outer member 16 are rotatable. Eine Möglichkeit der Ausgestaltung der Angriffspunkte 38 und eine Möglichkeit eines geeigneten Werkzeuges ist, ein bekanntes Werkzeug zu verwenden, welches zum Auf- und Abspannen der Scheiben eines Trennschleifers dient. One way of embodiment of the engagement points 38 and one possibility of a suitable tool, to use a known tool serving for clamping and releasing of the discs of a parting-off grinder.

    Wie bereits erwähnt, ist durch die Dimensionierung von Innenteil und Außenteil die Drehung des Außenteils 16 gegenüber dem Halteabschnitt 6 und die Drehung des Innenteils 18 gegenüber dem Außenteil 16 schwergängig, wenn das Innenteil 18 unter gleichzeitiger umfangsseitiger Einspannung des Gegenstandes 4 ausreichend tief in die Lageröffnung 22 des Außenteils 16 geschoben oder gedrückt wird, da sich durch die bevorzugt mit Untermaß gegenüber dem Durchmesser des Gegenstandes 4 gefertigte Aufnahmeöffnung 24 beim Einspannen des Gegenstandes radial nach außen wirkende Kraftkomponenten entwickeln, welche das Außenteil 16 gegenüber dem Halteabschnitt 6, das Innenteil 18 gegenüber dem Außenteil 16 und den Gegenstand 4 gegenüber dem Innenteil 18 verspannen. As already mentioned, the rotation of the outer part 16 relative to the tubular section 6 and the rotation of the inner member 18 relative to the outer member 16 is sluggish by the dimensioning of the inner part and the outer part when the inner part 18 with simultaneous peripheral side clamping of the object 4 sufficiently deep into the bearing opening 22 is the outer part pushed or pressed 16 because develop radially through the preferably manufactured undersized with respect to the diameter of the object 4 receiving opening 24 upon clamping of the object outwardly acting force components which the outer part 16 relative to the holding portion 6, the inner member 18 relative to the outer part 16 and the object 4 braced against the inner part 18th Unter gewissen Umständen kann es wünschenswert sein, daß diese Verdrehmöglichkeit noch schwergängiger gemacht bzw. vollständig blockiert wird. Under certain circumstances it may be desirable that this rotation possibility is made even more difficult to move or completely blocked. Hierzu kann gegebenenfalls eine Klemmvorrichtung vorgesehen sein, die beispielsweise aus einer Bohrung besteht, wobei die Bohrung die Wand des Halteabschnittes durchsetzt und am Außenumfang des Außenteils endet. For this purpose, can be provided, which for example consists of a bore, optionally a clamping device, the bore through the wall of the holding portion and ends at the outer periphery of the outer part. Die Bohrung wird mit einem Innengewinde versehen, so daß eine Inbus- oder Madenschraube in die Bohrung eingeschraubt werden kann. The bore is provided with an internal thread, so that an Allen or grub screw can be screwed into the bore. Durch Anziehen der Schraube kann somit das Außenteil gegenüber dem Halteabschnitt drehfest verspannt werden bzw. es kann die Gängigkeit der Drehbewegung zwischen Außenteil und Halteabschnitt beliebig eingestellt werden. By tightening the screw thus the outer part relative to the holding portion rotatably be clamped or it may be the movement rate of the rotary movement between the outer part and the holding portion can be arbitrarily set. Derartige mit Klemmschrauben arbeitende Klemmvorrichtungen sind allgemein bekannt; Such working with clamping screw clamping devices are well known; auf eine Darstellung in der Zeichnung wird von daher verzichtet. to a representation in the drawing is omitted therefore. Es sei auch festzuhalten, daß in der Regel eine derartige zusätzliche Klemmvorrichtung gar nicht oder nur in Extremfällen notwendig ist, da das Außenteil 16 gegenüber dem Halteabschnitt 6, das Innenteil 18 gegenüber dem Außenteil 16 und der Gegenstand 4 gegenüber dem Innenteil 18 aufgrund der Konusflächen 30 und 32 und der bevorzugt gegenüber dem Gegenstand 4 mit Untermaß gefertigten Aufnahmeöffnung 24 mit ausreichenden radial wirkenden Kräften umfangsseitig verspannt werden. It should also be noted that such an additional clamping device is not or only in extreme cases necessary, as a rule, since the outer member 16 relative to the holding portion 6, the inner member 18 relative to the outer member 16 and the object 4 relative to the inner member 18 due to the conical surfaces 30 and 32 and preferably over the object 4 made undersized receiving opening 24 are clamped circumferentially with sufficient radially acting forces.

    Wie am besten aus den Figuren 3 und 4 hervorgeht, ergibt sich je nach Relativlage des Innenteils 18 zum Außenteil 16 eine unterschiedliche Lage der Aufnahmeöffnung 24, da aufgrund der Exzentrizität E von Lageröffnung 22 und Aufnahmeöffnung 24 bei einer Verdrehung des Innenteils 18 zum Außenteil 16 die Aufnahmeöffnung 24 eine mehr oder weniger starke Verschiebung in Richtung Außenumfang des Aufnahmeteils 14 erfährt, so daß die Längsmittelachse LG des Gegenstandes 4 von der Längsmittelachse LB der Befestigungsvorrichtung 2 bzw. des Halteabschnittes 6 um einen bestimmten Betrag verschoben werden kann, wie am besten aus Fig. 7 hervorgeht. As best seen from Figures 3 and 4, is obtained depending on the relative position of the inner part 18 to the outer member 16 a different position of the receiving opening 24, because due to the eccentricity E of the bearing opening 22 and receiving opening 24 with a rotation of the inner part 18 the outer part 16 of the receiving opening 24 experiences a more or less pronounced shift towards the outer periphery of the receiving part 14 so that the central longitudinal axis LG of the object 4 from the central longitudinal axis LB of the anchoring device 2 and the holding portion can be displaced by a certain amount 6, as best seen in Fig. 7 can be seen. Der Gegenstand 4, der sich mit seinem unteren freien Ende in dem konischen Bereich 12 frei aufliegend abstützt, kann hierdurch durch entsprechendes Verdrehen des Innenteils 18 gegenüber dem Außenteil 16 und gegebenenfalls des Außenteils 16 gegenüber dem Halteabschnitt 6 in jede gewünschte Richtung um einen durch die Exzentrizität E von Innenteil 18 und Außenteil 16 bestimmten Betrag verkippt werden, so daß eventuelle Schieflagen des Halteabschnittes 6 wieder kompensiert werden können, und so der Gegenstand 4 exakt vertikal oder senkrecht steht. The object 4, the free overlay is supported with its lower free end in the conical portion 12, thereby, by corresponding rotation of the inner part 18 relative to the outer member 16 and possibly the outer member 16 relative to the tubular section 6 in each desired direction by an by the eccentricity e of the inner member 18 and outer member 16 are tilted certain amount, so that any imbalances of the holding portion 6 can be compensated again and thus the object 4 is positioned exactly vertically or horizontally. Der Gegenstand 4 stützt sich hierbei an dem umlaufenden Vorsprung 36 in der Aufnahmeöffnung 24 ab, wie aus Fig. 7 ersichtlich, so daß der Gegenstand sicher in der Aufnahmeöffnung 24 einerseits und an seinem unteren Ende in dem konischen Bereich 12 andererseits gehalten ist und kipp- und wackelfrei gehalten wird. The object 4 is supported in this case on the circumferential projection 36 in the receiving opening 24 on, as shown in FIG. 7 can be seen, so that the article is securely held in the receiving opening 24 on the one hand and at its lower end in the conical portion 12 on the other hand and tiltable and held without wobbling.

    Bei der Einstellung von Exzentrizitätsrichtung und -betrag gibt das Außenteil 16 die Exzentrizitätsrichtung vor, dh die Richtung, in welche der einzuspannende Gegenstand gekippt werden muß, um eine Schief- oder Schräglage der in das Erdreich eingedrehten Befestigungsvorrichtung zu kompensieren und das Innenteil 18 gibt den Exzentrizitätsbetrag, dh den Grad der Kippung vor. When setting eccentric direction and amount of the outer part 16 specifies the direction of eccentricity, that is, the direction in which the chucked object must be tilted to compensate for a Skew- or inclined position of the screwed-in into the ground fastening device and the inner part 18 are the eccentricity ie the level before the tilting.

    Da die Verdrehung von Innenteil 18 zu Außenteil 16 und gegebenenfalls von Außenteil 16 zu Halteabschnitt 6 schwergängig ist, da das bevorzugt aus Kunststoff gefertigte Außenteil 16 unter erneuter Zusammendrückung des zunächst durch den Gegenstand 4 etwas aufgeweiteten oder -gespreizten Spalts 28 in den Halteabschnitt 6 eingedrückt wird und das bevorzugt ebenfalls aus Kunststoff gefertigte Innenteil 18 - gegebenenfalls unter Zusammendrückung des Spaltes 26 - in die Lageröffnung 22 eingedrückt wird, verbleibt in der Regel die zwischen Innenteil 18 und Außenteil 16 und zwischen Außenteil 16 und Halteabschnitt 6 mittels der Angriffspunkte 38 eingestellte Relativlage und damit auch die Lage des Gegenstandes 4. Im Falle größerer zu erwartender auf den Gegenstand 4 einwirkender Belastungen, beispielsweise permanente Erschütterungen durch vorbeifahrende Fahrzeuge, starke Windkräfte oder dergleichen kann noch die bereits erwähnte Klemmvorrichtung vorgesehen sein, mit welcher di Since the rotation of inner member 18 to outer member 16, and optionally of the outer member 16 is sluggish to support portion 6, since the preferably manufactured from plastic outer member 16 under renewed compression of the first expanded slightly by the object 4 or -gespreizten gap is pressed into the holding portion 6 28 and also the preferred inner member 18 made of plastic - optionally while compressing the gap 26 - is pressed into the bearing opening 22, remains generally between inner member 18 and outer member 16 and between the outer part 16 and holding portion 6 set by means of the engagement points 38 relative position and therefore the position of the object 4. in the case of larger anticipated acting on the object 4 loads, such as permanent vibrations by passing vehicles, strong wind forces or the aforementioned clamp may still like to be provided with which di e Relativlagen von zumindest Außenteil 16 und Halteabschnitt 6 zueinander teilweise oder ganz blockiert werden können. e relative positions of at least the outer member 16 and hold portion 6 to each other can be partly or entirely blocked. Die Haltekräfte des Innenteils 18 gegenüber dem Außenteil 16 und die Einspannung des Gegenstandes 4 in der Aufnahmeöffnung 24 können je nach Bedarf dadurch erhöht werden, daß das Innenteil 18 tiefer in die Lageröffnung gedrückt wird. The holding forces of the inner member 18 relative to the outer member 16 and the clamping of the object 4 in the receiving aperture 24 can be thereby increased as required in that the inner part 18 is pressed deeper into the bearing opening. Aufgrund der Konizität der Flächen 30 und 32 und aufgrund des Spaltes 26 im Innenteil 18 wird hierbei das Innenteil immer weiter radial zusammengepreßt, so daß dessen Halterung gegenüber dem Außenteil 16, dessen Halterung oder Einspannung gegenüber dem Halteabschnitt 6 und die Einspannung des Gegenstandes 4 verbessert bzw. verstärkt werden. Due to the conicity of the surfaces 30 and 32 and due to the gap 26 in the inner member 18 the inner part is in this case still further compressed radially so that the support thereof with respect to the outer member 16, the support thereof or clamping with respect to the tubular section 6 and the clamping of the object 4 to improve or . be strengthened. Das Tieferdrücken des Innenteils 18 kann durch ein Werkzeug, beispielsweise einen Hammer oder dergl. erfolgen, oder aber es wird gemäß Fig. 8 eine zusätzliche Klemmhülse 48 verwendet. The Plunging pressing the inner member 18, by a tool such as a hammer or the like. Occur or it is used according to Fig. 8 an additional clamping sleeve 48.

    In Fig. 8 bezeichnen gleiche Bezugszeichen wie in Fig. 7 gleiche oder einander entsprechende Teile und eine nochmalige Beschreibung erfolgt nicht. In FIG. 8, the same reference numerals as those in Fig. 7, the same or corresponding parts, and redundant description is omitted.

    Gemäß Fig. 8 ist die Klemmhülse 48 über den oberen freien Rand des Halteabschnittes 6 gesetzt. Referring to FIG. 8, the clamping sleeve 48 is set above the upper free edge of the retaining portion 6. Die Schulter 20 des Außenteiles 16 ist bei dieser Abwandlung oder Ausgestaltungsform entsprechend der Konizität der Lageröffnung 22 im Außenteil 16 ausgebildet, dh der Mittelpunkt der kreisförmig umlaufenden Schulter 20 fällt mit dem Mittelpunkt der Lageröffnung 22 in dem Außenteil 16 zusammen, so daß die Schulter 20 in der Darstellung gemäß Fig. 8 auf der linken Seite weiter über den freien Rand des Halteabschnittes 6 hinausragt wie auf der rechten Seite. The shoulder 20 of the outer part 16 is designed in this modification or embodiment, in accordance with the conicity of the bearing opening 22 in the outer member 16, ie the center of the circularly circumferential shoulder 20 coincides with the center of the bearing opening 22 in the outer part 16 together, so that the shoulder 20 in the representation according to Fig. 8 on the left side extends further beyond the free edge of the holding portion 6 as shown on the right side. An der Hülse 48 ist ein nach innen vorspringender Abschnitt 50 angeformt, der in der aus Fig. 8 ersichtlichen Weise die Schulter 20 des Außenteiles 16 von unten her hintergreift und an der äußeren Umfangswand des Halteabschnittes 6 anliegt. On the sleeve 48 an inwardly projecting portion 50 is formed, the shoulder 20 of the outer part 16 engages in the position shown in FIG. 8 example, from below and abuts against the outer peripheral wall of the holding portion 6. Der Abschnitt 50 ist wie die Schulter 20 über seine umfangsseitige Erstreckung hinweg gesehen nicht gleichmäßig dick, sondern weist ebenfalls eine zu der Exzentrizität der Lageröffnung 22 passende konstant zu- oder abnehmende Dicke auf, so daß der Abschnitt 50 in Fig. 8 auf der linken Seite entsprechend dicker und auf der rechten Seite entsprechend dünner ausgebildet ist, sich jedoch gleichwohl stets an der Unterseite der Schulter 20 abstützt. The portion 50, like the shoulder seen 20 over its circumferential extension of time not uniformly thick, but also has an 22 appropriate to the eccentricity of the bearing aperture to-constant or decreasing thickness, so that the portion 50 in Fig. 8 on the left side is formed correspondingly thinner correspondingly thicker and on the right side, but nevertheless always supported on the underside of the shoulder 20th Die Klemmhülse 48 weist eine mittige Öffnung 52 auf, welche von dem Gegenstand 4 durchsetzt wird. The clamping sleeve 48 has a central opening 52 which is penetrated by the object. 4 Unterhalb der Öffnung 52 ist eine weitere Hülse 54 vorgesehen,_ welche aus einem kurzen vertikalen Abschnitt 56 und einem hierzu senkrecht stehenden umlaufenden Kragen 58 besteht. Below the opening 52 a further sleeve 54 is provided, which consists _ 56 and a thereto perpendicular to circumferential collar 58 of a short vertical portion. Der Gegenstand 4 durchläuft in der aus Fig. 8 ersichtlichen Weise auch die von dem Abschnitt 56 definierte Öffnung in der Hülse 54. Die unteren freien vertikalen Abschnitte 56 sitzen auf der Oberseite des Innenteils 18 auf. The object 4 passes in the manner shown in Fig. 8, also the portion 56 defined by the opening in the sleeve 54. The lower free vertical sections 56 sit on top of the inner part 18.

    Um den Gegenstand 4 nach erfolgter Ausrichtung mittels des Innenteils 18 und des Außenteils 16 an dem Halteabschnitt 6 festlegen zu können, wird wie folgt vorgegangen: In order to determine the object 4 after alignment by means of the inner part 18 and outer part 16 of the holding portion 6 as follows, the procedure is:
    Bevor der Gegenstand 4 in den Halteabschnitt 6 eingeführt wird, werden zunächst die Klemmhülse 48 und dann die Hülse 54 vom unteren freien Ende des Gegenstandes 4 her auf diesen aufgeschoben. Before the article is inserted into the holding portion 6 4, first, the clamping sleeve 48 and then the sleeve 54 is pushed from the lower free end of the object 4 here to this. Im Anschluß daran wird der Gegenstand 4 mit Hilfe von Innenteil 18 und Außenteil 16 gegenüber dem Halteabschnitt 6 entsprechend ausgerichtet, was gegebenenfalls unter Zuhilfenahme eines entsprechenden Werkzeuges und der Bohrungen 38 erfolgen kann. Thereafter, the object 4 by means of inner member 18 and outer member 16 is aligned with respect to the tubular section 6, which may optionally involve the use of an appropriate tool and the bores 38th Sodann läßt man die Hülse 54 entlang des Gegenstandes 4 nach unten gleiten und auf der Oberseite des Innenteils 18 aufliegen und im Anschluß daran wird die Klemmhülse 48 hinter bzw. unter die Schulter 20 geschnappt. Then allowed to slide along the sleeve 54 of the object 4 down and rest and on the top of the inner part 18 subsequently the clamping sleeve 48 is snapped behind and below the shoulder 20th Durch ein kräftiges Treten auf die Oberseite der Klemmhülse 48 wird diese nach unten bewegt und drückt hierdurch über den Kragen 58 die Hülse 54 und damit über den Abschnitt 56 das Innenteil 18 nach unten weiter in das Außenteil 16 hinein, wobei dieses durch die konischen Flächen 30 und 32, sowie durch den Schlitz 26 radial zusammengedrückt wird und den Gegenstand 4 einerseits und sich selbst in der Lageröffnung 22 des Außenteils 16 einklemmt. By a strong stepping on the upper side of the clamping sleeve 48, this is moved down and pushes thereby over the collar 58, the sleeve 54 and over the portion 56 the inner part 18 downward further into the outer member 16 into it, said by the conical surfaces 30 and 32, and radially compressed by the slot 26 and the object 4 on the one hand, and clamps itself in the bearing hole 22 of the outer part sixteenth Durch das Vorsehen der Klemmhülse 48 kann somit das Innenteil 18 ohne irgendwelches Werkzeug rasch und sauber in das Außenteil 16 eingedrückt werden, um die vorher eingestellte Schräglage des Gegenstandes 4 gegenüber der Längsachse LB der Befestigungsvorrichtung 2 festzulegen. By the provision of the clamping sleeve 48 thus, the inner member 18 can be pressed quickly and neatly into the outer member 16 without any one tool to define the previously set inclined position of the object 4 relative to the longitudinal axis LB of the fixing device. 2

    In einer weiteren, in der Zeichnung nicht dargestellten aber ebenfalls bevorzugten Ausgestaltungsform kann die Klemmhülse 48 auch eine Überwurfmutter sein, welche mit einem Außengewinde am oberen Rand des Halteabschnittes 6 in Eingriff steht und bei einem Aufschrauben auf dieses Außengewinde - mit oder ohne Zwischenschaltung einer der Hülse 54 entsprechenden Zusatzvorrichtung - das Innenteil 18 entsprechend tief in das Außenteil 16 drückt. In a further, in the drawings embodiment, not shown but also preferred, the clamping sleeve 48 may also be a union nut which is in engagement with an external thread at the upper edge of the retaining portion 6 and at a screwing onto this male thread - with or without the interposition of a sleeve 54 corresponding auxiliary device - the inner part 18 presses accordingly deep into the outer part sixteenth Hierbei sind dann das Außenteil 16, die Schulter und der Vorsprung 50 einstückig ausgebildet und die Überwurfmutter steht in Eingriff mit dem Außengewinde, welches an dem Vorsprung 50 radial außen ausgebildet ist. Here, the outer member 16, the shoulder and the projection 50 are then integrally formed and the union nut is in engagement with the external thread which is formed on the boss 50 radially outward. Diese Ausgestaltungsform hat den wesentlichen Vorteil, daß aufgrund der angezogenen Überwurfmutter ein permanenter Druck auf das Innenteil 18 ausgeübt wird, so daß der Halt des Gegenstandes 4 in der Aufnahmeöffnung 24 besonders vibrations- und erschütterungsresistent ist. This embodiment has the substantial advantage that due to the tightened union nut a permanent pressure on the inner part 18 is exerted, so that the hold of the object 4 is particularly resistant to vibration and shock in the receiving opening 24th

    Hat sich aus welchen Gründen auch immer die einmal eingestellte exakt vertikale Ausrichtung des Gegenstandes 4 im Laufe der Zeit geändert, genügt es ein Werkzeug an den entsprechenden Angriffspunkten 38 anzusetzen und die Relativlagen von Innenteil 18, Außenteil 16 und Halteabschnitt 6 zueinander so lange zu verändern, bis die sich hierbei ändernde Exzentrizität der Aufnahmeöffnung 24 gegenüber dem Halteabschnitt 6 den hierin gehaltenen Gegenstand 4 wieder in die Vertikale bringt. Has ever changed for whatever reasons, the once adjusted exactly vertical alignment of the object 4 in the course of time, it is sufficient a tool at the respective points of engagement to be set 38 and to change the relative positions of the inner member 18, outer member 16 and hold portion 6 to each other as long to which in this case changing the eccentricity of the receiving opening 24 relative to the holding portion 6 held herein object 4 brings into the vertical again. Dies kann schnell und problemlos erfolgen, ohne daß hierbei größere Manipulationen notwendig wären. This can be done quickly and easily, without this major manipulations being necessary.

    Die Figuren 5A und 5B zeigen eine Abwandlung der vorliegenden Erfindung, bei der gegenüber der Ausführungsform gemäß den Figuren 1A bis 4 größere Verkippungswinkel des Gegenstandes 4 gegenüber dem Halteabschnitt 6 möglich sind. Figures 5A and 5B show a modification of the present invention, in which compared to the embodiment according to FIGS 1A to 4 larger tilt angle of the object 4 relative to the tubular section 6 are possible. Die Figuren 5A und 5B zeigen darüber hinaus die Möglichkeit, den Halteabschnitt 6 nicht an einem in das Erdreich einzuschraubenden Bodendübel oder dergleichen vorzusehen, sondern an einem becher- oder tassenförmigen Bodenträger 60 mit einer sich konisch zu einer Bodenplatte 62 hin verjüngenden umlaufenden Umfangswand 64. Die Bodenplatte 62 kann beispielsweise fest mit einem Untergrund verschraubt oder in diesen einbetoniert oder sonst wie befestigt werden, oder aber sie erlaubt das freie Aufstellen des Halteabschnittes 6 an einem beliebigen Ort. Figures 5A and 5B show, moreover, the possibility of not providing the holding portion 6 at one screwed into the earth ground peg or the like but on a cup or cup-shaped bottom support 60 rotating with a conically tapered to a bottom plate 62 toward the peripheral wall 64. The bottom plate 62 may otherwise be, for example, bolted to a substrate or concreted into it or as fixed, or else it allows the free setting up of the holding section 6 at any location. In der in den Figuren 5A und 5B dargestellten Ausführungsform ist die Lageröffnung 22 in dem Außenteil 16 schräg zur Vertikalen verlaufend eingebracht und die Außenfläche 30 des Innenteils 18 weist einen hierzu korrespondierenden schrägen Verlauf derart auf, daß in der Stellung gemäß Fig. 5A, wo die beiden Schlitze 26 und 28 von Innenteil 18 und Außenteil 16 einander gegenüberliegen (analog zu der Darstellung von Fig. 4) die Längsache des Innenteils 18 mit der Längsachse des Halteabschnittes fluchtet, dh im Idealfall exakt vertikal steht. In the embodiment illustrated in Figures 5A and 5B embodiment, the bearing opening is made 22 in the outer portion 16 inclined to the vertical running and the outer surface 30 of the inner part 18 has a corresponding thereto oblique course in such a way that in the position according to Fig. 5A, where the two slots 26 and 28 of inner member 18 and outer member 16 opposed to each other (analogously to the representation of FIG. 4) aligns the longitudinal axis of the inner member 18 with the longitudinal axis of the holding portion, that is exactly vertical in the ideal case. Bei einer Verdrehung des Innenteils 18 gegenüber dem Außenteil 16 erfolgt aufgrund des schrägen Verlaufes der die Lageröffnung 22 definierenden Innenfläche 32 des Außenteils 16 eine Verkippung des Innenteils 18 gegenüber dem Außenteil 16 und damit gegenüber dem Halteabschnitt 6 wie in Fig.5B dargestellt. Upon rotation of the inner part 18 relative to the outer member 16 due to the inclined course of the bearing opening 22 defining inner surface 32 of the outer part 16 is effected a tilting of the inner member 18 relative to the outer part 16 and thus presented to the retaining portion 6 as shown in FIG.5B. Fig. 5B zeigt den maximalen Verkippungszustand, wo die beiden Schlitze 26 und 28 miteinander fluchten (analog der Darstellung gemäß Fig. 3), wo die größte Exzentrizität bzw. Verkippung des Innenteils 18 gegenüber dem Außenteil 16 vorliegt. FIG. 5B shows the maximum Verkippungszustand where the two slots 26 and 28 aligned with each other (analogously to the representation according to FIG. 3), where the largest eccentricity or tilting of the inner member 18 relative to the outer member 16 is present.

    Gegenüber der Ausführungsform gemäß den Fig. 1A bis 4 und 7 bzw. 8 läßt sich bei dieser Ausgestaltungsform gemäß den Fig. 5A und 5B eine weitaus größere Verkippung oder Schrägstellung des in der Aufnahmeöffnung 24 gehaltenen Gegenstandes 4 erzielen. Compared to the embodiment shown in FIGS. 1A to 4 and 7 and 8, 5A and 5B achieve a far greater tilting or inclination of the object 4 held in the receiving opening 24 can be in this embodiment according to FIGS.. Es versteht sich, daß auch Kombinationen der bisher beschrieben Ausführungsformen untereinander 'möglich sind. It is understood that combinations of the previously described embodiments are each other 'possible. So kann insbesondere die exzentrische Anordnung von Lager- und Aufnahmeöffnung gemäß den Figuren 1 bis 4 mit einer Schrägstellung dieser Öffnungen gemäß den Figuren 5A und 5B kombiniert werden. Thus, in particular the eccentric arrangement of the bearing and the receiving opening according to the figures 1 to 4 with an inclination of these apertures in accordance with Figures 5A and 5B are combined. Auch kann die Anordnung der konischen Flächen 30 und 32 anders gewählt werden; The arrangement of the conical surfaces 30 and 32 may be chosen differently; so können beispielsweise die äußere Umfangsfläche des Außenteils 16 und die innere Umfangsfläche des Halteabschnittes 6 konisch verlaufend sein For example, the outer peripheral surface of the outer part 16 and the inner circumferential surface of the holding portion 6 may be conically

    Die Figuren 6A bis 6C zeigen eine weitere Ausgestaltungsform der vorliegenden Erfindung, bzw. ein Hilfsinstrument 78, mit dem Exzentrizitätsgrad und - richtung zum exakt vertikalen Ausrichten des Gegenstandes feststellbar und an dem Innenteil 18 und dem Außenteil 16 einstellbar sind. Figures 6A to 6C show a further embodiment of the present invention or an auxiliary instrument 78, with the eccentricity and - lockable device for exactly aligning the vertical of the article and on the inner part 18 and outer part 16 are adjustable.

    Gemäß Fig. 6A weist das Hilfsinstrument 78 hierzu einen kurzen vertikalen Stutzen 80 und eine sich hieran oberhalb anschließende Schulter 82 auf. According to Fig. 6A, the auxiliary instrument 78 has for this purpose a short vertical connecting piece 80 and a shoulder located thereon above subsequent 82. Der Außendurchmesser des Stutzens 80 entspricht hierbei dem Innendurchmesser des oberen freien Randes des Halteabschnittes 6, so daß sich das Hilfsinstrument 78 ähnlich wie das Außenteil 16 an dem oberen freien Rand des Halteabschnittes 6 abstützen kann. The outer diameter of the sleeve 80 in this case corresponds to the inner diameter of the upper free edge of the holding portion 6, so that the auxiliary instrument 78 similar to the outer member 16 can be supported on the upper free edge of the holding portion. 6 Die Schulter 82 ist Teil einer geschlossenen Fläche, auf der eine in bekannter Weise ausgebildete Libelle 84 angeordnet ist. The shoulder 82 is part of a closed surface on which a surface formed in a manner known per vial is placed 84th In der Libelle 84 schwimmt in bekannter Weise eine Luftblase 86. Wie am besten aus der Draufsicht auf das Hilfsinstrument 78 gemäß Fig. 6B ersichtlich ist, ist ein Viertelkreissektor an der Schulter 82 mit einer ersten Skala 88 versehen, welche im dargestellten Ausführungsbeispiel von 0 bis 7 unterteilt sein möge. In the level 84 an air bubble 86. As floats in a known manner best seen in the plan view of the auxiliary instrument 78 according to FIG. 6B, a quarter circle sector at the shoulder 82 is provided with a first scale 88, which in the illustrated embodiment, from 0 to may be divided. 7 Weiterhin ist die Oberseite des Schauglases der Libelle 84 mit einer Mehrzahl von konzentrischen Ringen versehen, welche eine zweite Skala 90 bilden, die vom Mittelpunkt der Libelle 84 aus radial nach außen zum Umfangsrand der Schulter hin 82 ebenfalls von 0 bis 7 unterteilt sein möge. Furthermore, the upper side of the sight glass of the vial 84 is provided with a plurality of concentric rings forming a second scale 90 which may also be divided from the center of the bubble level 84 radially outwardly to the peripheral edge of the shoulder towards 82 from 0 to 7.

    Befindet sich die Luftblase 86 in der Draufsicht gemäß Fig. 6B genau im Mittelpunkt der konzentrischen Kreise, welche die zweite Skala 90 bilden, befindet sich die gesamte Anordnung in einer exakt vertikalen Ausrichtung (Wasserwaagenprinzip). 6B the air bubble 86 is in the plan view of Fig. exactly in the center of the concentric circles forming the second scale 90, the entire assembly is in an exactly vertical alignment (water balance principle).

    Die Figuren 6B und 6C veranschaulichen nun, wie eine durch die Libelle 84 bzw. zweite Skala 90 festgestellte Schieflage beispielsweise des Halteabschnittes 6 durch die Ausricht-Vorrichtung 8 kompensiert werden kann. Figures 6B and 6C now illustrate how a second or by the bubble 84 out of 90 detected skew example of the holding portion 6 through the alignment device 8 can be compensated. Für eine derartige Kompensation ist es notwendig, sowohl die Exzentrizitätsrichtung, als auch den Exzentrizitätsgrad zu wissen. For such compensation, it is necessary to control both the direction of eccentricity, and the eccentricity to know. Die Kompensation der Richtung der Schieflage erfolgt durch eine entsprechende Verdrehung des Außenteils 16 und der Grad der Kompensation erfolgt durch eine entsprechende Verdrehung des Innenteils 18. The compensation of the direction of the skew is effected by a corresponding rotation of the outer part 16 and the degree of compensation is effected by a corresponding rotation of the inner part 18th

    Es sei gemäß Fig. 6B angenommen, daß der in den Boden eingeschraubte Halteabschnitt 6 in der Draufsicht gemäß Fig. 6B nach links unten "hängt", so daß die Luftblase 86 der Libelle 84 im in Fig. 6B dargestellten Ausführungsbeispiel nach rechts oben aus dem Mittelpunkt heraus verschoben sein möge und auf dem Ring der zweiten Skala 90 zu liegen kommt, der der Ziffer 5 zugeordnet ist. It is shown in FIG. Assumed 6B that the screwed into the soil holding portion 6 in the plan view of FIG. 6B to the lower left "hanging", so that the air bubble 86 of the level indicator 84 is in Fig. Exemplary embodiment illustrated 6B upward to the right from the center may be shifted out and comes to lie on the ring of the second scale 90 which is assigned to the digit. 5

    Die Libelle 84 wird nun so weit gedreht, bis die Luftblase 86 - wie in Fig. 6B dargestellt - auf einem Markierungsstrich 87 zu liegen kommt, der vom Null- oder Mittelpunkt aus radial nach außen auf die Ziffer 7 der ersten Skala 88 zuläuft. The vial 84 is now rotated so far, until the air bubble 86 - as in Fig. 6B - comes to rest on a marking line 87, which tapers from zero or the center radially outwardly to the numeral 7 of the first scale 88th Die von der zweiten Skala 90 abgelesene Ziffer 5 wird nun auf der ersten Skala 88 gesucht und die Stellung dieser Ziffer 5 auf der ersten Skala 88 wird durch einen Gegenstand neben dem Halteabschnitt 6, beispielsweise durch einen Stein 92 markiert. The read from the second scale 90 is now searched point 5 on the first scale 88 and the position of this numeral 5 on the first scale 88 is marked by an object next to the tubular section 6, for example by a stone 92nd Sodann wird das Hilfsinstrument 78 vom oberen freien Rand des Halteabschnittes 6 abgenommen und anstelle hiervon das Außenteil 16 so eingesetzt, daß der Schlitz 28 des Außenteiles 16 in Richtung des Steins 92 weist. Then the auxiliary instrument 78 from the upper free edge of the retaining portion 6 and the outer member 16 removed so instead of this is that the slot 28 of the outer part has in the direction of the stone 92. 16th Auf dem dem Schlitz 28 diametral gegenüberliegenden Halbkreissektor des Außenteiles 16 ist eine dritte Skala 94 vorhanden, welche - analog zu der ersten und zweiten Skala - ebenfalls von 0 bis 7 reicht. On the slot 28 diametrically opposite semi-circular sector of the outer part 16 a third scale 94 is provided, which - also ranges from 0 to 7 - analogously to the first and second scale. Das Innenteil 18 wird nun so in die Lageröffnung 22 des Außenteiles 16 eingesetzt, daß eine Markierung 96 auf der Oberseite des Innenteils 18 mit der Ziffer 5 der dritten Skala 94 an dem Außenteil 16 zur Deckung gelangt. The inner member 18 is now inserted into the bearing hole 22 of the outer part 16 that a marking 96 on the upper side of the inner part 18 with the numeral 5 of the third scale 94 at the outer member 16 comes to cover. Hierdurch wird der Schlitz 26 des Innenteils 18 gegenüber dem Schlitz 28 des Außenteils 16 um einen bestimmten Winkelbetrag verdreht, so daß auch die Aufnahmeöffnung 24 des Innenteils 18 eine gewisse Exzentrizität in Richtung und Betrag zum Mittelpunkt einnimmt. Thereby, the slot 26 of the inner member 18 opposite to the slit 28 of the outer part 16 is rotated by a certain angular amount, so that the receptacle opening 24 of the inner member 18 adopts a certain eccentricity of direction and amount in the center. Diese Exzentrizität ist nun genau diejenige nach Richtung und Betrag, welche die ursprüngliche Schieflage des Halteabschnittes 6 kompensiert, so daß der Gegenstand 4 exakt vertikal steht. This eccentricity is now precisely the direction and amount, which compensates the original imbalance of the holding portion 6, so that the object 4 is positioned exactly vertically.

    Somit ist es gemäß den Figuren 6A bis 6C möglich, mit geringem Aufwand während des Einspannens des Gegenstandes 4 allein unter vorheriger Zuhilfenahme des Hilfsinstrumentes 78 die exakt vertikale Ausrichtung des Gegenstandes 4 entweder vorab einzustellen, oder aber diese nachträglich anhand der vorab ermittelten Werte unter Verwendungen des Werkzeuges, welches an den Bohrungen 38 von Außenteil 16 und Innenteil 18 eingesetzt wird einzustellen. Thus, according to Figures 6A to 6C possible to either adjust with little effort while clamping the object 4 solely with the previous aid of the auxiliary instrument 78, the exact vertical alignment of the object 4 in advance, or this later on the basis of previously determined values ​​below uses of the which is employed at the bores 38 of the outer member 16 and inner member 18 to adjust the tool.

    Claims (10)

    1. An anchoring device (2) for a pole- or post-like object (4) in the ground, comprising a threaded section which can be drilled into the ground and removed again in the same way, and a tubular support section (6) designed for receiving said object (4),
      characterized by
      means (8) for orienting said object (4) relative to said support section (6), which include a reception member (14) arranged on said support section (6) and having a reception aperture (24) for circumferentially mounting said object (4), wherein said reception member (14) is formed of a rotatably disposed annular outer member (16) and an annular inner member (18) rotatably disposed inside the latter, wherein said outer member (16) has a support aperture (22) for receiving said inner member (18), and said inner member (18) has said reception aperture (24) for said object (4), and wherein the longitudinal axis of said support aperture (22) is eccentrically offset with respect to the longitudinal axis of the outer surface of said outer member (16), and the longitudinal axis of said reception aperture (24) is eccentrically offset with respect to the longitudinal axis of the external surface of said inner member (18), so that the longitudinal axis (LG) of said object (4) is adjustable with respect to the longitudinal axis (LB) of said support section (6) and self-supporting in any selected position.
    2. An anchoring device (2) for a pole- or post-like object (4),
      characterized by
      a cup-shaped ground support (60) having a peripheral wall (64) conically tapered toward a ground plate (62), wherein said peripheral wall (64) is said support section (6) for receiving said object (4); and by means (8) for orienting said object (4) relative to said support section (6), which include a reception member (14) arranged on said support section (6) and having a reception aperture (24) for circumferentially mounting said object (4), wherein said reception member (14) is formed of a rotatably disposed annular outer member (16) and an annular inner member (18) rotatably disposed inside the latter, wherein said outer member (16) has a support aperture (22) for receiving said inner member (18), and said inner member (18) has said reception aperture (24) for said object (4), and wherein the longitudinal axis of said support aperture (22) is arranged to extend obliquely with respect to the longitudinal axis of the outer surface of said outer member (16), and the longitudinal axis of said reception aperture (24) is arranged to extend correspondingly obliquely with respect to the longitudinal axis of the outer surface (30) of said inner member (18), so that in one position the longitudinal axis of said reception aperture (24) is aligned with the longitudinal axis (LB) of said support section (6), so that the longitudinal axis (LG) of said object (4) is adjustable relative to the longitudinal axis (LB) of said support section (6) and self-supporting in any selected position.
    3. An anchoring device according to claim 1 or 2,
      characterized in that said reception member (14) can be fixed in any rotary position with respect to said support section (6).
    4. An anchoring device according to any one of claims 1 to 3, characterized in that said outer member (16) and said inner member (18) have attaching points (38) for a tool by which said outer member (16) can be twisted with respect to said support section (6), and said inner member (18) can be twisted with respect to said outer member (16).
    5. An anchoring device according to any one of claims 1, 3 or 4, characterized in that said outer member (16) and said inner member (18) each have an axially and radially continuous slit (26, 28) in the area of their smallest wall thicknesses.
    6. An anchoring device according to any one of claims 1 to 5, characterized in that said inner member (18) as well as said support aperture (22) and said reception aperture (24) each have a wall extending obliquely with respect to the respective longitudinal axis.
    7. An anchoring device according to any one of claims 1 and 3 to 6, characterized in that said inner member (18) has a circumferential rail-like projection (36) at said inner circumferential wall (34) of said reception aperture (24).
    8. An anchoring device according to any one of claims 1 to 7, characterized in that said outer member (16) and said inner member (18) are manufactured of synthetic material.
    9. An anchoring device according to any one of claims 2 to 7, characterized in that the longitudinal axis of said inner member (18) can be tilted with respect to that of said outer member (16) by turning said inner member (18) relative to said outer member (16).
    10. An anchoring device according to any one of claims 1 and 3 to 9, characterized in that said tubular support section (6) is tapered conically downward at least in the internal cross-section at a longitudinal section facing away from said reception member (14).
    EP19960927548 1995-07-28 1996-07-18 Anchoring device for a pole- or post-like object Expired - Lifetime EP0842342B1 (en)

    Priority Applications (3)

    Application Number Priority Date Filing Date Title
    DE29512237U 1995-07-28
    DE29512237U DE29512237U1 (en) 1995-07-28 1995-07-28 Fastening device for a pole- or post-like object
    PCT/EP1996/003179 WO1997005350A1 (en) 1995-07-28 1996-07-18 Anchoring device for a pole- or post-like object

    Publications (2)

    Publication Number Publication Date
    EP0842342A1 EP0842342A1 (en) 1998-05-20
    EP0842342B1 true EP0842342B1 (en) 2001-05-09

    Family

    ID=8011148

    Family Applications (1)

    Application Number Title Priority Date Filing Date
    EP19960927548 Expired - Lifetime EP0842342B1 (en) 1995-07-28 1996-07-18 Anchoring device for a pole- or post-like object

    Country Status (25)

    Country Link
    US (1) US6050034A (en)
    EP (1) EP0842342B1 (en)
    JP (1) JP2996312B2 (en)
    KR (1) KR19990035988A (en)
    CN (1) CN1192258A (en)
    AT (1) AT201080T (en)
    AU (1) AU6734696A (en)
    BG (1) BG102201A (en)
    BR (1) BR9609802A (en)
    CA (1) CA2224490A1 (en)
    CZ (1) CZ294319B6 (en)
    DE (3) DE29512237U1 (en)
    EA (1) EA000197B1 (en)
    EE (1) EE9800031A (en)
    HU (1) HU9802767A3 (en)
    IL (1) IL123069D0 (en)
    LT (1) LT98019A (en)
    LV (1) LV12093B (en)
    MX (1) MX9800621A (en)
    NO (1) NO980323L (en)
    PL (1) PL189582B1 (en)
    SI (1) SI9620096A (en)
    SK (1) SK8298A3 (en)
    TR (1) TR199800120T1 (en)
    WO (1) WO1997005350A1 (en)

    Cited By (3)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    DE102006030735A1 (en) * 2006-06-30 2008-01-03 Leifheit Ag Adjusting device, in particular for a ground socket
    EP1887166A2 (en) 2006-08-11 2008-02-13 Groß, Manfred Floor attachment device for pipes
    DE102007061534A1 (en) 2007-12-20 2009-06-25 Leifheit Ag Ground dowel for temporarily mounting rod or pole-shaped articles, has covering hood with base edge, and clamping device clamping articles and including rotatable and/or pivotable clamping lever rotated and/or pivoted at end

    Families Citing this family (45)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    DE29710432U1 (en) * 1997-06-16 1997-08-07 Anger Bernd Dipl Ing Mast made of tubular steel in multi-shot design
    WO1999006656A1 (en) * 1997-07-28 1999-02-11 Klaus Krinner Device for vertical arrangement of a pole or post-like object
    DE19836370C2 (en) 1998-08-11 2002-07-18 Klaus Krinner A process for producing fastener devices for bars, posts, masts or the like in the ground and produced by this process fastening devices
    DE19900959B4 (en) * 1999-01-13 2004-05-27 Krinner Innovation Gmbh Mast adjustment for a tubular ground anchor
    DE19903387B4 (en) * 1999-01-29 2004-03-18 Krinner Innovation Gmbh Mast adjustment for a tubular ground anchor
    DE19960854B4 (en) * 1999-05-21 2006-05-18 Krinner Innovation Gmbh Fixture system and anchoring device for rod or post-shaped object projecting from ground involves anchoring section fixable to ground surface and object holding section
    DE29924118U1 (en) * 1999-05-21 2001-12-20 Krinner Klaus An arrangement for fastening an article
    US6260314B1 (en) * 1999-11-08 2001-07-17 Faroex Ltd. Extension piece for a utility pole
    US7185461B2 (en) * 2001-03-30 2007-03-06 Kalitec Signalisation Inc. Anchoring member for a support post
    US6419201B1 (en) 2001-08-24 2002-07-16 John M. Hughes, Jr. Self-supporting post leveling device
    US20050247920A1 (en) * 2001-10-10 2005-11-10 Burkart Michael G Solar post attachment and method of use
    DE10205721A1 (en) * 2002-02-12 2003-08-21 Biotronik Mess & Therapieg Guide wire and implantable lead
    US20030173474A1 (en) * 2002-03-15 2003-09-18 Taylor Scott A. Hanging apparatus, method and display rack
    US6643974B2 (en) * 2002-03-20 2003-11-11 Windline, Inc. Pivoting rod holder
    US6918213B2 (en) * 2002-04-29 2005-07-19 Stallion Fence Accessories Plastic pergola end caps of extended length
    US6944994B2 (en) 2002-09-19 2005-09-20 Lockheed Martin Corporation Anchoring bracket
    US7137608B2 (en) * 2002-10-18 2006-11-21 Willey Kevin E Multi-purpose upright support stand with leg assemblies having hinge-fitting
    US7182301B1 (en) * 2003-07-21 2007-02-27 Innovative Office Products, Inc. Mounting bracket for electronic device having dimensional inserts
    US7437857B1 (en) * 2004-02-11 2008-10-21 Spectrum Products, Llc Compression anchor
    DE102004012262B4 (en) * 2004-03-12 2010-01-07 Airbus Deutschland Gmbh Galley holder
    DE602005008426D1 (en) * 2004-04-15 2008-09-04 Fatigue Technology Inc Method and device using eccentric bushes
    US20060175594A1 (en) * 2005-02-04 2006-08-10 Burkart Michael G Rail mounting apparatus and method
    US7779589B2 (en) * 2005-03-31 2010-08-24 Salman Mark T Post anchor/adapter system
    GB0506909D0 (en) 2005-04-05 2005-05-11 Fergus Johnathan A An anchoring device
    DE102005023663B4 (en) * 2005-05-23 2009-05-14 Müller, Thomas ground socket
    AU2006321066B2 (en) * 2005-12-01 2012-06-14 Nok Lok Licensing Limited Anchoring system for posts
    US7735273B2 (en) * 2006-01-17 2010-06-15 Morton Buildings Poured concrete column hole
    US20080029749A1 (en) * 2006-02-01 2008-02-07 Macrae Carey Hollow Fence Post to Pipe Adapter
    US20080251666A1 (en) * 2006-10-11 2008-10-16 Thomas E. Long Balloon Holder Window Clip
    CN101105840B (en) 2007-08-04 2010-09-22 杨友靠 Hybrid type paper money counter
    NZ561380A (en) 2007-09-10 2010-04-30 Puku Ltd An adjustable connector
    US20090080968A1 (en) * 2007-09-25 2009-03-26 L.H. Thomson Company, Inc. Bicycle seat tube clamp and associated methods
    US7677604B2 (en) * 2008-01-16 2010-03-16 Daffin Charles E Adjustable offset bushing type coupling
    US7934567B1 (en) 2008-06-25 2011-05-03 John Madey Driving apparatus for planting a shaft in a granular base
    CN101457598B (en) 2008-12-05 2011-04-20 重庆市电力公司 Anti-reversing device for pole
    US8667663B2 (en) * 2008-12-05 2014-03-11 Sikorsky Aircraft Corporation Eccentric fitting assembly
    FI121756B (en) * 2009-05-15 2011-03-31 Grana Finland Ab Oy Method and apparatus for attaching a crane to a base support
    GB201012500D0 (en) * 2010-07-26 2010-09-08 Zaun Ltd Fence assembly
    AU2010219374B1 (en) * 2010-09-10 2011-05-19 O'Halloran, Michael Mr A Method of Supporting a Building or Other Structure
    KR101066030B1 (en) * 2011-01-27 2011-09-20 조영석 Pillar and hand hole cover apparatus for easy adjusting hight and gradient
    DE202012006612U1 (en) 2012-02-01 2013-01-02 Krinner Innovation Gmbh Fastening device for a rod, post or tubular object
    US9212501B2 (en) * 2013-09-27 2015-12-15 Glp Dundas Inc. Pole mounting system
    CN105275252B (en) * 2015-10-12 2017-07-28 国网山东省电力公司郓城县供电公司 Anti-skidding vertical rod centralizer
    DE102016225914A1 (en) * 2016-12-21 2018-06-21 Gerhard Blome-Tillmann Fixing device for a rod-shaped object
    US10344496B1 (en) * 2018-04-24 2019-07-09 Adam S. Cefalo Anchoring device for a beach umbrella

    Family Cites Families (23)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    US1304979A (en) * 1919-05-27 hirshstein
    US369371A (en) * 1887-09-06 Albion w
    US533906A (en) * 1895-02-12 Fence-post
    FR456603A (en) * 1913-04-12 1913-09-01 Emil Dietliker Fixed-pile
    US1856000A (en) * 1930-04-22 1932-04-26 James C Smith Holder for trees, bushes, flowers, and the like
    US2216208A (en) * 1939-08-07 1940-10-01 Joseph H M Michon Adjusting device for punchretaining blocks
    DE1279899B (en) * 1962-06-16 1968-10-10 Ehrenfried Lippert od stand base, in particular garden umbrellas, clothes stand, Christmas trees. like.
    FR1383253A (en) * 1963-12-05 1964-12-24 Element screw anchor
    US3676965A (en) * 1970-10-15 1972-07-18 Robert F Deike Pole or post mounting for ground anchor
    FR2095035A5 (en) * 1971-05-25 1972-02-04 Bertrand Jean
    US4279107A (en) * 1978-08-03 1981-07-21 Bollmann Jean Jacques Systems for anchoring structural members
    US4225264A (en) * 1978-09-18 1980-09-30 Lynos, Inc. Method and apparatus for coupling engagement of misalignable flanges
    US4261138A (en) * 1978-10-27 1981-04-14 St George Syms John G Christmas tree holder
    DE3014889C2 (en) * 1980-04-17 1984-09-06 Karl Dipl.-Ing. 5901 Wilnsdorf De Ley
    SE444701B (en) * 1982-03-15 1986-04-28 Bertil Lindstrom Reading device foretredesvis for a foundation placed upright
    US4420272A (en) * 1982-09-27 1983-12-13 Ingalls William E Method and structure for bearing the eccentricity of a bushing bore
    DE3531087C2 (en) * 1985-08-30 1993-07-01 Jean-Jacques Zuerich Ch Bollmann
    US4972642A (en) * 1990-01-03 1990-11-27 Strobl Jr Frederick P Footings for post or beam construction
    US5307598A (en) * 1992-03-24 1994-05-03 West Ronald R Post system
    DE9313258U1 (en) * 1993-09-02 1994-03-24 Krinner Klaus Fixing device for bars, poles or the like. in the ground
    DE9313260U1 (en) * 1993-09-02 1994-03-17 Krinner Klaus Device for the vertical arrangement of a pole or post-like object
    DE4400159A1 (en) * 1994-01-05 1995-07-06 Bernhard Brinkmann System Beto Concrete paving stone system
    US5535978A (en) * 1994-07-12 1996-07-16 Rodriguez; Arturo E. Beach umbrella anchoring apparatus

    Cited By (3)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    DE102006030735A1 (en) * 2006-06-30 2008-01-03 Leifheit Ag Adjusting device, in particular for a ground socket
    EP1887166A2 (en) 2006-08-11 2008-02-13 Groß, Manfred Floor attachment device for pipes
    DE102007061534A1 (en) 2007-12-20 2009-06-25 Leifheit Ag Ground dowel for temporarily mounting rod or pole-shaped articles, has covering hood with base edge, and clamping device clamping articles and including rotatable and/or pivotable clamping lever rotated and/or pivoted at end

    Also Published As

    Publication number Publication date
    KR19990035988A (en) 1999-05-25
    SK8298A3 (en) 1998-11-04
    EP0842342A1 (en) 1998-05-20
    DE19680605D2 (en) 1999-11-25
    TR199800120T1 (en) 1998-04-21
    BG102201A (en) 1998-10-30
    CZ12598A3 (en) 1998-07-15
    HU9802767A3 (en) 2000-02-28
    WO1997005350A1 (en) 1997-02-13
    CN1192258A (en) 1998-09-02
    LV12093B (en) 1998-09-20
    CZ294319B6 (en) 2004-11-10
    BR9609802A (en) 1999-12-21
    SI9620096A (en) 1998-04-30
    DE29512237U1 (en) 1995-09-28
    EA199800097A1 (en) 1998-08-27
    JPH10512934A (en) 1998-12-08
    LT98019A (en) 1998-07-27
    HU9802767A2 (en) 1999-03-29
    NO980323D0 (en) 1998-01-26
    AU6734696A (en) 1997-02-26
    IL123069D0 (en) 1998-09-24
    DE59606883D1 (en) 2001-06-13
    MX9800621A (en) 1998-11-29
    CA2224490A1 (en) 1997-02-13
    AT201080T (en) 2001-05-15
    EA000197B1 (en) 1998-12-24
    NO980323L (en) 1998-03-18
    PL324654A1 (en) 1998-06-08
    LV12093A (en) 1998-07-20
    PL189582B1 (en) 2005-08-31
    EE9800031A (en) 1998-08-17
    JP2996312B2 (en) 1999-12-27
    US6050034A (en) 2000-04-18

    Similar Documents

    Publication Publication Date Title
    DE3823737C2 (en)
    DE3923996C2 (en)
    DE3510259C2 (en)
    EP0535315B1 (en) Vertebral spacer
    EP0014426B1 (en) Rock anchor
    EP1274354B8 (en) Device for the articulated connection of two bodies
    EP0727188B1 (en) Connection system for pedicle screws
    DE3612199C2 (en) Device for releasably securing a plate-shaped component to a base with the component open towards the T-slot
    DE4227139C2 (en) Kugelkopfendoprothese
    EP0733148B1 (en) Holder for supporting glass panes without subjecting them to bending moments
    DE3312141C2 (en)
    EP0541904B2 (en) Table used for welding and preparation
    DE4425357C2 (en) anchoring element
    DE19712783C2 (en) A screwdriver element
    EP0011258B1 (en) Device for the external fixation of the fragments of a broken bone
    JP2996312B2 (en) Fixing apparatus for rod-like or columnar object
    EP0002654B1 (en) Fastening device with a dowel positively locking in a undercut bore
    DE3131383C2 (en)
    EP2171179B1 (en) Foundation driller
    EP0654255B1 (en) Inner socket for acetabular prosthesis
    EP0210127B1 (en) Expanding dowel
    EP0259618B1 (en) Door and window hinge adjustable during and after its affixation
    DE4200904A1 (en) Spinal fusion implant
    EP0159001B1 (en) Supporting and damping device adjustable in height
    CH666166A5 (en) Haengeschirm.

    Legal Events

    Date Code Title Description
    AX Request for extension of the european patent to

    Free format text: LT PAYMENT 980227;LV PAYMENT 980227;SI PAYMENT 980227

    AK Designated contracting states:

    Kind code of ref document: A1

    Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

    17P Request for examination filed

    Effective date: 19980227

    17Q First examination report

    Effective date: 19990910

    PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

    Ref country code: NL

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

    Effective date: 20010509

    Ref country code: IT

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

    Effective date: 20010509

    Ref country code: FI

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

    Effective date: 20010509

    Ref country code: IE

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

    Effective date: 20010509

    Ref country code: GB

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

    Effective date: 20010509

    Ref country code: FR

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

    Effective date: 20010509

    AK Designated contracting states:

    Kind code of ref document: B1

    Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

    LTIE Lt: invalidation of european patent or patent extension
    AX Request for extension of the european patent to

    Free format text: LT PAYMENT 19980227;LV PAYMENT 19980227;SI PAYMENT 19980227

    REF Corresponds to:

    Ref document number: 201080

    Country of ref document: AT

    Date of ref document: 20010515

    Kind code of ref document: T

    REG Reference to a national code

    Ref country code: CH

    Ref legal event code: EP

    REF Corresponds to:

    Ref document number: 59606883

    Country of ref document: DE

    Date of ref document: 20010613

    REG Reference to a national code

    Ref country code: IE

    Ref legal event code: FG4D

    Free format text: GERMAN

    PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

    Ref country code: LU

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

    Effective date: 20010718

    Ref country code: AT

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

    Effective date: 20010718

    PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

    Ref country code: CH

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

    Effective date: 20010731

    Ref country code: LI

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

    Effective date: 20010731

    Ref country code: BE

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

    Effective date: 20010731

    PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

    Ref country code: PT

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

    Effective date: 20010809

    Ref country code: SE

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

    Effective date: 20010809

    Ref country code: DK

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

    Effective date: 20010809

    PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

    Ref country code: GR

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

    Effective date: 20010810

    NLV1 Nl: lapsed or annulled due to failure to fulfill the requirements of art. 29p and 29m of the patents act
    GBV Gb: ep patent (uk) treated as always having been void in accordance with gb section 77(7)/1977

    Effective date: 20010509

    PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

    Ref country code: ES

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

    Effective date: 20011130

    EN Fr: translation not filed
    BERE Be: lapsed

    Owner name: KRINNER KLAUS

    Effective date: 20010731

    PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

    Ref country code: MC

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

    Effective date: 20020201

    REG Reference to a national code

    Ref country code: IE

    Ref legal event code: FD4D

    REG Reference to a national code

    Ref country code: CH

    Ref legal event code: PL

    26N No opposition filed
    PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

    Ref country code: DE

    Payment date: 20120720

    Year of fee payment: 17

    REG Reference to a national code

    Ref country code: DE

    Ref legal event code: R119

    Ref document number: 59606883

    Country of ref document: DE

    Effective date: 20140201

    PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

    Ref country code: DE

    Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

    Effective date: 20140201