EP0253181A2 - Fastening device for disc-like tools on a tool spindle of a portable electric machine tool - Google Patents

Fastening device for disc-like tools on a tool spindle of a portable electric machine tool Download PDF

Info

Publication number
EP0253181A2
EP0253181A2 EP87109270A EP87109270A EP0253181A2 EP 0253181 A2 EP0253181 A2 EP 0253181A2 EP 87109270 A EP87109270 A EP 87109270A EP 87109270 A EP87109270 A EP 87109270A EP 0253181 A2 EP0253181 A2 EP 0253181A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
characterized
device according
clamping
cavity
tool
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP87109270A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0253181B1 (en
EP0253181A3 (en
Inventor
E Fein Gmbh Co C
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Fein C&E GmbH and Co
Original Assignee
Fein C&E GmbH and Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE3623555A priority Critical patent/DE3623555C2/de
Priority to DE3623555 priority
Application filed by Fein C&E GmbH and Co filed Critical Fein C&E GmbH and Co
Publication of EP0253181A2 publication Critical patent/EP0253181A2/en
Publication of EP0253181A3 publication Critical patent/EP0253181A3/en
Application granted granted Critical
Publication of EP0253181B1 publication Critical patent/EP0253181B1/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B24GRINDING; POLISHING
    • B24BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING; DRESSING OR CONDITIONING OF ABRADING SURFACES; FEEDING OF GRINDING, POLISHING, OR LAPPING AGENTS
    • B24B45/00Means for securing grinding wheels on rotary arbors
    • B24B45/006Quick mount and release means for disc-like wheels, e.g. on power tools
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T83/00Cutting
    • Y10T83/929Tool or tool with support
    • Y10T83/9372Rotatable type
    • Y10T83/9377Mounting of tool about rod-type shaft
    • Y10T83/9379At end of shaft

Abstract

Gegenstand der Erfindung ist eine Einrichtung zum Befestigen einer Schleifscheibe an der Werkzeugspindel einer tragbaren Winkelschleifmaschine, die das Lösen der Befestigung ohne Hilfswerkzeug erlaubt. The invention provides a means for securing a grinding wheel to the tool spindle of a portable angle grinder that allows the release of the attachment without an auxiliary tool. Die Einrichtung besteht im wesentlichen aus einer hohl ausgebildeten Werkzeugspindel (18), einem im Inneren der Hohlwelle (18) drehfest, aber in axialer Richtung mit Hilfe eines Betätigungsmechanismus (54) verschiebbar gelagerten Spannanker (22) sowie zwei die Schleifscheibe (28) zwischen sich aufnehmenden Flanschen, von denen der ein Widerlager (20) bildende Gegenflansch starr an der Werkzeugspindel und der Spannflansch (26) lösbar am Spannanker (22) angeordnet sind. The device consists essentially of a hollow tool spindle (18), an inside of the hollow shaft (18) rotatably but axially by means of an actuating mechanism (54) clamping bolt displaceably mounted (22) and two said grinding wheel (28) between them receiving flanges, one of which an abutment (20) forming counter-flange rigidly attached to the tool spindle and the clamping flange (26) are arranged releasably on the clamping anchor (22). Zwischen einander zugewandten Begrenzungsflächen (34,36) des Spannankers (22) und der Werkzeugspindel (18) befindet sich ein erster Hohlraum (39) der mit einem im Spannanker (22) angeordneten zweiten Hohlraum (44) in Verbindung steht. Between mutually facing defining surfaces (34,36) of the clamping anchor (22) and the tool spindle (18) a first cavity (39) is located in the arranged having a clamping anchor (22), second cavity (44) is in communication. Die Hohlräume (39,44) sind mit einer plastischen Masse (40) zur hydraulischen Druckübertragung ausgefüllt. The cavities (39,44) are filled with a plastic mass (40) for hydraulic pressure transmission. Im zweiten Hohlraum (44) ist ein Kolben (46) angeordnet, der durch den Betätigungsmechanismus (54) unter Verdrängung der plastischen Masse (40) und Erzeugung des Spanndrucks in dem Hohlraum (39) verschiebbar und in der Spannstellung arretierbar ist. In the second cavity (44) is arranged a piston (46), which is by the actuating mechanism (54) with displacement of the plastic mass (40) and forming the clamping pressure in the cavity (39) slidably and in the clamping position lockable.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Einrichtung zur Befestigung eines scheibenförmigen Werkzeugs an der motorisch angetriebenen Werkzeugspindel einer tragbaren Elektrowerkzeugsmaschine der im Oberbegriff des Anspruchs 1 angegebenen Gattung. The invention relates to a device for fixing a disc-shaped tool to the motor-driven tool spindle of a portable electric power tool indicated in the preamble of claim 1 species. Die Einrichtung ist vor allem zur Befestigung der Schleifscheibe an der Werkzeugspindel einer tragbaren Winkelschleifmaschine geeignet. The device is especially suitable for mounting the grinding wheel on the tool spindle of a portable angle grinder. Auf die gleiche Weise können aber auch Kreissägeblätter, Trennscheiben und dergleichen Werkzeuge befestigt werden. In the same way, however, saw blades, cutting wheels and the like tools can be attached.
  • Es ist eine Einrichtung an einer Winkelschleifmaschine dieser Art bekannt (DE-PS 34 05 885), mit deren Hilfe die Schleifscheiben unter Verwendung eines in der Maschine integrierten Betätigungsmechanismus ohne zusätzliche Werkzeuge von Hand montiert und abgenommen werden können. It is a device on an angle grinder of this type is known (DE-PS 34 05 885), by means of which the grinding wheels mounted and using an integrated in the machine operating mechanism by hand without any additional tools can be removed. Zu diesem Zweck ist dort ein Drehhebel vorgesehen, der auf einen in der als Hohlwelle ausgebildeten Werkzeugspindel axial verschiebbaren Spannanker einwirkt. For this purpose, a pivoted lever is provided there, which acts on an axially displaceable in the tool spindle designed as a hollow shaft clamping anchor. Der Spannanker kann entgegen der Kraft einer Druckfeder so verschoben werden, daß die an seinem freien Ende aufgeschraubte flanschartige Spannmutter von der Schleifscheibe abgehoben wird und dadurch leicht von Hand gelöst werden kann. The clamping anchor can be moved against the force of a compression spring so that the screwed flange at its free end clamping nut is lifted from the grinding wheel and thus can be easily released by hand. Der Spannanker ist über eine Verzahnung drehfest mit der Werkzeugspindel verbunden. The clamping bolt is non-rotatably via a toothing connected to the tool spindle. Da die Druckfeder den überwiegenden Teil der auf die Schleifscheibe einwirkenden Spannkraft zu übernehmen hat, sind gewisse Mindestabmessungen erforder lich, so daß die bekannte Einrichtung vor allem für größere Winkelschleifmaschinen, insbesondere für Zweihand-Winkelschleifmaschinen geeignet ist. Since the spring will have to assume the bulk of the force acting on the grinding wheel clamping force, certain minimum dimensions are erforder Lich, so that the known device is especially suitable for large angle grinders, particularly for two-hand angle grinders.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, die bekannte Einrichtung zur Befestigung eines scheibenförmigen Werkzeugs der eingangs angegebenen Art dahingehend weiterzubilden, daß sie aufgrund ihrer kompakteren Bauweise auch für kleinere tragbare Elektrowerkzeugmaschinen, insbesondere für Einhand-Maschinen geeignet ist. The invention has the object to further develop the known device for securing a disk-shaped tool of the type indicated above such that it is suitable due to their compact design for small portable electric machine tool, in particular for single-handed machines.
  • Zur Lösung dieser Aufgabe werden die im Kennzeichenteil des Anspruchs 1 angegebenen Merkmale vorgeschlagen. To solve this problem, the features specified in the characterizing part of claim 1 are suggested. Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen und Weiterbildungen der Erfindung ergeben sich aus den Unteransprüchen. Further advantageous embodiments and developments of the invention result from the subclaims.
  • Die Erfindung geht von dem Gedanken aus, daß bei eingespanntem Werkzeug ein ausreichender Kraftschluß zwischen Spannflansch, Werkzeug und Gegenflansch und damit auch zwischen der Werkzeugspindel und dem Spannanker bestehen sollte, während zum Lösen des Werkzeugs der Spannflansch entlastet werden sollte, damit er vom Spannanker abgeschraubt werden kann. The invention is based on the idea that when the tool is clamped, a sufficient frictional connection between the clamping flange, the tool and mating flange, and thus also between the tool spindle and the clamping anchor should be as should be relieved to release the tool, the clamping flange, so that it can be unscrewed from the turnbuckle can. Erfindungsgemäß werden diese Zustände dadurch ermöglicht, daß der Spannanker und die Werkzeugspindel einen gemeinsamen, einen variablen axialen Abstand zwischen einander zugewandten Begrenzungsflächen dieser Teile definierenden Hohlraum begrenzen, der mit einem in Spannanker oder in der Werkzeugspindel angeordneten zweiten Hohlraum in Verbindung steht und daß die Hohlräume mit einer zusammenhängenden plastischen Masse zur hydraulischen Druckübertragung ausgefüllt sind. According to the invention, these states are made possible by that the clamping anchor and the tool spindle defining a joint, defining a variable axial spacing between mutually facing limiting faces of these parts cavity which is in communication with a cylinder disposed in the clamping anchor or in the tool spindle second cavity, and that the cavities with are filled in a cohesive plastic mass for hydraulic pressure transmission. Im zweiten Hohlraum ist zusätzlich ein unter Änderung des Hohlraumvolumens verschiebbarer und in der Spannstellung arretierbarer Kolben angeordnet. In the second cavity, a movable by changing the void volume and lockable in the clamping position piston is additionally arranged.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung, bei welcher die Werkzeugspindel als Hohlwelle ausgebildet und der Spannanker innerhalb der Hohlwelle axial geführt ist, ist der erste Hohlraum durch eine zur Seite des Betätigungsmechanismus weisende Begrenzungsfläche an der Hohlwelle und durch eine dieser gegenüberliegende, zur Werkzeugseite weisende Begrenzungsfläche am Spannaker begrenzt, während der Spannanker eine zur Seite des Betätigungsmechanismus hin offene, bis zum zweiten Hohlraum reichende axiale Bohrung zur Aufnahme des Kolbens aufweist. According to a preferred embodiment of the invention, in which formed the tool spindle as a hollow shaft and the clamping anchor is guided inside the hollow shaft axially, the first cavity is defined by a laterally facing the actuating mechanism limiting surface on the hollow shaft and through one of these opposite, facing the tool side limiting surface on Spannaker limited, while the clamping anchor has a side open towards the actuating mechanism until the second cavity reaching axial bore for receiving the piston. Die Hohlräume sind dabei zweckmäßig über im wesentlichen radial ausgerichtete Bohrungen im Spannanker miteinander verbunden. The cavities are expediently connected to one another via substantially radially aligned bores in the clamping anchor.
  • Die Hohlraumbegrenzungsfläche der Werkzeugspindel kann durch die innere Stirnfläche einer von der Werkzeugseite her in die Hohlwelle starr eingesetzten Zylinderhülse gebildet sein, durch deren Axialbohrung der Spannanker mit einem an seinem Ende die Spannflansch-Mutter tragenden Schraubzapfen hindurchgreift, während der Spannanker eine der inneren Stirnfläche der Hülse gegenüberliegende Schulter als Hohlraumbegrenzungsfläche aufweisen kann. The cavity defining surface of the tool spindle may be formed by the inner end face of a cylinder sleeve fixedly inserted from the tool side into the hollow shaft, extends through the axial bore of the tension anchor having a the clamping flange nut bearing at its end screw pin, during the clamping anchor one of the inner end face of the sleeve may have opposite shoulder as a cavity defining surface.
  • Damit sich der Kolben beim Betrieb des Elektrowerkzeugs um die Spindelachse mitdrehen und zum Scheibenwechsel trotzdem axial verschoben werden kann, weist der Betätigungsmechanismus ein im Getriebegehäuse axial verschiebbares Druckstück auf, das über ein Axialkräfte aufnehmendes, vorzugsweise als Nadellager ausgebildetes Drehlager gegen eine axiale Lagerfläche des Kolbens anliegt. So that the piston rotate and the operation of the power tool to the spindle axis can still be moved axially of the disc changes, has the actuating mechanism is an axially displaceable in the gear housing piece on which accommodates an axial, preferably abuts designed as a needle bearing pivot bearing against an axial bearing surface of the piston ,
  • Gemäß einer weiteren vorteilhaften Ausgestaltung der Erfindung weist der Betätigungsmechanismus eine in einer Gewindebohrung des Spannankers geführte Gewindespindel auf, die auf ihrer dem zweiten Hohlraum zugewandten Stirnseite unmittelbar mit ihrer Stirnfläche oder mittelbar über einen losen Kolben gegen die Oberfläche der plastischen Masse anliegt. According to a further advantageous embodiment of the invention, the actuating mechanism on a guided in a threaded bore of the clamping anchor screw abuts the on its side facing the second cavity end face directly with its end face or indirectly via a loose piston against the surface of the plastic mass. Das Gewinde der Gewindespindel und der Gewindebohrung ist dabei zweckmäßig selbsthemmend ausgebildet. The thread of the threaded spindle and the threaded bore is suitably formed self-locking. Vorteilhafterweise greift die Gewindespindel gegebenenfalls zusammen mit dem Spannanker auf der dem Werkzeug gegenüberliegenden Seite durch eine Öffnung im Getriebegehäuse hindurch, wobei die Gewindespindel auf der Außenseite des Getriebegehäuses einen vorzugsweise gerändelten Betätigungskopf aufweisen kann. Advantageously, the threaded spindle engages, optionally together with the clamping anchor on the opposite side of the tool through an opening in the transmission housing therethrough, the threaded spindle on the outside of the gear housing may have a preferably knurled actuating head. Der Gewindespindel mit dem Betätigungskopf kommt dabei eine doppelte Funktion zu: Durch Drehen der Spindel kann der Kolben im zweiten Hohlraum axial verschoben und dadurch der Spannzustand verändert werden. The threaded spindle with the actuator head is doing a double function: By turning the spindle, the piston can be moved axially in the second cavity and thereby to change the clamping state. Beim Spannvorgang wird dabei plastische Masse aus dem zweiten Hohlraum in den ersten Hohlraum gedrückt und dabei der Spannflansch über den Spannanker unter Zwischenklemmen des scheibenförmigen Werkzeugs gegen das Widerlager an der Werkzeugspindel gezogen. During the clamping operation while plastic mass from the second cavity is pressed into the first cavity, thereby pulling the clamping flange on the clamping anchor under intermediate terminals of the disc-shaped tool against the abutment on the tool spindle. Umgekehrt kann nach erfolgtem Herausdrehen der Spindel in den entspannten Zustand der Spannanker durch axialen Druck gegen den Spindelkopf so gegenüber der Werkzeugspindel verschoben werden, daß der Spannflansch durch Vergrößerung des Abstands zum Widerlager entspannt und dadurch leicht vom Spannanker abgenommen werden kann. that the clamping flange can be relaxed and thereby easily removed from the clamping armature by increasing the distance from the abutment Conversely, can be so moved by axial pressure against the spindle head relative to the tool spindle in the relaxed condition of the clamping anchor after completion of unscrewing of the spindle. Gleichzeitig strömt hierbei plastische Masse aus dem beim Verschieben kleiner werdenden ersten Hohlraum in den zweiten, den Kolben enthaltenden Hohlraum über. At the same time this plastic mass flows over from becoming smaller when moving the first cavity into the second cavity containing the piston.
  • Das von der Außenseite her zugängliche Betätigungsende der Gewindespindel ist aus Sicherheitsgründen durch einen am Getriebegehäuse angelenkten Deckel gegen versehentlichen Zugriff abdeckbar. The operating end accessible from the outside of the threaded spindle is for safety reasons be covered by a hinged lid on the transmission housing against accidental access. Der Deckel weist dabei einen vorzugsweise als Rastverbindung ausgebildeten Deckelverschluß auf, der nur im Spannzustand des Betätigungsmechanismus wirksam bzw. einrastbar ist. The lid in this case has a preferably designed as a latching connection lid closure which is effective only in the clamping state of the operating mechanism or latched. Zusätzlich kann auch ein durch den Deckel oder den Deckelverschluß auslösbarer Sicherheitsschalter vorgesehen werden, der gewährleisetet, daß die Maschine nur bei geschlossenem Deckel in Betrieb gesetzt werden kann. In addition, a triggerable by the lid or the lid closure safety switch may be provided which gewährleisetet that the machine can be put into operation only when the lid is closed.
  • Um ein selbsttätiges Entspannen der Einspannvorrichtung beim Öffenen des Betätigungsmechanismus zu gewährleisten kann gemäß der Erfindung in einem Hohlraum zwischen Werkzeugspindel und Spannanker eine entgegen der Einspannrichtung wirkende Druckfeder vorgesehen werden, die als Schraubenfeder oder Tellerfedernpaket ausgebildet sein kann. To an automatic relaxation of the clamping device a clamping direction opposite to the acting pressure spring may be provided to ensure during Öffenen of the actuating mechanism according to the invention in a hollow space between tool spindle and clamping anchor, which may be designed as a helical spring or plate spring pack. Die Druckfeder ist dabei so auszulegen, daß ihre Druckkraft größer als der Verschiebewiderstand zwischen Werkzeugspindel und Spannanker einschließlich der beim Verschieben zu überwindenden Verformungs- und Strömungswiderstände im Bereich der plastischen Masse ist. The compression spring is to be interpreted so that their pressure force is greater than the displacement resistance between tool spindle and clamping anchor including to be overcome during displacement deformation and flow resistance in the range of the plastic mass.
  • Um zu gewährleisten, daß der lose Kolben im zweiten Hohlraum nur axial verschoben aber beim Verdrehen der Betätigungsspindel nicht mitgedreht wird, sind in der Kolbenwandung und der zugehörigen Hohlraumwandung Verzahnungsnuten zur Aufnahme eines Teils der plastischen Masse angeordnet. To ensure that the loose piston is displaced only axially in the second cavity but not rotated during rotation of the operating spindle, serration grooves for receiving a portion of the plastic mass are arranged in the piston wall and the associated cavity wall.
  • Bei den bisherigen Ausführungsbeispielen wurde im einzelnen nicht näher erläutert, welche plastische Masse sich am besten für die erfindungsgemäße Einrichtung eignet. In the previous embodiments has been explained in detail does not specify which plastic mass is best suited for the inventive device. Grundsätzlich wäre hier die Verwendung von sämtlichen zur Verfügung stehenden plastischen Massen möglich, sofern diese dauerhaft plastisch bleiben. Basically, the use of all available plastic materials would be possible here, provided they remain permanently plastically. Am vorteilhaftesten hat es sich jedoch erwiesen, wenn die plastische Masse Polyvinylchlorid (PVC) mit relativ niedrigem Polymerisationsgrad umfaßt, da diese plastische Masse den Anforderungen bei tragbaren Elektrowerkzeugen weitestgehend gerecht wird. On vorteilhaftesten it has proven when the plastic mass polyvinyl chloride (PVC) having a relatively low degree of polymerization, as this plastic mass is largely meet the requirements for portable power tools.
  • Bei einem weiteren vorteilhaften Ausführungsbeispiel hat es sich als günstig erwiesen,wenn die dem Spannanker zugeordnete Begrenzungsfläche, dh der Teil der Begrenzungsfläche, welcher zur Werkzeugseite hin weist, zu einer Querschnittsfläche des Kolbens im Verhältnis von mindestens 50 : 1 steht, da ein derartiges Übersetzungsverhältnis bei der erfindungsgemäßen Einrichtung eine für ein Spannen des Werkzeugs ausreichend große Spannkraft bei noch vertretbar großer Betätigungskraft erlaubt. In a further advantageous embodiment, it has proved to be advantageous when associated with the clamping anchor boundary surface, ie the part of the limiting surface which faces the tool side, to a cross-sectional area of ​​the piston in a ratio of at least 50: represents 1, since such gear ratio at the device of the invention allows a sufficiently large for a clamping of the tool clamping force with still acceptable large operating force. Noch vorteilhafter ist es jedoch, wenn das Verhältnis 100 : 1 oder bei großen tragbaren Handwerkzeugen gegebenenfalls sogar 200 : 1 beträgt. More advantageously, it is, however, when the ratio 100: 1 or with large portable hand tools, possibly even 200: 1.
  • Im folgenden wird die Erfindung anhand der in der Zeichnung in schematischer Weise dargestellten Ausführungsbeispiele näher erläutert. In the following the invention is explained in detail with reference to the embodiment illustrated in the drawing in schematic form embodiments. Es zeigen Show it
    • Fig. 1 einen senkrechten Schnitt durch das Getriebegehäuse einer Winkelschleifmaschine mit Exzenterhebel als Betätigungsorgan für die Spannvorrichtung; Figure 1 is a vertical section through the gear casing of an angle grinder with a cam lever as the actuating member for the clamping device.
    • Fig. 2 einen senkrechten Schnitt durch eine Winkelschleifmaschine mit Drehhebel als Betätigungsorgan für die Spannvorrichtung; Figure 2 is a vertical section through an angle grinder with rotating lever as the actuating member for the clamping device.
    • Fig. 3 einen senkrechten Schnitt durch eine Winkelschleifmaschine mit Gewindespindel und gerändeltem Betätigungskopf als Betätigungsorgan für die Spannvorrichtung; Figure 3 is a vertical section through an angle grinder with a threaded spindle and a knurled actuating head as an actuating member for the clamping device.
    • Fig. 4 einen senkrechten Schnitt durch eine Winkelschleifmaschine mit Gewindespindel und losem Kolben als Betätigungsorgan für die Spannvorrichtung; Figure 4 is a vertical section through an angle grinder with a threaded spindle and loose piston as the actuating member for the clamping device.
    • Fig. 5 einen Schnitt entlang der Schnittlinie 5-5 der Fig. 4. Fig. 5 is a sectional view taken along section line 5-5 of FIG. 4.
  • Die Winkelschleifmaschine besteht im wesentlichen aus einem in einem Motorgehäuse 10 angeordneten Elektromotor, einem daran anschließenden in einem Getriebegehäuse 12 angeordneten Kegelradgetriebe 14 für den Antrieb einer Werkzeugspindel 18 sowie einer mit Hilfe einer Spannvorrichtung an der Werkzeugspindel 18 befestigbaren Schleifscheibe 28. The angle grinder consists essentially of a cylinder disposed in a motor housing 10 electric motor, a subsequent arranged in a gear box 12 bevel gear 14 to drive a tool spindle 18, and an attachable by means of a clamping device on the tool spindle 18 the grinding wheel 28th
  • Die als Hohlwelle ausgebildete Werkzeugspindel 18 ist in zwei radialen Wälzlagern 16 im Getriebegehäuse 12 gelagert. The formed as a hollow shaft tool spindle 18 is supported in two radial rolling bearings 16 in the gear housing 12th Sie weist an ihrem aus dem Getriebegehäuse herausragenden Ende ein Widerlager 20 auf, gegen das die Schleifscheibe 28 mit Hilfe eines Spannflanschs 26 anpreßbar ist. It has at its protruding from the gear housing on the end of an abutment 20 against which the grinding wheel 28 with the aid of a Spannflanschs be pressed 26th Der als Gewindemutter ausgebildete Spannflansch 26 ist auf den Gewindezapfen 24 eines im Inneren der Hohlwelle 18 drehfest aber in axialer Richtung verschiebbar gelagerten Spannankers 22 aufschraubbar. Designed as a threaded nut clamping flange 26 can be screwed onto the threaded part 24 of a rotationally fixed inside the hollow shaft 18 but axially displaceably mounted clamping anchor 22nd Der Wellenstumpf 23 des Spannankers 22 greift durch die axiale Bohrung 31 einer von unten her in die Hohlwelle 18 eingesetzten und mit einem Sprengring 32 gesicherten Hülse 30 hindurch und steht mit seinem Gewindezapfen 24 über das flanschseitige Ende der Hohlwelle 18 über. The stub shaft 23 of the clamping anchor 22 engages through the axial bore 31 of an inserted from below into the hollow shaft 18 and secured with a snap ring 32 sleeve 30 through and projects beyond the flange side end of the hollow shaft 18 with its threaded pin 24th Durch die nach innen weisende Stirnfläche 34 der Hülse 30, die daran anschließende axiale Innenfläche der Hohlwelle 18 und die der Hülse 30 gegenüberliegende Schulter 36 des Spannankers 22 wird ein ringförmiger Hohlraum 39 begrenzt, der über radiale Bohrungen 42 im Spannanker 22 mit einem zweiten Hohlraum 44 verbunden ist. Due to the inwardly facing end face 34 of the sleeve 30, the subsequent axial inner surface of the hollow shaft 18 and 30 opposite shoulder 36 of the clamping anchor 22 is delimited an annular cavity 39 of the sleeve via radial bores 42 in the clamping anchor 22 with a second cavity 44 connected is. In die zum zweiten Hohlraum 44 führende axiale Bohrung 45 greift ein Kolben 46 ein, dessen Stirnfläche 47 den Hohlraum 44 begrenzt. In the leading to the second cavity 44 axial bore 45, a piston 46 is engaged, the end face 47 of the cavity 44 limited. Durch Verschieben des Kolbens 46 in der axialen Bohrung 45 mit Hilfe eines Betätigungsmechanismus 54 kann das Volumen des Hohlraums 44 in gewissen Grenzen verändert werden. By moving the piston 46 in the axial bore 45 by means of an actuating mechanism 54, the volume of the cavity 44 can be varied within certain limits.
  • Die Hohlräume 39,44 sind mit einer über die Bohrung 42 zusammenhängenden, plastisch verformbaren, im wesentlichen inkompressiblen Masse 40 ausgefüllt. The cavities 39,44 are filled with a via hole 42 connected, plastically deformable, substantially incompressible mass 40th Die Masse besteht beispielsweise aus PVC mit relativ niedrigem Polymerisationsgrad, das bei erhöhter Temperatur in flüssigem Zustand eingefüllt wird und bei Umgebungstemperatur eine gallertartige plastische Konsistenz besitzt. The mass consists for example of PVC with a relatively low degree of polymerization, which is filled at elevated temperature in a liquid state and at ambient temperature has a gelatinous plastic consistency. In den Hohlraumbegrenzungswänden 34,36 können weitere, zum Hohlraum 39 hin offene Kammern 37 zur Aufnahme von plastischer Masse 40 angeordnet sein. In the cavity boundary walls 34,36 further, open towards the cavity 39 chambers 37 can be arranged to receive plastic mass 40th Beim Verschieben des Kolbens 46 in der Bohrung 45 wird ein Teil der Masse 40 unter Veränderung der Verschiebelage des Spannankers 22 je nach Richtung der Verschiebebewegung in den einen oder anderen Hohlraum 39 bzw. 44 verdrängt. When moving the piston 46 in the bore 45, a portion of the mass 40 is displaced by changing the displacement position of the clamping anchor 22 according to the direction of sliding movement in one or the other cavity 39 and 44 respectively.
  • In der Spannstellung des Betätigungsmechanismus 54 is der Kolben 46 am weitesten in den Hohlraum 44 hinein verschoben. moved in the clamping position of the actuating mechanism 54 is the plunger 46 furthest into the cavity 44 inside. Der Kolben 46 wird dabei durch den Betätigungsmechanismus in seiner eingeschobenen Stellung festgehalten, so daß ein weitgehend starrer Verbund zwischen dem Kolben 46, dem Spannanker 22, der plastischen Masse 40 und der Hohlwelle 18 entsteht, während die Schleifscheibe 28 zwischen Spannflansch 26 und Widerlager 20 fest eingeklemmt ist. The piston 46 is thereby retained by the actuating mechanism in its retracted position, so that a substantially rigid interconnection between the piston 46, the clamping bolt 22, the plastic mass 40 and the hollow shaft 18 is formed, while the grinding wheel 28 between mounting flange 26 and an abutment 20 fixed is clamped. Der Kolben 46 wird ebenso wie die übrigen genannten Teile durch die angetriebene Werkzeugspindel 18 um die Spindelachse mitgedreht. The piston 46 is, like the other parts of said co-rotated by the driven tool spindle 18 about the spindle axis. Um die Drehung zu ermöglichen, ist zwischen dem Druckstück 52 und der Lagerplatte 48 des Kolbens ein vorzugsweise als Nadellager ausgebildetes axiales Drehlager 50 angeordnet (Fig. 1 und 2). To allow the rotation, between the pressure piece 52 and the bearing plate 48 of the piston, a preferably formed as a needle bearing axial pivot bearing 50 is disposed (Fig. 1 and 2).
  • Wird nun zum Zwecke des Entfernens der Schleifscheibe der Betätigungsmechanismus 54 durch Anheben des Exzenterhebels 55 (Fig. 1) oder durch Drehen des Drehhebels 58 (Fig. 2) gelöst, so wird das Druckstück 52 von der Lagerplatte 48 des Kolbens 46 abgehoben. If now for the purpose of removing the grinding wheel, the actuating mechanism 54 by raising the control lever 55 (FIG. 1) or by rotating the lever 58 (Fig. 2) is released, the pressure member 52 is lifted from the support plate 48 of the piston 46. Da der Kolben 46 um das nun freiegewordene Spiel axial verschiebbar ist, kann durch Aufwendung einer am Spannanker 22 angreifenden Kraft plastisches Material 40 aus dem Hohlraum 39 heraus in den Hohlraum 44 verdrängt und der Spannanker 22 relativ zur Hohlwelle 18 um ein entsprechendes Stück nach unten verschoben werden. Since the piston 46 to the now free become game is axially displaceable, plastic material may be displaced 40 from the cavity 39 out into the cavity 44 by application of a acting on the clamping bolt 22 force and the clamping bolt 22 displaced relative to the hollow shaft 18 by a corresponding distance downwardly become. Die Kraft kann beispielsweise durch eine als Tellerfedernpaket ausgebildete axial wirkende Druckfeder 60 aufgebracht werden, die in einem Ringraum 62 zwischen Hohlwelle 18 und Spannanker 22 angeordnet werden kann (Fig. 2) und deren Druckkraft größer als der Verschiebewiderstand zwischen diesen Teilen einschließlich Verformungs- und Strömungswiderstand im Bereich der plastischen Masse 40 ist. The force may for example by designed as a cup spring assembly axially acting compression spring are applied 60, which can be arranged in an annular space 62 between the hollow shaft 18 and clamping anchor 22 (Fig. 2) and the pressure force is greater than the displacement resistance between these parts including deformation and flow resistance is in the range of the plastic mass 40th Die Verschiebung bewirkt, daß der Spannflansch 26 von der Schleifscheibe 28 abgehoben wird. The displacement causes the clamping flange 26 is lifted from the grinding wheel 28th Da zum Lösen des als Mutter ausgebildeten Spannflanschs 26 nicht mehr die volle Anpreßkraft zwischen Spannflansch 26 und Schleifscheibe 28 überwunden werden muß, kann die vorzugsweise mit einer Rändelung versehene Spannflansch-Mutter 26 leicht von Hand von dem Gewindezapfen 24 abgeschraubt und die Schleifscheibe 28 abgenommen werden. As for releasing the formed as a nut Spannflanschs not the full pressing force between mounting flange 26 and the grinding wheel must be overcome 28 26, which is preferably provided with a knurl clamping flange nut 26 can be easily unscrewed by hand from the threaded pin 24 and the grinding wheel to be removed 28th
  • Umgekehrt wird die Schleifscheibe 28 bei der Montage zunächst auf den Gewindezapfen 24 gesteckt und danach mit der von Hand auf den Gewindezapfen 24 aufgedrehten Spannflansch-Mutter 26 gegen das Widerlager 20 verschoben. Conversely, the grinding wheel 28 is first inserted in the assembly onto the threaded pin 24 and then moved with the untwisted by hand onto the threaded stud 24 clamping flange nut 26 against the abutment 20th Beim anschließenden Spannen mit Hilfe des Betätigungsmechanismus 54 wird der Kolben 46 in die Axialbohrung 45 eingeschoben, so daß plastische Masse 40 aus dem Hohlraum 44 in den Hohlraum 39 verdrängt wird. During the subsequent clamping with the aid of the actuating mechanism 54, the piston 46 is inserted into the axial bore 45 so that plastic mass is displaced 40 from the cavity 44 into the cavity. 39 Dadurch wird der Spannanker 22 unter Vergrößerung des Abstands zwischen den Begrenzungsflächen 34,36 auf der Seite des Gewindezapfens 24 in die Hohlwelle 18 zurückgezogen und der Spannflansch 26 unter Zwischenklemmen der Schleifscheibe 28 gegen das Widerlager 20 gepreßt. Characterized the clamping bolt 22 is retracted by increasing the distance between the boundary surfaces 34,36 on the side of the threaded pin 24 into the hollow shaft 18 and the clamping flange 26 is pressed with the interposition of clamping the grinding wheel 28 against the abutment 20th Die Drehrichtung der Werkzeugspindel 18 und die Gewindesteigung auf dem Gewindezapfen 24 sind so aufeinander abgestimmt, daß sich die Spannflansch-Mutter 26 beim Anlaufen des Motors selbsttätig festzieht. The direction of rotation of the tool spindle 18 and the thread pitch on the threaded pin 24 are coordinated so that the clamping flange nut 26 to tighten automatically when the motor starts.
  • Bei den in den Figuren 3 bis 5 gezeigten Ausführungsbeispielen ist das Betätigungsorgan als Gewindespindel 46ʹ ausgebildet, die in einer Gewindebohrung 45 des Spannankers 22 geführt ist. In the examples shown in Figures 3 to 5 embodiments, the actuator is designed as a threaded spindle 46', which is guided in a threaded bore 45 of the clamping anchor 22nd Im Falle der Fig. 3 greift die Gewindespindel 46ʹ durch eine mit einer Dichtung 67 versehene Öffnung 66 im Getriebegehäuse 12 hindurch, während im Falle der Fig. 4 der Spannanker 22 zusammen mit der Gewindespindel 46ʹ durch die Gehäuseöffnung 66 nach außen geführt ist. In the case of Fig. 3, the threaded spindle 46', extends through a gasketed 67 opening 66 in the gear housing 12 therethrough while being guided in the case of Fig. 4, the clamping bolt 22 along with the threaded spindle 46' through the housing opening 66 to the outside. An ihrem Betätigungsende trägt die Gewindespindel einen mit einer Rändelung versehenen Betätigungskopf 72, der im Spannzustand des Betätigungsmechanismus 54 durch einen am Getriebegehäuse 12 angelenkten Klappdeckel 68 übergriffen wird. At its actuating end, the threaded spindle carrying a provided with a knurled actuating head 72, which is overlapped in the clamping state of the operating mechanism 54 by a articulated on the transmission casing 12 hinged lid 68th Der Klappdeckel 68 läßt sich am Deckelverschluß 70 aus Sicherheitsgründen nur dann verschließen, wenn sich die Betätigungsspindel 46ʹ in der Spannstellung befindet. The hinged lid 68 can be on the cover lock 70 for security reasons only close when the actuator stem is in the clamping position 46'. Gegebenenfalls kann der Deckelverschluß 70 einen nicht dargestellten Sicherheitsschalter aufweisen, der die Stromzufuhr zum Antriebsmotor bei geöffnetem Deckel unterbricht. Optionally, the closure lid 70 may have a safety switch, not shown, which interrupts the power supply to the drive motor with the lid open.
  • Bei dem in Fig. 3 gezeigten Ausführungsbeispiel bildet die Betätigungsspindel 46ʹ mit ihrer Stirnfläche selbst den gegen die plastische Masse 40 einwirkenden Kolben 46, während bei dem Ausführungsbeispiel nach Fig. 4 ein loser Kolben 46 im zweiten Hohlraum 44 angeordnet ist, auf den ein an der Spindel 46ʹ stirnseitig angeformter Zapfen 64 einwirkt. In the example shown in Fig. 3 embodiment, the actuation stem 46' forms with its end surface itself the pressure acting against the plastic mass 40 piston 46, while disposed in the embodiment according to Fig. 4 a loose piston 46 in the second cavity 44, on the one at the spindle 46' front side molded pin 64 acts.

Claims (28)

1. Einrichtung zur Befestigung eines scheibenförmigen Werkzeugs an einer in einem Getriebegehäuse gelagerten motorisch angetriebenen Werkzeugspindel eines tragbaren Elektrowerkzeugs, insbesondere einer Schleifscheibe an einer Winkelschleifmaschine, mit einem in der als Hohlwelle ausgebildeten Werkzeugspindel axial gegenüber dieser verschiebbaren und mit dieser drehfest verbundenen, an seinem freien Ende über das werkzeugseitige Ende der Werkzeugspindel überstehenden Spannanker, mit einem am freien Ende des Spannankers lösbar befestigbaren Spannflansch, mit einem am werkzeugseitigen Ende der Werkzeugspindel angeordneten Widerlager und mit einem Betätigungsmechanismus zum lösbaren Andrücken des Spannflansches gegen das Widerlager unter Zwischenklemmen des Werkzeugs, dadurch gekennzeichnet, daß der Spannanker (22) und die Werkzeugspindel (18) jeweils eine Begrenzungsfläche (34, 36) aufweisen, welche beide innerhalb der als Hohlwelle ausgebildeten Werkzeugspindel (18) in axialem 1. A device for fixing a disc-shaped tool on a shaft mounted in a transmission housing motor-driven tool spindle of a portable electric tool, in particular a grinding wheel to an angle grinder, axially with respect to this displaceable and rotationally fixed connected to one in the form of a hollow shaft tool spindle, at its free end over the tool-side end of the tool spindle projecting tensioning anchor, with a releasably attachable to the free end of the clamping anchor clamping flange, with an arranged on the tool end of the tool spindle abutment and with an actuating mechanism for releasably pressing the clamping flange against the abutment with the interposition of clamping the tool, characterized in that the clamping anchor (22) and the tool spindle (18) each have a boundary surface (34, 36) which both in the form of a hollow shaft tool spindle (18) in axial Abstand einander zugewandt angeordnet sind und gemeinsam einen ersten Hohlraum (39) definieren, welcher seinerseits mit einem im Spannanker (22) oder in der Werkzeugspindel (18) angeordneten zweiten Hohlraum (44) in Verbindung steht, daß im zweiten Hohlraum (44) ein unter Änderung des Hohlraumvolumens durch den Betätigungsmechanismus (54) verschiebbarer und in mindestens einer Verschiebelage arretierbarer Kolben (46) angeordnet ist und daß die Hohlräume (39, 44) mit einer plastischen Masse (40) zur hydraulischen Druckübertragung ausgefüllt sind. Distance are arranged facing each other and together define a first cavity (39), which in turn is arranged having a clamping anchor (22) or in the tool spindle (18), second cavity (44) is connected, that in the second cavity (44) under change of the void volume by the actuating mechanism (54) displaceable and lockable in at least one displacement position of the piston (46) is arranged and that the cavities (39, 44) are filled with a plastic mass (40) for hydraulic pressure transmission.
2. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Betätigungsmechanismus (54) auf der dem Werkzeug (28) gegenüberliegenden Seite des Getriebegehäuses (12) angeordnet ist, daß die der Hohlwelle (18) zugeordnete Begrenzungsfläche (34) zur Seite des Betätigungsmechanismus (54) weist und die dem Spannanker (22) zugeordnete, dieser gegenüberliegende Begrenzungsfläche (36) zur Werkzeugseite weist und daß der Spannanker (22) eine zur Seite des Betätigungsmechanismus (54) hin offene, bis zum zweiten Hohlraum (44) reichende axiale Bohrung (45) zur Aufnahme einer Betätigungsstange oder -spindel (46ʹ) für den Kolben (46) aufweist. 2. Device according to claim 1, characterized in that the actuating mechanism (54) on the tool (28) opposite side of the gear housing (12) is arranged such that the associated one of the hollow shaft (18) limiting surface (34) (to the side of the operating mechanism 54) has and the (the clamping anchor 22) associated, has the opposite boundary surface (36) to the tool side and that the clamping anchor (22) (to the side of the actuating mechanism 54) reaching open towards to the second cavity (44) axial bore ( 45) for accommodating an actuating rod or spindle (46') (for the piston 46).
3. Einrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß der als Fortsatz der axialen Bohrung (45) ausgebildete zweite Hohlraum (44) über Radialbohrungen (42) mit dem durch die Hohlraumbegrenzungsfläche (34, 36) der Werkzeugspindel (18) und des Spannankers (22) begrenzten ersten Hohlraum (39) verbunden ist. 3. A device according to claim 2, characterized in that the as an extension of the axial bore (45) formed second cavity (44) via radial bores (42) with the through cavity boundary surface (34, 36) of the tool spindle (18) and the clamping anchor ( 22) bounded by first cavity (39) is connected.
4. Einrichtung nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Hohlraum-Begrenzungsfläche (34) der Werkzeugspindel (18) durch die innere Stirnfläche einer von der Werkzeugseite her in die Hohlwelle (18) eingesetzten Zylinderhülse (30) gebildet ist, durch deren Axialbohrung (31) der Spannanker (22) mit einem an seinem Ende den Spannflansch (26) tragenden Wellenstumpf (23) hindurchgreift, und daß der Spannanker (22) eine der inneren Stirnfläche (34) der Hülse (30) gegenüberliegende Schulter (36) als Hohlraum-Begrenzungsfläche aufweist. 4. A device according to claim 2 or 3, characterized in that the hollow boundary surface (34) is formed of the tool spindle (18) by the inner end face of a forth from the tool side into the hollow shaft (18) inserted cylinder sleeve (30), through whose axial bore (31) of the clamping anchor (22) with a the clamping flange on its end (26) carrying the stub shaft (23) therethrough engages, and in that the clamping anchor (22) of the inner face (34) of the sleeve (30) opposite the shoulder (36) having as hollow boundary surface.
5. Einrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß in den Hohlraumbegrenzungswänden (24, 36) zum Hohlraum (39) hin offene Kammern (37) zur Aufnahme von plastischem Material (40) angeordnet sind. 5. Device according to claim 4, characterized in that in the cavity boundary walls (24, 36) open chambers (37) for receiving plastic material (40) are arranged to the cavity (39) towards.
6. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Betätigungsmechanismus (54) ein im Getriebegehäuse (12) axial verschiebbares Druckstück (52) aufweist, das über ein Axialkräfte aufnehmendes Drehlager (50) gegen eine axiale Lagerfläche (48) des Kolbens (46) anliegt. 6. Device according to one of claims 1 to 5, characterized in that the actuating mechanism (54) has an in the gear housing (12) axially displaceable thrust piece (52) receiving an axial pivot bearing (50) against an axial bearing surface (48) the piston (46) is applied.
7. Einrichtung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß das Drehlager (50) als axiales Nadellager ausgebildet ist. 7. A device according to claim 6, characterized in that the pivot bearing (50) is designed as an axial needle bearing.
8. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Betätigungsmechanismus (54) einen auf das drehfest im Getriebegehäuse (12) geführte Druckstück (52) einwirkenden Exzenterhebel (55) aufweist. in the gear housing (12) guided pressure piece (52) 8. A device according to any one of claims 1 to 7, characterized in that the actuating mechanism (54) rotationally fixed one to the acting eccentric lever (55).
9. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Betätigungsmechanismus (54) einen mit dem in einem Gewinde (56) des Getriebegehäuses (12) geführten Druckstück (52) verbundenen Drehhebel (58) aufweist. 9. Device according to one of claims 1 to 7, characterized in that the actuating mechanism (54) has a with a thread (56) of the gear housing (12) guided in the pressure piece (52) connected to the rotary lever (58).
10. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Betätigungsmechanismus (54) eine in einer Gewindebohrung (45) des Spannankers (22) geführte Gewindespindel (46ʹ) aufweist. 10. Device according to one of claims 1 to 5, characterized in that a in a threaded bore (45) of the clamping anchor (22) of the actuating mechanism (54) guided threaded spindle (46').
11. Einrichtung nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Gewindespindel (46ʹ) als Kolben (46) ausgebildet ist. 11. The device according to claim 10, characterized in that the threaded spindle (46') is designed as a piston (46).
12. Einrichtung nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Gewindespindel (46ʹ) mit ihrer Stirnfläche oder mit einem an der Stirnseite angeformten Zapfen (64) gegen den im zweiten Hohlraum (44) lose angeordneten Kolben (46) anliegt. 12. The device according to claim 10, characterized in that the threaded spindle (46') with its end face or with a formed on the end face spigot (64) abuts against the second cavity (44) is loosely arranged piston (46).
13. Einrichtung nach einem der Ansprüche 10 bis 12, dadurch gekennzeichnet, daß die Gewindespindel (46ʹ) in der Gewindebohrung (45) selbsthemmend verdrehbar ist. 13. Device according to one of claims 10 to 12, characterized in that the threaded spindle (46') in the threaded bore (45) is self-locking rotatable.
14. Einrichtung nach einem der Ansprüche 10 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß die Gewindespindel (46ʹ) durch eine Öffnung (66) im Getriebegehäuse (12) hindurchgreift. 14. Device according to one of claims 10 to 13, characterized in that the threaded spindle (46') engages through an opening (66) in the gear housing (12).
15. Einrichtung nach einem der Ansprüche 10 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß die Gewindespindel (46ʹ) mit dem Spannanker (22) durch eine Öffnung (66) im Getriebegehäuse (12) hindurchgreift. 15. Device according to one of claims 10 to 14, characterized in that the threaded spindle (46') therethrough is engaged with the clamping anchor (22) through an opening (66) in the gear housing (12).
16. Einrichtung nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß die Gewindespindel (46ʹ) im Bereich der Gehäuseöffnung (66) in einem dichtend wirkenden Drehlager aufgenommen ist. 16. A device according to claim 14, characterized in that the threaded spindle (46') in the region of the housing opening (66) is received in a sealingly acting pivot bearing.
17. Einrichtung nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, daß der Spannanker (22) im Bereich der Gehäuseöffnung (66) in einem dichtend wirkenden Drehlager (67) aufgenommen ist. 17. A device according to claim 15, characterized in that the clamping anchor (22) is accommodated in the housing opening (66) in a sealing-acting pivot bearing (67).
18. Einrichtung nach einem der Ansprüche 10 bis 17, dadurch gekennzeichnet, daß die Gewindespindel (46ʹ) an ihrem Betätigungsende einen vorzugsweise gerändelten Betätigungskopf (72) aufweist. 18. A device according to one of claims 10 to 17, characterized in that the threaded spindle (46') has at its actuating end a preferably knurled actuating head (72).
19. Einrichtung nach einem der Ansprüche 10 bis 18, dadurch gekennzeichnet, daß die Gewindespindel (46ʹ) an ihrem Betätigungsende eine Mehrkantöffnung oder einen Mehrkantkopf für einen Schraubendreher oder -schlüssel aufweist. 19. Device according to one of claims 10 to 18, characterized in that the threaded spindle (46') has at its actuating end a polygonal opening or a polygonal head for a screwdriver or spanner.
20. Einrichtung nach einem der Ansprüche 10 bis 19, dadurch gekennzeichnet, daß das Betätigungsende der Gewindespindel (46ʹ) durch einen am Getriebegehäuse (12) vorzugsweise schwenkbar angeordneten Deckel (68) abdeckbar ist. 20. Device according to one of claims 10 to 19, characterized in that the actuating end of the threaded spindle (46') by the transmission casing (12) is preferably pivotally mounted cover (68) can be covered.
21. Einrichtung nach Anspruch 20, dadurch gekennzeichnet, daß der Deckel (68) relativ zu dem Betätigungsmechanismus (54) so angeordnet ist, daß ein als Rast verbindung ausgebildeter Deckelverschluß (70) nur in der Spannstellung des Betätigungsmechanismus (54) wirksam bzw. einrastbar ist. 21. A device according to claim 20, characterized in that the cover (68) relative to the actuating mechanism (54) is arranged so that a designed as a latching connection lid closure (70) only in the clamping position of the actuating mechanism (54) operative or latched is.
22. Einrichtung nach Anspruch 20 oder 21, gekennzeichnet durch einen durch den Deckel (68) bzw. den Deckelverschluß (70) auslösbaren Sicherheitsschalter für die Stromversorgung des Elektromotors. 22. A device according to claim 20 or 21, characterized by a by the lid (68) or the lid lock (70) releasable safety switch for the power supply of the electric motor.
23. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 22, dadurch gekennzeichnet, daß in einem Hohlraum (62) zwischen Werkzeugspindel (18) und Spannanker (22) mindestens eine entgegen der Spannrichtung des Betätigungsmechanismus (54) wirkende, vorzugsweise als Schraubenfeder oder Tellerfedernpaket ausgebildete Druckfeder (60) angeordnet ist, deren Druckkraft größer als der Verschiebewiderstand zwischen Werkzeugpsindel (18) und Spannanker (22) einschließlich Verformungs- und Strömungswiderstand der plastischen Masse (40) ist. 23. Device according to one of claims 1 to 22, characterized in that in a cavity (62) between tool spindle (18) and clamping anchor (22) at least one counter to the clamping direction of the actuating mechanism (54) acting, preferably designed as a helical spring or plate spring pack compression spring (60), whose pressure force is greater than the displacement resistance between Werkzeugpsindel (18) and clamping anchor (22) including deformation and flow resistance of the plastic mass (40).
24. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 23, dadurch gekennzeichnet, daß zur Verdrehsicherung des Kolbens (46) im zweiten Hohlraum (44) und im Kolben (46) Verzahnungsnuten vorgesehen sind. 24. Device according to one of claims 1 to 23, characterized in that for preventing rotation of the piston (46) (44) and in the piston (46) spline grooves are provided in the second cavity.
25. Einrichtung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die plastische Masse Polyvinylchlorid (PVC) mit relativ niedrigem Polymerisationsgrad umfaßt. 25. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the plastic mass polyvinyl chloride (PVC) having a relatively low degree of polymerization.
26. Einrichtung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die dem Spannanker (22) zugeordnete Begrenzungsfläche (36) zu einer Querschnittsfläche des Kolbens (46) im Verhältnis von mindestens 50 : 1 steht. 26. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the the clamping anchor (22) associated with the boundary surface (36) to a cross-sectional area of ​​the piston (46) in a ratio of at least 50: is the first
27. Einrichtung nach Anspruch 26, dadurch gekennzeichnet, daß das Verhältnis der Begrenzungsfläche (36) des Spannankers (22) zur Querschnittsfläche des Kolbens (46) mindestens 100 : 1 beträgt. 27. A device according to claim 26, characterized in that the ratio of the boundary surface (36) of the clamping anchor (22) to the cross-sectional area of ​​the piston (46) at least 100: 1.
28. Einrichtung nach Anspruch 27, dadurch gekennzeichnet, daß das Verhältnis der Begrenzungsfläche (36) des Spannankers (22) zur Querschnittsfläche des Kolbens (46) mindestens 200 : 1 beträgt. 28. A device according to claim 27, characterized in that the ratio of the boundary surface (36) of the clamping anchor (22) to the cross-sectional area of ​​the piston (46) at least 200: 1.
EP87109270A 1986-07-12 1987-06-27 Fastening device for disc-like tools on a tool spindle of a portable electric machine tool Expired - Lifetime EP0253181B1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3623555A DE3623555C2 (en) 1986-07-12 1986-07-12
DE3623555 1986-07-12

Publications (3)

Publication Number Publication Date
EP0253181A2 true EP0253181A2 (en) 1988-01-20
EP0253181A3 EP0253181A3 (en) 1990-01-31
EP0253181B1 EP0253181B1 (en) 1992-09-16

Family

ID=6305045

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP87109270A Expired - Lifetime EP0253181B1 (en) 1986-07-12 1987-06-27 Fastening device for disc-like tools on a tool spindle of a portable electric machine tool

Country Status (5)

Country Link
US (1) US4779382A (en)
EP (1) EP0253181B1 (en)
JP (1) JPS6389267A (en)
KR (1) KR900008485B1 (en)
DE (1) DE3623555C2 (en)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0324357A2 (en) * 1988-01-09 1989-07-19 C. & E. FEIN GmbH & Co. Device for clamping a disc-like tool
WO2001010600A1 (en) * 1999-08-07 2001-02-15 INA Wälzlager Schaeffler oHG Clamping device for removably fastening a part upon a shaft
EP2085182A1 (en) * 2008-02-01 2009-08-05 C. & E. FEIN GmbH Oscillating powerable machine tool
WO2012089640A1 (en) * 2010-12-30 2012-07-05 Robert Bosch Gmbh Clamping device for a hand-held power tool
CN103182707A (en) * 2011-12-28 2013-07-03 苏州宝时得电动工具有限公司 Power tools
CN103182704A (en) * 2011-12-28 2013-07-03 苏州宝时得电动工具有限公司 Power tools
WO2013049482A3 (en) * 2011-09-30 2013-09-12 Robert Bosch Gmbh Accessory clamp for a power tool
US9821430B2 (en) 2011-12-28 2017-11-21 Positec Power Tools (Suzhou) Co., Ltd. Power tools

Families Citing this family (40)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3741484C1 (en) * 1987-12-08 1989-08-24 Fein C & E Hand machine tool with automatic locking of the work spindle
DE3828954C2 (en) * 1988-08-26 1991-08-14 Licentia Patent-Verwaltungs-Gmbh, 6000 Frankfurt, De
DE3902874C2 (en) * 1989-02-01 1991-01-10 C. & E. Fein Gmbh & Co, 7000 Stuttgart, De
ES2066512T3 (en) * 1991-07-05 1995-03-01 Fein C & E Portable power tool.
JPH0663284U (en) * 1993-02-05 1994-09-06 リョービ株式会社 Drive unit structure of the power tool
DE4307306C2 (en) * 1993-03-09 1995-11-02 Wilo Gmbh Meßanschlußstelle
DE4426969B4 (en) * 1994-07-29 2004-12-09 Robert Bosch Gmbh Hand machine tool with a work spindle carrying a disk-shaped, detachably fastened tool
IT1279651B1 (en) * 1995-10-11 1997-12-16 Selco Srl A cutting machine to pieces.
US5718621A (en) * 1996-09-11 1998-02-17 Turley; Edward Michael Reversible angle grinder with top arbour lock
US6093090A (en) * 1998-01-28 2000-07-25 The Stanley Works Reversible clamping hub
US6109157A (en) * 1999-06-09 2000-08-29 S-B Power Tool Company Arbor locking mechanism
DE10040330A1 (en) * 2000-08-17 2002-02-28 Hilti Ag Power tool with clamping means
US7856724B2 (en) * 2000-08-17 2010-12-28 Hilti Aktiengesellschaft Electrical power tool with a rotatable working tool
US7013987B2 (en) * 2000-09-08 2006-03-21 Black & Decker Clutch assembly and clamp mechanism for rotary tool disc
DE10124971B4 (en) * 2001-05-21 2013-06-20 Hilti Aktiengesellschaft Quick clamping device for a circular saw
DK1327497T3 (en) 2002-01-10 2006-07-31 Black & Decker Inc Gear housing
DE10223433A1 (en) 2002-05-25 2003-12-18 Voith Turbo Kg Gear housing and gear unit
TWM273437U (en) * 2004-12-10 2005-08-21 Rexon Ind Corp Ltd Device for securing saw blade to motor of power tool
US8087977B2 (en) 2005-05-13 2012-01-03 Black & Decker Inc. Angle grinder
JP4964642B2 (en) * 2007-03-27 2012-07-04 株式会社マキタ Rotating blade fixing device
US20110139474A1 (en) * 2008-05-05 2011-06-16 Warren Andrew Seith Pneumatic impact tool
US7886840B2 (en) * 2008-05-05 2011-02-15 Ingersoll-Rand Company Motor assembly for pneumatic tool
US20090272556A1 (en) * 2008-05-05 2009-11-05 Ingersoll-Rand Company Angle head and bevel gear for tool
US20090288303A1 (en) * 2008-05-23 2009-11-26 P & F Brother Industrial Corporation Supporting device for mounting a protective cover to shield a cutting blade of a cutting machine
US8454028B1 (en) * 2009-03-25 2013-06-04 Honda Motor Co., Ltd. Fixture for holding a chamfering tool during cutting insert preset operation
US8925646B2 (en) 2011-02-23 2015-01-06 Ingersoll-Rand Company Right angle impact tool
US9592600B2 (en) 2011-02-23 2017-03-14 Ingersoll-Rand Company Angle impact tools
DE102011085561A1 (en) * 2011-06-06 2012-12-06 Robert Bosch Gmbh Hand machine tool fixture
CN102896619B (en) * 2011-07-26 2015-04-22 苏州宝时得电动工具有限公司 Power tool and operation method thereof
WO2013044844A1 (en) * 2011-09-29 2013-04-04 苏州宝时得电动工具有限公司 Multifunctional machine
JP2013094904A (en) * 2011-11-01 2013-05-20 Makita Corp Working tool
CN103170956B (en) * 2012-12-29 2015-12-02 南京德朔实业有限公司 Annex clamp system and the power tool with this annex clamp system
CN103170955B (en) * 2012-12-29 2015-11-25 南京德朔实业有限公司 Annex clamp system and the power tool with this annex clamp system
US9022888B2 (en) 2013-03-12 2015-05-05 Ingersoll-Rand Company Angle impact tool
WO2014159025A1 (en) * 2013-03-14 2014-10-02 Robert Bosch Gmbh Quick-change tension cable assembly for oscillating tool
US9555554B2 (en) 2013-05-06 2017-01-31 Milwaukee Electric Tool Corporation Oscillating multi-tool system
KR101602295B1 (en) * 2014-12-22 2016-03-10 한전케이피에스 주식회사 Connecting device for variety cutting wheel of grinder
US10076832B2 (en) * 2016-07-27 2018-09-18 Robert Bosch Tool Corporation Accessory system for a power tool
CN106041695B (en) * 2016-08-05 2018-04-20 无锡市天龙装饰材料有限公司 A kind of easy-to-dismount five metalworkings grinding wheel
US20190247933A1 (en) * 2018-02-10 2019-08-15 Robert Bosch Tool Corporation Oscillating tool accessory holder mechanism

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE6918532U (en) * 1969-05-07 1969-08-28 Albert Schrem hydraulic clamping
DE2358399A1 (en) * 1973-09-27 1975-04-10 Loeckmann & Sohn Gmbh Machine tool holder with hydraulic clamping device - hydraulic force are exerted via ring seal and pressure ring
GB2074056A (en) * 1980-04-17 1981-10-28 Schrem Werkzeugfab Albert A hydraulic clamping device
DE3046680A1 (en) * 1980-10-07 1982-04-22 Maag Zahnraeder & Maschinen Ag Fixture for a cutting machine at a shock
DE3405885C1 (en) * 1984-02-18 1986-01-09 Fein C & E Device for fastening a grinding wheel on the grinding spindle of a portable angle grinder

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3691900A (en) * 1971-04-01 1972-09-19 Toolmark Co Cutter arbor
DE2734242A1 (en) * 1977-07-29 1979-02-08 Bayer Ag A process for the preparation of vinyloxirane
EP0152564B1 (en) * 1984-02-18 1989-08-23 C. & E. FEIN GmbH & Co. Tool mounting

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE6918532U (en) * 1969-05-07 1969-08-28 Albert Schrem hydraulic clamping
DE2358399A1 (en) * 1973-09-27 1975-04-10 Loeckmann & Sohn Gmbh Machine tool holder with hydraulic clamping device - hydraulic force are exerted via ring seal and pressure ring
GB2074056A (en) * 1980-04-17 1981-10-28 Schrem Werkzeugfab Albert A hydraulic clamping device
DE3046680A1 (en) * 1980-10-07 1982-04-22 Maag Zahnraeder & Maschinen Ag Fixture for a cutting machine at a shock
DE3405885C1 (en) * 1984-02-18 1986-01-09 Fein C & E Device for fastening a grinding wheel on the grinding spindle of a portable angle grinder

Cited By (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0324357A2 (en) * 1988-01-09 1989-07-19 C. & E. FEIN GmbH & Co. Device for clamping a disc-like tool
EP0324357A3 (en) * 1988-01-09 1990-06-13 & E. Fein Gmbh & Co. C. Device for clamping a disc-like tool
US5199223A (en) * 1988-01-09 1993-04-06 C. & E. Fein Gmbh & Co. Device for clamping a disc-shaped tool
WO2001010600A1 (en) * 1999-08-07 2001-02-15 INA Wälzlager Schaeffler oHG Clamping device for removably fastening a part upon a shaft
US6708987B1 (en) 1999-08-07 2004-03-23 Ina-Schaeffler Kg Clamping device for the removably fastening a part upon a shaft
EP2085182A1 (en) * 2008-02-01 2009-08-05 C. & E. FEIN GmbH Oscillating powerable machine tool
US8182316B2 (en) 2008-02-01 2012-05-22 C. & E. Fein Gmbh Oscillatingly driven machine tool
WO2012089640A1 (en) * 2010-12-30 2012-07-05 Robert Bosch Gmbh Clamping device for a hand-held power tool
WO2013049482A3 (en) * 2011-09-30 2013-09-12 Robert Bosch Gmbh Accessory clamp for a power tool
US9067293B2 (en) 2011-09-30 2015-06-30 Robert Bosch Gmbh Accessory clamp for a power tool
CN103182707A (en) * 2011-12-28 2013-07-03 苏州宝时得电动工具有限公司 Power tools
CN103182704A (en) * 2011-12-28 2013-07-03 苏州宝时得电动工具有限公司 Power tools
US9821430B2 (en) 2011-12-28 2017-11-21 Positec Power Tools (Suzhou) Co., Ltd. Power tools

Also Published As

Publication number Publication date
KR880001373A (en) 1988-04-23
JPS6389267A (en) 1988-04-20
EP0253181B1 (en) 1992-09-16
KR900008485B1 (en) 1990-11-22
EP0253181A3 (en) 1990-01-31
DE3623555A1 (en) 1988-02-04
US4779382A (en) 1988-10-25
DE3623555C2 (en) 1988-11-03

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0959978B1 (en) Filter
EP0266490B1 (en) Door hinge for a vehicle door
EP0650805B1 (en) Electric power tool
EP0401548B1 (en) Device for a screw fastening tool
EP0380974B1 (en) Grinding machine with an adaptator for the clamping of a supplementary tool
DE3447154C2 (en) Rotation of a rotatably mounted tool, particularly a cutting tool of a brush cutter
DE3640420C2 (en)
EP0182986B1 (en) Powered wrench with variable torque adjustment
DE3741484C1 (en) Hand machine tool with automatic locking of the work spindle
EP0635658B1 (en) Planetary gearing with torque limiter and its use in hand tools
EP0235598B1 (en) Electrically power-driven grinder
DE4120617C2 (en) Locking clutch with an output side and a drive-side coupling section
DE3932268C2 (en) Door locking device on vehicles
EP0521259B1 (en) Portable power tool
DE4101470C1 (en) Car seat adjuster with threaded spindle - on whose oen end is fitted connector, with nut housing coupled to adjustable seat part
EP0048294B1 (en) Hinge unit, specially for seats with adjustable back rest
DE3723517C2 (en)
EP0109693B1 (en) Connecting device for packaging layers
EP0699054B1 (en) Surgical instrument with two separable gripping arms
DE4238464C1 (en) Self-tightening drill chuck
DE3515591C2 (en) Mixer with valve disks of a hard material and a pressure-loaded applications
DE19505754C1 (en) Stamping unit with punch and drive unit
DE10030688C1 (en) Lock for locking vehicle steering or drive shaft has rotation of control element converted into axial displacement of coaxial operating element for locking element or locking element itself
EP0733747B1 (en) Support for shower head
EP0566580B1 (en) Electric rotary hand tool, especially hand circular saw

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): CH DE FR GB IT LI NL SE

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): CH DE FR GB IT LI NL SE

17P Request for examination filed

Effective date: 19900102

17Q First examination report despatched

Effective date: 19910128

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): CH DE FR GB IT LI NL SE

ITF It: translation for a ep patent filed

Owner name: BUGNION S.P.A.

REF Corresponds to:

Ref document number: 3781733

Country of ref document: DE

Date of ref document: 19921022

Format of ref document f/p: P

ET Fr: translation filed
GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)
26N No opposition filed
PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: FR

Payment date: 19940516

Year of fee payment: 08

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: CH

Payment date: 19940526

Year of fee payment: 08

Ref country code: SE

Payment date: 19940526

Year of fee payment: 08

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: GB

Payment date: 19940531

Year of fee payment: 08

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: NL

Payment date: 19940630

Year of fee payment: 08

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: DE

Payment date: 19940804

Year of fee payment: 08

EAL Se: european patent in force in sweden

Ref document number: 87109270.6

Format of ref document f/p: F

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GB

Effective date: 19950627

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SE

Effective date: 19950628

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CH

Effective date: 19950630

Ref country code: LI

Effective date: 19950630

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: NL

Effective date: 19960101

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 19950627

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FR

Effective date: 19960229

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DE

Effective date: 19960301

NLV4 Nl: lapsed or anulled due to non-payment of the annual fee

Effective date: 19960101

EUG Se: european patent has lapsed

Ref document number: 87109270.6

Format of ref document f/p: F

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20050627